SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Car It Und Cloud
Der BiTurbo für die Automobilindustrie
Cloud Computing – integraler
Bestandteil des vernetzten Fahrzeugs

Jan Appl | SAP und MHP Innovation Forum 2012
© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH
Eine Präsentation für




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   3
Agenda




1       Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden

2       Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT

3       Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept

4       Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   4
Agenda




1       Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden

2       Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT

3       Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept

4       Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   5
1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden

Nach der Internetdekade kommt in diesem Jahrzehnt die totale Vernetzung.
Das Fahrzeug wird Teil dieses Netzwerks.




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   6
1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden

Elektromobilität als Trigger der CarIT


 Das Elektrofahrzeug der Zukunft erfordert auf der EE-Seite nicht nur neue Hochvolt- und
  Bussysteme, sondern es interagiert auch intensiv mit seiner Umwelt. Die Interaktion wird
  zum einen durch IKT unterstützt, z.B. durch ein HMI (Human Maschine Interface) mit dem
  Fahrer bzw. Benutzer.

 Zum anderen wird die Interaktion aber erst durch IKT möglich, z.B. die Kommunikation mit
  Servicetechnikern über eine Service Cloud.

 Um den neuen Anforderungen aus fahrzeugtechnischer und anwendungsspezifischer Sicht
  gerecht zu werden, muss der Einsatz von IKT in Elektrofahrzeugen von Grund auf neu
  konzipiert werden.

 Vor diesem Hintergrund bietet das Baukastenprinzip als modularen Gestaltungsansatz in
  Verbindung mit neuen IKT-Konzepten (z.B. Cloud-Computing) gleichzeitig eine
  Komplexitätsreduktion wie auch eine bisher nicht gekannte Möglichkeit, individualisierte
  Dienste benutzergerecht bereitzustellen.

 Eine offene IKTEE-Architektur kann heutigen und zukünftigen Mobilitätsbedürfnissen
  besser Rechnung tragen als herstellerabhängige, proprietäre EE-Systeme.
© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH         7
1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden

CarIT als Enabler neuer Geschäftsmodelle im fahrenden Fahrzeug


 Beispielsweise kann mit einem Plattformansatz beim Car-Sharing das „Individualisierungs-
  Dilemma“, bestehend aus einem Bedürfnis nach Individualisierung und Flexibilisierung auf
  der einen Seite und einem festgelegten Fahrzeugpark auf der anderen Seite, aufgelöst
  werden.

 Mobilitätsdienste wie z.B. Navigation, Traffic-Assist, Geo-Broadcasts usw. können nahezu
  beliebig von Dritten definiert, entwickelt und benutzerzentriert angeboten werden und
  nicht wie bisher rein fahrzeugbasiert.

 Dieser offene Ansatz unterstützt neue Geschäftsmodelle in ausgezeichneter Weise.
  Anbieter von Reparaturdienstleistungen, Regelenergieanbieter, Contentanbieter usw. können
  den zukünftigen Smart Car leicht einbinden, indem Sie für die offene Plattform
  entsprechende Apps entwickeln und Dienste anbieten.

 Die derzeit vorherrschende Kommunikation des Elektrofahrzeugs mit einem festen Peering-
  Server für Mehrwertdiensteanwendungen („Apps“) soll in eine Open Service Cloud
  ausgefächert werden, so dass die Innovationsdiffusion deutlich erhöht wird und eine offene
  IKT-Innovationsplattform für Elektrofahrzeuge entsteht.

© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH           8
Agenda




1       Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden

2       Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT

3       Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept

4       Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   9
2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT

Geforderte Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT ist mittelfristig
nur mit der Cloud Technologie umsetzbar
 Grundlage für die Entwicklung eines Smart Cars ist ein fundiertes Verständnis der
  ökonomischen Zusammenhänge rund um die Automobilindustrie.

 Bei Betrachtung dieser Wertschöpfungsketten wird deutlich, dass die Elektro-, IT- und TK-
  Wirtschaft Vorprodukte für die Automobil-, aber auch die Storm- und Verkehrswirtschaft
  liefern. Für das Smart Car muss eine noch stärkere Verschränkung dieser Branchen
  erfolgen.




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH          10
2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT

Dimensionen der OpenCloud




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   11
2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT

CarIT ist nach Innen und nach Außen gerichtet




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   12
Agenda




1       Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden

2       Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT

3       Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept

4       Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   13
3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept

Fragmentierte Dienste verknüpft Wertschöpfungsnetzwerk




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   14
3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept

Vision der Open Service Cloud


 Die Open Service Cloud soll zukünftigen Fahrzeugen als Gateway für weitere Services und
  Applikationen dienen.
 Dem Smart Car können somit steuernde Informationen der angeschlossenen Service
  Provider zugeführt werden und umgekehrt können Statusinformation der Fahrzeuge zur
  Steuerung der Service-Prozesse genutzt werden.
 Hierbei propagiert die „offene“ Cloud nicht nur eine standardisierte und gemeinschaftlich
  nutzbare Laufzeitumgebung für Applikationen, sondern sie soll darüber hinaus auch die
  Wertschöpfung sich integrierender Datenströme verbessern. Dies folgt dem Trend des
  Internets der Dienste.
 Fragmentierte Dienste werden dabei zunehmend zu einem Wertschöpfungsnetzwerk
  verknüpft.

    Die Open Service Cloud als
1)   Gateway zum Fahrzeug, als
2)   Schnittstelle zum Datenaustausch mit anderen Servicegebern, sowie als
3)   Laufzeitumgebung ermöglicht mittelständischen Lösungsentwicklern die Suche,
     Rekombination und Komposition von Daten und Diensten wie auch eine interoperable
     Laufzeitumgebung.

© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH          15
3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept

Status und Entwicklung der CarIT




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   16
Agenda




1       Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden

2       Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT

3       Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept

4       Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   17
4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft

Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT


                          Geschäftsprozesse
                                               Fachliche Bebauung                                         Projekt-
                                                                                                          portfolio
                                                                                       Geschäfts-
                                                                                       einheiten
                          Geschäfts-
                                                  Produkte
                          objekte
                                                                       Funktionen                          Projekte


                                   Informationssystem-Bebbauung
                                                     Informationssysteme
                                                                     Sinnvolle mobile Prozesse über alle Abhängigkeiten
                                                                                     Schnittstellen
                           Informationsfluss                          Fachbereiche (Supportprozesse)

                                                                     Kundenintegration (Produktmanager)

                               Technische                                Betriebsinfrastru
                                                                     Sinnvolle Verzahnung und Erweiterung
                                                                      von stationärem und mobilem Prozess
                                Bebauung
                        Technische    IT Services
                                                                            ktur Bebauung                       Risiken
                        Bausteine
                                                                     Unterstützung neuer Prozesse
                                                                                Infrastrukturelemente

                                                                     Joy-of Use im Prozess
                                                            Betrieb
                           Service Levels
                                                                                                           IT-Strategie
                                                                                               Unternehmensstrategie

© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH                                       18
4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft

Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT


                           Geschäftsprozesse
                                                Fachliche Bebauung                                          Projekt-
                                                                                                            portfolio
                                                                                          Geschäfts-
                                                                                          einheiten
                           Geschäfts-
                                                  Produkte
                           objekte
                                                                       Funktionen                            Projekte


                                    Informationssystem-Bebauung
                                                     Informationssysteme
                                                                                        Schnittstellen      Abhängigkeiten
                            Informationsfluss


                                                                      Mobile-Standards, Leitlinien und
                               Technische                                Betriebsinfrastru
                                                                       Richtlinien

                                Bebauung
                        Technische     IT Services
                                                                         ktur Bebauung
                                                                      Mobile Architektur
                                                                                                                  Risiken
                        Bausteine
                                                                                    Infrastrukturelemente
                                                                      Interne / externe Architekur und
                                                                       Übergänge
                                                            Betrieb
                                                                  Verzahnung mit bestehender
                           Service Levels
                                                                        Systemlandschaft                     IT-Strategie
                                                                                                   Unternehmensstrategie

© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH                                         19
4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft

Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT

             Bereitstellung von mobilen
              Anwendungen
                           Geschäftsprozesse
                                                Fachliche Bebauung                                             Projekt-
                                                                                                               portfolio
                                                                                             Geschäfts-
             Anwendungsentwicklung                                                          einheiten
                           Geschäfts-
                                                  Produkte
                           objekte
             Umsetzung von Layout und                                 Funktionen                               Projekte
              Bedienkonzept

                                    Informationssystem-Bebauung
                                                      Informationssysteme
                                                                                           Schnittstellen      Abhängigkeiten
                            Informationsfluss




                               Technische                                  Betriebsinfrastru
                                Bebauung
                        Technische
                                                                            ktur Bebauung                            Risiken

                        Bausteine                IT Services                           Infrastrukturelemente



                                                            Betrieb
                           Service Levels
                                                                                                                IT-Strategie
                                                                                                      Unternehmensstrategie

© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH                                            20
4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft

Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT


                      Geschäftsprozesse
                                           Fachliche Bebauung                                            Projekt-
                                                                                        Device-Management
                                                                                                              portfolio
                                                                                        Geschäfts-
                                                                                        einheiten
                      Geschäfts-
                                              Produkte                                  Verteilung von Lösungen
                      objekte
                                                                   Funktionen
                                                                                        Basis-Dienste: Berechtigung, Backup,
                                                                                                             Projekte
                                                                                         Sperrung, etc.

                                Informationssystem-Bebauung
                                                          Sicherheit
                                                 Informationssysteme
                                                                                        Governance
                                                                                       Schnittstellen         Abhängigkeiten
                       Informationsfluss




                           Technische                                 Betriebsinfrastru
                            Bebauung
                    Technische     IT Services
                                                                       ktur Bebauung                                Risiken
                    Bausteine
                                                                                Infrastrukturelemente



                                                        Betrieb
                       Service Levels
                                                                                                               IT-Strategie
                                                                                                Unternehmensstrategie
                                                                                                        21
© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH                                            21
4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft

Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT


                        Geschäftsprozesse
                                             Fachliche Bebauung                                                Projekt-
                                                                                                               portfolio
                                                                                        Geschäfts-
                                                                                        einheiten
                        Geschäfts-
                                                Produkte
                        objekte
                                            Betriebskonzept         Funktionen                                 Projekte

                                            Konfigurationsmanagement
                                 Informationssystem-Bebbauung
                                            Umgang mit verschiedenen mobilen
                                                  Informationssysteme
                                             Betriebssystemen              Schnittstellen                      Abhängigkeiten
                         Informationsfluss
                                            Mobiles Application Management


                             Technische                                 Betriebsinfrastru
                              Bebauung
                      Technische     IT Services
                                                                         ktur Bebauung                               Risiken
                      Bausteine
                                                                                  Infrastrukturelemente



                                                         Betrieb
                         Service Levels
                                                                                                                IT-Strategie
                                                                                                 Unternehmensstrategie
                                                                                                         22
© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH                                            22
4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft

Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT


                     Geschäftsprozesse
                                          Fachliche Bebauung                                                 Projekt-
                                                                                                             portfolio
                                                                                       Geschäfts-
                                                                                       einheiten
                     Geschäfts-
                                        Produkte
                     objekte  Bildung von Vorhaben für mobile
                                                         Funktionen                                           Projekte
                                Einführung und Einplanung in das
                                Programm Management
                             Informationssystem-Bebbauung
                              Projekthandbuch für mobile Projekte
                                                Informationssysteme
                              Agiles Vorgehen                                     Schnittstellen            Abhängigkeiten
                      Informationsfluss
                              Mobile muss als Programm etabliert
                               werden

                         Technische                                  Betriebsinfrastru
                          Bebauung
                  Technische     IT Services
                                                                      ktur Bebauung                                Risiken
                  Bausteine
                                                                              Infrastrukturelemente



                                                      Betrieb
                     Service Levels
                                                                                                              IT-Strategie
                                                                                               Unternehmensstrategie
                                                                                                       23
© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH                                          23
CarIT wird das Lösungeschäft in der Automotbilindustrie innovieren und
ausweiten in Richtung Mobilitätsmodelle


                       MHP in CarIT

                           Prozess-        Technologien
                          integration
                                                Mobile
                                               Business       Prozesse
                            Daten-                                       CRM           After Sales
                          integration        Architekturen




© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH                 24
Herzlichen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit!




Mieschke Hofmann und Partner
Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH

Schloss Heutingsheim l Schlossstraße 12 l D-71691 Freiberg am Neckar
Telefon +49 (0)7141 7856-0 l Fax +49 (0)7141 7856-199
eMail info@mhp.de l Internet www.mhp.de
© 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH   25

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Maskenvalidierung
MaskenvalidierungMaskenvalidierung
Maskenvalidierung
Cofinpro AG
 
WS: Wiedemann, Proventa - Sustainbility Governance - saas auswahl
WS: Wiedemann, Proventa - Sustainbility Governance - saas auswahlWS: Wiedemann, Proventa - Sustainbility Governance - saas auswahl
WS: Wiedemann, Proventa - Sustainbility Governance - saas auswahl
CloudOps Summit
 
Steffan Müller Standortübergreifende Liquiditätsanalyse mit Jedox bei der ...
Steffan Müller   Standortübergreifende  Liquiditätsanalyse mit Jedox bei der ...Steffan Müller   Standortübergreifende  Liquiditätsanalyse mit Jedox bei der ...
Steffan Müller Standortübergreifende Liquiditätsanalyse mit Jedox bei der ...
Stephan Trahasch
 
BPM - Brücke zwischen Business und IT?
BPM - Brücke zwischen Business und IT?BPM - Brücke zwischen Business und IT?
BPM - Brücke zwischen Business und IT?
camunda services GmbH
 
Modellieren von Geschäftsprozessabhängigkeiten
Modellieren von GeschäftsprozessabhängigkeitenModellieren von Geschäftsprozessabhängigkeiten
Modellieren von Geschäftsprozessabhängigkeiten
Digicomp Academy AG
 
Executive briefing cloud_computing_kirchner___robrecht_2012
Executive briefing cloud_computing_kirchner___robrecht_2012Executive briefing cloud_computing_kirchner___robrecht_2012
Executive briefing cloud_computing_kirchner___robrecht_2012
Kirchner + Robrecht management consultants
 
20101207 uni leipzig_oraclebpm_suite.slideshare
20101207 uni leipzig_oraclebpm_suite.slideshare20101207 uni leipzig_oraclebpm_suite.slideshare
20101207 uni leipzig_oraclebpm_suite.slideshare
Jens Hündling
 
Voice aus der Cloud - Erfolgsfaktoren für Hosted PBX
Voice aus der Cloud - Erfolgsfaktoren für Hosted PBXVoice aus der Cloud - Erfolgsfaktoren für Hosted PBX
Voice aus der Cloud - Erfolgsfaktoren für Hosted PBX
Connected-Blog
 
MHP: Impact of Car IT for Automotive Clouds
MHP: Impact of Car IT for Automotive CloudsMHP: Impact of Car IT for Automotive Clouds
MHP: Impact of Car IT for Automotive Clouds
Intland Software GmbH
 
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von VeränderungenPLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
Intelliact AG
 
Keynote SAP Cloud @ Bitkom CeBIT2013 - DEUTSCH
Keynote SAP Cloud @ Bitkom CeBIT2013 - DEUTSCHKeynote SAP Cloud @ Bitkom CeBIT2013 - DEUTSCH
Keynote SAP Cloud @ Bitkom CeBIT2013 - DEUTSCH
Bert Oliver Schulze
 
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wirdDer Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Digicomp Academy AG
 
Konzepte für Remote-CAD
Konzepte für Remote-CADKonzepte für Remote-CAD
Konzepte für Remote-CAD
Intelliact AG
 
Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt
Eine Referenzarchitektur für das Digitale ProduktEine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt
Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt
Intelliact AG
 
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? – OOP 2012 in ...
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? –  OOP 2012 in ...Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? –  OOP 2012 in ...
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? – OOP 2012 in ...
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Abc asset-management-de
Abc asset-management-deAbc asset-management-de
Abc asset-management-de
CONact Market Entry Management GmbH
 
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder WikiPLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
Intelliact AG
 
IT-Governance - die Wolke fest im Griff. Wiedemann Proventa SecTXL (Hamburg) ...
IT-Governance - die Wolke fest im Griff. Wiedemann Proventa SecTXL (Hamburg) ...IT-Governance - die Wolke fest im Griff. Wiedemann Proventa SecTXL (Hamburg) ...
IT-Governance - die Wolke fest im Griff. Wiedemann Proventa SecTXL (Hamburg) ...
Dietmar Georg Wiedemann
 
HCL Infra Brochure
HCL Infra BrochureHCL Infra Brochure
HCL Infra Brochure
Semalytix
 

Was ist angesagt? (20)

Maskenvalidierung
MaskenvalidierungMaskenvalidierung
Maskenvalidierung
 
WS: Wiedemann, Proventa - Sustainbility Governance - saas auswahl
WS: Wiedemann, Proventa - Sustainbility Governance - saas auswahlWS: Wiedemann, Proventa - Sustainbility Governance - saas auswahl
WS: Wiedemann, Proventa - Sustainbility Governance - saas auswahl
 
Steffan Müller Standortübergreifende Liquiditätsanalyse mit Jedox bei der ...
Steffan Müller   Standortübergreifende  Liquiditätsanalyse mit Jedox bei der ...Steffan Müller   Standortübergreifende  Liquiditätsanalyse mit Jedox bei der ...
Steffan Müller Standortübergreifende Liquiditätsanalyse mit Jedox bei der ...
 
BPM - Brücke zwischen Business und IT?
BPM - Brücke zwischen Business und IT?BPM - Brücke zwischen Business und IT?
BPM - Brücke zwischen Business und IT?
 
Modellieren von Geschäftsprozessabhängigkeiten
Modellieren von GeschäftsprozessabhängigkeitenModellieren von Geschäftsprozessabhängigkeiten
Modellieren von Geschäftsprozessabhängigkeiten
 
Executive briefing cloud_computing_kirchner___robrecht_2012
Executive briefing cloud_computing_kirchner___robrecht_2012Executive briefing cloud_computing_kirchner___robrecht_2012
Executive briefing cloud_computing_kirchner___robrecht_2012
 
20101207 uni leipzig_oraclebpm_suite.slideshare
20101207 uni leipzig_oraclebpm_suite.slideshare20101207 uni leipzig_oraclebpm_suite.slideshare
20101207 uni leipzig_oraclebpm_suite.slideshare
 
Voice aus der Cloud - Erfolgsfaktoren für Hosted PBX
Voice aus der Cloud - Erfolgsfaktoren für Hosted PBXVoice aus der Cloud - Erfolgsfaktoren für Hosted PBX
Voice aus der Cloud - Erfolgsfaktoren für Hosted PBX
 
MHP: Impact of Car IT for Automotive Clouds
MHP: Impact of Car IT for Automotive CloudsMHP: Impact of Car IT for Automotive Clouds
MHP: Impact of Car IT for Automotive Clouds
 
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
 
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von VeränderungenPLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
 
Keynote SAP Cloud @ Bitkom CeBIT2013 - DEUTSCH
Keynote SAP Cloud @ Bitkom CeBIT2013 - DEUTSCHKeynote SAP Cloud @ Bitkom CeBIT2013 - DEUTSCH
Keynote SAP Cloud @ Bitkom CeBIT2013 - DEUTSCH
 
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wirdDer Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
Der Servicekatalog – wie aus Theorie Praxis wird
 
Konzepte für Remote-CAD
Konzepte für Remote-CADKonzepte für Remote-CAD
Konzepte für Remote-CAD
 
Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt
Eine Referenzarchitektur für das Digitale ProduktEine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt
Eine Referenzarchitektur für das Digitale Produkt
 
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? – OOP 2012 in ...
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? –  OOP 2012 in ...Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? –  OOP 2012 in ...
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? – OOP 2012 in ...
 
Abc asset-management-de
Abc asset-management-deAbc asset-management-de
Abc asset-management-de
 
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder WikiPLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
PLM Open Hours - DMS, ERP, PDM oder Wiki
 
IT-Governance - die Wolke fest im Griff. Wiedemann Proventa SecTXL (Hamburg) ...
IT-Governance - die Wolke fest im Griff. Wiedemann Proventa SecTXL (Hamburg) ...IT-Governance - die Wolke fest im Griff. Wiedemann Proventa SecTXL (Hamburg) ...
IT-Governance - die Wolke fest im Griff. Wiedemann Proventa SecTXL (Hamburg) ...
 
HCL Infra Brochure
HCL Infra BrochureHCL Infra Brochure
HCL Infra Brochure
 

Ähnlich wie Car It Und Cloud

Das geheime Leben einer Störmeldung
Das geheime Leben einer StörmeldungDas geheime Leben einer Störmeldung
Das geheime Leben einer Störmeldung
Georg Guentner
 
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Dedagroup
 
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
TANNER GmbH
 
Dokumentenmanagement mit Alfresco
Dokumentenmanagement mit AlfrescoDokumentenmanagement mit Alfresco
Dokumentenmanagement mit Alfresco
Christoph Steinhauer
 
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedachtDigitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Georg Guentner
 
Forum Mobile Instandhaltung in Köln
Forum Mobile Instandhaltung in KölnForum Mobile Instandhaltung in Köln
Forum Mobile Instandhaltung in Köln
argvis GmbH
 
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Peter Affolter
 
Endlich der Brückenschluss: IoT und Businessprozesse
Endlich der Brückenschluss: IoT und BusinessprozesseEndlich der Brückenschluss: IoT und Businessprozesse
Endlich der Brückenschluss: IoT und Businessprozesse
bhoeck
 
Iodata, Qlik Solution Provider in Projektkooperation zum Thema Industrie 4.0
Iodata, Qlik Solution Provider in Projektkooperation zum Thema Industrie 4.0Iodata, Qlik Solution Provider in Projektkooperation zum Thema Industrie 4.0
Iodata, Qlik Solution Provider in Projektkooperation zum Thema Industrie 4.0
Iodata GmbH
 
Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018
RODIAS GmbH
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Intelliact AG
 
Von der Businessstrategie zum Service-Portfolio
Von der Businessstrategie zum Service-PortfolioVon der Businessstrategie zum Service-Portfolio
Von der Businessstrategie zum Service-Portfolio
Digicomp Academy AG
 
Versteckte Schätze in Oracle BPM und SOA Suite - DOAG Konferenz 2011 - OPITZ...
Versteckte Schätze in Oracle BPM und SOA Suite  - DOAG Konferenz 2011 - OPITZ...Versteckte Schätze in Oracle BPM und SOA Suite  - DOAG Konferenz 2011 - OPITZ...
Versteckte Schätze in Oracle BPM und SOA Suite - DOAG Konferenz 2011 - OPITZ...
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz
 
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungInnovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Hans Peter Knaust
 
PLM Open Hours - Model Based Systems Engineering im Kontext der Digitalisierung
PLM Open Hours - Model Based Systems Engineering im Kontext der DigitalisierungPLM Open Hours - Model Based Systems Engineering im Kontext der Digitalisierung
PLM Open Hours - Model Based Systems Engineering im Kontext der Digitalisierung
Intelliact AG
 
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT ArchitekturenCWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC - Christian Wild Management Consultants
 

Ähnlich wie Car It Und Cloud (20)

Das geheime Leben einer Störmeldung
Das geheime Leben einer StörmeldungDas geheime Leben einer Störmeldung
Das geheime Leben einer Störmeldung
 
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
 
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück| DOKU-FORUM 2017
 
Dokumentenmanagement mit Alfresco
Dokumentenmanagement mit AlfrescoDokumentenmanagement mit Alfresco
Dokumentenmanagement mit Alfresco
 
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
 
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedachtDigitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
 
Forum Mobile Instandhaltung in Köln
Forum Mobile Instandhaltung in KölnForum Mobile Instandhaltung in Köln
Forum Mobile Instandhaltung in Köln
 
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
 
Endlich der Brückenschluss: IoT und Businessprozesse
Endlich der Brückenschluss: IoT und BusinessprozesseEndlich der Brückenschluss: IoT und Businessprozesse
Endlich der Brückenschluss: IoT und Businessprozesse
 
Iodata, Qlik Solution Provider in Projektkooperation zum Thema Industrie 4.0
Iodata, Qlik Solution Provider in Projektkooperation zum Thema Industrie 4.0Iodata, Qlik Solution Provider in Projektkooperation zum Thema Industrie 4.0
Iodata, Qlik Solution Provider in Projektkooperation zum Thema Industrie 4.0
 
Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
 
Von der Businessstrategie zum Service-Portfolio
Von der Businessstrategie zum Service-PortfolioVon der Businessstrategie zum Service-Portfolio
Von der Businessstrategie zum Service-Portfolio
 
Versteckte Schätze in Oracle BPM und SOA Suite - DOAG Konferenz 2011 - OPITZ...
Versteckte Schätze in Oracle BPM und SOA Suite  - DOAG Konferenz 2011 - OPITZ...Versteckte Schätze in Oracle BPM und SOA Suite  - DOAG Konferenz 2011 - OPITZ...
Versteckte Schätze in Oracle BPM und SOA Suite - DOAG Konferenz 2011 - OPITZ...
 
Plattformvergleich
PlattformvergleichPlattformvergleich
Plattformvergleich
 
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
Thomas Schulz: Industrie 4.0 – Blaupause der digitalen Transformation In: ope...
 
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungInnovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
 
2010 09 30 11-30 thomas marx
2010 09 30 11-30 thomas marx2010 09 30 11-30 thomas marx
2010 09 30 11-30 thomas marx
 
PLM Open Hours - Model Based Systems Engineering im Kontext der Digitalisierung
PLM Open Hours - Model Based Systems Engineering im Kontext der DigitalisierungPLM Open Hours - Model Based Systems Engineering im Kontext der Digitalisierung
PLM Open Hours - Model Based Systems Engineering im Kontext der Digitalisierung
 
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT ArchitekturenCWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
CWMC Insights 2020|12 - Einführung IIoT Architekturen
 

Car It Und Cloud

  • 2. Der BiTurbo für die Automobilindustrie Cloud Computing – integraler Bestandteil des vernetzten Fahrzeugs Jan Appl | SAP und MHP Innovation Forum 2012 © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH
  • 3. Eine Präsentation für © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 3
  • 4. Agenda 1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden 2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT 3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 4
  • 5. Agenda 1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden 2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT 3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 5
  • 6. 1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden Nach der Internetdekade kommt in diesem Jahrzehnt die totale Vernetzung. Das Fahrzeug wird Teil dieses Netzwerks. © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 6
  • 7. 1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden Elektromobilität als Trigger der CarIT  Das Elektrofahrzeug der Zukunft erfordert auf der EE-Seite nicht nur neue Hochvolt- und Bussysteme, sondern es interagiert auch intensiv mit seiner Umwelt. Die Interaktion wird zum einen durch IKT unterstützt, z.B. durch ein HMI (Human Maschine Interface) mit dem Fahrer bzw. Benutzer.  Zum anderen wird die Interaktion aber erst durch IKT möglich, z.B. die Kommunikation mit Servicetechnikern über eine Service Cloud.  Um den neuen Anforderungen aus fahrzeugtechnischer und anwendungsspezifischer Sicht gerecht zu werden, muss der Einsatz von IKT in Elektrofahrzeugen von Grund auf neu konzipiert werden.  Vor diesem Hintergrund bietet das Baukastenprinzip als modularen Gestaltungsansatz in Verbindung mit neuen IKT-Konzepten (z.B. Cloud-Computing) gleichzeitig eine Komplexitätsreduktion wie auch eine bisher nicht gekannte Möglichkeit, individualisierte Dienste benutzergerecht bereitzustellen.  Eine offene IKTEE-Architektur kann heutigen und zukünftigen Mobilitätsbedürfnissen besser Rechnung tragen als herstellerabhängige, proprietäre EE-Systeme. © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 7
  • 8. 1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden CarIT als Enabler neuer Geschäftsmodelle im fahrenden Fahrzeug  Beispielsweise kann mit einem Plattformansatz beim Car-Sharing das „Individualisierungs- Dilemma“, bestehend aus einem Bedürfnis nach Individualisierung und Flexibilisierung auf der einen Seite und einem festgelegten Fahrzeugpark auf der anderen Seite, aufgelöst werden.  Mobilitätsdienste wie z.B. Navigation, Traffic-Assist, Geo-Broadcasts usw. können nahezu beliebig von Dritten definiert, entwickelt und benutzerzentriert angeboten werden und nicht wie bisher rein fahrzeugbasiert.  Dieser offene Ansatz unterstützt neue Geschäftsmodelle in ausgezeichneter Weise. Anbieter von Reparaturdienstleistungen, Regelenergieanbieter, Contentanbieter usw. können den zukünftigen Smart Car leicht einbinden, indem Sie für die offene Plattform entsprechende Apps entwickeln und Dienste anbieten.  Die derzeit vorherrschende Kommunikation des Elektrofahrzeugs mit einem festen Peering- Server für Mehrwertdiensteanwendungen („Apps“) soll in eine Open Service Cloud ausgefächert werden, so dass die Innovationsdiffusion deutlich erhöht wird und eine offene IKT-Innovationsplattform für Elektrofahrzeuge entsteht. © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 8
  • 9. Agenda 1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden 2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT 3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9
  • 10. 2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT Geforderte Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT ist mittelfristig nur mit der Cloud Technologie umsetzbar  Grundlage für die Entwicklung eines Smart Cars ist ein fundiertes Verständnis der ökonomischen Zusammenhänge rund um die Automobilindustrie.  Bei Betrachtung dieser Wertschöpfungsketten wird deutlich, dass die Elektro-, IT- und TK- Wirtschaft Vorprodukte für die Automobil-, aber auch die Storm- und Verkehrswirtschaft liefern. Für das Smart Car muss eine noch stärkere Verschränkung dieser Branchen erfolgen. © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10
  • 11. 2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT Dimensionen der OpenCloud © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11
  • 12. 2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT CarIT ist nach Innen und nach Außen gerichtet © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 12
  • 13. Agenda 1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden 2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT 3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13
  • 14. 3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept Fragmentierte Dienste verknüpft Wertschöpfungsnetzwerk © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 14
  • 15. 3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept Vision der Open Service Cloud  Die Open Service Cloud soll zukünftigen Fahrzeugen als Gateway für weitere Services und Applikationen dienen.  Dem Smart Car können somit steuernde Informationen der angeschlossenen Service Provider zugeführt werden und umgekehrt können Statusinformation der Fahrzeuge zur Steuerung der Service-Prozesse genutzt werden.  Hierbei propagiert die „offene“ Cloud nicht nur eine standardisierte und gemeinschaftlich nutzbare Laufzeitumgebung für Applikationen, sondern sie soll darüber hinaus auch die Wertschöpfung sich integrierender Datenströme verbessern. Dies folgt dem Trend des Internets der Dienste.  Fragmentierte Dienste werden dabei zunehmend zu einem Wertschöpfungsnetzwerk verknüpft.  Die Open Service Cloud als 1) Gateway zum Fahrzeug, als 2) Schnittstelle zum Datenaustausch mit anderen Servicegebern, sowie als 3) Laufzeitumgebung ermöglicht mittelständischen Lösungsentwicklern die Suche, Rekombination und Komposition von Daten und Diensten wie auch eine interoperable Laufzeitumgebung. © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15
  • 16. 3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept Status und Entwicklung der CarIT © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 16
  • 17. Agenda 1 Innovationskonzepte die mit Car-IT ermöglicht werden 2 Erfolgsfaktoren und Anforderungen von Car-IT 3 Die Cloud als notwendiges Technologiekonzept-Konzept 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 17
  • 18. 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT Geschäftsprozesse Fachliche Bebauung Projekt- portfolio Geschäfts- einheiten Geschäfts- Produkte objekte Funktionen Projekte Informationssystem-Bebbauung Informationssysteme  Sinnvolle mobile Prozesse über alle Abhängigkeiten Schnittstellen Informationsfluss Fachbereiche (Supportprozesse)  Kundenintegration (Produktmanager) Technische Betriebsinfrastru  Sinnvolle Verzahnung und Erweiterung von stationärem und mobilem Prozess Bebauung Technische IT Services ktur Bebauung Risiken Bausteine  Unterstützung neuer Prozesse Infrastrukturelemente  Joy-of Use im Prozess Betrieb Service Levels IT-Strategie Unternehmensstrategie © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 18
  • 19. 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT Geschäftsprozesse Fachliche Bebauung Projekt- portfolio Geschäfts- einheiten Geschäfts- Produkte objekte Funktionen Projekte Informationssystem-Bebauung Informationssysteme Schnittstellen Abhängigkeiten Informationsfluss  Mobile-Standards, Leitlinien und Technische Betriebsinfrastru Richtlinien Bebauung Technische IT Services ktur Bebauung  Mobile Architektur Risiken Bausteine Infrastrukturelemente  Interne / externe Architekur und Übergänge Betrieb  Verzahnung mit bestehender Service Levels Systemlandschaft IT-Strategie Unternehmensstrategie © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 19
  • 20. 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT  Bereitstellung von mobilen Anwendungen Geschäftsprozesse Fachliche Bebauung Projekt- portfolio Geschäfts-  Anwendungsentwicklung einheiten Geschäfts- Produkte objekte  Umsetzung von Layout und Funktionen Projekte Bedienkonzept Informationssystem-Bebauung Informationssysteme Schnittstellen Abhängigkeiten Informationsfluss Technische Betriebsinfrastru Bebauung Technische ktur Bebauung Risiken Bausteine IT Services Infrastrukturelemente Betrieb Service Levels IT-Strategie Unternehmensstrategie © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 20
  • 21. 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT Geschäftsprozesse Fachliche Bebauung Projekt-  Device-Management portfolio Geschäfts- einheiten Geschäfts- Produkte  Verteilung von Lösungen objekte Funktionen  Basis-Dienste: Berechtigung, Backup, Projekte Sperrung, etc. Informationssystem-Bebauung  Sicherheit Informationssysteme  Governance Schnittstellen Abhängigkeiten Informationsfluss Technische Betriebsinfrastru Bebauung Technische IT Services ktur Bebauung Risiken Bausteine Infrastrukturelemente Betrieb Service Levels IT-Strategie Unternehmensstrategie  21 © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 21
  • 22. 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT Geschäftsprozesse Fachliche Bebauung Projekt- portfolio Geschäfts- einheiten Geschäfts- Produkte objekte  Betriebskonzept Funktionen Projekte  Konfigurationsmanagement Informationssystem-Bebbauung  Umgang mit verschiedenen mobilen Informationssysteme Betriebssystemen Schnittstellen Abhängigkeiten Informationsfluss  Mobiles Application Management Technische Betriebsinfrastru Bebauung Technische IT Services ktur Bebauung Risiken Bausteine Infrastrukturelemente Betrieb Service Levels IT-Strategie Unternehmensstrategie  22 © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 22
  • 23. 4 Car-IT-Technologien in der strategischen IT-Landschaft Systematisches Vorgehen im Kontext CarIT Geschäftsprozesse Fachliche Bebauung Projekt- portfolio Geschäfts- einheiten Geschäfts- Produkte objekte  Bildung von Vorhaben für mobile Funktionen Projekte Einführung und Einplanung in das Programm Management Informationssystem-Bebbauung  Projekthandbuch für mobile Projekte Informationssysteme  Agiles Vorgehen Schnittstellen Abhängigkeiten Informationsfluss  Mobile muss als Programm etabliert werden Technische Betriebsinfrastru Bebauung Technische IT Services ktur Bebauung Risiken Bausteine Infrastrukturelemente Betrieb Service Levels IT-Strategie Unternehmensstrategie  23 © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 23
  • 24. CarIT wird das Lösungeschäft in der Automotbilindustrie innovieren und ausweiten in Richtung Mobilitätsmodelle MHP in CarIT Prozess- Technologien integration Mobile Business Prozesse Daten- CRM After Sales integration Architekturen © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 24
  • 25. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Schloss Heutingsheim l Schlossstraße 12 l D-71691 Freiberg am Neckar Telefon +49 (0)7141 7856-0 l Fax +49 (0)7141 7856-199 eMail info@mhp.de l Internet www.mhp.de © 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 25