SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
SMART CAREERS 
in The automotive 
sector 
Hannover, 
25. September – 02. Oktober 2014, 
Halle 23 
Zukunft bewegen 
Magazine 
Arbeitgeber-Ranking 
Automobilbranche belegt 
erste Plätze ► Seite 4 
Traumjob finden 
Gezielte Jobsuche auf der 
IAA Nutzfahrzeuge ► Seite 6 
Ausstellerliste 
Treffen Sie hochkarätige 
Arbeitgeber ► Seite 11 
Vortragsprogramm 
Mehrwert für Ihre Karriere 
► Seite 14
Grusswort 
Grusswort 
von Klaus Bräunig, Geschäftsführer beim Verband 
der Automobilindustrie e.V. (VDA) 
Die Automobilindustrie ist eine der spannendsten Branchen der Welt. Sie 
bietet Ingenieuren, Wirtschaftswissenschaftlern, Entwicklern, Designern und 
Kaufleuten vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten. Allein in Deutsch-land 
beschäftigen Hersteller und Zulieferer derzeit rund 767.000 Mitarbeiter. 
Unsere Unternehmen sind weltweit Innovationstreiber. Damit sie diese starke 
Position auch in Zukunft halten können, brauchen sie kluge, motivierte Köpfe. 
Die 65. IAA Nutzfahrzeuge ist für Unternehmen aller Größenklassen die ideale 
Plattform, um sich als Arbeitgeber vorzustellen. Dafür bietet der VDA als 
Veranstalter der IAA in Kooperation mit spring Messe Management ein neues, 
passgenaues Präsentationsforum: Im Karrierebereich „job and career at IAA 
Nutzfahrzeuge“ können sich Interessierte über Berufsbilder und Chancen bei 
Herstellern und Zulieferern informieren und neue Kontakte knüpfen. Ob es um 
einen erfolgreichen Stellenwechsel oder den Einstieg in die Automobilbranche 
geht, „job and career“ kann hier der erste Schritt sein. Ein Rahmenprogramm 
mit renommierten Keynote-Sprechern und spannenden Formaten für Ihre 
persönliche Weiterbildung rundet das Angebot ab. 
Ich wünsche Ihnen interessante Einblicke und gute Gespräche bei „job and 
career“ in der Halle 23. 
Klaus Bräunig 
2
3 
job and career Magazine 
Automobilunternehmen sind attraktivste Arbeitgeber 
Gezielte Jobsuche über Jobportal und Jobwall 
„Den eigenen Wert erkennen“ 
Trainerin Annette Auch-Schwelk über den Weg zu mehr 
Selbstbewusstsein im Beruf 
SERVICE 
Hallenplan job and career 
Teilnehmende Unternehmen 
Vortrags- und Workshop-Programm 
Impressum 
4 
6 
8 
10 
11 
14 
28
Automobilunternehmen sind 
attraktivste Arbeitgeber 
Automobilhersteller und Zulieferer führen Arbeitgeber-Rankings an 
Keine Branche ist bei 
Berufsanfängern beliebter als 
die Automobilindustrie. Das 
belegen die beiden aktuellen 
Arbeitgeber-Rankings der Unter-nehmensberatung 
4 
Universum 
Communications aus Köln und 
des Berliner Beratungsunter-nehmens 
Trendence. 
Universum Communications 
hat für die Wirtschafts-woche 
über 30.000 
Studierende an 140 deutschen 
Hochschulen nach ihrer Einschätzung 
von Unternehmen als Arbeitgeber 
befragt. Studierende der Wirtschafts-wissenschaften 
möchten laut der 
Studie „Student Survey Deutschland 
2014“ gerne bei Audi, BMW, Porsche, 
Volkswagen und Google arbeiten. 
Studierende der Ingenieurwissen-schaften 
sehen als Top-5-Arbeitgeber 
sogar nur Vertreter aus der Automo-bilindustrie: 
Bei Audi, BMW, Porsche, 
Volkswagen und Daimler gibt es für 
die angehenden Ingenieure die 
attraktivsten Jobs. 
Durch Schlüsselthemen wie die 
Vernetzung des Fahrzeugs, automa-tisiertes 
Fahren und Elektromobilität 
werden auch bei jungen Informa-tikern 
die Automobilhersteller als 
Arbeitgeber immer beliebter. Bei 
dieser Zielgruppe schaffte es Audi 
in diesem Jahr auf Platz 4, BMW auf 
Platz 7, Porsche auf Platz 9, Daimler 
und Volkswagen folgen auf den 
Plätzen 13 und 14.
5 
E in gutes Gehalt und ein 
angenehmes Arbeitsklima 
sind die beiden wichtigsten 
Faktoren für Uniabsolventen, wenn 
es um die Bewerbung geht. Hier 
punktet auch die Automobilzu-lieferindustrie: 
Studierende der 
Ingenieurwissenschaften sehen 
Bosch auf Platz 9, Continental auf 
Platz 17, Bosch Rexroth auf Platz 20 
und ZF Friedrichshafen auf Platz 
26 der beliebtesten Arbeitgeber 
Deutschlands. 
„Die Automobilindustrie bietet 
hochmotivierten jungen Ingenieuren, 
Wirtschaftswissenschaftlern, 
Entwicklern, Designern, Kaufleuten 
und Personalverantwortlichen 
langfristig vielversprechende 
Entwicklungsmöglichkeiten“, so 
Matthias Wissmann, Präsident des 
Verbandes der Automobilindustrie 
(VDA). „Unsere Hersteller und 
Zulieferer sind global aufgestellt und 
gleichzeitig in Deutschland verläss-liche 
Arbeitgeber und Ausbilder.“ 
Die Beschäftigtenzahlen zeigen eine 
positive Entwicklung. In den letzten 
beiden Jahren konnten die Unter-nehmen 
in Deutschland über 40.000 
neue Arbeitsplätze schaffen. Zurzeit 
arbeiten mehr als 767.000 Mitarbei-ter 
in den Stammbelegschaften der 
Betriebe der Automobilindustrie, so 
Wissmann. 
Auch im Ranking der 
„Besten Arbeitgeber 
2014“, das vom Berliner 
Beratungsunternehmen Trendence 
für das Manager Magazin erstellt 
wird, stehen die Unternehmen 
der Automobilindustrie an der 
Spitze. Rund 26.000 Studierende der 
Wirtschafts- und Ingenieurwissen-schaften 
an 125 deutschen Hochschu-len 
gaben in dieser Umfrage ihren 
Traumarbeitgeber an. BMW und Audi 
sind wie in den Vorjahren schon für 
Ingenieure und Wirtschaftswissen-schaftler 
Deutschlands begehrteste 
Arbeitgeber. 
Bei den Studierenden der Ingenieur-wissenschaften 
belegen hinter Audi 
und BMW, Porsche, Volkswagen, 
Siemens, Daimler und Bosch die 
folgenden Positionen. Die Absolven-ten 
wünschen sich laut Trendence vor 
allem attraktive Aufgaben, Chancen 
zur persönlichen Entwicklung, 
Wertschätzung und gute Führung. In 
der Automobilindustrie werden sie 
fündig. 
Umfrage Arbeitgeber-Ranking
Gezielte Jobsuche über 
Jobportal und Jobwall 
Multimediale Möglichkeiten für Ihre Karriereplanung 
Mit einem eigens eingerichteten Jobportal und der innovativen 
multimedialen Jobwall bietet Ihnen job and career at IAA Nutzfahrzeuge 
maßgeschneiderte Unterstützung auf der Suche nach einer neuen beruflichen 
Herausforderung in der Nutzfahrzeugindustrie. 
Die Stellenanzeigen aller 
ausstellenden Unterneh-men 
6 
sowie weiterer 
ausgewählter Arbeitgeber, die sich 
an der Rekrutierungs-Plattform 
beteiligen, finden Sie auch online in 
unserem Jobportal, das direkt auf 
der IAA-Homepage (www.iaa.de) 
eingebundenen ist. 
Damit Sie genügend Zeit haben, Ihre 
Gespräche, Kontakte und die auf der 
job and career at IAA Nutzfahrzeuge 
gesammelten Informationen im 
Anschluss an Ihren Messebesuch 
nachzubereiten, ist das Jobportal 
mit allen Stellenausschreibungen 
noch weitere vier Wochen nach der 
Veranstaltung für Sie freigeschaltet. 
Multimediale Jobwall 
Alle im Jobportal gelisteten 
Stellen sind auch direkt 
auf der Ausstellungsfläche 
in Halle 23 abrufbar. An einer Reihe 
multimedialer Jobwalls, die zentral 
in der Halle platziert sind, können 
Sie über Tablet-PCs mit wenigen 
www.jobs.iaa.de 
Besuchen Sie unser Jobportal und 
verschaffen Sie sich einen Überblick 
über alle von unseren Ausstellern 
ausgeschriebenen Stellen!
7 
Bewerbung jobportal und Jobwall 
Klicks die online ausgeschriebenen Positionen einsehen, 
ausdrucken, per E-Mail versenden oder mittels QR-Code 
direkt auf Ihr Handy laden. So haben Sie auch vor Ort 
kompakt und komfortabel Zugang zu allen im 
IAA-Jobportal gelisteten Angeboten. 
Der direkte Austausch mit den Arbeitgebern, 
die Sie interessieren, kann dann sowohl 
ungezwungen am jeweiligen Stand als auch im 
Lounge-Bereich in Halle 23 stattfinden, wo Sie in Ruhe 
vertiefende Gespräche führen können. So ist gerade 
für Kandidaten, die aus einer bestehenden Anstellung 
heraus eine neue Perspektive suchen, ein Höchstmaß an 
Diskretion geboten.
Den eigenen Wert erkennen 
Trainerin Annette Auch-Schwelk über den Weg zu mehr 
Selbstbewusstsein im Beruf 
8 
Die Trainerin Annette Auch-Schwelk überzeugt als Expertin 
für Selbstbewusstsein. Seit 15 Jahren arbeitet sie erfolgreich 
in der Weiterbildungsbranche und unterstützt Menschen bei 
tiefgreifenden Veränderungen. 
Ihr „Ich bin Ich“-Prinzip, das sie am 29. September, ab 10:55 
Uhr und 15.20 Uhr auf der job and career Bühne vorstellt, 
motiviert Menschen, an sich selbst zu glauben. Wir haben 
uns mit ihr darüber unterhalten, wie dies gelingen kann. 
Frau Auch-Schwelk, warum ist das richtige Selbstbewusstsein aus 
Ihrer Sicht so wichtig? 
Im beruflichen Umfeld ist ein sicheres und souveränes Auftreten 
wichtig. Wenn Sie sich Ihrer selbst bewusst sind, wissen Sie, mit wem 
Sie es zu tun haben – das gibt Sicherheit und Vertrauen. Sie erkennen 
Ihren Wert – dies führt zu Respekt und Wertschätzung. Und Sie 
lernen, mit mehr Durchsetzungskraft für sich selbst einzustehen. 
Dadurch werden Sie gelassener und entspannter. 
Selbstbewusste Menschen sind in der Regel erfolgreicher. Erfolg wie-derum 
fördert das Selbstbewusstsein. Wo sollte man also ansetzen? 
Im Rheinland, wo ich lebe, heißt es „Jeder Jeck ist anders“! Als erstes 
muss also definiert werden: Was bedeutet es eigentlich für mich, 
erfolgreich zu sein? Für die einen heißt das, mehr als 300.000 Euro 
im Jahr zu verdienen, ein eigenes Unternehmen mit mindestens 400 
Mitarbeitern zu haben und teure Autos, ein großes Haus und eine 
Jacht zu besitzen. Und für die anderen bedeutet Erfolg, genügend 
Zeit für die Familie und sich selbst zu haben. 
Jeder möchte Respekt, Anerkennung und Wertschätzung von außen. 
Doch je weniger Sie sich von außen abhängig machen und auf den 
Applaus der anderen warten, umso freier werden sie. 
■■ Beim Vortrag von Annette Auch-Schwelk 
lernen Sie anhand praktischer Übungen, sich im 
Arbeitsalltag mehr zuzutrauen.
9 
In Ihrem Buch beschreiben Sie eine interessante 
Übung, die „Löffel-Liste“. Was verbirgt sich dahinter? 
Ich empfehle Ihnen, schauen Sie sich den Film „Das 
Beste kommt zum Schluss“ mit Jack Nicholson und 
Morgan Freeman an. Mit jeder Menge schwarzem 
Humor wird die Geschichte von zwei sterbenskranken 
Männern erzählt, die noch einmal im Schnelldurchlauf 
all ihre Wünsche erfüllen wollen. Diese Wünsche 
schreiben sie auf ihre „Löffel-Liste“. Löffel steht hierbei 
für das, was ich noch machen möchte, bevor ich den 
Löffel abgebe. 
Es geht aber natürlich nicht darum, dass Sie jetzt 
sofort Ihren Job kündigen oder sich von Ihrer Partnerin 
oder Ihrem Partner trennen. Es geht darum, dass Sie 
sich bewusst machen, dass Ihr Leben irgendwann 
vorbei sein wird und Sie sich daher immer fragen 
sollten, was Sie vorher noch alles erleben möchten. 
Gibt es nicht auch schüchterne und wenig selbstbe-wusste 
Menschen, die einfach aufgrund ihres Fachwis-sens 
im Beruf erfolgreich sind? 
Ja, selbstverständlich gibt es das. Ich glaube, sich ihrer 
selbst bewusste Menschen sind nicht nur Extrovertier-te. 
Viele Menschen verwechseln Selbstbewusstsein 
damit, dass eine Person mit Pauken und Trompeten 
einen Raum betritt, laut ist und große Töne schwingt. 
Doch Unsicherheit drückt sich nicht immer in einer 
Opferhaltung aus oder darin, sich klein zu machen. 
Oft beobachte ich auch etwas, das ich „Checker- 
Mentalität“ nenne, frei nach dem Motto: „Als Gott 
mich schuf, wollte er angeben“. Das hat dann aber für 
mich nichts mit einem gesunden Selbstbewusstsein 
oder mit Selbstwertgefühl zu tun. 
Sind Menschen, die selbstbewusster sind, automatisch 
glücklicher? 
Nein, das glaube ich nicht. Ich glaube, dass sie sich 
ganz einfach ihrer selbst bewusster sind. Und dass sie 
daher besser wissen, was sie brauchen, um glücklich 
zu sein. 
Interview Annette Auch-Schwelk 
Zur Person: 
Annette Auch-Schwelk arbeitet 
seit 2004 selbstständig als Coach 
und Autorin mit Schwerpunkt 
Selbstbewusstsein. 2011 kam ihr Buch 
„Erfolgreich mit Selbstbewusstsein“, 
erschienen im Haufe Verlag, auf den 
Markt. 2013 erhielt sie den Coaching 
Award für das beste Buch. Als 
Referentin ist die Geschäftsführerin 
der Auch-Schwelk GmbH an der 
Hochschule der Medien in Stuttgart 
tätig.
Hallenplan job and career 
A.17 
10 
Service hallenplan job and career 
Finden Sie Ihren neuen Job in Halle 23. 
STAGE Lounge 
Aussteller Datum 
1 
9 
9 
2 
5 
5 
2 
3 
7 
4 
1 
Presse & Koopera-tionspartner 
2 4 
3 5 
9 
7 
A.14 
Medien-partner 
Meet 
the 
author 
Great Place to Work 
>> 25.09 - 02.10 
>> 29.09 - 30.09 
>> 25.09 - 26.09 
>> 25.09 - 26.09 
>> 25.09 - 28.09 
>> 29.09 - 30.09 
>> 29.09 - 02.10 
>> 25.09 - 26.09 
>> 25.09 - 02.10 
>> 25.09 - 26.09 
Jobwall
11 
Bundeswehr 
Kölner Straße 262 
D-51147 Köln 
www.bundeswehr-karriere.de 
Die Bundeswehr ist einer der größten 
Arbeitgeber Deutschlands. Sie bietet eine 
große Zahl abwechslungsreicher und 
interessanter Berufe sowie aussichtsrei-che 
Karrieren. 
> Halle 23 | Stand A.16 + Jobwall 
Daimler AG 
Mercedesstr. 137 
D-70327 Stuttgart 
www.daimler.de 
Die Daimler AG ist eines der erfolgreichs-ten 
Automobilunternehmen der Welt. 
Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz 
Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz 
Vans, Daimler Buses und Daimler 
Financial Services gehört der Fahrzeug-hersteller 
zu den größten Anbietern 
von Premium-Pkw und ist der größte 
weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug- 
Hersteller. 
> Halle 23 | Stand A.14 
IAV 
Carnotstraße 1 
D-10587 Berlin 
www.iav.com 
Unser Engineering bewährt sich in 
Fahrzeugen auf der ganzen Welt. Als 
einer der führenden Entwicklungspartner 
der Automobilindustrie bietet IAV mehr 
als 30 Jahre Erfahrung und ein unüber-troffenes 
Kompetenzspektrum. Mit 
Leidenschaft und der Kompetenz für das 
ganze Fahrzeug realisieren wir Lösungen 
in technischer Perfektion. 
> Halle 23 | Stand A.14 
job40plus 
Jutastraße 7 
D-80636 München 
www.job40plus.de 
job40plus organisiert exklusiv gehaltene 
Rekrutierungsevents, auf denen suchen-de 
Unternehmen auf erfahrene, hoch 
qualifizierte Fach- und Führungskräfte 
treffen. Die Events haben Branchen-schwerpunkte 
und sind so konzipiert, 
dass direkt vor Ort erste Vorstellungsge-spräche 
geführt werden 
> Halle 23 | Stand A.14 
IFA Rotorion- Holding GmbH 
Industriestr. 6 
D-39340 Haldensleben 
www.ifa-rotorion.de 
IFA Rotorion, ein Top 50-Unternehmen 
der deutschen Zulieferindustrie, 
entwickelt und fertigt Komponenten für 
Antriebsstränge in Pkw und Nutzfahrzeu-gen. 
Am Hauptsitz in Haldensleben sowie 
Produktionsstätten in den USA und China 
arbeiten 1.700 Mitarbeiter an Gelenk-wellen 
und Gelenken für Automobilher-steller 
wie Daimler, VW, BMW, Porsche 
und Ferrari. 
> Halle 23 | Stand A.14 
JOST-Werke GmbH 
Siemensstr. 2 
D-63263 Neu-Isenburg 
www.jost-world.com 
JOST ist der weltweit führende Hersteller 
von fahrzeugverbindenden Systemen, 
Modulen und Komponenten für Truck 
& Trailer. Unter der Dachmarke JOST 
gliedert sich das Produktportfolio in vier 
Bereiche: JOST, ROCKINGER, TRIDEC und 
Edbro. Mit Vertriebs- und Fertigungs-stätten 
in 18 Ländern ist JOST der globale 
Partner für die Nutzfahrzeugindustrie. 
> Halle 23 | Stand A.14 
Service Ausstellerkatalog
MAHLE GmbH 
Pragstr. 26-46 
D-70376 Stuttgart 
www.mahle.com 
MAHLE ist der weltweit führende 
Hersteller von Komponenten und 
Systemen für den Verbrennungsmotor 
und dessen Peripherie sowie zur Fahr-zeugklimatisierung 
12 
und Motorkühlung. 
Rund 64.000 Mitarbeiter werden 2014 an 
über 140 Produktionsstandorten sowie in 
zehn großen Forschungs- und Entwick-lungszentren 
einen Umsatz von rund 10 
Milliarden Euro erwirtschaften. 
> Halle 23 | Jobwall 
MASTERhora by Silberrücken 
GmbH 
Westendstraße 50 
D-60325 Frankfurt am Main 
www.masterhora.de 
MASTERhora ist ein Business-Netzwerk 
für erfahrene Experten und Unterneh-men. 
Ein Instrument, um der demo-grafischen 
Lücke im Arbeitsmarkt zu 
begegnen! Im Vordergrund stehen 
ARBEITEN–VERNETZEN–LERNEN. 
Experten zeigen ihre Kompetenzen, 
Unternehmen offerieren Projekte auf Zeit 
und sichern Wissen nachhaltig. 
> Halle 23 | Stand A.14 
P3 group 
Am Kraftversorgungsturm 3 
D-52070 Aachen 
karriere.p3-group.com 
Die P3 group steht für internationale 
Beratung und hochspezialisierte 
Ingenieurdienstleistungen in den 
Branchen Automobil, Energie, Luftfahrt 
und Telekommunikation. Strategien, 
Konzepte und Prozesse verbinden wir 
mit pragmatischer Umsetzung. Bis zum 
Erfolg. 
> Halle 23 | Stand A.14 
OTTO FUCHS KG 
Derschlager Straße 26 
D-58540 Meinerzhagen 
www.otto-fuchs.com 
Flüge ins All, weltweiter Transport von 
Menschen und Gütern, Hochtechnologie 
im Maschinenbau, die Prägung großer 
Städte durch moderne Architektur - 
überall dort ist OTTO FUCHS mit Ideen, 
Produkten und Lösungen vertreten. Als 
international agierendes Unternehmen 
bieten wir mehr als 9.000 Mitarbeitern 
einen Arbeitsplatz mit Zukunftsperspek-tive. 
> Halle 23 | Stand A.14 
Volkswagen Nutzfahrzeuge - 
Handelspartner 
Postfach 210580 
Brieffach 2967 
D-30405 Hannover 
www.vw-nutzfahrzeugverkäufer.de 
Als Marktführer im Segment der leichten 
Nutzfahrzeuge sucht Volkswagen 
kompetente Verkäufer/innen für seine 
deutschen Handelspartner. Lernen Sie 
den spannenden Beruf des Nutzfahrzeug-verkäufers 
kennen. Informieren Sie sich 
über Ihre Karriere im Autohaus, auf dem 
Stand von Volkswagen Nutzfahrzeuge in 
Halle 12. 
> Halle 23 | Jobwall 
MANN+HUMMEL GmbH 
Grönerstraße 45 
D-71636 Ludwigsburg 
www.mann-hummel.com 
MANN+HUMMEL ist ein weltweit 
führender Experte für Filtrationslösungen 
und Entwicklungspartner und Serienliefe-rant 
der internationalen Automobil- und 
Maschinenbauindustrie. 2013 erwirt-schafteten 
weltweit 15.231 Mitarbeiter 
an rund 60 Standorten einen Umsatz von 
rund 2,68 Milliarden Euro. 
> Halle 23 | Stand A.14
13 
Service Ausstellerkatalog 
Zielpuls GmbH 
Domagkstraße 14 
D-80807 München 
www.zielpuls.com 
Bei Zielpuls konzentrieren wir uns auf 
ein ganz bestimmtes Aufgabenfeld: die 
technologieorientierte Unternehmens-beratung. 
Dabei decken wir ein breites 
Leistungsspektrum ab. Wir erstellen 
technische Konzepte und Strategien, 
führen Entwicklungsprojekte durch und 
etablieren neue, effiziente Prozesse. 
> Halle 23 | Stand A.14 
WABCO 
Am Lindener Hafen 21 
D-30453 Hannover 
www.wabco-auto.com 
WABCO ist einer der weltweit führenden 
Anbieter von Technologien zur Verbes-serung 
der Sicherheit und Effizienz von 
Nutzfahrzeugen. WABCO liefert Brems-, 
Stabilitäts-, und automatische Antriebs-systeme 
an führende Lkw-, Anhänger-und 
Bushersteller weltweit. Mit einem 
Umsatz von 2,7 Millarden Dollar im Jahr 
2013, hat WABCO seinen Hauptsitz in 
Brüssel, Belgien. 
> Halle 23 | Stand A.14 
Kooperationspartner
Vortrags- und 
Workshop-PrograMM 
Kommen Sie zur job and career STAGE in Halle 23 
Donnerstag, 
25.09.2014 
Mit Power zum Erfolg – Wie 
Sie Ihre Potenziale erkennen, 
entfalten und im Job zielori-entiert 
nutzen 
Do, 25.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr 
Referentin: Brigitte Herrmann, 
präsentiert von Speakers Excellence 
14 
Warum sind 
manche Menschen 
auf der Erfolgsau-tobahn, 
während 
andere auf dem 
Randstreifen 
bleiben? Potenzial-intelligenz 
ist der Schlüsselfaktor für 
beruflichen Erfolg und persönliches 
Wachstum. Brigitte Herrmann gibt 
in diesem Vortrag praktische Tipps 
und skizziert Beispiele, wie Sie Ihren 
Stärken und Potenzialen auf die Spur 
kommen und diese als Katalysator im 
Job einsetzen können. 
Was sind Sie wert? Berufsein-stieg, 
Entgelt, Arbeitsvertrag 
Do, 25.09.2014, 11:25 - 11:45 Uhr 
Referentin: Garnet Alps, Bezirkssekretä-rin, 
IG Metall Bezirk Niedersachsen und 
Sachsen-Anhalt 
Die Besucher erhalten detaillierte 
Informationen über Einstiegsge-hälter 
für Ingenieure, Informatiker, 
Naturwissenschaftler, BWLer und 
VWLer aus den Bereichen Automobil, 
Elektro, IT, Maschinenbau, Stahl 
und Telekommunikation sowie 
Informationen über die wichtigsten 
Inhalte und Regelungen, die ein 
Arbeitsvertrag haben sollte. 
Podiumsdiskussion: 
Recruitmentoffensiven und 
familiengerechte 
Entwicklungsprogramme 
Do, 25.09.2014, 
11:55 - 12:15 Uhr und 14:20 - 14:40 Uhr 
Moderatorin: Elisabeth Klock, Verlag 
Elisabeth Klock 
Arbeitsmarktfragen stehen im 
Fokus der Gesprächsrunde mit 
Elisabeth Klock, VEK 
Verlag Mainz. Die 
Verlegerin spricht 
mit Personalver-antwortlichen 
der 
Firmen Continental 
AG, KSPG AG 
sowie Vertretern der DIS AG und 
der ANSCHÜTZ Management- und 
Personalberatung über den 
Paradigmenwechsel in der Personal-entwicklung 
und -politik. Fokussiert 
werden unter anderem Themen wie 
Diversity, Mitarbeiterbindung und 
-beteiligung, Recruitmentoffensiven 
und familien- bzw. biografiegerechte 
Entwicklungsprogramme. 
IFA Rotorion – Ideas for 
Automotive: Inhabergeführ-tes 
Familienunternehmen 
und größter Automobilzulie-ferer 
Sachsen-Anhalts 
Do, 25.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr 
Referent: Georg Vieser, Bereichsleiter 
Personalwesen, IFA Rotorion- Holding 
GmbH 
IFA Rotorion zählt zu den führenden 
Gelenkwellen-Herstellern und ist
15 
der größte Automobilzulieferer in 
Sachsen-Anhalt. Die bedeutenden 
europäischen OEMs profitieren von 
unseren kompetenten Antriebs- 
Lösungen. Als Familienunternehmen 
stehen wir für flache Hierarchien, 
verantwortungsvolles Handeln, 
Kontinuität und Zuverlässigkeit. Bei 
uns stehen die Mitarbeiter und ihre 
individuelle Weiterentwicklung im 
Mittelpunkt. Sie sind das höchste Gut 
und zeichnen IFA Rotorion aus. 
Talk Limbic – Wie das 
Unbewusste für uns verkauft! 
Do, 25.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr 
Referent: Ralph Hauck, Geschäftsführen-der 
Gesellschafter, Aramis GmbH 
Sicher kennen Sie 
die Situation aus 
eigener Erfahrung: 
Sie tragen sich mit 
der Absicht, ein 
Produkt zu kaufen, 
machen sich auf 
den Weg, finden genau das Passende 
und sogar der Preis scheint in 
Ordnung zu sein. Aber irgendwie 
können Sie sich nicht entscheiden. Sie 
haben kein gutes Gefühl dabei, jetzt 
die Entscheidung zu treffen, obwohl 
Sie eine klare Kaufabsicht haben. 
Welche Rolle spielt das Gefühl bei 
der Kaufentscheidung, und wie kann 
ich als Verkäufer diese Entscheidung 
positiv beeinflussen? 
Daimler Buses – mehr Bus 
geht nicht 
Do, 25.09.2014, 13:50 - 14:10 Uhr 
Referent: Alexander Poeschl, Head of 
Strategy Daimler Buses, Daimler AG 
Daimler Buses bietet als weltweiter 
Bushersteller ein in der Branche 
unvergleichlich breites Angebots-spektrum 
von Stadt-, Überland- und 
Reisebussen über Minibusse und 
Fahrgestelle bis zu integrierten 
Verkehrsdienstleistungen. Erfahren 
Sie mehr über die Vielfalt des 
internationalen Busgeschäfts und die 
globalen Megatrends, die die Zukunft 
der Mobilität prägen werden: Mehr 
Bus geht nicht! 
Die Bundeswehr – auch ohne 
Uniform eine hervorragende 
Option! 
Do, 25.09.2014, 14:50 - 15:10 Uhr 
Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, 
Karriereberater, Bundeswehr 
Die Bundeswehr bietet 
verschiedenste Berufs- und Ausbil-dungsmöglichkeiten 
im mittleren, 
gehobenen und höheren technischen 
als auch im nicht-technischen 
Verwaltungsdienst an. Dabei ist die 
Bundeswehr kein Arbeitgeber wie 
jeder andere, sondern bietet ganz 
eigene Herausforderungen und 
Chancen für flexible und engagierte 
Bewerber. Informieren Sie sich über 
die Einstellungsvoraussetzungen als 
ziviler Arbeitnehmer oder Beamter 
sowie über die Möglichkeiten eines 
Studiums bei der Bundeswehr. 
HR Strategie – entwickeln, 
begleiten, leben! 
Do, 25.09.2014, 15:20 - 16:05 Uhr 
Referent: Daniel Hasenfratz, präsentiert 
von Speakers Excellence 
Im Vortrag von 
Daniel Hasenfratz 
geht es darum, wie 
Sie eine tragfähige 
HR-Strategie 
entwickeln, die 
von allen Ebenen 
getragen wird, wie Sie Ihre Mitarbei-ter 
hierarchieübergreifend begleiten 
und die Umsetzung der Strategie 
sicherstellen und wie Sie mit einer 
gelebten HR Kultur ein Umfeld für 
Spitzenleistung kreieren. 
Freitag, 
26.09.2014 
Recruiting 3.0 – die besten 
Köpfe gewinnen 
Fr, 26.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr 
Referent: Andreas Buhr, präsentiert von 
Speakers Excellence 
Recruiting 3.0 ist die Antwort, wenn 
es heutzutage im Vertrieb darum 
geht, die richtigen Mitarbeiter zu 
finden: Die Suche muss online und 
offline erfolgen – auf Jobportalen, 
Service Vortrags- und Workshop-Programm
16 
in den Social 
Media und auch 
auf dem üblichen 
persönlichen Weg. 
Wie aber gelingt es, 
potenzielle Kandi-daten 
erfolgreich 
anzusprechen? Und wie können sie 
nachher im Unternehmen gehalten 
werden? Antworten gibt der Experte 
für Führung im Vertrieb Andreas 
Buhr. 
Was sind Sie wert? Berufsein-stieg, 
Entgelt, Arbeitsvertrag 
Fr, 26.09.2014, 11:25 - 11:45 Uhr 
Referentin: Garnet Alps, Bezirkssekretä-rin, 
IG Metall Bezirk Niedersachsen und 
Sachsen-Anhalt 
Die Besucher erhalten detaillierte 
Informationen über Einstiegsge-hälter 
für Ingenieure, Informatiker, 
Naturwissenschaftler, BWLer und 
VWLer aus den Bereichen Automobil, 
Elektro, IT, Maschinenbau, Stahl 
und Telekommunikation sowie 
Informationen über die wichtigsten 
Inhalte und Regelungen, die ein 
Arbeitsvertrag haben sollte. 
Dein Einstieg bei der P3 
group 
Fr, 26.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr 
Referent: Daniel Wulf, Head of HR, P3 
group 
Was macht die P3 group? Was macht 
ein Berater und wie werde ich Berater 
bei der P3 group? Diese und weitere 
Fragen werden innerhalb des Vor-trags 
behandelt. Im Anschluss gibt 
es die Möglichkeit, Fragen zu stellen 
und mit uns in Kontakt zu treten. Wir 
freuen uns! 
Die Bundeswehr – auch ohne 
Uniform eine hervorragende 
Option! 
Fr, 26.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr 
Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, 
Karriereberater, Bundeswehr 
Das Karriereberatungsbüro der Bun-deswehr 
Hannover ist für Sie die zen-trale 
Ansprechstelle in allen Belangen 
rund um Einstellungsmöglichkeiten 
und -voraussetzungen im Bereich 
Hannover, Nienburg, Schaumburg 
und Hameln. Bei Interesse an einer 
zivilen oder militärischen Karriere 
bei der Bundeswehr beraten wir 
Sie gerne in einem persönlichen 
und unverbindlichen Gespräch. Wir 
würden uns sehr freuen Sie zu einem 
Termin bei uns begrüßen zu dürfen. 
NIMM‘S LEICHT! – Wie wir 
endlich aufhören, uns selbst 
im Weg zu stehen 
Fr, 26.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr 
Referent: Mathias Fischedick, 
Business Coach 
Sind Ihre Mitarbei-ter 
und Sie selbst 
zufrieden mit 
allen Bereichen 
Ihrer Arbeit? In der 
heutigen Zeit haben 
wir alle Möglich-keiten 
und doch schaffen wir es oft 
nicht, unsere persönlichen Ziele zu 
erreichen. Wir fühlen uns hilflos und 
glauben, keine Wahl zu haben. Dieser 
Vortrag gibt auf unterhaltsame Wei-se 
maßgebende Impulse, die Ihnen 
helfen Ihre unbewussten Blockaden 
aufzulösen, Veränderungen im Beruf 
und Privatleben zu meistern und 
ein selbstbestimmtes, erfolgreiches 
Leben zu führen. 
Elektronikabsicherung der 
neuen Fahrzeuggeneration 
Fr, 26.09.2014, 13:50 - 14:10 Uhr 
Referent: Manfred Klump, Leiter LKW 
Mechatronik Validierung & Integration, 
Daimler AG 
Die Elektrik-/Elektronik-Systeme 
eines modernen Lkw unterscheiden 
sich in ihrer Komplexität nicht
Berufliche Zukunft. Bundeswehr. 
Entdecken Sie die Bundeswehr auf der IAA - Halle 23 Stand A16. 
17 
Service Vortrags- und Workshop-Programm 
Sie verfügen über hohe Fachkompetenz, übernehmen gerne Verantwortung und 
sind teamfähig? Sie sind qualitätsbewusst und können wirtschaftlich denken 
und handeln? Sie suchen berufliche Sicherheit im öffentlichen Dienst, wollen den 
Auslandsbezug Ihrer Tätigkeit jedoch nicht missen? Dann bewerben Sie sich bei uns 
für verschiedene Verwendungen im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der 
Verteidigung. Egal ob in einer zivilen oder militärischen Laufbahn bei 
der Bundeswehr: 
Es erwarten Sie zukunftsweisende, herausfordernde und 
abwechslungsreiche Aufgaben. 
Sind Sie interessiert? 
Ausführliche Informationen unter 
bundeswehr-karriere.de 
0 800 / 9 80 08 80 (bundesweit kostenfrei)
von denen eines luxuriösen Pkw. 
Aufgrund unterschiedlicher 
Kundenbedürfnisse und Fahrzeugei-genschaften 
18 
werden aber teilweise 
ganz andere Funktionen dargestellt. 
Im Vortrag stellen wir zunächst 
die E/E-Highlights des aktuellen 
Mercedes-Benz Actros aus Kunden-sicht 
vor. Im Hauptteil beleuchten 
wir dann die Erfolgsfaktoren zur 
erfolgreichen E/E-Integration eines 
solch komplexen Fahrzeugs. 
Sie verwirklichen! JOST 
verbindet. 
Fr, 26.09.2014, 14:20 - 14:40 Uhr 
Referenten: Markus John, Director 
Human Resources und Felix Rettinger, 
HR Manager Deutschland, JOST-Werke 
GmbH 
JOST besetzt eine weltweit führende 
Position bei der Fertigung von 
Systemen, Modulen und Komponen-ten 
für Nutzfahrzeuge. Das Unter-nehmen 
erfährt für seine innovativen 
Produkte und globale Präsenz hohes 
Ansehen bei Lieferanten, Kunden 
und Mitarbeitern weltweit. Werden 
auch Sie eine wichtige Säule 
unseres international agierenden 
Konzerns und lassen sich von unseren 
vielfältigen Benefits, erstklassigen 
Karriereperspektiven und der 
Sicherheit eines marktführenden 
Traditionsunternehmens inspirieren. 
IFA Rotorion – Ideas for Au-tomotive: 
Inhabergeführtes 
Familienunternehmen und 
größter Automobilzulieferer 
Sachsen-Anhalts 
Fr, 26.09.2014, 14:50 - 15:10 Uhr 
Referent: Georg Vieser, Bereichsleiter 
Personalwesen, IFA Rotorion- Holding 
GmbH 
IFA Rotorion zählt zu den führenden 
Gelenkwellen-Herstellern und ist 
der größte Automobilzulieferer in 
Sachsen-Anhalt. Die bedeutenden 
europäischen OEMs profitieren von 
unseren kompetenten Antriebs- 
Lösungen. Als Familienunternehmen 
stehen wir für flache Hierarchien, 
verantwortungsvolles Handeln, 
Kontinuität und Zuverlässigkeit. Bei 
uns stehen die Mitarbeiter und ihre 
individuelle Weiterentwicklung im 
Mittelpunkt. Sie sind das höchste Gut 
und zeichnen IFA Rotorion aus. 
Weg an die Spitze – der 
Sprung vom Mitarbeiter zur 
Führungskraft 
Fr, 26.09.2014, 15:20 - 16:05 Uhr 
Referent: Henryk Lüderitz, Trainer für 
junge Talente 
Sie wollen Karriere 
machen und suchen 
nach einem Weg an 
die Spitze? Egal, ob 
im Unternehmen 
oder als Gründer ei-nes 
Start-up – es gilt, Menschen von 
sich und einer Idee zu überzeugen. 
Samstag, 
27.09.2014 
Plan B – Offen werden für 
bessere Wege zum Ziel! 
Sa, 27.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr 
Referent: Armin Ruser, präsentiert von 
Speakers Excellence 
Was im Leben 
läuft eigentlich so, 
wie man es sich 
vorstellt? Zwar 
gehören Pläne zu 
unserem Alltag: 
der Trainingsplan 
im Sport, der Stundenplan in der 
Schule, der Businessplan im Unter-nehmen 
etc. Aber wie gut funktionie-ren 
diese Pläne wirklich? 
Daimler Buses - Mehr Bus 
geht nicht. 
Sa, 27.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr 
Referent: Axel Stokinger, Geschäftsleiter 
Vertriebsorganisation Deutschland, 
Daimler AG 
Daimler Buses bietet als weltweiter 
Bushersteller ein in der Branche 
unvergleichlich breites Angebots-spektrum 
von Stadt-, Überland- und 
Reisebussen über Minibusse und 
Fahrgestelle bis zu integrierten 
Verkehrsdienstleistungen. Erfahren 
Sie mehr über die Vielfalt des 
internationalen Busgeschäfts und die
19 
Service Vortrags- und Workshop-Programm 
globalen Megatrends, die die Zukunft 
der Mobilität prägen werden: Mehr 
Bus geht nicht! 
Die Bundeswehr – auch ohne 
Uniform eine hervorragende 
Option! 
Sa, 27.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr 
Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, 
Karriereberater, Bundeswehr 
Die Bundeswehr bietet verschie-denste 
Berufs- und Ausbildungs-möglichkeiten 
im mittleren, 
gehobenen und höheren technischen 
als auch im nicht-technischen 
Verwaltungsdienst an. Dabei ist die 
Bundeswehr kein Arbeitgeber wie 
jeder andere, sondern bietet ganz 
eigene Herausforderungen und 
Chancen für flexible und engagierte 
Bewerber. Informieren Sie sich über 
die Einstellungsvoraussetzungen als 
ziviler Arbeitnehmer oder Beamter 
sowie über die Möglichkeiten eines 
Studiums bei der Bundeswehr. 
Weg an die Spitze – der 
Sprung vom Mitarbeiter zur 
Führungskraft 
Sa, 27.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr 
Referent: Henryk Lüderitz, Trainer für 
junge Talente 
Sie wollen Karriere machen und 
suchen nach einem Weg an die 
Spitze? Egal, ob im 
Unternehmen oder 
als Gründer eines 
Start-up – es gilt, 
Menschen von sich 
und einer Idee zu 
überzeugen. 
Sie verwirklichen! JOST 
verbindet. 
Sa, 27.09.2014, 14:20 - 14:40 Uhr 
Referenten: Markus John, Director 
Human Resources und Felix Rettinger, 
HR Manager Deutschland, JOST-Werke 
GmbH 
JOST besetzt eine weltweit führende 
Position bei der Fertigung von 
Systemen, Modulen und Komponen-ten 
für Nutzfahrzeuge. Das Unter-nehmen 
erfährt für seine innovativen 
Produkte und globale Präsenz hohes 
Ansehen bei Lieferanten, Kunden und 
Mitarbeitern weltweit. Werden auch 
Sie eine wichtige Säule unseres inter-national 
agierenden Konzerns und 
lassen sich von unseren vielfältigen 
Benefits, erstklassigen Karriereper-spektiven 
und der Sicherheit eines 
marktführenden Traditionsunterneh-mens 
inspirieren. 
Gesundes Führen – verstehen 
und verstanden werden 
Sa, 27.09.2014, 15:20 - 16:05 Uhr 
Referentin: Angela Dietz, präsentiert von 
Speakers Excellence 
Wenn Mitarbeiter (innerlich) gehen, 
kündigen sie selten 
der Firma, sondern 
meistens der direk-ten 
Führungskraft. 
GESUNDES FÜHREN 
- Eine Haltung und 
Sprache, die von 
allen Beteiligten Selbstverantwor-tung, 
Aufrichtigkeit und Einfühlung 
einfordert und es möglich macht, 
klar anzusprechen, was ist, ohne zu 
verletzen. Professionelle Kommunika-tion 
– das Instrument für erfolgreiche 
Führung auf Augenhöhe. 
Sonntag, 
28.09.2014 
Employee Engagement: Der 
WOW-Faktor für 
nachhaltigen 
Unternehmenserfolg! 
So, 28.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr 
Referent: Gianni Liscia, präsentiert von 
Speakers Excellence 
Sie brauchen 
Mitarbeiter, die 
Erfolg für sich und 
ihr Unternehmen 
anstreben und be-reit 
sind, sich dafür 
zu engagieren. 
Wie aber verwandeln Sie das Allein-stellungsmerkmal 
Mitarbeiter in 
engagierte Leistungsträger? Müssen 
wir unterscheiden zwischen Gen Y, 
55-Plus und kulturellen Besonderhei-ten, 
um nur einige zu nennen? Oder 
reicht die Gießkanne?
Social Media kostenfrei für 
Bewerbungen nutzen und 
den Traumjob im Mittelstand 
finden 
So, 28.09.2014, 11:20 - 11:50 Uhr 
Referent: Mario Bauer, Gründer & 
Geschäftsführer, ALPHAJUMP GmbH 
20 
Mario Bauer zeigt 
Ihnen, wie Sie 
Social Media und 
eine professionelle 
Darstellung im 
Internet für Ihre 
Online-Bewerbung 
professionell nutzen. Viele Persona-lentscheider 
suchen Ihre Bewerber 
zunehmend im Web, bevor Sie diese 
zu einem Vorstellungsgespräch ein-laden. 
Nach diesem Vortrag werden 
Sie in der Lage sein, Ihre Online- 
Bewerbung einfacher, schneller und 
zielführender zu gestalten. 
Einstiegs- und Karriere-möglichkeiten 
bei Daimler 
So, 28.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr 
Referentin: Sabine Pieper, Employer 
Relationship Management, Daimler AG 
Wir gehen neue Wege. Mit Ihnen. 
Wie das aussehen kann, erfahren Sie 
hier. Wir stellen Ihnen die Einstiegs-möglichkeiten 
bei Daimler vor – vom 
Praktikum bis hin zum Direkteinstieg. 
Lassen Sie uns über Ihre Zukunft 
reden. 
Die Bundeswehr – auch ohne 
Uniform eine hervorragende 
Option! 
So, 28.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr 
Referent: Axel Scheidt, Karriereberater, 
Bundeswehr 
Das Karriereberatungsbüro der Bun-deswehr 
Hannover ist für Sie die zen-trale 
Ansprechstelle in allen Belangen 
rund um Einstellungsmöglichkeiten 
und -voraussetzungen im Bereich 
Hannover, Nienburg, Schaumburg 
und Hameln. Bei Interesse an einer 
zivilen oder militärischen Karriere 
bei der Bundeswehr beraten wir 
Sie gerne in einem persönlichen 
und unverbindlichen Gespräch. Wir 
würden uns sehr freuen Sie zu einem 
Termin bei uns begrüßen zu dürfen. 
Mit einer markanten 
Bewerbung die Tür zum 
Traumjob aufstoßen 
So, 28.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr 
Referenten: Carmen Abraham, Managing 
Director und Norbert Abraham, Partner, 
talentwaerts 
Erfolg auf dem Job- 
Marktplatz folgt 
eigenen Gesetzen! 
Weder fachliche 
Kompetenz noch 
Gerechtigkeit oder 
Zufall entscheiden 
über die Einladung zum Gespräch. Es 
ist das Zusammenspiel vieler Krite-rien, 
bei denen am wenigsten der 
persönliche Ent-wicklungswunsch 
zählt. Erfahren 
Sie mehr über 
den klassischen 
Drei-Schritt im 
Bewerbungsprozess 
von einem Headhunter und Karriere- 
Coach. 
Ihr guter Ton – So kommuni-zieren 
Sie praktisch und nicht 
theoretisch! 
So, 28.09.2014, 14:20 - 15:05 Uhr 
Referent: Manuel Stöbel, Inhaber 
www.ihrguterton.de 
Über Kommunikati-on 
wird viel theore-tisch 
gesagt. Doch 
wer weiß wirklich, 
wie Kommunizieren 
praktisch geht? Was 
Sie auch ohne große 
Theorie ganz praktisch tun können 
und wie Sie sich dabei den Alltag 
enorm erleichtern, zeigen Ihnen 
die drei Werkzeuge der praktischen 
Kommunikation. Die Zukunft gehört 
denen, die es nicht nur wissen, 
sondern vor allem praktisch umset-zen 
– das ist echtes „Simplify“! 
Corporate Happiness und 
neue Führungskulturen – 
Innovation geht auch im HR 
So, 28.09.2014, 15:20 - 16:05 Uhr 
Referent: Axel Liebetrau, präsentiert von 
Speakers Excellence
21 
Service Vortrags- und Workshop-Programm 
Axel Liebetrau zeigt 
in seinem Vortrag: 
. wie ein Inno-vationsexperte 
über Personal 
und Führung von 
morgen denkt! 
. warum Wissen und Kreativität die 
Schlüssel für Erfolg sind! 
. wie Mitarbeiter und Manager von 
Morgen neue Wege gehen und 
einfach mehr liefern! 
Montag, 
29.09.2014 
Gelassenheit gewinnt! Mit 
Mentaler Stärke mehr 
erreichen 
Mo, 29.09.2014, 
10:30 - 10:50 Uhr und 12:55 - 13:40 Uhr 
Referent: Christian Bremer, 
Gelassenheitstrainer 
Jeder hat manchmal 
Stress. Denn ein 
Leben ohne Stress 
gibt es nicht. Also 
geht es darum, mit 
Stress konstruktiv 
umzugehen und ihn 
für sich zu nutzen. Konkrete Mög-lichkeiten 
erfahren Sie im Vortrag 
vom Experten für aktive Gelassenheit 
Christian Bremer. 
Erfolgreich und gelassen mit 
Selbstbewusstsein: Das »Ich 
bin Ich«-Prinzip 
Mo, 29.09.2014, 
10:55 - 11:15 Uhr und 15:20 - 16:05 Uhr 
Referentin: Annette Auch-Schwelk, 
Geschäftsführerin Auch-Schwelk GmbH, 
Eine Person betritt 
den Raum und Sie 
sind fasziniert. 
Ihr sicheres und 
gelassenes Auf-treten 
begeistert 
Sie! Das können 
Sie auch! Erfahren Sie, wie Sie in 
kritischen Momenten einen kühlen 
Kopf bewahren, nervenaufreibende 
Meetings gekonnt meistern und 
Angriffe gelassen abwehren. 
MASTERhora – von der Gene-ration 
Erfahrung profitieren 
Mo, 29.09.2014, 11:25 - 11:45 Uhr 
Referentin: Marion Kopmann, 
Geschäftsführerin, MASTERhora by 
Silberrücken GmbH 
Warum ein Businessnetzwerk für 
Senior Experten und Unternehmen 
die Antwort auf die Fachkräftesiche-rung 
ist. Den Verlust von wertvollem 
Wissen und Erfahrung kann sich kein 
Unternehmen länger leisten. Doch 
wie wird spezifisches Wissen, das 
an erfahrene Mitarbeiter gekoppelt 
ist, im Unternehmen gesichert? Wie 
können ressourcenintensive Projekte 
schnell und flexibel besetzt werden? 
MAHLE – Einsteigen. 
Anschnallen. Loslegen. 
Mo, 29.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr 
Referent: Sebastian Ewert, Head of 
Projects, Corporate Advanced 
Engineering, MAHLE International GmbH 
MAHLE ist der weltweit führende 
Hersteller von Komponenten und 
Systemen für den Verbrennungs-motor 
und dessen Peripherie 
sowie zur Fahrzeugklimatisierung 
und Motorkühlung. Rund 64.000 
Mitarbeiter werden 2014 an über 140 
Produktionsstandorten sowie in zehn 
großen Forschungs- und Entwick-lungszentren 
voraussichtlich einen 
Umsatz von rund zehn Milliarden 
Euro erwirtschaften. 
Die Bundeswehr – auch ohne 
Uniform eine hervorragende 
Option! 
Mo, 29.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr 
Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, 
Karriereberater, Bundeswehr 
Die Bundeswehr bietet verschie-denste 
Berufs- und Ausbildungs-möglichkeiten 
im mittleren, 
gehobenen und höheren technischen 
als auch im nicht-technischen 
Verwaltungsdienst an. Dabei ist die 
Bundeswehr kein Arbeitgeber wie 
jeder Andere, sondern bietet ganz
eigene Herausforderungen und 
Chancen für flexible und engagierte 
Bewerber. Informieren Sie sich über 
die Einstellungsvoraussetzungen als 
ziviler Arbeitnehmer oder Beamter, 
sowie über die Möglichkeiten eines 
Studiums bei der Bundeswehr. 
Einstiegs- und Karrieremög-lichkeiten 
22 
bei Daimler 
Mo, 29.09.2014, 14:20 - 14:40 Uhr 
Referent: Dietmar Eppel, Key Account 
CAReer, Daimler AG 
Wir gehen neue Wege. Mit Ihnen. 
Wie das aussehen kann, erfahren Sie 
hier. Wir stellen Ihnen die Einstiegs-möglichkeiten 
bei Daimler vor – vom 
Praktikum bis hin zum Direkteinstieg. 
Lassen Sie uns über Ihre Zukunft 
reden. 
Dienstag, 
30.09.2014 
Personal Branding: Der 
Online-Knigge für Ihren 
Erfolg 
Di, 30.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr 
Referent: Rainer Wälde, präsentiert von 
Speakers Excellence 
Wollen Sie sich als glaubwürdige 
Personen-Marke positionieren? Rainer 
Wälde zeigt Ihnen, wie Sie Ihre eige-nen 
Stärken erkennen und ausbauen. 
Damit gewinnen Sie 
natürliche Autorität 
und werden mit Ih-rer 
Persönlichkeit zu 
einer starken Marke. 
„Deutschlands 
Knigge-Experte Nr. 
1“ stellt die aktuellen Social Media 
Guidelines vor, die er für den Deut-schen 
Knigge-Rat entwickelt hat. 
Produktionsplanung 
Mercedes-Benz 
Di, 30.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr 
Referent: Dr. Oliver Geißel, Projektgrup-penleiter 
Aggregate, Daimler AG 
Die Produktionsplanung bei Mercedes- 
Benz: Erhalten Sie einen Einblick in eines 
der vielseitigsten Jobprofile. 
Die Bundeswehr - auch ohne 
Uniform eine hervorragende 
Option! 
Di, 30.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr 
Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, 
Karriereberater, Bundeswehr 
Das Karriereberatungsbüro der 
Bundeswehr Hannover ist für Sie 
die zentrale Ansprechstelle in allen 
Belangen rund um Einstellungsmög-lichkeiten 
und -voraussetzungen im 
Bereich Hannover, Nienburg, Schaum-burg 
und Hameln. Bei Interesse 
an einer zivilen oder militärischen 
Karriere bei der Bundeswehr beraten 
wir Sie gerne in einem persönlichen 
und unverbindlichen Gespräch. Wir 
würden uns sehr freuen Sie zu einem 
Termin bei uns begrüßen zu dürfen. 
Wer, wenn nicht ich? Moti-viert 
und begeistert Höchst-leistungen 
erzielen 
Di, 30.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr 
Referent: Frank W. Schmidt, präsentiert 
von Speakers Excellence 
Frank W. Schmidt 
zeigt Ihnen, wie 
Sie mit der rich-tigen 
Einstellung 
dauerhaften 
Erfolg erzielen 
können. Erlangen 
Sie mehr Energie und Motivation, um 
schwungvoller Kunden zu gewinnen. 
Und erfahren Sie, wie Sie durch 
typengerechte Kommunikation 
Motivation erzeugen. 
MINT Zukunft schaffen – 
Chancen für alle! 
Di, 30.09.2014, 13:50 - 14:35 Uhr 
Referentin: Andrea Kunwald, Leiterin 
Öffentlichkeitsarbeit „MINT Zukunft 
schaffen“ in Kooperation mit audimax 
MEDIEN 
MINT bedeutet eine 
bessere Zukunft – 
ohne MINT ist keine 
Welt zu machen. 
Der Vortrag zeigt, 
dass Deutschland 
auf MINT basiert.
23 
Er beleuchtet die aktuellsten Zahlen 
zum Thema Fachkräftemangel, 
die Inklusion aller Talentquellen, 
die „Produktqualität“ der Hoch-schulen, 
die Entwicklung bei den 
Studienanfängern, wie die Initiative 
„MINT Zukunft schaffen“ über die 
Botschafterinitiative gegensteuert 
und die Chancen zum Bildungsauf-stieg, 
die MINT bietet. 
Arbeitgeberattraktivität als 
Erfolgsfaktor im Kampf um 
die besten Fachkräfte – 
Praxisbeispiele des Great 
Place to Work® Siegerunter-nehmens 
Telemotive 
Di, 30.09.2014, 14:50 - 16:20 Uhr 
Referenten: Andreas Schubert, 
Geschäftsführer, Great Place to Work® 
Deutschland und Peter Kersten, 
Vorstandsvorsitzender, Telemotive AG 
Eine hohe und 
glaubhaft gelebte 
Arbeitgeberattrak-tivität 
ist zentraler 
Erfolgsfaktor für 
Unternehmen. 
Great Place to 
Work® ermittelt 
Unternehmen 
aller Größen, die 
erfolgreich bei 
der Entwicklung 
einer attraktiven 
Arbeitgebermarke 
sind. Mit Andreas Schubert, Ge-schäftsführer 
von GPTW® und Peter 
Kersten, Vorstandsvorsitzender 
der Telemotive AG, eines mehrfach 
ausgezeichneten Unternehmens 
im GPTW Wettbewerb®, erläutern 
zwei Experten, wie Unternehmen 
ihre Arbeitgeberattraktivität gezielt 
entwickeln. 
Mittwoch, 
01.10.2014 
job40plus – von der 
Generation Erfahrung 
profitieren 
Mi, 01.10.2014, 11:25 - 11:45 Uhr 
Referent: Sabine Hildebrandt-Woeckel, 
Mitinhaberin, job40plus 
Warum ein Rekrutierungsevent 
speziell für Professionals Vorteile für 
Kandidaten und Unternehmen bringt. 
Die Bundeswehr – auch ohne 
Uniform eine hervorragende 
Option! 
Mi, 01.10.2014, 12:25 - 12:45 Uhr 
Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, 
Karriereberater, Bundeswehr-Dienstleis-tungszentrum 
Die Bundeswehr bietet verschie-denste 
Berufs- und Ausbildungs-möglichkeiten 
im mittleren, 
gehobenen und höheren technischen 
als auch im nicht-technischen 
Verwaltungsdienst an. Dabei ist die 
Bundeswehr kein Arbeitgeber wie 
jeder andere, sondern bietet ganz 
eigene Herausforderungen und 
Chancen für flexible und engagierte 
Bewerber. Informieren Sie sich über 
die Einstellungsvoraussetzungen als 
ziviler Arbeitnehmer oder Beamter 
sowie über die Möglichkeiten eines 
Studiums bei der Bundeswehr. 
Ich REDE. 
Kommunikationsfallen und 
wie man sie umgeht 
Mi, 01.10.2014, 12:55 - 13:40 Uhr 
Referent: Isabel García, 
Kommunikationsexpertin 
Wie trete ich überzeugend auf? Was 
macht mich überzeugend? Kann 
ich Rhetorik lernen und trotzdem 
authentisch bleiben? 
Isabel García wird 
all diese Fragen 
beantworten. Sie 
arbeitet bei Vortrag 
immer aktiv mit 
den Teilnehmern. 
Es können jederzeit 
Fragen gestellt werden. Als Modera-torin 
und Sängerin ist sie die großen 
Bühnen gewohnt und fühlt sich auch 
im kleinen Kreise wohl. 
Service Vortrags- und Workshop-Programm
Top 100 Speaker live erleben! 
Die Referentenagentur 
für Ihren Erfolg! 
Wir fi nden den passenden Referenten für Sie – weltweit! 
Speakers Excellence ist die führende Referentenagentur in Europa. Mit ausgewählten Top-Referenten unterstützten wir Sie, die Ressourcen 
Ihrer Mitarbeiter zu fördern und somit den erfolgreichen Weg Ihres Unternehmens mitzugestalten. Unsere Zielsetzung ist dabei stets die 
Vermittlung von innovativem Wissen, das von Top-Referenten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Bildung und Sport präsentiert wird. 
Die Top 100 Exellence Kataloge jetzt kostenlos anfordern! 
Bitte per Fax an +49 711 75 85 84 85 oder Mail an info@speakers-excellence.de 
Firma 
Straße/Nr. 
Telefon/ Fax 
Vor- und Zuname 
PLZ/ Ort 
E-Mail 
WWW.SPEAKERSEXCELLENCE.DE 0800 77 11 99 11 
Free Call aus dem dt. Festnetz 
Speakers Excellence Deutschland Holding GmbH 
Medienhaus Stuttgart . Adlerstraße 41 . 70199 Stuttgart 
Ansprechpartner: Herr Serkan Yildiz - Senior Consultant 
Fon +49 711 75 85 84 78 . serkan.yildiz@speakers-excellence.de 
Halle 23 / job and career Stage 
Exklusiver Partner von
Sie suchen Absolventen? Wir erreichen sie! 
Print an der Uni. Auf iPad und Tablet überall. Natürlich für Leser kostenlos. 
Nur für Juristen 
Nur an juristischen Fachbereichen 
Nur für ING-Studierende 
Nur an ING-Fachbereichen 
Nur für IT-ler 
Nur an IT-Fachbereichen 
Nur für WiWis 
Nur an WiWi-Fachbereichen 
Nur für NaWis 
Nur an NaWi-Fachbereichen 
Deutschlands Akademiker-Stellenbörse 
38.000 Jobs 
für Akademiker auf 
SOUVE RÄN STUDIEREN. BES SER ARBEITEN. 
Absahnen beim Semesterquiz! 
Wie wirst du eine gute Führungskraft? 
Masterstudium in Madrid. 
www.audimax.de 2 50911-23779-0 25 
Ausgabe Nr. 11-2013 /// November 2013 /// im 26. Jahrgang /// www.audimax.de 
RECRUITING-EVENTS 
1000 Tipps für deinen gelungenen Auftritt 
SONDERHEFT 
„KARRIEREHIGHLIGHTS“ 
Bewerben Sie Ihre Karriere- 
Veranstaltungen für Absolventen 
ab 3.840.– € 
ET: 07.11.2014 AS: 17.10.2014 
Aufl age: 100.000 
CAREER-CENTER
Module Strategy Daimler 
Trucks 
Mi, 01.10.2014, 13:50 - 14:10 Uhr 
Referentin: Caren Mayer, Manager 
Module Strategy Office, Daimler AG 
Die Modulstrategie zielt darauf ab, 
einen Modulbaukasten zu entwickeln, 
der marken- und baureihenüber-greifend 
harmonisierte Bauteile, 
Funktionen und Schnittstellen 
umfasst. Die größte Herausforderung 
dabei ist es, die richtige Balance 
zwischen standardisierten Produkten 
und markenspezifischer Differenzie-rung 
sowie zwischen globalen und 
regionalen Lösungen zu schaffen. 
Daimler Trucks betreibt den Ansatz 
der Modulstrategie seit zwei Jahren. 
Augen auf bei der Berufs-wahl! 
Wie Sie den Beruf 
finden, der zu Ihnen passt. 
Mi, 01.10.2014, 15:20 - 16:05 Uhr 
Referent: Dr. Bernd Slaghuis, Inhaber Dr. 
Bernd Slaghuis Coaching | Consulting 
26 
Was ist Ihnen im 
Beruf wirklich wich-tig? 
Was brauchen 
Sie, um glücklich zu 
sein? Was möchten 
Sie noch erreichen? 
Der Karriere-Coach 
Dr. Bernd Slaghuis zeigt in seinem 
Vortrag anhand von fünf Schritten, 
wie Sie mehr Klarheit für Ihren 
weiteren beruflichen Weg gewinnen. 
Werden Sie sich bewusst über Ihre 
Stärken, Werte und beruflichen Ziele. 
Erfahren Sie, was Sie gegen innere 
Blockaden tun können und wie Sie 
die Motivation aufbringen, Ihre Ziele 
aktiv in Angriff zu nehmen. 
Donnerstag, 
02.10.2014 
Vom Mittelständler zum 
Weltmarktführer - die 
Geheimnisse der Hidden 
Champions 
Do, 02.10.2014, 10:30 - 11:15 Uhr 
Referent: Prof. Dr. Andreas Otterbach, 
CEO, otterbach consulting 
Die Hälfte 
aller Weltmarkt-führer 
kommt aus 
Deutschland! Viele 
sind allerdings in 
der Öffentlichkeit 
weitgehend 
unbekannt. Dennoch haben sie 
es geschafft, in Ihrem Bereich die 
Nummer eins zu werden. Es sind die 
Hidden Champions. 
Warum ist Deutschland ein so 
außerordentlicher Standort? Wodurch 
konnten sich Hidden Champions vom 
Mittelständler zu einer weltweit 
führenden Position entwickeln? Was 
kann jeder davon auf sein Leben 
übertragen? Andreas Otterbach zeigt 
es in einem unterhaltsamen Vortrag. 
Trucks Zukunftstechnologien 
Do, 02.10.2014, 11:25 - 11:45 Uhr 
Referent: Dr. Markus Baum, Daimler 
Trucks Productplaning Future Technolo-gies, 
Strategy  Analyses Daimler AG 
Weltweite CO2-Gesetzgebungen, 
Kraftstoffverbrauchslimits, emis-sionsabhängige 
Einfahrbeschrän-kungen 
für LKW in Ballungszentren 
und Großstädten und steigende 
Anforderungen an die Sicherheit 
sind heute und morgen die großen 
Herausforderungen für die LKW-Hersteller. 
Daimler Trucks als globaler 
LKW-Hersteller begegnet diesen 
unter anderem mit Strategien zur 
aktiven Sicherheit und zu alternativen 
Antriebstechnologien. Hören Sie 
welche Zukunftstechnologien 
Daimler Trucks hierzu entwickelt. 
Die Bundeswehr – auch ohne 
Uniform eine hervorragende 
Option! 
Do, 02.10.2014, 12:25 - 12:45 Uhr 
Referent: Regierungsamtsrat Axel 
Scheidt, Karriereberater, Bundeswehr 
Das Karriereberatungsbüro der 
Bundeswehr Hannover ist für Sie 
die zentrale Ansprechstelle in allen 
Belangen rund um Einstellungsmög-lichkeiten 
und -voraussetzungen im 
Bereich Hannover, Nienburg, Schaum-burg 
und Hameln. Bei Interesse 
an einer zivilen oder militärischen
27 
Service Vortrags- und Workshop-Programm 
Karriere bei der Bundeswehr beraten 
wir Sie gerne in einem persönlichen 
und unverbindlichen Gespräch. Wir 
würden uns sehr freuen Sie zu einem 
Termin bei uns begrüßen zu dürfen. 
Erfolg mit Ihrem guten 
Namen – weil es nichts Wert-volleres 
gibt! 
Do, 02.10.2014, 12:55 - 13:40 Uhr 
Referentin: Katja Hofmann, präsentiert 
von Speakers Excellence 
Gut sein allein 
reicht nicht mehr, 
wir müssen auch 
sichtbar sein! Laut 
einer IBM-Studie 
macht die Leistung 
gerade einmal 10 
Prozent am Erfolg aus, viel wichtiger 
sind das Marketing in eigener Sache 
und die Kontakte. Die Marketing-expertin 
verrät Ihnen Tipps und Tricks 
mit denen Sie mehr Anerkennung, 
mehr Wertschätzung und ein höheres 
Einkommen erreichen. 
The CARMEN Effect – das, 
was Sie unvergesslich und 
unwiderstehlich macht! 
Do, 02.10.2014, 15:20 - 16:05 Uhr 
Referentin: Laura Baxter, präsentiert von 
Speakers Excellence 
Präsenz. Jeder 
möchte wahrge-nommen 
werden, 
den Raum einneh-men, 
souverän 
wirken und Präsenz 
ausstrahlen. Die 
meisten Leute aber fühlen sich 
eher klein und unwichtig. CARMEN 
dagegen ist stark und zielstrebig, 
kreativ und ehrgeizig, sie ist 
verführerisch und unwiderstehlich. 
Mit musikalischen Beispielen lüftet 
Laura Baxter die Erfolgsgeheimnisse 
dieser berühmten Opernfigur und auf 
wunderbar charmante Weise zeigt 
Ihnen, wie Sie Ihre Ausstrahlungskraft 
stärken und wie Sie selbstbewusst 
auftreten.
Impressum 
ViSdP für job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE: 
spring Messe Management GmbH 
Güterhallenstr. 18a | 68159 Mannheim 
Tel.: +49 621 70019-0 | Fax: +49 621 70010-19 
E-mail: info@jobandcareer.de 
Redaktion: Katrin Kanellos 
Layout: Schumacher. Visuelle Kommunikation 
www.schumacher-visuell.de 
Fotos: © iStockphoto 
www.iaa.jobandcareer.de 
Unternehmensgruppe Veranstalter 
Netzwerken Sie mit uns! 
@JobCareerMessen 
#jobandcareer #IAA 
facebook.com/jobandcareerMessen 
gplus.to/jobandcareer 
jobandcareer.de/blog

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische FachkräftePortal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
IW Medien GmbH
 
Zukunftsaussicht Handwerk: Fachkräfte - Monteur Mangel
Zukunftsaussicht Handwerk: Fachkräfte - Monteur MangelZukunftsaussicht Handwerk: Fachkräfte - Monteur Mangel
Zukunftsaussicht Handwerk: Fachkräfte - Monteur Mangel
olik88
 
Personalmarketing 2.0 beitrag buckmann
Personalmarketing 2.0 beitrag buckmannPersonalmarketing 2.0 beitrag buckmann
Personalmarketing 2.0 beitrag buckmannJörg Buckmann
 
Andere haben es auch nicht leicht
Andere haben es auch nicht leichtAndere haben es auch nicht leicht
Andere haben es auch nicht leicht
Marcus Fischer
 
Ins Gespräch Kommen - Erfolgsrezepte moderner Personalansprache
Ins Gespräch Kommen -  Erfolgsrezepte moderner PersonalanspracheIns Gespräch Kommen -  Erfolgsrezepte moderner Personalansprache
Ins Gespräch Kommen - Erfolgsrezepte moderner Personalansprache
Marcus Fischer
 
Fachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
Fachkräftemangel: Innovationskraft und EngagementFachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
Fachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
olik88
 
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3...Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3...
WFG Westerwaldkreis mbH
 
Auf ein Wort mit: Jörg Buckmann
Auf ein Wort mit: Jörg BuckmannAuf ein Wort mit: Jörg Buckmann
Auf ein Wort mit: Jörg Buckmann
Jörg Buckmann
 
PI Ausbildungsstart Mannheim_final.pdf
PI Ausbildungsstart Mannheim_final.pdfPI Ausbildungsstart Mannheim_final.pdf
PI Ausbildungsstart Mannheim_final.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdfjob40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
mep 5/2013 - MICE by melody Nachbericht
mep 5/2013 - MICE by melody Nachberichtmep 5/2013 - MICE by melody Nachbericht
mep 5/2013 - MICE by melody Nachbericht
MICEboard
 
Hahn Fertigungstechnik GmbH: Ausbildung steht im Vordergrund
Hahn Fertigungstechnik GmbH: Ausbildung steht im VordergrundHahn Fertigungstechnik GmbH: Ausbildung steht im Vordergrund
Hahn Fertigungstechnik GmbH: Ausbildung steht im Vordergrund
olik88
 
Aktuell (autumn edition)
Aktuell (autumn edition)Aktuell (autumn edition)
Aktuell (autumn edition)
Bojana Sprem
 
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Stefan Doering
 
Berufswahl: Was wird aus mir wenn ich groß bin?
Berufswahl: Was wird aus mir wenn ich groß bin?Berufswahl: Was wird aus mir wenn ich groß bin?
Berufswahl: Was wird aus mir wenn ich groß bin?
olik88
 
Erfolgsmodell Ausbildung: Vom Auszubildenden zum Gesellen
Erfolgsmodell Ausbildung: Vom Auszubildenden zum GesellenErfolgsmodell Ausbildung: Vom Auszubildenden zum Gesellen
Erfolgsmodell Ausbildung: Vom Auszubildenden zum Gesellen
olik88
 
job and career at CeBIT Preview
job and career at CeBIT Preview job and career at CeBIT Preview
job and career at CeBIT Preview
spring Messe Management GmbH
 

Was ist angesagt? (20)

Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische FachkräftePortal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
 
job and career at CeMAT Magazine
job and career at CeMAT Magazinejob and career at CeMAT Magazine
job and career at CeMAT Magazine
 
Zukunftsaussicht Handwerk: Fachkräfte - Monteur Mangel
Zukunftsaussicht Handwerk: Fachkräfte - Monteur MangelZukunftsaussicht Handwerk: Fachkräfte - Monteur Mangel
Zukunftsaussicht Handwerk: Fachkräfte - Monteur Mangel
 
Personalmarketing 2.0 beitrag buckmann
Personalmarketing 2.0 beitrag buckmannPersonalmarketing 2.0 beitrag buckmann
Personalmarketing 2.0 beitrag buckmann
 
Andere haben es auch nicht leicht
Andere haben es auch nicht leichtAndere haben es auch nicht leicht
Andere haben es auch nicht leicht
 
Ins Gespräch Kommen - Erfolgsrezepte moderner Personalansprache
Ins Gespräch Kommen -  Erfolgsrezepte moderner PersonalanspracheIns Gespräch Kommen -  Erfolgsrezepte moderner Personalansprache
Ins Gespräch Kommen - Erfolgsrezepte moderner Personalansprache
 
Fachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
Fachkräftemangel: Innovationskraft und EngagementFachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
Fachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
 
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3...Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3...
 
Auf ein Wort mit: Jörg Buckmann
Auf ein Wort mit: Jörg BuckmannAuf ein Wort mit: Jörg Buckmann
Auf ein Wort mit: Jörg Buckmann
 
PI Ausbildungsstart Mannheim_final.pdf
PI Ausbildungsstart Mannheim_final.pdfPI Ausbildungsstart Mannheim_final.pdf
PI Ausbildungsstart Mannheim_final.pdf
 
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdfjob40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
 
Business bavaria 12-2013_de
Business bavaria 12-2013_deBusiness bavaria 12-2013_de
Business bavaria 12-2013_de
 
mep 5/2013 - MICE by melody Nachbericht
mep 5/2013 - MICE by melody Nachberichtmep 5/2013 - MICE by melody Nachbericht
mep 5/2013 - MICE by melody Nachbericht
 
ROED_Portfolio_2015_Web
ROED_Portfolio_2015_WebROED_Portfolio_2015_Web
ROED_Portfolio_2015_Web
 
Hahn Fertigungstechnik GmbH: Ausbildung steht im Vordergrund
Hahn Fertigungstechnik GmbH: Ausbildung steht im VordergrundHahn Fertigungstechnik GmbH: Ausbildung steht im Vordergrund
Hahn Fertigungstechnik GmbH: Ausbildung steht im Vordergrund
 
Aktuell (autumn edition)
Aktuell (autumn edition)Aktuell (autumn edition)
Aktuell (autumn edition)
 
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
 
Berufswahl: Was wird aus mir wenn ich groß bin?
Berufswahl: Was wird aus mir wenn ich groß bin?Berufswahl: Was wird aus mir wenn ich groß bin?
Berufswahl: Was wird aus mir wenn ich groß bin?
 
Erfolgsmodell Ausbildung: Vom Auszubildenden zum Gesellen
Erfolgsmodell Ausbildung: Vom Auszubildenden zum GesellenErfolgsmodell Ausbildung: Vom Auszubildenden zum Gesellen
Erfolgsmodell Ausbildung: Vom Auszubildenden zum Gesellen
 
job and career at CeBIT Preview
job and career at CeBIT Preview job and career at CeBIT Preview
job and career at CeBIT Preview
 

Ähnlich wie job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE

job and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
job and career at IAA Nutzfahrzeuge previewjob and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
job and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
spring Messe Management GmbH
 
mep 2/2013 - MICE by melody - Beitrag Magazin "mep"
mep 2/2013 - MICE by melody - Beitrag Magazin "mep"mep 2/2013 - MICE by melody - Beitrag Magazin "mep"
mep 2/2013 - MICE by melody - Beitrag Magazin "mep"
MICEboard
 
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Service Design Network
 
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen UnternehmertagNUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
job and career CeBIT 2015 MAGAZINE
job and career CeBIT 2015 MAGAZINEjob and career CeBIT 2015 MAGAZINE
job and career CeBIT 2015 MAGAZINE
spring Messe Management GmbH
 
Customer Experience Forum 7
Customer Experience Forum 7Customer Experience Forum 7
Customer Experience Forum 7
Stimmt AG
 
Careerdate - Infomaterial Januar 2015
Careerdate - Infomaterial Januar 2015Careerdate - Infomaterial Januar 2015
Careerdate - Infomaterial Januar 2015
Careerdate
 
V. Symposium Change to Kaizen
V. Symposium Change to KaizenV. Symposium Change to Kaizen
V. Symposium Change to Kaizen
Learning Factory
 
PM 5vor12 Stuttgart Herbst 2010.pdf
PM 5vor12 Stuttgart Herbst 2010.pdfPM 5vor12 Stuttgart Herbst 2010.pdf
PM 5vor12 Stuttgart Herbst 2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Top 100.pdf
Top 100.pdfTop 100.pdf
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Roland Rupp
 
VDC Newsletter 2006-12
VDC Newsletter 2006-12VDC Newsletter 2006-12
Die Digitalisierung braucht Know-how, nicht Bandbreite
Die Digitalisierung braucht Know-how, nicht BandbreiteDie Digitalisierung braucht Know-how, nicht Bandbreite
Die Digitalisierung braucht Know-how, nicht Bandbreite
Irina Wittmann
 
2015 ahk greater_china_for_slideshare
2015 ahk greater_china_for_slideshare2015 ahk greater_china_for_slideshare
2015 ahk greater_china_for_slideshare
Yulya Toporochan
 
job and career presentation
job and career presentationjob and career presentation
job and career presentation
spring Messe Management GmbH
 
Königsteiner symposium 2015 präsentation
Königsteiner symposium 2015 präsentationKönigsteiner symposium 2015 präsentation
Königsteiner symposium 2015 präsentation
Media Consult Maier + Partner
 
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. stellt sich vor
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. stellt sich vorDer Bundesverband Deutsche Startups e.V. stellt sich vor
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. stellt sich vor
Daniel Bartel
 

Ähnlich wie job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE (20)

job and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
job and career at IAA Nutzfahrzeuge previewjob and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
job and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
 
job and career at HANNOVER MESSE Magazine
job and career at HANNOVER MESSE Magazinejob and career at HANNOVER MESSE Magazine
job and career at HANNOVER MESSE Magazine
 
job and career CeBIT MAGAZINE
job and career CeBIT MAGAZINEjob and career CeBIT MAGAZINE
job and career CeBIT MAGAZINE
 
mep 2/2013 - MICE by melody - Beitrag Magazin "mep"
mep 2/2013 - MICE by melody - Beitrag Magazin "mep"mep 2/2013 - MICE by melody - Beitrag Magazin "mep"
mep 2/2013 - MICE by melody - Beitrag Magazin "mep"
 
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
 
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen UnternehmertagNUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
 
job and career CeBIT 2015 MAGAZINE
job and career CeBIT 2015 MAGAZINEjob and career CeBIT 2015 MAGAZINE
job and career CeBIT 2015 MAGAZINE
 
Customer Experience Forum 7
Customer Experience Forum 7Customer Experience Forum 7
Customer Experience Forum 7
 
Careerdate - Infomaterial Januar 2015
Careerdate - Infomaterial Januar 2015Careerdate - Infomaterial Januar 2015
Careerdate - Infomaterial Januar 2015
 
V. Symposium Change to Kaizen
V. Symposium Change to KaizenV. Symposium Change to Kaizen
V. Symposium Change to Kaizen
 
PM 5vor12 Stuttgart Herbst 2010.pdf
PM 5vor12 Stuttgart Herbst 2010.pdfPM 5vor12 Stuttgart Herbst 2010.pdf
PM 5vor12 Stuttgart Herbst 2010.pdf
 
Top 100.pdf
Top 100.pdfTop 100.pdf
Top 100.pdf
 
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
 
VDC Newsletter 2006-12
VDC Newsletter 2006-12VDC Newsletter 2006-12
VDC Newsletter 2006-12
 
Die Digitalisierung braucht Know-how, nicht Bandbreite
Die Digitalisierung braucht Know-how, nicht BandbreiteDie Digitalisierung braucht Know-how, nicht Bandbreite
Die Digitalisierung braucht Know-how, nicht Bandbreite
 
2015 ahk greater_china_for_slideshare
2015 ahk greater_china_for_slideshare2015 ahk greater_china_for_slideshare
2015 ahk greater_china_for_slideshare
 
job and career presentation
job and career presentationjob and career presentation
job and career presentation
 
Königsteiner symposium 2015 präsentation
Königsteiner symposium 2015 präsentationKönigsteiner symposium 2015 präsentation
Königsteiner symposium 2015 präsentation
 
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. stellt sich vor
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. stellt sich vorDer Bundesverband Deutsche Startups e.V. stellt sich vor
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. stellt sich vor
 
Altran "Innovators" 01/2011
Altran "Innovators" 01/2011Altran "Innovators" 01/2011
Altran "Innovators" 01/2011
 

Mehr von spring Messe Management GmbH

spring Frühlingsgrüße Weinheim
spring Frühlingsgrüße Weinheimspring Frühlingsgrüße Weinheim
spring Frühlingsgrüße Weinheim
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Wattens
spring Frühlingsgrüße Wattensspring Frühlingsgrüße Wattens
spring Frühlingsgrüße Wattens
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Walldorf
spring Frühlingsgrüße Walldorfspring Frühlingsgrüße Walldorf
spring Frühlingsgrüße Walldorf
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Rheingau
spring Frühlingsgrüße Rheingauspring Frühlingsgrüße Rheingau
spring Frühlingsgrüße Rheingau
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Köln
spring Frühlingsgrüße Kölnspring Frühlingsgrüße Köln
spring Frühlingsgrüße Köln
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburgspring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Istanbul
spring Frühlingsgrüße Istanbulspring Frühlingsgrüße Istanbul
spring Frühlingsgrüße Istanbul
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Hannover
spring Frühlingsgrüße Hannoverspring Frühlingsgrüße Hannover
spring Frühlingsgrüße Hannover
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Eltville
spring Frühlingsgrüße Eltvillespring Frühlingsgrüße Eltville
spring Frühlingsgrüße Eltville
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Berlin
spring Frühlingsgrüße Berlinspring Frühlingsgrüße Berlin
spring Frühlingsgrüße Berlin
spring Messe Management GmbH
 
spring Frühlingsgrüße Budapest
spring Frühlingsgrüße Budapestspring Frühlingsgrüße Budapest
spring Frühlingsgrüße Budapest
spring Messe Management GmbH
 
job and career for women Preview
job and career for women Preview job and career for women Preview
job and career for women Preview
spring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, KoelnFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Koelnspring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, ValenciaFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Valenciaspring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, MoscowFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscowspring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt Petersburg
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt PetersburgFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt Petersburg
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt Petersburgspring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, ItalienFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Italienspring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, HannoverFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannoverspring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer KreuzfahrtFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrtspring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, New York
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, New YorkFrühlingsgruesse von spring Messe Management, New York
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, New Yorkspring Messe Management GmbH
 

Mehr von spring Messe Management GmbH (20)

spring Frühlingsgrüße Weinheim
spring Frühlingsgrüße Weinheimspring Frühlingsgrüße Weinheim
spring Frühlingsgrüße Weinheim
 
spring Frühlingsgrüße Wattens
spring Frühlingsgrüße Wattensspring Frühlingsgrüße Wattens
spring Frühlingsgrüße Wattens
 
spring Frühlingsgrüße Walldorf
spring Frühlingsgrüße Walldorfspring Frühlingsgrüße Walldorf
spring Frühlingsgrüße Walldorf
 
spring Frühlingsgrüße Rheingau
spring Frühlingsgrüße Rheingauspring Frühlingsgrüße Rheingau
spring Frühlingsgrüße Rheingau
 
spring Frühlingsgrüße Köln
spring Frühlingsgrüße Kölnspring Frühlingsgrüße Köln
spring Frühlingsgrüße Köln
 
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburgspring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
 
spring Frühlingsgrüße Istanbul
spring Frühlingsgrüße Istanbulspring Frühlingsgrüße Istanbul
spring Frühlingsgrüße Istanbul
 
spring Frühlingsgrüße Hannover
spring Frühlingsgrüße Hannoverspring Frühlingsgrüße Hannover
spring Frühlingsgrüße Hannover
 
spring Frühlingsgrüße Eltville
spring Frühlingsgrüße Eltvillespring Frühlingsgrüße Eltville
spring Frühlingsgrüße Eltville
 
spring Frühlingsgrüße Berlin
spring Frühlingsgrüße Berlinspring Frühlingsgrüße Berlin
spring Frühlingsgrüße Berlin
 
spring Frühlingsgrüße Budapest
spring Frühlingsgrüße Budapestspring Frühlingsgrüße Budapest
spring Frühlingsgrüße Budapest
 
job and career for women Preview
job and career for women Preview job and career for women Preview
job and career for women Preview
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, KoelnFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, ValenciaFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, MoscowFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt Petersburg
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt PetersburgFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt Petersburg
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt Petersburg
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, ItalienFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, HannoverFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer KreuzfahrtFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, New York
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, New YorkFrühlingsgruesse von spring Messe Management, New York
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, New York
 

job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE

  • 1. SMART CAREERS in The automotive sector Hannover, 25. September – 02. Oktober 2014, Halle 23 Zukunft bewegen Magazine Arbeitgeber-Ranking Automobilbranche belegt erste Plätze ► Seite 4 Traumjob finden Gezielte Jobsuche auf der IAA Nutzfahrzeuge ► Seite 6 Ausstellerliste Treffen Sie hochkarätige Arbeitgeber ► Seite 11 Vortragsprogramm Mehrwert für Ihre Karriere ► Seite 14
  • 2. Grusswort Grusswort von Klaus Bräunig, Geschäftsführer beim Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) Die Automobilindustrie ist eine der spannendsten Branchen der Welt. Sie bietet Ingenieuren, Wirtschaftswissenschaftlern, Entwicklern, Designern und Kaufleuten vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten. Allein in Deutsch-land beschäftigen Hersteller und Zulieferer derzeit rund 767.000 Mitarbeiter. Unsere Unternehmen sind weltweit Innovationstreiber. Damit sie diese starke Position auch in Zukunft halten können, brauchen sie kluge, motivierte Köpfe. Die 65. IAA Nutzfahrzeuge ist für Unternehmen aller Größenklassen die ideale Plattform, um sich als Arbeitgeber vorzustellen. Dafür bietet der VDA als Veranstalter der IAA in Kooperation mit spring Messe Management ein neues, passgenaues Präsentationsforum: Im Karrierebereich „job and career at IAA Nutzfahrzeuge“ können sich Interessierte über Berufsbilder und Chancen bei Herstellern und Zulieferern informieren und neue Kontakte knüpfen. Ob es um einen erfolgreichen Stellenwechsel oder den Einstieg in die Automobilbranche geht, „job and career“ kann hier der erste Schritt sein. Ein Rahmenprogramm mit renommierten Keynote-Sprechern und spannenden Formaten für Ihre persönliche Weiterbildung rundet das Angebot ab. Ich wünsche Ihnen interessante Einblicke und gute Gespräche bei „job and career“ in der Halle 23. Klaus Bräunig 2
  • 3. 3 job and career Magazine Automobilunternehmen sind attraktivste Arbeitgeber Gezielte Jobsuche über Jobportal und Jobwall „Den eigenen Wert erkennen“ Trainerin Annette Auch-Schwelk über den Weg zu mehr Selbstbewusstsein im Beruf SERVICE Hallenplan job and career Teilnehmende Unternehmen Vortrags- und Workshop-Programm Impressum 4 6 8 10 11 14 28
  • 4. Automobilunternehmen sind attraktivste Arbeitgeber Automobilhersteller und Zulieferer führen Arbeitgeber-Rankings an Keine Branche ist bei Berufsanfängern beliebter als die Automobilindustrie. Das belegen die beiden aktuellen Arbeitgeber-Rankings der Unter-nehmensberatung 4 Universum Communications aus Köln und des Berliner Beratungsunter-nehmens Trendence. Universum Communications hat für die Wirtschafts-woche über 30.000 Studierende an 140 deutschen Hochschulen nach ihrer Einschätzung von Unternehmen als Arbeitgeber befragt. Studierende der Wirtschafts-wissenschaften möchten laut der Studie „Student Survey Deutschland 2014“ gerne bei Audi, BMW, Porsche, Volkswagen und Google arbeiten. Studierende der Ingenieurwissen-schaften sehen als Top-5-Arbeitgeber sogar nur Vertreter aus der Automo-bilindustrie: Bei Audi, BMW, Porsche, Volkswagen und Daimler gibt es für die angehenden Ingenieure die attraktivsten Jobs. Durch Schlüsselthemen wie die Vernetzung des Fahrzeugs, automa-tisiertes Fahren und Elektromobilität werden auch bei jungen Informa-tikern die Automobilhersteller als Arbeitgeber immer beliebter. Bei dieser Zielgruppe schaffte es Audi in diesem Jahr auf Platz 4, BMW auf Platz 7, Porsche auf Platz 9, Daimler und Volkswagen folgen auf den Plätzen 13 und 14.
  • 5. 5 E in gutes Gehalt und ein angenehmes Arbeitsklima sind die beiden wichtigsten Faktoren für Uniabsolventen, wenn es um die Bewerbung geht. Hier punktet auch die Automobilzu-lieferindustrie: Studierende der Ingenieurwissenschaften sehen Bosch auf Platz 9, Continental auf Platz 17, Bosch Rexroth auf Platz 20 und ZF Friedrichshafen auf Platz 26 der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands. „Die Automobilindustrie bietet hochmotivierten jungen Ingenieuren, Wirtschaftswissenschaftlern, Entwicklern, Designern, Kaufleuten und Personalverantwortlichen langfristig vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten“, so Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). „Unsere Hersteller und Zulieferer sind global aufgestellt und gleichzeitig in Deutschland verläss-liche Arbeitgeber und Ausbilder.“ Die Beschäftigtenzahlen zeigen eine positive Entwicklung. In den letzten beiden Jahren konnten die Unter-nehmen in Deutschland über 40.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Zurzeit arbeiten mehr als 767.000 Mitarbei-ter in den Stammbelegschaften der Betriebe der Automobilindustrie, so Wissmann. Auch im Ranking der „Besten Arbeitgeber 2014“, das vom Berliner Beratungsunternehmen Trendence für das Manager Magazin erstellt wird, stehen die Unternehmen der Automobilindustrie an der Spitze. Rund 26.000 Studierende der Wirtschafts- und Ingenieurwissen-schaften an 125 deutschen Hochschu-len gaben in dieser Umfrage ihren Traumarbeitgeber an. BMW und Audi sind wie in den Vorjahren schon für Ingenieure und Wirtschaftswissen-schaftler Deutschlands begehrteste Arbeitgeber. Bei den Studierenden der Ingenieur-wissenschaften belegen hinter Audi und BMW, Porsche, Volkswagen, Siemens, Daimler und Bosch die folgenden Positionen. Die Absolven-ten wünschen sich laut Trendence vor allem attraktive Aufgaben, Chancen zur persönlichen Entwicklung, Wertschätzung und gute Führung. In der Automobilindustrie werden sie fündig. Umfrage Arbeitgeber-Ranking
  • 6. Gezielte Jobsuche über Jobportal und Jobwall Multimediale Möglichkeiten für Ihre Karriereplanung Mit einem eigens eingerichteten Jobportal und der innovativen multimedialen Jobwall bietet Ihnen job and career at IAA Nutzfahrzeuge maßgeschneiderte Unterstützung auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung in der Nutzfahrzeugindustrie. Die Stellenanzeigen aller ausstellenden Unterneh-men 6 sowie weiterer ausgewählter Arbeitgeber, die sich an der Rekrutierungs-Plattform beteiligen, finden Sie auch online in unserem Jobportal, das direkt auf der IAA-Homepage (www.iaa.de) eingebundenen ist. Damit Sie genügend Zeit haben, Ihre Gespräche, Kontakte und die auf der job and career at IAA Nutzfahrzeuge gesammelten Informationen im Anschluss an Ihren Messebesuch nachzubereiten, ist das Jobportal mit allen Stellenausschreibungen noch weitere vier Wochen nach der Veranstaltung für Sie freigeschaltet. Multimediale Jobwall Alle im Jobportal gelisteten Stellen sind auch direkt auf der Ausstellungsfläche in Halle 23 abrufbar. An einer Reihe multimedialer Jobwalls, die zentral in der Halle platziert sind, können Sie über Tablet-PCs mit wenigen www.jobs.iaa.de Besuchen Sie unser Jobportal und verschaffen Sie sich einen Überblick über alle von unseren Ausstellern ausgeschriebenen Stellen!
  • 7. 7 Bewerbung jobportal und Jobwall Klicks die online ausgeschriebenen Positionen einsehen, ausdrucken, per E-Mail versenden oder mittels QR-Code direkt auf Ihr Handy laden. So haben Sie auch vor Ort kompakt und komfortabel Zugang zu allen im IAA-Jobportal gelisteten Angeboten. Der direkte Austausch mit den Arbeitgebern, die Sie interessieren, kann dann sowohl ungezwungen am jeweiligen Stand als auch im Lounge-Bereich in Halle 23 stattfinden, wo Sie in Ruhe vertiefende Gespräche führen können. So ist gerade für Kandidaten, die aus einer bestehenden Anstellung heraus eine neue Perspektive suchen, ein Höchstmaß an Diskretion geboten.
  • 8. Den eigenen Wert erkennen Trainerin Annette Auch-Schwelk über den Weg zu mehr Selbstbewusstsein im Beruf 8 Die Trainerin Annette Auch-Schwelk überzeugt als Expertin für Selbstbewusstsein. Seit 15 Jahren arbeitet sie erfolgreich in der Weiterbildungsbranche und unterstützt Menschen bei tiefgreifenden Veränderungen. Ihr „Ich bin Ich“-Prinzip, das sie am 29. September, ab 10:55 Uhr und 15.20 Uhr auf der job and career Bühne vorstellt, motiviert Menschen, an sich selbst zu glauben. Wir haben uns mit ihr darüber unterhalten, wie dies gelingen kann. Frau Auch-Schwelk, warum ist das richtige Selbstbewusstsein aus Ihrer Sicht so wichtig? Im beruflichen Umfeld ist ein sicheres und souveränes Auftreten wichtig. Wenn Sie sich Ihrer selbst bewusst sind, wissen Sie, mit wem Sie es zu tun haben – das gibt Sicherheit und Vertrauen. Sie erkennen Ihren Wert – dies führt zu Respekt und Wertschätzung. Und Sie lernen, mit mehr Durchsetzungskraft für sich selbst einzustehen. Dadurch werden Sie gelassener und entspannter. Selbstbewusste Menschen sind in der Regel erfolgreicher. Erfolg wie-derum fördert das Selbstbewusstsein. Wo sollte man also ansetzen? Im Rheinland, wo ich lebe, heißt es „Jeder Jeck ist anders“! Als erstes muss also definiert werden: Was bedeutet es eigentlich für mich, erfolgreich zu sein? Für die einen heißt das, mehr als 300.000 Euro im Jahr zu verdienen, ein eigenes Unternehmen mit mindestens 400 Mitarbeitern zu haben und teure Autos, ein großes Haus und eine Jacht zu besitzen. Und für die anderen bedeutet Erfolg, genügend Zeit für die Familie und sich selbst zu haben. Jeder möchte Respekt, Anerkennung und Wertschätzung von außen. Doch je weniger Sie sich von außen abhängig machen und auf den Applaus der anderen warten, umso freier werden sie. ■■ Beim Vortrag von Annette Auch-Schwelk lernen Sie anhand praktischer Übungen, sich im Arbeitsalltag mehr zuzutrauen.
  • 9. 9 In Ihrem Buch beschreiben Sie eine interessante Übung, die „Löffel-Liste“. Was verbirgt sich dahinter? Ich empfehle Ihnen, schauen Sie sich den Film „Das Beste kommt zum Schluss“ mit Jack Nicholson und Morgan Freeman an. Mit jeder Menge schwarzem Humor wird die Geschichte von zwei sterbenskranken Männern erzählt, die noch einmal im Schnelldurchlauf all ihre Wünsche erfüllen wollen. Diese Wünsche schreiben sie auf ihre „Löffel-Liste“. Löffel steht hierbei für das, was ich noch machen möchte, bevor ich den Löffel abgebe. Es geht aber natürlich nicht darum, dass Sie jetzt sofort Ihren Job kündigen oder sich von Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner trennen. Es geht darum, dass Sie sich bewusst machen, dass Ihr Leben irgendwann vorbei sein wird und Sie sich daher immer fragen sollten, was Sie vorher noch alles erleben möchten. Gibt es nicht auch schüchterne und wenig selbstbe-wusste Menschen, die einfach aufgrund ihres Fachwis-sens im Beruf erfolgreich sind? Ja, selbstverständlich gibt es das. Ich glaube, sich ihrer selbst bewusste Menschen sind nicht nur Extrovertier-te. Viele Menschen verwechseln Selbstbewusstsein damit, dass eine Person mit Pauken und Trompeten einen Raum betritt, laut ist und große Töne schwingt. Doch Unsicherheit drückt sich nicht immer in einer Opferhaltung aus oder darin, sich klein zu machen. Oft beobachte ich auch etwas, das ich „Checker- Mentalität“ nenne, frei nach dem Motto: „Als Gott mich schuf, wollte er angeben“. Das hat dann aber für mich nichts mit einem gesunden Selbstbewusstsein oder mit Selbstwertgefühl zu tun. Sind Menschen, die selbstbewusster sind, automatisch glücklicher? Nein, das glaube ich nicht. Ich glaube, dass sie sich ganz einfach ihrer selbst bewusster sind. Und dass sie daher besser wissen, was sie brauchen, um glücklich zu sein. Interview Annette Auch-Schwelk Zur Person: Annette Auch-Schwelk arbeitet seit 2004 selbstständig als Coach und Autorin mit Schwerpunkt Selbstbewusstsein. 2011 kam ihr Buch „Erfolgreich mit Selbstbewusstsein“, erschienen im Haufe Verlag, auf den Markt. 2013 erhielt sie den Coaching Award für das beste Buch. Als Referentin ist die Geschäftsführerin der Auch-Schwelk GmbH an der Hochschule der Medien in Stuttgart tätig.
  • 10. Hallenplan job and career A.17 10 Service hallenplan job and career Finden Sie Ihren neuen Job in Halle 23. STAGE Lounge Aussteller Datum 1 9 9 2 5 5 2 3 7 4 1 Presse & Koopera-tionspartner 2 4 3 5 9 7 A.14 Medien-partner Meet the author Great Place to Work >> 25.09 - 02.10 >> 29.09 - 30.09 >> 25.09 - 26.09 >> 25.09 - 26.09 >> 25.09 - 28.09 >> 29.09 - 30.09 >> 29.09 - 02.10 >> 25.09 - 26.09 >> 25.09 - 02.10 >> 25.09 - 26.09 Jobwall
  • 11. 11 Bundeswehr Kölner Straße 262 D-51147 Köln www.bundeswehr-karriere.de Die Bundeswehr ist einer der größten Arbeitgeber Deutschlands. Sie bietet eine große Zahl abwechslungsreicher und interessanter Berufe sowie aussichtsrei-che Karrieren. > Halle 23 | Stand A.16 + Jobwall Daimler AG Mercedesstr. 137 D-70327 Stuttgart www.daimler.de Die Daimler AG ist eines der erfolgreichs-ten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeug-hersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug- Hersteller. > Halle 23 | Stand A.14 IAV Carnotstraße 1 D-10587 Berlin www.iav.com Unser Engineering bewährt sich in Fahrzeugen auf der ganzen Welt. Als einer der führenden Entwicklungspartner der Automobilindustrie bietet IAV mehr als 30 Jahre Erfahrung und ein unüber-troffenes Kompetenzspektrum. Mit Leidenschaft und der Kompetenz für das ganze Fahrzeug realisieren wir Lösungen in technischer Perfektion. > Halle 23 | Stand A.14 job40plus Jutastraße 7 D-80636 München www.job40plus.de job40plus organisiert exklusiv gehaltene Rekrutierungsevents, auf denen suchen-de Unternehmen auf erfahrene, hoch qualifizierte Fach- und Führungskräfte treffen. Die Events haben Branchen-schwerpunkte und sind so konzipiert, dass direkt vor Ort erste Vorstellungsge-spräche geführt werden > Halle 23 | Stand A.14 IFA Rotorion- Holding GmbH Industriestr. 6 D-39340 Haldensleben www.ifa-rotorion.de IFA Rotorion, ein Top 50-Unternehmen der deutschen Zulieferindustrie, entwickelt und fertigt Komponenten für Antriebsstränge in Pkw und Nutzfahrzeu-gen. Am Hauptsitz in Haldensleben sowie Produktionsstätten in den USA und China arbeiten 1.700 Mitarbeiter an Gelenk-wellen und Gelenken für Automobilher-steller wie Daimler, VW, BMW, Porsche und Ferrari. > Halle 23 | Stand A.14 JOST-Werke GmbH Siemensstr. 2 D-63263 Neu-Isenburg www.jost-world.com JOST ist der weltweit führende Hersteller von fahrzeugverbindenden Systemen, Modulen und Komponenten für Truck & Trailer. Unter der Dachmarke JOST gliedert sich das Produktportfolio in vier Bereiche: JOST, ROCKINGER, TRIDEC und Edbro. Mit Vertriebs- und Fertigungs-stätten in 18 Ländern ist JOST der globale Partner für die Nutzfahrzeugindustrie. > Halle 23 | Stand A.14 Service Ausstellerkatalog
  • 12. MAHLE GmbH Pragstr. 26-46 D-70376 Stuttgart www.mahle.com MAHLE ist der weltweit führende Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie sowie zur Fahr-zeugklimatisierung 12 und Motorkühlung. Rund 64.000 Mitarbeiter werden 2014 an über 140 Produktionsstandorten sowie in zehn großen Forschungs- und Entwick-lungszentren einen Umsatz von rund 10 Milliarden Euro erwirtschaften. > Halle 23 | Jobwall MASTERhora by Silberrücken GmbH Westendstraße 50 D-60325 Frankfurt am Main www.masterhora.de MASTERhora ist ein Business-Netzwerk für erfahrene Experten und Unterneh-men. Ein Instrument, um der demo-grafischen Lücke im Arbeitsmarkt zu begegnen! Im Vordergrund stehen ARBEITEN–VERNETZEN–LERNEN. Experten zeigen ihre Kompetenzen, Unternehmen offerieren Projekte auf Zeit und sichern Wissen nachhaltig. > Halle 23 | Stand A.14 P3 group Am Kraftversorgungsturm 3 D-52070 Aachen karriere.p3-group.com Die P3 group steht für internationale Beratung und hochspezialisierte Ingenieurdienstleistungen in den Branchen Automobil, Energie, Luftfahrt und Telekommunikation. Strategien, Konzepte und Prozesse verbinden wir mit pragmatischer Umsetzung. Bis zum Erfolg. > Halle 23 | Stand A.14 OTTO FUCHS KG Derschlager Straße 26 D-58540 Meinerzhagen www.otto-fuchs.com Flüge ins All, weltweiter Transport von Menschen und Gütern, Hochtechnologie im Maschinenbau, die Prägung großer Städte durch moderne Architektur - überall dort ist OTTO FUCHS mit Ideen, Produkten und Lösungen vertreten. Als international agierendes Unternehmen bieten wir mehr als 9.000 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz mit Zukunftsperspek-tive. > Halle 23 | Stand A.14 Volkswagen Nutzfahrzeuge - Handelspartner Postfach 210580 Brieffach 2967 D-30405 Hannover www.vw-nutzfahrzeugverkäufer.de Als Marktführer im Segment der leichten Nutzfahrzeuge sucht Volkswagen kompetente Verkäufer/innen für seine deutschen Handelspartner. Lernen Sie den spannenden Beruf des Nutzfahrzeug-verkäufers kennen. Informieren Sie sich über Ihre Karriere im Autohaus, auf dem Stand von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Halle 12. > Halle 23 | Jobwall MANN+HUMMEL GmbH Grönerstraße 45 D-71636 Ludwigsburg www.mann-hummel.com MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtrationslösungen und Entwicklungspartner und Serienliefe-rant der internationalen Automobil- und Maschinenbauindustrie. 2013 erwirt-schafteten weltweit 15.231 Mitarbeiter an rund 60 Standorten einen Umsatz von rund 2,68 Milliarden Euro. > Halle 23 | Stand A.14
  • 13. 13 Service Ausstellerkatalog Zielpuls GmbH Domagkstraße 14 D-80807 München www.zielpuls.com Bei Zielpuls konzentrieren wir uns auf ein ganz bestimmtes Aufgabenfeld: die technologieorientierte Unternehmens-beratung. Dabei decken wir ein breites Leistungsspektrum ab. Wir erstellen technische Konzepte und Strategien, führen Entwicklungsprojekte durch und etablieren neue, effiziente Prozesse. > Halle 23 | Stand A.14 WABCO Am Lindener Hafen 21 D-30453 Hannover www.wabco-auto.com WABCO ist einer der weltweit führenden Anbieter von Technologien zur Verbes-serung der Sicherheit und Effizienz von Nutzfahrzeugen. WABCO liefert Brems-, Stabilitäts-, und automatische Antriebs-systeme an führende Lkw-, Anhänger-und Bushersteller weltweit. Mit einem Umsatz von 2,7 Millarden Dollar im Jahr 2013, hat WABCO seinen Hauptsitz in Brüssel, Belgien. > Halle 23 | Stand A.14 Kooperationspartner
  • 14. Vortrags- und Workshop-PrograMM Kommen Sie zur job and career STAGE in Halle 23 Donnerstag, 25.09.2014 Mit Power zum Erfolg – Wie Sie Ihre Potenziale erkennen, entfalten und im Job zielori-entiert nutzen Do, 25.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr Referentin: Brigitte Herrmann, präsentiert von Speakers Excellence 14 Warum sind manche Menschen auf der Erfolgsau-tobahn, während andere auf dem Randstreifen bleiben? Potenzial-intelligenz ist der Schlüsselfaktor für beruflichen Erfolg und persönliches Wachstum. Brigitte Herrmann gibt in diesem Vortrag praktische Tipps und skizziert Beispiele, wie Sie Ihren Stärken und Potenzialen auf die Spur kommen und diese als Katalysator im Job einsetzen können. Was sind Sie wert? Berufsein-stieg, Entgelt, Arbeitsvertrag Do, 25.09.2014, 11:25 - 11:45 Uhr Referentin: Garnet Alps, Bezirkssekretä-rin, IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Die Besucher erhalten detaillierte Informationen über Einstiegsge-hälter für Ingenieure, Informatiker, Naturwissenschaftler, BWLer und VWLer aus den Bereichen Automobil, Elektro, IT, Maschinenbau, Stahl und Telekommunikation sowie Informationen über die wichtigsten Inhalte und Regelungen, die ein Arbeitsvertrag haben sollte. Podiumsdiskussion: Recruitmentoffensiven und familiengerechte Entwicklungsprogramme Do, 25.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr und 14:20 - 14:40 Uhr Moderatorin: Elisabeth Klock, Verlag Elisabeth Klock Arbeitsmarktfragen stehen im Fokus der Gesprächsrunde mit Elisabeth Klock, VEK Verlag Mainz. Die Verlegerin spricht mit Personalver-antwortlichen der Firmen Continental AG, KSPG AG sowie Vertretern der DIS AG und der ANSCHÜTZ Management- und Personalberatung über den Paradigmenwechsel in der Personal-entwicklung und -politik. Fokussiert werden unter anderem Themen wie Diversity, Mitarbeiterbindung und -beteiligung, Recruitmentoffensiven und familien- bzw. biografiegerechte Entwicklungsprogramme. IFA Rotorion – Ideas for Automotive: Inhabergeführ-tes Familienunternehmen und größter Automobilzulie-ferer Sachsen-Anhalts Do, 25.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr Referent: Georg Vieser, Bereichsleiter Personalwesen, IFA Rotorion- Holding GmbH IFA Rotorion zählt zu den führenden Gelenkwellen-Herstellern und ist
  • 15. 15 der größte Automobilzulieferer in Sachsen-Anhalt. Die bedeutenden europäischen OEMs profitieren von unseren kompetenten Antriebs- Lösungen. Als Familienunternehmen stehen wir für flache Hierarchien, verantwortungsvolles Handeln, Kontinuität und Zuverlässigkeit. Bei uns stehen die Mitarbeiter und ihre individuelle Weiterentwicklung im Mittelpunkt. Sie sind das höchste Gut und zeichnen IFA Rotorion aus. Talk Limbic – Wie das Unbewusste für uns verkauft! Do, 25.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr Referent: Ralph Hauck, Geschäftsführen-der Gesellschafter, Aramis GmbH Sicher kennen Sie die Situation aus eigener Erfahrung: Sie tragen sich mit der Absicht, ein Produkt zu kaufen, machen sich auf den Weg, finden genau das Passende und sogar der Preis scheint in Ordnung zu sein. Aber irgendwie können Sie sich nicht entscheiden. Sie haben kein gutes Gefühl dabei, jetzt die Entscheidung zu treffen, obwohl Sie eine klare Kaufabsicht haben. Welche Rolle spielt das Gefühl bei der Kaufentscheidung, und wie kann ich als Verkäufer diese Entscheidung positiv beeinflussen? Daimler Buses – mehr Bus geht nicht Do, 25.09.2014, 13:50 - 14:10 Uhr Referent: Alexander Poeschl, Head of Strategy Daimler Buses, Daimler AG Daimler Buses bietet als weltweiter Bushersteller ein in der Branche unvergleichlich breites Angebots-spektrum von Stadt-, Überland- und Reisebussen über Minibusse und Fahrgestelle bis zu integrierten Verkehrsdienstleistungen. Erfahren Sie mehr über die Vielfalt des internationalen Busgeschäfts und die globalen Megatrends, die die Zukunft der Mobilität prägen werden: Mehr Bus geht nicht! Die Bundeswehr – auch ohne Uniform eine hervorragende Option! Do, 25.09.2014, 14:50 - 15:10 Uhr Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, Karriereberater, Bundeswehr Die Bundeswehr bietet verschiedenste Berufs- und Ausbil-dungsmöglichkeiten im mittleren, gehobenen und höheren technischen als auch im nicht-technischen Verwaltungsdienst an. Dabei ist die Bundeswehr kein Arbeitgeber wie jeder andere, sondern bietet ganz eigene Herausforderungen und Chancen für flexible und engagierte Bewerber. Informieren Sie sich über die Einstellungsvoraussetzungen als ziviler Arbeitnehmer oder Beamter sowie über die Möglichkeiten eines Studiums bei der Bundeswehr. HR Strategie – entwickeln, begleiten, leben! Do, 25.09.2014, 15:20 - 16:05 Uhr Referent: Daniel Hasenfratz, präsentiert von Speakers Excellence Im Vortrag von Daniel Hasenfratz geht es darum, wie Sie eine tragfähige HR-Strategie entwickeln, die von allen Ebenen getragen wird, wie Sie Ihre Mitarbei-ter hierarchieübergreifend begleiten und die Umsetzung der Strategie sicherstellen und wie Sie mit einer gelebten HR Kultur ein Umfeld für Spitzenleistung kreieren. Freitag, 26.09.2014 Recruiting 3.0 – die besten Köpfe gewinnen Fr, 26.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr Referent: Andreas Buhr, präsentiert von Speakers Excellence Recruiting 3.0 ist die Antwort, wenn es heutzutage im Vertrieb darum geht, die richtigen Mitarbeiter zu finden: Die Suche muss online und offline erfolgen – auf Jobportalen, Service Vortrags- und Workshop-Programm
  • 16. 16 in den Social Media und auch auf dem üblichen persönlichen Weg. Wie aber gelingt es, potenzielle Kandi-daten erfolgreich anzusprechen? Und wie können sie nachher im Unternehmen gehalten werden? Antworten gibt der Experte für Führung im Vertrieb Andreas Buhr. Was sind Sie wert? Berufsein-stieg, Entgelt, Arbeitsvertrag Fr, 26.09.2014, 11:25 - 11:45 Uhr Referentin: Garnet Alps, Bezirkssekretä-rin, IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Die Besucher erhalten detaillierte Informationen über Einstiegsge-hälter für Ingenieure, Informatiker, Naturwissenschaftler, BWLer und VWLer aus den Bereichen Automobil, Elektro, IT, Maschinenbau, Stahl und Telekommunikation sowie Informationen über die wichtigsten Inhalte und Regelungen, die ein Arbeitsvertrag haben sollte. Dein Einstieg bei der P3 group Fr, 26.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr Referent: Daniel Wulf, Head of HR, P3 group Was macht die P3 group? Was macht ein Berater und wie werde ich Berater bei der P3 group? Diese und weitere Fragen werden innerhalb des Vor-trags behandelt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit uns in Kontakt zu treten. Wir freuen uns! Die Bundeswehr – auch ohne Uniform eine hervorragende Option! Fr, 26.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, Karriereberater, Bundeswehr Das Karriereberatungsbüro der Bun-deswehr Hannover ist für Sie die zen-trale Ansprechstelle in allen Belangen rund um Einstellungsmöglichkeiten und -voraussetzungen im Bereich Hannover, Nienburg, Schaumburg und Hameln. Bei Interesse an einer zivilen oder militärischen Karriere bei der Bundeswehr beraten wir Sie gerne in einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch. Wir würden uns sehr freuen Sie zu einem Termin bei uns begrüßen zu dürfen. NIMM‘S LEICHT! – Wie wir endlich aufhören, uns selbst im Weg zu stehen Fr, 26.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr Referent: Mathias Fischedick, Business Coach Sind Ihre Mitarbei-ter und Sie selbst zufrieden mit allen Bereichen Ihrer Arbeit? In der heutigen Zeit haben wir alle Möglich-keiten und doch schaffen wir es oft nicht, unsere persönlichen Ziele zu erreichen. Wir fühlen uns hilflos und glauben, keine Wahl zu haben. Dieser Vortrag gibt auf unterhaltsame Wei-se maßgebende Impulse, die Ihnen helfen Ihre unbewussten Blockaden aufzulösen, Veränderungen im Beruf und Privatleben zu meistern und ein selbstbestimmtes, erfolgreiches Leben zu führen. Elektronikabsicherung der neuen Fahrzeuggeneration Fr, 26.09.2014, 13:50 - 14:10 Uhr Referent: Manfred Klump, Leiter LKW Mechatronik Validierung & Integration, Daimler AG Die Elektrik-/Elektronik-Systeme eines modernen Lkw unterscheiden sich in ihrer Komplexität nicht
  • 17. Berufliche Zukunft. Bundeswehr. Entdecken Sie die Bundeswehr auf der IAA - Halle 23 Stand A16. 17 Service Vortrags- und Workshop-Programm Sie verfügen über hohe Fachkompetenz, übernehmen gerne Verantwortung und sind teamfähig? Sie sind qualitätsbewusst und können wirtschaftlich denken und handeln? Sie suchen berufliche Sicherheit im öffentlichen Dienst, wollen den Auslandsbezug Ihrer Tätigkeit jedoch nicht missen? Dann bewerben Sie sich bei uns für verschiedene Verwendungen im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung. Egal ob in einer zivilen oder militärischen Laufbahn bei der Bundeswehr: Es erwarten Sie zukunftsweisende, herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben. Sind Sie interessiert? Ausführliche Informationen unter bundeswehr-karriere.de 0 800 / 9 80 08 80 (bundesweit kostenfrei)
  • 18. von denen eines luxuriösen Pkw. Aufgrund unterschiedlicher Kundenbedürfnisse und Fahrzeugei-genschaften 18 werden aber teilweise ganz andere Funktionen dargestellt. Im Vortrag stellen wir zunächst die E/E-Highlights des aktuellen Mercedes-Benz Actros aus Kunden-sicht vor. Im Hauptteil beleuchten wir dann die Erfolgsfaktoren zur erfolgreichen E/E-Integration eines solch komplexen Fahrzeugs. Sie verwirklichen! JOST verbindet. Fr, 26.09.2014, 14:20 - 14:40 Uhr Referenten: Markus John, Director Human Resources und Felix Rettinger, HR Manager Deutschland, JOST-Werke GmbH JOST besetzt eine weltweit führende Position bei der Fertigung von Systemen, Modulen und Komponen-ten für Nutzfahrzeuge. Das Unter-nehmen erfährt für seine innovativen Produkte und globale Präsenz hohes Ansehen bei Lieferanten, Kunden und Mitarbeitern weltweit. Werden auch Sie eine wichtige Säule unseres international agierenden Konzerns und lassen sich von unseren vielfältigen Benefits, erstklassigen Karriereperspektiven und der Sicherheit eines marktführenden Traditionsunternehmens inspirieren. IFA Rotorion – Ideas for Au-tomotive: Inhabergeführtes Familienunternehmen und größter Automobilzulieferer Sachsen-Anhalts Fr, 26.09.2014, 14:50 - 15:10 Uhr Referent: Georg Vieser, Bereichsleiter Personalwesen, IFA Rotorion- Holding GmbH IFA Rotorion zählt zu den führenden Gelenkwellen-Herstellern und ist der größte Automobilzulieferer in Sachsen-Anhalt. Die bedeutenden europäischen OEMs profitieren von unseren kompetenten Antriebs- Lösungen. Als Familienunternehmen stehen wir für flache Hierarchien, verantwortungsvolles Handeln, Kontinuität und Zuverlässigkeit. Bei uns stehen die Mitarbeiter und ihre individuelle Weiterentwicklung im Mittelpunkt. Sie sind das höchste Gut und zeichnen IFA Rotorion aus. Weg an die Spitze – der Sprung vom Mitarbeiter zur Führungskraft Fr, 26.09.2014, 15:20 - 16:05 Uhr Referent: Henryk Lüderitz, Trainer für junge Talente Sie wollen Karriere machen und suchen nach einem Weg an die Spitze? Egal, ob im Unternehmen oder als Gründer ei-nes Start-up – es gilt, Menschen von sich und einer Idee zu überzeugen. Samstag, 27.09.2014 Plan B – Offen werden für bessere Wege zum Ziel! Sa, 27.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr Referent: Armin Ruser, präsentiert von Speakers Excellence Was im Leben läuft eigentlich so, wie man es sich vorstellt? Zwar gehören Pläne zu unserem Alltag: der Trainingsplan im Sport, der Stundenplan in der Schule, der Businessplan im Unter-nehmen etc. Aber wie gut funktionie-ren diese Pläne wirklich? Daimler Buses - Mehr Bus geht nicht. Sa, 27.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr Referent: Axel Stokinger, Geschäftsleiter Vertriebsorganisation Deutschland, Daimler AG Daimler Buses bietet als weltweiter Bushersteller ein in der Branche unvergleichlich breites Angebots-spektrum von Stadt-, Überland- und Reisebussen über Minibusse und Fahrgestelle bis zu integrierten Verkehrsdienstleistungen. Erfahren Sie mehr über die Vielfalt des internationalen Busgeschäfts und die
  • 19. 19 Service Vortrags- und Workshop-Programm globalen Megatrends, die die Zukunft der Mobilität prägen werden: Mehr Bus geht nicht! Die Bundeswehr – auch ohne Uniform eine hervorragende Option! Sa, 27.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, Karriereberater, Bundeswehr Die Bundeswehr bietet verschie-denste Berufs- und Ausbildungs-möglichkeiten im mittleren, gehobenen und höheren technischen als auch im nicht-technischen Verwaltungsdienst an. Dabei ist die Bundeswehr kein Arbeitgeber wie jeder andere, sondern bietet ganz eigene Herausforderungen und Chancen für flexible und engagierte Bewerber. Informieren Sie sich über die Einstellungsvoraussetzungen als ziviler Arbeitnehmer oder Beamter sowie über die Möglichkeiten eines Studiums bei der Bundeswehr. Weg an die Spitze – der Sprung vom Mitarbeiter zur Führungskraft Sa, 27.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr Referent: Henryk Lüderitz, Trainer für junge Talente Sie wollen Karriere machen und suchen nach einem Weg an die Spitze? Egal, ob im Unternehmen oder als Gründer eines Start-up – es gilt, Menschen von sich und einer Idee zu überzeugen. Sie verwirklichen! JOST verbindet. Sa, 27.09.2014, 14:20 - 14:40 Uhr Referenten: Markus John, Director Human Resources und Felix Rettinger, HR Manager Deutschland, JOST-Werke GmbH JOST besetzt eine weltweit führende Position bei der Fertigung von Systemen, Modulen und Komponen-ten für Nutzfahrzeuge. Das Unter-nehmen erfährt für seine innovativen Produkte und globale Präsenz hohes Ansehen bei Lieferanten, Kunden und Mitarbeitern weltweit. Werden auch Sie eine wichtige Säule unseres inter-national agierenden Konzerns und lassen sich von unseren vielfältigen Benefits, erstklassigen Karriereper-spektiven und der Sicherheit eines marktführenden Traditionsunterneh-mens inspirieren. Gesundes Führen – verstehen und verstanden werden Sa, 27.09.2014, 15:20 - 16:05 Uhr Referentin: Angela Dietz, präsentiert von Speakers Excellence Wenn Mitarbeiter (innerlich) gehen, kündigen sie selten der Firma, sondern meistens der direk-ten Führungskraft. GESUNDES FÜHREN - Eine Haltung und Sprache, die von allen Beteiligten Selbstverantwor-tung, Aufrichtigkeit und Einfühlung einfordert und es möglich macht, klar anzusprechen, was ist, ohne zu verletzen. Professionelle Kommunika-tion – das Instrument für erfolgreiche Führung auf Augenhöhe. Sonntag, 28.09.2014 Employee Engagement: Der WOW-Faktor für nachhaltigen Unternehmenserfolg! So, 28.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr Referent: Gianni Liscia, präsentiert von Speakers Excellence Sie brauchen Mitarbeiter, die Erfolg für sich und ihr Unternehmen anstreben und be-reit sind, sich dafür zu engagieren. Wie aber verwandeln Sie das Allein-stellungsmerkmal Mitarbeiter in engagierte Leistungsträger? Müssen wir unterscheiden zwischen Gen Y, 55-Plus und kulturellen Besonderhei-ten, um nur einige zu nennen? Oder reicht die Gießkanne?
  • 20. Social Media kostenfrei für Bewerbungen nutzen und den Traumjob im Mittelstand finden So, 28.09.2014, 11:20 - 11:50 Uhr Referent: Mario Bauer, Gründer & Geschäftsführer, ALPHAJUMP GmbH 20 Mario Bauer zeigt Ihnen, wie Sie Social Media und eine professionelle Darstellung im Internet für Ihre Online-Bewerbung professionell nutzen. Viele Persona-lentscheider suchen Ihre Bewerber zunehmend im Web, bevor Sie diese zu einem Vorstellungsgespräch ein-laden. Nach diesem Vortrag werden Sie in der Lage sein, Ihre Online- Bewerbung einfacher, schneller und zielführender zu gestalten. Einstiegs- und Karriere-möglichkeiten bei Daimler So, 28.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr Referentin: Sabine Pieper, Employer Relationship Management, Daimler AG Wir gehen neue Wege. Mit Ihnen. Wie das aussehen kann, erfahren Sie hier. Wir stellen Ihnen die Einstiegs-möglichkeiten bei Daimler vor – vom Praktikum bis hin zum Direkteinstieg. Lassen Sie uns über Ihre Zukunft reden. Die Bundeswehr – auch ohne Uniform eine hervorragende Option! So, 28.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr Referent: Axel Scheidt, Karriereberater, Bundeswehr Das Karriereberatungsbüro der Bun-deswehr Hannover ist für Sie die zen-trale Ansprechstelle in allen Belangen rund um Einstellungsmöglichkeiten und -voraussetzungen im Bereich Hannover, Nienburg, Schaumburg und Hameln. Bei Interesse an einer zivilen oder militärischen Karriere bei der Bundeswehr beraten wir Sie gerne in einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch. Wir würden uns sehr freuen Sie zu einem Termin bei uns begrüßen zu dürfen. Mit einer markanten Bewerbung die Tür zum Traumjob aufstoßen So, 28.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr Referenten: Carmen Abraham, Managing Director und Norbert Abraham, Partner, talentwaerts Erfolg auf dem Job- Marktplatz folgt eigenen Gesetzen! Weder fachliche Kompetenz noch Gerechtigkeit oder Zufall entscheiden über die Einladung zum Gespräch. Es ist das Zusammenspiel vieler Krite-rien, bei denen am wenigsten der persönliche Ent-wicklungswunsch zählt. Erfahren Sie mehr über den klassischen Drei-Schritt im Bewerbungsprozess von einem Headhunter und Karriere- Coach. Ihr guter Ton – So kommuni-zieren Sie praktisch und nicht theoretisch! So, 28.09.2014, 14:20 - 15:05 Uhr Referent: Manuel Stöbel, Inhaber www.ihrguterton.de Über Kommunikati-on wird viel theore-tisch gesagt. Doch wer weiß wirklich, wie Kommunizieren praktisch geht? Was Sie auch ohne große Theorie ganz praktisch tun können und wie Sie sich dabei den Alltag enorm erleichtern, zeigen Ihnen die drei Werkzeuge der praktischen Kommunikation. Die Zukunft gehört denen, die es nicht nur wissen, sondern vor allem praktisch umset-zen – das ist echtes „Simplify“! Corporate Happiness und neue Führungskulturen – Innovation geht auch im HR So, 28.09.2014, 15:20 - 16:05 Uhr Referent: Axel Liebetrau, präsentiert von Speakers Excellence
  • 21. 21 Service Vortrags- und Workshop-Programm Axel Liebetrau zeigt in seinem Vortrag: . wie ein Inno-vationsexperte über Personal und Führung von morgen denkt! . warum Wissen und Kreativität die Schlüssel für Erfolg sind! . wie Mitarbeiter und Manager von Morgen neue Wege gehen und einfach mehr liefern! Montag, 29.09.2014 Gelassenheit gewinnt! Mit Mentaler Stärke mehr erreichen Mo, 29.09.2014, 10:30 - 10:50 Uhr und 12:55 - 13:40 Uhr Referent: Christian Bremer, Gelassenheitstrainer Jeder hat manchmal Stress. Denn ein Leben ohne Stress gibt es nicht. Also geht es darum, mit Stress konstruktiv umzugehen und ihn für sich zu nutzen. Konkrete Mög-lichkeiten erfahren Sie im Vortrag vom Experten für aktive Gelassenheit Christian Bremer. Erfolgreich und gelassen mit Selbstbewusstsein: Das »Ich bin Ich«-Prinzip Mo, 29.09.2014, 10:55 - 11:15 Uhr und 15:20 - 16:05 Uhr Referentin: Annette Auch-Schwelk, Geschäftsführerin Auch-Schwelk GmbH, Eine Person betritt den Raum und Sie sind fasziniert. Ihr sicheres und gelassenes Auf-treten begeistert Sie! Das können Sie auch! Erfahren Sie, wie Sie in kritischen Momenten einen kühlen Kopf bewahren, nervenaufreibende Meetings gekonnt meistern und Angriffe gelassen abwehren. MASTERhora – von der Gene-ration Erfahrung profitieren Mo, 29.09.2014, 11:25 - 11:45 Uhr Referentin: Marion Kopmann, Geschäftsführerin, MASTERhora by Silberrücken GmbH Warum ein Businessnetzwerk für Senior Experten und Unternehmen die Antwort auf die Fachkräftesiche-rung ist. Den Verlust von wertvollem Wissen und Erfahrung kann sich kein Unternehmen länger leisten. Doch wie wird spezifisches Wissen, das an erfahrene Mitarbeiter gekoppelt ist, im Unternehmen gesichert? Wie können ressourcenintensive Projekte schnell und flexibel besetzt werden? MAHLE – Einsteigen. Anschnallen. Loslegen. Mo, 29.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr Referent: Sebastian Ewert, Head of Projects, Corporate Advanced Engineering, MAHLE International GmbH MAHLE ist der weltweit führende Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungs-motor und dessen Peripherie sowie zur Fahrzeugklimatisierung und Motorkühlung. Rund 64.000 Mitarbeiter werden 2014 an über 140 Produktionsstandorten sowie in zehn großen Forschungs- und Entwick-lungszentren voraussichtlich einen Umsatz von rund zehn Milliarden Euro erwirtschaften. Die Bundeswehr – auch ohne Uniform eine hervorragende Option! Mo, 29.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, Karriereberater, Bundeswehr Die Bundeswehr bietet verschie-denste Berufs- und Ausbildungs-möglichkeiten im mittleren, gehobenen und höheren technischen als auch im nicht-technischen Verwaltungsdienst an. Dabei ist die Bundeswehr kein Arbeitgeber wie jeder Andere, sondern bietet ganz
  • 22. eigene Herausforderungen und Chancen für flexible und engagierte Bewerber. Informieren Sie sich über die Einstellungsvoraussetzungen als ziviler Arbeitnehmer oder Beamter, sowie über die Möglichkeiten eines Studiums bei der Bundeswehr. Einstiegs- und Karrieremög-lichkeiten 22 bei Daimler Mo, 29.09.2014, 14:20 - 14:40 Uhr Referent: Dietmar Eppel, Key Account CAReer, Daimler AG Wir gehen neue Wege. Mit Ihnen. Wie das aussehen kann, erfahren Sie hier. Wir stellen Ihnen die Einstiegs-möglichkeiten bei Daimler vor – vom Praktikum bis hin zum Direkteinstieg. Lassen Sie uns über Ihre Zukunft reden. Dienstag, 30.09.2014 Personal Branding: Der Online-Knigge für Ihren Erfolg Di, 30.09.2014, 10:30 - 11:15 Uhr Referent: Rainer Wälde, präsentiert von Speakers Excellence Wollen Sie sich als glaubwürdige Personen-Marke positionieren? Rainer Wälde zeigt Ihnen, wie Sie Ihre eige-nen Stärken erkennen und ausbauen. Damit gewinnen Sie natürliche Autorität und werden mit Ih-rer Persönlichkeit zu einer starken Marke. „Deutschlands Knigge-Experte Nr. 1“ stellt die aktuellen Social Media Guidelines vor, die er für den Deut-schen Knigge-Rat entwickelt hat. Produktionsplanung Mercedes-Benz Di, 30.09.2014, 11:55 - 12:15 Uhr Referent: Dr. Oliver Geißel, Projektgrup-penleiter Aggregate, Daimler AG Die Produktionsplanung bei Mercedes- Benz: Erhalten Sie einen Einblick in eines der vielseitigsten Jobprofile. Die Bundeswehr - auch ohne Uniform eine hervorragende Option! Di, 30.09.2014, 12:25 - 12:45 Uhr Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, Karriereberater, Bundeswehr Das Karriereberatungsbüro der Bundeswehr Hannover ist für Sie die zentrale Ansprechstelle in allen Belangen rund um Einstellungsmög-lichkeiten und -voraussetzungen im Bereich Hannover, Nienburg, Schaum-burg und Hameln. Bei Interesse an einer zivilen oder militärischen Karriere bei der Bundeswehr beraten wir Sie gerne in einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch. Wir würden uns sehr freuen Sie zu einem Termin bei uns begrüßen zu dürfen. Wer, wenn nicht ich? Moti-viert und begeistert Höchst-leistungen erzielen Di, 30.09.2014, 12:55 - 13:40 Uhr Referent: Frank W. Schmidt, präsentiert von Speakers Excellence Frank W. Schmidt zeigt Ihnen, wie Sie mit der rich-tigen Einstellung dauerhaften Erfolg erzielen können. Erlangen Sie mehr Energie und Motivation, um schwungvoller Kunden zu gewinnen. Und erfahren Sie, wie Sie durch typengerechte Kommunikation Motivation erzeugen. MINT Zukunft schaffen – Chancen für alle! Di, 30.09.2014, 13:50 - 14:35 Uhr Referentin: Andrea Kunwald, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit „MINT Zukunft schaffen“ in Kooperation mit audimax MEDIEN MINT bedeutet eine bessere Zukunft – ohne MINT ist keine Welt zu machen. Der Vortrag zeigt, dass Deutschland auf MINT basiert.
  • 23. 23 Er beleuchtet die aktuellsten Zahlen zum Thema Fachkräftemangel, die Inklusion aller Talentquellen, die „Produktqualität“ der Hoch-schulen, die Entwicklung bei den Studienanfängern, wie die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ über die Botschafterinitiative gegensteuert und die Chancen zum Bildungsauf-stieg, die MINT bietet. Arbeitgeberattraktivität als Erfolgsfaktor im Kampf um die besten Fachkräfte – Praxisbeispiele des Great Place to Work® Siegerunter-nehmens Telemotive Di, 30.09.2014, 14:50 - 16:20 Uhr Referenten: Andreas Schubert, Geschäftsführer, Great Place to Work® Deutschland und Peter Kersten, Vorstandsvorsitzender, Telemotive AG Eine hohe und glaubhaft gelebte Arbeitgeberattrak-tivität ist zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen. Great Place to Work® ermittelt Unternehmen aller Größen, die erfolgreich bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitgebermarke sind. Mit Andreas Schubert, Ge-schäftsführer von GPTW® und Peter Kersten, Vorstandsvorsitzender der Telemotive AG, eines mehrfach ausgezeichneten Unternehmens im GPTW Wettbewerb®, erläutern zwei Experten, wie Unternehmen ihre Arbeitgeberattraktivität gezielt entwickeln. Mittwoch, 01.10.2014 job40plus – von der Generation Erfahrung profitieren Mi, 01.10.2014, 11:25 - 11:45 Uhr Referent: Sabine Hildebrandt-Woeckel, Mitinhaberin, job40plus Warum ein Rekrutierungsevent speziell für Professionals Vorteile für Kandidaten und Unternehmen bringt. Die Bundeswehr – auch ohne Uniform eine hervorragende Option! Mi, 01.10.2014, 12:25 - 12:45 Uhr Referent: Kapitänleutnant Daniel Busse, Karriereberater, Bundeswehr-Dienstleis-tungszentrum Die Bundeswehr bietet verschie-denste Berufs- und Ausbildungs-möglichkeiten im mittleren, gehobenen und höheren technischen als auch im nicht-technischen Verwaltungsdienst an. Dabei ist die Bundeswehr kein Arbeitgeber wie jeder andere, sondern bietet ganz eigene Herausforderungen und Chancen für flexible und engagierte Bewerber. Informieren Sie sich über die Einstellungsvoraussetzungen als ziviler Arbeitnehmer oder Beamter sowie über die Möglichkeiten eines Studiums bei der Bundeswehr. Ich REDE. Kommunikationsfallen und wie man sie umgeht Mi, 01.10.2014, 12:55 - 13:40 Uhr Referent: Isabel García, Kommunikationsexpertin Wie trete ich überzeugend auf? Was macht mich überzeugend? Kann ich Rhetorik lernen und trotzdem authentisch bleiben? Isabel García wird all diese Fragen beantworten. Sie arbeitet bei Vortrag immer aktiv mit den Teilnehmern. Es können jederzeit Fragen gestellt werden. Als Modera-torin und Sängerin ist sie die großen Bühnen gewohnt und fühlt sich auch im kleinen Kreise wohl. Service Vortrags- und Workshop-Programm
  • 24. Top 100 Speaker live erleben! Die Referentenagentur für Ihren Erfolg! Wir fi nden den passenden Referenten für Sie – weltweit! Speakers Excellence ist die führende Referentenagentur in Europa. Mit ausgewählten Top-Referenten unterstützten wir Sie, die Ressourcen Ihrer Mitarbeiter zu fördern und somit den erfolgreichen Weg Ihres Unternehmens mitzugestalten. Unsere Zielsetzung ist dabei stets die Vermittlung von innovativem Wissen, das von Top-Referenten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Bildung und Sport präsentiert wird. Die Top 100 Exellence Kataloge jetzt kostenlos anfordern! Bitte per Fax an +49 711 75 85 84 85 oder Mail an info@speakers-excellence.de Firma Straße/Nr. Telefon/ Fax Vor- und Zuname PLZ/ Ort E-Mail WWW.SPEAKERSEXCELLENCE.DE 0800 77 11 99 11 Free Call aus dem dt. Festnetz Speakers Excellence Deutschland Holding GmbH Medienhaus Stuttgart . Adlerstraße 41 . 70199 Stuttgart Ansprechpartner: Herr Serkan Yildiz - Senior Consultant Fon +49 711 75 85 84 78 . serkan.yildiz@speakers-excellence.de Halle 23 / job and career Stage Exklusiver Partner von
  • 25. Sie suchen Absolventen? Wir erreichen sie! Print an der Uni. Auf iPad und Tablet überall. Natürlich für Leser kostenlos. Nur für Juristen Nur an juristischen Fachbereichen Nur für ING-Studierende Nur an ING-Fachbereichen Nur für IT-ler Nur an IT-Fachbereichen Nur für WiWis Nur an WiWi-Fachbereichen Nur für NaWis Nur an NaWi-Fachbereichen Deutschlands Akademiker-Stellenbörse 38.000 Jobs für Akademiker auf SOUVE RÄN STUDIEREN. BES SER ARBEITEN. Absahnen beim Semesterquiz! Wie wirst du eine gute Führungskraft? Masterstudium in Madrid. www.audimax.de 2 50911-23779-0 25 Ausgabe Nr. 11-2013 /// November 2013 /// im 26. Jahrgang /// www.audimax.de RECRUITING-EVENTS 1000 Tipps für deinen gelungenen Auftritt SONDERHEFT „KARRIEREHIGHLIGHTS“ Bewerben Sie Ihre Karriere- Veranstaltungen für Absolventen ab 3.840.– € ET: 07.11.2014 AS: 17.10.2014 Aufl age: 100.000 CAREER-CENTER
  • 26. Module Strategy Daimler Trucks Mi, 01.10.2014, 13:50 - 14:10 Uhr Referentin: Caren Mayer, Manager Module Strategy Office, Daimler AG Die Modulstrategie zielt darauf ab, einen Modulbaukasten zu entwickeln, der marken- und baureihenüber-greifend harmonisierte Bauteile, Funktionen und Schnittstellen umfasst. Die größte Herausforderung dabei ist es, die richtige Balance zwischen standardisierten Produkten und markenspezifischer Differenzie-rung sowie zwischen globalen und regionalen Lösungen zu schaffen. Daimler Trucks betreibt den Ansatz der Modulstrategie seit zwei Jahren. Augen auf bei der Berufs-wahl! Wie Sie den Beruf finden, der zu Ihnen passt. Mi, 01.10.2014, 15:20 - 16:05 Uhr Referent: Dr. Bernd Slaghuis, Inhaber Dr. Bernd Slaghuis Coaching | Consulting 26 Was ist Ihnen im Beruf wirklich wich-tig? Was brauchen Sie, um glücklich zu sein? Was möchten Sie noch erreichen? Der Karriere-Coach Dr. Bernd Slaghuis zeigt in seinem Vortrag anhand von fünf Schritten, wie Sie mehr Klarheit für Ihren weiteren beruflichen Weg gewinnen. Werden Sie sich bewusst über Ihre Stärken, Werte und beruflichen Ziele. Erfahren Sie, was Sie gegen innere Blockaden tun können und wie Sie die Motivation aufbringen, Ihre Ziele aktiv in Angriff zu nehmen. Donnerstag, 02.10.2014 Vom Mittelständler zum Weltmarktführer - die Geheimnisse der Hidden Champions Do, 02.10.2014, 10:30 - 11:15 Uhr Referent: Prof. Dr. Andreas Otterbach, CEO, otterbach consulting Die Hälfte aller Weltmarkt-führer kommt aus Deutschland! Viele sind allerdings in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Dennoch haben sie es geschafft, in Ihrem Bereich die Nummer eins zu werden. Es sind die Hidden Champions. Warum ist Deutschland ein so außerordentlicher Standort? Wodurch konnten sich Hidden Champions vom Mittelständler zu einer weltweit führenden Position entwickeln? Was kann jeder davon auf sein Leben übertragen? Andreas Otterbach zeigt es in einem unterhaltsamen Vortrag. Trucks Zukunftstechnologien Do, 02.10.2014, 11:25 - 11:45 Uhr Referent: Dr. Markus Baum, Daimler Trucks Productplaning Future Technolo-gies, Strategy Analyses Daimler AG Weltweite CO2-Gesetzgebungen, Kraftstoffverbrauchslimits, emis-sionsabhängige Einfahrbeschrän-kungen für LKW in Ballungszentren und Großstädten und steigende Anforderungen an die Sicherheit sind heute und morgen die großen Herausforderungen für die LKW-Hersteller. Daimler Trucks als globaler LKW-Hersteller begegnet diesen unter anderem mit Strategien zur aktiven Sicherheit und zu alternativen Antriebstechnologien. Hören Sie welche Zukunftstechnologien Daimler Trucks hierzu entwickelt. Die Bundeswehr – auch ohne Uniform eine hervorragende Option! Do, 02.10.2014, 12:25 - 12:45 Uhr Referent: Regierungsamtsrat Axel Scheidt, Karriereberater, Bundeswehr Das Karriereberatungsbüro der Bundeswehr Hannover ist für Sie die zentrale Ansprechstelle in allen Belangen rund um Einstellungsmög-lichkeiten und -voraussetzungen im Bereich Hannover, Nienburg, Schaum-burg und Hameln. Bei Interesse an einer zivilen oder militärischen
  • 27. 27 Service Vortrags- und Workshop-Programm Karriere bei der Bundeswehr beraten wir Sie gerne in einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch. Wir würden uns sehr freuen Sie zu einem Termin bei uns begrüßen zu dürfen. Erfolg mit Ihrem guten Namen – weil es nichts Wert-volleres gibt! Do, 02.10.2014, 12:55 - 13:40 Uhr Referentin: Katja Hofmann, präsentiert von Speakers Excellence Gut sein allein reicht nicht mehr, wir müssen auch sichtbar sein! Laut einer IBM-Studie macht die Leistung gerade einmal 10 Prozent am Erfolg aus, viel wichtiger sind das Marketing in eigener Sache und die Kontakte. Die Marketing-expertin verrät Ihnen Tipps und Tricks mit denen Sie mehr Anerkennung, mehr Wertschätzung und ein höheres Einkommen erreichen. The CARMEN Effect – das, was Sie unvergesslich und unwiderstehlich macht! Do, 02.10.2014, 15:20 - 16:05 Uhr Referentin: Laura Baxter, präsentiert von Speakers Excellence Präsenz. Jeder möchte wahrge-nommen werden, den Raum einneh-men, souverän wirken und Präsenz ausstrahlen. Die meisten Leute aber fühlen sich eher klein und unwichtig. CARMEN dagegen ist stark und zielstrebig, kreativ und ehrgeizig, sie ist verführerisch und unwiderstehlich. Mit musikalischen Beispielen lüftet Laura Baxter die Erfolgsgeheimnisse dieser berühmten Opernfigur und auf wunderbar charmante Weise zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Ausstrahlungskraft stärken und wie Sie selbstbewusst auftreten.
  • 28. Impressum ViSdP für job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE: spring Messe Management GmbH Güterhallenstr. 18a | 68159 Mannheim Tel.: +49 621 70019-0 | Fax: +49 621 70010-19 E-mail: info@jobandcareer.de Redaktion: Katrin Kanellos Layout: Schumacher. Visuelle Kommunikation www.schumacher-visuell.de Fotos: © iStockphoto www.iaa.jobandcareer.de Unternehmensgruppe Veranstalter Netzwerken Sie mit uns! @JobCareerMessen #jobandcareer #IAA facebook.com/jobandcareerMessen gplus.to/jobandcareer jobandcareer.de/blog