SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
 
Warum lohnt es sich über Kundenzufriedenheit nachzudenken?
In Zeiten wirtschaftlicher Ungewissheit tendieren Unternehmen dazu, sich auf ihre Grundprinzipien zu besinnen, und ihren Fokus auf das  Wesentliche zu konzentrieren.
Sich aufrichtig für  Kundenzufriedenheit zu entschließen, setzt eine bewusste Entscheidung für diese Grundhaltung voraus.
es gibt wenige neue Denkansätze   zur Erreichung von Kundenzufriedenheit
Wie steht es um die Bedürfnisse  unserer Kunden?
Wesentliches von Managementkonzepten aus seinem lehrbuchmäßigen Rahmen gelöst …
eignet sich, um Aspekte der Zufriedenheit zu erklären und damit neue Aufgaben zu bewältigen.
Dr. Kenichi Ohmae Seine wesentliche Forderung lautet:  „… Bevor sich Unternehmen an ihrer Konkurrenz messen, sollte ihre Strategie die Entschlossenheit beinhalten, einen Wert für Kunden zu erzeugen …“
Nutzen und Wert sind wie Zufriedenheit reichlich abstrakte Begriffe.
Wesentlich erscheint mir, dass Unternehmer versuchen sollten, ihre erbrachte Dienstleistung und die entsprechende Dienstleistungsqualität so zu gestalten, dass sie für die Kunden wahrnehmbar und erfahrbar sind.
Anhang Kontaktdaten Ansprechperson für weitere Informationen Fr. Mag. a  Andrea Mader [email_address] Ausführlichere Gedanken dazu im: Erfolgsmagazin_02_2009 [ http://magazin.unternehmerweb.at/ ] Quelle für das Wandtattoo auf der Übersichtsseite: [ http://www.wandtattoo.at/ ]

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallnerSlideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Heinz Peter Wallner
 
Game Design Thinking
Game Design ThinkingGame Design Thinking
Game Design Thinking
Florian Krapp
 
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business CaseKonzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Barbara Heitger
 
Mit Scrum wird alles besser!?
Mit Scrum wird alles besser!?Mit Scrum wird alles besser!?
Mit Scrum wird alles besser!?
Tobias Ranft
 
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Heinz Peter Wallner
 
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Niels Pflaeging
 
The Kanban method
The Kanban methodThe Kanban method
The Kanban method
Avarteq
 
Design Thinking - Arbeitsform für den Wandel
Design Thinking - Arbeitsform für den WandelDesign Thinking - Arbeitsform für den Wandel
Design Thinking - Arbeitsform für den Wandel
gezeitenraum gbr
 
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer BrandingArbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
DoD!fferent
 
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agilityKey Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
David Anderson
 
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Niels Pflaeging
 
Design Thinking - die wichtigsten Grundlagen für Einsteiger
Design Thinking - die wichtigsten Grundlagen für EinsteigerDesign Thinking - die wichtigsten Grundlagen für Einsteiger
Design Thinking - die wichtigsten Grundlagen für Einsteiger
Pauline Tonhauser
 
The Lean Startup - Pitching Techniken und Storytelling
The Lean Startup - Pitching Techniken und StorytellingThe Lean Startup - Pitching Techniken und Storytelling
The Lean Startup - Pitching Techniken und Storytelling
Dr. Judith Grummer
 
Introduction to Kanban boards
Introduction to Kanban boardsIntroduction to Kanban boards
Introduction to Kanban boards
ProofHub
 
We live in a VUCA world
We live in a VUCA worldWe live in a VUCA world
We live in a VUCA world
DragonLight Films
 
Complexity versus Lean
Complexity versus LeanComplexity versus Lean
Complexity versus Lean
Jurgen Appelo
 
Management 3.0 - Complexity Thinking
Management 3.0 - Complexity ThinkingManagement 3.0 - Complexity Thinking
Management 3.0 - Complexity Thinking
Jurgen Appelo
 
Complexity Thinking
Complexity ThinkingComplexity Thinking
Complexity Thinking
Jurgen Appelo
 
The Zen of Scrum
The Zen of ScrumThe Zen of Scrum
The Zen of Scrum
Jurgen Appelo
 
Champfrogs
ChampfrogsChampfrogs
Champfrogs
Jurgen Appelo
 

Andere mochten auch (20)

Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallnerSlideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
 
Game Design Thinking
Game Design ThinkingGame Design Thinking
Game Design Thinking
 
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business CaseKonzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
 
Mit Scrum wird alles besser!?
Mit Scrum wird alles besser!?Mit Scrum wird alles besser!?
Mit Scrum wird alles besser!?
 
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
 
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
 
The Kanban method
The Kanban methodThe Kanban method
The Kanban method
 
Design Thinking - Arbeitsform für den Wandel
Design Thinking - Arbeitsform für den WandelDesign Thinking - Arbeitsform für den Wandel
Design Thinking - Arbeitsform für den Wandel
 
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer BrandingArbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
 
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agilityKey Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
 
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
Führung der Zukunft - Keynote von Niels Pfläging bei den Eltviller Zkunftstag...
 
Design Thinking - die wichtigsten Grundlagen für Einsteiger
Design Thinking - die wichtigsten Grundlagen für EinsteigerDesign Thinking - die wichtigsten Grundlagen für Einsteiger
Design Thinking - die wichtigsten Grundlagen für Einsteiger
 
The Lean Startup - Pitching Techniken und Storytelling
The Lean Startup - Pitching Techniken und StorytellingThe Lean Startup - Pitching Techniken und Storytelling
The Lean Startup - Pitching Techniken und Storytelling
 
Introduction to Kanban boards
Introduction to Kanban boardsIntroduction to Kanban boards
Introduction to Kanban boards
 
We live in a VUCA world
We live in a VUCA worldWe live in a VUCA world
We live in a VUCA world
 
Complexity versus Lean
Complexity versus LeanComplexity versus Lean
Complexity versus Lean
 
Management 3.0 - Complexity Thinking
Management 3.0 - Complexity ThinkingManagement 3.0 - Complexity Thinking
Management 3.0 - Complexity Thinking
 
Complexity Thinking
Complexity ThinkingComplexity Thinking
Complexity Thinking
 
The Zen of Scrum
The Zen of ScrumThe Zen of Scrum
The Zen of Scrum
 
Champfrogs
ChampfrogsChampfrogs
Champfrogs
 

Ähnlich wie Der Wert von Strategiekonzepten

HR Experience Design
HR Experience DesignHR Experience Design
Vga leistungsträger binden 01.2012
Vga leistungsträger binden 01.2012Vga leistungsträger binden 01.2012
Vga leistungsträger binden 01.2012
protargis coaching & training
 
GDUM Unternehmensmanagement
GDUM UnternehmensmanagementGDUM Unternehmensmanagement
GDUM Unternehmensmanagement
Verlagentur
 
5 Stufen-Erfolgsformel-im-Vertrieb
5 Stufen-Erfolgsformel-im-Vertrieb5 Stufen-Erfolgsformel-im-Vertrieb
5 Stufen-Erfolgsformel-im-Vertrieb
Lintea Unternehmensberatung
 
Das Unvorstellbare denken
Das Unvorstellbare denkenDas Unvorstellbare denken
Das Unvorstellbare denken
Hemma Bieser
 
Corporate Benefits.pdf
Corporate Benefits.pdfCorporate Benefits.pdf
Corporate Benefits.pdf
info607615
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Patrick Stähler
 
Unternehmensstrategie - Was braucht eine KMU?
Unternehmensstrategie - Was braucht eine KMU?Unternehmensstrategie - Was braucht eine KMU?
Unternehmensstrategie - Was braucht eine KMU?WM-Pool Pressedienst
 
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Kathrin von Kaiz
 
Newsletter 06.10
Newsletter 06.10Newsletter 06.10
Newsletter 06.10joergmann
 
Exzellenter Kundenservice bringt viel Geld
Exzellenter Kundenservice bringt viel GeldExzellenter Kundenservice bringt viel Geld
Exzellenter Kundenservice bringt viel Geld
ThinkOwl
 
6 Kunden
6 Kunden6 Kunden
6 Kunden
Andreas Walbert
 
Workbook Zehn Schritte zur Marke Ich - Schritt 2-3
Workbook Zehn Schritte zur Marke Ich - Schritt 2-3Workbook Zehn Schritte zur Marke Ich - Schritt 2-3
Workbook Zehn Schritte zur Marke Ich - Schritt 2-3
Hannemann Training
 
IBP_Whitepaper_Nach der Pflicht die Kür - Verkaufen im Customer Service
IBP_Whitepaper_Nach der Pflicht die Kür - Verkaufen im Customer ServiceIBP_Whitepaper_Nach der Pflicht die Kür - Verkaufen im Customer Service
IBP_Whitepaper_Nach der Pflicht die Kür - Verkaufen im Customer Service
Iskander Business Partner GmbH
 
Kundennutzen als Erfolgsrezept
Kundennutzen als ErfolgsrezeptKundennutzen als Erfolgsrezept
Kundennutzen als Erfolgsrezept
HMC Market Consulting
 
Bewerbungspräsentation Advico
Bewerbungspräsentation AdvicoBewerbungspräsentation Advico
Bewerbungspräsentation Advico
Oliver Scherrer
 
Leistungsueberblick praxismarketing
Leistungsueberblick praxismarketingLeistungsueberblick praxismarketing
Leistungsueberblick praxismarketing
DIVENDO – MARKETING & KOMMUNIKATION
 
Webinar Customer Experience management und Kundenservice 2.0
 Webinar Customer Experience management und Kundenservice 2.0 Webinar Customer Experience management und Kundenservice 2.0
Webinar Customer Experience management und Kundenservice 2.0
Rainer Kolm
 
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Futurelab
 
Innovative Geschäftsmodelle - eine kurze Einführung
Innovative Geschäftsmodelle - eine kurze EinführungInnovative Geschäftsmodelle - eine kurze Einführung
Innovative Geschäftsmodelle - eine kurze Einführung
Jessica Di Bella
 

Ähnlich wie Der Wert von Strategiekonzepten (20)

HR Experience Design
HR Experience DesignHR Experience Design
HR Experience Design
 
Vga leistungsträger binden 01.2012
Vga leistungsträger binden 01.2012Vga leistungsträger binden 01.2012
Vga leistungsträger binden 01.2012
 
GDUM Unternehmensmanagement
GDUM UnternehmensmanagementGDUM Unternehmensmanagement
GDUM Unternehmensmanagement
 
5 Stufen-Erfolgsformel-im-Vertrieb
5 Stufen-Erfolgsformel-im-Vertrieb5 Stufen-Erfolgsformel-im-Vertrieb
5 Stufen-Erfolgsformel-im-Vertrieb
 
Das Unvorstellbare denken
Das Unvorstellbare denkenDas Unvorstellbare denken
Das Unvorstellbare denken
 
Corporate Benefits.pdf
Corporate Benefits.pdfCorporate Benefits.pdf
Corporate Benefits.pdf
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
 
Unternehmensstrategie - Was braucht eine KMU?
Unternehmensstrategie - Was braucht eine KMU?Unternehmensstrategie - Was braucht eine KMU?
Unternehmensstrategie - Was braucht eine KMU?
 
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
 
Newsletter 06.10
Newsletter 06.10Newsletter 06.10
Newsletter 06.10
 
Exzellenter Kundenservice bringt viel Geld
Exzellenter Kundenservice bringt viel GeldExzellenter Kundenservice bringt viel Geld
Exzellenter Kundenservice bringt viel Geld
 
6 Kunden
6 Kunden6 Kunden
6 Kunden
 
Workbook Zehn Schritte zur Marke Ich - Schritt 2-3
Workbook Zehn Schritte zur Marke Ich - Schritt 2-3Workbook Zehn Schritte zur Marke Ich - Schritt 2-3
Workbook Zehn Schritte zur Marke Ich - Schritt 2-3
 
IBP_Whitepaper_Nach der Pflicht die Kür - Verkaufen im Customer Service
IBP_Whitepaper_Nach der Pflicht die Kür - Verkaufen im Customer ServiceIBP_Whitepaper_Nach der Pflicht die Kür - Verkaufen im Customer Service
IBP_Whitepaper_Nach der Pflicht die Kür - Verkaufen im Customer Service
 
Kundennutzen als Erfolgsrezept
Kundennutzen als ErfolgsrezeptKundennutzen als Erfolgsrezept
Kundennutzen als Erfolgsrezept
 
Bewerbungspräsentation Advico
Bewerbungspräsentation AdvicoBewerbungspräsentation Advico
Bewerbungspräsentation Advico
 
Leistungsueberblick praxismarketing
Leistungsueberblick praxismarketingLeistungsueberblick praxismarketing
Leistungsueberblick praxismarketing
 
Webinar Customer Experience management und Kundenservice 2.0
 Webinar Customer Experience management und Kundenservice 2.0 Webinar Customer Experience management und Kundenservice 2.0
Webinar Customer Experience management und Kundenservice 2.0
 
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
 
Innovative Geschäftsmodelle - eine kurze Einführung
Innovative Geschäftsmodelle - eine kurze EinführungInnovative Geschäftsmodelle - eine kurze Einführung
Innovative Geschäftsmodelle - eine kurze Einführung
 

Der Wert von Strategiekonzepten

  • 1.  
  • 2. Warum lohnt es sich über Kundenzufriedenheit nachzudenken?
  • 3. In Zeiten wirtschaftlicher Ungewissheit tendieren Unternehmen dazu, sich auf ihre Grundprinzipien zu besinnen, und ihren Fokus auf das Wesentliche zu konzentrieren.
  • 4. Sich aufrichtig für Kundenzufriedenheit zu entschließen, setzt eine bewusste Entscheidung für diese Grundhaltung voraus.
  • 5. es gibt wenige neue Denkansätze zur Erreichung von Kundenzufriedenheit
  • 6. Wie steht es um die Bedürfnisse unserer Kunden?
  • 7. Wesentliches von Managementkonzepten aus seinem lehrbuchmäßigen Rahmen gelöst …
  • 8. eignet sich, um Aspekte der Zufriedenheit zu erklären und damit neue Aufgaben zu bewältigen.
  • 9. Dr. Kenichi Ohmae Seine wesentliche Forderung lautet: „… Bevor sich Unternehmen an ihrer Konkurrenz messen, sollte ihre Strategie die Entschlossenheit beinhalten, einen Wert für Kunden zu erzeugen …“
  • 10. Nutzen und Wert sind wie Zufriedenheit reichlich abstrakte Begriffe.
  • 11. Wesentlich erscheint mir, dass Unternehmer versuchen sollten, ihre erbrachte Dienstleistung und die entsprechende Dienstleistungsqualität so zu gestalten, dass sie für die Kunden wahrnehmbar und erfahrbar sind.
  • 12. Anhang Kontaktdaten Ansprechperson für weitere Informationen Fr. Mag. a Andrea Mader [email_address] Ausführlichere Gedanken dazu im: Erfolgsmagazin_02_2009 [ http://magazin.unternehmerweb.at/ ] Quelle für das Wandtattoo auf der Übersichtsseite: [ http://www.wandtattoo.at/ ]