SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 31
Downloaden Sie, um offline zu lesen
LI: Thomas Spahn
Landesinstitut
Referat Medienpädagogik
Herzlich willkommen!
Webbasierte Anwendungen im
Englischunterricht, 03.11.16
LI: Thomas Spahn
Ihre Erfahrungen mit dem WWW (n=8)
• (ca. 85%) Recherche, Präsentation durch Lernende
• (75%) Digitale Wörterbücher
• (ca. 65%) Projekten von WWW-Inhalten
• (ca. 40%) Digitale Abgabe von Hausaufgaben
• (ca. 25%) Mdl. Produkte als Leistungserbringung
• (ca. 25%) Produktion eines Videos, Hörspiels
• (0%) Gemeinsame Arbeit an webbasierten
Dokumenten (z.B. Etherpad, GoogleDocs)
LI: Thomas Spahn
Ihre Erfahrungen mit dem WWW
• 12% sehr positiv, 88% eher positiv
• regelmäßiger PC-Einsatz für Recherche und
Office-Anwendungen
• Nutzung von YouTube für Hörverstehen
• Lernende kompetenter im Internet als ich
• undifferenzierter Umgang, z.B. Recherche /
Plagiate
LI: Thomas Spahn
Ihre Wünsche und Erwartungen
• Einführung und praxisbezogene Übungen
• neue, interessante Methoden, z.B. LearningApps
• (viele) Möglichkeiten: WWW im Eng-Unterricht
• iPad-Nutzung in der Sek. I / II
• speziell
• Vokabeln,
• Grammatik (z.B. Satzbau)
• Landeskunde
• (Präsentationen), Hör(spiele), Videos
LI: Thomas Spahn
Agenda
• Webbasierte Anwendungen
• (1) TagClouds / Wordles
• (2) LearningApps, pt. I
Pause, ca. 16.45 – 17.00 Uhr
• LearningApps, pt. II
• (3) Quizlet – Vokabellernen mit Flashcards
• Urheberrecht und freie Materialien
• Aufgabe: Erstellen eigener Materialien
• Präsentation der Materialien und Auswertung
LI: Thomas Spahn
Webbasierte Anwendungen
• Web 2.0 / Social Web
• EduApps (T. Strasser)
LI: Thomas Spahn
Webbasierte Anwendungen
• Web 2.0 / Social Web
• EduApps (T. Strasser), z.B.
wordle, vocaroo, padlet, glogster, thinglink,
superlame, bitstrips, penzu, mailvu, google docs,
polleverywhere, spreaker, cueprompter, voki,
quizlet, learningapps, …
LI: Thomas Spahn
Webbasierte Anwendungen
• Web 2.0 / Social Web
• EduApps (T. Strasser), z.B.
wordle, vocaroo, padlet, glogster, thinglink,
superlame, bitstrips, google docs,
polleverywhere, spreaker, cueprompter, voki,
quizlet, learningapps, …
LI: Thomas Spahn
„EduApps“ heute
• in- und außerhalb des Klassenraums
• alle Anwendungen:
• kostenlos in Basisvariante
• browserbasiert
• keine problematische Werbung
• schnell ersetzbar durch Alternativen
LI: Thomas Spahn
1) Tag Clouds / Wordles
Viele kostenlose Dienste, z.B.
• wordle.net
(Nachteil: Java)
• abcya.com
(Nachteil: 2000 Wörter)
LI: Thomas Spahn
1) Tag Clouds / Wordles
LI: Thomas Spahn
1) Tag Clouds / Wordles
LI: Thomas Spahn
1) Tag Clouds / Wordles
LI: Thomas Spahn
1) Tag Clouds / Wordles
LI: Thomas Spahn
1) Tag Clouds / Wordles
© Rüger, Spahn 2010
LI: Thomas Spahn
1) Tag Clouds / Wordles
© Rüger, Spahn 2010
LI: Thomas Spahn
1) Tag Clouds / Wordles
Arbeit mit Texten
• pre-reading activities (e.g. song lyrics, biographies, policy
statements, …)
• Wordle als Zusammenfassung / Wdh.
• Schulung des sr. Ausdruckvermögens
• Wordle als Schreibanlass
Wortschatzarbeit & Grammatik
• Einführung
• Wiederholung & Üben (von Lernenden)
• Alternative Darstellungsform
LI: Thomas Spahn
2. LearningApps – was ist das?
These:
LearningApps ist derzeit das hilfreichste webbasierte
Werkzeug für Sprachunterricht (in Deutschland).
LI: Thomas Spahn
2) LearningApps
Besuchen Sie die Website www.learningapps.org und
verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von den
vorhandenen Übungen für das Fach Englisch.
(ca. 10 min.)
Berichten Sie im Plenum über (weniger) sinnvolle Übungen.
LI: Thomas Spahn
2. LearningApps – was ist das?
• Übungsgenerator + diverse Online-Werkzeuge
• Vielzahl vorhandener Übungen für verschiedene Fächer
• Sehr einfaches Anlegen eigener Übungen und
Anpassen vorhandener Übungen
• (möglicher) Ersatz für Lernplattformen, keine Installation
• Einbindung in Lernplattformen und Websites
• … und ein wichtiger Vorteil in D: der Datenschutz…
LI: Thomas Spahn
2. LearningApps – was ist das?
• Übungsformate
z.B. Multiple Choice, Lückentext, Zuordnungen,
Bildbeschriftung, Wortgitter, Paare-Spiel
• Unterrichtswerkzeuge
z.B. Etherpad, Mindmap, Abstimmung, Pinnwand,
Gruppenbildung, Timer
• Multimedia: Text – Bild – Video – Audio
LI: Thomas Spahn
3. …und didaktisch so?
Anwendungsszenarien
Skinner 2.0?
„Die Apps stellen keine abgeschlossenen Lerneinheiten dar,
sondern müssen in ein Unterrichtsszenario eingebettet
werden.“
Quelle: http://learningapps.org/about.php
LI: Thomas Spahn
3. …und didaktisch so?
Anwendungsszenarien
• Verständnis überprüfen, Üben & Wiederholen
• Webbasiert zusammenarbeiten
und Inhalte teilen
• Lernende erstellen selbst Übungen und Inhalte
LI: Thomas Spahn
3. …und didaktisch so?
Anwendungsszenarien
Bild verwendet mit
freundlicher
Genehmigung von
https://learningapps.or
g/
LI: Thomas Spahn
3. …und didaktisch so?
Anwendungsszenarien
Bild verwendet mit
freundlicher
Genehmigung von
https://learningapps.or
g/
LI: Thomas Spahn
3. Quizlet – Vokallernen mit Flashcards
Screenshots mit
freundlicher Genehmigung
des Gymnasiums
Lerchenfeld
LI: Thomas Spahn
Aufgabe:
Erstellen eigener Materialien
• Erstellen Sie
• eine (oder mehrere) LearningApp(s),
• (eine TagCloud mit Wordle)
• oder machen Sie sich mit Quizlet vertraut, indem Sie auch ein oder
mehrere Lernsets anlegen.
• Heften Sie den Link zu Ihrem Arbeitsergebnis bzw. das Bild Ihrer
TagCloud an unsere Seminarpinnwand.
• Den Link zur Seminarpinnwand sowie zu den Anwendungen finden
Sie auf unserer Seminarseite unterricht-digital.de.
• Präsentationsform:
eigene Durchsicht auf der Pinnwand und ausgewählte im Plenum
LI: Thomas Spahn
Webbasiert zusammenarbeiten
und Inhalte teilen: Pinnwand
• Weißes Blatt Papier, das ein wenig mehr kann
• Sammeln und Erstellen von Links, Fotos, Dateien,
Videos, Audios, Text
• Szenarien:
• Gemeinsames Erstellen eines Tafelbildes
• Sammeln von TN-Beiträgen, auch ortsunabhängig
• Diverse kleinere Audio-Projekte
LI: Thomas Spahn
Webbasiert zusammenarbeiten
und Inhalte teilen: Etherpad
• „weißes Blatt Papier im Internet“ (D. Bernsen)
• Niedrigschwellige Alternative zu Wiki und Blog
• Gemeinsame Vokabellisten
• Ideen, Vorwissen sammeln
• Linksammlungen anlegen (in/außerhalb von U.)
• Gemeinsames Arbeiten an Referaten, Projekten
• Sich organisieren (S, S-L, L)
• (digital workflow, z.B. Praktikantenbesuche…)
LI: Thomas Spahn
Urheberrecht
• Erweiterte Suchmaschinennutzung
• Creative Commons
• Rückgriff auf frei lizensierte Materialien, z.B.
pixabay
(siehe Materialien auf unterricht-digital.de)
LI: Thomas Spahn
Zum Datenschutz 2016
• keine sensible schülerbezogene
Daten ins WWW
• ggf. Absicherung mit Schulleitung & Elternbriefen
(entbindet nicht von rechtlichen Bestimmungen)
• möglichst Anwendungen auf DE-Servern
(Diese Punkte dienten der Visualisierung im Seminar und stehen nicht für sich.)

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Anajtseg A
 
Clasificacion de textos
Clasificacion  de textosClasificacion  de textos
Clasificacion de textos
Leticia LoVi
 
Personal hygiene ppt
Personal hygiene pptPersonal hygiene ppt
Personal hygiene ppt
ps24ctt
 

Andere mochten auch (20)

Kommunikationsmodelle
KommunikationsmodelleKommunikationsmodelle
Kommunikationsmodelle
 
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
(Wie) reflektieren Schüler/-innen über Themen Globalen Lernens?
 
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNE
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNEReflexion im Globalen Lernen und einer BNE
Reflexion im Globalen Lernen und einer BNE
 
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
Wie kann ich mein Kind für die Schule digital fit machen?
 
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im UnterrichtDigital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht
 
BIWI - L6 Motivation
BIWI - L6 MotivationBIWI - L6 Motivation
BIWI - L6 Motivation
 
Digitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
Digitale Tools und Plattformen für das bessere ZusammenarbeitenDigitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
Digitale Tools und Plattformen für das bessere Zusammenarbeiten
 
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
Ausbildung(Die Schule in Deutschland)
 
BIWI - L6 Selbstmotivierung
BIWI - L6 SelbstmotivierungBIWI - L6 Selbstmotivierung
BIWI - L6 Selbstmotivierung
 
Mobile Learning - who needs it?
Mobile Learning - who needs it?Mobile Learning - who needs it?
Mobile Learning - who needs it?
 
Hypertextsorten: Definition – Struktur – Klassifikation
Hypertextsorten: Definition – Struktur – KlassifikationHypertextsorten: Definition – Struktur – Klassifikation
Hypertextsorten: Definition – Struktur – Klassifikation
 
Workshop: Einfach besser schreiben
Workshop: Einfach besser schreibenWorkshop: Einfach besser schreiben
Workshop: Einfach besser schreiben
 
Kommunikation
KommunikationKommunikation
Kommunikation
 
Sprechen
SprechenSprechen
Sprechen
 
Esquema conectores textuales
Esquema conectores textualesEsquema conectores textuales
Esquema conectores textuales
 
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice Empfehlungen
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice EmpfehlungenLehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice Empfehlungen
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice Empfehlungen
 
Clasificacion de textos
Clasificacion  de textosClasificacion  de textos
Clasificacion de textos
 
Personal hygiene ppt
Personal hygiene pptPersonal hygiene ppt
Personal hygiene ppt
 
TIPOS DE TEXTO
TIPOS DE TEXTOTIPOS DE TEXTO
TIPOS DE TEXTO
 
Tipos de texto
Tipos de textoTipos de texto
Tipos de texto
 

Ähnlich wie Präsentation webbasierte anwedungen englisch 03.11.16_web

SpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und OnlinetrainingSpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Project
 
Web tools im unterricht „integration in deutschland
Web tools im unterricht  „integration in deutschlandWeb tools im unterricht  „integration in deutschland
Web tools im unterricht „integration in deutschland
Curly7
 
Web 2.0 Werkzeuge im Daf*Unterricht
Web 2.0 Werkzeuge im Daf*UnterrichtWeb 2.0 Werkzeuge im Daf*Unterricht
Web 2.0 Werkzeuge im Daf*Unterricht
palastal
 
Uni ue recherche_ss2013
Uni ue recherche_ss2013Uni ue recherche_ss2013
Uni ue recherche_ss2013
davidroethler
 

Ähnlich wie Präsentation webbasierte anwedungen englisch 03.11.16_web (20)

Webbasierte anwendungen gy le 091117_web
Webbasierte anwendungen gy le 091117_webWebbasierte anwendungen gy le 091117_web
Webbasierte anwendungen gy le 091117_web
 
Blogs pgw 11.10.16 web
Blogs pgw 11.10.16 webBlogs pgw 11.10.16 web
Blogs pgw 11.10.16 web
 
Digitales klassenzimmer 11 17_web
Digitales klassenzimmer 11 17_webDigitales klassenzimmer 11 17_web
Digitales klassenzimmer 11 17_web
 
Weblogs im fachunterricht gy le 091117_web
Weblogs im fachunterricht gy le 091117_webWeblogs im fachunterricht gy le 091117_web
Weblogs im fachunterricht gy le 091117_web
 
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
Weblogs im Unterricht der Sek. II, Ida-Ehre-Schule, 27.04.17
 
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und OnlinetrainingSpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
 
Vortrag JFMH 2013
Vortrag JFMH 2013Vortrag JFMH 2013
Vortrag JFMH 2013
 
Web tools im unterricht „integration in deutschland
Web tools im unterricht  „integration in deutschlandWeb tools im unterricht  „integration in deutschland
Web tools im unterricht „integration in deutschland
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
 
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
 
#Bildung2020 Workshop "Didaktik in der Cloud": open-source-Tools, die das Tei...
#Bildung2020 Workshop "Didaktik in der Cloud": open-source-Tools, die das Tei...#Bildung2020 Workshop "Didaktik in der Cloud": open-source-Tools, die das Tei...
#Bildung2020 Workshop "Didaktik in der Cloud": open-source-Tools, die das Tei...
 
Web 2.0 Werkzeuge im Daf*Unterricht
Web 2.0 Werkzeuge im Daf*UnterrichtWeb 2.0 Werkzeuge im Daf*Unterricht
Web 2.0 Werkzeuge im Daf*Unterricht
 
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
 
e-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafelde-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafeld
 
Blogs 20.09.16 Web
Blogs 20.09.16 WebBlogs 20.09.16 Web
Blogs 20.09.16 Web
 
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?
 
Problem-based Learning meets Web 2.0
Problem-based Learning meets Web 2.0Problem-based Learning meets Web 2.0
Problem-based Learning meets Web 2.0
 
Uni ue recherche_ss2013
Uni ue recherche_ss2013Uni ue recherche_ss2013
Uni ue recherche_ss2013
 
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
 
DAF INTERNET
DAF INTERNETDAF INTERNET
DAF INTERNET
 

Präsentation webbasierte anwedungen englisch 03.11.16_web

  • 1. LI: Thomas Spahn Landesinstitut Referat Medienpädagogik Herzlich willkommen! Webbasierte Anwendungen im Englischunterricht, 03.11.16
  • 2. LI: Thomas Spahn Ihre Erfahrungen mit dem WWW (n=8) • (ca. 85%) Recherche, Präsentation durch Lernende • (75%) Digitale Wörterbücher • (ca. 65%) Projekten von WWW-Inhalten • (ca. 40%) Digitale Abgabe von Hausaufgaben • (ca. 25%) Mdl. Produkte als Leistungserbringung • (ca. 25%) Produktion eines Videos, Hörspiels • (0%) Gemeinsame Arbeit an webbasierten Dokumenten (z.B. Etherpad, GoogleDocs)
  • 3. LI: Thomas Spahn Ihre Erfahrungen mit dem WWW • 12% sehr positiv, 88% eher positiv • regelmäßiger PC-Einsatz für Recherche und Office-Anwendungen • Nutzung von YouTube für Hörverstehen • Lernende kompetenter im Internet als ich • undifferenzierter Umgang, z.B. Recherche / Plagiate
  • 4. LI: Thomas Spahn Ihre Wünsche und Erwartungen • Einführung und praxisbezogene Übungen • neue, interessante Methoden, z.B. LearningApps • (viele) Möglichkeiten: WWW im Eng-Unterricht • iPad-Nutzung in der Sek. I / II • speziell • Vokabeln, • Grammatik (z.B. Satzbau) • Landeskunde • (Präsentationen), Hör(spiele), Videos
  • 5. LI: Thomas Spahn Agenda • Webbasierte Anwendungen • (1) TagClouds / Wordles • (2) LearningApps, pt. I Pause, ca. 16.45 – 17.00 Uhr • LearningApps, pt. II • (3) Quizlet – Vokabellernen mit Flashcards • Urheberrecht und freie Materialien • Aufgabe: Erstellen eigener Materialien • Präsentation der Materialien und Auswertung
  • 6. LI: Thomas Spahn Webbasierte Anwendungen • Web 2.0 / Social Web • EduApps (T. Strasser)
  • 7. LI: Thomas Spahn Webbasierte Anwendungen • Web 2.0 / Social Web • EduApps (T. Strasser), z.B. wordle, vocaroo, padlet, glogster, thinglink, superlame, bitstrips, penzu, mailvu, google docs, polleverywhere, spreaker, cueprompter, voki, quizlet, learningapps, …
  • 8. LI: Thomas Spahn Webbasierte Anwendungen • Web 2.0 / Social Web • EduApps (T. Strasser), z.B. wordle, vocaroo, padlet, glogster, thinglink, superlame, bitstrips, google docs, polleverywhere, spreaker, cueprompter, voki, quizlet, learningapps, …
  • 9. LI: Thomas Spahn „EduApps“ heute • in- und außerhalb des Klassenraums • alle Anwendungen: • kostenlos in Basisvariante • browserbasiert • keine problematische Werbung • schnell ersetzbar durch Alternativen
  • 10. LI: Thomas Spahn 1) Tag Clouds / Wordles Viele kostenlose Dienste, z.B. • wordle.net (Nachteil: Java) • abcya.com (Nachteil: 2000 Wörter)
  • 11. LI: Thomas Spahn 1) Tag Clouds / Wordles
  • 12. LI: Thomas Spahn 1) Tag Clouds / Wordles
  • 13. LI: Thomas Spahn 1) Tag Clouds / Wordles
  • 14. LI: Thomas Spahn 1) Tag Clouds / Wordles
  • 15. LI: Thomas Spahn 1) Tag Clouds / Wordles © Rüger, Spahn 2010
  • 16. LI: Thomas Spahn 1) Tag Clouds / Wordles © Rüger, Spahn 2010
  • 17. LI: Thomas Spahn 1) Tag Clouds / Wordles Arbeit mit Texten • pre-reading activities (e.g. song lyrics, biographies, policy statements, …) • Wordle als Zusammenfassung / Wdh. • Schulung des sr. Ausdruckvermögens • Wordle als Schreibanlass Wortschatzarbeit & Grammatik • Einführung • Wiederholung & Üben (von Lernenden) • Alternative Darstellungsform
  • 18. LI: Thomas Spahn 2. LearningApps – was ist das? These: LearningApps ist derzeit das hilfreichste webbasierte Werkzeug für Sprachunterricht (in Deutschland).
  • 19. LI: Thomas Spahn 2) LearningApps Besuchen Sie die Website www.learningapps.org und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von den vorhandenen Übungen für das Fach Englisch. (ca. 10 min.) Berichten Sie im Plenum über (weniger) sinnvolle Übungen.
  • 20. LI: Thomas Spahn 2. LearningApps – was ist das? • Übungsgenerator + diverse Online-Werkzeuge • Vielzahl vorhandener Übungen für verschiedene Fächer • Sehr einfaches Anlegen eigener Übungen und Anpassen vorhandener Übungen • (möglicher) Ersatz für Lernplattformen, keine Installation • Einbindung in Lernplattformen und Websites • … und ein wichtiger Vorteil in D: der Datenschutz…
  • 21. LI: Thomas Spahn 2. LearningApps – was ist das? • Übungsformate z.B. Multiple Choice, Lückentext, Zuordnungen, Bildbeschriftung, Wortgitter, Paare-Spiel • Unterrichtswerkzeuge z.B. Etherpad, Mindmap, Abstimmung, Pinnwand, Gruppenbildung, Timer • Multimedia: Text – Bild – Video – Audio
  • 22. LI: Thomas Spahn 3. …und didaktisch so? Anwendungsszenarien Skinner 2.0? „Die Apps stellen keine abgeschlossenen Lerneinheiten dar, sondern müssen in ein Unterrichtsszenario eingebettet werden.“ Quelle: http://learningapps.org/about.php
  • 23. LI: Thomas Spahn 3. …und didaktisch so? Anwendungsszenarien • Verständnis überprüfen, Üben & Wiederholen • Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen • Lernende erstellen selbst Übungen und Inhalte
  • 24. LI: Thomas Spahn 3. …und didaktisch so? Anwendungsszenarien Bild verwendet mit freundlicher Genehmigung von https://learningapps.or g/
  • 25. LI: Thomas Spahn 3. …und didaktisch so? Anwendungsszenarien Bild verwendet mit freundlicher Genehmigung von https://learningapps.or g/
  • 26. LI: Thomas Spahn 3. Quizlet – Vokallernen mit Flashcards Screenshots mit freundlicher Genehmigung des Gymnasiums Lerchenfeld
  • 27. LI: Thomas Spahn Aufgabe: Erstellen eigener Materialien • Erstellen Sie • eine (oder mehrere) LearningApp(s), • (eine TagCloud mit Wordle) • oder machen Sie sich mit Quizlet vertraut, indem Sie auch ein oder mehrere Lernsets anlegen. • Heften Sie den Link zu Ihrem Arbeitsergebnis bzw. das Bild Ihrer TagCloud an unsere Seminarpinnwand. • Den Link zur Seminarpinnwand sowie zu den Anwendungen finden Sie auf unserer Seminarseite unterricht-digital.de. • Präsentationsform: eigene Durchsicht auf der Pinnwand und ausgewählte im Plenum
  • 28. LI: Thomas Spahn Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen: Pinnwand • Weißes Blatt Papier, das ein wenig mehr kann • Sammeln und Erstellen von Links, Fotos, Dateien, Videos, Audios, Text • Szenarien: • Gemeinsames Erstellen eines Tafelbildes • Sammeln von TN-Beiträgen, auch ortsunabhängig • Diverse kleinere Audio-Projekte
  • 29. LI: Thomas Spahn Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen: Etherpad • „weißes Blatt Papier im Internet“ (D. Bernsen) • Niedrigschwellige Alternative zu Wiki und Blog • Gemeinsame Vokabellisten • Ideen, Vorwissen sammeln • Linksammlungen anlegen (in/außerhalb von U.) • Gemeinsames Arbeiten an Referaten, Projekten • Sich organisieren (S, S-L, L) • (digital workflow, z.B. Praktikantenbesuche…)
  • 30. LI: Thomas Spahn Urheberrecht • Erweiterte Suchmaschinennutzung • Creative Commons • Rückgriff auf frei lizensierte Materialien, z.B. pixabay (siehe Materialien auf unterricht-digital.de)
  • 31. LI: Thomas Spahn Zum Datenschutz 2016 • keine sensible schülerbezogene Daten ins WWW • ggf. Absicherung mit Schulleitung & Elternbriefen (entbindet nicht von rechtlichen Bestimmungen) • möglichst Anwendungen auf DE-Servern (Diese Punkte dienten der Visualisierung im Seminar und stehen nicht für sich.)