SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
LI: Thomas Spahn
Landesinstitut
Referat Medienpädagogik
Herzlich willkommen!
Das digitale
Klassenzimmer,
05.10.16 / 12.10.16
LI: Thomas Spahn
Fächer und Fachbereiche
 ….
LI: Thomas Spahn
Ihre Wünsche und Erwartungen
 …..
LI: Thomas Spahn
Agenda 05.10.2016
• Begrüßung und Wünsche
• Web 2.0 in der Schule
• Show & Tell: Anwendungen und Beispiele
(Pause, ca. 16.30 – 16.45 Uhr)
• Aufgabe: Erstellen eigener Materialien
• (ca. 18.15 Uhr) Präsentation der Materialien
• Urheberrecht & Datenschutz
• Auswertung und offene Fragen, Weiterarbeit
LI: Thomas Spahn
Ausblick auf den 12.10. – nur ein
Vorschlag
• Einbindung von Endgeräten der Lernenden
• Transfer in Ihre Schulpraxis
• Lernplattformen im Unterricht (z.B. CommSy)
• 5 IWB-Tipps aus dem Alltag
LI: Thomas Spahn
Web 2.0 / Social Media in der Schule
• Web 2.0 / Social Media: Begriff + Prinzipien
• (Bekanntere) Web 2.0 Anwendungen
• Web 2.0 in der Schule?
LI: Thomas Spahn
Web 2.0: Begriff und Prinzipien
Web 2.0 ist ein Schlagwort, das für eine Reihe interaktiver
und kollaborativer Elemente des […] World Wide Webs,
verwendet wird. Dabei konsumiert der Nutzer nicht nur den
Inhalt, er stellt als Prosument selbst Inhalt zur Verfügung. Der
Begriff postuliert in Anlehnung an die Versionsnummern von
Softwareprodukten eine neue Generation des Webs und
grenzt diese von früheren Nutzungsarten ab. Die Verwendung
des Begriffs nimmt jedoch zugunsten des Begriffs Social
Media ab.
Quelle: Wikipedia, Artikel „Web 2.0“, URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Web_2.0
[letzter Zugriff: 29.09.16]
LI: Thomas Spahn
Bekanntere Web 2.0 Anwendungen
• Wiki, Weblog, Podcast, Soziale Netzwerke,
Online Kartendienste, Videoportale
• Text, Bild, Audio, Video
LI: Thomas Spahn
(Bekanntere) Web 2.0 Anwendungen
• Wiki, Weblog, Podcast, Soziale Netzwerke,
Online Kartendienste, Videoportale
• Text, Bild, Audio, Video
• wordle, vocaroo, padlet, glogster, thinglink,
superlame, penzu, titanpad, google docs,
polleverywhere, spreaker, lamapoll,
cueprompter, voki, quizlet, LearningApps, …
LI: Thomas Spahn
(Bekanntere) Web 2.0 Anwendungen
• Wiki, Weblog, Podcast, Soziale Netzwerke,
Online Kartendienste, Videoportale
• Text, Bild, Audio, Video
• wordle, vocaroo, padlet, glogster, thinglink,
superlame, penzu, titanpad, google docs,
polleverywhere, spreaker, lamapoll,
cueprompter, voki, quizlet, LearningApps,
…
LI: Thomas Spahn
…und warum Web 2.0 in der Schule?
Motivation
Lernen mit/ über Medien,
z.B. Urheberrecht, Zitieren,
webbasierte Kollaboration
Fördern des Schreibens
„Aus dem Klassenzimmer
heraus“
Veränderte Lernkultur?
LI: Thomas Spahn
…und warum Web 2.0 (nicht) in der Schule?
Motivation Zeitaufwand, Technik…
Lernen mit/ über Medien, Kontrollverlust
z.B. Urheberrecht, Zitieren, Ertrag für fachliches
webbasierte Kollaboration Lernen
Fördern des Schreibens Fördern des Schreibens?!
„Aus dem Klassenzimmer Datenschutz (!)
heraus“ Kompetenzen der
Lehrenden
Veränderte Lernkultur?
LI: Thomas Spahn
Anwendungen und Beispiele
• in- und außerhalb des Klassenraums
• alle Anwendungen:
• kostenlos in Basisvariante
• browserbasiert
• keine problematische Werbung
• schnell ersetzbar durch Alternativen
 „EduApps“ (T. Strasser)
• 3 erprobte Szenarien
LI: Thomas Spahn
3 erprobte Szenarien
• Rückmeldungen einholen
• Webbasiert zusammenarbeiten
und Inhalte teilen
• Üben und Anwenden online
LI: Thomas Spahn
Rückmeldungen einholen
• Poll Everywhere, LamaPoll, GoogleForms,
„Heraus mit der Sprache“ (SMART Notebook 15)
LI: Thomas Spahn
Rückmeldungen einholen
• Poll Everywhere, LamaPoll, GoogleForms,
„Heraus mit der Sprache“ (SMART Notebook 15)
• Rufen Sie diese Seite in einem Browser auf:
https://pollev.com/thomasspahn685
LI: Thomas Spahn
Rückmeldungen einholen
• Auswertung von Unterricht
• Erhebung von Vorkenntnissen, Vorannahmen,
Interessen, Entscheidungen
• Selbsteinschätzung des Lernerfolgs
• (Quiz)
LI: Thomas Spahn
Webbasiert zusammenarbeiten
und Inhalte teilen
• Titanpad als Bsp. Etherpad
(Alternative: YouthPart Ethernet)
• Padlet, GoogleDocs, Weblog, Wiki
LI: Thomas Spahn
Webbasiert zusammenarbeiten
und Inhalte teilen: Ethernet
• „weißes Blatt Papier im Internet“ (D. Bernsen)
• Niedrigschwellige Alternative zu Wiki und Blog
• Sich organisieren (S, S-L, L)
• (digital workflow, z.B. Praktikantenbesuche…)
• Ideen, Vorwissen sammeln
• Linksammlungen anlegen (in/außerhalb von U.)
• Gemeinsames Arbeiten an Referaten, Projekten
• Bsp. Geschichtsunterricht (Bernsen): Glossar /
Sammlung relevanter Jahreszahlen zum Ende UE
LI: Thomas Spahn
Webbasiert zusammenarbeiten
und Inhalte teilen: Padlet
• weißes Blatt Papier, das ein wenig mehr kann
• Sammeln von Links, Fotos, Dateien, Videos,
Audios, Text
• digitales Notizbrett, digitale Stellwand
• Szenarien:
• Gemeinsames Erstellen eines Tafelbildes
• Sammeln von TN-Beiträgen, auch ortsunabhängig
• Weiterarbeit mit Datei (z.B. Phasenwechsel)
• Problem: Datenschutz!
LI: Thomas Spahn
Üben und Anwenden online
• Learning Apps: Autorenwerkzeug für interaktive
Übungen und webbasierte Kollaboration
LI: Thomas Spahn
Aufgabe:
Erstellen eigener Materialien
• Seminarblog: unterricht-digital.de
• Präsentation der Materialien via
Seminarpinnwand (Link siehe unterricht-
digital.de)
LI: Thomas Spahn
Zum Datenschutz 2016
• keine sensible schülerbezogene
Daten ins WWW
• ggf. Absicherung mit Schulleitung & Elternbriefen
(entbindet nicht von rechtlichen Bestimmungen)
• möglichst Anwendungen auf DE-Servern
(Diese Punkte dienten der Visualisierung im Seminar und stehen nicht für sich.)
LI: Thomas Spahn
Urheberrecht
• Erweiterte Suchmaschinennutzung
• Creative Commons
• pixabay.de und Rückgriff auf frei lizensierte
Materialien (siehe unterricht-digital.de)
LI: Thomas Spahn
Agenda 12.10.2016
• Schulmediathek
• Digitale Endgeräte in Schülerhand?
• Lernplattformen
• Datenschutz in der Schule
• Werkstatt: Transfer in Unterricht (90‘ inkl. 15‘ P.)
• Interaktive Whiteboards: Fragen und Tipps
• Fragen und Auswertung
LI: Thomas Spahn
Digitale Endgeräte in Schülerhand
• Technischer und rechtlicher Rahmen
• BYOD vs. 1-1 Ausstattung
• Ausblick
LI: Thomas Spahn
Schulmediathek
• Bitte tauscht Euch 3, 4 min. in den Tischgruppen
über diese Dinge aus:
• Dein erster Eindruck für den Nutzen für Deine Fächer
• Fragen? Probleme bei der Nutzung der Mediathek?
LI: Thomas Spahn
Schulmediathek
• Bitte tauscht Euch 3, 4 min. in den Tischgruppen
über diese Dinge aus:
• Dein erster Eindruck für den Nutzen für Deine Fächer
• Fragen? Probleme bei der Nutzung der Mediathek?
• Zugänge über die Medienverantwortlichen an
der Schule / Schulleitung / ggf. Lehrerbibliothek
• Zuständigkeiten an der Schule?
LI: Thomas Spahn
Digitale Endgeräte in Schülerhand
• Technischer und rechtlicher Rahmen
• BYOD vs. 1-1 Ausstattung
• Ausblick
• Einblick 1
• Einblick 2
• Eine Reflexion
LI: Thomas Spahn
Digitale Endgeräte in Schülerhand
• Technischer und rechtlicher Rahmen
• BYOD vs. 1-1 Ausstattung
• Ausblick
• Einblick 1
• Einblick 2
• Eine Reflexion
• Eure Fragen?
LI: Thomas Spahn
Digitale Endgeräte in Schülerhand
• Flipped Classroom:
• Beispiel
• Beispiel aus HH
LI: Thomas Spahn
Lernplattformen
• Bsp. CommSy, Iserv, Moodle, (EduPort)
• Wichtigste Szenarien
LI: Thomas Spahn
Lernplattformen
• Materialien
LI: Thomas Spahn
Lernplattformen
• Materialien
• Arbeitsaufträge mit Netzinhalten (inkl. Videos)
LI: Thomas Spahn
Lernplattformen
• Materialien
• Arbeitsaufträge mit Netzinhalten (inkl. Videos)
• Vernetzung S-L
LI: Thomas Spahn
Lernplattformen
• Materialien
• Arbeitsaufträge mit Netzinhalten (inkl. Videos)
• Vernetzung S-L
• Digitaler Workflow in der Schule
LI: Thomas Spahn
Lernplattformen - Probleme
• oft nicht intuitiv
• nicht sexy für Lernende
• Medienkompetenz der Lehrenden
• Alternativen: LearningApps, Etherpad, Blog,
GoogleDoc etc.
LI: Thomas Spahn
Webbasiert zusammenarbeiten
und Inhalte teilen: Ethernet
• „weißes Blatt Papier im Internet“ (D. Bernsen)
• Niedrigschwellige Alternative zu Wiki und Blog
• Sich organisieren (S, S-L, L)
• (digital workflow, z.B. Praktikantenbesuche…)
• Ideen, Vorwissen sammeln
• Linksammlungen anlegen (in/außerhalb von U.)
• Gemeinsames Arbeiten an Referaten, Projekten
• Bsp. Geschichtsunterricht (Bernsen): Glossar /
Sammlung relevanter Jahreszahlen zum Ende UE
LI: Thomas Spahn
Zum Datenschutz 2016
• keine sensible schülerbezogene
Daten ins WWW
• ggf. Absicherung mit Schulleitung & Elternbriefen
(entbindet nicht von rechtlichen Bestimmungen)
• möglichst Anwendungen auf DE-Servern
(Diese Punkte dienten der Visualisierung im Seminar und stehen nicht für sich.)
LI: Thomas Spahn
Werbeblock
• Schulmediathek Hamburg
• Referat Medienpädagogik, u.a. Newsletter
• Beratung im Referat, thomas.spahn@li-hamburg.de und
Kollegen (m/w)
• Veranstaltungen auf Abruf (15 TN)
• Neuer Zuschnitt der IWB-Veranstaltungen ab 2/2017
LI: Thomas Spahn
Werkstatt: Transfer in die Praxis
• Nutze die Zeit sinnvoll für Deine Arbeit in der
Schule (Anregungen = AB)
• Präsentation über ein Werkstatt-Etherpad (siehe
http://unterricht-digital.de/fortbildungen/digitales-
klassenzimmer-oktober-2016-modul-lia/)

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Digitales klassenzimmer 11 17_web
Digitales klassenzimmer 11 17_webDigitales klassenzimmer 11 17_web
Digitales klassenzimmer 11 17_web
didactic_dude
 
Blogs pgw 11.10.16 web
Blogs pgw 11.10.16 webBlogs pgw 11.10.16 web
Blogs pgw 11.10.16 web
didactic_dude
 
Weblogs im Unterricht
Weblogs im UnterrichtWeblogs im Unterricht
Weblogs im Unterricht
didactic_dude
 
Blogs 20.09.16 Web
Blogs 20.09.16 WebBlogs 20.09.16 Web
Blogs 20.09.16 Web
didactic_dude
 
Kollaboratives Arbeiten
Kollaboratives Arbeiten Kollaboratives Arbeiten
Kollaboratives Arbeiten
at_workingplace
 
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in JenaDaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jenaaquarana
 
OERklären - OER über OER - Beispiele in deutscher Sprache
OERklären - OER über OER - Beispiele in deutscher SpracheOERklären - OER über OER - Beispiele in deutscher Sprache
OERklären - OER über OER - Beispiele in deutscher Sprache
Sandra Schön (aka Schoen)
 
 Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Ho...
 Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Ho... Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Ho...
 Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Ho...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
OER - HIntergründe, Möglichkeiten, Initiativen
OER - HIntergründe, Möglichkeiten, InitiativenOER - HIntergründe, Möglichkeiten, Initiativen
OER - HIntergründe, Möglichkeiten, Initiativen
Sandra Schön (aka Schoen)
 
E-Booky, E-Reader & Autorensysteme
E-Booky, E-Reader & AutorensystemeE-Booky, E-Reader & Autorensysteme
E-Booky, E-Reader & Autorensysteme
Martin Ebner
 

Was ist angesagt? (10)

Digitales klassenzimmer 11 17_web
Digitales klassenzimmer 11 17_webDigitales klassenzimmer 11 17_web
Digitales klassenzimmer 11 17_web
 
Blogs pgw 11.10.16 web
Blogs pgw 11.10.16 webBlogs pgw 11.10.16 web
Blogs pgw 11.10.16 web
 
Weblogs im Unterricht
Weblogs im UnterrichtWeblogs im Unterricht
Weblogs im Unterricht
 
Blogs 20.09.16 Web
Blogs 20.09.16 WebBlogs 20.09.16 Web
Blogs 20.09.16 Web
 
Kollaboratives Arbeiten
Kollaboratives Arbeiten Kollaboratives Arbeiten
Kollaboratives Arbeiten
 
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in JenaDaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
 
OERklären - OER über OER - Beispiele in deutscher Sprache
OERklären - OER über OER - Beispiele in deutscher SpracheOERklären - OER über OER - Beispiele in deutscher Sprache
OERklären - OER über OER - Beispiele in deutscher Sprache
 
 Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Ho...
 Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Ho... Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Ho...
 Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Ho...
 
OER - HIntergründe, Möglichkeiten, Initiativen
OER - HIntergründe, Möglichkeiten, InitiativenOER - HIntergründe, Möglichkeiten, Initiativen
OER - HIntergründe, Möglichkeiten, Initiativen
 
E-Booky, E-Reader & Autorensysteme
E-Booky, E-Reader & AutorensystemeE-Booky, E-Reader & Autorensysteme
E-Booky, E-Reader & Autorensysteme
 

Andere mochten auch

Kyle_Patrick_Resume (2)
Kyle_Patrick_Resume (2)Kyle_Patrick_Resume (2)
Kyle_Patrick_Resume (2)
Kyle Patrick
 
HENGLI Machinery-Your Bearing Factory
HENGLI Machinery-Your Bearing FactoryHENGLI Machinery-Your Bearing Factory
HENGLI Machinery-Your Bearing Factory
Sean Hu
 
Ambientes virtualesdeaprendizaje
Ambientes virtualesdeaprendizajeAmbientes virtualesdeaprendizaje
Ambientes virtualesdeaprendizaje
Andrea Sánchez Velásquez
 
CV Malek Taha PDF
CV Malek Taha PDFCV Malek Taha PDF
CV Malek Taha PDF
Malek Taha
 
Les dernieres 36
Les dernieres 36Les dernieres 36
Les dernieres 36
Rabolliot
 
Kommunikationsmodelle
KommunikationsmodelleKommunikationsmodelle
Kommunikationsmodelle
Günther Gettinger
 
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
Nina Brendel
 
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNE
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNEReflexion im Globalen Lernen und einer BNE
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNE
Nina Brendel
 
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
Alicia Bankhofer
 
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im UnterrichtDigital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
Alicia Bankhofer
 
BIWI - L6 Motivation
BIWI - L6 MotivationBIWI - L6 Motivation
BIWI - L6 Motivation
ionlyspy
 
Digitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
Digitale Tools und Plattformen für das bessere ZusammenarbeitenDigitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
Digitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
REBELKO - Kreativagentur für strategische Kommunikation
 
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Anajtseg A
 
BIWI - L6 Selbstmotivierung
BIWI - L6 SelbstmotivierungBIWI - L6 Selbstmotivierung
BIWI - L6 Selbstmotivierung
ionlyspy
 
Mobile Learning - who needs it?
Mobile Learning - who needs it?Mobile Learning - who needs it?
Mobile Learning - who needs it?
Martin Ebner
 

Andere mochten auch (15)

Kyle_Patrick_Resume (2)
Kyle_Patrick_Resume (2)Kyle_Patrick_Resume (2)
Kyle_Patrick_Resume (2)
 
HENGLI Machinery-Your Bearing Factory
HENGLI Machinery-Your Bearing FactoryHENGLI Machinery-Your Bearing Factory
HENGLI Machinery-Your Bearing Factory
 
Ambientes virtualesdeaprendizaje
Ambientes virtualesdeaprendizajeAmbientes virtualesdeaprendizaje
Ambientes virtualesdeaprendizaje
 
CV Malek Taha PDF
CV Malek Taha PDFCV Malek Taha PDF
CV Malek Taha PDF
 
Les dernieres 36
Les dernieres 36Les dernieres 36
Les dernieres 36
 
Kommunikationsmodelle
KommunikationsmodelleKommunikationsmodelle
Kommunikationsmodelle
 
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
 
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNE
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNEReflexion im Globalen Lernen und einer BNE
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNE
 
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
 
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im UnterrichtDigital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
 
BIWI - L6 Motivation
BIWI - L6 MotivationBIWI - L6 Motivation
BIWI - L6 Motivation
 
Digitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
Digitale Tools und Plattformen für das bessere ZusammenarbeitenDigitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
Digitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
 
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
 
BIWI - L6 Selbstmotivierung
BIWI - L6 SelbstmotivierungBIWI - L6 Selbstmotivierung
BIWI - L6 Selbstmotivierung
 
Mobile Learning - who needs it?
Mobile Learning - who needs it?Mobile Learning - who needs it?
Mobile Learning - who needs it?
 

Ähnlich wie Präsentation digitales klassenzimmer 10_16_web

Weblogs im fachunterricht gy le 091117_web
Weblogs im fachunterricht gy le 091117_webWeblogs im fachunterricht gy le 091117_web
Weblogs im fachunterricht gy le 091117_web
didactic_dude
 
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
didactic_dude
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Martin Ebner
 
Problem-based Learning meets Web 2.0
Problem-based Learning meets Web 2.0Problem-based Learning meets Web 2.0
Problem-based Learning meets Web 2.0
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
Robert Schrenk
 
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Isabell Grundschober
 
Lernen 2.0
Lernen 2.0Lernen 2.0
Lernen 2.0
Hagen Management
 
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
Jöran Muuß-Merholz
 
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und OnlinetrainingSpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und OnlinetrainingSpeakApps Project
 
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der HochschuleeLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
Martin Ebner
 
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreEmerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Martin Ebner
 
Personal Learning Environment
Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment
Personal Learning Environment
Martin Ebner
 
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und BeispieleWeb Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Thomas Pleil
 
Lernen im Web 2.0
Lernen im Web 2.0Lernen im Web 2.0
Lernen im Web 2.0
Thomas Bernhardt
 
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
e-teaching.org
 
Netbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
Netbooks Im Unterricht - 2. DienstbesprechungNetbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
Netbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
IMB Danube University Krems
 
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungSocial Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
FCT Akademie GmbH
 
rpi-virtuell
rpi-virtuellrpi-virtuell
rpi-virtuell
Joachim Happel
 
Uni ue recherche_ss2013
Uni ue recherche_ss2013Uni ue recherche_ss2013
Uni ue recherche_ss2013davidroethler
 
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
Martin Ebner
 

Ähnlich wie Präsentation digitales klassenzimmer 10_16_web (20)

Weblogs im fachunterricht gy le 091117_web
Weblogs im fachunterricht gy le 091117_webWeblogs im fachunterricht gy le 091117_web
Weblogs im fachunterricht gy le 091117_web
 
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
 
Problem-based Learning meets Web 2.0
Problem-based Learning meets Web 2.0Problem-based Learning meets Web 2.0
Problem-based Learning meets Web 2.0
 
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
 
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
 
Lernen 2.0
Lernen 2.0Lernen 2.0
Lernen 2.0
 
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
 
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und OnlinetrainingSpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
 
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der HochschuleeLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
 
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreEmerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
 
Personal Learning Environment
Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment
Personal Learning Environment
 
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und BeispieleWeb Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
Web Literacy in der Lehre - Erfahrungen und Beispiele
 
Lernen im Web 2.0
Lernen im Web 2.0Lernen im Web 2.0
Lernen im Web 2.0
 
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
 
Netbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
Netbooks Im Unterricht - 2. DienstbesprechungNetbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
Netbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
 
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungSocial Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
 
rpi-virtuell
rpi-virtuellrpi-virtuell
rpi-virtuell
 
Uni ue recherche_ss2013
Uni ue recherche_ss2013Uni ue recherche_ss2013
Uni ue recherche_ss2013
 
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
 

Kürzlich hochgeladen

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 

Präsentation digitales klassenzimmer 10_16_web

  • 1. LI: Thomas Spahn Landesinstitut Referat Medienpädagogik Herzlich willkommen! Das digitale Klassenzimmer, 05.10.16 / 12.10.16
  • 2. LI: Thomas Spahn Fächer und Fachbereiche  ….
  • 3. LI: Thomas Spahn Ihre Wünsche und Erwartungen  …..
  • 4. LI: Thomas Spahn Agenda 05.10.2016 • Begrüßung und Wünsche • Web 2.0 in der Schule • Show & Tell: Anwendungen und Beispiele (Pause, ca. 16.30 – 16.45 Uhr) • Aufgabe: Erstellen eigener Materialien • (ca. 18.15 Uhr) Präsentation der Materialien • Urheberrecht & Datenschutz • Auswertung und offene Fragen, Weiterarbeit
  • 5. LI: Thomas Spahn Ausblick auf den 12.10. – nur ein Vorschlag • Einbindung von Endgeräten der Lernenden • Transfer in Ihre Schulpraxis • Lernplattformen im Unterricht (z.B. CommSy) • 5 IWB-Tipps aus dem Alltag
  • 6. LI: Thomas Spahn Web 2.0 / Social Media in der Schule • Web 2.0 / Social Media: Begriff + Prinzipien • (Bekanntere) Web 2.0 Anwendungen • Web 2.0 in der Schule?
  • 7. LI: Thomas Spahn Web 2.0: Begriff und Prinzipien Web 2.0 ist ein Schlagwort, das für eine Reihe interaktiver und kollaborativer Elemente des […] World Wide Webs, verwendet wird. Dabei konsumiert der Nutzer nicht nur den Inhalt, er stellt als Prosument selbst Inhalt zur Verfügung. Der Begriff postuliert in Anlehnung an die Versionsnummern von Softwareprodukten eine neue Generation des Webs und grenzt diese von früheren Nutzungsarten ab. Die Verwendung des Begriffs nimmt jedoch zugunsten des Begriffs Social Media ab. Quelle: Wikipedia, Artikel „Web 2.0“, URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Web_2.0 [letzter Zugriff: 29.09.16]
  • 8. LI: Thomas Spahn Bekanntere Web 2.0 Anwendungen • Wiki, Weblog, Podcast, Soziale Netzwerke, Online Kartendienste, Videoportale • Text, Bild, Audio, Video
  • 9. LI: Thomas Spahn (Bekanntere) Web 2.0 Anwendungen • Wiki, Weblog, Podcast, Soziale Netzwerke, Online Kartendienste, Videoportale • Text, Bild, Audio, Video • wordle, vocaroo, padlet, glogster, thinglink, superlame, penzu, titanpad, google docs, polleverywhere, spreaker, lamapoll, cueprompter, voki, quizlet, LearningApps, …
  • 10. LI: Thomas Spahn (Bekanntere) Web 2.0 Anwendungen • Wiki, Weblog, Podcast, Soziale Netzwerke, Online Kartendienste, Videoportale • Text, Bild, Audio, Video • wordle, vocaroo, padlet, glogster, thinglink, superlame, penzu, titanpad, google docs, polleverywhere, spreaker, lamapoll, cueprompter, voki, quizlet, LearningApps, …
  • 11. LI: Thomas Spahn …und warum Web 2.0 in der Schule? Motivation Lernen mit/ über Medien, z.B. Urheberrecht, Zitieren, webbasierte Kollaboration Fördern des Schreibens „Aus dem Klassenzimmer heraus“ Veränderte Lernkultur?
  • 12. LI: Thomas Spahn …und warum Web 2.0 (nicht) in der Schule? Motivation Zeitaufwand, Technik… Lernen mit/ über Medien, Kontrollverlust z.B. Urheberrecht, Zitieren, Ertrag für fachliches webbasierte Kollaboration Lernen Fördern des Schreibens Fördern des Schreibens?! „Aus dem Klassenzimmer Datenschutz (!) heraus“ Kompetenzen der Lehrenden Veränderte Lernkultur?
  • 13. LI: Thomas Spahn Anwendungen und Beispiele • in- und außerhalb des Klassenraums • alle Anwendungen: • kostenlos in Basisvariante • browserbasiert • keine problematische Werbung • schnell ersetzbar durch Alternativen  „EduApps“ (T. Strasser) • 3 erprobte Szenarien
  • 14. LI: Thomas Spahn 3 erprobte Szenarien • Rückmeldungen einholen • Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen • Üben und Anwenden online
  • 15. LI: Thomas Spahn Rückmeldungen einholen • Poll Everywhere, LamaPoll, GoogleForms, „Heraus mit der Sprache“ (SMART Notebook 15)
  • 16. LI: Thomas Spahn Rückmeldungen einholen • Poll Everywhere, LamaPoll, GoogleForms, „Heraus mit der Sprache“ (SMART Notebook 15) • Rufen Sie diese Seite in einem Browser auf: https://pollev.com/thomasspahn685
  • 17. LI: Thomas Spahn Rückmeldungen einholen • Auswertung von Unterricht • Erhebung von Vorkenntnissen, Vorannahmen, Interessen, Entscheidungen • Selbsteinschätzung des Lernerfolgs • (Quiz)
  • 18. LI: Thomas Spahn Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen • Titanpad als Bsp. Etherpad (Alternative: YouthPart Ethernet) • Padlet, GoogleDocs, Weblog, Wiki
  • 19. LI: Thomas Spahn Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen: Ethernet • „weißes Blatt Papier im Internet“ (D. Bernsen) • Niedrigschwellige Alternative zu Wiki und Blog • Sich organisieren (S, S-L, L) • (digital workflow, z.B. Praktikantenbesuche…) • Ideen, Vorwissen sammeln • Linksammlungen anlegen (in/außerhalb von U.) • Gemeinsames Arbeiten an Referaten, Projekten • Bsp. Geschichtsunterricht (Bernsen): Glossar / Sammlung relevanter Jahreszahlen zum Ende UE
  • 20. LI: Thomas Spahn Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen: Padlet • weißes Blatt Papier, das ein wenig mehr kann • Sammeln von Links, Fotos, Dateien, Videos, Audios, Text • digitales Notizbrett, digitale Stellwand • Szenarien: • Gemeinsames Erstellen eines Tafelbildes • Sammeln von TN-Beiträgen, auch ortsunabhängig • Weiterarbeit mit Datei (z.B. Phasenwechsel) • Problem: Datenschutz!
  • 21. LI: Thomas Spahn Üben und Anwenden online • Learning Apps: Autorenwerkzeug für interaktive Übungen und webbasierte Kollaboration
  • 22. LI: Thomas Spahn Aufgabe: Erstellen eigener Materialien • Seminarblog: unterricht-digital.de • Präsentation der Materialien via Seminarpinnwand (Link siehe unterricht- digital.de)
  • 23. LI: Thomas Spahn Zum Datenschutz 2016 • keine sensible schülerbezogene Daten ins WWW • ggf. Absicherung mit Schulleitung & Elternbriefen (entbindet nicht von rechtlichen Bestimmungen) • möglichst Anwendungen auf DE-Servern (Diese Punkte dienten der Visualisierung im Seminar und stehen nicht für sich.)
  • 24. LI: Thomas Spahn Urheberrecht • Erweiterte Suchmaschinennutzung • Creative Commons • pixabay.de und Rückgriff auf frei lizensierte Materialien (siehe unterricht-digital.de)
  • 25. LI: Thomas Spahn Agenda 12.10.2016 • Schulmediathek • Digitale Endgeräte in Schülerhand? • Lernplattformen • Datenschutz in der Schule • Werkstatt: Transfer in Unterricht (90‘ inkl. 15‘ P.) • Interaktive Whiteboards: Fragen und Tipps • Fragen und Auswertung
  • 26. LI: Thomas Spahn Digitale Endgeräte in Schülerhand • Technischer und rechtlicher Rahmen • BYOD vs. 1-1 Ausstattung • Ausblick
  • 27. LI: Thomas Spahn Schulmediathek • Bitte tauscht Euch 3, 4 min. in den Tischgruppen über diese Dinge aus: • Dein erster Eindruck für den Nutzen für Deine Fächer • Fragen? Probleme bei der Nutzung der Mediathek?
  • 28. LI: Thomas Spahn Schulmediathek • Bitte tauscht Euch 3, 4 min. in den Tischgruppen über diese Dinge aus: • Dein erster Eindruck für den Nutzen für Deine Fächer • Fragen? Probleme bei der Nutzung der Mediathek? • Zugänge über die Medienverantwortlichen an der Schule / Schulleitung / ggf. Lehrerbibliothek • Zuständigkeiten an der Schule?
  • 29. LI: Thomas Spahn Digitale Endgeräte in Schülerhand • Technischer und rechtlicher Rahmen • BYOD vs. 1-1 Ausstattung • Ausblick • Einblick 1 • Einblick 2 • Eine Reflexion
  • 30. LI: Thomas Spahn Digitale Endgeräte in Schülerhand • Technischer und rechtlicher Rahmen • BYOD vs. 1-1 Ausstattung • Ausblick • Einblick 1 • Einblick 2 • Eine Reflexion • Eure Fragen?
  • 31. LI: Thomas Spahn Digitale Endgeräte in Schülerhand • Flipped Classroom: • Beispiel • Beispiel aus HH
  • 32. LI: Thomas Spahn Lernplattformen • Bsp. CommSy, Iserv, Moodle, (EduPort) • Wichtigste Szenarien
  • 34. LI: Thomas Spahn Lernplattformen • Materialien • Arbeitsaufträge mit Netzinhalten (inkl. Videos)
  • 35. LI: Thomas Spahn Lernplattformen • Materialien • Arbeitsaufträge mit Netzinhalten (inkl. Videos) • Vernetzung S-L
  • 36. LI: Thomas Spahn Lernplattformen • Materialien • Arbeitsaufträge mit Netzinhalten (inkl. Videos) • Vernetzung S-L • Digitaler Workflow in der Schule
  • 37. LI: Thomas Spahn Lernplattformen - Probleme • oft nicht intuitiv • nicht sexy für Lernende • Medienkompetenz der Lehrenden • Alternativen: LearningApps, Etherpad, Blog, GoogleDoc etc.
  • 38. LI: Thomas Spahn Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen: Ethernet • „weißes Blatt Papier im Internet“ (D. Bernsen) • Niedrigschwellige Alternative zu Wiki und Blog • Sich organisieren (S, S-L, L) • (digital workflow, z.B. Praktikantenbesuche…) • Ideen, Vorwissen sammeln • Linksammlungen anlegen (in/außerhalb von U.) • Gemeinsames Arbeiten an Referaten, Projekten • Bsp. Geschichtsunterricht (Bernsen): Glossar / Sammlung relevanter Jahreszahlen zum Ende UE
  • 39. LI: Thomas Spahn Zum Datenschutz 2016 • keine sensible schülerbezogene Daten ins WWW • ggf. Absicherung mit Schulleitung & Elternbriefen (entbindet nicht von rechtlichen Bestimmungen) • möglichst Anwendungen auf DE-Servern (Diese Punkte dienten der Visualisierung im Seminar und stehen nicht für sich.)
  • 40. LI: Thomas Spahn Werbeblock • Schulmediathek Hamburg • Referat Medienpädagogik, u.a. Newsletter • Beratung im Referat, thomas.spahn@li-hamburg.de und Kollegen (m/w) • Veranstaltungen auf Abruf (15 TN) • Neuer Zuschnitt der IWB-Veranstaltungen ab 2/2017
  • 41. LI: Thomas Spahn Werkstatt: Transfer in die Praxis • Nutze die Zeit sinnvoll für Deine Arbeit in der Schule (Anregungen = AB) • Präsentation über ein Werkstatt-Etherpad (siehe http://unterricht-digital.de/fortbildungen/digitales- klassenzimmer-oktober-2016-modul-lia/)