SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
train the eight
Eine Welt der Veränderung für Unternehmen

blaha.co.at, Forum 21, am 1.12.2011




Dr. Heinz Peter Wallner, CMC, Wallner & Schauer GmbH
http://trainthe8.com und http://hpwallner.at
GD DI Kurt Völkl, VAEB, Univ. Prof. an der UNI Graz
                                            www.trainthe8.com
Warum brauchen wir eine neue
Welt der Veränderung in Unternehmen?
„Jedes Unternehmen muss sich neu beweisen“



  Der substanzielle Wandel in Wirtschaft
  und Gesellschaft macht alte
  Erfolgsrezepte und Muster der
  Führungsarbeit zunehmend
  unbrauchbar.
  Auch unsere Business Modelle brauchen
  eine Erneuerung, weil sie mit klassischen
  Strategieschulen entwickelt wurden.
  Wir müssen uns auf substanzielle
  Veränderungen vorbereiten.
                                      www.trainthe8.com   2
Wie kann ich hier – unter
diesen Voraussetzungen –
ein erfolgreiches Geschäft
führen?




                        Pieter Breugel, 1563
    www.trainthe8.com
Eine neue Welt der Veränderung

    1. Veränderung und Weltbild

    2. Welt der Veränderung (train the eight®)

    3. Beispiel: Die Aporie

    4. Führung und Veränderung

    5. Ansätze für die Praxis (neue Muster)

    6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog)


                              www.trainthe8.com   4
VERÄNDERUNG
UND WELTBILD

      www.trainthe8.com   5
Warum sollen wir über Veränderung
verstärkt nachdenken?




Es lässt sich nicht leugnen:
Die einzige Tatsache von universaler ethischer
Bedeutung in der aktuellen Welt ist die allgegenwärtig
wachsende Einsicht, dass es so nicht weitergehen kann.


(Peter Sloterdijk)


                               www.trainthe8.com
Sind wir für die Zukunft
             richtig aufgestellt und auf
                 einem guten Weg?

            Ist unsere Lebensfähigkeit
                 spürbar, sind wir
              dynamisch und robust?

               Ist unsere strategische
               Position auch in Krisen
                     werthaltig?

             Nutzen wir die Chancen
            der Nachhaltigkeit und der
            nachhaltigen Entwicklung
                  ausreichend?
© Escher   www.trainthe8.com
Ankunft


                                            Rückzug

                                             You are here!
    Steigerung
                                              Bereitwilligkeit
                 Enthusiasmus
Freude




                        www.trainthe8.com
Befinden wir uns in einer Zielkrise?


•   Finanz- und Wirtschaftskrisen sind nicht das primäre Problem.
    Die „Krise“ ist all umfassend: Klima, Energie, Umwelt, Ressourcen,
    Verteilung, Finanzmarkt, Realwirtschaft, Politik, Soziales, Bildung, …
•   Wir befinden uns in dieser Krise, weil wir unser „Weltbild“ ändern
    und uns im Übergangsraum befinden. Wir sind als Gesellschaft
    ziellos und lösen keine Probleme, weil wir an alten Werkzeugen
    festhalten.
•   Nachhaltigkeit und nachhaltige Entwicklung sind die einzigen
    Wegweiser, die wir derzeit haben. Sie zeigen aber keinen Weg, sie
    zeigen nur in eine bestimmte Richtung.
•   Unternehmen und somit die Führungskräfte
    können sich vorbereiten.



                                          www.trainthe8.com
Zielkrise oder nur Steuerkrise?


Steuerkrise:
Wir haben ein Ziel. Und wir haben
Probleme, die wir gemeinsam und mit
mehr Effizienz lösen können.
Die Instrumente passen.

Zielkrise:
Uns fehlt ein gemeinsames Ziel. Wir
haben viele Probleme, aber keine, die wir
mit unseren heutigen Instrumenten und
Ansätzen lösen könnten.


                                www.trainthe8.com
Sind wir mitten im Weltbildwandel?

Das ganzheitliche Weltbild entsteht.




                                   Wir befinden uns im
                                   Übergangsraum
                                                Raum und Zeit
                                                der Krisen




          Das mechanistische Weltbild geht zu Ende.


                                       www.trainthe8.com
Formt sich ein ganzheitliches Weltbild?

Der Wechsel des Weltbildes findet statt …

•   Das alte, klassische Weltbild ist mechanistisch.
    Die Welt wird als berechenbar, planbar, beherrschbar, als Maschine
    verstanden. Der Mensch verfügt über die Natur. Dieses Weltbild geht
    seinem Ende entgegen.

•   Das neue Weltbild ist ganzheitlich. Die Welt ist komplex, ein großes
    Ganzes, und entzieht sich den linearen Berechnungen und Planungen.
    Der Mensch reintegriert sich in die Natur im Denken und Handeln, er
    ist nicht Teil der Natur sondern er ist Natur. Er versteht sich als
    Evolution, als Selbstorganisation der Welt. Dieses Weltbild entsteht.




                                       www.trainthe8.com
Altes Weltbild                      Neues Weltbild

 Art der Wirtschaft                            Wirtschaft des mechanistischen          Wirtschaft des ganzheitlichen
                                              Weltbildes – die „nicht-nachhaltige      Weltbildes – die „nachhaltige
                                                         Wirtschaft“                           Wirtschaft“

                                                 „Die Welt ist ein Uhrwerk“;          Die Welt der Selbstorganisation;
                                                Fortschritt in Technik löst alle        Die Entwicklung komplexer
 Entwicklungsbild                             Probleme; Denken in Ursache und        Systeme; Kleine Ursachen können
                                                           Wirkung                   große Wirkungen nach sich ziehen

                                                                                    Selbstorganisation, neue Formen der
                                               „Survival of the fittest” – Denken
                                                                                      Zusammenarbeit in Netzwerken,
 Organisation am Markt                                 und Handeln in
                                                                                       Konkurrenz und Kooperation
                                                    Konkurrenzkategorien
                                                                                           koexistieren in Balance

                                                „Im Kampf gegen die Natur“ ...        „Verbunden mit der Natur“ ...
 Besitz und                                       Der Mensch besitzt, um sich         Der Mensch erhält Zugang zu
 Menschenbild                                    gegenüber der Natur und den        Besitz, um an der Entwicklung des
                                                   Mitmenschen zu schützen             Ganzen teilhaben zu können

                                                                                    Die Mitwelt ist wertvoll; komplexe
 Wert und Stellung des                              Die Mitwelt ist ohne
                                                                                    Naturdienstleistungen sind relevant;
                                              „ökonomischen“ Wert; der Mensch
 Menschen in der                                  braucht Besitz, um in der
                                                                                      der Mensch eröffnet sich neue
                                                                                    Entwicklungsmöglichkeiten aus der
 Mitwelt                                         Gesellschaft wertvoll zu sein
                                                                                            Vielfalt der Natur
Quelle: Inseln der Nachhaltigkeit – Logbuch für ein neues Weltbild


                                                                     www.trainthe8.com
Stehen wir am Ende des
„bekannten“ Wachstums?
Steigerungswirtschaft:
Die heutige, nicht-nachhaltige Wirtschaft, die unreflektiert
die Steigerung zum Kredo erklärt hat. Diese Wirtschaftsform
entspringt dem mechanistischen Weltbild unserer
Gesellschaft, wie es bis heute vorherrschend war.

Nachhaltigkeitswirtschaft:
Die zukünftige Wirtschaftsform einer Gesellschaft mit einem
ganzheitlichen Weltbild, die Bereiche der Steigerung als
nachhaltige Entwicklung und Bereiche der Ankunft als
Nachhaltigkeit als zwei tragende Säulen hervorbringt. Diese
Wirtschaft ist im Entstehen.


                                www.trainthe8.com
Wir brauchen ein
Gegenkonzept zum
„hyperaktiven
Effizienz-Gespenst“


Es geht um „Inseln“
des Lernens, des
neuen Denkens ...



   www.trainthe8.com
Eine neue Welt der Veränderung

    1. Veränderung und Weltbild

    2. Welt der Veränderung (train the eight®)

    3. Beispiel: Die Aporie

    4. Führung und Veränderung

    5. Ansätze für die Praxis (neue Muster)

    6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog)


                              www.trainthe8.com   16
WELT DER
VERÄNDERUNG

      www.trainthe8.com   17
Vitalize People           Inspire People




 Create Value            Commit People

                  www.trainthe8.com        18
Die sechs „train the eight“
Veränderungsprinzipien

    Prinzip                      Grundhaltung

              Der Anfang braucht Beachtung. Das Ende am
              Anfang gleich mitdenken.
Anfang,
Ende
              Die Welt ist dual. Wir müssen mit Gegensätzen
Polarität     leben lernen. Aus Spannung folgt Energie und
(Spannung)
              somit Veränderung.


≈
              Wahrnehmen, was Menschen bewegt und
              motiviert. Womit kommen Menschen in Resonanz?
Resonanz




                                    www.trainthe8.com
Die sechs „train the eight“
Veränderungsprinzipien

     Prinzip                       Grundhaltung

                Die erste Entscheidung für das Neue folgt aus dem
                Herzen. Wenn wir neue Muster probieren, lernen
 Doppelte
 Entscheid-     wir aus Erfahrung und können uns zur
 ung            Wiederholung (Übung) bewusst entscheiden.

                Wiederholung führt zur Meisterschaft. Übung ist
 ∞              aber nicht populär. Verstärken wir, was in
 Wiederholung
                Bewegung kommt.

 ↑↓↑↓           Rhythmen erleichtern das Lernen. Welche Muster
 Ordnungs-      und Rhythmen wollen wir verändern? Welche neuen
 muster
                Muster wollen einstudiert werden?


                                      www.trainthe8.com
Zwei Phasen für das Unternehmen
    Stabile Phase:              Instabile Phase:
    Management                  Change Management
    •Konsolidierung             •Veränderung
    •Optimierung                •Neuausrichtung, neue Muster lernen
    •Effizienz                  •Optionenvielfalt
    „Nachhaltigkeit“            „nachhaltige Entwicklung“




© Das LILA Management Prinzip
                                   www.trainthe8.com
Stabilität und Instabilität
Der Punkt der Entscheidung




Aus stabil wir instabil
Am Punkt der Entscheidung betreten wir einen Übergangsraum
Im Übergangsraum gelten andere Gesetze. Alles ist in Veränderung.
Das Business / Management Modell kann sich grundlegend verändern.
                                  www.trainthe8.com             22
Woran erkennen wir den Wandel?
   Alte, bekannte Muster   Neue, unbekannte Muster
Maschine                   Organismus
Ursache-Wirkung im         Ursache-Wirkung als
linearen Zusammenhang      rekursiver Prozess

Effizienz führt            Komplexität führt
zum Erfolg                 zum Erfolg

Single-Loop-Lernen         Double-Loop-Lernen
Es gibt nur Wachstum,      Selektive Steigerung und
Steigerung ist das Ziel    Ankunft ergänzen einander

Funktion, Stelle           Mensch
Ehrgeiz und
Wettbewerb                 Spiegelung und Kooperation

Finanzen                   Tripple-Bottom-Line
Vernetzung                 Interbeing
Revolution                 Evolution

                                    www.trainthe8.com
Eine neue Welt der Veränderung

    1. Veränderung und Weltbild

    2. Welt der Veränderung (train the eight®)

    3. Beispiel: Die Aporie

    4. Führung und Veränderung

    5. Ansätze für die Praxis (neue Muster)

    6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog)


                              www.trainthe8.com   24
BEISPIEL:
DIE APORIE



     www.trainthe8.com   25
Checkliste:         Dialektik:
Plan-Do-Check-Act   Geist-Herz-Bewegung-Form
Maschine &          Mensch &
Fehlerlosigkeit     Lernen aus Fehlern




                       www.trainthe8.com
Die Aporie (eine „ausweglose Situation“)
               Quelle: Herbert Pietschmann, 2002, Eris & Eirene, Ibera Verlag


  Wir haben zwei einander vollständig widersprechende Aussagen.
  Eine These und eine Antithese.

  Beide Aussagen sind falsch oder richtig.
  (das widerspricht dem Axiom 3: Satz von ausgeschlossenen Dritten)

  Hier führt nur „der Weg nach oben zum Ziel“ (Sokrates)
  Der Widerspruch ist nicht zu umgehen, aber aus einer „erhobenen
  Position“ könnte er seine Schärfe verlieren.
  (auch wenn der Widerspruch bestehen bleibt)
  Wir kommen zur Synthese.




                                                    www.trainthe8.com
Aporie zwischen Verändern und Bewahren:
           Quelle: Herbert Pietschmann, 2002, Eris & Eirene, Ibera Verlag




  Verändern                                         Bewahren




  Schatten:                                         Schatten:
  Verlust der                                       Erstarrung
  Identität



                                                www.trainthe8.com
Videos zur Aporie:




http://www.youtube.com/watch?v=gpyR1z_JS74&feature=mfu_in_ord
er&list=UL




http://www.youtube.com/watch?v=63X1k2PHEhQ&feature=mfu_in_ord
er&list=UL




                                     www.trainthe8.com
Umgang mit Aporien in der Führungsarbeit:
               Quelle: Herbert Pietschmann, 2002, Eris & Eirene, Ibera Verlag



  Die Aporie erkennen.
  Zunächst Kampf gegen den Schatten der Gegenseite.
  Einsicht beider Seiten, dass der Kampf gegen den Schatten der
  Gegenseite zum „Sturz“ in den eigenen Schatten führt.
  Einsicht beider Seiten, dass der wahre Gegner der eigene Schatten
  ist.
  Synthese folgt aus einem fairen, wahrnehmenden Dialog.
  Der Dialog bringt nur Lösungen auf Zeit. Er darf daher nie aufhören.
  ……

  Weiterführender Artikel:
  http://hpwallner.at/2011/09/23/fuhrung-und-entscheidung-
  %E2%80%93-der-alltag-voller-widerspruche/


                                                    www.trainthe8.com
Eine neue Welt der Veränderung

    1. Veränderung und Weltbild

    2. Welt der Veränderung (train the eight®)

    3. Beispiel: Die Aporie

    4. Führung und Veränderung

    5. Ansätze für die Praxis (neue Muster)

    6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog)


                              www.trainthe8.com   31
Führung
und Veränderung



        www.trainthe8.com   32
Ein neues Führungssystem
Ein Führungssystem verstehen




                      www.trainthe8.com   33
Neue Führungsgrundsätze
Entlang der liegenden Acht
1.   Arbeit mit Mustern             1.   Umgang mit Wahrnehmung
2.   Arbeit an Resonanz             2.   Umgang mit Gegensätzen
3.   Arbeit mit Intelligenz         3.   Umgang mit Optionen
4.   Arbeit an Stärken              4.   Umgang mit Störung




1.   Wichtigkeit von Sinn           1.   Grundhaltung zum Selbst
2.   Wichtigkeit von Lebendigkeit   2.   Grundhaltung zu Menschen
3.   Wichtigkeit von Gesundheit     3.   Grundhaltung zum Ganzen
4.   Wichtigkeit von Erfolg         4.   Grundhaltung zur Zukunft

                                         www.trainthe8.com          34
Neue Führungsgrundsätze
Auswahl und Formulierung – 1. Quadrant

 Umgang mit Wahrnehmung
 Stabil: Konzentration auf das Wesentliche
 Instabil: Das Ganze Muster erfassen
 Umgang mit Gegensätzen
 Stabil: Widersprüche moderieren
 Instabil: Unterschiedliche Pole als Energiequelle nutzen
 Umgang mit Optionen
 Stabil: Auswahl durch Entscheidung
 Instabil: Vielfalt der Optionen erhöhen
 Umgang mit Störung
 Stabil: Störungen ausgleichen
 Instabil: Störungen als Veränderungsimpuls nutzen


                                     www.trainthe8.com      35
Neue Führungsgrundsätze
Auswahl und Formulierung – 2. Quadrant

 Grundhaltung zum Selbst
 Stabil und instabil: Eigenverantwortlich handeln

 Grundhaltung zu Menschen
 Stabil und instabil: Einander Vertrauen

 Grundhaltung zum Ganzen
 Stabil und instabil: Für das Wohl aller sorgen

 Grundhaltung zur Zukunft
 Stabil und instabil: Zukunft positiv besetzen



                                      www.trainthe8.com   36
Neue Führungsgrundsätze
Auswahl und Formulierung – 3. Quadrant

 Arbeit mit Mustern
 Stabil: Erfolgreiche Muster stärken
 Instabil: Neue Muster neugierig ausprobieren
 Arbeit an Resonanz
 Stabil: Das Zusammenspiel in Resonanz bringen
 Instabil: Resonanz mit neuen Mustern aufbauen
 Arbeit mit Intelligenz
 Stabil: Intelligenz nutzen und flexibel bleiben
 Instabil: Weisheit der Vielen für die Veränderung nutzen
 Arbeit an Stärken
 Stabil: Vorhandene Stärken stärken
 Instabil: Neue Stärken aufbauen


                                     www.trainthe8.com      37
Neue Führungsgrundsätze
Auswahl und Formulierung – 4. Quadrant

 Wichtigkeit von Sinn
 Stabil: Sinn im Heute finden (Sein)
 Instabil: Sinn für Morgen schaffen (Werden)
 Wichtigkeit von Lebendigkeit
 Stabil: Im Rhythmus bleiben
 Instabil: Neue Rhythmen einstudieren
 Wichtigkeit von Gesundheit
 Stabil: Gesundheit durch Sicherheit fördern
 Instabil: Gesundheit durch Orientierung fördern
 Wichtigkeit von Erfolg
 Stabil: Den Erfolg durch Optimierung sichern
 Instabil: Den Erfolg durch Veränderung sichern


                                    www.trainthe8.com   38
Neue Führungsgrundsätze
Die FGS in der liegenden Acht
(Beispielauswahl)



 Q1:   Wahrnehmung schärfen
 Q1:   Optionen erkennen
 Q2:   Eigenverantwortung stärken
 Q2:   Vertrauen aufbauen
 Q3:   Resonanz erzeugen
 Q3:   Intelligenz vernetzen
 Q4:   Lebendigkeit fördern
 Q4:   Erfolg sichern

                                    www.trainthe8.com   39
Das neue Führungssystem
Beispiel: Der 1. Quadrant: Geist – Neues Denken
FGS: Umgang mit Wahrnehmung, Gegensätzen, Optionen und mit Störungen

                            Stabile Phasen                                Instabile Phasen
Kompetenzen     Motivation halten                           Begeisterung entfachen
                (für das Bekannte)                          (für das Unbekannte)

Instrumente     Ziele und Zielsysteme (konkret              Attraktive Zukunftsbilder,
                ausformuliert)                              Visionen, Szenarien

Aufgaben        Entwicklung von klaren Zielen               Entwicklung einer gemeinsamen
                und Erarbeitung eines                       Vision (Visionsklausur), Beschäftigung
                Zielsystems mit Kennzahlen                  mit Zukunft
Zusammenhänge   Konzentration auf das Wesentliche,          Das Ganze System und seine Muster erfassen,
                Widersprüche moderieren, aus der Vielfalt   „Blinde Flecken aufspüren“, unterschiedliche Pole
                an Optionen sich für wenige entscheiden     als Energie wahrnehmen, Vielfalt fördern und
                und Störungen ausgleichen, das System       Begeisterung für das Neue erzeugen, Störungen als
                beruhigen => Klarheit => Ziele              positiven Impuls wahrnehmen => Chancen =>
                                                            Zukunftsbilder

                                                       www.trainthe8.com                                        40
„train the eight“ eWorkshops




eWorkshop „Führungskompetenzen im Wandel“
http://tinyurl.com/3aujyob

#Führung #Change #trainthe8

Multimedia-Knowledgebox zum Download



                                  www.trainthe8.com
Eine neue Welt der Veränderung

    1. Veränderung und Weltbild

    2. Welt der Veränderung (train the eight®)

    3. Beispiel: Die Aporie

    4. Führung und Veränderung

    5. Ansätze für die Praxis (neue Muster)

    6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog)


                              www.trainthe8.com   42
Ansätze für die
    Praxis
„Neue Muster“
        www.trainthe8.com   43
Beispiel:
Persönliche Entwicklung
http://hpwallner.at/2010/06/03/personliche-entwicklung-braucht-alle-
zeiten-vergangenheit-gegenwart-und-zukunft-gleichzeitig/




                                       www.trainthe8.com
Persönliche Entwicklung

                     BEWEGUNG              GEIST
 (3) Durch Handeln die Veränderung         (1) In die Zukunft vordenken
unterstützen. Der Mut kommt aus den        Wir entwickeln eine Vision, denken in
      Gefühlen der Vergangenheit, die      die Zukunft vor, malen uns ein
Energie aus den Gefühlen der Zukunft.      möglichst klares Bild (Wunsch)




                              FORM         HERZ
            (4) Erkenntnisse gewinnen      (2) Das Bild im Körper aufnehmen
   Wirkungsvolle Muster erkennen und       und „von der Zukunft her fühlen“.
   „von der Vergangenheit her fühlen“.     Geist und Herz in Resonanz kommen
                                           lassen und „glauben“.
                                         www.trainthe8.com
Beispiel:
Business Model Innovation
http://hpwallner.at/2011/06/20/nachhaltigkeit-im-geschaftsmodell-
%E2%80%93-zukunftsfahigkeit-fur-unternehmen/




                                    www.trainthe8.com
Ganzheitliche Business Modelle
Worauf wir sicher bauen können
 Die Bedürfnisse der Menschen und Erwartungen an das Leben
 ändern sich, weil neue Entwicklungen neue Perspektiven ins Leben
 bringen. Das können wir sicher annehmen.
 Die Wirtschaft muss sich stärker mit Fragen der gesellschaftlichen,
 sozialen und ökologischen Verantwortung auseinander setzen. Hier
 stehen wir auf festem Grund.
 Die Architekturen der Wertschöpfung werden sich weiterhin radikal
 verändern („Green Innovation“). Von der Rohstofffrage bis zur
 Mobilität wird alles anders werden. Darauf können wir bauen.
 Die Art und Weise, wie und womit ein Unternehmen sein Geld
 verdient, wird sich durch aktuelle Entwicklungen
 (Kapitalmarktkrisen, Ökologische- und Energiekrisen,
 Einkommensschere, Bottom-of-the-Pyramid, soziale Krisen …)
 ebenso verändern. Daran ist nicht zu rütteln.
                                     www.trainthe8.com                 47
Ganzheitliche Business Modelle
und die vier Quadranten
 Die vier Quadranten finden wir entlang der liegenden Acht:
 (1) Neues Denken: Das Nutzenversprechen an den Kunden
 (2) Neue Haltung: Die gesellschaftliche und soziale Verantwortung
 (3) Neues Tun: Die Architektur der Wertschöpfung
 (4) Neue Erkenntnis: Das Ertragsmodell
 Diese vier Quadranten bilden ein Business Modell ganzheitlich ab.
 Der Quadrant der „Neuen Haltung“ ist der zentrale Erfolgsfaktor für
 die Zukunft.




                                     www.trainthe8.com                 48
Business Model Innovation




                www.trainthe8.com
Beispiel:
Neue Dialoge – die Intelligenz
der Vielen nutzen
http://www.theworldcafe.com/pdfs/cafetogo.pdf




                                    www.trainthe8.com
www.trainthe8.com
www.trainthe8.com
Beispiel:
Nachhaltigkeit und neue Werte
http://hpwallner.at/2011/02/02/wie-die-leitbildentwicklung-und-
nachhaltigkeit-gelingt-%E2%80%93-grundgesetze-der-veranderung/




                                    www.trainthe8.com
„Mit Werten in Führung gehen!“

•   Wertideen treten nur kraft einer gemeinsamen
    Führungsentscheidung aus dem Getümmel der
    Belanglosigkeit hervor!
•   Wertorientiertes Handeln verwirklicht sich in Projekten,
    für die nichts anderes spricht, als der Umstand, dass es
    für sie eine gemeinsam getragene Entscheidung gibt!
•   Wertorientierung braucht ein starkes normatives
    Management!



                                  www.trainthe8.com
Die Menschen haben sich verändert …

„Nicht der Kampf ums Dasein, sondern Kooperation,
Zugewandtheit, Spiegelung und Resonanz sind das
Gravitationsgesetzt biologischer Systeme …

Die moderne Neurobiologie ließ die Konturen eines
Menschen hervortreten, der von Natur aus, von den
Genen bis zum Alltagsverhalten, auf Kooperation hin
„konstruiert“ zu sein scheint“.


(Joachim Bauer, 2005)

                                  www.trainthe8.com
Was ist jetzt zu tun?

Nichts am Unternehmen kann bleiben wie es war…

1. Die unternehmerischen Denkwelten werden von Grund
   auf neu strukturiert …
2. Die Gefühlswelten werden gründlich reformiert …
3. Das Tun wird neu geprägt …
4. Das Lernen – der Neubau nach jeder Veränderung –
   wird auf die Basis der guten Wiederholung und der
   ethischen Entscheidung für ausgewählte
   Wiederholungsreihen gestellt.

(frei nach Peter Sloterdijk)


                               www.trainthe8.com
Die Eroberung des
    Unwahrscheinlichen
•   Nachhaltigkeit braucht einen spannenden Dialog. Nicht die
    schnelle Zustimmung ist wichtig, sondern der dauerhafte
    Dialog, der den Prozess begleitet.
•   Machen Sie Ihr Unternehmen zur Probebühne der
    nachhaltigen Entwicklung. Üben Sie heute ein, was in ein
    wirkungsvolles Zusammenspiel kommen soll.
•   Wir leben in Selbstverantwortung. Wir kommen vom
    „Müssen” zum „Dürfen”. Wir müssen nicht, aber wir dürfen
    eine Entscheidung für eine positive Entwicklung treffen.
•   Denken Sie komplex. Die Welt ist nicht einfach. Das
    Einzige, was Ihnen hilft, ist das Vertrauen in die Menschen
    und in eine gute Zukunft (im Jetzt).

                                    www.trainthe8.com
Ein Logbuch für Führungskräfte
www.hpwallner.at




                          www.trainthe8.com   58
Die Welt von „train the eight“




                         www.trainthe8.com
train the eight®
Ein Entwicklungsmodell für Mensch und Organisation

Herzlichen Dank!

DI Dr. Heinz Peter Wallner, CMC
Wallner & Schauer GmbH
Elisabethstraße 50, A-8010 Graz
Neubaugasse 25/II/3, A-1070 Wien
M: +43-(0)664-8277375
E: wallner@trainthe8.com
I: www.trainthe8.com
I: www.lila-management.com
Blog: www.hpwallner.at
Social Media:
Twitter / Facebook: @hpwallner @trainthe8
XING / Slideshare / Youtube / u.a.          www.trainthe8.com   60

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Drei Prinzipien der Führung heinz peter wallner - slideshare blogging
Drei Prinzipien der Führung   heinz peter wallner - slideshare bloggingDrei Prinzipien der Führung   heinz peter wallner - slideshare blogging
Drei Prinzipien der Führung heinz peter wallner - slideshare blogging
Heinz Peter Wallner
 
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Heinz Peter Wallner
 
Reden wir über Führung - Führungskultur in Bürokratien neu gestalten - Heinz ...
Reden wir über Führung - Führungskultur in Bürokratien neu gestalten - Heinz ...Reden wir über Führung - Führungskultur in Bürokratien neu gestalten - Heinz ...
Reden wir über Führung - Führungskultur in Bürokratien neu gestalten - Heinz ...
Heinz Peter Wallner
 
Train the eight modell der veränderung wallner-schauer
Train the eight   modell der veränderung  wallner-schauerTrain the eight   modell der veränderung  wallner-schauer
Train the eight modell der veränderung wallner-schauer
Heinz Peter Wallner
 
Nachhaltigkeit Management Veränderung - Wege aus der Krise
Nachhaltigkeit Management Veränderung - Wege aus der KriseNachhaltigkeit Management Veränderung - Wege aus der Krise
Nachhaltigkeit Management Veränderung - Wege aus der Krise
Heinz Peter Wallner
 
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Heinz Peter Wallner
 
Hindernisse der persönlichen Entwicklung heinz peter wallner - slideshare ...
Hindernisse der persönlichen Entwicklung    heinz peter wallner - slideshare ...Hindernisse der persönlichen Entwicklung    heinz peter wallner - slideshare ...
Hindernisse der persönlichen Entwicklung heinz peter wallner - slideshare ...
Heinz Peter Wallner
 

Was ist angesagt? (7)

Drei Prinzipien der Führung heinz peter wallner - slideshare blogging
Drei Prinzipien der Führung   heinz peter wallner - slideshare bloggingDrei Prinzipien der Führung   heinz peter wallner - slideshare blogging
Drei Prinzipien der Führung heinz peter wallner - slideshare blogging
 
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
 
Reden wir über Führung - Führungskultur in Bürokratien neu gestalten - Heinz ...
Reden wir über Führung - Führungskultur in Bürokratien neu gestalten - Heinz ...Reden wir über Führung - Führungskultur in Bürokratien neu gestalten - Heinz ...
Reden wir über Führung - Führungskultur in Bürokratien neu gestalten - Heinz ...
 
Train the eight modell der veränderung wallner-schauer
Train the eight   modell der veränderung  wallner-schauerTrain the eight   modell der veränderung  wallner-schauer
Train the eight modell der veränderung wallner-schauer
 
Nachhaltigkeit Management Veränderung - Wege aus der Krise
Nachhaltigkeit Management Veränderung - Wege aus der KriseNachhaltigkeit Management Veränderung - Wege aus der Krise
Nachhaltigkeit Management Veränderung - Wege aus der Krise
 
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
 
Hindernisse der persönlichen Entwicklung heinz peter wallner - slideshare ...
Hindernisse der persönlichen Entwicklung    heinz peter wallner - slideshare ...Hindernisse der persönlichen Entwicklung    heinz peter wallner - slideshare ...
Hindernisse der persönlichen Entwicklung heinz peter wallner - slideshare ...
 

Andere mochten auch

Internet Marketing 101 for Home Performance
Internet Marketing 101 for Home PerformanceInternet Marketing 101 for Home Performance
Internet Marketing 101 for Home Performance
Energy Circle
 
PM Network August 2011
PM Network August 2011PM Network August 2011
PM Network August 2011
joegartrell
 
Programa de atención dental infantil (PADI)
Programa de atención dental infantil (PADI)Programa de atención dental infantil (PADI)
Programa de atención dental infantil (PADI)
rafaeljustosanchez
 
Touch Toy - Kids Corner - Kinderterminal
Touch Toy - Kids Corner - KinderterminalTouch Toy - Kids Corner - Kinderterminal
Touch Toy - Kids Corner - Kinderterminal
S&T AG - Division funworld
 
Bayesian Personalized Ranking for Non-Uniformly Sampled Items
Bayesian Personalized Ranking for Non-Uniformly Sampled ItemsBayesian Personalized Ranking for Non-Uniformly Sampled Items
Bayesian Personalized Ranking for Non-Uniformly Sampled Items
Zeno Gantner
 
Csr zertifizierung workshop allgemein
Csr   zertifizierung workshop allgemeinCsr   zertifizierung workshop allgemein
Csr zertifizierung workshop allgemeinfokusprinzip
 
10 distribuciones linux mas importantes y sus características.
10 distribuciones linux mas importantes y sus características.10 distribuciones linux mas importantes y sus características.
10 distribuciones linux mas importantes y sus características.
Michelle Love
 
Coaching de pnl
Coaching de pnlCoaching de pnl
Coaching de pnl
Evar Taipe Roman
 
Ensayo ecotecnologias (1)
Ensayo ecotecnologias (1)Ensayo ecotecnologias (1)
Ensayo ecotecnologias (1)
Robert180696
 
Recetario de cocina mexicana
Recetario de cocina mexicanaRecetario de cocina mexicana
Recetario de cocina mexicana
Andrea Varela Salinas
 
Scada Hidrodata - Monitorización de Procesos
Scada Hidrodata - Monitorización de ProcesosScada Hidrodata - Monitorización de Procesos
Scada Hidrodata - Monitorización de Procesos
Miguel Gallardo Cabrerizo
 
Mind Mapping Literatur Personal Brand
Mind Mapping Literatur Personal BrandMind Mapping Literatur Personal Brand
Mind Mapping Literatur Personal Brand
Natalia Gultom
 
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform KapitalismusPlattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
Thomas Doennebrink
 
13119 60c0af96eefbe938c72eb484bc5ac596
13119 60c0af96eefbe938c72eb484bc5ac59613119 60c0af96eefbe938c72eb484bc5ac596
13119 60c0af96eefbe938c72eb484bc5ac596
0nike7c
 
Entonces, cual es mi identidad
Entonces, cual es mi identidadEntonces, cual es mi identidad
Entonces, cual es mi identidad
Yeshiva Torah
 
Income tax calculator 2015 - 2016
Income tax calculator 2015 - 2016Income tax calculator 2015 - 2016
Income tax calculator 2015 - 2016
Altacit Global
 
2012 SINCRONIZACION EN TIEMPO CERO
2012  SINCRONIZACION EN TIEMPO CERO2012  SINCRONIZACION EN TIEMPO CERO
2012 SINCRONIZACION EN TIEMPO CERO
María Elena Sarmiento
 
Conferencia Empresarial
Conferencia EmpresarialConferencia Empresarial
Conferencia Empresarial
Universidad Corporativa Sigo
 

Andere mochten auch (20)

Internet Marketing 101 for Home Performance
Internet Marketing 101 for Home PerformanceInternet Marketing 101 for Home Performance
Internet Marketing 101 for Home Performance
 
PM Network August 2011
PM Network August 2011PM Network August 2011
PM Network August 2011
 
Programa de atención dental infantil (PADI)
Programa de atención dental infantil (PADI)Programa de atención dental infantil (PADI)
Programa de atención dental infantil (PADI)
 
Touch Toy - Kids Corner - Kinderterminal
Touch Toy - Kids Corner - KinderterminalTouch Toy - Kids Corner - Kinderterminal
Touch Toy - Kids Corner - Kinderterminal
 
Bayesian Personalized Ranking for Non-Uniformly Sampled Items
Bayesian Personalized Ranking for Non-Uniformly Sampled ItemsBayesian Personalized Ranking for Non-Uniformly Sampled Items
Bayesian Personalized Ranking for Non-Uniformly Sampled Items
 
Csr zertifizierung workshop allgemein
Csr   zertifizierung workshop allgemeinCsr   zertifizierung workshop allgemein
Csr zertifizierung workshop allgemein
 
10 distribuciones linux mas importantes y sus características.
10 distribuciones linux mas importantes y sus características.10 distribuciones linux mas importantes y sus características.
10 distribuciones linux mas importantes y sus características.
 
Coaching de pnl
Coaching de pnlCoaching de pnl
Coaching de pnl
 
Ensayo ecotecnologias (1)
Ensayo ecotecnologias (1)Ensayo ecotecnologias (1)
Ensayo ecotecnologias (1)
 
Recetario de cocina mexicana
Recetario de cocina mexicanaRecetario de cocina mexicana
Recetario de cocina mexicana
 
Scada Hidrodata - Monitorización de Procesos
Scada Hidrodata - Monitorización de ProcesosScada Hidrodata - Monitorización de Procesos
Scada Hidrodata - Monitorización de Procesos
 
Mind Mapping Literatur Personal Brand
Mind Mapping Literatur Personal BrandMind Mapping Literatur Personal Brand
Mind Mapping Literatur Personal Brand
 
058-062_Cars&Bikes.ADM_asOK-2
058-062_Cars&Bikes.ADM_asOK-2058-062_Cars&Bikes.ADM_asOK-2
058-062_Cars&Bikes.ADM_asOK-2
 
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform KapitalismusPlattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
 
3b2013quansiguigran
3b2013quansiguigran3b2013quansiguigran
3b2013quansiguigran
 
13119 60c0af96eefbe938c72eb484bc5ac596
13119 60c0af96eefbe938c72eb484bc5ac59613119 60c0af96eefbe938c72eb484bc5ac596
13119 60c0af96eefbe938c72eb484bc5ac596
 
Entonces, cual es mi identidad
Entonces, cual es mi identidadEntonces, cual es mi identidad
Entonces, cual es mi identidad
 
Income tax calculator 2015 - 2016
Income tax calculator 2015 - 2016Income tax calculator 2015 - 2016
Income tax calculator 2015 - 2016
 
2012 SINCRONIZACION EN TIEMPO CERO
2012  SINCRONIZACION EN TIEMPO CERO2012  SINCRONIZACION EN TIEMPO CERO
2012 SINCRONIZACION EN TIEMPO CERO
 
Conferencia Empresarial
Conferencia EmpresarialConferencia Empresarial
Conferencia Empresarial
 

Ähnlich wie Blaha Forum 21 - Veränderung Führung Nachhaltigkeit - Unternehmen auf Kurs bringen - Heinz Peter Wallner

Webinar "Nachhaltigkeit. Beruf. Berufung. Orientierungslosigkeit!"
Webinar "Nachhaltigkeit. Beruf. Berufung. Orientierungslosigkeit!"Webinar "Nachhaltigkeit. Beruf. Berufung. Orientierungslosigkeit!"
Webinar "Nachhaltigkeit. Beruf. Berufung. Orientierungslosigkeit!"
Jana721563
 
Nachhaltigkeit Sinn Werte und CSR in Unternehmen
Nachhaltigkeit Sinn Werte und CSR in UnternehmenNachhaltigkeit Sinn Werte und CSR in Unternehmen
Nachhaltigkeit Sinn Werte und CSR in Unternehmen
Heinz Peter Wallner
 
Driving The Acceptance Of Change - German
Driving The Acceptance Of Change - GermanDriving The Acceptance Of Change - German
Driving The Acceptance Of Change - German
mjames1
 
Kybernetisches Changemanagement
Kybernetisches ChangemanagementKybernetisches Changemanagement
Kybernetisches Changemanagement
VAEXAKON10
 
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchenGewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Competence Books
 
Connected "Sustainability"
Connected "Sustainability"Connected "Sustainability"
Connected "Sustainability"
Jonas Kiefer
 
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter SeegerScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Lebendige Unternehmensentwicklung.
Lebendige Unternehmensentwicklung.Lebendige Unternehmensentwicklung.
Lebendige Unternehmensentwicklung.
Hagen Management
 
Interdisziplinäres und heterogenes Denken der Ideengeber unabdingbare Vorauss...
Interdisziplinäres und heterogenes Denken der Ideengeber unabdingbare Vorauss...Interdisziplinäres und heterogenes Denken der Ideengeber unabdingbare Vorauss...
Interdisziplinäres und heterogenes Denken der Ideengeber unabdingbare Vorauss...
NETBAES
 
Sharing Geschäftsmodelle - Hype oder Realität?
Sharing Geschäftsmodelle - Hype oder Realität?Sharing Geschäftsmodelle - Hype oder Realität?
Sharing Geschäftsmodelle - Hype oder Realität?
Patrick Stähler
 
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
Marc Wagner
 
Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit - Business Model Innovation - Unternehmens...
Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit - Business Model Innovation - Unternehmens...Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit - Business Model Innovation - Unternehmens...
Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit - Business Model Innovation - Unternehmens...
Heinz Peter Wallner
 
Smetan Engineering GrundsäTze Deutsch
Smetan Engineering GrundsäTze DeutschSmetan Engineering GrundsäTze Deutsch
Smetan Engineering GrundsäTze Deutsch
HSmetan
 
Wie organisiert man sozialen Reichtum?
Wie organisiert man sozialen Reichtum?Wie organisiert man sozialen Reichtum?
Wie organisiert man sozialen Reichtum?
Trendbüro
 
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_MedienerziehungDd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
vonspecht-esw
 
LeanStammtisch Mannheim - Lean vs. Agile
LeanStammtisch Mannheim - Lean vs. AgileLeanStammtisch Mannheim - Lean vs. Agile
LeanStammtisch Mannheim - Lean vs. Agile
Conny Dethloff
 
Positive Change Maker Interview: Florian Baumgartner
Positive Change Maker Interview: Florian BaumgartnerPositive Change Maker Interview: Florian Baumgartner
Positive Change Maker Interview: Florian Baumgartner
Michael Kurz
 

Ähnlich wie Blaha Forum 21 - Veränderung Führung Nachhaltigkeit - Unternehmen auf Kurs bringen - Heinz Peter Wallner (20)

Webinar "Nachhaltigkeit. Beruf. Berufung. Orientierungslosigkeit!"
Webinar "Nachhaltigkeit. Beruf. Berufung. Orientierungslosigkeit!"Webinar "Nachhaltigkeit. Beruf. Berufung. Orientierungslosigkeit!"
Webinar "Nachhaltigkeit. Beruf. Berufung. Orientierungslosigkeit!"
 
Entrepreneurship für praktiker 1
Entrepreneurship für praktiker 1Entrepreneurship für praktiker 1
Entrepreneurship für praktiker 1
 
Nachhaltigkeit Sinn Werte und CSR in Unternehmen
Nachhaltigkeit Sinn Werte und CSR in UnternehmenNachhaltigkeit Sinn Werte und CSR in Unternehmen
Nachhaltigkeit Sinn Werte und CSR in Unternehmen
 
Driving The Acceptance Of Change - German
Driving The Acceptance Of Change - GermanDriving The Acceptance Of Change - German
Driving The Acceptance Of Change - German
 
Kybernetisches Changemanagement
Kybernetisches ChangemanagementKybernetisches Changemanagement
Kybernetisches Changemanagement
 
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchenGewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
 
Connected "Sustainability"
Connected "Sustainability"Connected "Sustainability"
Connected "Sustainability"
 
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter SeegerScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
 
Lebendige Unternehmensentwicklung.
Lebendige Unternehmensentwicklung.Lebendige Unternehmensentwicklung.
Lebendige Unternehmensentwicklung.
 
Interdisziplinäres und heterogenes Denken der Ideengeber unabdingbare Vorauss...
Interdisziplinäres und heterogenes Denken der Ideengeber unabdingbare Vorauss...Interdisziplinäres und heterogenes Denken der Ideengeber unabdingbare Vorauss...
Interdisziplinäres und heterogenes Denken der Ideengeber unabdingbare Vorauss...
 
Sharing Geschäftsmodelle - Hype oder Realität?
Sharing Geschäftsmodelle - Hype oder Realität?Sharing Geschäftsmodelle - Hype oder Realität?
Sharing Geschäftsmodelle - Hype oder Realität?
 
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
 
Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit - Business Model Innovation - Unternehmens...
Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit - Business Model Innovation - Unternehmens...Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit - Business Model Innovation - Unternehmens...
Geschäftsmodell und Nachhaltigkeit - Business Model Innovation - Unternehmens...
 
Smetan Engineering GrundsäTze Deutsch
Smetan Engineering GrundsäTze DeutschSmetan Engineering GrundsäTze Deutsch
Smetan Engineering GrundsäTze Deutsch
 
Lehrgang text
Lehrgang textLehrgang text
Lehrgang text
 
Wie organisiert man sozialen Reichtum?
Wie organisiert man sozialen Reichtum?Wie organisiert man sozialen Reichtum?
Wie organisiert man sozialen Reichtum?
 
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_MedienerziehungDd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
 
CSR
CSRCSR
CSR
 
LeanStammtisch Mannheim - Lean vs. Agile
LeanStammtisch Mannheim - Lean vs. AgileLeanStammtisch Mannheim - Lean vs. Agile
LeanStammtisch Mannheim - Lean vs. Agile
 
Positive Change Maker Interview: Florian Baumgartner
Positive Change Maker Interview: Florian BaumgartnerPositive Change Maker Interview: Florian Baumgartner
Positive Change Maker Interview: Florian Baumgartner
 

Mehr von Heinz Peter Wallner

Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivationSelfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Heinz Peter Wallner
 
Slideshare blogging landkarte der komplexitaet - eine entwirrung
Slideshare blogging landkarte der komplexitaet - eine entwirrungSlideshare blogging landkarte der komplexitaet - eine entwirrung
Slideshare blogging landkarte der komplexitaet - eine entwirrung
Heinz Peter Wallner
 
Slideshare blogging komplexitaet und widerspruch
Slideshare blogging komplexitaet und widerspruchSlideshare blogging komplexitaet und widerspruch
Slideshare blogging komplexitaet und widerspruch
Heinz Peter Wallner
 
colours of happiness - dodo kresse - veränderung - mensch - inspirationen - e...
colours of happiness - dodo kresse - veränderung - mensch - inspirationen - e...colours of happiness - dodo kresse - veränderung - mensch - inspirationen - e...
colours of happiness - dodo kresse - veränderung - mensch - inspirationen - e...
Heinz Peter Wallner
 
Colours of happiness buchinformation dodo kresse in edition summerhill
Colours of happiness   buchinformation dodo kresse in edition summerhillColours of happiness   buchinformation dodo kresse in edition summerhill
Colours of happiness buchinformation dodo kresse in edition summerhill
Heinz Peter Wallner
 
Verwöhnte Organisationen und Probleme der Führungsarbeit - Gedankenskizzen vo...
Verwöhnte Organisationen und Probleme der Führungsarbeit - Gedankenskizzen vo...Verwöhnte Organisationen und Probleme der Führungsarbeit - Gedankenskizzen vo...
Verwöhnte Organisationen und Probleme der Führungsarbeit - Gedankenskizzen vo...
Heinz Peter Wallner
 
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Heinz Peter Wallner
 
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Heinz Peter Wallner
 
Wege aus der Knechtschaft - Führung ohne Management - heinz peter wallner - s...
Wege aus der Knechtschaft - Führung ohne Management - heinz peter wallner - s...Wege aus der Knechtschaft - Führung ohne Management - heinz peter wallner - s...
Wege aus der Knechtschaft - Führung ohne Management - heinz peter wallner - s...
Heinz Peter Wallner
 
Seelenbalsam - Anregungen zur ganzheitlichen persönlichen Entwicklung - Glück...
Seelenbalsam - Anregungen zur ganzheitlichen persönlichen Entwicklung - Glück...Seelenbalsam - Anregungen zur ganzheitlichen persönlichen Entwicklung - Glück...
Seelenbalsam - Anregungen zur ganzheitlichen persönlichen Entwicklung - Glück...
Heinz Peter Wallner
 
Das innere spiel entscheidung und veränderung - heinz peter wallner - 2013
Das innere spiel   entscheidung und veränderung - heinz peter wallner - 2013Das innere spiel   entscheidung und veränderung - heinz peter wallner - 2013
Das innere spiel entscheidung und veränderung - heinz peter wallner - 2013
Heinz Peter Wallner
 
Das innere Spiel - Eine Entscheidung treffen - 130513
Das innere Spiel - Eine Entscheidung treffen - 130513Das innere Spiel - Eine Entscheidung treffen - 130513
Das innere Spiel - Eine Entscheidung treffen - 130513
Heinz Peter Wallner
 
Das innere Spiel - Entscheidungen treffen, Veränderung beginnen - Buchmarketing
Das innere Spiel - Entscheidungen treffen, Veränderung beginnen - BuchmarketingDas innere Spiel - Entscheidungen treffen, Veränderung beginnen - Buchmarketing
Das innere Spiel - Entscheidungen treffen, Veränderung beginnen - Buchmarketing
Heinz Peter Wallner
 
Neues BUCH: Das innere spiel BusinessVillage Verlag - Leseprobe 2013
Neues BUCH: Das innere spiel   BusinessVillage Verlag - Leseprobe 2013Neues BUCH: Das innere spiel   BusinessVillage Verlag - Leseprobe 2013
Neues BUCH: Das innere spiel BusinessVillage Verlag - Leseprobe 2013
Heinz Peter Wallner
 
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze hpwallner
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze   hpwallnerFol change leadership matrix und führungsgrundsätze   hpwallner
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze hpwallner
Heinz Peter Wallner
 

Mehr von Heinz Peter Wallner (15)

Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivationSelfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
Selfleadership selbstfuehrung und das prinzip anfang und motivation
 
Slideshare blogging landkarte der komplexitaet - eine entwirrung
Slideshare blogging landkarte der komplexitaet - eine entwirrungSlideshare blogging landkarte der komplexitaet - eine entwirrung
Slideshare blogging landkarte der komplexitaet - eine entwirrung
 
Slideshare blogging komplexitaet und widerspruch
Slideshare blogging komplexitaet und widerspruchSlideshare blogging komplexitaet und widerspruch
Slideshare blogging komplexitaet und widerspruch
 
colours of happiness - dodo kresse - veränderung - mensch - inspirationen - e...
colours of happiness - dodo kresse - veränderung - mensch - inspirationen - e...colours of happiness - dodo kresse - veränderung - mensch - inspirationen - e...
colours of happiness - dodo kresse - veränderung - mensch - inspirationen - e...
 
Colours of happiness buchinformation dodo kresse in edition summerhill
Colours of happiness   buchinformation dodo kresse in edition summerhillColours of happiness   buchinformation dodo kresse in edition summerhill
Colours of happiness buchinformation dodo kresse in edition summerhill
 
Verwöhnte Organisationen und Probleme der Führungsarbeit - Gedankenskizzen vo...
Verwöhnte Organisationen und Probleme der Führungsarbeit - Gedankenskizzen vo...Verwöhnte Organisationen und Probleme der Führungsarbeit - Gedankenskizzen vo...
Verwöhnte Organisationen und Probleme der Führungsarbeit - Gedankenskizzen vo...
 
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
 
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
 
Wege aus der Knechtschaft - Führung ohne Management - heinz peter wallner - s...
Wege aus der Knechtschaft - Führung ohne Management - heinz peter wallner - s...Wege aus der Knechtschaft - Führung ohne Management - heinz peter wallner - s...
Wege aus der Knechtschaft - Führung ohne Management - heinz peter wallner - s...
 
Seelenbalsam - Anregungen zur ganzheitlichen persönlichen Entwicklung - Glück...
Seelenbalsam - Anregungen zur ganzheitlichen persönlichen Entwicklung - Glück...Seelenbalsam - Anregungen zur ganzheitlichen persönlichen Entwicklung - Glück...
Seelenbalsam - Anregungen zur ganzheitlichen persönlichen Entwicklung - Glück...
 
Das innere spiel entscheidung und veränderung - heinz peter wallner - 2013
Das innere spiel   entscheidung und veränderung - heinz peter wallner - 2013Das innere spiel   entscheidung und veränderung - heinz peter wallner - 2013
Das innere spiel entscheidung und veränderung - heinz peter wallner - 2013
 
Das innere Spiel - Eine Entscheidung treffen - 130513
Das innere Spiel - Eine Entscheidung treffen - 130513Das innere Spiel - Eine Entscheidung treffen - 130513
Das innere Spiel - Eine Entscheidung treffen - 130513
 
Das innere Spiel - Entscheidungen treffen, Veränderung beginnen - Buchmarketing
Das innere Spiel - Entscheidungen treffen, Veränderung beginnen - BuchmarketingDas innere Spiel - Entscheidungen treffen, Veränderung beginnen - Buchmarketing
Das innere Spiel - Entscheidungen treffen, Veränderung beginnen - Buchmarketing
 
Neues BUCH: Das innere spiel BusinessVillage Verlag - Leseprobe 2013
Neues BUCH: Das innere spiel   BusinessVillage Verlag - Leseprobe 2013Neues BUCH: Das innere spiel   BusinessVillage Verlag - Leseprobe 2013
Neues BUCH: Das innere spiel BusinessVillage Verlag - Leseprobe 2013
 
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze hpwallner
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze   hpwallnerFol change leadership matrix und führungsgrundsätze   hpwallner
Fol change leadership matrix und führungsgrundsätze hpwallner
 

Blaha Forum 21 - Veränderung Führung Nachhaltigkeit - Unternehmen auf Kurs bringen - Heinz Peter Wallner

  • 1. train the eight Eine Welt der Veränderung für Unternehmen blaha.co.at, Forum 21, am 1.12.2011 Dr. Heinz Peter Wallner, CMC, Wallner & Schauer GmbH http://trainthe8.com und http://hpwallner.at GD DI Kurt Völkl, VAEB, Univ. Prof. an der UNI Graz www.trainthe8.com
  • 2. Warum brauchen wir eine neue Welt der Veränderung in Unternehmen? „Jedes Unternehmen muss sich neu beweisen“ Der substanzielle Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft macht alte Erfolgsrezepte und Muster der Führungsarbeit zunehmend unbrauchbar. Auch unsere Business Modelle brauchen eine Erneuerung, weil sie mit klassischen Strategieschulen entwickelt wurden. Wir müssen uns auf substanzielle Veränderungen vorbereiten. www.trainthe8.com 2
  • 3. Wie kann ich hier – unter diesen Voraussetzungen – ein erfolgreiches Geschäft führen? Pieter Breugel, 1563 www.trainthe8.com
  • 4. Eine neue Welt der Veränderung 1. Veränderung und Weltbild 2. Welt der Veränderung (train the eight®) 3. Beispiel: Die Aporie 4. Führung und Veränderung 5. Ansätze für die Praxis (neue Muster) 6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog) www.trainthe8.com 4
  • 5. VERÄNDERUNG UND WELTBILD www.trainthe8.com 5
  • 6. Warum sollen wir über Veränderung verstärkt nachdenken? Es lässt sich nicht leugnen: Die einzige Tatsache von universaler ethischer Bedeutung in der aktuellen Welt ist die allgegenwärtig wachsende Einsicht, dass es so nicht weitergehen kann. (Peter Sloterdijk) www.trainthe8.com
  • 7. Sind wir für die Zukunft richtig aufgestellt und auf einem guten Weg? Ist unsere Lebensfähigkeit spürbar, sind wir dynamisch und robust? Ist unsere strategische Position auch in Krisen werthaltig? Nutzen wir die Chancen der Nachhaltigkeit und der nachhaltigen Entwicklung ausreichend? © Escher www.trainthe8.com
  • 8. Ankunft Rückzug You are here! Steigerung Bereitwilligkeit Enthusiasmus Freude www.trainthe8.com
  • 9. Befinden wir uns in einer Zielkrise? • Finanz- und Wirtschaftskrisen sind nicht das primäre Problem. Die „Krise“ ist all umfassend: Klima, Energie, Umwelt, Ressourcen, Verteilung, Finanzmarkt, Realwirtschaft, Politik, Soziales, Bildung, … • Wir befinden uns in dieser Krise, weil wir unser „Weltbild“ ändern und uns im Übergangsraum befinden. Wir sind als Gesellschaft ziellos und lösen keine Probleme, weil wir an alten Werkzeugen festhalten. • Nachhaltigkeit und nachhaltige Entwicklung sind die einzigen Wegweiser, die wir derzeit haben. Sie zeigen aber keinen Weg, sie zeigen nur in eine bestimmte Richtung. • Unternehmen und somit die Führungskräfte können sich vorbereiten. www.trainthe8.com
  • 10. Zielkrise oder nur Steuerkrise? Steuerkrise: Wir haben ein Ziel. Und wir haben Probleme, die wir gemeinsam und mit mehr Effizienz lösen können. Die Instrumente passen. Zielkrise: Uns fehlt ein gemeinsames Ziel. Wir haben viele Probleme, aber keine, die wir mit unseren heutigen Instrumenten und Ansätzen lösen könnten. www.trainthe8.com
  • 11. Sind wir mitten im Weltbildwandel? Das ganzheitliche Weltbild entsteht. Wir befinden uns im Übergangsraum Raum und Zeit der Krisen Das mechanistische Weltbild geht zu Ende. www.trainthe8.com
  • 12. Formt sich ein ganzheitliches Weltbild? Der Wechsel des Weltbildes findet statt … • Das alte, klassische Weltbild ist mechanistisch. Die Welt wird als berechenbar, planbar, beherrschbar, als Maschine verstanden. Der Mensch verfügt über die Natur. Dieses Weltbild geht seinem Ende entgegen. • Das neue Weltbild ist ganzheitlich. Die Welt ist komplex, ein großes Ganzes, und entzieht sich den linearen Berechnungen und Planungen. Der Mensch reintegriert sich in die Natur im Denken und Handeln, er ist nicht Teil der Natur sondern er ist Natur. Er versteht sich als Evolution, als Selbstorganisation der Welt. Dieses Weltbild entsteht. www.trainthe8.com
  • 13. Altes Weltbild Neues Weltbild Art der Wirtschaft Wirtschaft des mechanistischen Wirtschaft des ganzheitlichen Weltbildes – die „nicht-nachhaltige Weltbildes – die „nachhaltige Wirtschaft“ Wirtschaft“ „Die Welt ist ein Uhrwerk“; Die Welt der Selbstorganisation; Fortschritt in Technik löst alle Die Entwicklung komplexer Entwicklungsbild Probleme; Denken in Ursache und Systeme; Kleine Ursachen können Wirkung große Wirkungen nach sich ziehen Selbstorganisation, neue Formen der „Survival of the fittest” – Denken Zusammenarbeit in Netzwerken, Organisation am Markt und Handeln in Konkurrenz und Kooperation Konkurrenzkategorien koexistieren in Balance „Im Kampf gegen die Natur“ ... „Verbunden mit der Natur“ ... Besitz und Der Mensch besitzt, um sich Der Mensch erhält Zugang zu Menschenbild gegenüber der Natur und den Besitz, um an der Entwicklung des Mitmenschen zu schützen Ganzen teilhaben zu können Die Mitwelt ist wertvoll; komplexe Wert und Stellung des Die Mitwelt ist ohne Naturdienstleistungen sind relevant; „ökonomischen“ Wert; der Mensch Menschen in der braucht Besitz, um in der der Mensch eröffnet sich neue Entwicklungsmöglichkeiten aus der Mitwelt Gesellschaft wertvoll zu sein Vielfalt der Natur Quelle: Inseln der Nachhaltigkeit – Logbuch für ein neues Weltbild www.trainthe8.com
  • 14. Stehen wir am Ende des „bekannten“ Wachstums? Steigerungswirtschaft: Die heutige, nicht-nachhaltige Wirtschaft, die unreflektiert die Steigerung zum Kredo erklärt hat. Diese Wirtschaftsform entspringt dem mechanistischen Weltbild unserer Gesellschaft, wie es bis heute vorherrschend war. Nachhaltigkeitswirtschaft: Die zukünftige Wirtschaftsform einer Gesellschaft mit einem ganzheitlichen Weltbild, die Bereiche der Steigerung als nachhaltige Entwicklung und Bereiche der Ankunft als Nachhaltigkeit als zwei tragende Säulen hervorbringt. Diese Wirtschaft ist im Entstehen. www.trainthe8.com
  • 15. Wir brauchen ein Gegenkonzept zum „hyperaktiven Effizienz-Gespenst“ Es geht um „Inseln“ des Lernens, des neuen Denkens ... www.trainthe8.com
  • 16. Eine neue Welt der Veränderung 1. Veränderung und Weltbild 2. Welt der Veränderung (train the eight®) 3. Beispiel: Die Aporie 4. Führung und Veränderung 5. Ansätze für die Praxis (neue Muster) 6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog) www.trainthe8.com 16
  • 17. WELT DER VERÄNDERUNG www.trainthe8.com 17
  • 18. Vitalize People Inspire People Create Value Commit People www.trainthe8.com 18
  • 19. Die sechs „train the eight“ Veränderungsprinzipien Prinzip Grundhaltung Der Anfang braucht Beachtung. Das Ende am Anfang gleich mitdenken. Anfang, Ende Die Welt ist dual. Wir müssen mit Gegensätzen Polarität leben lernen. Aus Spannung folgt Energie und (Spannung) somit Veränderung. ≈ Wahrnehmen, was Menschen bewegt und motiviert. Womit kommen Menschen in Resonanz? Resonanz www.trainthe8.com
  • 20. Die sechs „train the eight“ Veränderungsprinzipien Prinzip Grundhaltung Die erste Entscheidung für das Neue folgt aus dem Herzen. Wenn wir neue Muster probieren, lernen Doppelte Entscheid- wir aus Erfahrung und können uns zur ung Wiederholung (Übung) bewusst entscheiden. Wiederholung führt zur Meisterschaft. Übung ist ∞ aber nicht populär. Verstärken wir, was in Wiederholung Bewegung kommt. ↑↓↑↓ Rhythmen erleichtern das Lernen. Welche Muster Ordnungs- und Rhythmen wollen wir verändern? Welche neuen muster Muster wollen einstudiert werden? www.trainthe8.com
  • 21. Zwei Phasen für das Unternehmen Stabile Phase: Instabile Phase: Management Change Management •Konsolidierung •Veränderung •Optimierung •Neuausrichtung, neue Muster lernen •Effizienz •Optionenvielfalt „Nachhaltigkeit“ „nachhaltige Entwicklung“ © Das LILA Management Prinzip www.trainthe8.com
  • 22. Stabilität und Instabilität Der Punkt der Entscheidung Aus stabil wir instabil Am Punkt der Entscheidung betreten wir einen Übergangsraum Im Übergangsraum gelten andere Gesetze. Alles ist in Veränderung. Das Business / Management Modell kann sich grundlegend verändern. www.trainthe8.com 22
  • 23. Woran erkennen wir den Wandel? Alte, bekannte Muster Neue, unbekannte Muster Maschine Organismus Ursache-Wirkung im Ursache-Wirkung als linearen Zusammenhang rekursiver Prozess Effizienz führt Komplexität führt zum Erfolg zum Erfolg Single-Loop-Lernen Double-Loop-Lernen Es gibt nur Wachstum, Selektive Steigerung und Steigerung ist das Ziel Ankunft ergänzen einander Funktion, Stelle Mensch Ehrgeiz und Wettbewerb Spiegelung und Kooperation Finanzen Tripple-Bottom-Line Vernetzung Interbeing Revolution Evolution www.trainthe8.com
  • 24. Eine neue Welt der Veränderung 1. Veränderung und Weltbild 2. Welt der Veränderung (train the eight®) 3. Beispiel: Die Aporie 4. Führung und Veränderung 5. Ansätze für die Praxis (neue Muster) 6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog) www.trainthe8.com 24
  • 25. BEISPIEL: DIE APORIE www.trainthe8.com 25
  • 26. Checkliste: Dialektik: Plan-Do-Check-Act Geist-Herz-Bewegung-Form Maschine & Mensch & Fehlerlosigkeit Lernen aus Fehlern www.trainthe8.com
  • 27. Die Aporie (eine „ausweglose Situation“) Quelle: Herbert Pietschmann, 2002, Eris & Eirene, Ibera Verlag Wir haben zwei einander vollständig widersprechende Aussagen. Eine These und eine Antithese. Beide Aussagen sind falsch oder richtig. (das widerspricht dem Axiom 3: Satz von ausgeschlossenen Dritten) Hier führt nur „der Weg nach oben zum Ziel“ (Sokrates) Der Widerspruch ist nicht zu umgehen, aber aus einer „erhobenen Position“ könnte er seine Schärfe verlieren. (auch wenn der Widerspruch bestehen bleibt) Wir kommen zur Synthese. www.trainthe8.com
  • 28. Aporie zwischen Verändern und Bewahren: Quelle: Herbert Pietschmann, 2002, Eris & Eirene, Ibera Verlag Verändern Bewahren Schatten: Schatten: Verlust der Erstarrung Identität www.trainthe8.com
  • 30. Umgang mit Aporien in der Führungsarbeit: Quelle: Herbert Pietschmann, 2002, Eris & Eirene, Ibera Verlag Die Aporie erkennen. Zunächst Kampf gegen den Schatten der Gegenseite. Einsicht beider Seiten, dass der Kampf gegen den Schatten der Gegenseite zum „Sturz“ in den eigenen Schatten führt. Einsicht beider Seiten, dass der wahre Gegner der eigene Schatten ist. Synthese folgt aus einem fairen, wahrnehmenden Dialog. Der Dialog bringt nur Lösungen auf Zeit. Er darf daher nie aufhören. …… Weiterführender Artikel: http://hpwallner.at/2011/09/23/fuhrung-und-entscheidung- %E2%80%93-der-alltag-voller-widerspruche/ www.trainthe8.com
  • 31. Eine neue Welt der Veränderung 1. Veränderung und Weltbild 2. Welt der Veränderung (train the eight®) 3. Beispiel: Die Aporie 4. Führung und Veränderung 5. Ansätze für die Praxis (neue Muster) 6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog) www.trainthe8.com 31
  • 32. Führung und Veränderung www.trainthe8.com 32
  • 33. Ein neues Führungssystem Ein Führungssystem verstehen www.trainthe8.com 33
  • 34. Neue Führungsgrundsätze Entlang der liegenden Acht 1. Arbeit mit Mustern 1. Umgang mit Wahrnehmung 2. Arbeit an Resonanz 2. Umgang mit Gegensätzen 3. Arbeit mit Intelligenz 3. Umgang mit Optionen 4. Arbeit an Stärken 4. Umgang mit Störung 1. Wichtigkeit von Sinn 1. Grundhaltung zum Selbst 2. Wichtigkeit von Lebendigkeit 2. Grundhaltung zu Menschen 3. Wichtigkeit von Gesundheit 3. Grundhaltung zum Ganzen 4. Wichtigkeit von Erfolg 4. Grundhaltung zur Zukunft www.trainthe8.com 34
  • 35. Neue Führungsgrundsätze Auswahl und Formulierung – 1. Quadrant Umgang mit Wahrnehmung Stabil: Konzentration auf das Wesentliche Instabil: Das Ganze Muster erfassen Umgang mit Gegensätzen Stabil: Widersprüche moderieren Instabil: Unterschiedliche Pole als Energiequelle nutzen Umgang mit Optionen Stabil: Auswahl durch Entscheidung Instabil: Vielfalt der Optionen erhöhen Umgang mit Störung Stabil: Störungen ausgleichen Instabil: Störungen als Veränderungsimpuls nutzen www.trainthe8.com 35
  • 36. Neue Führungsgrundsätze Auswahl und Formulierung – 2. Quadrant Grundhaltung zum Selbst Stabil und instabil: Eigenverantwortlich handeln Grundhaltung zu Menschen Stabil und instabil: Einander Vertrauen Grundhaltung zum Ganzen Stabil und instabil: Für das Wohl aller sorgen Grundhaltung zur Zukunft Stabil und instabil: Zukunft positiv besetzen www.trainthe8.com 36
  • 37. Neue Führungsgrundsätze Auswahl und Formulierung – 3. Quadrant Arbeit mit Mustern Stabil: Erfolgreiche Muster stärken Instabil: Neue Muster neugierig ausprobieren Arbeit an Resonanz Stabil: Das Zusammenspiel in Resonanz bringen Instabil: Resonanz mit neuen Mustern aufbauen Arbeit mit Intelligenz Stabil: Intelligenz nutzen und flexibel bleiben Instabil: Weisheit der Vielen für die Veränderung nutzen Arbeit an Stärken Stabil: Vorhandene Stärken stärken Instabil: Neue Stärken aufbauen www.trainthe8.com 37
  • 38. Neue Führungsgrundsätze Auswahl und Formulierung – 4. Quadrant Wichtigkeit von Sinn Stabil: Sinn im Heute finden (Sein) Instabil: Sinn für Morgen schaffen (Werden) Wichtigkeit von Lebendigkeit Stabil: Im Rhythmus bleiben Instabil: Neue Rhythmen einstudieren Wichtigkeit von Gesundheit Stabil: Gesundheit durch Sicherheit fördern Instabil: Gesundheit durch Orientierung fördern Wichtigkeit von Erfolg Stabil: Den Erfolg durch Optimierung sichern Instabil: Den Erfolg durch Veränderung sichern www.trainthe8.com 38
  • 39. Neue Führungsgrundsätze Die FGS in der liegenden Acht (Beispielauswahl) Q1: Wahrnehmung schärfen Q1: Optionen erkennen Q2: Eigenverantwortung stärken Q2: Vertrauen aufbauen Q3: Resonanz erzeugen Q3: Intelligenz vernetzen Q4: Lebendigkeit fördern Q4: Erfolg sichern www.trainthe8.com 39
  • 40. Das neue Führungssystem Beispiel: Der 1. Quadrant: Geist – Neues Denken FGS: Umgang mit Wahrnehmung, Gegensätzen, Optionen und mit Störungen Stabile Phasen Instabile Phasen Kompetenzen Motivation halten Begeisterung entfachen (für das Bekannte) (für das Unbekannte) Instrumente Ziele und Zielsysteme (konkret Attraktive Zukunftsbilder, ausformuliert) Visionen, Szenarien Aufgaben Entwicklung von klaren Zielen Entwicklung einer gemeinsamen und Erarbeitung eines Vision (Visionsklausur), Beschäftigung Zielsystems mit Kennzahlen mit Zukunft Zusammenhänge Konzentration auf das Wesentliche, Das Ganze System und seine Muster erfassen, Widersprüche moderieren, aus der Vielfalt „Blinde Flecken aufspüren“, unterschiedliche Pole an Optionen sich für wenige entscheiden als Energie wahrnehmen, Vielfalt fördern und und Störungen ausgleichen, das System Begeisterung für das Neue erzeugen, Störungen als beruhigen => Klarheit => Ziele positiven Impuls wahrnehmen => Chancen => Zukunftsbilder www.trainthe8.com 40
  • 41. „train the eight“ eWorkshops eWorkshop „Führungskompetenzen im Wandel“ http://tinyurl.com/3aujyob #Führung #Change #trainthe8 Multimedia-Knowledgebox zum Download www.trainthe8.com
  • 42. Eine neue Welt der Veränderung 1. Veränderung und Weltbild 2. Welt der Veränderung (train the eight®) 3. Beispiel: Die Aporie 4. Führung und Veränderung 5. Ansätze für die Praxis (neue Muster) 6. Schlussfolgerungen (gemeinsam im Dialog) www.trainthe8.com 42
  • 43. Ansätze für die Praxis „Neue Muster“ www.trainthe8.com 43
  • 45. Persönliche Entwicklung BEWEGUNG GEIST (3) Durch Handeln die Veränderung (1) In die Zukunft vordenken unterstützen. Der Mut kommt aus den Wir entwickeln eine Vision, denken in Gefühlen der Vergangenheit, die die Zukunft vor, malen uns ein Energie aus den Gefühlen der Zukunft. möglichst klares Bild (Wunsch) FORM HERZ (4) Erkenntnisse gewinnen (2) Das Bild im Körper aufnehmen Wirkungsvolle Muster erkennen und und „von der Zukunft her fühlen“. „von der Vergangenheit her fühlen“. Geist und Herz in Resonanz kommen lassen und „glauben“. www.trainthe8.com
  • 47. Ganzheitliche Business Modelle Worauf wir sicher bauen können Die Bedürfnisse der Menschen und Erwartungen an das Leben ändern sich, weil neue Entwicklungen neue Perspektiven ins Leben bringen. Das können wir sicher annehmen. Die Wirtschaft muss sich stärker mit Fragen der gesellschaftlichen, sozialen und ökologischen Verantwortung auseinander setzen. Hier stehen wir auf festem Grund. Die Architekturen der Wertschöpfung werden sich weiterhin radikal verändern („Green Innovation“). Von der Rohstofffrage bis zur Mobilität wird alles anders werden. Darauf können wir bauen. Die Art und Weise, wie und womit ein Unternehmen sein Geld verdient, wird sich durch aktuelle Entwicklungen (Kapitalmarktkrisen, Ökologische- und Energiekrisen, Einkommensschere, Bottom-of-the-Pyramid, soziale Krisen …) ebenso verändern. Daran ist nicht zu rütteln. www.trainthe8.com 47
  • 48. Ganzheitliche Business Modelle und die vier Quadranten Die vier Quadranten finden wir entlang der liegenden Acht: (1) Neues Denken: Das Nutzenversprechen an den Kunden (2) Neue Haltung: Die gesellschaftliche und soziale Verantwortung (3) Neues Tun: Die Architektur der Wertschöpfung (4) Neue Erkenntnis: Das Ertragsmodell Diese vier Quadranten bilden ein Business Modell ganzheitlich ab. Der Quadrant der „Neuen Haltung“ ist der zentrale Erfolgsfaktor für die Zukunft. www.trainthe8.com 48
  • 49. Business Model Innovation www.trainthe8.com
  • 50. Beispiel: Neue Dialoge – die Intelligenz der Vielen nutzen http://www.theworldcafe.com/pdfs/cafetogo.pdf www.trainthe8.com
  • 53. Beispiel: Nachhaltigkeit und neue Werte http://hpwallner.at/2011/02/02/wie-die-leitbildentwicklung-und- nachhaltigkeit-gelingt-%E2%80%93-grundgesetze-der-veranderung/ www.trainthe8.com
  • 54. „Mit Werten in Führung gehen!“ • Wertideen treten nur kraft einer gemeinsamen Führungsentscheidung aus dem Getümmel der Belanglosigkeit hervor! • Wertorientiertes Handeln verwirklicht sich in Projekten, für die nichts anderes spricht, als der Umstand, dass es für sie eine gemeinsam getragene Entscheidung gibt! • Wertorientierung braucht ein starkes normatives Management! www.trainthe8.com
  • 55. Die Menschen haben sich verändert … „Nicht der Kampf ums Dasein, sondern Kooperation, Zugewandtheit, Spiegelung und Resonanz sind das Gravitationsgesetzt biologischer Systeme … Die moderne Neurobiologie ließ die Konturen eines Menschen hervortreten, der von Natur aus, von den Genen bis zum Alltagsverhalten, auf Kooperation hin „konstruiert“ zu sein scheint“. (Joachim Bauer, 2005) www.trainthe8.com
  • 56. Was ist jetzt zu tun? Nichts am Unternehmen kann bleiben wie es war… 1. Die unternehmerischen Denkwelten werden von Grund auf neu strukturiert … 2. Die Gefühlswelten werden gründlich reformiert … 3. Das Tun wird neu geprägt … 4. Das Lernen – der Neubau nach jeder Veränderung – wird auf die Basis der guten Wiederholung und der ethischen Entscheidung für ausgewählte Wiederholungsreihen gestellt. (frei nach Peter Sloterdijk) www.trainthe8.com
  • 57. Die Eroberung des Unwahrscheinlichen • Nachhaltigkeit braucht einen spannenden Dialog. Nicht die schnelle Zustimmung ist wichtig, sondern der dauerhafte Dialog, der den Prozess begleitet. • Machen Sie Ihr Unternehmen zur Probebühne der nachhaltigen Entwicklung. Üben Sie heute ein, was in ein wirkungsvolles Zusammenspiel kommen soll. • Wir leben in Selbstverantwortung. Wir kommen vom „Müssen” zum „Dürfen”. Wir müssen nicht, aber wir dürfen eine Entscheidung für eine positive Entwicklung treffen. • Denken Sie komplex. Die Welt ist nicht einfach. Das Einzige, was Ihnen hilft, ist das Vertrauen in die Menschen und in eine gute Zukunft (im Jetzt). www.trainthe8.com
  • 58. Ein Logbuch für Führungskräfte www.hpwallner.at www.trainthe8.com 58
  • 59. Die Welt von „train the eight“ www.trainthe8.com
  • 60. train the eight® Ein Entwicklungsmodell für Mensch und Organisation Herzlichen Dank! DI Dr. Heinz Peter Wallner, CMC Wallner & Schauer GmbH Elisabethstraße 50, A-8010 Graz Neubaugasse 25/II/3, A-1070 Wien M: +43-(0)664-8277375 E: wallner@trainthe8.com I: www.trainthe8.com I: www.lila-management.com Blog: www.hpwallner.at Social Media: Twitter / Facebook: @hpwallner @trainthe8 XING / Slideshare / Youtube / u.a. www.trainthe8.com 60