SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
EFFECTUATION
FÜR PROJEKTE
Am Beispiel des PM Camp Berlin
PMI Berlin/Brandenburg Chapter
19.05.2016 @ hub:raum
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Heiko Bartlog (anno 2011)
Damals: seit 13 Jahren in Projekten, davon 10 Jahre
als Berater für Projektmanagement
PM-Prozesse, Tools/ Microsoft Project Server,
Organisation/ PMO, …
Insbesondere für große Unternehmen
Eigenes Team und Büro aufgebaut
Key-Account-Management
… und wie geht es weiter?
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Ziel
definieren
Vorgehen
planen
Mittel
beschaffen
Plan
umsetzen
Mein Vorhaben: Was mit Innovation …
!
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Ziel
definieren
Vorgehen
planen
Mittel
beschaffen
Plan
umsetzen
… aber was genau?
!?
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
UNGEWISSHEIT?!
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
!? ?! ??
Risiko Unsicherheit Ungewissheit
Bspw. durch Marktforschung
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
V U K A
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Dynamik
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Komplexität
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Saras D. Sarasvathy
Wie denken, entscheiden und handeln erfahrene Mehrfachgründer unter
Ungewissheit?
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Mittel-
analyse
Handlungs-
optionen
Vereinbarungen
mit Partnern
Neue Mittel,
neue Optionen
Handlungsanlass
Interaktion
mit
anderen
Effectuation: Der Prozess
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
1. PM Camp in Dornbirn 2011
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
EFFECTUATION
Die Prinzipien
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Effectuation:
Mittelorientierung
Kausale Logik:
Zielorientierung
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Ertrag?
Einsatz?
Effectuation:
Leistbarer Verlust
Kausale Logik:
Erwarteter Ertrag
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
„Wir müssen probieren, wir brauchen
Experimentierräume, und ich stelle
ausreichend Ressourcen zur Verfügung, um
in neue Wachstumsfelder zu investieren.
Und wenn das Geld weg ist, ist es weg,
okay, aber wir können uns zumindest nicht
vorwerfen, wir hätten es nicht versucht.“
René Obermann, ehemaliger Manager der Deutschen Telekom
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Effectuation:
Vereinbarungen mit jenen
eingehen, die sich einbringen wollen
Kausale Logik:
Die passenden Partner finden
und Schnittstellen definieren
??
??
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
1. PM Camp in Berlin 2013
Rückblick (Video)
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Eine kleine Übung …
• Runde 1: Eigene Mittel aufschreiben 5‘
• Runde 2: Pärchen bilden und gegenseitig die Mittel
vorstellen: Überlappungen? Ergänzungen? 5‘
• Runde 3: Vierergruppen bilden und … 10‘
• Runde 4: Kurze Reflexion im Plenum 10‘
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Effectuation:
Umstände und Zufälle
als Hebel nutzen
Kausale Logik:
Von Umständen und
Zufällen abgrenzen
A B A
X
Y
Z
…
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Effectuation:
Zukunft ist mit-gestaltbar
Kausale Logik:
Zukunft ist vorhersagbar
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Effectuation
Kausale Logik
Wissen
Ungewissheit
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
[Stacey] [Ansoff] „PAVE“-Strategien
unsicher
neu
ungewiss
unsicher neu gestaltbar
WAS:ZIEL/ANFORDERUNG
PRODUKT ZUKUNFT
sicher bekannt gegeben
sicher
bekannt
vorhersagbar
WIE: METHODE/ TECHNOLOGIE
MARKT
ZUKUNFT
Effectuation
Improvisation
Agilität
Effectuation EffectuationAdaption
VisionPlanung
In welchen Situationen ist
EFFECTUATION eine gute Wahl?
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
Das PM Camp Berlin 4.0
Vom 29. September
bis 01. Oktober 2016
Der Ablauf
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
EFFECTUATION
in Projekten
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
EFFECTUATION in Projekten …
• Wie hoch ist die Ungewissheit?
• Was ist der Handlungsanlass, das „WOFÜR“ des Projektes?
• Sind SMARTES Ziel realistisch bzw. sinnvoll?
• Wo bestehen Freiheitsgrade? Wo sind Gestaltungsräume?
• Was lässt sich planen, was nicht oder nur iterativ?
• Welche Mittel habe ich zur Verfügung?
• Welche Möglichkeiten ergeben sich daraus?
• Gibt es Partner, die sich einbringen wollen?
• Wie kann ich Zufälle als Chancen nutzen?
• …
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
EFFECTUATION und SCRUM harmonieren
und ergänzen einander
EFFECTUATION
… ist eine Entscheidungs- und Handlungslogik für
erfolgreiche Gründung bzw. Innovation
Situation: Ungewissheit, Zufälle
Vorgehen: Iterativ
Innensicht:
Fokus auf die vorhandenen Mittel
Außensicht:
Fokus auf Partnerschaften
Operationalisierung:
1 Prozess
SCRUM
… ist ein leichtgewichtiges Rahmenwerk zur
Organisation der Produkt-entwicklung im Team
Situation: Komplexität, Veränderungen
Vorgehen: Iterativ
Innensicht:
Fokus auf Selbstorganisation im Team
Außensicht:
Fokus auf Kundenbedürfnisse
Operationalisierung:
1 Prozess, 3 Rollen, 4+1 Events, 3 Artefakte
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
EFFECTUAL SCRUM …
… liefert eine konkrete Antwort auf die Frage, WIE man als Product Owner
unter Ungewissheit unternehmerisch handelt und entscheidet
… verstärkt die bereits in Scrum verankerte Haltung, unvermeidbare Zufälle als
Chance zu nutzen
… erweitert das Scrum Rahmenwerk insbesondere um die Aspekte der
Mittelorientierung, der Partnerschaften sowie um das Prinzip des Leistbaren
Verlustes und bietet konkrete Methoden zur Anwendung
Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com
+49 163 77 88 515
+49 30 588 557 30
heiko@bartlog.de
bartlog.com
Heiko Bartlog
Gastgeber für Innovation
Pettenkoferstraße 4c
D-10247 Berlin
USt-IdNr.: DE291321858
Fragen? Fragen!
Effectuation Expert

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

«SOMshare» 25.6.2013: «Erfolgreich bloggen im B2B-Umfeld» / Daniela Reinhard
«SOMshare» 25.6.2013: «Erfolgreich bloggen im B2B-Umfeld» / Daniela Reinhard«SOMshare» 25.6.2013: «Erfolgreich bloggen im B2B-Umfeld» / Daniela Reinhard
«SOMshare» 25.6.2013: «Erfolgreich bloggen im B2B-Umfeld» / Daniela Reinhard
SOMshare
 
Neue Themen für Consultants
Neue Themen für ConsultantsNeue Themen für Consultants
Neue Themen für Consultants
ICV
 
HSP Strategie
HSP StrategieHSP Strategie
HSP Strategie
Patrick Seliner
 
2015 01 10_compliance
2015 01 10_compliance2015 01 10_compliance
2015 01 10_compliance
ICV
 
Design Thinking
Design ThinkingDesign Thinking
2017 weka gründer-gen oder herden-trieb_kurz
2017 weka gründer-gen oder herden-trieb_kurz2017 weka gründer-gen oder herden-trieb_kurz
2017 weka gründer-gen oder herden-trieb_kurz
Felix Wenger
 
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im UnternehmenCorporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
Contio Consulting
 
Burn your Businessplan: Vortrag mit Prof. Dr. Michael Seidel
Burn your Businessplan: Vortrag mit Prof. Dr. Michael SeidelBurn your Businessplan: Vortrag mit Prof. Dr. Michael Seidel
Burn your Businessplan: Vortrag mit Prof. Dr. Michael Seidel
Hermann Hohenberger
 
Benchmarking KPI's für Intrapreneure
Benchmarking KPI's für Intrapreneure Benchmarking KPI's für Intrapreneure
Benchmarking KPI's für Intrapreneure
Corporate Startup Summit
 
Blue Ocean Methodik
Blue Ocean MethodikBlue Ocean Methodik
Blue Ocean Methodik
ICV
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
MCP Deutschland GmbH
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
dankl+partner consulting gmbh
 
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der ZukunftNeue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Hemma Bieser
 
Ffhs seco videokonferenz_business_modeling_matthias_pohle_20141008_v1_final
Ffhs seco videokonferenz_business_modeling_matthias_pohle_20141008_v1_finalFfhs seco videokonferenz_business_modeling_matthias_pohle_20141008_v1_final
Ffhs seco videokonferenz_business_modeling_matthias_pohle_20141008_v1_final
Matthias Pohle
 
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba EsInterner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
peer.dittmar
 
Erfolgsunternehmen 2010 01[1]
Erfolgsunternehmen 2010 01[1]Erfolgsunternehmen 2010 01[1]
Erfolgsunternehmen 2010 01[1]
Burkhard Schneider
 

Was ist angesagt? (19)

«SOMshare» 25.6.2013: «Erfolgreich bloggen im B2B-Umfeld» / Daniela Reinhard
«SOMshare» 25.6.2013: «Erfolgreich bloggen im B2B-Umfeld» / Daniela Reinhard«SOMshare» 25.6.2013: «Erfolgreich bloggen im B2B-Umfeld» / Daniela Reinhard
«SOMshare» 25.6.2013: «Erfolgreich bloggen im B2B-Umfeld» / Daniela Reinhard
 
Neue Themen für Consultants
Neue Themen für ConsultantsNeue Themen für Consultants
Neue Themen für Consultants
 
HSP Strategie
HSP StrategieHSP Strategie
HSP Strategie
 
2015 01 10_compliance
2015 01 10_compliance2015 01 10_compliance
2015 01 10_compliance
 
Design Thinking
Design ThinkingDesign Thinking
Design Thinking
 
2017 weka gründer-gen oder herden-trieb_kurz
2017 weka gründer-gen oder herden-trieb_kurz2017 weka gründer-gen oder herden-trieb_kurz
2017 weka gründer-gen oder herden-trieb_kurz
 
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im UnternehmenCorporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
 
Burn your Businessplan: Vortrag mit Prof. Dr. Michael Seidel
Burn your Businessplan: Vortrag mit Prof. Dr. Michael SeidelBurn your Businessplan: Vortrag mit Prof. Dr. Michael Seidel
Burn your Businessplan: Vortrag mit Prof. Dr. Michael Seidel
 
Benchmarking KPI's für Intrapreneure
Benchmarking KPI's für Intrapreneure Benchmarking KPI's für Intrapreneure
Benchmarking KPI's für Intrapreneure
 
Blue Ocean Methodik
Blue Ocean MethodikBlue Ocean Methodik
Blue Ocean Methodik
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
 
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der ZukunftNeue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
Neue Geschäftsmodelle für den Energiemarkt der Zukunft
 
Ffhs seco videokonferenz_business_modeling_matthias_pohle_20141008_v1_final
Ffhs seco videokonferenz_business_modeling_matthias_pohle_20141008_v1_finalFfhs seco videokonferenz_business_modeling_matthias_pohle_20141008_v1_final
Ffhs seco videokonferenz_business_modeling_matthias_pohle_20141008_v1_final
 
Innovationsmanagement
InnovationsmanagementInnovationsmanagement
Innovationsmanagement
 
Management auf Zeit
Management auf ZeitManagement auf Zeit
Management auf Zeit
 
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba EsInterner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
 
konzeptwerkstatt
konzeptwerkstattkonzeptwerkstatt
konzeptwerkstatt
 
Erfolgsunternehmen 2010 01[1]
Erfolgsunternehmen 2010 01[1]Erfolgsunternehmen 2010 01[1]
Erfolgsunternehmen 2010 01[1]
 

Andere mochten auch

It brunch creativity + effectuation
It brunch creativity + effectuationIt brunch creativity + effectuation
It brunch creativity + effectuation
Klaus Haasis
 
Product Owner Innovation Toolkit Meetup #2 Innovation Games
Product Owner Innovation Toolkit Meetup #2 Innovation GamesProduct Owner Innovation Toolkit Meetup #2 Innovation Games
Product Owner Innovation Toolkit Meetup #2 Innovation Games
Heiko Bartlog
 
Effectuation - Gründen jenseits vom Business Plan
Effectuation - Gründen jenseits vom Business PlanEffectuation - Gründen jenseits vom Business Plan
Effectuation - Gründen jenseits vom Business Plan
Marcus Ambrosch
 
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen könnenWas etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Andreas Kuckertz
 
Die Quadratur der Unternehmensführung in Zeiten des Wandels
Die Quadratur der Unternehmensführung in Zeiten des WandelsDie Quadratur der Unternehmensführung in Zeiten des Wandels
Die Quadratur der Unternehmensführung in Zeiten des Wandels
Zukunftsraum
 
Der Wert von Strategiekonzepten
Der Wert von StrategiekonzeptenDer Wert von Strategiekonzepten
Der Wert von Strategiekonzepten
Lifeconcept
 
The Lean Startup - Generierung innovativer Geschäftsideen
The Lean Startup - Generierung innovativer GeschäftsideenThe Lean Startup - Generierung innovativer Geschäftsideen
The Lean Startup - Generierung innovativer Geschäftsideen
Dr. Judith Grummer
 
LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna ...
LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna ...LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna ...
LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna ...
Lean Kanban Central Europe
 
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallnerSlideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Heinz Peter Wallner
 
Game Design Thinking
Game Design ThinkingGame Design Thinking
Game Design Thinking
Florian Krapp
 
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business CaseKonzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Barbara Heitger
 
Digital Change
Digital ChangeDigital Change
Digital Change
Sven Ruoss
 
Mit Scrum wird alles besser!?
Mit Scrum wird alles besser!?Mit Scrum wird alles besser!?
Mit Scrum wird alles besser!?
Tobias Ranft
 
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Heinz Peter Wallner
 
On Effectual vs. Causal Entrepreneurship
On Effectual vs. Causal EntrepreneurshipOn Effectual vs. Causal Entrepreneurship
On Effectual vs. Causal Entrepreneurship
Ziya-B
 
The Kanban method
The Kanban methodThe Kanban method
The Kanban method
Avarteq
 
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Niels Pflaeging
 
Design Thinking - Arbeitsform für den Wandel
Design Thinking - Arbeitsform für den WandelDesign Thinking - Arbeitsform für den Wandel
Design Thinking - Arbeitsform für den Wandel
gezeitenraum gbr
 
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer BrandingArbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
DoD!fferent
 
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agilityKey Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
David Anderson
 

Andere mochten auch (20)

It brunch creativity + effectuation
It brunch creativity + effectuationIt brunch creativity + effectuation
It brunch creativity + effectuation
 
Product Owner Innovation Toolkit Meetup #2 Innovation Games
Product Owner Innovation Toolkit Meetup #2 Innovation GamesProduct Owner Innovation Toolkit Meetup #2 Innovation Games
Product Owner Innovation Toolkit Meetup #2 Innovation Games
 
Effectuation - Gründen jenseits vom Business Plan
Effectuation - Gründen jenseits vom Business PlanEffectuation - Gründen jenseits vom Business Plan
Effectuation - Gründen jenseits vom Business Plan
 
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen könnenWas etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können
 
Die Quadratur der Unternehmensführung in Zeiten des Wandels
Die Quadratur der Unternehmensführung in Zeiten des WandelsDie Quadratur der Unternehmensführung in Zeiten des Wandels
Die Quadratur der Unternehmensführung in Zeiten des Wandels
 
Der Wert von Strategiekonzepten
Der Wert von StrategiekonzeptenDer Wert von Strategiekonzepten
Der Wert von Strategiekonzepten
 
The Lean Startup - Generierung innovativer Geschäftsideen
The Lean Startup - Generierung innovativer GeschäftsideenThe Lean Startup - Generierung innovativer Geschäftsideen
The Lean Startup - Generierung innovativer Geschäftsideen
 
LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna ...
LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna ...LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna ...
LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna ...
 
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallnerSlideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
 
Game Design Thinking
Game Design ThinkingGame Design Thinking
Game Design Thinking
 
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business CaseKonzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
Konzerne und Startups - Zwischen Sehnsucht, Faszination und Business Case
 
Digital Change
Digital ChangeDigital Change
Digital Change
 
Mit Scrum wird alles besser!?
Mit Scrum wird alles besser!?Mit Scrum wird alles besser!?
Mit Scrum wird alles besser!?
 
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
Komplexität meistern - Einfache Prinzipien - Strategie - Entscheidung - Risik...
 
On Effectual vs. Causal Entrepreneurship
On Effectual vs. Causal EntrepreneurshipOn Effectual vs. Causal Entrepreneurship
On Effectual vs. Causal Entrepreneurship
 
The Kanban method
The Kanban methodThe Kanban method
The Kanban method
 
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
Komplexithoden - Keynote by Niels Pflaeging at PM Camp BER (BerlinD)
 
Design Thinking - Arbeitsform für den Wandel
Design Thinking - Arbeitsform für den WandelDesign Thinking - Arbeitsform für den Wandel
Design Thinking - Arbeitsform für den Wandel
 
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer BrandingArbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
Arbeitswelt der Zukunft und die Konsequenzen für das Employer Branding
 
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agilityKey Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
Key Note - Path to Agility 2013 - Kanban - the alternative path to agility
 

Ähnlich wie Effectuation und das PM Camp Berlin

Digitale Transformation: Change - Social - Culture
Digitale Transformation: Change - Social - Culture Digitale Transformation: Change - Social - Culture
Digitale Transformation: Change - Social - Culture
Alexander Kluge
 
Projektmanagement ein Exportschlager
Projektmanagement ein ExportschlagerProjektmanagement ein Exportschlager
Projektmanagement ein Exportschlager
Tiba Managementberatung GmbH
 
Heiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
Heiko Bartlog - Gastgeber für InnovationHeiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
Heiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
Heiko Bartlog
 
[DE] Collaborative Future DMS EXPO 2014
[DE] Collaborative Future DMS EXPO 2014[DE] Collaborative Future DMS EXPO 2014
Porsche Use Cases Dienstag (moocamp20)
Porsche Use Cases Dienstag (moocamp20)Porsche Use Cases Dienstag (moocamp20)
Porsche Use Cases Dienstag (moocamp20)
Cogneon Akademie
 
BI@OTTO - Vom Projekt- zum Produktmanagement
BI@OTTO - Vom Projekt- zum ProduktmanagementBI@OTTO - Vom Projekt- zum Produktmanagement
BI@OTTO - Vom Projekt- zum Produktmanagement
Conny Dethloff
 
Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Cultural Businesse: Werkzeuge für die ProjektarbeitCultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Christian Dingenotto
 
Start Up Pitch - German Template
Start Up Pitch - German Template Start Up Pitch - German Template
Start Up Pitch - German Template
Berlin Office
 
FMK2016 - Volker Krambrich und Holger Darjus - Langfristige Kundenbindung
FMK2016 - Volker Krambrich und Holger Darjus - Langfristige KundenbindungFMK2016 - Volker Krambrich und Holger Darjus - Langfristige Kundenbindung
FMK2016 - Volker Krambrich und Holger Darjus - Langfristige Kundenbindung
Verein FM Konferenz
 
[DE] AIIM & PROJECT CONSULT informieren zum neuen CIP Certified Information P...
[DE] AIIM & PROJECT CONSULT informieren zum neuen CIP Certified Information P...[DE] AIIM & PROJECT CONSULT informieren zum neuen CIP Certified Information P...
[DE] AIIM & PROJECT CONSULT informieren zum neuen CIP Certified Information P...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Presentation Ouishare Allgemein
Presentation Ouishare AllgemeinPresentation Ouishare Allgemein
Presentation Ouishare Allgemein
Thomas Doennebrink
 
161122_Interview_competition
161122_Interview_competition161122_Interview_competition
161122_Interview_competition
francesco bonato
 
SEA Manager @projektwerk.com in Hamburg gesucht
SEA Manager @projektwerk.com in Hamburg gesuchtSEA Manager @projektwerk.com in Hamburg gesucht
SEA Manager @projektwerk.com in Hamburg gesucht
Projektwerk Projektbörse
 
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Andreas H. Bock
 
Projektkommunikation, Referat bei WK Österreich
Projektkommunikation, Referat bei WK ÖsterreichProjektkommunikation, Referat bei WK Österreich
Projektkommunikation, Referat bei WK Österreich
Eugen Stark
 
Corporate Influencer - Beyond the Hype
Corporate Influencer - Beyond the HypeCorporate Influencer - Beyond the Hype
Corporate Influencer - Beyond the Hype
Anders arbeiten・ Menschen bewegen
 
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messeninnosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi GmbH
 
Das Projektlotsen Kursbuch
Das Projektlotsen KursbuchDas Projektlotsen Kursbuch
Das Projektlotsen Kursbuch
Olaf Hinz
 
Innovation Lab as a Service - Ein Erfahrungsbericht
Innovation Lab as a Service - Ein ErfahrungsberichtInnovation Lab as a Service - Ein Erfahrungsbericht
Innovation Lab as a Service - Ein Erfahrungsbericht
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Prototyping digitaler Geschäftsmodelle - Übertragen auf Marketing / PR
Prototyping digitaler Geschäftsmodelle - Übertragen auf Marketing / PRPrototyping digitaler Geschäftsmodelle - Übertragen auf Marketing / PR
Prototyping digitaler Geschäftsmodelle - Übertragen auf Marketing / PR
Klaus Breyer
 

Ähnlich wie Effectuation und das PM Camp Berlin (20)

Digitale Transformation: Change - Social - Culture
Digitale Transformation: Change - Social - Culture Digitale Transformation: Change - Social - Culture
Digitale Transformation: Change - Social - Culture
 
Projektmanagement ein Exportschlager
Projektmanagement ein ExportschlagerProjektmanagement ein Exportschlager
Projektmanagement ein Exportschlager
 
Heiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
Heiko Bartlog - Gastgeber für InnovationHeiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
Heiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
 
[DE] Collaborative Future DMS EXPO 2014
[DE] Collaborative Future DMS EXPO 2014[DE] Collaborative Future DMS EXPO 2014
[DE] Collaborative Future DMS EXPO 2014
 
Porsche Use Cases Dienstag (moocamp20)
Porsche Use Cases Dienstag (moocamp20)Porsche Use Cases Dienstag (moocamp20)
Porsche Use Cases Dienstag (moocamp20)
 
BI@OTTO - Vom Projekt- zum Produktmanagement
BI@OTTO - Vom Projekt- zum ProduktmanagementBI@OTTO - Vom Projekt- zum Produktmanagement
BI@OTTO - Vom Projekt- zum Produktmanagement
 
Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Cultural Businesse: Werkzeuge für die ProjektarbeitCultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
 
Start Up Pitch - German Template
Start Up Pitch - German Template Start Up Pitch - German Template
Start Up Pitch - German Template
 
FMK2016 - Volker Krambrich und Holger Darjus - Langfristige Kundenbindung
FMK2016 - Volker Krambrich und Holger Darjus - Langfristige KundenbindungFMK2016 - Volker Krambrich und Holger Darjus - Langfristige Kundenbindung
FMK2016 - Volker Krambrich und Holger Darjus - Langfristige Kundenbindung
 
[DE] AIIM & PROJECT CONSULT informieren zum neuen CIP Certified Information P...
[DE] AIIM & PROJECT CONSULT informieren zum neuen CIP Certified Information P...[DE] AIIM & PROJECT CONSULT informieren zum neuen CIP Certified Information P...
[DE] AIIM & PROJECT CONSULT informieren zum neuen CIP Certified Information P...
 
Presentation Ouishare Allgemein
Presentation Ouishare AllgemeinPresentation Ouishare Allgemein
Presentation Ouishare Allgemein
 
161122_Interview_competition
161122_Interview_competition161122_Interview_competition
161122_Interview_competition
 
SEA Manager @projektwerk.com in Hamburg gesucht
SEA Manager @projektwerk.com in Hamburg gesuchtSEA Manager @projektwerk.com in Hamburg gesucht
SEA Manager @projektwerk.com in Hamburg gesucht
 
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
 
Projektkommunikation, Referat bei WK Österreich
Projektkommunikation, Referat bei WK ÖsterreichProjektkommunikation, Referat bei WK Österreich
Projektkommunikation, Referat bei WK Österreich
 
Corporate Influencer - Beyond the Hype
Corporate Influencer - Beyond the HypeCorporate Influencer - Beyond the Hype
Corporate Influencer - Beyond the Hype
 
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messeninnosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
 
Das Projektlotsen Kursbuch
Das Projektlotsen KursbuchDas Projektlotsen Kursbuch
Das Projektlotsen Kursbuch
 
Innovation Lab as a Service - Ein Erfahrungsbericht
Innovation Lab as a Service - Ein ErfahrungsberichtInnovation Lab as a Service - Ein Erfahrungsbericht
Innovation Lab as a Service - Ein Erfahrungsbericht
 
Prototyping digitaler Geschäftsmodelle - Übertragen auf Marketing / PR
Prototyping digitaler Geschäftsmodelle - Übertragen auf Marketing / PRPrototyping digitaler Geschäftsmodelle - Übertragen auf Marketing / PR
Prototyping digitaler Geschäftsmodelle - Übertragen auf Marketing / PR
 

Mehr von Heiko Bartlog

Keine Ausreden! Unternehmt etwas! EFFECTUATION
Keine Ausreden! Unternehmt etwas! EFFECTUATIONKeine Ausreden! Unternehmt etwas! EFFECTUATION
Keine Ausreden! Unternehmt etwas! EFFECTUATION
Heiko Bartlog
 
Keine Ausreden für Product Owner und Scrum Teams! EFFECTUATION
Keine Ausreden für Product Owner und Scrum Teams! EFFECTUATIONKeine Ausreden für Product Owner und Scrum Teams! EFFECTUATION
Keine Ausreden für Product Owner und Scrum Teams! EFFECTUATION
Heiko Bartlog
 
Agilität? Super Idee! Funktioniert bei uns aber nicht!
Agilität? Super Idee! Funktioniert bei uns aber nicht!Agilität? Super Idee! Funktioniert bei uns aber nicht!
Agilität? Super Idee! Funktioniert bei uns aber nicht!
Heiko Bartlog
 
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
Heiko Bartlog
 
#PM2025 | Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 | Projekte. Gut. Machen.#PM2025 | Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 | Projekte. Gut. Machen.
Heiko Bartlog
 
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
Heiko Bartlog
 
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und UnsicherheitErfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Heiko Bartlog
 
Gute Fragen/ Schlechte Fragen
Gute Fragen/ Schlechte FragenGute Fragen/ Schlechte Fragen
Gute Fragen/ Schlechte Fragen
Heiko Bartlog
 
EFFECTUATION compact
EFFECTUATION compactEFFECTUATION compact
EFFECTUATION compact
Heiko Bartlog
 
PM CAMP BERLIN 4.0 - Der Ablauf
PM CAMP BERLIN 4.0 - Der AblaufPM CAMP BERLIN 4.0 - Der Ablauf
PM CAMP BERLIN 4.0 - Der Ablauf
Heiko Bartlog
 
MANAGEMENT INNOVATION CAMP 2016
MANAGEMENT INNOVATION CAMP 2016MANAGEMENT INNOVATION CAMP 2016
MANAGEMENT INNOVATION CAMP 2016
Heiko Bartlog
 
PM Camp Berlin 2015 Format und Ablauf
PM Camp Berlin 2015 Format und AblaufPM Camp Berlin 2015 Format und Ablauf
PM Camp Berlin 2015 Format und Ablauf
Heiko Bartlog
 
PM Camp Berlin 2014 - Der Ablauf
PM Camp Berlin 2014 - Der AblaufPM Camp Berlin 2014 - Der Ablauf
PM Camp Berlin 2014 - Der Ablauf
Heiko Bartlog
 
1. PM Camp Berlin 2013
1. PM Camp Berlin 20131. PM Camp Berlin 2013
1. PM Camp Berlin 2013
Heiko Bartlog
 
Project Management Office
Project Management OfficeProject Management Office
Project Management Office
Heiko Bartlog
 
Innovationsmanagement: Herausforderungen und Lösungen
Innovationsmanagement: Herausforderungen und LösungenInnovationsmanagement: Herausforderungen und Lösungen
Innovationsmanagement: Herausforderungen und Lösungen
Heiko Bartlog
 
Projektmanagement und Ehrenamt
Projektmanagement und EhrenamtProjektmanagement und Ehrenamt
Projektmanagement und Ehrenamt
Heiko Bartlog
 
Unternehmensuebergreifendes Projektmanagement
Unternehmensuebergreifendes ProjektmanagementUnternehmensuebergreifendes Projektmanagement
Unternehmensuebergreifendes Projektmanagement
Heiko Bartlog
 
Risikomanagement GPM Karlsruhe 20100128 Handout
Risikomanagement GPM Karlsruhe 20100128 HandoutRisikomanagement GPM Karlsruhe 20100128 Handout
Risikomanagement GPM Karlsruhe 20100128 Handout
Heiko Bartlog
 
CS SharePoint PM - GPM Mannheim 090930
CS SharePoint PM - GPM Mannheim 090930CS SharePoint PM - GPM Mannheim 090930
CS SharePoint PM - GPM Mannheim 090930
Heiko Bartlog
 

Mehr von Heiko Bartlog (20)

Keine Ausreden! Unternehmt etwas! EFFECTUATION
Keine Ausreden! Unternehmt etwas! EFFECTUATIONKeine Ausreden! Unternehmt etwas! EFFECTUATION
Keine Ausreden! Unternehmt etwas! EFFECTUATION
 
Keine Ausreden für Product Owner und Scrum Teams! EFFECTUATION
Keine Ausreden für Product Owner und Scrum Teams! EFFECTUATIONKeine Ausreden für Product Owner und Scrum Teams! EFFECTUATION
Keine Ausreden für Product Owner und Scrum Teams! EFFECTUATION
 
Agilität? Super Idee! Funktioniert bei uns aber nicht!
Agilität? Super Idee! Funktioniert bei uns aber nicht!Agilität? Super Idee! Funktioniert bei uns aber nicht!
Agilität? Super Idee! Funktioniert bei uns aber nicht!
 
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
 
#PM2025 | Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 | Projekte. Gut. Machen.#PM2025 | Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 | Projekte. Gut. Machen.
 
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
#PM2025 - Projekte. Gut. Machen.
 
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und UnsicherheitErfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
 
Gute Fragen/ Schlechte Fragen
Gute Fragen/ Schlechte FragenGute Fragen/ Schlechte Fragen
Gute Fragen/ Schlechte Fragen
 
EFFECTUATION compact
EFFECTUATION compactEFFECTUATION compact
EFFECTUATION compact
 
PM CAMP BERLIN 4.0 - Der Ablauf
PM CAMP BERLIN 4.0 - Der AblaufPM CAMP BERLIN 4.0 - Der Ablauf
PM CAMP BERLIN 4.0 - Der Ablauf
 
MANAGEMENT INNOVATION CAMP 2016
MANAGEMENT INNOVATION CAMP 2016MANAGEMENT INNOVATION CAMP 2016
MANAGEMENT INNOVATION CAMP 2016
 
PM Camp Berlin 2015 Format und Ablauf
PM Camp Berlin 2015 Format und AblaufPM Camp Berlin 2015 Format und Ablauf
PM Camp Berlin 2015 Format und Ablauf
 
PM Camp Berlin 2014 - Der Ablauf
PM Camp Berlin 2014 - Der AblaufPM Camp Berlin 2014 - Der Ablauf
PM Camp Berlin 2014 - Der Ablauf
 
1. PM Camp Berlin 2013
1. PM Camp Berlin 20131. PM Camp Berlin 2013
1. PM Camp Berlin 2013
 
Project Management Office
Project Management OfficeProject Management Office
Project Management Office
 
Innovationsmanagement: Herausforderungen und Lösungen
Innovationsmanagement: Herausforderungen und LösungenInnovationsmanagement: Herausforderungen und Lösungen
Innovationsmanagement: Herausforderungen und Lösungen
 
Projektmanagement und Ehrenamt
Projektmanagement und EhrenamtProjektmanagement und Ehrenamt
Projektmanagement und Ehrenamt
 
Unternehmensuebergreifendes Projektmanagement
Unternehmensuebergreifendes ProjektmanagementUnternehmensuebergreifendes Projektmanagement
Unternehmensuebergreifendes Projektmanagement
 
Risikomanagement GPM Karlsruhe 20100128 Handout
Risikomanagement GPM Karlsruhe 20100128 HandoutRisikomanagement GPM Karlsruhe 20100128 Handout
Risikomanagement GPM Karlsruhe 20100128 Handout
 
CS SharePoint PM - GPM Mannheim 090930
CS SharePoint PM - GPM Mannheim 090930CS SharePoint PM - GPM Mannheim 090930
CS SharePoint PM - GPM Mannheim 090930
 

Effectuation und das PM Camp Berlin

  • 1. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com EFFECTUATION FÜR PROJEKTE Am Beispiel des PM Camp Berlin PMI Berlin/Brandenburg Chapter 19.05.2016 @ hub:raum
  • 2. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Heiko Bartlog (anno 2011) Damals: seit 13 Jahren in Projekten, davon 10 Jahre als Berater für Projektmanagement PM-Prozesse, Tools/ Microsoft Project Server, Organisation/ PMO, … Insbesondere für große Unternehmen Eigenes Team und Büro aufgebaut Key-Account-Management … und wie geht es weiter?
  • 3. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Ziel definieren Vorgehen planen Mittel beschaffen Plan umsetzen Mein Vorhaben: Was mit Innovation … !
  • 4. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Ziel definieren Vorgehen planen Mittel beschaffen Plan umsetzen … aber was genau? !?
  • 5. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com UNGEWISSHEIT?!
  • 6. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com !? ?! ?? Risiko Unsicherheit Ungewissheit Bspw. durch Marktforschung
  • 7. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com V U K A
  • 8. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Dynamik
  • 9. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Komplexität
  • 10. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Saras D. Sarasvathy Wie denken, entscheiden und handeln erfahrene Mehrfachgründer unter Ungewissheit?
  • 11. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Mittel- analyse Handlungs- optionen Vereinbarungen mit Partnern Neue Mittel, neue Optionen Handlungsanlass Interaktion mit anderen Effectuation: Der Prozess
  • 12. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com 1. PM Camp in Dornbirn 2011
  • 13. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com EFFECTUATION Die Prinzipien
  • 14. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Effectuation: Mittelorientierung Kausale Logik: Zielorientierung
  • 15. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Ertrag? Einsatz? Effectuation: Leistbarer Verlust Kausale Logik: Erwarteter Ertrag
  • 16. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com „Wir müssen probieren, wir brauchen Experimentierräume, und ich stelle ausreichend Ressourcen zur Verfügung, um in neue Wachstumsfelder zu investieren. Und wenn das Geld weg ist, ist es weg, okay, aber wir können uns zumindest nicht vorwerfen, wir hätten es nicht versucht.“ René Obermann, ehemaliger Manager der Deutschen Telekom
  • 17. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Effectuation: Vereinbarungen mit jenen eingehen, die sich einbringen wollen Kausale Logik: Die passenden Partner finden und Schnittstellen definieren ?? ??
  • 18. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com 1. PM Camp in Berlin 2013 Rückblick (Video)
  • 19. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Eine kleine Übung … • Runde 1: Eigene Mittel aufschreiben 5‘ • Runde 2: Pärchen bilden und gegenseitig die Mittel vorstellen: Überlappungen? Ergänzungen? 5‘ • Runde 3: Vierergruppen bilden und … 10‘ • Runde 4: Kurze Reflexion im Plenum 10‘
  • 20. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Effectuation: Umstände und Zufälle als Hebel nutzen Kausale Logik: Von Umständen und Zufällen abgrenzen A B A X Y Z …
  • 21. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Effectuation: Zukunft ist mit-gestaltbar Kausale Logik: Zukunft ist vorhersagbar
  • 22. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Effectuation Kausale Logik Wissen Ungewissheit
  • 23. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com [Stacey] [Ansoff] „PAVE“-Strategien unsicher neu ungewiss unsicher neu gestaltbar WAS:ZIEL/ANFORDERUNG PRODUKT ZUKUNFT sicher bekannt gegeben sicher bekannt vorhersagbar WIE: METHODE/ TECHNOLOGIE MARKT ZUKUNFT Effectuation Improvisation Agilität Effectuation EffectuationAdaption VisionPlanung In welchen Situationen ist EFFECTUATION eine gute Wahl?
  • 24. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com Das PM Camp Berlin 4.0 Vom 29. September bis 01. Oktober 2016 Der Ablauf
  • 25. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com EFFECTUATION in Projekten
  • 26. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com EFFECTUATION in Projekten … • Wie hoch ist die Ungewissheit? • Was ist der Handlungsanlass, das „WOFÜR“ des Projektes? • Sind SMARTES Ziel realistisch bzw. sinnvoll? • Wo bestehen Freiheitsgrade? Wo sind Gestaltungsräume? • Was lässt sich planen, was nicht oder nur iterativ? • Welche Mittel habe ich zur Verfügung? • Welche Möglichkeiten ergeben sich daraus? • Gibt es Partner, die sich einbringen wollen? • Wie kann ich Zufälle als Chancen nutzen? • …
  • 27. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com EFFECTUATION und SCRUM harmonieren und ergänzen einander EFFECTUATION … ist eine Entscheidungs- und Handlungslogik für erfolgreiche Gründung bzw. Innovation Situation: Ungewissheit, Zufälle Vorgehen: Iterativ Innensicht: Fokus auf die vorhandenen Mittel Außensicht: Fokus auf Partnerschaften Operationalisierung: 1 Prozess SCRUM … ist ein leichtgewichtiges Rahmenwerk zur Organisation der Produkt-entwicklung im Team Situation: Komplexität, Veränderungen Vorgehen: Iterativ Innensicht: Fokus auf Selbstorganisation im Team Außensicht: Fokus auf Kundenbedürfnisse Operationalisierung: 1 Prozess, 3 Rollen, 4+1 Events, 3 Artefakte
  • 28. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com EFFECTUAL SCRUM … … liefert eine konkrete Antwort auf die Frage, WIE man als Product Owner unter Ungewissheit unternehmerisch handelt und entscheidet … verstärkt die bereits in Scrum verankerte Haltung, unvermeidbare Zufälle als Chance zu nutzen … erweitert das Scrum Rahmenwerk insbesondere um die Aspekte der Mittelorientierung, der Partnerschaften sowie um das Prinzip des Leistbaren Verlustes und bietet konkrete Methoden zur Anwendung
  • 29. Effectuation und das PM Camp Berlin | Heiko Bartlog | heiko@bartlog.com | http://bartlog.com +49 163 77 88 515 +49 30 588 557 30 heiko@bartlog.de bartlog.com Heiko Bartlog Gastgeber für Innovation Pettenkoferstraße 4c D-10247 Berlin USt-IdNr.: DE291321858 Fragen? Fragen! Effectuation Expert

Hinweis der Redaktion

  1. Risiko: Mögliche Ergebnisse sind bekannt, Verteilungen sind bekannt, Wahrscheinlichkeiten kalkulierbar Unsicherheit: Mögliche Ergebnisse sind bekannt, Verteilungen und Wahrscheinlichkeiten sind (noch) unbekannt Ungewissheit: Mögliche Ergebnisse/ Ereignisse sind völlig unbekannt – etwas wirklich NEUES
  2. Volatil/ dynamisch, unsicher/ ungewiss, komplex, ambivalent/ mehrdeutig
  3. Stacey
  4. Wer sind wir: Interessiert am Thema Projektmanagement und innovativen Formaten! Wen kennen wir: viele Kontakte! Was können wir: PM-Know-how, Wordpress-Know-how, Social Media, … Mittelorientiertes Kochen
  5. Unser Leistbarer Verlust: Zeit! Und Reputation! Später auch Geld! Weltraumkugelschreiber versus Bleistift!
  6. Offene Beitragseinladungen: Willst Du mitmachen? Kannst Du etwas beisteuern? Räume, Technik, Reichweite, Impulsvorträge, Sessions, …
  7. Mindset: Denkt in Möglichkeiten!
  8. alles was wir steuern können, brauchen wir nicht vorherzusagen Und das funktioniert nicht nur mit ehrenamtlichen Vorhaben: MICAMP
  9. Wachsam sein … Ungewissheitsprofiling! Natürlich planen auch wir beim PM Camp Berlin – zum Beispiel haben wir einen Redaktionsplan für den Blog Macht handlungsfähig, flexibel, schnell – lernfähig! Ansoff, PAVE!
  10. Der Product Owner ist verantwortlich für den wirtschaftlichen Erfolg des Produkts, er hat Budget, er hat Kompetenz/ Authorität zu entscheiden und er hat Zeit. Daher ist er ein Unternehmer im Unternehmen. Aber woher weiß er eigentlich was er braucht (vielleicht DesignThinking) und wie geht er mit den Einschränkungen des Alltags um (vielleicht Effectuation) … Wie denkt/handelt Organisation unternehmerischer insbes in Zeiten zunehmender Komplexität -> Effectuation