SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 28
Downloaden Sie, um offline zu lesen
BFH | Medizininformatik
Make or Buy, Gemeinschaft bilden oder sich anschliessen?
Serge Bignens Prof. an der Berner Fachhochschule, Institute for Medical Informatics, I4MI
serge.bignens@bfh.ch
BFH | Medizininformatik
Mein Background
BFH | Medizininformatik
Make or Buy Wahl für mein Fahrrad war:
entweder
Buy: Kostet viel Geld, macht aber Spass!
BFH | Medizininformatik
Oder
Make: kostet viel Zeit, macht auch Spass!
BFH | Medizininformatik
Aber in unserem eHealth Kontext
Make or Buy what ?
BFH | Medizininformatik
Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG)
lässt viele Freiräume für das Bilden und Betreiben einer (Stamm-
)Gemeinschaft sowie für ihre Finanzierung durch eine Trägerschaft
zu.
Gesundheitsfachpersonen und deren Einrichtungen können
- eine eigene Gemeinschaft bilden „make“
- sich an einer Existierenden anschliessen „buy“
Die Finanzierungs- und Governance-Modelle werden wichtige
Entscheidungskriterien sein.
Kontext für Make or Buy
BFH | Medizininformatik
Beispiel „Make“
„eigene Gemeinschaft aufbauen“
Ein Kanton und die meisten seiner
Leistungserbringer gründen eine
Gemeinschaft und eine Trägerschaft
und beschaffen sich ihrer eigenen ePD
Infrastruktur.
BFH | Medizininformatik
Beispiel „Buy“
„sich an einer existierenden
Gemeinschaft anschliessen“
Ein Kanton und die meisten seiner
Leistungserbringer schliessen sich an
einer existierenden Trägerschaft und
Gemeinschaft an.
BFH | Medizininformatik
EPDG + Kantonale Gesetze
Gemeinschaft und Trägerschaft
Behandlungsprozesse
Semantik, Syntax
ePD, ePrescription, eZuweisung, …
IHE Komponenten + Access manag.
eHealth Umsetzung nach dem dänischen Model
Quelle: Birgitte Drewes Head of department, Danish Health Data Authority
BFH | Medizininformatik
EPDG + Kantonale Gesetze
Gemeinschaft und Trägerschaft
Behandlungsprozesse
Semantik, Syntax
ePD, ePrescription, eZuweisung, …
IHE Komponenten + Access manag.
eHealth Umsetzung nach dem dänischen Model
Quelle: Birgitte Drewes Head of department, Danish Health Data Authority
BFH | Medizininformatik
EPDG+ Kantonale Gesetze
Trägerschaft / Gemeinschaft
Behandlungsprozesse
Semantik, Syntax
ePD, ePrescription, eZuweisung
IHE Komponenten+Access Mngt
Analyse, Entwurf
Aufbau, Finanzierungsmodel
Analyse, Change Mngt
Spezifikation
Erwerb
Integration
Make : eigene Gemeinschaft aufbauen
BFH | Medizininformatik
Stärke
• einfacheres Stakeholder
Management
• einfachere Steuerung
Schwäche
• bedingt viele eigene
Ressourcen und
Kompetenzaufbau
• braucht mehr Zeit
Chancen
• Möglichkeit sich zu
differenzieren in einer
kompetitiven Umgebung
• flexiblere Entwicklung des
Finanzierungsmodells
Risiken
• nutzt zu wenig Erfahrungen
von anderen
SWOT eigene Gemeinschaft aufbauen
BFH | Medizininformatik
Brauchen wir Flexibilität und Autonomie für unsere Agenda (zeitlich und politisch)?
Wollen wir autonom in den Finanzierungs- und Governance-Modellen sein?
Haben wir unsere Prozesse schon modelliert und wollen wir uns unterscheiden?
Haben wir besondere Anforderungen für die Interoperabilität auf semantischer Ebene?
Welche Zusatzmodule brauchen wir?
Haben wir besondere Anforderungen für die Anbindung unserer Primärsysteme?
Ein Kanton und die meisten seiner Leistungserbringer gründen eine
Trägerschaft und eine Gemeinschaft und beschaffen sich ihre eigenen ePD
Infrastruktur.
Konkrete Fragestellung für „Make“
BFH | Medizininformatik
Buy : sich einer existierenden Gemeinschaft anschliessen
EPDG + Kantonale Gesetze
Trägerschaft / Gemeinschaft
Behandlungsprozesse
Semantik, Syntax
ePD, ePresciption, eZuweisung
IHE Komponenten, Access Mngt
harmonisieren
gleiche Governance
gleiche Prioritäten
gemeinsam nutzen
gleiche Lösung und Lieferant
bestehende Bausteine
BFH | Medizininformatik
Stärke
• Kosteneinsparungen
• Zeitersparnis
Schwäche
• starke Abhängigkeiten
• weniger Differenzierungs-
möglichkeiten
Chancen
• schnellere Lernkurve
• «Change Management»
Risiken
• auch «Change Management»
SWOT sich einer existierenden Gemeinschaft anschliessen
BFH | Medizininformatik
Haben wir schon gemeinsame eHealth Projekte ? Unterstützen unsere kantonalen
Parlamente solche Synergien?
Ist der Aufwand, uns in einer Trägerschaft und einer Gemeinschaft zu integrieren
kleiner als unsere erhoffte Ressourceneinsparungen?
Wenden wir die gleichen Prozesse an oder wollen wir uns unterscheiden?
Können wir uns an die semantische Interoperabilität anpassen?
Passt uns das Preismodell der Betreiber?
Können wir unsere Primärsysteme in die gleiche Infrastruktur integrierten?
Ein Kanton und die meisten seiner Leistungserbringer schliessen sich einer
existierenden Trägerschaft und Gemeinschaft an.
Konkrete Fragestellung für „Buy“
X
BFH | Medizininformatik
▶ keine Kochrezepte
▶ eine Analyse nach dem Schichtenmodell empfehlt sich
▶ Gibt es noch andere Varianten als make or buy?
Zwischenfazit: make or buy ?
BFH | Medizininformatik
Ja: „Federate“
„Gemeinschaft gemeinsam gründen“
Drei Nachbarkantone und die meisten
Leistungserbringer dieser Region
gründen gemeinsam eine
Gemeinschaft und eine Trägerschaft
und beschaffen sich gemeinsam eine
ePD Infrastruktur.
BFH | Medizininformatik
Federate : Gemeinschaft gemeinsam gründen
EPDG + Kantonale Gesetze
Trägerschaft / Gemeinschaft
Behandlungsprozesse
Semantik, Syntax
ePD, ePrescription, eZuweisung
IHE Komponenten+Access Mngt
harmonisieren
gleiche Governance
zusammen definieren
gemeinsam nutzen
gemeinsam einkaufen
gleiche Integrationsbausteine
BFH | Medizininformatik
Stärke
• Kosteneinsparungen
• Mitgestaltungsmöglichkeit
Schwäche
• Harmonisierungsaufwand
• Starke Abhängigkeiten
Chancen
• Schnellere Lernkurve
• «Change Management»
Risiken
• auch «Change Management»
SWOT Gemeinschaft gemeinsam gründen
BFH | Medizininformatik
Konkrete Fragestellung „federate“
Haben wir schon gemeinsame Health Projekte? Unterstützen unsere kantonalen
Parlamente solche Synergien? Haben wir die gleiche Agenda (zeitlich und politisch)?
Sind unsere Stakeholder bereit, je 1 und nicht 3 Vertretungen in Steuerungsorganen zu
haben, und ist der Aufwand, uns für „nur“ eine Trägerschaft und eine Gemeinschaft zu
einigen, kleiner als unsere erhofften Ressourceneinsparungen?
Wenden wir die gleichen Prozesse an oder wollen wir uns unterscheiden?
Einigen wir uns für die Interoperabilität auf semantischer Ebene?
Wollen wir gemeinsam „einkaufen“?
Können wir unsere Primärsysteme in die gleiche Infrastruktur integrierten?
Drei Nachbarkantone und die meisten Leistungserbringer dieser Region
gründen gemeinsam eine Trägerschaft und eine Gemeinschaft
und beschaffen sich eine ePD Infrastruktur.
BFH | Medizininformatik
EPDG+ kantonale Gesetze
Trägerschaft / Gemeinschaft
Behandlungsprozesse
Semantik, Syntax
ePD, ePrescription, eZuweisung
IHE Komponenten+Access Mngt
Weiteres Modell: Make AND Buy
Make
Buy
BFH | Medizininformatik
▶ Gleiche Gemeinschaft: noch keine
▶ Gleiche Prozesse: wenige
▶ Gleiche ePD Plattform: einige
▶ ePD Markt-Produkte: fast alle
▶ IHE Markt-Komponenten : alle
Heutiger Status der Synergienutzung:
BFH | Medizininformatik
▶ Politische und finanzielle Harmonisierung sind schwieriger
als IT Harmonisierung.
▶ Man kann make AND buy nutzen.
▶ Ein langfristiger gemeinsamer Weg ist wie eine Heirat...
Schluss Fazit: make or buy ?
BFH | Medizininformatik
Hochzeit gag bilder
BFH | Medizininformatik
Hochzeit gag bilder
BFH | Medizininformatik
Fixie, basiert auf einen Ferdy Kübler Rahmen aus den 60er Jahren
« La vie, c'est comme une bicyclette, il faut avancer
pour ne pas perdre l'équilibre » Albert Einstein
BFH | Medizininformatik
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Institute for Medical Informatics – I4MI
▶ Technik und Informatik / Medizininformatik
Serge Bignens, Professor für Medizininformatik
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Höheweg 80
2502 Biel
serge.bignens@bfh.ch
@SBignens

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

корпоративный интранет портал - задачи и решения для л
корпоративный интранет портал - задачи и решения для лкорпоративный интранет портал - задачи и решения для л
корпоративный интранет портал - задачи и решения для л
Наталия Михайлова
 
לוצרן בתקופת הקרנבל מצומצם
לוצרן בתקופת הקרנבל מצומצםלוצרן בתקופת הקרנבל מצומצם
לוצרן בתקופת הקרנבל מצומצם
Inbal Daskal
 
Gbi wh questions
Gbi wh questionsGbi wh questions
Gbi wh questions
Duncansmit
 

Andere mochten auch (14)

InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_StrubInfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
InfoSocietyDays2016_Referat_Gérald-_Strub
 
InfoSocietyDays_Adrian_Schmid
InfoSocietyDays_Adrian_SchmidInfoSocietyDays_Adrian_Schmid
InfoSocietyDays_Adrian_Schmid
 
корпоративный интранет портал - задачи и решения для л
корпоративный интранет портал - задачи и решения для лкорпоративный интранет портал - задачи и решения для л
корпоративный интранет портал - задачи и решения для л
 
ISD2016_Solution_H_Peter_Ohnemus
ISD2016_Solution_H_Peter_OhnemusISD2016_Solution_H_Peter_Ohnemus
ISD2016_Solution_H_Peter_Ohnemus
 
לוצרן בתקופת הקרנבל מצומצם
לוצרן בתקופת הקרנבל מצומצםלוצרן בתקופת הקרנבל מצומצם
לוצרן בתקופת הקרנבל מצומצם
 
ISD_2016_SolutionG_Urs_Fischer
ISD_2016_SolutionG_Urs_FischerISD_2016_SolutionG_Urs_Fischer
ISD_2016_SolutionG_Urs_Fischer
 
ISD_2016_Solution_I_ Fabian_Reinhard
ISD_2016_Solution_I_ Fabian_ReinhardISD_2016_Solution_I_ Fabian_Reinhard
ISD_2016_Solution_I_ Fabian_Reinhard
 
Gbi wh questions
Gbi wh questionsGbi wh questions
Gbi wh questions
 
InfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
InfoSocietyDays2016_Beat_KoblerInfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
InfoSocietyDays2016_Beat_Kobler
 
ISD2016_Solution_D_Geo_Taglioni
ISD2016_Solution_D_Geo_TaglioniISD2016_Solution_D_Geo_Taglioni
ISD2016_Solution_D_Geo_Taglioni
 
ISD2016_SolutionP_Nadia_Zürcher
ISD2016_SolutionP_Nadia_ZürcherISD2016_SolutionP_Nadia_Zürcher
ISD2016_SolutionP_Nadia_Zürcher
 
ISD2016_SolutionH_Thomas_Thaler
ISD2016_SolutionH_Thomas_ThalerISD2016_SolutionH_Thomas_Thaler
ISD2016_SolutionH_Thomas_Thaler
 
InfoSocietyDays2016_Micha_Kämpfer
InfoSocietyDays2016_Micha_KämpferInfoSocietyDays2016_Micha_Kämpfer
InfoSocietyDays2016_Micha_Kämpfer
 
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_SchmidtISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
ISD2016_SolutionL_Wolfgang_Schmidt
 

Ähnlich wie ISD2016_Serge_Bignens

eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratiqueeHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
Healthetia
 
Die Rolle der Informationsprüfung und des Informationsprüfers in kommerzielle...
Die Rolle der Informationsprüfung und des Informationsprüfers in kommerzielle...Die Rolle der Informationsprüfung und des Informationsprüfers in kommerzielle...
Die Rolle der Informationsprüfung und des Informationsprüfers in kommerzielle...
Michael Fanning
 
Balanced Scorecard in der Öffentlichen Beschaffung
Balanced Scorecard in der Öffentlichen BeschaffungBalanced Scorecard in der Öffentlichen Beschaffung
Balanced Scorecard in der Öffentlichen Beschaffung
publicplan GmbH
 
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
PHINEO gemeinnützige AG
 

Ähnlich wie ISD2016_Serge_Bignens (20)

Mag. Andreas Wieselthaler (BAK)
Mag. Andreas Wieselthaler (BAK)Mag. Andreas Wieselthaler (BAK)
Mag. Andreas Wieselthaler (BAK)
 
clinicum_2018_2_Auf dem Weg zu standardisierten eHealth-Prozessen
clinicum_2018_2_Auf dem Weg zu standardisierten eHealth-Prozessenclinicum_2018_2_Auf dem Weg zu standardisierten eHealth-Prozessen
clinicum_2018_2_Auf dem Weg zu standardisierten eHealth-Prozessen
 
Wann lohnen sich Media-for-Equity-Deals?
Wann lohnen sich Media-for-Equity-Deals?Wann lohnen sich Media-for-Equity-Deals?
Wann lohnen sich Media-for-Equity-Deals?
 
Gemeinwohl ökonomie-präsi-plurale ökonomie1
Gemeinwohl ökonomie-präsi-plurale ökonomie1Gemeinwohl ökonomie-präsi-plurale ökonomie1
Gemeinwohl ökonomie-präsi-plurale ökonomie1
 
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratiqueeHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
eHealth in der Praxis. Cybersanté dans la pratique
 
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der LangzeitpflegeSeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
SeHF 2015 | Integrierte Gesundheitsversorgung in der Langzeitpflege
 
Strategien zur österreichweiten Umsetzung von Persönlicher Assistenz
Strategien zur österreichweiten Umsetzung von Persönlicher AssistenzStrategien zur österreichweiten Umsetzung von Persönlicher Assistenz
Strategien zur österreichweiten Umsetzung von Persönlicher Assistenz
 
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
 
Die Rolle der Informationsprüfung und des Informationsprüfers in kommerzielle...
Die Rolle der Informationsprüfung und des Informationsprüfers in kommerzielle...Die Rolle der Informationsprüfung und des Informationsprüfers in kommerzielle...
Die Rolle der Informationsprüfung und des Informationsprüfers in kommerzielle...
 
Erfolg mit EPD by Thomas Marko, Swiss eHealth Forum 2018 March
Erfolg mit EPD by Thomas Marko, Swiss eHealth Forum 2018 March Erfolg mit EPD by Thomas Marko, Swiss eHealth Forum 2018 March
Erfolg mit EPD by Thomas Marko, Swiss eHealth Forum 2018 March
 
"Die Berater der Zukunft": Christiane Fruht im kam-report März 2015
"Die Berater der Zukunft": Christiane Fruht im kam-report März 2015"Die Berater der Zukunft": Christiane Fruht im kam-report März 2015
"Die Berater der Zukunft": Christiane Fruht im kam-report März 2015
 
SeHF 2013 | eHealth als Wettbewerbsvorteil für integrierte Versorgungsnetze (...
SeHF 2013 | eHealth als Wettbewerbsvorteil für integrierte Versorgungsnetze (...SeHF 2013 | eHealth als Wettbewerbsvorteil für integrierte Versorgungsnetze (...
SeHF 2013 | eHealth als Wettbewerbsvorteil für integrierte Versorgungsnetze (...
 
«Den Wert von Daten beleben» - Datenbasierte Gesundheitswirtschaft in der Sch...
«Den Wert von Daten beleben» - Datenbasierte Gesundheitswirtschaft in der Sch...«Den Wert von Daten beleben» - Datenbasierte Gesundheitswirtschaft in der Sch...
«Den Wert von Daten beleben» - Datenbasierte Gesundheitswirtschaft in der Sch...
 
[DE] Shareconomy als Teil einer Organisationsform in Unternehmen als Geschäft...
[DE] Shareconomy als Teil einer Organisationsform in Unternehmen als Geschäft...[DE] Shareconomy als Teil einer Organisationsform in Unternehmen als Geschäft...
[DE] Shareconomy als Teil einer Organisationsform in Unternehmen als Geschäft...
 
«Den Wert von Daten beleben» - Datenbasierte Gesundheitswirtschaft in der Sch...
«Den Wert von Daten beleben» - Datenbasierte Gesundheitswirtschaft in der Sch...«Den Wert von Daten beleben» - Datenbasierte Gesundheitswirtschaft in der Sch...
«Den Wert von Daten beleben» - Datenbasierte Gesundheitswirtschaft in der Sch...
 
Erfolgreiche Facebook-Strategien für Krankenkassen
Erfolgreiche Facebook-Strategien für KrankenkassenErfolgreiche Facebook-Strategien für Krankenkassen
Erfolgreiche Facebook-Strategien für Krankenkassen
 
Balanced Scorecard in der Öffentlichen Beschaffung
Balanced Scorecard in der Öffentlichen BeschaffungBalanced Scorecard in der Öffentlichen Beschaffung
Balanced Scorecard in der Öffentlichen Beschaffung
 
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimierenBINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
BINT Best of eHealth: Integrieren, kooperieren, optimieren
 
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
Ratgeber für strategisches Corporate Citizenship - Unternehmen in guter Gesel...
 
JP│KOM News-Service 3/12
JP│KOM News-Service 3/12JP│KOM News-Service 3/12
JP│KOM News-Service 3/12
 

Mehr von InfoSocietyDays

Mehr von InfoSocietyDays (19)

ISD_2016_Sol_B_Ruth_Röhm
ISD_2016_Sol_B_Ruth_RöhmISD_2016_Sol_B_Ruth_Röhm
ISD_2016_Sol_B_Ruth_Röhm
 
ISD2016_Solution_B_Theo_Wilhelm
ISD2016_Solution_B_Theo_WilhelmISD2016_Solution_B_Theo_Wilhelm
ISD2016_Solution_B_Theo_Wilhelm
 
ISD2016_Solution_O_Heinz_Zaugg
ISD2016_Solution_O_Heinz_ZauggISD2016_Solution_O_Heinz_Zaugg
ISD2016_Solution_O_Heinz_Zaugg
 
ISD2016_Solution_F_Michael_Lehmann
ISD2016_Solution_F_Michael_LehmannISD2016_Solution_F_Michael_Lehmann
ISD2016_Solution_F_Michael_Lehmann
 
ISD2016_Solution_G_Serge_Bignens
ISD2016_Solution_G_Serge_BignensISD2016_Solution_G_Serge_Bignens
ISD2016_Solution_G_Serge_Bignens
 
ISD2016_Solution_D_Andreas_Lösch
ISD2016_Solution_D_Andreas_LöschISD2016_Solution_D_Andreas_Lösch
ISD2016_Solution_D_Andreas_Lösch
 
ISD2016_Omar_Vanoni
ISD2016_Omar_VanoniISD2016_Omar_Vanoni
ISD2016_Omar_Vanoni
 
ISD2016_Bernd_Classen
ISD2016_Bernd_ClassenISD2016_Bernd_Classen
ISD2016_Bernd_Classen
 
ISD2106_Jürg_Blaser
ISD2106_Jürg_BlaserISD2106_Jürg_Blaser
ISD2106_Jürg_Blaser
 
InfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
InfoSocietyDays2016_Pascal_StruplerInfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
InfoSocietyDays2016_Pascal_Strupler
 
ISD2016_SolutionA_Silvio_Frey
ISD2016_SolutionA_Silvio_FreyISD2016_SolutionA_Silvio_Frey
ISD2016_SolutionA_Silvio_Frey
 
ISD2016_Solution_I_Felix_Fischer
ISD2016_Solution_I_Felix_FischerISD2016_Solution_I_Felix_Fischer
ISD2016_Solution_I_Felix_Fischer
 
ISD2016_Solution_H_Walter_Hürsch
ISD2016_Solution_H_Walter_HürschISD2016_Solution_H_Walter_Hürsch
ISD2016_Solution_H_Walter_Hürsch
 
ISD2016_Solution_G_Martin_Fuchs
ISD2016_Solution_G_Martin_FuchsISD2016_Solution_G_Martin_Fuchs
ISD2016_Solution_G_Martin_Fuchs
 
ISD2016_Solution_F_Cornelia_Schmid
ISD2016_Solution_F_Cornelia_SchmidISD2016_Solution_F_Cornelia_Schmid
ISD2016_Solution_F_Cornelia_Schmid
 
InfoSocietyDays2016_Solution_B_Thomas_Kessler
InfoSocietyDays2016_Solution_B_Thomas_KesslerInfoSocietyDays2016_Solution_B_Thomas_Kessler
InfoSocietyDays2016_Solution_B_Thomas_Kessler
 
InfoSocietyDays2016_Lukas_Golder
InfoSocietyDays2016_Lukas_GolderInfoSocietyDays2016_Lukas_Golder
InfoSocietyDays2016_Lukas_Golder
 
InfoSocietyDays_Jürgen_Holm
InfoSocietyDays_Jürgen_HolmInfoSocietyDays_Jürgen_Holm
InfoSocietyDays_Jürgen_Holm
 
InfoSocietyDays_Aurelie_Rosemberg
InfoSocietyDays_Aurelie_RosembergInfoSocietyDays_Aurelie_Rosemberg
InfoSocietyDays_Aurelie_Rosemberg
 

ISD2016_Serge_Bignens

  • 1. BFH | Medizininformatik Make or Buy, Gemeinschaft bilden oder sich anschliessen? Serge Bignens Prof. an der Berner Fachhochschule, Institute for Medical Informatics, I4MI serge.bignens@bfh.ch
  • 3. BFH | Medizininformatik Make or Buy Wahl für mein Fahrrad war: entweder Buy: Kostet viel Geld, macht aber Spass!
  • 4. BFH | Medizininformatik Oder Make: kostet viel Zeit, macht auch Spass!
  • 5. BFH | Medizininformatik Aber in unserem eHealth Kontext Make or Buy what ?
  • 6. BFH | Medizininformatik Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) lässt viele Freiräume für das Bilden und Betreiben einer (Stamm- )Gemeinschaft sowie für ihre Finanzierung durch eine Trägerschaft zu. Gesundheitsfachpersonen und deren Einrichtungen können - eine eigene Gemeinschaft bilden „make“ - sich an einer Existierenden anschliessen „buy“ Die Finanzierungs- und Governance-Modelle werden wichtige Entscheidungskriterien sein. Kontext für Make or Buy
  • 7. BFH | Medizininformatik Beispiel „Make“ „eigene Gemeinschaft aufbauen“ Ein Kanton und die meisten seiner Leistungserbringer gründen eine Gemeinschaft und eine Trägerschaft und beschaffen sich ihrer eigenen ePD Infrastruktur.
  • 8. BFH | Medizininformatik Beispiel „Buy“ „sich an einer existierenden Gemeinschaft anschliessen“ Ein Kanton und die meisten seiner Leistungserbringer schliessen sich an einer existierenden Trägerschaft und Gemeinschaft an.
  • 9. BFH | Medizininformatik EPDG + Kantonale Gesetze Gemeinschaft und Trägerschaft Behandlungsprozesse Semantik, Syntax ePD, ePrescription, eZuweisung, … IHE Komponenten + Access manag. eHealth Umsetzung nach dem dänischen Model Quelle: Birgitte Drewes Head of department, Danish Health Data Authority
  • 10. BFH | Medizininformatik EPDG + Kantonale Gesetze Gemeinschaft und Trägerschaft Behandlungsprozesse Semantik, Syntax ePD, ePrescription, eZuweisung, … IHE Komponenten + Access manag. eHealth Umsetzung nach dem dänischen Model Quelle: Birgitte Drewes Head of department, Danish Health Data Authority
  • 11. BFH | Medizininformatik EPDG+ Kantonale Gesetze Trägerschaft / Gemeinschaft Behandlungsprozesse Semantik, Syntax ePD, ePrescription, eZuweisung IHE Komponenten+Access Mngt Analyse, Entwurf Aufbau, Finanzierungsmodel Analyse, Change Mngt Spezifikation Erwerb Integration Make : eigene Gemeinschaft aufbauen
  • 12. BFH | Medizininformatik Stärke • einfacheres Stakeholder Management • einfachere Steuerung Schwäche • bedingt viele eigene Ressourcen und Kompetenzaufbau • braucht mehr Zeit Chancen • Möglichkeit sich zu differenzieren in einer kompetitiven Umgebung • flexiblere Entwicklung des Finanzierungsmodells Risiken • nutzt zu wenig Erfahrungen von anderen SWOT eigene Gemeinschaft aufbauen
  • 13. BFH | Medizininformatik Brauchen wir Flexibilität und Autonomie für unsere Agenda (zeitlich und politisch)? Wollen wir autonom in den Finanzierungs- und Governance-Modellen sein? Haben wir unsere Prozesse schon modelliert und wollen wir uns unterscheiden? Haben wir besondere Anforderungen für die Interoperabilität auf semantischer Ebene? Welche Zusatzmodule brauchen wir? Haben wir besondere Anforderungen für die Anbindung unserer Primärsysteme? Ein Kanton und die meisten seiner Leistungserbringer gründen eine Trägerschaft und eine Gemeinschaft und beschaffen sich ihre eigenen ePD Infrastruktur. Konkrete Fragestellung für „Make“
  • 14. BFH | Medizininformatik Buy : sich einer existierenden Gemeinschaft anschliessen EPDG + Kantonale Gesetze Trägerschaft / Gemeinschaft Behandlungsprozesse Semantik, Syntax ePD, ePresciption, eZuweisung IHE Komponenten, Access Mngt harmonisieren gleiche Governance gleiche Prioritäten gemeinsam nutzen gleiche Lösung und Lieferant bestehende Bausteine
  • 15. BFH | Medizininformatik Stärke • Kosteneinsparungen • Zeitersparnis Schwäche • starke Abhängigkeiten • weniger Differenzierungs- möglichkeiten Chancen • schnellere Lernkurve • «Change Management» Risiken • auch «Change Management» SWOT sich einer existierenden Gemeinschaft anschliessen
  • 16. BFH | Medizininformatik Haben wir schon gemeinsame eHealth Projekte ? Unterstützen unsere kantonalen Parlamente solche Synergien? Ist der Aufwand, uns in einer Trägerschaft und einer Gemeinschaft zu integrieren kleiner als unsere erhoffte Ressourceneinsparungen? Wenden wir die gleichen Prozesse an oder wollen wir uns unterscheiden? Können wir uns an die semantische Interoperabilität anpassen? Passt uns das Preismodell der Betreiber? Können wir unsere Primärsysteme in die gleiche Infrastruktur integrierten? Ein Kanton und die meisten seiner Leistungserbringer schliessen sich einer existierenden Trägerschaft und Gemeinschaft an. Konkrete Fragestellung für „Buy“ X
  • 17. BFH | Medizininformatik ▶ keine Kochrezepte ▶ eine Analyse nach dem Schichtenmodell empfehlt sich ▶ Gibt es noch andere Varianten als make or buy? Zwischenfazit: make or buy ?
  • 18. BFH | Medizininformatik Ja: „Federate“ „Gemeinschaft gemeinsam gründen“ Drei Nachbarkantone und die meisten Leistungserbringer dieser Region gründen gemeinsam eine Gemeinschaft und eine Trägerschaft und beschaffen sich gemeinsam eine ePD Infrastruktur.
  • 19. BFH | Medizininformatik Federate : Gemeinschaft gemeinsam gründen EPDG + Kantonale Gesetze Trägerschaft / Gemeinschaft Behandlungsprozesse Semantik, Syntax ePD, ePrescription, eZuweisung IHE Komponenten+Access Mngt harmonisieren gleiche Governance zusammen definieren gemeinsam nutzen gemeinsam einkaufen gleiche Integrationsbausteine
  • 20. BFH | Medizininformatik Stärke • Kosteneinsparungen • Mitgestaltungsmöglichkeit Schwäche • Harmonisierungsaufwand • Starke Abhängigkeiten Chancen • Schnellere Lernkurve • «Change Management» Risiken • auch «Change Management» SWOT Gemeinschaft gemeinsam gründen
  • 21. BFH | Medizininformatik Konkrete Fragestellung „federate“ Haben wir schon gemeinsame Health Projekte? Unterstützen unsere kantonalen Parlamente solche Synergien? Haben wir die gleiche Agenda (zeitlich und politisch)? Sind unsere Stakeholder bereit, je 1 und nicht 3 Vertretungen in Steuerungsorganen zu haben, und ist der Aufwand, uns für „nur“ eine Trägerschaft und eine Gemeinschaft zu einigen, kleiner als unsere erhofften Ressourceneinsparungen? Wenden wir die gleichen Prozesse an oder wollen wir uns unterscheiden? Einigen wir uns für die Interoperabilität auf semantischer Ebene? Wollen wir gemeinsam „einkaufen“? Können wir unsere Primärsysteme in die gleiche Infrastruktur integrierten? Drei Nachbarkantone und die meisten Leistungserbringer dieser Region gründen gemeinsam eine Trägerschaft und eine Gemeinschaft und beschaffen sich eine ePD Infrastruktur.
  • 22. BFH | Medizininformatik EPDG+ kantonale Gesetze Trägerschaft / Gemeinschaft Behandlungsprozesse Semantik, Syntax ePD, ePrescription, eZuweisung IHE Komponenten+Access Mngt Weiteres Modell: Make AND Buy Make Buy
  • 23. BFH | Medizininformatik ▶ Gleiche Gemeinschaft: noch keine ▶ Gleiche Prozesse: wenige ▶ Gleiche ePD Plattform: einige ▶ ePD Markt-Produkte: fast alle ▶ IHE Markt-Komponenten : alle Heutiger Status der Synergienutzung:
  • 24. BFH | Medizininformatik ▶ Politische und finanzielle Harmonisierung sind schwieriger als IT Harmonisierung. ▶ Man kann make AND buy nutzen. ▶ Ein langfristiger gemeinsamer Weg ist wie eine Heirat... Schluss Fazit: make or buy ?
  • 27. BFH | Medizininformatik Fixie, basiert auf einen Ferdy Kübler Rahmen aus den 60er Jahren « La vie, c'est comme une bicyclette, il faut avancer pour ne pas perdre l'équilibre » Albert Einstein
  • 28. BFH | Medizininformatik Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Institute for Medical Informatics – I4MI ▶ Technik und Informatik / Medizininformatik Serge Bignens, Professor für Medizininformatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Höheweg 80 2502 Biel serge.bignens@bfh.ch @SBignens