Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Individualisiertes Lernen
und differenziertes
Unterrichten
Flensburg Winter School
25.11.2016
Christian Kleinhanß – Pädago...
Wer wir sind
www.medienundbildung.com
https://usergeneratededucation.wordpress.com/author/jackiegerstein/
• Sprachgewandtheit und Ausdruck (Sprache und Schrift)
• Kommunikation auch in Netzwerken
• Geistige Mobilität
• Charakter...
Seite 19: http://www.einfach-teilhaben.de/SharedDocs/Downloads/DE/StdS/Ausb_Arbeit/e_learning_abschlussbericht.pdf?__blob=...
http://ictevangelist.com/wp-content/uploads/2014/07/PTAPPS-ICTEvangelist.png
Foto von Jim Groom auf Flickr
Vertiefung: http://steve-wheeler.blogspot.co.uk/2014/12/the-ungoogleable-question.html
Lerne...
Jackie Gerstein D. ED.
Walden University/USA
“The evolution of the web from Web 1.0 to Web 2.0
and now to Web 3.0 can be u...
Eines fehlt noch
https://usergeneratededucation.wordpress.com/2014/12/01/experiences-in-self-determined-learning-moving-fr...
Projekte und Nachforschungen
Auf welche Weise können Medien das Lernen und die Arbeit
von Lehrenden und Lernenden unterstützen?
Beispiele aus der
schul...
http://aleverandaplacetostand.blogspot.de/2014/12/plickers-student-response-
system-for.html
Plickers: Student response sy...
http://learnspanishrapidly.com/blog/wp-content/uploads/physical-flash-cards.jpg
http://elearningindustry.com/10-tips-use-f...
App: Peek
http://biologie.oncampus.de/loop/Bausteine_des_Lebens
http://www.schulbuch-o-mat.de/
Freie Schulbücher
Meine Texte und meine Äußerungen werden
wahrgenommen
• Bloggen
• Stadwiki
• Kommentieren
• Austausch mit einer anderen Ler...
https://www.youtube.com/watch?v=aWNiQLWsAIw#t=14
Kollaboratives Schreiben
https://plus.google.com/113275398492669368881/posts/EEJRkfG6qcn
Infografiken
ClassroomManagement
Veröffentlichung: 2015 durch das Pädagogische Landesinstitut RPL
Moodle Plugin: Arbeitsplaner
ePortfolio-Plattform Mahara
http://www.lpm.uni-sb.de/typo3/index.php?id=4161
Expertenwissen bereit stellen
„Ich nutze digitale Medien im Dienste
einer guten Präsenzzeit.“
https://cspannagel.wordpress.com/2014/12/15/10-irrtumer-zu...
Flipped Classroom
Gamification
http://mobil.derstandard.at/2000009176419/Computerspiele-und-Unterricht-Lernen-fuer-den-Highscore-des-Lebens
...
These 1:
Das Lernen mit und über
neue Medien ist nicht per
se ein besseres Lernen –
es ist ein anderes Lernen.
These 2:
Digitale Medien begünstigen
manche Prozesse.
• Visualisierung von Prozessabläufen
• Wiederholbarkeit
• Ergebnisau...
These 3:
Der kreativ-kritische Umgang mit
Medien als Werkzeuge muss
eingeübt werden.
Umso mehr, wenn diese in
formellen (B...
Individualisiertes Lernen und differenziertes Unterrichten - Wie die Medienpädagogik diesen Wandel unterstützt
Individualisiertes Lernen und differenziertes Unterrichten - Wie die Medienpädagogik diesen Wandel unterstützt
Individualisiertes Lernen und differenziertes Unterrichten - Wie die Medienpädagogik diesen Wandel unterstützt
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Individualisiertes Lernen und differenziertes Unterrichten - Wie die Medienpädagogik diesen Wandel unterstützt

135 Aufrufe

Veröffentlicht am

Flensburg Winter School 2016

Veröffentlicht in: Bildung
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Individualisiertes Lernen und differenziertes Unterrichten - Wie die Medienpädagogik diesen Wandel unterstützt

  1. 1. Individualisiertes Lernen und differenziertes Unterrichten Flensburg Winter School 25.11.2016 Christian Kleinhanß – Pädagogischer Leiter Wie die Medienpädagogik diesen Wandel unterstützt
  2. 2. Wer wir sind www.medienundbildung.com
  3. 3. https://usergeneratededucation.wordpress.com/author/jackiegerstein/
  4. 4. • Sprachgewandtheit und Ausdruck (Sprache und Schrift) • Kommunikation auch in Netzwerken • Geistige Mobilität • Charakterstärke/Mut • Belastbarkeit • Einfühlungsvermögen und globale Verantwortung • Visionen • Selbstverantwortung /-kontrolle • Optimismus • Neugier und Vorstellungskraft • Initiative und unternehmerisch denkend • Kritisches Denken und problemlösend Was zeichnet heutige Lernende aus?
  5. 5. Seite 19: http://www.einfach-teilhaben.de/SharedDocs/Downloads/DE/StdS/Ausb_Arbeit/e_learning_abschlussbericht.pdf?__blob=publicationFile Vielfalt der eLearning-Formen
  6. 6. http://ictevangelist.com/wp-content/uploads/2014/07/PTAPPS-ICTEvangelist.png
  7. 7. Foto von Jim Groom auf Flickr Vertiefung: http://steve-wheeler.blogspot.co.uk/2014/12/the-ungoogleable-question.html Lernenim21.Jahrhunders– WasisteineguteFrage?
  8. 8. Jackie Gerstein D. ED. Walden University/USA “The evolution of the web from Web 1.0 to Web 2.0 and now to Web 3.0 can be used a metaphor of how education should also be moving, developing, and evolving from Education 1.0 towards that of an Education 3.0.” https://usergeneratededucation.wordpress.com/2014/12/01/experiences-in-self- determined-learning-moving-from-education-1-0-through-education-2-0-towards- education-3-0/ Moving from education 1.0 through education 2.0 towards education 3.0
  9. 9. Eines fehlt noch https://usergeneratededucation.wordpress.com/2014/12/01/experiences-in-self-determined-learning-moving-from-education-1-0- through-education-2-0-towards-education-3-0/ Wissensempfänger (aufnehmen, darauf reagieren, verdauen)
  10. 10. Projekte und Nachforschungen
  11. 11. Auf welche Weise können Medien das Lernen und die Arbeit von Lehrenden und Lernenden unterstützen? Beispiele aus der schulischen Praxis
  12. 12. http://aleverandaplacetostand.blogspot.de/2014/12/plickers-student-response- system-for.html Plickers: Student response system
  13. 13. http://learnspanishrapidly.com/blog/wp-content/uploads/physical-flash-cards.jpg http://elearningindustry.com/10-tips-use-flashcards-elearning?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter Teilen als Unterrichtsprinzip
  14. 14. App: Peek
  15. 15. http://biologie.oncampus.de/loop/Bausteine_des_Lebens http://www.schulbuch-o-mat.de/ Freie Schulbücher
  16. 16. Meine Texte und meine Äußerungen werden wahrgenommen • Bloggen • Stadwiki • Kommentieren • Austausch mit einer anderen Lerngruppe • Buchclub online Selbstwirksamkeit
  17. 17. https://www.youtube.com/watch?v=aWNiQLWsAIw#t=14 Kollaboratives Schreiben
  18. 18. https://plus.google.com/113275398492669368881/posts/EEJRkfG6qcn Infografiken
  19. 19. ClassroomManagement
  20. 20. Veröffentlichung: 2015 durch das Pädagogische Landesinstitut RPL Moodle Plugin: Arbeitsplaner
  21. 21. ePortfolio-Plattform Mahara
  22. 22. http://www.lpm.uni-sb.de/typo3/index.php?id=4161 Expertenwissen bereit stellen
  23. 23. „Ich nutze digitale Medien im Dienste einer guten Präsenzzeit.“ https://cspannagel.wordpress.com/2014/12/15/10-irrtumer-zum-einsatz-digitaler- medien-in-der-schule/ „Ich möchte dass man in Diskussion und Interaktion kommt. Dabei stören mich meine Vorträge.“ Prof. Christian Spannagel, PH Heidelberg Flipped Classroom
  24. 24. Flipped Classroom
  25. 25. Gamification http://mobil.derstandard.at/2000009176419/Computerspiele-und-Unterricht-Lernen-fuer-den-Highscore-des-Lebens http://blog.tophat.com/5-ways-engage-students-gamification/ Computerspiele und Unterricht: Lernen für den Highscore des Lebens http://www.prsh.de/wp-content/uploads/2014/04/Gamification.jpg
  26. 26. These 1: Das Lernen mit und über neue Medien ist nicht per se ein besseres Lernen – es ist ein anderes Lernen.
  27. 27. These 2: Digitale Medien begünstigen manche Prozesse. • Visualisierung von Prozessabläufen • Wiederholbarkeit • Ergebnisauswertung • Abbildung von Meinungen • Classroom Management • Zeitersparnis
  28. 28. These 3: Der kreativ-kritische Umgang mit Medien als Werkzeuge muss eingeübt werden. Umso mehr, wenn diese in formellen (Bildungs)Kontexten zum Einsatz kommen

×