Intelliact AG
Siewerdtstrasse 8
CH-8050 Zürich
Tel. +41 (44) 315 67 40
Mail mail@intelliact.ch
Web http://www.intelliact.c...
Agenda
 Technologie
 Potential der sich bietenden Konzepte
 Erfahrungsbericht
 Hard- und Software Produkte
 Ausblick
...
Technologie
 Die Idee von Terminal-Diensten ist nicht neu
 Terminals / Mainframe (ab 1960)
 Rückgang durch die Verbreit...
Technologie
 Wieso also nicht auch für den Desktop im Engineering Bereich oder
gar CAD Workstations?
 Mangelnde Performa...
Technologie
 Wo stehen wir heute? Wie kann hohe Leistung heute auch remote
verfügbar gemacht werden?
 Verbesserte Protok...
Mässig für 3D geeignet
Für 3D ungeeignet
Bedarf spezieller Treiber
und Software
Technologie
 Vor- und Nachteile dieser Me...
Potential der sich bietenden Konzepte
 Mehrfachnutzung der zur Verfügung stehenden Hardware
PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 7...
Potential der sich bietenden Konzepte
 Optimierte Übertragung der Daten
PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 8
PLM OPEN HOURS
Pro ...
Potential der sich bietenden Konzepte
 Zentrale Verwaltung und Skalierbarkeit
PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 9
PLM OPEN HOUR...
Potential der sich bietenden Konzepte
 Schutz der Daten und Sicherheit
PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 10
PLM OPEN HOURS
Pro ...
Potential der sich bietenden Konzepte
 Hardwarekosten sind besser planbar, weil sich fast alles im
Rechenzentrum befindet...
Erfahrungsbericht: Extended Workbench in Indien
 Anforderungen:
 Fünf Personen
 Brauchen Zugriff auf Systeme in der Sch...
Erfahrungsbericht: Extended Workbench in Indien
 Betrachtete Lösungen
 Einführung eines PDM Systems.
 Nutzen der besteh...
Erfahrungsbericht: Extended Workbench in Indien
 Gewählte Lösung:
Virtual Desktop Infrastructure mit genügend Leistung
 ...
Hardware Produkte
 nVidia GRID
 vGPU
 AMD Radeon Sky
 vGPU
 Aktuell mit Fokus auf GaaS
PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 15...
Software Produkte
 Citrix XenDesktop HDX 3D Pro
 Unterstützt alle Techniken
 Aktuell die einzige Software die vGPU unte...
Ausblick
 Amazon AppStream
 Amazon EC2 + Amazon Web Services
 Leistungsfähige Workstations in der Cloud
 Stärkere Verb...
Fazit
 Die Technologien sind da, es müssen bei der Host-Performance keine
Kompromisse mehr eingegangen werden
 Durch zen...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Konzepte für Remote-CAD

688 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Möglichkeiten für ressourcenoptimierte CAD-Umgebungen haben sich in den vergangenen Jahren gewandelt. In den kommenden PLM Open Hours möchten wir beleuchten, wie sich aus den alten Terminaldiensten mittlerweile starke Möglichkeiten für Remote-CAD entwickelt haben, um aus der Ferne zu arbeiten. Aus den zugrunde liegenden Technologien ergeben sich neu nutzbare Potentiale. Zudem möchten wir darauf eingehen, welche Produkte diese neuen Technologien nutzen und in welche Richtung sie sich weiter entwickeln.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
688
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
90
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Konzepte für Remote-CAD

  1. 1. Intelliact AG Siewerdtstrasse 8 CH-8050 Zürich Tel. +41 (44) 315 67 40 Mail mail@intelliact.ch Web http://www.intelliact.ch Konzepte für Remote-CAD (Citrix, VMware, Amazon) Manuel Killer, 16.02.2015 INTELLIACT PLM OPEN HOURS
  2. 2. Agenda  Technologie  Potential der sich bietenden Konzepte  Erfahrungsbericht  Hard- und Software Produkte  Ausblick  Fazit PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 2 PLM OPEN HOURS - KONZEPTE FÜR REMOTE-CAD
  3. 3. Technologie  Die Idee von Terminal-Diensten ist nicht neu  Terminals / Mainframe (ab 1960)  Rückgang durch die Verbreitung des Personal Computer (1980)  Windows Terminal Server / Remote Desktop (1998)  Heute sind sie stark verbreitet  Software as a Service «SaaS» (Cloud, Apps)  Virtual Desktop Infrastructure «VDI»  Infrastructure as a Service «IaaS»  Neueste Trends  Gaming as a Service (GaaS) PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 3 PLM OPEN HOURS
  4. 4. Technologie  Wieso also nicht auch für den Desktop im Engineering Bereich oder gar CAD Workstations?  Mangelnde Performance weil oft nur im Zusammenhang mit Virtualisierung gewünscht  Ungenügende Grafikleistung in virtualisierten Setups «Die Grafikkarte, das schwarze Schaf der Virtualisierung»  Keine unmittelbaren Kostenersparnisse PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 4 PLM OPEN HOURS
  5. 5. Technologie  Wo stehen wir heute? Wie kann hohe Leistung heute auch remote verfügbar gemacht werden?  Verbesserte Protokolle – «Wie Remote Desktop, einfach besser!»  Hardwarefunktionen zur Unterstützung der Virtualisierung  Grafikkarten-Virtualisierung – Komplett in Software virtualisiert (Ungenügend für 3D!) – Shared GPU: Hypervisor als Übersetzer zwischen der virtuellen Maschine und der Grafikkarte – GPU Passthrough: Der Hypervisor reicht die Grafikkarte ohne Virtualisierung weiter an die virtuelle Maschine – vGPU: Durch Hardwarefunktionen unterstützte Virtualisierung der Grafikkarte PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 5 PLM OPEN HOURS
  6. 6. Mässig für 3D geeignet Für 3D ungeeignet Bedarf spezieller Treiber und Software Technologie  Vor- und Nachteile dieser Methoden PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 6 PLM OPEN HOURS Leistung&Kompatibilität Anzahl gleichzeitiger Benutzer Dedizierte Maschine GPU Passthrough Shared GPU In Software virtualisiert vGPU HW-gestützte Virtualisierung der Grafikkarte
  7. 7. Potential der sich bietenden Konzepte  Mehrfachnutzung der zur Verfügung stehenden Hardware PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 7 PLM OPEN HOURS Pro Contra Follow-the-Sun Nutzung von Hardware. Alte Hardware kann als «Thinclient» weiter genutzt werden. Mobiler Arbeitsplatz auch für den Engineer. Ohne konstant bestehende Netzwerkverbindung kann nicht gearbeitet werden.
  8. 8. Potential der sich bietenden Konzepte  Optimierte Übertragung der Daten PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 8 PLM OPEN HOURS Pro Contra Checkout und Checkin über eine kurze Distanz: Anstelle vieler Daten in kurzer Zeit, werden konstant wenige Daten übertragen. Es kann auf Replikation verzichtet werden. Ohne konstant bestehende Netzwerkverbindung kann nicht gearbeitet werden. CAD-Daten Bildschirminhalt & Benutzereingaben VDI
  9. 9. Potential der sich bietenden Konzepte  Zentrale Verwaltung und Skalierbarkeit PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 9 PLM OPEN HOURS Pro Contra Es müssen nicht mehr viele einzelne Computer verwaltet werden. Updates, Patches und Treiber müssen nur einmal im System-Image eingespielt werden. Virtuelle Maschinen sind schnell erstellt (auch für Ext. Mitarbeiter). Administratoren müssen auf den Tools ausgebildet werden. Benutzer zu bedienen die individuelle Anforderungen haben kann im Extremfall schwieriger sein, wie die Verwaltung einer physischen Maschine.
  10. 10. Potential der sich bietenden Konzepte  Schutz der Daten und Sicherheit PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 10 PLM OPEN HOURS Pro Contra Die Daten müssen nur noch an einem Ort geschützt werden. Die Daten verbleiben zu jedem Zeitpunkt im eigenen Rechenzentrum. Das Rechenzentrum wird zum «Single Point of Failure», ein Ausfall betrifft gleich eine grosse Zahl von Anwendern.
  11. 11. Potential der sich bietenden Konzepte  Hardwarekosten sind besser planbar, weil sich fast alles im Rechenzentrum befindet. PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 11 PLM OPEN HOURS Pro Contra Anstelle vieler, verteilter Maschinen muss nur eine einzelne, leistungsfähige Infrastruktur an einem zentralen Ort verwaltet werden. Thinclients lassen sich über längere Zeit nutzen als Client Computer. Es muss einmalig ein grösseres Investment getätigt werden. Im Gegensatz zu Client Maschinen die sich über die Zeit ersetzen oder aufrüsten lassen.
  12. 12. Erfahrungsbericht: Extended Workbench in Indien  Anforderungen:  Fünf Personen  Brauchen Zugriff auf Systeme in der Schweiz – Mail – Netzlaufwerke – ERP (SAP) – CAD (Siemens Solid Edge)  Sollen arbeiten können «wie wenn sie in der Schweiz sitzen würden»  Herausforderungen:  Kein PDM das Replikation unterstützt (Solid Edge Insight im Einsatz).  Ist es in zwei Monaten machbar? PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 12 PLM OPEN HOURS
  13. 13. Erfahrungsbericht: Extended Workbench in Indien  Betrachtete Lösungen  Einführung eines PDM Systems.  Nutzen der bestehenden Application-Streaming Umgebung einer anderen Geschäftseinheit.  Virtual Desktop Infrastructure mit genügend Leistung PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 13 PLM OPEN HOURS
  14. 14. Erfahrungsbericht: Extended Workbench in Indien  Gewählte Lösung: Virtual Desktop Infrastructure mit genügend Leistung  Citrix XenDesktop HDX 3D Pro  Gründe – Kommt der Anforderung «wie wenn sie in der Schweiz sitzen» am nächsten – Liess sich in kürzester Zeit umsetzen – Tiefe Kosten PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 14 PLM OPEN HOURS
  15. 15. Hardware Produkte  nVidia GRID  vGPU  AMD Radeon Sky  vGPU  Aktuell mit Fokus auf GaaS PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 15 PLM OPEN HOURS Grafikkarten Verkäufe (Stand Q2 2014) 68% Grafikfunktion in der CPU 32% Diskrete Grafikkarten 62% nVidia 37.9% AMD 0.1% Matrox, S3
  16. 16. Software Produkte  Citrix XenDesktop HDX 3D Pro  Unterstützt alle Techniken  Aktuell die einzige Software die vGPU unterstützt  VMware Horizon View  Unterstützt Shared GPU (vSGA) und GPU Passthrough (vDGA)  Microsoft VDI  Unterstützt Shared GPU (RemoteFX)  Kleinere Anbieter mit zum Teil neuen Konzepten  MokaFive  Kaziva VDI-in-a Box (von Citrix aufgekauft)  Wanova Mirage (zentrale Verwaltung nicht virtualisierter Clients, von VMware aufgekauft) PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 16 PLM OPEN HOURS
  17. 17. Ausblick  Amazon AppStream  Amazon EC2 + Amazon Web Services  Leistungsfähige Workstations in der Cloud  Stärkere Verbreitung von vGPU PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 17 PLM OPEN HOURS
  18. 18. Fazit  Die Technologien sind da, es müssen bei der Host-Performance keine Kompromisse mehr eingegangen werden  Durch zentrale Verwaltung kann der Verwaltungsaufwand reduziert werden  Virtuelle Desktops können schnell verfügbar gemacht werden  Die Verlagerung ins Rechenzentrum kann helfen, strikte Anforderungen an Datenschutz umzusetzen  Remote CAD kann Datenreplikation ersetzen/ergänzen PLM OPEN HOURS _ 16.02.2015 18 PLM OPEN HOURS Physische Maschinen, Server-hosted VDI und Cloud Angebote haben ihre spezifischen Anwendungsfälle und schliessen sich gegenseitig nicht aus.

×