SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 17
INTELLIACT
PLM OPEN HOURS
PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)

Thomas Lutz, 11.02.2013

Intelliact AG
Siewerdtstrasse 8
CH-8050 Zürich
Tel. +41 (44) 315 67 40
Mail mail@intelliact.ch
Web http://www.intelliact.ch
EINLEITUNG
Inhalt

Teil 1 - Prozesse                              Teil 2 - Technologien


   Systemarchitektur                             Transportkonzepte

   Objekte                                       Datenformate

   Events                                        Betrieb




    INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                           2
PROZESSE




 INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013   4
PROZESSE
 Systemarchitektur

    Definition Basiskonzept
          Treiber für das Basiskonzept
             – Anforderungen und Lasten aus dem Business
             – Strategische Inputs
                  – „design anywhere - produce everywhere“
          Einordnung der Bereiche in die Systeme


Basiskonzept                                                 Architekturvarianten




     INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                       5
PROZESSE
Änderungshoheiten - Beispiele

   Dokumente
         CAD - PDM
                                                  • Anforderungen Markt –
         Produktionskonzepte - ERP                 System Engineering / Produkt
                                                    Management
   Artikel                                       • Innovation

         Erzeugung - PDM
         Benennung - PDM
         Vertriebssichten - ERP
         Logistische Artikel PDM                 PDM                              ERP
   Stücklisten und Strukturen
         Stücklisten
            – Generische Produktstruktur - PDM
            – Engineering BOM – PDM
                                                   • Änderungswesen                      • Industrialisierung
            – Engineering BOM  Manufact. BOM –    • Release Management                  • Release Managemen
              PDM/ERP
         Strukturänderungen - PDM
         Strukturergänzungen – PDM/ERP

    INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                                        6
PROZESSE
Bsp. Artikelübergabe PDM  ERP

   Getrennte Nummernkreise PDM / ERP
         Eigener Nummernkreis in PDM
         Übergabe Artikel bei Statuswechsel Bsp.:
          Freigabe
         Evtl. Rückmeldung Artikelstatus
         Vorteil: Einfache Implementierung
         Implementierbar ohne Schnittstelle



   Externe Nummernvergabe Artikel in PDM
         Nummer für Artikel in PDM aus ERP System oder
          anderem System
         Dunkelanlage Artikel in ERP
         Vorteil: Artikelnummer schon früh im Prozess
          bekannt und reserviert

    INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013              7
PROZESSE
Stücklisten

   PDM
         Freigabe der Stückliste in PDM

                                                          PDM   ERP
   Schnittstelle
         Stückliste kann nur angelegt werden wenn ALLE
          Artikel im ERP System bekannt/übertragen
            Anlageprozess in PDM (rekursive Freigabe)
            Konsistenzcheck in der Schnittstelle




    INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                          8
PROZESSE
   Events: Durchgängige Prozesse - Revision und Reifegrad

                      PDM                                                 ERP

Hoheit
in PDM           Freigabe Entwicklung
                 90’000’000 A
                                                   Freigabe Entwicklung
                    Freigegeben
                    123456                         90’000’000 A



                                                                  Freigabe Produktion    Aussteuerung
                 Freigabe Produktion
  PLM




                                                                  90’000’000 A             Strategie
                 90’000’000 A


                In Änderung                                       Änderungsanzeige
                90’000’000 B                                      90’000’000 A
                                                                                            Einsteuerung
                 Freigabe Entwicklung                                                         Strategie
                                                                  Freigabe Entwicklung
                 90’000’000 B
                                                                  90’000’000 B



                                                                                         Hoheit in ERP

        INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                                           9
PROZESSE
    Änderungsprozess – PDM - SAP

  3-stufiges Änderungswesen in den Stammdaten
Änderungsantrag ECR   Änderungsauftrag ECO Änderungseinführung OCM




                                                                                    Änderungsfreigabe
                                  ECR Genehmigung
•     Intern/Extern                                 •   Dokumente                                       •   Einkaufsbestellungen
•     Machbarkeit                                   •   CAD/Zeichnungen                                 •   Bestände




                                                                                                                                                 ECN
•     Kosten                                        •   Materialstämme                                  •   Arbeitspläne
•     Auswirkungen                                  •   Konstruktions-Stücklisten                       •   Fertigungsstücklisten
•     Verwendungen                                  •   …                                               •   Materialstämme
•     …                                                                                                 •   Fertigungsaufträge



                                                                                                                              1010 A
PDM               ECR                                   ECO                                             Task 1
                                                                                                                              1010 B


                                                           Änderungs-                                                         1010 A
SAP                                                          stamm                                                            1010 B


                                                                                                                               1010 B     gültig ab

                                                                                                                               1010 A     ungültig

                                                                                                                              Bewegungs
       INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                                                                 daten                  10
TECHNOLOGIEN




 INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013   11
TECHNOLOGIEN
Inhalte der Spezifikation

    Die Basis ist in jedem Fall der Anwendungsfall bzw. die definierten Prozesse

1.     Beschreibung der beteiligten Komponenten und der prinzipiellen
       Datenflüsse
2.     Definition der Schnittstellen-Parameter (In/Out bzw. Request/Response)
3.     Wahl der Transportkonzepte und Konkretisierung der Datenstrukturen
       (wird EAI für die Integration mehrerer Systeme verwendet, sollte zusätzlich
       ein abstraktes, skalierbares Mittelschichtsobjekt definiert werden)
4.     Zuordnung der Daten (Feldmapping, Transformationen,
       Inhaltsanpassungen)
5.     Klären der Reihenfolge und der Parallelisierbarkeit. Sequenzdiagramme
       helfen bei der Visualisierung von asynchronen Abläufen




     INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                   12
TECHNOLOGIEN
Transportkonzepte
   Dateisystem
         Gemeinsamer Austauschbereich auf Filesystem (oder FTP, Wedav, etc.)       PDM         ERP
            + Komplexität
            + Implementierung
            - Transaktionshandling
            - Polling z.T. Ressourcenintensiv und schwierig zu überwachen
   Direkte Integration über API
         Direkter Aufruf von ERP-Funktionsbausteinen aus PDM
         Beispiel SAP RFC (Remote Function Call)
            + Funktionalität                                                        PDM         ERP
            - Implementierung (proprietär)                                          API          API
            - Betrieb (Kosten bei Upgrades)
   Service-Ansatz (SOA)
         Bereitstellung von (Web-)Services auf den Systemen
         Konsumieren der Services gegenseitig
            + Investitionskosten gesichert, da Services auch von anderen Systemen   PDM           ERP
            genutzt werden können (Mehrfachverwendung möglich)
            + Transaktionshandling auf Level Request/Response (ohne EAI)
            + Funktionalität
            + Implementierung




                                                                                          EAI
            - Verfügbarkeit von Webservices nicht bei allen Systemen gegeben
                                                                                    PDM           ERP



    INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                                           13
TECHNOLOGIEN
Datenformate

Format                Eigenschaften                 Möglichkeiten        Nutzung          Positiv/Negativ

XML                   •   Strukturiert              •   Validieren       •   Webservice   + Know-How weit
                      •   Standardisiertes und      •   Transformieren   •   File         verbreitet
http://de.wikipedi        normiertes Format         •   Elemente                          + Menschenlesbar
a.org/wiki/XML                                          adressieren                       - Overhead der
                                                                                          Syntax

JSON                  •   Strukturiert              •   Elemente         •   Webservice   + Für Front- und
                      •   Standardisiertes Format       adressieren                       Backend-Services
http://de.wikipedi    •   Breite Verwendung im                                            geeignet
a.org/wiki/JSON           Internet                                                        + Menschenlesbar

Flatfile (Bsp. CSV)   •   Flach: nur eine                                •   File         + Simpel und
                          Liste/Tabelle oder ein                                          einfach
                          einzelner Datensatz                                             - Encoding
                                                                                          schwierig
                                                                                          - Polling-Prozess
                                                                                          aufwändig




   INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                                                   14
TECHNOLOGIEN
Reihenfolgen

Synchron                                       Asynchron
   Es wird gewartet (blockiert), bis             Prozess wird nicht blockiert
    die vorherige Kommunikation                   Auf Antworten vorheriger
    abgeschlossen ist                              Anfragen wird nicht gewartet
   Die Reihenfolge wird                               Bsp: Anfragen von Stückliste und
    eingehalten                                         Bewegungsdaten
         Bsp: Einfügen von Artikeln und
          Stücklisten




    INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                               15
TECHNOLOGIEN
Betrieb und Housekeeping

   Schnittstelle muss überwacht werden
         Administration der Schnittstelle
         Transaktionsüberwachung
   Umgang mit Fehlern und Sonderfällen
         Regelung der Ausnahmen (Unterbrüche und Fehler)
         Ausarbeitung von Szenarien
           – Bsp.: Artikel soll gelöscht werden  PDM , ERP
   Durch die Schnittstelle wird ein Gesamtsystem bereit gestellt
         Schnittstelle dadurch kritische Komponente
            – Bsp. Externe Nummernvergabe: Artikelanlage in PDM nur möglich wenn ERP
              Schnittstelle funktioniert




    INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                                      16
ZUSAMMENFASSUNG




 INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013   17
PROZESSE UND TECHNOLOGIEN
Zusammenfassung

   Die PLM Systemarchitektur beeinflusst massgeblich das
    Schnittstellenkonzept

   Empfohlene Vorgehensweise
      1.   Anwendungsfall und Basiskonzept
      2.   Abbildung auf die Systeme
      3.   Variantenentscheid und Systemkonzept
      4.   Schnittstellenkonzept


   Prozess und Technologie über alle Konzeptionsschritte beachten




    INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013                         18

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

The Future of BPM: Tips, Trends & Customer Pain Points
The Future of BPM: Tips, Trends & Customer Pain PointsThe Future of BPM: Tips, Trends & Customer Pain Points
The Future of BPM: Tips, Trends & Customer Pain PointsBonitasoft
 
SAP- HCM mini project report on - Design Enterprise Structure in Personnel Ad...
SAP- HCM mini project report on - Design Enterprise Structure in Personnel Ad...SAP- HCM mini project report on - Design Enterprise Structure in Personnel Ad...
SAP- HCM mini project report on - Design Enterprise Structure in Personnel Ad...Vijeth Karthik
 
Dilip sadh mm wm overview
Dilip sadh  mm wm overviewDilip sadh  mm wm overview
Dilip sadh mm wm overviewdilipsadh
 
PLM and ERP: Separated by a common Bill of Materials (BOM)
PLM and ERP: Separated by a common Bill of Materials (BOM)PLM and ERP: Separated by a common Bill of Materials (BOM)
PLM and ERP: Separated by a common Bill of Materials (BOM)Oleg Shilovitsky
 
Sap Overview pdf
Sap Overview pdfSap Overview pdf
Sap Overview pdfpimporn
 
SAP MM Online Training Course | Webinar's Presentation
SAP MM Online Training Course | Webinar's PresentationSAP MM Online Training Course | Webinar's Presentation
SAP MM Online Training Course | Webinar's PresentationEnterprise Business Solutions
 
Value Reference Model - Enterprise Architecture
Value Reference Model  - Enterprise ArchitectureValue Reference Model  - Enterprise Architecture
Value Reference Model - Enterprise ArchitectureArnaldo Colombo
 
Sap mm functionality and technical configuration
Sap mm functionality and technical configurationSap mm functionality and technical configuration
Sap mm functionality and technical configurationKrish Penjarla
 
SAP REAL ESTATE
SAP REAL ESTATESAP REAL ESTATE
SAP REAL ESTATEeFM srl
 
Benchmark TNP Consultants sur les outils du DPO - GDPR
Benchmark TNP Consultants sur les outils du DPO - GDPRBenchmark TNP Consultants sur les outils du DPO - GDPR
Benchmark TNP Consultants sur les outils du DPO - GDPRTNP Consultant
 
Bulletin board in IBM Maximo Asset Management
Bulletin board in IBM Maximo Asset ManagementBulletin board in IBM Maximo Asset Management
Bulletin board in IBM Maximo Asset ManagementRobert Zientara
 
Ewm training ppt
Ewm training pptEwm training ppt
Ewm training pptbabloo6
 
Aras PLM Software Integration Basics
Aras PLM Software Integration BasicsAras PLM Software Integration Basics
Aras PLM Software Integration BasicsAras
 
S/4 HANA presentation at INDUS
S/4 HANA presentation at INDUSS/4 HANA presentation at INDUS
S/4 HANA presentation at INDUSINDUSCommunity
 
Manufacturing Execution Systems
Manufacturing Execution SystemsManufacturing Execution Systems
Manufacturing Execution Systemsvinodpandeyaxcend
 
ISO 15926 Reference Data Engineering Methodology
ISO 15926 Reference Data Engineering MethodologyISO 15926 Reference Data Engineering Methodology
ISO 15926 Reference Data Engineering MethodologyAnatoly Levenchuk
 

Was ist angesagt? (20)

The Future of BPM: Tips, Trends & Customer Pain Points
The Future of BPM: Tips, Trends & Customer Pain PointsThe Future of BPM: Tips, Trends & Customer Pain Points
The Future of BPM: Tips, Trends & Customer Pain Points
 
SAP- HCM mini project report on - Design Enterprise Structure in Personnel Ad...
SAP- HCM mini project report on - Design Enterprise Structure in Personnel Ad...SAP- HCM mini project report on - Design Enterprise Structure in Personnel Ad...
SAP- HCM mini project report on - Design Enterprise Structure in Personnel Ad...
 
ibm_maximo
ibm_maximoibm_maximo
ibm_maximo
 
Dilip sadh mm wm overview
Dilip sadh  mm wm overviewDilip sadh  mm wm overview
Dilip sadh mm wm overview
 
Sap pp org
Sap pp orgSap pp org
Sap pp org
 
PLM and ERP: Separated by a common Bill of Materials (BOM)
PLM and ERP: Separated by a common Bill of Materials (BOM)PLM and ERP: Separated by a common Bill of Materials (BOM)
PLM and ERP: Separated by a common Bill of Materials (BOM)
 
Sap Overview pdf
Sap Overview pdfSap Overview pdf
Sap Overview pdf
 
SAP MM Online Training Course | Webinar's Presentation
SAP MM Online Training Course | Webinar's PresentationSAP MM Online Training Course | Webinar's Presentation
SAP MM Online Training Course | Webinar's Presentation
 
Value Reference Model - Enterprise Architecture
Value Reference Model  - Enterprise ArchitectureValue Reference Model  - Enterprise Architecture
Value Reference Model - Enterprise Architecture
 
Hallituskauden 2019-2023 liikenneinvestoinnit.pdf
Hallituskauden 2019-2023 liikenneinvestoinnit.pdfHallituskauden 2019-2023 liikenneinvestoinnit.pdf
Hallituskauden 2019-2023 liikenneinvestoinnit.pdf
 
Sap mm functionality and technical configuration
Sap mm functionality and technical configurationSap mm functionality and technical configuration
Sap mm functionality and technical configuration
 
SAP REAL ESTATE
SAP REAL ESTATESAP REAL ESTATE
SAP REAL ESTATE
 
Benchmark TNP Consultants sur les outils du DPO - GDPR
Benchmark TNP Consultants sur les outils du DPO - GDPRBenchmark TNP Consultants sur les outils du DPO - GDPR
Benchmark TNP Consultants sur les outils du DPO - GDPR
 
Bulletin board in IBM Maximo Asset Management
Bulletin board in IBM Maximo Asset ManagementBulletin board in IBM Maximo Asset Management
Bulletin board in IBM Maximo Asset Management
 
Ewm training ppt
Ewm training pptEwm training ppt
Ewm training ppt
 
Aras PLM Software Integration Basics
Aras PLM Software Integration BasicsAras PLM Software Integration Basics
Aras PLM Software Integration Basics
 
Togaf 9 overview
Togaf 9 overviewTogaf 9 overview
Togaf 9 overview
 
S/4 HANA presentation at INDUS
S/4 HANA presentation at INDUSS/4 HANA presentation at INDUS
S/4 HANA presentation at INDUS
 
Manufacturing Execution Systems
Manufacturing Execution SystemsManufacturing Execution Systems
Manufacturing Execution Systems
 
ISO 15926 Reference Data Engineering Methodology
ISO 15926 Reference Data Engineering MethodologyISO 15926 Reference Data Engineering Methodology
ISO 15926 Reference Data Engineering Methodology
 

Andere mochten auch

The marketers pocket_guide_to_writing_good
The marketers pocket_guide_to_writing_goodThe marketers pocket_guide_to_writing_good
The marketers pocket_guide_to_writing_goodConnecticut SEO Experts
 
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...Intelliact AG
 
Kinotehnik - designing the Practilite
Kinotehnik - designing the PractiliteKinotehnik - designing the Practilite
Kinotehnik - designing the PractiliteMobileMonday Estonia
 
PDM Open Hours - Aufbau, Verwendung und Pflege von Bennennungskatalogen
PDM Open Hours - Aufbau, Verwendung und Pflege von BennennungskatalogenPDM Open Hours - Aufbau, Verwendung und Pflege von Bennennungskatalogen
PDM Open Hours - Aufbau, Verwendung und Pflege von BennennungskatalogenIntelliact AG
 
Agile design pattern
Agile design patternAgile design pattern
Agile design patternPoppy Martono
 
CV_HENOCQ Christophe-012016-V1.0
CV_HENOCQ Christophe-012016-V1.0CV_HENOCQ Christophe-012016-V1.0
CV_HENOCQ Christophe-012016-V1.0Christophe Hénocq
 
The Mission Driven Startup
The Mission Driven StartupThe Mission Driven Startup
The Mission Driven StartupNilan Peiris
 
AJPR Company and Business Profile 2016_
AJPR Company and Business Profile 2016_AJPR Company and Business Profile 2016_
AJPR Company and Business Profile 2016_Hendra Ocky Willyanto
 
Một số biện pháp nâng cao hiệu quả công tác hoạch định nguồn...
Một số biện pháp nâng cao hiệu quả công tác hoạch định nguồn...Một số biện pháp nâng cao hiệu quả công tác hoạch định nguồn...
Một số biện pháp nâng cao hiệu quả công tác hoạch định nguồn...https://www.facebook.com/garmentspace
 
Modelon FMI Tutorial NAMUG 2016
Modelon FMI Tutorial NAMUG 2016Modelon FMI Tutorial NAMUG 2016
Modelon FMI Tutorial NAMUG 2016Modelon
 
LMS Imagine.Lab Amesim / STAR-CCM+ co-simulation - Thermal analysis of a comb...
LMS Imagine.Lab Amesim / STAR-CCM+ co-simulation - Thermal analysis of a comb...LMS Imagine.Lab Amesim / STAR-CCM+ co-simulation - Thermal analysis of a comb...
LMS Imagine.Lab Amesim / STAR-CCM+ co-simulation - Thermal analysis of a comb...Siemens PLM Software
 
PLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
PLM Open Hours - Das Potential generischer ProdukstrukturenPLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
PLM Open Hours - Das Potential generischer ProdukstrukturenIntelliact AG
 
COE 2016: Technical Data Migration Made Simple
COE 2016: Technical Data Migration Made SimpleCOE 2016: Technical Data Migration Made Simple
COE 2016: Technical Data Migration Made SimpleRazorleaf Corporation
 
Scaling transferwise
Scaling transferwiseScaling transferwise
Scaling transferwiseNilan Peiris
 

Andere mochten auch (20)

Pest is not_a_pest
Pest is not_a_pestPest is not_a_pest
Pest is not_a_pest
 
The marketers pocket_guide_to_writing_good
The marketers pocket_guide_to_writing_goodThe marketers pocket_guide_to_writing_good
The marketers pocket_guide_to_writing_good
 
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
 
Social Aware
Social AwareSocial Aware
Social Aware
 
Kinotehnik - designing the Practilite
Kinotehnik - designing the PractiliteKinotehnik - designing the Practilite
Kinotehnik - designing the Practilite
 
Margus Tiru - Positium LBS
Margus Tiru - Positium LBSMargus Tiru - Positium LBS
Margus Tiru - Positium LBS
 
PDM Open Hours - Aufbau, Verwendung und Pflege von Bennennungskatalogen
PDM Open Hours - Aufbau, Verwendung und Pflege von BennennungskatalogenPDM Open Hours - Aufbau, Verwendung und Pflege von Bennennungskatalogen
PDM Open Hours - Aufbau, Verwendung und Pflege von Bennennungskatalogen
 
Agile design pattern
Agile design patternAgile design pattern
Agile design pattern
 
CV_HENOCQ Christophe-012016-V1.0
CV_HENOCQ Christophe-012016-V1.0CV_HENOCQ Christophe-012016-V1.0
CV_HENOCQ Christophe-012016-V1.0
 
The Mission Driven Startup
The Mission Driven StartupThe Mission Driven Startup
The Mission Driven Startup
 
AJPR Company and Business Profile 2016_
AJPR Company and Business Profile 2016_AJPR Company and Business Profile 2016_
AJPR Company and Business Profile 2016_
 
Intro to Lean UX with UserTesting
Intro to Lean UX with UserTestingIntro to Lean UX with UserTesting
Intro to Lean UX with UserTesting
 
Characteristics of soil
Characteristics of soilCharacteristics of soil
Characteristics of soil
 
Product = People
Product = PeopleProduct = People
Product = People
 
Một số biện pháp nâng cao hiệu quả công tác hoạch định nguồn...
Một số biện pháp nâng cao hiệu quả công tác hoạch định nguồn...Một số biện pháp nâng cao hiệu quả công tác hoạch định nguồn...
Một số biện pháp nâng cao hiệu quả công tác hoạch định nguồn...
 
Modelon FMI Tutorial NAMUG 2016
Modelon FMI Tutorial NAMUG 2016Modelon FMI Tutorial NAMUG 2016
Modelon FMI Tutorial NAMUG 2016
 
LMS Imagine.Lab Amesim / STAR-CCM+ co-simulation - Thermal analysis of a comb...
LMS Imagine.Lab Amesim / STAR-CCM+ co-simulation - Thermal analysis of a comb...LMS Imagine.Lab Amesim / STAR-CCM+ co-simulation - Thermal analysis of a comb...
LMS Imagine.Lab Amesim / STAR-CCM+ co-simulation - Thermal analysis of a comb...
 
PLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
PLM Open Hours - Das Potential generischer ProdukstrukturenPLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
PLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
 
COE 2016: Technical Data Migration Made Simple
COE 2016: Technical Data Migration Made SimpleCOE 2016: Technical Data Migration Made Simple
COE 2016: Technical Data Migration Made Simple
 
Scaling transferwise
Scaling transferwiseScaling transferwise
Scaling transferwise
 

Ähnlich wie PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)

theGuard! und SMART SUPPORT / BPM Veranstaltung Berlin 2009 10 15 - Praxis Te...
theGuard! und SMART SUPPORT / BPM Veranstaltung Berlin 2009 10 15 - Praxis Te...theGuard! und SMART SUPPORT / BPM Veranstaltung Berlin 2009 10 15 - Praxis Te...
theGuard! und SMART SUPPORT / BPM Veranstaltung Berlin 2009 10 15 - Praxis Te...NETFOX AG
 
Digicomp change management_2 0_m_schweizer_v3_150317
Digicomp change management_2 0_m_schweizer_v3_150317Digicomp change management_2 0_m_schweizer_v3_150317
Digicomp change management_2 0_m_schweizer_v3_150317Markus Schweizer
 
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei ÄnderungenPLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei ÄnderungenIntelliact AG
 
PLM Open Hours - Fachübergreifende Entwicklung von Produkten und Systemen
PLM Open Hours - Fachübergreifende Entwicklung von Produkten und SystemenPLM Open Hours - Fachübergreifende Entwicklung von Produkten und Systemen
PLM Open Hours - Fachübergreifende Entwicklung von Produkten und SystemenIntelliact AG
 
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen ProduktSwiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen ProduktIntelliact AG
 
Siegfried Klug (automationX)
Siegfried Klug (automationX)Siegfried Klug (automationX)
Siegfried Klug (automationX)Praxistage
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerIntelliact AG
 
PLM Open Hours - Was kann PDM in kleinen Entwicklungsteams bringen
PLM Open Hours - Was kann PDM in kleinen Entwicklungsteams bringenPLM Open Hours - Was kann PDM in kleinen Entwicklungsteams bringen
PLM Open Hours - Was kann PDM in kleinen Entwicklungsteams bringenIntelliact AG
 
CCD 2012: Einführung und Integration eines Wissensmanagementsystems auf der B...
CCD 2012: Einführung und Integration eines Wissensmanagementsystems auf der B...CCD 2012: Einführung und Integration eines Wissensmanagementsystems auf der B...
CCD 2012: Einführung und Integration eines Wissensmanagementsystems auf der B...Communardo GmbH
 
Vergleich SAP CRM vs. Cloud for Customer (C4C)
Vergleich SAP CRM vs. Cloud for Customer (C4C)Vergleich SAP CRM vs. Cloud for Customer (C4C)
Vergleich SAP CRM vs. Cloud for Customer (C4C)Stefan Sickert
 
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Praxistage
 
Mit Performance-Modellierung Test- und Betriebskosten senken
Mit Performance-Modellierung Test- und Betriebskosten senkenMit Performance-Modellierung Test- und Betriebskosten senken
Mit Performance-Modellierung Test- und Betriebskosten senkenDynatrace
 
Prozesse im Spiegel des Projektalltags
Prozesse im Spiegel des ProjektalltagsProzesse im Spiegel des Projektalltags
Prozesse im Spiegel des ProjektalltagsmicroTOOL GmbH
 
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und ProdukteB&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und ProdukteWolfgang Hornung
 
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...Intelliact AG
 

Ähnlich wie PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien) (20)

theGuard! und SMART SUPPORT / BPM Veranstaltung Berlin 2009 10 15 - Praxis Te...
theGuard! und SMART SUPPORT / BPM Veranstaltung Berlin 2009 10 15 - Praxis Te...theGuard! und SMART SUPPORT / BPM Veranstaltung Berlin 2009 10 15 - Praxis Te...
theGuard! und SMART SUPPORT / BPM Veranstaltung Berlin 2009 10 15 - Praxis Te...
 
Digicomp change management_2 0_m_schweizer_v3_150317
Digicomp change management_2 0_m_schweizer_v3_150317Digicomp change management_2 0_m_schweizer_v3_150317
Digicomp change management_2 0_m_schweizer_v3_150317
 
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei ÄnderungenPLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
 
2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits
2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits
2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits
 
PLM Open Hours - Fachübergreifende Entwicklung von Produkten und Systemen
PLM Open Hours - Fachübergreifende Entwicklung von Produkten und SystemenPLM Open Hours - Fachübergreifende Entwicklung von Produkten und Systemen
PLM Open Hours - Fachübergreifende Entwicklung von Produkten und Systemen
 
Referat: Change Management 2.0
Referat: Change Management 2.0Referat: Change Management 2.0
Referat: Change Management 2.0
 
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen ProduktSwiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
 
mühlnickel beit_PechaKucha
mühlnickel beit_PechaKuchamühlnickel beit_PechaKucha
mühlnickel beit_PechaKucha
 
Siegfried Klug (automationX)
Siegfried Klug (automationX)Siegfried Klug (automationX)
Siegfried Klug (automationX)
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
 
PLM Open Hours - Was kann PDM in kleinen Entwicklungsteams bringen
PLM Open Hours - Was kann PDM in kleinen Entwicklungsteams bringenPLM Open Hours - Was kann PDM in kleinen Entwicklungsteams bringen
PLM Open Hours - Was kann PDM in kleinen Entwicklungsteams bringen
 
CCD 2012: Einführung und Integration eines Wissensmanagementsystems auf der B...
CCD 2012: Einführung und Integration eines Wissensmanagementsystems auf der B...CCD 2012: Einführung und Integration eines Wissensmanagementsystems auf der B...
CCD 2012: Einführung und Integration eines Wissensmanagementsystems auf der B...
 
Vergleich SAP CRM vs. Cloud for Customer (C4C)
Vergleich SAP CRM vs. Cloud for Customer (C4C)Vergleich SAP CRM vs. Cloud for Customer (C4C)
Vergleich SAP CRM vs. Cloud for Customer (C4C)
 
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
 
Mit Performance-Modellierung Test- und Betriebskosten senken
Mit Performance-Modellierung Test- und Betriebskosten senkenMit Performance-Modellierung Test- und Betriebskosten senken
Mit Performance-Modellierung Test- und Betriebskosten senken
 
Prozesse im Spiegel des Projektalltags
Prozesse im Spiegel des ProjektalltagsProzesse im Spiegel des Projektalltags
Prozesse im Spiegel des Projektalltags
 
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
 
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und ProdukteB&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
B&IT Kurzpräsentation - Unternehmen, Lösungen und Produkte
 
ITSM mit Open Source
ITSM mit Open SourceITSM mit Open Source
ITSM mit Open Source
 
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
 

Mehr von Intelliact AG

Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarEffizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarIntelliact AG
 
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Intelliact AG
 
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenWerkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenIntelliact AG
 
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenMehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenIntelliact AG
 
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenQuantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenIntelliact AG
 
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)Intelliact AG
 
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextCompliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextIntelliact AG
 
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyProduktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyIntelliact AG
 
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspektePDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspekteIntelliact AG
 
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceSo verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceIntelliact AG
 
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, ChancenLow-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, ChancenIntelliact AG
 
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenMehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenIntelliact AG
 
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesCloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesIntelliact AG
 
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...Intelliact AG
 
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselPDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselIntelliact AG
 
CAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: DatenmigrationCAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: DatenmigrationIntelliact AG
 
PLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der ZukunftPLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der ZukunftIntelliact AG
 
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-RealityMarktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-RealityIntelliact AG
 

Mehr von Intelliact AG (20)

Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarEffizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
 
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
 
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenWerkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
 
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenMehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
 
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenQuantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
 
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
 
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextCompliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-Kontext
 
PLM-Zukunftsthemen
PLM-ZukunftsthemenPLM-Zukunftsthemen
PLM-Zukunftsthemen
 
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyProduktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
 
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspektePDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
 
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceSo verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
 
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, ChancenLow-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
 
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenMehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
 
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesCloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
 
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
 
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselPDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
 
CAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: DatenmigrationCAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: Datenmigration
 
PLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der ZukunftPLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der Zukunft
 
CAD in the Cloud
CAD in the CloudCAD in the Cloud
CAD in the Cloud
 
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-RealityMarktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
 

PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)

  • 1. INTELLIACT PLM OPEN HOURS PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien) Thomas Lutz, 11.02.2013 Intelliact AG Siewerdtstrasse 8 CH-8050 Zürich Tel. +41 (44) 315 67 40 Mail mail@intelliact.ch Web http://www.intelliact.ch
  • 2. EINLEITUNG Inhalt Teil 1 - Prozesse Teil 2 - Technologien  Systemarchitektur  Transportkonzepte  Objekte  Datenformate  Events  Betrieb INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 2
  • 3. PROZESSE INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 4
  • 4. PROZESSE Systemarchitektur  Definition Basiskonzept  Treiber für das Basiskonzept – Anforderungen und Lasten aus dem Business – Strategische Inputs – „design anywhere - produce everywhere“  Einordnung der Bereiche in die Systeme Basiskonzept Architekturvarianten INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 5
  • 5. PROZESSE Änderungshoheiten - Beispiele  Dokumente  CAD - PDM • Anforderungen Markt –  Produktionskonzepte - ERP System Engineering / Produkt Management  Artikel • Innovation  Erzeugung - PDM  Benennung - PDM  Vertriebssichten - ERP  Logistische Artikel PDM PDM ERP  Stücklisten und Strukturen  Stücklisten – Generische Produktstruktur - PDM – Engineering BOM – PDM • Änderungswesen • Industrialisierung – Engineering BOM  Manufact. BOM – • Release Management • Release Managemen PDM/ERP  Strukturänderungen - PDM  Strukturergänzungen – PDM/ERP INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 6
  • 6. PROZESSE Bsp. Artikelübergabe PDM  ERP  Getrennte Nummernkreise PDM / ERP  Eigener Nummernkreis in PDM  Übergabe Artikel bei Statuswechsel Bsp.: Freigabe  Evtl. Rückmeldung Artikelstatus  Vorteil: Einfache Implementierung  Implementierbar ohne Schnittstelle  Externe Nummernvergabe Artikel in PDM  Nummer für Artikel in PDM aus ERP System oder anderem System  Dunkelanlage Artikel in ERP  Vorteil: Artikelnummer schon früh im Prozess bekannt und reserviert INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 7
  • 7. PROZESSE Stücklisten  PDM  Freigabe der Stückliste in PDM PDM ERP  Schnittstelle  Stückliste kann nur angelegt werden wenn ALLE Artikel im ERP System bekannt/übertragen Anlageprozess in PDM (rekursive Freigabe) Konsistenzcheck in der Schnittstelle INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 8
  • 8. PROZESSE Events: Durchgängige Prozesse - Revision und Reifegrad PDM ERP Hoheit in PDM Freigabe Entwicklung 90’000’000 A Freigabe Entwicklung Freigegeben 123456 90’000’000 A Freigabe Produktion Aussteuerung Freigabe Produktion PLM 90’000’000 A Strategie 90’000’000 A In Änderung Änderungsanzeige 90’000’000 B 90’000’000 A Einsteuerung Freigabe Entwicklung Strategie Freigabe Entwicklung 90’000’000 B 90’000’000 B Hoheit in ERP INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 9
  • 9. PROZESSE Änderungsprozess – PDM - SAP  3-stufiges Änderungswesen in den Stammdaten Änderungsantrag ECR Änderungsauftrag ECO Änderungseinführung OCM Änderungsfreigabe ECR Genehmigung • Intern/Extern • Dokumente • Einkaufsbestellungen • Machbarkeit • CAD/Zeichnungen • Bestände ECN • Kosten • Materialstämme • Arbeitspläne • Auswirkungen • Konstruktions-Stücklisten • Fertigungsstücklisten • Verwendungen • … • Materialstämme • … • Fertigungsaufträge 1010 A PDM ECR ECO Task 1 1010 B Änderungs- 1010 A SAP stamm 1010 B 1010 B gültig ab 1010 A ungültig Bewegungs INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 daten 10
  • 10. TECHNOLOGIEN INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 11
  • 11. TECHNOLOGIEN Inhalte der Spezifikation  Die Basis ist in jedem Fall der Anwendungsfall bzw. die definierten Prozesse 1. Beschreibung der beteiligten Komponenten und der prinzipiellen Datenflüsse 2. Definition der Schnittstellen-Parameter (In/Out bzw. Request/Response) 3. Wahl der Transportkonzepte und Konkretisierung der Datenstrukturen (wird EAI für die Integration mehrerer Systeme verwendet, sollte zusätzlich ein abstraktes, skalierbares Mittelschichtsobjekt definiert werden) 4. Zuordnung der Daten (Feldmapping, Transformationen, Inhaltsanpassungen) 5. Klären der Reihenfolge und der Parallelisierbarkeit. Sequenzdiagramme helfen bei der Visualisierung von asynchronen Abläufen INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 12
  • 12. TECHNOLOGIEN Transportkonzepte  Dateisystem  Gemeinsamer Austauschbereich auf Filesystem (oder FTP, Wedav, etc.) PDM ERP + Komplexität + Implementierung - Transaktionshandling - Polling z.T. Ressourcenintensiv und schwierig zu überwachen  Direkte Integration über API  Direkter Aufruf von ERP-Funktionsbausteinen aus PDM  Beispiel SAP RFC (Remote Function Call) + Funktionalität PDM ERP - Implementierung (proprietär) API API - Betrieb (Kosten bei Upgrades)  Service-Ansatz (SOA)  Bereitstellung von (Web-)Services auf den Systemen  Konsumieren der Services gegenseitig + Investitionskosten gesichert, da Services auch von anderen Systemen PDM ERP genutzt werden können (Mehrfachverwendung möglich) + Transaktionshandling auf Level Request/Response (ohne EAI) + Funktionalität + Implementierung EAI - Verfügbarkeit von Webservices nicht bei allen Systemen gegeben PDM ERP INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 13
  • 13. TECHNOLOGIEN Datenformate Format Eigenschaften Möglichkeiten Nutzung Positiv/Negativ XML • Strukturiert • Validieren • Webservice + Know-How weit • Standardisiertes und • Transformieren • File verbreitet http://de.wikipedi normiertes Format • Elemente + Menschenlesbar a.org/wiki/XML adressieren - Overhead der Syntax JSON • Strukturiert • Elemente • Webservice + Für Front- und • Standardisiertes Format adressieren Backend-Services http://de.wikipedi • Breite Verwendung im geeignet a.org/wiki/JSON Internet + Menschenlesbar Flatfile (Bsp. CSV) • Flach: nur eine • File + Simpel und Liste/Tabelle oder ein einfach einzelner Datensatz - Encoding schwierig - Polling-Prozess aufwändig INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 14
  • 14. TECHNOLOGIEN Reihenfolgen Synchron Asynchron  Es wird gewartet (blockiert), bis  Prozess wird nicht blockiert die vorherige Kommunikation  Auf Antworten vorheriger abgeschlossen ist Anfragen wird nicht gewartet  Die Reihenfolge wird  Bsp: Anfragen von Stückliste und eingehalten Bewegungsdaten  Bsp: Einfügen von Artikeln und Stücklisten INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 15
  • 15. TECHNOLOGIEN Betrieb und Housekeeping  Schnittstelle muss überwacht werden  Administration der Schnittstelle  Transaktionsüberwachung  Umgang mit Fehlern und Sonderfällen  Regelung der Ausnahmen (Unterbrüche und Fehler)  Ausarbeitung von Szenarien – Bsp.: Artikel soll gelöscht werden  PDM , ERP  Durch die Schnittstelle wird ein Gesamtsystem bereit gestellt  Schnittstelle dadurch kritische Komponente – Bsp. Externe Nummernvergabe: Artikelanlage in PDM nur möglich wenn ERP Schnittstelle funktioniert INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 16
  • 16. ZUSAMMENFASSUNG INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 17
  • 17. PROZESSE UND TECHNOLOGIEN Zusammenfassung  Die PLM Systemarchitektur beeinflusst massgeblich das Schnittstellenkonzept  Empfohlene Vorgehensweise 1. Anwendungsfall und Basiskonzept 2. Abbildung auf die Systeme 3. Variantenentscheid und Systemkonzept 4. Schnittstellenkonzept  Prozess und Technologie über alle Konzeptionsschritte beachten INTELLIACT _ PLM OPEN HOURS _ 11.02.2013 18