Hybride Zustellung

5.475 Aufrufe

Veröffentlicht am

In dieser Präsentation wird schnell und einfach erklärt, wie die hybride (klassische) Zustellung funktioniert.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
5.475
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3.478
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Hybride Zustellung

  1. 1. Was genau ist die hybride (klassische) Zustellung?
  2. 2. Hybride Zustellung bedeutet: Sie können einen E-POSTBRIEF elektronisch am Computer erstellen und die Deutsche Post stellt ihn dann als gedruckten Brief per Postbote zu.
  3. 3. Wenn Sie im E-POSTBRIEF Portal einen Brief erstellen, können Sie zwischen elektronischer und klassischer Zustellung wählen.
  4. 4. Die elektronische Zustellung setzt natürlich voraus, dass auch der Empfänger eine E-POSTBRIEF Adresse hat. Dann können Sie Ihren Brief elektronisch versenden und er wird ebenso elektronisch zugestellt.
  5. 5. Wenn der Empfänger noch keine E-POSTBRIEF Adresse hat, können Sie Ihren Brief trotzdem elektronisch erstellen und abschicken, aber klassisch zustellen lassen.
  6. 6. Die Deutsche Post druckt dann Ihren E-POSTBRIEF aus – optional auch farbig –, kuvertiert und frankiert ihn. Er wird dann als herkömmlicher Brief an die postalische Adresse Ihres Empfängers zugestellt.
  7. 7. Sie können Ihrem hybriden E-POSTBRIEF Anhänge beifügen, bei der Versandart Gross bis zu 96 Seiten. Und natürlich können Sie Ihren hybriden E-POSTBRIEF auch per Einschreiben zustellen lassen.
  8. 8. Das E-POSTBRIEF Portal informiert Sie vor jedem Versand genau über die anfallenden Portokosten. Und Übrigens: Sie tun auch etwas für die Umwelt, denn der Versand erfolgt klimaneutral!

×