SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
 
Soziale Kommunikationsmittel ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Web 2.0 ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Gemeinden – Potentiale & Dialoggruppen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Mediale Wahrnehmung der Welt  ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Beispiel-BedienungsMatrix Was müssen wir tun damit alle 106 Gemeinde sich als ein Bistum verstehen und sich so präsentieren wollen? Wie kann ein Zusammenspiel aussehen wenn alle 106 Gemeinden über ein SMC-Werkzeugkiste verfügen? Name Attribut Grundleglende Anwendung Grob  Mitteleinsatz Facebook Selbstdarstellung Veranstaltungen  Bezug nehmen Twitter Information Jetzt-Austausch Bezug nehmen Diigo Links Aufmerksam machen Bezug nehmen Slideshare Präsentationen Erklären und Informieren Vorproduktion YouTube Videos Vorbereitung für WebTV Vorproduktion Flickr Fotos Bekannt aus Pfarrnachrichten Vorproduktion Google Kollaboration Zusammenarbeit Vorproduktion Bezug nehmen
Kalender & Forum ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Kalender & Forum Verbesserung  ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Sinn und Nutzen  ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Ergänzungen für die Abschlusspräsentation ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
{-- ? --}  ≈ {-- ! --}  * {Päpstlicher Rat für die sozialen Kommunikationsmittel;  Ethik in der sozialen Kommunikation (4. Juni 2000)} ** (Stand: 31. Dezember 2009) Diese Präsentation bezieht sich auf die Präsentation:  http://www.slideshare.net/erikwegener/22-02-10-st-boni-bln Für Fragen und Antworten bin ich Ihnen sehr dankbar! Bitte melden Sie sich im Gemeindeforum: http://www.erzbistumberlin.de/pfarrgemeinden/gemeindeforum Gruppe: Quo vadis, Gemeinde?, 5. Juni 2010  Herzlich Erik Wegener

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Vorab info bestandsaufnahme meinbonifatius
Vorab info bestandsaufnahme meinbonifatiusVorab info bestandsaufnahme meinbonifatius
Vorab info bestandsaufnahme meinbonifatiusErik Wegener
 
Identität20 zitateliste
Identität20 zitatelisteIdentität20 zitateliste
Identität20 zitatelisteErik Wegener
 
Version Eins Web20
Version Eins Web20Version Eins Web20
Version Eins Web20Erik Wegener
 
Digitales leben in den medien
Digitales leben in den medienDigitales leben in den medien
Digitales leben in den medienErik Wegener
 
Die Interviewreihe Pre Test
Die Interviewreihe Pre TestDie Interviewreihe Pre Test
Die Interviewreihe Pre TestErik Wegener
 
Digitales Leben01
Digitales Leben01Digitales Leben01
Digitales Leben01
Erik Wegener
 
22 02 10 St Boni Bln / Drücken Sie den Knopf für Gemeinde 2.0
22 02 10   St Boni Bln / Drücken Sie den Knopf für Gemeinde 2.022 02 10   St Boni Bln / Drücken Sie den Knopf für Gemeinde 2.0
22 02 10 St Boni Bln / Drücken Sie den Knopf für Gemeinde 2.0
Erik Wegener
 

Andere mochten auch (11)

Vorab info bestandsaufnahme meinbonifatius
Vorab info bestandsaufnahme meinbonifatiusVorab info bestandsaufnahme meinbonifatius
Vorab info bestandsaufnahme meinbonifatius
 
Identität20 zitateliste
Identität20 zitatelisteIdentität20 zitateliste
Identität20 zitateliste
 
Version Eins Web20
Version Eins Web20Version Eins Web20
Version Eins Web20
 
Master Web Tv
Master Web TvMaster Web Tv
Master Web Tv
 
Digitales leben in den medien
Digitales leben in den medienDigitales leben in den medien
Digitales leben in den medien
 
Die Interviewreihe Pre Test
Die Interviewreihe Pre TestDie Interviewreihe Pre Test
Die Interviewreihe Pre Test
 
Digitales Leben01
Digitales Leben01Digitales Leben01
Digitales Leben01
 
Werkzeugkasten
WerkzeugkastenWerkzeugkasten
Werkzeugkasten
 
22 02 10 St Boni Bln / Drücken Sie den Knopf für Gemeinde 2.0
22 02 10   St Boni Bln / Drücken Sie den Knopf für Gemeinde 2.022 02 10   St Boni Bln / Drücken Sie den Knopf für Gemeinde 2.0
22 02 10 St Boni Bln / Drücken Sie den Knopf für Gemeinde 2.0
 
Web 20
Web 20Web 20
Web 20
 
Interviewreihe
InterviewreiheInterviewreihe
Interviewreihe
 

Ähnlich wie 2010 04-27 bistum 2.0

Web 2.0 in der Kath. Aktion
Web 2.0 in der Kath. AktionWeb 2.0 in der Kath. Aktion
Web 2.0 in der Kath. Aktion
Kath. Aktion OÖ
 
Kommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KAKommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KA
ThemaTisch
 
Social What? Zur Theorie der Webpraktiken
Social What? Zur Theorie der WebpraktikenSocial What? Zur Theorie der Webpraktiken
Social What? Zur Theorie der Webpraktiken
Nele Heise
 
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
HansKarlSchmitz
 
Vortrag verband
Vortrag verbandVortrag verband
Vortrag verband
guest6ac8f1
 
Vortrag sommerfeld 2010
Vortrag sommerfeld 2010Vortrag sommerfeld 2010
Vortrag sommerfeld 2010guest5cb12b3d
 
Neue Öffentlichkeiten Tübingen 2010
Neue Öffentlichkeiten Tübingen 2010Neue Öffentlichkeiten Tübingen 2010
Neue Öffentlichkeiten Tübingen 2010
Jan Schmidt
 
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
ThemaTisch
 
Kirche im Social Web
Kirche im Social Web Kirche im Social Web
Kirche im Social Web
Kirche 2.0
 
Mein ortbloggt
Mein ortbloggtMein ortbloggt
Mein ortbloggt
andreasblau
 
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Peter Kühnberger
 
Jugendarbeit im Zeitalter der digitalen Revolution
Jugendarbeit im Zeitalter der digitalen RevolutionJugendarbeit im Zeitalter der digitalen Revolution
Jugendarbeit im Zeitalter der digitalen Revolution
sform – brain | vision | design
 
Neue Öffentlichkeiten im Social Web
Neue Öffentlichkeiten im Social WebNeue Öffentlichkeiten im Social Web
Neue Öffentlichkeiten im Social Web
Jan Schmidt
 
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social WebStudientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
ThemaTisch
 
Kirchen und Theologie im Social Web
Kirchen und Theologie im Social WebKirchen und Theologie im Social Web
Kirchen und Theologie im Social Web
Katholischer Mediendienst
 
Social Media Workshop mensch & arbeit
Social Media Workshop mensch & arbeitSocial Media Workshop mensch & arbeit
Social Media Workshop mensch & arbeit
Kirche 2.0
 
Facebook und Co. für Pfarrgemeinden
Facebook und Co. für PfarrgemeindenFacebook und Co. für Pfarrgemeinden
Facebook und Co. für Pfarrgemeinden
Jens Albers
 
Vortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_printVortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_print
Jan Schmidt
 
Sinusstudien & Social Media
Sinusstudien & Social Media Sinusstudien & Social Media
Sinusstudien & Social Media
Kirche 2.0
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
2aid.org
 

Ähnlich wie 2010 04-27 bistum 2.0 (20)

Web 2.0 in der Kath. Aktion
Web 2.0 in der Kath. AktionWeb 2.0 in der Kath. Aktion
Web 2.0 in der Kath. Aktion
 
Kommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KAKommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KA
 
Social What? Zur Theorie der Webpraktiken
Social What? Zur Theorie der WebpraktikenSocial What? Zur Theorie der Webpraktiken
Social What? Zur Theorie der Webpraktiken
 
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
 
Vortrag verband
Vortrag verbandVortrag verband
Vortrag verband
 
Vortrag sommerfeld 2010
Vortrag sommerfeld 2010Vortrag sommerfeld 2010
Vortrag sommerfeld 2010
 
Neue Öffentlichkeiten Tübingen 2010
Neue Öffentlichkeiten Tübingen 2010Neue Öffentlichkeiten Tübingen 2010
Neue Öffentlichkeiten Tübingen 2010
 
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
 
Kirche im Social Web
Kirche im Social Web Kirche im Social Web
Kirche im Social Web
 
Mein ortbloggt
Mein ortbloggtMein ortbloggt
Mein ortbloggt
 
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
 
Jugendarbeit im Zeitalter der digitalen Revolution
Jugendarbeit im Zeitalter der digitalen RevolutionJugendarbeit im Zeitalter der digitalen Revolution
Jugendarbeit im Zeitalter der digitalen Revolution
 
Neue Öffentlichkeiten im Social Web
Neue Öffentlichkeiten im Social WebNeue Öffentlichkeiten im Social Web
Neue Öffentlichkeiten im Social Web
 
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social WebStudientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
 
Kirchen und Theologie im Social Web
Kirchen und Theologie im Social WebKirchen und Theologie im Social Web
Kirchen und Theologie im Social Web
 
Social Media Workshop mensch & arbeit
Social Media Workshop mensch & arbeitSocial Media Workshop mensch & arbeit
Social Media Workshop mensch & arbeit
 
Facebook und Co. für Pfarrgemeinden
Facebook und Co. für PfarrgemeindenFacebook und Co. für Pfarrgemeinden
Facebook und Co. für Pfarrgemeinden
 
Vortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_printVortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_print
 
Sinusstudien & Social Media
Sinusstudien & Social Media Sinusstudien & Social Media
Sinusstudien & Social Media
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
 

Mehr von Erik Wegener

Freiarbeit mit webbasierten impulsen versus frontalunterricht in der beruflic...
Freiarbeit mit webbasierten impulsen versus frontalunterricht in der beruflic...Freiarbeit mit webbasierten impulsen versus frontalunterricht in der beruflic...
Freiarbeit mit webbasierten impulsen versus frontalunterricht in der beruflic...
Erik Wegener
 
Curriculum in 80 stunden durch das web
Curriculum in 80 stunden durch das webCurriculum in 80 stunden durch das web
Curriculum in 80 stunden durch das web
Erik Wegener
 
Interkult PräSentation
Interkult PräSentationInterkult PräSentation
Interkult PräSentationErik Wegener
 
Startveranstaltung Afrika Yine
Startveranstaltung Afrika YineStartveranstaltung Afrika Yine
Startveranstaltung Afrika YineErik Wegener
 
Fernsehen Im Internet
Fernsehen Im InternetFernsehen Im Internet
Fernsehen Im InternetErik Wegener
 
Afrika Tag Kommunikation
Afrika Tag KommunikationAfrika Tag Kommunikation
Afrika Tag KommunikationErik Wegener
 
Afrika Tag Kommunikation
Afrika Tag KommunikationAfrika Tag Kommunikation
Afrika Tag Kommunikation
Erik Wegener
 

Mehr von Erik Wegener (8)

Freiarbeit mit webbasierten impulsen versus frontalunterricht in der beruflic...
Freiarbeit mit webbasierten impulsen versus frontalunterricht in der beruflic...Freiarbeit mit webbasierten impulsen versus frontalunterricht in der beruflic...
Freiarbeit mit webbasierten impulsen versus frontalunterricht in der beruflic...
 
Curriculum in 80 stunden durch das web
Curriculum in 80 stunden durch das webCurriculum in 80 stunden durch das web
Curriculum in 80 stunden durch das web
 
Interkult PräSentation
Interkult PräSentationInterkult PräSentation
Interkult PräSentation
 
FüR Afrika Yine
FüR Afrika YineFüR Afrika Yine
FüR Afrika Yine
 
Startveranstaltung Afrika Yine
Startveranstaltung Afrika YineStartveranstaltung Afrika Yine
Startveranstaltung Afrika Yine
 
Fernsehen Im Internet
Fernsehen Im InternetFernsehen Im Internet
Fernsehen Im Internet
 
Afrika Tag Kommunikation
Afrika Tag KommunikationAfrika Tag Kommunikation
Afrika Tag Kommunikation
 
Afrika Tag Kommunikation
Afrika Tag KommunikationAfrika Tag Kommunikation
Afrika Tag Kommunikation
 

2010 04-27 bistum 2.0

  • 1.  
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5.
  • 6. Beispiel-BedienungsMatrix Was müssen wir tun damit alle 106 Gemeinde sich als ein Bistum verstehen und sich so präsentieren wollen? Wie kann ein Zusammenspiel aussehen wenn alle 106 Gemeinden über ein SMC-Werkzeugkiste verfügen? Name Attribut Grundleglende Anwendung Grob Mitteleinsatz Facebook Selbstdarstellung Veranstaltungen Bezug nehmen Twitter Information Jetzt-Austausch Bezug nehmen Diigo Links Aufmerksam machen Bezug nehmen Slideshare Präsentationen Erklären und Informieren Vorproduktion YouTube Videos Vorbereitung für WebTV Vorproduktion Flickr Fotos Bekannt aus Pfarrnachrichten Vorproduktion Google Kollaboration Zusammenarbeit Vorproduktion Bezug nehmen
  • 7.
  • 8.
  • 9.
  • 10.
  • 11. {-- ? --} ≈ {-- ! --} * {Päpstlicher Rat für die sozialen Kommunikationsmittel; Ethik in der sozialen Kommunikation (4. Juni 2000)} ** (Stand: 31. Dezember 2009) Diese Präsentation bezieht sich auf die Präsentation: http://www.slideshare.net/erikwegener/22-02-10-st-boni-bln Für Fragen und Antworten bin ich Ihnen sehr dankbar! Bitte melden Sie sich im Gemeindeforum: http://www.erzbistumberlin.de/pfarrgemeinden/gemeindeforum Gruppe: Quo vadis, Gemeinde?, 5. Juni 2010 Herzlich Erik Wegener