SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die wichtigsten Argumente
zum Einsatz von Social Media
im Recruiting …
7 Argumente für Social Media
1. Es stützt das Image als moderner Arbeitgeber
2
7 Argumente für Social Media
2. Es ist ein aktueller Trend. Die Fachwelt scheint begeistert zu sein.
3
(personalmarketing2null, 2013)
Karriereseiten
bei facebook:
2010
23 Seiten
13.300 Fans
2013
343 Seiten
1,8 Mio. Fans
7 Argumente für Social Media
3. Auf den Social Media Plattformen bewegen sich viele Menschen.
4
facebook
Deutschland
25 Mio.
monatlich aktive
Nutzer
19 Mio. täglich
aktive Nutzer
(BITKOM, 2013)
7 Argumente für Social Media
4. Mit den klassischen Methoden lässt sich der Fachkräftebedarf nicht decken.
5
7 Argumente für Social Media
5. Die junge Generation erwartet Interaktion und Dialog.
6
7 Argumente für Social Media
6. Unternehmen können sich ungezwungener, formloser präsentieren.
7
Zitat Deutsche Telekom
(Marc-Stefan Brodbeck, Leiter Recruiting ):
"Der Gag ist, dass wir uns viel offener und
unverfälschter zeigen können“. So finden
sich auf deren Karriereprofil auf Facebook
schon mal Tipps zum Karneval, "falls Ihr
dieser Tage in Köln feiert".
7 Argumente für Social Media
7. Die Präsenz kann als Vehikel für Mitarbeiterempfehlungen dienen.
8
6 Argumente gegen Social Media
1. Arbeitgeber sind für die lockere informelle Kommunikation auf Social Media Plattformen
nicht reif – zu strenge Auflagen und Kontrollen der Marketingabteilungen oder zu wenig
Ressourcen, um angemessen und spontan agieren zu können.
Beispiel: „Zuständigkeiten“ bei Siemens:
Beispiel Abbott: Anfragen werden stets wortgleich – teilweise sogar mehrmals in einem
einzigen Thread - mit Verweis auf die Homepage beantwortet:
9
6 Argumente gegen Social Media
2. Die wenigsten Arbeitgeber können auf Plattformen wie facebook wirklich
punkten – je nach Studie werden 30 bis 80% der facebook-Karriereseiten als
mangelhaft eingestuft und schaden so dem Image statt zu nützen.
10
(Socialmedia-recruiting.com, 2012)
6 Argumente gegen Social Media
3. Echte „Fans“ zu erzeugen und dauerhaft zu halten, erfordert hohen
Betreuungsaufwand und damit hohe laufende Kosten.
11
Spezieller Content,
z.B. bei Airbus
Jederzeit schnelle
Reaktion, z.B. bei
Telekom
146 von 343 untersuchten facebook-Karriereseiten
(43%) konnten kein einziges (!) Userpost aufweisen.
(personalmarketing2null, 2013)
6 Argumente gegen Social Media
4. Der Image-Nutzen entsteht nur, wenn das jugendlich-moderne Image des
Mediums mit dem Image des Unternehmens harmoniert.
12
Zitat ThyssenKrupp
(Maike Kattenstroth,
Projektleiterin Karriereseite ):
"ThyssenKrupp ist kein Kumpel. Wir müssen ja authentisch bleiben, die Leute
sollen bei uns seriös arbeiten."
6 Argumente gegen Social Media
5. Die Menschen auf den Social Media Plattformen sind nicht die Zielgruppe.
13
(Studie von CyTRAP Labs, zitiert aus CyTRAP Labs / DrKPI.de Blog, 2013)
(BITKOM, 2013)
6 Argumente gegen Social Media
6. Menschen wollen den (zukünftigen) Arbeitgeber nicht im privaten Umfeld
kennenlernen und vermeiden den Kontakt aktiv.
14
(BITKOM, 2013)
Was gefällt dir gar nicht, wenn es um die Suche nach Ausbildungsplätzen geht?
Zu persönlich / indiskret
Unprofessionell
Nicht vertrauenswürdig / seriös
Angst, dass private Details durchsickern
Zu viele Informationen für den neuen Arbeitgeber
(Azubi-Befragung, personalmarketing2null, 2013)
Was denn nun!?
15
 Der Einsatz von Social Media kann hilfreich sein und gut für ein modernes Image.
 Der Einsatz von Social Media ist aufwändig und riskant: wenn es nicht mit Überzeugung
gut gemacht wird und zum Unternehmen passt, geht der Schuss nach hinten los!
 Recruiting über Social Media ist nicht besonders effizient. Die meisten Unternehmen
haben über gut gemachte Stellenanzeigen und/oder eine Karriereseite im Internet ein
wesentlich besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis!
 UNSERE EMPFEHLUNG:
 Schritt 1: Die eigene Identität klären!
Arbeitgeber sollten sich darüber klar sein, wer sie sind und was sie zu bieten haben, bevor sie
mit dieser Botschaft („Employer Brand“) nach draußen gehen – egal ob über Social Media
oder klassische Kanäle!
 Schritt 2: Stellenanzeigen optimieren!
 Schritt 3: Internetauftritt und Karriereseiten optimieren!
 … und erst, wenn das erledigt und zu 100% abgearbeitet ist, dann könnte ein Engagement
über Social Media noch das Sahnehäubchen sein …
hidden professionals GmbH
Wir unterstützen Unternehmen bei der Entwicklung Ihrer Arbeitgebermarke sowie
bei der strategischen Ausrichtung und Planung des Personalmarketings.
hidden professionals GmbH
Kaiserstraße 39
55116 Mainz
Vertreten durch
Geschäftsführer Christian Hake
Geschäftsführer Andreas Krall
Kontakt
Telefon: +49 (0) 6131-27702-15
Telefax: +49 (0) 6131-27702-19
E-Mail: info@hidden-professionals.de
Registereintrag
Amtsgericht Mainz, Registernummer: HRB 42516
Umsatzsteuer-ID
DE 269609228
16
Anhang: Empfehlungen zum Weiterlesen:
 personalmarketing2null (2013): Vergesst Facebook! Von Vertrauen, Feingefühl und der Interaktion auf Facebook-
Karriereseiten. In: Knabenreich consult GmbH.
URL: http://personalmarketing2null.de/2013/10/13/vergesst-facebook-von-vertrauen-feingefuehl-interaktion-facebook-
karriereseiten/.
 personalmarketing2null (2013): Ist Facebook Scheißdreck? Oder: Fans von Fans von Fans. In: Knabenreich consult GmbH.
URL: http://personalmarketing2null.de/2013/10/04/ist-facebook-scheissdreck-fans-von-fans/..
 personalmarketing2null (2013): Null Bock auf Facebook? Von Jesus und an der Zielgruppe vorbeigehendem
Ausbildungsmarketing. In: Knabenreich consult GmbH.
URL: http://personalmarketing2null.de/2013/07/12/null-bock-auf-facebook-jesus-ausbildungsmarketing/.
 personalmarketing2null (2013):Auf dem Weg zur zweiten Million – über die Zukunft von Personalmarketing auf Facebook
Karriereseiten. In: Knabenreich consult GmbH.
URL: http://personalmarketing2null.de/2012/11/26/zukunft-von-karriere-pages-auf-facebook/.
 personalmarketing2null (2013):Personalmarketing und Recruiting mit Facebook auf dem Prüfstand. In: Knabenreich consult
GmbH.
URL:http://personalmarketing2nulKl.de/2012/10/22/personalmarketing-recruiting-facebook/.
 Urs E. Gattiker (2013): Ausbildungsplatzsuche BRD: Facebook ist ein Flop. Online Ressource.
URL: http://info.cytrap.eu/articles/2013-ratgeber-personalsuche-4
 Birger Menke (2010): Bewerberfang im Internet: Die besten Karriereseiten deutscher Unternehmen. In: Spiegel Online.
URL: http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/bewerberfang-im-internet-die-besten-karriereseiten-deutscher-
unternehmen-a-678534.html.
 Michael Schulte/Jobstarter (2011): Workshop Öffentlichkeitsarbeit Facebook, XING und Co. -Hype oder Pflicht? Mythos und
Möglichkeiten für die Nutzung von sozialen Medien und Netzwerken Tipps und Beispiele. In: Bundesinstitut für Berufsbildung.
URL: http://www.jobstarter.de/_media/Praesentation_Schulte.pdf.
 Online Recruiting.net (2012): Social Media Recruiting Studie 2012. In Social Media-Recruiting.com.
URL: http://www.socialmedia-recruiting.com/Downloads/SocialMediaRecruitingStudie_2012-DE-download.pdf.
 BITKOM e.V. (2013): Soziale Netzwerke – dritte, erweiterte Studie.
URL: http://www.bitkom.org/de/publikationen/38338_77778.aspx
17

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
Barbara Braehmer
 
Facebook-Vorlesung (März 2014)
Facebook-Vorlesung (März 2014)Facebook-Vorlesung (März 2014)
Facebook-Vorlesung (März 2014)
Stephan Tschierschwitz
 
Social Media Marketing - Chancen & Risiken
Social Media Marketing - Chancen & RisikenSocial Media Marketing - Chancen & Risiken
Social Media Marketing - Chancen & Risiken
Paul Bieber
 
#Blogcom - Medienfachtagung Blogger Relations der Ostfalia Hochschule: Chance...
#Blogcom - Medienfachtagung Blogger Relations der Ostfalia Hochschule: Chance...#Blogcom - Medienfachtagung Blogger Relations der Ostfalia Hochschule: Chance...
#Blogcom - Medienfachtagung Blogger Relations der Ostfalia Hochschule: Chance...
akom360
 
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media TeamsMach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams
247GRAD
 
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehrOnline-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
xeit AG
 
Social Media Stadtbezirksmarketing Dortmund
Social Media Stadtbezirksmarketing DortmundSocial Media Stadtbezirksmarketing Dortmund
Social Media Stadtbezirksmarketing Dortmund
Christian Czech
 
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der PraxisContent Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis
247GRAD
 
INTHEGA: Kultur zeitgemäß vermarkten. Facebook, Blog & Co. – Irrelevant oder ...
INTHEGA: Kultur zeitgemäß vermarkten. Facebook, Blog & Co. – Irrelevant oder ...INTHEGA: Kultur zeitgemäß vermarkten. Facebook, Blog & Co. – Irrelevant oder ...
INTHEGA: Kultur zeitgemäß vermarkten. Facebook, Blog & Co. – Irrelevant oder ...
akom360
 
Social Recruiting - Mittelstand - Fachkräfte 2.0 - Neue Wege Mitarbeiter zu f...
Social Recruiting - Mittelstand - Fachkräfte 2.0 - Neue Wege Mitarbeiter zu f...Social Recruiting - Mittelstand - Fachkräfte 2.0 - Neue Wege Mitarbeiter zu f...
Social Recruiting - Mittelstand - Fachkräfte 2.0 - Neue Wege Mitarbeiter zu f...
Barbara Braehmer
 
Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen auf Fac...
Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen auf Fac...Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen auf Fac...
Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen auf Fac...
AllFacebook.de
 
Catherine Nail Collection
Catherine Nail CollectionCatherine Nail Collection
Catherine Nail Collection
Catherine Deutschland
 
Recruitingtrends
RecruitingtrendsRecruitingtrends
Recruitingtrends
Jörn Hendrik Ast
 
Social Media und die Sparkasse @ AllFacebook Marketing Conference
Social Media und die Sparkasse @ AllFacebook Marketing ConferenceSocial Media und die Sparkasse @ AllFacebook Marketing Conference
Social Media und die Sparkasse @ AllFacebook Marketing Conference
AllFacebook.de
 
Yammer
YammerYammer
Yammer
atwork
 
Employer Branding – how to win the «war for talents» on Web 2.0
Employer Branding – how to win the «war for talents» on Web 2.0Employer Branding – how to win the «war for talents» on Web 2.0
Employer Branding – how to win the «war for talents» on Web 2.0
Manuel P. Nappo
 
Mehrwert Social Media
Mehrwert Social MediaMehrwert Social Media
Mehrwert Social Media
IKmedia
 

Was ist angesagt? (19)

Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
 
Facebook-Vorlesung (März 2014)
Facebook-Vorlesung (März 2014)Facebook-Vorlesung (März 2014)
Facebook-Vorlesung (März 2014)
 
Social Media Marketing - Chancen & Risiken
Social Media Marketing - Chancen & RisikenSocial Media Marketing - Chancen & Risiken
Social Media Marketing - Chancen & Risiken
 
#Blogcom - Medienfachtagung Blogger Relations der Ostfalia Hochschule: Chance...
#Blogcom - Medienfachtagung Blogger Relations der Ostfalia Hochschule: Chance...#Blogcom - Medienfachtagung Blogger Relations der Ostfalia Hochschule: Chance...
#Blogcom - Medienfachtagung Blogger Relations der Ostfalia Hochschule: Chance...
 
Content is queen
Content is queenContent is queen
Content is queen
 
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media TeamsMach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams
Mach du das mal! Über den (Un-)Sinn von Social Media Teams
 
Employer Branding 2.0
Employer Branding 2.0Employer Branding 2.0
Employer Branding 2.0
 
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehrOnline-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
Online-Präsenz von Firmen - ohne Netz geht nichts mehr
 
Social Media Stadtbezirksmarketing Dortmund
Social Media Stadtbezirksmarketing DortmundSocial Media Stadtbezirksmarketing Dortmund
Social Media Stadtbezirksmarketing Dortmund
 
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der PraxisContent Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis
Content Marketing messbar machen – Tipps aus der Praxis
 
INTHEGA: Kultur zeitgemäß vermarkten. Facebook, Blog & Co. – Irrelevant oder ...
INTHEGA: Kultur zeitgemäß vermarkten. Facebook, Blog & Co. – Irrelevant oder ...INTHEGA: Kultur zeitgemäß vermarkten. Facebook, Blog & Co. – Irrelevant oder ...
INTHEGA: Kultur zeitgemäß vermarkten. Facebook, Blog & Co. – Irrelevant oder ...
 
Social Recruiting - Mittelstand - Fachkräfte 2.0 - Neue Wege Mitarbeiter zu f...
Social Recruiting - Mittelstand - Fachkräfte 2.0 - Neue Wege Mitarbeiter zu f...Social Recruiting - Mittelstand - Fachkräfte 2.0 - Neue Wege Mitarbeiter zu f...
Social Recruiting - Mittelstand - Fachkräfte 2.0 - Neue Wege Mitarbeiter zu f...
 
Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen auf Fac...
Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen auf Fac...Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen auf Fac...
Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen auf Fac...
 
Catherine Nail Collection
Catherine Nail CollectionCatherine Nail Collection
Catherine Nail Collection
 
Recruitingtrends
RecruitingtrendsRecruitingtrends
Recruitingtrends
 
Social Media und die Sparkasse @ AllFacebook Marketing Conference
Social Media und die Sparkasse @ AllFacebook Marketing ConferenceSocial Media und die Sparkasse @ AllFacebook Marketing Conference
Social Media und die Sparkasse @ AllFacebook Marketing Conference
 
Yammer
YammerYammer
Yammer
 
Employer Branding – how to win the «war for talents» on Web 2.0
Employer Branding – how to win the «war for talents» on Web 2.0Employer Branding – how to win the «war for talents» on Web 2.0
Employer Branding – how to win the «war for talents» on Web 2.0
 
Mehrwert Social Media
Mehrwert Social MediaMehrwert Social Media
Mehrwert Social Media
 

Andere mochten auch

Encuesta Keller (03-11-09)
Encuesta Keller (03-11-09)Encuesta Keller (03-11-09)
Encuesta Keller (03-11-09)
Nelson Hernandez
 
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
IdeenhausMUE
 
Nacimiento
NacimientoNacimiento
Nacimiento
thedj
 
Personalmanagement aus Perspektive der Dienstleistungsforschung
Personalmanagement aus Perspektive der DienstleistungsforschungPersonalmanagement aus Perspektive der Dienstleistungsforschung
Personalmanagement aus Perspektive der Dienstleistungsforschung
Stefan Doering
 
1 Felicidad
1 Felicidad1 Felicidad
1 Felicidad
yak072
 
Barcos que navegué
Barcos que navegué Barcos que navegué
Barcos que navegué
Perroverde Sinnombre
 
Fasciculo general gestion de aprendizajes
Fasciculo general gestion de aprendizajesFasciculo general gestion de aprendizajes
Fasciculo general gestion de aprendizajes
Maria Luna
 
prof2
prof2prof2
prof2
samsunggg
 
Power Point: Animaciones
Power Point: AnimacionesPower Point: Animaciones
Power Point: Animaciones
Heli Lazaro
 
Rebe Y Luis Con Besos
Rebe Y Luis Con BesosRebe Y Luis Con Besos
Rebe Y Luis Con Besos
guest5ab964
 
Elretodelagua 1
Elretodelagua 1Elretodelagua 1
Elretodelagua 1
osvaldoivan
 
Juegos infantiles en Quesada
Juegos infantiles en QuesadaJuegos infantiles en Quesada
Juegos infantiles en Quesada
FDC
 
Buenos Dias
Buenos DiasBuenos Dias
Buenos Dias
francklin castillo
 
Sabiasque[1][1][1]..2..
Sabiasque[1][1][1]..2..Sabiasque[1][1][1]..2..
Sabiasque[1][1][1]..2..
yak072
 
Interieur_draft_Ruben Van den hove
Interieur_draft_Ruben Van den hoveInterieur_draft_Ruben Van den hove
Interieur_draft_Ruben Van den hove
RubenVandenhove
 
Parecidosrazonables Www1 Diapositivas Com
Parecidosrazonables Www1 Diapositivas ComParecidosrazonables Www1 Diapositivas Com
Parecidosrazonables Www1 Diapositivas Com
francklin castillo
 
Increible
IncreibleIncreible
Odys junior tab 8 pro
Odys junior tab 8 proOdys junior tab 8 pro
Odys junior tab 8 pro
Jens Theilemann
 
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan LimaImam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Nurussyifa' Basyirah Basir
 

Andere mochten auch (20)

Encuesta Keller (03-11-09)
Encuesta Keller (03-11-09)Encuesta Keller (03-11-09)
Encuesta Keller (03-11-09)
 
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
Allheilmittel Bio? Ideenhaus über Markenführung auf der Biofach 2014
 
Nacimiento
NacimientoNacimiento
Nacimiento
 
Personalmanagement aus Perspektive der Dienstleistungsforschung
Personalmanagement aus Perspektive der DienstleistungsforschungPersonalmanagement aus Perspektive der Dienstleistungsforschung
Personalmanagement aus Perspektive der Dienstleistungsforschung
 
1 Felicidad
1 Felicidad1 Felicidad
1 Felicidad
 
Barcos que navegué
Barcos que navegué Barcos que navegué
Barcos que navegué
 
Fasciculo general gestion de aprendizajes
Fasciculo general gestion de aprendizajesFasciculo general gestion de aprendizajes
Fasciculo general gestion de aprendizajes
 
prof2
prof2prof2
prof2
 
Power Point: Animaciones
Power Point: AnimacionesPower Point: Animaciones
Power Point: Animaciones
 
Rebe Y Luis Con Besos
Rebe Y Luis Con BesosRebe Y Luis Con Besos
Rebe Y Luis Con Besos
 
Elretodelagua 1
Elretodelagua 1Elretodelagua 1
Elretodelagua 1
 
Klasteriai ir inovacijos
Klasteriai ir inovacijosKlasteriai ir inovacijos
Klasteriai ir inovacijos
 
Juegos infantiles en Quesada
Juegos infantiles en QuesadaJuegos infantiles en Quesada
Juegos infantiles en Quesada
 
Buenos Dias
Buenos DiasBuenos Dias
Buenos Dias
 
Sabiasque[1][1][1]..2..
Sabiasque[1][1][1]..2..Sabiasque[1][1][1]..2..
Sabiasque[1][1][1]..2..
 
Interieur_draft_Ruben Van den hove
Interieur_draft_Ruben Van den hoveInterieur_draft_Ruben Van den hove
Interieur_draft_Ruben Van den hove
 
Parecidosrazonables Www1 Diapositivas Com
Parecidosrazonables Www1 Diapositivas ComParecidosrazonables Www1 Diapositivas Com
Parecidosrazonables Www1 Diapositivas Com
 
Increible
IncreibleIncreible
Increible
 
Odys junior tab 8 pro
Odys junior tab 8 proOdys junior tab 8 pro
Odys junior tab 8 pro
 
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan LimaImam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
 

Ähnlich wie Brauchen Recruiter facebook?

Vortrag zur Karriere: Social Media Berufsbilder von Prof Dr Claudia Hilker
Vortrag zur Karriere: Social Media Berufsbilder von Prof Dr Claudia HilkerVortrag zur Karriere: Social Media Berufsbilder von Prof Dr Claudia Hilker
Vortrag zur Karriere: Social Media Berufsbilder von Prof Dr Claudia Hilker
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Employer Branding 2.0 synergieeffekt
Employer Branding 2.0 synergieeffektEmployer Branding 2.0 synergieeffekt
Employer Branding 2.0 synergieeffektsynergie-effekt.net
 
Social Media Guidelines
Social Media GuidelinesSocial Media Guidelines
Social Media Guidelines
IHK Wiesbaden
 
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
blumbryant gmbh
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Barbara Scholtysik
 
Influencer Relations: Aufbau vs. Invest?
Influencer Relations: Aufbau vs. Invest?Influencer Relations: Aufbau vs. Invest?
Influencer Relations: Aufbau vs. Invest?
akom360
 
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013Martin Szugat
 
Referentenprofil Martin Szugat
Referentenprofil Martin SzugatReferentenprofil Martin Szugat
Referentenprofil Martin SzugatMartin Szugat
 
Zitate
ZitateZitate
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
SCM – School for Communication and Management
 
IHK über Social Media
IHK über Social MediaIHK über Social Media
IHK über Social Media
Junge mit Ideen
 
10 Gruende gegen Social Media
10 Gruende gegen Social Media10 Gruende gegen Social Media
10 Gruende gegen Social Media
Digicomp Academy AG
 
Sm conf
Sm confSm conf
Sm conf
socialmarkets
 
Fallstudie: Umfassendes Engagement in Social Media von agilis Eisenbahn
Fallstudie: Umfassendes Engagement in Social Media von agilis EisenbahnFallstudie: Umfassendes Engagement in Social Media von agilis Eisenbahn
Fallstudie: Umfassendes Engagement in Social Media von agilis Eisenbahn
Thorsten Ulmer
 
Sprich mich nicht an! Nutzung von Social Recruting
Sprich mich nicht an! Nutzung von Social RecrutingSprich mich nicht an! Nutzung von Social Recruting
Sprich mich nicht an! Nutzung von Social Recruting
esentri AG
 
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Alphabeet GmbH
 
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
LoeschHundLiepold GmbH (LHLK.de)
 
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
LoeschHundLiepold GmbH (LHLK.de)
 
Fokus IK 3/2015
Fokus IK 3/2015Fokus IK 3/2015

Ähnlich wie Brauchen Recruiter facebook? (20)

Vortrag zur Karriere: Social Media Berufsbilder von Prof Dr Claudia Hilker
Vortrag zur Karriere: Social Media Berufsbilder von Prof Dr Claudia HilkerVortrag zur Karriere: Social Media Berufsbilder von Prof Dr Claudia Hilker
Vortrag zur Karriere: Social Media Berufsbilder von Prof Dr Claudia Hilker
 
Employer Branding 2.0 synergieeffekt
Employer Branding 2.0 synergieeffektEmployer Branding 2.0 synergieeffekt
Employer Branding 2.0 synergieeffekt
 
Social Media Guidelines
Social Media GuidelinesSocial Media Guidelines
Social Media Guidelines
 
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
HR Lunch «Social Media im Personalmarketing»
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
 
Influencer Relations: Aufbau vs. Invest?
Influencer Relations: Aufbau vs. Invest?Influencer Relations: Aufbau vs. Invest?
Influencer Relations: Aufbau vs. Invest?
 
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
 
Referentenprofil Martin Szugat
Referentenprofil Martin SzugatReferentenprofil Martin Szugat
Referentenprofil Martin Szugat
 
Praesi
PraesiPraesi
Praesi
 
Zitate
ZitateZitate
Zitate
 
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
 
IHK über Social Media
IHK über Social MediaIHK über Social Media
IHK über Social Media
 
10 Gruende gegen Social Media
10 Gruende gegen Social Media10 Gruende gegen Social Media
10 Gruende gegen Social Media
 
Sm conf
Sm confSm conf
Sm conf
 
Fallstudie: Umfassendes Engagement in Social Media von agilis Eisenbahn
Fallstudie: Umfassendes Engagement in Social Media von agilis EisenbahnFallstudie: Umfassendes Engagement in Social Media von agilis Eisenbahn
Fallstudie: Umfassendes Engagement in Social Media von agilis Eisenbahn
 
Sprich mich nicht an! Nutzung von Social Recruting
Sprich mich nicht an! Nutzung von Social RecrutingSprich mich nicht an! Nutzung von Social Recruting
Sprich mich nicht an! Nutzung von Social Recruting
 
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
 
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich zur Kommunikation nutz...
 
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
Social Media Marketing - soziale Netzwerke erfolgreich nutzen (von Jan Manz w...
 
Fokus IK 3/2015
Fokus IK 3/2015Fokus IK 3/2015
Fokus IK 3/2015
 

Brauchen Recruiter facebook?

  • 1. Die wichtigsten Argumente zum Einsatz von Social Media im Recruiting …
  • 2. 7 Argumente für Social Media 1. Es stützt das Image als moderner Arbeitgeber 2
  • 3. 7 Argumente für Social Media 2. Es ist ein aktueller Trend. Die Fachwelt scheint begeistert zu sein. 3 (personalmarketing2null, 2013) Karriereseiten bei facebook: 2010 23 Seiten 13.300 Fans 2013 343 Seiten 1,8 Mio. Fans
  • 4. 7 Argumente für Social Media 3. Auf den Social Media Plattformen bewegen sich viele Menschen. 4 facebook Deutschland 25 Mio. monatlich aktive Nutzer 19 Mio. täglich aktive Nutzer (BITKOM, 2013)
  • 5. 7 Argumente für Social Media 4. Mit den klassischen Methoden lässt sich der Fachkräftebedarf nicht decken. 5
  • 6. 7 Argumente für Social Media 5. Die junge Generation erwartet Interaktion und Dialog. 6
  • 7. 7 Argumente für Social Media 6. Unternehmen können sich ungezwungener, formloser präsentieren. 7 Zitat Deutsche Telekom (Marc-Stefan Brodbeck, Leiter Recruiting ): "Der Gag ist, dass wir uns viel offener und unverfälschter zeigen können“. So finden sich auf deren Karriereprofil auf Facebook schon mal Tipps zum Karneval, "falls Ihr dieser Tage in Köln feiert".
  • 8. 7 Argumente für Social Media 7. Die Präsenz kann als Vehikel für Mitarbeiterempfehlungen dienen. 8
  • 9. 6 Argumente gegen Social Media 1. Arbeitgeber sind für die lockere informelle Kommunikation auf Social Media Plattformen nicht reif – zu strenge Auflagen und Kontrollen der Marketingabteilungen oder zu wenig Ressourcen, um angemessen und spontan agieren zu können. Beispiel: „Zuständigkeiten“ bei Siemens: Beispiel Abbott: Anfragen werden stets wortgleich – teilweise sogar mehrmals in einem einzigen Thread - mit Verweis auf die Homepage beantwortet: 9
  • 10. 6 Argumente gegen Social Media 2. Die wenigsten Arbeitgeber können auf Plattformen wie facebook wirklich punkten – je nach Studie werden 30 bis 80% der facebook-Karriereseiten als mangelhaft eingestuft und schaden so dem Image statt zu nützen. 10 (Socialmedia-recruiting.com, 2012)
  • 11. 6 Argumente gegen Social Media 3. Echte „Fans“ zu erzeugen und dauerhaft zu halten, erfordert hohen Betreuungsaufwand und damit hohe laufende Kosten. 11 Spezieller Content, z.B. bei Airbus Jederzeit schnelle Reaktion, z.B. bei Telekom 146 von 343 untersuchten facebook-Karriereseiten (43%) konnten kein einziges (!) Userpost aufweisen. (personalmarketing2null, 2013)
  • 12. 6 Argumente gegen Social Media 4. Der Image-Nutzen entsteht nur, wenn das jugendlich-moderne Image des Mediums mit dem Image des Unternehmens harmoniert. 12 Zitat ThyssenKrupp (Maike Kattenstroth, Projektleiterin Karriereseite ): "ThyssenKrupp ist kein Kumpel. Wir müssen ja authentisch bleiben, die Leute sollen bei uns seriös arbeiten."
  • 13. 6 Argumente gegen Social Media 5. Die Menschen auf den Social Media Plattformen sind nicht die Zielgruppe. 13 (Studie von CyTRAP Labs, zitiert aus CyTRAP Labs / DrKPI.de Blog, 2013) (BITKOM, 2013)
  • 14. 6 Argumente gegen Social Media 6. Menschen wollen den (zukünftigen) Arbeitgeber nicht im privaten Umfeld kennenlernen und vermeiden den Kontakt aktiv. 14 (BITKOM, 2013) Was gefällt dir gar nicht, wenn es um die Suche nach Ausbildungsplätzen geht? Zu persönlich / indiskret Unprofessionell Nicht vertrauenswürdig / seriös Angst, dass private Details durchsickern Zu viele Informationen für den neuen Arbeitgeber (Azubi-Befragung, personalmarketing2null, 2013)
  • 15. Was denn nun!? 15  Der Einsatz von Social Media kann hilfreich sein und gut für ein modernes Image.  Der Einsatz von Social Media ist aufwändig und riskant: wenn es nicht mit Überzeugung gut gemacht wird und zum Unternehmen passt, geht der Schuss nach hinten los!  Recruiting über Social Media ist nicht besonders effizient. Die meisten Unternehmen haben über gut gemachte Stellenanzeigen und/oder eine Karriereseite im Internet ein wesentlich besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis!  UNSERE EMPFEHLUNG:  Schritt 1: Die eigene Identität klären! Arbeitgeber sollten sich darüber klar sein, wer sie sind und was sie zu bieten haben, bevor sie mit dieser Botschaft („Employer Brand“) nach draußen gehen – egal ob über Social Media oder klassische Kanäle!  Schritt 2: Stellenanzeigen optimieren!  Schritt 3: Internetauftritt und Karriereseiten optimieren!  … und erst, wenn das erledigt und zu 100% abgearbeitet ist, dann könnte ein Engagement über Social Media noch das Sahnehäubchen sein …
  • 16. hidden professionals GmbH Wir unterstützen Unternehmen bei der Entwicklung Ihrer Arbeitgebermarke sowie bei der strategischen Ausrichtung und Planung des Personalmarketings. hidden professionals GmbH Kaiserstraße 39 55116 Mainz Vertreten durch Geschäftsführer Christian Hake Geschäftsführer Andreas Krall Kontakt Telefon: +49 (0) 6131-27702-15 Telefax: +49 (0) 6131-27702-19 E-Mail: info@hidden-professionals.de Registereintrag Amtsgericht Mainz, Registernummer: HRB 42516 Umsatzsteuer-ID DE 269609228 16
  • 17. Anhang: Empfehlungen zum Weiterlesen:  personalmarketing2null (2013): Vergesst Facebook! Von Vertrauen, Feingefühl und der Interaktion auf Facebook- Karriereseiten. In: Knabenreich consult GmbH. URL: http://personalmarketing2null.de/2013/10/13/vergesst-facebook-von-vertrauen-feingefuehl-interaktion-facebook- karriereseiten/.  personalmarketing2null (2013): Ist Facebook Scheißdreck? Oder: Fans von Fans von Fans. In: Knabenreich consult GmbH. URL: http://personalmarketing2null.de/2013/10/04/ist-facebook-scheissdreck-fans-von-fans/..  personalmarketing2null (2013): Null Bock auf Facebook? Von Jesus und an der Zielgruppe vorbeigehendem Ausbildungsmarketing. In: Knabenreich consult GmbH. URL: http://personalmarketing2null.de/2013/07/12/null-bock-auf-facebook-jesus-ausbildungsmarketing/.  personalmarketing2null (2013):Auf dem Weg zur zweiten Million – über die Zukunft von Personalmarketing auf Facebook Karriereseiten. In: Knabenreich consult GmbH. URL: http://personalmarketing2null.de/2012/11/26/zukunft-von-karriere-pages-auf-facebook/.  personalmarketing2null (2013):Personalmarketing und Recruiting mit Facebook auf dem Prüfstand. In: Knabenreich consult GmbH. URL:http://personalmarketing2nulKl.de/2012/10/22/personalmarketing-recruiting-facebook/.  Urs E. Gattiker (2013): Ausbildungsplatzsuche BRD: Facebook ist ein Flop. Online Ressource. URL: http://info.cytrap.eu/articles/2013-ratgeber-personalsuche-4  Birger Menke (2010): Bewerberfang im Internet: Die besten Karriereseiten deutscher Unternehmen. In: Spiegel Online. URL: http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/bewerberfang-im-internet-die-besten-karriereseiten-deutscher- unternehmen-a-678534.html.  Michael Schulte/Jobstarter (2011): Workshop Öffentlichkeitsarbeit Facebook, XING und Co. -Hype oder Pflicht? Mythos und Möglichkeiten für die Nutzung von sozialen Medien und Netzwerken Tipps und Beispiele. In: Bundesinstitut für Berufsbildung. URL: http://www.jobstarter.de/_media/Praesentation_Schulte.pdf.  Online Recruiting.net (2012): Social Media Recruiting Studie 2012. In Social Media-Recruiting.com. URL: http://www.socialmedia-recruiting.com/Downloads/SocialMediaRecruitingStudie_2012-DE-download.pdf.  BITKOM e.V. (2013): Soziale Netzwerke – dritte, erweiterte Studie. URL: http://www.bitkom.org/de/publikationen/38338_77778.aspx 17