Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

ISD2016_SolutionA_Silvio_Frey

511 Aufrufe

Veröffentlicht am

Swiss eHealth Forum 2016

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
  • Als Erste(r) kommentieren

ISD2016_SolutionA_Silvio_Frey

  1. 1. Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die Fläche gelegt werden! Technische Angaben Bildgrösse vollflächig B 25,4 cm x H 19,05 cm entsprechen B 1500 Pixel x H 1125 Pixel Auflösung 150 dpi Bilder einfügen: Post-Menü > Bild > Fotografie einfügen. Weitere Bilder unter www.brandingnet.ch ePD; das entscheidende Momentum zum Erfolg «Die Integration von Leistungserbringern und Bürgern» Swiss eHealth Forum 2016, Bern, 10.3.2016 © www.post.ch/vivates Silvio Frey, Head of Marketing & Sales
  2. 2. Seite 2 Die Post im Gesundheitswesen Die Post als DER integrierte und sichere Transporteur von Finanzen, Waren und Daten Die IHE eHealth Collaboration Plattform vivates der Post vernetzt Gesundheitsakteure digital Die Post transportiert die Gesundheitsdaten der Bürger physisch und digital, sicher und zuverlässig
  3. 3. Seite 3 IHE eHealth Collaboration Plattform vivates… …Health Information Management
  4. 4. Health Information Management… …entlang des Behandlungspfads des Patienten Seite 4 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  5. 5. Seite 5 MonDossierMedical.ch… …das erste und einzige operationalisierte ePD in der Schweiz. © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  6. 6. Etablierung und Operationalisierung ePD / EPDG… …Trivialisierung macht es nicht einfacher.  Die Etablierung und Operationalisierung eines eHealth Ecosystems mit einem ePD ist ein äusserst komplexes Vorhaben.  Das Vorhaben ZAD ZH ist die NEAT aller IS Implementierungen in der Schweiz. Seite 6 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  7. 7. Seite 7 eHealth Ecosystem ZAD ZH… …3350 LERB und 1.4 Mio Bürger 50 (4) 250 (4) 2600 (4) 200 (20) 250 (4)  Labore: 6 (1)  Röntgeninstitute: 20 (2) © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  8. 8. Etablierung und Operationalisierung eines eHealth Ecosystems mit ePD / EPDG «Kritische Erfolgsfaktoren»  Das ePD ist «leer» (Daten und Funktionalität), keine Vernetzung von Datenquellen und Datensenken.  Das Organisationsmodell ermöglicht kein Geschäftsmodell! Niemand bezahlt für die Nutzung des ePD.  Niemand (LERB und Bürger) nutzt das ePD. Seite 8 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  9. 9. Vernetzung von Datenquellen und Datensenken  Primärsysteme der LERB  IHE AD (MPI, Registry, Repository) der Stammgemeinschaft mit ePD  Zugriff des Bürgers (ePD Nutzerportal) Seite 9 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  10. 10. eHealth Ecosystem …die Vernetzung als KEF Seite 10 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  11. 11. Die Rolle des Spitals im eHealth Ecosystem… …Rechte und Pflichten gemäss EPDG (Ausführungsrecht). Seite 11 Stationäre GFP / LERB (Spitäler, Geburts- häuser und Pflegeheime) müssen sich einer Stammgemeinschaft anschliessen (Übergangsfrist 3 und 5 Jahre), um ein ePD eröffnen / bewirtschaften zu können. © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  12. 12. ePD und IHE – readyness als KEF …prozessuale und technische Etablierung / Operationalisierung Seite 12 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  13. 13. Anschluss an das eHealth Ecosystem… …an die IHE Affinity Domain mit ePD Seite 13 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  14. 14. Organisations- und Geschäftsmodell  Trägerschaft, Stammgemeinschaft, IHE AD  Finanzierung des eHealth Ecosystems Seite 14 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  15. 15. eHealth Ecosystem, die Stammgemeinschaft …als Anbieter des ePD für den Bürger Seite 15 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  16. 16. Seite 16 Trägerschaft / Stammgemeinschaft / Affinity Domain © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  17. 17. Seite 17 Geschäftsmodell «eHealth Ecosystem mit ePD»… …Spiel ohne Grenzen. CHF 5 pro Person auf KVG Jahresprämie. ca. CHF 0.41 pro Monat! evt. freiwillig als Option zur Wahl. © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  18. 18. Integration der Nutzer  Leistungserbringer  Bürger Seite 18 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  19. 19. Elektronisches Patientendossier Gesetz ....ein ePD für den Schweizer Bürger (virtuelle Datensenke) Seite 19 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016 Dem Schweizer Bürger soll ein ePD zur freiwilligen Nutzung im Rahmen seiner Gesundheitsvorsorge und –versorgung zur Verfügung gestellt werden. PatientBürger
  20. 20. Haben Sie auch schon einen Bekannten gefragt…  Ob er das Thema ePD / EPDG kennt?  Ob er eine Vorstellung hat, wie er ein ePD anwendet / nutzt?  Was er vom ePD für seine Gesundheit erwartet?  Welche Vorteile und Ängste? Seite 20 © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  21. 21. Seite 21 Nicht nur die LERB müssen involviert werden… …sondern auch der Bürger als Patient und Konsument. © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  22. 22. Seite 22 Kommunikation, Partizipation, Transparenz… …in Schritten und langfristig. © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  23. 23. Seite 23 Change / Transformation Management… …Kommunikation zum Bürger als KEF. © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  24. 24. Seite 24 Fragen Sie uns… …wir haben es schon gemacht. © Post – eHealth – vivates: Silvio Frey Swiss eHealth Forum 2016
  25. 25. Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die Fläche gelegt werden! Technische Angaben Bildgrösse vollflächig B 25,4 cm x H 19,05 cm entsprechen B 1500 Pixel x H 1125 Pixel Auflösung 150 dpi Bilder einfügen: Post-Menü > Bild > Fotografie einfügen. Weitere Bilder unter www.brandingnet.ch Danke für Ihr Interesse Silvio Frey, Head of Marketing & Sales silvio.frey@post.ch www.xing.com/profile/Silvio_Frey +41 79 247 02 07 Danke für Ihre Aufmerksamkeit Silvio Frey Head of Marketing & Sales / Business Area eHealth silvio.frey@post.ch www.xing.com/profile/Silvio_Frey +41 79 247 02 07

×