SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Trainee Event Insider Tipps
access Webinar
25.10.2011
Diese Themen erwarten Sie:


•     access KellyOCG - Wer sind wir?


•     Was passiert auf dem access Trainee Career Event?


•     Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor?


•     Wie gestalte ich einen überzeugenden Lebenslauf?




Seite 2
access KellyOCG – Wer sind wir?


          Seit 20
          Jahren
                    Führende Karriereberater für
                    akademische Nachwuchskräfte    www.access.de
           Über     verarbeitete Bewerbungen
          100.000   pro Jahr

     Über 50.000    Teilnehmer unserer Events

           Über     Registrierte Nutzer bei
          160.000   www.access.de

                    Teilnehmer erhalten nach dem
           52 %
                    Event mind. 1 Jobangebot




Seite 3
Was passiert auf dem access Trainee Career Event?


             1. Tag
             • Anreise und Check-in
             • Begrüßung durch access
             • Praxisprojekte
             • Interviews
             • Fachvortrag: Trainee vs. Direkteinstieg
             • Ask a Trainee!
             • Firmenmesse
             • Rotating-Dinner
             • Get-together


             2. Tag
             • Interviews
             • Unternehmenspräsentationen
             • Abreise
Seite 4
Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor?

               Standorte,                             Welche Trainee-
             Produktpalette,                           Stellen bietet
             Mitarbeiterzahl,                             welches
                   etc.                              Unternehmen an?



                     Informationen zu allen teilnehmenden
                            Unternehmen sammeln



    Unternehmens -
        image
                                   Fragen                   Firmenhistorie
                                 vorbereiten


Seite 5
Recherche




            Wie informiere ich
              mich über die
             teilnehmenden
             Unternehmen?




Seite 6
Recherche


    Offizielle Informationen
          „ Unternehmens-Homepage, Imagebroschüren, Facebook, Twitter,
            YouTube
          „ Plattformen: www.access.de
    Hintergrundinformationen
          „ Wirtschaftsmagazine und -zeitungen
          „ Arbeitgeber-Bewertungsplattform z.B. www.kununu.de
          „ ggf. Bekannte fragen, die in dem Unternehmen tätig sind


                       www.paperball.de durchsucht tagesaktuell die
           Tipp        Online-Ausgaben bekannter Printmedien nach Stichwörtern


Seite 7
Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor?


                    Wo liegen                                Wo liegen meine
                  meine Stärken?                              Schwächen?




                                   Interviewsituation üben




            Fragen
                                    Warum könnte                     Warum
          vorbereiten
                                     gerade ich für             interessiert mich
                                        dieses                   gerade dieses
                                     Unternehmen                 Unternehmen?
                                   interessant sein?
Seite 8
Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor?


                 Welche                               Wo sehe ich mich
          Entwicklungsstufen                            in 5 Jahren?
           will ich nehmen?




                                Haben Sie Ziele




                 Will ich ins                     Welchen Weg ins
                 Ausland?                         Management will
                                                  ich einschlagen?


Seite 9
Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor?

                 Seien Sie                            Seien Sie immer
                bescheiden,                           höflich und fallen
               Überheblichkeit                            Sie Ihrem
                wirkt negativ                         Gesprächspartner
                                                       nicht ins Wort



                            Umgangsformen, Kleidung



        Seien Sie
      natürlich und                                        Tragen Sie ein
       authentisch            Laden Sie sich bitte           gepflegtes
                             nicht selber zu einem         Business-Outfit
                                  Getränk bei
                                Unternehmens-
                                 vertretern ein
Seite 10
Fragen?




Seite 11
Wie sollte meine
           Bewerbung aussehen?




Seite 12
Bewerbung

Postbewerbung :
           •    Papierbewerbungen nur, wenn ausdrücklich erwünscht
           •    Achten Sie auf eine ordentliche Erscheinungsform
E-Mail-Bewerbungen:
           •    Dateigröße (max. 3 MB)
           •    Dokumente ordnen
           •    Möglichst in ein oder wenige PDFs zusammenfassen (Anschreiben,
                Lebenslauf, alle Zeugnisse, jeweils mit Inhalt und Name beschriftet)
Online Bewerbung:
           •    Vollständig und sorgfältig!


                         Lesen Sie die Stellenanzeige genau: welche
               Tipp      Bewerbungsform wird vom Unternehmen bevorzugt?


Seite 13
Bewerbungskomponenten


Ihre Bewerbung
           •   Lebenslauf
           •   Foto
           •   Anschreiben
           •   Zeugnisse




Seite 14
Checkliste: Lebenslauf



                 Verständlich? (Inhalt + Struktur)?

                 Vollständig? Sind alle wichtigen Stationen

                   enthalten?
                 Überzeugend?

                 Kurz & Prägnant? Max. 2 Seiten

                 Stimmt die Form? Dokument (Ort, Datum,
                   Unterschrift)
                                         Der Lebenslauf wird als erstes
                                         gelesen, erst danach lesen
                             Tipp        Personaler Anschreiben und
                                         die Zeugnisse!


Seite 15
Beispiel-Lebenslauf

                                      Maren Mustermann
                              Musterstraße 25, 16453 Musterdorf
                        Tel.: 02756-8258746, Mobil: 0178-936847098
                              Email: maren.mustermann@gmx.de




       Persönliche Angaben

      Name:          Maren Mustermann
      Geburtsdatum: 05.07.1982
      Geburtstort:  Köln
      Nationalität: Deutsch


Seite 16
Bewerbungsfoto


                 •   Aktuelles Foto

                 •   Professionell & authentisch

                 •   Normalerweise Bestandteil der Bewerbung

                 •   Zwar nicht verpflichtend, aber sinnvoll




                                              Verzichten Sie auf
                               Tipp           auffällige Gesten: bleiben
                                              Sie authentisch!




Seite 17
(2)


           (1)
                                      (3)




                 (4)




                             Wen würden Sie zum
                             Vorstellungsgespräch
                                 einladen? 




Seite 18
Beispiel-Lebenslauf

     Studium und Schulbildung bzw Bildungsweg

     09/02 ‟ 06/06   Universität Muster, Musterstadt
                     Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre
                     Abschluss als Dipl.-Kauffrau, Note: 1,9
                     Studienschwerpunkte: Marketing, Internationales Management

                     01/05 ‟ 05/05 School of Business Administration, Philadelphia,
                                   USA, Auslandssemester

     06/93 ‟ 06/02   Muster Gymnasium, Musterstadt
                     Allgemeine Hochschulreife, Note: 2,0


                     09/94 ‟ 12/94 Muster Gymnasium, Frankreich
                                   Sprachaufenthalt, Besuch der 10. Klasse



Seite 19
Beispiel-Lebenslauf

    Praktische Erfahrung/Praktika
    07/06 ‟ 010/06 Musterfirma, Paris, Frankreich (Branche)
                   Praktikum im Bereich Business Development und Marketing
                        • Leitung des Promotionteams
                        • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kontaktpflege zu über 100
                           Ansprechpartnern
    06/05 ‟ 09/05 Musterfirma, Frankfurt/Main (Branche)
                   Praktikum im Bereich Wirtschaftsprüfung
                          • Prüfung von Objektgesellschaften
                          • Aufnahme in das Praktikantenprogramm
    07/03 ‟ 08/03 Musterfirma, Hamburg (Branche)
                   Praktikum im Bereich Marketing/Vertriebsservice
                        • Mitarbeit bei Kundenveranstaltungen
                        • Betreuung von über 350 Teilnehmern




Seite 20
Beispiel-Lebenslauf


      Sprachkenntnisse
      Englisch         verhandlungssicher
      Französisch      fließend in Wort und Schrift
      Italienisch      sehr gute Kenntnisse
      Spanisch         Grundkenntnisse
      Latein           großes Latinum (nur angeben, wenn in der Stelle nötig)


      EDV-Kenntnisse
      MS-Office        sehr gute Anwender-Kenntnisse
      HTML             Grundkenntnisse




Seite 21
Beispiel-Lebenslauf


      Außeruniversitäres Engagement

      10/02 ‟ 10/03   Vorstand Lokalkomitee AIESEC Köln
                      Bereich Incoming Exchange
                           • Leitung des Teams mit 20 Studierenden
                           • Betreuung ausländischer Praktikanten
                           • Research und Neugenerierung von Unternehmen für den
                             Praktikantenaustausch

      Auszeichnungen/Stipendien
      05/02         Jugend forscht , 1. Preis Fachgebiet Arbeitswelt
                    Entwicklung eines rutschfesten Unterwasserbelag für Gletscher und
                    Stauseen




Seite 22
Lebenslauf – so bitte nicht!

       Praktische Erfahrung/Praktika

 09/2007 ‟ 01/2008 :                   Lopesan Hotel Group, Gran Canaria
 2009 :                                Praktikum, arvato infoscore
 1.02.2008-30.06.2009 :                Minor „Spanisch“
 09.2006 ‟ 06.2007 :                   Produkt Managerin, Mini Company “InnoVase
                                       S.C.”
 1.09.2006 - 30.06.2007 :              Minor „Event Management“

 1.01.2007 - 30.06.2007 :              Workshop „Management Skills“

 1.09.2006 ‟ 31.12.2006 :              Workshop „Negotiation“




Seite 23
Fragen?




Seite 24
Anschreiben


              1. Abschnitt: Warum interessieren Sie sich für diese
                 Stelle?

              2. Abschnitt: Warum passen Sie auf das folgende
                 Anforderungsprofil

              3. Abschnitt: Warum interessieren Sie sich für dieses
                 Unternehmen?


                 •   Halten Sie es kurz: max. 1 Seite, linksbündig
                 •   Frühster Eintrittstermin
                 •   Falls gefordert: Gehaltsvorstellungen



Seite 25
Zeugnisse


            Nur relevante Zeugnisse:

               •   Abiturzeugnis
               •   Vordiplom- und Examenszeugnis, Bachelor-
                   Masterzeugnis
               •   Zeugnisse über Praktika und erste
                   Berufserfahrung

                Antichronologische oder thematische
                 Reihenfolge




Seite 26
Fragen?




Seite 27
Wir freuen uns, Sie auf dem Trainee Career Event persönlich zu
                     begrüßen und wünschen Ihnen viel Erfolg!




                                        Ihre
                                        Vera Pilkuhn




                                        Ihre
                                        Martina Glass




Seite 28

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

KY NANG BAN HANG BUOI 2
KY NANG BAN HANG BUOI 2KY NANG BAN HANG BUOI 2
KY NANG BAN HANG BUOI 2
Vy Trần
 
Deportes
DeportesDeportes
Deportes
ay1mchan
 
Multichannel analyse - AT Internet Marketing on Tour 2011
Multichannel analyse - AT Internet Marketing on Tour 2011Multichannel analyse - AT Internet Marketing on Tour 2011
Multichannel analyse - AT Internet Marketing on Tour 2011
AT Internet
 
Feldinhalte berechnen access2007
Feldinhalte berechnen access2007Feldinhalte berechnen access2007
Feldinhalte berechnen access2007
schulpraxis
 
Philosophie 1ter teil
Philosophie 1ter teilPhilosophie 1ter teil
Philosophie 1ter teil
Stephanie Hartung
 
05_cadesignform_JoWitulski
05_cadesignform_JoWitulski05_cadesignform_JoWitulski
05_cadesignform_JoWitulski
ClarionGermany
 
Henrich, dieter hegel im kontext 1971
Henrich, dieter   hegel im kontext 1971Henrich, dieter   hegel im kontext 1971
Henrich, dieter hegel im kontext 1971
Ryan Krahn
 
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
officemitte
 
Ley penal contra los delitos informaticos
Ley penal contra los delitos informaticosLey penal contra los delitos informaticos
Ley penal contra los delitos informaticos
kimberly213
 
PHOTOGRAPHIE Dieter Gotzen
PHOTOGRAPHIE Dieter GotzenPHOTOGRAPHIE Dieter Gotzen
PHOTOGRAPHIE Dieter Gotzen
Dieter Gotzen
 
Lüdenhausen Rückblick
Lüdenhausen RückblickLüdenhausen Rückblick
Lüdenhausen Rückblick
alex.mirosch
 
FanatischeFlintenweiber kleemola
FanatischeFlintenweiber kleemolaFanatischeFlintenweiber kleemola
FanatischeFlintenweiber kleemola
heckerstampehl
 
Flickr mit Composite C1 nutzen
Flickr mit Composite C1 nutzenFlickr mit Composite C1 nutzen
Flickr mit Composite C1 nutzen
CGN Cloud Company
 
Neue Karrierechancen für IT-Professionals
Neue Karrierechancen für IT-ProfessionalsNeue Karrierechancen für IT-Professionals
Neue Karrierechancen für IT-Professionals
access KellyOCG GmbH
 
Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
 Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
access KellyOCG GmbH
 
BioApply Polymers r8-deutsch
BioApply Polymers r8-deutschBioApply Polymers r8-deutsch
BioApply Polymers r8-deutsch
bioapply101
 

Andere mochten auch (20)

Verbier
VerbierVerbier
Verbier
 
Bstographia
BstographiaBstographia
Bstographia
 
KY NANG BAN HANG BUOI 2
KY NANG BAN HANG BUOI 2KY NANG BAN HANG BUOI 2
KY NANG BAN HANG BUOI 2
 
Deportes
DeportesDeportes
Deportes
 
Multichannel analyse - AT Internet Marketing on Tour 2011
Multichannel analyse - AT Internet Marketing on Tour 2011Multichannel analyse - AT Internet Marketing on Tour 2011
Multichannel analyse - AT Internet Marketing on Tour 2011
 
Feldinhalte berechnen access2007
Feldinhalte berechnen access2007Feldinhalte berechnen access2007
Feldinhalte berechnen access2007
 
Philosophie 1ter teil
Philosophie 1ter teilPhilosophie 1ter teil
Philosophie 1ter teil
 
05_cadesignform_JoWitulski
05_cadesignform_JoWitulski05_cadesignform_JoWitulski
05_cadesignform_JoWitulski
 
Henrich, dieter hegel im kontext 1971
Henrich, dieter   hegel im kontext 1971Henrich, dieter   hegel im kontext 1971
Henrich, dieter hegel im kontext 1971
 
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
 
Ley penal contra los delitos informaticos
Ley penal contra los delitos informaticosLey penal contra los delitos informaticos
Ley penal contra los delitos informaticos
 
PHOTOGRAPHIE Dieter Gotzen
PHOTOGRAPHIE Dieter GotzenPHOTOGRAPHIE Dieter Gotzen
PHOTOGRAPHIE Dieter Gotzen
 
Dinners
DinnersDinners
Dinners
 
Lüdenhausen Rückblick
Lüdenhausen RückblickLüdenhausen Rückblick
Lüdenhausen Rückblick
 
FanatischeFlintenweiber kleemola
FanatischeFlintenweiber kleemolaFanatischeFlintenweiber kleemola
FanatischeFlintenweiber kleemola
 
Flickr mit Composite C1 nutzen
Flickr mit Composite C1 nutzenFlickr mit Composite C1 nutzen
Flickr mit Composite C1 nutzen
 
Neue Karrierechancen für IT-Professionals
Neue Karrierechancen für IT-ProfessionalsNeue Karrierechancen für IT-Professionals
Neue Karrierechancen für IT-Professionals
 
Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
 Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
 
BioApply Polymers r8-deutsch
BioApply Polymers r8-deutschBioApply Polymers r8-deutsch
BioApply Polymers r8-deutsch
 
AVS wuenscht FROHES FEST
AVS wuenscht FROHES FESTAVS wuenscht FROHES FEST
AVS wuenscht FROHES FEST
 

Ähnlich wie access Webinar zum Trainee Career Event

access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tippsaccess Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access KellyOCG GmbH
 
Top Bewerbungstips - Wie Sie Ihren Traumjob bekommen.
Top Bewerbungstips - Wie Sie Ihren Traumjob bekommen.Top Bewerbungstips - Wie Sie Ihren Traumjob bekommen.
Top Bewerbungstips - Wie Sie Ihren Traumjob bekommen.
Christina Feser
 
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerbenWomen in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
access KellyOCG GmbH
 
Karrierewebsites - Guck mal, wer da klickt
Karrierewebsites - Guck mal, wer da klicktKarrierewebsites - Guck mal, wer da klickt
Karrierewebsites - Guck mal, wer da klickt
U-Form:e Testsysteme
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG
 
Erfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
Erfolgsfaktor Netzwerken für StudentenErfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
Erfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
TAM Akademie GmbH
 
Selbstmarketing Einführung
Selbstmarketing EinführungSelbstmarketing Einführung
Selbstmarketing Einführung
Hannemann Training
 
Manpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung BewerbungstippsManpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung Österreich
 
Presentatie duitse studenten 2010
Presentatie duitse studenten 2010Presentatie duitse studenten 2010
Presentatie duitse studenten 2010
Daisy Leenders
 
Bewerbungstipps Experis Personalberatung
Bewerbungstipps Experis PersonalberatungBewerbungstipps Experis Personalberatung
Bewerbungstipps Experis Personalberatung
Experis Personalberatung Österreich
 
Zauberformel Internetauftritt
Zauberformel Internetauftritt Zauberformel Internetauftritt
Zauberformel Internetauftritt
Claudia Hinterauer
 
Weg an die Spitze -Karriere für Ingenieure-
Weg an die Spitze -Karriere für Ingenieure-Weg an die Spitze -Karriere für Ingenieure-
Weg an die Spitze -Karriere für Ingenieure-
Lüderitz -Einer von Euch-
 
Personalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUsPersonalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUs
ABSOLVENTA Jobnet
 
Leitfaden für die Existenzgründung
Leitfaden für die ExistenzgründungLeitfaden für die Existenzgründung
Leitfaden für die Existenzgründung
Für-Gründer.de
 
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchenBerufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Volker Bienert
 
Die 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch
Die 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im VorstellungsgesprächDie 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch
Die 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch
BusinessVillage GmbH
 
7. innovation for life de (final)
7. innovation for life de (final)7. innovation for life de (final)
7. innovation for life de (final)
caniceconsulting
 
Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?
Ludwig Lingg
 
Jobangebot 2.0 - Suchen und suchen lassen im Netz
Jobangebot 2.0 - Suchen und suchen lassen im NetzJobangebot 2.0 - Suchen und suchen lassen im Netz
Jobangebot 2.0 - Suchen und suchen lassen im Netz
Jörn Hendrik Ast
 

Ähnlich wie access Webinar zum Trainee Career Event (20)

access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tippsaccess Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
 
Top Bewerbungstips - Wie Sie Ihren Traumjob bekommen.
Top Bewerbungstips - Wie Sie Ihren Traumjob bekommen.Top Bewerbungstips - Wie Sie Ihren Traumjob bekommen.
Top Bewerbungstips - Wie Sie Ihren Traumjob bekommen.
 
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerbenWomen in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
 
Karrierewebsites - Guck mal, wer da klickt
Karrierewebsites - Guck mal, wer da klicktKarrierewebsites - Guck mal, wer da klickt
Karrierewebsites - Guck mal, wer da klickt
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
 
Erfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
Erfolgsfaktor Netzwerken für StudentenErfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
Erfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
 
Selbstmarketing Einführung
Selbstmarketing EinführungSelbstmarketing Einführung
Selbstmarketing Einführung
 
Manpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung BewerbungstippsManpower Personalberatung Bewerbungstipps
Manpower Personalberatung Bewerbungstipps
 
Presentatie duitse studenten 2010
Presentatie duitse studenten 2010Presentatie duitse studenten 2010
Presentatie duitse studenten 2010
 
Bewerbungstipps Experis Personalberatung
Bewerbungstipps Experis PersonalberatungBewerbungstipps Experis Personalberatung
Bewerbungstipps Experis Personalberatung
 
Zauberformel Internetauftritt
Zauberformel Internetauftritt Zauberformel Internetauftritt
Zauberformel Internetauftritt
 
Weg an die Spitze -Karriere für Ingenieure-
Weg an die Spitze -Karriere für Ingenieure-Weg an die Spitze -Karriere für Ingenieure-
Weg an die Spitze -Karriere für Ingenieure-
 
Personalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUsPersonalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUs
 
Leitfaden für die Existenzgründung
Leitfaden für die ExistenzgründungLeitfaden für die Existenzgründung
Leitfaden für die Existenzgründung
 
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchenBerufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
 
Die 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch
Die 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im VorstellungsgesprächDie 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch
Die 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch
 
7. innovation for life de (final)
7. innovation for life de (final)7. innovation for life de (final)
7. innovation for life de (final)
 
Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?
 
Jobangebot 2.0 - Suchen und suchen lassen im Netz
Jobangebot 2.0 - Suchen und suchen lassen im NetzJobangebot 2.0 - Suchen und suchen lassen im Netz
Jobangebot 2.0 - Suchen und suchen lassen im Netz
 

Mehr von access KellyOCG GmbH

Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und UnternehmenNeue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
access KellyOCG GmbH
 
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und AnschreibenErfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
access KellyOCG GmbH
 
Webinar "Future leader - Führung von morgen"
Webinar "Future leader - Führung von morgen"Webinar "Future leader - Führung von morgen"
Webinar "Future leader - Führung von morgen"
access KellyOCG GmbH
 
Familien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und KarriereFamilien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und Karriere
access KellyOCG GmbH
 
Assessment-Center
Assessment-Center Assessment-Center
Assessment-Center
access KellyOCG GmbH
 
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeidenaccess Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access KellyOCG GmbH
 
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufenaccess Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
access KellyOCG GmbH
 
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
access KellyOCG GmbH
 

Mehr von access KellyOCG GmbH (8)

Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und UnternehmenNeue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
 
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und AnschreibenErfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
 
Webinar "Future leader - Führung von morgen"
Webinar "Future leader - Führung von morgen"Webinar "Future leader - Führung von morgen"
Webinar "Future leader - Führung von morgen"
 
Familien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und KarriereFamilien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und Karriere
 
Assessment-Center
Assessment-Center Assessment-Center
Assessment-Center
 
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeidenaccess Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
 
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufenaccess Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
 
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
 

access Webinar zum Trainee Career Event

  • 1. Trainee Event Insider Tipps access Webinar 25.10.2011
  • 2. Diese Themen erwarten Sie: • access KellyOCG - Wer sind wir? • Was passiert auf dem access Trainee Career Event? • Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor? • Wie gestalte ich einen überzeugenden Lebenslauf? Seite 2
  • 3. access KellyOCG – Wer sind wir? Seit 20 Jahren Führende Karriereberater für akademische Nachwuchskräfte www.access.de Über verarbeitete Bewerbungen 100.000 pro Jahr Über 50.000 Teilnehmer unserer Events Über Registrierte Nutzer bei 160.000 www.access.de Teilnehmer erhalten nach dem 52 % Event mind. 1 Jobangebot Seite 3
  • 4. Was passiert auf dem access Trainee Career Event? 1. Tag • Anreise und Check-in • Begrüßung durch access • Praxisprojekte • Interviews • Fachvortrag: Trainee vs. Direkteinstieg • Ask a Trainee! • Firmenmesse • Rotating-Dinner • Get-together 2. Tag • Interviews • Unternehmenspräsentationen • Abreise Seite 4
  • 5. Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor? Standorte, Welche Trainee- Produktpalette, Stellen bietet Mitarbeiterzahl, welches etc. Unternehmen an? Informationen zu allen teilnehmenden Unternehmen sammeln Unternehmens - image Fragen Firmenhistorie vorbereiten Seite 5
  • 6. Recherche Wie informiere ich mich über die teilnehmenden Unternehmen? Seite 6
  • 7. Recherche Offizielle Informationen „ Unternehmens-Homepage, Imagebroschüren, Facebook, Twitter, YouTube „ Plattformen: www.access.de Hintergrundinformationen „ Wirtschaftsmagazine und -zeitungen „ Arbeitgeber-Bewertungsplattform z.B. www.kununu.de „ ggf. Bekannte fragen, die in dem Unternehmen tätig sind www.paperball.de durchsucht tagesaktuell die Tipp Online-Ausgaben bekannter Printmedien nach Stichwörtern Seite 7
  • 8. Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor? Wo liegen Wo liegen meine meine Stärken? Schwächen? Interviewsituation üben Fragen Warum könnte Warum vorbereiten gerade ich für interessiert mich dieses gerade dieses Unternehmen Unternehmen? interessant sein? Seite 8
  • 9. Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor? Welche Wo sehe ich mich Entwicklungsstufen in 5 Jahren? will ich nehmen? Haben Sie Ziele Will ich ins Welchen Weg ins Ausland? Management will ich einschlagen? Seite 9
  • 10. Wie bereite ich mich am besten auf den Event vor? Seien Sie Seien Sie immer bescheiden, höflich und fallen Überheblichkeit Sie Ihrem wirkt negativ Gesprächspartner nicht ins Wort Umgangsformen, Kleidung Seien Sie natürlich und Tragen Sie ein authentisch Laden Sie sich bitte gepflegtes nicht selber zu einem Business-Outfit Getränk bei Unternehmens- vertretern ein Seite 10
  • 12. Wie sollte meine Bewerbung aussehen? Seite 12
  • 13. Bewerbung Postbewerbung : • Papierbewerbungen nur, wenn ausdrücklich erwünscht • Achten Sie auf eine ordentliche Erscheinungsform E-Mail-Bewerbungen: • Dateigröße (max. 3 MB) • Dokumente ordnen • Möglichst in ein oder wenige PDFs zusammenfassen (Anschreiben, Lebenslauf, alle Zeugnisse, jeweils mit Inhalt und Name beschriftet) Online Bewerbung: • Vollständig und sorgfältig! Lesen Sie die Stellenanzeige genau: welche Tipp Bewerbungsform wird vom Unternehmen bevorzugt? Seite 13
  • 14. Bewerbungskomponenten Ihre Bewerbung • Lebenslauf • Foto • Anschreiben • Zeugnisse Seite 14
  • 15. Checkliste: Lebenslauf  Verständlich? (Inhalt + Struktur)?  Vollständig? Sind alle wichtigen Stationen enthalten?  Überzeugend?  Kurz & Prägnant? Max. 2 Seiten  Stimmt die Form? Dokument (Ort, Datum, Unterschrift) Der Lebenslauf wird als erstes gelesen, erst danach lesen Tipp Personaler Anschreiben und die Zeugnisse! Seite 15
  • 16. Beispiel-Lebenslauf Maren Mustermann Musterstraße 25, 16453 Musterdorf Tel.: 02756-8258746, Mobil: 0178-936847098 Email: maren.mustermann@gmx.de Persönliche Angaben Name: Maren Mustermann Geburtsdatum: 05.07.1982 Geburtstort: Köln Nationalität: Deutsch Seite 16
  • 17. Bewerbungsfoto • Aktuelles Foto • Professionell & authentisch • Normalerweise Bestandteil der Bewerbung • Zwar nicht verpflichtend, aber sinnvoll Verzichten Sie auf Tipp auffällige Gesten: bleiben Sie authentisch! Seite 17
  • 18. (2) (1) (3) (4) Wen würden Sie zum Vorstellungsgespräch einladen?  Seite 18
  • 19. Beispiel-Lebenslauf Studium und Schulbildung bzw Bildungsweg 09/02 ‟ 06/06 Universität Muster, Musterstadt Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre Abschluss als Dipl.-Kauffrau, Note: 1,9 Studienschwerpunkte: Marketing, Internationales Management 01/05 ‟ 05/05 School of Business Administration, Philadelphia, USA, Auslandssemester 06/93 ‟ 06/02 Muster Gymnasium, Musterstadt Allgemeine Hochschulreife, Note: 2,0 09/94 ‟ 12/94 Muster Gymnasium, Frankreich Sprachaufenthalt, Besuch der 10. Klasse Seite 19
  • 20. Beispiel-Lebenslauf Praktische Erfahrung/Praktika 07/06 ‟ 010/06 Musterfirma, Paris, Frankreich (Branche) Praktikum im Bereich Business Development und Marketing • Leitung des Promotionteams • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kontaktpflege zu über 100 Ansprechpartnern 06/05 ‟ 09/05 Musterfirma, Frankfurt/Main (Branche) Praktikum im Bereich Wirtschaftsprüfung • Prüfung von Objektgesellschaften • Aufnahme in das Praktikantenprogramm 07/03 ‟ 08/03 Musterfirma, Hamburg (Branche) Praktikum im Bereich Marketing/Vertriebsservice • Mitarbeit bei Kundenveranstaltungen • Betreuung von über 350 Teilnehmern Seite 20
  • 21. Beispiel-Lebenslauf Sprachkenntnisse Englisch verhandlungssicher Französisch fließend in Wort und Schrift Italienisch sehr gute Kenntnisse Spanisch Grundkenntnisse Latein großes Latinum (nur angeben, wenn in der Stelle nötig) EDV-Kenntnisse MS-Office sehr gute Anwender-Kenntnisse HTML Grundkenntnisse Seite 21
  • 22. Beispiel-Lebenslauf Außeruniversitäres Engagement 10/02 ‟ 10/03 Vorstand Lokalkomitee AIESEC Köln Bereich Incoming Exchange • Leitung des Teams mit 20 Studierenden • Betreuung ausländischer Praktikanten • Research und Neugenerierung von Unternehmen für den Praktikantenaustausch Auszeichnungen/Stipendien 05/02 Jugend forscht , 1. Preis Fachgebiet Arbeitswelt Entwicklung eines rutschfesten Unterwasserbelag für Gletscher und Stauseen Seite 22
  • 23. Lebenslauf – so bitte nicht! Praktische Erfahrung/Praktika 09/2007 ‟ 01/2008 : Lopesan Hotel Group, Gran Canaria 2009 : Praktikum, arvato infoscore 1.02.2008-30.06.2009 : Minor „Spanisch“ 09.2006 ‟ 06.2007 : Produkt Managerin, Mini Company “InnoVase S.C.” 1.09.2006 - 30.06.2007 : Minor „Event Management“ 1.01.2007 - 30.06.2007 : Workshop „Management Skills“ 1.09.2006 ‟ 31.12.2006 : Workshop „Negotiation“ Seite 23
  • 25. Anschreiben 1. Abschnitt: Warum interessieren Sie sich für diese Stelle? 2. Abschnitt: Warum passen Sie auf das folgende Anforderungsprofil 3. Abschnitt: Warum interessieren Sie sich für dieses Unternehmen? • Halten Sie es kurz: max. 1 Seite, linksbündig • Frühster Eintrittstermin • Falls gefordert: Gehaltsvorstellungen Seite 25
  • 26. Zeugnisse Nur relevante Zeugnisse: • Abiturzeugnis • Vordiplom- und Examenszeugnis, Bachelor- Masterzeugnis • Zeugnisse über Praktika und erste Berufserfahrung  Antichronologische oder thematische Reihenfolge Seite 26
  • 28. Wir freuen uns, Sie auf dem Trainee Career Event persönlich zu begrüßen und wünschen Ihnen viel Erfolg! Ihre Vera Pilkuhn Ihre Martina Glass Seite 28