SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Crowdfunding, Wissenschaft & Open Science




Ulrich Herb

Open Access Referent Saarländische Universitäts-
und Landesbibliothek &
freiberuflicher
Wissenschaftsberater, http://scinoptica.com


                                                   Seite 1
Agenda




 Offenheit und Transparenz in der Wissenschaft

 Funding in der Wissenschaft

 Perspektiven: Crowdfunding in der Wissenschaft




                                                   Seite 2
Open Knowledge




„With the volume of information production ever growing – and attention ever
more scarce - (…) digital technology offers the possibility of radical innovation
in this area. (…)
This would promises to deliver dramatic increases in transparency and
efficiency as well as greatly increased innovation in related product, processes
and services.”

Al-Ubaydli, O. A., & Pollock, R. (2010). The Dissemination of Scholarly Information: Old Approaches and New Possibilities.
Faculty of Economics, University of Cambridge. Retrieved from http://econpapers.repec.org/RePEc:cam:camdae:1023




                                                                                                                             Seite 3
Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext


 Open Access (offener Zugang zu wissenschaftlichen Texten)

 Open Review (offene Begutachtungsverfahren)

 Open Access zu Forschungsdaten (offener Zugang zu Forschungsdaten)

 Open Metrics (offene szientometrische Verfahren)

 Open Bibliographic Data (offener Zugang zu bibliographischen
  Informationen)

 Open Science (Workflow resp. Prinzip, das alle im Forschungszyklus
  anfallenden Informationsitems verfügbar machen will)



                                                                       Seite 4
Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext

Open Access

 „Open access self-archiving without subscription cancellations (i.e. „Green
  OA‟) might save around EUR 30 million per annum nationally for Denmark in
  a worldwide „Green OA‟ system, EUR 50 million in the Netherlands and EUR
  125 million in the UK. “

 „Open access or „author-pays‟ publishing for journal articles (i.e. „Gold OA‟)
  might bring net system savings of around EUR 70 million per annum
  nationally in Denmark, EUR 133 million in the Netherlands and EUR 480
  million in the UK (at 2007 prices and levels of publishing activity).”

Houghton, J. W. (2009). Open Access - What are the economic benefits? Victoria, Australia. Retrieved from
http://www.knowledge-exchange.info/Default.aspx?ID=316




                                                                                                            Seite 5
Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext

Open Access

„Public sector saves £28 million through open access“

Look, H., & Marsh, K. (2012). Benefits of Open Access to Scholarly Research to the Public Sector (p. 92). Joint Information
Systems Committee (JISC). Retrieved from http://ie-repository.jisc.ac.uk/575/
Pressemitteilung: http://www.jisc.ac.uk/news/stories/2012/04/openaccess.aspx




                                                                                                                              Seite 6
Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext

Open Access zu Forschungsdaten

 Veröffentlichung von Forschungsdaten zur Prüfung und Nachnutzung durch
  andere

 Transparenz der Forschung: Wissenschaftlicher Betrug und Manipulation
  von Ergebnissen werden erschwert.

 Effektivität: Überprüfung, Bestätigung/Revidieren von Ergebnissen in
  Replikationsstudien

 Publikationen, zu denen Forschungsdaten offen zugänglich gemacht
  werden, erhalten mehr Zitationen.
  Piwowar, H. A., Day, R. S., & Fridsma, D. B. (2007). Sharing detailed research data is associated with increased citation rate.
  PloS one, 2(3), e308. doi:10.1371/journal.pone.0000308




                                                                                                                           Seite 7
Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext

Open Metrics

 Zitationsbasierte Metriken basieren auf proprietären Datenbanken (Web of
  Science, Scopus, GoogleScholar)

 Datenbasis liegt nicht offen, eine Überprüfung der Scores ist nicht möglich

 Herausgeber der Rockefeller University Press (Rossner, Van Epps &
  Hill, 2007; 2008) stießen bei der Berechnung der Zitationsdaten und JIF-
  Werte dreier ihrer Journals und konkurrierender Journals mehrfach auf
  Fehler.

  „Just as scientists would not accept the findings in a scientific paper without
  seeing the primary data, so should they not rely on Thomson Scientific's
  impact factor, which is based on hidden data.“
  Rossner, M., Van Epps, H., & Hill, E. (2007). Show me the data. The Journal of cell biology, 179(6), 1091–2.
  doi:10.1083/jcb.200711140


                                                                                                                 Seite 8
Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext

Open Review

Unterschiedliche Ausformungen

 Einreichungen werden Open Access gestellt

 Gutachten werden Open Access gestellt

 Gutachterkreis variabel (bestellte Peers, registrierte Experten, …)

 Anonyme oder nicht-anonyme Gutachter

Atmospheric Chemistry and Physics (ACP)
http://www.atmospheric-chemistry-and-physics.net


                                                                        Seite 9
Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext

Vorteile der Open Review

 schnelles Feedback aus der Fachcommunity
 umgehende Verbreitung aktueller und innovativer Studien
 Kommentare der Gutachter werden Teil der wissenschaftlichen Erörterung
  und darin reflektiert
 offene Zugänglichkeit der Kommentare bewirkt Effizienz der Begutachtung
  und vermeidet Mehrfacharbeit
 Transparenz der Veröffentlichung verhindert die Einreichung minderwertiger
  Papers, bewirkt somit höhere Effizienz


Ulrich Pöschl (2006). Open Access & Collaborative Peer Review: Öffentliche Begutachtung und interaktive Diskussion zur
Verbesserung von Kommunikation und Qualitätssicherung in Wissenschaft und Gesellschaft. In S. Hornbostel & D. Simon (Hrsg.),
Wie viel (In-) Transparenz ist notwendig?  Peer Review revisited (iFQ Working Papers, S. 43-46). Institut für
                                          :
Forschungsinformation und Qualitätssicherung. http://www.forschungsinfo.de/publikationen/download/working_paper_1_2006.pdf




                                                                                                                    Seite 10
Funding/ Forschungsförderung?




                                Seite 11
Ablauf

 Geschlossener Gutachtungsprozess

 Meist single blind: einreichende Forscher kennen Gutachter nicht, den
  Gutachtern sind die einreichenden Forscher aber bekannt.

 „Arkanpraxis der Zeitschriftenverlage, deren Herausgeber-Referee-
  Begutachteten-Interaktionen nach Modell konspirativer Organisationen
  funktionieren: die GutachterInnen sind für gewöhnlich anonym, kaum einer
  der Beteiligten weiß voneinander, und nur selten bekommen die
  Begutachteten die Gutachten überhaupt oder gar vollständig zu Gesicht.“
  Fröhlich, G. (2003). Anonyme Kritik: Peer Review auf dem Prüfstand der Wissenschaftsforschung. medizin - bibliothek -
  information, 3(2), 33-39. Online: http://www.agmb.de/mbi/2003_2/froehlich33-39.pdf.



 Intransparentes Verfahren, das zu sozialen Verzerrungen führen kann.




                                                                                                                     Seite 12
Peer Review Kritik: Empirische Befunde

Bevorzugung
 der Einreichungen renommierter Forscher
 der Einreichungen renommierten Institutionen
 von Einreichungen, die verbreitete Konzepte nicht in Frage stellen

Ablehnung
 von Einreichungen konkurrierender Kollegen/ Theorien/ Einrichtungen
 von Einreichungen, nur um diese später selbst einzureichen

Fröhlich, G. (2003). Anonyme Kritik: Peer Review auf dem Prüfstand der Wissenschaftsforschung. medizin - bibliothek -
information, 3(2), 33-39. Online: http://www.agmb.de/mbi/2003_2/froehlich33-39.pdf.

Fröhlich, G. (2006). Plagiate und unethische Autorenschaft. Information - Wissenschaft & Praxis, 57(2), 81-89. Online:
http://eprints.rclis.org/6014/1/plagiate.pdf.

Ross, J. S., Gross, C. P., Desai, M. M., Hong, Y., Grant, A. O., Daniels, S. R., et al. (2006). Effect of blinded peer review on abstract
acceptance. JAMA : the journal of the American Medical Association, 295(14), 1675-80. doi: 10.1001/jama.295.14.1675.




                                                                                                                                    Seite 13
Vorteile des Crowdfunding?




                             Seite 14
Mögliche Vorteile von Crowdfunding Modellen

 Können Bürger direkt ein wissenschaftliches Vorhaben fördern (und damit
  eine neue Spielart der Citizen Science schaffen)?

 Können Wissenschaftler (nicht Forschungsförderer) ihren Kollegen
  Anerkennung für gelungene Forschung in Form von Credit zukommen
  lassen, der bei zukünftigen Förderentscheidungen berücksichtigt werden
  muss?

 Können Social Payments einen Beitrag zur Forschungsförderung leisten?

 Kann Crowdfunding eine neue Förderperspektive schaffen, indem man
  gezielt einzelne Wissenschaftler fördert und nicht ein abstraktes Projekt mit
  fluktuierendem Personal?




                                                                           Seite 15
Vorteile von Crowdfunding Modellen

 Kann Crowdfunding gezielt problembezogen und zeitlich variabel während der
  Projektlaufzeit greifen oder ausgelaufene Projekte verlängern, wenn die
  Community entsprechenden Bedarf erkennt?

 Kann Crowdfunding die Finanzierung von kleinen Projekten leisten, die
  unterhalb der Förderschwelle klassischer Fördereinrichtungen liegen?

 Kann Crowdfunding den sozialen Verzerrungen bei der Vergabe von
  Projektbewilligungen entgegenwirken?

 Können Crowdfunding und andere Mechanismen zu mehr Bürgerbeteiligung
  bei der mit Steuergeldern finanzierten Forschungsförderung führen?




                                                                      Seite 16
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit.




 u.herb@scinoptica.com
 http://www.scinoptica.com




                             Seite 17

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

BDIC Drupal-Modul
BDIC Drupal-ModulBDIC Drupal-Modul
BDIC Drupal-Modul
Ilona Buchem
 
Erste Ergebnisse des Herz.BIKE Saar-Projekts (erstes Halbjahr 2015)
Erste Ergebnisse des Herz.BIKE Saar-Projekts (erstes Halbjahr 2015)Erste Ergebnisse des Herz.BIKE Saar-Projekts (erstes Halbjahr 2015)
Erste Ergebnisse des Herz.BIKE Saar-Projekts (erstes Halbjahr 2015)
Gunter Hennersdorf
 
Démystification du Machine Learning
Démystification du Machine LearningDémystification du Machine Learning
Démystification du Machine Learning
Microsoft Technet France
 
Lüftungssysteme in der Modernisierung
Lüftungssysteme in der ModernisierungLüftungssysteme in der Modernisierung
Lüftungssysteme in der Modernisierung
Vorname Nachname
 
Der Markt Polen 2012
Der Markt Polen 2012Der Markt Polen 2012
Der Markt Polen 2012
Austrian National Tourist Office
 
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15 "Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
maxunger
 
92895183 90-sesiones-de-entrenamiento-de-pep-guardiola-y-tito-vilanova
92895183 90-sesiones-de-entrenamiento-de-pep-guardiola-y-tito-vilanova92895183 90-sesiones-de-entrenamiento-de-pep-guardiola-y-tito-vilanova
92895183 90-sesiones-de-entrenamiento-de-pep-guardiola-y-tito-vilanova
nico_crisfa
 
Salon intranet rse 2015 ibm connections
Salon intranet rse 2015 ibm connectionsSalon intranet rse 2015 ibm connections
Salon intranet rse 2015 ibm connections
Pierre Milcent
 
Mobility Lösungen im B2B Bereich - Die Kooperation von Samsung und IBM
Mobility Lösungen im B2B Bereich - Die Kooperation von Samsung und IBM Mobility Lösungen im B2B Bereich - Die Kooperation von Samsung und IBM
Mobility Lösungen im B2B Bereich - Die Kooperation von Samsung und IBM Stefan Pfeiffer
 
Open data : et maintenant ?
Open data : et maintenant ?Open data : et maintenant ?
Open data : et maintenant ?
Cap'Com
 
Rse efe 23062011
Rse efe 23062011Rse efe 23062011
Rse efe 23062011
Pierre Milcent
 
Consumer Content Conference, 6. Juli 2011: "Arbeiten in der Cloud: Social Net...
Consumer Content Conference, 6. Juli 2011: "Arbeiten in der Cloud: Social Net...Consumer Content Conference, 6. Juli 2011: "Arbeiten in der Cloud: Social Net...
Consumer Content Conference, 6. Juli 2011: "Arbeiten in der Cloud: Social Net...Stefan Pfeiffer
 
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
Stefan Pfeiffer
 
Characteristics of gifted students
Characteristics of gifted studentsCharacteristics of gifted students
Characteristics of gifted students
Trinette Atri
 
Actionable Customer Development
Actionable Customer DevelopmentActionable Customer Development
Actionable Customer Development
Andreas Klinger
 
Fotos incriveis da natureza
Fotos incriveis da naturezaFotos incriveis da natureza
Fotos incriveis da naturezaFrancisco Coelho
 
Ecg in AMI
Ecg in AMIEcg in AMI
Ecg in AMI
Adarsh
 
Business made social - Keynote_2012
Business made social - Keynote_2012Business made social - Keynote_2012
Business made social - Keynote_2012
Stefan Pfeiffer
 
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Stefan Pfeiffer
 
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Stefan Pfeiffer
 

Andere mochten auch (20)

BDIC Drupal-Modul
BDIC Drupal-ModulBDIC Drupal-Modul
BDIC Drupal-Modul
 
Erste Ergebnisse des Herz.BIKE Saar-Projekts (erstes Halbjahr 2015)
Erste Ergebnisse des Herz.BIKE Saar-Projekts (erstes Halbjahr 2015)Erste Ergebnisse des Herz.BIKE Saar-Projekts (erstes Halbjahr 2015)
Erste Ergebnisse des Herz.BIKE Saar-Projekts (erstes Halbjahr 2015)
 
Démystification du Machine Learning
Démystification du Machine LearningDémystification du Machine Learning
Démystification du Machine Learning
 
Lüftungssysteme in der Modernisierung
Lüftungssysteme in der ModernisierungLüftungssysteme in der Modernisierung
Lüftungssysteme in der Modernisierung
 
Der Markt Polen 2012
Der Markt Polen 2012Der Markt Polen 2012
Der Markt Polen 2012
 
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15 "Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
 
92895183 90-sesiones-de-entrenamiento-de-pep-guardiola-y-tito-vilanova
92895183 90-sesiones-de-entrenamiento-de-pep-guardiola-y-tito-vilanova92895183 90-sesiones-de-entrenamiento-de-pep-guardiola-y-tito-vilanova
92895183 90-sesiones-de-entrenamiento-de-pep-guardiola-y-tito-vilanova
 
Salon intranet rse 2015 ibm connections
Salon intranet rse 2015 ibm connectionsSalon intranet rse 2015 ibm connections
Salon intranet rse 2015 ibm connections
 
Mobility Lösungen im B2B Bereich - Die Kooperation von Samsung und IBM
Mobility Lösungen im B2B Bereich - Die Kooperation von Samsung und IBM Mobility Lösungen im B2B Bereich - Die Kooperation von Samsung und IBM
Mobility Lösungen im B2B Bereich - Die Kooperation von Samsung und IBM
 
Open data : et maintenant ?
Open data : et maintenant ?Open data : et maintenant ?
Open data : et maintenant ?
 
Rse efe 23062011
Rse efe 23062011Rse efe 23062011
Rse efe 23062011
 
Consumer Content Conference, 6. Juli 2011: "Arbeiten in der Cloud: Social Net...
Consumer Content Conference, 6. Juli 2011: "Arbeiten in der Cloud: Social Net...Consumer Content Conference, 6. Juli 2011: "Arbeiten in der Cloud: Social Net...
Consumer Content Conference, 6. Juli 2011: "Arbeiten in der Cloud: Social Net...
 
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
 
Characteristics of gifted students
Characteristics of gifted studentsCharacteristics of gifted students
Characteristics of gifted students
 
Actionable Customer Development
Actionable Customer DevelopmentActionable Customer Development
Actionable Customer Development
 
Fotos incriveis da natureza
Fotos incriveis da naturezaFotos incriveis da natureza
Fotos incriveis da natureza
 
Ecg in AMI
Ecg in AMIEcg in AMI
Ecg in AMI
 
Business made social - Keynote_2012
Business made social - Keynote_2012Business made social - Keynote_2012
Business made social - Keynote_2012
 
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
 
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
 

Ähnlich wie Crowdfunding, Wissenschaft & Open Science

Pampel & Bertelmann: Von Subskription zu Open Access
Pampel & Bertelmann: Von Subskription zu Open AccessPampel & Bertelmann: Von Subskription zu Open Access
Pampel & Bertelmann: Von Subskription zu Open Access
Heinz Pampel
 
Open Access und die wissenschaftliche Community
Open Access und die wissenschaftliche Community Open Access und die wissenschaftliche Community
Open Access und die wissenschaftliche Community
Heinz Pampel
 
Open Access - Lunchveranstaltung Universität Zürich
Open Access - Lunchveranstaltung Universität Zürich Open Access - Lunchveranstaltung Universität Zürich
Open Access - Lunchveranstaltung Universität Zürich HBZUZH
 
JIF, altmetrics, Bibliometrie & Co. Was ist das und wie hilft es mir bei mein...
JIF, altmetrics, Bibliometrie & Co. Was ist das und wie hilft es mir bei mein...JIF, altmetrics, Bibliometrie & Co. Was ist das und wie hilft es mir bei mein...
JIF, altmetrics, Bibliometrie & Co. Was ist das und wie hilft es mir bei mein...
Daniel Beucke
 
Seminar "Open Access - Umsetzungsstrategien und urheberrechtliche Aspekte"
Seminar "Open Access - Umsetzungsstrategien und urheberrechtliche Aspekte"Seminar "Open Access - Umsetzungsstrategien und urheberrechtliche Aspekte"
Seminar "Open Access - Umsetzungsstrategien und urheberrechtliche Aspekte"
Heinz Pampel
 
Open-Access-Gold im Sinne der Wissenschaft gestalten!
Open-Access-Gold im Sinne der Wissenschaft gestalten!Open-Access-Gold im Sinne der Wissenschaft gestalten!
Open-Access-Gold im Sinne der Wissenschaft gestalten!
Heinz Pampel
 
Impulsstatement barcamp wissenschaft 20_forschung neu denken
Impulsstatement barcamp wissenschaft 20_forschung neu denkenImpulsstatement barcamp wissenschaft 20_forschung neu denken
Impulsstatement barcamp wissenschaft 20_forschung neu denken
Isabella Peters
 
Von Subskription zu Open Access
Von Subskription zu Open AccessVon Subskription zu Open Access
Von Subskription zu Open Access
Heinz Pampel
 
Offenheit als Grundlage für gesellschaftliche Entwicklungen und Treiber für d...
Offenheit als Grundlage für gesellschaftliche Entwicklungen und Treiber für d...Offenheit als Grundlage für gesellschaftliche Entwicklungen und Treiber für d...
Offenheit als Grundlage für gesellschaftliche Entwicklungen und Treiber für d...
Christian Heise
 
Open Access Open Science
Open Access Open ScienceOpen Access Open Science
Open Access Open Science
sbuett
 
Fellowprogramm Freies Wissen - Konferenz Netzpolitik 2017 - Gregor Hagedorn &...
Fellowprogramm Freies Wissen - Konferenz Netzpolitik 2017 - Gregor Hagedorn &...Fellowprogramm Freies Wissen - Konferenz Netzpolitik 2017 - Gregor Hagedorn &...
Fellowprogramm Freies Wissen - Konferenz Netzpolitik 2017 - Gregor Hagedorn &...
Gregor Hagedorn
 
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten
Publizieren wissenschaftlicher ArbeitenPublizieren wissenschaftlicher Arbeiten
Publizieren wissenschaftlicher Arbeitenuherb
 
Vorteile von Open Access
Vorteile von Open AccessVorteile von Open Access
Vorteile von Open Access
DrJulianeFinger
 
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?    „Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
Heinz Pampel
 
Wissenschafstkommunikation
WissenschafstkommunikationWissenschafstkommunikation
Wissenschafstkommunikation
Martin Ebner
 
Open Science - Freie Wissenschaft für eine freie Gesellschaft
Open Science - Freie Wissenschaft für eine freie GesellschaftOpen Science - Freie Wissenschaft für eine freie Gesellschaft
Open Science - Freie Wissenschaft für eine freie Gesellschaft
Stefan Kasberger
 
Social Networks - ein Fall für die Informationskompetenz?
Social Networks - ein Fall für die Informationskompetenz?Social Networks - ein Fall für die Informationskompetenz?
Social Networks - ein Fall für die Informationskompetenz?
Kathi Woitas
 
Open Access
Open AccessOpen Access
Open Access
Stefan Erschwendner
 
Soziale Netzwerke für die Wissenschaften - Vernetzen, informieren und up-to-d...
Soziale Netzwerke für die Wissenschaften - Vernetzen, informieren und up-to-d...Soziale Netzwerke für die Wissenschaften - Vernetzen, informieren und up-to-d...
Soziale Netzwerke für die Wissenschaften - Vernetzen, informieren und up-to-d...Kathi Woitas
 
Freiheit und Wahrheit in der Wissenschaft
Freiheit und Wahrheit in der WissenschaftFreiheit und Wahrheit in der Wissenschaft
Freiheit und Wahrheit in der Wissenschaft
studiumdigitale
 

Ähnlich wie Crowdfunding, Wissenschaft & Open Science (20)

Pampel & Bertelmann: Von Subskription zu Open Access
Pampel & Bertelmann: Von Subskription zu Open AccessPampel & Bertelmann: Von Subskription zu Open Access
Pampel & Bertelmann: Von Subskription zu Open Access
 
Open Access und die wissenschaftliche Community
Open Access und die wissenschaftliche Community Open Access und die wissenschaftliche Community
Open Access und die wissenschaftliche Community
 
Open Access - Lunchveranstaltung Universität Zürich
Open Access - Lunchveranstaltung Universität Zürich Open Access - Lunchveranstaltung Universität Zürich
Open Access - Lunchveranstaltung Universität Zürich
 
JIF, altmetrics, Bibliometrie & Co. Was ist das und wie hilft es mir bei mein...
JIF, altmetrics, Bibliometrie & Co. Was ist das und wie hilft es mir bei mein...JIF, altmetrics, Bibliometrie & Co. Was ist das und wie hilft es mir bei mein...
JIF, altmetrics, Bibliometrie & Co. Was ist das und wie hilft es mir bei mein...
 
Seminar "Open Access - Umsetzungsstrategien und urheberrechtliche Aspekte"
Seminar "Open Access - Umsetzungsstrategien und urheberrechtliche Aspekte"Seminar "Open Access - Umsetzungsstrategien und urheberrechtliche Aspekte"
Seminar "Open Access - Umsetzungsstrategien und urheberrechtliche Aspekte"
 
Open-Access-Gold im Sinne der Wissenschaft gestalten!
Open-Access-Gold im Sinne der Wissenschaft gestalten!Open-Access-Gold im Sinne der Wissenschaft gestalten!
Open-Access-Gold im Sinne der Wissenschaft gestalten!
 
Impulsstatement barcamp wissenschaft 20_forschung neu denken
Impulsstatement barcamp wissenschaft 20_forschung neu denkenImpulsstatement barcamp wissenschaft 20_forschung neu denken
Impulsstatement barcamp wissenschaft 20_forschung neu denken
 
Von Subskription zu Open Access
Von Subskription zu Open AccessVon Subskription zu Open Access
Von Subskription zu Open Access
 
Offenheit als Grundlage für gesellschaftliche Entwicklungen und Treiber für d...
Offenheit als Grundlage für gesellschaftliche Entwicklungen und Treiber für d...Offenheit als Grundlage für gesellschaftliche Entwicklungen und Treiber für d...
Offenheit als Grundlage für gesellschaftliche Entwicklungen und Treiber für d...
 
Open Access Open Science
Open Access Open ScienceOpen Access Open Science
Open Access Open Science
 
Fellowprogramm Freies Wissen - Konferenz Netzpolitik 2017 - Gregor Hagedorn &...
Fellowprogramm Freies Wissen - Konferenz Netzpolitik 2017 - Gregor Hagedorn &...Fellowprogramm Freies Wissen - Konferenz Netzpolitik 2017 - Gregor Hagedorn &...
Fellowprogramm Freies Wissen - Konferenz Netzpolitik 2017 - Gregor Hagedorn &...
 
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten
Publizieren wissenschaftlicher ArbeitenPublizieren wissenschaftlicher Arbeiten
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten
 
Vorteile von Open Access
Vorteile von Open AccessVorteile von Open Access
Vorteile von Open Access
 
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?    „Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
 
Wissenschafstkommunikation
WissenschafstkommunikationWissenschafstkommunikation
Wissenschafstkommunikation
 
Open Science - Freie Wissenschaft für eine freie Gesellschaft
Open Science - Freie Wissenschaft für eine freie GesellschaftOpen Science - Freie Wissenschaft für eine freie Gesellschaft
Open Science - Freie Wissenschaft für eine freie Gesellschaft
 
Social Networks - ein Fall für die Informationskompetenz?
Social Networks - ein Fall für die Informationskompetenz?Social Networks - ein Fall für die Informationskompetenz?
Social Networks - ein Fall für die Informationskompetenz?
 
Open Access
Open AccessOpen Access
Open Access
 
Soziale Netzwerke für die Wissenschaften - Vernetzen, informieren und up-to-d...
Soziale Netzwerke für die Wissenschaften - Vernetzen, informieren und up-to-d...Soziale Netzwerke für die Wissenschaften - Vernetzen, informieren und up-to-d...
Soziale Netzwerke für die Wissenschaften - Vernetzen, informieren und up-to-d...
 
Freiheit und Wahrheit in der Wissenschaft
Freiheit und Wahrheit in der WissenschaftFreiheit und Wahrheit in der Wissenschaft
Freiheit und Wahrheit in der Wissenschaft
 

Mehr von uherb

Publication Strategies in the Social and Cultural Sciences
Publication Strategies in the Social and Cultural SciencesPublication Strategies in the Social and Cultural Sciences
Publication Strategies in the Social and Cultural Sciences
uherb
 
Steering science through output indicators & data capitalism
Steering science through output indicators & data capitalismSteering science through output indicators & data capitalism
Steering science through output indicators & data capitalism
uherb
 
Wissenschaftliche Veröffentlichungen & Veröffentlichungsstrategien > Schwerpu...
Wissenschaftliche Veröffentlichungen & Veröffentlichungsstrategien > Schwerpu...Wissenschaftliche Veröffentlichungen & Veröffentlichungsstrategien > Schwerpu...
Wissenschaftliche Veröffentlichungen & Veröffentlichungsstrategien > Schwerpu...
uherb
 
Gib dem Affen Zucker – (wie) soll ich nach dem Takt der Wissenschaftssteuerun...
Gib dem Affen Zucker – (wie) soll ich nach dem Takt der Wissenschaftssteuerun...Gib dem Affen Zucker – (wie) soll ich nach dem Takt der Wissenschaftssteuerun...
Gib dem Affen Zucker – (wie) soll ich nach dem Takt der Wissenschaftssteuerun...
uherb
 
Altmetrics: Befreiung der Wissenschaft oder Fortsetzung ihrer Vermessung mit ...
Altmetrics: Befreiung der Wissenschaft oder Fortsetzung ihrer Vermessung mit ...Altmetrics: Befreiung der Wissenschaft oder Fortsetzung ihrer Vermessung mit ...
Altmetrics: Befreiung der Wissenschaft oder Fortsetzung ihrer Vermessung mit ...
uherb
 
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
uherb
 
Open Science in den Sozialwissenschaften und der Soziologie
Open Science in den Sozialwissenschaften und der SoziologieOpen Science in den Sozialwissenschaften und der Soziologie
Open Science in den Sozialwissenschaften und der Soziologie
uherb
 
Forschungsmetriken und Impact in den Sozialwissenschaften
Forschungsmetriken und Impact  in den SozialwissenschaftenForschungsmetriken und Impact  in den Sozialwissenschaften
Forschungsmetriken und Impact in den Sozialwissenschaften
uherb
 
Social Media in der Wissenschaft
Social Media in der WissenschaftSocial Media in der Wissenschaft
Social Media in der Wissenschaft
uherb
 
Open Access – die Revolution bleibt aus
Open Access – die Revolution bleibt ausOpen Access – die Revolution bleibt aus
Open Access – die Revolution bleibt aus
uherb
 
The current state(s) of Open Science
The current state(s) of Open ScienceThe current state(s) of Open Science
The current state(s) of Open Science
uherb
 
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten - Orientierung & Strategie
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten - Orientierung & StrategiePublizieren wissenschaftlicher Arbeiten - Orientierung & Strategie
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten - Orientierung & Strategie
uherb
 
Nutzungsdaten, Statistiken, Altmetrics - und wozu das alles?
Nutzungsdaten, Statistiken, Altmetrics - und wozu das alles?Nutzungsdaten, Statistiken, Altmetrics - und wozu das alles?
Nutzungsdaten, Statistiken, Altmetrics - und wozu das alles?
uherb
 
Creative Commons Lizenzen im Directory of Open Access Journals (DOAJ): Eine E...
Creative Commons Lizenzen im Directory of Open Access Journals (DOAJ): Eine E...Creative Commons Lizenzen im Directory of Open Access Journals (DOAJ): Eine E...
Creative Commons Lizenzen im Directory of Open Access Journals (DOAJ): Eine E...
uherb
 
AltMetrics: Alternative Metriken & Social Media Impact
AltMetrics: Alternative Metriken & Social Media ImpactAltMetrics: Alternative Metriken & Social Media Impact
AltMetrics: Alternative Metriken & Social Media Impact
uherb
 
Crowdfunding & Social Payments in der Wissenschaft
Crowdfunding & Social Payments in der WissenschaftCrowdfunding & Social Payments in der Wissenschaft
Crowdfunding & Social Payments in der Wissenschaft
uherb
 
Impact Werte und Standards
Impact Werte und StandardsImpact Werte und Standards
Impact Werte und Standards
uherb
 
How to improve the acceptance of AltMetrics
How to improve the acceptance of AltMetricsHow to improve the acceptance of AltMetrics
How to improve the acceptance of AltMetrics
uherb
 
Michael Weller: Open Data Lizenzierungsfragen - Funktioniert eine Lizenzierun...
Michael Weller: Open Data Lizenzierungsfragen - Funktioniert eine Lizenzierun...Michael Weller: Open Data Lizenzierungsfragen - Funktioniert eine Lizenzierun...
Michael Weller: Open Data Lizenzierungsfragen - Funktioniert eine Lizenzierun...
uherb
 
Open Knowledge, Open Data & Open Government Data
Open Knowledge, Open Data & Open Government DataOpen Knowledge, Open Data & Open Government Data
Open Knowledge, Open Data & Open Government Data
uherb
 

Mehr von uherb (20)

Publication Strategies in the Social and Cultural Sciences
Publication Strategies in the Social and Cultural SciencesPublication Strategies in the Social and Cultural Sciences
Publication Strategies in the Social and Cultural Sciences
 
Steering science through output indicators & data capitalism
Steering science through output indicators & data capitalismSteering science through output indicators & data capitalism
Steering science through output indicators & data capitalism
 
Wissenschaftliche Veröffentlichungen & Veröffentlichungsstrategien > Schwerpu...
Wissenschaftliche Veröffentlichungen & Veröffentlichungsstrategien > Schwerpu...Wissenschaftliche Veröffentlichungen & Veröffentlichungsstrategien > Schwerpu...
Wissenschaftliche Veröffentlichungen & Veröffentlichungsstrategien > Schwerpu...
 
Gib dem Affen Zucker – (wie) soll ich nach dem Takt der Wissenschaftssteuerun...
Gib dem Affen Zucker – (wie) soll ich nach dem Takt der Wissenschaftssteuerun...Gib dem Affen Zucker – (wie) soll ich nach dem Takt der Wissenschaftssteuerun...
Gib dem Affen Zucker – (wie) soll ich nach dem Takt der Wissenschaftssteuerun...
 
Altmetrics: Befreiung der Wissenschaft oder Fortsetzung ihrer Vermessung mit ...
Altmetrics: Befreiung der Wissenschaft oder Fortsetzung ihrer Vermessung mit ...Altmetrics: Befreiung der Wissenschaft oder Fortsetzung ihrer Vermessung mit ...
Altmetrics: Befreiung der Wissenschaft oder Fortsetzung ihrer Vermessung mit ...
 
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
 
Open Science in den Sozialwissenschaften und der Soziologie
Open Science in den Sozialwissenschaften und der SoziologieOpen Science in den Sozialwissenschaften und der Soziologie
Open Science in den Sozialwissenschaften und der Soziologie
 
Forschungsmetriken und Impact in den Sozialwissenschaften
Forschungsmetriken und Impact  in den SozialwissenschaftenForschungsmetriken und Impact  in den Sozialwissenschaften
Forschungsmetriken und Impact in den Sozialwissenschaften
 
Social Media in der Wissenschaft
Social Media in der WissenschaftSocial Media in der Wissenschaft
Social Media in der Wissenschaft
 
Open Access – die Revolution bleibt aus
Open Access – die Revolution bleibt ausOpen Access – die Revolution bleibt aus
Open Access – die Revolution bleibt aus
 
The current state(s) of Open Science
The current state(s) of Open ScienceThe current state(s) of Open Science
The current state(s) of Open Science
 
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten - Orientierung & Strategie
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten - Orientierung & StrategiePublizieren wissenschaftlicher Arbeiten - Orientierung & Strategie
Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten - Orientierung & Strategie
 
Nutzungsdaten, Statistiken, Altmetrics - und wozu das alles?
Nutzungsdaten, Statistiken, Altmetrics - und wozu das alles?Nutzungsdaten, Statistiken, Altmetrics - und wozu das alles?
Nutzungsdaten, Statistiken, Altmetrics - und wozu das alles?
 
Creative Commons Lizenzen im Directory of Open Access Journals (DOAJ): Eine E...
Creative Commons Lizenzen im Directory of Open Access Journals (DOAJ): Eine E...Creative Commons Lizenzen im Directory of Open Access Journals (DOAJ): Eine E...
Creative Commons Lizenzen im Directory of Open Access Journals (DOAJ): Eine E...
 
AltMetrics: Alternative Metriken & Social Media Impact
AltMetrics: Alternative Metriken & Social Media ImpactAltMetrics: Alternative Metriken & Social Media Impact
AltMetrics: Alternative Metriken & Social Media Impact
 
Crowdfunding & Social Payments in der Wissenschaft
Crowdfunding & Social Payments in der WissenschaftCrowdfunding & Social Payments in der Wissenschaft
Crowdfunding & Social Payments in der Wissenschaft
 
Impact Werte und Standards
Impact Werte und StandardsImpact Werte und Standards
Impact Werte und Standards
 
How to improve the acceptance of AltMetrics
How to improve the acceptance of AltMetricsHow to improve the acceptance of AltMetrics
How to improve the acceptance of AltMetrics
 
Michael Weller: Open Data Lizenzierungsfragen - Funktioniert eine Lizenzierun...
Michael Weller: Open Data Lizenzierungsfragen - Funktioniert eine Lizenzierun...Michael Weller: Open Data Lizenzierungsfragen - Funktioniert eine Lizenzierun...
Michael Weller: Open Data Lizenzierungsfragen - Funktioniert eine Lizenzierun...
 
Open Knowledge, Open Data & Open Government Data
Open Knowledge, Open Data & Open Government DataOpen Knowledge, Open Data & Open Government Data
Open Knowledge, Open Data & Open Government Data
 

Crowdfunding, Wissenschaft & Open Science

  • 1. Crowdfunding, Wissenschaft & Open Science Ulrich Herb Open Access Referent Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek & freiberuflicher Wissenschaftsberater, http://scinoptica.com Seite 1
  • 2. Agenda  Offenheit und Transparenz in der Wissenschaft  Funding in der Wissenschaft  Perspektiven: Crowdfunding in der Wissenschaft Seite 2
  • 3. Open Knowledge „With the volume of information production ever growing – and attention ever more scarce - (…) digital technology offers the possibility of radical innovation in this area. (…) This would promises to deliver dramatic increases in transparency and efficiency as well as greatly increased innovation in related product, processes and services.” Al-Ubaydli, O. A., & Pollock, R. (2010). The Dissemination of Scholarly Information: Old Approaches and New Possibilities. Faculty of Economics, University of Cambridge. Retrieved from http://econpapers.repec.org/RePEc:cam:camdae:1023 Seite 3
  • 4. Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext  Open Access (offener Zugang zu wissenschaftlichen Texten)  Open Review (offene Begutachtungsverfahren)  Open Access zu Forschungsdaten (offener Zugang zu Forschungsdaten)  Open Metrics (offene szientometrische Verfahren)  Open Bibliographic Data (offener Zugang zu bibliographischen Informationen)  Open Science (Workflow resp. Prinzip, das alle im Forschungszyklus anfallenden Informationsitems verfügbar machen will) Seite 4
  • 5. Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext Open Access  „Open access self-archiving without subscription cancellations (i.e. „Green OA‟) might save around EUR 30 million per annum nationally for Denmark in a worldwide „Green OA‟ system, EUR 50 million in the Netherlands and EUR 125 million in the UK. “  „Open access or „author-pays‟ publishing for journal articles (i.e. „Gold OA‟) might bring net system savings of around EUR 70 million per annum nationally in Denmark, EUR 133 million in the Netherlands and EUR 480 million in the UK (at 2007 prices and levels of publishing activity).” Houghton, J. W. (2009). Open Access - What are the economic benefits? Victoria, Australia. Retrieved from http://www.knowledge-exchange.info/Default.aspx?ID=316 Seite 5
  • 6. Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext Open Access „Public sector saves £28 million through open access“ Look, H., & Marsh, K. (2012). Benefits of Open Access to Scholarly Research to the Public Sector (p. 92). Joint Information Systems Committee (JISC). Retrieved from http://ie-repository.jisc.ac.uk/575/ Pressemitteilung: http://www.jisc.ac.uk/news/stories/2012/04/openaccess.aspx Seite 6
  • 7. Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext Open Access zu Forschungsdaten  Veröffentlichung von Forschungsdaten zur Prüfung und Nachnutzung durch andere  Transparenz der Forschung: Wissenschaftlicher Betrug und Manipulation von Ergebnissen werden erschwert.  Effektivität: Überprüfung, Bestätigung/Revidieren von Ergebnissen in Replikationsstudien  Publikationen, zu denen Forschungsdaten offen zugänglich gemacht werden, erhalten mehr Zitationen. Piwowar, H. A., Day, R. S., & Fridsma, D. B. (2007). Sharing detailed research data is associated with increased citation rate. PloS one, 2(3), e308. doi:10.1371/journal.pone.0000308 Seite 7
  • 8. Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext Open Metrics  Zitationsbasierte Metriken basieren auf proprietären Datenbanken (Web of Science, Scopus, GoogleScholar)  Datenbasis liegt nicht offen, eine Überprüfung der Scores ist nicht möglich  Herausgeber der Rockefeller University Press (Rossner, Van Epps & Hill, 2007; 2008) stießen bei der Berechnung der Zitationsdaten und JIF- Werte dreier ihrer Journals und konkurrierender Journals mehrfach auf Fehler. „Just as scientists would not accept the findings in a scientific paper without seeing the primary data, so should they not rely on Thomson Scientific's impact factor, which is based on hidden data.“ Rossner, M., Van Epps, H., & Hill, E. (2007). Show me the data. The Journal of cell biology, 179(6), 1091–2. doi:10.1083/jcb.200711140 Seite 8
  • 9. Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext Open Review Unterschiedliche Ausformungen  Einreichungen werden Open Access gestellt  Gutachten werden Open Access gestellt  Gutachterkreis variabel (bestellte Peers, registrierte Experten, …)  Anonyme oder nicht-anonyme Gutachter Atmospheric Chemistry and Physics (ACP) http://www.atmospheric-chemistry-and-physics.net Seite 9
  • 10. Open Initiatives im wissenschaftlichen Kontext Vorteile der Open Review  schnelles Feedback aus der Fachcommunity  umgehende Verbreitung aktueller und innovativer Studien  Kommentare der Gutachter werden Teil der wissenschaftlichen Erörterung und darin reflektiert  offene Zugänglichkeit der Kommentare bewirkt Effizienz der Begutachtung und vermeidet Mehrfacharbeit  Transparenz der Veröffentlichung verhindert die Einreichung minderwertiger Papers, bewirkt somit höhere Effizienz Ulrich Pöschl (2006). Open Access & Collaborative Peer Review: Öffentliche Begutachtung und interaktive Diskussion zur Verbesserung von Kommunikation und Qualitätssicherung in Wissenschaft und Gesellschaft. In S. Hornbostel & D. Simon (Hrsg.), Wie viel (In-) Transparenz ist notwendig?  Peer Review revisited (iFQ Working Papers, S. 43-46). Institut für : Forschungsinformation und Qualitätssicherung. http://www.forschungsinfo.de/publikationen/download/working_paper_1_2006.pdf Seite 10
  • 12. Ablauf  Geschlossener Gutachtungsprozess  Meist single blind: einreichende Forscher kennen Gutachter nicht, den Gutachtern sind die einreichenden Forscher aber bekannt.  „Arkanpraxis der Zeitschriftenverlage, deren Herausgeber-Referee- Begutachteten-Interaktionen nach Modell konspirativer Organisationen funktionieren: die GutachterInnen sind für gewöhnlich anonym, kaum einer der Beteiligten weiß voneinander, und nur selten bekommen die Begutachteten die Gutachten überhaupt oder gar vollständig zu Gesicht.“ Fröhlich, G. (2003). Anonyme Kritik: Peer Review auf dem Prüfstand der Wissenschaftsforschung. medizin - bibliothek - information, 3(2), 33-39. Online: http://www.agmb.de/mbi/2003_2/froehlich33-39.pdf.  Intransparentes Verfahren, das zu sozialen Verzerrungen führen kann. Seite 12
  • 13. Peer Review Kritik: Empirische Befunde Bevorzugung  der Einreichungen renommierter Forscher  der Einreichungen renommierten Institutionen  von Einreichungen, die verbreitete Konzepte nicht in Frage stellen Ablehnung  von Einreichungen konkurrierender Kollegen/ Theorien/ Einrichtungen  von Einreichungen, nur um diese später selbst einzureichen Fröhlich, G. (2003). Anonyme Kritik: Peer Review auf dem Prüfstand der Wissenschaftsforschung. medizin - bibliothek - information, 3(2), 33-39. Online: http://www.agmb.de/mbi/2003_2/froehlich33-39.pdf. Fröhlich, G. (2006). Plagiate und unethische Autorenschaft. Information - Wissenschaft & Praxis, 57(2), 81-89. Online: http://eprints.rclis.org/6014/1/plagiate.pdf. Ross, J. S., Gross, C. P., Desai, M. M., Hong, Y., Grant, A. O., Daniels, S. R., et al. (2006). Effect of blinded peer review on abstract acceptance. JAMA : the journal of the American Medical Association, 295(14), 1675-80. doi: 10.1001/jama.295.14.1675. Seite 13
  • 15. Mögliche Vorteile von Crowdfunding Modellen  Können Bürger direkt ein wissenschaftliches Vorhaben fördern (und damit eine neue Spielart der Citizen Science schaffen)?  Können Wissenschaftler (nicht Forschungsförderer) ihren Kollegen Anerkennung für gelungene Forschung in Form von Credit zukommen lassen, der bei zukünftigen Förderentscheidungen berücksichtigt werden muss?  Können Social Payments einen Beitrag zur Forschungsförderung leisten?  Kann Crowdfunding eine neue Förderperspektive schaffen, indem man gezielt einzelne Wissenschaftler fördert und nicht ein abstraktes Projekt mit fluktuierendem Personal? Seite 15
  • 16. Vorteile von Crowdfunding Modellen  Kann Crowdfunding gezielt problembezogen und zeitlich variabel während der Projektlaufzeit greifen oder ausgelaufene Projekte verlängern, wenn die Community entsprechenden Bedarf erkennt?  Kann Crowdfunding die Finanzierung von kleinen Projekten leisten, die unterhalb der Förderschwelle klassischer Fördereinrichtungen liegen?  Kann Crowdfunding den sozialen Verzerrungen bei der Vergabe von Projektbewilligungen entgegenwirken?  Können Crowdfunding und andere Mechanismen zu mehr Bürgerbeteiligung bei der mit Steuergeldern finanzierten Forschungsförderung führen? Seite 16
  • 17. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. u.herb@scinoptica.com http://www.scinoptica.com Seite 17