SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 22
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Intelliact AG
Siewerdtstrasse 8
CH-8050 Zürich
T. +41 (44) 315 67 40
mail@intelliact.ch
www.intelliact.ch
Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt
Marco Egli, 24. Juni 2019
PLM OPEN HOURS
Einfacher Mehrwert aus Produktdaten
Gold für den Webshop Compona in der Kategorie Technology
Urteil der Jury: „Die Shoplösung besticht durch Schnelligkeit und Zweckmässigkeit. Im Vergleich zu
gängigen Realisierungen ab Stange ist die Umsetzung weitaus eleganter, was der Orchestrierung
bestehender Cloud-Services zu verdanken ist. Zudem glänzt sie mit sorgfältig gemachten Details wie
etwa der Filter- und Empfehlungsfunktion.
Das kluge und schlanke Design der Anwendung macht es möglich, dass die über 40‘000 Produkte für
die Kundschaft extrem schnell und einfach zugänglich sind.“
https://www.netzwoche.ch/news/2019-04-17/gold-fuer-webshop-compona-in-der-kategorie-technology
Silver für den Webshop Compona in der Kategorie DigitalCommerce
Bronce für den Webshop Compona in der Kategorie Innovation
Best of Swiss Web Awards 2019
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
3
Herausforderung
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
4
Market/UserneedsITBackend
PDM ERP XYZ
Media MAMContent CMS
Search Engine 3D Visualisation Analytics
Meistens sind die
Daten vorhanden,
jedoch oftmals nicht
in der für den
Benutzer benötigten
aufbereiteten Form.
Redundante Daten sind komplex
Redundante Funktionen sind überkomplex
https://www.compona.com/
IoT Asset
Das Skelett der Architektur
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
Anwendungsbedürfnis der Benutzer, User Journey
Product Data Backbone
Market/UserneedsITBackend
„Der Sturm [Frontend, UX] gewinnt
Spiele, die Abwehr [Backend,
Architektur] Meisterschaften“
Jupp Heynkes
Eigenschaften zur Optimierung im Skelett
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
Internal User Journey User Journey of Prospects, Customer and Partners
Product Data Backbone
Competitive Advantage, Rare, The Wonder of Thing, Different, Exciting, High Future Worth, …
Known, Accepted, Standard, Expected, High Volume, Operational Advantage, Operational Efficiency, …
Vom Monolithen zu Microservices zu Cloud Functions
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
8
https://www.youtube.com/watch?v=aBcG57Gw9k0
Adrian Cockcroft on the Evolution of Business Logic from Monoliths, to Microservices, to Functions
Vom Monolithen zu Microservices zu Microfrontends
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
9Angelehnt an: https://micro-frontends.org/
FrontendBackendPersistenz
App
Der Monolith
App-Frontend
App-Backend
Frontend und
Backend
App-Frontend
Authentication
Suche
Produkt-Visualisierung
MarketingContent
Produktkonfiguration
Frontend und
Microservices
App1Authentication
Suche
Produkt-Visualisierung
MarketingContent
Produktkonfiguration
Microfrontends
Microservices
App2
App3
App4
App5
Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes»
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
Spare Parts AR Service
Tool
Digital CommerceProduct CatalogProduct
Information
XYZERPPDM
Authentication
Pub/Sub Messaging
Analytics
Cloud Functions
CDN
PDM ERP XYZ
Translation
Search Engine 3D VisualisationAttributes,
Descriptions
ABC
Payment
Enterprise Applications
Applications and Services
IoT Asset IoT Asset
Big Data
UXUserExperience
Media MAMContent CMS
IAAS
SAAS
PAAS
SAAS
Services, API, Product Centric Developer Portal
App Components
Clients Use Case Driven Apps Business Case Driven Apps
Common Components
OPCUA
Access Control
Microservices
Configuration
RPC, SOAP, REST, GraphQL
DXDeveloperExperience
HTTPS, MQTTHTTPSHTTPS, FILE
«Change it, change it!»
William Shakespeare
Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes»
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
Spare Parts AR Service
Tool
Digital CommerceProduct CatalogProduct
Information
XYZERPPDM
UXUserExperience
Clients Use Case Driven Apps Business Case Driven Apps
Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes»
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
Authentication Analytics CDNTranslation
Search Engine 3D VisualisationAttributes,
Descriptions
Payment
Big Data
PAAS
SAAS
App Components
Common ComponentsAccess Control
Configuration
DXDeveloperExperience
Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes»
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
Pub/Sub MessagingCloud Functions
Services, API, Product Centric Developer Portal
Microservices
DXDeveloperExperience
HTTPS, MQTTHTTPSHTTPS, FILE
RPC, SOAP, REST, GraphQL
Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes»
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
PDM ERP XYZ
ABC
Enterprise Applications
Applications and Services
IoT Asset IoT Asset
Media MAMContent CMS
IAAS
SAAS
OPCUA
Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes»
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
Spare Parts AR Service
Tool
Digital CommerceProduct CatalogProduct
Information
XYZERPPDM
Authentication
Pub/Sub Messaging
Analytics
Cloud Functions
CDN
PDM ERP XYZ
Translation
Search Engine 3D VisualisationAttributes,
Descriptions
ABC
Payment
Enterprise Applications
Applications and Services
IoT Asset IoT Asset
Big Data
UXUserExperience
Media MAMContent CMS
IAAS
SAAS
PAAS
SAAS
Services, API, Product Centric Developer Portal
App Components
Clients Use Case Driven Apps Business Case Driven Apps
Common Components
OPCUA
Access Control
Microservices
Configuration
RPC, SOAP, REST, GraphQL
DXDeveloperExperience
HTTPS, MQTTHTTPSHTTPS, FILE
Referenzarchitektur im Beispiel «Webshop Compona»
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
Digital CommerceProduct Catalog
Chat CDN
ERP PIM
Translation
Search Engine Payment
Content CMS
Compona Application Architecture
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
ERP Abacus
Product Data Search
Algolia
Apache HTTP+PHP
Service Server (REST-API)
Cloud Services
Backend (Elstr-Server)
Enterprise IT
PIM OpusCapita
Browser / Web-App
HTML5, Javascript
Apache HTTP+PHP
App Server + Static Files
Apache HTTP+PHP
Kirby CMS
Image CDN
Imgix
Chat as a Service
Olark
Payment Solution
Datatrans
Prerenderer SEO
prerender.com
Frontend
Desktop / Mobile / App
Webservice / Custom Adapter
MySQL DB
(Transactional Data)
Translation Memory
localise.biz
Monitoring
Sentry
Vorgehen: Von der Zielsetzung zur Webapplikation
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
23
Konzeption
à Anforderungs-
definition
system-neutral system- und komponentenspezifisch
Evaluation
à System-/
Komponentendefinition
Implementierung
à Frontend + Backend
Ziel Definition
Systemdefinition
Evaluation der
Komponenten
Definition und
Spezifikation von
Schnittstellen
Spezifikation
Implementierung
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
24
Marco Egli
Senior Consultant
Dipl. Masch.-Ing. ETH
+41 44 315 67 43
egli@intelliact.ch
Melden Sie sich jetzt zur nächsten «PLM Open Hour» an
25
REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT
https://intelliact.ch/events/plm-open-hours
26
Systemlandschaft optimieren Produktdaten durchgängig nutzen
Prozesse beschleunigen Digitalen Mehrwert schaffen
Digitales Produkt realisieren
www.intelliact.ch
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

PLM Trends & Digital Commerce
PLM Trends & Digital CommercePLM Trends & Digital Commerce
PLM Trends & Digital CommerceIntelliact AG
 
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-RealityMarktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-RealityIntelliact AG
 
IT-Architektur für Digital Commerce
IT-Architektur für Digital CommerceIT-Architektur für Digital Commerce
IT-Architektur für Digital CommerceIntelliact AG
 
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...Intelliact AG
 
Produktdaten für die digitale Verkaufskommunikation
Produktdaten für die digitale VerkaufskommunikationProduktdaten für die digitale Verkaufskommunikation
Produktdaten für die digitale VerkaufskommunikationIntelliact AG
 
Mit vernetzten Produktdaten zum smarten digitalen Verkaufsprozess
Mit vernetzten Produktdaten zum smarten digitalen VerkaufsprozessMit vernetzten Produktdaten zum smarten digitalen Verkaufsprozess
Mit vernetzten Produktdaten zum smarten digitalen VerkaufsprozessIntelliact AG
 
PLM Open Hours - Agile Produktentwicklung
PLM Open Hours - Agile ProduktentwicklungPLM Open Hours - Agile Produktentwicklung
PLM Open Hours - Agile ProduktentwicklungIntelliact AG
 
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von VeränderungenPLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von VeränderungenIntelliact AG
 
Konzepte für Remote-CAD
Konzepte für Remote-CADKonzepte für Remote-CAD
Konzepte für Remote-CADIntelliact AG
 
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellenWie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellenIntelliact AG
 
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselPDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselIntelliact AG
 
Mobile Instandhaltung mit SAP
Mobile Instandhaltung mit SAPMobile Instandhaltung mit SAP
Mobile Instandhaltung mit SAPRODIAS GmbH
 
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und KonfigurationsmerkmalenPLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und KonfigurationsmerkmalenIntelliact AG
 
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Was bedeutet Industrie 4.0 für das PLM
PLM Open Hours - Was bedeutet Industrie 4.0 für das PLMPLM Open Hours - Was bedeutet Industrie 4.0 für das PLM
PLM Open Hours - Was bedeutet Industrie 4.0 für das PLMIntelliact AG
 
PLM Open Hours - ECAD und PDM - Integrationsmöglichhkeiten
PLM Open Hours - ECAD und PDM - IntegrationsmöglichhkeitenPLM Open Hours - ECAD und PDM - Integrationsmöglichhkeiten
PLM Open Hours - ECAD und PDM - IntegrationsmöglichhkeitenIntelliact AG
 
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglichPLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglichIntelliact AG
 
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder WikiPLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder WikiIntelliact AG
 
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity Apps
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity AppsPLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity Apps
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity AppsIntelliact AG
 

Was ist angesagt? (20)

PLM Trends & Digital Commerce
PLM Trends & Digital CommercePLM Trends & Digital Commerce
PLM Trends & Digital Commerce
 
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-RealityMarktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
 
CAD in the Cloud
CAD in the CloudCAD in the Cloud
CAD in the Cloud
 
IT-Architektur für Digital Commerce
IT-Architektur für Digital CommerceIT-Architektur für Digital Commerce
IT-Architektur für Digital Commerce
 
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
 
Produktdaten für die digitale Verkaufskommunikation
Produktdaten für die digitale VerkaufskommunikationProduktdaten für die digitale Verkaufskommunikation
Produktdaten für die digitale Verkaufskommunikation
 
Mit vernetzten Produktdaten zum smarten digitalen Verkaufsprozess
Mit vernetzten Produktdaten zum smarten digitalen VerkaufsprozessMit vernetzten Produktdaten zum smarten digitalen Verkaufsprozess
Mit vernetzten Produktdaten zum smarten digitalen Verkaufsprozess
 
PLM Open Hours - Agile Produktentwicklung
PLM Open Hours - Agile ProduktentwicklungPLM Open Hours - Agile Produktentwicklung
PLM Open Hours - Agile Produktentwicklung
 
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von VeränderungenPLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
 
Konzepte für Remote-CAD
Konzepte für Remote-CADKonzepte für Remote-CAD
Konzepte für Remote-CAD
 
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellenWie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
 
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselPDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
 
Mobile Instandhaltung mit SAP
Mobile Instandhaltung mit SAPMobile Instandhaltung mit SAP
Mobile Instandhaltung mit SAP
 
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und KonfigurationsmerkmalenPLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
 
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
 
PLM Open Hours - Was bedeutet Industrie 4.0 für das PLM
PLM Open Hours - Was bedeutet Industrie 4.0 für das PLMPLM Open Hours - Was bedeutet Industrie 4.0 für das PLM
PLM Open Hours - Was bedeutet Industrie 4.0 für das PLM
 
PLM Open Hours - ECAD und PDM - Integrationsmöglichhkeiten
PLM Open Hours - ECAD und PDM - IntegrationsmöglichhkeitenPLM Open Hours - ECAD und PDM - Integrationsmöglichhkeiten
PLM Open Hours - ECAD und PDM - Integrationsmöglichhkeiten
 
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglichPLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
 
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder WikiPLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
 
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity Apps
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity AppsPLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity Apps
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity Apps
 

Ähnlich wie Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt

Modern Web Development 2019
Modern Web Development 2019Modern Web Development 2019
Modern Web Development 2019Intelliact AG
 
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor IntegrationWebcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor IntegrationQUIBIQ Hamburg
 
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdfDACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdfDNUG e.V.
 
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausDedagroup
 
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?Hanns Nolan
 
Problemlöser Cloud Technologie: Advanced IT im Unternehmenseinsatz
Problemlöser Cloud Technologie: Advanced IT im UnternehmenseinsatzProblemlöser Cloud Technologie: Advanced IT im Unternehmenseinsatz
Problemlöser Cloud Technologie: Advanced IT im UnternehmenseinsatzcloudSME
 
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1DNUG e.V.
 
Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? Vergleich Microsoft Azure, Am...
Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? Vergleich Microsoft Azure, Am...Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? Vergleich Microsoft Azure, Am...
Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? Vergleich Microsoft Azure, Am...inovex GmbH
 
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011PARX
 
Back to the Frontend – aber nun mit Microservices
Back to the Frontend – aber nun mit MicroservicesBack to the Frontend – aber nun mit Microservices
Back to the Frontend – aber nun mit MicroservicesAndré Fleischer
 
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...Wiiisdom
 
Frank Schlotter, Mag. Christoph Domanig (Active Business Consult – Cenit)
Frank Schlotter, Mag. Christoph Domanig (Active Business Consult – Cenit)Frank Schlotter, Mag. Christoph Domanig (Active Business Consult – Cenit)
Frank Schlotter, Mag. Christoph Domanig (Active Business Consult – Cenit)Praxistage
 
[WSO2 Integration Summit Bern 2019] Digital Revolution and API Management
[WSO2 Integration Summit Bern 2019] Digital Revolution and API Management[WSO2 Integration Summit Bern 2019] Digital Revolution and API Management
[WSO2 Integration Summit Bern 2019] Digital Revolution and API ManagementWSO2
 
03_Matthias.ppt
03_Matthias.ppt03_Matthias.ppt
03_Matthias.pptSumba003
 
Clash of Cultures: Agile Microservices & Business Intelligence (Frank Schmidt...
Clash of Cultures: Agile Microservices & Business Intelligence (Frank Schmidt...Clash of Cultures: Agile Microservices & Business Intelligence (Frank Schmidt...
Clash of Cultures: Agile Microservices & Business Intelligence (Frank Schmidt...confluent
 
Innovationen aus der Cloud ganz einfach nutzen
Innovationen aus der Cloud ganz einfach nutzenInnovationen aus der Cloud ganz einfach nutzen
Innovationen aus der Cloud ganz einfach nutzenAmazon Web Services
 
Davra Networks - MachNation DE
Davra Networks - MachNation DEDavra Networks - MachNation DE
Davra Networks - MachNation DEArua Tupinambas
 
Was Ist Identity Relationship Management (IRM) - Webinar auf Deutsch
Was Ist Identity Relationship Management (IRM) - Webinar auf DeutschWas Ist Identity Relationship Management (IRM) - Webinar auf Deutsch
Was Ist Identity Relationship Management (IRM) - Webinar auf DeutschForgeRock
 
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere PortalFrank Rahn
 

Ähnlich wie Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt (20)

Modern Web Development 2019
Modern Web Development 2019Modern Web Development 2019
Modern Web Development 2019
 
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor IntegrationWebcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
 
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdfDACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
 
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
 
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
 
Problemlöser Cloud Technologie: Advanced IT im Unternehmenseinsatz
Problemlöser Cloud Technologie: Advanced IT im UnternehmenseinsatzProblemlöser Cloud Technologie: Advanced IT im Unternehmenseinsatz
Problemlöser Cloud Technologie: Advanced IT im Unternehmenseinsatz
 
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
 
Webinar: Kollaborative Plattform für den Digitalen Zwilling - SAP Asset Intel...
Webinar: Kollaborative Plattform für den Digitalen Zwilling - SAP Asset Intel...Webinar: Kollaborative Plattform für den Digitalen Zwilling - SAP Asset Intel...
Webinar: Kollaborative Plattform für den Digitalen Zwilling - SAP Asset Intel...
 
Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? Vergleich Microsoft Azure, Am...
Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? Vergleich Microsoft Azure, Am...Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? Vergleich Microsoft Azure, Am...
Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? Vergleich Microsoft Azure, Am...
 
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
Go Salesforce - Swiss eEconomy Forum 2011
 
Back to the Frontend – aber nun mit Microservices
Back to the Frontend – aber nun mit MicroservicesBack to the Frontend – aber nun mit Microservices
Back to the Frontend – aber nun mit Microservices
 
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...
 
Frank Schlotter, Mag. Christoph Domanig (Active Business Consult – Cenit)
Frank Schlotter, Mag. Christoph Domanig (Active Business Consult – Cenit)Frank Schlotter, Mag. Christoph Domanig (Active Business Consult – Cenit)
Frank Schlotter, Mag. Christoph Domanig (Active Business Consult – Cenit)
 
[WSO2 Integration Summit Bern 2019] Digital Revolution and API Management
[WSO2 Integration Summit Bern 2019] Digital Revolution and API Management[WSO2 Integration Summit Bern 2019] Digital Revolution and API Management
[WSO2 Integration Summit Bern 2019] Digital Revolution and API Management
 
03_Matthias.ppt
03_Matthias.ppt03_Matthias.ppt
03_Matthias.ppt
 
Clash of Cultures: Agile Microservices & Business Intelligence (Frank Schmidt...
Clash of Cultures: Agile Microservices & Business Intelligence (Frank Schmidt...Clash of Cultures: Agile Microservices & Business Intelligence (Frank Schmidt...
Clash of Cultures: Agile Microservices & Business Intelligence (Frank Schmidt...
 
Innovationen aus der Cloud ganz einfach nutzen
Innovationen aus der Cloud ganz einfach nutzenInnovationen aus der Cloud ganz einfach nutzen
Innovationen aus der Cloud ganz einfach nutzen
 
Davra Networks - MachNation DE
Davra Networks - MachNation DEDavra Networks - MachNation DE
Davra Networks - MachNation DE
 
Was Ist Identity Relationship Management (IRM) - Webinar auf Deutsch
Was Ist Identity Relationship Management (IRM) - Webinar auf DeutschWas Ist Identity Relationship Management (IRM) - Webinar auf Deutsch
Was Ist Identity Relationship Management (IRM) - Webinar auf Deutsch
 
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
 

Mehr von Intelliact AG

Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der ProduktentwicklungKünstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der ProduktentwicklungIntelliact AG
 
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarEffizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarIntelliact AG
 
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Intelliact AG
 
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenWerkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenIntelliact AG
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerIntelliact AG
 
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenMehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenIntelliact AG
 
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenQuantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenIntelliact AG
 
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)Intelliact AG
 
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextCompliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextIntelliact AG
 
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyProduktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyIntelliact AG
 
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspektePDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspekteIntelliact AG
 
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceSo verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceIntelliact AG
 
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, ChancenLow-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, ChancenIntelliact AG
 
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenMehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenIntelliact AG
 
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesCloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesIntelliact AG
 
Enabling your Smart Digital Sales Process by Connected Product Data
Enabling your Smart Digital Sales Process by Connected Product DataEnabling your Smart Digital Sales Process by Connected Product Data
Enabling your Smart Digital Sales Process by Connected Product DataIntelliact AG
 

Mehr von Intelliact AG (17)

Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der ProduktentwicklungKünstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
 
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarEffizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
 
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
 
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenWerkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
 
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenMehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
 
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenQuantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
 
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
 
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextCompliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-Kontext
 
PLM-Zukunftsthemen
PLM-ZukunftsthemenPLM-Zukunftsthemen
PLM-Zukunftsthemen
 
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyProduktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
 
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspektePDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
 
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceSo verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
 
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, ChancenLow-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
 
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenMehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
 
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesCloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
 
Enabling your Smart Digital Sales Process by Connected Product Data
Enabling your Smart Digital Sales Process by Connected Product DataEnabling your Smart Digital Sales Process by Connected Product Data
Enabling your Smart Digital Sales Process by Connected Product Data
 

Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt

  • 1. Intelliact AG Siewerdtstrasse 8 CH-8050 Zürich T. +41 (44) 315 67 40 mail@intelliact.ch www.intelliact.ch Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt Marco Egli, 24. Juni 2019 PLM OPEN HOURS Einfacher Mehrwert aus Produktdaten
  • 2. Gold für den Webshop Compona in der Kategorie Technology Urteil der Jury: „Die Shoplösung besticht durch Schnelligkeit und Zweckmässigkeit. Im Vergleich zu gängigen Realisierungen ab Stange ist die Umsetzung weitaus eleganter, was der Orchestrierung bestehender Cloud-Services zu verdanken ist. Zudem glänzt sie mit sorgfältig gemachten Details wie etwa der Filter- und Empfehlungsfunktion. Das kluge und schlanke Design der Anwendung macht es möglich, dass die über 40‘000 Produkte für die Kundschaft extrem schnell und einfach zugänglich sind.“ https://www.netzwoche.ch/news/2019-04-17/gold-fuer-webshop-compona-in-der-kategorie-technology Silver für den Webshop Compona in der Kategorie DigitalCommerce Bronce für den Webshop Compona in der Kategorie Innovation Best of Swiss Web Awards 2019 REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT 3
  • 3. Herausforderung REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT 4 Market/UserneedsITBackend PDM ERP XYZ Media MAMContent CMS Search Engine 3D Visualisation Analytics Meistens sind die Daten vorhanden, jedoch oftmals nicht in der für den Benutzer benötigten aufbereiteten Form. Redundante Daten sind komplex Redundante Funktionen sind überkomplex https://www.compona.com/ IoT Asset
  • 4. Das Skelett der Architektur REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT Anwendungsbedürfnis der Benutzer, User Journey Product Data Backbone Market/UserneedsITBackend
  • 5. „Der Sturm [Frontend, UX] gewinnt Spiele, die Abwehr [Backend, Architektur] Meisterschaften“ Jupp Heynkes
  • 6. Eigenschaften zur Optimierung im Skelett REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT Internal User Journey User Journey of Prospects, Customer and Partners Product Data Backbone Competitive Advantage, Rare, The Wonder of Thing, Different, Exciting, High Future Worth, … Known, Accepted, Standard, Expected, High Volume, Operational Advantage, Operational Efficiency, …
  • 7. Vom Monolithen zu Microservices zu Cloud Functions REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT 8 https://www.youtube.com/watch?v=aBcG57Gw9k0 Adrian Cockcroft on the Evolution of Business Logic from Monoliths, to Microservices, to Functions
  • 8. Vom Monolithen zu Microservices zu Microfrontends REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT 9Angelehnt an: https://micro-frontends.org/ FrontendBackendPersistenz App Der Monolith App-Frontend App-Backend Frontend und Backend App-Frontend Authentication Suche Produkt-Visualisierung MarketingContent Produktkonfiguration Frontend und Microservices App1Authentication Suche Produkt-Visualisierung MarketingContent Produktkonfiguration Microfrontends Microservices App2 App3 App4 App5
  • 9. Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes» REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT Spare Parts AR Service Tool Digital CommerceProduct CatalogProduct Information XYZERPPDM Authentication Pub/Sub Messaging Analytics Cloud Functions CDN PDM ERP XYZ Translation Search Engine 3D VisualisationAttributes, Descriptions ABC Payment Enterprise Applications Applications and Services IoT Asset IoT Asset Big Data UXUserExperience Media MAMContent CMS IAAS SAAS PAAS SAAS Services, API, Product Centric Developer Portal App Components Clients Use Case Driven Apps Business Case Driven Apps Common Components OPCUA Access Control Microservices Configuration RPC, SOAP, REST, GraphQL DXDeveloperExperience HTTPS, MQTTHTTPSHTTPS, FILE
  • 10. «Change it, change it!» William Shakespeare
  • 11. Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes» REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT Spare Parts AR Service Tool Digital CommerceProduct CatalogProduct Information XYZERPPDM UXUserExperience Clients Use Case Driven Apps Business Case Driven Apps
  • 12. Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes» REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT Authentication Analytics CDNTranslation Search Engine 3D VisualisationAttributes, Descriptions Payment Big Data PAAS SAAS App Components Common ComponentsAccess Control Configuration DXDeveloperExperience
  • 13. Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes» REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT Pub/Sub MessagingCloud Functions Services, API, Product Centric Developer Portal Microservices DXDeveloperExperience HTTPS, MQTTHTTPSHTTPS, FILE RPC, SOAP, REST, GraphQL
  • 14. Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes» REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT PDM ERP XYZ ABC Enterprise Applications Applications and Services IoT Asset IoT Asset Media MAMContent CMS IAAS SAAS OPCUA
  • 15. Referenzarchitektur des «Digitalen Produktes» REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT Spare Parts AR Service Tool Digital CommerceProduct CatalogProduct Information XYZERPPDM Authentication Pub/Sub Messaging Analytics Cloud Functions CDN PDM ERP XYZ Translation Search Engine 3D VisualisationAttributes, Descriptions ABC Payment Enterprise Applications Applications and Services IoT Asset IoT Asset Big Data UXUserExperience Media MAMContent CMS IAAS SAAS PAAS SAAS Services, API, Product Centric Developer Portal App Components Clients Use Case Driven Apps Business Case Driven Apps Common Components OPCUA Access Control Microservices Configuration RPC, SOAP, REST, GraphQL DXDeveloperExperience HTTPS, MQTTHTTPSHTTPS, FILE
  • 16. Referenzarchitektur im Beispiel «Webshop Compona» REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT Digital CommerceProduct Catalog Chat CDN ERP PIM Translation Search Engine Payment Content CMS
  • 17. Compona Application Architecture REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT ERP Abacus Product Data Search Algolia Apache HTTP+PHP Service Server (REST-API) Cloud Services Backend (Elstr-Server) Enterprise IT PIM OpusCapita Browser / Web-App HTML5, Javascript Apache HTTP+PHP App Server + Static Files Apache HTTP+PHP Kirby CMS Image CDN Imgix Chat as a Service Olark Payment Solution Datatrans Prerenderer SEO prerender.com Frontend Desktop / Mobile / App Webservice / Custom Adapter MySQL DB (Transactional Data) Translation Memory localise.biz Monitoring Sentry
  • 18. Vorgehen: Von der Zielsetzung zur Webapplikation REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT 23 Konzeption à Anforderungs- definition system-neutral system- und komponentenspezifisch Evaluation à System-/ Komponentendefinition Implementierung à Frontend + Backend Ziel Definition Systemdefinition Evaluation der Komponenten Definition und Spezifikation von Schnittstellen Spezifikation Implementierung
  • 19. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT 24 Marco Egli Senior Consultant Dipl. Masch.-Ing. ETH +41 44 315 67 43 egli@intelliact.ch
  • 20. Melden Sie sich jetzt zur nächsten «PLM Open Hour» an 25 REFERENZARCHITEKTUR FÜR DAS DIGITALE PRODUKT https://intelliact.ch/events/plm-open-hours
  • 21. 26 Systemlandschaft optimieren Produktdaten durchgängig nutzen Prozesse beschleunigen Digitalen Mehrwert schaffen Digitales Produkt realisieren www.intelliact.ch
  • 22. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit