SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 16
Lernprozesse mit Medien effektiv unterstützeneLearning - gestern, heute und morgen Thomas Schmidt | Helliwood media & educationBerlin, 07.01.2010 Mitglied der EIfELEuropean Institute for E-Learning
Agenda  Top 1: VorbemerkungenTop 2: Der Computer als digitales LehrbuchTop 3: Digitale Lernräume in BildungsprozessenTop 4: Individualisierte (Lern-)UmgebungenTop 5: Schlussfolgerungen
eLearning - gestern, heute und morgen Vorbemerkungen
eLearning - gestern, heute und morgen  Lernenist ein individueller, aktiver Prozess. Jeder Lernende sollte sich darüber im Klaren sein, dass ihm keine Lernhilfe, auch kein E-Learning, die Mühe abnehmen kann, selbst zu lernen. Und dies ist häufig mit Anstrengung verbunden. Horst Dichanz und Anette Ernst Vorbemerkungen
eLearning - gestern, heute und morgen  Mit mediengestütztem Lernen bringen wir Menschen nicht nur Lerninhalte nahe, sondern jedes mediale Arrangement hat auch, gewollt oder ungewollt, eine medienerzieherische Wirkung. Michael Kerres Vorbemerkungen
eLearning - gestern, heute und morgen  Alle beschäftigen sich mit der Frage nach dem Wie, aber niemand beschäftigt sich mit der Frage Was sollen Kinder im Jahre 2020 lernen.  SeymorPapert Vorbemerkungen
Vom digitalen Lehrbuch zum Personal Learning Environment eLearning - gestern, heute und morgen
Der Computer als digitales Lehrbuch eLearning - gestern, heute und morgen
eLearning - gestern, heute und morgen Digitale Lernräume in Bildungsprozessen
Individualisierte (Lern-)Umgebungen eLearning - gestern, heute und morgen
Schlussfolgerungen eLearning - gestern, heute und morgen
Schlussfolgerungen Wie schon in klassischen Lernformen erweist sich die Qualität von Lernangeboten letztlich darin, inwieweit eine bestimmte Lern- oder Bildungsaufgabe effektiv und erfolgreich gelöst werden kann. Mit dem Einsatz neuer Medien entstehen neue Lernqualitäten, die Anschaulichkeit von Lernangeboten wird erhöht und eine Aktivierung des Lernenden unterstützt. Neue bzw. andere Möglichkeiten der Lernorganisation werden durch die Nutzung digitaler Medien eröffnet. Zeit- und ortsunabhängiges Lernen, so wie die Ansprache neuer Zielgruppen werden damit möglich. eLearning - gestern, heute und morgen
Schlussfolgerungen Problembehandlungen werden im Rahmen von Bildungsprozessen durch digitale Kommunikationsformen (E-Mail, Messenger, Livemeeting) unkomplizierter, individueller und schneller möglich. Effektivere Lernzeiten werden durch individuell angepasste Lernumgebungen und ein frei gewähltes Lerntempo möglich. Lernen bleibt auch im Bereich der neuen Medien ein sozialer Prozess zwischen Lernenden und dessen Begleitern Der (Lern-)Begleiter ist auch weiterhin das stärkste Medium. Nicht der Overheadprojektor, die Tafel, die Kopie, die Powerpointpräsentation oder die Lernplattform. eLearning - gestern, heute und morgen
Schlussfolgerungen Die Potenziale neuer Medien entstehen nicht durch den Einsatz der neuen Medien als solches, sondern durch die erfolgreiche Einführung eines „richtigen“ didaktischen Konzeptes, das auf einer mediendidaktischen Planung und Analyse aufbaut und einer genauen Kenntnis der Rahmenbedingungen der Lernsituation bedarf.Michael Kerres eLearning - gestern, heute und morgen
Ausblick oder das Gestern ist morgen heute eLearning - Gestern, Heute und Morgen Wordle | Twitter | Slideshare | Spaces | Formspring | Mister Wong
Vielen Dank!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (15)

BYOD - Burggraben
BYOD - BurggrabenBYOD - Burggraben
BYOD - Burggraben
 
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterrichtNutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
 
Input Formatio
Input FormatioInput Formatio
Input Formatio
 
Digitale Schulentwicklung
Digitale SchulentwicklungDigitale Schulentwicklung
Digitale Schulentwicklung
 
Prof. Dr. Birgit Eickelmann, Universität Paderborn: Individualisierter Unterr...
Prof. Dr. Birgit Eickelmann, Universität Paderborn: Individualisierter Unterr...Prof. Dr. Birgit Eickelmann, Universität Paderborn: Individualisierter Unterr...
Prof. Dr. Birgit Eickelmann, Universität Paderborn: Individualisierter Unterr...
 
#LERNLABSCHULE
#LERNLABSCHULE#LERNLABSCHULE
#LERNLABSCHULE
 
GADI
GADIGADI
GADI
 
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
 
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela PscheidaPräsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
 
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildungDigitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
 
Moodle Fokus Sprachen
Moodle Fokus SprachenMoodle Fokus Sprachen
Moodle Fokus Sprachen
 
Mobiles Lernen. Diskussionsinput.
Mobiles Lernen. Diskussionsinput.Mobiles Lernen. Diskussionsinput.
Mobiles Lernen. Diskussionsinput.
 
Smartphones im Unterricht
Smartphones im UnterrichtSmartphones im Unterricht
Smartphones im Unterricht
 
Medienbildung In Kindergarten Und Grundschule
Medienbildung In Kindergarten Und GrundschuleMedienbildung In Kindergarten Und Grundschule
Medienbildung In Kindergarten Und Grundschule
 
Trends für Schulen
Trends für Schulen Trends für Schulen
Trends für Schulen
 

Andere mochten auch

eLearning & das Web2.0
eLearning & das Web2.0eLearning & das Web2.0
eLearning & das Web2.0guenter_w
 
Usability in eLearning - Cognitive Theories
Usability in eLearning - Cognitive TheoriesUsability in eLearning - Cognitive Theories
Usability in eLearning - Cognitive TheoriesUlrik Schroeder
 
eLearning: Content
eLearning: ContenteLearning: Content
eLearning: ContentFrank Weber
 
eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungeneLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungenFrank Weber
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?Jochen Robes
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklungpludoni GmbH
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Jochen Robes
 
Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0: Neue Rollen & Aufgaben für die Personalentw...
Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0: Neue Rollen & Aufgaben für die Personalentw...Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0: Neue Rollen & Aufgaben für die Personalentw...
Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0: Neue Rollen & Aufgaben für die Personalentw...Jochen Robes
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Jochen Robes
 
eCoaches und eLearning: Wissenstransfer in der Eifel
eCoaches und eLearning: Wissenstransfer in der EifeleCoaches und eLearning: Wissenstransfer in der Eifel
eCoaches und eLearning: Wissenstransfer in der EifelRealizing Progress
 
The Future of Corporate Learning - Ten Disruptive Trends
The Future of Corporate Learning - Ten Disruptive TrendsThe Future of Corporate Learning - Ten Disruptive Trends
The Future of Corporate Learning - Ten Disruptive TrendsJosh Bersin
 

Andere mochten auch (14)

Effizienter schulen mit eLearning
Effizienter schulen mit eLearningEffizienter schulen mit eLearning
Effizienter schulen mit eLearning
 
eLearning & das Web2.0
eLearning & das Web2.0eLearning & das Web2.0
eLearning & das Web2.0
 
Usability in eLearning - Cognitive Theories
Usability in eLearning - Cognitive TheoriesUsability in eLearning - Cognitive Theories
Usability in eLearning - Cognitive Theories
 
Mit E-Learning begeistern?!
Mit E-Learning begeistern?!Mit E-Learning begeistern?!
Mit E-Learning begeistern?!
 
eLearning: Content
eLearning: ContenteLearning: Content
eLearning: Content
 
eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungeneLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
 
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die PersonalentwicklungFlipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
Flipped Classroom - Perspektiven für die Personalentwicklung
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
 
Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0: Neue Rollen & Aufgaben für die Personalentw...
Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0: Neue Rollen & Aufgaben für die Personalentw...Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0: Neue Rollen & Aufgaben für die Personalentw...
Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0: Neue Rollen & Aufgaben für die Personalentw...
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
 
eCoaches und eLearning: Wissenstransfer in der Eifel
eCoaches und eLearning: Wissenstransfer in der EifeleCoaches und eLearning: Wissenstransfer in der Eifel
eCoaches und eLearning: Wissenstransfer in der Eifel
 
Elearning Panorama 2.0
Elearning Panorama 2.0Elearning Panorama 2.0
Elearning Panorama 2.0
 
The Future of Corporate Learning - Ten Disruptive Trends
The Future of Corporate Learning - Ten Disruptive TrendsThe Future of Corporate Learning - Ten Disruptive Trends
The Future of Corporate Learning - Ten Disruptive Trends
 

Ähnlich wie eLearning - Gestern, Heute und Morgen

Renaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikRenaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikWolfgang Neuhaus
 
Mobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
Mobiles Lernen - Wandel der LehrendenrolleMobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
Mobiles Lernen - Wandel der LehrendenrolleKerstin Mayrberger
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Tanja Jadin
 
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...heiko.vogl
 
Lernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heuteLernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heuteESch
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Jochen Robes
 
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen MedienSoziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Mediene-teaching.org
 
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des DiskurslernensTechnologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des DiskurslernensNiels Pflaeging
 
E-Learning im Unternehmen einführen
E-Learning im Unternehmen einführenE-Learning im Unternehmen einführen
E-Learning im Unternehmen einführenClaudia Musekamp
 
Polarstern Education Präsentation 2018
Polarstern Education Präsentation 2018Polarstern Education Präsentation 2018
Polarstern Education Präsentation 2018Patrick Neubert
 
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?FernUniversität in Hagen
 
Copendia E Learning
Copendia E LearningCopendia E Learning
Copendia E Learningcopendia
 
Open Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Open Educational Practice – 
und ihre HerausforderungOpen Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Open Educational Practice – 
und ihre HerausforderungKerstin Mayrberger
 
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)Martin Rehm
 
Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen Lisa Rosa
 

Ähnlich wie eLearning - Gestern, Heute und Morgen (20)

Renaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikRenaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der Hochschuldidaktik
 
Mobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
Mobiles Lernen - Wandel der LehrendenrolleMobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
Mobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
 
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
 
Lernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heuteLernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heute
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
 
Globales Lernen digital
Globales Lernen digitalGlobales Lernen digital
Globales Lernen digital
 
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen MedienSoziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
 
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der SekundarstufeTechnologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
 
Forschendes Lernen und E-Learning
Forschendes Lernen und E-LearningForschendes Lernen und E-Learning
Forschendes Lernen und E-Learning
 
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des DiskurslernensTechnologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
 
E-Learning im Unternehmen einführen
E-Learning im Unternehmen einführenE-Learning im Unternehmen einführen
E-Learning im Unternehmen einführen
 
Polarstern Education Präsentation 2018
Polarstern Education Präsentation 2018Polarstern Education Präsentation 2018
Polarstern Education Präsentation 2018
 
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
 
Copendia E Learning
Copendia E LearningCopendia E Learning
Copendia E Learning
 
Open Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Open Educational Practice – 
und ihre HerausforderungOpen Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Open Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
 
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
 
Erwachsenen- und Weiterbildung - Technologieeinsatz beim Lernen und Lehren mi...
Erwachsenen- und Weiterbildung - Technologieeinsatz beim Lernen und Lehren mi...Erwachsenen- und Weiterbildung - Technologieeinsatz beim Lernen und Lehren mi...
Erwachsenen- und Weiterbildung - Technologieeinsatz beim Lernen und Lehren mi...
 
Online-Lernen
Online-LernenOnline-Lernen
Online-Lernen
 
Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen
 

eLearning - Gestern, Heute und Morgen

  • 1. Lernprozesse mit Medien effektiv unterstützeneLearning - gestern, heute und morgen Thomas Schmidt | Helliwood media & educationBerlin, 07.01.2010 Mitglied der EIfELEuropean Institute for E-Learning
  • 2. Agenda Top 1: VorbemerkungenTop 2: Der Computer als digitales LehrbuchTop 3: Digitale Lernräume in BildungsprozessenTop 4: Individualisierte (Lern-)UmgebungenTop 5: Schlussfolgerungen
  • 3. eLearning - gestern, heute und morgen Vorbemerkungen
  • 4. eLearning - gestern, heute und morgen Lernenist ein individueller, aktiver Prozess. Jeder Lernende sollte sich darüber im Klaren sein, dass ihm keine Lernhilfe, auch kein E-Learning, die Mühe abnehmen kann, selbst zu lernen. Und dies ist häufig mit Anstrengung verbunden. Horst Dichanz und Anette Ernst Vorbemerkungen
  • 5. eLearning - gestern, heute und morgen Mit mediengestütztem Lernen bringen wir Menschen nicht nur Lerninhalte nahe, sondern jedes mediale Arrangement hat auch, gewollt oder ungewollt, eine medienerzieherische Wirkung. Michael Kerres Vorbemerkungen
  • 6. eLearning - gestern, heute und morgen Alle beschäftigen sich mit der Frage nach dem Wie, aber niemand beschäftigt sich mit der Frage Was sollen Kinder im Jahre 2020 lernen. SeymorPapert Vorbemerkungen
  • 7. Vom digitalen Lehrbuch zum Personal Learning Environment eLearning - gestern, heute und morgen
  • 8. Der Computer als digitales Lehrbuch eLearning - gestern, heute und morgen
  • 9. eLearning - gestern, heute und morgen Digitale Lernräume in Bildungsprozessen
  • 10. Individualisierte (Lern-)Umgebungen eLearning - gestern, heute und morgen
  • 11. Schlussfolgerungen eLearning - gestern, heute und morgen
  • 12. Schlussfolgerungen Wie schon in klassischen Lernformen erweist sich die Qualität von Lernangeboten letztlich darin, inwieweit eine bestimmte Lern- oder Bildungsaufgabe effektiv und erfolgreich gelöst werden kann. Mit dem Einsatz neuer Medien entstehen neue Lernqualitäten, die Anschaulichkeit von Lernangeboten wird erhöht und eine Aktivierung des Lernenden unterstützt. Neue bzw. andere Möglichkeiten der Lernorganisation werden durch die Nutzung digitaler Medien eröffnet. Zeit- und ortsunabhängiges Lernen, so wie die Ansprache neuer Zielgruppen werden damit möglich. eLearning - gestern, heute und morgen
  • 13. Schlussfolgerungen Problembehandlungen werden im Rahmen von Bildungsprozessen durch digitale Kommunikationsformen (E-Mail, Messenger, Livemeeting) unkomplizierter, individueller und schneller möglich. Effektivere Lernzeiten werden durch individuell angepasste Lernumgebungen und ein frei gewähltes Lerntempo möglich. Lernen bleibt auch im Bereich der neuen Medien ein sozialer Prozess zwischen Lernenden und dessen Begleitern Der (Lern-)Begleiter ist auch weiterhin das stärkste Medium. Nicht der Overheadprojektor, die Tafel, die Kopie, die Powerpointpräsentation oder die Lernplattform. eLearning - gestern, heute und morgen
  • 14. Schlussfolgerungen Die Potenziale neuer Medien entstehen nicht durch den Einsatz der neuen Medien als solches, sondern durch die erfolgreiche Einführung eines „richtigen“ didaktischen Konzeptes, das auf einer mediendidaktischen Planung und Analyse aufbaut und einer genauen Kenntnis der Rahmenbedingungen der Lernsituation bedarf.Michael Kerres eLearning - gestern, heute und morgen
  • 15. Ausblick oder das Gestern ist morgen heute eLearning - Gestern, Heute und Morgen Wordle | Twitter | Slideshare | Spaces | Formspring | Mister Wong