SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Selbstbestimmtes Geschichtslernen mit Weblogs in der Schule
Selbstbestimmtes
Geschichtslernen
Schulblogs
WEBINAR–VERLAUF



Warum? Voraussetzungen des Lernens
Lernen 2.0: individuell und kollaborativ
Projektlernen und Lernen mit Web 2.0





Projektblog 1: Präsentieren + Kommunizieren
Projektblog 2: Materiallager + Präsentation
Projektblog 3: Materiallager, Präsentation +
Partizipation an der Lernprozess-Gestaltung
Warum? Voraussetzungen des Lernens










besondere Probleme mit Thema NS+Holocaust
„Schüler haben keine Lust mehr auf das Thema.“
„Schüler sind fasziniert vom Thema, wollen aber
andere Dinge wissen, als die relevanten.“
„Schüler mit Migrationshintergrund ?“
„Ich, Lehrer, habe Probleme mit dem Thema.“
„aus den Massenmedien viel falsches Wissen“
„schon so lange her, keine Zeitzeugen mehr“
„sowieso viel zu wenig Unterrichtsstunden“
Voraussetzungen des Lernens


Wenn eine übliche Verfahrensweise nicht mehr
funktioniert, dann muss man auf eine
allgemeinere Stufe zurückgehen, um zu klären,
welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen.
es
G

s
ell

c

Sc

t
af
h

Gegenstand
ule
h

Schüler

Lehrer



Dieses „didaktische
Dreieck“ kann nicht,
wie oft behauptet wird,
das allgemeinste
Modell von „Lernen“
sein.
Voraussetzungen des Lernens: 1. Sinn
Das geht
mich an!












seinen eigenen Zugang
zum Gegenstand finden
sich in Beziehung zum
Gegenstand setzen
einen persönlichen
Sinn bilden
„Was bedeutet das
Ding mir?“
eigene echte Fragen
Lernmotive entwickeln
Foto: CC-BY-Albert Greiner
Voraussetzungen des Lernens: 2. Dialog









Perspektiven austauschen
Fragen klären
Erfahrungen teilen
Dissens als
Herausforderung nutzen
Übereinstimmungen als
Bestätigung erleben
Unterstützung und
Zusammenarbeit genießen
Foto: CC-BY-Rudolf Bonvie
Lernen 2.0: individuell und kollaborativ
Übliche Vorstellung und Praxis:
entweder

oder



Lehrer erklärt alles



Lehrer ist zentrale Person 

gemeinsames Lernen:
alle das Gleiche





Schüler machen
„Selbstlernen“
Lehrer wird nicht gebraucht
Individuelles Lernen:
jeder für sich alleine, isoliert

Moderner „Kompromiss“:
Ab und an kooperative (= arbeitsteilige) Gruppenarbeit, in der
Inhalte, Material, Ziele und Fragen, womöglich auch noch die
Zusammensetzung der Gruppe vorgegeben sind.
Lernen 2.0: individuell und kollaborativ

Wie schaffen wir es, dass
heute unsere Kinder und
Wie können wir heute in
Jugendlichenermöglichen,
in der Schule
der Schule
an ihren eigenen echten
dass die Schüler an
Fragen arbeiten und dabei
ihren eigenen Fragen
möglichst viel von- und
und dabei möglichst
miteinander lernen?
viel miteinander
arbeiten?

Foto: CC-BY-NC-SA-penelopejonze
Lernen 2.0: individuell und kollaborativ
Übliche Vorstellung und Praxis:
entweder

oder



Lehrer erklärt alles



Lehrer ist zentrale Person 

gemeinsames Lernen:
alle das Gleiche





Schüler machen
„Selbstlernen“
Lehrer wird nicht gebraucht
Individuelles Lernen:
jeder für sich alleine, isoliert

Moderner „Kompromiss“:
Ab und an kooperative (= arbeitsteilige) Gruppenarbeit, in
der Inhalte, Material, Ziele und Fragen, womöglich auch
noch die Zusammensetzung der Gruppe vorgegeben sind.
Unter solchen Bedingungen sind
persönliche Sinnbildung,
das Arbeiten an eigenen echten Fragen und
vielstimmiger ausdauernder Dialog

heute selten möglich
– wenn sie es in Schule denn jemals waren.
Lernen 2.0: individuell und kollaborativ
nicht vorgeben: stattdessen geben:
 didaktisierte
 Begegnung mit dem Gegenstand
Stoffe, Material  Strukturen,heute in
Wie können wir Prozeduren
 Inhalte
 Instrumente
der Schule ermöglichen,
 Fragen
 großes Angebot an Informationsdass die Schüler an
 Ziele
u. Kommunikationsmöglichkeiten
ihren eigenen Fragen
 Ergebnisse
 Anleitung u. Unterstützung durch
und dabei möglichst
Gruppenmoderation u.
viel miteinander
Einzel- / Teamberatung

arbeiten?

Foto: CC-BY-NC-SA-penelopejonze
Projektlernen Lehrerhandreichung






Allgemeine Info über Prinzipien,
Strukturen, Prozeduren,
Instrumente, Lehrerhandeln
Beschreibung eines Projekts, das
damit im „normalen“ Stundenplan
durchgeführt wurde
http://projektmigrationintegration.
wordpress.com/projektkonzept/
Warum Blogs?







Blogs können die Welt einfangen:
Informieren
Blogs sind Publikationsorte:
Präsentieren
Blogs sind Gesprächsorte:
Kommunizieren
Links zu den Blogs und Materialien










http://ewgprojektblog.wordpress.com
Besuch der KZ-Gedenkstätte Neuengamme
http://migrationintegration.wordpress.com
Schülerprojekt zum Thema Migration-Integration
http://projektmigrationintegration.wordpress.com
Blog mit den Info-Materialien zum „Nachmachen“
http://gegenwartdervergangenheit.wordpress.com
Blog zur Lehrerbildung Projektlernen an der
Gedenkstätte Neuengamme
http://lisarosa.wordpress.com Blogwerkstatt

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen
Lisa Rosa
 
Lernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebLernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und Web
Johannes Moskaliuk
 
Vortrag bei der DINI - Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer...
Vortrag bei der DINI - Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer...Vortrag bei der DINI - Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer...
Vortrag bei der DINI - Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer...
Johannes Moskaliuk
 
LR_Ne(x)tGeneration? Bildung im Uebergang von der Arbeitsgesellschaft zur sel...
LR_Ne(x)tGeneration? Bildung im Uebergang von der Arbeitsgesellschaft zur sel...LR_Ne(x)tGeneration? Bildung im Uebergang von der Arbeitsgesellschaft zur sel...
LR_Ne(x)tGeneration? Bildung im Uebergang von der Arbeitsgesellschaft zur sel...
Lisa Rosa
 
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
mkirchner1
 
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
markert
 
Wie Byod den gymnasialen Unterricht verändert
Wie Byod den gymnasialen Unterricht verändertWie Byod den gymnasialen Unterricht verändert
Wie Byod den gymnasialen Unterricht verändert
Philippe Wampfler
 
Kollaboratives Arbeiten
Kollaboratives Arbeiten Kollaboratives Arbeiten
Kollaboratives Arbeiten
at_workingplace
 
Ein Open Course zwischen Universität und Internet
Ein Open Course zwischen Universität und InternetEin Open Course zwischen Universität und Internet
Ein Open Course zwischen Universität und Internet
Johannes Moskaliuk
 
Projektlernen
ProjektlernenProjektlernen
Projektlernen
Lisa Rosa
 
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den GeschichtsunterrichtEin interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
akoenig
 
Neue Medien Deutschunterricht
Neue Medien DeutschunterrichtNeue Medien Deutschunterricht
Neue Medien Deutschunterricht
Philippe Wampfler
 
Digitale Medien im Unterricht
Digitale Medien im UnterrichtDigitale Medien im Unterricht
Digitale Medien im Unterricht
Philippe Wampfler
 
Einsatz digitaler Medien im Service Learning
Einsatz digitaler Medien im Service LearningEinsatz digitaler Medien im Service Learning
Einsatz digitaler Medien im Service Learning
Philip Meyer
 
Neue Besen braucht das Land
Neue Besen braucht das LandNeue Besen braucht das Land
Neue Besen braucht das Land
Sigi Jakob-Kuehn
 
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach GeschichteWikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
akoenig
 
WikiTwooGo
WikiTwooGoWikiTwooGo
WikiTwooGo
Data Farms GmbH
 

Was ist angesagt? (17)

Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen
 
Lernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und WebLernen zwischen Hochschule und Web
Lernen zwischen Hochschule und Web
 
Vortrag bei der DINI - Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer...
Vortrag bei der DINI - Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer...Vortrag bei der DINI - Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer...
Vortrag bei der DINI - Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer...
 
LR_Ne(x)tGeneration? Bildung im Uebergang von der Arbeitsgesellschaft zur sel...
LR_Ne(x)tGeneration? Bildung im Uebergang von der Arbeitsgesellschaft zur sel...LR_Ne(x)tGeneration? Bildung im Uebergang von der Arbeitsgesellschaft zur sel...
LR_Ne(x)tGeneration? Bildung im Uebergang von der Arbeitsgesellschaft zur sel...
 
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
 
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
3 pv folien_wikivortragdoreenmarkert
 
Wie Byod den gymnasialen Unterricht verändert
Wie Byod den gymnasialen Unterricht verändertWie Byod den gymnasialen Unterricht verändert
Wie Byod den gymnasialen Unterricht verändert
 
Kollaboratives Arbeiten
Kollaboratives Arbeiten Kollaboratives Arbeiten
Kollaboratives Arbeiten
 
Ein Open Course zwischen Universität und Internet
Ein Open Course zwischen Universität und InternetEin Open Course zwischen Universität und Internet
Ein Open Course zwischen Universität und Internet
 
Projektlernen
ProjektlernenProjektlernen
Projektlernen
 
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den GeschichtsunterrichtEin interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
 
Neue Medien Deutschunterricht
Neue Medien DeutschunterrichtNeue Medien Deutschunterricht
Neue Medien Deutschunterricht
 
Digitale Medien im Unterricht
Digitale Medien im UnterrichtDigitale Medien im Unterricht
Digitale Medien im Unterricht
 
Einsatz digitaler Medien im Service Learning
Einsatz digitaler Medien im Service LearningEinsatz digitaler Medien im Service Learning
Einsatz digitaler Medien im Service Learning
 
Neue Besen braucht das Land
Neue Besen braucht das LandNeue Besen braucht das Land
Neue Besen braucht das Land
 
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach GeschichteWikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
Wikis im Unterricht: Einsatzszenarien aus dem Fach Geschichte
 
WikiTwooGo
WikiTwooGoWikiTwooGo
WikiTwooGo
 

Andere mochten auch

ECUADOR
ECUADORECUADOR
ECUADOR
naikamj
 
Knallgrau Impulsreferat Web2.0 Managementclub 04.12.2007
Knallgrau Impulsreferat Web2.0 Managementclub 04.12.2007Knallgrau Impulsreferat Web2.0 Managementclub 04.12.2007
Knallgrau Impulsreferat Web2.0 Managementclub 04.12.2007
guest94d4c2
 
Hula Sep 2008
Hula Sep 2008Hula Sep 2008
Hula Sep 2008
wagi2
 
Kunstprojekt BLSWN 2010/11
Kunstprojekt BLSWN 2010/11Kunstprojekt BLSWN 2010/11
Kunstprojekt BLSWN 2010/11
aquarana
 
Werkzeug und Kunstwerk der Meistererzählers - Anton Tschechow und die Russisc...
Werkzeug und Kunstwerk der Meistererzählers - Anton Tschechow und die Russisc...Werkzeug und Kunstwerk der Meistererzählers - Anton Tschechow und die Russisc...
Werkzeug und Kunstwerk der Meistererzählers - Anton Tschechow und die Russisc...
Erik Faust
 
Wien - live-liveonline
Wien - live-liveonlineWien - live-liveonline
Wien - live-liveonline
aquarana
 
Hamburg 1 TV, Gunnar Kron, Lokalrundfunktage 2014
Hamburg 1 TV, Gunnar Kron, Lokalrundfunktage 2014Hamburg 1 TV, Gunnar Kron, Lokalrundfunktage 2014
Hamburg 1 TV, Gunnar Kron, Lokalrundfunktage 2014
Lokalrundfunktage
 
Alerts für Facebook Pages ... ein Feature, das Facebook einfach vergessen hat.
Alerts für Facebook Pages ... ein Feature, das Facebook einfach vergessen hat.Alerts für Facebook Pages ... ein Feature, das Facebook einfach vergessen hat.
Alerts für Facebook Pages ... ein Feature, das Facebook einfach vergessen hat.
Twittwoch e.V.
 
Projekt Portfolio - Aktuelle Projekte
Projekt Portfolio - Aktuelle ProjekteProjekt Portfolio - Aktuelle Projekte
Projekt Portfolio - Aktuelle Projekte
Claire Oberwinter
 
SnipClip - Geld verdienen mit Virtual Goods und Social Communities
SnipClip - Geld verdienen mit Virtual Goods und Social CommunitiesSnipClip - Geld verdienen mit Virtual Goods und Social Communities
SnipClip - Geld verdienen mit Virtual Goods und Social Communities
Martin Szugat
 
Master Thesis - Lehrausbildung Asylwerber
Master Thesis - Lehrausbildung AsylwerberMaster Thesis - Lehrausbildung Asylwerber
Master Thesis - Lehrausbildung Asylwerber
Birgit Karger
 
DÍA MUNDIAL DE LA ACTIVIDAD FÍSICA FRANCISCO PPILATAXI
DÍA MUNDIAL DE LA ACTIVIDAD FÍSICA FRANCISCO PPILATAXIDÍA MUNDIAL DE LA ACTIVIDAD FÍSICA FRANCISCO PPILATAXI
DÍA MUNDIAL DE LA ACTIVIDAD FÍSICA FRANCISCO PPILATAXI
Francisco Pilataxi
 
Fwd: der neue funverteiler ==> WG: FunMailer
Fwd: der neue funverteiler ==> WG: FunMailerFwd: der neue funverteiler ==> WG: FunMailer
Fwd: der neue funverteiler ==> WG: FunMailer
sepphartinger
 
Tasterati
TasteratiTasterati
Tasterati
supergraf
 
Ice Age Mottodes Tages
Ice Age Mottodes TagesIce Age Mottodes Tages
Ice Age Mottodes Tages
Merry C
 
Aufstieg werba brandenburg14
Aufstieg werba brandenburg14Aufstieg werba brandenburg14
Aufstieg werba brandenburg14
Lokalrundfunktage
 

Andere mochten auch (20)

Bertram Gugel
Bertram GugelBertram Gugel
Bertram Gugel
 
ECUADOR
ECUADORECUADOR
ECUADOR
 
Knallgrau Impulsreferat Web2.0 Managementclub 04.12.2007
Knallgrau Impulsreferat Web2.0 Managementclub 04.12.2007Knallgrau Impulsreferat Web2.0 Managementclub 04.12.2007
Knallgrau Impulsreferat Web2.0 Managementclub 04.12.2007
 
Hula Sep 2008
Hula Sep 2008Hula Sep 2008
Hula Sep 2008
 
Kunstprojekt BLSWN 2010/11
Kunstprojekt BLSWN 2010/11Kunstprojekt BLSWN 2010/11
Kunstprojekt BLSWN 2010/11
 
Werkzeug und Kunstwerk der Meistererzählers - Anton Tschechow und die Russisc...
Werkzeug und Kunstwerk der Meistererzählers - Anton Tschechow und die Russisc...Werkzeug und Kunstwerk der Meistererzählers - Anton Tschechow und die Russisc...
Werkzeug und Kunstwerk der Meistererzählers - Anton Tschechow und die Russisc...
 
Wien - live-liveonline
Wien - live-liveonlineWien - live-liveonline
Wien - live-liveonline
 
Hamburg 1 TV, Gunnar Kron, Lokalrundfunktage 2014
Hamburg 1 TV, Gunnar Kron, Lokalrundfunktage 2014Hamburg 1 TV, Gunnar Kron, Lokalrundfunktage 2014
Hamburg 1 TV, Gunnar Kron, Lokalrundfunktage 2014
 
Alerts für Facebook Pages ... ein Feature, das Facebook einfach vergessen hat.
Alerts für Facebook Pages ... ein Feature, das Facebook einfach vergessen hat.Alerts für Facebook Pages ... ein Feature, das Facebook einfach vergessen hat.
Alerts für Facebook Pages ... ein Feature, das Facebook einfach vergessen hat.
 
Projekt Portfolio - Aktuelle Projekte
Projekt Portfolio - Aktuelle ProjekteProjekt Portfolio - Aktuelle Projekte
Projekt Portfolio - Aktuelle Projekte
 
SnipClip - Geld verdienen mit Virtual Goods und Social Communities
SnipClip - Geld verdienen mit Virtual Goods und Social CommunitiesSnipClip - Geld verdienen mit Virtual Goods und Social Communities
SnipClip - Geld verdienen mit Virtual Goods und Social Communities
 
Master Thesis - Lehrausbildung Asylwerber
Master Thesis - Lehrausbildung AsylwerberMaster Thesis - Lehrausbildung Asylwerber
Master Thesis - Lehrausbildung Asylwerber
 
DÍA MUNDIAL DE LA ACTIVIDAD FÍSICA FRANCISCO PPILATAXI
DÍA MUNDIAL DE LA ACTIVIDAD FÍSICA FRANCISCO PPILATAXIDÍA MUNDIAL DE LA ACTIVIDAD FÍSICA FRANCISCO PPILATAXI
DÍA MUNDIAL DE LA ACTIVIDAD FÍSICA FRANCISCO PPILATAXI
 
Fwd: der neue funverteiler ==> WG: FunMailer
Fwd: der neue funverteiler ==> WG: FunMailerFwd: der neue funverteiler ==> WG: FunMailer
Fwd: der neue funverteiler ==> WG: FunMailer
 
PROOF_RES
PROOF_RESPROOF_RES
PROOF_RES
 
Tasterati
TasteratiTasterati
Tasterati
 
mgr
mgrmgr
mgr
 
Ice Age Mottodes Tages
Ice Age Mottodes TagesIce Age Mottodes Tages
Ice Age Mottodes Tages
 
LECOQ GDP
LECOQ GDPLECOQ GDP
LECOQ GDP
 
Aufstieg werba brandenburg14
Aufstieg werba brandenburg14Aufstieg werba brandenburg14
Aufstieg werba brandenburg14
 

Ähnlich wie Selbstbestimmtes Geschichtslernen mit Weblogs in der Schule

Persoenlicher Sinn und historisch Politisches Lernen
Persoenlicher Sinn und historisch Politisches LernenPersoenlicher Sinn und historisch Politisches Lernen
Persoenlicher Sinn und historisch Politisches Lernen
Lisa Rosa
 
BYOD - Burggraben
BYOD - BurggrabenBYOD - Burggraben
BYOD - Burggraben
Philippe Wampfler
 
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Lisa Rosa
 
Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2
AKS2012AG3
 
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
Sebastian Syperek
 
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Sigi Jakob-Kuehn
 
Präsentation mahara moodle moot münchen
Präsentation mahara moodle moot münchenPräsentation mahara moodle moot münchen
Präsentation mahara moodle moot münchen
Sigi Jakob-Kuehn
 
Eucanet Im Unterricht
Eucanet Im UnterrichtEucanet Im Unterricht
Eucanet Im Unterricht
Fred Greule
 
Keynote Linz - Vom Mehrwert zum Wert des digitalen Arbeitens
Keynote Linz - Vom Mehrwert zum Wert des digitalen ArbeitensKeynote Linz - Vom Mehrwert zum Wert des digitalen Arbeitens
Keynote Linz - Vom Mehrwert zum Wert des digitalen Arbeitens
Philippe Wampfler
 
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
Markus Gerstmann
 
Bildung unter den bedingungen des klimawandels
Bildung unter den bedingungen des klimawandelsBildung unter den bedingungen des klimawandels
Bildung unter den bedingungen des klimawandels
Lisa Rosa
 
Du hast eine neue Freundschaftsanfrage!
Du hast eine neue Freundschaftsanfrage!Du hast eine neue Freundschaftsanfrage!
Du hast eine neue Freundschaftsanfrage!
Franco Rau
 
Zur Dissertation von Nathalie Mertes
Zur Dissertation von Nathalie MertesZur Dissertation von Nathalie Mertes
Zur Dissertation von Nathalie Mertes
Guenter K. Schlamp
 
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Andrea Lißner
 
Mahoodle Webinar
Mahoodle WebinarMahoodle Webinar
Mahoodle Webinar
Sigi Jakob-Kuehn
 
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
Jutta Pauschenwein
 
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
Gudrun Reimerth
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Frederic Matthe
 

Ähnlich wie Selbstbestimmtes Geschichtslernen mit Weblogs in der Schule (20)

Persoenlicher Sinn und historisch Politisches Lernen
Persoenlicher Sinn und historisch Politisches LernenPersoenlicher Sinn und historisch Politisches Lernen
Persoenlicher Sinn und historisch Politisches Lernen
 
BYOD - Burggraben
BYOD - BurggrabenBYOD - Burggraben
BYOD - Burggraben
 
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
 
Lernen durch Lehren
Lernen durch LehrenLernen durch Lehren
Lernen durch Lehren
 
Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2
 
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
 
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
 
Präsentation mahara moodle moot münchen
Präsentation mahara moodle moot münchenPräsentation mahara moodle moot münchen
Präsentation mahara moodle moot münchen
 
Eucanet Im Unterricht
Eucanet Im UnterrichtEucanet Im Unterricht
Eucanet Im Unterricht
 
Keynote Linz - Vom Mehrwert zum Wert des digitalen Arbeitens
Keynote Linz - Vom Mehrwert zum Wert des digitalen ArbeitensKeynote Linz - Vom Mehrwert zum Wert des digitalen Arbeitens
Keynote Linz - Vom Mehrwert zum Wert des digitalen Arbeitens
 
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
 
Bildung unter den bedingungen des klimawandels
Bildung unter den bedingungen des klimawandelsBildung unter den bedingungen des klimawandels
Bildung unter den bedingungen des klimawandels
 
Du hast eine neue Freundschaftsanfrage!
Du hast eine neue Freundschaftsanfrage!Du hast eine neue Freundschaftsanfrage!
Du hast eine neue Freundschaftsanfrage!
 
Zur Dissertation von Nathalie Mertes
Zur Dissertation von Nathalie MertesZur Dissertation von Nathalie Mertes
Zur Dissertation von Nathalie Mertes
 
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
 
Mahoodle Webinar
Mahoodle WebinarMahoodle Webinar
Mahoodle Webinar
 
Schule 2.0?!
Schule 2.0?!Schule 2.0?!
Schule 2.0?!
 
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
 
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
E-Learning und Präsenzeinheiten eines postgradualen Lehrgangs effektiv und ef...
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
 

Mehr von Lisa Rosa

TT Ohrbeck 2019 Alt-Right oder Greta?
TT Ohrbeck 2019 Alt-Right oder Greta?TT Ohrbeck 2019 Alt-Right oder Greta?
TT Ohrbeck 2019 Alt-Right oder Greta?
Lisa Rosa
 
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizierenLernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lisa Rosa
 
Digitalität & Bildung
Digitalität & BildungDigitalität & Bildung
Digitalität & Bildung
Lisa Rosa
 
Digitale Transformation und Bildung
Digitale Transformation und BildungDigitale Transformation und Bildung
Digitale Transformation und Bildung
Lisa Rosa
 
Lernen zu lehren im digitalen Zeitalter (Weblernen, PLN)
Lernen zu lehren im digitalen Zeitalter (Weblernen, PLN)Lernen zu lehren im digitalen Zeitalter (Weblernen, PLN)
Lernen zu lehren im digitalen Zeitalter (Weblernen, PLN)
Lisa Rosa
 
Medienbegriff lernbegriff geschichtslernen
Medienbegriff lernbegriff geschichtslernenMedienbegriff lernbegriff geschichtslernen
Medienbegriff lernbegriff geschichtslernen
Lisa Rosa
 
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Individualisiertes Unterrichten mit WeblogsIndividualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Lisa Rosa
 
Lernen2.0 - Wunsch oder Wirklichkeit?
Lernen2.0 - Wunsch oder Wirklichkeit?Lernen2.0 - Wunsch oder Wirklichkeit?
Lernen2.0 - Wunsch oder Wirklichkeit?
Lisa Rosa
 
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Lisa Rosa
 
Individualisiertes unterrichten mit weblogs
Individualisiertes unterrichten mit weblogsIndividualisiertes unterrichten mit weblogs
Individualisiertes unterrichten mit weblogs
Lisa Rosa
 
The importance of the individual mind for learning processes
The importance of the individual mind for learning processesThe importance of the individual mind for learning processes
The importance of the individual mind for learning processes
Lisa Rosa
 
Weblog_Chance fuer die Schuelerpartizipation
Weblog_Chance fuer die SchuelerpartizipationWeblog_Chance fuer die Schuelerpartizipation
Weblog_Chance fuer die Schuelerpartizipation
Lisa Rosa
 

Mehr von Lisa Rosa (14)

TT Ohrbeck 2019 Alt-Right oder Greta?
TT Ohrbeck 2019 Alt-Right oder Greta?TT Ohrbeck 2019 Alt-Right oder Greta?
TT Ohrbeck 2019 Alt-Right oder Greta?
 
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizierenLernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
 
Digitalität & Bildung
Digitalität & BildungDigitalität & Bildung
Digitalität & Bildung
 
Digitale Transformation und Bildung
Digitale Transformation und BildungDigitale Transformation und Bildung
Digitale Transformation und Bildung
 
Lernen zu lehren im digitalen Zeitalter (Weblernen, PLN)
Lernen zu lehren im digitalen Zeitalter (Weblernen, PLN)Lernen zu lehren im digitalen Zeitalter (Weblernen, PLN)
Lernen zu lehren im digitalen Zeitalter (Weblernen, PLN)
 
Medienbegriff lernbegriff geschichtslernen
Medienbegriff lernbegriff geschichtslernenMedienbegriff lernbegriff geschichtslernen
Medienbegriff lernbegriff geschichtslernen
 
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Individualisiertes Unterrichten mit WeblogsIndividualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
 
Lernen2.0 - Wunsch oder Wirklichkeit?
Lernen2.0 - Wunsch oder Wirklichkeit?Lernen2.0 - Wunsch oder Wirklichkeit?
Lernen2.0 - Wunsch oder Wirklichkeit?
 
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs
 
Individualisiertes unterrichten mit weblogs
Individualisiertes unterrichten mit weblogsIndividualisiertes unterrichten mit weblogs
Individualisiertes unterrichten mit weblogs
 
MaCdays2010
MaCdays2010MaCdays2010
MaCdays2010
 
Ple pln
Ple plnPle pln
Ple pln
 
The importance of the individual mind for learning processes
The importance of the individual mind for learning processesThe importance of the individual mind for learning processes
The importance of the individual mind for learning processes
 
Weblog_Chance fuer die Schuelerpartizipation
Weblog_Chance fuer die SchuelerpartizipationWeblog_Chance fuer die Schuelerpartizipation
Weblog_Chance fuer die Schuelerpartizipation
 

Kürzlich hochgeladen

Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Miguel Delamontagne
 

Kürzlich hochgeladen (9)

Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
 

Selbstbestimmtes Geschichtslernen mit Weblogs in der Schule

  • 2. Selbstbestimmtes Geschichtslernen Schulblogs WEBINAR–VERLAUF   Warum? Voraussetzungen des Lernens Lernen 2.0: individuell und kollaborativ Projektlernen und Lernen mit Web 2.0    Projektblog 1: Präsentieren + Kommunizieren Projektblog 2: Materiallager + Präsentation Projektblog 3: Materiallager, Präsentation + Partizipation an der Lernprozess-Gestaltung
  • 3. Warum? Voraussetzungen des Lernens         besondere Probleme mit Thema NS+Holocaust „Schüler haben keine Lust mehr auf das Thema.“ „Schüler sind fasziniert vom Thema, wollen aber andere Dinge wissen, als die relevanten.“ „Schüler mit Migrationshintergrund ?“ „Ich, Lehrer, habe Probleme mit dem Thema.“ „aus den Massenmedien viel falsches Wissen“ „schon so lange her, keine Zeitzeugen mehr“ „sowieso viel zu wenig Unterrichtsstunden“
  • 4. Voraussetzungen des Lernens  Wenn eine übliche Verfahrensweise nicht mehr funktioniert, dann muss man auf eine allgemeinere Stufe zurückgehen, um zu klären, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. es G s ell c Sc t af h Gegenstand ule h Schüler Lehrer  Dieses „didaktische Dreieck“ kann nicht, wie oft behauptet wird, das allgemeinste Modell von „Lernen“ sein.
  • 5. Voraussetzungen des Lernens: 1. Sinn Das geht mich an!       seinen eigenen Zugang zum Gegenstand finden sich in Beziehung zum Gegenstand setzen einen persönlichen Sinn bilden „Was bedeutet das Ding mir?“ eigene echte Fragen Lernmotive entwickeln Foto: CC-BY-Albert Greiner
  • 6. Voraussetzungen des Lernens: 2. Dialog       Perspektiven austauschen Fragen klären Erfahrungen teilen Dissens als Herausforderung nutzen Übereinstimmungen als Bestätigung erleben Unterstützung und Zusammenarbeit genießen Foto: CC-BY-Rudolf Bonvie
  • 7. Lernen 2.0: individuell und kollaborativ Übliche Vorstellung und Praxis: entweder oder  Lehrer erklärt alles  Lehrer ist zentrale Person   gemeinsames Lernen: alle das Gleiche   Schüler machen „Selbstlernen“ Lehrer wird nicht gebraucht Individuelles Lernen: jeder für sich alleine, isoliert Moderner „Kompromiss“: Ab und an kooperative (= arbeitsteilige) Gruppenarbeit, in der Inhalte, Material, Ziele und Fragen, womöglich auch noch die Zusammensetzung der Gruppe vorgegeben sind.
  • 8. Lernen 2.0: individuell und kollaborativ Wie schaffen wir es, dass heute unsere Kinder und Wie können wir heute in Jugendlichenermöglichen, in der Schule der Schule an ihren eigenen echten dass die Schüler an Fragen arbeiten und dabei ihren eigenen Fragen möglichst viel von- und und dabei möglichst miteinander lernen? viel miteinander arbeiten? Foto: CC-BY-NC-SA-penelopejonze
  • 9. Lernen 2.0: individuell und kollaborativ Übliche Vorstellung und Praxis: entweder oder  Lehrer erklärt alles  Lehrer ist zentrale Person   gemeinsames Lernen: alle das Gleiche   Schüler machen „Selbstlernen“ Lehrer wird nicht gebraucht Individuelles Lernen: jeder für sich alleine, isoliert Moderner „Kompromiss“: Ab und an kooperative (= arbeitsteilige) Gruppenarbeit, in der Inhalte, Material, Ziele und Fragen, womöglich auch noch die Zusammensetzung der Gruppe vorgegeben sind.
  • 10. Unter solchen Bedingungen sind persönliche Sinnbildung, das Arbeiten an eigenen echten Fragen und vielstimmiger ausdauernder Dialog heute selten möglich – wenn sie es in Schule denn jemals waren.
  • 11. Lernen 2.0: individuell und kollaborativ nicht vorgeben: stattdessen geben:  didaktisierte  Begegnung mit dem Gegenstand Stoffe, Material  Strukturen,heute in Wie können wir Prozeduren  Inhalte  Instrumente der Schule ermöglichen,  Fragen  großes Angebot an Informationsdass die Schüler an  Ziele u. Kommunikationsmöglichkeiten ihren eigenen Fragen  Ergebnisse  Anleitung u. Unterstützung durch und dabei möglichst Gruppenmoderation u. viel miteinander Einzel- / Teamberatung arbeiten? Foto: CC-BY-NC-SA-penelopejonze
  • 12. Projektlernen Lehrerhandreichung    Allgemeine Info über Prinzipien, Strukturen, Prozeduren, Instrumente, Lehrerhandeln Beschreibung eines Projekts, das damit im „normalen“ Stundenplan durchgeführt wurde http://projektmigrationintegration. wordpress.com/projektkonzept/
  • 13. Warum Blogs?    Blogs können die Welt einfangen: Informieren Blogs sind Publikationsorte: Präsentieren Blogs sind Gesprächsorte: Kommunizieren
  • 14. Links zu den Blogs und Materialien      http://ewgprojektblog.wordpress.com Besuch der KZ-Gedenkstätte Neuengamme http://migrationintegration.wordpress.com Schülerprojekt zum Thema Migration-Integration http://projektmigrationintegration.wordpress.com Blog mit den Info-Materialien zum „Nachmachen“ http://gegenwartdervergangenheit.wordpress.com Blog zur Lehrerbildung Projektlernen an der Gedenkstätte Neuengamme http://lisarosa.wordpress.com Blogwerkstatt