SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Nützliche Tipps für einen erfolgreichen Vertrieb
Ohne einen effektiven Vertrieb kann in der heutigen Zeit kaum noch ein Unternehmen
überleben. Wichtig ist dabei unter anderem eine genaue Planung und die richtige
Vertriebsstrategie.
Tipps zur Vertriebsplanung (Budget und Ressourcen):
1. Vertriebsziele festlegen bezüglich zu erreichendem Umsatz bzw. Marktanteile
2. Planung der erwarteten Kosten für Personal, Prospekte, Werbegeschenke oder
Veranstaltungen
3. Die einzelnen Budgetposten den Kunden, Produkten und Leistungen zuordnen, um später
Aufwand und Ertrag der einzelnen Aktionen bewerten zu können.
4. Das Gesamtbudget in „wichtige“ und „weniger wichtige“ Posten unterteilen, damit bei
einer erforderlichen Umverteilung Prioritäten gesetzt werden können.
5. Sicherstellen, dass für die verschiedenen Kampagnen ausreichend Arbeitsmittel und
Ressourcen vorhanden sind.
6. Das noch vorhandene Budget in regelmäßigen Abständen überprüfen.
7. Die einzelnen Aktionen permanent überwachen und bei Erfolglosigkeit rechtzeitig
abbrechen.
8. Keinesfalls die Vertriebsausgaben nur nach Gefühl oder „aus dem Bauch heraus“
entscheiden.
9. Mit Excel lassen sich die Zahlen übersichtlich darstellen und mithilfe von Diagrammen
effektiv vergleichen.
10. Die Vertriebsplanung immer ernsthaft betreiben und nicht nur als lästiges Übel
betrachten.
Tipps zur Strukturierung des Vertriebs:
1. Frühzeitig festlegen, welche Stellen für den Vertrieb zuständig sind und die geeigneten
Mitarbeiter hierfür einteilen.
2. Mit den entsprechenden Abteilungen genaue und realistische Zielvereinbarungen treffen
und diese in regelmäßigen Abständen überwachen.
3. Vor dem Durchführen von Aktionen eine genaue Zielgruppenanalyse durchführen, um
keine unnötigen Ressourcen zu verschwenden.
4. Analysieren, inwieweit sich ein externer Vertrieb für das Unternehmen rechnen würde.
5. Durch das Festlegen eines angemessenen Preises fällt es dem Vertrieb leichter, das
Produkt am Markt zu positionieren.
6. Die verschiedenen Vertriebswege aufeinander abstimmen, damit diese sich nicht
gegenseitig Konkurrenz machen.
7. Regelmäßige Vertriebsmeetings durchführen, um sich über die erzielten Fortschritte und
mögliche Probleme auf dem Markt zu informieren.
8. Den Vertriebsmitarbeitern einen gewissen Handlungsspielraum bei den Konditionen
einräumen. Bei größeren Nachlässen sollte jedoch immer der Vorgesetzte das letzte Wort
haben.
9. Kundengewinnung ist kostspielig, weshalb es ratsam ist, sich auf potenzielle Kunden mit
möglichst großen Erfolgschancen zu konzentrieren.
10. Bei der Kalkulation der Produktpreise immer auch die Vertriebskosten berücksichtigen.
Tipps für die Markt- und Kundenplanung:
1. Anhand von Marktstudien lässt sich die Entwicklung des eigenen Marktes besser
einschätzen.
2. Marktstudien sind zwar nicht gerade günstig, jedoch bedeutet das eigene Sammeln von
Daten einen enormen Aufwand. Besonders zu Beginn der Vertriebstätigkeit ist das
Einholen von Marktstudien durchaus sinnvoll.
3. Kundenumfragen sind eine besonders günstige Möglichkeit, um die vorhandenen
Marktchancen zu ermitteln.
4. Die Investitionszyklen der Kunden sollten bei der Vertriebsplanung immer berücksichtigt
werden.
5. Der Aufwand für Neukunden ist etwa 10-mal so groß wie die Betreuung von Zielkunden.
Deshalb ist es wichtig, den möglichen Auftragswert realistisch einzuschätzen und mit den
anfallenden Kosten zu vergleichen.
6. Umfassende Informationen über die möglichen Kunden sammeln bezüglich deren
Geschäftsmodelle, Kunden und Probleme.
7. Vor der Akquise den genauen Ansprechpartner ermitteln und diesen immer persönlich
kontaktieren.
8. Vor dem Kundenkontakt einen genauen Akquiseleitfaden erstellen, in dem besonders die
Vorteile für den Kunden hervorgehoben werden.
9. Die vorhandenen Marktpotenziale sollten nicht nur einmal ermittelt, sondern die
vorhandenen Informationen permanent ergänzt und weiterentwickelt werden.
10. Durch elektronische Datenbanken mit vordefinierten Suchanfragen gestaltet sich die
Marktbeobachtung deutlich einfacher.
Besondere Vertriebstipps für Handwerker:
1. Zufriedene Kunden sind die beste Werbung und lassen sich auch effektiv für die
Neukundenakquise einsetzen. Fotos mit bereits realisierten Projekten lassen sich sehr gut
bei Gesprächen mit potenziellen Kunden einsetzen.
2. Handwerker sollten sich regelmäßig bei ihren Stammkunden in Erinnerung bringen und
sich so automatisch für mögliche Folgeaufträge bewerben. Dies ist mit deutlich weniger
Kosten verbunden als die Gewinnung von Neukunden.
3. Neben den klassischen Werbekanälen wie Annoncen und Flyer sollten auch Handwerker
digitale Werbemöglichkeiten wie Newsletter einsetzen. Wichtig ist dabei immer, dass die
Newsletter dem Empfänger einen echten Mehrwert bieten.
4. Eine elektronische Kundenkartei mit Bestands- und potenziellen Neukunden anlegen, um
diese in regelmäßigen Abständen kontaktieren zu können. So können Stammkunden
beispielsweise mit einer Karte zum Geburtstag überrascht werden.
5. Zeitungsanzeigen sind zumeist recht teuer, weshalb diese sehr gezielt eingesetzt werden
können. Besonders geeignet sind Sonderbeilagen in Zeitungen, die sich mit dem eigenen
Leistungsangebot befassen.
6. Nach der Durchführung einer Werbeaktion sollte der Erfolg genau analysiert werden, um
Verbesserungspotenziale zu erkennen und gemachte Fehler künftig zu vermeiden.
7. Durch die Vernetzung mit anderen Handwerkern lassen sich die Vertriebskosten deutlich
reduzieren.
8. Auch Handwerker können das Internet für den Vertrieb nutzen. Eine eigene Webseite
kann ideal zur Präsentation von Referenzen genutzt werden. Dazu bieten
Handwerksportale eine gute Möglichkeit, um neue Kunden zu gewinnen.
Hat Ihnen dieser Auszug Lust auf mehr gemacht? Dann stöbern Sie doch auf meiner Webseite
unter http://www.nabenhauer-consulting.com/ weitere Leseproben an!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Seminar Vertrieb | DIM
Seminar Vertrieb | DIMSeminar Vertrieb | DIM
Seminar Vertrieb | DIM
Deutsches Institut für Marketing
 
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020 Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
STOIKA CONSULT UNTERNEHMENSBERATUNG + STRATEGIE + MARKEN + AGENTUR
 
Abstract Messemarketing
Abstract MessemarketingAbstract Messemarketing
Abstract Messemarketing
Messeprofi
 
Marktforschung - DIM
Marktforschung - DIMMarktforschung - DIM
Marktforschung - DIM
Deutsches Institut für Marketing
 
Business Development - Basiswissen
Business Development - BasiswissenBusiness Development - Basiswissen
Business Development - Basiswissen
Deutsches Institut für Marketing
 
Marketing 2 neu
Marketing 2 neuMarketing 2 neu
Marketing 2 neu
Wolfgang Mueller-Nixdorf
 
Science park graz businessplan checkliste
Science park  graz businessplan checklisteScience park  graz businessplan checkliste
Science park graz businessplan checkliste
Science Park Graz GmbH
 
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne MarktforschungDIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
Deutsches Institut für Marketing
 
Erfolgreiche Marktforschung
Erfolgreiche MarktforschungErfolgreiche Marktforschung
Erfolgreiche Marktforschung
Deutsches Institut für Marketing
 
De Micco & Friends Kostenlose Businessplan-Vorlage, Geschäftsplan, Deutsch
De Micco & Friends Kostenlose Businessplan-Vorlage, Geschäftsplan, DeutschDe Micco & Friends Kostenlose Businessplan-Vorlage, Geschäftsplan, Deutsch
De Micco & Friends Kostenlose Businessplan-Vorlage, Geschäftsplan, Deutsch
De Micco & Friends Group
 
Fuehrung im Vertrieb
Fuehrung im VertriebFuehrung im Vertrieb
Fuehrung im Vertriebsicking_ic
 
Businessplan DRAFT - DONT USE
Businessplan DRAFT - DONT USEBusinessplan DRAFT - DONT USE
Businessplan DRAFT - DONT USE
Günther Haslbeck
 
Vertrieb braucht Steuerung
Vertrieb braucht SteuerungVertrieb braucht Steuerung
Vertrieb braucht Steuerung
Peter Klesse
 
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum ErfolgDer Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
bit-hwk-koblenz
 
Erfolgreich im Handelsmarketing mit Zielgruppen spezifischer Vermarktung
Erfolgreich im Handelsmarketing mit Zielgruppen spezifischer VermarktungErfolgreich im Handelsmarketing mit Zielgruppen spezifischer Vermarktung
Erfolgreich im Handelsmarketing mit Zielgruppen spezifischer Vermarktung
HMC Market Consulting
 
Kapitel 1 Grundlagen Des Marketing
Kapitel 1   Grundlagen Des MarketingKapitel 1   Grundlagen Des Marketing
Kapitel 1 Grundlagen Des Marketingguestdf7ec4b
 
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Deutsches Institut für Marketing
 
Marketing
MarketingMarketing
Marketingyfka
 

Was ist angesagt? (20)

Seminar Vertrieb | DIM
Seminar Vertrieb | DIMSeminar Vertrieb | DIM
Seminar Vertrieb | DIM
 
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020 Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
 
Abstract Messemarketing
Abstract MessemarketingAbstract Messemarketing
Abstract Messemarketing
 
Marktforschung - DIM
Marktforschung - DIMMarktforschung - DIM
Marktforschung - DIM
 
Business Development - Basiswissen
Business Development - BasiswissenBusiness Development - Basiswissen
Business Development - Basiswissen
 
Marketing 2 neu
Marketing 2 neuMarketing 2 neu
Marketing 2 neu
 
Science park graz businessplan checkliste
Science park  graz businessplan checklisteScience park  graz businessplan checkliste
Science park graz businessplan checkliste
 
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne MarktforschungDIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
 
Erfolgreiche Marktforschung
Erfolgreiche MarktforschungErfolgreiche Marktforschung
Erfolgreiche Marktforschung
 
De Micco & Friends Kostenlose Businessplan-Vorlage, Geschäftsplan, Deutsch
De Micco & Friends Kostenlose Businessplan-Vorlage, Geschäftsplan, DeutschDe Micco & Friends Kostenlose Businessplan-Vorlage, Geschäftsplan, Deutsch
De Micco & Friends Kostenlose Businessplan-Vorlage, Geschäftsplan, Deutsch
 
thats nine_am
thats nine_amthats nine_am
thats nine_am
 
Fuehrung im Vertrieb
Fuehrung im VertriebFuehrung im Vertrieb
Fuehrung im Vertrieb
 
Businessplan DRAFT - DONT USE
Businessplan DRAFT - DONT USEBusinessplan DRAFT - DONT USE
Businessplan DRAFT - DONT USE
 
Vertrieb braucht Steuerung
Vertrieb braucht SteuerungVertrieb braucht Steuerung
Vertrieb braucht Steuerung
 
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum ErfolgDer Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
 
Erfolgreich im Handelsmarketing mit Zielgruppen spezifischer Vermarktung
Erfolgreich im Handelsmarketing mit Zielgruppen spezifischer VermarktungErfolgreich im Handelsmarketing mit Zielgruppen spezifischer Vermarktung
Erfolgreich im Handelsmarketing mit Zielgruppen spezifischer Vermarktung
 
Kapitel 1 Grundlagen Des Marketing
Kapitel 1   Grundlagen Des MarketingKapitel 1   Grundlagen Des Marketing
Kapitel 1 Grundlagen Des Marketing
 
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
 
Marketing
MarketingMarketing
Marketing
 
26538669 lese 1
26538669 lese 126538669 lese 1
26538669 lese 1
 

Andere mochten auch

Dmexco Tripicchio
Dmexco TripicchioDmexco Tripicchio
Dmexco Tripicchioemail_tri
 
FastForwardConcept
FastForwardConceptFastForwardConcept
FastForwardConcept
Alexander Graubner-Müller
 
Effektive Wege um als Unternehmen mehr Kunden zu gewinnen
Effektive Wege um als Unternehmen mehr Kunden zu gewinnenEffektive Wege um als Unternehmen mehr Kunden zu gewinnen
Effektive Wege um als Unternehmen mehr Kunden zu gewinnenRegioRocket
 
Paid Content: Bezahlloesungen (SCHICKLER Unternehmensberatung)
Paid Content: Bezahlloesungen (SCHICKLER Unternehmensberatung)Paid Content: Bezahlloesungen (SCHICKLER Unternehmensberatung)
Paid Content: Bezahlloesungen (SCHICKLER Unternehmensberatung)
SCHICKLER Unternehmensberatung und Personalberatung (Corporate Consulting and Executive Search)
 
Taller Profesores Jefes Conchalí - Unicef
Taller Profesores Jefes Conchalí - UnicefTaller Profesores Jefes Conchalí - Unicef
Taller Profesores Jefes Conchalí - Unicef
gngallar
 
Live Magazine
Live MagazineLive Magazine
Live Magazine
LiveMagazine
 
Lineamientos generales para la presentacion del examen de estado saber 11 2015
Lineamientos generales para la presentacion del examen de estado saber 11 2015Lineamientos generales para la presentacion del examen de estado saber 11 2015
Lineamientos generales para la presentacion del examen de estado saber 11 2015
natalia echeverria
 
Gc Elearning201822
Gc Elearning201822Gc Elearning201822
Gc Elearning201822
@cristobalcobo
 
Tendencia Economica 103
Tendencia Economica 103Tendencia Economica 103
Tendencia Economica 103
Germán Galindo
 
Damienschmitt website
Damienschmitt websiteDamienschmitt website
Damienschmitt website
Océane Chotard
 
Fomento del futbol femenil
Fomento del futbol femenilFomento del futbol femenil
Fomento del futbol femenil
Iván Reyes
 
Una ciencia jóven
Una ciencia jóvenUna ciencia jóven
Una ciencia jóven
ULEAM
 
Parallax (1)
Parallax (1)Parallax (1)
Parallax (1)
ovidioaldair
 
Blue moon
Blue moonBlue moon
Blue moon
jorge
 
Dios ausente al dios presente alemán
Dios ausente al  dios presente alemánDios ausente al  dios presente alemán
Dios ausente al dios presente alemánfederaciondefamilias
 
Ingles ginna
Ingles ginnaIngles ginna
Conoce El Salvador en una Semana.
Conoce El Salvador en una Semana.Conoce El Salvador en una Semana.
Conoce El Salvador en una Semana.
geolazo
 
Mitos Y Realidades De Las Redes Sociales
Mitos Y Realidades De Las Redes SocialesMitos Y Realidades De Las Redes Sociales
Mitos Y Realidades De Las Redes Sociales
@cristobalcobo
 

Andere mochten auch (20)

Dmexco Tripicchio
Dmexco TripicchioDmexco Tripicchio
Dmexco Tripicchio
 
DFA AG
DFA AGDFA AG
DFA AG
 
FastForwardConcept
FastForwardConceptFastForwardConcept
FastForwardConcept
 
Effektive Wege um als Unternehmen mehr Kunden zu gewinnen
Effektive Wege um als Unternehmen mehr Kunden zu gewinnenEffektive Wege um als Unternehmen mehr Kunden zu gewinnen
Effektive Wege um als Unternehmen mehr Kunden zu gewinnen
 
Paid Content: Bezahlloesungen (SCHICKLER Unternehmensberatung)
Paid Content: Bezahlloesungen (SCHICKLER Unternehmensberatung)Paid Content: Bezahlloesungen (SCHICKLER Unternehmensberatung)
Paid Content: Bezahlloesungen (SCHICKLER Unternehmensberatung)
 
Taller Profesores Jefes Conchalí - Unicef
Taller Profesores Jefes Conchalí - UnicefTaller Profesores Jefes Conchalí - Unicef
Taller Profesores Jefes Conchalí - Unicef
 
Live Magazine
Live MagazineLive Magazine
Live Magazine
 
Lineamientos generales para la presentacion del examen de estado saber 11 2015
Lineamientos generales para la presentacion del examen de estado saber 11 2015Lineamientos generales para la presentacion del examen de estado saber 11 2015
Lineamientos generales para la presentacion del examen de estado saber 11 2015
 
Gc Elearning201822
Gc Elearning201822Gc Elearning201822
Gc Elearning201822
 
Tendencia Economica 103
Tendencia Economica 103Tendencia Economica 103
Tendencia Economica 103
 
Damienschmitt website
Damienschmitt websiteDamienschmitt website
Damienschmitt website
 
Imagenes
ImagenesImagenes
Imagenes
 
Fomento del futbol femenil
Fomento del futbol femenilFomento del futbol femenil
Fomento del futbol femenil
 
Una ciencia jóven
Una ciencia jóvenUna ciencia jóven
Una ciencia jóven
 
Parallax (1)
Parallax (1)Parallax (1)
Parallax (1)
 
Blue moon
Blue moonBlue moon
Blue moon
 
Dios ausente al dios presente alemán
Dios ausente al  dios presente alemánDios ausente al  dios presente alemán
Dios ausente al dios presente alemán
 
Ingles ginna
Ingles ginnaIngles ginna
Ingles ginna
 
Conoce El Salvador en una Semana.
Conoce El Salvador en una Semana.Conoce El Salvador en una Semana.
Conoce El Salvador en una Semana.
 
Mitos Y Realidades De Las Redes Sociales
Mitos Y Realidades De Las Redes SocialesMitos Y Realidades De Las Redes Sociales
Mitos Y Realidades De Las Redes Sociales
 

Ähnlich wie Nützliche tipps für einen erfolgreichen vertrieb

Schritt 4 finanzen und finanzierung deines start ups
Schritt 4 finanzen und finanzierung deines start upsSchritt 4 finanzen und finanzierung deines start ups
Schritt 4 finanzen und finanzierung deines start ups
Adobe
 
Csa Whitepaper Promotions
Csa Whitepaper PromotionsCsa Whitepaper Promotions
Csa Whitepaper Promotions
Jörg Tschauder
 
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media PlanningNaeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Dirk Engel
 
Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg….
Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg….Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg….
Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg….WM-Pool Pressedienst
 
Sfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint germanSfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint german
streetfood
 
Sfofr module 6 powerpoint german
Sfofr module 6 powerpoint germanSfofr module 6 powerpoint german
Sfofr module 6 powerpoint german
streetfood
 
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-MärktePush oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
BrandDoctor
 
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
Werbeboten Media
 
Stellen Sie sich die richtigen Fragen bezüglich Ihres Online Shops?
Stellen Sie sich die richtigen Fragen bezüglich Ihres Online Shops?Stellen Sie sich die richtigen Fragen bezüglich Ihres Online Shops?
Stellen Sie sich die richtigen Fragen bezüglich Ihres Online Shops?
TWT
 
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinterDie größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Fricke inszeniert. GmbH
 
IBP_Whitepaper_Durchblick im Bestandskundenmanagement - Transparente Planung ...
IBP_Whitepaper_Durchblick im Bestandskundenmanagement - Transparente Planung ...IBP_Whitepaper_Durchblick im Bestandskundenmanagement - Transparente Planung ...
IBP_Whitepaper_Durchblick im Bestandskundenmanagement - Transparente Planung ...
Iskander Business Partner GmbH
 
Whitepaper: Vom Lead zum Bestandskunden - welche Schritte sind zu beachten
Whitepaper: Vom Lead zum Bestandskunden - welche Schritte sind zu beachtenWhitepaper: Vom Lead zum Bestandskunden - welche Schritte sind zu beachten
Whitepaper: Vom Lead zum Bestandskunden - welche Schritte sind zu beachtenProTechnology GmbH
 
Social media marketing leifaden
Social media marketing leifadenSocial media marketing leifaden
Social media marketing leifadenslubritz
 
Praxisfälle zu Adwords für E-Commerce & Onlineshops
Praxisfälle zu Adwords für E-Commerce & OnlineshopsPraxisfälle zu Adwords für E-Commerce & Onlineshops
Praxisfälle zu Adwords für E-Commerce & Onlineshops
semrush_webinars
 
Relaunches erfolgreich planen. White Paper Insight Driven, August, 2015
Relaunches erfolgreich planen. White Paper Insight Driven, August, 2015 Relaunches erfolgreich planen. White Paper Insight Driven, August, 2015
Relaunches erfolgreich planen. White Paper Insight Driven, August, 2015
Insight Driven Consulting GmbH
 
Demarketing & Customer Outplacement: Ansatz zum Management (unrentabler) Kund...
Demarketing & Customer Outplacement: Ansatz zum Management (unrentabler) Kund...Demarketing & Customer Outplacement: Ansatz zum Management (unrentabler) Kund...
Demarketing & Customer Outplacement: Ansatz zum Management (unrentabler) Kund...
Axel Oppermann
 
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Ledergerber & Partner · Unternehmensentwicklung
 
Co-Creation – business case by bsa Marketing
Co-Creation – business case by bsa MarketingCo-Creation – business case by bsa Marketing
Co-Creation – business case by bsa Marketing
bsa Marketing
 
minime Shopsharing-Service
minime Shopsharing-Serviceminime Shopsharing-Service
minime Shopsharing-Service
Marcel Rosiak 〽️
 
Mehr verkaufen: Umsetzung mit System
Mehr verkaufen: Umsetzung mit System Mehr verkaufen: Umsetzung mit System
Mehr verkaufen: Umsetzung mit System WM-Pool Pressedienst
 

Ähnlich wie Nützliche tipps für einen erfolgreichen vertrieb (20)

Schritt 4 finanzen und finanzierung deines start ups
Schritt 4 finanzen und finanzierung deines start upsSchritt 4 finanzen und finanzierung deines start ups
Schritt 4 finanzen und finanzierung deines start ups
 
Csa Whitepaper Promotions
Csa Whitepaper PromotionsCsa Whitepaper Promotions
Csa Whitepaper Promotions
 
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media PlanningNaeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
 
Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg….
Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg….Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg….
Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg….
 
Sfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint germanSfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint german
 
Sfofr module 6 powerpoint german
Sfofr module 6 powerpoint germanSfofr module 6 powerpoint german
Sfofr module 6 powerpoint german
 
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-MärktePush oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
 
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
 
Stellen Sie sich die richtigen Fragen bezüglich Ihres Online Shops?
Stellen Sie sich die richtigen Fragen bezüglich Ihres Online Shops?Stellen Sie sich die richtigen Fragen bezüglich Ihres Online Shops?
Stellen Sie sich die richtigen Fragen bezüglich Ihres Online Shops?
 
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinterDie größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
 
IBP_Whitepaper_Durchblick im Bestandskundenmanagement - Transparente Planung ...
IBP_Whitepaper_Durchblick im Bestandskundenmanagement - Transparente Planung ...IBP_Whitepaper_Durchblick im Bestandskundenmanagement - Transparente Planung ...
IBP_Whitepaper_Durchblick im Bestandskundenmanagement - Transparente Planung ...
 
Whitepaper: Vom Lead zum Bestandskunden - welche Schritte sind zu beachten
Whitepaper: Vom Lead zum Bestandskunden - welche Schritte sind zu beachtenWhitepaper: Vom Lead zum Bestandskunden - welche Schritte sind zu beachten
Whitepaper: Vom Lead zum Bestandskunden - welche Schritte sind zu beachten
 
Social media marketing leifaden
Social media marketing leifadenSocial media marketing leifaden
Social media marketing leifaden
 
Praxisfälle zu Adwords für E-Commerce & Onlineshops
Praxisfälle zu Adwords für E-Commerce & OnlineshopsPraxisfälle zu Adwords für E-Commerce & Onlineshops
Praxisfälle zu Adwords für E-Commerce & Onlineshops
 
Relaunches erfolgreich planen. White Paper Insight Driven, August, 2015
Relaunches erfolgreich planen. White Paper Insight Driven, August, 2015 Relaunches erfolgreich planen. White Paper Insight Driven, August, 2015
Relaunches erfolgreich planen. White Paper Insight Driven, August, 2015
 
Demarketing & Customer Outplacement: Ansatz zum Management (unrentabler) Kund...
Demarketing & Customer Outplacement: Ansatz zum Management (unrentabler) Kund...Demarketing & Customer Outplacement: Ansatz zum Management (unrentabler) Kund...
Demarketing & Customer Outplacement: Ansatz zum Management (unrentabler) Kund...
 
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
Themenschrift von KMU Next: Wer sein Unternehmen richtig positioniert, gewinnt!
 
Co-Creation – business case by bsa Marketing
Co-Creation – business case by bsa MarketingCo-Creation – business case by bsa Marketing
Co-Creation – business case by bsa Marketing
 
minime Shopsharing-Service
minime Shopsharing-Serviceminime Shopsharing-Service
minime Shopsharing-Service
 
Mehr verkaufen: Umsetzung mit System
Mehr verkaufen: Umsetzung mit System Mehr verkaufen: Umsetzung mit System
Mehr verkaufen: Umsetzung mit System
 

Mehr von Robert Nabenhauer

Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online MarketingKeywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Robert Nabenhauer
 
Traffic Quelle
Traffic QuelleTraffic Quelle
Traffic Quelle
Robert Nabenhauer
 
SEO Tools
SEO ToolsSEO Tools
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
Robert Nabenhauer
 
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige WegeSocial Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Robert Nabenhauer
 
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Robert Nabenhauer
 
Checkliste für professionelle Webseiten
Checkliste für professionelle WebseitenCheckliste für professionelle Webseiten
Checkliste für professionelle Webseiten
Robert Nabenhauer
 
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEOInterview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Robert Nabenhauer
 
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Robert Nabenhauer
 
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
Robert Nabenhauer
 
Google Top Platzierung
Google Top PlatzierungGoogle Top Platzierung
Google Top Platzierung
Robert Nabenhauer
 
Google Top Platzierung
Google Top PlatzierungGoogle Top Platzierung
Google Top Platzierung
Robert Nabenhauer
 
Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in...
Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in...Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in...
Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in...
Robert Nabenhauer
 
Gratis E-Book Digitale Transformation
Gratis E-Book Digitale TransformationGratis E-Book Digitale Transformation
Gratis E-Book Digitale Transformation
Robert Nabenhauer
 
Gratis E-Book "Digitale Transformation"
 Gratis E-Book "Digitale Transformation"  Gratis E-Book "Digitale Transformation"
Gratis E-Book "Digitale Transformation"
Robert Nabenhauer
 
Verkaufsprozess mit personalitz check
Verkaufsprozess mit personalitz checkVerkaufsprozess mit personalitz check
Verkaufsprozess mit personalitz check
Robert Nabenhauer
 
Verkaufsproyess in der praxis
Verkaufsproyess in der praxisVerkaufsproyess in der praxis
Verkaufsproyess in der praxis
Robert Nabenhauer
 
Leadgenerierungsprozess in der praxis
Leadgenerierungsprozess in der praxisLeadgenerierungsprozess in der praxis
Leadgenerierungsprozess in der praxis
Robert Nabenhauer
 
E mail-marketing in der praxis
E mail-marketing in der praxisE mail-marketing in der praxis
E mail-marketing in der praxis
Robert Nabenhauer
 
Einzelheiten zu personality check
Einzelheiten zu personality checkEinzelheiten zu personality check
Einzelheiten zu personality check
Robert Nabenhauer
 

Mehr von Robert Nabenhauer (20)

Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online MarketingKeywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
 
Traffic Quelle
Traffic QuelleTraffic Quelle
Traffic Quelle
 
SEO Tools
SEO ToolsSEO Tools
SEO Tools
 
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
 
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige WegeSocial Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
 
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
 
Checkliste für professionelle Webseiten
Checkliste für professionelle WebseitenCheckliste für professionelle Webseiten
Checkliste für professionelle Webseiten
 
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEOInterview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
 
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
 
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
5 fixe Ergebnisse, wenn Sie global keine Zeit für das Social Media Marketing ...
 
Google Top Platzierung
Google Top PlatzierungGoogle Top Platzierung
Google Top Platzierung
 
Google Top Platzierung
Google Top PlatzierungGoogle Top Platzierung
Google Top Platzierung
 
Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in...
Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in...Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in...
Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in...
 
Gratis E-Book Digitale Transformation
Gratis E-Book Digitale TransformationGratis E-Book Digitale Transformation
Gratis E-Book Digitale Transformation
 
Gratis E-Book "Digitale Transformation"
 Gratis E-Book "Digitale Transformation"  Gratis E-Book "Digitale Transformation"
Gratis E-Book "Digitale Transformation"
 
Verkaufsprozess mit personalitz check
Verkaufsprozess mit personalitz checkVerkaufsprozess mit personalitz check
Verkaufsprozess mit personalitz check
 
Verkaufsproyess in der praxis
Verkaufsproyess in der praxisVerkaufsproyess in der praxis
Verkaufsproyess in der praxis
 
Leadgenerierungsprozess in der praxis
Leadgenerierungsprozess in der praxisLeadgenerierungsprozess in der praxis
Leadgenerierungsprozess in der praxis
 
E mail-marketing in der praxis
E mail-marketing in der praxisE mail-marketing in der praxis
E mail-marketing in der praxis
 
Einzelheiten zu personality check
Einzelheiten zu personality checkEinzelheiten zu personality check
Einzelheiten zu personality check
 

Nützliche tipps für einen erfolgreichen vertrieb

  • 1. Nützliche Tipps für einen erfolgreichen Vertrieb Ohne einen effektiven Vertrieb kann in der heutigen Zeit kaum noch ein Unternehmen überleben. Wichtig ist dabei unter anderem eine genaue Planung und die richtige Vertriebsstrategie. Tipps zur Vertriebsplanung (Budget und Ressourcen): 1. Vertriebsziele festlegen bezüglich zu erreichendem Umsatz bzw. Marktanteile 2. Planung der erwarteten Kosten für Personal, Prospekte, Werbegeschenke oder Veranstaltungen 3. Die einzelnen Budgetposten den Kunden, Produkten und Leistungen zuordnen, um später Aufwand und Ertrag der einzelnen Aktionen bewerten zu können. 4. Das Gesamtbudget in „wichtige“ und „weniger wichtige“ Posten unterteilen, damit bei einer erforderlichen Umverteilung Prioritäten gesetzt werden können. 5. Sicherstellen, dass für die verschiedenen Kampagnen ausreichend Arbeitsmittel und Ressourcen vorhanden sind. 6. Das noch vorhandene Budget in regelmäßigen Abständen überprüfen. 7. Die einzelnen Aktionen permanent überwachen und bei Erfolglosigkeit rechtzeitig abbrechen. 8. Keinesfalls die Vertriebsausgaben nur nach Gefühl oder „aus dem Bauch heraus“ entscheiden. 9. Mit Excel lassen sich die Zahlen übersichtlich darstellen und mithilfe von Diagrammen effektiv vergleichen. 10. Die Vertriebsplanung immer ernsthaft betreiben und nicht nur als lästiges Übel betrachten. Tipps zur Strukturierung des Vertriebs: 1. Frühzeitig festlegen, welche Stellen für den Vertrieb zuständig sind und die geeigneten Mitarbeiter hierfür einteilen. 2. Mit den entsprechenden Abteilungen genaue und realistische Zielvereinbarungen treffen und diese in regelmäßigen Abständen überwachen. 3. Vor dem Durchführen von Aktionen eine genaue Zielgruppenanalyse durchführen, um keine unnötigen Ressourcen zu verschwenden. 4. Analysieren, inwieweit sich ein externer Vertrieb für das Unternehmen rechnen würde. 5. Durch das Festlegen eines angemessenen Preises fällt es dem Vertrieb leichter, das Produkt am Markt zu positionieren. 6. Die verschiedenen Vertriebswege aufeinander abstimmen, damit diese sich nicht gegenseitig Konkurrenz machen. 7. Regelmäßige Vertriebsmeetings durchführen, um sich über die erzielten Fortschritte und mögliche Probleme auf dem Markt zu informieren.
  • 2. 8. Den Vertriebsmitarbeitern einen gewissen Handlungsspielraum bei den Konditionen einräumen. Bei größeren Nachlässen sollte jedoch immer der Vorgesetzte das letzte Wort haben. 9. Kundengewinnung ist kostspielig, weshalb es ratsam ist, sich auf potenzielle Kunden mit möglichst großen Erfolgschancen zu konzentrieren. 10. Bei der Kalkulation der Produktpreise immer auch die Vertriebskosten berücksichtigen. Tipps für die Markt- und Kundenplanung: 1. Anhand von Marktstudien lässt sich die Entwicklung des eigenen Marktes besser einschätzen. 2. Marktstudien sind zwar nicht gerade günstig, jedoch bedeutet das eigene Sammeln von Daten einen enormen Aufwand. Besonders zu Beginn der Vertriebstätigkeit ist das Einholen von Marktstudien durchaus sinnvoll. 3. Kundenumfragen sind eine besonders günstige Möglichkeit, um die vorhandenen Marktchancen zu ermitteln. 4. Die Investitionszyklen der Kunden sollten bei der Vertriebsplanung immer berücksichtigt werden. 5. Der Aufwand für Neukunden ist etwa 10-mal so groß wie die Betreuung von Zielkunden. Deshalb ist es wichtig, den möglichen Auftragswert realistisch einzuschätzen und mit den anfallenden Kosten zu vergleichen. 6. Umfassende Informationen über die möglichen Kunden sammeln bezüglich deren Geschäftsmodelle, Kunden und Probleme. 7. Vor der Akquise den genauen Ansprechpartner ermitteln und diesen immer persönlich kontaktieren. 8. Vor dem Kundenkontakt einen genauen Akquiseleitfaden erstellen, in dem besonders die Vorteile für den Kunden hervorgehoben werden. 9. Die vorhandenen Marktpotenziale sollten nicht nur einmal ermittelt, sondern die vorhandenen Informationen permanent ergänzt und weiterentwickelt werden. 10. Durch elektronische Datenbanken mit vordefinierten Suchanfragen gestaltet sich die Marktbeobachtung deutlich einfacher. Besondere Vertriebstipps für Handwerker: 1. Zufriedene Kunden sind die beste Werbung und lassen sich auch effektiv für die Neukundenakquise einsetzen. Fotos mit bereits realisierten Projekten lassen sich sehr gut bei Gesprächen mit potenziellen Kunden einsetzen. 2. Handwerker sollten sich regelmäßig bei ihren Stammkunden in Erinnerung bringen und sich so automatisch für mögliche Folgeaufträge bewerben. Dies ist mit deutlich weniger Kosten verbunden als die Gewinnung von Neukunden. 3. Neben den klassischen Werbekanälen wie Annoncen und Flyer sollten auch Handwerker digitale Werbemöglichkeiten wie Newsletter einsetzen. Wichtig ist dabei immer, dass die Newsletter dem Empfänger einen echten Mehrwert bieten.
  • 3. 4. Eine elektronische Kundenkartei mit Bestands- und potenziellen Neukunden anlegen, um diese in regelmäßigen Abständen kontaktieren zu können. So können Stammkunden beispielsweise mit einer Karte zum Geburtstag überrascht werden. 5. Zeitungsanzeigen sind zumeist recht teuer, weshalb diese sehr gezielt eingesetzt werden können. Besonders geeignet sind Sonderbeilagen in Zeitungen, die sich mit dem eigenen Leistungsangebot befassen. 6. Nach der Durchführung einer Werbeaktion sollte der Erfolg genau analysiert werden, um Verbesserungspotenziale zu erkennen und gemachte Fehler künftig zu vermeiden. 7. Durch die Vernetzung mit anderen Handwerkern lassen sich die Vertriebskosten deutlich reduzieren. 8. Auch Handwerker können das Internet für den Vertrieb nutzen. Eine eigene Webseite kann ideal zur Präsentation von Referenzen genutzt werden. Dazu bieten Handwerksportale eine gute Möglichkeit, um neue Kunden zu gewinnen. Hat Ihnen dieser Auszug Lust auf mehr gemacht? Dann stöbern Sie doch auf meiner Webseite unter http://www.nabenhauer-consulting.com/ weitere Leseproben an!