SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Artikel von Robert Nabenhauer –
Nabenhauer Consulting
Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in den sozialen Medien
Gibt es wahrhaftig die beste Zeit, um auf Social Media Plattformen zu posten? Welche Rolle
spielt der Augenblick umfassend für Postings?
Social Media Marketing stellt ein unglaubliches Potenzial für Unternehmen dar, wie
gleichfalls für große Konzerne, und genauso für den Ein-Mann/Eine-Frau-Betrieb.
Die Zahlen kommunizieren hier außerdem. Social Media verfügt ohne Zeitverzug über
unglaubliche 2,8 Milliarden aktive User multinational. Angesichts der gigantischen
Möglichkeit, die sich mit Hilfe der direkten Interaktion mit Endkunden ergeben, nutzen
heutzutage 91 % der KMUs zwei bis drei der sozialen Plattformen.
Diese hervorragende Masse an aktiven Benutzern ist allerdings über außergewöhnliche
Zeitzonen verteilt und melden sich infolgedessen sowie zu verschiedenen Zeiten in den
sozialen Netzwerken an. Da eine der Stärken von Social Media die gleichzeitige Interaktion
ist und viele User unter der Angst vor dem Verpassen leiden, müssen Sie als Unternehmen
immerwährend aufs Neue einmal in den Feeds Ihrer Follower aufscheinen. Eines der
essentiellsten Dinge, die Sie hier beachten müssen, ist die makellose Zeit zu wissen, in der
Ihre Posts die häufigsten Ihrer Zielpersonen erreichen. Posten Sie an Zeiten, in denen
ausschließlich wenige Ihres Zielpublikums im Internet sind, verschwinden Ihre Posts
zweifelsohne ungesehen im Nichts.
Erfahrene Social Media Profis beherrschen, dass der ideale Zeitpunkt der Veröffentlichung
Ihrer Posts den Ausschlag geben kann. Die Maximierung des Engagements mit Ihrer
Zielgruppe liegt im richtigen Timing.
Dies beweist die Tatsache, dass 71% der User, eine unmittelbare Antwort auf Social Media
mittels einer Marke als wichtigen Kritikpunkt erachten, um diese Firmen weiterzuempfehlen.
Auswertungen haben ergeben, dass eine schleunige Interaktion zu einer Traffic-Steigerung
von gewissermaßen 39 Prozent führen kann.
Wie finden Sie also die beste Zeit für Ihre Postings?
Gibt es hier eine Formel ? Eine Pi-mal-Daumen-Rechnung? Faktisch wurden ausgesprochen
außerordentlich Untersuchungen dafür durchgeführt. Jedoch kamen eben diese fatalerweise
zu unvergleichlich verschiedenen Ergebnissen. Einige besagen, dass an Wochenenden die
vorzügliche Zeit für Postings sind, da die Personen danach mehr Zeit für Social Media
haben. Andere wiederum geben an, dass es unter der Woche mehr Engagement gibt, da die
Anwender binnen der Arbeit schon vor einem Rechner sitzen und dort danach gerne auf den
sozialen Medien auf Achse sind.
Welche Richtlinien sollten Sie also befolgen?
Die Antwort befindet sich in den Ergebnissen der separaten Plattformen.
Facebook zum Beispiel wird gleichermaßen in den eigenen vier Wänden, als gleichermaßen
im Zuge der Arbeit verwendet. Die User scrollen gleichermaßen an den Wochenenden als
genauso unter der Woche die Seite. Ein durchschnittlicher Anwender verbringt täglich
eigentlich knapp eine Stunde auf der Plattform. Untersuchungen haben jetzt gezeigt, dass
die häufigsten Freigaben um 13 Uhr erhalten wurden, und man um 15 Uhr die häufigsten
Klicks erhält. Sollte man sich also an eben diese beiden Zeiten halten? Nicht sicher. Posten
Sie nämlich extern der Hauptverkehrszeiten ist Ihre Konkurrenz weniger aktiv und Ihre Posts
erreichen mehr Rücksicht.
Bei LinkedIn sieht es zum Teil unterschiedlich aus. Posts sind dort am sinnvollsten von
Montag bis Freitag zu den normalen Bürozeiten (10 bis 18 Uhr). An den Wochenenden oder
an Wochentagen in der Zeit von 22:00 bis 06:00 Uhr herrscht auf LinkedIn zumeist
gähnende Leere.
Auch Twitter wird im Zuge der Arbeit und zu Hause verwendet. Meist zwitschern wir auf
Mobiltelefonen rasch mal zwischendurch, innerhalb unseren Pausen oder wenn wir auf
Reisen sind. Hauptnutzer sind hier primär Leute in der Altersgruppe von 18 bis 49 Jahren.
Was lernen wir gegenwärtig hieraus?
Der richtige Zeitpunkt für Ihre Posts hängt von außergewöhnlich vielen Faktoren ab: welche
Plattform Sie verwenden, wann Ihr Zielpublikum aktiv ist, in welchem Land Ihre Zielgruppe
lebt und was Ihr Firmen verkauft. Selbst das Alter spielt eine herausragende Rolle, sind
junge User im Zuge Dämmerung vorwiegend längere Zeit auf den Plattformen auf Achse als
die ältere Generation.
Es gibt bedauerlicherweise keine bodenständige Checkliste, mit der Sie einen Posting-
Zeitplan erstellen können. Nur weil Firmierungen in Ihrer Branche an Wochenenden ein
maximales Engagement erhält, nennt sich das nicht, dass dies ebenfalls für Sie und Ihre
Firma funktioniert. Selbst Studienergebnisse von Millionen von Social Media Posts und
Hunderten Firmen können nicht verallgemeinert werden.
Um gegenwärtig den richtigen Zeitpunkt für Ihre Unternehmens Postings zu finden, müssen
Sie sich mit Ihren Fakten befassen. Finden Sie heraus, zu welcher Zeit Ihre Follower mittels
Netz sind. Analysieren Sie, wann Ihre Beiträge das höchstmögliche Engagement erhalten.
Wenn Sie im Zuge null anfangen, erstellen Sie zu Beginn einen Kalender und bleiben Sie in
diesem Fall. Passen Sie diesen nachfolgend stetig an Ihre Lösungen an. Experimentieren
Sie ebenfalls mit Ihren Ergebnissen.
Wenn Sie hiermit überfordert sind, können Ihnen hier Programme weiterhelfen, die Ihnen die
Zahlen als Mitteilungen und Statistiken zur Auswahl stellen. Abgesehen davon müssen Sie
daraufhin zum wiederholten Male noch sämtliche Planungen und Veröffentlichungen zudem
aktiven.
Egal, für welche Methode Sie sich entscheiden, unterschätzen Sie nicht die Macht des
richtigen Timings.
Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Social Media erhalten möchten, können Sie sich
gerne kostenlos für unser Webinar anmelden unter folgendem Link:
https://www.webeinladung.presalesmarketing.com/socialmedia/

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in den sozialen Medien

#Coopsviadrina 2 - a platformcoop magazine
#Coopsviadrina 2 - a platformcoop magazine#Coopsviadrina 2 - a platformcoop magazine
#Coopsviadrina 2 - a platformcoop magazine
Johanna Voll
 
Marketing und Markenkommunikation in Social Media
Marketing und Markenkommunikation in Social MediaMarketing und Markenkommunikation in Social Media
Marketing und Markenkommunikation in Social Media
VICO Research & Consulting GmbH
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
xeit AG
 
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Perlen vor die Säue
Perlen vor die SäuePerlen vor die Säue
Perlen vor die Säue
menze+koch gbr
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Nicole Simon
 
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010Marc Rosenfeld
 
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Value Advice
 
Social-Media-Guidelines im Unternehmen
Social-Media-Guidelines im UnternehmenSocial-Media-Guidelines im Unternehmen
Social-Media-Guidelines im Unternehmen
Gábor Molnár
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
Reinhard Huber
 
247grad workshop vem
247grad workshop vem247grad workshop vem
247grad workshop vemSascha Böhr
 
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
Jens Rehlaender
 
So gelingt die suche nach einer neuen stelle im netz
So gelingt die suche nach einer neuen stelle im netzSo gelingt die suche nach einer neuen stelle im netz
So gelingt die suche nach einer neuen stelle im netz
seomonster
 
Was kostet das? Was bringt das ein?
Was kostet das? Was bringt das ein?Was kostet das? Was bringt das ein?
Was kostet das? Was bringt das ein?
Dr. Kerstin Hoffmann
 
Social mediastrategy dokumentation
Social mediastrategy dokumentationSocial mediastrategy dokumentation
Social mediastrategy dokumentation
FH Düsseldorf
 
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...ADENION GmbH
 
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
Christiane Germann
 
Firmenguidline Aufbau Social Media
Firmenguidline Aufbau Social MediaFirmenguidline Aufbau Social Media
Firmenguidline Aufbau Social Media
ciaramella & partner GmbH
 
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo-Konferenz / Hochschule Aalen
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Barbara Scholtysik
 

Ähnlich wie Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in den sozialen Medien (20)

#Coopsviadrina 2 - a platformcoop magazine
#Coopsviadrina 2 - a platformcoop magazine#Coopsviadrina 2 - a platformcoop magazine
#Coopsviadrina 2 - a platformcoop magazine
 
Marketing und Markenkommunikation in Social Media
Marketing und Markenkommunikation in Social MediaMarketing und Markenkommunikation in Social Media
Marketing und Markenkommunikation in Social Media
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
 
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
 
Perlen vor die Säue
Perlen vor die SäuePerlen vor die Säue
Perlen vor die Säue
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
 
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
 
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...Social media potentiale nutzen   vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
Social media potentiale nutzen vortrag von value advice am 26.11.2012 in sc...
 
Social-Media-Guidelines im Unternehmen
Social-Media-Guidelines im UnternehmenSocial-Media-Guidelines im Unternehmen
Social-Media-Guidelines im Unternehmen
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
 
247grad workshop vem
247grad workshop vem247grad workshop vem
247grad workshop vem
 
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
 
So gelingt die suche nach einer neuen stelle im netz
So gelingt die suche nach einer neuen stelle im netzSo gelingt die suche nach einer neuen stelle im netz
So gelingt die suche nach einer neuen stelle im netz
 
Was kostet das? Was bringt das ein?
Was kostet das? Was bringt das ein?Was kostet das? Was bringt das ein?
Was kostet das? Was bringt das ein?
 
Social mediastrategy dokumentation
Social mediastrategy dokumentationSocial mediastrategy dokumentation
Social mediastrategy dokumentation
 
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
 
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
 
Firmenguidline Aufbau Social Media
Firmenguidline Aufbau Social MediaFirmenguidline Aufbau Social Media
Firmenguidline Aufbau Social Media
 
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
 

Mehr von Robert Nabenhauer

Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online MarketingKeywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Robert Nabenhauer
 
Traffic Quelle
Traffic QuelleTraffic Quelle
Traffic Quelle
Robert Nabenhauer
 
SEO Tools
SEO ToolsSEO Tools
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
Robert Nabenhauer
 
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige WegeSocial Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Robert Nabenhauer
 
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Robert Nabenhauer
 
Checkliste für professionelle Webseiten
Checkliste für professionelle WebseitenCheckliste für professionelle Webseiten
Checkliste für professionelle Webseiten
Robert Nabenhauer
 
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEOInterview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Robert Nabenhauer
 
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Robert Nabenhauer
 
Google Top Platzierung
Google Top PlatzierungGoogle Top Platzierung
Google Top Platzierung
Robert Nabenhauer
 
Google Top Platzierung
Google Top PlatzierungGoogle Top Platzierung
Google Top Platzierung
Robert Nabenhauer
 
Gratis E-Book Digitale Transformation
Gratis E-Book Digitale TransformationGratis E-Book Digitale Transformation
Gratis E-Book Digitale Transformation
Robert Nabenhauer
 
Gratis E-Book "Digitale Transformation"
 Gratis E-Book "Digitale Transformation"  Gratis E-Book "Digitale Transformation"
Gratis E-Book "Digitale Transformation"
Robert Nabenhauer
 
Verkaufsprozess mit personalitz check
Verkaufsprozess mit personalitz checkVerkaufsprozess mit personalitz check
Verkaufsprozess mit personalitz check
Robert Nabenhauer
 
Verkaufsproyess in der praxis
Verkaufsproyess in der praxisVerkaufsproyess in der praxis
Verkaufsproyess in der praxis
Robert Nabenhauer
 
Leadgenerierungsprozess in der praxis
Leadgenerierungsprozess in der praxisLeadgenerierungsprozess in der praxis
Leadgenerierungsprozess in der praxis
Robert Nabenhauer
 
E mail-marketing in der praxis
E mail-marketing in der praxisE mail-marketing in der praxis
E mail-marketing in der praxis
Robert Nabenhauer
 
Einzelheiten zu personality check
Einzelheiten zu personality checkEinzelheiten zu personality check
Einzelheiten zu personality check
Robert Nabenhauer
 
Was ist personality check
Was ist personality checkWas ist personality check
Was ist personality check
Robert Nabenhauer
 
Wie funktioniert die software
Wie funktioniert die softwareWie funktioniert die software
Wie funktioniert die software
Robert Nabenhauer
 

Mehr von Robert Nabenhauer (20)

Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online MarketingKeywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
Keywords – Der Schlüssel zum Erfolg im Online Marketing
 
Traffic Quelle
Traffic QuelleTraffic Quelle
Traffic Quelle
 
SEO Tools
SEO ToolsSEO Tools
SEO Tools
 
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
6 bodenständige und gute Erfolgstipps für das Xing Business Netzwerk
 
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige WegeSocial Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
Social Media Plattformen mit E-Mail-Marketing verknüpfen – etwaige Wege
 
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
Personalitycheck online com_persoenlichkeit_masgeschneiderte_botschaften (1)
 
Checkliste für professionelle Webseiten
Checkliste für professionelle WebseitenCheckliste für professionelle Webseiten
Checkliste für professionelle Webseiten
 
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEOInterview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
Interview mit Robert Nabenhauer zum Thema erfolgreiches SEO
 
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
Weiterbildung und Erfolg mit Xing!
 
Google Top Platzierung
Google Top PlatzierungGoogle Top Platzierung
Google Top Platzierung
 
Google Top Platzierung
Google Top PlatzierungGoogle Top Platzierung
Google Top Platzierung
 
Gratis E-Book Digitale Transformation
Gratis E-Book Digitale TransformationGratis E-Book Digitale Transformation
Gratis E-Book Digitale Transformation
 
Gratis E-Book "Digitale Transformation"
 Gratis E-Book "Digitale Transformation"  Gratis E-Book "Digitale Transformation"
Gratis E-Book "Digitale Transformation"
 
Verkaufsprozess mit personalitz check
Verkaufsprozess mit personalitz checkVerkaufsprozess mit personalitz check
Verkaufsprozess mit personalitz check
 
Verkaufsproyess in der praxis
Verkaufsproyess in der praxisVerkaufsproyess in der praxis
Verkaufsproyess in der praxis
 
Leadgenerierungsprozess in der praxis
Leadgenerierungsprozess in der praxisLeadgenerierungsprozess in der praxis
Leadgenerierungsprozess in der praxis
 
E mail-marketing in der praxis
E mail-marketing in der praxisE mail-marketing in der praxis
E mail-marketing in der praxis
 
Einzelheiten zu personality check
Einzelheiten zu personality checkEinzelheiten zu personality check
Einzelheiten zu personality check
 
Was ist personality check
Was ist personality checkWas ist personality check
Was ist personality check
 
Wie funktioniert die software
Wie funktioniert die softwareWie funktioniert die software
Wie funktioniert die software
 

Artikel von Robert Nabenhauer - Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in den sozialen Medien

  • 1. Artikel von Robert Nabenhauer – Nabenhauer Consulting Die Wahrheit über gutes Timing beim Posten in den sozialen Medien Gibt es wahrhaftig die beste Zeit, um auf Social Media Plattformen zu posten? Welche Rolle spielt der Augenblick umfassend für Postings? Social Media Marketing stellt ein unglaubliches Potenzial für Unternehmen dar, wie gleichfalls für große Konzerne, und genauso für den Ein-Mann/Eine-Frau-Betrieb. Die Zahlen kommunizieren hier außerdem. Social Media verfügt ohne Zeitverzug über unglaubliche 2,8 Milliarden aktive User multinational. Angesichts der gigantischen Möglichkeit, die sich mit Hilfe der direkten Interaktion mit Endkunden ergeben, nutzen heutzutage 91 % der KMUs zwei bis drei der sozialen Plattformen. Diese hervorragende Masse an aktiven Benutzern ist allerdings über außergewöhnliche Zeitzonen verteilt und melden sich infolgedessen sowie zu verschiedenen Zeiten in den sozialen Netzwerken an. Da eine der Stärken von Social Media die gleichzeitige Interaktion ist und viele User unter der Angst vor dem Verpassen leiden, müssen Sie als Unternehmen immerwährend aufs Neue einmal in den Feeds Ihrer Follower aufscheinen. Eines der essentiellsten Dinge, die Sie hier beachten müssen, ist die makellose Zeit zu wissen, in der Ihre Posts die häufigsten Ihrer Zielpersonen erreichen. Posten Sie an Zeiten, in denen ausschließlich wenige Ihres Zielpublikums im Internet sind, verschwinden Ihre Posts zweifelsohne ungesehen im Nichts. Erfahrene Social Media Profis beherrschen, dass der ideale Zeitpunkt der Veröffentlichung Ihrer Posts den Ausschlag geben kann. Die Maximierung des Engagements mit Ihrer Zielgruppe liegt im richtigen Timing. Dies beweist die Tatsache, dass 71% der User, eine unmittelbare Antwort auf Social Media mittels einer Marke als wichtigen Kritikpunkt erachten, um diese Firmen weiterzuempfehlen. Auswertungen haben ergeben, dass eine schleunige Interaktion zu einer Traffic-Steigerung von gewissermaßen 39 Prozent führen kann. Wie finden Sie also die beste Zeit für Ihre Postings? Gibt es hier eine Formel ? Eine Pi-mal-Daumen-Rechnung? Faktisch wurden ausgesprochen außerordentlich Untersuchungen dafür durchgeführt. Jedoch kamen eben diese fatalerweise zu unvergleichlich verschiedenen Ergebnissen. Einige besagen, dass an Wochenenden die vorzügliche Zeit für Postings sind, da die Personen danach mehr Zeit für Social Media haben. Andere wiederum geben an, dass es unter der Woche mehr Engagement gibt, da die
  • 2. Anwender binnen der Arbeit schon vor einem Rechner sitzen und dort danach gerne auf den sozialen Medien auf Achse sind. Welche Richtlinien sollten Sie also befolgen? Die Antwort befindet sich in den Ergebnissen der separaten Plattformen. Facebook zum Beispiel wird gleichermaßen in den eigenen vier Wänden, als gleichermaßen im Zuge der Arbeit verwendet. Die User scrollen gleichermaßen an den Wochenenden als genauso unter der Woche die Seite. Ein durchschnittlicher Anwender verbringt täglich eigentlich knapp eine Stunde auf der Plattform. Untersuchungen haben jetzt gezeigt, dass die häufigsten Freigaben um 13 Uhr erhalten wurden, und man um 15 Uhr die häufigsten Klicks erhält. Sollte man sich also an eben diese beiden Zeiten halten? Nicht sicher. Posten Sie nämlich extern der Hauptverkehrszeiten ist Ihre Konkurrenz weniger aktiv und Ihre Posts erreichen mehr Rücksicht. Bei LinkedIn sieht es zum Teil unterschiedlich aus. Posts sind dort am sinnvollsten von Montag bis Freitag zu den normalen Bürozeiten (10 bis 18 Uhr). An den Wochenenden oder an Wochentagen in der Zeit von 22:00 bis 06:00 Uhr herrscht auf LinkedIn zumeist gähnende Leere. Auch Twitter wird im Zuge der Arbeit und zu Hause verwendet. Meist zwitschern wir auf Mobiltelefonen rasch mal zwischendurch, innerhalb unseren Pausen oder wenn wir auf Reisen sind. Hauptnutzer sind hier primär Leute in der Altersgruppe von 18 bis 49 Jahren. Was lernen wir gegenwärtig hieraus? Der richtige Zeitpunkt für Ihre Posts hängt von außergewöhnlich vielen Faktoren ab: welche Plattform Sie verwenden, wann Ihr Zielpublikum aktiv ist, in welchem Land Ihre Zielgruppe lebt und was Ihr Firmen verkauft. Selbst das Alter spielt eine herausragende Rolle, sind junge User im Zuge Dämmerung vorwiegend längere Zeit auf den Plattformen auf Achse als die ältere Generation. Es gibt bedauerlicherweise keine bodenständige Checkliste, mit der Sie einen Posting- Zeitplan erstellen können. Nur weil Firmierungen in Ihrer Branche an Wochenenden ein maximales Engagement erhält, nennt sich das nicht, dass dies ebenfalls für Sie und Ihre Firma funktioniert. Selbst Studienergebnisse von Millionen von Social Media Posts und Hunderten Firmen können nicht verallgemeinert werden. Um gegenwärtig den richtigen Zeitpunkt für Ihre Unternehmens Postings zu finden, müssen Sie sich mit Ihren Fakten befassen. Finden Sie heraus, zu welcher Zeit Ihre Follower mittels Netz sind. Analysieren Sie, wann Ihre Beiträge das höchstmögliche Engagement erhalten. Wenn Sie im Zuge null anfangen, erstellen Sie zu Beginn einen Kalender und bleiben Sie in diesem Fall. Passen Sie diesen nachfolgend stetig an Ihre Lösungen an. Experimentieren Sie ebenfalls mit Ihren Ergebnissen. Wenn Sie hiermit überfordert sind, können Ihnen hier Programme weiterhelfen, die Ihnen die Zahlen als Mitteilungen und Statistiken zur Auswahl stellen. Abgesehen davon müssen Sie daraufhin zum wiederholten Male noch sämtliche Planungen und Veröffentlichungen zudem aktiven.
  • 3. Egal, für welche Methode Sie sich entscheiden, unterschätzen Sie nicht die Macht des richtigen Timings. Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Social Media erhalten möchten, können Sie sich gerne kostenlos für unser Webinar anmelden unter folgendem Link: https://www.webeinladung.presalesmarketing.com/socialmedia/