SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Artgerechte Haltung für junge 
Talente der Generation-Y 
Was ist beim Arbeitgeber möglich, wo und wie 
finde ich es? 
Artgerecht 1
Henryk Lüderitz 
Ergebnisse 
präsentieren 
Artgerecht 
2 
Erfahrung: 12 Jahre Vodafone 
Karriereschritte: mindestens 9 
Jetzt: Trainer für junge Führungskräfte
Was gibt´s hier? 
Artgerecht 4
Wer / Was ist die Generation-Y 
Was ist „artgerecht“? 
Tipps & Tricks für die Suche 
Artgerecht 
5 
Überblick & Orientierung
Wer ist die Generation-Y? 
Artgerecht 
6 
Zwischen 1980 und 2000 geboren 
Antwort auf den „Fachkräftemangel“ & 
den demographischen Wandel 
In den Medien kontrovers diskutiert
Aktuelle Pressestimmen 
„Arbeit muss Sinn und Spaß machen“ 
Süddeutsche Zeitung, April 2013 
Artgerecht 
7 
„Für manche Personalchefs sind wir ein Albtraum“ 
Zeit online, März 2014 
„Karriere? Ja, aber nicht um jeden Preis“ 
Wirtschaftwoche, November 2014
Sind alle Gen-Y gleich? 
NEIN !! 
Artgerecht 
9
„Karriere trifft Sinn“ 
Studie der Embrace Agentur, 2014 
Artgerecht 
10 
In der Kohorte der Gen-Y wurden 
(unabhängig vom Studienschwerpunkt) 
5 unterschiedliche „Typen“ identifiziert… 
Welcher Typ spricht SIE am meisten an?
„Karriere-Kai“ 
Artgerecht 
„Die, die was erreichen 
wollen“ 
Extrinsisch motiviert 
Verheiratet mit dem Job 
Ehrgeizig 
12
Artgerecht 
„Sucher- 
Simon“ 
„Was ich will? Das weiß ich 
nicht, es ist mir eigentlich 
auch egal“ 
Ziellos 
Farblos 
Zufrieden wirkend 
13
Artgerecht 
„Familien- 
Franzi“ 
„Arbeiten, um zu leben“ 
Familienorientiert 
Extrinsisch motiviert 
Traditionell 
14
Artgerecht 
„Alles-Anna“ 
„Ich will ALLES und nicht 
weniger“ 
Ambitioniert 
Interessiert 
Engagiert 
15
Artgerecht 
„Helfer- 
Hannes“ 
„Wo ist der Sinn?“ 
Intrinsisch motiviert 
Wertorientiert 
Engagiert 
16
Zusammenfassung 5 Typen 
Artgerecht 
17 
Karriere-Kai „Die, die was erreichen wollen“ 
Sucher-Simon „Keine Ahnung was ich will… ist mir auch egal“ 
Familien-Franzi „Arbeiten, um zu leben“ 
Alles-Anna „Ich will ALLES und nicht weniger“ 
Helfer-Hannes „Wo ist der Sinn?“
Wer hat sich erkannt? 
Artgerecht 
18
Artgerecht 
Das Produkt 
„ICH“ 
19 
Was kann ich besonders gut? 
Wobei bitten mich andere 
um Hilfe? 
Wie würden mich meine 
Freunde beschreiben? 
Was ist mir bei einem 
Arbeitgeber wichtig? 
Welcher „Typ“ bin ich?
Wer / Was ist die Generation-Y 
Was ist „artgerecht“? 
Tipps & Tricks für die Suche 
Artgerecht 
20 
Überblick & Orientierung
Zentrale Frage 
Artgerecht 
24 
Was will / braucht die Generation-Y?
Nur Spaß…? 
Artgerecht 25
Artgerecht 
Was 
„Personaler“ 
über die Gen-Y 
wissen 
26 
Leistungsbereit 
Anerkennung & Mitbestimmung 
Schnell gelangweilt 
Vernetzt und kooperativ 
Technikaffinität 
Nachhaltigkeit / Sinn
Artgerecht 
Was 
Unternehmen 
bieten wollen 
27 
Verantwortung 
Kontinuierliches Feedback 
Abwechslung: Projekte 
Flexible Arbeitszeiten / Orte 
State of the art Technik 
Mitbestimmung 
Individualität
In der Praxis… 
Talent- /Führungsnachwuchs-Programme 
Artgerecht 
28 
Trainee-Programme 
Global Rotation & Projekteinsätze 
Flexible Arbeitszeitmodelle: Sabbaticals, Home office 
Kooperationen mit Kindertagesstätten
ACHTUNG: 
Es ist nicht alles Gold… 
Artgerecht 
29
Im Sturmschritt 
durch das Unternehmen… 
Artgerecht 
30
Klare Karrierewege 
Fehlanzeige: Mangelwirtschaft bestimmt viele 
Talentprogramme 
Artgerecht 
31
Projekteinsätze 
die nichts mit dem „echten“ Geschäft zu tun haben 
Artgerecht 
32
Mentoring 
als „Geschichtenstunde“ 
Artgerecht 
33
Mitspracherecht 
bei der Karrieregestaltung: selten 
Artgerecht 
34
Führungskräfte 
konkurrieren um Fachkräfte und Leistungsträger 
Artgerecht 
35
Wer / Was ist die Generation-Y 
Was ist „artgerecht“? 
Tipps & Tricks für die Suche 
Artgerecht 
37 
Überblick & Orientierung
Wie erkenne ich den perfekten 
Arbeitgeber? 
Artgerecht 
38
Was ist überhaupt „perfekt“? 
Ganz einfach: das, was SIE wollen: 
Wie sollen meine ersten Jahre im 
Unternehmen verlaufen? 
Artgerecht 
39 
Welche Aufgaben wünsche ich mir? 
Wie stelle ich mir meine 
Entwicklung vor? 
Welches Arbeitsumfeld will ich? 
Wobei möchte ich mitbestimmen?
Ihre Chancen beim 
Absolventenkongress 
Blick hinter die Kulisse 
Artgerecht 
40 
Echte Positionen, keine „Fakes“ 
Austausch mit Bewerbern 
Erfahrungsberichte von Trainees 
Beratung & Vorträge
Bewerberfragen 
Wie haben sich erfolgreiche 
Einsteiger entwickelt? 
Artgerecht 
41 
Wie kann ICH meine Karriere bei 
Ihnen gestalten? 
Welche Projekte/Aufgaben 
warten? 
Wie verläuft die 
Einarbeitungszeit? 
Warum arbeiten Sie für das Unternehmen?
Mit eigenen Augen 
Artgerecht 
42 
Um einen Rundgang durch die Firma bitten: 
Wie ist die Stimmung? 
Wie sehen die Büros aus? 
Wie ist der Umgangston? 
Wie ist die Arbeitslast? 
Austausch mit „echten Mitarbeitern“
Trends & Tricks 
Handelsblatt, 8. August 2013: 
„Mittelstand lässt Milliardenumsätze liegen“ 
Die Welt, 4. Februar 2014: 
„Fachkräftemangel kostet Mittelstand Milliarden - 
ca. 300.000 Stellen unbesetzt“ 
Artgerecht 
43 
Trend: Fachkräftemangel im Mittelstand 
Ihre Chance: 
„Hidden Champions“ im Mittelstand - statt der 
üblichen Top-100 Marken & Unternehmen
Trends & Tricks 
Focus online, 21. August 2014: 
„Warum Absolventen in Großkonzernen nicht glücklich 
werden“ 
Artgerecht 
44 
Trend: Generation-Y, Selbstverwirklichung vs. 
Konzernkarriere 
Ihre Chance: 
„Konzerne bieten wenig Entscheidungsfreiheit und 
Flexibilität - 
dafür aber ein hohes Maß an Sicherheit.“
Fragen oder Anregungen? 
Artgerecht 
45
25% Rabatt 
„Weg an die Spitze: Karriereplanung und 
Berufseinstieg für junge Talente“ 
Gutscheincode: SAMRGY1JA3 
„Weg an die Spitze: Sprung vom Mitarbeiter zur 
Führungskraft“ 
Gutscheincode: U6BDAPR6WG 
www.luederitz.eu/online-seminare 
Artgerecht 
46
Ergebnisse 
präsentieren 
Artgerecht 
47 
Vielen Dank für Ihre 
Aufmerksamkeit… 
E-Mail: hl@luederitz.eu 
Web: www.luederitz.eu 
Blog: www.blog.luederitz.eu 
„Am Limit - auf dem Weg nach oben mit Henryk Lüderitz“ 
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Lüderitz- 
Einer-von-Euch/188940611230244 
Twitter: @henrykluederitz

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Noesiterapia escudero
Noesiterapia escuderoNoesiterapia escudero
Noesiterapia escudero
Lauraaqui
 
Bienaventuranzasdelhombreactual
BienaventuranzasdelhombreactualBienaventuranzasdelhombreactual
Bienaventuranzasdelhombreactual
salvadortorresm
 
Calendario 3ª grupo ix 13 14
Calendario 3ª grupo ix 13 14Calendario 3ª grupo ix 13 14
Calendario 3ª grupo ix 13 14
Estepona Dxt
 
Helping Teens Drive Safer Around Large Commercial Vehicles
Helping Teens Drive Safer Around Large Commercial VehiclesHelping Teens Drive Safer Around Large Commercial Vehicles
Helping Teens Drive Safer Around Large Commercial Vehicles
Texas A&M Transportation Institute
 
Sintesis informativa 30 04 2013
Sintesis informativa 30 04 2013Sintesis informativa 30 04 2013
Sintesis informativa 30 04 2013
megaradioexpress
 
Iv summer acad abbau der grenzen im kopf
Iv summer acad abbau der grenzen im kopfIv summer acad abbau der grenzen im kopf
Iv summer acad abbau der grenzen im kopf
Reinhard Wilfinger
 
Dropbox
DropboxDropbox
Dropbox
alvaro1725
 
How to Design for Mobile
How to Design for MobileHow to Design for Mobile
How to Design for Mobile
Angela Naegele
 
Naturalezayvida
NaturalezayvidaNaturalezayvida
A3 presentación virus y antivirustltl
A3 presentación virus y antivirustltlA3 presentación virus y antivirustltl
A3 presentación virus y antivirustltl
Jmarcospr90
 
Accelerating OpenERP accounting: Precalculated period sums
Accelerating OpenERP accounting: Precalculated period sumsAccelerating OpenERP accounting: Precalculated period sums
Accelerating OpenERP accounting: Precalculated period sums
Borja López
 
How To Get The Most Of Your Employees' Efforts
How To Get The Most Of Your Employees' EffortsHow To Get The Most Of Your Employees' Efforts
How To Get The Most Of Your Employees' Efforts
Aniisu K Verghese
 
Facebookla Pazarlama Taktikleri
Facebookla Pazarlama TaktikleriFacebookla Pazarlama Taktikleri
Facebookla Pazarlama Taktikleri
Yunus Emre Sarıgül
 
Criterios de convergencia
Criterios de convergenciaCriterios de convergencia
Criterios de convergencia
Hugo Daniel Giardini
 
Diplomatic list. - Free Online Library
Diplomatic list. - Free Online LibraryDiplomatic list. - Free Online Library
Diplomatic list. - Free Online Library
aboundingconcei84
 
Proyecto de-tesis-avance
Proyecto de-tesis-avanceProyecto de-tesis-avance
Proyecto de-tesis-avance
Sara Cristina Aranda Cruz
 
Chapter 9 hitt pp slides
Chapter 9 hitt pp slidesChapter 9 hitt pp slides
Chapter 9 hitt pp slides
Mohit Bansal
 
Netværkslæring og Web 2.0
Netværkslæring og Web 2.0Netværkslæring og Web 2.0
Netværkslæring og Web 2.0
Thomas Ryberg
 
Pobreza y mendicidad
Pobreza y mendicidadPobreza y mendicidad
Chapter#8
Chapter#8Chapter#8

Andere mochten auch (20)

Noesiterapia escudero
Noesiterapia escuderoNoesiterapia escudero
Noesiterapia escudero
 
Bienaventuranzasdelhombreactual
BienaventuranzasdelhombreactualBienaventuranzasdelhombreactual
Bienaventuranzasdelhombreactual
 
Calendario 3ª grupo ix 13 14
Calendario 3ª grupo ix 13 14Calendario 3ª grupo ix 13 14
Calendario 3ª grupo ix 13 14
 
Helping Teens Drive Safer Around Large Commercial Vehicles
Helping Teens Drive Safer Around Large Commercial VehiclesHelping Teens Drive Safer Around Large Commercial Vehicles
Helping Teens Drive Safer Around Large Commercial Vehicles
 
Sintesis informativa 30 04 2013
Sintesis informativa 30 04 2013Sintesis informativa 30 04 2013
Sintesis informativa 30 04 2013
 
Iv summer acad abbau der grenzen im kopf
Iv summer acad abbau der grenzen im kopfIv summer acad abbau der grenzen im kopf
Iv summer acad abbau der grenzen im kopf
 
Dropbox
DropboxDropbox
Dropbox
 
How to Design for Mobile
How to Design for MobileHow to Design for Mobile
How to Design for Mobile
 
Naturalezayvida
NaturalezayvidaNaturalezayvida
Naturalezayvida
 
A3 presentación virus y antivirustltl
A3 presentación virus y antivirustltlA3 presentación virus y antivirustltl
A3 presentación virus y antivirustltl
 
Accelerating OpenERP accounting: Precalculated period sums
Accelerating OpenERP accounting: Precalculated period sumsAccelerating OpenERP accounting: Precalculated period sums
Accelerating OpenERP accounting: Precalculated period sums
 
How To Get The Most Of Your Employees' Efforts
How To Get The Most Of Your Employees' EffortsHow To Get The Most Of Your Employees' Efforts
How To Get The Most Of Your Employees' Efforts
 
Facebookla Pazarlama Taktikleri
Facebookla Pazarlama TaktikleriFacebookla Pazarlama Taktikleri
Facebookla Pazarlama Taktikleri
 
Criterios de convergencia
Criterios de convergenciaCriterios de convergencia
Criterios de convergencia
 
Diplomatic list. - Free Online Library
Diplomatic list. - Free Online LibraryDiplomatic list. - Free Online Library
Diplomatic list. - Free Online Library
 
Proyecto de-tesis-avance
Proyecto de-tesis-avanceProyecto de-tesis-avance
Proyecto de-tesis-avance
 
Chapter 9 hitt pp slides
Chapter 9 hitt pp slidesChapter 9 hitt pp slides
Chapter 9 hitt pp slides
 
Netværkslæring og Web 2.0
Netværkslæring og Web 2.0Netværkslæring og Web 2.0
Netværkslæring og Web 2.0
 
Pobreza y mendicidad
Pobreza y mendicidadPobreza y mendicidad
Pobreza y mendicidad
 
Chapter#8
Chapter#8Chapter#8
Chapter#8
 

Ähnlich wie Wie High Potentials eine attraktiven Arbeitgeber finden

Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen? Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Martin Herrndorf
 
job and career for women Preview
job and career for women Preview job and career for women Preview
job and career for women Preview
spring Messe Management GmbH
 
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-KompetenzprofilBewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Jörn Hendrik Ast
 
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS 2010
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS 2010Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS 2010
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS 2010Michael Altendorf
 
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The BridgeDer 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
#30u30 by PR Report
 
Social Recruiting - Mythos oder Wirklichkeit
Social Recruiting - Mythos oder Wirklichkeit Social Recruiting - Mythos oder Wirklichkeit
Social Recruiting - Mythos oder Wirklichkeit
Henrik Zaborowski
 
The big five for founding - dealing with uncertainty
The big five for founding - dealing with uncertaintyThe big five for founding - dealing with uncertainty
The big five for founding - dealing with uncertainty
Klaus Haasis
 
What´s N3xt - das Kundenmagazin 01-2021
What´s N3xt - das Kundenmagazin 01-2021What´s N3xt - das Kundenmagazin 01-2021
What´s N3xt - das Kundenmagazin 01-2021
FERCHAU GmbH
 
Management Summary Generation Y Studie Deutschland
Management Summary Generation Y Studie DeutschlandManagement Summary Generation Y Studie Deutschland
Management Summary Generation Y Studie Deutschland
Consulting cum laude
 
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEthische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Effective Altruism Foundation
 
Selbstmarketing Einführung
Selbstmarketing EinführungSelbstmarketing Einführung
Selbstmarketing Einführung
Hannemann Training
 
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Jörn Hendrik Ast
 
Talent attract19
Talent attract19Talent attract19
Talent attract19
Hannes Maier
 
JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
 JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
JP KOM GmbH
 
Mehr Selbstbewusstsein im Marketing - Wie du dich und dein Business vermarkte...
Mehr Selbstbewusstsein im Marketing - Wie du dich und dein Business vermarkte...Mehr Selbstbewusstsein im Marketing - Wie du dich und dein Business vermarkte...
Mehr Selbstbewusstsein im Marketing - Wie du dich und dein Business vermarkte...
Tanja Törnroos
 
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Kathrin Scheel
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Patrick Stähler
 

Ähnlich wie Wie High Potentials eine attraktiven Arbeitgeber finden (20)

job and career CeBIT MAGAZINE
job and career CeBIT MAGAZINEjob and career CeBIT MAGAZINE
job and career CeBIT MAGAZINE
 
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen? Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?
 
job and career for women Preview
job and career for women Preview job and career for women Preview
job and career for women Preview
 
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-KompetenzprofilBewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
Bewerbung 2.0 - Erstelle und nutze dein Online-Kompetenzprofil
 
job and career at HANNOVER MESSE Magazine
job and career at HANNOVER MESSE Magazinejob and career at HANNOVER MESSE Magazine
job and career at HANNOVER MESSE Magazine
 
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS 2010
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS 2010Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS 2010
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS 2010
 
Arbeitswelt und Learning 4.0
Arbeitswelt und Learning 4.0Arbeitswelt und Learning 4.0
Arbeitswelt und Learning 4.0
 
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The BridgeDer 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
 
Social Recruiting - Mythos oder Wirklichkeit
Social Recruiting - Mythos oder Wirklichkeit Social Recruiting - Mythos oder Wirklichkeit
Social Recruiting - Mythos oder Wirklichkeit
 
The big five for founding - dealing with uncertainty
The big five for founding - dealing with uncertaintyThe big five for founding - dealing with uncertainty
The big five for founding - dealing with uncertainty
 
What´s N3xt - das Kundenmagazin 01-2021
What´s N3xt - das Kundenmagazin 01-2021What´s N3xt - das Kundenmagazin 01-2021
What´s N3xt - das Kundenmagazin 01-2021
 
Management Summary Generation Y Studie Deutschland
Management Summary Generation Y Studie DeutschlandManagement Summary Generation Y Studie Deutschland
Management Summary Generation Y Studie Deutschland
 
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEthische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
 
Selbstmarketing Einführung
Selbstmarketing EinführungSelbstmarketing Einführung
Selbstmarketing Einführung
 
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
 
Talent attract19
Talent attract19Talent attract19
Talent attract19
 
JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
 JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
 
Mehr Selbstbewusstsein im Marketing - Wie du dich und dein Business vermarkte...
Mehr Selbstbewusstsein im Marketing - Wie du dich und dein Business vermarkte...Mehr Selbstbewusstsein im Marketing - Wie du dich und dein Business vermarkte...
Mehr Selbstbewusstsein im Marketing - Wie du dich und dein Business vermarkte...
 
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
 

Wie High Potentials eine attraktiven Arbeitgeber finden

  • 1. Artgerechte Haltung für junge Talente der Generation-Y Was ist beim Arbeitgeber möglich, wo und wie finde ich es? Artgerecht 1
  • 2. Henryk Lüderitz Ergebnisse präsentieren Artgerecht 2 Erfahrung: 12 Jahre Vodafone Karriereschritte: mindestens 9 Jetzt: Trainer für junge Führungskräfte
  • 3.
  • 4. Was gibt´s hier? Artgerecht 4
  • 5. Wer / Was ist die Generation-Y Was ist „artgerecht“? Tipps & Tricks für die Suche Artgerecht 5 Überblick & Orientierung
  • 6. Wer ist die Generation-Y? Artgerecht 6 Zwischen 1980 und 2000 geboren Antwort auf den „Fachkräftemangel“ & den demographischen Wandel In den Medien kontrovers diskutiert
  • 7. Aktuelle Pressestimmen „Arbeit muss Sinn und Spaß machen“ Süddeutsche Zeitung, April 2013 Artgerecht 7 „Für manche Personalchefs sind wir ein Albtraum“ Zeit online, März 2014 „Karriere? Ja, aber nicht um jeden Preis“ Wirtschaftwoche, November 2014
  • 8.
  • 9. Sind alle Gen-Y gleich? NEIN !! Artgerecht 9
  • 10. „Karriere trifft Sinn“ Studie der Embrace Agentur, 2014 Artgerecht 10 In der Kohorte der Gen-Y wurden (unabhängig vom Studienschwerpunkt) 5 unterschiedliche „Typen“ identifiziert… Welcher Typ spricht SIE am meisten an?
  • 11.
  • 12. „Karriere-Kai“ Artgerecht „Die, die was erreichen wollen“ Extrinsisch motiviert Verheiratet mit dem Job Ehrgeizig 12
  • 13. Artgerecht „Sucher- Simon“ „Was ich will? Das weiß ich nicht, es ist mir eigentlich auch egal“ Ziellos Farblos Zufrieden wirkend 13
  • 14. Artgerecht „Familien- Franzi“ „Arbeiten, um zu leben“ Familienorientiert Extrinsisch motiviert Traditionell 14
  • 15. Artgerecht „Alles-Anna“ „Ich will ALLES und nicht weniger“ Ambitioniert Interessiert Engagiert 15
  • 16. Artgerecht „Helfer- Hannes“ „Wo ist der Sinn?“ Intrinsisch motiviert Wertorientiert Engagiert 16
  • 17. Zusammenfassung 5 Typen Artgerecht 17 Karriere-Kai „Die, die was erreichen wollen“ Sucher-Simon „Keine Ahnung was ich will… ist mir auch egal“ Familien-Franzi „Arbeiten, um zu leben“ Alles-Anna „Ich will ALLES und nicht weniger“ Helfer-Hannes „Wo ist der Sinn?“
  • 18. Wer hat sich erkannt? Artgerecht 18
  • 19. Artgerecht Das Produkt „ICH“ 19 Was kann ich besonders gut? Wobei bitten mich andere um Hilfe? Wie würden mich meine Freunde beschreiben? Was ist mir bei einem Arbeitgeber wichtig? Welcher „Typ“ bin ich?
  • 20. Wer / Was ist die Generation-Y Was ist „artgerecht“? Tipps & Tricks für die Suche Artgerecht 20 Überblick & Orientierung
  • 21.
  • 22.
  • 23.
  • 24. Zentrale Frage Artgerecht 24 Was will / braucht die Generation-Y?
  • 26. Artgerecht Was „Personaler“ über die Gen-Y wissen 26 Leistungsbereit Anerkennung & Mitbestimmung Schnell gelangweilt Vernetzt und kooperativ Technikaffinität Nachhaltigkeit / Sinn
  • 27. Artgerecht Was Unternehmen bieten wollen 27 Verantwortung Kontinuierliches Feedback Abwechslung: Projekte Flexible Arbeitszeiten / Orte State of the art Technik Mitbestimmung Individualität
  • 28. In der Praxis… Talent- /Führungsnachwuchs-Programme Artgerecht 28 Trainee-Programme Global Rotation & Projekteinsätze Flexible Arbeitszeitmodelle: Sabbaticals, Home office Kooperationen mit Kindertagesstätten
  • 29. ACHTUNG: Es ist nicht alles Gold… Artgerecht 29
  • 30. Im Sturmschritt durch das Unternehmen… Artgerecht 30
  • 31. Klare Karrierewege Fehlanzeige: Mangelwirtschaft bestimmt viele Talentprogramme Artgerecht 31
  • 32. Projekteinsätze die nichts mit dem „echten“ Geschäft zu tun haben Artgerecht 32
  • 34. Mitspracherecht bei der Karrieregestaltung: selten Artgerecht 34
  • 35. Führungskräfte konkurrieren um Fachkräfte und Leistungsträger Artgerecht 35
  • 36.
  • 37. Wer / Was ist die Generation-Y Was ist „artgerecht“? Tipps & Tricks für die Suche Artgerecht 37 Überblick & Orientierung
  • 38. Wie erkenne ich den perfekten Arbeitgeber? Artgerecht 38
  • 39. Was ist überhaupt „perfekt“? Ganz einfach: das, was SIE wollen: Wie sollen meine ersten Jahre im Unternehmen verlaufen? Artgerecht 39 Welche Aufgaben wünsche ich mir? Wie stelle ich mir meine Entwicklung vor? Welches Arbeitsumfeld will ich? Wobei möchte ich mitbestimmen?
  • 40. Ihre Chancen beim Absolventenkongress Blick hinter die Kulisse Artgerecht 40 Echte Positionen, keine „Fakes“ Austausch mit Bewerbern Erfahrungsberichte von Trainees Beratung & Vorträge
  • 41. Bewerberfragen Wie haben sich erfolgreiche Einsteiger entwickelt? Artgerecht 41 Wie kann ICH meine Karriere bei Ihnen gestalten? Welche Projekte/Aufgaben warten? Wie verläuft die Einarbeitungszeit? Warum arbeiten Sie für das Unternehmen?
  • 42. Mit eigenen Augen Artgerecht 42 Um einen Rundgang durch die Firma bitten: Wie ist die Stimmung? Wie sehen die Büros aus? Wie ist der Umgangston? Wie ist die Arbeitslast? Austausch mit „echten Mitarbeitern“
  • 43. Trends & Tricks Handelsblatt, 8. August 2013: „Mittelstand lässt Milliardenumsätze liegen“ Die Welt, 4. Februar 2014: „Fachkräftemangel kostet Mittelstand Milliarden - ca. 300.000 Stellen unbesetzt“ Artgerecht 43 Trend: Fachkräftemangel im Mittelstand Ihre Chance: „Hidden Champions“ im Mittelstand - statt der üblichen Top-100 Marken & Unternehmen
  • 44. Trends & Tricks Focus online, 21. August 2014: „Warum Absolventen in Großkonzernen nicht glücklich werden“ Artgerecht 44 Trend: Generation-Y, Selbstverwirklichung vs. Konzernkarriere Ihre Chance: „Konzerne bieten wenig Entscheidungsfreiheit und Flexibilität - dafür aber ein hohes Maß an Sicherheit.“
  • 45. Fragen oder Anregungen? Artgerecht 45
  • 46. 25% Rabatt „Weg an die Spitze: Karriereplanung und Berufseinstieg für junge Talente“ Gutscheincode: SAMRGY1JA3 „Weg an die Spitze: Sprung vom Mitarbeiter zur Führungskraft“ Gutscheincode: U6BDAPR6WG www.luederitz.eu/online-seminare Artgerecht 46
  • 47. Ergebnisse präsentieren Artgerecht 47 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit… E-Mail: hl@luederitz.eu Web: www.luederitz.eu Blog: www.blog.luederitz.eu „Am Limit - auf dem Weg nach oben mit Henryk Lüderitz“ Facebook: https://www.facebook.com/pages/Lüderitz- Einer-von-Euch/188940611230244 Twitter: @henrykluederitz