SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wissen schaf(f)t Wirtschaft
Newsletter für Bildung und Wirtschaft Ausgabe 3/2013
Die wachsende Konkurrenz um gute Mitarbeiter stellt Sie
als Unternehmen heutzutage vor große Heraus-
forderungen. Gerade unsere Region, der gute
Arbeitskräfte immer wieder den Rücken kehren und in
Großstädten ihren Karriereweg verfolgen, ist von dieser
Entwicklung stark betroffen.
Vor diesem Hintergrund hat die ADG Business School in
einer gemeinsamen Initiative mit dem Westerwaldkreis das
„Hochschulstudium Westerwald“ entwickelt. Dieses
beinhaltet duale und berufsbegleitende betriebswirtschaft-
liche Studiengänge, um
Nachwuchskräfte und
Fachkräfte zu finden
und zu binden. Und das
nicht irgendwo in
Deutschland, sondern
direkt in der Region.
Das universitäre Studium zum Bachelor of Arts wird in
Kooperation mit Deutschlands größter Privatuniversität,
der Steinbeis-Hochschule Berlin, angeboten.
Die gute Infrastruktur, eine exzellente Fakultät, die
staatliche Anerkennung und Akkreditierung sowie das
hervorragende Renommee sind weitere Argumente, die
potentialstarke Mitarbeiter überzeugen.
Die zwei Studienmodelle auf einen Blick:
Der duale Bachelor Management & Economics für Ihre
talentierten Nachwuchskräfte direkt nach dem Abitur - in
Verbindung mit einer Ausbildung oder einem Traineeship
in Ihrem Hause.
Der berufsbegleitende Bachelor Management &
Economics für Ihre potenzialstarken Mitarbeiter die einen
ersten akademischen Abschluss anstreben und über mind.
2 Jahre Berufserfahrung (z.B. durch eine abgeschlossene
Ausbildung ) verfügen.
Die Inhalte:
Moderne BWL im Grundstudium + 7 mögliche
Vertiefungen im Hauptstudium:
Anders als beim „klassisch“ dualen Modell, bei dem
die Studierenden in der Regel in Drei-Monats-Blöcken
zwischen Betrieb und Hochschule pendeln, ist das
duale Studium an der ADG Business School deutlich
„unternehmensfreundlicher“. Mit nur etwa 60
Präsenztagen während der gesamten Studienzeit bietet
das Studium Studenten und Unternehmen maximale
Berufsverträglichkeit.
Mit dem „Hochschulstudium Westerwald“ finden und binden Sie Fach- und
Nachwuchskräfte für Ihr Haus und die Region
Duales und berufsbegleitendes Betriebswirtschaftsstudium an der ADG Business School auf Schloss
Montabaur
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH
Peter-Altmeier-Platz 1 56410 Montabaur
Tel.: 02602 124-405 Fax: 02602 124-394
katharina.schlag@westerwaldkreis.de
Unternehmen bei der Gewinnung von Nachwuchskräften
zu unterstützen ist das Ziel der Initiative „Der duale
Bachelor für die Region“, die die ADG Business School
im Rahmen des „Hochschulstudiums Westerwald“ 2011
ins Leben gerufen hat. Im Zuge der Initiative soll das
duale Studium in der Region etabliert und so dazu
beigetragen werden, die teilnehmenden Unternehmen zu
einem attraktiven Arbeitgeber und die Region zu einem
anziehenden Standort für gute Abiturienten zu entwickeln.
Zahlreiche Unternehmen haben sich der Initiative bereits
angeschlossen und profitieren von dem attraktiven
Karriereangebot. Davon ist auch Hartmud Panthel,
Geschäftsführer der Panthel Möbelwerk GmbH & Co.
überzeugt: "Wir sind sicher, mit dem dualen Bachelor eine
Möglichkeit gefunden zu haben, zukunftsorientiert
Termine:
Freitag, 20.09.2013 ab 15:00 Uhr
„Business (meets) School“ - Infotag für angehende
Abiturienten auf Schloss Montabaur
Mitgliedsunternehmen der Initiative „Der duale Bachelor
für die Region“ haben an diesem Tag die Möglichkeit,
sich als potenzieller und innovativer Ausbildungsbetrieb
in der Region zu präsentieren.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
unseren Bedarf an Nachwuchskräften zu decken."
Die ADG Business School unterstützt Sie mit einem
umfangreichen und kostenlosen Marketingpaket und
der Unternehmenspräsentation in Broschüren, auf der
Website www.dualer-bachelor.de, auf regionalen
Messen und Schulbesuchen.
Interesse?
Möchten auch Sie den dualen Bachelor anbieten und
talentierten Abiturienten eine attraktive
Karriereperspektive bieten? Als Unternehmen können
Sie sich jederzeit kostenlos der Initiative anschließen.
Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Katja
Kranz gerne unter 02602 14-471 oder per E-Mail an
katja.kranz@adg-business-school.de zur Verfügung.
Nächster Studienstart:
01.11.2013 (Wintersemester 2013)
Bewerbungsfrist bis 20.10.2013
Die ADG Business School steht Ihnen jederzeit in
einem persönlichen Beratungsgespräch für Ihre Fragen
zur Verfügung.
Die Initiative „Der duale Bachelor für die Region“: Jetzt anschließen und Abiturienten
für den Ausbildungsstart 2014 gewinnen
Mitgliedschaft erleichtert Ihnen die Gewinnung talentstarker Nachwuchskräfte
Der duale Bachelor: 3 Argumente, die Sie und Ihre Nachwuchskräfte überzeugen!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph KaltEducation - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Christoph Kalt
 
2012 - PM - 06-12 - Düsseldorf.pdf
2012 - PM - 06-12 - Düsseldorf.pdf2012 - PM - 06-12 - Düsseldorf.pdf
2012 - PM - 06-12 - Düsseldorf.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM 5vor12 Düsseldorf Herbst 2010.pdf
PM 5vor12 Düsseldorf Herbst 2010.pdfPM 5vor12 Düsseldorf Herbst 2010.pdf
PM 5vor12 Düsseldorf Herbst 2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINEjob and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
spring Messe Management GmbH
 
0512-Einstieg Beruf.doc.pdf
0512-Einstieg Beruf.doc.pdf0512-Einstieg Beruf.doc.pdf
0512-Einstieg Beruf.doc.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
MeerArbeit.pdf
MeerArbeit.pdfMeerArbeit.pdf
100803 PI Azubistart_final.pdf
100803 PI Azubistart_final.pdf100803 PI Azubistart_final.pdf
100803 PI Azubistart_final.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM_CEWE_MIG.pdf
PM_CEWE_MIG.pdfPM_CEWE_MIG.pdf
A-Recruiter Tage 2013: Vortrag "Headhunting für Azubis" (Herr Bourdick)
A-Recruiter Tage 2013: Vortrag "Headhunting für Azubis" (Herr Bourdick)A-Recruiter Tage 2013: Vortrag "Headhunting für Azubis" (Herr Bourdick)
A-Recruiter Tage 2013: Vortrag "Headhunting für Azubis" (Herr Bourdick)U-Form:e Testsysteme
 
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdfPI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdfjob40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
3209-Tag des Ausbildungsplatzes.pdf
3209-Tag des Ausbildungsplatzes.pdf3209-Tag des Ausbildungsplatzes.pdf
3209-Tag des Ausbildungsplatzes.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Steuerberater (m/w) - Halle Westfalen
Steuerberater (m/w) - Halle WestfalenSteuerberater (m/w) - Halle Westfalen
Steuerberater (m/w) - Halle Westfalen
Kanzlei Job
 
Steuerberater (m/w) - Herford
Steuerberater (m/w) - HerfordSteuerberater (m/w) - Herford
Steuerberater (m/w) - Herford
Kanzlei Job
 
Nachbericht stuzubi Frankfurt 2012.pdf
Nachbericht stuzubi Frankfurt 2012.pdfNachbericht stuzubi Frankfurt 2012.pdf
Nachbericht stuzubi Frankfurt 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
0411- Einstieg Beruf.doc.pdf
0411- Einstieg Beruf.doc.pdf0411- Einstieg Beruf.doc.pdf
0411- Einstieg Beruf.doc.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Was ist angesagt? (16)

Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph KaltEducation - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
 
2012 - PM - 06-12 - Düsseldorf.pdf
2012 - PM - 06-12 - Düsseldorf.pdf2012 - PM - 06-12 - Düsseldorf.pdf
2012 - PM - 06-12 - Düsseldorf.pdf
 
PM 5vor12 Düsseldorf Herbst 2010.pdf
PM 5vor12 Düsseldorf Herbst 2010.pdfPM 5vor12 Düsseldorf Herbst 2010.pdf
PM 5vor12 Düsseldorf Herbst 2010.pdf
 
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINEjob and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
 
0512-Einstieg Beruf.doc.pdf
0512-Einstieg Beruf.doc.pdf0512-Einstieg Beruf.doc.pdf
0512-Einstieg Beruf.doc.pdf
 
MeerArbeit.pdf
MeerArbeit.pdfMeerArbeit.pdf
MeerArbeit.pdf
 
100803 PI Azubistart_final.pdf
100803 PI Azubistart_final.pdf100803 PI Azubistart_final.pdf
100803 PI Azubistart_final.pdf
 
PM_CEWE_MIG.pdf
PM_CEWE_MIG.pdfPM_CEWE_MIG.pdf
PM_CEWE_MIG.pdf
 
A-Recruiter Tage 2013: Vortrag "Headhunting für Azubis" (Herr Bourdick)
A-Recruiter Tage 2013: Vortrag "Headhunting für Azubis" (Herr Bourdick)A-Recruiter Tage 2013: Vortrag "Headhunting für Azubis" (Herr Bourdick)
A-Recruiter Tage 2013: Vortrag "Headhunting für Azubis" (Herr Bourdick)
 
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdfPI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
 
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdfjob40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
job40plus-NachberichtundVorankündigung.pdf
 
3209-Tag des Ausbildungsplatzes.pdf
3209-Tag des Ausbildungsplatzes.pdf3209-Tag des Ausbildungsplatzes.pdf
3209-Tag des Ausbildungsplatzes.pdf
 
Steuerberater (m/w) - Halle Westfalen
Steuerberater (m/w) - Halle WestfalenSteuerberater (m/w) - Halle Westfalen
Steuerberater (m/w) - Halle Westfalen
 
Steuerberater (m/w) - Herford
Steuerberater (m/w) - HerfordSteuerberater (m/w) - Herford
Steuerberater (m/w) - Herford
 
Nachbericht stuzubi Frankfurt 2012.pdf
Nachbericht stuzubi Frankfurt 2012.pdfNachbericht stuzubi Frankfurt 2012.pdf
Nachbericht stuzubi Frankfurt 2012.pdf
 
0411- Einstieg Beruf.doc.pdf
0411- Einstieg Beruf.doc.pdf0411- Einstieg Beruf.doc.pdf
0411- Einstieg Beruf.doc.pdf
 

Andere mochten auch

The Daily - Friday, 29 July
The Daily - Friday, 29 JulyThe Daily - Friday, 29 July
The Daily - Friday, 29 July
Christoph Freilinger
 
Lilienfelder SPÖ Rundschau, Ausgabe 3 2011
Lilienfelder SPÖ Rundschau, Ausgabe 3 2011Lilienfelder SPÖ Rundschau, Ausgabe 3 2011
Lilienfelder SPÖ Rundschau, Ausgabe 3 2011Christoph Freilinger
 
Allgaeu urlaub-historische-staedte
Allgaeu urlaub-historische-staedteAllgaeu urlaub-historische-staedte
Allgaeu urlaub-historische-staedte
Reise Buchon
 
WHAT IS A “EUROPEAN TEACHER?” A synthesis report
WHAT IS A “EUROPEAN TEACHER?” A synthesis reportWHAT IS A “EUROPEAN TEACHER?” A synthesis report
WHAT IS A “EUROPEAN TEACHER?” A synthesis report
heiko.vogl
 
Studying in Graz
Studying in GrazStudying in Graz
Studying in Graz
heiko.vogl
 
Cispg 2009 2010
Cispg 2009 2010Cispg 2009 2010
Cispg 2009 2010
Capsicologia Clinica
 
W. Neubauer - E-Lib.ch im europäischen Kontext
W. Neubauer - E-Lib.ch im europäischen KontextW. Neubauer - E-Lib.ch im europäischen Kontext
W. Neubauer - E-Lib.ch im europäischen Kontextinfoclio.ch
 
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
Wolf Noeding
 
20110403 heiko vogl_defensio
20110403 heiko vogl_defensio20110403 heiko vogl_defensio
20110403 heiko vogl_defensio
heiko.vogl
 
20091017 design i_rahmenkonzept
20091017 design i_rahmenkonzept20091017 design i_rahmenkonzept
20091017 design i_rahmenkonzeptheiko.vogl
 
D4 ACT Lotusday
D4 ACT LotusdayD4 ACT Lotusday
D4 ACT Lotusday
Andreas Schulte
 
Innovation und Lernen - Vortrag Werner Schönwelski (Steuler KCH)
Innovation und Lernen - Vortrag Werner Schönwelski (Steuler KCH)Innovation und Lernen - Vortrag Werner Schönwelski (Steuler KCH)
Innovation und Lernen - Vortrag Werner Schönwelski (Steuler KCH)
WFG Westerwaldkreis mbH
 
Hybride Zustellung
Hybride ZustellungHybride Zustellung
Hybride Zustellung
E-Postbrief
 
Projekt Starthilfe - Unterstützung zum Berufseinstieg -
Projekt Starthilfe - Unterstützung zum  Berufseinstieg -Projekt Starthilfe - Unterstützung zum  Berufseinstieg -
Projekt Starthilfe - Unterstützung zum Berufseinstieg -
hvmzm
 
Spam TV
Spam TVSpam TV
Spam TV
websenselabs
 
20110131 erasmus auslandsstudium_1_infomeeting
20110131 erasmus auslandsstudium_1_infomeeting20110131 erasmus auslandsstudium_1_infomeeting
20110131 erasmus auslandsstudium_1_infomeetingheiko.vogl
 

Andere mochten auch (20)

The Daily - Friday, 29 July
The Daily - Friday, 29 JulyThe Daily - Friday, 29 July
The Daily - Friday, 29 July
 
презентация для роснефти
презентация для роснефтипрезентация для роснефти
презентация для роснефти
 
Lilienfelder SPÖ Rundschau, Ausgabe 3 2011
Lilienfelder SPÖ Rundschau, Ausgabe 3 2011Lilienfelder SPÖ Rundschau, Ausgabe 3 2011
Lilienfelder SPÖ Rundschau, Ausgabe 3 2011
 
Allgaeu urlaub-historische-staedte
Allgaeu urlaub-historische-staedteAllgaeu urlaub-historische-staedte
Allgaeu urlaub-historische-staedte
 
Dd 2008 19
Dd 2008 19Dd 2008 19
Dd 2008 19
 
WHAT IS A “EUROPEAN TEACHER?” A synthesis report
WHAT IS A “EUROPEAN TEACHER?” A synthesis reportWHAT IS A “EUROPEAN TEACHER?” A synthesis report
WHAT IS A “EUROPEAN TEACHER?” A synthesis report
 
Studying in Graz
Studying in GrazStudying in Graz
Studying in Graz
 
Cispg 2009 2010
Cispg 2009 2010Cispg 2009 2010
Cispg 2009 2010
 
W. Neubauer - E-Lib.ch im europäischen Kontext
W. Neubauer - E-Lib.ch im europäischen KontextW. Neubauer - E-Lib.ch im europäischen Kontext
W. Neubauer - E-Lib.ch im europäischen Kontext
 
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
 
20110403 heiko vogl_defensio
20110403 heiko vogl_defensio20110403 heiko vogl_defensio
20110403 heiko vogl_defensio
 
20091017 design i_rahmenkonzept
20091017 design i_rahmenkonzept20091017 design i_rahmenkonzept
20091017 design i_rahmenkonzept
 
D4 ACT Lotusday
D4 ACT LotusdayD4 ACT Lotusday
D4 ACT Lotusday
 
2008 02 payoff magazine
2008 02 payoff magazine2008 02 payoff magazine
2008 02 payoff magazine
 
презентация 2
презентация 2презентация 2
презентация 2
 
Innovation und Lernen - Vortrag Werner Schönwelski (Steuler KCH)
Innovation und Lernen - Vortrag Werner Schönwelski (Steuler KCH)Innovation und Lernen - Vortrag Werner Schönwelski (Steuler KCH)
Innovation und Lernen - Vortrag Werner Schönwelski (Steuler KCH)
 
Hybride Zustellung
Hybride ZustellungHybride Zustellung
Hybride Zustellung
 
Projekt Starthilfe - Unterstützung zum Berufseinstieg -
Projekt Starthilfe - Unterstützung zum  Berufseinstieg -Projekt Starthilfe - Unterstützung zum  Berufseinstieg -
Projekt Starthilfe - Unterstützung zum Berufseinstieg -
 
Spam TV
Spam TVSpam TV
Spam TV
 
20110131 erasmus auslandsstudium_1_infomeeting
20110131 erasmus auslandsstudium_1_infomeeting20110131 erasmus auslandsstudium_1_infomeeting
20110131 erasmus auslandsstudium_1_infomeeting
 

Ähnlich wie Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3 (8/2013)

Nr. 5/2022 - Energiewende in Ostdeutschland
Nr. 5/2022 - Energiewende in OstdeutschlandNr. 5/2022 - Energiewende in Ostdeutschland
Nr. 5/2022 - Energiewende in Ostdeutschland
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
Broschüre duales studium 2010
Broschüre duales studium 2010Broschüre duales studium 2010
Broschüre duales studium 2010azubister GmbH
 
3309-Bilanz- Ausbildungstag.pdf
3309-Bilanz- Ausbildungstag.pdf3309-Bilanz- Ausbildungstag.pdf
3309-Bilanz- Ausbildungstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Nr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Nr. 3/2022 Digitalisierung und StrukturwandelNr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Nr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
Portal + Community: nordbord - Willkommen im MINT-Club!
Portal + Community: nordbord - Willkommen im MINT-Club!Portal + Community: nordbord - Willkommen im MINT-Club!
Portal + Community: nordbord - Willkommen im MINT-Club!
IW Medien GmbH
 
vocatium im Dialog - Präsentationen
vocatium im Dialog - Präsentationen vocatium im Dialog - Präsentationen
vocatium im Dialog - Präsentationen
Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH
 
DSAG Academy - Mario Günther auf dem DSAG Thementag Bildung
DSAG Academy - Mario Günther auf dem DSAG Thementag BildungDSAG Academy - Mario Günther auf dem DSAG Thementag Bildung
DSAG Academy - Mario Günther auf dem DSAG Thementag Bildung
Thomas Jenewein
 
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Bernhard Weber
 
PM Demographie Exzellenz Award für "Virtual Engineer QWing50+"
PM Demographie Exzellenz Award für "Virtual Engineer QWing50+"PM Demographie Exzellenz Award für "Virtual Engineer QWing50+"
PM Demographie Exzellenz Award für "Virtual Engineer QWing50+"
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 2...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 2...Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 2...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 2...
WFG Westerwaldkreis mbH
 
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in HelmstedtBerufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Business School Magdeburg
 
Jahresbericht Geschäftsjahr 2014/15 Science Park Graz
Jahresbericht Geschäftsjahr 2014/15 Science Park GrazJahresbericht Geschäftsjahr 2014/15 Science Park Graz
Jahresbericht Geschäftsjahr 2014/15 Science Park Graz
Bernhard Weber
 
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen UnternehmertagNUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013
Bernhard Weber
 
NUVO - Nr. 4/2019 - Fachkräftemangel - Wege aus dem Dilemma
NUVO - Nr. 4/2019 - Fachkräftemangel - Wege aus dem DilemmaNUVO - Nr. 4/2019 - Fachkräftemangel - Wege aus dem Dilemma
NUVO - Nr. 4/2019 - Fachkräftemangel - Wege aus dem Dilemma
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
firmamente entlang der Wertschöpfungsketten
firmamente entlang der Wertschöpfungskettenfirmamente entlang der Wertschöpfungsketten
firmamente entlang der Wertschöpfungsketten
firmamente
 
Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Gewinnung, Bindung und Entwicklungvon Fachkräftenachwuchs im dualen System d...Gewinnung, Bindung und Entwicklungvon Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBSMBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
SMBS University of Salzburg Business School
 

Ähnlich wie Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3 (8/2013) (20)

Nr. 5/2022 - Energiewende in Ostdeutschland
Nr. 5/2022 - Energiewende in OstdeutschlandNr. 5/2022 - Energiewende in Ostdeutschland
Nr. 5/2022 - Energiewende in Ostdeutschland
 
Broschüre duales studium 2010
Broschüre duales studium 2010Broschüre duales studium 2010
Broschüre duales studium 2010
 
3309-Bilanz- Ausbildungstag.pdf
3309-Bilanz- Ausbildungstag.pdf3309-Bilanz- Ausbildungstag.pdf
3309-Bilanz- Ausbildungstag.pdf
 
Nr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Nr. 3/2022 Digitalisierung und StrukturwandelNr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Nr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
 
Portal + Community: nordbord - Willkommen im MINT-Club!
Portal + Community: nordbord - Willkommen im MINT-Club!Portal + Community: nordbord - Willkommen im MINT-Club!
Portal + Community: nordbord - Willkommen im MINT-Club!
 
vocatium im Dialog - Präsentationen
vocatium im Dialog - Präsentationen vocatium im Dialog - Präsentationen
vocatium im Dialog - Präsentationen
 
DSAG Academy - Mario Günther auf dem DSAG Thementag Bildung
DSAG Academy - Mario Günther auf dem DSAG Thementag BildungDSAG Academy - Mario Günther auf dem DSAG Thementag Bildung
DSAG Academy - Mario Günther auf dem DSAG Thementag Bildung
 
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
Science Park Graz Jahresbericht 2011/12
 
PM Demographie Exzellenz Award für "Virtual Engineer QWing50+"
PM Demographie Exzellenz Award für "Virtual Engineer QWing50+"PM Demographie Exzellenz Award für "Virtual Engineer QWing50+"
PM Demographie Exzellenz Award für "Virtual Engineer QWing50+"
 
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 2...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 2...Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 2...
Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 2...
 
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
 
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in HelmstedtBerufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
 
Jahresbericht Geschäftsjahr 2014/15 Science Park Graz
Jahresbericht Geschäftsjahr 2014/15 Science Park GrazJahresbericht Geschäftsjahr 2014/15 Science Park Graz
Jahresbericht Geschäftsjahr 2014/15 Science Park Graz
 
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen UnternehmertagNUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
NUVO - Nr. 2/2020 - Fachkräftesicherung auf dem 3. Ostdeutschen Unternehmertag
 
Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013
 
Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013
 
NUVO - Nr. 4/2019 - Fachkräftemangel - Wege aus dem Dilemma
NUVO - Nr. 4/2019 - Fachkräftemangel - Wege aus dem DilemmaNUVO - Nr. 4/2019 - Fachkräftemangel - Wege aus dem Dilemma
NUVO - Nr. 4/2019 - Fachkräftemangel - Wege aus dem Dilemma
 
firmamente entlang der Wertschöpfungsketten
firmamente entlang der Wertschöpfungskettenfirmamente entlang der Wertschöpfungsketten
firmamente entlang der Wertschöpfungsketten
 
Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Gewinnung, Bindung und Entwicklungvon Fachkräftenachwuchs im dualen System d...Gewinnung, Bindung und Entwicklungvon Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
 
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBSMBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
 

Wissen schaf(f)t Wirtschaft - Newsletter für Bildung und Wirtschaft / Ausg. 3 (8/2013)

  • 1. Wissen schaf(f)t Wirtschaft Newsletter für Bildung und Wirtschaft Ausgabe 3/2013 Die wachsende Konkurrenz um gute Mitarbeiter stellt Sie als Unternehmen heutzutage vor große Heraus- forderungen. Gerade unsere Region, der gute Arbeitskräfte immer wieder den Rücken kehren und in Großstädten ihren Karriereweg verfolgen, ist von dieser Entwicklung stark betroffen. Vor diesem Hintergrund hat die ADG Business School in einer gemeinsamen Initiative mit dem Westerwaldkreis das „Hochschulstudium Westerwald“ entwickelt. Dieses beinhaltet duale und berufsbegleitende betriebswirtschaft- liche Studiengänge, um Nachwuchskräfte und Fachkräfte zu finden und zu binden. Und das nicht irgendwo in Deutschland, sondern direkt in der Region. Das universitäre Studium zum Bachelor of Arts wird in Kooperation mit Deutschlands größter Privatuniversität, der Steinbeis-Hochschule Berlin, angeboten. Die gute Infrastruktur, eine exzellente Fakultät, die staatliche Anerkennung und Akkreditierung sowie das hervorragende Renommee sind weitere Argumente, die potentialstarke Mitarbeiter überzeugen. Die zwei Studienmodelle auf einen Blick: Der duale Bachelor Management & Economics für Ihre talentierten Nachwuchskräfte direkt nach dem Abitur - in Verbindung mit einer Ausbildung oder einem Traineeship in Ihrem Hause. Der berufsbegleitende Bachelor Management & Economics für Ihre potenzialstarken Mitarbeiter die einen ersten akademischen Abschluss anstreben und über mind. 2 Jahre Berufserfahrung (z.B. durch eine abgeschlossene Ausbildung ) verfügen. Die Inhalte: Moderne BWL im Grundstudium + 7 mögliche Vertiefungen im Hauptstudium: Anders als beim „klassisch“ dualen Modell, bei dem die Studierenden in der Regel in Drei-Monats-Blöcken zwischen Betrieb und Hochschule pendeln, ist das duale Studium an der ADG Business School deutlich „unternehmensfreundlicher“. Mit nur etwa 60 Präsenztagen während der gesamten Studienzeit bietet das Studium Studenten und Unternehmen maximale Berufsverträglichkeit. Mit dem „Hochschulstudium Westerwald“ finden und binden Sie Fach- und Nachwuchskräfte für Ihr Haus und die Region Duales und berufsbegleitendes Betriebswirtschaftsstudium an der ADG Business School auf Schloss Montabaur
  • 2. Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH Peter-Altmeier-Platz 1 56410 Montabaur Tel.: 02602 124-405 Fax: 02602 124-394 katharina.schlag@westerwaldkreis.de Unternehmen bei der Gewinnung von Nachwuchskräften zu unterstützen ist das Ziel der Initiative „Der duale Bachelor für die Region“, die die ADG Business School im Rahmen des „Hochschulstudiums Westerwald“ 2011 ins Leben gerufen hat. Im Zuge der Initiative soll das duale Studium in der Region etabliert und so dazu beigetragen werden, die teilnehmenden Unternehmen zu einem attraktiven Arbeitgeber und die Region zu einem anziehenden Standort für gute Abiturienten zu entwickeln. Zahlreiche Unternehmen haben sich der Initiative bereits angeschlossen und profitieren von dem attraktiven Karriereangebot. Davon ist auch Hartmud Panthel, Geschäftsführer der Panthel Möbelwerk GmbH & Co. überzeugt: "Wir sind sicher, mit dem dualen Bachelor eine Möglichkeit gefunden zu haben, zukunftsorientiert Termine: Freitag, 20.09.2013 ab 15:00 Uhr „Business (meets) School“ - Infotag für angehende Abiturienten auf Schloss Montabaur Mitgliedsunternehmen der Initiative „Der duale Bachelor für die Region“ haben an diesem Tag die Möglichkeit, sich als potenzieller und innovativer Ausbildungsbetrieb in der Region zu präsentieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. unseren Bedarf an Nachwuchskräften zu decken." Die ADG Business School unterstützt Sie mit einem umfangreichen und kostenlosen Marketingpaket und der Unternehmenspräsentation in Broschüren, auf der Website www.dualer-bachelor.de, auf regionalen Messen und Schulbesuchen. Interesse? Möchten auch Sie den dualen Bachelor anbieten und talentierten Abiturienten eine attraktive Karriereperspektive bieten? Als Unternehmen können Sie sich jederzeit kostenlos der Initiative anschließen. Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Katja Kranz gerne unter 02602 14-471 oder per E-Mail an katja.kranz@adg-business-school.de zur Verfügung. Nächster Studienstart: 01.11.2013 (Wintersemester 2013) Bewerbungsfrist bis 20.10.2013 Die ADG Business School steht Ihnen jederzeit in einem persönlichen Beratungsgespräch für Ihre Fragen zur Verfügung. Die Initiative „Der duale Bachelor für die Region“: Jetzt anschließen und Abiturienten für den Ausbildungsstart 2014 gewinnen Mitgliedschaft erleichtert Ihnen die Gewinnung talentstarker Nachwuchskräfte Der duale Bachelor: 3 Argumente, die Sie und Ihre Nachwuchskräfte überzeugen!