Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Hybride Zustellung

5.540 Aufrufe

Veröffentlicht am

In dieser Präsentation wird schnell und einfach erklärt, wie die hybride (klassische) Zustellung funktioniert.

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Hybride Zustellung

  1. 1. Was genau ist die hybride (klassische) Zustellung?
  2. 2. Hybride Zustellung bedeutet: Sie können einen E-POSTBRIEF elektronisch am Computer erstellen und die Deutsche Post stellt ihn dann als gedruckten Brief per Postbote zu.
  3. 3. Wenn Sie im E-POSTBRIEF Portal einen Brief erstellen, können Sie zwischen elektronischer und klassischer Zustellung wählen.
  4. 4. Die elektronische Zustellung setzt natürlich voraus, dass auch der Empfänger eine E-POSTBRIEF Adresse hat. Dann können Sie Ihren Brief elektronisch versenden und er wird ebenso elektronisch zugestellt.
  5. 5. Wenn der Empfänger noch keine E-POSTBRIEF Adresse hat, können Sie Ihren Brief trotzdem elektronisch erstellen und abschicken, aber klassisch zustellen lassen.
  6. 6. Die Deutsche Post druckt dann Ihren E-POSTBRIEF aus – optional auch farbig –, kuvertiert und frankiert ihn. Er wird dann als herkömmlicher Brief an die postalische Adresse Ihres Empfängers zugestellt.
  7. 7. Sie können Ihrem hybriden E-POSTBRIEF Anhänge beifügen, bei der Versandart Gross bis zu 96 Seiten. Und natürlich können Sie Ihren hybriden E-POSTBRIEF auch per Einschreiben zustellen lassen.
  8. 8. Das E-POSTBRIEF Portal informiert Sie vor jedem Versand genau über die anfallenden Portokosten. Und Übrigens: Sie tun auch etwas für die Umwelt, denn der Versand erfolgt klimaneutral!

×