SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
KLAAS KRAMER                                                          STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Managementkonzept für eine vernetzte Welt
KLAAS KRAMER                                                                                                                 STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                               Entwicklungsschritte der Markenführung
                                                   Souveräne Markenführung
                                                  Loslassen vom bürokratischen Perfektionismus
                                                 unternehmerische Überwindung von Engpässen,
                                               effektive Konzentration auf die Erfolgstreiber im Markt


                                             Integrierte Markenkommunikation
                                               Problem 1: Ressourcenkonzentration auf interne Prozesse
                                     statt auf Teilnahme an Marktkommunikation, Problem 2: unerreichbares Ideal



                                               Instrumentierte Markenführung
                                                Markenmanagement hat Rückhalt in der Organisation
                          Problem: Einheitliche Markenkommunikation leidet unter Ausdifferenzierung von Teildisziplinen und
                                 Agenturvielfalt; Lösung: Markentechnik (Betrifft Mehrzahl Konsumgüter-Anbieter)


                                     Erkenntnis „Marke muss gemanagt werden“
                                                    Marketing hat sich intern noch nicht behauptet
                             Lösung: BWL-Marketing-Beschreibungen für Beweis „Marke ist Business – nicht Werbegrafik!“
                                                 (Betrifft Mehrzahl KMU und B2B-Unternehmen)


                                                 Ursprüngliche Markenbildung
                                        „Welchen einzigartigen Nutzen stiften wir aus Sicht unserer Kunden?“
                                       (Betrifft Mehrzahl kleiner Unternehmen, Dienstleister und Freiberufler)
KLAAS KRAMER                                                                                STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Einfluss auf Markenerlebnisse



                                                                  Point of Sale
                                                                  Empfehlungen, Redaktionelles
                                                                  Websites, Foren, Blogs
                                                                  Mediawerbung, Sponsoring,
                                                                  Direktmarketing, Events,
                                                                  Messen- und Ausstellungen,
                                                                  Product Placement

                                                                  Markenkommunikation,
                                                                  die vom Unternehmen initiiert wird
                                                                  = „Kontrollbereich“

                                                                  Markenkommunikation,
                                                                  die vom Markt initiiert wird
                                                                  = Möglichkeit für indirekten Einfluss
                                        Quelle: Accelerom, 2009
KLAAS KRAMER                                                                      STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Mehrwert von „Souveräne Markenführung“


                                        Ziel: Markenwert steigern
                                          = Anziehungskraft erhöhen




                                  Markenführung                Souveräne
                             à la BWL-Marketing                Markenführung




                           Überwachung der                     Berücksichtigung
                           Selbstähnlichkeit                     aller Marken-
                            des Planbaren                      kommunikationen
Indirekte Steuerung ist wie Surfen.
Direkte Steuerung ist wie das Lenken eines Fahrrads.   Sie navigieren das Board durch Gewichtsverlagerung.
Lenker und Rad sind fest miteinander verbunden.        Körper und Board, sowie Board und Wasser sind lose
Kontrollbegriff der Betriebswirtschaftslehre.           miteinander gekoppelt – genau wie die Menschen im Markt
                                                       mit der Markenorganisation.
Internal   Social
Leadership    Media PR


    Brand     Brand
Reframing     Hacking
Mehr Macht für das   Netzwerk-Knoten
      Markenmanagement        sein – durch
    mit unternehmerischen     resonanzfähige
        Handlungsmustern      Kommunikationsangebote



   Internal                                Social
Leadership                                 Media PR


    Brand                                  Brand
Reframing                                  Hacking

     Marke vom kulturellen    Einbeziehung
       Kontext verstehen      der Kräfte im Markt –
       – weiterentwickeln     Marke erforschen und
          – wiederbeleben     kommunizieren
KLAAS KRAMER                                                                        STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Inhalt und Nutzen von Social Media PR

                          Inhalt
                          - Die Attraktivität der Marke steigern
                          - Automatisch Fürsprecher, Fans und somit Geld anziehen

                          Nutzen für Agenturen
                          - Veranschaulichung der Wirkmechanismen der
                           Kommunikation im Social Web
                          - Innovative Kampagnenideen überzeugend verkaufen
KLAAS KRAMER                                                                         STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                                Mentale Landkarten: hierarch. Medien vs. Internet



                                 Metapher                           Metapher
                                  Kanäle                           Vernetzung




                          „Botschaften übermitteln“             Anschlussfähigkeit
                                                                Resonanz erzeugen
KLAAS KRAMER                                                                                      STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Erfolgsfaktoren Social Media PR




                                                            Resonanzfähigkeit
                          Kollaborationsfähigkeit
                                                          Empathie macht anschlussfähige
                           Nähe zulassen, gemeinsames
                                                            Sinnangebote wahrscheinlich,
                             Handeln auf Augenhöhe
                                                        die sich wie von selbst vervielfältigen
KLAAS KRAMER                                                                                            STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                            Entwicklungsphasen Kollaborationsfähigkeit



                          Collaborate                       Platform                           Creators



                             Engage                           Dialogue                        Critics



                                Provide                      Content                      Collectors



                                        Push                                        Couch potatoes




                                               In Anlehnung an Forrester Research
KLAAS KRAMER                                                        STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Anziehungskraft durch Resonanzfähigkeit


                                 1. Anschluss- und resonanzfähige
                                 Sinnangebote



                                 Marke         2. Anziehungskraft



                                           3. Zufluss von Geld
Mehr Macht für das   Netzwerk-Knoten
      Markenmanagement        sein – durch
    mit unternehmerischen     resonanzfähige
        Handlungsmustern      Kommunikationsangebote



   Internal                                Social
Leadership                                 Media PR


    Brand                                  Brand
Reframing                                  Hacking

     Marke vom kulturellen    Einbeziehung
       Kontext verstehen      der Kräfte im Markt –
       – weiterentwickeln     Marke erforschen und
          – wiederbeleben     kommunizieren
KLAAS KRAMER                                                                         STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Inhalt und Nutzen von Brand Hacking

                          Inhalt
                          - Aneignung subversiver Techniken im Dienste der Markenführung
                          - Erforschung und Kommunikation der Marke

                          Nutzen für Agenturen
                          - Projekte aus dem Marktforschungsetat gewinnen
                          - Kompetenzerweiterung und Ideen für das Neugeschäft
KLAAS KRAMER                                                            STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Definition Brand Hacking

                            „Hacking ist nicht das, was Sie denken,
                            aber dass Sie denken, könnte schon Hacking sein.“
                                                     Geoff Benningtons, 1989
KLAAS KRAMER                                                                     STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Kontextraum Brand Hacking
                                         Kunst




               Kommerz                                               Subkultur

                                       In Anlehnung an Franz Liebl
KLAAS KRAMER                                                                                               STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                           Techniken Brand Hacking

                              Erscheinungsform                               Erklärung

                              Brandbusting/Adbusting             Verfremdung von Werbung (Adbusters)


                                    Bootlegging               Hedonistische Verballhornung (Z.B. Adihasch)


                                                             Tarnung der Marke in der Farbe des Konsumenten
                               Re-Coding/Camouflage
                                                                      (z.B. No. 74, Nike Spiritroom)


                                 Explorationsraum            Erforschung neuer Begegnungsräume (z.B. 4010)


                                                              Kombination und Rekombination Marken und
                                Elementarzerlegung
                                                             Markenelemente (z.B. Mittmannsgruber, Pflumm)


                                                                 Fiktive Produkte, Markenerweiterungen
                          Fiktive Produkte/Brand Extension
                                                                          (z.B. Ora ïto, Tom Sachs)



                             User Generated Advertising           Autorisiert oder unautorisiert (Spoof)
KLAAS KRAMER                                                   STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Hacking – Adbusters Magazine
KLAAS KRAMER                                          STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Hacking – Adbusting
KLAAS KRAMER                                          STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Hacking – Adbusting
KLAAS KRAMER                                          STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Hacking – Adbusting
KLAAS KRAMER                                            STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Hacking – Bootlegging
KLAAS KRAMER                                            STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Hacking – Bootlegging
KLAAS KRAMER                                       STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Hacking – Spoofs
KLAAS KRAMER                                                             STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Angewandtes Brand Hacking




                                       Prada Marfa, Elmgreen & Dragset
KLAAS KRAMER                                                    STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Camouflage: Nike-Spiritroom (Berlin)
KLAAS KRAMER                                                  STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Camouflage: Adidas No. 74 (Berlin)
KLAAS KRAMER                                                  STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Camouflage: Adidas No. 74 (Berlin)
KLAAS KRAMER                                                  STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Camouflage: Adidas No. 74 (Berlin)
KLAAS KRAMER                                                        STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Explorationsraum: Telekom 4010 (Berlin)
KLAAS KRAMER                                                        STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Explorationsraum: Telekom 4010 (Berlin)
KLAAS KRAMER                                                        STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Explorationsraum: Telekom 4010 (Berlin)
KLAAS KRAMER                                                        STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Explorationsraum: Telekom 4010 (Berlin)
KLAAS KRAMER                                                                                       STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                               Brand Hacking = Forschung+Kommunikation

                               Herkömmlicher Ansatz                           Brand Hacking


                                      Markenexploration           Felderforschung von Markenbedeutungen



                          Übersetzung in Markenattribute

                                                                                            Community
                                                                  Nützliche
                          Vergleich                               Irritationen:          Agentur  Kunden
                           Soll-Ist                                  - Markenmodelle          Manager
                                                                   - Klassische Mafo       Mitarbeiter
                                                                                              Künstler




                                 Abweichung soll durch
                                                                           Markenkommunikation
                          Markenkommunikation korrigiert werden
KLAAS KRAMER                                                                  STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Von der Subversion zur Innovation




                                           Company



                                  Innovation     Information
                                    Content         Input
                                            Better
                                            Brands
                                  Agency                          Consumers
                                             Insights
                                               Ideas




                                           Quelle: Paul Isakson
KLAAS KRAMER                                                          STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Hacking = Brand Description Hacking




                                 Marke        Markenbeschreibungen
                              (Immateriell)     (Materialisierung)
Mehr Macht für das   Netzwerk-Knoten
      Markenmanagement        sein – durch
    mit unternehmerischen     resonanzfähige
        Handlungsmustern      Kommunikationsangebote



   Internal                                Social
Leadership                                 Media PR


    Brand                                  Brand
Reframing                                  Hacking

     Marke vom kulturellen    Einbeziehung
       Kontext verstehen      der Kräfte im Markt –
       – weiterentwickeln     Marke erforschen und
          – wiederbeleben     kommunizieren
KLAAS KRAMER                                                                     STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Inhalt und Nutzen von Brand Reframing

                          Inhalt
                          - Dynamisches Werkzeug zur Weiterentwicklung
                           und Revitalisierung von Marken
                          - Praktische Ergänzung zu klassischen Markenmodellen

                          Nutzen für Agenturen
                          - Lösungstool für geschwächte Marken
                          - Visualisierung für Kundenworkshops
KLAAS KRAMER                                                                             STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Marke = Produkt im kulturellen Kontext




                                                                    Einfach nur Kaffee




                                        Quelle: Decode Markenberatung
KLAAS KRAMER                                               STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Reframing: Kontextverschiebung


                          1 Liter   100 Euro



           0,003 Euro
KLAAS KRAMER                                                 STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Reframing: Kontextverschiebung

                          Vorher:
                          Sperrige Anschaffung

                          Nachher:
                          Cooles Gefährt




                                           Quelle: Bugaboo
KLAAS KRAMER                                                        STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Reframing: Kontextverschiebung

                          Vorher:
                          Großmütterchens Fassware

                          Nachher:
                          Cooler Snack von der Tanke




                                             Quelle: Spreewaldhof
KLAAS KRAMER                                                            STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                             Brand Frame Modell

                  Geben      +               Ressourcen         –   Nehmen




                     Makroframe (Raum)
                     Vertriebskanäle
                     Events
                     Sponsoring
                     Product Placement   Mikroframe
                                                            +
                                         (Objekt im Raum)

                                         Marke
                                         Produktkategorie   –
                                         Produktmerkmale
                                         Verpackung
KLAAS KRAMER                                                                                                                     STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                                Brand Reframing – zwei Strategien




                                                       Brand Reframing




                             Verführung                                                             Irritation
                          Option für starke Marken                                       Option für schwache Marken




                                                     In Anlehnung an Maturana sind wir der Annahme eines neuen Referenzrahmens
                                                     entweder durch Irritation oder Verführung aufgeschlossen
KLAAS KRAMER                                                                                                        STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Brand Reframing – zwei Strategien



                                                       Verführung
                                    +


                Wirkung der Marke
                                                                                             t       Zeitverlauf
                 auf den Menschen


                                    –                      Irritation



                                        In Anlehnung an Maturana sind wir der Annahme eines neuen Referenzrahmens
                                        entweder durch Irritation oder Verführung aufgeschlossen
Mehr Macht für das   Netzwerk-Knoten
      Markenmanagement        sein – durch
    mit unternehmerischen     resonanzfähige
        Handlungsmustern      Kommunikationsangebote



   Internal                                Social
Leadership                                 Media PR


    Brand                                  Brand
Reframing                                  Hacking

     Marke vom kulturellen    Einbeziehung
       Kontext verstehen      der Kräfte im Markt –
       – weiterentwickeln     Marke erforschen und
          – wiederbeleben     kommunizieren
KLAAS KRAMER                                                                         STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Inhalt und Nutzen von Internal Leadership

                          Inhalt
                          - Stärkung der Menschen im Marketing mit
                           unternehmerischen Handlungsmustern
                          - Vom operativen Management zur strategischen Führung

                          Nutzen für Agenturen
                          - Ansprechpartner auf Kundenseite wirksam stärken
                          - Die richtigen Maßnahmen im Sinne der Marke beim Kunden durchsetzen
KLAAS KRAMER                                                                             STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Selbstbehauptung zur Markenwertsteigerung



                          Anpassung an Controlling              Internal Leadership



                           Immaterielles quantifizieren           Immaterielles managen




                            Controllersprache imitieren      Unternehmersprache sprechen




                          Schwerpunkt: Effizienzbeweise     Schwerpunkt: Effektive Markenführung
KLAAS KRAMER                                                                STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Mentale Landkarten: BWL vs. Internal Leadership



                           BWL-Rationalisierung    Kybernetische Systemintervention
KLAAS KRAMER                                                           STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Internal Leadership: „Inner Game“ der Markenführung
Wann hilft     Wann hilft
                Internal Leadership      Social Media PR
              •Wenn Brand Management     •Wissen, wie Menschen im
                mehr Macht braucht         Markt über die Marke sprechen
        •Wenn Markenführung              •Kontakt zu Menschen im Markt
          effektiver werden muss            aufnehmen
     •Wenn Markenwertsteigerung          • Sich wirksam an Gesprächen beteiligen
      Priorität bekommen soll
                                         • Wissen, was wann wo ankommt
Operative Dienste                                           Operative Dienste
•Unternehmerische                                           •Opinion Mining
 Handlungsmuster                                            • Reputation Management
•Systemisches Coaching                                      •All Media PR


Wann hilft                                                        Wann hilft
Brand Reframing                                               Brand Hacking
•Kontexte der Marke                                          •Marke erforschen
 verstehen                                                   •Erfolgstreiber und
  •Produkt in höhere Kategorie heben             Schwachstellen aufdecken
     •Produkt oder Marke wiederbeleben   •Möglichkeiten und Grenzen von
       •Möglichkeiten und Grenzen von     Markenerweiterungen ausloten
        Markenerweiterungen bewerten
           Operative Dienste                     Operative Dienste
            •Markenaufstellung mit       •User Generated Advertising
               Verknüpfungen zu Brand    •Explorationsgruppen
                Hacking und Internal     •Designforschung und
                         Leadership       fiktive Produkte
KLAAS KRAMER              STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG
KLAAS KRAMER                                                       STAND: MÄRZ 2011
SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG




                          Nicht zögern >>>
                          Marke stärken!

                          Klaas Kramer

                          Telefon: 030 9168 8436
                          http://www.souveränemarkenführung.de
                          http://www.facebook.com/markenfuehrung
                          Follow me: @klaaskramer

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Marketing, Sales & Service 2.0
Marketing, Sales & Service 2.0Marketing, Sales & Service 2.0
Marketing, Sales & Service 2.0
Dr. Matthias Ledig
 
metapeople Attributionsmodelle SOM13
metapeople Attributionsmodelle SOM13metapeople Attributionsmodelle SOM13
metapeople Attributionsmodelle SOM13
Kim Engels
 
Right-Sizing Social Media
Right-Sizing Social MediaRight-Sizing Social Media
Right-Sizing Social Media
Florian Wieser
 
Rudolf Stilcken: Kulturmarken prägen Markenkultur
Rudolf Stilcken: Kulturmarken prägen MarkenkulturRudolf Stilcken: Kulturmarken prägen Markenkultur
Rudolf Stilcken: Kulturmarken prägen Markenkultur
Raabe Verlag
 
Drogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Drogerien im Social Web - Hagen SexauerDrogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Drogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Hagen Sexauer
 
Analysis of Advertising Industry in Germany
Analysis of Advertising Industry in GermanyAnalysis of Advertising Industry in Germany
Analysis of Advertising Industry in Germany
katjusha
 
Social Media für Verlage - Hagen Sexauer
Social Media für Verlage - Hagen SexauerSocial Media für Verlage - Hagen Sexauer
Social Media für Verlage - Hagen Sexauer
Hagen Sexauer
 
Bilanzpressekonferenz 2008/2009
Bilanzpressekonferenz 2008/2009Bilanzpressekonferenz 2008/2009
Bilanzpressekonferenz 2008/2009
sinnerschrader
 
Digital Performance Tracking
Digital Performance TrackingDigital Performance Tracking
Digital Performance Tracking
trommsdorff + drüner
 
Agile Markenführung - Blick ins Buch
Agile Markenführung - Blick ins BuchAgile Markenführung - Blick ins Buch
Agile Markenführung - Blick ins Buch
Creative Advantage GmbH
 
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Goldbach Group AG
 
Oliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Oliver Daniel Sopalla: Werben in EchtzeitOliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Oliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Raabe Verlag
 
Csa Whitepaper Promotions
Csa Whitepaper PromotionsCsa Whitepaper Promotions
Csa Whitepaper Promotions
Jörg Tschauder
 
Customer Centricity & Corporate Management / German
Customer Centricity & Corporate Management / German Customer Centricity & Corporate Management / German
Customer Centricity & Corporate Management / German
maltewwilkes
 
Swiss CRM Forum 2012: Zufriedenere Kunden durch CRM
Swiss CRM Forum 2012: Zufriedenere Kunden durch CRMSwiss CRM Forum 2012: Zufriedenere Kunden durch CRM
Swiss CRM Forum 2012: Zufriedenere Kunden durch CRM
EGELI Informatik AG
 

Was ist angesagt? (18)

Marketing, Sales & Service 2.0
Marketing, Sales & Service 2.0Marketing, Sales & Service 2.0
Marketing, Sales & Service 2.0
 
metapeople Attributionsmodelle SOM13
metapeople Attributionsmodelle SOM13metapeople Attributionsmodelle SOM13
metapeople Attributionsmodelle SOM13
 
Right-Sizing Social Media
Right-Sizing Social MediaRight-Sizing Social Media
Right-Sizing Social Media
 
Rudolf Stilcken: Kulturmarken prägen Markenkultur
Rudolf Stilcken: Kulturmarken prägen MarkenkulturRudolf Stilcken: Kulturmarken prägen Markenkultur
Rudolf Stilcken: Kulturmarken prägen Markenkultur
 
Drogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Drogerien im Social Web - Hagen SexauerDrogerien im Social Web - Hagen Sexauer
Drogerien im Social Web - Hagen Sexauer
 
Analysis of Advertising Industry in Germany
Analysis of Advertising Industry in GermanyAnalysis of Advertising Industry in Germany
Analysis of Advertising Industry in Germany
 
Gruszka
GruszkaGruszka
Gruszka
 
Social Media für Verlage - Hagen Sexauer
Social Media für Verlage - Hagen SexauerSocial Media für Verlage - Hagen Sexauer
Social Media für Verlage - Hagen Sexauer
 
Bilanzpressekonferenz 2008/2009
Bilanzpressekonferenz 2008/2009Bilanzpressekonferenz 2008/2009
Bilanzpressekonferenz 2008/2009
 
Digital Performance Tracking
Digital Performance TrackingDigital Performance Tracking
Digital Performance Tracking
 
Groeschl
GroeschlGroeschl
Groeschl
 
Agile Markenführung - Blick ins Buch
Agile Markenführung - Blick ins BuchAgile Markenführung - Blick ins Buch
Agile Markenführung - Blick ins Buch
 
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
Business seminar "Branding versus Performance" April 2012
 
Lösungen für Vertriebs-PR
Lösungen für Vertriebs-PRLösungen für Vertriebs-PR
Lösungen für Vertriebs-PR
 
Oliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Oliver Daniel Sopalla: Werben in EchtzeitOliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Oliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
 
Csa Whitepaper Promotions
Csa Whitepaper PromotionsCsa Whitepaper Promotions
Csa Whitepaper Promotions
 
Customer Centricity & Corporate Management / German
Customer Centricity & Corporate Management / German Customer Centricity & Corporate Management / German
Customer Centricity & Corporate Management / German
 
Swiss CRM Forum 2012: Zufriedenere Kunden durch CRM
Swiss CRM Forum 2012: Zufriedenere Kunden durch CRMSwiss CRM Forum 2012: Zufriedenere Kunden durch CRM
Swiss CRM Forum 2012: Zufriedenere Kunden durch CRM
 

Ähnlich wie Souveräne Markenführung

Twittwoch: Klaas Kramer - Souveräne Markenfuehrung
Twittwoch: Klaas Kramer - Souveräne MarkenfuehrungTwittwoch: Klaas Kramer - Souveräne Markenfuehrung
Twittwoch: Klaas Kramer - Souveräne Markenfuehrung
Twittwoch e.V.
 
The Institute of Brand Logic - SPECTRUM
The Institute of Brand Logic - SPECTRUMThe Institute of Brand Logic - SPECTRUM
The Institute of Brand Logic - SPECTRUM
Keith Forsyth
 
Agenturvorstellung Dez12
Agenturvorstellung Dez12Agenturvorstellung Dez12
Agenturvorstellung Dez12
Plus PR - Agentur für Public Relations
 
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Matthias Specht
 
Flyer interplay radar_0811
Flyer interplay radar_0811Flyer interplay radar_0811
Flyer interplay radar_0811
Torsten Henning Hensel
 
Online Media Planung
Online Media PlanungOnline Media Planung
Online Media Planung
Webmontag MRN
 
Präsentation kausch vibrio zu social media und marketing für den marketing be...
Präsentation kausch vibrio zu social media und marketing für den marketing be...Präsentation kausch vibrio zu social media und marketing für den marketing be...
Präsentation kausch vibrio zu social media und marketing für den marketing be...
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen DialogmarketingsSocial Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
boloria | Wertorientiertes Relationship Marketing
 
Markenbasierte Unternehmensorganisation
Markenbasierte UnternehmensorganisationMarkenbasierte Unternehmensorganisation
Markenbasierte Unternehmensorganisation
Torsten Henning Hensel
 
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Haufe Gruppe
 
Was ist Markenführung? Lesen Sie hier die Erklärung von BrandTrust.
Was ist Markenführung? Lesen Sie hier die Erklärung von BrandTrust.Was ist Markenführung? Lesen Sie hier die Erklärung von BrandTrust.
Was ist Markenführung? Lesen Sie hier die Erklärung von BrandTrust.
Brand Trust GmbH
 
Krisenprävention und Krisenmanagement im Social Web
Krisenprävention und Krisenmanagement im Social WebKrisenprävention und Krisenmanagement im Social Web
Krisenprävention und Krisenmanagement im Social Web
Bernhard Jodeleit
 
Kurzpräsentation solution10 GmbH
Kurzpräsentation solution10 GmbHKurzpräsentation solution10 GmbH
Kurzpräsentation solution10 GmbH
solution10 GmbH
 
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
Social Media Aachen
 
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Andreas Kollmorgen
 
Webinar "Experience Commerce – Erfolgsfaktoren für die Konzeption von Online-...
Webinar "Experience Commerce – Erfolgsfaktoren für die Konzeption von Online-...Webinar "Experience Commerce – Erfolgsfaktoren für die Konzeption von Online-...
Webinar "Experience Commerce – Erfolgsfaktoren für die Konzeption von Online-...
Namics – A Merkle Company
 
Microsoft Dynamics Crm - The Road ahead - Lutz Jannausch
Microsoft Dynamics Crm - The Road ahead - Lutz JannauschMicrosoft Dynamics Crm - The Road ahead - Lutz Jannausch
Microsoft Dynamics Crm - The Road ahead - Lutz Jannausch
CRM Partners AG
 
Brand Energizing Markenguide
Brand Energizing MarkenguideBrand Energizing Markenguide
Brand Energizing Markenguide
Plus PR - Agentur für Public Relations
 

Ähnlich wie Souveräne Markenführung (20)

Twittwoch: Klaas Kramer - Souveräne Markenfuehrung
Twittwoch: Klaas Kramer - Souveräne MarkenfuehrungTwittwoch: Klaas Kramer - Souveräne Markenfuehrung
Twittwoch: Klaas Kramer - Souveräne Markenfuehrung
 
The Institute of Brand Logic - SPECTRUM
The Institute of Brand Logic - SPECTRUMThe Institute of Brand Logic - SPECTRUM
The Institute of Brand Logic - SPECTRUM
 
Agenturvorstellung Dez12
Agenturvorstellung Dez12Agenturvorstellung Dez12
Agenturvorstellung Dez12
 
Influencer Activation
Influencer ActivationInfluencer Activation
Influencer Activation
 
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
 
Flyer interplay radar_0811
Flyer interplay radar_0811Flyer interplay radar_0811
Flyer interplay radar_0811
 
Online Media Planung
Online Media PlanungOnline Media Planung
Online Media Planung
 
Präsentation kausch vibrio zu social media und marketing für den marketing be...
Präsentation kausch vibrio zu social media und marketing für den marketing be...Präsentation kausch vibrio zu social media und marketing für den marketing be...
Präsentation kausch vibrio zu social media und marketing für den marketing be...
 
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen DialogmarketingsSocial Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
Social Media als integrativer Bestandteil des modernen Dialogmarketings
 
Markenbasierte Unternehmensorganisation
Markenbasierte UnternehmensorganisationMarkenbasierte Unternehmensorganisation
Markenbasierte Unternehmensorganisation
 
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
 
Was ist Markenführung? Lesen Sie hier die Erklärung von BrandTrust.
Was ist Markenführung? Lesen Sie hier die Erklärung von BrandTrust.Was ist Markenführung? Lesen Sie hier die Erklärung von BrandTrust.
Was ist Markenführung? Lesen Sie hier die Erklärung von BrandTrust.
 
Krisenprävention und Krisenmanagement im Social Web
Krisenprävention und Krisenmanagement im Social WebKrisenprävention und Krisenmanagement im Social Web
Krisenprävention und Krisenmanagement im Social Web
 
Kurzpräsentation solution10 GmbH
Kurzpräsentation solution10 GmbHKurzpräsentation solution10 GmbH
Kurzpräsentation solution10 GmbH
 
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
PR im Social Web: Vortrag von Dr. Rebecca Belvederesi Kochs, Social Media Din...
 
Energize your brand klein
Energize your brand kleinEnergize your brand klein
Energize your brand klein
 
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
Der wettlauf zwischen Kunde, Marketing und IT - wer gewinnt?
 
Webinar "Experience Commerce – Erfolgsfaktoren für die Konzeption von Online-...
Webinar "Experience Commerce – Erfolgsfaktoren für die Konzeption von Online-...Webinar "Experience Commerce – Erfolgsfaktoren für die Konzeption von Online-...
Webinar "Experience Commerce – Erfolgsfaktoren für die Konzeption von Online-...
 
Microsoft Dynamics Crm - The Road ahead - Lutz Jannausch
Microsoft Dynamics Crm - The Road ahead - Lutz JannauschMicrosoft Dynamics Crm - The Road ahead - Lutz Jannausch
Microsoft Dynamics Crm - The Road ahead - Lutz Jannausch
 
Brand Energizing Markenguide
Brand Energizing MarkenguideBrand Energizing Markenguide
Brand Energizing Markenguide
 

Souveräne Markenführung

  • 1. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Managementkonzept für eine vernetzte Welt
  • 2. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Entwicklungsschritte der Markenführung Souveräne Markenführung Loslassen vom bürokratischen Perfektionismus unternehmerische Überwindung von Engpässen, effektive Konzentration auf die Erfolgstreiber im Markt Integrierte Markenkommunikation Problem 1: Ressourcenkonzentration auf interne Prozesse statt auf Teilnahme an Marktkommunikation, Problem 2: unerreichbares Ideal Instrumentierte Markenführung Markenmanagement hat Rückhalt in der Organisation Problem: Einheitliche Markenkommunikation leidet unter Ausdifferenzierung von Teildisziplinen und Agenturvielfalt; Lösung: Markentechnik (Betrifft Mehrzahl Konsumgüter-Anbieter) Erkenntnis „Marke muss gemanagt werden“ Marketing hat sich intern noch nicht behauptet Lösung: BWL-Marketing-Beschreibungen für Beweis „Marke ist Business – nicht Werbegrafik!“ (Betrifft Mehrzahl KMU und B2B-Unternehmen) Ursprüngliche Markenbildung „Welchen einzigartigen Nutzen stiften wir aus Sicht unserer Kunden?“ (Betrifft Mehrzahl kleiner Unternehmen, Dienstleister und Freiberufler)
  • 3. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Einfluss auf Markenerlebnisse Point of Sale Empfehlungen, Redaktionelles Websites, Foren, Blogs Mediawerbung, Sponsoring, Direktmarketing, Events, Messen- und Ausstellungen, Product Placement Markenkommunikation, die vom Unternehmen initiiert wird = „Kontrollbereich“ Markenkommunikation, die vom Markt initiiert wird = Möglichkeit für indirekten Einfluss Quelle: Accelerom, 2009
  • 4. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Mehrwert von „Souveräne Markenführung“ Ziel: Markenwert steigern = Anziehungskraft erhöhen Markenführung Souveräne à la BWL-Marketing Markenführung Überwachung der Berücksichtigung Selbstähnlichkeit aller Marken- des Planbaren kommunikationen
  • 5. Indirekte Steuerung ist wie Surfen. Direkte Steuerung ist wie das Lenken eines Fahrrads. Sie navigieren das Board durch Gewichtsverlagerung. Lenker und Rad sind fest miteinander verbunden. Körper und Board, sowie Board und Wasser sind lose Kontrollbegriff der Betriebswirtschaftslehre. miteinander gekoppelt – genau wie die Menschen im Markt mit der Markenorganisation.
  • 6. Internal Social Leadership Media PR Brand Brand Reframing Hacking
  • 7. Mehr Macht für das Netzwerk-Knoten Markenmanagement sein – durch mit unternehmerischen resonanzfähige Handlungsmustern Kommunikationsangebote Internal Social Leadership Media PR Brand Brand Reframing Hacking Marke vom kulturellen Einbeziehung Kontext verstehen der Kräfte im Markt – – weiterentwickeln Marke erforschen und – wiederbeleben kommunizieren
  • 8. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Inhalt und Nutzen von Social Media PR Inhalt - Die Attraktivität der Marke steigern - Automatisch Fürsprecher, Fans und somit Geld anziehen Nutzen für Agenturen - Veranschaulichung der Wirkmechanismen der Kommunikation im Social Web - Innovative Kampagnenideen überzeugend verkaufen
  • 9. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Mentale Landkarten: hierarch. Medien vs. Internet Metapher Metapher Kanäle Vernetzung „Botschaften übermitteln“ Anschlussfähigkeit Resonanz erzeugen
  • 10. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Erfolgsfaktoren Social Media PR Resonanzfähigkeit Kollaborationsfähigkeit Empathie macht anschlussfähige Nähe zulassen, gemeinsames Sinnangebote wahrscheinlich, Handeln auf Augenhöhe die sich wie von selbst vervielfältigen
  • 11. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Entwicklungsphasen Kollaborationsfähigkeit Collaborate Platform Creators Engage Dialogue Critics Provide Content Collectors Push Couch potatoes In Anlehnung an Forrester Research
  • 12. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Anziehungskraft durch Resonanzfähigkeit 1. Anschluss- und resonanzfähige Sinnangebote Marke 2. Anziehungskraft 3. Zufluss von Geld
  • 13. Mehr Macht für das Netzwerk-Knoten Markenmanagement sein – durch mit unternehmerischen resonanzfähige Handlungsmustern Kommunikationsangebote Internal Social Leadership Media PR Brand Brand Reframing Hacking Marke vom kulturellen Einbeziehung Kontext verstehen der Kräfte im Markt – – weiterentwickeln Marke erforschen und – wiederbeleben kommunizieren
  • 14. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Inhalt und Nutzen von Brand Hacking Inhalt - Aneignung subversiver Techniken im Dienste der Markenführung - Erforschung und Kommunikation der Marke Nutzen für Agenturen - Projekte aus dem Marktforschungsetat gewinnen - Kompetenzerweiterung und Ideen für das Neugeschäft
  • 15. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Definition Brand Hacking „Hacking ist nicht das, was Sie denken, aber dass Sie denken, könnte schon Hacking sein.“ Geoff Benningtons, 1989
  • 16. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Kontextraum Brand Hacking Kunst Kommerz Subkultur In Anlehnung an Franz Liebl
  • 17. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Techniken Brand Hacking Erscheinungsform Erklärung Brandbusting/Adbusting Verfremdung von Werbung (Adbusters) Bootlegging Hedonistische Verballhornung (Z.B. Adihasch) Tarnung der Marke in der Farbe des Konsumenten Re-Coding/Camouflage (z.B. No. 74, Nike Spiritroom) Explorationsraum Erforschung neuer Begegnungsräume (z.B. 4010) Kombination und Rekombination Marken und Elementarzerlegung Markenelemente (z.B. Mittmannsgruber, Pflumm) Fiktive Produkte, Markenerweiterungen Fiktive Produkte/Brand Extension (z.B. Ora ïto, Tom Sachs) User Generated Advertising Autorisiert oder unautorisiert (Spoof)
  • 18. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking – Adbusters Magazine
  • 19. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking – Adbusting
  • 20. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking – Adbusting
  • 21. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking – Adbusting
  • 22. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking – Bootlegging
  • 23. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking – Bootlegging
  • 24. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking – Spoofs
  • 25. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Angewandtes Brand Hacking Prada Marfa, Elmgreen & Dragset
  • 26. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Camouflage: Nike-Spiritroom (Berlin)
  • 27. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Camouflage: Adidas No. 74 (Berlin)
  • 28. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Camouflage: Adidas No. 74 (Berlin)
  • 29. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Camouflage: Adidas No. 74 (Berlin)
  • 30. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Explorationsraum: Telekom 4010 (Berlin)
  • 31. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Explorationsraum: Telekom 4010 (Berlin)
  • 32. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Explorationsraum: Telekom 4010 (Berlin)
  • 33. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Explorationsraum: Telekom 4010 (Berlin)
  • 34. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking = Forschung+Kommunikation Herkömmlicher Ansatz Brand Hacking Markenexploration Felderforschung von Markenbedeutungen Übersetzung in Markenattribute Community Nützliche Vergleich Irritationen: Agentur Kunden Soll-Ist - Markenmodelle Manager - Klassische Mafo Mitarbeiter Künstler Abweichung soll durch Markenkommunikation Markenkommunikation korrigiert werden
  • 35. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Von der Subversion zur Innovation Company Innovation Information Content Input Better Brands Agency Consumers Insights Ideas Quelle: Paul Isakson
  • 36. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Hacking = Brand Description Hacking Marke Markenbeschreibungen (Immateriell) (Materialisierung)
  • 37. Mehr Macht für das Netzwerk-Knoten Markenmanagement sein – durch mit unternehmerischen resonanzfähige Handlungsmustern Kommunikationsangebote Internal Social Leadership Media PR Brand Brand Reframing Hacking Marke vom kulturellen Einbeziehung Kontext verstehen der Kräfte im Markt – – weiterentwickeln Marke erforschen und – wiederbeleben kommunizieren
  • 38. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Inhalt und Nutzen von Brand Reframing Inhalt - Dynamisches Werkzeug zur Weiterentwicklung und Revitalisierung von Marken - Praktische Ergänzung zu klassischen Markenmodellen Nutzen für Agenturen - Lösungstool für geschwächte Marken - Visualisierung für Kundenworkshops
  • 39. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Marke = Produkt im kulturellen Kontext Einfach nur Kaffee Quelle: Decode Markenberatung
  • 40. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Reframing: Kontextverschiebung 1 Liter 100 Euro 0,003 Euro
  • 41. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Reframing: Kontextverschiebung Vorher: Sperrige Anschaffung Nachher: Cooles Gefährt Quelle: Bugaboo
  • 42. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Reframing: Kontextverschiebung Vorher: Großmütterchens Fassware Nachher: Cooler Snack von der Tanke Quelle: Spreewaldhof
  • 43. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Frame Modell Geben + Ressourcen – Nehmen Makroframe (Raum) Vertriebskanäle Events Sponsoring Product Placement Mikroframe + (Objekt im Raum) Marke Produktkategorie – Produktmerkmale Verpackung
  • 44. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Reframing – zwei Strategien Brand Reframing Verführung Irritation Option für starke Marken Option für schwache Marken In Anlehnung an Maturana sind wir der Annahme eines neuen Referenzrahmens entweder durch Irritation oder Verführung aufgeschlossen
  • 45. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Brand Reframing – zwei Strategien Verführung + Wirkung der Marke t Zeitverlauf auf den Menschen – Irritation In Anlehnung an Maturana sind wir der Annahme eines neuen Referenzrahmens entweder durch Irritation oder Verführung aufgeschlossen
  • 46. Mehr Macht für das Netzwerk-Knoten Markenmanagement sein – durch mit unternehmerischen resonanzfähige Handlungsmustern Kommunikationsangebote Internal Social Leadership Media PR Brand Brand Reframing Hacking Marke vom kulturellen Einbeziehung Kontext verstehen der Kräfte im Markt – – weiterentwickeln Marke erforschen und – wiederbeleben kommunizieren
  • 47. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Inhalt und Nutzen von Internal Leadership Inhalt - Stärkung der Menschen im Marketing mit unternehmerischen Handlungsmustern - Vom operativen Management zur strategischen Führung Nutzen für Agenturen - Ansprechpartner auf Kundenseite wirksam stärken - Die richtigen Maßnahmen im Sinne der Marke beim Kunden durchsetzen
  • 48. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Selbstbehauptung zur Markenwertsteigerung Anpassung an Controlling Internal Leadership Immaterielles quantifizieren Immaterielles managen Controllersprache imitieren Unternehmersprache sprechen Schwerpunkt: Effizienzbeweise Schwerpunkt: Effektive Markenführung
  • 49. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Mentale Landkarten: BWL vs. Internal Leadership BWL-Rationalisierung Kybernetische Systemintervention
  • 50. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Internal Leadership: „Inner Game“ der Markenführung
  • 51. Wann hilft Wann hilft Internal Leadership Social Media PR •Wenn Brand Management •Wissen, wie Menschen im mehr Macht braucht Markt über die Marke sprechen •Wenn Markenführung •Kontakt zu Menschen im Markt effektiver werden muss aufnehmen •Wenn Markenwertsteigerung • Sich wirksam an Gesprächen beteiligen Priorität bekommen soll • Wissen, was wann wo ankommt Operative Dienste Operative Dienste •Unternehmerische •Opinion Mining Handlungsmuster • Reputation Management •Systemisches Coaching •All Media PR Wann hilft Wann hilft Brand Reframing Brand Hacking •Kontexte der Marke •Marke erforschen verstehen •Erfolgstreiber und •Produkt in höhere Kategorie heben Schwachstellen aufdecken •Produkt oder Marke wiederbeleben •Möglichkeiten und Grenzen von •Möglichkeiten und Grenzen von Markenerweiterungen ausloten Markenerweiterungen bewerten Operative Dienste Operative Dienste •Markenaufstellung mit •User Generated Advertising Verknüpfungen zu Brand •Explorationsgruppen Hacking und Internal •Designforschung und Leadership fiktive Produkte
  • 52. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG
  • 53. KLAAS KRAMER STAND: MÄRZ 2011 SOUVERÄNE MARKENFÜHRUNG Nicht zögern >>> Marke stärken! Klaas Kramer Telefon: 030 9168 8436 http://www.souveränemarkenführung.de http://www.facebook.com/markenfuehrung Follow me: @klaaskramer