SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Verbesserung der Kandidaten–Selbstselektion durch SelfAssessment CYQUEST GmbH September 2010 Einsatzgebiete, Erfolgsfaktoren, Erfahrungsberichte Unser Erfolgsmodell für Sie: Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger Kosteneinsparung CYQUEST SelfAssessments:  Von unabhängigen Wissenschaftlern empfohlen! …„The case study … shows that companies can generate more qualified applications and concurrently save time and money.“ Laumer, von Stetten, Eckhardt & Weitzel (2009, p. 9)
Über  CYQUEST Die CYQUEST GmbH wurde Anfang 2000 gegründet. CYQUEST ist unter dem Oberbegriff Recrutainment spezialisiert auf die unternehmens- und hochschul-spezifische Erstellung sowie Anpassung von Lösungen aus den folgenden Bereichen: eAssessment SelfAssessment Berufsorientierungsverfahren Studierendenauswahl- und Studienorientierungsverfahren Online-Employer Branding Ferner bietet CYQUEST Agenturdienstleistungen in den Bereichen Employer Branding und Online-Marketing an (u.a. Keyword-Advertising, Affiliate-Marketing, E-Mail Marketing, Social-Media etc.). CYQUEST kombiniert dabei fundiertes psychologisches Know-How mit State-of-the-Art Webdesign und Programmierung.
Die Ausgangsfragestellung Die Ausgangsfragestellung: Wodurch wird eine Auswahlentscheidung „gut“?
Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt Zielsetzung der Personalauswahl ist eine hohe Trefferquote! Mögliche Maßnahme:  Zusätzliche Durchführung von eAssessment Verfahren Mögliche Maßnahme:  Unterstützung zur Selbstauswahl durch Simulationen und SelfAssessment Mögliche Maßnahme:  Personalmarketing zur Anlockung größerer Bewerberzahlen
Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt => Von den 50 ausgewählten, sind nur 31 „Treffer“ (62%) Grundquote 50% Selektionsquote 50% Berufserfolg (y) Vorhersagewert (x) Geeignete Nicht Geeignete 50 50 Auswahl Ablehnung 50 50 Ein Zahlenbeispiel: 100 Bewerber 50% Geeignete (Grundquote) 50% werden ausgewählt (Selektionsquote) Mittlere Prognosegüte von 0,35 (Validität) 31 19 31 19
Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt => Von den 50 ausgewählten, sind 35 „Treffer“ (70%) Grundquote 50% Selektionsquote 50% Berufserfolg (y) Vorhersagewert (x) Geeignete Nicht Geeignete 50 50 Auswahl Ablehnung 50 50 Ein Zahlenbeispiel: 100 Bewerber 50% Geeignete (Grundquote) 50% werden ausgewählt (Selektionsquote) Höhere Prognosegüte von 0,60 (Validität) 35 15 35 15
Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt => Von den 50 ausgewählten, sind 44 „Treffer“ (88%) Grundquote 70% Selektionsquote 50% Berufserfolg (y) Vorhersagewert (x) Geeignete Nicht Geeignete 70 30 Auswahl Ablehnung 50 50 Ein Zahlenbeispiel: 100 Bewerber 70% Geeignete (Grundquote) 50% werden ausgewählt (Selektionsquote) Höhere Prognosegüte von 0,60 (Validität) 44 24 26 6
Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt => Von den 30 ausgewählten, sind 28 „Treffer“ (93%) Selektionsquote 30% Berufserfolg (y) Vorhersagewert (x) Geeignete Nicht Geeignete 70 30 Auswahl Ablehnung 70 30 Ein Zahlenbeispiel: 100 Bewerber 70% Geeignete (Grundquote) 30% werden ausgewählt (Selektionsquote) Höhere Prognosegüte von 0,60 (Validität) 28 42 28 2 Grundquote 70%
Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt (...) Unter  SelfAssessments  werden Übungen verstanden (...), bei denen die Qualität des Bearbeitungsergebnisses (...)  NUR  dem Kandidaten rückgemeldet wird. Auf unterhaltsame Weise kann einem Interessenten so ein  Einblick in typische Arbeitsfelder und Berufsbilder beim Unternehmen  gegeben werden und er kann seine Befähigung und Neigung mit den vom Unternehmen gestellten Anforderungen vergleichen -  VOR  einer möglicherweise erfolgenden Bewerbung. SelfAssessment-Verfahren erhöhen die  Fähigkeit zur Selbstauswahl  von Bewerbern, führen zu  Kostenersparnissen  im Auswahlprozess und stellen gleichzeitig ein Instrument zur  Schärfung des Arbeitgeber-Images  dar. Quelle: HR Pedia
Konstruktionshintergrund SelfAssessment „ Vier-Welten-Modell“ Ausbildungserfolg (A. Redlich – Universität Hamburg) Informationen Kennen Testaufgaben Können Feedback Sollen Berufswahl-sicherheit Wollen didaktische (eLearning) Inhalte  Diagnostische Inhalte Arbeitgeber-Marke
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg  http://www.cyou-startlearning.hamburg.de
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg  C!You wurde nominiert für den  European Public Sector Award 2009 . Begründung der Jury unter anderem: Steigerung der geeigneten Bewerbungen um 7% Reduzierung der ungeeigneten Bewerbungen um 18% Steigerung der Trefferquote um 4%
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG Webbasiertes  SelfAssessment / Berufsorientierungsspiel . Interaktives Erleben  verschiedener Ausbildungsberufe bei einer Großbank. Zielsetzung:  Verbesserung der Selbstauswahl . Online seit dem  24. April 2009 . Seitdem  99.881*  Besucher.* Durchschnittliche Verweildauer:  7  Minuten,  38  Sekunden*. Online frei zugänglich unter  www.probier-dich-aus.de .  *Stand: 23. September 2010
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG Evaluation Aus: Qualitativ-psychologische Untersuchung  „Commerzbank Self Assessment Tool“ ,  ERNEST DICHTER INSTITUT, November 2008
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG Evaluation Aus: Qualitativ-psychologische Untersuchung  „Commerzbank Self Assessment Tool“ ,  ERNEST DICHTER INSTITUT, November 2008 „ Likes“ zu den Aufgaben: Die Aufgaben werden durch den interaktiven Aspekt nicht langweilig. Zudem vermittelt dies das Gefühl „mittendrin“ im Geschehen zu sein und verleiht dem Tool einen realistischen Anstrich. Auch die Struktur und der Ablauf der Aufgaben (Einführung – Aufgabe – Erklärung/Feedback) kommt bei den Jugendlichen gut an. Zudem gelten die Aufgaben alle als lösbar und frustrieren von daher nicht - das gibt Motivation weiter zu machen. Inhaltlich geben sie einen Überblick über verschiedene Tätigkeiten der Berufsfelder, die man sich so nicht vorgestellt hatte - man erfährt Neues. Zudem ermöglichen einem die Aufgaben für einen selber einzuschätzen, inwieweit das Berufsfeld zu einem passt - oder auch nicht. Das wird als außerordentlich hilfreich erlebt.
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG Evaluation *Ergebnisse Evaluation Abschlussfragebogen, Stand: 23. September 2010 Beurteilung durch „reale User“:* Beurteilung insg.: 47% vergeben die Schulnote 1 31% vergeben die Schulnote 2 Gesamtschnitt: 2,12 Beurteilung der Gestaltung: 50% vergeben die Schulnote 1 27% vergeben die Schulnote 2 Gesamtschnitt: 2,13 Beurteilung hinsichtlich der Berufsorientierung: 36% vergeben die Schulnote 1 35% vergeben die Schulnote 2 Gesamtschnitt: 2,28
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG Webbasierter  videobasierter virtueller Unternehmensrundgang / SelfAssessment . Einblicke  in die versch. Konzern-Divisionen. Selbsttest , welcher Einstieg im Konzern am besten passt (und ob überhaupt) Zielsetzung:  Verbesserung der Selbstauswahl . Online seit dem  April 2080 . Seitdem  55.700*  Besucher.* Durchschnittliche Verweildauer:  10:32  Minuten (Rundgang),  12:21  Minuten (Standalone)*. Online frei zugänglich unter http://www.createyourowncareer.de/Studenten/Virtueller-Rundgang.html   und http://www.createyourowncareer.de/Studenten/Virtueller-Rundgang.html *Stand: 23. September 2010
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Virtuelle Studienorientierung mit Selbsttest-Elementen  für 31 Bachelor-Studiengänge . Seit  2006  im Einsatz; seitdem ca. 67.000 namentlich registrierte Nutzer (insg. +200.000).* Interaktive Informationen  zu Berufswelt, Studieninhalten, Studienorganisation, Studienkultur, Studienanforderungen . Gute bis sehr gute  Gesamt-Bewertung . Signifikant positiver Einfluss auf die  Studienwahlsicherheit . Deutlich positiver Effekt auf das  Hochschulimage . Online frei zugänglich unter  http://www.haw-navigator.de *Stand: September 2010
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Evaluation - Gesamtbewertung Aus: Evaluationsberichte  „HAW-Navigator“ , 2006-2010 % „ Wie hat Ihnen das Studienorientierungs-Angebot insgesamt gefallen?“ (Schulnotenskala)
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Evaluation - Studienwahlsicherheit Aus: Evaluationsberichte  „HAW-Navigator“ , 2006-2010 „ Wie sicher sind Sie … studieren zu wollen?“ (7-stufige Skala von „völlig unsicher“ bis „absolut sicher“) %
Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Evaluation - Hochschulimage Aus: Evaluationsberichte  „HAW-Navigator“ , 2006-2010 „ Inwieweit hat die Bearbeitung des Angebots Ihr Bild des … beeinflusst?“ (5-stufige Skala von „hatte deutlich negativen Einfluss“ bis „hatte deutlich positiven Einfluss“) %
CYQUEST GmbH Joachim Diercks Gärtnerstrasse 20 20253 Hamburg Postfach 605552 22250 Hamburg Tel. +49 (0)40 85407-140 Fax. +49 (0)40 85407-111 Mail. J.diercks@cyquest.net Web.  www.cyquest.net ,  www.cyquest.de ,  http://blog.recrutainment.de ,  http://twitter.com/recrutainment , http://www.facebook.com/CYQUEST   http://www.youtube.com/recrutainment Contact Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Andoid pawur piond
Andoid pawur piondAndoid pawur piond
Andoid pawur piond
josepepemiranda
 
Inteligenciavialtata 140518114446-phpapp01-140530190815-phpapp01 wolliam hern...
Inteligenciavialtata 140518114446-phpapp01-140530190815-phpapp01 wolliam hern...Inteligenciavialtata 140518114446-phpapp01-140530190815-phpapp01 wolliam hern...
Inteligenciavialtata 140518114446-phpapp01-140530190815-phpapp01 wolliam hern...
william707
 
Tercer solemne pauta-de_correcci_n
Tercer solemne pauta-de_correcci_nTercer solemne pauta-de_correcci_n
Tercer solemne pauta-de_correcci_n
guajardoaraya
 
Automatizaciòn en el sistema de una biblioteca
Automatizaciòn en el sistema de una bibliotecaAutomatizaciòn en el sistema de una biblioteca
Automatizaciòn en el sistema de una biblioteca
daniel achury
 
La computadora
La computadoraLa computadora
La computadora
gamboamc04
 
Tarabjo william tarjetas
Tarabjo william tarjetasTarabjo william tarjetas
Tarabjo william tarjetas
william707
 
Plantilla presentacion 20 años
Plantilla presentacion 20 años Plantilla presentacion 20 años
Plantilla presentacion 20 años
Ricardo Steffens Gómez
 
Navegadores y buscadores
Navegadores y buscadores Navegadores y buscadores
Navegadores y buscadores
anairda23
 
Ejercicio: Biohidrogeno
Ejercicio: BiohidrogenoEjercicio: Biohidrogeno
Ejercicio: Biohidrogeno
angelo26_
 
Valores
ValoresValores
Valores
valentina477
 
TALK IS
TALK ISTALK IS
TALK IS
markt 8 GmbH
 
Web 2 0
Web 2 0Web 2 0
Web 2 0
Corey
 
Marilin villanueva de la cruz
Marilin villanueva de la cruzMarilin villanueva de la cruz
Marilin villanueva de la cruz
Jessika Mondragon
 
PRESENTACION ARTE EGIPCIO
PRESENTACION ARTE EGIPCIOPRESENTACION ARTE EGIPCIO
PRESENTACION ARTE EGIPCIO
Tata Cardeño
 
Como obtener un polimero degradable en el laboratorio
Como obtener un polimero degradable en el laboratorioComo obtener un polimero degradable en el laboratorio
Como obtener un polimero degradable en el laboratorio
angelo26_
 
Polemicas entre famosos
Polemicas entre famososPolemicas entre famosos
Polemicas entre famosos
urielalmazan
 
Almacenamiento de la energia
Almacenamiento de la energiaAlmacenamiento de la energia
Almacenamiento de la energia
angelo26_
 
Ejercicio: Energia del sol
Ejercicio: Energia del solEjercicio: Energia del sol
Ejercicio: Energia del sol
angelo26_
 
Llavero en 11 pasos
Llavero en 11 pasosLlavero en 11 pasos
Llavero en 11 pasos
Mailen Kaluzny
 
Dimensiones (1)
Dimensiones (1)Dimensiones (1)
Dimensiones (1)
claussbel
 

Andere mochten auch (20)

Andoid pawur piond
Andoid pawur piondAndoid pawur piond
Andoid pawur piond
 
Inteligenciavialtata 140518114446-phpapp01-140530190815-phpapp01 wolliam hern...
Inteligenciavialtata 140518114446-phpapp01-140530190815-phpapp01 wolliam hern...Inteligenciavialtata 140518114446-phpapp01-140530190815-phpapp01 wolliam hern...
Inteligenciavialtata 140518114446-phpapp01-140530190815-phpapp01 wolliam hern...
 
Tercer solemne pauta-de_correcci_n
Tercer solemne pauta-de_correcci_nTercer solemne pauta-de_correcci_n
Tercer solemne pauta-de_correcci_n
 
Automatizaciòn en el sistema de una biblioteca
Automatizaciòn en el sistema de una bibliotecaAutomatizaciòn en el sistema de una biblioteca
Automatizaciòn en el sistema de una biblioteca
 
La computadora
La computadoraLa computadora
La computadora
 
Tarabjo william tarjetas
Tarabjo william tarjetasTarabjo william tarjetas
Tarabjo william tarjetas
 
Plantilla presentacion 20 años
Plantilla presentacion 20 años Plantilla presentacion 20 años
Plantilla presentacion 20 años
 
Navegadores y buscadores
Navegadores y buscadores Navegadores y buscadores
Navegadores y buscadores
 
Ejercicio: Biohidrogeno
Ejercicio: BiohidrogenoEjercicio: Biohidrogeno
Ejercicio: Biohidrogeno
 
Valores
ValoresValores
Valores
 
TALK IS
TALK ISTALK IS
TALK IS
 
Web 2 0
Web 2 0Web 2 0
Web 2 0
 
Marilin villanueva de la cruz
Marilin villanueva de la cruzMarilin villanueva de la cruz
Marilin villanueva de la cruz
 
PRESENTACION ARTE EGIPCIO
PRESENTACION ARTE EGIPCIOPRESENTACION ARTE EGIPCIO
PRESENTACION ARTE EGIPCIO
 
Como obtener un polimero degradable en el laboratorio
Como obtener un polimero degradable en el laboratorioComo obtener un polimero degradable en el laboratorio
Como obtener un polimero degradable en el laboratorio
 
Polemicas entre famosos
Polemicas entre famososPolemicas entre famosos
Polemicas entre famosos
 
Almacenamiento de la energia
Almacenamiento de la energiaAlmacenamiento de la energia
Almacenamiento de la energia
 
Ejercicio: Energia del sol
Ejercicio: Energia del solEjercicio: Energia del sol
Ejercicio: Energia del sol
 
Llavero en 11 pasos
Llavero en 11 pasosLlavero en 11 pasos
Llavero en 11 pasos
 
Dimensiones (1)
Dimensiones (1)Dimensiones (1)
Dimensiones (1)
 

Ähnlich wie Verbesserung der Kandidaten–Selbstselektion durch SelfAssessment

Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Joachim Diercks
 
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Sandra Petschar
 
Trm strategie agilität_chro_dialog_strim_vortrag_final
Trm strategie agilität_chro_dialog_strim_vortrag_finalTrm strategie agilität_chro_dialog_strim_vortrag_final
Trm strategie agilität_chro_dialog_strim_vortrag_final
STRIMgroup
 
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013 ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
Wolfgang Brickwedde
 
The Power of Creation - Neue Studie des OVK
The Power of Creation - Neue Studie des OVKThe Power of Creation - Neue Studie des OVK
The Power of Creation - Neue Studie des OVK
Axel Springer Marktforschung
 
Recrutainment - Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahl
Recrutainment - Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahlRecrutainment - Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahl
Recrutainment - Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahl
Joachim Diercks
 
Blogs als Instrument des Employer Brandings
Blogs als Instrument des Employer BrandingsBlogs als Instrument des Employer Brandings
Blogs als Instrument des Employer Brandings
Joachim Diercks
 
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
pludoni GmbH
 
„meine-berufserfahrung.de – Das sagen unsere Tester*innen.“
„meine-berufserfahrung.de – Das sagen unsere Tester*innen.“„meine-berufserfahrung.de – Das sagen unsere Tester*innen.“
„meine-berufserfahrung.de – Das sagen unsere Tester*innen.“
Education_for_all_2015
 
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
XING AG
 
Verleihung der Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale"
Verleihung der Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale"Verleihung der Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale"
Verleihung der Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale"
Wolfgang Brickwedde
 
Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe
Berufsbildung: Leitfaden für BetriebeBerufsbildung: Leitfaden für Betriebe
Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe
STRIMgroup
 
Recrutainment im Social Web
Recrutainment im Social WebRecrutainment im Social Web
Recrutainment im Social Web
Joachim Diercks
 
Fallstudie Messung von Reputation eResult
Fallstudie Messung von Reputation eResultFallstudie Messung von Reputation eResult
Fallstudie Messung von Reputation eResult
eResult_GmbH
 
34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte
Community ITmitte.de
 
Employer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal MentorEmployer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal Mentor
Stefan Doering
 
DMEXCO 2010: Usability als neuer Rankingfaktor?!
DMEXCO 2010: Usability als neuer Rankingfaktor?!DMEXCO 2010: Usability als neuer Rankingfaktor?!
DMEXCO 2010: Usability als neuer Rankingfaktor?!
Steven Broschart
 
Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe? Key note von Wolfgang Brickwedde
Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe?  Key note von Wolfgang BrickweddeSocial Media Recruiting - Hype oder Hilfe?  Key note von Wolfgang Brickwedde
Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe? Key note von Wolfgang Brickwedde
Wolfgang Brickwedde
 
Social media HR-glocal-consult_24.07.12
Social media HR-glocal-consult_24.07.12Social media HR-glocal-consult_24.07.12
Social media HR-glocal-consult_24.07.12
Stefan Stengel
 
OpenNetwork Personal Sachsen 2017
OpenNetwork Personal Sachsen 2017OpenNetwork Personal Sachsen 2017
OpenNetwork Personal Sachsen 2017
pludoni GmbH
 

Ähnlich wie Verbesserung der Kandidaten–Selbstselektion durch SelfAssessment (20)

Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
Verbesserung der Personalselektion durch SelfAssessment und Online-Tests
 
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
 
Trm strategie agilität_chro_dialog_strim_vortrag_final
Trm strategie agilität_chro_dialog_strim_vortrag_finalTrm strategie agilität_chro_dialog_strim_vortrag_final
Trm strategie agilität_chro_dialog_strim_vortrag_final
 
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013 ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
ICR Mitarbeiter werben Mitarbeiter report 2013
 
The Power of Creation - Neue Studie des OVK
The Power of Creation - Neue Studie des OVKThe Power of Creation - Neue Studie des OVK
The Power of Creation - Neue Studie des OVK
 
Recrutainment - Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahl
Recrutainment - Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahlRecrutainment - Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahl
Recrutainment - Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahl
 
Blogs als Instrument des Employer Brandings
Blogs als Instrument des Employer BrandingsBlogs als Instrument des Employer Brandings
Blogs als Instrument des Employer Brandings
 
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
 
„meine-berufserfahrung.de – Das sagen unsere Tester*innen.“
„meine-berufserfahrung.de – Das sagen unsere Tester*innen.“„meine-berufserfahrung.de – Das sagen unsere Tester*innen.“
„meine-berufserfahrung.de – Das sagen unsere Tester*innen.“
 
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
 
Verleihung der Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale"
Verleihung der Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale"Verleihung der Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale"
Verleihung der Gütesiegel "Deutschlands Beste Jobportale"
 
Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe
Berufsbildung: Leitfaden für BetriebeBerufsbildung: Leitfaden für Betriebe
Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe
 
Recrutainment im Social Web
Recrutainment im Social WebRecrutainment im Social Web
Recrutainment im Social Web
 
Fallstudie Messung von Reputation eResult
Fallstudie Messung von Reputation eResultFallstudie Messung von Reputation eResult
Fallstudie Messung von Reputation eResult
 
34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte
 
Employer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal MentorEmployer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal Mentor
 
DMEXCO 2010: Usability als neuer Rankingfaktor?!
DMEXCO 2010: Usability als neuer Rankingfaktor?!DMEXCO 2010: Usability als neuer Rankingfaktor?!
DMEXCO 2010: Usability als neuer Rankingfaktor?!
 
Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe? Key note von Wolfgang Brickwedde
Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe?  Key note von Wolfgang BrickweddeSocial Media Recruiting - Hype oder Hilfe?  Key note von Wolfgang Brickwedde
Social Media Recruiting - Hype oder Hilfe? Key note von Wolfgang Brickwedde
 
Social media HR-glocal-consult_24.07.12
Social media HR-glocal-consult_24.07.12Social media HR-glocal-consult_24.07.12
Social media HR-glocal-consult_24.07.12
 
OpenNetwork Personal Sachsen 2017
OpenNetwork Personal Sachsen 2017OpenNetwork Personal Sachsen 2017
OpenNetwork Personal Sachsen 2017
 

Verbesserung der Kandidaten–Selbstselektion durch SelfAssessment

  • 1. Verbesserung der Kandidaten–Selbstselektion durch SelfAssessment CYQUEST GmbH September 2010 Einsatzgebiete, Erfolgsfaktoren, Erfahrungsberichte Unser Erfolgsmodell für Sie: Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger Kosteneinsparung CYQUEST SelfAssessments: Von unabhängigen Wissenschaftlern empfohlen! …„The case study … shows that companies can generate more qualified applications and concurrently save time and money.“ Laumer, von Stetten, Eckhardt & Weitzel (2009, p. 9)
  • 2. Über CYQUEST Die CYQUEST GmbH wurde Anfang 2000 gegründet. CYQUEST ist unter dem Oberbegriff Recrutainment spezialisiert auf die unternehmens- und hochschul-spezifische Erstellung sowie Anpassung von Lösungen aus den folgenden Bereichen: eAssessment SelfAssessment Berufsorientierungsverfahren Studierendenauswahl- und Studienorientierungsverfahren Online-Employer Branding Ferner bietet CYQUEST Agenturdienstleistungen in den Bereichen Employer Branding und Online-Marketing an (u.a. Keyword-Advertising, Affiliate-Marketing, E-Mail Marketing, Social-Media etc.). CYQUEST kombiniert dabei fundiertes psychologisches Know-How mit State-of-the-Art Webdesign und Programmierung.
  • 3. Die Ausgangsfragestellung Die Ausgangsfragestellung: Wodurch wird eine Auswahlentscheidung „gut“?
  • 4. Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt Zielsetzung der Personalauswahl ist eine hohe Trefferquote! Mögliche Maßnahme: Zusätzliche Durchführung von eAssessment Verfahren Mögliche Maßnahme: Unterstützung zur Selbstauswahl durch Simulationen und SelfAssessment Mögliche Maßnahme: Personalmarketing zur Anlockung größerer Bewerberzahlen
  • 5. Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt => Von den 50 ausgewählten, sind nur 31 „Treffer“ (62%) Grundquote 50% Selektionsquote 50% Berufserfolg (y) Vorhersagewert (x) Geeignete Nicht Geeignete 50 50 Auswahl Ablehnung 50 50 Ein Zahlenbeispiel: 100 Bewerber 50% Geeignete (Grundquote) 50% werden ausgewählt (Selektionsquote) Mittlere Prognosegüte von 0,35 (Validität) 31 19 31 19
  • 6. Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt => Von den 50 ausgewählten, sind 35 „Treffer“ (70%) Grundquote 50% Selektionsquote 50% Berufserfolg (y) Vorhersagewert (x) Geeignete Nicht Geeignete 50 50 Auswahl Ablehnung 50 50 Ein Zahlenbeispiel: 100 Bewerber 50% Geeignete (Grundquote) 50% werden ausgewählt (Selektionsquote) Höhere Prognosegüte von 0,60 (Validität) 35 15 35 15
  • 7. Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt => Von den 50 ausgewählten, sind 44 „Treffer“ (88%) Grundquote 70% Selektionsquote 50% Berufserfolg (y) Vorhersagewert (x) Geeignete Nicht Geeignete 70 30 Auswahl Ablehnung 50 50 Ein Zahlenbeispiel: 100 Bewerber 70% Geeignete (Grundquote) 50% werden ausgewählt (Selektionsquote) Höhere Prognosegüte von 0,60 (Validität) 44 24 26 6
  • 8. Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt => Von den 30 ausgewählten, sind 28 „Treffer“ (93%) Selektionsquote 30% Berufserfolg (y) Vorhersagewert (x) Geeignete Nicht Geeignete 70 30 Auswahl Ablehnung 70 30 Ein Zahlenbeispiel: 100 Bewerber 70% Geeignete (Grundquote) 30% werden ausgewählt (Selektionsquote) Höhere Prognosegüte von 0,60 (Validität) 28 42 28 2 Grundquote 70%
  • 9. Auswahl findet „auf beiden Seiten“ statt (...) Unter SelfAssessments werden Übungen verstanden (...), bei denen die Qualität des Bearbeitungsergebnisses (...) NUR dem Kandidaten rückgemeldet wird. Auf unterhaltsame Weise kann einem Interessenten so ein Einblick in typische Arbeitsfelder und Berufsbilder beim Unternehmen gegeben werden und er kann seine Befähigung und Neigung mit den vom Unternehmen gestellten Anforderungen vergleichen - VOR einer möglicherweise erfolgenden Bewerbung. SelfAssessment-Verfahren erhöhen die Fähigkeit zur Selbstauswahl von Bewerbern, führen zu Kostenersparnissen im Auswahlprozess und stellen gleichzeitig ein Instrument zur Schärfung des Arbeitgeber-Images dar. Quelle: HR Pedia
  • 10. Konstruktionshintergrund SelfAssessment „ Vier-Welten-Modell“ Ausbildungserfolg (A. Redlich – Universität Hamburg) Informationen Kennen Testaufgaben Können Feedback Sollen Berufswahl-sicherheit Wollen didaktische (eLearning) Inhalte Diagnostische Inhalte Arbeitgeber-Marke
  • 11. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg http://www.cyou-startlearning.hamburg.de
  • 12. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg
  • 13. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg
  • 14. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg
  • 15. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg C!You wurde nominiert für den European Public Sector Award 2009 . Begründung der Jury unter anderem: Steigerung der geeigneten Bewerbungen um 7% Reduzierung der ungeeigneten Bewerbungen um 18% Steigerung der Trefferquote um 4%
  • 16. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG Webbasiertes SelfAssessment / Berufsorientierungsspiel . Interaktives Erleben verschiedener Ausbildungsberufe bei einer Großbank. Zielsetzung: Verbesserung der Selbstauswahl . Online seit dem 24. April 2009 . Seitdem 99.881* Besucher.* Durchschnittliche Verweildauer: 7 Minuten, 38 Sekunden*. Online frei zugänglich unter www.probier-dich-aus.de . *Stand: 23. September 2010
  • 17. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG
  • 18. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG Evaluation Aus: Qualitativ-psychologische Untersuchung „Commerzbank Self Assessment Tool“ , ERNEST DICHTER INSTITUT, November 2008
  • 19. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG Evaluation Aus: Qualitativ-psychologische Untersuchung „Commerzbank Self Assessment Tool“ , ERNEST DICHTER INSTITUT, November 2008 „ Likes“ zu den Aufgaben: Die Aufgaben werden durch den interaktiven Aspekt nicht langweilig. Zudem vermittelt dies das Gefühl „mittendrin“ im Geschehen zu sein und verleiht dem Tool einen realistischen Anstrich. Auch die Struktur und der Ablauf der Aufgaben (Einführung – Aufgabe – Erklärung/Feedback) kommt bei den Jugendlichen gut an. Zudem gelten die Aufgaben alle als lösbar und frustrieren von daher nicht - das gibt Motivation weiter zu machen. Inhaltlich geben sie einen Überblick über verschiedene Tätigkeiten der Berufsfelder, die man sich so nicht vorgestellt hatte - man erfährt Neues. Zudem ermöglichen einem die Aufgaben für einen selber einzuschätzen, inwieweit das Berufsfeld zu einem passt - oder auch nicht. Das wird als außerordentlich hilfreich erlebt.
  • 20. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Commerzbank AG Evaluation *Ergebnisse Evaluation Abschlussfragebogen, Stand: 23. September 2010 Beurteilung durch „reale User“:* Beurteilung insg.: 47% vergeben die Schulnote 1 31% vergeben die Schulnote 2 Gesamtschnitt: 2,12 Beurteilung der Gestaltung: 50% vergeben die Schulnote 1 27% vergeben die Schulnote 2 Gesamtschnitt: 2,13 Beurteilung hinsichtlich der Berufsorientierung: 36% vergeben die Schulnote 1 35% vergeben die Schulnote 2 Gesamtschnitt: 2,28
  • 21. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG Webbasierter videobasierter virtueller Unternehmensrundgang / SelfAssessment . Einblicke in die versch. Konzern-Divisionen. Selbsttest , welcher Einstieg im Konzern am besten passt (und ob überhaupt) Zielsetzung: Verbesserung der Selbstauswahl . Online seit dem April 2080 . Seitdem 55.700* Besucher.* Durchschnittliche Verweildauer: 10:32 Minuten (Rundgang), 12:21 Minuten (Standalone)*. Online frei zugänglich unter http://www.createyourowncareer.de/Studenten/Virtueller-Rundgang.html und http://www.createyourowncareer.de/Studenten/Virtueller-Rundgang.html *Stand: 23. September 2010
  • 22. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG
  • 23. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG
  • 24. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG
  • 25. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Bertelsmann AG
  • 26. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Virtuelle Studienorientierung mit Selbsttest-Elementen für 31 Bachelor-Studiengänge . Seit 2006 im Einsatz; seitdem ca. 67.000 namentlich registrierte Nutzer (insg. +200.000).* Interaktive Informationen zu Berufswelt, Studieninhalten, Studienorganisation, Studienkultur, Studienanforderungen . Gute bis sehr gute Gesamt-Bewertung . Signifikant positiver Einfluss auf die Studienwahlsicherheit . Deutlich positiver Effekt auf das Hochschulimage . Online frei zugänglich unter http://www.haw-navigator.de *Stand: September 2010
  • 27. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • 28. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Evaluation - Gesamtbewertung Aus: Evaluationsberichte „HAW-Navigator“ , 2006-2010 % „ Wie hat Ihnen das Studienorientierungs-Angebot insgesamt gefallen?“ (Schulnotenskala)
  • 29. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Evaluation - Studienwahlsicherheit Aus: Evaluationsberichte „HAW-Navigator“ , 2006-2010 „ Wie sicher sind Sie … studieren zu wollen?“ (7-stufige Skala von „völlig unsicher“ bis „absolut sicher“) %
  • 30. Wie kann man sich so ein „SelfAssessment“ vorstellen? Das Beispiel: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Evaluation - Hochschulimage Aus: Evaluationsberichte „HAW-Navigator“ , 2006-2010 „ Inwieweit hat die Bearbeitung des Angebots Ihr Bild des … beeinflusst?“ (5-stufige Skala von „hatte deutlich negativen Einfluss“ bis „hatte deutlich positiven Einfluss“) %
  • 31. CYQUEST GmbH Joachim Diercks Gärtnerstrasse 20 20253 Hamburg Postfach 605552 22250 Hamburg Tel. +49 (0)40 85407-140 Fax. +49 (0)40 85407-111 Mail. J.diercks@cyquest.net Web. www.cyquest.net , www.cyquest.de , http://blog.recrutainment.de , http://twitter.com/recrutainment , http://www.facebook.com/CYQUEST http://www.youtube.com/recrutainment Contact Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!