SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 2
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Was ist E-Learning?
   „Mit E-Learning (= elektronisch unterstütztes Lernen) werden
   alle Formen des Lernens bezeichnet, bei denen digitale Medien bei der
   Präsentation und Distribution von Lernmaterialien und/oder zur
   Unterstützung zwischenmenschlicher Kommunikation zum Einsatz kommen.“
   Michael Kerres (Universität Duisburg–Essen)

Vorteile von E-Learning

                                                                  E-Learning-Teilnehmer: „Ich
     E-Learning ermöglicht                                        lerne dann, wenn ich Bedarf
     individuelles und aktives Lernen!                            habe, z.B. bei einem Problem
                                                                  im Arbeitsprozess. Ich lerne in
                                                                  meinem eigenen Tempo und
       ≡   aktiv: selbständiger Umgang mit Lerninhalten           entscheide, wie tief ich mich
       ≡   individuell: Lerntempo und Intensität, Lerndauer,      mit welchen Themen in welcher
                                                                  Reihenfolge auseinandersetze.
           Wiederholung und Übung
                                                                  In einem Präsenzseminar ist
       ≡   flexibel: Zeitpunkt und Ort des Lernens                dies für alle gleich und meist
                                                                  vom Dozenten vorgegeben.“


     E-Learning ermöglicht
     flexible Lernarrangements!

       ≡   Lernen am Arbeitsplatz
       ≡   Mobiles Lernen unterwegs (z.B. PDA, Handy)
       ≡   Lernen zu Hause oder beim Sport (z.B. Podcast)
       ≡   Lernen im Austausch mit anderen via Internet
       ≡   Blended Learning: Kombination von Präsenzlernen
           und E-Learning


                                                                  Arbeitnehmerin: „Lernen ist
     E-Learning ermöglicht                                        vor allem ein sozialer Vorgang.
     Kommunikation und Kooperation!                               Über die neuen Medien bin ich
                                                                  in der Lage, mich jederzeit mit
                                                                  Kollegen und Experten zu
       ≡   Internet: Ein Netz von Menschen!                       einem Thema auszutauschen,
       ≡   Blick in ein Lernmanagementsystem: Lernende            mit ihnen zu lernen und ein
                                                                  gemeinschaftliches Wissen zu
           diskutieren in Foren und Chats zum Thema und
                                                                  erarbeiten, auf dass wir dann
           gestalten ein gemeinsames Dokument im Wiki             alle zugreifen können.“



     Der Content (= digitale Lerninhalte)
     ist flexibel einsetzbar!
       ≡   multimedial und interaktiv gestaltet
       ≡   mit Übungen, Tests, Lernspielen, Simulationen
       ≡   kleine Einheiten oder ganze Kurse
       ≡   modularisiert, an Zielgruppe und Bedarf anpassbar


                                                                  Berufsschüler: „Ich mach viel
     Technologie und Didaktik des E-Learning                      im Netz, man kann alles selber
     entwickeln sich ständig weiter!                              gestalten. Das war vor einiger
                                                                  Zeit noch nicht so einfach.
                                                                  Computerspiele mag ich auch,
       ≡   Web 2.0: neue Anwendungen für Lernen nutzen -          da gibt es immer mehr Games,
           Social Software zum Beispiel                           bei denen man auch was lernen
       ≡                                                          kann. Ist ne gute Sache und
           Didaktik: Spielbasiertes Lernen in Virtuellen Welten
                                                                  macht meistens mehr Spaß als
           oder Lernen mit interaktiven Simulationen              in der Schule zu sitzen.“
Voraussetzungen für E-Learning

   Technische Basis
      ≡   PCs, möglichst internet- und multimediafähig
          (Animation/Sound/Video)
      ≡   Intranet bzw. Internetanschluss


   Lerninhalte = Content
      ≡   Content möglichst multimedial und modular aufbereitet
      ≡   Autorenwerkzeuge für die eigene Erstellung von Content


   Verwaltung und Organisation
      ≡   Webbasiertes Lernmanagementsystem mit Content,
          Kommunikation, Kooperation und Übung/Lernkontrolle



E-Learning - ein Beispiel-Szenario

                                                                   In dem dargestellten Beispiel-
                                                                   Szenario werden Lernen in
                                                                   Präsenz, klassische Formen des
                                                                   E-Learning und neuere
                                                                   Anwendungen des Web 2.0 zu
                                                                   einer virtuosen Lernumgebung
                                                                   kombiniert.

                                                                   E-Learning kombiniert
                                                                   informelles und formelles
                                                                   Lernen sowie gleichzeitiges und
                                                                   nicht-gleichzeitiges Lernen.

                                                                   Es eröffnet verschiedene
                                                                   Lernorte und ermöglicht sowohl
                                                                   Einzelpersonen als auch
                                                                   Gruppen Lernprozesse flexibel
                                                                   zu gestalten.

                                                                   Quelle der Darstellung:
                                                                   Zimmermann, Volker (2007): Web 2.0:
                                                                   Schlüsseltechnologie für eine moderne
                                                                   Bildungsorganisation, in: trendbook e-
                                                                   learning 2007/08. Freiburg. Haufe
                                                                   Fachmedia GmbH & Co. KG.




E-Learning mit Copendia

   Was bietet Copendia?

      ≡   Internet-Marktplatz mit Content zu verschiedensten
          Themen mit Stichwortsuche und Katalog

      ≡   qualitätsgeprüfter, modularisierter, anpassbarer und
                                                                   Copendia GmbH und Co KG
          kombinierbarer Content im Angebot

      ≡   Suchen, Kombinieren und Anpassen von Content             Friedrich-Barnewitz-Str. 8
                                                                   18119 Rostock
      ≡   Vermietung von Lernmanagementsystemen inklusive          Telefon 0381 / 51 96 48 59
                                                                   Telefax 0381 / 51 96 48 51
          Administration sowie Vertrieb von Autorenwerkzeugen
                                                                   info@copendia.de
      ≡   Beratung rund ums E-Learning: Didaktik und Technik
                                                                   www.copendia.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMatthiasHeil
 
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?Christian Grune
 
Lernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebLernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebJohannes Moskaliuk
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein UeberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Ueberblicklernet
 
Digitiales Lernen Lehre SS08
Digitiales Lernen Lehre SS08Digitiales Lernen Lehre SS08
Digitiales Lernen Lehre SS08Martin Ebner
 
Präsentation e teaching-wasstecktdahinter_ovg
Präsentation e teaching-wasstecktdahinter_ovgPräsentation e teaching-wasstecktdahinter_ovg
Präsentation e teaching-wasstecktdahinter_ovgJörg Hafer
 
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für VideokonferenzenAK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für VideokonferenzenMichael Wünsch
 
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-deMoodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-deGavin Henrick
 
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)LehreVideos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)LehreMartin Ebner
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Legoscheppler
 
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die PraxiseTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die PraxisFindorffschule BDB
 
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU BerlinAlex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU BerlinChristian Grune
 
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...Realidades Virtuais
 

Was ist angesagt? (20)

Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Lego
 
Knowledge to go
Knowledge to goKnowledge to go
Knowledge to go
 
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
 
Lernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebLernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und Web
 
eLearning verbindet – ...
eLearning verbindet – ...eLearning verbindet – ...
eLearning verbindet – ...
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein UeberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Ueberblick
 
E-Learning und E-Teaching: Formen und (gute) Beispiele
E-Learning und E-Teaching: Formen und (gute) BeispieleE-Learning und E-Teaching: Formen und (gute) Beispiele
E-Learning und E-Teaching: Formen und (gute) Beispiele
 
Digitiales Lernen Lehre SS08
Digitiales Lernen Lehre SS08Digitiales Lernen Lehre SS08
Digitiales Lernen Lehre SS08
 
Präsentation e teaching-wasstecktdahinter_ovg
Präsentation e teaching-wasstecktdahinter_ovgPräsentation e teaching-wasstecktdahinter_ovg
Präsentation e teaching-wasstecktdahinter_ovg
 
Präsentation FeSA
Präsentation FeSA Präsentation FeSA
Präsentation FeSA
 
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für VideokonferenzenAK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
 
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-deMoodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
 
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)LehreVideos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Lego
 
Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013
 
Trends für Schulen
Trends für Schulen Trends für Schulen
Trends für Schulen
 
Praesentation 2011-2013
Praesentation 2011-2013Praesentation 2011-2013
Praesentation 2011-2013
 
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die PraxiseTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
 
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU BerlinAlex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
 
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
 

Andere mochten auch

Thursday Visitors
Thursday VisitorsThursday Visitors
Thursday VisitorsEHWLC
 
Els Programes Espies
Els Programes EspiesEls Programes Espies
Els Programes Espiesjojowu907
 
Vitaphone Telemedicine Concept Eng
Vitaphone Telemedicine Concept EngVitaphone Telemedicine Concept Eng
Vitaphone Telemedicine Concept Engguestf9a3fbf
 

Andere mochten auch (6)

Piaget
PiagetPiaget
Piaget
 
Thursday Visitors
Thursday VisitorsThursday Visitors
Thursday Visitors
 
Els Programes Espies
Els Programes EspiesEls Programes Espies
Els Programes Espies
 
La Viiiiirrrrrgeeenaaa!!!
La Viiiiirrrrrgeeenaaa!!!La Viiiiirrrrrgeeenaaa!!!
La Viiiiirrrrrgeeenaaa!!!
 
Vitaphone Telemedicine Concept Eng
Vitaphone Telemedicine Concept EngVitaphone Telemedicine Concept Eng
Vitaphone Telemedicine Concept Eng
 
Parity Rate
Parity RateParity Rate
Parity Rate
 

Ähnlich wie Copendia E Learning

Von Der Kreide Zum Virtuellen Klassenzimmer Stoller Schai
Von Der Kreide Zum Virtuellen Klassenzimmer Stoller SchaiVon Der Kreide Zum Virtuellen Klassenzimmer Stoller Schai
Von Der Kreide Zum Virtuellen Klassenzimmer Stoller SchaiDr. Daniel Stoller-Schai
 
Kollaboratives arbeiten im web monika moises
Kollaboratives arbeiten im web monika moisesKollaboratives arbeiten im web monika moises
Kollaboratives arbeiten im web monika moisesMomonika
 
Blended eBooks - Interaktive Wissensprodukte zum Lernen und Kommunizieren
Blended eBooks - Interaktive Wissensprodukte zum Lernen und KommunizierenBlended eBooks - Interaktive Wissensprodukte zum Lernen und Kommunizieren
Blended eBooks - Interaktive Wissensprodukte zum Lernen und KommunizierenTorsten Fell
 
Moodle und Kultur 2.0
Moodle und Kultur 2.0Moodle und Kultur 2.0
Moodle und Kultur 2.0juhudo
 
Prof. Sabine Seufert: Social Media und Web 2.0 als Instrumente des Blended Le...
Prof. Sabine Seufert: Social Media und Web 2.0 als Instrumente des Blended Le...Prof. Sabine Seufert: Social Media und Web 2.0 als Instrumente des Blended Le...
Prof. Sabine Seufert: Social Media und Web 2.0 als Instrumente des Blended Le...erzBern
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklungpludoni GmbH
 
Verändertes Lernen in der Schule mit digitalen Medien
Verändertes Lernen in der Schule mit digitalen MedienVerändertes Lernen in der Schule mit digitalen Medien
Verändertes Lernen in der Schule mit digitalen MedienKerstin Mayrberger
 
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education Kein Widerspruch Ag F 26052009
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education   Kein Widerspruch Ag F 26052009Axel Wolpert E Learning U. Distance Education   Kein Widerspruch Ag F 26052009
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education Kein Widerspruch Ag F 26052009lernet
 
Keynote Baumgartner
Keynote BaumgartnerKeynote Baumgartner
Keynote Baumgartnerelsa20
 
E-Learning und Fachkulturen (1)
E-Learning und Fachkulturen (1)E-Learning und Fachkulturen (1)
E-Learning und Fachkulturen (1)e-teaching.org
 
Renaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikRenaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikWolfgang Neuhaus
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Jörg Hafer
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblicklernet
 
Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeitelsa20
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblicklernet
 

Ähnlich wie Copendia E Learning (20)

Von Der Kreide Zum Virtuellen Klassenzimmer Stoller Schai
Von Der Kreide Zum Virtuellen Klassenzimmer Stoller SchaiVon Der Kreide Zum Virtuellen Klassenzimmer Stoller Schai
Von Der Kreide Zum Virtuellen Klassenzimmer Stoller Schai
 
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der SekundarstufeTechnologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
 
Kollaboratives arbeiten im web monika moises
Kollaboratives arbeiten im web monika moisesKollaboratives arbeiten im web monika moises
Kollaboratives arbeiten im web monika moises
 
Blended eBooks - Interaktive Wissensprodukte zum Lernen und Kommunizieren
Blended eBooks - Interaktive Wissensprodukte zum Lernen und KommunizierenBlended eBooks - Interaktive Wissensprodukte zum Lernen und Kommunizieren
Blended eBooks - Interaktive Wissensprodukte zum Lernen und Kommunizieren
 
Moodle und Kultur 2.0
Moodle und Kultur 2.0Moodle und Kultur 2.0
Moodle und Kultur 2.0
 
FSLN10 finaler Seminarband
FSLN10 finaler SeminarbandFSLN10 finaler Seminarband
FSLN10 finaler Seminarband
 
E Learning In Und Für Unternehmen
E Learning In Und Für UnternehmenE Learning In Und Für Unternehmen
E Learning In Und Für Unternehmen
 
Lernplattformen
LernplattformenLernplattformen
Lernplattformen
 
Prof. Sabine Seufert: Social Media und Web 2.0 als Instrumente des Blended Le...
Prof. Sabine Seufert: Social Media und Web 2.0 als Instrumente des Blended Le...Prof. Sabine Seufert: Social Media und Web 2.0 als Instrumente des Blended Le...
Prof. Sabine Seufert: Social Media und Web 2.0 als Instrumente des Blended Le...
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
 
Verändertes Lernen in der Schule mit digitalen Medien
Verändertes Lernen in der Schule mit digitalen MedienVerändertes Lernen in der Schule mit digitalen Medien
Verändertes Lernen in der Schule mit digitalen Medien
 
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education Kein Widerspruch Ag F 26052009
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education   Kein Widerspruch Ag F 26052009Axel Wolpert E Learning U. Distance Education   Kein Widerspruch Ag F 26052009
Axel Wolpert E Learning U. Distance Education Kein Widerspruch Ag F 26052009
 
E teaching 2 0
E teaching 2 0E teaching 2 0
E teaching 2 0
 
Keynote Baumgartner
Keynote BaumgartnerKeynote Baumgartner
Keynote Baumgartner
 
E-Learning und Fachkulturen (1)
E-Learning und Fachkulturen (1)E-Learning und Fachkulturen (1)
E-Learning und Fachkulturen (1)
 
Renaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikRenaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der Hochschuldidaktik
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
 
Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeit
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
 

Kürzlich hochgeladen

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 

Copendia E Learning

  • 1. Was ist E-Learning? „Mit E-Learning (= elektronisch unterstütztes Lernen) werden alle Formen des Lernens bezeichnet, bei denen digitale Medien bei der Präsentation und Distribution von Lernmaterialien und/oder zur Unterstützung zwischenmenschlicher Kommunikation zum Einsatz kommen.“ Michael Kerres (Universität Duisburg–Essen) Vorteile von E-Learning E-Learning-Teilnehmer: „Ich E-Learning ermöglicht lerne dann, wenn ich Bedarf individuelles und aktives Lernen! habe, z.B. bei einem Problem im Arbeitsprozess. Ich lerne in meinem eigenen Tempo und ≡ aktiv: selbständiger Umgang mit Lerninhalten entscheide, wie tief ich mich ≡ individuell: Lerntempo und Intensität, Lerndauer, mit welchen Themen in welcher Reihenfolge auseinandersetze. Wiederholung und Übung In einem Präsenzseminar ist ≡ flexibel: Zeitpunkt und Ort des Lernens dies für alle gleich und meist vom Dozenten vorgegeben.“ E-Learning ermöglicht flexible Lernarrangements! ≡ Lernen am Arbeitsplatz ≡ Mobiles Lernen unterwegs (z.B. PDA, Handy) ≡ Lernen zu Hause oder beim Sport (z.B. Podcast) ≡ Lernen im Austausch mit anderen via Internet ≡ Blended Learning: Kombination von Präsenzlernen und E-Learning Arbeitnehmerin: „Lernen ist E-Learning ermöglicht vor allem ein sozialer Vorgang. Kommunikation und Kooperation! Über die neuen Medien bin ich in der Lage, mich jederzeit mit Kollegen und Experten zu ≡ Internet: Ein Netz von Menschen! einem Thema auszutauschen, ≡ Blick in ein Lernmanagementsystem: Lernende mit ihnen zu lernen und ein gemeinschaftliches Wissen zu diskutieren in Foren und Chats zum Thema und erarbeiten, auf dass wir dann gestalten ein gemeinsames Dokument im Wiki alle zugreifen können.“ Der Content (= digitale Lerninhalte) ist flexibel einsetzbar! ≡ multimedial und interaktiv gestaltet ≡ mit Übungen, Tests, Lernspielen, Simulationen ≡ kleine Einheiten oder ganze Kurse ≡ modularisiert, an Zielgruppe und Bedarf anpassbar Berufsschüler: „Ich mach viel Technologie und Didaktik des E-Learning im Netz, man kann alles selber entwickeln sich ständig weiter! gestalten. Das war vor einiger Zeit noch nicht so einfach. Computerspiele mag ich auch, ≡ Web 2.0: neue Anwendungen für Lernen nutzen - da gibt es immer mehr Games, Social Software zum Beispiel bei denen man auch was lernen ≡ kann. Ist ne gute Sache und Didaktik: Spielbasiertes Lernen in Virtuellen Welten macht meistens mehr Spaß als oder Lernen mit interaktiven Simulationen in der Schule zu sitzen.“
  • 2. Voraussetzungen für E-Learning Technische Basis ≡ PCs, möglichst internet- und multimediafähig (Animation/Sound/Video) ≡ Intranet bzw. Internetanschluss Lerninhalte = Content ≡ Content möglichst multimedial und modular aufbereitet ≡ Autorenwerkzeuge für die eigene Erstellung von Content Verwaltung und Organisation ≡ Webbasiertes Lernmanagementsystem mit Content, Kommunikation, Kooperation und Übung/Lernkontrolle E-Learning - ein Beispiel-Szenario In dem dargestellten Beispiel- Szenario werden Lernen in Präsenz, klassische Formen des E-Learning und neuere Anwendungen des Web 2.0 zu einer virtuosen Lernumgebung kombiniert. E-Learning kombiniert informelles und formelles Lernen sowie gleichzeitiges und nicht-gleichzeitiges Lernen. Es eröffnet verschiedene Lernorte und ermöglicht sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen Lernprozesse flexibel zu gestalten. Quelle der Darstellung: Zimmermann, Volker (2007): Web 2.0: Schlüsseltechnologie für eine moderne Bildungsorganisation, in: trendbook e- learning 2007/08. Freiburg. Haufe Fachmedia GmbH & Co. KG. E-Learning mit Copendia Was bietet Copendia? ≡ Internet-Marktplatz mit Content zu verschiedensten Themen mit Stichwortsuche und Katalog ≡ qualitätsgeprüfter, modularisierter, anpassbarer und Copendia GmbH und Co KG kombinierbarer Content im Angebot ≡ Suchen, Kombinieren und Anpassen von Content Friedrich-Barnewitz-Str. 8 18119 Rostock ≡ Vermietung von Lernmanagementsystemen inklusive Telefon 0381 / 51 96 48 59 Telefax 0381 / 51 96 48 51 Administration sowie Vertrieb von Autorenwerkzeugen info@copendia.de ≡ Beratung rund ums E-Learning: Didaktik und Technik www.copendia.de