SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Mit Controlling auf dem richtigen Weg – Controller Service professionell organisiert Dr. Klaus Eiselmayer Trainer und Partner der Controller Akademie AG Herausgeber Controller Magazin Vorstand Verlag für ControllingWissen AG [email_address]
Wird der Service in Anspruch genommen?
Wird der Service in Anspruch genommen?
Wird der Service in Anspruch genommen?
Controlling lebt von der Zusammenarbeit Controller - Dienst bietet  ökonomische Meß- und  Regeltechnik Kompetenz für Kunden Produkte Techniken im Profit-    Service-   Cost-Center Manager betreiben  was ... Methodenarchitekt verantwortlich  für Transparenz bezüglich ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],CONTROLLING Kenn-zahlen
Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager Controller Unser Ideal: Kommt auch vor: Absenderorientiertes Rechnungswesen
Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager Controller Unser Ideal: Kommt auch vor: Controller als Rechenknecht Controller als ökonomischer Sparringspartner
Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager 1 Manager 2 Controller 1 Controller 2
Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager 1 Manager 2 Controller 1 Controller 2 Vier mögliche Berichtswege
Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager 1 Manager 2 Controller 1 Controller 2
Wie nun Controller-Leistung steigern
SWOT-Analyse für Controller ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],S trenghts positiv negativ zukünftig heute W eaknesses O pportunities T hreats
Potenzialprofil für Controller Originalbeispiel
Arbeitsverteilungsanalyse für Controller Arbeiten Zeit Zusatzinfos ,[object Object],[object Object],??  % 100 % Nutzer Frequenz Umfang Hilfsmittel ... ??  % Ergebnis ...
Strategisches Formular für Controller Kundenziel Prozessziel Finanz- und Innovationsziel Leitbild: ,[object Object],[object Object],[object Object],Ziele: ,[object Object],[object Object],[object Object],Strategien: ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Prämissen: ,[object Object],[object Object],Maßnahmen: ,[object Object],[object Object]
Veränderung hat mehrere Dimensionen M ethode O rganisation V erhalten E instellung Sache Mensch Beeinflussbarkeit Wirksamkeit
Das eigene oberste Ziel kennen ROI Menge Qualität Zeit Kosten Verhalten Einstellung Verändern Berichten Auf „internen  Märkten“ Zusagen konsequent einhalten ,[object Object],[object Object],[object Object],Termin-treue Kosten- bewusstsein Q:
Veränderung auf allen Ebenen aktiv gestalten M ethode O rganisation V erhalten E instellung Sache Mensch Mitglied sein, im Management-Team Arbeiten delegieren (Self Controlling der Manager erreichen) Planungs- und Forecastprozess begleiten Strat. Planung moderieren ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Interner Berater sein, nicht Zahlen“klauber“ Anderen helfen, ihre Arbeit erfolgreicher zu gestalten (Demut = Mut zu dienen) Mit gutem Beispiel vorangehen: spar-sam, bescheiden, pünktlich, ehrlich, standhaft
Seien Sie Gestalter! Controlling hat viele Facetten, entscheiden und gestalten Sie selbst, wie es bei Ihnen im Unternehmen und für Sie persönlich „laufen“ soll! ENDE
Auf welche Produkteigenschaften kommt es an? Kriterien Gewicht 5  4  3  2  1 Punkte Potenzialprofil Schnell Fehlerfrei Kompetent ... ... ... ++ + o - -- 20 15 15 .. .. .. 100 % 100 45 60 .. .. .. 400 S trenghts Stärken positiv negativ zukünftig heute SWOT-Analyse W eaknesses Schwächen O pportunities Chancen T hreats Risiken
Auf welche Produkteigenschaften kommt es an? Arbeiten Zeit Zusatzinfos Arbeitsverteilung Monatsbericht erstellen Daten sammeln Grafiken aufbereiten Gespräche führen ... ... 30 10 10 .. .. .. 100 % Nutzer Frequenz Umfang Hilfsmittel ...
Auf welche Produkteigenschaften kommt es an? Leitbild: Strategisches Formular Ziele: Strategien: Prämissen: Maßnahmen: Umsetzungsplanung
Schaffen Sie Transparenz über den Wert Ihrer Produkte! Veränderung auf allen Ebenen aktiv gestalten Sache Mensch Material Fähigkeiten Kenntnisse wir liegen „schief“... M ethoden Techniken O rganisation V erhalten Handeln E instellung Gestalt- barkeit Wirksam- keit

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Metriken@agile
Metriken@agileMetriken@agile
Metriken@agile
Stefan ROOCK
 
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
TWT
 
Projektmanagement professionalisieren
Projektmanagement professionalisierenProjektmanagement professionalisieren
Projektmanagement professionalisieren
Hagen Management
 
MBO Seminar Assessment Center
MBO Seminar Assessment CenterMBO Seminar Assessment Center
MBO Seminar Assessment Center
Judith Weller
 
Best Practices für eine moderne Unternehmenssteuerung
Best Practices für eine moderne UnternehmenssteuerungBest Practices für eine moderne Unternehmenssteuerung
Best Practices für eine moderne Unternehmenssteuerung
BOARD_de
 
Stabile, planbare Projekte - auch während der digitalen Transformation: Proje...
Stabile, planbare Projekte - auch während der digitalen Transformation: Proje...Stabile, planbare Projekte - auch während der digitalen Transformation: Proje...
Stabile, planbare Projekte - auch während der digitalen Transformation: Proje...
Gernot Sauerborn
 
Mit den richtigen KPIs im Reporting zu besseren Entscheidungen
Mit den richtigen KPIs im Reporting zu besseren EntscheidungenMit den richtigen KPIs im Reporting zu besseren Entscheidungen
Mit den richtigen KPIs im Reporting zu besseren Entscheidungen
BOARD_de
 
Kluge Excel-Tools erleichtern die Budgetierung für Hotels
Kluge Excel-Tools erleichtern die Budgetierung für HotelsKluge Excel-Tools erleichtern die Budgetierung für Hotels
Kluge Excel-Tools erleichtern die Budgetierung für Hotels
RHC Real Hotel Controlling GmbH
 
Module und Roadmap
Module und RoadmapModule und Roadmap
Module und Roadmap
Tiberius Dumitru
 
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria ConsultingHCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
Sopra Steria Consulting
 
Mitarbeitergespräch - Mehrwert statt Leerlauf
Mitarbeitergespräch - Mehrwert statt LeerlaufMitarbeitergespräch - Mehrwert statt Leerlauf
Mitarbeitergespräch - Mehrwert statt Leerlauf
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Der Tagesumsatzbericht der RHC "Daily"
Der Tagesumsatzbericht der RHC "Daily"Der Tagesumsatzbericht der RHC "Daily"
Der Tagesumsatzbericht der RHC "Daily"
RHC Real Hotel Controlling GmbH
 
Einfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementEinfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung Projektmanagement
Jürgen Bruns
 
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
Gernot Sauerborn
 
KPI Driven-Development in der Praxis - XP Days Germany
KPI Driven-Development in der Praxis - XP Days GermanyKPI Driven-Development in der Praxis - XP Days Germany
KPI Driven-Development in der Praxis - XP Days Germany
David Völkel
 
Warum Lean Management aktueller denn je ist!
Warum Lean Management aktueller denn je ist!Warum Lean Management aktueller denn je ist!
Warum Lean Management aktueller denn je ist!
Learning Factory
 
Lean-Administration einfach begreifbar machen
Lean-Administration einfach begreifbar machenLean-Administration einfach begreifbar machen
Lean-Administration einfach begreifbar machen
Lean Knowledge Base UG
 
Leadvise Workforce Management Excellence
Leadvise Workforce Management ExcellenceLeadvise Workforce Management Excellence
Leadvise Workforce Management Excellence
Dr. Axel Vinke
 

Was ist angesagt? (20)

Metriken@agile
Metriken@agileMetriken@agile
Metriken@agile
 
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
5 Ratschläge für Ihren Weg zur digitalen Unternehmenskultur
 
Projektmanagement professionalisieren
Projektmanagement professionalisierenProjektmanagement professionalisieren
Projektmanagement professionalisieren
 
MBO Seminar Assessment Center
MBO Seminar Assessment CenterMBO Seminar Assessment Center
MBO Seminar Assessment Center
 
Best Practices für eine moderne Unternehmenssteuerung
Best Practices für eine moderne UnternehmenssteuerungBest Practices für eine moderne Unternehmenssteuerung
Best Practices für eine moderne Unternehmenssteuerung
 
Stabile, planbare Projekte - auch während der digitalen Transformation: Proje...
Stabile, planbare Projekte - auch während der digitalen Transformation: Proje...Stabile, planbare Projekte - auch während der digitalen Transformation: Proje...
Stabile, planbare Projekte - auch während der digitalen Transformation: Proje...
 
Mit den richtigen KPIs im Reporting zu besseren Entscheidungen
Mit den richtigen KPIs im Reporting zu besseren EntscheidungenMit den richtigen KPIs im Reporting zu besseren Entscheidungen
Mit den richtigen KPIs im Reporting zu besseren Entscheidungen
 
Kluge Excel-Tools erleichtern die Budgetierung für Hotels
Kluge Excel-Tools erleichtern die Budgetierung für HotelsKluge Excel-Tools erleichtern die Budgetierung für Hotels
Kluge Excel-Tools erleichtern die Budgetierung für Hotels
 
KPI Management
KPI ManagementKPI Management
KPI Management
 
Module und Roadmap
Module und RoadmapModule und Roadmap
Module und Roadmap
 
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria ConsultingHCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
 
Mitarbeitergespräch - Mehrwert statt Leerlauf
Mitarbeitergespräch - Mehrwert statt LeerlaufMitarbeitergespräch - Mehrwert statt Leerlauf
Mitarbeitergespräch - Mehrwert statt Leerlauf
 
Der Tagesumsatzbericht der RHC "Daily"
Der Tagesumsatzbericht der RHC "Daily"Der Tagesumsatzbericht der RHC "Daily"
Der Tagesumsatzbericht der RHC "Daily"
 
Einfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementEinfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung Projektmanagement
 
Businessplanung die Investoren überzeugt
Businessplanung die Investoren überzeugtBusinessplanung die Investoren überzeugt
Businessplanung die Investoren überzeugt
 
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
 
KPI Driven-Development in der Praxis - XP Days Germany
KPI Driven-Development in der Praxis - XP Days GermanyKPI Driven-Development in der Praxis - XP Days Germany
KPI Driven-Development in der Praxis - XP Days Germany
 
Warum Lean Management aktueller denn je ist!
Warum Lean Management aktueller denn je ist!Warum Lean Management aktueller denn je ist!
Warum Lean Management aktueller denn je ist!
 
Lean-Administration einfach begreifbar machen
Lean-Administration einfach begreifbar machenLean-Administration einfach begreifbar machen
Lean-Administration einfach begreifbar machen
 
Leadvise Workforce Management Excellence
Leadvise Workforce Management ExcellenceLeadvise Workforce Management Excellence
Leadvise Workforce Management Excellence
 

Ähnlich wie 10 eiselmayer

Tekom jt 2013 schaffner sturz kennzahlensystem
Tekom jt 2013 schaffner sturz   kennzahlensystemTekom jt 2013 schaffner sturz   kennzahlensystem
Tekom jt 2013 schaffner sturz kennzahlensystem
Michael Schaffner (Prof. Dr.-Ing.)
 
Tekom jt 2013 schaffner sturz kennzahlensystem
Tekom jt 2013 schaffner sturz   kennzahlensystemTekom jt 2013 schaffner sturz   kennzahlensystem
Tekom jt 2013 schaffner sturz kennzahlensystem
Michael Schaffner (Prof. Dr.-Ing.)
 
ASA Kurzpräsentation
ASA KurzpräsentationASA Kurzpräsentation
ASA Kurzpräsentation
ICV
 
Anforderungen und Scope im Projekt - was leistet die Business Analyse?
Anforderungen und Scope im Projekt - was leistet die Business Analyse?Anforderungen und Scope im Projekt - was leistet die Business Analyse?
Anforderungen und Scope im Projekt - was leistet die Business Analyse?
microTOOL GmbH
 
Die Zukunft der Personalarbeit ist kundenzentriert
Die Zukunft der Personalarbeit ist kundenzentriertDie Zukunft der Personalarbeit ist kundenzentriert
Die Zukunft der Personalarbeit ist kundenzentriert
HRpepper
 
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Praxistage
 
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM&O GmbH
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Wolfgang Schmidt
 
Tekom jt 2012 schaffner sturz workshop kennzahlen
Tekom jt 2012 schaffner sturz   workshop kennzahlenTekom jt 2012 schaffner sturz   workshop kennzahlen
Tekom jt 2012 schaffner sturz workshop kennzahlen
Michael Schaffner (Prof. Dr.-Ing.)
 
Fuehrung im Vertrieb
Fuehrung im VertriebFuehrung im Vertrieb
Fuehrung im Vertriebsicking_ic
 
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Jacek Helle
 
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Alexander Goettling
 
Transline seminar 2013 schaffner ziele und leistungskennzahlen
Transline seminar 2013 schaffner   ziele und leistungskennzahlenTransline seminar 2013 schaffner   ziele und leistungskennzahlen
Transline seminar 2013 schaffner ziele und leistungskennzahlen
Michael Schaffner (Prof. Dr.-Ing.)
 
DHC Unternehmenspräsentation
DHC UnternehmenspräsentationDHC Unternehmenspräsentation
DHC Unternehmenspräsentation
DHC_GmbH
 
Produkt Produkt Manager
Produkt Produkt ManagerProdukt Produkt Manager
Produkt Produkt Manager
Oliver Belikan
 
Verstehen Sie Operategisch
Verstehen Sie OperategischVerstehen Sie Operategisch
Verstehen Sie Operategisch
socialnetwork.de
 
141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de
change-factory
 
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 SekundenLernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Diamant Software GmbH & Co. KG
 
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
d.velop international
 
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
AnnaPauels
 

Ähnlich wie 10 eiselmayer (20)

Tekom jt 2013 schaffner sturz kennzahlensystem
Tekom jt 2013 schaffner sturz   kennzahlensystemTekom jt 2013 schaffner sturz   kennzahlensystem
Tekom jt 2013 schaffner sturz kennzahlensystem
 
Tekom jt 2013 schaffner sturz kennzahlensystem
Tekom jt 2013 schaffner sturz   kennzahlensystemTekom jt 2013 schaffner sturz   kennzahlensystem
Tekom jt 2013 schaffner sturz kennzahlensystem
 
ASA Kurzpräsentation
ASA KurzpräsentationASA Kurzpräsentation
ASA Kurzpräsentation
 
Anforderungen und Scope im Projekt - was leistet die Business Analyse?
Anforderungen und Scope im Projekt - was leistet die Business Analyse?Anforderungen und Scope im Projekt - was leistet die Business Analyse?
Anforderungen und Scope im Projekt - was leistet die Business Analyse?
 
Die Zukunft der Personalarbeit ist kundenzentriert
Die Zukunft der Personalarbeit ist kundenzentriertDie Zukunft der Personalarbeit ist kundenzentriert
Die Zukunft der Personalarbeit ist kundenzentriert
 
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
 
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
BPM Club Köln, 03.11.16: Frank Ahlrichs über Prozessorientiertes Unternehmens...
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
 
Tekom jt 2012 schaffner sturz workshop kennzahlen
Tekom jt 2012 schaffner sturz   workshop kennzahlenTekom jt 2012 schaffner sturz   workshop kennzahlen
Tekom jt 2012 schaffner sturz workshop kennzahlen
 
Fuehrung im Vertrieb
Fuehrung im VertriebFuehrung im Vertrieb
Fuehrung im Vertrieb
 
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
 
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
 
Transline seminar 2013 schaffner ziele und leistungskennzahlen
Transline seminar 2013 schaffner   ziele und leistungskennzahlenTransline seminar 2013 schaffner   ziele und leistungskennzahlen
Transline seminar 2013 schaffner ziele und leistungskennzahlen
 
DHC Unternehmenspräsentation
DHC UnternehmenspräsentationDHC Unternehmenspräsentation
DHC Unternehmenspräsentation
 
Produkt Produkt Manager
Produkt Produkt ManagerProdukt Produkt Manager
Produkt Produkt Manager
 
Verstehen Sie Operategisch
Verstehen Sie OperategischVerstehen Sie Operategisch
Verstehen Sie Operategisch
 
141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de
 
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 SekundenLernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
 
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
 
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
 

Mehr von aloahe2

ICV Mediadaten 2024.pdf
ICV Mediadaten 2024.pdfICV Mediadaten 2024.pdf
ICV Mediadaten 2024.pdf
aloahe2
 
Ideenwerkstatt_Quarterly_2022_36_DE.pdf
Ideenwerkstatt_Quarterly_2022_36_DE.pdfIdeenwerkstatt_Quarterly_2022_36_DE.pdf
Ideenwerkstatt_Quarterly_2022_36_DE.pdf
aloahe2
 
ICV_Value_Partner.pdf
ICV_Value_Partner.pdfICV_Value_Partner.pdf
ICV_Value_Partner.pdf
aloahe2
 
Mediadaten 2023 ICV Internationaler Controller Verein.pdf
Mediadaten 2023 ICV Internationaler Controller Verein.pdfMediadaten 2023 ICV Internationaler Controller Verein.pdf
Mediadaten 2023 ICV Internationaler Controller Verein.pdf
aloahe2
 
ICV Mediadaten 2023.pdf
ICV Mediadaten 2023.pdfICV Mediadaten 2023.pdf
ICV Mediadaten 2023.pdf
aloahe2
 
ICV_Mitgliedschaft_Inhalte.pdf
ICV_Mitgliedschaft_Inhalte.pdfICV_Mitgliedschaft_Inhalte.pdf
ICV_Mitgliedschaft_Inhalte.pdf
aloahe2
 
ICV Fachkreis Unternehmensbewertung
ICV Fachkreis UnternehmensbewertungICV Fachkreis Unternehmensbewertung
ICV Fachkreis Unternehmensbewertung
aloahe2
 
ICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPAICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPA
aloahe2
 
Rainer linse
Rainer linseRainer linse
Rainer linsealoahe2
 
8 forum wm_einladung_programm
8 forum wm_einladung_programm8 forum wm_einladung_programm
8 forum wm_einladung_programmaloahe2
 
Studienbericht green  controlling final
Studienbericht green      controlling finalStudienbericht green      controlling final
Studienbericht green  controlling finalaloahe2
 
Circulo controlling 10_y_11.03.11
Circulo controlling 10_y_11.03.11Circulo controlling 10_y_11.03.11
Circulo controlling 10_y_11.03.11
aloahe2
 
Programa y inscripcion_10_y_11.03.11
Programa y inscripcion_10_y_11.03.11Programa y inscripcion_10_y_11.03.11
Programa y inscripcion_10_y_11.03.11
aloahe2
 
Quartalsbericht 1012
Quartalsbericht 1012Quartalsbericht 1012
Quartalsbericht 1012aloahe2
 
Quartalsbericht 1009
Quartalsbericht 1009Quartalsbericht 1009
Quartalsbericht 1009aloahe2
 
Quartals bericht 2010-ii icv pr-ausschuss
Quartals bericht 2010-ii  icv pr-ausschussQuartals bericht 2010-ii  icv pr-ausschuss
Quartals bericht 2010-ii icv pr-ausschussaloahe2
 
Quartals bericht 2010-i icv pr-ausschuss
Quartals bericht 2010-i  icv pr-ausschussQuartals bericht 2010-i  icv pr-ausschuss
Quartals bericht 2010-i icv pr-ausschussaloahe2
 
Protokoll gauting 2011
Protokoll gauting 2011Protokoll gauting 2011
Protokoll gauting 2011aloahe2
 
Quartalsbericht 1012
Quartalsbericht 1012Quartalsbericht 1012
Quartalsbericht 1012aloahe2
 
Cc2011 programm final3
Cc2011 programm final3Cc2011 programm final3
Cc2011 programm final3aloahe2
 

Mehr von aloahe2 (20)

ICV Mediadaten 2024.pdf
ICV Mediadaten 2024.pdfICV Mediadaten 2024.pdf
ICV Mediadaten 2024.pdf
 
Ideenwerkstatt_Quarterly_2022_36_DE.pdf
Ideenwerkstatt_Quarterly_2022_36_DE.pdfIdeenwerkstatt_Quarterly_2022_36_DE.pdf
Ideenwerkstatt_Quarterly_2022_36_DE.pdf
 
ICV_Value_Partner.pdf
ICV_Value_Partner.pdfICV_Value_Partner.pdf
ICV_Value_Partner.pdf
 
Mediadaten 2023 ICV Internationaler Controller Verein.pdf
Mediadaten 2023 ICV Internationaler Controller Verein.pdfMediadaten 2023 ICV Internationaler Controller Verein.pdf
Mediadaten 2023 ICV Internationaler Controller Verein.pdf
 
ICV Mediadaten 2023.pdf
ICV Mediadaten 2023.pdfICV Mediadaten 2023.pdf
ICV Mediadaten 2023.pdf
 
ICV_Mitgliedschaft_Inhalte.pdf
ICV_Mitgliedschaft_Inhalte.pdfICV_Mitgliedschaft_Inhalte.pdf
ICV_Mitgliedschaft_Inhalte.pdf
 
ICV Fachkreis Unternehmensbewertung
ICV Fachkreis UnternehmensbewertungICV Fachkreis Unternehmensbewertung
ICV Fachkreis Unternehmensbewertung
 
ICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPAICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPA
 
Rainer linse
Rainer linseRainer linse
Rainer linse
 
8 forum wm_einladung_programm
8 forum wm_einladung_programm8 forum wm_einladung_programm
8 forum wm_einladung_programm
 
Studienbericht green  controlling final
Studienbericht green      controlling finalStudienbericht green      controlling final
Studienbericht green  controlling final
 
Circulo controlling 10_y_11.03.11
Circulo controlling 10_y_11.03.11Circulo controlling 10_y_11.03.11
Circulo controlling 10_y_11.03.11
 
Programa y inscripcion_10_y_11.03.11
Programa y inscripcion_10_y_11.03.11Programa y inscripcion_10_y_11.03.11
Programa y inscripcion_10_y_11.03.11
 
Quartalsbericht 1012
Quartalsbericht 1012Quartalsbericht 1012
Quartalsbericht 1012
 
Quartalsbericht 1009
Quartalsbericht 1009Quartalsbericht 1009
Quartalsbericht 1009
 
Quartals bericht 2010-ii icv pr-ausschuss
Quartals bericht 2010-ii  icv pr-ausschussQuartals bericht 2010-ii  icv pr-ausschuss
Quartals bericht 2010-ii icv pr-ausschuss
 
Quartals bericht 2010-i icv pr-ausschuss
Quartals bericht 2010-i  icv pr-ausschussQuartals bericht 2010-i  icv pr-ausschuss
Quartals bericht 2010-i icv pr-ausschuss
 
Protokoll gauting 2011
Protokoll gauting 2011Protokoll gauting 2011
Protokoll gauting 2011
 
Quartalsbericht 1012
Quartalsbericht 1012Quartalsbericht 1012
Quartalsbericht 1012
 
Cc2011 programm final3
Cc2011 programm final3Cc2011 programm final3
Cc2011 programm final3
 

10 eiselmayer

  • 1. Mit Controlling auf dem richtigen Weg – Controller Service professionell organisiert Dr. Klaus Eiselmayer Trainer und Partner der Controller Akademie AG Herausgeber Controller Magazin Vorstand Verlag für ControllingWissen AG [email_address]
  • 2. Wird der Service in Anspruch genommen?
  • 3. Wird der Service in Anspruch genommen?
  • 4. Wird der Service in Anspruch genommen?
  • 5.
  • 6. Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager Controller Unser Ideal: Kommt auch vor: Absenderorientiertes Rechnungswesen
  • 7. Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager Controller Unser Ideal: Kommt auch vor: Controller als Rechenknecht Controller als ökonomischer Sparringspartner
  • 8. Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager 1 Manager 2 Controller 1 Controller 2
  • 9. Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager 1 Manager 2 Controller 1 Controller 2 Vier mögliche Berichtswege
  • 10. Controlling lebt von der Zusammenarbeit Manager 1 Manager 2 Controller 1 Controller 2
  • 12.
  • 14.
  • 15.
  • 16. Veränderung hat mehrere Dimensionen M ethode O rganisation V erhalten E instellung Sache Mensch Beeinflussbarkeit Wirksamkeit
  • 17.
  • 18.
  • 19. Seien Sie Gestalter! Controlling hat viele Facetten, entscheiden und gestalten Sie selbst, wie es bei Ihnen im Unternehmen und für Sie persönlich „laufen“ soll! ENDE
  • 20. Auf welche Produkteigenschaften kommt es an? Kriterien Gewicht 5 4 3 2 1 Punkte Potenzialprofil Schnell Fehlerfrei Kompetent ... ... ... ++ + o - -- 20 15 15 .. .. .. 100 % 100 45 60 .. .. .. 400 S trenghts Stärken positiv negativ zukünftig heute SWOT-Analyse W eaknesses Schwächen O pportunities Chancen T hreats Risiken
  • 21. Auf welche Produkteigenschaften kommt es an? Arbeiten Zeit Zusatzinfos Arbeitsverteilung Monatsbericht erstellen Daten sammeln Grafiken aufbereiten Gespräche führen ... ... 30 10 10 .. .. .. 100 % Nutzer Frequenz Umfang Hilfsmittel ...
  • 22. Auf welche Produkteigenschaften kommt es an? Leitbild: Strategisches Formular Ziele: Strategien: Prämissen: Maßnahmen: Umsetzungsplanung
  • 23. Schaffen Sie Transparenz über den Wert Ihrer Produkte! Veränderung auf allen Ebenen aktiv gestalten Sache Mensch Material Fähigkeiten Kenntnisse wir liegen „schief“... M ethoden Techniken O rganisation V erhalten Handeln E instellung Gestalt- barkeit Wirksam- keit

Hinweis der Redaktion

  1. In dieser Folie ist rechts oben neben der gelben Titelbox ein animiertes Viereck „versteckt“, das auf Klick transparent „ erscheint“. Dieses dient nur dazu Striche, die am Tablet-PC gezeichnet wurden zu löschen (per Klick) ohne dass mit diesem Klick die nächste Folie eingeblendet wird.
  2. In dieser Folie ist rechts oben neben der gelben Titelbox ein animiertes Viereck „versteckt“, das auf Klick transparent „ erscheint“. Dieses dient nur dazu Striche, die am Tablet-PC gezeichnet wurden zu löschen (per Klick) ohne dass mit diesem Klick die nächste Folie eingeblendet wird.
  3. In dieser Folie ist rechts oben neben der gelben Titelbox ein animiertes Viereck „versteckt“, das auf Klick transparent „ erscheint“. Dieses dient nur dazu Striche, die am Tablet-PC gezeichnet wurden zu löschen (per Klick) ohne dass mit diesem Klick die nächste Folie eingeblendet wird.
  4. In dieser Folie ist rechts oben neben der gelben Titelbox ein animiertes Viereck „versteckt“, das auf Klick transparent „ erscheint“. Dieses dient nur dazu Striche, die am Tablet-PC gezeichnet wurden zu löschen (per Klick) ohne dass mit diesem Klick die nächste Folie eingeblendet wird.
  5. In dieser Folie ist rechts oben neben der gelben Titelbox ein animiertes Viereck „versteckt“, das auf Klick transparent „ erscheint“. Dieses dient nur dazu Striche, die am Tablet-PC gezeichnet wurden zu löschen (per Klick) ohne dass mit diesem Klick die nächste Folie eingeblendet wird.
  6. In dieser Folie ist rechts oben neben der gelben Titelbox ein animiertes Viereck „versteckt“, das auf Klick transparent „ erscheint“. Dieses dient nur dazu Striche, die am Tablet-PC gezeichnet wurden zu löschen (per Klick) ohne dass mit diesem Klick die nächste Folie eingeblendet wird.