SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sie sind freie/r Trainer/in,
                                                                  Personalentwickler/in,
                                                                Gesundheitsmanager/in,
                                                            Betriebsrätin, Arbeitsschützer/in
                                                              Gesundheitspsychologe/in?
                                                            Sie möchten selbst aktiv werden
                                                               und Seminare zum Thema
                                                                „Gesund Führen“ geben?

do care! Gesund Führen                                                                                Gesund Führen
Mehr Wohlbefinden durch Wertschätzung im Job
Nach Dr. Anne Katrin Matyssek                                                   Dann ist die          nach Dr. Anne Katrin Matyssek
www.gesund-fuehren.de
                                                                             Trainerausbildung
                                                                             genau das Richtige
                                                                                  für Sie!            Die Trainerausbildung
Worum geht
                                                                                                               2013
es in dem zu erlernenden Seminar?

Führungskräfte sind gefordert, wenn es darum geht,
Motivation, Betriebsklima und Anwesenheitsquote zu
verbessern. Sie sollen z.B. Kränkungen vermeiden, Stress
reduzieren und Ressourcen aufbauen – angesichts der                                                     Mit
                                                                 Barbara Schade
wachsenden Belastungsdichte keine leichte Aufgabe.               Diplom-Psychologin
                                                                                                        Barbara Schade
Aber es gibt durchaus Möglichkeiten, die Führungskräfte          An der Hauptstraße 45
bei diesen Anforderungen zu unterstützen und damit zu            35287 Amöneburg                        Raum Marburg
ihrer Entlastung und zur Gesundheitsförderung                                                           20.-22. Februar 2013 und 20.-22. März 2013
beizutragen. Voraussetzung hierfür ist eine entsprechende        06429 – 92 12 90                       Qualitätswerkstatt 20. September 2013
                                                                 barbara.schade@do-care.de              in Aachen
Sensibilisierung der Führungskräfte sowie – als
                                                                 www.barbara-schade.de
unverzichtbare Basis – ein gesundheitsgerechter Umgang
mit sich selbst.                                                                                        oder
Das Seminar zielt darauf ab, den Teilnehmern die
Auswirkungen von Führungsverhalten auf das                       Elke Schaffrath-Müller                 Elke
Wohlbefinden, die Gesundheit und die Anwesenheit ihrer           Pädagogin
Mitarbeiter/innen bewusst zu machen und                                                                 Schaffrath-Müller
gesundheitsgerechtes Führungsverhalten zu fördern.               Couvenstraße 11
Dabei muss zunächst die Grundlage stimmen:                       52062 Aachen
                                                                                                        Raum Aachen
Auf sich selber acht zu geben und sich pfleglich zu                                                     10.-12.Juni 2013 und 10.-12. Juli 2013
                                                                                                        Marburg
                                                                                                        Qualitätswerkstatt 20. September 2013
behandeln …                                                      0241 - 44 686 55
                                                                 elke.schaffrath-mueller@do-care.de
Das Trainerseminar kann auch als Inhouse – Seminar gebucht werden
    Fragen Sie nach – wir erstellen ein individuelles
    Angebot für Sie!

                                                                                                                                                   Die Grundlage
                                                                                                                                                   Trainerleitfaden
                                                                                                                                                   Gesund führen –
                                          Die Seminarzeiten                                                                                        sich und andere
                                          Beginn jeweils am ersten Tag um 13:00 Uhr und Ende am dritten Tag um 16:30 Uhr.                          von
                                          Qualitätswerkstatt immer am 3. Freitag im September (20.9.2013), 9:15 Uhr bis 18:30 Uhr                  Dr. Anne Katrin Matyssek
                                                                                                                                                   Bitte zum Seminar
                                          Die Qualitätswer kstatt                                                                                  mitbringen!
Feedbacks von Teilnehmenden               kann unabhängig von der Block–Ausbildung gebucht werden. In der QW treffen sich die
                                          Trainingsteilnehmer/innen vorheriger Seminare, aber auch künftige Teilnehmer/innen oder Interessierte
• „ Vielfältige Methoden und hohe TN-
                                          mit allen drei Lizenznehmerinnen bzw. Trainerinnen und Dr. Anne Katrin Matyssek, um noch einmal
                                                                                                                                                   Die Ausbil derinnen
    Aktivierung“                                                                                                                                   Beide Ausbilderinnen verfügen über lang-
                                          Inputs zu geben und zu erhalten und gemeinsam Themenschwerpunkte aus dem Training und dem
•   „Die Seminarleiterin verkörpert die                                                                                                            jährige Erfahrungen in der Durchführung der
                                          Trainerleitfaden zu vertiefen. Die Kosten für die Teilnahme an der QW belaufen sich auf 290,00 € zzgl.
    Seminarinhalte vorbildlich.“                                                                                                                   „Gesund Führen“- Seminare für die unter-
                                          MwSt. (= 345,10 €). Sollten Sie dann im nächsten Jahr noch an einem unserer Train-the-Trainer-Pro-
•   „Klare Sprache – klare Methode“                                                                                                                schiedlichsten Zielgruppen.
                                          gramme teilnehmen, so werden Ihnen diese Kosten angerechnet.
•   „Gute Mischung aus Theorie und                                                                                                                 Hierzu zählen z.B. BeamtInnen in Bundes-
    Praxis, viele Techniken“                                                                                                                       und Landesministerien genauso wie Werks-
•   „Trainerin sehr sympathisch,          Die Investition                                                                                          leiter aus der Metall verarbeitenden Indus-
    humorvoll, geduldig, flexibel und     1.490,00 € zzgl. 19% MwSt. zzgl. Unterbringung und Verpflegung am Veranstaltungsort.                     trie, WissenschaftlerInnen, Führungskräfte
    wertschätzend“                        In diesen Kosten enthalten sind Getränke und kleine Erfrischungen während der Unterrichtseinheiten       aus dem Gesundheitswesen oder Erzieh-
•   „Tolle umfangreiche                   und in den Kaffeepausen. Mittagessen sowie evtl. Unterkunft und Verpflegung außerhalb des Seminars       erInnen.
    Unterrichtsmaterialien“               tragen die Teilnehmenden selbst.
•   „Inhalte verständlich vermittelt.                                                                                                              Beide Ausbilderinnen haben zudem fundier-
    Man bekommt alles „mundgerecht        Die Anmel dung                                                                                           tes Hintergrundwissen in Gesundheits- und
    serviert“ und kann sofort mit dem     direkt bei der jeweiligen Ausbilderin.                                                                   Lernpsychologie.
    Konzept in die praktische Tätigkeit
    einsteigen“
•   „Danke schön – es war klasse“         Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!                                                                     Der zusätzliche Benefit
                                                                                                                                                   Falls gewünscht werden Sie als Teilneh-
                                                                                                                                                   mer/in der Trainer-Ausbildung auf der
                                                                                                                                                   Website von Dr. Anne K. Matyssek als
                                                                                                                                                   TrainerIn empfohlen (und gern auch Ihre
                                                                                                                                                   Website mit der von Dr. Matyssek
    Ihr                   Team:                                                                                                                    verlinkt). Auf diese Weise können mögli-
                                                                                                                                                   che Kunden Sie leichter entdecken und
                                                                                                                                                   sich direkt an Sie wenden, um das Seminar
                                                                  Lernen Sie,                                                                      bei Ihnen zu buchen. Die Interessenten
                                                                                                                                                   wissen ja dann, dass Sie nicht nur das Buch
                  wie Sie mit einem hochaktuellen Thema in einem hundertfach                                                                       gelesen, sondern die Durchführung des
                                                                                                                                                   Seminars intensiv erlernt haben.
                           erprobten Seminar einen hochwertvollen Beitrag zur
                             Unternehmens- und Mitarbeitergesundheit leisten.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Lean Product Development
Lean Product DevelopmentLean Product Development
Lean Product Development
Tim McMahon
 
Bilddokumentation Lean Leadership Planspiel #RACEPLAN
Bilddokumentation Lean Leadership Planspiel #RACEPLANBilddokumentation Lean Leadership Planspiel #RACEPLAN
Bilddokumentation Lean Leadership Planspiel #RACEPLAN
Learning Factory
 
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Learning Factory
 
Uneffektive Führungsstile
Uneffektive FührungsstileUneffektive Führungsstile
Uneffektive Führungsstile
Learning Factory
 
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Learning Factory
 
Verbesserungskata
VerbesserungskataVerbesserungskata
Verbesserungskata
Learning Factory
 

Andere mochten auch (6)

Lean Product Development
Lean Product DevelopmentLean Product Development
Lean Product Development
 
Bilddokumentation Lean Leadership Planspiel #RACEPLAN
Bilddokumentation Lean Leadership Planspiel #RACEPLANBilddokumentation Lean Leadership Planspiel #RACEPLAN
Bilddokumentation Lean Leadership Planspiel #RACEPLAN
 
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
 
Uneffektive Führungsstile
Uneffektive FührungsstileUneffektive Führungsstile
Uneffektive Führungsstile
 
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
 
Verbesserungskata
VerbesserungskataVerbesserungskata
Verbesserungskata
 

Ähnlich wie Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013

Mini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - EinführungsvortragMini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - Einführungsvortrag
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
XING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMU
XING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMUXING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMU
XING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMU
Digicomp Academy AG
 
SGBS Inhouse & Consulting
SGBS Inhouse & ConsultingSGBS Inhouse & Consulting
SGBS Inhouse & Consulting
St.Galler Business School
 
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-TeamsBessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Christiane Fruht
 
Frau fruhts-waschzettel-nr2
Frau fruhts-waschzettel-nr2Frau fruhts-waschzettel-nr2
Frau fruhts-waschzettel-nr2
Christiane Fruht
 
Coachingprofil Ulla Catarina Lichter
Coachingprofil Ulla Catarina LichterCoachingprofil Ulla Catarina Lichter
Coachingprofil Ulla Catarina Lichter
Coaching Büro Berlin
 
Kopie von PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
Kopie von PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptxKopie von PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
Kopie von PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
caniceconsulting
 
PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptxPROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
caniceconsulting
 
Coachingausbildung
CoachingausbildungCoachingausbildung
Coachingausbildung
Robert Erlinghagen
 
Bfi Diplomlehrgang Burn Out
Bfi Diplomlehrgang Burn OutBfi Diplomlehrgang Burn Out
Bfi Diplomlehrgang Burn Out
DAVIDMALAM
 
Verbandsflyer Unternehmen und Mitarbeiter
Verbandsflyer Unternehmen und MitarbeiterVerbandsflyer Unternehmen und Mitarbeiter
Verbandsflyer Unternehmen und Mitarbeiter
ulrichboldt
 
Dauerstress im Klinikalltag
Dauerstress im KlinikalltagDauerstress im Klinikalltag
Dauerstress im Klinikalltag
Christiane Fruht
 
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTENMini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Inhalt seminarprogramm 2011
Inhalt seminarprogramm 2011Inhalt seminarprogramm 2011
Inhalt seminarprogramm 2011
Werner Drizhal
 
Praesentation seminareakademie prof
Praesentation seminareakademie profPraesentation seminareakademie prof
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting
Innerbetriebliche Schulungen & ConsultingInnerbetriebliche Schulungen & Consulting
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting
St.Galler Business School
 
BGM-Flyer ZWW (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
BGM-Flyer ZWW (Betriebliches Gesundheitsmanagement)BGM-Flyer ZWW (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
BGM-Flyer ZWW (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
BIMPRESS
 
GPA-djp Salzburg:Bildungsprogramm 2013
GPA-djp Salzburg:Bildungsprogramm 2013GPA-djp Salzburg:Bildungsprogramm 2013
GPA-djp Salzburg:Bildungsprogramm 2013
Herbert Huber
 
Fortbildung für Schulpsychologen Februar 2012
Fortbildung für Schulpsychologen Februar 2012Fortbildung für Schulpsychologen Februar 2012
Fortbildung für Schulpsychologen Februar 2012
Lehrer-Spiegel
 
Frau Fruhts Waschzettel Nr. 12
Frau Fruhts Waschzettel Nr. 12Frau Fruhts Waschzettel Nr. 12
Frau Fruhts Waschzettel Nr. 12
Christiane Fruht
 

Ähnlich wie Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013 (20)

Mini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - EinführungsvortragMini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - Einführungsvortrag
 
XING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMU
XING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMUXING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMU
XING learningZ: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für KMU
 
SGBS Inhouse & Consulting
SGBS Inhouse & ConsultingSGBS Inhouse & Consulting
SGBS Inhouse & Consulting
 
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-TeamsBessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
Bessere Kommunikation in Krankenhaus-Teams
 
Frau fruhts-waschzettel-nr2
Frau fruhts-waschzettel-nr2Frau fruhts-waschzettel-nr2
Frau fruhts-waschzettel-nr2
 
Coachingprofil Ulla Catarina Lichter
Coachingprofil Ulla Catarina LichterCoachingprofil Ulla Catarina Lichter
Coachingprofil Ulla Catarina Lichter
 
Kopie von PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
Kopie von PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptxKopie von PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
Kopie von PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
 
PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptxPROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
PROSPER - Module 2 - Unit 3 de.pptx
 
Coachingausbildung
CoachingausbildungCoachingausbildung
Coachingausbildung
 
Bfi Diplomlehrgang Burn Out
Bfi Diplomlehrgang Burn OutBfi Diplomlehrgang Burn Out
Bfi Diplomlehrgang Burn Out
 
Verbandsflyer Unternehmen und Mitarbeiter
Verbandsflyer Unternehmen und MitarbeiterVerbandsflyer Unternehmen und Mitarbeiter
Verbandsflyer Unternehmen und Mitarbeiter
 
Dauerstress im Klinikalltag
Dauerstress im KlinikalltagDauerstress im Klinikalltag
Dauerstress im Klinikalltag
 
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTENMini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
 
Inhalt seminarprogramm 2011
Inhalt seminarprogramm 2011Inhalt seminarprogramm 2011
Inhalt seminarprogramm 2011
 
Praesentation seminareakademie prof
Praesentation seminareakademie profPraesentation seminareakademie prof
Praesentation seminareakademie prof
 
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting
Innerbetriebliche Schulungen & ConsultingInnerbetriebliche Schulungen & Consulting
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting
 
BGM-Flyer ZWW (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
BGM-Flyer ZWW (Betriebliches Gesundheitsmanagement)BGM-Flyer ZWW (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
BGM-Flyer ZWW (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
 
GPA-djp Salzburg:Bildungsprogramm 2013
GPA-djp Salzburg:Bildungsprogramm 2013GPA-djp Salzburg:Bildungsprogramm 2013
GPA-djp Salzburg:Bildungsprogramm 2013
 
Fortbildung für Schulpsychologen Februar 2012
Fortbildung für Schulpsychologen Februar 2012Fortbildung für Schulpsychologen Februar 2012
Fortbildung für Schulpsychologen Februar 2012
 
Frau Fruhts Waschzettel Nr. 12
Frau Fruhts Waschzettel Nr. 12Frau Fruhts Waschzettel Nr. 12
Frau Fruhts Waschzettel Nr. 12
 

Mehr von Dr. Anne Katrin Matyssek

Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSEMini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNGMini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnenWie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Was heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologischWas heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologisch
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Umgang mit Minderleistern
Umgang mit MinderleisternUmgang mit Minderleistern
Umgang mit Minderleistern
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
do-care-Vorstellungsvideo
do-care-Vorstellungsvideodo-care-Vorstellungsvideo
do-care-Vorstellungsvideo
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Das Kamel und BGM
Das Kamel und BGMDas Kamel und BGM
Das Kamel und BGM
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tvSelber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnenWie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Soll ich etwa alle einmal durchloben
Soll ich etwa alle einmal durchlobenSoll ich etwa alle einmal durchloben
Soll ich etwa alle einmal durchloben
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Machen Sie Ihre Arbeit bekannt
Machen Sie Ihre Arbeit bekanntMachen Sie Ihre Arbeit bekannt
Machen Sie Ihre Arbeit bekannt
Dr. Anne Katrin Matyssek
 
Die Videoakademie - wozu und wie
Die Videoakademie - wozu und wieDie Videoakademie - wozu und wie
Die Videoakademie - wozu und wie
Dr. Anne Katrin Matyssek
 

Mehr von Dr. Anne Katrin Matyssek (20)

Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
 
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
 
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSEMini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
 
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNGMini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
 
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
 
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
 
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
 
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
 
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnenWie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
 
Ältere Beschäftigte gesund führen
Ältere Beschäftigte gesund führenÄltere Beschäftigte gesund führen
Ältere Beschäftigte gesund führen
 
Was heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologischWas heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologisch
 
Umgang mit Minderleistern
Umgang mit MinderleisternUmgang mit Minderleistern
Umgang mit Minderleistern
 
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
 
do-care-Vorstellungsvideo
do-care-Vorstellungsvideodo-care-Vorstellungsvideo
do-care-Vorstellungsvideo
 
Das Kamel und BGM
Das Kamel und BGMDas Kamel und BGM
Das Kamel und BGM
 
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tvSelber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
 
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnenWie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
 
Soll ich etwa alle einmal durchloben
Soll ich etwa alle einmal durchlobenSoll ich etwa alle einmal durchloben
Soll ich etwa alle einmal durchloben
 
Machen Sie Ihre Arbeit bekannt
Machen Sie Ihre Arbeit bekanntMachen Sie Ihre Arbeit bekannt
Machen Sie Ihre Arbeit bekannt
 
Die Videoakademie - wozu und wie
Die Videoakademie - wozu und wieDie Videoakademie - wozu und wie
Die Videoakademie - wozu und wie
 

Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013

  • 1. Sie sind freie/r Trainer/in, Personalentwickler/in, Gesundheitsmanager/in, Betriebsrätin, Arbeitsschützer/in Gesundheitspsychologe/in? Sie möchten selbst aktiv werden und Seminare zum Thema „Gesund Führen“ geben? do care! Gesund Führen Gesund Führen Mehr Wohlbefinden durch Wertschätzung im Job Nach Dr. Anne Katrin Matyssek Dann ist die nach Dr. Anne Katrin Matyssek www.gesund-fuehren.de Trainerausbildung genau das Richtige für Sie! Die Trainerausbildung Worum geht 2013 es in dem zu erlernenden Seminar? Führungskräfte sind gefordert, wenn es darum geht, Motivation, Betriebsklima und Anwesenheitsquote zu verbessern. Sie sollen z.B. Kränkungen vermeiden, Stress reduzieren und Ressourcen aufbauen – angesichts der Mit Barbara Schade wachsenden Belastungsdichte keine leichte Aufgabe. Diplom-Psychologin Barbara Schade Aber es gibt durchaus Möglichkeiten, die Führungskräfte An der Hauptstraße 45 bei diesen Anforderungen zu unterstützen und damit zu 35287 Amöneburg Raum Marburg ihrer Entlastung und zur Gesundheitsförderung 20.-22. Februar 2013 und 20.-22. März 2013 beizutragen. Voraussetzung hierfür ist eine entsprechende 06429 – 92 12 90 Qualitätswerkstatt 20. September 2013 barbara.schade@do-care.de in Aachen Sensibilisierung der Führungskräfte sowie – als www.barbara-schade.de unverzichtbare Basis – ein gesundheitsgerechter Umgang mit sich selbst. oder Das Seminar zielt darauf ab, den Teilnehmern die Auswirkungen von Führungsverhalten auf das Elke Schaffrath-Müller Elke Wohlbefinden, die Gesundheit und die Anwesenheit ihrer Pädagogin Mitarbeiter/innen bewusst zu machen und Schaffrath-Müller gesundheitsgerechtes Führungsverhalten zu fördern. Couvenstraße 11 Dabei muss zunächst die Grundlage stimmen: 52062 Aachen Raum Aachen Auf sich selber acht zu geben und sich pfleglich zu 10.-12.Juni 2013 und 10.-12. Juli 2013 Marburg Qualitätswerkstatt 20. September 2013 behandeln … 0241 - 44 686 55 elke.schaffrath-mueller@do-care.de
  • 2. Das Trainerseminar kann auch als Inhouse – Seminar gebucht werden Fragen Sie nach – wir erstellen ein individuelles Angebot für Sie! Die Grundlage Trainerleitfaden Gesund führen – Die Seminarzeiten sich und andere Beginn jeweils am ersten Tag um 13:00 Uhr und Ende am dritten Tag um 16:30 Uhr. von Qualitätswerkstatt immer am 3. Freitag im September (20.9.2013), 9:15 Uhr bis 18:30 Uhr Dr. Anne Katrin Matyssek Bitte zum Seminar Die Qualitätswer kstatt mitbringen! Feedbacks von Teilnehmenden kann unabhängig von der Block–Ausbildung gebucht werden. In der QW treffen sich die Trainingsteilnehmer/innen vorheriger Seminare, aber auch künftige Teilnehmer/innen oder Interessierte • „ Vielfältige Methoden und hohe TN- mit allen drei Lizenznehmerinnen bzw. Trainerinnen und Dr. Anne Katrin Matyssek, um noch einmal Die Ausbil derinnen Aktivierung“ Beide Ausbilderinnen verfügen über lang- Inputs zu geben und zu erhalten und gemeinsam Themenschwerpunkte aus dem Training und dem • „Die Seminarleiterin verkörpert die jährige Erfahrungen in der Durchführung der Trainerleitfaden zu vertiefen. Die Kosten für die Teilnahme an der QW belaufen sich auf 290,00 € zzgl. Seminarinhalte vorbildlich.“ „Gesund Führen“- Seminare für die unter- MwSt. (= 345,10 €). Sollten Sie dann im nächsten Jahr noch an einem unserer Train-the-Trainer-Pro- • „Klare Sprache – klare Methode“ schiedlichsten Zielgruppen. gramme teilnehmen, so werden Ihnen diese Kosten angerechnet. • „Gute Mischung aus Theorie und Hierzu zählen z.B. BeamtInnen in Bundes- Praxis, viele Techniken“ und Landesministerien genauso wie Werks- • „Trainerin sehr sympathisch, Die Investition leiter aus der Metall verarbeitenden Indus- humorvoll, geduldig, flexibel und 1.490,00 € zzgl. 19% MwSt. zzgl. Unterbringung und Verpflegung am Veranstaltungsort. trie, WissenschaftlerInnen, Führungskräfte wertschätzend“ In diesen Kosten enthalten sind Getränke und kleine Erfrischungen während der Unterrichtseinheiten aus dem Gesundheitswesen oder Erzieh- • „Tolle umfangreiche und in den Kaffeepausen. Mittagessen sowie evtl. Unterkunft und Verpflegung außerhalb des Seminars erInnen. Unterrichtsmaterialien“ tragen die Teilnehmenden selbst. • „Inhalte verständlich vermittelt. Beide Ausbilderinnen haben zudem fundier- Man bekommt alles „mundgerecht Die Anmel dung tes Hintergrundwissen in Gesundheits- und serviert“ und kann sofort mit dem direkt bei der jeweiligen Ausbilderin. Lernpsychologie. Konzept in die praktische Tätigkeit einsteigen“ • „Danke schön – es war klasse“ Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind! Der zusätzliche Benefit Falls gewünscht werden Sie als Teilneh- mer/in der Trainer-Ausbildung auf der Website von Dr. Anne K. Matyssek als TrainerIn empfohlen (und gern auch Ihre Website mit der von Dr. Matyssek Ihr Team: verlinkt). Auf diese Weise können mögli- che Kunden Sie leichter entdecken und sich direkt an Sie wenden, um das Seminar Lernen Sie, bei Ihnen zu buchen. Die Interessenten wissen ja dann, dass Sie nicht nur das Buch wie Sie mit einem hochaktuellen Thema in einem hundertfach gelesen, sondern die Durchführung des Seminars intensiv erlernt haben. erprobten Seminar einen hochwertvollen Beitrag zur Unternehmens- und Mitarbeitergesundheit leisten.