SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 4
Downloaden Sie, um offline zu lesen
7979
19St. Petersburg
NataliaSinger,ProjektassistentinPersonalMoskau
8 1
A
uf einer Reise zu meinen
Eltern war Sankt Petersburg
als Zwischenstopp vorgesehen.
Da ich noch nie dort gewesen bin,
entschieden wir uns kurzerhand,
aus dem flüchtigen einen längeren
Aufenthalt zu machen und die Stadt
zu erkunden. Für eine Russin ist
es ohnehin ein Muss, einmal in St.
Petersburg gewesen zu sein – und in
der Regel bleibt es nicht bei diesem
einen Mal! Mit ihrer Geschichte,
ihren Bauten, ihrer Kultur und
ihren Menschen schlägt diese Stadt
Besucher fest in ihren Bann.
Das Besondere an unserer Reise
waren die „Weißen Nächte (offiziell
vom 11. Juni bis 02. Juli), in denen
lediglich eine leichte Dämmerung
eintritt. Dieses Phänomen ergibt
sich aus der extrem nördlichen
Lage von St. Petersburg – die Stadt
liegt auf dem 60‘ Breitengrad, also
in gleicher Höhe wie der Süden
Alaskas. Hier geht die Sonne nur für
kurze Zeit unter, so dass es nachts
nicht dunkel wird, sondern die Stadt
in einem silbrig glänzenden Licht
erstrahlt. Ein Hauch von Romantik
herrscht in der Luft. Wer zu dieser
Zeit nach St. Petersburg reist, läuft
Gefahr, sich für immer in diese Stadt
mit ihren unzähligen Brücken und
Kanälen zu verlieben.
Für die Reise nach St. Pe-
tersburg benötigen EU-Bürger
ein Visum, ansonsten sind keine
Besonderheiten zu beachten. Die
Flugverbindungen sind super und
die Ticket-Kosten halten sich in
Grenzen. Vor Ort haben wir uns
überwiegend mit der U-Bahn und
in Bussen fortbewegt, Taxifahrten
sind aber auch recht günstig. Eine
genaue Routenplanung hatten wir
nicht, alles wurde spontan und je
nach Wetter organisiert – in St.
Petersburg regnet es nämlich oft.
Außerdem stand für uns nicht im
Vordergrund, alle Sehenswürdig-
keiten zu besichtigen, sondern die
Atmosphäre zu genießen und einen
Gesamteindruck von der Stadt und
vor allem von den Menschen zu
gewinnen.
Was die Unterbringung betrifft, gibt
es in jeder Preisklasse genug zur
Auswahl – von den Fünf-Sterne-Ho-
tels direkt am Newski-Prospekt, der
berühmtesten, 4,5 km langen Straße
im Zentrum von St. Petersburg,
bis hin zu den Jugendherbergen
in weiter entfernten Winkeln der
Stadt, wo man das wahre Leben der
Einwohner kennenlernen kann.
Essen in St. Petersburg: Unbedingt
zu empfehlen sind Borschtsch,
Soljanka, Blinis (Pfannkuchen)
und Pelmeni! Am besten in einem
Restaurant ausschließlich mit russi-
scher Küche wie Troika oder Palkin’.
Zu besichtigen gibt es in dieser
bezaubernden Stadt jede Menge,
es genügt, einen Reiseführer
aufzuschlagen. Jedoch ohne Eremi-
tage, Aufstehungskirche, Peterhof,
Isaakskathedrale, Wassiljewski Insel
und Katharinenpark gesehen zu
haben, ist St. Petersburg nicht zu
verlassen! Eine Bootsfahrt über die
Flüsse und Kanäle mit ihren unzähli-
gen Brücken gehört ebenfalls auf die
„to do“ Liste, um die Stadt aus einer
weiteren Perspektive zu betrachten.
Die Brücken, die nachts zwischen
02:00 und 05:00 Uhr wegen des
regen Schiffsverkehrs hochgezogen
werden, waren neben den „Weißen
Nächten“ mein persönliches High-
light. Dieses Ereignis versammelt im
Sommer so gut wie jede Nacht nicht
nur Touristen – auch Einheimische
kriegen nicht genug von diesem
grandiosen Lichter-Schauspiel mit
seiner ganz besonderen Atmosphäre.
Eine Woche voller Kultur
in der nördlichsten
Millionenstadt der Welt

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von spring Messe Management GmbH

Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, KoelnFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
spring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, ValenciaFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
spring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, MoscowFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
spring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, ItalienFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
spring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, HannoverFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
spring Messe Management GmbH
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer KreuzfahrtFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
spring Messe Management GmbH
 

Mehr von spring Messe Management GmbH (20)

spring Frühlingsgrüße Wattens
spring Frühlingsgrüße Wattensspring Frühlingsgrüße Wattens
spring Frühlingsgrüße Wattens
 
spring Frühlingsgrüße Walldorf
spring Frühlingsgrüße Walldorfspring Frühlingsgrüße Walldorf
spring Frühlingsgrüße Walldorf
 
spring Frühlingsgrüße Rheingau
spring Frühlingsgrüße Rheingauspring Frühlingsgrüße Rheingau
spring Frühlingsgrüße Rheingau
 
spring Frühlingsgrüße Köln
spring Frühlingsgrüße Kölnspring Frühlingsgrüße Köln
spring Frühlingsgrüße Köln
 
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburgspring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
spring Frühlingsgrüße Jekaterinburg
 
spring Frühlingsgrüße Istanbul
spring Frühlingsgrüße Istanbulspring Frühlingsgrüße Istanbul
spring Frühlingsgrüße Istanbul
 
spring Frühlingsgrüße Hannover
spring Frühlingsgrüße Hannoverspring Frühlingsgrüße Hannover
spring Frühlingsgrüße Hannover
 
spring Frühlingsgrüße Eltville
spring Frühlingsgrüße Eltvillespring Frühlingsgrüße Eltville
spring Frühlingsgrüße Eltville
 
spring Frühlingsgrüße Berlin
spring Frühlingsgrüße Berlinspring Frühlingsgrüße Berlin
spring Frühlingsgrüße Berlin
 
spring Frühlingsgrüße Budapest
spring Frühlingsgrüße Budapestspring Frühlingsgrüße Budapest
spring Frühlingsgrüße Budapest
 
job and career CeBIT 2015 MAGAZINE
job and career CeBIT 2015 MAGAZINEjob and career CeBIT 2015 MAGAZINE
job and career CeBIT 2015 MAGAZINE
 
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINEjob and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
job and career at IAA Nutzfahrzeuge MAGAZINE
 
job and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
job and career at IAA Nutzfahrzeuge previewjob and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
job and career at IAA Nutzfahrzeuge preview
 
job and career for women Preview
job and career for women Preview job and career for women Preview
job and career for women Preview
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, KoelnFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Koeln
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, ValenciaFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Valencia
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, MoscowFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Moscow
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, ItalienFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Italien
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, HannoverFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Hannover
 
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer KreuzfahrtFrühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt
 

Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Sankt Petersburg

  • 3. 8 1 A uf einer Reise zu meinen Eltern war Sankt Petersburg als Zwischenstopp vorgesehen. Da ich noch nie dort gewesen bin, entschieden wir uns kurzerhand, aus dem flüchtigen einen längeren Aufenthalt zu machen und die Stadt zu erkunden. Für eine Russin ist es ohnehin ein Muss, einmal in St. Petersburg gewesen zu sein – und in der Regel bleibt es nicht bei diesem einen Mal! Mit ihrer Geschichte, ihren Bauten, ihrer Kultur und ihren Menschen schlägt diese Stadt Besucher fest in ihren Bann. Das Besondere an unserer Reise waren die „Weißen Nächte (offiziell vom 11. Juni bis 02. Juli), in denen
  • 4. lediglich eine leichte Dämmerung eintritt. Dieses Phänomen ergibt sich aus der extrem nördlichen Lage von St. Petersburg – die Stadt liegt auf dem 60‘ Breitengrad, also in gleicher Höhe wie der Süden Alaskas. Hier geht die Sonne nur für kurze Zeit unter, so dass es nachts nicht dunkel wird, sondern die Stadt in einem silbrig glänzenden Licht erstrahlt. Ein Hauch von Romantik herrscht in der Luft. Wer zu dieser Zeit nach St. Petersburg reist, läuft Gefahr, sich für immer in diese Stadt mit ihren unzähligen Brücken und Kanälen zu verlieben. Für die Reise nach St. Pe- tersburg benötigen EU-Bürger ein Visum, ansonsten sind keine Besonderheiten zu beachten. Die Flugverbindungen sind super und die Ticket-Kosten halten sich in Grenzen. Vor Ort haben wir uns überwiegend mit der U-Bahn und in Bussen fortbewegt, Taxifahrten sind aber auch recht günstig. Eine genaue Routenplanung hatten wir nicht, alles wurde spontan und je nach Wetter organisiert – in St. Petersburg regnet es nämlich oft. Außerdem stand für uns nicht im Vordergrund, alle Sehenswürdig- keiten zu besichtigen, sondern die Atmosphäre zu genießen und einen Gesamteindruck von der Stadt und vor allem von den Menschen zu gewinnen. Was die Unterbringung betrifft, gibt es in jeder Preisklasse genug zur Auswahl – von den Fünf-Sterne-Ho- tels direkt am Newski-Prospekt, der berühmtesten, 4,5 km langen Straße im Zentrum von St. Petersburg, bis hin zu den Jugendherbergen in weiter entfernten Winkeln der Stadt, wo man das wahre Leben der Einwohner kennenlernen kann. Essen in St. Petersburg: Unbedingt zu empfehlen sind Borschtsch, Soljanka, Blinis (Pfannkuchen) und Pelmeni! Am besten in einem Restaurant ausschließlich mit russi- scher Küche wie Troika oder Palkin’. Zu besichtigen gibt es in dieser bezaubernden Stadt jede Menge, es genügt, einen Reiseführer aufzuschlagen. Jedoch ohne Eremi- tage, Aufstehungskirche, Peterhof, Isaakskathedrale, Wassiljewski Insel und Katharinenpark gesehen zu haben, ist St. Petersburg nicht zu verlassen! Eine Bootsfahrt über die Flüsse und Kanäle mit ihren unzähli- gen Brücken gehört ebenfalls auf die „to do“ Liste, um die Stadt aus einer weiteren Perspektive zu betrachten. Die Brücken, die nachts zwischen 02:00 und 05:00 Uhr wegen des regen Schiffsverkehrs hochgezogen werden, waren neben den „Weißen Nächten“ mein persönliches High- light. Dieses Ereignis versammelt im Sommer so gut wie jede Nacht nicht nur Touristen – auch Einheimische kriegen nicht genug von diesem grandiosen Lichter-Schauspiel mit seiner ganz besonderen Atmosphäre. Eine Woche voller Kultur in der nördlichsten Millionenstadt der Welt