SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
EA und BPM Zwischen Anspruch und Wirklichkeit Jakob Freund
Test: Sie haben  einen  Wunsch frei! ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Jakob Freund
Kurzvita Jakob Freund (Master of Science in Business Computing) Jakob Freund 2005 2007 2008 Geschäftsführer Consultant Solution Architect Gründer / Analyst / Berater Leiter BPM Expertenkreis Berlin / Co-Autor BPM Body of Knowledge Gründer / Gesamtkoordinator Autor / Gastdozent
BPM – Die nächste große Welle? Jakob Freund
„ Unsere Prozesse? Haben wir voll im Griff!“ Organisation und Systeme Geschäftsprozesse Jakob Freund BPM – Die nächste große Welle?
BPM und Gartner: Wohin die Reise geht… ,[object Object],[object Object],[object Object],Jakob Freund Aus: Computerwoche.de, 28.03.2007: Business-Process-Management verspricht gute Geschäfte, http://www.computerwoche.de/nachrichten/590647/   BPM – Die nächste große Welle?
Die zwei Strömungen von BPM Ablauforganisation Business Process  Reengineering - BPR Geschäftsprozess- Management - GPM Workflow-Management SOA => Service-Orchestrierung Dokumenten-Management – Systeme – DMS (u.a.) Enterprise Appliation Integration – EAI Organisationslehre bis 1990 1990 - 2000 ab 2000 ab 2004 ab 2000 ab 2005 Business Process Management - BPM Organisation IT Jakob Freund BPM – Die nächste große Welle?
Erhebungen zu BPM (Beispiel) Jakob Freund Aktueller Stand bei der Umsetzung von BPM Erhebung in Q2/2007:  > 100 „Entscheider“ aus D.A.CH. Durchgeführt von: PAC / IDS Scheer AG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],BPM – Die nächste große Welle? Häufig unklar: Repräsentationsfähigkeit von Stichproben
Hoffnungen vs. Erfahrungen Jakob Freund
Ernüchterung: „Schrankware“ Jakob Freund Daily Doing ändert sich Schwer Verfügbare Modelle Fehler in der Erhebung Unklare Modelle Falsche Modelle Veraltete Modelle Ungenaue Modelle Schrank- ware Mangelnde Akzeptanz „ Prozess- Tapeten“ Unbekannte Modelle Hoffnungen vs. Erfahrungen
Ernüchterung: „There‘s no magic!“ Modelling Monitoring EAI / SOA Human Workflow Business IT Magic Process Engine Jakob Freund Hoffnungen vs. Erfahrungen
Bis zur Magie ist es noch ein weiter Weg ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Jakob Freund Hoffnungen vs. Erfahrungen
Weitere Schwierigkeiten ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Jakob Freund Hoffnungen vs. Erfahrungen
… und was lernen wir daraus? BPM funktioniert nicht wie versprochen ? BPM wird zukünftig ignoriert Man beschäftigt sich „bodenständig“ mit BPM Chancen verpassen Chancen erkennen Jakob Freund Hoffnungen vs. Erfahrungen
Chancen Jakob Freund
Beispiel - Transparenter Prozess? Jakob Freund Quelle: Abubakker, „ How To Create Better Looking Process Maps”, www.bpmenterprise.com  Chancen
(Anti-)Pattern helfen bei der Modellierung Jakob Freund Quelle: Abubakker, „ How To Create Better Looking Process Maps”, www.bpmenterprise.com  Chancen
Prozesse können rollenspezifisch kommuniziert werden Jakob Freund Prozesslandkarte Prozessdiagramm Prozessdokumentation Prozessmodell Chancen
Notationen werden präziser Jakob Freund Chancen BPMN
Prozessautomatisierung = Automatisierte Steuerung Jakob Freund Task Zuweisung Service Aufruf Task Zuweisung IT Δ Durchlaufzeit Execution Engine Human Workflow Human Workflow SOA IT IT Chancen
Prozessautomatisierung sichert Prozessziele ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Jakob Freund Chancen
Prozessorientierung kann „sanft“ etabliert werden Jakob Freund Quelle: BPM Body of Knowledge der gfo Chancen
Möglichkeiten zur Orientierung: Gesamtkonzepte Jakob Freund
BPM LifeCycle Jakob Freund ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Strategy ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Design ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Implementation ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Controlling Möglichkeiten zur Orientierung: Gesamtkonzepte
BPM Body of Knowledge 1 Business Process Management (BPM) 1.1 BPM-Einführung mit Strategie 1.2 Entwicklung BPM-Konzept 1.3 Kosten/Nutzen von BPM 2 Personal und Struktur 2.1 BPM-Rollen und Verantwortlichkeiten 2.2 Prozessorientierte Aufbauorganisation 2.3 Personalentwicklung für BPM 6 IT beim BPM 6.1 BPM-Softwareprodukte 6.2 Prozessautomatisierung 6.3 Prozessorientiertes IT-Management 3 Strategische Prozessausrichtung 3.1 Strategieorientierung und  -umsetzung 3.2 Prozessmodelle 3.3 Kernprozesse 3.4 Outsourcing von Prozessen 4 Prozessgestaltung 4.1 Prozessziele 4.2 Prozessdesign 4.3 Prozessmodellierung 4.4 Prozesssimulation und  -bewertung 5 Prozesscontrolling und  -optimierung 5.1 Prozesscontrolling 5.2 Prozessbenchmarking 5.3 Prozessoptimierung 5.4 Prozessrisikomanagement 7 Kultur beim BPM 7.1 Prozessorientierte Unternehmenskultur 7.2 Kommunikationskonzept 7.3 Mitarbeitereinbindung Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Gesamtkonzepte
Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen Jakob Freund
Die BPM-Expertenkreise der gfo Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
BPM Body of Knowledge: Wie geht es weiter? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Jakob Freund … Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
BPM-Netzwerk.de Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
Entwicklung und Zusammensetzung Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
Prinzip des BPM-Profils: 76 Themen zu BPM Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
Notationen und Execution Languages Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
BPM-Software Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
Das richtige Werkzeug finden Jakob Freund
Befragung „BPM-Software 2007“ Jakob Freund ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Das richtige Werkzeug finden
Warum BPM-Software (in Deutschland) gekauft wird Quelle: BPM-Software 2007, eine Befragung von BPM-Guide.de Jakob Freund Das richtige Werkzeug finden
Problematik der BPM-Toolauswahl Jakob Freund Probleme  bleiben ungelöst U. wissen generell nicht, was  BPM-Tools sind/bieten U. brechen Evaluierungen ab U. wählen ungeeignete  Tools aus BPM als Thema ist allgemein  und abstrakt Verschiedene Methoden unter  dem Begriff  „ BPM“ Hohe Hetero- genität des Marktes „ BPM“ ist  Buzz-Word Potentiale werden nicht  realisiert Es wird keine BPM-Software beschafft Auch völlig themenfremde Tools „können“ BPM U. können  Produktmerkmale  nicht nutzenorientiert intepretieren Abbildung der  Methodenvielfalt  Im Toolmarkt geringe Transparenz des Marktes U.-Berater sind nicht  neutral Große Anbieter  verkaufen eigene  Tools über  Cross-Selling BPM-Projekte scheitern BPM ist als Thema nicht mehr akzeptiert Studien/Events betrachten nur Bruchteil des Marktes U. finden kein geeignetes Tool Geringe Abgrenz- barkeit des Marktes
Sinnvolle Aktivitäten im BPM-Tool-Auswahlprozess ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Jakob Freund Das richtige Werkzeug finden
Tool-Vergleich über Nutzwertanalyse Jakob Freund Das richtige Werkzeug finden Kriterium Gewicht Tool 1 Tool 2 Beurteilung Bewertung Beurteilung Bewertung Kriterium 1 4 50 200 80 320 Kriterium 2 2 60 120 90 180 Kriterium 3 1 50 50 50 50 Entscheidung 370 550
Das Problem: Erfüllungsgrade ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Jakob Freund Das richtige Werkzeug finden
Ein Empfehlungssystem für BPM-Software Jakob Freund 10 76 246 >30 Das richtige Werkzeug finden
Vielen Dank – Fragen? Jakob Freund Später fragen: [email_address]

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Von Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PMVon Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PM
Udo Sill
 
Mehr Softwarequalität: Requirements Engineering
Mehr Softwarequalität: Requirements EngineeringMehr Softwarequalität: Requirements Engineering
Mehr Softwarequalität: Requirements Engineering
IKS Gesellschaft für Informations- und Kommunikationssysteme mbH
 
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Gernot Sauerborn
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Wolfgang Schmidt
 
Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements EngineeringErfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Markus Unterauer
 
Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!
Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!
Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!
Because Software
 
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
TechDivision GmbH
 
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im BetriebRoadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
camunda services GmbH
 
Agile Softwareentwicklung
Agile SoftwareentwicklungAgile Softwareentwicklung
Agile Softwareentwicklungshabazza
 
easyJOB Agentursoftware von Because Software - perfektes Projektmanagement fü...
easyJOB Agentursoftware von Because Software - perfektes Projektmanagement fü...easyJOB Agentursoftware von Because Software - perfektes Projektmanagement fü...
easyJOB Agentursoftware von Because Software - perfektes Projektmanagement fü...
Because Software
 
Was macht ein Start Up erfolgreich?
Was macht ein Start Up erfolgreich?Was macht ein Start Up erfolgreich?
Was macht ein Start Up erfolgreich?
Manuel Blechschmidt
 
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
d.velop international
 
Cloud vs. eigene IT-Organisation
Cloud vs. eigene IT-OrganisationCloud vs. eigene IT-Organisation
Cloud vs. eigene IT-Organisation
Gernot Sauerborn
 
Agiles Projektmanagement und intelligente Workflows mit TEAMBOX
Agiles Projektmanagement und intelligente Workflows mit TEAMBOX Agiles Projektmanagement und intelligente Workflows mit TEAMBOX
Agiles Projektmanagement und intelligente Workflows mit TEAMBOX
Martin Reitbauer-Ortner
 
Kegon wie man agile teams führt
Kegon wie man agile teams führtKegon wie man agile teams führt
Kegon wie man agile teams führt
KEGON AG
 
Warum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfülltWarum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfülltKEGON AG
 

Was ist angesagt? (20)

Von Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PMVon Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PM
 
Mehr Softwarequalität: Requirements Engineering
Mehr Softwarequalität: Requirements EngineeringMehr Softwarequalität: Requirements Engineering
Mehr Softwarequalität: Requirements Engineering
 
Agiles bpm
Agiles bpmAgiles bpm
Agiles bpm
 
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
 
Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements EngineeringErfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
 
Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!
Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!
Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!
 
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
 
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im BetriebRoadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
 
Agile Softwareentwicklung
Agile SoftwareentwicklungAgile Softwareentwicklung
Agile Softwareentwicklung
 
easyJOB Agentursoftware von Because Software - perfektes Projektmanagement fü...
easyJOB Agentursoftware von Because Software - perfektes Projektmanagement fü...easyJOB Agentursoftware von Because Software - perfektes Projektmanagement fü...
easyJOB Agentursoftware von Because Software - perfektes Projektmanagement fü...
 
20080716 BPMN – Kurzeinfuehrung
20080716 BPMN – Kurzeinfuehrung20080716 BPMN – Kurzeinfuehrung
20080716 BPMN – Kurzeinfuehrung
 
Webinar: BPMN mit camunda
Webinar: BPMN mit camundaWebinar: BPMN mit camunda
Webinar: BPMN mit camunda
 
Was macht ein Start Up erfolgreich?
Was macht ein Start Up erfolgreich?Was macht ein Start Up erfolgreich?
Was macht ein Start Up erfolgreich?
 
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
 
Cloud vs. eigene IT-Organisation
Cloud vs. eigene IT-OrganisationCloud vs. eigene IT-Organisation
Cloud vs. eigene IT-Organisation
 
Agiles Projektmanagement und intelligente Workflows mit TEAMBOX
Agiles Projektmanagement und intelligente Workflows mit TEAMBOX Agiles Projektmanagement und intelligente Workflows mit TEAMBOX
Agiles Projektmanagement und intelligente Workflows mit TEAMBOX
 
Kegon wie man agile teams führt
Kegon wie man agile teams führtKegon wie man agile teams führt
Kegon wie man agile teams führt
 
Warum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfülltWarum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
 
Virtuelle projekte
Virtuelle projekteVirtuelle projekte
Virtuelle projekte
 

Ähnlich wie 20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

BPMN - Eine Sprache für Business und IT?
BPMN - Eine Sprache für Business und IT?BPMN - Eine Sprache für Business und IT?
BPMN - Eine Sprache für Business und IT?
camunda services GmbH
 
20071108 W-JAX BPM und SOA - Prozesse sind keine Workflows
20071108 W-JAX BPM und SOA - Prozesse sind keine Workflows20071108 W-JAX BPM und SOA - Prozesse sind keine Workflows
20071108 W-JAX BPM und SOA - Prozesse sind keine Workflowscamunda services GmbH
 
BPM CoP Standardpraesentation
BPM CoP StandardpraesentationBPM CoP Standardpraesentation
BPM CoP StandardpraesentationBPMCoP
 
20091112 WJAX BPM und die IT: Architekturen und Use Cases
20091112 WJAX BPM und die IT: Architekturen und Use Cases20091112 WJAX BPM und die IT: Architekturen und Use Cases
20091112 WJAX BPM und die IT: Architekturen und Use Casescamunda services GmbH
 
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Mit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringen
Mit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringenMit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringen
Mit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringen
Lean Knowledge Base UG
 
Integrierte BPM Projektmethodik
Integrierte BPM ProjektmethodikIntegrierte BPM Projektmethodik
Integrierte BPM Projektmethodik
Dirk Slama
 
Roadshow 2019: Praxistipps für die erfolgreiche Einführung von Camunda in Ihr...
Roadshow 2019: Praxistipps für die erfolgreiche Einführung von Camunda in Ihr...Roadshow 2019: Praxistipps für die erfolgreiche Einführung von Camunda in Ihr...
Roadshow 2019: Praxistipps für die erfolgreiche Einführung von Camunda in Ihr...
camunda services GmbH
 
2013 11-26 - hamburg - testgetriebene geschäftsprozessentwicklung - holisticon
2013 11-26 - hamburg - testgetriebene geschäftsprozessentwicklung - holisticon2013 11-26 - hamburg - testgetriebene geschäftsprozessentwicklung - holisticon
2013 11-26 - hamburg - testgetriebene geschäftsprozessentwicklung - holisticoncamunda services GmbH
 
Testgetriebene Geschäftsprozessmodellierung
Testgetriebene GeschäftsprozessmodellierungTestgetriebene Geschäftsprozessmodellierung
Testgetriebene Geschäftsprozessmodellierung
Zambrovski Simon
 
20140304 einfuehrung-bpmn-v2-rp
20140304 einfuehrung-bpmn-v2-rp20140304 einfuehrung-bpmn-v2-rp
20140304 einfuehrung-bpmn-v2-rp
Robert Piehler
 
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
d.velop international
 
Erfolgsfaktoren für langfristige Implementierungen.pdf
Erfolgsfaktoren für langfristige Implementierungen.pdfErfolgsfaktoren für langfristige Implementierungen.pdf
Erfolgsfaktoren für langfristige Implementierungen.pdf
Cristina Vidu
 

Ähnlich wie 20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit (20)

BPMN - Eine Sprache für Business und IT?
BPMN - Eine Sprache für Business und IT?BPMN - Eine Sprache für Business und IT?
BPMN - Eine Sprache für Business und IT?
 
20071108 W-JAX BPM und SOA - Prozesse sind keine Workflows
20071108 W-JAX BPM und SOA - Prozesse sind keine Workflows20071108 W-JAX BPM und SOA - Prozesse sind keine Workflows
20071108 W-JAX BPM und SOA - Prozesse sind keine Workflows
 
BPM CoP Standardpraesentation
BPM CoP StandardpraesentationBPM CoP Standardpraesentation
BPM CoP Standardpraesentation
 
20091112 WJAX BPM und die IT: Architekturen und Use Cases
20091112 WJAX BPM und die IT: Architekturen und Use Cases20091112 WJAX BPM und die IT: Architekturen und Use Cases
20091112 WJAX BPM und die IT: Architekturen und Use Cases
 
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
Geschäftsprozessmanagement - Anspruch vs. Wirklichkeit - OPITZ CONSULTING - S...
 
Quo vadis bpm
Quo vadis bpmQuo vadis bpm
Quo vadis bpm
 
Mit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringen
Mit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringenMit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringen
Mit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringen
 
2011 10-26 oceb
2011 10-26 oceb2011 10-26 oceb
2011 10-26 oceb
 
Jug muenchen bpmn in der praxis
Jug muenchen bpmn in der praxisJug muenchen bpmn in der praxis
Jug muenchen bpmn in der praxis
 
Bpmn2010
Bpmn2010Bpmn2010
Bpmn2010
 
Integrierte BPM Projektmethodik
Integrierte BPM ProjektmethodikIntegrierte BPM Projektmethodik
Integrierte BPM Projektmethodik
 
Roadshow 2019: Praxistipps für die erfolgreiche Einführung von Camunda in Ihr...
Roadshow 2019: Praxistipps für die erfolgreiche Einführung von Camunda in Ihr...Roadshow 2019: Praxistipps für die erfolgreiche Einführung von Camunda in Ihr...
Roadshow 2019: Praxistipps für die erfolgreiche Einführung von Camunda in Ihr...
 
2013 11-26 - hamburg - testgetriebene geschäftsprozessentwicklung - holisticon
2013 11-26 - hamburg - testgetriebene geschäftsprozessentwicklung - holisticon2013 11-26 - hamburg - testgetriebene geschäftsprozessentwicklung - holisticon
2013 11-26 - hamburg - testgetriebene geschäftsprozessentwicklung - holisticon
 
Testgetriebene Geschäftsprozessmodellierung
Testgetriebene GeschäftsprozessmodellierungTestgetriebene Geschäftsprozessmodellierung
Testgetriebene Geschäftsprozessmodellierung
 
20140304 einfuehrung-bpmn-v2-rp
20140304 einfuehrung-bpmn-v2-rp20140304 einfuehrung-bpmn-v2-rp
20140304 einfuehrung-bpmn-v2-rp
 
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
 
2011 11-21 BPMN_Luzern_JakobFreund
2011 11-21 BPMN_Luzern_JakobFreund2011 11-21 BPMN_Luzern_JakobFreund
2011 11-21 BPMN_Luzern_JakobFreund
 
Erfolgsfaktoren für langfristige Implementierungen.pdf
Erfolgsfaktoren für langfristige Implementierungen.pdfErfolgsfaktoren für langfristige Implementierungen.pdf
Erfolgsfaktoren für langfristige Implementierungen.pdf
 
Bpmn in der praxis
Bpmn in der praxisBpmn in der praxis
Bpmn in der praxis
 
Bpmn roundtrip
Bpmn roundtripBpmn roundtrip
Bpmn roundtrip
 

Mehr von camunda services GmbH

Using Camunda on Kubernetes through Operators
Using Camunda on Kubernetes through OperatorsUsing Camunda on Kubernetes through Operators
Using Camunda on Kubernetes through Operators
camunda services GmbH
 
Predictive Process Monitoring in Camunda
Predictive Process Monitoring in CamundaPredictive Process Monitoring in Camunda
Predictive Process Monitoring in Camunda
camunda services GmbH
 
Camunda Product Update – The present and the future of Process Automation
Camunda Product Update – The present and the future of Process AutomationCamunda Product Update – The present and the future of Process Automation
Camunda Product Update – The present and the future of Process Automation
camunda services GmbH
 
Tips on how to build Camunda Run for production
Tips on how to build Camunda Run for productionTips on how to build Camunda Run for production
Tips on how to build Camunda Run for production
camunda services GmbH
 
Process Driven Customer Interaction
Process Driven Customer InteractionProcess Driven Customer Interaction
Process Driven Customer Interaction
camunda services GmbH
 
Exploring Automation in Government
Exploring Automation in GovernmentExploring Automation in Government
Exploring Automation in Government
camunda services GmbH
 
The Pulse of Process Automation
The Pulse of Process AutomationThe Pulse of Process Automation
The Pulse of Process Automation
camunda services GmbH
 
Blitzumfrage zur aktuellen Nutzung von Prozessautomatisierung in Unternehmen
Blitzumfrage zur aktuellen Nutzung von Prozessautomatisierung in UnternehmenBlitzumfrage zur aktuellen Nutzung von Prozessautomatisierung in Unternehmen
Blitzumfrage zur aktuellen Nutzung von Prozessautomatisierung in Unternehmen
camunda services GmbH
 
Webinar - A Developer's Quick Start Guide to Open Source Process Automation U...
Webinar - A Developer's Quick Start Guide to Open Source Process Automation U...Webinar - A Developer's Quick Start Guide to Open Source Process Automation U...
Webinar - A Developer's Quick Start Guide to Open Source Process Automation U...
camunda services GmbH
 
Extending human workflow preparing people and processes for the digital era w...
Extending human workflow preparing people and processes for the digital era w...Extending human workflow preparing people and processes for the digital era w...
Extending human workflow preparing people and processes for the digital era w...
camunda services GmbH
 
Camunda BPM 7.13 Webinar
Camunda BPM 7.13 WebinarCamunda BPM 7.13 Webinar
Camunda BPM 7.13 Webinar
camunda services GmbH
 
[Webinar] Camunda Optimize Release 3.0
[Webinar] Camunda Optimize Release 3.0[Webinar] Camunda Optimize Release 3.0
[Webinar] Camunda Optimize Release 3.0
camunda services GmbH
 
Webinar: Monitoring & Orchestrating Your Microservices Landscape using Workfl...
Webinar: Monitoring & Orchestrating Your Microservices Landscape using Workfl...Webinar: Monitoring & Orchestrating Your Microservices Landscape using Workfl...
Webinar: Monitoring & Orchestrating Your Microservices Landscape using Workfl...
camunda services GmbH
 
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
camunda services GmbH
 
Process Automation Forum Zurich, finnova AG Bankware
Process Automation Forum Zurich, finnova AG BankwareProcess Automation Forum Zurich, finnova AG Bankware
Process Automation Forum Zurich, finnova AG Bankware
camunda services GmbH
 
Process Automation Forum Munich, Swiss Life
Process Automation Forum Munich, Swiss LifeProcess Automation Forum Munich, Swiss Life
Process Automation Forum Munich, Swiss Life
camunda services GmbH
 
Process Automation Forum Vienna, A1 & J-IT
Process Automation Forum Vienna, A1 & J-ITProcess Automation Forum Vienna, A1 & J-IT
Process Automation Forum Vienna, A1 & J-IT
camunda services GmbH
 
Process Automation Forum Vienna, Raiffeisen
Process Automation Forum Vienna, RaiffeisenProcess Automation Forum Vienna, Raiffeisen
Process Automation Forum Vienna, Raiffeisen
camunda services GmbH
 
Process Automation Forum Düsseldorf, Provinzial Rheinland Versicherung AG
Process Automation Forum Düsseldorf, Provinzial Rheinland Versicherung AGProcess Automation Forum Düsseldorf, Provinzial Rheinland Versicherung AG
Process Automation Forum Düsseldorf, Provinzial Rheinland Versicherung AG
camunda services GmbH
 
[Webinar] BPM Renaissance: 5 Tips to Thrive in a Cloud-Native World
[Webinar] BPM Renaissance: 5 Tips to Thrive in a Cloud-Native World[Webinar] BPM Renaissance: 5 Tips to Thrive in a Cloud-Native World
[Webinar] BPM Renaissance: 5 Tips to Thrive in a Cloud-Native World
camunda services GmbH
 

Mehr von camunda services GmbH (20)

Using Camunda on Kubernetes through Operators
Using Camunda on Kubernetes through OperatorsUsing Camunda on Kubernetes through Operators
Using Camunda on Kubernetes through Operators
 
Predictive Process Monitoring in Camunda
Predictive Process Monitoring in CamundaPredictive Process Monitoring in Camunda
Predictive Process Monitoring in Camunda
 
Camunda Product Update – The present and the future of Process Automation
Camunda Product Update – The present and the future of Process AutomationCamunda Product Update – The present and the future of Process Automation
Camunda Product Update – The present and the future of Process Automation
 
Tips on how to build Camunda Run for production
Tips on how to build Camunda Run for productionTips on how to build Camunda Run for production
Tips on how to build Camunda Run for production
 
Process Driven Customer Interaction
Process Driven Customer InteractionProcess Driven Customer Interaction
Process Driven Customer Interaction
 
Exploring Automation in Government
Exploring Automation in GovernmentExploring Automation in Government
Exploring Automation in Government
 
The Pulse of Process Automation
The Pulse of Process AutomationThe Pulse of Process Automation
The Pulse of Process Automation
 
Blitzumfrage zur aktuellen Nutzung von Prozessautomatisierung in Unternehmen
Blitzumfrage zur aktuellen Nutzung von Prozessautomatisierung in UnternehmenBlitzumfrage zur aktuellen Nutzung von Prozessautomatisierung in Unternehmen
Blitzumfrage zur aktuellen Nutzung von Prozessautomatisierung in Unternehmen
 
Webinar - A Developer's Quick Start Guide to Open Source Process Automation U...
Webinar - A Developer's Quick Start Guide to Open Source Process Automation U...Webinar - A Developer's Quick Start Guide to Open Source Process Automation U...
Webinar - A Developer's Quick Start Guide to Open Source Process Automation U...
 
Extending human workflow preparing people and processes for the digital era w...
Extending human workflow preparing people and processes for the digital era w...Extending human workflow preparing people and processes for the digital era w...
Extending human workflow preparing people and processes for the digital era w...
 
Camunda BPM 7.13 Webinar
Camunda BPM 7.13 WebinarCamunda BPM 7.13 Webinar
Camunda BPM 7.13 Webinar
 
[Webinar] Camunda Optimize Release 3.0
[Webinar] Camunda Optimize Release 3.0[Webinar] Camunda Optimize Release 3.0
[Webinar] Camunda Optimize Release 3.0
 
Webinar: Monitoring & Orchestrating Your Microservices Landscape using Workfl...
Webinar: Monitoring & Orchestrating Your Microservices Landscape using Workfl...Webinar: Monitoring & Orchestrating Your Microservices Landscape using Workfl...
Webinar: Monitoring & Orchestrating Your Microservices Landscape using Workfl...
 
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
 
Process Automation Forum Zurich, finnova AG Bankware
Process Automation Forum Zurich, finnova AG BankwareProcess Automation Forum Zurich, finnova AG Bankware
Process Automation Forum Zurich, finnova AG Bankware
 
Process Automation Forum Munich, Swiss Life
Process Automation Forum Munich, Swiss LifeProcess Automation Forum Munich, Swiss Life
Process Automation Forum Munich, Swiss Life
 
Process Automation Forum Vienna, A1 & J-IT
Process Automation Forum Vienna, A1 & J-ITProcess Automation Forum Vienna, A1 & J-IT
Process Automation Forum Vienna, A1 & J-IT
 
Process Automation Forum Vienna, Raiffeisen
Process Automation Forum Vienna, RaiffeisenProcess Automation Forum Vienna, Raiffeisen
Process Automation Forum Vienna, Raiffeisen
 
Process Automation Forum Düsseldorf, Provinzial Rheinland Versicherung AG
Process Automation Forum Düsseldorf, Provinzial Rheinland Versicherung AGProcess Automation Forum Düsseldorf, Provinzial Rheinland Versicherung AG
Process Automation Forum Düsseldorf, Provinzial Rheinland Versicherung AG
 
[Webinar] BPM Renaissance: 5 Tips to Thrive in a Cloud-Native World
[Webinar] BPM Renaissance: 5 Tips to Thrive in a Cloud-Native World[Webinar] BPM Renaissance: 5 Tips to Thrive in a Cloud-Native World
[Webinar] BPM Renaissance: 5 Tips to Thrive in a Cloud-Native World
 

20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

  • 1. EA und BPM Zwischen Anspruch und Wirklichkeit Jakob Freund
  • 2.
  • 3. Kurzvita Jakob Freund (Master of Science in Business Computing) Jakob Freund 2005 2007 2008 Geschäftsführer Consultant Solution Architect Gründer / Analyst / Berater Leiter BPM Expertenkreis Berlin / Co-Autor BPM Body of Knowledge Gründer / Gesamtkoordinator Autor / Gastdozent
  • 4. BPM – Die nächste große Welle? Jakob Freund
  • 5. „ Unsere Prozesse? Haben wir voll im Griff!“ Organisation und Systeme Geschäftsprozesse Jakob Freund BPM – Die nächste große Welle?
  • 6.
  • 7. Die zwei Strömungen von BPM Ablauforganisation Business Process Reengineering - BPR Geschäftsprozess- Management - GPM Workflow-Management SOA => Service-Orchestrierung Dokumenten-Management – Systeme – DMS (u.a.) Enterprise Appliation Integration – EAI Organisationslehre bis 1990 1990 - 2000 ab 2000 ab 2004 ab 2000 ab 2005 Business Process Management - BPM Organisation IT Jakob Freund BPM – Die nächste große Welle?
  • 8.
  • 10. Ernüchterung: „Schrankware“ Jakob Freund Daily Doing ändert sich Schwer Verfügbare Modelle Fehler in der Erhebung Unklare Modelle Falsche Modelle Veraltete Modelle Ungenaue Modelle Schrank- ware Mangelnde Akzeptanz „ Prozess- Tapeten“ Unbekannte Modelle Hoffnungen vs. Erfahrungen
  • 11. Ernüchterung: „There‘s no magic!“ Modelling Monitoring EAI / SOA Human Workflow Business IT Magic Process Engine Jakob Freund Hoffnungen vs. Erfahrungen
  • 12.
  • 13.
  • 14. … und was lernen wir daraus? BPM funktioniert nicht wie versprochen ? BPM wird zukünftig ignoriert Man beschäftigt sich „bodenständig“ mit BPM Chancen verpassen Chancen erkennen Jakob Freund Hoffnungen vs. Erfahrungen
  • 16. Beispiel - Transparenter Prozess? Jakob Freund Quelle: Abubakker, „ How To Create Better Looking Process Maps”, www.bpmenterprise.com Chancen
  • 17. (Anti-)Pattern helfen bei der Modellierung Jakob Freund Quelle: Abubakker, „ How To Create Better Looking Process Maps”, www.bpmenterprise.com Chancen
  • 18. Prozesse können rollenspezifisch kommuniziert werden Jakob Freund Prozesslandkarte Prozessdiagramm Prozessdokumentation Prozessmodell Chancen
  • 19. Notationen werden präziser Jakob Freund Chancen BPMN
  • 20. Prozessautomatisierung = Automatisierte Steuerung Jakob Freund Task Zuweisung Service Aufruf Task Zuweisung IT Δ Durchlaufzeit Execution Engine Human Workflow Human Workflow SOA IT IT Chancen
  • 21.
  • 22. Prozessorientierung kann „sanft“ etabliert werden Jakob Freund Quelle: BPM Body of Knowledge der gfo Chancen
  • 23. Möglichkeiten zur Orientierung: Gesamtkonzepte Jakob Freund
  • 24.
  • 25. BPM Body of Knowledge 1 Business Process Management (BPM) 1.1 BPM-Einführung mit Strategie 1.2 Entwicklung BPM-Konzept 1.3 Kosten/Nutzen von BPM 2 Personal und Struktur 2.1 BPM-Rollen und Verantwortlichkeiten 2.2 Prozessorientierte Aufbauorganisation 2.3 Personalentwicklung für BPM 6 IT beim BPM 6.1 BPM-Softwareprodukte 6.2 Prozessautomatisierung 6.3 Prozessorientiertes IT-Management 3 Strategische Prozessausrichtung 3.1 Strategieorientierung und -umsetzung 3.2 Prozessmodelle 3.3 Kernprozesse 3.4 Outsourcing von Prozessen 4 Prozessgestaltung 4.1 Prozessziele 4.2 Prozessdesign 4.3 Prozessmodellierung 4.4 Prozesssimulation und -bewertung 5 Prozesscontrolling und -optimierung 5.1 Prozesscontrolling 5.2 Prozessbenchmarking 5.3 Prozessoptimierung 5.4 Prozessrisikomanagement 7 Kultur beim BPM 7.1 Prozessorientierte Unternehmenskultur 7.2 Kommunikationskonzept 7.3 Mitarbeitereinbindung Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Gesamtkonzepte
  • 26. Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen Jakob Freund
  • 27. Die BPM-Expertenkreise der gfo Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
  • 28.
  • 29. BPM-Netzwerk.de Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
  • 30. Entwicklung und Zusammensetzung Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
  • 31. Prinzip des BPM-Profils: 76 Themen zu BPM Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
  • 32. Notationen und Execution Languages Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
  • 33. BPM-Software Jakob Freund Möglichkeiten zur Orientierung: Initiativen
  • 34. Das richtige Werkzeug finden Jakob Freund
  • 35.
  • 36. Warum BPM-Software (in Deutschland) gekauft wird Quelle: BPM-Software 2007, eine Befragung von BPM-Guide.de Jakob Freund Das richtige Werkzeug finden
  • 37. Problematik der BPM-Toolauswahl Jakob Freund Probleme bleiben ungelöst U. wissen generell nicht, was BPM-Tools sind/bieten U. brechen Evaluierungen ab U. wählen ungeeignete Tools aus BPM als Thema ist allgemein und abstrakt Verschiedene Methoden unter dem Begriff „ BPM“ Hohe Hetero- genität des Marktes „ BPM“ ist Buzz-Word Potentiale werden nicht realisiert Es wird keine BPM-Software beschafft Auch völlig themenfremde Tools „können“ BPM U. können Produktmerkmale nicht nutzenorientiert intepretieren Abbildung der Methodenvielfalt Im Toolmarkt geringe Transparenz des Marktes U.-Berater sind nicht neutral Große Anbieter verkaufen eigene Tools über Cross-Selling BPM-Projekte scheitern BPM ist als Thema nicht mehr akzeptiert Studien/Events betrachten nur Bruchteil des Marktes U. finden kein geeignetes Tool Geringe Abgrenz- barkeit des Marktes
  • 38.
  • 39. Tool-Vergleich über Nutzwertanalyse Jakob Freund Das richtige Werkzeug finden Kriterium Gewicht Tool 1 Tool 2 Beurteilung Bewertung Beurteilung Bewertung Kriterium 1 4 50 200 80 320 Kriterium 2 2 60 120 90 180 Kriterium 3 1 50 50 50 50 Entscheidung 370 550
  • 40.
  • 41. Ein Empfehlungssystem für BPM-Software Jakob Freund 10 76 246 >30 Das richtige Werkzeug finden
  • 42. Vielen Dank – Fragen? Jakob Freund Später fragen: [email_address]