SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
KOSTENLOSE BASISAUSWERTUNG
                                                                                                                                                                 MAI 2011




                                                                                                                                                     Grafikbausteine

                                                                                                                    Selbstpräsentation: Tom Storch


    BERUF & SOZIALE NETZWERKE                                                                                                                        Stuttgart, im Juli
                                                                                                                                                                 2002
    Eine Befragung der
    in Kooperation mit personalmarketing2null
    unter 200 ausgewählten Studenten aus dem Netzwerk von www.Studenten-Meinung.de

 Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE PROJEKTPARTNER

                                                                                            personalmarketing2null
Die Student Monitor UG ist die Firma                                                        Henner Knabenreich ist betriebs-
hinter der innovativen Online-                                                              wirtschaftlicher Berater und bloggt auf
Plattform Studenten-Meinung.de.                                                             personalmarketing2null.de über Social
Wir sorgen als Dienstleister dafür, dass                                                    Media, Online-Personalmarketing,
ihr Befragungsprojekt genau von der                                                         Ausbildungsmarketing und Employer
studentischen Zielgruppe beantwortet                                                        Branding.
wird, die Sie sich wünschen.                                                                Mit Fachwissen, Weitblick entwickelt Grafikbausteine
                                                                                                                                 oder
                                                                                            optimiert er gemeinsam mit Ihnen das passende
MERKMALE:                                                                                   Online-Personalmarketingkonzept für Ihr
                                                                                            Unternehmen.
                                                                                                           Selbstpräsentation: Tom Storch
  • Motivierte und ehrliche Umfrageteilnehmer
  • Schnelle Antwortzeiten und hohe Rücklaufquoten                                          MERKMALE:
                                                                                                                             Stuttgart, im Juli
                                                                                                • Unabhängig, ehrlich und kompetent
  • Gute technische Anbindung (SPSS, Excel, etc.)
                                                                                                                                                                            2002


                              Umfrage unter 200 deutschen Studenten
                              zum Thema „Beruf & Soziale Netzwerke“
  Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE TEILNEHMER

STUDIENRICHTUNG                                                                           STUDIENINFORMATIONEN
               11,6%                  11,1%                                                            59%
                                                                                                                                       ANGESTREBTER ABSCHLUSS
                                                  10,1%
                                                     2,0%                                                           20%          16%
                                                                         1,5%                                                                  3%                        2%
     18,6%                                                                                                                                                  1%
                                                      1,5%
                                                                         1,0%
                                                                         1,0%
                                                                         0,5%
                                                                                                                                                     Grafikbausteine
                                                22,6%
           18,6%
                                                                                                           17% 14% 20%
                                                                                                                           AKTUELLER STATUS
 Wirtschaftswissenschaften                    Ingenieurwissenschaften                                                  12%
                                                                                                          Selbstpräsentation: Tom Storch
                                                                                                     5% 7%                 8% 6%
 Naturwissenschaften                          Gesellschafts- und Sozialw.                         3%                               4% 7%
 Geisteswissenschaften                        Witschaftsingenieurwesen
 Informatik                                   Recht
 Mathematik                                   Sport
                                                                                                                                                     Stuttgart, im Juli
 Lehramt                                      Medizin                                                                                                            2002


              Rücklaufquote von über 87% und eine fachlich sehr
                    breite Nutzerbasis für valide Ergebnisse
 Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE TEILNEHMER
                                                                                                                                                                   FRAGE 2



ICH STREBE            NACH EINER                 …                                         ICH HABE MICH…                              ICH KANN              MIR      …
                          20%                                             18%               15%           5%                               22%                         21%
26%                                           27%

                                                                                                   BEREITS MIT DER
         KARRIERE                                        KARRIERE                                                             42%                VORSTELLEN EIN
          IM                                            IN DER
                                                                                                      JOBSUCHE                                   UNTERNEHMEN
                                                                                                    AUSEINANDER
      MANAGEMENT                                     WISSENSCHAFT                                                                                ZU GRÜNDEN
                                                                                                      GESETZT
                              28%                                              30%                                                      24%
26%                                             25%                                          38%                                                                         33%
                                                                                                                                                      Grafikbausteine
ICH "ARBEITE"              AKTIV AM            …
                          Aufbau eines breiten privaten Netzwerkes.                         15%                     Selbstpräsentation:
                                                                                                                  34%          19%                            Tom Storch
                                                                                                                                                                29%
                      Aufbau eines breiten beruflichen Netzwerkes.                        11%                30%                         27%                      29%
            Aufbau eines breiten wissenschaftlichen Netzwerkes. 3%                              16%                       36%                     Stuttgart, im Juli
                                                                                                                                                        41%
                                                                                             Stimmt      Stimmt teilweise       k.A.                              2002
                                                                                                                                         Stimmt eher nicht Stimmt nicht




               Rücklaufquote von über 87% und eine fachlich sehr
                     breite Nutzerbasis für valide Ergebnisse
  Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ERGEBNISSE
                                                                                                                                                                  FRAGE 1



WELCHE MEDIEN NUTZT DU, UM DICH ÜBER EINEN ARBEITGEBER ZU INFORMIEREN?
                                                      Unternehmenswebsite                                        63%                                      28%           6%3%
                                                       Persönliche Kontakte                   22%                               53%                                23% 1%
                                                           Online-Jobbörsen                    24%                         38%                        23%              15%
                                                                    Printmedien          9%                    41%                                 40%                    10%
                                         Online-Bewertungsplattformen                       16%                  32%                          31%                    20%
                                                         Studien & Rankings              10%                 35%                             36%                      19%
                                                              Karriere-Messen           6%             30%                               44%         Grafikbausteine
                                                                                                                                                             19%
                                                                       Facebook         7% 12%                     32%                                  50%
                                                                             Xing 5% 11%                    22%                                   63%
                                                                                                                    Selbstpräsentation: Tom Storch
                                                                           Twitter  8%                                                89%
                                                                         LinkedIn          10%                                         88%
                                                                                                                                                    Stuttgart, im Juli
                                                                                                     immer                häufig               selten      nie
                                                                                                                                                                2002


Die Unternehmenswebsite ist die beliebteste Informationsquelle,
aber auch ansonsten dominieren eher die klassischen Medien.
 Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ERGEBNISSE
                                                                                                                                                                  FRAGE 3

WELCHE NETZWERKE ODER EVENTS NUTZT DU, UM MIT MENSCHEN BERUFLICH UND PRIVAT IN
KONTAKT ZU TRETEN UND DIESEN KONTAKT ZU HALTEN UND ZU PFLEGEN?
                                                                Partys & Feiern                    32%                                  50%                          15% 2%
                                                                       Facebook                          46%                             26%              9%          19%
                                                                          StudiVZ              23%                                                       32%             11%
                                                        Vereine & Verbände                  18%                       34%                      26%                  22%
                                                      Wohngemeinschaften                   14%                    35%                           29%                 22%
                                                   Messen & Ausstellungen               3% 17%                                 55%                                 25%
                                                                                                                                                     Grafikbausteine
                                                                              Xing         9%         18%                                     71%
                                    Verbindungen & Burschenschaften                       4% 13%                                          82%
                                             Partnervermittlung & Dating                  8%
                                                                                                                    Selbstpräsentation: Tom Storch
                                                                                                                            90%
                                                                         LinkedIn        7%                                          92%
                                                                                                                                                     Stuttgart, im Juli
                                                                                                    sehr häufig               häufig              selten     nie
                                                                                                                                                                 2002


     Zum Aufbau und zur Pflege des sozialen Netzwerkes wird
     die klassische Party und Facebook am häufigsten genutzt.
 Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ERGEBNISSE
                                                                                                                                                                  FRAGE 5,6,9



                                                     HAST DU EIN FACEBOOK PROFIL?

      ALTERNATIVEN                                                                                                         HÄUFIGKEIT         DER   NUTZUNG
                                                                          Nein
    Ja, XING        3%                                                    20%
                                                                                                               Nur nach Benachrichtigungen                 4%


Ja, Sonstiges        5%                                                                                                           2-3 pro Woche             8%
                                                                                                                                                       Grafikbausteine
 Ja, StudiVZ                                       88%                                                                                       Täglich               34%
                                                                                                Ja
                                                                                                                      Selbstpräsentation: Tom Storch
        Nein         5%                                                                        80%                             Mehrmals täglich                         52%
                                                                                                                                                       Stuttgart, im Juli
                                                                                                                                                                   2002


 Die überwiegende Mehrheit nutzt Facebook mindestens täglich,
       18% der befragten Studenten sind nur bei StudiVZ.
   Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ERGEBNISSE
                                                                                                                                                                  FRAGE 7



WARUM          WIRST        DU FAN EINER SEITE                          IN FACEBOOK?                     (FACEBOOK NUTZER)


  Ich drücke meine Sympathie mit Marke/Unternehmen aus.                                                 45%                               29%                 11%        13%

Ich möchte auf dem Laufenden gehalten werden (Newsfeed).                                             36%                              36%                    11%        14%

      Ich möchte Zugriff auf exklusive Informationen erhalten.                                 23%                       35%                         19%              18%

                  Ich informiere so meine Freunde über die Seite.                           16%                     37%                         22%       23%
                                                                                                                                                   Grafikbausteine
                   Ich nutze die Funktion als eine Art Lesezeichen.                     6%              30%                             32%                       27%
                                                                                                                    Selbstpräsentation: Tom Storch
                   Ich möchte auf die Pinnwand der Seite posten. 3% 11%                                            33%                                  50%

                                                                                                                                                  Stuttgart, im Juli
                                                                                            Stimmt      Stimmt teilweise       k.A.     Stimmt eher nicht Stimmt nicht
                                                                                                                                                                 2002


 Studenten drücken als Fan ihre Sympathie mit der Marke aus
  und wünschen aber auch explizit interessante Neuigkeiten.
 Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ERGEBNISSE
                                                                                                                                                                  FRAGE 8



WARUM          BIST     DU NICHT               BEI FACEBOOK?                      (NICHT FACEBOOK NUTZER)

                                           Ich finde StudiVZ ausreichent.                                       63%                                    23%              5%5%

                                                        Ich brauche es nicht.                                   63%                                      28%            5%5%

                                Ich habe lieber persönlichen Kontakt.                                 40%                                      50%                        10%

                Ich hatte bisher keinen Anlass mich anzumelden.                                              55%                              18%           10%         15%

                  Ich habe Bedenken wegen der Datensicherheit.                                       38%                          28%                   23%   10%
                                                                                                                                                     Grafikbausteine
                                    Ich mag keine sozialen Netzwerke. 5% 5%                                              58%                                     30%

                                             Ich habe Angst vor Stalkern.                10%       13%              25%             53%
                                                                                                                    Selbstpräsentation: Tom                            Storch
                                                 Ich kenne da niemanden. 3% 10%                                                        88%
                                                                                                                                                 Stuttgart, im Juli
                                                                                            Stimmt      Stimmt teilweise       k.A.     Stimmt eher nicht Stimmt nicht
                                                                                                                                                                 2002


Es besteht keine Notwendigkeit sich bei Facebook anzumelden
   und es gibt Datenschutz-Bedenken gegenüber Facebook.
 Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ERGEBNISSE
                                                                                                                                                                 FRAGE 10



KENNST DU SO GENANNTE KARRIERE-PAGES                                                      AUF FACEBOOK?                        (MEHRFACHANTWORTEN)

                                             Nein, klingt aber interessant                                                                                                46%

                                      Nein, interessiert mich auch nicht                                             15%

             Nein, aber ich könnte mir vorstellen Fan zu werden                                             11%

            Nein, ich möchte keine Unternehmen auf Facebook                                               10%

                                                                                                                                                     Grafikbausteine
                                                Ja, ich habe davon gehört                                          15%

                                            Ja, ich betrachte diese Seiten
                                                                                                                    Selbstpräsentation: Tom Storch
                                                                                                                   14%

                                      Ja, ich bin bereits Fan einer Seite                                 10%
                                                                                                                                                     Stuttgart, im Juli
                        Ja, ich könnte mir vorstellen Fan zu werden                                    8%
                                                                                                                                                                 2002


     Nur eine Minderheit der Studenten kennt und nutzt bisher
      Karriere-Pages, die Mehrheit findet die Idee interessant
 Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ERGEBNISSE
                                                                                                                                                                     FRAGE 11



WELCHE ERWARTUNGEN                                   HAST        DU AN SOLCHE                      EINE      KARRIERE-PAGE?                      (ALLE BEFRAGTEN)
1     Aktuelle Job-/Praktikumsangebote direkt auf der Pinnwand                                          34%                             37%                   12%        13% 5%
2                                          Infos über gesuchte Zielgruppen                           28%                             43%                      14%        9% 7%
3     Integrierte Jobübersicht und Stellenbörse in separatem Tab                                    25%                            44%                       14%         13% 4%
4                                                   Informationen über Events                   17%                            49%                       11%          17%          6%
5                    Authentische Einblicke ins Unternehmen via Text                              21%                          44%                      12%         17%            7%
6                   Authentische Einblicke ins Unternehmen via Foto                               20%                          43%                     12%          18%            7%
                                                                                                                                                         Grafikbausteine
7                            Dialog/Interaktion mit dem Unternehmen                             17%                      39%                   11%              27%                7%
8 Menschen im Unternehmen kennenlernen (künftige Kollegen)                                   11%                    40%                     12%                30%                 7%
            Authentische Einblicke ins Unternehmen via Video                                   15%
                                                                                                                      Selbstpräsentation: Tom Storch
                                                                                                                     34%      12%      30%      9%
9
10                    Dialog/Interaktion mit potenziellen Mitarbeitern                       8%                  39%                   11%                 34%                 9%
                                                                                                                                                       Stuttgart, im Juli
                                                                                                  sehr wichtig       wichtig       k. A.       weniger wichtig unwichtig
                                                                                                                                                                     2002


   Eine breite Bandbreite an Angeboten wird gewünscht, wobei
 insbesondere Informationen zu Jobangeboten erwartet werden
     Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ERGEBNISSE
                                                                                                                                                                     FRAGE 11



WELCHE ERWARTUNGEN                                   HAST        DU AN SOLCHE                      EINE      KARRIERE-PAGE?                      (FANS & BETRACHTER)
4                                                   Informationen über Events                        28%                                         69%                               0%
                                                                                                                                                                                   3%
2                                          Infos über gesuchte Zielgruppen                               36%                                  47%                    3% 11%3%
3     Integrierte Jobübersicht und Stellenbörse in separatem Tab                                       33%                                   50%                     3% 11%3%
1     Aktuelle Job-/Praktikumsangebote direkt auf der Pinnwand                                             42%                                   42%                 3% 11%3%
5                   Authentische Einblicke ins Unternehmen via Foto                                    33%                               42%                  3%       19% 3%
6                    Authentische Einblicke ins Unternehmen via Text                                26%                             46%                    3%        23%           3%
                                                                                                                                                         Grafikbausteine
7                             Dialog/Interaktion mit dem Unternehmen                                      39%                            31%             3%        22%             6%
9                  Authentische Einblicke ins Unternehmen via Video                               22%                         39%                 3%             33%               3%
                      Dialog/Interaktion mit potenziellen Mitarbeitern                        11%
                                                                                                                        Selbstpräsentation: Tom Storch
                                                                                                                        49%         6%      31%   3%
10

8 Menschen im Unternehmen kennenlernen (künftige Kollegen)                                   11%                        47%                    3%                39%               0%
                                                                                                                                                       Stuttgart, im Juli
                                                                                                 sehr wichtig        wichtig       k. A.       weniger wichtig unwichtig
                                                                                                                                                                     2002


           Nutzer von Karriere-Pages setzten andere Schwerpunkte,
            insbesondere Informationen zu Events werden erwartet
     Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
DIE ABSCHLUSSINFORMATIONEN
                                                                                                                                                                   ENDE



BASIS AUSWERTUNG                        DER       STUDIE:

 • Öffentlich                                                                                  „Nutzen Sie dass Netzwerk von
 • Kostenlos                                                                                 Studenten-Meinung.de, um schnell
 • Deskriptiv                                                                                 die relevante Zielgruppe für Ihre
                                                                                            individuelle Umfrage zu erreichen.“
PREMIUM AUSWERTUNG                             DER       STUDIE:                                                                                     Grafikbausteine
                                                                                          Ihre Anfrage richten Sie direkt an:

 • On-Demand                                                                              Tom Storch                Selbstpräsentation: Tom Storch
                                                                                          Geschäftsführer (Kundenbetreuung)
 • Exklusiv                                                                               E: tom.storch@student-monitor.de
 • Induktiv                                                                               T: 03731/ 783234 01                                        Stuttgart, im Juli
                                                                                          F: 03731/ 783234 09
                                                                                                                                                                 2002

ENDE
             Student Monitor UG (haftungsbeschränkt)                   | Geschäftsführung: Tom Storch, Martin Seifert
                                                                       | Sitz: Leipziger Str. 20, 09599 Freiberg
                                                                       | Web: www.student-monitor.de; www.studenten-meinung.de
             personalmarketing2null                                    | Henner Knabenreich ( Betriebswirtschaftlicher Berater )                              creativecommons.org
                                                                       | Sitz: Frauenlobstraße 6, 65187 Wiesbaden, Deutschland
                                                                       | Web: www.personalmarketing2null.de ; www.personalmarketing-online.de
 Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Social Media Marketing Agentur tobesocial
 
WKO Eday Nokia Ovi Store Info
WKO Eday Nokia Ovi Store InfoWKO Eday Nokia Ovi Store Info
WKO Eday Nokia Ovi Store Info
Christoph W. Mahr
 
20110921 netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
20110921   netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing20110921   netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
20110921 netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
Andre Hellmann
 
PR-Trendmonitor 2011 (lang)
PR-Trendmonitor 2011 (lang)PR-Trendmonitor 2011 (lang)
PR-Trendmonitor 2011 (lang)
news aktuell
 
Social Media Marketing - GABAL 30.01.2011
Social Media Marketing - GABAL 30.01.2011Social Media Marketing - GABAL 30.01.2011
Social Media Marketing - GABAL 30.01.2011
Deutsches Institut für Marketing
 
Telekom Hilft (Social Media Excellence 12)
Telekom Hilft  (Social Media Excellence 12)Telekom Hilft  (Social Media Excellence 12)
Telekom Hilft (Social Media Excellence 12)
CONRAD CAINE GmbH
 

Was ist angesagt? (6)

Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
Die Top 50 Online Marketing Statistiken, Diagramme und Charts (Social Media M...
 
WKO Eday Nokia Ovi Store Info
WKO Eday Nokia Ovi Store InfoWKO Eday Nokia Ovi Store Info
WKO Eday Nokia Ovi Store Info
 
20110921 netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
20110921   netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing20110921   netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
20110921 netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
 
PR-Trendmonitor 2011 (lang)
PR-Trendmonitor 2011 (lang)PR-Trendmonitor 2011 (lang)
PR-Trendmonitor 2011 (lang)
 
Social Media Marketing - GABAL 30.01.2011
Social Media Marketing - GABAL 30.01.2011Social Media Marketing - GABAL 30.01.2011
Social Media Marketing - GABAL 30.01.2011
 
Telekom Hilft (Social Media Excellence 12)
Telekom Hilft  (Social Media Excellence 12)Telekom Hilft  (Social Media Excellence 12)
Telekom Hilft (Social Media Excellence 12)
 

Andere mochten auch

MBO Estimate - zielgerichte Personalauswahl mit Erfolg
MBO Estimate - zielgerichte Personalauswahl mit ErfolgMBO Estimate - zielgerichte Personalauswahl mit Erfolg
MBO Estimate - zielgerichte Personalauswahl mit Erfolg
Judith Weller
 
Die Chancen des SELF-PUBLISHING Für Journalisten (und nicht nur die)
Die Chancen des SELF-PUBLISHING Für Journalisten (und nicht nur die)Die Chancen des SELF-PUBLISHING Für Journalisten (und nicht nur die)
Die Chancen des SELF-PUBLISHING Für Journalisten (und nicht nur die)
StreetLib
 
Mazari - Selbstpräsentation
Mazari - SelbstpräsentationMazari - Selbstpräsentation
Mazari - Selbstpräsentation
Ibrahim Mazari
 
Vacaciones en Londres
Vacaciones en LondresVacaciones en Londres
Vacaciones en Londres
Maya
 
Parcial domiciliario - Kim Melany
Parcial domiciliario - Kim MelanyParcial domiciliario - Kim Melany
Parcial domiciliario - Kim Melany
unlz Sociales
 
Deployment
DeploymentDeployment
Deployment
Christian Händel
 
La-Ley-de-Fronteras-y-su-efecto-en-el-comercio-de-combustibles-líquidos-2010
La-Ley-de-Fronteras-y-su-efecto-en-el-comercio-de-combustibles-líquidos-2010La-Ley-de-Fronteras-y-su-efecto-en-el-comercio-de-combustibles-líquidos-2010
La-Ley-de-Fronteras-y-su-efecto-en-el-comercio-de-combustibles-líquidos-2010
Germán Galindo
 
Yoon & uysal modell
Yoon & uysal modellYoon & uysal modell
Yoon & uysal modellTanja1985
 
Award Adressen
Award Adressen Award Adressen
Award Adressen
Robert Nabenhauer
 
Faq smm-5-2-14
Faq smm-5-2-14Faq smm-5-2-14
Faq smm-5-2-14
Robert Nabenhauer
 
SAN PETERSBOUR​GO - LA NUOCHE
SAN PETERSBOUR​GO - LA NUOCHESAN PETERSBOUR​GO - LA NUOCHE
SAN PETERSBOUR​GO - LA NUOCHE
Juan Ignacio B.
 
Inventos tecnologicos
Inventos tecnologicosInventos tecnologicos
Inventos tecnologicos
Anelisse Lujan Jonda
 
Tabla de contenido-Secciones-Tabla de ilustracion-Citas bibliograficas
Tabla de contenido-Secciones-Tabla de ilustracion-Citas bibliograficasTabla de contenido-Secciones-Tabla de ilustracion-Citas bibliograficas
Tabla de contenido-Secciones-Tabla de ilustracion-Citas bibliograficas
Lucia2397
 
Salud y ejercicio
Salud y ejercicioSalud y ejercicio
Salud y ejercicio
Pablo Villarreal
 
Integración TIC al Aula
Integración TIC al AulaIntegración TIC al Aula
Integración TIC al Aula
Coté Rubio Núñez
 
Unternehmertreff
Unternehmertreff Unternehmertreff
Unternehmertreff
Robert Nabenhauer
 
WeGov Software Präsentation im Deutschen Bundestag
WeGov Software Präsentation im Deutschen BundestagWeGov Software Präsentation im Deutschen Bundestag
WeGov Software Präsentation im Deutschen Bundestag
Timo Wandhoefer
 
soporte y mantenimiento 3 A
soporte y mantenimiento 3 Asoporte y mantenimiento 3 A
soporte y mantenimiento 3 A
Laura N Joan Florees
 
Systemische Demenz
Systemische DemenzSystemische Demenz
Systemische Demenz
Kai Fitzner
 

Andere mochten auch (20)

MBO Estimate - zielgerichte Personalauswahl mit Erfolg
MBO Estimate - zielgerichte Personalauswahl mit ErfolgMBO Estimate - zielgerichte Personalauswahl mit Erfolg
MBO Estimate - zielgerichte Personalauswahl mit Erfolg
 
Die Chancen des SELF-PUBLISHING Für Journalisten (und nicht nur die)
Die Chancen des SELF-PUBLISHING Für Journalisten (und nicht nur die)Die Chancen des SELF-PUBLISHING Für Journalisten (und nicht nur die)
Die Chancen des SELF-PUBLISHING Für Journalisten (und nicht nur die)
 
Mazari - Selbstpräsentation
Mazari - SelbstpräsentationMazari - Selbstpräsentation
Mazari - Selbstpräsentation
 
Vacaciones en Londres
Vacaciones en LondresVacaciones en Londres
Vacaciones en Londres
 
Parcial domiciliario - Kim Melany
Parcial domiciliario - Kim MelanyParcial domiciliario - Kim Melany
Parcial domiciliario - Kim Melany
 
Deployment
DeploymentDeployment
Deployment
 
La-Ley-de-Fronteras-y-su-efecto-en-el-comercio-de-combustibles-líquidos-2010
La-Ley-de-Fronteras-y-su-efecto-en-el-comercio-de-combustibles-líquidos-2010La-Ley-de-Fronteras-y-su-efecto-en-el-comercio-de-combustibles-líquidos-2010
La-Ley-de-Fronteras-y-su-efecto-en-el-comercio-de-combustibles-líquidos-2010
 
Yoon & uysal modell
Yoon & uysal modellYoon & uysal modell
Yoon & uysal modell
 
Award Adressen
Award Adressen Award Adressen
Award Adressen
 
Faq smm-5-2-14
Faq smm-5-2-14Faq smm-5-2-14
Faq smm-5-2-14
 
SAN PETERSBOUR​GO - LA NUOCHE
SAN PETERSBOUR​GO - LA NUOCHESAN PETERSBOUR​GO - LA NUOCHE
SAN PETERSBOUR​GO - LA NUOCHE
 
Inventos tecnologicos
Inventos tecnologicosInventos tecnologicos
Inventos tecnologicos
 
Tabla de contenido-Secciones-Tabla de ilustracion-Citas bibliograficas
Tabla de contenido-Secciones-Tabla de ilustracion-Citas bibliograficasTabla de contenido-Secciones-Tabla de ilustracion-Citas bibliograficas
Tabla de contenido-Secciones-Tabla de ilustracion-Citas bibliograficas
 
Salud y ejercicio
Salud y ejercicioSalud y ejercicio
Salud y ejercicio
 
Integración TIC al Aula
Integración TIC al AulaIntegración TIC al Aula
Integración TIC al Aula
 
Unternehmertreff
Unternehmertreff Unternehmertreff
Unternehmertreff
 
WeGov Software Präsentation im Deutschen Bundestag
WeGov Software Präsentation im Deutschen BundestagWeGov Software Präsentation im Deutschen Bundestag
WeGov Software Präsentation im Deutschen Bundestag
 
Energia
EnergiaEnergia
Energia
 
soporte y mantenimiento 3 A
soporte y mantenimiento 3 Asoporte y mantenimiento 3 A
soporte y mantenimiento 3 A
 
Systemische Demenz
Systemische DemenzSystemische Demenz
Systemische Demenz
 

Ähnlich wie Basisauswertung studie beruf_und_soziale_netzwerke

Social Media in Unternehmen
Social Media in UnternehmenSocial Media in Unternehmen
Social Media in Unternehmen
news aktuell
 
Webmonitoring in der PR
Webmonitoring in der PRWebmonitoring in der PR
Webmonitoring in der PR
news aktuell
 
Einführung Personalarbeit und Social Media
Einführung Personalarbeit und Social MediaEinführung Personalarbeit und Social Media
Einführung Personalarbeit und Social Media
Susanne Plaumann
 
Social Media Trendmonitor 2011
Social Media Trendmonitor 2011Social Media Trendmonitor 2011
Social Media Trendmonitor 2011
news aktuell
 
PR-Trendmonitor Juli 2009
PR-Trendmonitor Juli 2009PR-Trendmonitor Juli 2009
PR-Trendmonitor Juli 2009
news aktuell
 
Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012
news aktuell
 
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketingVortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Umfrage Social Media Monitoring
Umfrage Social Media MonitoringUmfrage Social Media Monitoring
Umfrage Social Media Monitoring
news aktuell
 
PR-Trendmonitor Oktober 2009
PR-Trendmonitor Oktober 2009PR-Trendmonitor Oktober 2009
PR-Trendmonitor Oktober 2009
news aktuell
 
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
Sonja App Management Consulting
 
Trends im E-Mail-Marketing
Trends im E-Mail-MarketingTrends im E-Mail-Marketing
Trends im E-Mail-Marketing
Connected-Blog
 
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
11 Prozent Communication
 
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
11 Prozent Communication
 
Aus- und Weiterbildung in PR
Aus- und Weiterbildung in PRAus- und Weiterbildung in PR
Aus- und Weiterbildung in PR
news aktuell
 
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker 19-12-2012
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker  19-12-2012Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker  19-12-2012
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker 19-12-2012
DIM Marketing
 
Marketingtrends 2013
Marketingtrends 2013Marketingtrends 2013
Marketingtrends 2013
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Chancen und Risiken unternehmensseitiger Social Media Kommunikation
Chancen und Risiken unternehmensseitiger Social Media KommunikationChancen und Risiken unternehmensseitiger Social Media Kommunikation
Chancen und Risiken unternehmensseitiger Social Media KommunikationMalteZimm
 
Webinar Social Media Marketing 29.07.2010
Webinar Social Media Marketing 29.07.2010Webinar Social Media Marketing 29.07.2010
Webinar Social Media Marketing 29.07.2010
Deutsches Institut für Marketing
 
Trendmonitor Interne Kommunikation 2010 - Kurzauswertung
Trendmonitor Interne Kommunikation 2010 - KurzauswertungTrendmonitor Interne Kommunikation 2010 - Kurzauswertung
Trendmonitor Interne Kommunikation 2010 - Kurzauswertung
SCM – School for Communication and Management
 
Online PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Online PR-Studie zur UnternehmenskommunikationOnline PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Online PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Melanie Tamble
 

Ähnlich wie Basisauswertung studie beruf_und_soziale_netzwerke (20)

Social Media in Unternehmen
Social Media in UnternehmenSocial Media in Unternehmen
Social Media in Unternehmen
 
Webmonitoring in der PR
Webmonitoring in der PRWebmonitoring in der PR
Webmonitoring in der PR
 
Einführung Personalarbeit und Social Media
Einführung Personalarbeit und Social MediaEinführung Personalarbeit und Social Media
Einführung Personalarbeit und Social Media
 
Social Media Trendmonitor 2011
Social Media Trendmonitor 2011Social Media Trendmonitor 2011
Social Media Trendmonitor 2011
 
PR-Trendmonitor Juli 2009
PR-Trendmonitor Juli 2009PR-Trendmonitor Juli 2009
PR-Trendmonitor Juli 2009
 
Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012
 
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketingVortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
 
Umfrage Social Media Monitoring
Umfrage Social Media MonitoringUmfrage Social Media Monitoring
Umfrage Social Media Monitoring
 
PR-Trendmonitor Oktober 2009
PR-Trendmonitor Oktober 2009PR-Trendmonitor Oktober 2009
PR-Trendmonitor Oktober 2009
 
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
 
Trends im E-Mail-Marketing
Trends im E-Mail-MarketingTrends im E-Mail-Marketing
Trends im E-Mail-Marketing
 
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
 
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
 
Aus- und Weiterbildung in PR
Aus- und Weiterbildung in PRAus- und Weiterbildung in PR
Aus- und Weiterbildung in PR
 
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker 19-12-2012
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker  19-12-2012Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker  19-12-2012
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker 19-12-2012
 
Marketingtrends 2013
Marketingtrends 2013Marketingtrends 2013
Marketingtrends 2013
 
Chancen und Risiken unternehmensseitiger Social Media Kommunikation
Chancen und Risiken unternehmensseitiger Social Media KommunikationChancen und Risiken unternehmensseitiger Social Media Kommunikation
Chancen und Risiken unternehmensseitiger Social Media Kommunikation
 
Webinar Social Media Marketing 29.07.2010
Webinar Social Media Marketing 29.07.2010Webinar Social Media Marketing 29.07.2010
Webinar Social Media Marketing 29.07.2010
 
Trendmonitor Interne Kommunikation 2010 - Kurzauswertung
Trendmonitor Interne Kommunikation 2010 - KurzauswertungTrendmonitor Interne Kommunikation 2010 - Kurzauswertung
Trendmonitor Interne Kommunikation 2010 - Kurzauswertung
 
Online PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Online PR-Studie zur UnternehmenskommunikationOnline PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Online PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
 

Mehr von Henner Knabenreich

Studie Karriere-Fanpages auf Facebook
Studie Karriere-Fanpages auf FacebookStudie Karriere-Fanpages auf Facebook
Studie Karriere-Fanpages auf Facebook
Henner Knabenreich
 
Der ultimative leitfaden für mehr sicherheit auf facebook
Der ultimative leitfaden für mehr sicherheit auf facebookDer ultimative leitfaden für mehr sicherheit auf facebook
Der ultimative leitfaden für mehr sicherheit auf facebook
Henner Knabenreich
 
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Henner Knabenreich
 
Social Media Personalmarketing -Facebook Karriere pages status quo märz 2012
Social Media Personalmarketing -Facebook Karriere pages status quo märz 2012Social Media Personalmarketing -Facebook Karriere pages status quo märz 2012
Social Media Personalmarketing -Facebook Karriere pages status quo märz 2012
Henner Knabenreich
 
Social media personalmarketing karriere-pages status quo februar 2012
Social media personalmarketing   karriere-pages status quo februar 2012Social media personalmarketing   karriere-pages status quo februar 2012
Social media personalmarketing karriere-pages status quo februar 2012
Henner Knabenreich
 
Personalmarketing employer branding im social web karriere-pages status quo...
Personalmarketing employer branding im social web   karriere-pages status quo...Personalmarketing employer branding im social web   karriere-pages status quo...
Personalmarketing employer branding im social web karriere-pages status quo...
Henner Knabenreich
 
Next Generation Recruiting Conference - Mit Facebook & Co. im War for Talents...
Next Generation Recruiting Conference - Mit Facebook & Co. im War for Talents...Next Generation Recruiting Conference - Mit Facebook & Co. im War for Talents...
Next Generation Recruiting Conference - Mit Facebook & Co. im War for Talents...
Henner Knabenreich
 
Arbeitgeberattraktivität steigern mit Facebook Karriere Pages
Arbeitgeberattraktivität steigern mit Facebook Karriere PagesArbeitgeberattraktivität steigern mit Facebook Karriere Pages
Arbeitgeberattraktivität steigern mit Facebook Karriere Pages
Henner Knabenreich
 
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
Henner Knabenreich
 
Wiwex unternehmensgespräche 2011 facebook career pages status quo was will ...
Wiwex unternehmensgespräche 2011   facebook career pages status quo was will ...Wiwex unternehmensgespräche 2011   facebook career pages status quo was will ...
Wiwex unternehmensgespräche 2011 facebook career pages status quo was will ...
Henner Knabenreich
 
Employer Branding und Personalmarketing auf Facebook - an der Zielgruppe vorbei
Employer Branding und Personalmarketing auf Facebook - an der Zielgruppe vorbeiEmployer Branding und Personalmarketing auf Facebook - an der Zielgruppe vorbei
Employer Branding und Personalmarketing auf Facebook - an der Zielgruppe vorbei
Henner Knabenreich
 

Mehr von Henner Knabenreich (11)

Studie Karriere-Fanpages auf Facebook
Studie Karriere-Fanpages auf FacebookStudie Karriere-Fanpages auf Facebook
Studie Karriere-Fanpages auf Facebook
 
Der ultimative leitfaden für mehr sicherheit auf facebook
Der ultimative leitfaden für mehr sicherheit auf facebookDer ultimative leitfaden für mehr sicherheit auf facebook
Der ultimative leitfaden für mehr sicherheit auf facebook
 
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
 
Social Media Personalmarketing -Facebook Karriere pages status quo märz 2012
Social Media Personalmarketing -Facebook Karriere pages status quo märz 2012Social Media Personalmarketing -Facebook Karriere pages status quo märz 2012
Social Media Personalmarketing -Facebook Karriere pages status quo märz 2012
 
Social media personalmarketing karriere-pages status quo februar 2012
Social media personalmarketing   karriere-pages status quo februar 2012Social media personalmarketing   karriere-pages status quo februar 2012
Social media personalmarketing karriere-pages status quo februar 2012
 
Personalmarketing employer branding im social web karriere-pages status quo...
Personalmarketing employer branding im social web   karriere-pages status quo...Personalmarketing employer branding im social web   karriere-pages status quo...
Personalmarketing employer branding im social web karriere-pages status quo...
 
Next Generation Recruiting Conference - Mit Facebook & Co. im War for Talents...
Next Generation Recruiting Conference - Mit Facebook & Co. im War for Talents...Next Generation Recruiting Conference - Mit Facebook & Co. im War for Talents...
Next Generation Recruiting Conference - Mit Facebook & Co. im War for Talents...
 
Arbeitgeberattraktivität steigern mit Facebook Karriere Pages
Arbeitgeberattraktivität steigern mit Facebook Karriere PagesArbeitgeberattraktivität steigern mit Facebook Karriere Pages
Arbeitgeberattraktivität steigern mit Facebook Karriere Pages
 
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
 
Wiwex unternehmensgespräche 2011 facebook career pages status quo was will ...
Wiwex unternehmensgespräche 2011   facebook career pages status quo was will ...Wiwex unternehmensgespräche 2011   facebook career pages status quo was will ...
Wiwex unternehmensgespräche 2011 facebook career pages status quo was will ...
 
Employer Branding und Personalmarketing auf Facebook - an der Zielgruppe vorbei
Employer Branding und Personalmarketing auf Facebook - an der Zielgruppe vorbeiEmployer Branding und Personalmarketing auf Facebook - an der Zielgruppe vorbei
Employer Branding und Personalmarketing auf Facebook - an der Zielgruppe vorbei
 

Basisauswertung studie beruf_und_soziale_netzwerke

  • 1. KOSTENLOSE BASISAUSWERTUNG MAI 2011 Grafikbausteine Selbstpräsentation: Tom Storch BERUF & SOZIALE NETZWERKE Stuttgart, im Juli 2002 Eine Befragung der in Kooperation mit personalmarketing2null unter 200 ausgewählten Studenten aus dem Netzwerk von www.Studenten-Meinung.de Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 2. DIE PROJEKTPARTNER personalmarketing2null Die Student Monitor UG ist die Firma Henner Knabenreich ist betriebs- hinter der innovativen Online- wirtschaftlicher Berater und bloggt auf Plattform Studenten-Meinung.de. personalmarketing2null.de über Social Wir sorgen als Dienstleister dafür, dass Media, Online-Personalmarketing, ihr Befragungsprojekt genau von der Ausbildungsmarketing und Employer studentischen Zielgruppe beantwortet Branding. wird, die Sie sich wünschen. Mit Fachwissen, Weitblick entwickelt Grafikbausteine oder optimiert er gemeinsam mit Ihnen das passende MERKMALE: Online-Personalmarketingkonzept für Ihr Unternehmen. Selbstpräsentation: Tom Storch • Motivierte und ehrliche Umfrageteilnehmer • Schnelle Antwortzeiten und hohe Rücklaufquoten MERKMALE: Stuttgart, im Juli • Unabhängig, ehrlich und kompetent • Gute technische Anbindung (SPSS, Excel, etc.) 2002 Umfrage unter 200 deutschen Studenten zum Thema „Beruf & Soziale Netzwerke“ Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 3. DIE TEILNEHMER STUDIENRICHTUNG STUDIENINFORMATIONEN 11,6% 11,1% 59% ANGESTREBTER ABSCHLUSS 10,1% 2,0% 20% 16% 1,5% 3% 2% 18,6% 1% 1,5% 1,0% 1,0% 0,5% Grafikbausteine 22,6% 18,6% 17% 14% 20% AKTUELLER STATUS Wirtschaftswissenschaften Ingenieurwissenschaften 12% Selbstpräsentation: Tom Storch 5% 7% 8% 6% Naturwissenschaften Gesellschafts- und Sozialw. 3% 4% 7% Geisteswissenschaften Witschaftsingenieurwesen Informatik Recht Mathematik Sport Stuttgart, im Juli Lehramt Medizin 2002 Rücklaufquote von über 87% und eine fachlich sehr breite Nutzerbasis für valide Ergebnisse Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 4. DIE TEILNEHMER FRAGE 2 ICH STREBE NACH EINER … ICH HABE MICH… ICH KANN MIR … 20% 18% 15% 5% 22% 21% 26% 27% BEREITS MIT DER KARRIERE KARRIERE 42% VORSTELLEN EIN IM IN DER JOBSUCHE UNTERNEHMEN AUSEINANDER MANAGEMENT WISSENSCHAFT ZU GRÜNDEN GESETZT 28% 30% 24% 26% 25% 38% 33% Grafikbausteine ICH "ARBEITE" AKTIV AM … Aufbau eines breiten privaten Netzwerkes. 15% Selbstpräsentation: 34% 19% Tom Storch 29% Aufbau eines breiten beruflichen Netzwerkes. 11% 30% 27% 29% Aufbau eines breiten wissenschaftlichen Netzwerkes. 3% 16% 36% Stuttgart, im Juli 41% Stimmt Stimmt teilweise k.A. 2002 Stimmt eher nicht Stimmt nicht Rücklaufquote von über 87% und eine fachlich sehr breite Nutzerbasis für valide Ergebnisse Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 5. DIE ERGEBNISSE FRAGE 1 WELCHE MEDIEN NUTZT DU, UM DICH ÜBER EINEN ARBEITGEBER ZU INFORMIEREN? Unternehmenswebsite 63% 28% 6%3% Persönliche Kontakte 22% 53% 23% 1% Online-Jobbörsen 24% 38% 23% 15% Printmedien 9% 41% 40% 10% Online-Bewertungsplattformen 16% 32% 31% 20% Studien & Rankings 10% 35% 36% 19% Karriere-Messen 6% 30% 44% Grafikbausteine 19% Facebook 7% 12% 32% 50% Xing 5% 11% 22% 63% Selbstpräsentation: Tom Storch Twitter 8% 89% LinkedIn 10% 88% Stuttgart, im Juli immer häufig selten nie 2002 Die Unternehmenswebsite ist die beliebteste Informationsquelle, aber auch ansonsten dominieren eher die klassischen Medien. Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 6. DIE ERGEBNISSE FRAGE 3 WELCHE NETZWERKE ODER EVENTS NUTZT DU, UM MIT MENSCHEN BERUFLICH UND PRIVAT IN KONTAKT ZU TRETEN UND DIESEN KONTAKT ZU HALTEN UND ZU PFLEGEN? Partys & Feiern 32% 50% 15% 2% Facebook 46% 26% 9% 19% StudiVZ 23% 32% 11% Vereine & Verbände 18% 34% 26% 22% Wohngemeinschaften 14% 35% 29% 22% Messen & Ausstellungen 3% 17% 55% 25% Grafikbausteine Xing 9% 18% 71% Verbindungen & Burschenschaften 4% 13% 82% Partnervermittlung & Dating 8% Selbstpräsentation: Tom Storch 90% LinkedIn 7% 92% Stuttgart, im Juli sehr häufig häufig selten nie 2002 Zum Aufbau und zur Pflege des sozialen Netzwerkes wird die klassische Party und Facebook am häufigsten genutzt. Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 7. DIE ERGEBNISSE FRAGE 5,6,9 HAST DU EIN FACEBOOK PROFIL? ALTERNATIVEN HÄUFIGKEIT DER NUTZUNG Nein Ja, XING 3% 20% Nur nach Benachrichtigungen 4% Ja, Sonstiges 5% 2-3 pro Woche 8% Grafikbausteine Ja, StudiVZ 88% Täglich 34% Ja Selbstpräsentation: Tom Storch Nein 5% 80% Mehrmals täglich 52% Stuttgart, im Juli 2002 Die überwiegende Mehrheit nutzt Facebook mindestens täglich, 18% der befragten Studenten sind nur bei StudiVZ. Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 8. DIE ERGEBNISSE FRAGE 7 WARUM WIRST DU FAN EINER SEITE IN FACEBOOK? (FACEBOOK NUTZER) Ich drücke meine Sympathie mit Marke/Unternehmen aus. 45% 29% 11% 13% Ich möchte auf dem Laufenden gehalten werden (Newsfeed). 36% 36% 11% 14% Ich möchte Zugriff auf exklusive Informationen erhalten. 23% 35% 19% 18% Ich informiere so meine Freunde über die Seite. 16% 37% 22% 23% Grafikbausteine Ich nutze die Funktion als eine Art Lesezeichen. 6% 30% 32% 27% Selbstpräsentation: Tom Storch Ich möchte auf die Pinnwand der Seite posten. 3% 11% 33% 50% Stuttgart, im Juli Stimmt Stimmt teilweise k.A. Stimmt eher nicht Stimmt nicht 2002 Studenten drücken als Fan ihre Sympathie mit der Marke aus und wünschen aber auch explizit interessante Neuigkeiten. Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 9. DIE ERGEBNISSE FRAGE 8 WARUM BIST DU NICHT BEI FACEBOOK? (NICHT FACEBOOK NUTZER) Ich finde StudiVZ ausreichent. 63% 23% 5%5% Ich brauche es nicht. 63% 28% 5%5% Ich habe lieber persönlichen Kontakt. 40% 50% 10% Ich hatte bisher keinen Anlass mich anzumelden. 55% 18% 10% 15% Ich habe Bedenken wegen der Datensicherheit. 38% 28% 23% 10% Grafikbausteine Ich mag keine sozialen Netzwerke. 5% 5% 58% 30% Ich habe Angst vor Stalkern. 10% 13% 25% 53% Selbstpräsentation: Tom Storch Ich kenne da niemanden. 3% 10% 88% Stuttgart, im Juli Stimmt Stimmt teilweise k.A. Stimmt eher nicht Stimmt nicht 2002 Es besteht keine Notwendigkeit sich bei Facebook anzumelden und es gibt Datenschutz-Bedenken gegenüber Facebook. Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 10. DIE ERGEBNISSE FRAGE 10 KENNST DU SO GENANNTE KARRIERE-PAGES AUF FACEBOOK? (MEHRFACHANTWORTEN) Nein, klingt aber interessant 46% Nein, interessiert mich auch nicht 15% Nein, aber ich könnte mir vorstellen Fan zu werden 11% Nein, ich möchte keine Unternehmen auf Facebook 10% Grafikbausteine Ja, ich habe davon gehört 15% Ja, ich betrachte diese Seiten Selbstpräsentation: Tom Storch 14% Ja, ich bin bereits Fan einer Seite 10% Stuttgart, im Juli Ja, ich könnte mir vorstellen Fan zu werden 8% 2002 Nur eine Minderheit der Studenten kennt und nutzt bisher Karriere-Pages, die Mehrheit findet die Idee interessant Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 11. DIE ERGEBNISSE FRAGE 11 WELCHE ERWARTUNGEN HAST DU AN SOLCHE EINE KARRIERE-PAGE? (ALLE BEFRAGTEN) 1 Aktuelle Job-/Praktikumsangebote direkt auf der Pinnwand 34% 37% 12% 13% 5% 2 Infos über gesuchte Zielgruppen 28% 43% 14% 9% 7% 3 Integrierte Jobübersicht und Stellenbörse in separatem Tab 25% 44% 14% 13% 4% 4 Informationen über Events 17% 49% 11% 17% 6% 5 Authentische Einblicke ins Unternehmen via Text 21% 44% 12% 17% 7% 6 Authentische Einblicke ins Unternehmen via Foto 20% 43% 12% 18% 7% Grafikbausteine 7 Dialog/Interaktion mit dem Unternehmen 17% 39% 11% 27% 7% 8 Menschen im Unternehmen kennenlernen (künftige Kollegen) 11% 40% 12% 30% 7% Authentische Einblicke ins Unternehmen via Video 15% Selbstpräsentation: Tom Storch 34% 12% 30% 9% 9 10 Dialog/Interaktion mit potenziellen Mitarbeitern 8% 39% 11% 34% 9% Stuttgart, im Juli sehr wichtig wichtig k. A. weniger wichtig unwichtig 2002 Eine breite Bandbreite an Angeboten wird gewünscht, wobei insbesondere Informationen zu Jobangeboten erwartet werden Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 12. DIE ERGEBNISSE FRAGE 11 WELCHE ERWARTUNGEN HAST DU AN SOLCHE EINE KARRIERE-PAGE? (FANS & BETRACHTER) 4 Informationen über Events 28% 69% 0% 3% 2 Infos über gesuchte Zielgruppen 36% 47% 3% 11%3% 3 Integrierte Jobübersicht und Stellenbörse in separatem Tab 33% 50% 3% 11%3% 1 Aktuelle Job-/Praktikumsangebote direkt auf der Pinnwand 42% 42% 3% 11%3% 5 Authentische Einblicke ins Unternehmen via Foto 33% 42% 3% 19% 3% 6 Authentische Einblicke ins Unternehmen via Text 26% 46% 3% 23% 3% Grafikbausteine 7 Dialog/Interaktion mit dem Unternehmen 39% 31% 3% 22% 6% 9 Authentische Einblicke ins Unternehmen via Video 22% 39% 3% 33% 3% Dialog/Interaktion mit potenziellen Mitarbeitern 11% Selbstpräsentation: Tom Storch 49% 6% 31% 3% 10 8 Menschen im Unternehmen kennenlernen (künftige Kollegen) 11% 47% 3% 39% 0% Stuttgart, im Juli sehr wichtig wichtig k. A. weniger wichtig unwichtig 2002 Nutzer von Karriere-Pages setzten andere Schwerpunkte, insbesondere Informationen zu Events werden erwartet Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011
  • 13. DIE ABSCHLUSSINFORMATIONEN ENDE BASIS AUSWERTUNG DER STUDIE: • Öffentlich „Nutzen Sie dass Netzwerk von • Kostenlos Studenten-Meinung.de, um schnell • Deskriptiv die relevante Zielgruppe für Ihre individuelle Umfrage zu erreichen.“ PREMIUM AUSWERTUNG DER STUDIE: Grafikbausteine Ihre Anfrage richten Sie direkt an: • On-Demand Tom Storch Selbstpräsentation: Tom Storch Geschäftsführer (Kundenbetreuung) • Exklusiv E: tom.storch@student-monitor.de • Induktiv T: 03731/ 783234 01 Stuttgart, im Juli F: 03731/ 783234 09 2002 ENDE Student Monitor UG (haftungsbeschränkt) | Geschäftsführung: Tom Storch, Martin Seifert | Sitz: Leipziger Str. 20, 09599 Freiberg | Web: www.student-monitor.de; www.studenten-meinung.de personalmarketing2null | Henner Knabenreich ( Betriebswirtschaftlicher Berater ) creativecommons.org | Sitz: Frauenlobstraße 6, 65187 Wiesbaden, Deutschland | Web: www.personalmarketing2null.de ; www.personalmarketing-online.de Kostenlose Basisauswertung der Studie „Beruf und soziale Netzwerke“ – Student Monitor UG – Studenten-Meinung.de – Henner Knabenreich - PersonalMarketing2null.de – Mai 2011