SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
5 Marketing-Tipps für
Immobilienprofis
ting-Tipps für
ienprofis
Inhalt
1. Ihre Webseite
2. Der erste Kontakt
3. Prelisting-Package
4. Kundennähe
5. Weiterempfehlungen
5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
geht, den Auftrag des
Verkäufers zu erhalten. Wir
haben einen Marke-
ting-Guide für Sie zusam-
mengestellt, damit Sie in
Zukunft nie wieder leer
ausgehen.
Insbesondere in schwä-
cher besiedelten Gebieten
kann ein einziger Auftrag
entscheidend sein. Klar,
dass Sie hierbei nicht der
Einzige sind, der den Inter-
essenten von einer der
vielen freistehenden
Immobilien überzeugen
will. Der Kampf beginnt
oft sogar schon lange im
Voraus, wenn es darum
5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
SALE
SALE
SALE
JETZT
ZU VERKAUFEN
5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
1. Ihre Website
In der Regel gewinnen
potenzielle Kunden den
ersten Eindruck von Ihnen
über das Internet. Neben
einer übersichtlichenWeb-
site, ist es natürlich wich-
tig, dass man Sie über-
haupt findet. Machen Sie
den Test und googeln Sie
„Immobilienmakler“ + Ihre
Region. Erscheinen Sie
nicht unter den ersten
Einträgen, sollten Sie Ihre
Website für Suchmaschi-
nen optimieren. Falls Sie
sich selbst damit nicht
auskennen, können Sie
sich die Grundlagen leicht
im Internet aneignen oder
Sie fragen in Ihrem
Bekanntenkreis nach! Wer
etwas mehr Geld in die
Hand nehmen will, kann
natürlich auch eine der
zahlreichen spezialisierten
Agenturen beauftragen.
www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
Bieten Sie unterschiedliche Kontaktwege an
(Telefon, Fax und E-Mail sind Pflicht).
Stellen Sie aktuelle Informationsmaterialien
(z.B. Exposés) und Publikationen zum
Download bereit.
Sorgen Sie dafür, dass andere Webseiten auf Ihre
Seite verlinken. So wird Ihre Seite als "wichtig"
eingestuft und wird besser gefunden.
Achten Sie darauf, dass Sie Begriffe, die von der
Zielgruppe Ihrer Webseite oft bei Google gesucht
werden, in den Texten Ihrer Seiten häufig verwen-
den. So weiß Google, dass Ihre Seite für den Such-
maschinen-Nutzer genau die richtige ist.
Sorgen Sie für eine sinnvolle Navigationsstruktur,
gerade wenn Sie viele Unterseiten haben. Nichts
bringt Interessierte schneller dazu, Ihre Webseite zu
verlassen und zu der des Konkurrenten zu wech-
seln, als das Gefühl, das Gesuchte nicht schnell
genug zu finden.
Gestalten Sie Ihre Webseite klar und aufgeräumt.
Viele Farben, blinkende Inhalte, automatisch
startende Videos und Bilder in allen Größen über-
fordern schnell.
Große Bild-, Video- oder Sound-Dateien verlängern
die Ladezeiten Ihrer Webseite. Dauert es zu lange,
bis die nächste Seite geladen ist, vergeht der Spaß
beim Durchstöbern Ihrer Seiten schnell.
Achten Sie darauf, dass Ihre Webseite in allen
gängigen Internetbrowsern funktioniert.
Checkliste - Was macht eine
gute Webseite aus?
2. Der erste Kontakt
Der erste Kontakt findet in
der Regel telefonisch statt.
Kritisch wird es zum einen,
wenn Sie den ersten Kon-
taktversuch verpassen, denn
dann ist dies nicht selten
auch der letzte. Zum
anderen besteht die
Gefahr, dass sie der erste
Anruf in einer unpassen-
den Situation überrascht
und Sie nicht in der Lage
sind, Ihrem Anrufer die
gewünschten Informatio-
nen zu geben. Um keinen
u n p r o f e s s i o n e l l e n
Eindruck zu erwecken, ist
es praktisch, wenn Sie sich
im Vorfeld auf das anste-
hende Telefonat vorberei-
ten können. Hierbei ist ein
Telefonsekretariat die
richtige Wahl. So wissen
Sie vorab, mit wem Sie es
zu tun haben und können
sich die wichtigsten Infor-
mationen und Argumente
zurechtlegen. Die Sekretä-
rinnen informieren Sie bei
eingehenden Anrufen
über die vom Anrufer
gewünschten Informatio-
nen, Gesprächsinhalte
und Rückrufbitten, sodass
Sie Ihre Anrufe in Ruhe
bearbeiten können.
www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
3. Prelisting-Package
Bei dem Prelisting-Packa-
ge handelt es sich um eine
Mappe, die den potenziel-
len Verkäufer auf den
Verkaufsprozess seiner
Immobilie vorbereitet.
Vielleicht kennen Sie
dieses Instrument bereits,
doch leider nutzen nur die
wenigsten Immobilien-
makler das volle Potential
dieses wichtigen Marke-
ting-Tools. Das Prelis-
ting-Package sollte nach
dem ersten Zeichen von
Interesse oder vor dem
ersten Termin an den
potenziellen Verkäufer
versandt werden, sodass
er sich auf das erste Tref-
fen mit Ihnen vorbereiten
kann. Was den Inhalt
betrifft, ist Ihre Kreativität
gefragt. Denken Sie an die
Bedürfnisse des Verkäu-
fers und fassen Sie sich
kurz. Verwenden Sie zum
Beispiel Fotos, Unterneh-
mensinformationen,
Charts und Übersichten
über erforderliche Doku-
mente für einen reibungs-
losen Ablauf des Verkaufs-
prozesses. Prelisting ist
der neue Immobilien-Mar-
keting Trend aus den USA
– Seien Sie darum der
erste Immobilienmakler in
Ihrer Region, der mit dem
Prelisting-Package schon
im Vorfeld überzeugt und
den Akquise-Prozess
beschleunigt!
www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
4. Kundennähe
5. Weiterempfehlungen
Sowohl Interessenten als
auch Verkäufer verlangen
Ihre permanente Auf-
merksamkeit und einen
Ansprechpartner, an den
sie sich jederzeit wenden
können. Andernfalls
wendet man sich mögli-
cherweise frustriert an die
Konkurrenz. Damit Sie
Ihren Anrufern stets ein
offenes Ohr bieten
können, ohne dafür Be-
sichtigungstermine oder
Meetings mit anderen
Kunden unterbrechen zu
müssen, können die
Sekretärinnen eines Tele-
fonsekretariats Ihre
Anrufe in solchen Fällen
abfangen und sorgen
dafür, dass Ihr Unterneh-
men stets persönlich und
freundlich repräsentiert
wird. Durch diese Nähe,
können sie Ihre Kunden-
bindung und Ihr Unter-
nehmensimage verbes-
sern!
www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
Zufriedene Kunden und
Käufer empfehlen Sie
gerne in ihrem Umfeld
weiter. Achten Sie darum
darauf, einen positiven
Eindruck zu hinterlassen,
der länger andauert als
die Unterzeichnung des
Kaufvertrags. Marketin-
gexperten sind sich des
Phänomens bewusst, dass
Immobilien(ver)käufer im
Nachhinein an ihrer (Ver)-
Kaufentscheidung zwei-
feln. Verleihen Sie ihnen
doch ein gutes Gefühl, in
dem Sie ihnen ein paar
Tage später nochmals mit
einer Flasche Prosecco
gratulieren!
5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
Sichern Sie sich jetzt das Startguthaben
rufen Sie uns kostenfrei an: 0800 5050 4440 99
Ihre Notizen:
Startguthaben für IhrTelefonsekretariat
Wir nehmen Ihre Anrufe in Ihrem Firmennamen entgegen.
Auf Wunsch 24h täglich, an 365Tagen im Jahr.
50€ STARTGUTHABEN
ZUM AUSPROBIEREN
DieebueroZufriedenheitsgarantie:
KEINEGrundgebührimerstenMonat KEINEAnmeldegebühr
KEINEMindestlaufzeit Innur10Minuteneinsatzbereit
ebuero AG | Hauptstraße 8 | im Meisenbachhaus | 10827 Berlin
Wir nehmen Ihre Anrufe in
Ihrem Firmennamen entgegen.
Auf Wunsch 24h täglich, an 365
Tagen im Jahr
* Die Wirtschaftszeitung PRO:FIT
(Südkurier GmbH, Ausgabe
11/2006) hat 6 Büroservice-An-
bieter überprüft. Die ebuero AG
wurde Testsieger im Bereich
Telefonservices.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Calentamiento global
Calentamiento globalCalentamiento global
Calentamiento global
francampos01
 
Bürger investieren in ee
Bürger investieren in eeBürger investieren in ee
Bürger investieren in ee
erhard renz
 
China: Der Berg Hua Shan
China:  Der  Berg  Hua  Shan China:  Der  Berg  Hua  Shan
China: Der Berg Hua Shan
Konrad Ilgner
 
Escudero alex excel
Escudero alex excelEscudero alex excel
Escudero alex excel
german90
 
Gemeinschaft Wirtschaftswissenschaftler Universitaet Mainz -Wiwi Uni Mainz
Gemeinschaft Wirtschaftswissenschaftler Universitaet Mainz -Wiwi Uni MainzGemeinschaft Wirtschaftswissenschaftler Universitaet Mainz -Wiwi Uni Mainz
Gemeinschaft Wirtschaftswissenschaftler Universitaet Mainz -Wiwi Uni Mainz
Wiwi Uni Mainz
 
Laufzeitverlängerung verhindert energie in bürgerhand
Laufzeitverlängerung verhindert energie in bürgerhandLaufzeitverlängerung verhindert energie in bürgerhand
Laufzeitverlängerung verhindert energie in bürgerhand
erhard renz
 
Ekaabo
EkaaboEkaabo
Blended learning konzept
Blended learning konzeptBlended learning konzept
Blended learning konzept
lutz21
 
Presentation1 kpt 5033
Presentation1 kpt 5033Presentation1 kpt 5033
Presentation1 kpt 5033
Dausi Nuzula
 
Escudero alex partes internas
Escudero alex partes internasEscudero alex partes internas
Escudero alex partes internas
german90
 
14. LTG-Sitzung am 12. April 2010
14. LTG-Sitzung am 12. April 201014. LTG-Sitzung am 12. April 2010
14. LTG-Sitzung am 12. April 2010
Stephan Tauschitz
 
Ingeniería requisitos
Ingeniería requisitosIngeniería requisitos
Ingeniería requisitos
JhoselinQ
 
Stufentheor. d. moral. urteils (kohlberg) bei kleists kohlhaas - Christoph Se...
Stufentheor. d. moral. urteils (kohlberg) bei kleists kohlhaas - Christoph Se...Stufentheor. d. moral. urteils (kohlberg) bei kleists kohlhaas - Christoph Se...
Stufentheor. d. moral. urteils (kohlberg) bei kleists kohlhaas - Christoph Se...
poiuztrewq
 
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz
 
Das ist RKB DE
Das ist RKB DE Das ist RKB DE
Das ist RKB DE
Andrea Imbrosciano
 
Acosta yunuen u7_aa1
Acosta yunuen u7_aa1Acosta yunuen u7_aa1
Acosta yunuen u7_aa1
Yunae
 
Sprich zum Fels
Sprich zum FelsSprich zum Fels
Sprich zum Fels
Dominique Pfeiffer
 

Andere mochten auch (20)

Calentamiento global
Calentamiento globalCalentamiento global
Calentamiento global
 
Bürger investieren in ee
Bürger investieren in eeBürger investieren in ee
Bürger investieren in ee
 
Internet
Internet Internet
Internet
 
China: Der Berg Hua Shan
China:  Der  Berg  Hua  Shan China:  Der  Berg  Hua  Shan
China: Der Berg Hua Shan
 
Escudero alex excel
Escudero alex excelEscudero alex excel
Escudero alex excel
 
Gemeinschaft Wirtschaftswissenschaftler Universitaet Mainz -Wiwi Uni Mainz
Gemeinschaft Wirtschaftswissenschaftler Universitaet Mainz -Wiwi Uni MainzGemeinschaft Wirtschaftswissenschaftler Universitaet Mainz -Wiwi Uni Mainz
Gemeinschaft Wirtschaftswissenschaftler Universitaet Mainz -Wiwi Uni Mainz
 
Laufzeitverlängerung verhindert energie in bürgerhand
Laufzeitverlängerung verhindert energie in bürgerhandLaufzeitverlängerung verhindert energie in bürgerhand
Laufzeitverlängerung verhindert energie in bürgerhand
 
Ekaabo
EkaaboEkaabo
Ekaabo
 
Blended learning konzept
Blended learning konzeptBlended learning konzept
Blended learning konzept
 
Presentation1 kpt 5033
Presentation1 kpt 5033Presentation1 kpt 5033
Presentation1 kpt 5033
 
Escudero alex partes internas
Escudero alex partes internasEscudero alex partes internas
Escudero alex partes internas
 
Recherche
Recherche Recherche
Recherche
 
14. LTG-Sitzung am 12. April 2010
14. LTG-Sitzung am 12. April 201014. LTG-Sitzung am 12. April 2010
14. LTG-Sitzung am 12. April 2010
 
Ingeniería requisitos
Ingeniería requisitosIngeniería requisitos
Ingeniería requisitos
 
Stufentheor. d. moral. urteils (kohlberg) bei kleists kohlhaas - Christoph Se...
Stufentheor. d. moral. urteils (kohlberg) bei kleists kohlhaas - Christoph Se...Stufentheor. d. moral. urteils (kohlberg) bei kleists kohlhaas - Christoph Se...
Stufentheor. d. moral. urteils (kohlberg) bei kleists kohlhaas - Christoph Se...
 
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
 
E marketing austria.info-de_2013
E marketing austria.info-de_2013E marketing austria.info-de_2013
E marketing austria.info-de_2013
 
Das ist RKB DE
Das ist RKB DE Das ist RKB DE
Das ist RKB DE
 
Acosta yunuen u7_aa1
Acosta yunuen u7_aa1Acosta yunuen u7_aa1
Acosta yunuen u7_aa1
 
Sprich zum Fels
Sprich zum FelsSprich zum Fels
Sprich zum Fels
 

Ähnlich wie Marketingtipps für Immobilienprofis

unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
reinhard|huber
 
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinterDie größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Fricke inszeniert. GmbH
 
Training 1
Training 1Training 1
Training 1
General Lead Store
 
7 Tipps für den guten Ruf im Netz
7 Tipps für den guten Ruf im Netz7 Tipps für den guten Ruf im Netz
7 Tipps für den guten Ruf im Netz
creazwo
 
DiVa - FAQs
DiVa - FAQsDiVa - FAQs
DiVa - FAQs
BurdaDirect
 
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jedenVertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Lambert Schuster
 
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für NetworkerSo einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
IQStep
 
Ihr Einstieg ins Internet Marketing
Ihr Einstieg ins Internet MarketingIhr Einstieg ins Internet Marketing
Ihr Einstieg ins Internet Marketing
Michael Krüger
 
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-LotseDas kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Rockstar Sales Workshop
Rockstar Sales WorkshopRockstar Sales Workshop
Rockstar Sales Workshop
Jörn Hendrik Ast
 
Agenturprofil Webagentur wolff
Agenturprofil Webagentur wolffAgenturprofil Webagentur wolff
Agenturprofil Webagentur wolff
Hans-Peter Wolff
 
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking StarMLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
network-marketing-tipps
 
Zehn Tipps: Landing Pages
Zehn Tipps: Landing PagesZehn Tipps: Landing Pages
Zehn Tipps: Landing Pages
kernpunkt
 
Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg,...
Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg,...Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg,...
Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg,...
ghv Antriebstechnik Grafing bei München
 
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbhWhite paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
Insight Driven Consulting GmbH
 
scm-Newsletter 1/2014
scm-Newsletter 1/2014scm-Newsletter 1/2014
Verkaufsförderung durch Service Techniker im After Sales
Verkaufsförderung durch Service Techniker im After SalesVerkaufsförderung durch Service Techniker im After Sales
Verkaufsförderung durch Service Techniker im After Sales
no-stop.de
 
Die 20 grössten Fehler, weshalb viele Onlinehops Kunden und Umsätze verlieren
Die 20 grössten Fehler, weshalb viele Onlinehops Kunden und Umsätze verlierenDie 20 grössten Fehler, weshalb viele Onlinehops Kunden und Umsätze verlieren
Die 20 grössten Fehler, weshalb viele Onlinehops Kunden und Umsätze verlieren
Verlag/Management Publishing
 
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst
Alexandra Prasch
 
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst.
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst.10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst.
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst.
Alexandra Prasch
 

Ähnlich wie Marketingtipps für Immobilienprofis (20)

unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
 
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinterDie größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
 
Training 1
Training 1Training 1
Training 1
 
7 Tipps für den guten Ruf im Netz
7 Tipps für den guten Ruf im Netz7 Tipps für den guten Ruf im Netz
7 Tipps für den guten Ruf im Netz
 
DiVa - FAQs
DiVa - FAQsDiVa - FAQs
DiVa - FAQs
 
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jedenVertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
Vertrieb und Akquise - ein Handwerk, erlernbar für jeden
 
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für NetworkerSo einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
 
Ihr Einstieg ins Internet Marketing
Ihr Einstieg ins Internet MarketingIhr Einstieg ins Internet Marketing
Ihr Einstieg ins Internet Marketing
 
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-LotseDas kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
 
Rockstar Sales Workshop
Rockstar Sales WorkshopRockstar Sales Workshop
Rockstar Sales Workshop
 
Agenturprofil Webagentur wolff
Agenturprofil Webagentur wolffAgenturprofil Webagentur wolff
Agenturprofil Webagentur wolff
 
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking StarMLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
 
Zehn Tipps: Landing Pages
Zehn Tipps: Landing PagesZehn Tipps: Landing Pages
Zehn Tipps: Landing Pages
 
Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg,...
Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg,...Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg,...
Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg,...
 
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbhWhite paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
 
scm-Newsletter 1/2014
scm-Newsletter 1/2014scm-Newsletter 1/2014
scm-Newsletter 1/2014
 
Verkaufsförderung durch Service Techniker im After Sales
Verkaufsförderung durch Service Techniker im After SalesVerkaufsförderung durch Service Techniker im After Sales
Verkaufsförderung durch Service Techniker im After Sales
 
Die 20 grössten Fehler, weshalb viele Onlinehops Kunden und Umsätze verlieren
Die 20 grössten Fehler, weshalb viele Onlinehops Kunden und Umsätze verlierenDie 20 grössten Fehler, weshalb viele Onlinehops Kunden und Umsätze verlieren
Die 20 grössten Fehler, weshalb viele Onlinehops Kunden und Umsätze verlieren
 
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst
 
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst.
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst.10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst.
10 dinge die du beachten sollst, wenn du einen Webdesigner beauftragst.
 

Marketingtipps für Immobilienprofis

  • 2. Inhalt 1. Ihre Webseite 2. Der erste Kontakt 3. Prelisting-Package 4. Kundennähe 5. Weiterempfehlungen 5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
  • 3. geht, den Auftrag des Verkäufers zu erhalten. Wir haben einen Marke- ting-Guide für Sie zusam- mengestellt, damit Sie in Zukunft nie wieder leer ausgehen. Insbesondere in schwä- cher besiedelten Gebieten kann ein einziger Auftrag entscheidend sein. Klar, dass Sie hierbei nicht der Einzige sind, der den Inter- essenten von einer der vielen freistehenden Immobilien überzeugen will. Der Kampf beginnt oft sogar schon lange im Voraus, wenn es darum 5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99 SALE SALE SALE JETZT ZU VERKAUFEN
  • 4. 5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis 1. Ihre Website In der Regel gewinnen potenzielle Kunden den ersten Eindruck von Ihnen über das Internet. Neben einer übersichtlichenWeb- site, ist es natürlich wich- tig, dass man Sie über- haupt findet. Machen Sie den Test und googeln Sie „Immobilienmakler“ + Ihre Region. Erscheinen Sie nicht unter den ersten Einträgen, sollten Sie Ihre Website für Suchmaschi- nen optimieren. Falls Sie sich selbst damit nicht auskennen, können Sie sich die Grundlagen leicht im Internet aneignen oder Sie fragen in Ihrem Bekanntenkreis nach! Wer etwas mehr Geld in die Hand nehmen will, kann natürlich auch eine der zahlreichen spezialisierten Agenturen beauftragen. www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99
  • 5. 5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99 Bieten Sie unterschiedliche Kontaktwege an (Telefon, Fax und E-Mail sind Pflicht). Stellen Sie aktuelle Informationsmaterialien (z.B. Exposés) und Publikationen zum Download bereit. Sorgen Sie dafür, dass andere Webseiten auf Ihre Seite verlinken. So wird Ihre Seite als "wichtig" eingestuft und wird besser gefunden. Achten Sie darauf, dass Sie Begriffe, die von der Zielgruppe Ihrer Webseite oft bei Google gesucht werden, in den Texten Ihrer Seiten häufig verwen- den. So weiß Google, dass Ihre Seite für den Such- maschinen-Nutzer genau die richtige ist. Sorgen Sie für eine sinnvolle Navigationsstruktur, gerade wenn Sie viele Unterseiten haben. Nichts bringt Interessierte schneller dazu, Ihre Webseite zu verlassen und zu der des Konkurrenten zu wech- seln, als das Gefühl, das Gesuchte nicht schnell genug zu finden. Gestalten Sie Ihre Webseite klar und aufgeräumt. Viele Farben, blinkende Inhalte, automatisch startende Videos und Bilder in allen Größen über- fordern schnell. Große Bild-, Video- oder Sound-Dateien verlängern die Ladezeiten Ihrer Webseite. Dauert es zu lange, bis die nächste Seite geladen ist, vergeht der Spaß beim Durchstöbern Ihrer Seiten schnell. Achten Sie darauf, dass Ihre Webseite in allen gängigen Internetbrowsern funktioniert. Checkliste - Was macht eine gute Webseite aus?
  • 6. 2. Der erste Kontakt Der erste Kontakt findet in der Regel telefonisch statt. Kritisch wird es zum einen, wenn Sie den ersten Kon- taktversuch verpassen, denn dann ist dies nicht selten auch der letzte. Zum anderen besteht die Gefahr, dass sie der erste Anruf in einer unpassen- den Situation überrascht und Sie nicht in der Lage sind, Ihrem Anrufer die gewünschten Informatio- nen zu geben. Um keinen u n p r o f e s s i o n e l l e n Eindruck zu erwecken, ist es praktisch, wenn Sie sich im Vorfeld auf das anste- hende Telefonat vorberei- ten können. Hierbei ist ein Telefonsekretariat die richtige Wahl. So wissen Sie vorab, mit wem Sie es zu tun haben und können sich die wichtigsten Infor- mationen und Argumente zurechtlegen. Die Sekretä- rinnen informieren Sie bei eingehenden Anrufen über die vom Anrufer gewünschten Informatio- nen, Gesprächsinhalte und Rückrufbitten, sodass Sie Ihre Anrufe in Ruhe bearbeiten können. www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99 5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
  • 7. 3. Prelisting-Package Bei dem Prelisting-Packa- ge handelt es sich um eine Mappe, die den potenziel- len Verkäufer auf den Verkaufsprozess seiner Immobilie vorbereitet. Vielleicht kennen Sie dieses Instrument bereits, doch leider nutzen nur die wenigsten Immobilien- makler das volle Potential dieses wichtigen Marke- ting-Tools. Das Prelis- ting-Package sollte nach dem ersten Zeichen von Interesse oder vor dem ersten Termin an den potenziellen Verkäufer versandt werden, sodass er sich auf das erste Tref- fen mit Ihnen vorbereiten kann. Was den Inhalt betrifft, ist Ihre Kreativität gefragt. Denken Sie an die Bedürfnisse des Verkäu- fers und fassen Sie sich kurz. Verwenden Sie zum Beispiel Fotos, Unterneh- mensinformationen, Charts und Übersichten über erforderliche Doku- mente für einen reibungs- losen Ablauf des Verkaufs- prozesses. Prelisting ist der neue Immobilien-Mar- keting Trend aus den USA – Seien Sie darum der erste Immobilienmakler in Ihrer Region, der mit dem Prelisting-Package schon im Vorfeld überzeugt und den Akquise-Prozess beschleunigt! www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99 5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis
  • 8. 4. Kundennähe 5. Weiterempfehlungen Sowohl Interessenten als auch Verkäufer verlangen Ihre permanente Auf- merksamkeit und einen Ansprechpartner, an den sie sich jederzeit wenden können. Andernfalls wendet man sich mögli- cherweise frustriert an die Konkurrenz. Damit Sie Ihren Anrufern stets ein offenes Ohr bieten können, ohne dafür Be- sichtigungstermine oder Meetings mit anderen Kunden unterbrechen zu müssen, können die Sekretärinnen eines Tele- fonsekretariats Ihre Anrufe in solchen Fällen abfangen und sorgen dafür, dass Ihr Unterneh- men stets persönlich und freundlich repräsentiert wird. Durch diese Nähe, können sie Ihre Kunden- bindung und Ihr Unter- nehmensimage verbes- sern! www.ebuero.de/whitepaper/immobilienprofis.html | Kostenfreie Beratung 0800 5050 4440 99 5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis Zufriedene Kunden und Käufer empfehlen Sie gerne in ihrem Umfeld weiter. Achten Sie darum darauf, einen positiven Eindruck zu hinterlassen, der länger andauert als die Unterzeichnung des Kaufvertrags. Marketin- gexperten sind sich des Phänomens bewusst, dass Immobilien(ver)käufer im Nachhinein an ihrer (Ver)- Kaufentscheidung zwei- feln. Verleihen Sie ihnen doch ein gutes Gefühl, in dem Sie ihnen ein paar Tage später nochmals mit einer Flasche Prosecco gratulieren!
  • 9. 5 Marketing-Tipps für Immobilienprofis Sichern Sie sich jetzt das Startguthaben rufen Sie uns kostenfrei an: 0800 5050 4440 99 Ihre Notizen: Startguthaben für IhrTelefonsekretariat Wir nehmen Ihre Anrufe in Ihrem Firmennamen entgegen. Auf Wunsch 24h täglich, an 365Tagen im Jahr. 50€ STARTGUTHABEN ZUM AUSPROBIEREN DieebueroZufriedenheitsgarantie: KEINEGrundgebührimerstenMonat KEINEAnmeldegebühr KEINEMindestlaufzeit Innur10Minuteneinsatzbereit
  • 10. ebuero AG | Hauptstraße 8 | im Meisenbachhaus | 10827 Berlin Wir nehmen Ihre Anrufe in Ihrem Firmennamen entgegen. Auf Wunsch 24h täglich, an 365 Tagen im Jahr * Die Wirtschaftszeitung PRO:FIT (Südkurier GmbH, Ausgabe 11/2006) hat 6 Büroservice-An- bieter überprüft. Die ebuero AG wurde Testsieger im Bereich Telefonservices.