Integrierte BPM-Projektmethodik (IBPM)<br />Dirk Slama, inubit AG (dirk.slama@inubit.com)<br />Ralph Nelius, Deutsche Post...
Vorstellung<br />Dirk Slama<br />inubit AG - integrating your business and IT<br />Head of SOA/BPM Governance<br />Ralph N...
Der lange Weg von Six Sixma zu XPDL<br />Six Sigma<br />XPDL<br />
Enterprise BPM<br />Dirk Slama, Ralph Neliusdpunkt.Verlag, 2011<br />Schwerpunkte<br />IBPM<br />Integrierte BPM Projektme...
IBPM<br />
Herausforderungen im Projekt<br />Planung<br />Prozessportal<br />Anforderungsmanagement<br />Abgrenzung<br />Ajax<br />Pr...
BPM-Projekte<br /><ul><li>Sollten durch eine BPM-spezifische Projekt-methodik unterstützt werden!</li></ul>Sind anders als...
Das Rad nicht neu erfinden!<br />Es gibt heute bereits eine Menge von Projekt-Methodiken und Vorgehensmodellen<br />Ration...
IBPM extrahiert Best Practices aus vielen BPM-Projekten…<br />
…und integriert diese zu einer BPM-spezifischen Projektmethodik<br />IBPM Framework<br />IBPM Patterns<br />IBPM Vorgehens...
IBPM Framework: Prozessperspektive<br />
IBPM Framework: Serviceperspektive<br />
Ableitung des IBPM-Frameworks<br />
IBPM Framework<br />
Welche Modellstruktur / welche Details in welcher Phase?<br />Explizite Modellierung des BPMS?<br />Modellbrüche zw. Phase...
Fachbereich<br />Supply IT<br />Demand IT<br />
Funktionale vs. Prozessorganisation<br />Explizite Rollen vs. Implizite Rollen / Regeln<br />Woher kommen die Rollen/Recht...
Unterschiedliche Arten von Aufgaben verstehen – Dauer, Komplexität, etc.<br />Ggf. Microflows für komplexe Tasks (=> UI De...
Was ist Prozessfluss, was ist Entscheidungslogik?<br />Gateways vs. Regelbaum<br />Art der Regeln<br />Regelbaum, Regeltab...
Prozess-Intelligence vs. klassische BI<br />BI: Prozessergebnis<br />PI: Prozessablauf<br />Ziele verstehen<br />Produktio...
Fachlich<br />Fachliche Komponenten<br />Fachliche Services<br />SOA Schichten<br />Technisch<br />Tech. Komponenten<br />...
<ul><li>Prozesse müssen im Umsetzungsdesign die Möglichkeiten bzw. Limitationen der Anwendungslandschaft berücksichtigen
Prozessinseln vermeiden!</li></li></ul><li>
<ul><li>Korrelation zw. BPMN und UI ist noch schwach
Patterns ausnützen!
Generische UI Patterns
BPM-spezifische Patterns
BPMN für Microflows (?)</li></ul>UI Design und Usability ist wichtigster Faktor für Akzeptanz durch Endanwender<br />BPM F...
Zustände<br />BPMN suggeriert, dass keine Zustandsmatrix notwendig ist<br />In der Praxis notwendig<br />Schnittstellen<br...
Klassenmodelle vs. XLM-Schnittstellen<br />Fachliche Lesbarkeit<br />Performance<br />Greenfieldvs Legacy<br />Datenhoheit...
SOA-Schichten vs. N-Tier Architektur<br />Implementierungs-alternativen<br />Wie viel „BPMS, ESB, BRMS“ braucht es tatsäch...
Betriebskonzept<br />
IBPM<br />IBPM Framework<br />IBPM Patterns<br />IBPM Vorgehensmodell<br />
Patterns<br />
Beispiel<br />Nutzer-initiierter Task<br />
IBPM<br />IBPM Framework<br />IBPM Patterns<br />IBPM Vorgehensmodell<br />
Vorgehensmodell<br />
Umsetzung<br />
Ausblick: EBPM<br />
EBPM - Übersicht<br />
Schnittstelle EBPM/IBPM<br />
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Integrierte BPM Projektmethodik

2.221 Aufrufe

Veröffentlicht am

"Integrierte BPM Projektmethodik" auf der JAX 2011

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.221
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
31
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Integrierte BPM Projektmethodik

  1. 1. Integrierte BPM-Projektmethodik (IBPM)<br />Dirk Slama, inubit AG (dirk.slama@inubit.com)<br />Ralph Nelius, Deutsche Post AG (ralph.nelius@deutschepost.de)<br />
  2. 2. Vorstellung<br />Dirk Slama<br />inubit AG - integrating your business and IT<br />Head of SOA/BPM Governance<br />Ralph Nelius<br />Deutsche Post AG<br />Enterprise-Architekt<br />
  3. 3. Der lange Weg von Six Sixma zu XPDL<br />Six Sigma<br />XPDL<br />
  4. 4. Enterprise BPM<br />Dirk Slama, Ralph Neliusdpunkt.Verlag, 2011<br />Schwerpunkte<br />IBPM<br />Integrierte BPM Projektmethodik<br />EBPM<br />Enterprise BPM Framework<br />Fallbeispiele und Expertenmeinungen<br />Credit Suisse, Degussa Bank, Lufthansa, BAA Heathrow, Deutsche Post<br />
  5. 5. IBPM<br />
  6. 6. Herausforderungen im Projekt<br />Planung<br />Prozessportal<br />Anforderungsmanagement<br />Abgrenzung<br />Ajax<br />Projektziele<br />J2EE<br />Java<br />WSDL<br />Analyse<br />UI Flow<br />MQ Series<br />Prozessmonitor<br />XSLT<br />CORBA<br />UseCases<br />BPMN<br />Design<br />UI Design<br />COBOL<br />JSR170<br />BPMS<br />C#<br />SOAP<br />ProcessMetrics<br />UML<br />Ruby on Rails<br />Umsetzung<br />CICS<br />JQuery<br />BPEL<br />XSD<br />Error Handling<br />Spring<br />Hibernate<br />WSDL<br />Tasklist<br />RUP<br />Business Rules<br />Oracle<br />EPK<br />UDDI<br />DMS<br />DecisionTree<br />Process State<br />KPIs<br />Stellvertreterregelung<br />Business Objects<br />
  7. 7. BPM-Projekte<br /><ul><li>Sollten durch eine BPM-spezifische Projekt-methodik unterstützt werden!</li></ul>Sind anders als andere Projekte<br />Folgend meistens einer bestimmten Struktur<br />Paket-<br />Software<br />Eigen-<br />entwicklung<br />BPM<br />
  8. 8. Das Rad nicht neu erfinden!<br />Es gibt heute bereits eine Menge von Projekt-Methodiken und Vorgehensmodellen<br />Rational Unified Process (RUP), V-Modell, Agile/SCRUM, …<br />Keine davon adressiert die spezifischen Herausforderungen in einem BPM-Projekt<br />Prozessmodellierung, Prozessorganisation, Task Management, Business Rules, KPI-Analyse<br />B2B Prozesse, EDI<br />Zusammenspiel Prozess und SOA-Komponenten<br />Detaillierungs-Ebenen in der Modellierung<br />
  9. 9. IBPM extrahiert Best Practices aus vielen BPM-Projekten…<br />
  10. 10. …und integriert diese zu einer BPM-spezifischen Projektmethodik<br />IBPM Framework<br />IBPM Patterns<br />IBPM Vorgehensmodell<br />
  11. 11. IBPM Framework: Prozessperspektive<br />
  12. 12. IBPM Framework: Serviceperspektive<br />
  13. 13. Ableitung des IBPM-Frameworks<br />
  14. 14. IBPM Framework<br />
  15. 15. Welche Modellstruktur / welche Details in welcher Phase?<br />Explizite Modellierung des BPMS?<br />Modellbrüche zw. Phasen zulassen?<br />Roundtrip-Engineering?<br />Existierende Anwendungen berücksichtigen?<br />Prozessvarianten?<br />Multi-Kanal Prozesse?<br />
  16. 16. Fachbereich<br />Supply IT<br />Demand IT<br />
  17. 17. Funktionale vs. Prozessorganisation<br />Explizite Rollen vs. Implizite Rollen / Regeln<br />Woher kommen die Rollen/Rechte-Informationen? <br />Ggf. „Mini-EAI“-Projekt einplanen!<br />Administrations-Tools und Prozesse?<br />
  18. 18.
  19. 19. Unterschiedliche Arten von Aufgaben verstehen – Dauer, Komplexität, etc.<br />Ggf. Microflows für komplexe Tasks (=> UI Design)?<br />Zu viel Task-Steuerung vermeiden!<br />Nutzer- vs. systeminitiierte Tasks<br />Kanban: Push vs. Pull-Prozesse<br />
  20. 20.
  21. 21. Was ist Prozessfluss, was ist Entscheidungslogik?<br />Gateways vs. Regelbaum<br />Art der Regeln<br />Regelbaum, Regeltabelle, Natursprachliche Regeln<br />Rollen: RuleAuthor, …<br />Dediziertes BRMS?<br />Datenbereitstellung<br />Governance<br />Regel-Validierung, Deployment und Retiremement<br />Freigaben<br />
  22. 22.
  23. 23. Prozess-Intelligence vs. klassische BI<br />BI: Prozessergebnis<br />PI: Prozessablauf<br />Ziele verstehen<br />Produktionssteuerung<br />Prozessoptimierung<br />Strategische Steuerung<br />Unterschiedliche Sichten<br />Monitoring und Alerting<br />Prozessleitstand<br />Dashboard<br />
  24. 24.
  25. 25. Fachlich<br />Fachliche Komponenten<br />Fachliche Services<br />SOA Schichten<br />Technisch<br />Tech. Komponenten<br />Aufrufbeziehungen und Schnittstellen<br />Kopplungsarchitektur<br />Werkzeug: SOA Maps<br />Übersicht über Anwendungslandschaft aus SOA-Perspektive<br />„Inverses Prozess-modell“<br />
  26. 26. <ul><li>Prozesse müssen im Umsetzungsdesign die Möglichkeiten bzw. Limitationen der Anwendungslandschaft berücksichtigen
  27. 27. Prozessinseln vermeiden!</li></li></ul><li>
  28. 28. <ul><li>Korrelation zw. BPMN und UI ist noch schwach
  29. 29. Patterns ausnützen!
  30. 30. Generische UI Patterns
  31. 31. BPM-spezifische Patterns
  32. 32. BPMN für Microflows (?)</li></ul>UI Design und Usability ist wichtigster Faktor für Akzeptanz durch Endanwender<br />BPM Forms vs. Web 2.0 Frameworks<br />Portal/Portlets vs. monolithische UIs<br />
  33. 33.
  34. 34. Zustände<br />BPMN suggeriert, dass keine Zustandsmatrix notwendig ist<br />In der Praxis notwendig<br />Schnittstellen<br />UI/Prozess<br />Process/Basic Services<br />Daten<br />Wie viele Daten „am Prozess“?<br />Implementierung<br />Engine vs. Code<br />
  35. 35.
  36. 36. Klassenmodelle vs. XLM-Schnittstellen<br />Fachliche Lesbarkeit<br />Performance<br />Greenfieldvs Legacy<br />Datenhoheit <br />Lebenszyklus der Geschäftsobjekte<br />Stammdaten-verwaltung<br />Datenintegrität: Fehler, Transaktionen<br />Zugriffsrechte<br />
  37. 37.
  38. 38. SOA-Schichten vs. N-Tier Architektur<br />Implementierungs-alternativen<br />Wie viel „BPMS, ESB, BRMS“ braucht es tatsächlich?<br />Ggf. MDD als Option<br />Systemarchitektur<br />HA & Clustering<br />Sicherheit<br />Betriebskonzept<br />
  39. 39. Betriebskonzept<br />
  40. 40. IBPM<br />IBPM Framework<br />IBPM Patterns<br />IBPM Vorgehensmodell<br />
  41. 41. Patterns<br />
  42. 42. Beispiel<br />Nutzer-initiierter Task<br />
  43. 43. IBPM<br />IBPM Framework<br />IBPM Patterns<br />IBPM Vorgehensmodell<br />
  44. 44. Vorgehensmodell<br />
  45. 45. Umsetzung<br />
  46. 46. Ausblick: EBPM<br />
  47. 47. EBPM - Übersicht<br />
  48. 48. Schnittstelle EBPM/IBPM<br />
  49. 49. Essentiell: Mit unterschiedliche Perspektiven umgehen!<br />BPM/SOA/EAM CC:<br />Elfenbeinturm?<br />Projektleiter:<br />Macher, Egoist per Definition?<br />
  50. 50. Enterprise bpm im web<br />
  51. 51. Enterprise BPM im Web<br />IBPM und EBPM Online<br />Blog, Fachexperten<br />Themenschwerpunkte, z.B.<br />Komplettes IBPM Beispiel<br />BPM und QS<br />Demnächst<br />Dokumentenvorlagen<br />Prozessvarianten<br />…<br />www.enterprise-bpm.org<br />
  52. 52. Vielen dank!<br />

×