Online-Handel 2010 – Fakten, Trends und Prognosen<br />Köln, 10. Juni 2010<br />Dr. Kai Hudetz<br />www.ecc-handel.de<br /...
Was ist das E-Commerce-Center Handel?<br />Forschung, Projekte und Beratung für private und öffentliche Auftraggeber<br />...
Tätigkeitsspektrum des ECC Handel<br />Was müssen wir unternehmen, damit unsere Website von Kunden gefunden wird?<br />Wel...
Agenda<br /><ul><li>Ausgangspunkt Kunde – Wie tickt der Onliner?
Das Multi-Channel-Verhalten der Konsumenten
Innovationen: Social und Mobile Commerce
Fazit</li></ul>4<br />
5<br />Wie tickt der Onliner?<br />Online-Kunden sind anspruchsvoll.<br />
6<br />Diese Funktionen sind wichtig beim Warenkorb<br />Quelle: Digital Media Center GmbH, 2008<br />
Produktpräsentationen werden immer aufwändiger – Beispiel knickerpicker.com<br />7<br />
8<br />Wie tickt der Onliner?<br />Online-Kunden sind anspruchsvoll.<br />Konsumenten sind misstrauisch, Vertrauen muss er...
Datenschutz im Online-Handel –Misstrauen gegenüber Unternehmen<br />Quelle: Acta, 2007<br />9<br />
Relative Veränderung der Anzahl der Käufe<br />n = 14.618 simulierte Online-Käufe von 513 Internetnutzern<br />Quelle: ECC...
11<br />Wie tickt der Onliner?<br />Online-Kunden sind anspruchsvoll.<br />Konsumenten sind misstrauisch, Vertrauen muss e...
Welchen Einfluss haben Bewertungen anderer Kunden auf Ihr Kaufverhalten im Internet?<br />Quelle: GfK/Trusted Shops 2009; ...
13<br />Wie tickt der Onliner?<br />Online-Kunden sind anspruchsvoll.<br />Konsumenten sind misstrauisch, Vertrauen muss e...
Worauf Onlinekäufer bei der Shopauswahl achten<br />Quelle: Internet World Business/Ciao Survreys, 2008<br />14<br />
Agenda<br /><ul><li>Ausgangspunkt Kunde – Wie tickt der Onliner?
Das Multi-Channel-Verhalten der Konsumenten
Innovationen: Social und Mobile Commerce
Fazit</li></ul>15<br />
Merkmale der empirischen Vorgehensweise<br />Online-Befragung im September 2008<br />Stichprobe: 1.000 Internetnutzer, rep...
27,2% der Käufe<br />23,4% der Käufe<br />16,6% der Käufe<br />29,1% der Käufe<br />38,2% der Käufe<br />15,2% der Käufe<b...
4,5% der Käufe<br />3,8% der Käufe<br />14,9% der Käufe<br />19,0% der Käufe<br />4,9% der Käufe<br />Kaufimpulse in Multi...
Wert eines Internet-Vertriebskanals für ein Handelsunternehmen mit Online-Shop und Ladengeschäft<br />Kannibalisierung: Um...
Agenda<br /><ul><li>Ausgangspunkt Kunde – Wie tickt der Onliner?
Das Multi-Channel-Verhalten der Konsumenten
Innovationen: Social und Mobile Commerce
Fazit</li></ul>20<br />
Social Media – sehr unterschiedliche Instrumente<br />21<br />
Facebook über Weihnachten die meistbesuchte Website in den USA<br />22<br />
Facebook inzwischen meistbesuchte Website in den USA<br />23<br />
Weihnachtsgeschäft M-Commerce bei eBay<br /><ul><li>aus insgesamt 165 Ländern wurden Handytransaktionen durchgeführt
jeden Tag besuchen 175.000 Kunden eBay über mobile Endgeräte
eBay‘s Iphone App wurde 6 Millionen mal heruntergeladen</li></ul>Quelle: Searchenginewatch.com 2009.<br />24<br />
Szenarioanalyse zur Umsatzentwicklung des Mobile Shoppings im Jahr 2014<br />Quelle: Mücke, Sturm & Company 2009.<br />25<...
Agenda<br /><ul><li>Ausgangspunkt Kunde – Wie tickt der Onliner?
Das Multi-Channel-Verhalten der Konsumenten
Innovationen: Social und Mobile Commerce
Fazit</li></ul>26<br />
27<br />Drei Thesen zum E-Commerce<br />Das Internet verändert Vertriebsstrukturen.<br />
28<br />Zunehmender Direktvertrieb<br />
29<br />Neue Geschäftskonzepte: Beispiel Reifenhandel <br />
Drei Thesen zum E-Commerce<br />Das Internet verändert Vertriebsstrukturen.<br />Die Zukunft ist Multi-Channel.<br />30<br />
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen

3.814 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dr. Kai Hudetz, ECC Handel, Köln

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.814
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
276
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen

  1. 1. Online-Handel 2010 – Fakten, Trends und Prognosen<br />Köln, 10. Juni 2010<br />Dr. Kai Hudetz<br />www.ecc-handel.de<br />1<br />
  2. 2. Was ist das E-Commerce-Center Handel?<br />Forschung, Projekte und Beratung für private und öffentliche Auftraggeber<br />Spezialisierung auf Fragen des E-Commerce im Handelvon Suchmaschinenmarketing … bis Web 2.0<br />Informationsportal www.ecc-handel.de<br />angesiedelt am Institut für Handelsforschung an der Universität zu Köln (www.ifhkoeln.de)<br />Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Netzwerks der Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr (www.ec-net.de)<br />2<br />
  3. 3. Tätigkeitsspektrum des ECC Handel<br />Was müssen wir unternehmen, damit unsere Website von Kunden gefunden wird?<br />Welche Anforderungen haben (potenzielle) Kunden an unsere Website/unseren Online-Shop?<br />Welche Möglichkeiten des Online-Vertriebs sollen wir einsetzen?<br />Wie können wir unsere Kundenbindung über das Internet erhöhen?<br />3<br />
  4. 4. Agenda<br /><ul><li>Ausgangspunkt Kunde – Wie tickt der Onliner?
  5. 5. Das Multi-Channel-Verhalten der Konsumenten
  6. 6. Innovationen: Social und Mobile Commerce
  7. 7. Fazit</li></ul>4<br />
  8. 8. 5<br />Wie tickt der Onliner?<br />Online-Kunden sind anspruchsvoll.<br />
  9. 9. 6<br />Diese Funktionen sind wichtig beim Warenkorb<br />Quelle: Digital Media Center GmbH, 2008<br />
  10. 10. Produktpräsentationen werden immer aufwändiger – Beispiel knickerpicker.com<br />7<br />
  11. 11. 8<br />Wie tickt der Onliner?<br />Online-Kunden sind anspruchsvoll.<br />Konsumenten sind misstrauisch, Vertrauen muss erst aufgebaut werden. <br />
  12. 12. Datenschutz im Online-Handel –Misstrauen gegenüber Unternehmen<br />Quelle: Acta, 2007<br />9<br />
  13. 13. Relative Veränderung der Anzahl der Käufe<br />n = 14.618 simulierte Online-Käufe von 513 Internetnutzern<br />Quelle: ECC Handel 2008<br />10<br />Grundlegende Ergebnisse zur Wirksamkeit vertrauensbildender Maßnahmen<br />
  14. 14. 11<br />Wie tickt der Onliner?<br />Online-Kunden sind anspruchsvoll.<br />Konsumenten sind misstrauisch, Vertrauen muss erst aufgebaut werden.<br />Andere Kundenmeinungen gewinnen für die Kaufentscheidung immer mehr an Bedeutung.<br />
  15. 15. Welchen Einfluss haben Bewertungen anderer Kunden auf Ihr Kaufverhalten im Internet?<br />Quelle: GfK/Trusted Shops 2009; n = 1.102 Internetnutzer.<br />
  16. 16. 13<br />Wie tickt der Onliner?<br />Online-Kunden sind anspruchsvoll.<br />Konsumenten sind misstrauisch, Vertrauen muss erst aufgebaut werden.<br />Andere Kundenmeinungen gewinnen für die Kaufentscheidung immer mehr an Bedeutung.<br />Der Preis spielt bei der Kaufentscheidung eine wichtige Rolle.<br />
  17. 17. Worauf Onlinekäufer bei der Shopauswahl achten<br />Quelle: Internet World Business/Ciao Survreys, 2008<br />14<br />
  18. 18. Agenda<br /><ul><li>Ausgangspunkt Kunde – Wie tickt der Onliner?
  19. 19. Das Multi-Channel-Verhalten der Konsumenten
  20. 20. Innovationen: Social und Mobile Commerce
  21. 21. Fazit</li></ul>15<br />
  22. 22. Merkmale der empirischen Vorgehensweise<br />Online-Befragung im September 2008<br />Stichprobe: 1.000 Internetnutzer, repräsentativ quotiert hinsichtlich soziodemographischer Merkmale<br />Unterstützung durch die Karstadt Warenhaus GmbH im Rahmen eines Sponsorings<br />Grundlegender Aufbau des Fragebogens:<br />Fragen zur letzten Bestellung im Internet und Fragen zum Anbieter, bei dem diese Bestellung getätigt wurde<br />Fragen zum letzten Kauf im stationären Handel und Fragen zum Anbieter<br />Fragen zur letzten Bestellung aus einem Print-Katalog und Fragen zum Anbieter<br />16<br />
  23. 23. 27,2% der Käufe<br />23,4% der Käufe<br />16,6% der Käufe<br />29,1% der Käufe<br />38,2% der Käufe<br />15,2% der Käufe<br />Lesebeispiel: <br />Bei 27,2% der Käufe in Online-Shops wurde vor dem Kauf der stationäre Handel aufgesucht, um weitere Informationen zum Produkt einzuholen.<br />Kaufvorbereitende Information in einem anderen Vertriebskanal<br />Stationäre Filialen<br />Online-Shop<br />Print-Katalog<br />Quelle: ECC Handel 2008<br />17<br />
  24. 24. 4,5% der Käufe<br />3,8% der Käufe<br />14,9% der Käufe<br />19,0% der Käufe<br />4,9% der Käufe<br />Kaufimpulse in Multi-Channel-Systemen des Einzelhandels<br />Stationäre Filialen<br />Online-Shop<br />6,4% der Käufe<br />Print-Katalog<br />Lesebeispiel: <br />Bei 6,4% der Käufe in einer stationären Filiale lieferte ein Besuch im Online-Shop desselben Anbieters den tatsächlichen Impuls, bei diesem Anbieter im Ladengeschäft zu kaufen.<br />18<br />Quelle: ECC Handel 2008<br />18<br />
  25. 25. Wert eines Internet-Vertriebskanals für ein Handelsunternehmen mit Online-Shop und Ladengeschäft<br />Kannibalisierung: Umsatz, der ohne Internet-Kanal stationär realisiert worden wäre<br />13,9 % des <br />Online-Umsatzes<br />Umsatz des Internet-Kanals<br />Mehrumsatz: Umsatz, der ohne Internet-Kanal nicht realisiert worden wäre<br />86,1 % des <br />Online-Umsatzes<br />Wert des Internet-Kanals für das Unternehmen<br />Kaufanbahnung(Kaufimpuls):vom Internet-Kanal zum stationären Kanal<br />10,7 % des <br />stationären Umsatzes<br />Weitere Wertbestandteile: Bspw. Image-Effekt, Erhöhung der Kundenzufriedenheit<br />Quelle: ECC Handel 2008<br />19<br />19<br />
  26. 26. Agenda<br /><ul><li>Ausgangspunkt Kunde – Wie tickt der Onliner?
  27. 27. Das Multi-Channel-Verhalten der Konsumenten
  28. 28. Innovationen: Social und Mobile Commerce
  29. 29. Fazit</li></ul>20<br />
  30. 30. Social Media – sehr unterschiedliche Instrumente<br />21<br />
  31. 31. Facebook über Weihnachten die meistbesuchte Website in den USA<br />22<br />
  32. 32. Facebook inzwischen meistbesuchte Website in den USA<br />23<br />
  33. 33. Weihnachtsgeschäft M-Commerce bei eBay<br /><ul><li>aus insgesamt 165 Ländern wurden Handytransaktionen durchgeführt
  34. 34. jeden Tag besuchen 175.000 Kunden eBay über mobile Endgeräte
  35. 35. eBay‘s Iphone App wurde 6 Millionen mal heruntergeladen</li></ul>Quelle: Searchenginewatch.com 2009.<br />24<br />
  36. 36. Szenarioanalyse zur Umsatzentwicklung des Mobile Shoppings im Jahr 2014<br />Quelle: Mücke, Sturm & Company 2009.<br />25<br />
  37. 37. Agenda<br /><ul><li>Ausgangspunkt Kunde – Wie tickt der Onliner?
  38. 38. Das Multi-Channel-Verhalten der Konsumenten
  39. 39. Innovationen: Social und Mobile Commerce
  40. 40. Fazit</li></ul>26<br />
  41. 41. 27<br />Drei Thesen zum E-Commerce<br />Das Internet verändert Vertriebsstrukturen.<br />
  42. 42. 28<br />Zunehmender Direktvertrieb<br />
  43. 43. 29<br />Neue Geschäftskonzepte: Beispiel Reifenhandel <br />
  44. 44. Drei Thesen zum E-Commerce<br />Das Internet verändert Vertriebsstrukturen.<br />Die Zukunft ist Multi-Channel.<br />30<br />
  45. 45. Kundenkommunikation ist Multi-Channel<br />
  46. 46. www.e-KIX.de – Mai 2010<br />Pure-Player<br />Multi-Channel-Anbieter<br />Positiv<br />Neutral<br />Gleichbleibend<br />Wie wird sich Ihr Online-Umsatz in den nächsten 12 Monaten voraussichtlich entwickeln?<br />Wie wird sich Ihr Online-Umsatz in den nächsten 12 Monaten voraussichtlich entwickeln?<br />Wie bewerten Sie Ihren Online-Umsatz in diesem Monat?<br />Wie bewerten Sie Ihren Online-Umsatz in diesem Monat?<br />Negativ<br />Lesebeispiel: Der e-KIX liegt bei 124,5 von 200 möglichen Indexpunkten für die prognostizierte <br /> Entwicklung und steht damit für ein leichtes bis starkes Wachstum der erwarteten <br /> Online-Umsätze aus Sicht der Pure-Player. <br />Basis: n = 387 │Reine Online-Händler<br />n = 329 │ Multi-Channel-Anbieter<br />Seite32Hermes Talk Hamburg, 16. Juni 2010<br />
  47. 47. Drei Thesen zum E-Commerce<br />Das Internet verändert Vertriebsstrukturen.<br />Die Zukunft ist Multi-Channel.<br />Erfolgreiche Online-Angebote bedingen professionelle Lösungen.<br />33<br />
  48. 48. Hohe Konzentration des Markts auf wenige Top-Anbieter<br />34<br />Mrd. Euro<br />17,5<br />98%<br />Die Top-10-Anbieter generieren mehr als ein Viertel der Marktumsätze<br />11,2<br />64%<br />4,7<br />Der Gesamtmarkt ist 17,5 Mrd. Euro groß<br />27%<br />Quelle: EHI Handelsdaten, Der Deutsche E-Commerce-Markt, 2010.<br />
  49. 49. Dominanz der Versandhändler unter den 10 größten Online-Shops<br />35<br />Unternehmen, die<br />ihre Heimat im Versandhandel haben<br />Quelle: EHI Handelsdaten, Der Deutsche E-Commerce-Markt, Umsatz in Millionen EUR, 2010.<br />
  50. 50. Image als Erfolgstreiber –ECC-Shopmonitor Juni 2010<br />1<br />2<br />4<br />9<br />3<br />8<br />10<br />11<br />7<br />6<br />Basis: n = 1000 │ Skalierung: 1 = sehr schlecht; 5 = sehr gut │ Es werden Mittelwerte angezeigt │ Die Werte in den Pfeilen stellen die Platzierung aus dem Vormonat dar<br />Seite36Hermes Talk Hamburg, 16. Juni 2010<br />
  51. 51. Logistik als Erfolgsfaktor – Gesamtbewertung und Bewertung logistischer Faktoren im Vergleich<br />Quelle: ECC-Shopmonitor Spezial Januar 2010<br />Basis: n = 1000│Achse in der Abbildung nicht vollständig. Ursprüngliche Skalierung von 1 = sehr schlecht bis 5 = sehr gut│Es werden Mittelwerte angezeigt.<br />37<br />
  52. 52. 1. Platz<br />Website-Gestaltung: den Kunden in den Mittelpunkt rücken<br />38<br />
  53. 53. Professionelle Website mit Social Media-Elementen – Beispiel Gaffel Kölsch<br />39<br />
  54. 54. Reaktion auf Kundenanfragen per E-Mail: Pleiten, Pech und Pannen?!<br />Ursprüngliche Anfrage:<br />In welcher Form werden meine Daten bei Ihnen gespeichert? Kann ich sicher sein, dass meine Daten nicht an Dritte weitergegeben werden?<br />40<br />
  55. 55. Online-Ratgeber des NEG zum E-Mail-Management<br />Hilfestellung für Unternehmen bei der optimalen Gestaltung des E-Mail-Managements nach organisatorischen, technischen und rechtlichen Aspekten<br /><ul><li>Beantwortung von 12 kurzen Fragen zum E-Mail-Management
  56. 56. Ergebnispräsentation und kurze Handlungs-empfehlungen
  57. 57. Downloadmöglichkeit eines ausführlichen Leitfadens „E-Mail-Management von kleinen und mittelständischen Unternehmen“</li></ul>Der Ratgeber ist unter http://www.emr.zetis.de abrufbar.<br />41<br />
  58. 58. 42<br />E-Commerce – eine große Herausforderung!<br />„Einen Vorteil im Leben hat, wer anpackt, wo andere erst einmal reden“(John F. Kennedy)<br />„Stärker rudern hilft nicht, wenn die Richtung nicht stimmt“(Chinesisches Sprichwort)<br />
  59. 59. 43<br />Veranstaltungshinweis: 17. EC-Forum des ECC Handel<br />Vertrauen im E-Commerce<br />Ein zentraler Erfolgsfaktor für Online-Shops<br /><ul><li>Das 17. EC-Forum findet am 17. Juni 2010 im Holiday Inn – Am Stadtwald in Köln von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr statt.
  60. 60. Die Schwerpunktthemen sind u. a.:
  61. 61. Marken im Internet - Welchen Einfluss haben sie auf das Vertrauen der Konsumenten
  62. 62. Online-Recht - Welche Änderungen sind nach der Versandhandelsrechtsreform zu beachten
  63. 63. Zertifizierung von Online-Shops - Was bringen Gütesiegel in der Praxis
  64. 64. Zahlungsverfahren im E-Commerce - Was sind die aktuellen Trends, wohin geht die Reise
  65. 65. Ausführliche Informationen zu Themen, Referenten und Anmeldung unter:www.ecc-handel.de/vertrauen_im_e-commerce_-_ein_zentraler.php</li></li></ul><li>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!<br />Dr. Kai Hudetz<br />E-Commerce Center HandelDürener Straße 401 b50858 Köln<br />Tel.: 0221 943607-70Fax: 0221 943607-59k.hudetz@ecc-handel.dewww.ecc-handel.de<br />www.ecc-shopmonitor.de<br />www.ecc-konjunkturindex.de<br />44<br />

×