Slides Workshop - Facebook Updates

5.580 Aufrufe

Veröffentlicht am

Slides zum Workshop Facebook Updates. Infos zum Workshop unter

http://www.futurebiz.de/workshops

http://www.futurekbiz.de/

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

Slides Workshop - Facebook Updates

  1. 1. WorkshopFacebook Updates 2011
  2. 2. „Aus facebookbiz wird futurebiz“ •  Neue URL – www.futurebiz.de •  Erweiterung der Plattform •  eCommerce, Mobile, digitale Markenführung •  Neues zu Google+, Twitter und weiteren Social Networks
  3. 3. „Neue Workshops“Neue Workshops zu den Themen:•  Facebook Commerce•  Facebook Recht & Datenschutz•  Monitoring & Analyse im Social Web•  Employer Branding•  Politische KommunikationWeitere Informationen unter: www.futurebiz.de/workshops
  4. 4. 1.  Marketing im Open Graph2.  Facebook Places & Facebook Deals3.  Social Commerce4.  Aktuelles, Trends, Neue Features5.  Ziele und Nutzen
  5. 5. Facebook Webseite: Open Graph-  Fanpage - eigene Webseite-  App - ShopFB Anzeigen FB Places
  6. 6.   Marketing im Open Graph  Facebook Places & Facebook Deals  Social Commerce  Aktuelles, Trends, Neue Features  Ziele und Nutzen
  7. 7. Der Open Graph
  8. 8. FacebookWebseiteOpenGraph 8
  9. 9. Facebook = Das Netz im Netz
  10. 10. Welche Informationen beinhaltet der Open Graph? - News Feed - Freunde - Likes - Filme, - Fotos + - Notizen Tags Musik, Bücher - Events Pinnwand - Gruppen & Check-Ins - Videos + Tags Open Graph Informationen
  11. 11. Der ParadigmenwechselGoogle speichert das (Such)Verhaltenunbekannter NutzerAmazon hat in mehr als 10 Jahren eine riesigeNutzerhistorie gespeichert ...... und hält diese unter VerschlussFacebook gibt über die Open Graph APIweitestgehenden Zugriff auf die Daten dervernetzten Nutzer
  12. 12. Mehrwert des Open Graphs (der Social Plugins)Verbreitung von Inhalten und Produkten auf Facebook•  Generierung von zusätzlicher Reichweite•  Traffic für die eigene Webseite
  13. 13. Mehrwert des Open Graphs (der Social Plugins)•  Empfehlung von Produkten und Content•  Was gefällt meinen Freunden?
  14. 14. Traffic über Like Button:
  15. 15. Traffic über Like Button:
  16. 16. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Levi‘s Store Welche Informationen sind für eine Marke interessant? Traffic durch
  17. 17. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Levi‘s Store •  Was gefällt meinen Freuden? •  Anstehende Geburtstage meiner Freunde
  18. 18. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Etsy.com Applikation ermittelt anhand der Facebook Interessen passende Produkte.
  19. 19. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Etsy.com
  20. 20. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Etsy.com Produktvorschläge: Hier Coca Cola & Diesel
  21. 21. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Clicker •  Anhand der eigenen Interessen, sowie den Interessen der Facebook Freunde werden Programm- empfehlungen ausgegeben.
  22. 22. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Clicker Die Interessen der Freunde sind für die Empfehlungen entscheidend.
  23. 23. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Aviva „You are the big picture“ Integration von Facebook Profilbildern in eine Connect Anwendung
  24. 24. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Aviva „You are the big picture“ •  Übersicht der gesammelten Profilbilder •  Jedes Bild ist klickbar und enthält Informationen zu den Teilnehmern
  25. 25. Nutzerinformationen richtig einsetzen– Bsp. Amazon „Tap into your friends“ •  Eigene Interessen und die der Facebook Freunde werden für Produktempfehlungen genutzt •  Unterteilung nach Kategorien: Bücher, Musik, Filme •  Geschenk- Empfehlungen für anstehende Geburtstage von Freunden
  26. 26.   Marketing im Open Graph  Facebook Places & Facebook Deals  Social Commerce  Aktuelles, Trends, Neue Features  Ziele und Nutzen
  27. 27. Bei jedem NutzerCheck-In können aktivierenauch Freunde Places über diemarkiert werden. offiziellenDies sorgt für Facebookzusätzliche ApplikationenReichweite auf ihrem Smartphonem.facebook.com
  28. 28. Beispiel  einer  zusammengeführten  Places  Seite   Landing Tab wird nicht mehr automatisch angesteuert
  29. 29. Facebook Places – Parent-Child Ortsseiten •  Verknüpfung von mehreren Ortsseiten an eine Hauptseite •  Integration einer Suchfunktion und Kartenansicht der einzelnen Filialen •  Nur für große Unternehmen verfügbar (z.B. Douglas, McDonald‘s o. Gravis) •  Antrag und Aktivierung nur direkt über Facebook möglich •  Bulk-Editor: Bearbeitung von mehreren Ortsseiten in einem Schritt •  Check-Ins von allen Orten werden auf der Hauptseite aggregiert ausgegeben
  30. 30. Facebook Places Kampagnen – o2 Deutschland •  Check-In als Bestandteil eines Gewinnspieles •  Wichtig: Check-Ins dürfen nicht automatisch belohnt werden •  Wie ein „Gefällt mir“ Klick, kann jedoch auch ein Check-In als „Gate“ eingesetzt werden.
  31. 31. Facebook Places Kampagnen – BBC Radio •  Festival-Besucher konnten Check-Ins für verschiedene Bühnen und Künstler auslösen •  Check-In löst eine Newsfeed-Story aus
  32. 32. Facebook Places Kampagnen – Love UK Ranking von britischen Sehenswürdigkeiten anhand der Anzahl der Check-Ins
  33. 33. Facebook Places Kampagnen – Cheryl Cole Facebook Places in Plakatwand als „Place“
  34. 34. Facebook Places – Check-Ins für Events •  Wie Orte, können auch Veranstaltungen „besucht“ werden •  Voraussetzungen: •  Nutzer muss am Event teilnehmen •  Check-In ist nur während der Dauer des Events möglich •  Check-Ins können auch für Events ohne physikalische Adresse durchgeführt werden (Webinare, TV-Sendungen, usw.)
  35. 35. Facebook Places – Check-Ins für Events
  36. 36. Facebook Places Campaigns – University of Kentucky Facebook Places in Plakatwand als „Place“
  37. 37. Beispiele:Das Einkaufszentrum Westfield Valley Fair bietet einen Rabattcouponfür einen Check-in.Die Spielefirma Electronic Arts UK bewirbt eine Showtour mit einemGewinnspiel: Wer sich bei einem Event eincheckt hat, kann gewinnen.Gewinnspiel von Onitsuka Tiger by Asics - wer sich extra angelegten Placesanmeldet kann gewinnen.
  38. 38. Facebook Places 2.0 – Facebook Deals Gewinnung neuer Kunden Förderung der Kundentreue Word of Mouth Marketing und Verbesserung der Kundenbeziehung
  39. 39. Facebook Places 2.0 – Facebook Deals Individuelle Deals Treue Deals Einmalige Aktion, z.B. zur Erst nach einer bestimmten Bewerbung eines neuen Anzahl Check-Ins, kommt Produktes der „Deal“ zu Stande 4 Optionen Freundschaft Deals Charity Deals Deal ist nur verfügbar, wenn Für jeden Check-In wird ein mehrere Personen Betrag gespendet (Social gleichzeitig einchecken Responsibility)
  40. 40. Facebook Places 2.0 – Facebook Deals •  Facebook Deals verbindet Places mit ortsbasierten Kampagnen •  Gap schenkt den 1.000 Kunden die via Places in einer Filiale eingechecked haben ein paar Jeans
  41. 41. Facebook Places 2.0 – Facebook Deals •  Deals Kampagnen gibt es in verschiedenen Variationen. •  Hier wird der Kunde erst nach seinem fünften Check-In belohnt.
  42. 42. Facebook Deals Bewerben - Cinemaxx •  Präsentation der Deals Aktion in eigenem Tab •  Neue Nutzer und bestehende Fans auf die Aktion aufmerksam machen.
  43. 43. Facebook Deals Bewerben – o2 Deutschland •  Verknüpfung der Aktion mit anderen ortsbasierten Diensten wie: •  Qype •  Friendticker •  Foursquare
  44. 44. Facebook Deals Bewerben - Gravis •  Präsentation der Deals Aktion in eigenem Tab •  Neue Nutzer und bestehende Fans auf die Aktion aufmerksam machen. •  Um keine großen Mengen an Spielen zu lagern, erhielten die Nutzer einen Download-Code am Counter
  45. 45. Facebook Deals Bewerben - Vapiano •  Bewerbung und Präsentation in eigenem Newsfeed •  Erklärung des Deals über die Facebook Foto-Anwendung
  46. 46. Facebook Deals Bewerben – Douglas & Esprit •  Nutzern den genauen Ablauf erklären (Douglas) •  Optional Profilbild für Präsentation des Deals nutzen (Esprit)
  47. 47. Facebook Deals – Lokale Deals für Nutzer •  Mittels der IP-Adresse werden lokale Angebote im Web- Browser angezeigt •  www.facebook.com/ deals
  48. 48. Das Ende der Facebook Deals Facebook Places•  Facebook wird seine Deals nicht weiter ausbauen Plakatwand als in „Place“•  Produkt wird nach mehreren Test-Phasen eingestellt•  Gründe für die Beendigung des Features waren: •  Fehlende Akzeptanz bei Unternehmen •  Zu wenig Feedback u. Interaktionen der Nutzer •  Entwicklung des Daily- & Group-Deal Marktes•  Check-In Deals bleiben weiterhin bestehen
  49. 49. Überarbeitete mobile Plattform Facebook Places•  350 Mio. mobile Facebook Nutzer in Plakatwand als „Place“•  Umfangreicher Ausbau der mobilen Plattform: •  Integration von Bookmarks •  Versenden von App Requests •  Mobile Nutzung von Facebook Credits •  Darstellung der Timeline und Open Graph Apps •  Social Plugins •  Überarbeitete Login Funktion •  Aktuell verfügbar für iOS und m.facebook.com (Android folgt in naher Zukunft)
  50. 50. Mobile Bookmarks•  Bookmarkfunktion für Applikationen•  Direkte Verlinkung zu mobilen Apps und Webseiten•  Notification-Counter wie auf facebook.com Bookmarks zu externen mobilen Apps oder Webseiten
  51. 51. Mobile App Requests•  Plattformübergreifende Interaktionen•  App Requests funktionieren wie auf facebook.com•  Nutzer bekommen in der mobilen App (o. mobilen Webseite) eine Benachrichtigung App Requests jetzt auch mobil verfügbar
  52. 52. Mobile Payment mitFacebook Credits•  Nutzer können via Credits jetzt auch mobil virtuelle Güter kaufen•  Besteht jedoch eine Verlinkung zu einer App aus dem Apple App Store, ist der Einsatz von Credits nicht gestattet (möglich) Facebooks mobile Plattform unterstützt jetzt auch Facebook Credits
  53. 53. Mobile Timeline undOpen Graph•  Mobile Darstellung der Timeline folgt in kürze•  Wie auf Facebook.com werden auch hier Open Graph Apps in einem gesonderten Bereich ausgegeben Die Timeline wird auch bald auf Facebook Mobile aktiv sein
  54. 54. Mobile Social Plugins•  Integration der Social Plugins•  Erstes Plugin ist der Gefällt mir Button (weitere folgen)•  Gefällt mir Button kann jedoch nur in mobile Apps integriert werden•  Nutzeraktionen Gilt aktuell nur für den Gefällt mir Button erscheinen wie gewohnt im Newsfeed
  55. 55. Mobile Login•  Apps überprüfen ob der Nutzer auf Facebook eingeloggt ist oder nicht•  Installierte Apps werden automatisch erkannt•  Möglichkeit zur Personalisierungen mobiler Applikationen Personalisierte Applikationen durch Überprüfung des Login Status
  56. 56. Mobile Apps – Single-Sign On •  Facebook Loginn ersetzt Passwörter von Applikationen •  Verbindung der mobilen App und Facebook: •  Foto-Upload •  Status Updates •  Zugriff auf Interessen •  Zugriff auf Nutzer- informationen
  57. 57. Mobile Apps – Single-Sign On Abfrage von Berechtigungen in einer mobilen Applikation (SCVNGR)
  58. 58.   Marketing im Open Graph  Facebook Places & Facebook Deals  Social Commerce  Aktuelles, Trends, Neue Features  Ziele und Nutzen
  59. 59. Einfluß auf KaufentscheidungenThemen- und branchenabhängig
  60. 60. Einfluß auf KaufentscheidungenThemen- und branchenabhängig
  61. 61. Einfluß auf KaufentscheidungenThemen- und branchenabhängig
  62. 62. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von notebooksbilliger.de
  63. 63. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von JCPenney (Usablenet)
  64. 64. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von JCPenney
  65. 65. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von JCPenney
  66. 66. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von fahrrad.de (ShopShare)
  67. 67. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von fahrrad.de (ShopShare)
  68. 68. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von fahrrad.de (ShopShare)
  69. 69. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von Zalando (Smatch.com)
  70. 70. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von Zalando
  71. 71. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von Zalando
  72. 72. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von Zalando
  73. 73. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von GameStop
  74. 74. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von GameStop
  75. 75. Social Commerce:Facebook Shop Lösung von GameStop Produkte mit Facebook Funktionen (Teilen, Gefällt mir & Kommentare)
  76. 76. Social Commerce:Anbieter Anbieter FunktionsumfangMySign Vollständige Shop-IntegrationShopShare Vollständige Shop-IntegrationSocial Marketing Agentur Vollständige Shop-IntegrationCosmoshop Vollständige Shop-Integration (via ShopShare)Intershop Dotsource Vollständige Shop-IntegrationFavourite Solutions Facebook Shop FeaturesMagento Facebook Shop FeaturesXT Commerce Facebook Shop FeaturesOxid Facebook Shop FeaturesOmeco Facebook Shop Features
  77. 77. Social Business im Open Graph
  78. 78. “Soziale Geschäftsmodelle”Airbnb – Unterkünfte über Facebook Kontakte buchen
  79. 79. “Soziale Geschäftsmodelle”Pandora – Musikvorschläge anhand Interessen
  80. 80. “Soziale Geschäftsmodelle”Simply Hired – Job-Börse mit Facebook Connect Anbindung.
  81. 81. “Soziale Geschäftsmodelle”12Like – Partnervermittlung unter Facebook Nutzern
  82. 82. “Soziale Geschäftsmodelle”Thread – Partnervermittlung unter Facebook Nutzern
  83. 83. “Soziale Geschäftsmodelle”Geeckogo! – Reiseportal, dass auf Empfehlungen und Erfahrungenseiner Nutzer basiert
  84. 84. “Soziale Geschäftsmodelle”groupCard – Virtuelle Grußkarten unter Freunden
  85. 85. “Soziale Geschäftsmodelle”RentMine Online – Portal zur Bewerbung vonGästezimmern & Wohnungen
  86. 86. “Soziale Geschäftsmodelle”Zimride – Fahrgemeinschaften für Facebook Nutzer
  87. 87. “Soziale Geschäftsmodelle”Virtual Gifts (insb. Social Gaming)
  88. 88.   Marketing im Open Graph  Facebook Places & Facebook Deals  Social Commerce  Aktuelles, Trends, Neue Features  Ziele und Nutzen
  89. 89. Neue Features und Möglichkeiten auf FacebookTimeline & Open Graph verändern Facebook•  Timeline - Umstellung der Nutzerprofile•  Open Graph Applikationen - Öffnung des Open Graphs•  Ticker – Neue Darstellung der Nutzeraktivitäten•  Kombinierter Newsfeed•  Neue Facebook Statistiken
  90. 90. Neue Features und Möglichkeiten auf FacebookTimeline & Open Graph verändern Facebook•  Timeline - Umstellung der Nutzerprofile•  Open Graph Applikationen - Öffnung des Open Graphs•  Ticker – Neue Darstellung der Nutzeraktivitäten•  Kombinierter Newsfeed•  Neue Facebook Statistiken
  91. 91. Timeline•  Komplettes Re-Design der Nutzerprofile•  Chronologische Anordnung von Beiträgen und Nutzeraktivitäten•  Umfangreichere Präsentation der Nutzerinformationen•  Fixe Positionierung der Werbeanzeigen Die Timeline ersetzt die bisherigen Nutzerprofile
  92. 92. Timeline•  Applikationen bekommen einen eigenen Bereich in der Timeline•  Chronologische Anordnung der Aktionen•  Aktivitäten werden automatisch in die Timeline publiziert•  Unterteilung in Kategorien: z.B. News Unterbereich für Applikationen in der Timeline
  93. 93. Timeline•  Aktionen von Applikationen werden in einem gesonderten Bereich in der Timeline zusammengefasst•  Werden diese Apps in einem gewissen Zeitraum nicht verwendet, wird der Darstellung der Nutzeraktionen innerhalb der Timeline Bereich ausgeblendet•  Alle weiteren Aktivitäten werden aggregiert ausgegeben
  94. 94. Neue Features und Möglichkeiten auf FacebookTimeline & Open Graph verändern Facebook•  Timeline - Umstellung der Nutzerprofile•  Open Graph Applikationen - Öffnung des Open Graphs•  Ticker – Neue Darstellung der Nutzeraktivitäten•  Kombinierter Newsfeed•  Neue Facebook Statistiken
  95. 95. Open Graph•  Facebook hat den Open Graph „geöffnet“•  Aktionen innerhalb von Apps können jetzt mit beliebigen Kombinationen aus Nomen und Verben bestehen•  Nutzeraktivitäten aus Bsp. einer Open Graph App: Washington Post Social Reader Open Graph Apps fließen in die Timeline, den Ticker und den Newsfeed ein
  96. 96. Open Graph•  Open Graph Apps haben ihren Fokus auf Aktivitäten von Freunden•  Anhand dieser Aktionen werden automatisch Empfehlungen ausgegeben•  Eigene und Aktionen Bsp. einer Open Graph App: Washington Post Social Reader von Freunden Open Graph Apps bieten diverse Optionen, um Aktionen von Nutzern zu erscheinen innerhalb der verbeiten App und werden direkt an den Ticker weitergegeben
  97. 97. Open Graph•  Über den GraphRank bestimmt Facebook die Verbreitung und Sichtbarkeit der Open Graph Apps•  Entscheidende Faktoren sind: Verbindungen der einzelnen Nutzer, Aktivität von Freunden innerhalb der App und Bsp. einer Open Graph App: Washington Post Social Reader der Zeitpunkt einer Aktion
  98. 98. Open Graph•  Open Graph Apps verfügen über erweiterte Permission-Dialoge•  Jetzt kann beschrieben werden, warum eine App bestimmte Berechtigungen benötigt•  Nutzer können einstellen welche Freunde über Bsp. einer Open Graph App: Washington Post Social Reader Aktionen innerhalb der App informiert werden Mehr Transparenz durch neue Open Graph Permission Dialoge sollen (Timeline, Ticker, Newsfeed)
  99. 99. Open Graph•  Wichtige Permissions (Check-Ins, Publish- Permission) erhalten ein separates Dialogfenster•  Hier muss man den Nutzer erklären, wie die App diese Berechtigungen einsetzt Mehr Transparenz durch neue Open Graph Permission Dialoge
  100. 100. Open Graph•  Facebook läutet das Ende der „aktiven Nutzer“ von Applikationen ein•  Neue Statistiken geben jetzt genau an, wie viele Nutzer die Applikation tatsächlich verwenden bzw. die Anwendung installiert haben Mehr Transparenz durch neue Open Graph Permission Dialoge
  101. 101. Neue Features und Möglichkeiten auf FacebookTimeline & Open Graph verändern Facebook•  Timeline - Umstellung der Nutzerprofile•  Open Graph Applikationen - Öffnung des Open Graphs•  Ticker – Neue Darstellung der Nutzeraktivitäten•  Kombinierter Newsfeed•  Neue Facebook Statistiken
  102. 102. Ticker•  Sämtliche Aktivitäten auf Facebook erscheinen nun auch in dem neuen Ticker•  Hier werden auch Aktivitäten angezeigt, die nicht im Newsfeed zu finden sind•  Interaktionen sind direkt Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der aus dem Ticker heraus Startseite möglich (z.B. Kommentieren von Beiträgen)
  103. 103. Ticker•  Darstellung von Facebook Fragen im Ticker
  104. 104. Ticker•  Darstellung von Facebook Check-Ins im Ticker
  105. 105. Ticker•  Darstellung von Facebook Gruppen im Ticker
  106. 106. Ticker•  Darstellung von Facebook Seiten im Ticker
  107. 107. Ticker•  Darstellung von Gefällt mir Klicks (Social Plugins) im Ticker
  108. 108. Ticker•  Darstellung von Facebook Apps im Ticker
  109. 109. Neue Features und Möglichkeiten auf FacebookTimeline & Open Graph verändern Facebook•  Timeline - Umstellung der Nutzerprofile•  Open Graph Applikationen - Öffnung des Open Graphs•  Ticker – Neue Darstellung der Nutzeraktivitäten•  Kombinierter Newsfeed•  Neue Facebook Statistiken
  110. 110. Newsfeed•  Keine Trennung mehr von Haupt- und Neuesten Meldungen•  Ein zentraler Feed der Beiträge in Top Stories und „weitere“ Meldungen unterteilt•  Top Stories entstehen durch Interaktionen mit Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der den Beiträgen (Likes, Startseite Kommentare, Shares)•  Qualitativ hochwertiger Content wird somit immer wichtiger
  111. 111. Newsfeed•  Ticker hat Auswirkungen auf den Newsfeed•  Eine erste Analyse belegt, dass Impressionen von Beiträgen zurück gehen, Interaktionen dafür aber steigen Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der Startseite
  112. 112. Neue Features und Möglichkeiten auf FacebookTimeline & Open Graph verändern Facebook•  Timeline - Umstellung der Nutzerprofile•  Open Graph Applikationen - Öffnung des Open Graphs•  Ticker – Neue Darstellung der Nutzeraktivitäten•  Kombinierter Newsfeed•  Neue Facebook Statistiken
  113. 113. Statistiken•  Darstellung der Reichweite des 2. Grades ( Freunde von bestehenden Fans)•  „Unterhalten sich darüber“: Neben geteilten Inhalten zählen auch Kommentare und Check- Ins zu dieser Statistik (für 7 Tage) Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der Startseite•  Wöchentliche Reichweite: Reichweite aller veröffentlichten Inhalte (inkl. Anzeigen)
  114. 114. Statistiken•  Erfolg und Interaktion zu einzelnen Posts kann nun exakter überprüft werden•  Zahlen zur Reichweite und Interaktion•  Viralität: Unique User, die mit einem Beitrag interagiert haben (gemessen an Unique Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der Usern die den Beitrag Startseite gesehen haben)
  115. 115. Statistiken•  Wie wurde die Reichweite aufgebaut?•  Unterteilung in: Oranic, Paid und Viral Reach•  Frequenz: Wie oft sieht ein Unique User Beiträge der Seite (für die letzten 7 Tage) Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der Startseite
  116. 116. Statistiken•  Welche Fans „sprechen am häufigsten“ über meine Seite•  Optimierung der Inhalte anhand demografischer Daten•  Abweichung zwischen gesamter und aktiver Zielgruppe Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der Startseite
  117. 117. Statistiken•  Unique User die über die Seite „gesprochen haben“ ( Statistik pro Tag)•  Viral Reach: Wie viele Nutzer haben Beiträge von Freunden über die Facebook Seite angezeigt bekommen (Statistik pro Tag) Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der Startseite
  118. 118. Welche Möglichkeiten bieten sich für Unternehmen?Timeline & Open Graph verändern Facebook•  Langfristig angelegte Applikationen fördern Reichweite und Nutzerinteraktionen•  Sichtbarkeit für die Marken in der Timeline des Nutzers è Timeline für die Verbreitung von Inhalten einsetzen•  Geöffneter Graph bietet zukünftig exaktere Targeting- Optionen (Targeting nach ausgelösten Nutzeraktionen ist nicht mehr auf „Gefällt mir“ beschränkt)•  Neue Statistiken für die Optimierung der publizierten Inhalte nutzen è Wie setzten sich meine Fans zusammen und welche Nutzer sind hiervon wirklich aktiv
  119. 119. Das Ende der Standard-ApplikationenFacebook streicht Standard-Apps für Seiten•  Facebook streicht für Seiten folgende Applikationen •  Diskussionen •  Rezensionen •  Musicplayer•  Alle Inhalte in diesen Apps werden ebenfalls entfernt!!!•  Updates an Fans können ebenfalls nicht mehr versendet werden•  Timing Ende Oktober•  Begründung von Facebook: „Unternehmen sollen sich auf die Pinnwand konzentrieren“
  120. 120. Das neue Facebook Seiten DesignBenachrichtigungen:Neue Fans undNutzerinteraktionen(Beiträge,Kommentare undGefällt mir Klicks)
  121. 121. Das neue Facebook Seiten DesignApplikationen undNavigationslinksrücken in die linkeSpalte unter dasProfilbild
  122. 122. Das neue Facebook Seiten Design Foto-Stream: Anzeige der letzten 5 veröffentlichten Bilder. Reihenfolge aktualisiert sich bei jedem neuen Seitenaufruf. (Bilder von Fans werden nicht angezeigt.
  123. 123. Das neue Facebook Seiten Design Accountverwaltung: Wahl zwischen Facebook als Seite, oder privater Nutzer verwenden.
  124. 124. Facebook Anzeigen•  Neues Anzeigen-Format Page Post Ads•  Alle veröffentlichten Posts können jetzt als Anzeigen geschaltet werden•  Integration von Interaktionen in die Anzeige (Social Context) Neben dem Newsfeed hat der Ticker die prominenteste Position auf der Startseite•  Identische Targeting- Funktionen wie bei regulären Facebook Anzeigen•  Keine Sponsored-Stories
  125. 125. •  Offizielle virtuelle Währung von Facebook•  Einsetzbar bei Social Games und Applikationen•  Hersteller/Entwickler übergreifend einsetzbar•  Eine Währung für alle partizipierenden Applikationen = höhere Wahrscheinlichkeit für den Kauf eines Virtual Goods•  Bezahlung via Kreditkarte, PayPal und Mobiltelefon
  126. 126. Facebook Credits in ApplikationenBsp. Willy‘s Sweet Shop Anzeige des aktuellen Guthabens Integration von Social Responsibility Elementen
  127. 127. Facebook Credits in ApplikationenBsp. Willy‘s Sweet Shop Umrechnung der InGame-Währung in Facebook Credits
  128. 128. Facebook Credits in ApplikationenBsp. Big Brother Deutschland Voting-Mechanik via Facebook Credits
  129. 129. Facebook Credits kaufen
  130. 130. Facebook Credits in Applikationen Facebook verdient bis zu 30 % pro verkauftem Virtual Good!
  131. 131. Facebook Gruppen3 Vorteile Gruppen-Chat Funktion (bis 250 Mitglieder) Gruppe verfügt über eine eigene Email-Adresse (...@groups.facebook.com) Offene und geschlossene Gruppen möglich
  132. 132. Einsatzfelder von Facebook Gruppen•  Erfahrungs- und Wissensaustausch in einer „Expertengruppe“•  Unternehmensgruppe – Austausch von Informationen und Dokumenten innerhalb einer Facebook Gruppe•  Aufbau von Netzwerkeffekten in einem begrenzten Personenkreis
  133. 133. Facebook Gruppen •  Beispiel: Facebook Gruppe der Berliner Brandung GmbH
  134. 134. Facebook Apps – Die Zukunft Ohne FBML•  Iframes werden der neue Standard für Facebook Applikationen•  Es können keine neuen FBML Applikationen angelegt werden•  Facebook unterstützt existierende FBML Apps noch bis zu einem gewissen Zeitpunkt
  135. 135. Facebook Apps – HTTPS als Standard•  HTTPS wird für alle Applikationen ab dem 01.10. 2011 Pflicht•  Es HTTPS muss sowohl für Tabs, als auch Canvas-Seiten aktiv sein
  136. 136. Facebook Apps – iFrames •  Integration von Social Plugins in der Applikation •  Kein Image-Caching mehr •  Tab Name kann geändert werden (seitenspezifisch möglich) •  Apps können in mehrere Seiten eingebunden werden
  137. 137. Facebook Apps – iFrames •  Kompletter Zugriff auf Open Graph API •  Umfangreiche Tracking- Möglichkeiten (wie auf einer Webseite)
  138. 138. Facebook Apps – Navigation auf Canvas-Pages•  Applikationen mit einer eigenständigen Navigation versehen•  Facebook Navigation verweist nur auf andere Applikationen
  139. 139. Facebook Apps – App Stories auf Canvas-Seiten•  Aktionen von Freunden werden in einem Extra-Bereich dargestellt•  Neben App-Stories erscheinen hier auch „Sponsored Stories“
  140. 140. Facebook Apps – Requests richtig einsetzen •  Nutzer können Freunde zu einer Applikation einladen •  Angenommene Einladungen können im Rahmen von Apps u. Gewinnspielen „belohnt werden •  Neue Requests erscheinen auf der Startseite der Nutzer
  141. 141. Facebook Messages – Die Social Inbox Instant SMSFacebook Messages Messaging aggregiert verschiedeneNachrichtenformate Facebook Externe Chat Emails Facebook Nachrichten
  142. 142. Facebook Messages – Die Social Inbox Webcam Fotos anhängenAnhänge hinzufügen Optional Nachricht als SMS versenden (Aktivierung des Dienstes nötig)
  143. 143. Facebook Messages – Die Social Inbox Zusammengefasste Nachrichten aus: •  Gruppen •  Updates von Seiten •  Externen Emails Nutzer erhalten eine persönliche Facebook Email- Adresse: Nutzername@facebook.com
  144. 144. Der neue Facebook Publisher•  Optimierte Funktion zum „Markieren“ von Freunden•  Einfachere Bearbeitung der Privatsphäre-Einstellungen•  Verknüpfung mit Ortsinformationen & Facebook Places
  145. 145. Facebook Newsfeed Filter (alte Ansicht) •  Auswahl verschiedener Newsfeed Ansichten •  Neben den vorgegebenen Auswahlmöglichkeiten, stehen auch individuell erstellte Listen zur Verfügung
  146. 146. Facebook Newsfeed Filter Newsfeed-Ansicht einer Liste zum Thema Facebook
  147. 147. Facebook Newsfeed Filter (neue Ansicht) •  Auswahl verschiedener Newsfeed Ansichten •  Navigation über die linke Seitenleiste •  Filter nach automatisch erstellten und individuellen Listen
  148. 148. Facebook Fragen – Für Seiten •  Direkt über den Facebook Publisher Fragen stellen •  Verfügbar für Nutzer und Seiten •  Fragen bietet zwei Optionen: •  Frage •  Poll
  149. 149. Facebook Fragen – Für Seiten•  Questions kann sowohl von Privatnutzern, als auch von Administratoren von Facebook Seiten genutzt werden•  Sämtliche Fragen können mit zusätzlichen Informationen versehen werden
  150. 150. Facebook Fragen – Für Seiten•  Via Questions lassen sich leicht kleine Umfragen erstellen
  151. 151. Facebook Fragen•  Antwortet ein befreundeter Nutzer, erscheint dessen Profilbild neben der Antwort•  Nutzer können Fragen kommentieren
  152. 152. Facebook Fragen •  Übersichtsseite gestellter u. beantworteter Fragen •  Nutzer können Fragen „folgen“ •  Nutzer die eine Antwort abgegeben haben, können als Freund hinzugefügt werden
  153. 153. Facebook Insights für Webseiten•  Was bringen mir Facebook Elemente auf meiner Webseite wirklich?•  Einsetzbar für Nutzerkonten, Facebook Seiten & Applikationen•  Aktivierung über die Platzierung von Meta-Tags in der eigenen Webseite•  Umfangreiche Auswertungen der Social Plugins & Geteilten Inhalte
  154. 154. Facebook Insights für Webseiten•  Statistiken zu: •  Geteilten Seiten & Gefällt Mir Klicks •  Kommentarbox •  Auflistung der Top-Seiten •  Demografische Daten
  155. 155. Facebook Insights für Webseiten•  Auswertung der CTR für Social Plugins & Geteilte Inhalte•  Wie oft wurde ein „Like“ angezeigt u. wie oft wurde auf diesen geklickt•  Anzahl der Kommentare z.B. für einen Artikel o. ein Produkt
  156. 156. Facebook Anzeigen – Sponsored Stories Unternehmen bezahlen für eine Nutzerinteraktion •  Bsp. für Interaktionen: •  Gefällt Mir Klick •  Check-In via Facebook Places •  Nutzung einer Applikation •  Über Facebooks eigenes Anzeigentool buchbar •  Targeting bezieht sich nur auf bestehende Fans und deren Freunde
  157. 157. Facebook Anzeigen – Sponsored Stories•  Buchung einer „Gesponserten Meldung“ – Ziel muss eine Seite, App, Event, usw. auf Facebook sein
  158. 158. Erweiterter Gefällt mir Button •  Externe Inhalte, die Nutzern „gefallen“, erscheinen nun in ausführlicherer Form im Newsfeed •  Die Meldungen enthalten •  Vorschaubild der Unterseite (oder der Webseite) •  Link zur Webseite •  Textauszug
  159. 159. Erweiterter Gefällt mir Button •  Kommentarfunktion für den „Gefällt mir“ Button •  Kommentar wird zur Newsfeed- Story hinzugefügt
  160. 160. Erweiterter Gefällt mir ButtonUmfrage auf Facebookbiz.de:•  Nutzer stehen den neuen Meldungen kritisch gegenüber•  67 % werden den „Gefällt mir“ Button jetzt kontrollierter einsetzen•  Nur 5 % klicken zukünftig öfter „Gefällt mir“
  161. 161. Erweiterte Kommentar Funktion •  Kommentare können anderen Nutzern jetzt „gefallen“ •  Kommentare mit vielen Antworten und „Gefällt mir“ Klicks stehen oben •  Angabe zusätzlicher Nutzer- informationen (z.B. Arbeitsplatz, gemeinsame Freunde) •  Kommentare im Namen der Seite •  Kommentar-Threads können abonniert werden
  162. 162. Erweiterte Kommentar Funktion•  Die Verwaltung der Kommentare erfolgt entweder auf der eigenen Webseite, oder über das Facebook Moderation Tool
  163. 163. Social Plugin – Senden Button•  Inhalte können via „Senden“ an bestimmte Nutzergruppen gesendet werden.
  164. 164. Erweiterte Funktionen – Teilen Button •  Der Teilen-Button bietet fünf Optionen, einen Artikel zu veröffentlichen: •  Eigene Pinnwand •  Pinnwand eines Freundes •  Facebook Seiten •  Facebook Gruppe •  Private Nachricht (Facebook)
  165. 165. Foto-Tag Funktion für Seiten •  Facebook-Seiten können jetzt in Fotos markiert werden •  Zusätzliche Aufmerksamkeit für die Marke (das Produkt) •  Wird zusätzlich ein Nutzer im Foto markiert, erscheint eine Newsfeed Story •  Markiertes Bild erscheint im Foto- Album der Seite (abhängig von Privtaspäreinstellungen)
  166. 166. Facebook Favoriten – Seiten, Gruppen & Apps •  Festlegung einzelner Favoriten auf der Startseite •  Schnellerer Zugriff für administrierte Seiten, Gruppen & Apps
  167. 167. Facebook Seiten Übersicht für Administratoren •  URL www.facebook.com/pages •  Übersicht aller administrierbaren Seiten •  Anzeige neuer Nutzerinteraktionen •  Kurzübersicht der Statistiken •  Je nach Seite (Zuwachs) Statistiken pro Tag o. Woche •  Direkter Link zu den Seiten- Statistiken
  168. 168. Änderung der Promotion Guidelines•  Keine Genehmigungspflicht mehr für Gewinnspiele•  Dadurch höheres Risiko der Sperrung bei Verstoß gegen die Guidelines•  Genaue Planung daher erforderlich
  169. 169. Änderung der Promotion GuidelinesAn app cannot require or incentivize users to use a Facebookcommunication channel. For example, an app can encourage users toinvite X people but this cannot be mandatory. If they want to requireusers to invite X friends in order to participate in the promotion, theycan do so but must use a non-Facebook communication channel suchas asking users to provide their friends’ email and/or mobile address.(See FPP IV.1). Please do not require users to write on the Page’sWall as posting that content is considered using a Facebookcommunication channel.”
  170. 170.   Marketing im Open Graph  Facebook Places & Facebook Deals  Social Commerce  Aktuelles, Trends, Neue Features  Ziele und Nutzen
  171. 171. Ziele & Nutzen Facebook Webseite Open Graph (Fanpage / App) (eigene Webseite/ Shop) Image Traffic Reichweite funktionaler Mehrwert Leads Leads Sales Sales
  172. 172. Erfolgsmessung im social webWas ist eigentlich Erfolg in Bezug auf facebook?„Wer nach einem Jahr Social Media Bilanz ziehtund zu dem Ergebnis kommt, Social Media lohntsich nicht, hat Social Media nicht verstanden.“Quelle: FAZ, 03.Mai 2011
  173. 173. Ziele definierenDrei tragende Säulen des Erfolgs Reichweite Image Sales
  174. 174. Social Media verbessert SuchmaschinenrankingZustimmung in Abhängigkeit von der social media Erfahrung Reichweite
  175. 175. Social Media bringt qualifizierte LeadsZustimmung in Abhängigkeit von der social media Erfahrung Image
  176. 176. Social Media steigert die AbverkäufeZustimmung in Abhängigkeit von der social media Erfahrung Sales
  177. 177. Prioritäten auf der Zeitachse Die Säulen stehen in Abhängigkeit zueinanderErfolg Reichweite Image Sales Zeit
  178. 178. Prioritäten auf der ZeitachseDie Säulen stehen in Abhängigkeit zueinander
  179. 179. Prioritäten auf der Zeitachse Die Säulen stehen in Abhängigkeit zueinander ImageErfolg Reichweite Sales Zeit
  180. 180. Prioritäten auf der ZeitachseDie Säulen stehen in Abhängigkeit zueinander
  181. 181. Prioritäten auf der Zeitachse Die Säulen stehen in Abhängigkeit zueinanderErfolg Sales Reichweite Image Zeit
  182. 182. Prioritäten auf der ZeitachseDie Säulen stehen in Abhängigkeit zueinander
  183. 183. Schrittfolge①  Ziele (Image, Reichweite, Sales .... )②  Konzeption (Themenfelder definieren)③  Fanpage④  Apps⑤  Social Plugins⑥  Open graph⑦  Messen & Steuern
  184. 184. Messen, Steuern, Optimieren①  Fanzahlen (Anzahl, Interaktionen)②  Nutzung von Like / Share auf Webseite③  Facemeter für die Wettbewerbsanalyse④  Traffic von Facebook⑤  Interaktionen auswerten⑥  Community zuhören, Anregungen holen
  185. 185. KPIs definieren (Beispiele)①  Anzahl Fans (Facemeter)②  Anzahl post (z.B. je Woche)③  cpc (Social Ads)④  cpf (cost per fan)⑤  MAU (monthly active user) bei Apps⑥  Zahl Likes/ Shares⑦  Traffic von Facebook
  186. 186. Social Media in der Organisation①  Querschittsaufgabe②  Social Media Team bilden③  Budget einrichten④  In Gesamtkommunikation einbetten⑤  SM Guidelines als Handlungsrahmen⑥  Rechtlichen Rahmen schaffen⑦  Personalentwicklung
  187. 187. Links:http://www.futurebiz.de Marketing & ecommerce blogwww.futurebiz.de/newsletter Newsletter futurebiz HEUTEwww.facemeter.de Fanseiten analysierenwww.xihit.net Promotion Tools für Facebookwww.futurebiz.de/workshops Facebook & Social Media Workshops
  188. 188. Futurebiz Workshops: Facebook Commerce•  eCommerce auf Facebook•  Neue Modelle für den eCommerce•  Synthese – Bewertung des Potenzials•  Fragen- & DiskussionsrundeReferenten: Andreas Bersch & Jochen Kirsch (Exciting Commerce)Weitere Informationen unter: www.futurebiz.de/workshops
  189. 189. Futurebiz Workshops: Recht & Datenschutz•  Rechtliche Gefahren bei Facebook•  Facebook Nutzungsbedingungen•  Facebook und der Datenschutz•  Facebook Brand PermissionsReferent: Dr. Jan Christian SeevogelWeitere Informationen unter: www.futurebiz.de/workshops
  190. 190. Futurebiz Workshops: Monitoring & Analyse•  Social Media Analyse•  Einsatz von Monitoring Tools•  Strategie, Maßnahmen & KPIs•  Erfolgsdefinition und Messung von Facebook MarketingReferent: Prof. Dr. Martin GrotheWeitere Informationen unter: www.futurebiz.de/workshops
  191. 191. Futurebiz Workshops: Employer Branding•  Wie sehen Karriere-Pages heute aus?•  Jobsuche auf Facebook•  Wie funktioniert Employer Branding?•  Wie Arbeitgeber Facebook nutzen können?Referent: Wolf Reiner KrieglerWeitere Informationen unter: www.futurebiz.de/workshops
  192. 192. Futurebiz Workshops: Politische Kommunikation•  Strategien und Erfolgsmodelle•  Community Management•  Campaining•  Wie Arbeitgeber Facebook nutzen können?Referenten: Dr. Andreas Bersch & Thomas P. ReiterWeitere Informationen unter: www.futurebiz.de/workshops
  193. 193. Social Media ManufactureBerliner Brandung GmbHRosenthaler Str. 38D-10178 BerlinTel. +49 (0)30 288 786 - 70Fax +49 (0)30 288 786 - 80info@berlinerbrandung.de

×