SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1
AUTO BILD Marktbarometer
Alternative Antriebe III
Anzeigen AUTO BILD
Winter 2010/2011
2
Das Auto und die „neue“ Mobilität:
Ein Thema, aktueller denn je
Fragen über Fragen. Wir haben die befragt, auf die
es ankommt: die ganz normalen PKW Fahrer.
3
Untersuchungssteckbrief
Grundgesamtheit
Die Untersuchung
Die Stichprobe
Der Erhebungszeitraum
Das Institut
PKW-Selbstfahrer im Alter von 17 bis 65 Jahren mit PKW im Haus-
halt, die das Internet nutzen (81% der 17-65 jährigen Online-Nutzer)
Online-Befragung (Online-Access-Panel)
Repräsentatives Sample mit n=1.610 Befragten,
quotiert nach Geschlecht, Alter, Bildung
19. November bis 10. Dezember 2010
TNS infratest
4
Alternative Antriebe III
Mobilität
Das Auto - öffentliche Verkehrsmittel -
neue Mobilitätskonzepte
Teil I
Teil II
Alternative Antriebe
Bekanntheit - Meinungen - Potentiale
Teil III
Kommunikation
Markenimages - Markenlabels - Anzeigen
5
Alternative Antriebe III
Mobilität
Das Auto - öffentliche Verkehrsmittel -
neue Mobilitätskonzepte
Teil I
6
12% Freiheit / Lebensfreude
9% Fahrrad, Bahn
8% Öffentliche Verkehrsmittel
7% Mobile Kommunikation, Flugzeug / Schiff
5% Körperliche Mobilität
Fortbewegung4%
Mobilität im Alter3%
1%
Mobilität: Auf Basis aller Nennungen ein schillernder
Begriff mit vielen Facetten
27% Auto
Urlaub / Reisen
Beruf, Finanzielle Mobilität
2%
Mobilität
„Was fällt Ihnen spontan alles ein, wenn Sie an „Mobilität“ denken?“ (freie Assoziation, alle
Nennungen)
7
Mobilität: Auf Basis der ersten Nennung
ist das Auto Top of Mind
Mobilität
60% Auto
10% Freiheit / Lebensfreude
6% Mobile Kommunikation
5% Fortbewegung
Körperliche Mobilität4%
Mobilität im Alter3%
1%
Bahn
Fahrrad, Urlaub / Reisen
2%
„Was fällt Ihnen spontan alles ein, wenn Sie an „Mobilität“ denken?“ (freie Assoziation, 1. Nennung)
8
Keine Frage: in der Nutzung dominiert das Auto
PKW
Flugzeug
Bus/U-Bahn/S-Bahn
Bahn
Fahrrad
92%
7%
26%
16%
39%
Mindestens wöchentliche Nutzung
„Wie häufig nutzen Sie diese Verkehrsmittel?“ (täglich, 2-3x/Woche, 1x/Woche, 1x/Monat, seltener)
9
Nach wie vor ist das Auto der Deutschen
liebstes Kind
PKW
Flugzeug
Bus/U-Bahn/S-Bahn
Bahn
Fahrrad
89%
63%
35%
41%
55%
„Nutze ich gerne“ sagen in % der Befragten
„Nutzen Sie folgende Verkehrsmittel eigentlich gerne oder nicht so gerne?“
10
Bequemlichkeit, Freiheit, Freude: Autofahren
wird mit vielen positiven Aspekten verbunden
Bequemlichkeit/Komfort
Freiheit/Unabhängigkeit
Freude/Spaß
Pünktlichkeit
Ungestörtsein
Entspannung
Geborgenheit/Rückzugsraum
Genuß
Streß
Anstrengung/Ermüdung
Coolness
Umweltfreundlichkeit
Einsamkeit
Zwang/Gebundensein
90
84
70
63
36
25
23
22
18
13
12
4
3
3
„Bitte kreuzen Sie alles an, was Sie mit Autofahren verbinden.“ – in % (Listenvorgabe)
11
Für die öffentlichen Verkehrsmittel spricht außer der
Umweltfreundlichkeit wenig
Bequemlichkeit/Komfort
Freiheit/Unabhängigkeit
Freude/Spaß
Pünktlichkeit
Ungestörtsein
Entspannung
Geborgenheit/Rückzugsraum
Genuß
Streß
Anstrengung/Ermüdung
Coolness
Umweltfreundlichkeit
Einsamkeit
Zwang/Gebundensein
90
32
84
12
63
11
36
5
25
19
23
22
4
18
49
13
30
4
47
3
4
3
53
12
70
0
2
3
„Bitte kreuzen Sie alles an, was Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln… verbinden.“ – in %
(Listenvorgabe)
12
Interesse an zwei innovativen Mobilitätskonzepten
TAXMOBIL
noch in der Testphase
Ulmer-Car2Go-Modell
bereits am Markt
Ähnlich wie bei Mobilfunkangeboten gibt es eine pauschale
Mobilitäts-Flatrate auf Prepaid-Basis, mit der eine Tür-zu-Tür-
Beförderung gewährleistet wird. Der Anbieter chartert dafür
Taxis und kooperiert mit dem Öffentlichen Personennahverkehr
und der Bahn.
Das funktioniert so:
Einfach an einem der überall präsenten Terminals eine
TAXMOBIL-Karte kaufen, anrufen oder online buchen, losfahren
und bis zum Ziel gebracht werden. Unbegrenzt oft innerhalb jeder
Stadt (wo es TAXMOBIL gibt), einen ganzen Monat lang, rund um
die Uhr und für aktuell nur 48 Euro monatlich – ohne Aufpreis.
Die durchschnittliche Wartezeit auf ein TAXMOBIL nach Bestel-
lung liegt bei 10 Minuten, die Fahrtdauer wird sich gegenüber
einer Direktfahrt im Schnitt um ca. 10 Minuten verlängern.
Es handelt sich um das Prinzip des Sammelverkehrs. Unterwegs
können also weitere Personen mitgenommen werden.
TAXMOBIL AG mit Sitz in der Schweiz / Siegershausen
Erste Realisierungen in Süddeutschland mit Zentrale in Böblingen
Später flächendeckend
… ist ein Leihauto-/Carsharing-Pilotprojekt von Daimler, bei dem jeder
registrierte Nutzer für 19 Cent pro Minute oder 9,90 € pro Stunde „all
inclusive“ - also inkl. Kosten für Kraftstoff, Parken, Versicherung, Steuern
und Wartung - im gesamten Stadtgebiet einfach einsteigen, losfahren und
das Auto (Smart) jederzeit und überall wieder abstellen kann.
Das funktioniert so:
Einmalige Registrierungsgebühr von lediglich 24,00 €, dafür erhält man ein
car2go-Siegel zum Öffnen und Verschließen der Autos, Buchung eines
Autos bis spätestens 15 Minuten vor Nutzung online oder telefonisch
(2 € pro Service zzgl. Telefonkosten) 08.00-22.00 Uhr, freie Fahrzeuge per
Internet, SMS, iPhone-App auffindbar, Miet- und Rückgabeort flexibel*,
wöchentliche Abbuchung der Rechnungsbeträge vom angegebenen Konto,
Kostenüberblick auf www.car2go.com im persönlichen Login-Bereich (mit
Passwort).
* Abstellen des Autos auf den speziell ausgewiesenen car2go Parkspots und
jedem Parkplatz im car2go Geschäftsgebiet, sofern es sich nicht um einen
Anwohnerparkplatz oder einen Firmenparkplatz handelt.
Auch Fahrten außerhalb des Geschäftsgebiets sind erlaubt – sogar bis ins
Ausland. Das Verlassen des Fahrzeugs, Zwischenstopps, alles kein Problem.
Lediglich das Beenden Ihrer Miete kann ausschließlich im Geschäftsgebiet
erfolgen.
13
Taxmobil als „Rundum-Sorglos-Paket“ begeistert
spontan, Rent-a-Smart etwas weniger
Ja, sehr
Ja, etwas
Nein, eher nicht
Nein, überhaupt nicht
15%
40%
25%
18%
13%
6%
47%
37%
Ulmer-Smart-ModellTaxmobil
„Würde Sie so ein neues Mobilitäts-Angebot interessieren?“
„Wie ist das … wenn Sie ein anderes, unbekanntes Auto fahren? …“
nicht so gerne
Ein anderes, unbekanntes Auto
zu fahren mache ich eigentlich …
Gesamt % Männer % Frauen %
gerne
3961 68 53 4732
14
Carsharing: aus Sicht der Befragten durchaus ein
Zukunftsmodell
„Steigt an“, sagen in % der Befragten
„Wenn Sie mal an die nächsten 10 Jahre denken …“
60
46
Die Nutzung von Car-
Sharing, Fahrgemeinschaften
Der Ausbau öffentlicher
Nahverkehrsmittel
31
32
28
… von öffentlichen
Verkehrsmitteln
… der Bahn
… des Autos
Die Nutzung …
15
Die Aufgeschlossenheit für neue Mobilitätskonzepte
bremst nicht den Autospaß
Männer 18 – 59 Jahre
2006
41%
2010
68%
25% sagen:
„Spaß am Autofahren
steigt in den nächsten
10 Jahren weiter an“
„Wie viel Spaß haben Sie am Autofahren?“; „Wenn Sie mal an die nächsten 10 Jahre denken …
Spaß am Autofahren…“ (3er-Skala: steigt an, bleibt gleich, geht zurück)
16
19
21
16
5
6
3
24
27
19
49 81
34
36
32
42
37
76
73
Aufs Auto verzichten will eigentlich keiner –
am wenigsten die Frauen
Es könnten auf das Auto …
… sicher
verzichten
… vielleicht
verzichten
Gesamt % Männer % Frauen %
… nicht verzichten
… eher nicht
verzichten
… überhaupt
nicht verzichten
„Könnten Sie sich vorstellen, auf Ihr Auto zu verzichten?“
… verzichten
17
Mobilität
Das Auto – öffentliche Verkehrsmittel – neue Mobilitätskonzepte
18
Teil II
Alternative Antriebe
Bekanntheit – Meinungen - Potentiale
Alternative Antriebe III
19
Alternative Antriebstechniken sind neben IT und
Energie an der Spitze des Interesses
Sehr / etwas interessiert
„Wie sehr sind Sie an folgenden Bereichen interessiert?“ (Listenvorlage mit 11 Themenbereichen)
Computer- und Telekommu-
nikationstechnologie
79%
Erneuerbare/
regenerative Energien
81%
Alternative Antriebs-
techniken für Autos
78%
20
Die Autofahrer sehen den Pkw-Markt im Umbruch
70%
30%
84% 16%Leser
Wir sind gerade in
einer Umbruchsphase.
Die Antriebstechniken
zukünftiger Autos werden
mit den Antriebstechniken
von heute kaum noch
etwas zu tun haben
Das sehe ich nicht so.
Außer der Reduzierung
des CO2-Ausstoßes
wird sich bei
Antriebstechniken nicht
allzu viel tun
„Welcher Meinung würden Sie eher zustimmen?“
21
2
26
28
Alternative Antriebe sind auch außerhalb der Medien
Gesprächsthema
bei einem Händler
mit Bekannten/
Freunden/
Arbeitskollegen
„Ja, ich habe Gespräche über alternative Antriebe geführt…“
in der Familie
49%
„Haben Sie in letzter Zeit einmal über alternative Antriebe von Pkws gesprochen?“ - in %
22
Elektroantrieb ist aktuell stärker im
Bewußtsein als Hybrid
Solar/Sonne
Erdgas/CNG
Wasserstoff
Benzin(er)/Benzinmotor/Super
Diesel
Gas, Autogas, LPG, Flüssiggas
Hybrid (-antrieb/-motor/-technik)
E-Motoren, Elektroantrieb,
Elektroauto, Elektro-, Strom
59
39
38
16
15
13
10
10
„Welche alternativen Antriebsformen für Autos fallen Ihnen ganz spontan ein?“ – in %
23
Die verstärkte Diskussion um Elektromobile
zeigt ihre Wirkung
Bio-Diesel
Brennstoffzelle
Solar/Sonne
Erdgas/CNG
Wasserstoff
Gas, Autogas, LPG, Flüssiggas
Hybrid (-antrieb/-motor/-technik)
E-Motoren, Elektroantrieb,
Elektroauto, Elektro-, Strom
Männer 18 bis 59 Jahre (in %)
4
5
8
12
16
38
63
2010
43
15
13
37
49
33
2007
52
14
19
18
14
38
63
33
2006
51
„Welche alternativen Antriebsformen für Autos fallen Ihnen ganz spontan ein?“ (offene Frage)
24
Gestützt kennt die Mehrheit alle relevanten
Antriebstechniken
2Keine davon bekannt
38Solar-Zellen auf dem Dach von Autos
43Bioethanol
45Brennstoffzelle
53Wasserstoff-Antrieb
66Erdgas
74Biodiesel
78Flüssiggas / Autogas
85Hybrid-Antrieb
85Elektro-Antrieb
Gesamt % Männer % Frauen %
1
43
49
57
62
70
74
80
88
85
2
32
35
29
42
62
75
75
80
85
„Von welchen dieser alternativen Antriebsformen haben Sie schon einmal etwas gehört?“
(Listenvorlage)
25
Größte Chancen sieht man immer noch für Hybrid –
aber der Elektro-Antrieb hat stark aufgeholt
Wird sich in Zukunft durchsetzen (in %):
Hybrid-Antrieb 64
Wasserstoff-Antrieb 20
Flüssiggas/Autogas 30
Erdgas 20
Elektro-Antrieb 57
Brennstoffzelle 18
Biodiesel 18
Bioethanol 8
Männer 18 bis 59 Jahre (in %)
20102007
45
2006
43
67
7 10
58
„Was schätzen Sie, was … wird sich in Zukunft durchsetzen?“
26
Das „imaginäre“ Potential für alternative
Antriebe ist groß
Hybridantrieb Elektro-Auto
Ja, sicher Ja, vielleicht Eher nicht Nein
28
17
54
49
14
21
5
13
„Könnten Sie sich vorstellen, ein Auto mit Hybrid- oder Elektroantrieb zu kaufen?“ – in %
27
Trotz hoher Aufgeschlossenheit ist das „realistische“
Potential noch gering
Nächstes Auto =
Realistisches PotenzialAktuelles Auto
18%
22%24%
4%Elektro-Antrieb
Hybrid-Antrieb
11%
Gas (LPG oder CNG)
Diesel
45%Benziner
0%
2%
74%
0%
„Welchen Motor hat Ihr derzeitiges Auto?“
„Für welchen Motor werden Sie sich … beim nächsten Auto entscheiden?“
28
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Nur 19%haben schon ernsthaft
darüber nachgedacht, ein Auto mit
alternativem Antrieb zu fahren.
66%meinen, dass zur
CO2-Reduktion alternative Antriebs-
techniken notwendig sind
76% der Befragten kenne den
CO2-Ausstoss ihres eigenen
Fahrzeuges nicht.
82% können sich vorstellen,
einen Auto mit Hybridantrieb zu
kaufen.
Nur 62%wissen, was ein
Hybridantrieb beim Auto ist.
Allgemeine Unkenntnis
66%sagen, sie können sich den
Kauf eines Elektroautos vorstellen
29
Nur wenig Wissen im Detail
42%der Befragten glauben, dass
man ein E-Auto ausschließlich an
Ladesäulen an der Tankstelle aufladen
kann
Nur 9%der Befragten liegen bei
der Ladedauer eines E-Autos mit
Haushaltsstrom (220/230 Volt) richtig
40%stellen sich bei
Elektroautos vor, mindestens 500 km
ohne Nachladen fahren zu können.
Nur 18%schätzen den Hybridanteil
auf Deutschlands Straßen richtig ein
Allgemeine Unkenntnis
30
Trotz der Bedeutung alternativer Antriebe gewinnen
monetäre Auswahlkriterien stärker an Bedeutung
Interessante Werbung
Hoher Wiederverkaufswert
Sportlichkeit
Gutes Werkstättennetz
Hohe Motorleistung
Gutes Aussehen/Design
Fortschrittliche Technik
Umweltfreundlichkeit
Geringe CO2-Abgaswerte
Gute Verarbeitung
Guter Komfort
Gute Serienausstattung
Hohe Sicherheitsstandards
Sparsame Antriebstechnologie
Hohe Zuverlässigkeit
Niedrige Unterhaltungskosten
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
2
21
21
22
26
36
37
46
46
53
57
58
59
61
72
72
73
„Welchen Aspekten messen Sie heute beim Autokauf eine größere Bedeutung zu als vor ein paar
Jahren?“ - in %
31
Auch bei Hybrid- und Elektro zählen Umweltaspekte
nur, wenn monetäre Auswahlkriterien stimmen
Interessante Werbung
Sportlichkeit
Hohe Motorleistung
Hoher Wiederverkaufswert
Gutes Werkstättennetz
Gutes Aussehen/Design
Fortschrittliche Technik
Gute Serienausstattung
Guter Komfort
Umweltfreundlichkeit
Geringe CO2-Abgaswerte
Gute Verarbeitung
Sparsame Antriebstechnologie
Niedrige Unterhaltungskosten
Hohe Sicherheitsstandards
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Hohe Zuverlässigkeit
46
1216
2022
2025
3131
1925
4551
3134
2836
5259
5059
4152
5969
5966
5360
5970
6169
Hybrid Elektro
4
17
18
19
26
28
32
32
33
35
37
50
52
59
59
70
72
„Wie wichtig sind diese Punkte für Sie persönlich bei der Wahl Ihres Autos?“
Wie wichtig sind diese Punkte für Sie bei einem Hybrid-/ Elektroauto?“ - in %
3232
Käufer-Potentiale: Noch wenig Marktrelevanz, aber
große Mobilisierungschancen
in % der befragten Grundgesamtheit
„Ich könnte mir
‚sicher‘ bzw. ‚vielleicht‘
vorstellen, ein Hybrid-
Auto zu kaufen.“
„Ich könnte mir
‚sicher‘ bzw. ‚vielleicht‘
vorstellen, ein Elektro-
Auto zu kaufen.“
„Beim nächsten Auto
werde ich mich für einen
Hybrid- oder Elektro-
Antriebentscheiden.“
„Ich habe eine konkrete
Kaufabsicht eines Neu-
wagens innerhalb der
nächsten 1-2 Jahre“
+
„Beim nächsten Auto
werde ich mich für einen
Hybrid- oder Elektro-
Antrieb entscheiden.“
„Imaginäres“
Potential
82%
„Aktuelles
Potential“
5%
22%
„Realistisches“
Potential
3333
Die Erfahrung ist ein wirksames „Sprungbrett“, um aus
Potentialen Käufer zu machen
Anteil derer, die Erfahrung mit Hybrid- oder Elektroautos haben
Basis: jeweiliges Potential
18%
100% 100%
23%
100%
„Imaginäres“
Potential
„Aktuelles
Potential“
„Realistisches“
Potential
43%
34
„Imaginäres“ Potential
34
Noch ist das „aktuelle“ Potential überdurchschnittlich
gebildet und einkommensstark
Geschlecht:
Männer 58 62 59
Frauen 42 39 41
Alter:
17-29 Jahre 21 20 25
30-44 Jahre 40 30 37
45-65 Jahre 39 50 38
Durchschnittsalter 41 Jahre 43 Jahre 40 Jahre
Bildung:
Schüler 1 2 –
Haupt-/Volksschule 23 16 7
Weiterführende Schule 46 48 48
Abitur / Studium 30 34 44
Haushalts-Nettoeinkommen:
Bis unter 1.500 € 20 19 6
1.500 € bis unter 2.500 € 29 32 35
2.500 € und mehr 51 49 60
Jahreskilometerleistung:
Bis unter 8.000 km 19 21 3
8.000 bis 20.000 km 67 64 71
Mehr als 20.000 km 14 14 26
„Realistisches“ Potential „Aktuelles Potential“
in %
3535
Die „Forerunner“ bei Alternativen Antrieben sind
umweltbewußt, aber auch echte Autofans
Kenne mich sehr / ziemlich gut mit
Autos aus.
41 42 70
Gebe öfters / ab und zu Tipps und
Ratschläge zu Autos.
60 66 81
Autofahren macht immer große
Freude.*
38 48 62
Beim Auto sind Umwelt-Aspekte
zentral für mich.*
18 24 39
Mein Auto ist für mich nur ein
Gebrauchsgegenstand.*
32 28 21
Ein Auto sagt viel über Lebensstil des
Besitzers aus.*
14 16 31
Ich verstehe Leute, die mit dem Auto
zeigen wollen, dass sie es zu etwas
gebracht haben.
11 10 19
* TopBox: stimme voll und ganz zu
„Imaginäres“ Potential „Realistisches“ Potential „Aktuelles Potential“
in %
36
Alternative Antriebe
Bekanntheit – Meinungen – Potentiale
37
Alternative Antriebe III
Teil III
Kommunikation
Markenimages - Markenlabels - Anzeigen
38
Der Konsument ist „träge“ - er sieht bei der Politik,
aber auch bei der Pkw-Industrie eine Bringschuld
Pkw-Industrie müsste mehr
interessante Modelle auf den
Markt bringen.
Man sollte staatliche Prämien
Für den Kauf aussetzen/Steuer-
vergünstigungen schaffen.
Leute sollten ihre Einstellung
verändern.
41%
12%
47%
„Kanzlerin Merkel hat das Ziel gesetzt, dass bis 2020 eine Mio. Elektro-Autos auf unseren Straßen
fahren sollen. Welcher dieser Punkte treibt die Erfüllung dieses Zieles am stärksten voran?“
39
Deutsche Marken haben eindeutig aufgeholt
Mercedes 49 45 58
Toyota 59 62 55
BMW 48 45 54
VW 37 35 53
Audi 39 38 52
Tesla 36
Lexus 42 34 30
Opel 20 21 28
Honda 26 34 28
Porsche 17 18 24
Volvo 24 20 22
Smart 7 11 20
Peugeot 24 20 19
Mazda 21 18 18
Renault 23 19 18
Mini 6 8 17
Nissan 16 18 17
Ford 11 12 16
Mitsubishi 19 17 15
Citroën 18 14 14
Skoda 5 8 13
Hyundai 10 7 10
Seat 4 6 10
Subaru 5 6 10
Suzuki 7 8 10
Saab 11 10 9
BYD 8
Chevrolet 6 3 8
Alfa Romeo 2 2 8
Chrysler 8 4 8
Fiat 5 5 7
Tata 6
Reva 6
Kia 6 3 5
Lancia 1 1 5
Land Rover 2 1 4
Daihatsu 4 3 4
Dacia 3
Lada 3
201020072006
Männer 18 bis 59 Jahre (in %)
Hohe Kompetenz
201020072006
Männer 18 bis 59 Jahre (in %)
Hohe Kompetenz
1.
„Wenn es um die Umsetzung alternativer Antriebskonzepte geht,
wie schätzen Sie die Kompetenz der einzelnen Autohersteller ein?“
1.
1.
2.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
8.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
2.
2.
4.
5.
6.
6.
8.
9.
9.
11.
12.
12.
12.
15.
16.
17.
18.
20.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
8.
10.
11.
12.
13.
14.
14.
16.
16.
18.
19.
20.
21.
19.17.
19.
20.
21.
23.
23.
26.
26.
29.
26.
29.
31.
31.
33.
21.
23.
20.
20.
23.
24.
24.
26.
27.
28.
28.
28.
31.
32.
32.
22.
22.
22.
22.
26.
27.
27.
27.
27.
31.
32.
32.
34.
34.
36.
36.
38.
38.
40
Das Aufholen der einzelnen deutschen Pkw-Marken
zeigt sich auch im Ländervergleich
Männer 18 bis 59 Jahre (in %)
2006 2007 2010
China - - 3
Frankreich 6 5 2
Schweden 3 2 2
USA 2 2 2
Korea 1 1 1
Italien 0 0 0
Indien - - 0
36
41
53
47
23
27Deutschland
Japan
„Welches der folgenden Autohersteller-Länder ist bei der Entwicklung alternativer Antriebsformen …
führend und in der Entwicklung schon am weitesten?“
41
Aber es ist noch viel zu tun: Im Detail kennen nur
Wenige die alternative Modellpalette der Hersteller
„Welche Hersteller bieten Autos mit Hybrid-Antrieb / Elektroautos an…? (Listenvorlage)
HYBRID ELEKTRO
3 4 3 31 37 24
40 28 55? 55 45 68?
Gesamt % Männer % Frauen %
29 35 22 12 15 8
28 33 21 2 3 -
?Nennungen: keine falsch richtig
42
Die Hybridangebote der Hersteller
0Dacia1Lancia1Lada
1Land Rover1Reva1Tata
1BYD1Alfa Romeo2Subaru
2Skoda2Daihatsu2Saab
2Mini2Chrysler2Seat
2Tesla2Smart3Fiat
3Volvo3Suzuki3Kia
4Chevrolet4Peugeot5Porsche
5Citroen5Mitsubishi5Hyundai
6Nissan6Renault7Ford
8Opel8Mazda13Lexus
16Honda16Audi19VW
22Mercedes23BMW39Toyota
„Welche Hersteller bieten Autos mit Hybrid-Antrieb an …?“ (Listenvorlage)
Richtige Zuordnung % Falsche Zuordnung %
43
Die konkreten Elektroangebote der Hersteller
0Dacia1Lancia1Lada
1Land Rover1Reva1Tata
1BYD1Alfa Romeo2Subaru
2Skoda2Daihatsu2Saab
2Mini2Chrysler2Seat
2Tesla2Smart3Fiat
3Volvo3Suzuki3Kia
4Chevrolet4Peugeot5Porsche
5Citroen5Mitsubishi5Hyundai
6Nissan6Renault7Ford
8Opel8Mazda13Lexus
16Honda16Audi19VW
22Mercedes23BMW39Toyota
„Welche Hersteller bieten Autos mit Elektroautos an …?“ (Listenvorlage)
Richtige Zuordnung % Falsche Zuordnung %
44
Nur 'Blue Motion' hat als Label wirklich was bewegt
Hyundai
Nissan
Seat
Citroen
Renault
Ford
Skoda
Volvo
Peugeot
Opel
Toyota
Mercedes
BMW
VW
Richtige Zuordnung % Bekanntheit %
34
1 10
4
1 7
1
3 18
3 10
2 20
2 10
2 6
12 30
11 27
20 33
12 20
57
„Von welchen dieser Technologien haben Sie schon mal etwas gehört?“
„Ordnen Sie ... folgende Bezeichnung … einem dieser PKW-Hersteller zu!“ (Basis: Label bekannt)
45
Anzeigenbeurteilung
46
Anzeigenbeurteilung - Datengrundlage
Index
Spontangefallen
Positionierung
im Imageraum
Netzdarstellung
Frage „Wie interessant fanden Sie diese Anzeige?“ laut Fragebogen
(3er Skala: ganz besonders interessant / auch interessant, aber nicht so
sehr / kaum, gar nicht interessant)
Mittelwert pro Anzeige am durchschnittlichen Mittelwert
aller Anzeigen indiziert
Faktorenanalyse mit 19 Statements ergab zwei Faktoren, Positio-
nierung der Anzeigen jeweils anhand der Werte für beide Faktoren
Ergebnisse der Top2-Boxes für die dargestellten Statements
indiziert am jeweiligen Gesamtdurchschnitt über alle Anzeigen
47
Anzeigenbeurteilung - Anzeigenmotive
20 Anzeigenmotive (10 Hybrid/Elektro, 10 Bluelabel) auf Basis Männer
12 Anzeigenmotive (6 Hybrid/Elektro, 6 Bluelabel) auf Basis Frauen

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (20)

nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014
 
Zdk bbe onlinecheck social media 2015 final
Zdk bbe onlinecheck social media 2015 finalZdk bbe onlinecheck social media 2015 final
Zdk bbe onlinecheck social media 2015 final
 
Fv fachgespraech carsharing_heinemann_247172
Fv fachgespraech carsharing_heinemann_247172Fv fachgespraech carsharing_heinemann_247172
Fv fachgespraech carsharing_heinemann_247172
 
Online Lead Management im Automobilhandel 2015
Online Lead Management im Automobilhandel 2015Online Lead Management im Automobilhandel 2015
Online Lead Management im Automobilhandel 2015
 
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...
 
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014MEDIA TRENDS OKTOBER 2014
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014
 
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
 
Trends im Mobile Web
Trends im Mobile WebTrends im Mobile Web
Trends im Mobile Web
 
Bbe fachvortrag zukunft2020
Bbe fachvortrag zukunft2020Bbe fachvortrag zukunft2020
Bbe fachvortrag zukunft2020
 
Mobile Web für regionale Medien
Mobile Web für regionale MedienMobile Web für regionale Medien
Mobile Web für regionale Medien
 
Mobiles Internet - Trends und Herausforderungen
Mobiles Internet - Trends und HerausforderungenMobiles Internet - Trends und Herausforderungen
Mobiles Internet - Trends und Herausforderungen
 
Finanzierung von digitalem Content
Finanzierung von digitalem ContentFinanzierung von digitalem Content
Finanzierung von digitalem Content
 
Bezahlen und mehr. Trends rund um das Smartphone und was sie für Banken bedeu...
Bezahlen und mehr. Trends rund um das Smartphone und was sie für Banken bedeu...Bezahlen und mehr. Trends rund um das Smartphone und was sie für Banken bedeu...
Bezahlen und mehr. Trends rund um das Smartphone und was sie für Banken bedeu...
 
Trends im Mobile Web
Trends im Mobile WebTrends im Mobile Web
Trends im Mobile Web
 
Die mobile Wertschöpfungskette
Die mobile WertschöpfungsketteDie mobile Wertschöpfungskette
Die mobile Wertschöpfungskette
 
Charts pk iaa2015
Charts pk iaa2015Charts pk iaa2015
Charts pk iaa2015
 
Wie das Mobile Web unseren Alltag verändert
Wie das Mobile Web unseren Alltag verändertWie das Mobile Web unseren Alltag verändert
Wie das Mobile Web unseren Alltag verändert
 
Warum telematik in der vericherungswelt sinn macht
Warum telematik in der vericherungswelt sinn machtWarum telematik in der vericherungswelt sinn macht
Warum telematik in der vericherungswelt sinn macht
 
Location-based Marketing, digitale Brieftaschen und Mobile Payments
Location-based Marketing, digitale Brieftaschen und Mobile PaymentsLocation-based Marketing, digitale Brieftaschen und Mobile Payments
Location-based Marketing, digitale Brieftaschen und Mobile Payments
 
Sprachassistenten Statistiken 2019
Sprachassistenten Statistiken 2019Sprachassistenten Statistiken 2019
Sprachassistenten Statistiken 2019
 

Andere mochten auch

PresentacióN Marketing Support 2012
PresentacióN Marketing Support 2012PresentacióN Marketing Support 2012
PresentacióN Marketing Support 2012
jtiddens
 
Habilidades comunicatibas
Habilidades comunicatibasHabilidades comunicatibas
Habilidades comunicatibas
SPEDEEE
 
Defensa del Portafolios de TIC
Defensa del Portafolios de TICDefensa del Portafolios de TIC
Defensa del Portafolios de TIC
anapm1119
 
Was hat „Eigentum“ im Urheberrecht zu suchen? Mit Reförmchen ist es nicht lä...
Was hat „Eigentum“ im Urheberrechtzu suchen? Mit Reförmchen ist es nichtlä...Was hat „Eigentum“ im Urheberrechtzu suchen? Mit Reförmchen ist es nichtlä...
Was hat „Eigentum“ im Urheberrecht zu suchen? Mit Reförmchen ist es nicht lä...
rk_iw
 
El conocimiento
El conocimientoEl conocimiento
El conocimiento
naticavero
 
442reporte lect
442reporte lect442reporte lect
442reporte lect
almakalel
 
Els nostres gegants definitiu
Els nostres gegants definitiuEls nostres gegants definitiu
Els nostres gegants definitiu
einfantilponent
 

Andere mochten auch (20)

Web 2.0
Web 2.0Web 2.0
Web 2.0
 
Los Calares en google street view
Los Calares en google street viewLos Calares en google street view
Los Calares en google street view
 
PresentacióN Marketing Support 2012
PresentacióN Marketing Support 2012PresentacióN Marketing Support 2012
PresentacióN Marketing Support 2012
 
Habilidades comunicatibas
Habilidades comunicatibasHabilidades comunicatibas
Habilidades comunicatibas
 
Defensa del Portafolios de TIC
Defensa del Portafolios de TICDefensa del Portafolios de TIC
Defensa del Portafolios de TIC
 
COMPUTER BILD SPIELE Spielemonitor 2012
COMPUTER BILD SPIELE Spielemonitor 2012COMPUTER BILD SPIELE Spielemonitor 2012
COMPUTER BILD SPIELE Spielemonitor 2012
 
Was hat „Eigentum“ im Urheberrecht zu suchen? Mit Reförmchen ist es nicht lä...
Was hat „Eigentum“ im Urheberrechtzu suchen? Mit Reförmchen ist es nichtlä...Was hat „Eigentum“ im Urheberrechtzu suchen? Mit Reförmchen ist es nichtlä...
Was hat „Eigentum“ im Urheberrecht zu suchen? Mit Reförmchen ist es nicht lä...
 
El conocimiento
El conocimientoEl conocimiento
El conocimiento
 
Projecte Pedreguer Turisme 2.0
Projecte Pedreguer Turisme 2.0 Projecte Pedreguer Turisme 2.0
Projecte Pedreguer Turisme 2.0
 
Actividad E
Actividad EActividad E
Actividad E
 
E41
E41E41
E41
 
Subredes
SubredesSubredes
Subredes
 
442reporte lect
442reporte lect442reporte lect
442reporte lect
 
Www uena-de
Www uena-deWww uena-de
Www uena-de
 
Trabajo colaborativo 1
Trabajo colaborativo 1Trabajo colaborativo 1
Trabajo colaborativo 1
 
Administracion
AdministracionAdministracion
Administracion
 
Presentación 1 guerra mundial
Presentación  1 guerra mundialPresentación  1 guerra mundial
Presentación 1 guerra mundial
 
Prestaciones 4.05.2012
Prestaciones 4.05.2012Prestaciones 4.05.2012
Prestaciones 4.05.2012
 
Deutschland
DeutschlandDeutschland
Deutschland
 
Els nostres gegants definitiu
Els nostres gegants definitiuEls nostres gegants definitiu
Els nostres gegants definitiu
 

Ähnlich wie AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe"

Carsharing in Berlin
Carsharing in BerlinCarsharing in Berlin
Carsharing in Berlin
JuliusBHT
 
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Oeko-Institut
 
EY-Heiligs-Blechle-Der-Glanz-ist-weg
EY-Heiligs-Blechle-Der-Glanz-ist-wegEY-Heiligs-Blechle-Der-Glanz-ist-weg
EY-Heiligs-Blechle-Der-Glanz-ist-weg
Peter Fuss
 
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the ArtTpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
Tourism professional Meeting TpM @ HES-SO Valais
 
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftMobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Stephan Tschierschwitz
 
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdfWhitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Stephan Tschierschwitz
 

Ähnlich wie AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe" (20)

Carsharing in Berlin
Carsharing in BerlinCarsharing in Berlin
Carsharing in Berlin
 
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
 
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
 
Vortrag "Smart City durch Teilen" mit ampido Parkplatz-Sharing (Gesellschaft ...
Vortrag "Smart City durch Teilen" mit ampido Parkplatz-Sharing (Gesellschaft ...Vortrag "Smart City durch Teilen" mit ampido Parkplatz-Sharing (Gesellschaft ...
Vortrag "Smart City durch Teilen" mit ampido Parkplatz-Sharing (Gesellschaft ...
 
Deutsche sehen autonomes Fahren skeptisch
Deutsche sehen autonomes Fahren skeptischDeutsche sehen autonomes Fahren skeptisch
Deutsche sehen autonomes Fahren skeptisch
 
f/21 Quarterly Q2|2013
f/21 Quarterly Q2|2013f/21 Quarterly Q2|2013
f/21 Quarterly Q2|2013
 
EY-Heiligs-Blechle-Der-Glanz-ist-weg
EY-Heiligs-Blechle-Der-Glanz-ist-wegEY-Heiligs-Blechle-Der-Glanz-ist-weg
EY-Heiligs-Blechle-Der-Glanz-ist-weg
 
Roland Böhme (ilogs information logistics)
Roland Böhme (ilogs information logistics)Roland Böhme (ilogs information logistics)
Roland Böhme (ilogs information logistics)
 
Das Zauberauto
Das Zauberauto Das Zauberauto
Das Zauberauto
 
Andreas Kottmann
Andreas KottmannAndreas Kottmann
Andreas Kottmann
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
 
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the ArtTpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
 
Wie deutsche Taxi-Unternehmer (US-)Startups abhängen
Wie deutsche Taxi-Unternehmer (US-)Startups abhängenWie deutsche Taxi-Unternehmer (US-)Startups abhängen
Wie deutsche Taxi-Unternehmer (US-)Startups abhängen
 
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2goEnergie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
 
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftMobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
 
Erkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des Carsharings
Erkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des CarsharingsErkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des Carsharings
Erkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des Carsharings
 
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdfWhitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
 
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der ZukunftFORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
 
Präsentation
PräsentationPräsentation
Präsentation
 

Mehr von Axel Springer Marktforschung

Die bewusste Reichweite von Medienmarken
Die bewusste Reichweite von MedienmarkenDie bewusste Reichweite von Medienmarken
Die bewusste Reichweite von Medienmarken
Axel Springer Marktforschung
 
Digital Values 2.0
Digital Values 2.0Digital Values 2.0
Digital Values 2.0
Axel Springer Marktforschung
 

Mehr von Axel Springer Marktforschung (20)

Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
 
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher MännerWie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
 
Die bewusste Reichweite von Medienmarken
Die bewusste Reichweite von MedienmarkenDie bewusste Reichweite von Medienmarken
Die bewusste Reichweite von Medienmarken
 
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-StudieMedia-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
 
Digital Values 2.0
Digital Values 2.0Digital Values 2.0
Digital Values 2.0
 
Digital Values
Digital Values Digital Values
Digital Values
 
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
 
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
 
Mobile USP-Studie SPORT BILD
Mobile USP-Studie SPORT BILDMobile USP-Studie SPORT BILD
Mobile USP-Studie SPORT BILD
 
Mobile USP-Studie COMPUTER BILD
Mobile USP-Studie COMPUTER BILDMobile USP-Studie COMPUTER BILD
Mobile USP-Studie COMPUTER BILD
 
Mobile USP-Studie AUTO BILD
Mobile USP-Studie AUTO BILDMobile USP-Studie AUTO BILD
Mobile USP-Studie AUTO BILD
 
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
 
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-HerstellerMultilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
 
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-AnalyseBILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
 
BILD Relevanzstudie
BILD RelevanzstudieBILD Relevanzstudie
BILD Relevanzstudie
 
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATIONMOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
 
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & MobileUnderstitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
 
„So sind wir …“ Beschreibung der Leser und Nutzer von AUTO BILD, COMPUTER BIL...
„So sind wir …“ Beschreibung der Leser und Nutzer von AUTO BILD, COMPUTER BIL...„So sind wir …“ Beschreibung der Leser und Nutzer von AUTO BILD, COMPUTER BIL...
„So sind wir …“ Beschreibung der Leser und Nutzer von AUTO BILD, COMPUTER BIL...
 
Insights into... Connected Cars
Insights into... Connected CarsInsights into... Connected Cars
Insights into... Connected Cars
 
Insights into... Smart Home
Insights into... Smart HomeInsights into... Smart Home
Insights into... Smart Home
 

AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe"

  • 1. 1 AUTO BILD Marktbarometer Alternative Antriebe III Anzeigen AUTO BILD Winter 2010/2011
  • 2. 2 Das Auto und die „neue“ Mobilität: Ein Thema, aktueller denn je Fragen über Fragen. Wir haben die befragt, auf die es ankommt: die ganz normalen PKW Fahrer.
  • 3. 3 Untersuchungssteckbrief Grundgesamtheit Die Untersuchung Die Stichprobe Der Erhebungszeitraum Das Institut PKW-Selbstfahrer im Alter von 17 bis 65 Jahren mit PKW im Haus- halt, die das Internet nutzen (81% der 17-65 jährigen Online-Nutzer) Online-Befragung (Online-Access-Panel) Repräsentatives Sample mit n=1.610 Befragten, quotiert nach Geschlecht, Alter, Bildung 19. November bis 10. Dezember 2010 TNS infratest
  • 4. 4 Alternative Antriebe III Mobilität Das Auto - öffentliche Verkehrsmittel - neue Mobilitätskonzepte Teil I Teil II Alternative Antriebe Bekanntheit - Meinungen - Potentiale Teil III Kommunikation Markenimages - Markenlabels - Anzeigen
  • 5. 5 Alternative Antriebe III Mobilität Das Auto - öffentliche Verkehrsmittel - neue Mobilitätskonzepte Teil I
  • 6. 6 12% Freiheit / Lebensfreude 9% Fahrrad, Bahn 8% Öffentliche Verkehrsmittel 7% Mobile Kommunikation, Flugzeug / Schiff 5% Körperliche Mobilität Fortbewegung4% Mobilität im Alter3% 1% Mobilität: Auf Basis aller Nennungen ein schillernder Begriff mit vielen Facetten 27% Auto Urlaub / Reisen Beruf, Finanzielle Mobilität 2% Mobilität „Was fällt Ihnen spontan alles ein, wenn Sie an „Mobilität“ denken?“ (freie Assoziation, alle Nennungen)
  • 7. 7 Mobilität: Auf Basis der ersten Nennung ist das Auto Top of Mind Mobilität 60% Auto 10% Freiheit / Lebensfreude 6% Mobile Kommunikation 5% Fortbewegung Körperliche Mobilität4% Mobilität im Alter3% 1% Bahn Fahrrad, Urlaub / Reisen 2% „Was fällt Ihnen spontan alles ein, wenn Sie an „Mobilität“ denken?“ (freie Assoziation, 1. Nennung)
  • 8. 8 Keine Frage: in der Nutzung dominiert das Auto PKW Flugzeug Bus/U-Bahn/S-Bahn Bahn Fahrrad 92% 7% 26% 16% 39% Mindestens wöchentliche Nutzung „Wie häufig nutzen Sie diese Verkehrsmittel?“ (täglich, 2-3x/Woche, 1x/Woche, 1x/Monat, seltener)
  • 9. 9 Nach wie vor ist das Auto der Deutschen liebstes Kind PKW Flugzeug Bus/U-Bahn/S-Bahn Bahn Fahrrad 89% 63% 35% 41% 55% „Nutze ich gerne“ sagen in % der Befragten „Nutzen Sie folgende Verkehrsmittel eigentlich gerne oder nicht so gerne?“
  • 10. 10 Bequemlichkeit, Freiheit, Freude: Autofahren wird mit vielen positiven Aspekten verbunden Bequemlichkeit/Komfort Freiheit/Unabhängigkeit Freude/Spaß Pünktlichkeit Ungestörtsein Entspannung Geborgenheit/Rückzugsraum Genuß Streß Anstrengung/Ermüdung Coolness Umweltfreundlichkeit Einsamkeit Zwang/Gebundensein 90 84 70 63 36 25 23 22 18 13 12 4 3 3 „Bitte kreuzen Sie alles an, was Sie mit Autofahren verbinden.“ – in % (Listenvorgabe)
  • 11. 11 Für die öffentlichen Verkehrsmittel spricht außer der Umweltfreundlichkeit wenig Bequemlichkeit/Komfort Freiheit/Unabhängigkeit Freude/Spaß Pünktlichkeit Ungestörtsein Entspannung Geborgenheit/Rückzugsraum Genuß Streß Anstrengung/Ermüdung Coolness Umweltfreundlichkeit Einsamkeit Zwang/Gebundensein 90 32 84 12 63 11 36 5 25 19 23 22 4 18 49 13 30 4 47 3 4 3 53 12 70 0 2 3 „Bitte kreuzen Sie alles an, was Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln… verbinden.“ – in % (Listenvorgabe)
  • 12. 12 Interesse an zwei innovativen Mobilitätskonzepten TAXMOBIL noch in der Testphase Ulmer-Car2Go-Modell bereits am Markt Ähnlich wie bei Mobilfunkangeboten gibt es eine pauschale Mobilitäts-Flatrate auf Prepaid-Basis, mit der eine Tür-zu-Tür- Beförderung gewährleistet wird. Der Anbieter chartert dafür Taxis und kooperiert mit dem Öffentlichen Personennahverkehr und der Bahn. Das funktioniert so: Einfach an einem der überall präsenten Terminals eine TAXMOBIL-Karte kaufen, anrufen oder online buchen, losfahren und bis zum Ziel gebracht werden. Unbegrenzt oft innerhalb jeder Stadt (wo es TAXMOBIL gibt), einen ganzen Monat lang, rund um die Uhr und für aktuell nur 48 Euro monatlich – ohne Aufpreis. Die durchschnittliche Wartezeit auf ein TAXMOBIL nach Bestel- lung liegt bei 10 Minuten, die Fahrtdauer wird sich gegenüber einer Direktfahrt im Schnitt um ca. 10 Minuten verlängern. Es handelt sich um das Prinzip des Sammelverkehrs. Unterwegs können also weitere Personen mitgenommen werden. TAXMOBIL AG mit Sitz in der Schweiz / Siegershausen Erste Realisierungen in Süddeutschland mit Zentrale in Böblingen Später flächendeckend … ist ein Leihauto-/Carsharing-Pilotprojekt von Daimler, bei dem jeder registrierte Nutzer für 19 Cent pro Minute oder 9,90 € pro Stunde „all inclusive“ - also inkl. Kosten für Kraftstoff, Parken, Versicherung, Steuern und Wartung - im gesamten Stadtgebiet einfach einsteigen, losfahren und das Auto (Smart) jederzeit und überall wieder abstellen kann. Das funktioniert so: Einmalige Registrierungsgebühr von lediglich 24,00 €, dafür erhält man ein car2go-Siegel zum Öffnen und Verschließen der Autos, Buchung eines Autos bis spätestens 15 Minuten vor Nutzung online oder telefonisch (2 € pro Service zzgl. Telefonkosten) 08.00-22.00 Uhr, freie Fahrzeuge per Internet, SMS, iPhone-App auffindbar, Miet- und Rückgabeort flexibel*, wöchentliche Abbuchung der Rechnungsbeträge vom angegebenen Konto, Kostenüberblick auf www.car2go.com im persönlichen Login-Bereich (mit Passwort). * Abstellen des Autos auf den speziell ausgewiesenen car2go Parkspots und jedem Parkplatz im car2go Geschäftsgebiet, sofern es sich nicht um einen Anwohnerparkplatz oder einen Firmenparkplatz handelt. Auch Fahrten außerhalb des Geschäftsgebiets sind erlaubt – sogar bis ins Ausland. Das Verlassen des Fahrzeugs, Zwischenstopps, alles kein Problem. Lediglich das Beenden Ihrer Miete kann ausschließlich im Geschäftsgebiet erfolgen.
  • 13. 13 Taxmobil als „Rundum-Sorglos-Paket“ begeistert spontan, Rent-a-Smart etwas weniger Ja, sehr Ja, etwas Nein, eher nicht Nein, überhaupt nicht 15% 40% 25% 18% 13% 6% 47% 37% Ulmer-Smart-ModellTaxmobil „Würde Sie so ein neues Mobilitäts-Angebot interessieren?“ „Wie ist das … wenn Sie ein anderes, unbekanntes Auto fahren? …“ nicht so gerne Ein anderes, unbekanntes Auto zu fahren mache ich eigentlich … Gesamt % Männer % Frauen % gerne 3961 68 53 4732
  • 14. 14 Carsharing: aus Sicht der Befragten durchaus ein Zukunftsmodell „Steigt an“, sagen in % der Befragten „Wenn Sie mal an die nächsten 10 Jahre denken …“ 60 46 Die Nutzung von Car- Sharing, Fahrgemeinschaften Der Ausbau öffentlicher Nahverkehrsmittel 31 32 28 … von öffentlichen Verkehrsmitteln … der Bahn … des Autos Die Nutzung …
  • 15. 15 Die Aufgeschlossenheit für neue Mobilitätskonzepte bremst nicht den Autospaß Männer 18 – 59 Jahre 2006 41% 2010 68% 25% sagen: „Spaß am Autofahren steigt in den nächsten 10 Jahren weiter an“ „Wie viel Spaß haben Sie am Autofahren?“; „Wenn Sie mal an die nächsten 10 Jahre denken … Spaß am Autofahren…“ (3er-Skala: steigt an, bleibt gleich, geht zurück)
  • 16. 16 19 21 16 5 6 3 24 27 19 49 81 34 36 32 42 37 76 73 Aufs Auto verzichten will eigentlich keiner – am wenigsten die Frauen Es könnten auf das Auto … … sicher verzichten … vielleicht verzichten Gesamt % Männer % Frauen % … nicht verzichten … eher nicht verzichten … überhaupt nicht verzichten „Könnten Sie sich vorstellen, auf Ihr Auto zu verzichten?“ … verzichten
  • 17. 17 Mobilität Das Auto – öffentliche Verkehrsmittel – neue Mobilitätskonzepte
  • 18. 18 Teil II Alternative Antriebe Bekanntheit – Meinungen - Potentiale Alternative Antriebe III
  • 19. 19 Alternative Antriebstechniken sind neben IT und Energie an der Spitze des Interesses Sehr / etwas interessiert „Wie sehr sind Sie an folgenden Bereichen interessiert?“ (Listenvorlage mit 11 Themenbereichen) Computer- und Telekommu- nikationstechnologie 79% Erneuerbare/ regenerative Energien 81% Alternative Antriebs- techniken für Autos 78%
  • 20. 20 Die Autofahrer sehen den Pkw-Markt im Umbruch 70% 30% 84% 16%Leser Wir sind gerade in einer Umbruchsphase. Die Antriebstechniken zukünftiger Autos werden mit den Antriebstechniken von heute kaum noch etwas zu tun haben Das sehe ich nicht so. Außer der Reduzierung des CO2-Ausstoßes wird sich bei Antriebstechniken nicht allzu viel tun „Welcher Meinung würden Sie eher zustimmen?“
  • 21. 21 2 26 28 Alternative Antriebe sind auch außerhalb der Medien Gesprächsthema bei einem Händler mit Bekannten/ Freunden/ Arbeitskollegen „Ja, ich habe Gespräche über alternative Antriebe geführt…“ in der Familie 49% „Haben Sie in letzter Zeit einmal über alternative Antriebe von Pkws gesprochen?“ - in %
  • 22. 22 Elektroantrieb ist aktuell stärker im Bewußtsein als Hybrid Solar/Sonne Erdgas/CNG Wasserstoff Benzin(er)/Benzinmotor/Super Diesel Gas, Autogas, LPG, Flüssiggas Hybrid (-antrieb/-motor/-technik) E-Motoren, Elektroantrieb, Elektroauto, Elektro-, Strom 59 39 38 16 15 13 10 10 „Welche alternativen Antriebsformen für Autos fallen Ihnen ganz spontan ein?“ – in %
  • 23. 23 Die verstärkte Diskussion um Elektromobile zeigt ihre Wirkung Bio-Diesel Brennstoffzelle Solar/Sonne Erdgas/CNG Wasserstoff Gas, Autogas, LPG, Flüssiggas Hybrid (-antrieb/-motor/-technik) E-Motoren, Elektroantrieb, Elektroauto, Elektro-, Strom Männer 18 bis 59 Jahre (in %) 4 5 8 12 16 38 63 2010 43 15 13 37 49 33 2007 52 14 19 18 14 38 63 33 2006 51 „Welche alternativen Antriebsformen für Autos fallen Ihnen ganz spontan ein?“ (offene Frage)
  • 24. 24 Gestützt kennt die Mehrheit alle relevanten Antriebstechniken 2Keine davon bekannt 38Solar-Zellen auf dem Dach von Autos 43Bioethanol 45Brennstoffzelle 53Wasserstoff-Antrieb 66Erdgas 74Biodiesel 78Flüssiggas / Autogas 85Hybrid-Antrieb 85Elektro-Antrieb Gesamt % Männer % Frauen % 1 43 49 57 62 70 74 80 88 85 2 32 35 29 42 62 75 75 80 85 „Von welchen dieser alternativen Antriebsformen haben Sie schon einmal etwas gehört?“ (Listenvorlage)
  • 25. 25 Größte Chancen sieht man immer noch für Hybrid – aber der Elektro-Antrieb hat stark aufgeholt Wird sich in Zukunft durchsetzen (in %): Hybrid-Antrieb 64 Wasserstoff-Antrieb 20 Flüssiggas/Autogas 30 Erdgas 20 Elektro-Antrieb 57 Brennstoffzelle 18 Biodiesel 18 Bioethanol 8 Männer 18 bis 59 Jahre (in %) 20102007 45 2006 43 67 7 10 58 „Was schätzen Sie, was … wird sich in Zukunft durchsetzen?“
  • 26. 26 Das „imaginäre“ Potential für alternative Antriebe ist groß Hybridantrieb Elektro-Auto Ja, sicher Ja, vielleicht Eher nicht Nein 28 17 54 49 14 21 5 13 „Könnten Sie sich vorstellen, ein Auto mit Hybrid- oder Elektroantrieb zu kaufen?“ – in %
  • 27. 27 Trotz hoher Aufgeschlossenheit ist das „realistische“ Potential noch gering Nächstes Auto = Realistisches PotenzialAktuelles Auto 18% 22%24% 4%Elektro-Antrieb Hybrid-Antrieb 11% Gas (LPG oder CNG) Diesel 45%Benziner 0% 2% 74% 0% „Welchen Motor hat Ihr derzeitiges Auto?“ „Für welchen Motor werden Sie sich … beim nächsten Auto entscheiden?“
  • 28. 28 Zwischen Anspruch und Wirklichkeit Nur 19%haben schon ernsthaft darüber nachgedacht, ein Auto mit alternativem Antrieb zu fahren. 66%meinen, dass zur CO2-Reduktion alternative Antriebs- techniken notwendig sind 76% der Befragten kenne den CO2-Ausstoss ihres eigenen Fahrzeuges nicht. 82% können sich vorstellen, einen Auto mit Hybridantrieb zu kaufen. Nur 62%wissen, was ein Hybridantrieb beim Auto ist. Allgemeine Unkenntnis 66%sagen, sie können sich den Kauf eines Elektroautos vorstellen
  • 29. 29 Nur wenig Wissen im Detail 42%der Befragten glauben, dass man ein E-Auto ausschließlich an Ladesäulen an der Tankstelle aufladen kann Nur 9%der Befragten liegen bei der Ladedauer eines E-Autos mit Haushaltsstrom (220/230 Volt) richtig 40%stellen sich bei Elektroautos vor, mindestens 500 km ohne Nachladen fahren zu können. Nur 18%schätzen den Hybridanteil auf Deutschlands Straßen richtig ein Allgemeine Unkenntnis
  • 30. 30 Trotz der Bedeutung alternativer Antriebe gewinnen monetäre Auswahlkriterien stärker an Bedeutung Interessante Werbung Hoher Wiederverkaufswert Sportlichkeit Gutes Werkstättennetz Hohe Motorleistung Gutes Aussehen/Design Fortschrittliche Technik Umweltfreundlichkeit Geringe CO2-Abgaswerte Gute Verarbeitung Guter Komfort Gute Serienausstattung Hohe Sicherheitsstandards Sparsame Antriebstechnologie Hohe Zuverlässigkeit Niedrige Unterhaltungskosten Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis 2 21 21 22 26 36 37 46 46 53 57 58 59 61 72 72 73 „Welchen Aspekten messen Sie heute beim Autokauf eine größere Bedeutung zu als vor ein paar Jahren?“ - in %
  • 31. 31 Auch bei Hybrid- und Elektro zählen Umweltaspekte nur, wenn monetäre Auswahlkriterien stimmen Interessante Werbung Sportlichkeit Hohe Motorleistung Hoher Wiederverkaufswert Gutes Werkstättennetz Gutes Aussehen/Design Fortschrittliche Technik Gute Serienausstattung Guter Komfort Umweltfreundlichkeit Geringe CO2-Abgaswerte Gute Verarbeitung Sparsame Antriebstechnologie Niedrige Unterhaltungskosten Hohe Sicherheitsstandards Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis Hohe Zuverlässigkeit 46 1216 2022 2025 3131 1925 4551 3134 2836 5259 5059 4152 5969 5966 5360 5970 6169 Hybrid Elektro 4 17 18 19 26 28 32 32 33 35 37 50 52 59 59 70 72 „Wie wichtig sind diese Punkte für Sie persönlich bei der Wahl Ihres Autos?“ Wie wichtig sind diese Punkte für Sie bei einem Hybrid-/ Elektroauto?“ - in %
  • 32. 3232 Käufer-Potentiale: Noch wenig Marktrelevanz, aber große Mobilisierungschancen in % der befragten Grundgesamtheit „Ich könnte mir ‚sicher‘ bzw. ‚vielleicht‘ vorstellen, ein Hybrid- Auto zu kaufen.“ „Ich könnte mir ‚sicher‘ bzw. ‚vielleicht‘ vorstellen, ein Elektro- Auto zu kaufen.“ „Beim nächsten Auto werde ich mich für einen Hybrid- oder Elektro- Antriebentscheiden.“ „Ich habe eine konkrete Kaufabsicht eines Neu- wagens innerhalb der nächsten 1-2 Jahre“ + „Beim nächsten Auto werde ich mich für einen Hybrid- oder Elektro- Antrieb entscheiden.“ „Imaginäres“ Potential 82% „Aktuelles Potential“ 5% 22% „Realistisches“ Potential
  • 33. 3333 Die Erfahrung ist ein wirksames „Sprungbrett“, um aus Potentialen Käufer zu machen Anteil derer, die Erfahrung mit Hybrid- oder Elektroautos haben Basis: jeweiliges Potential 18% 100% 100% 23% 100% „Imaginäres“ Potential „Aktuelles Potential“ „Realistisches“ Potential 43%
  • 34. 34 „Imaginäres“ Potential 34 Noch ist das „aktuelle“ Potential überdurchschnittlich gebildet und einkommensstark Geschlecht: Männer 58 62 59 Frauen 42 39 41 Alter: 17-29 Jahre 21 20 25 30-44 Jahre 40 30 37 45-65 Jahre 39 50 38 Durchschnittsalter 41 Jahre 43 Jahre 40 Jahre Bildung: Schüler 1 2 – Haupt-/Volksschule 23 16 7 Weiterführende Schule 46 48 48 Abitur / Studium 30 34 44 Haushalts-Nettoeinkommen: Bis unter 1.500 € 20 19 6 1.500 € bis unter 2.500 € 29 32 35 2.500 € und mehr 51 49 60 Jahreskilometerleistung: Bis unter 8.000 km 19 21 3 8.000 bis 20.000 km 67 64 71 Mehr als 20.000 km 14 14 26 „Realistisches“ Potential „Aktuelles Potential“ in %
  • 35. 3535 Die „Forerunner“ bei Alternativen Antrieben sind umweltbewußt, aber auch echte Autofans Kenne mich sehr / ziemlich gut mit Autos aus. 41 42 70 Gebe öfters / ab und zu Tipps und Ratschläge zu Autos. 60 66 81 Autofahren macht immer große Freude.* 38 48 62 Beim Auto sind Umwelt-Aspekte zentral für mich.* 18 24 39 Mein Auto ist für mich nur ein Gebrauchsgegenstand.* 32 28 21 Ein Auto sagt viel über Lebensstil des Besitzers aus.* 14 16 31 Ich verstehe Leute, die mit dem Auto zeigen wollen, dass sie es zu etwas gebracht haben. 11 10 19 * TopBox: stimme voll und ganz zu „Imaginäres“ Potential „Realistisches“ Potential „Aktuelles Potential“ in %
  • 36. 36 Alternative Antriebe Bekanntheit – Meinungen – Potentiale
  • 37. 37 Alternative Antriebe III Teil III Kommunikation Markenimages - Markenlabels - Anzeigen
  • 38. 38 Der Konsument ist „träge“ - er sieht bei der Politik, aber auch bei der Pkw-Industrie eine Bringschuld Pkw-Industrie müsste mehr interessante Modelle auf den Markt bringen. Man sollte staatliche Prämien Für den Kauf aussetzen/Steuer- vergünstigungen schaffen. Leute sollten ihre Einstellung verändern. 41% 12% 47% „Kanzlerin Merkel hat das Ziel gesetzt, dass bis 2020 eine Mio. Elektro-Autos auf unseren Straßen fahren sollen. Welcher dieser Punkte treibt die Erfüllung dieses Zieles am stärksten voran?“
  • 39. 39 Deutsche Marken haben eindeutig aufgeholt Mercedes 49 45 58 Toyota 59 62 55 BMW 48 45 54 VW 37 35 53 Audi 39 38 52 Tesla 36 Lexus 42 34 30 Opel 20 21 28 Honda 26 34 28 Porsche 17 18 24 Volvo 24 20 22 Smart 7 11 20 Peugeot 24 20 19 Mazda 21 18 18 Renault 23 19 18 Mini 6 8 17 Nissan 16 18 17 Ford 11 12 16 Mitsubishi 19 17 15 Citroën 18 14 14 Skoda 5 8 13 Hyundai 10 7 10 Seat 4 6 10 Subaru 5 6 10 Suzuki 7 8 10 Saab 11 10 9 BYD 8 Chevrolet 6 3 8 Alfa Romeo 2 2 8 Chrysler 8 4 8 Fiat 5 5 7 Tata 6 Reva 6 Kia 6 3 5 Lancia 1 1 5 Land Rover 2 1 4 Daihatsu 4 3 4 Dacia 3 Lada 3 201020072006 Männer 18 bis 59 Jahre (in %) Hohe Kompetenz 201020072006 Männer 18 bis 59 Jahre (in %) Hohe Kompetenz 1. „Wenn es um die Umsetzung alternativer Antriebskonzepte geht, wie schätzen Sie die Kompetenz der einzelnen Autohersteller ein?“ 1. 1. 2. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 8. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 2. 2. 4. 5. 6. 6. 8. 9. 9. 11. 12. 12. 12. 15. 16. 17. 18. 20. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 8. 10. 11. 12. 13. 14. 14. 16. 16. 18. 19. 20. 21. 19.17. 19. 20. 21. 23. 23. 26. 26. 29. 26. 29. 31. 31. 33. 21. 23. 20. 20. 23. 24. 24. 26. 27. 28. 28. 28. 31. 32. 32. 22. 22. 22. 22. 26. 27. 27. 27. 27. 31. 32. 32. 34. 34. 36. 36. 38. 38.
  • 40. 40 Das Aufholen der einzelnen deutschen Pkw-Marken zeigt sich auch im Ländervergleich Männer 18 bis 59 Jahre (in %) 2006 2007 2010 China - - 3 Frankreich 6 5 2 Schweden 3 2 2 USA 2 2 2 Korea 1 1 1 Italien 0 0 0 Indien - - 0 36 41 53 47 23 27Deutschland Japan „Welches der folgenden Autohersteller-Länder ist bei der Entwicklung alternativer Antriebsformen … führend und in der Entwicklung schon am weitesten?“
  • 41. 41 Aber es ist noch viel zu tun: Im Detail kennen nur Wenige die alternative Modellpalette der Hersteller „Welche Hersteller bieten Autos mit Hybrid-Antrieb / Elektroautos an…? (Listenvorlage) HYBRID ELEKTRO 3 4 3 31 37 24 40 28 55? 55 45 68? Gesamt % Männer % Frauen % 29 35 22 12 15 8 28 33 21 2 3 - ?Nennungen: keine falsch richtig
  • 42. 42 Die Hybridangebote der Hersteller 0Dacia1Lancia1Lada 1Land Rover1Reva1Tata 1BYD1Alfa Romeo2Subaru 2Skoda2Daihatsu2Saab 2Mini2Chrysler2Seat 2Tesla2Smart3Fiat 3Volvo3Suzuki3Kia 4Chevrolet4Peugeot5Porsche 5Citroen5Mitsubishi5Hyundai 6Nissan6Renault7Ford 8Opel8Mazda13Lexus 16Honda16Audi19VW 22Mercedes23BMW39Toyota „Welche Hersteller bieten Autos mit Hybrid-Antrieb an …?“ (Listenvorlage) Richtige Zuordnung % Falsche Zuordnung %
  • 43. 43 Die konkreten Elektroangebote der Hersteller 0Dacia1Lancia1Lada 1Land Rover1Reva1Tata 1BYD1Alfa Romeo2Subaru 2Skoda2Daihatsu2Saab 2Mini2Chrysler2Seat 2Tesla2Smart3Fiat 3Volvo3Suzuki3Kia 4Chevrolet4Peugeot5Porsche 5Citroen5Mitsubishi5Hyundai 6Nissan6Renault7Ford 8Opel8Mazda13Lexus 16Honda16Audi19VW 22Mercedes23BMW39Toyota „Welche Hersteller bieten Autos mit Elektroautos an …?“ (Listenvorlage) Richtige Zuordnung % Falsche Zuordnung %
  • 44. 44 Nur 'Blue Motion' hat als Label wirklich was bewegt Hyundai Nissan Seat Citroen Renault Ford Skoda Volvo Peugeot Opel Toyota Mercedes BMW VW Richtige Zuordnung % Bekanntheit % 34 1 10 4 1 7 1 3 18 3 10 2 20 2 10 2 6 12 30 11 27 20 33 12 20 57 „Von welchen dieser Technologien haben Sie schon mal etwas gehört?“ „Ordnen Sie ... folgende Bezeichnung … einem dieser PKW-Hersteller zu!“ (Basis: Label bekannt)
  • 46. 46 Anzeigenbeurteilung - Datengrundlage Index Spontangefallen Positionierung im Imageraum Netzdarstellung Frage „Wie interessant fanden Sie diese Anzeige?“ laut Fragebogen (3er Skala: ganz besonders interessant / auch interessant, aber nicht so sehr / kaum, gar nicht interessant) Mittelwert pro Anzeige am durchschnittlichen Mittelwert aller Anzeigen indiziert Faktorenanalyse mit 19 Statements ergab zwei Faktoren, Positio- nierung der Anzeigen jeweils anhand der Werte für beide Faktoren Ergebnisse der Top2-Boxes für die dargestellten Statements indiziert am jeweiligen Gesamtdurchschnitt über alle Anzeigen
  • 47. 47 Anzeigenbeurteilung - Anzeigenmotive 20 Anzeigenmotive (10 Hybrid/Elektro, 10 Bluelabel) auf Basis Männer 12 Anzeigenmotive (6 Hybrid/Elektro, 6 Bluelabel) auf Basis Frauen