SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
MVK-Agentur
Herzlich willkommen !
Haben Sie ein paar Minuten Zeit für mich? Dann möchte ich mich Ihnen kurz
vorstellen. Die MVK-Agentur ist eine PR Agentur und betreut Unternehmen,
Institutionen und Einzelpersonen. Eine weitere Schwerpunkttätigkeit, die mir sehr
am Herzen liegt, ist die Medienkompetenzvermittlung für klassische als auch neue
Medien. Dieses Angebot richtet sich an alle Neueinsteiger jeglichen Alters, das
heißt sowohl an Schüler als auch an Erwachsene über 45, die mehr über die
Chancen und Gefahren in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook
erfahren wollen. Zu diesem Thema habe ich als angestellter Medienassistent beim
Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V. Seminare geleitet.
Medienkompetenz 1
● 1997 gliederte Dieter Baacke den Begriff „Medienkompetenz“ in vier
Dimensionen: Medienkritik, Medienkunde, Mediennutzung und
Mediengestaltung. Außerdem erweiterte er den Begriff auch auf die
gesellschaftliche Ebene. Des weiteren umfasst Medienkompetenz:
● 1. Medien kennen und nutzen können
● 2. sich in der Medienwelt orientieren können
● 3. an medial verbreiterter Kommunikation teilnehmen können
● 4. eine kritische Distanz halten können
● 5. selbst kreativ tätig werden
Medienkompetenz 2
● Geschichte:
● In den 1920er Jahren stellte Bertold Brecht Forderungen an
die Massenmedien, so zum Beispiel 1927 eine
„Demokratisierung des Rundfunks“. In den 1960er Jahren
machte sich Hans Magnus Enzensberger einen Namen.
Peter Lokk erweiterte den Begriff 1996 auf die neuen
Medien.
● Christiane Schiersmann und andere stellten 2002 fest:
● 1. Kompetenz zur Nutzung
● 2. Kompetenz zur Gestaltung
● 3. Kompetenz zur Kritik
● => Leitfragen
Medienkompetenz 3
● Bernward Hoffmann fand vier weitere Teilaspekte:
● 1. der personelle Bezug auf das Individuum
● 2. sozialer Bezug als Schlüsselkompetenz
● 3. den Nutzungsaspekt
● 4. gestalterisch aktive Teilnahme
● Bernd Schorb definiert 2005:
● 1. Medienwissen
● 2. Medienbewertung
● 3. Medienhandeln
● => Dimensionen
● Ziele:
● 1. Fähigkeit zur aktiven Kommunikation
● 2. Kenntnis der technischen und organisatorischen Bedingungen
● 3. kompetente Rezeption
● Rezeption:
● 2001 analysierte Gapski, dass in den Wortklärungen zu „Medienkompetenz“ immer unterschiedliche
Ebenen benutzt werden, um den Begriff beschreibbarer zu machen.
Medienkompetenz 4
● Schule:
● Lernziele:
● 1. Erkennen des Zusammenwirkens medialer Gestaltungsmittel
● 2. Medienangebote selbständig zur Lösung von Aufgaben einbeziehen
● 3. Medienproduktion selbständig planen
● 4. die Rolle als Wirtschaftsfaktor erkennen
● neue Medien:
● die Kompetenzen in einer digital geprägten Gesellschaft:
● 1. Information und Wissen
● 2. Kommunikation und Kooperation
● 3. Identitätssuche und Orientierung
● 4. digitale Wirklichkeiten und produktives Handeln
● Philippe Wampfler nennt 2013 drei Kompetenzbereiche:
● 1. Selbstregulation
● 2. Internetkompetenz
● 3. die Punkte 1 und 2 in sozialen Zusammenhängen
Schaubilder 1
Schaubilder 2
Schaubilder 3
Schaubilder 4
Schaubilder 5
Schaubilder 6
Schaubilder 7
Schaubilder 8
Schaubilder 9
Schaubilder 10
Schaubilder 11
Schaubilder 12
Schaubilder 13
Schaubilder 14
Weiterführende Links
● http://www.medienkompetenzportal-nrw.de/
● http://www.erziehung-zur-medienkompetenz.de/
● http://www.lfm-nrw.de/medienkompetenz.html
● http://www.bildungsserver.de/Medienkompetenz-2924.
● http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/kongress-tag
● http://www.lehrer-online.de/medienkompetenz.php
Meine Zertifikate
● LfM-Medientrainer
Bürgerfunk
● Social Media Manager
mit PZOK Zertifikat
Über mich
Begonnen hat alles vor knapp 10 Jahren mit der Pressearbeit für
die eigene Tätigkeit. Nun nutzte ich die Kontakte vor allem für
regionale Künstler.
● seit 01/2015 Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei MVK-
Agentur
●
2013 Online Redakteur bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund
● 2013 Online Redakteur beim Coolibri Magazin in Bochum
●
2012 Online Redakteur beim Raveline Magazin in Datteln
●
2010 Pressesprecher bei der Electronic Music School in Köln
● seit 01/2009 Pressewart beim Ski Club Wellinghofen in Dortmund
●
seit 12/2008 Kolumnist für das port01 Magazin Dortmund
●
2009 Tonträger Rezensent für das Raveline Magazin in Köln
● 2002 Medienassistent beim Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund
●
seit 04/1995 Chefredakteur bei Untergrund on Air im Bürgerfunk auf
dem Dortmunder Lokalsender Radio 91,2
Meine Kontaktdaten
● Markus van Klev
● Bayrische Straße 97
● 44339 Dortmund
● Telefon: 0231/85 80 25
● Mobil: 0172/149 75 39
● E-Mail: kontakt@mvk-agentur.de
● Homepage: www.mvk-agentur.de
● Facebook: www.facebook.com/mvk.agentur

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie MVK-Agentur

Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
André Jontza
 
Social Media & Mobile Business
Social Media & Mobile BusinessSocial Media & Mobile Business
Social Media & Mobile Business
Ellen Girod
 
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. berneckerVortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
DIM Marketing
 
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
Christiane Germann
 
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesDigitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Philippe Wampfler
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Philippe Wampfler
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
blueintelligence
 
Social Media Manager IHK
Social Media Manager IHKSocial Media Manager IHK
Social Media Manager IHK
wirjetzthier (wjh-kommunikation)
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Philippe Wampfler
 
247grad workshop vem
247grad workshop vem247grad workshop vem
247grad workshop vemSascha Böhr
 
Informationskompetenz 2.0 – Zukunft von qualifizierter Informationsvermittlun...
Informationskompetenz 2.0 – Zukunft von qualifizierter Informationsvermittlun...Informationskompetenz 2.0 – Zukunft von qualifizierter Informationsvermittlun...
Informationskompetenz 2.0 – Zukunft von qualifizierter Informationsvermittlun...Michael Fanning
 
247grad workshop vem
247grad workshop vem247grad workshop vem
247grad workshop vemSascha Böhr
 
Krisenkommunikation im Tourismus - Flyer
Krisenkommunikation im Tourismus - FlyerKrisenkommunikation im Tourismus - Flyer
Krisenkommunikation im Tourismus - Flyer
Krisenkommunikation im Tourismus
 
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
mcschindler.com gmbh
 
Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation 2016
Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation 2016Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation 2016
Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation 2016
SCM – School for Communication and Management
 
Grundlagen einer Social Media Strategie für Unternehmen 2020
Grundlagen einer Social Media Strategie für Unternehmen 2020Grundlagen einer Social Media Strategie für Unternehmen 2020
Grundlagen einer Social Media Strategie für Unternehmen 2020
STOIKA CONSULT UNTERNEHMENSBERATUNG + STRATEGIE + MARKEN + AGENTUR
 
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social WebPoster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
Thomas Pleil
 
Digitale Grundbildung
Digitale GrundbildungDigitale Grundbildung
Digitale Grundbildung
Peter Micheuz
 
Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
SCM – School for Communication and Management
 

Ähnlich wie MVK-Agentur (20)

Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation - Leseprobe
Social Media in der Unternehmenskommunikation - LeseprobeSocial Media in der Unternehmenskommunikation - Leseprobe
Social Media in der Unternehmenskommunikation - Leseprobe
 
Social Media & Mobile Business
Social Media & Mobile BusinessSocial Media & Mobile Business
Social Media & Mobile Business
 
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. berneckerVortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
 
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
 
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesDigitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
 
Social Media Manager IHK
Social Media Manager IHKSocial Media Manager IHK
Social Media Manager IHK
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
 
247grad workshop vem
247grad workshop vem247grad workshop vem
247grad workshop vem
 
Informationskompetenz 2.0 – Zukunft von qualifizierter Informationsvermittlun...
Informationskompetenz 2.0 – Zukunft von qualifizierter Informationsvermittlun...Informationskompetenz 2.0 – Zukunft von qualifizierter Informationsvermittlun...
Informationskompetenz 2.0 – Zukunft von qualifizierter Informationsvermittlun...
 
247grad workshop vem
247grad workshop vem247grad workshop vem
247grad workshop vem
 
Krisenkommunikation im Tourismus - Flyer
Krisenkommunikation im Tourismus - FlyerKrisenkommunikation im Tourismus - Flyer
Krisenkommunikation im Tourismus - Flyer
 
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
 
Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation 2016
Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation 2016Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation 2016
Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation 2016
 
Grundlagen einer Social Media Strategie für Unternehmen 2020
Grundlagen einer Social Media Strategie für Unternehmen 2020Grundlagen einer Social Media Strategie für Unternehmen 2020
Grundlagen einer Social Media Strategie für Unternehmen 2020
 
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social WebPoster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
 
Digitale Grundbildung
Digitale GrundbildungDigitale Grundbildung
Digitale Grundbildung
 
Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
 

MVK-Agentur

  • 2. Herzlich willkommen ! Haben Sie ein paar Minuten Zeit für mich? Dann möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Die MVK-Agentur ist eine PR Agentur und betreut Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen. Eine weitere Schwerpunkttätigkeit, die mir sehr am Herzen liegt, ist die Medienkompetenzvermittlung für klassische als auch neue Medien. Dieses Angebot richtet sich an alle Neueinsteiger jeglichen Alters, das heißt sowohl an Schüler als auch an Erwachsene über 45, die mehr über die Chancen und Gefahren in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook erfahren wollen. Zu diesem Thema habe ich als angestellter Medienassistent beim Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V. Seminare geleitet.
  • 3. Medienkompetenz 1 ● 1997 gliederte Dieter Baacke den Begriff „Medienkompetenz“ in vier Dimensionen: Medienkritik, Medienkunde, Mediennutzung und Mediengestaltung. Außerdem erweiterte er den Begriff auch auf die gesellschaftliche Ebene. Des weiteren umfasst Medienkompetenz: ● 1. Medien kennen und nutzen können ● 2. sich in der Medienwelt orientieren können ● 3. an medial verbreiterter Kommunikation teilnehmen können ● 4. eine kritische Distanz halten können ● 5. selbst kreativ tätig werden
  • 4. Medienkompetenz 2 ● Geschichte: ● In den 1920er Jahren stellte Bertold Brecht Forderungen an die Massenmedien, so zum Beispiel 1927 eine „Demokratisierung des Rundfunks“. In den 1960er Jahren machte sich Hans Magnus Enzensberger einen Namen. Peter Lokk erweiterte den Begriff 1996 auf die neuen Medien. ● Christiane Schiersmann und andere stellten 2002 fest: ● 1. Kompetenz zur Nutzung ● 2. Kompetenz zur Gestaltung ● 3. Kompetenz zur Kritik ● => Leitfragen
  • 5. Medienkompetenz 3 ● Bernward Hoffmann fand vier weitere Teilaspekte: ● 1. der personelle Bezug auf das Individuum ● 2. sozialer Bezug als Schlüsselkompetenz ● 3. den Nutzungsaspekt ● 4. gestalterisch aktive Teilnahme ● Bernd Schorb definiert 2005: ● 1. Medienwissen ● 2. Medienbewertung ● 3. Medienhandeln ● => Dimensionen ● Ziele: ● 1. Fähigkeit zur aktiven Kommunikation ● 2. Kenntnis der technischen und organisatorischen Bedingungen ● 3. kompetente Rezeption ● Rezeption: ● 2001 analysierte Gapski, dass in den Wortklärungen zu „Medienkompetenz“ immer unterschiedliche Ebenen benutzt werden, um den Begriff beschreibbarer zu machen.
  • 6. Medienkompetenz 4 ● Schule: ● Lernziele: ● 1. Erkennen des Zusammenwirkens medialer Gestaltungsmittel ● 2. Medienangebote selbständig zur Lösung von Aufgaben einbeziehen ● 3. Medienproduktion selbständig planen ● 4. die Rolle als Wirtschaftsfaktor erkennen ● neue Medien: ● die Kompetenzen in einer digital geprägten Gesellschaft: ● 1. Information und Wissen ● 2. Kommunikation und Kooperation ● 3. Identitätssuche und Orientierung ● 4. digitale Wirklichkeiten und produktives Handeln ● Philippe Wampfler nennt 2013 drei Kompetenzbereiche: ● 1. Selbstregulation ● 2. Internetkompetenz ● 3. die Punkte 1 und 2 in sozialen Zusammenhängen
  • 21. Weiterführende Links ● http://www.medienkompetenzportal-nrw.de/ ● http://www.erziehung-zur-medienkompetenz.de/ ● http://www.lfm-nrw.de/medienkompetenz.html ● http://www.bildungsserver.de/Medienkompetenz-2924. ● http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/kongress-tag ● http://www.lehrer-online.de/medienkompetenz.php
  • 22. Meine Zertifikate ● LfM-Medientrainer Bürgerfunk ● Social Media Manager mit PZOK Zertifikat
  • 23. Über mich Begonnen hat alles vor knapp 10 Jahren mit der Pressearbeit für die eigene Tätigkeit. Nun nutzte ich die Kontakte vor allem für regionale Künstler. ● seit 01/2015 Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei MVK- Agentur ● 2013 Online Redakteur bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund ● 2013 Online Redakteur beim Coolibri Magazin in Bochum ● 2012 Online Redakteur beim Raveline Magazin in Datteln ● 2010 Pressesprecher bei der Electronic Music School in Köln ● seit 01/2009 Pressewart beim Ski Club Wellinghofen in Dortmund ● seit 12/2008 Kolumnist für das port01 Magazin Dortmund ● 2009 Tonträger Rezensent für das Raveline Magazin in Köln ● 2002 Medienassistent beim Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund ● seit 04/1995 Chefredakteur bei Untergrund on Air im Bürgerfunk auf dem Dortmunder Lokalsender Radio 91,2
  • 24. Meine Kontaktdaten ● Markus van Klev ● Bayrische Straße 97 ● 44339 Dortmund ● Telefon: 0231/85 80 25 ● Mobil: 0172/149 75 39 ● E-Mail: kontakt@mvk-agentur.de ● Homepage: www.mvk-agentur.de ● Facebook: www.facebook.com/mvk.agentur