SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Auktion: 21. September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN
Lot 207
Lot 183
Lot 236
ibid online only (129)
Gemälde Alter Meister & des 19. Jhs.
Schweizer Kunst, Zeichnungen & Alte Grafik
Bücher & Autographen, Schmuck
Möbel, Uhren, Varia, Porzellan, Silber
AUKTIONSPROGRAMM
AUKTIONEN SEPTEMBER 2022 (A202 & IBID 129)
IBID 129
ONLINE ONLY AUKTIONEN
IBID ALTEGRAFIK&ZEICHNUNGEN
Bieten ab 13.09 bis 28.09.2022
IBID SILBER
Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022
IBID SCHWEIZER KUNST
Bieten ab 13.09 bis 28.09.2022
IBID BÜCHER & AUTOGRAPHEN
Bieten ab 13.09 bis 28.09.2022
IBIDMÖBEL&UHREN
Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022
IBIDVARIA&SKULPTUREN
Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022
IBID PORZELLAN
Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022
IBID SCHMUCK
Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022
IBID GEMÄLDE ALTER MEISTER & DES 19. JHS.
Bieten ab 13.09 bis 28.09.2022
Koller Auktionen AG, Hardturmstrasse 102, 8031 Zürich, Schweiz
Tel +41 44 445 63 63, Fax +41 44 273 19 66 
office@kollerauktionen.ch, www.kollerauktionen.ch
Auktion: 22. September 2022
DECORATIVE ARTS
MÖBEL, UHREN, SILBER
PORZELLAN, TEPPICHE
DECORATIVE
ARTS
A202
SEPTEMBER
2022
SEPTEMBER
2022
Auktion: 21. September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN
BÜCHER
&
AUTOGRAPHEN
A202
Koller Auktionen AG, Hardturmstrasse 102, 8031 Zürich, Schweiz
Tel +41 44 445 63 63, Fax +41 44 273 19 66 
office@kollerauktionen.ch, www.kollerauktionen.ch
A202
SEPTEMBER
2022
GEMÄLDE
ALTER
MEISTER
UND
DES
19.
JH.,
ZEICHNUNGEN
UND
ALTE
GRAFIK
Auktion: 23. September 2022
Auktion: 23. September 2022
GEMÄLDE ALTER MEISTER & DES 19. JH.
GEMÄLDE ALTER MEISTER & DES 19. JH.
ZEICHNUNGEN UND ALTE GRAFIK
ZEICHNUNGEN UND ALTE GRAFIK
Hardturmstrasse 102, 8031 Zürich, Schweiz
VORBESICHTIGUNG
Fr. 16. bis Di. 20. September 2022, 10–18 Uhr
MÖBEL, PENDULEN, SKULPTUREN,
SILBER, PORZELLAN (TEIL 1)
Donnerstag,22.September2022,10.00Uhr
Lot 1001 – 1135
MÖBEL, PENDULEN, SKULPTUREN,
SILBER, PORZELLAN (TEIL 2)
Donnerstag,22.September2022,13.30Uhr
Lot 1136 – 1333
TEPPICHE
Donnerstag,22.September2022,17.00Uhr
Lot 1501 – 1584
BÜCHER & AUTOGRAPHEN
Mittwoch, 21. September 2022, 14.00 Uhr
Lot 101 – 232 & 501 – 577
ALTE GRAFIK
Freitag, 23. September 2022, 10.00 Uhr
Lot 3601 – 3639
ZEICHNUNGEN
Freitag, 23. September 2022, 11.00 Uhr
Lot 3401 – 3490
GEMÄLDE ALTER MEISTER
Freitag, 23. September 2022, 14.00 Uhr
Lot 3001 – 3079
GEMÄLDE DES 19. JH.
Freitag, 23. September 2022, 16.00 Uhr
Lot 3201 – 3241
Koller Auktionen ist Partner von Art Loss Register. Sämtliche Gegenstände in diesem Katalog, sofern sie eindeutig identifizierbar sind und
einen Schätzwert von mind. € 1000 haben, wurden vor der Versteigerung mit dem Datenbestand des Registers individuell abgeglichen.
EURO-Schätzungen
Die Schätzungen in Euro wurden zum Kurs von 0.98 umgerechnet und auf zwei Stellen gerundet, sie dienen nur zur Orientierung.
Verbindlich sind die Angaben in Schweizer Franken.
Bücher		  S. 1
Buchmalerei, Autographen & Manuskripte		  S. 75
Abkürzungen 		  S. 104
Register		  S. 106
Adressen 		  S. 108
Auktionsbedingungen 		  S. 112
Auction Conditions		  S. 114
Auktions-Auftrag		  S. 116
AUKTIONEN
Hardturmstrasse 102
8031 Zürich, Schweiz
Abbildungen Umschlag: Vorderseite Lot 186, Rückseite Lot 217.
Helvetica 101 – 110
Geschichte & Kulturgeschichte 111 – 115
Literatur des 17. – 19. Jahrhunderts 116 – 131
Moderne Literatur 132 – 167
Varia 168 – 175
Kunst & Kunstgewerbe 176 – 180
Topographie & Reisen 181 – 190
Technik & Naturwissenschaften 191 – 207
Alte Drucke & Bibeln 208 – 232
Bücher
AUKTION
Mittwoch, 21. September 2022, 14.00 Uhr
VORBESICHTIGUNG
Freitag 16. bis Dienstag 20. September 2022, 10–18 Uhr
English descriptions upon request.
Zusätzliche Abbildungen:
www.kollerauktionen.ch
Dr. Andreas Terwey
Head of Department
Tel. +41 44 445 63 44
terwey@kollerauktionen.ch
Gabriel Müller, M.A.
Tel. +41 44 445 63 40
books@kollerauktionen.ch
Teresa Ranft, M.A.
Tel. +41 44 445 63 41
books@kollerauktionen.ch
| 2
Helvetica
Bücher | Helvetica
101*
BASEL - Hentzy, [Rodolphe]. Promenade pittoresque dans l'evêché de
Bâle aux bords de la Birs, de la Sorner, et de la Suze, accompagnée de
XXXXIV paysages, et sites romantiques, fidèlement copies d'après nature.
Mit 44 (teils ankolorierten) Aquatinta-Tafeln. [Den Haag, G. Bakhuysen,
1808-1809]. Quer-8°. Etwas späterer Halblederband mit handschriftl.
Rückenschild (Rücken minimal berieben).
Lonchamp 1446. - Erste Ausgabe. - Enthält schöne Abbildungen von
Basel, Münchenstein, Chave Roche, Pont de Penne u.a. - Minimal gebräunt
und etwas fingerfleckig.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 220 / 1 840)
102
BERGBAU UND HÜTTENWESEN - Wild, F. S. Essai sur la montagne salifère
du gouvernement d'Aigle, situé dans le Canton de Berne. Mit einer Faltkar-
te mit Umrisskolorit, gestochen von Jos. Clausner und einer gestochenen
Falttafel. Genf, Barde, Manget & Comp., 1788. 8°. 350 S., [1] Bl. Halbleder-
band d. Z. mit goldgepr. Rückentitel und montiertem Deckeltitel (Vorder-
gelenk etwas eingerissen, minimal berieben).
Poggendorff II, 1325 - Dreyer 762 - Lonchamp 3294. - Seltene Erstaus-
gabe dieser geolokalen Abhandlung des Direktors der Saline Bex, Franz
Samuel Wild. Enthält eine der ersten Gebietskarten von Aigle, heute im
Kanton Waadt. - In den Rändern etwas stockfleckig.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
103
Bridel, Philippe Sirice - Birmann, Pierre. Course de Bâle à Bienne par les
Vallées du Jura. En voyageant en Suisse, le peintre trouve à chaque pas un
tableau, le poete une image & le Philosophe une réflexion. Mit gezeich-
neter Titelbordüre, 8 aquarellierten Original-Federzeichnungen und 3
Kupfertafeln sowie 1 mehrfach gefalt. gest. Karte. [Basel, Ch. Aug. Serini
Libraire, 1789]. Gr.-8°. [4] Bll., 256 S., [1] hs. Bl. dazwischengebunden, [1]
Bl. Halbleder mit goldgepr. Rückenschild (etwas berieben und bestossen,
Ecken stärker, leicht beschabt).
Lonchamp 453 - Wäber 126 - Amweg 6519 - Appenzeller 105-132 (Hegi)
- Quérard litteraire I, 342. - Erste Ausgabe. - Unikat. - Eine der ausführ-
lichsten frühen Abhandlungen zur Geschichte und Topographie des Jura
zwischen Basel und Biel, in sieben Briefen abgefasst von Philippe-Sirice
Bridel (1757–1845) im gleichen Jahr in deutscher Übersetzung als "Reise
durch eine der romantischsten Gegenden der Schweiz" erschienen. - Der
kleiner gesetzte Text angestückt und auf das Format der Federzeichnun-
gen gebracht. - Im Schnitt leicht gebräunt, Vorsätze etwas stockfleckig,
mittig im Bundsteg etwas angeplatzt.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 040 / 3 060)
104*
[Dikenmann, Rudolf]. Souvenir de la Suisse (Deckeltitel). Mit 45 (davon 2
doppels.) Aquatintastichen nach R. Dikenmann. O. O. (Zürich, Dikenmann,
um 1850). Quer-8°. Brauner Lederband d. Z. mit goldgepr. VDeckeltitel
und Blindprägung (berieben).
Vgl. Thieme/B. IX, 217 - Nicht bei Lonchamp. - Schweizer Ansichtenbuch
mit zahlreichen prachtvollen Veduten von Zürich, Bern, Interlaken, Genf,
Rheinfall, Giesbach, Reichenbach, Staubbach, Jungfrau, Tellskapelle,
u.v.m. - Breitrandiger Druck. In den äussersten Rändern minimal gebräunt,
Buchblock etwas lose, ansonsten gut erhalten.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
101
102
103
| 3
105
Reinhardt, [Joseph]. A collection of Swiss
costumes in miniature. - Collection de costu-
mes suisses. Mit 30 kolor. Aquatintatafeln nach
Reinhardt. London, G. Schulze für W. T. Gilling,
1822. 4° (28,2 × 19,5 cm). [31] Bll., Tafeln (jede
Tafel mit weissem Schutzblatt). Neuer Halble-
derband mit Rückenschild unter Verwendung
alter marmorierter Deckel mit mont. Deckeltitel
(dieser mit kl. Fehlstelle).
Lipperheide Ga 31 - Colas 2530 - Lonchamp
670. - Erste Ausgabe. - Text in englischer
u. französischer Sprache. - Vorsätze etwas
stockfleckig. Die schönen Tafeln in kräftigem
Altkolorit, gutes und breitrandiges Exemplar.
- Provenienz: Gest. Exlibris des britischen Alpi-
nisten Frederick Gardiner (1850-1919), bekannt
als Begleiter von Lucy Walker bei der ersten
Besteigung des Matterhorns durch eine Frau
(1871) und als Erstbesteiger des Elbrus (1874).
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
106
Scheuchzer, Johann Jacob. Ouresiphoites
(graece) Helveticus, sive Itinera per Helvetiae
Alpinas Regiones facta annis [1702-1711] Pluri-
mis tabulis aeneis illustrata. 4 Teile in 2 Bänden.
Mit gest. Titel, 4 wiederholt. gest. Titelvignetten,
4 gest. Portraits, 3 (1 gefalt.) gest. Widmungs-
tafeln, 1 gefalt. Kupferstichkarte und 124 meist
gefalt. Kupfertafeln, davon 2 mit beweglich
montierten Teilen. Zweite Ausgabe. Leiden, Van
der Aa, 1723. 4°. [8] Bll., 167 S., [2] Bll., S. 169-
342 (S. 343-350 in der Pagination übersprun-
gen); [1] Bl., S. 351-428, [1] Bl.; S. 429-520; [1]
Bl., S. 521-635, [26] Bll. (Register). Sauber res-
taurierte Pergamentbände d. Z. (Rückenschilder
entfernt, gering staubfleckig).
Barth 17521 - Haller I, 995 - Lonchamp 2641 -
Wäber 28 - Nissen ZBI 3656.- Zweite und erste
vollständige Ausgabe des bekannten u. umfang-
reichsten Reisewerkes von Scheuchzer, der
seit 1696 in Zürich als Professor wirkte. Diese
Leidener Ausgabe ist besonders wegen der
zahlreichen Stadt-Ansichten nach Merian ge-
schätzt, die Van der Aa beibinden liess, darunter
Altdorf, Baden, Bern, Chur, Fribourg, Glarus,
Lausanne, Luzern, Rapperswil, Sion, Solothurn,
St. Gallen, Thun, Zürich (Vogelschau u. Ansicht
von der Seeseite), Zug u.v.a. Ausserdem mit
Plänen (Berg- u. Flussprofilen), mineralogischen,
botanischen und zoologischen Tafeln (Fabelwe-
sen). - Gleichmässig gering gebräunt, vereinzelt
minimal stock- bzw. fingerfleckig.
CHF 700 / 1 000
(€ 710 / 1 020)
107*
Stumpf, Johannes. Schweytzer Chronick:
Das ist, Beschreybunge Gemeiner loblicher
Eydgnoschafft Stetten, Landen, Völcker und
dero Chronickwirdigen Thaaten... gebesseret,
gemehret... und biss auf das gegenwirtige 1606.
aussgeführt. Sampt einem volkommenen
hierzu erforderten zwyfachen Register. 13 Teile
in 1 Band. Mit 14 Holzschnitt-Titelbordüren, 5
doppelblattgr. und 8 blattgr. Holzschnitt-Karten
sowie zahlr. Textholzschnitten (vereinzelt ankol.)
von H. Asper, H. Vogtherr, R. und J. Wyssenbach
u. a. Zürich, J. Wolff, 1606. Folio. [6], [24], DC-
CLXX Bll. Lederband des 18. Jahrhunderts mit
goldgeprägtem Rückenschild und Rückenver-
goldung (VGelenk leicht angeplatzt, Einriss am
unteren Kapital, etwas berieben und fleckig).
VD17 39:124186M (abweichende Kollation)
- Barth 10219 - Lonchamp 2819 - Feller/B. S.
144 ff. - Graesse VI, 516 - vgl. Haller IV, 396 u.
BM German 839 - nicht bei Adams. - Dritte und
letzte Ausgabe der bedeutendsten gedruckten
Schweizer Chronik des 16. Jhs. (erstmals 1548
erschienen) mit den grossartigen Holzschnitten
von Hans Asper, Heinrich Vogtherr, Rudolf und
Johann Wyssenbach u.a. - Gebräunt und etwas
stock-, feucht- und tintenfleckig, teils etwas
knapp beschnitten (mit leichtem Darstel-
lungsverlust), leichte (Rand-)Einrisse (zum Teil
unschön restauriert), Titelei etwas angerändert,
stärker gebräunt und im Bug verstärkt, Titel
und erstes Blatt lose, letztes Blatt aufgezogen.
Stellenweise Anstreichungen. Insgesamt gutes
Exemplar. - Provenienz: Aus dem ehemaligen
Besitz von Peter von Planta Wildenberg (1734-
1805) mit hs. Besitzvermerk, des weiteren von
"H. Drenckhahn, Basel, 1906".
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
103 105
| 4
Bücher | Helvetica
108
TOTENTANZ - Manuel, Niklaus (genannt
Deutsch). Niklaus Manuels Todtentanz gemalt
zu Bern um 1515-1520 lithographiert nach den
getreuen Copien des berühmten Kunstmalers
Wilhelm Stettler/ La danse des morts peinte à
Berne dans les années 1515 à 1520. Mit getön-
tem Portrait des Verfassers, lithographiertem
Titel und 24 ankol. lithographierten Tafeln von
J. Bergmann nach W. Stettler. Ohne Ort und Dr.
[Bern, Haller, wohl vor 1832]. Folio. [2] Bll., Tafeln.
Lose in rest. Halbleinen-Mappe mit Deckelillus-
tration und Schliessen (Rücken erneuert, VDe-
ckel etwas beschabt, Ecken leicht bestossen,
gebräunt, angestaubt und leicht fleckig).
Vgl. Oppermann 1144 (gibt für die Entste-
hung 1832 oder 1838 an) - Graesse IV, 373
(Ausg. Bern, R. Haag, 1823; kennt Ausgaben
mit deutschem Titel) - Brunet III, 1380 und
Lonchamp 1912 (beide Ausg. Bern, R. Haag,
1838) - Reichelt-Schultz Jacobi 112. - Haller-
sche Ausgabe, hier ohne den Druckvermerk
auf Umschlag und Titel sowie ohne die 2
lithographierten Blatt "Verse". - Vorliegend ein
alt-ankoloriertes Exemplar mit zahlreichen alten
handschriftlichen Marginalien (Kolorierungs-
anweisungen) und teils kleinen Bleistiftzeich-
nungen. Kolorierte Exemplare sind von grösster
Seltenheit. - Die Lithographien Wilhelm Stettlers
gehen auf eine Aquarellkopie von Albrecht Kauw
zurück, die dieser 1649 anfertigte und die sich
jetzt im Berner Historischen Museum befin-
det. Die originalen Totentanzfresken wurden
schon 1660 zerstört. "Die Totentanzfresken,
deren Entstehung noch in die vorholbeinische
Epoche, in das zweite Jahrzehnt des 16. Jhdts.
fällt, gehören zum Lebendigsten und Derbs-
ten, was je in dieser Art geschaffen worden ist"
(G. Buchheit, Der Totentanz, Berlin 1926). Die
Mappe mit einer hübschen lithographierten
Totentanzdarstellung auf dem Vorderdeckel und
dem Motto von Fr. Schiller "Auch die Todten sol-
len leben!". - Durchgehend etwas stockfleckig,
leicht gebräunt. Vereinzelte Blatt mit kleinen
Randeinrissen oder Eckfalz.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
109
Wolf, Caspar - Vues remarquables des
montagnes de la Suisse avec leur Description.
Premiere Partie. Mit 1 gest. Kopfvignette von
J. Störklin nach A. Dunker, 1 gest. Verzeichnis
der Tafeln und 10 kolor. Umrissradierungen von
Störklin, Pfenninger, Demeuse u. Wys nach C.
Wolf. Bern, Wagner, 1776 [-1777]. Folio. [4] Bll.,
15 S. Pappeinband um 1900 (Block etwas losel,
stärker fleckig und mit vereinzelten Fehlstellen)
in späterer Halbleinenkasette, die Radierungen
in beigelegter Halbleinenkassette.
Lonchamp 3198. - Parallel zur vorliegenden
französischen erschien eine deutsche Ausgabe.
- Merkwürdige Prospekte aus den Schweizer
Gebürgen und derselben Beschreibung. - vgl.
Raeber 1979:341 MP. - "Die Begegnung zwi-
schen Caspar Wolf und dem ein Jahr älteren
Abraham Wagner (1734-1782) stellt einen
historischen Glücksfall dar; denn erst die Initia-
tive des Berner Verlegers machte den mässig
erfolgreichen Maler aus Muri zu jener Figur,
als die er in die europäische Kunstgeschichte
108
| 5
eingehen sollte. Erst in Wagners Diensten
wurde Wolf nämlich zum wichtigsten Pionier
der Hochgebirgsmalerei. Die Schweizer Alpen
nahmen fortan in seinem Schaffen nicht nur
den grössten Raum ein, sondern machten das
eigentliche Zentrum dieses Schaffens aus,
von dem aus der Maler die Parameter seiner
Bildfindung neu definierte, wobei er barocke
Konventionen teilweise weit hinter sich liess. An
den Extremen der Landschaft im Hochgebirge
schärfte Wolf seine individuelle Ästhetik, der er
schliesslich die Natur in all ihren Erscheinungs-
formen unterwarf." (Caspar Wolf und die ästhe-
tische Eroberung der Natur. Kat. Basel 2014,
S. 99). - Das Vorwort von Albrecht von Haller
ist datiert auf den 23. Juni 1777 und dürfte zu
dessen letzten noch zu Lebzeiten publizierten
Texten gehören. Der eigentliche Text stammt
vom Berner Pfarrer und Pionier der Alpenfor-
schung Jakob Samuel Wyttenbach. - Die ersten
5 Seiten etwas feuchtrandig und gebräunt, die
Radierungen in schöner Erhaltung.
CHF 5 000 / 8 000
(€ 5 100 / 8 160)
110
[Zurlauben, Beat Fidel Baron de]. Tableaux
topographiques, pittoresques, physiques,
historiques, moraux, politiques, littéraires de la
Suisse. 5 in 4 Bänden. (2 Text- u. 2 Tafel-Bände
sowie 1 "Table analytique" v. E. A. Quétant ). Mit
1 gest. Frontispiz von Née nach Moreau le jeune,
1 (st. 2) gest. Titel und 2 gest. Vortiteln, 2 gest.
Kopfvignetten (davon eine mit 2 Portraits von
Zurlauben und De la Borde), 5 (st. 6) doppelb-
lattgr. Karten, 2 doppelblattgr. Plänen und 247 (1
doppelblattgr.) Kupfertafeln. Paris, L'Imprimerie
de Clousier, 1780–1786. Gr.-Folio. Lederbände
d. Z. mit goldgepr. Rückentitel und Bandzahl,
Rückenvergoldung, goldgepr. Deckel-, Steh- und
Innenkantenbordüren, sowie dreiseitigem Gold-
schnitt (Bd. 2 Rücken erneuert unter Verwen-
dung des alten Bezugs, Innengelenke verstärkt;
Ecken bestossen, Kanten leicht berieben, teils
etwas beschabt und kratzspurig, Kapitale Bd. 3
angerissen, Hinterdeckel Bd. 4 gelockert).
Barth 17338 - Cohen/R. 1075 - Feller/Bon-
jour 505 ff. - Haller I, 235 - Lonchamp 3362
- Wäber 38 - Brunet V, 1546 - Lewine S. 581.
- Zweite Ausgabe des grössten und berühm-
testen Schweizer Ansichtenwerkes des 18.
Jahrhunderts. Enthält mehrheitlich Ansich-
ten der bedeutendsten Orte, Berge, Seen,
Karten (Generalkarte, Basel, Berner Oberland,
Neuchâtel u. Schaffhausen) sowie 2 Pläne
(Basel und "plan perspectif" mit Bergpanorama
der Zentralschweiz), historische Ereignisse,
Münz- u. Siegelbilder. - Die "Table analytique" im
4. Band angebunden. - Es fehlt die Karte vom
Berner Oberland. - Nur gelegentlich gebräunt
und schwach stockfleckig, fliegende Vorsät-
ze teils etwas leimschattig, Band 1 hinten im
oberen Rand feuchtrandig, insgesamt sauberes
Exemplar.
CHF 8 000 / 12 000
(€ 8 160 / 12 240)
110
109
| 6
Geschichte & Kulturgeschichte
111 114
Bücher | Geschichte & Kulturgeschichte
111
FESTBÜCHER - Düsseldorf - Graminaeus,
Theodor. Beschreibung derer Fürstlicher Gülig-
scher Hochzeit. Mit gest. Titel und 36 (von 37)
doppelblattgr. Kupfertafeln von Frans Hogen-
berg u.a. Köln, [Theodor Gras], 1587. 4°. [138
(statt 142)] Bll. Halblederband d. 18. Jhs. mit
goldgepr. Rückenschild, reicher Rückenvergol-
dung und Wappensupralibros.
VD16 G 2797 - Ornamentstichslg. Berlin
2821 - Vinet 722 - Else Rümmler, Die Fürst-
lich Jülichsche Hochzeit zu Düsseldorf 1585.
Düsseldorf, 1983. - Dritte, erweiterte Ausgabe
der seltenen Beschreibung der prunkvollen
sogenannten "Düsseldorfer Hochzeit" 1585 von
Herzog Johann Wilhelm von Jülich-Kleve-Berg
und Markgräfin Jacobe von Baden. - Die dop-
pelblattgr. Textkupfer zeigen Einzüge, Trauung,
Bankett (teilweise mit Düsseldorfer Stadtan-
sichten), verschiedene Turniere auf der Bahn
und dem Düsseldorfer Marktplatz, Wappen der
beteiligten Adeligen, ferner 2 (von 3) See-
schlachten mit Feuerwerken auf dem Rhein. - Es
fehlen die Bll. J3 und J4 sowie K2 und K3 (mit 1
doppelblattgr. Tafel). - Gest. Titel und folgende
7 Bll. mit hinterlegten Eckabrissen, 5 Tafeln mit
zumeist hinterlegten Fehlstellen und Bildverlus-
ten. - Beiliegend die Faksimileausgabe mit dem
Kommentar von Rümmler (s.o.). Düsseldorf, H.
Marcus, 1982. 4°. Zus. in Schuber. - Numeriertes
Exemplar einer kl. Auflage.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 040 / 3 060)
112
- Hirt, Alois Ludwig und K. F. von Brühl. Die
Weihe des Eros Uranios. Ein festlicher Aufzug
mit Tänzen. Gegeben den 8ten Januar 1818
im weissen Saale des Königlichen Schlosses,
zur Vermählungsfeier des Prinzen Friedrich von
Preussen ... und der Prinzessin Wilhelmine Luise
von Anhalt-Bernburg. Mit 13 (12 kolor., 1 gefalt.)
Kupfertafeln. Berlin, Wittich, 1818. Quer-4°
(25,2 × 31,5 cm). VI, 21 S. Original-Verlagspapp-
band mit Deckelschild (Ecken und Kapitale leicht
bestossen, etwas fleckig).
Lipperheide Sbb 24 - Vinet 702. - Erste
Ausgabe. - Romantisches Kostümfest des
preussischen Hofes, die schönen Tafeln nach
Zeichnungen von Stürmer und gestochen von
Jügel und Hillmann zeigen bis zu sechs Figuren
in antiken Kostümen in kräftigem Kolorit. - Die
Falttafel zeigt den Festzug in drei Reihen. - Sau-
beres Exemplar. - Provenienz: Aus der Bibliothek
des Prinzen Karl von Preussen, mit dessen
Stempel auf Titel.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
113*
HABSBURGER - Herrgott, Marquard. Genealo-
gia diplomatica Augustae gentis Habsburgicae.
3 Bände. Mit 3 gest. Frontispices (in Wieder-
holung), 3 Titelvignetten, 1 grenzkol., gefalt.
Kupferstichkarte, 24 (davon 16 doppelblattgr.,
1 losen) Kupfertafeln von A. und J. Schmuzer
nach J. H. Meyer, 18 gest. Initialen, 18 Kopf- und
Schlussvignetten sowie 6 Textkupfern von G. D.
C. Nicolai nach A. Altomonte. Wien, L. J. Kaliwo-
da, 1737. Folio. Moderne Halbpergamentbände
mit goldgepr. Rückenschild.
Wurzbach VIII, 364 - Dahlmann/Waitz 5974 -
Heller 11, 1908 - Graesse III, 260 - Coreth, Ös-
terr. Geschichtsschreibung 44 ff. - vom Bruch/
Müller, Historikerlexikon 146f. - Monumentales
Prachtwerk zur Geschichte und Genealogie des
habsburgischen Kaiserhauses überwiegend in
ihren Stammlanden am Oberrhein und in der
Schweiz. Die grossen Veduten zeigen Baden,
Freiburg/Br., Habsburg, Kyburg, Laufenburg,
Lenzburg, Rapperswil, Rheinfelden, Tiengen
usw. Die Karte von G.A. Steinberg zeigt den
Südschwarzwald, die Nordschweiz und den
Bodensee. - "Die Eigenart dieses Werkes ist,
daß es in der Anlage die direkte Nachfolge reich
bebilderter, barocker Ehrenwerke verrät, aber
mit der Sammlung nun auch bewusste Auswahl,
nach den neuesten Prinzipien geschulte Kritik
und Auseinandersetzung mit Quellen und
Autoren verbindet" (Coreth). - Leicht gebräunt,
stellenweise leicht stock- und feuchtfleckig (Bd.
1 vorne etwas stärker), Bd. 2 vorne etwas spor-
fleckig, insgesamt sauber. - Einige Marginalien
von alter Hand. - Gest. Exlibris "Jos. Raspieler".
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 040 / 3 060)
| 7
112
113
| 8
Bücher | Geschichte & Kulturgeschichte
114
Marx, Karl und Friedrich Engels. Manifeste du
parti communiste par Karl Marx et Fr. Engels.
[Russisch: Manifest der kommunistischen
Partei. Übersetzung nach der deutschen Aus-
gabe 1872. Mit einem Vorwort der Autoren.]
Genf, freie russische Druckerei, 1882. 8°. X, 50
S. Restaurierte Original-Broschur mit Deckel-
titel in Russisch und Französisch (Rücken und
Aussenecken restauriert, Bibliotheksschild vom
Umschlag mit etwas Papierverlust abgelöst,
minimale Randschäden), eingelegt in marmo-
riertem Papierumschlag und Halbleinenkas-
sette.
Rubel 757 - vgl. PMM 326. - Erschienen als
3. Heft der "Russischen sozialrevolutionären
Bibliothek". - Zweite russische Übersetzung des
erstmals 1848 in deutscher Sprache erschienen
Manifests, die erste mit dem Vorwort von Marx
und Engels. Die Übersetzung stammt von Geor-
gi Valentinowitch Plechanow, zugleich Gründer
der freien russischen Druckerei, in der er seine
eigenen Arbeiten wie auch die Schriften anderer
verlegt hat. - Minimal fleckig, gutes Exemplar
der seltenen Broschüre.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 060 / 5 100)
115
MILITARIA - Artillerie - [Vogt, Heinrich Joseph].
Ernstfeuerwerkerei für die königlich preussi-
sche Artillerie. Mit 12 mehrfach gefalteten (11
handkolorierten) Kupfertafeln. Berlin, G. Reimer,
1818. 8°. XII, 233 S. Halblederband d. Z. mit Rü-
ckenschild (letzteres fehlt, am unteren VGelenk
angerissen, etwas berieben ).
Holzmann-Boh. II 1782. - Erste Ausgabe. -
Enthält Ausführungen über die Anfertigung
von Feuerwerkskörpern, Munition, Zündungen,
sowie der Anlage und Einrichtung Laborato-
rien. - Vorsätze leimschattig, ansonsten nur
gelegentlich schwach stockfleckig.
CHF 250 / 400
(€ 260 / 410)
115
111
111
| 9
Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts
116 117
116
Avril, Paul - Nodier, Charles. Inès de la Sierras. Bi-
bliophiler Druck mit 16 Farbradierungen von Paul
Avril sowie der Extrasuite mit 58 Radierungen
in verschiedenen Zuständen. Paris, A. Ferroud
1897. 4°. XXIX, 108 S., [59] Bll. Original-Broschur
eingebunden in Halblederband d. Z. mit goldge-
pr. Rückentitel in marmoriertem Pappschuber
(kaum merklich beschabt).
Monod 8718 - Carteret IV, 306. - Eines von 200
numerierten Exemplaren auf unbeschnitte-
nem Vélin (GA). - Sehr frisches Exemplar, die
äussersten Ränder kaum merklich gebräunt. -
Radiertes Exlibris Paul Schlesinger auf Vorsatz.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
117
BAROCK-LITERATUR - Abraham à Sancta Clara.
Huy! und Pfuy! Der Welt. Huy, oder Anfrischung
zu allen schönen Tugenden: Pfuy, oder Abschre-
ckung von allen schändlichen Lastern.
Wohl angefüllter Wein-Keller, in welchem manch
durstige Seel sich mit einem geistlichen Gebet
erquirken kann. 2 Bände. Mit je 1 gest. Frontispiz
und zusammen 150 Textkupfern. Würzburg,
Hertz für Weigel in Nürnberg, 1710. 4°. [10] Bll.
611 S., [4] Bll.; [2] Bll., 521 S., [11] Bll. Lederbände
d. Z. mit Rückentiteln (beide Vorderdeckel lose,
etwas berieben).
VD18 10477829 und 15244741 - Dünnhaupt
155, 48.2. - Erstmals 1707 erschienen, erster
Druck der zweiten Ausgabe. - Mit den schönen
emblematischen Kupfern von Weigel nach
Luyken. Abweichend von den übrigen Predigt-
sammlungen Ulrich Megerles (1644-1709)
handelt es sich bei diesem Druck um eine Art
emblematischen Orbis Pictus von Naturbil-
dern: Sonne, Mond, Sterne, Luft, Wasser, Wald,
Meer, Tiere, Menschen etc. in 100 allegorischen
Kupfern Weigels. Jedes Kupfer ist mit latei-
nischen Distichen versehen, die wiederum in
zwei deutschen Strophen zu je sechs Versen
übersetzt und erläutert werden. - Die schönen
allegorischen Kupfer illustrieren die spöttisch
übertriebenen Kapitelüberschriften wie "Halt
die Nasen zu", "Der grosse Mist-Haufen" oder
"Hui Sau". - Durchgehend minimal stockfleckig,
vereinzelte hinterlegte Fehlstellen und kleine
Einrisse. - Spiegel jeweils mit gest. Exlibris
Burckhardt-Sarasin, Basel.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
| 10
Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts
118
FRANKREICH - Les Français Peints par
eux-mêmes, encyclopédie morale du dix-neu-
vième siècle. 8 Bde. (5 "Paris" u. 3 "Provence")
u. 1 Ergänzungs-Bd. "Prisme". Mit zahlreichen,
teils ganzseit. Holzstich-Illustrationen nach
Daumier Garvarni, Grandville u.a. Paris, Curmer,
1840-41. 4°. Schöne braune Maroquin-Meis-
terbände d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln und
-Bandzahl, sowie floraler Verzierung, blindgepr.
Deckelillustrationen, Steh- und Innenkanten-
vergoldung, marmoriertem- bzw. Gold-Schnitt,
Original-Broschur eingebunden, eingelegt in
marmorierte Schuber (vereinzelte kaum merk-
liche Bereibungen, Schuber teils kaum merklich
eingerissen).
Carteret III, 245 ff. - Brivois 157 ff. - Lipperheide
Fc 37-38 u. Fe 10 - Sander 275 - Vicaire III, 794
ff. - Vollständige Ausgabe des berühmten Wer-
kes mit dem meist fehlenden Supplement-Band
"Prisme. Mit zahlreichen kolorierten Mode- und
Berufsdarstellungen. - Wohlerhalten, prachtvoll
gebunden.
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
119*
Goethe, Johann Wolfgang von - Friedrich von
Sachsen. Pflanzen und Gebirgsarten von Mari-
enbad, gesammelt von dem Prinzen Friedrich
(1834 u. 1835) und von J. W. v. Goethe (1821-
23). Ergänzt, und mit einem Anhange über die
andern naturhistor. Verhältnisse des Curortes
hrsg. von C. J. Heidler. Mit lithogr. Frontispiz, 3 (1
kolor.) lithogr. Tafeln, 1 gefalt. kolor. lithogr. Karte
und 1 gefalt. Tabelle (so komplett). Prag, Kron-
berger und Weber, 1837. 8°. X, 203 S. Späterer
Halblederband mit eingeb. Original-Broschur
(etwas bestossen und beschabt, Kapitale mit
kleinen Fehlstellen, vorderes Gelenk angeris-
sen).
Goedeke IV.3, 593.32 - Hirzel 121 - Schmid,
Goethe u.d. Naturwiss. 427 u. 840 - Pritzel
3058 - Slg. Dorn 840. - Erste Ausgabe. - Der
Band enthält von Goethe den während seiner
Aufenthalte in Marienbad in den Jahren 1821-23
entstandenen Beitrag "Gang- und Gebirgsar-
ten von Marienbad", ferner einen Auszug aus
einem Brief an Graf Sternberg in Prag über den
Marienbader Serpentin und Pechstein. - Die
Arbeit über die Marienbader Flora stammt von
Friedrich von Sachsen (dem späteren König
Friedrich August II.), entstanden in den Jahren
1834/35. - Lt. Schmid basieren die Goethe-Tex-
te auf den Handschriften und stellen "Varianten"
dar, sie beruhen nicht auf zuvor gedruckten
Stücken. - Exemplar von besonderer Proveni-
enz: aus der Sammlung von Erwin Magnus, auf
dem vorderen Spiegel mit seinem Exlibris, der
Einband im Bereich des unteren Kapitals mit
seinem goldgeprägten Monogramm. Magnus ist
heute weniger als Bibliophiler, mehr als Überset-
zer von Jack London noch bekannt. Zwei Aus-
schnitte aus älteren Antiquariatskatalogen auf
den vorderen Vorsatz montiert, darunter einer
für dieses Exemplar. - Papierbedingt gebräunt u.
braunfleckig.
CHF 250 / 400
(€ 260 / 410)
120*
Goethe, Johann Wolfgang von. West-oestlicher
Divan. Mit gest. Frontispiz und gest. Titel von C.
Ermer. Stuttgard (sic), Cotta, 1819. Doppeltitel,
556 S. Halbleder der Zeit (bestossen, beschabt,
etwas fleckig, Kapitale überklebt bzw. restau-
riert).
Goedeke IV.III, 492, 120 - Kippenberg 399 - Slg.
Borst 1312 - Brieger 727 - Hagen 416. - Erster
Druck der ersten Ausgabe, erkennbar an den
Merkmalen: "S. 399 u. 400 doppelt gezählt,
dagegen S. 495-496 übersprungen, so dass die
Endseitenzahl zutreffend bleibt. Auf S. 9 "Talis-
mane" statt wie später "Talisman"" (Borst fol-
gend). - Das Frontispiz mit von Arabesken um-
gebenem arabischen Schriftzug (""Der östliche
Diwan vom westlichen Verfasser""). - Auf einem
Vorblatt handschriftlicher Geschenkvermerk
eines Prof. Koch an einen Professor Hartmann,
"hac qualiscunque Orientis parodia Göthiana",
datiert "im Sept. 1820". - Etwas gebräunt und
braunfleckig, Block teils etwas gewellt.
CHF 300 / 500
(€ 310 / 510)
121
Herder, Johann Gottfried. Ideen zur Philoso-
phie der Geschichte der Menschheit. 4 Bände.
Riga und Leipzig, Hartknoch, 1785-1792. Kl.-8°.
Pappbände d. Z. mit goldgepr. Rückenschildern
etwas berieben und beschabt, 2 VDeckel mit
Brandspuren).
VD18 1279712X - Goedeke IV, 1, 730, 79 -
Schulte-Strathaus 48b. - Die Oktavausgabe von
Herders erstmals 1784 erschienenem Haupt-
werk. - Gutes Exemplar.
CHF 300 / 500
(€ 310 / 510)
118
| 11
118
119 120
118
| 12
Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts
122
LEXIKA - Diderot, [Denis] - D'Alembert,
[Jean Le Rond]. Encyclopédie, ou dictionnaire
raisonné des sciences, des art et des métiers...
36 Textbände und 3 Tafelbände mit 445 (teils
mehrfach gefalteten) Kupfertafeln. Lausanne
und Bern, Sociétés typographiques, 1781.
Gr.-8°. Einheitlich gebundene Halblederbände
d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln und Bandzahl
(etwas berieben und kratzspurig, vor allem die
Rücken).
Vgl. Graesse II, S. 389 - Lough, S. 40. - Die
Schweizer Oktavausgabe von Diderots umfas-
sender Enzyklopädie enthält unter anderem
Illustrationen zu den Gebieten der Mathematik,
Musik, Militär und Marine, Medizin, Anatomie,
Architektur, Chemie, Astronomie etc. - Minimal
gebräunt, ansonsten in guter Erhaltung.
CHF 6 000 / 9 000
(€ 6 120 / 9 180)
| 13
| 14
Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts
123
LEXIKA - Diderot, [Denis] - D'Alembert, [Jean Le Rond]. Encyclopédie, ou dictionnaire raisonné des sciences, des art et des métiers... 17 Textbände, 4
Supplementbände, 11 (in 12) Tafelbände in zus. 33 Bänden. Mit 1 gestochenen Frontispiz (zus. mit dem seltenen Erklärungsblatt von Diderot), 1 gefal-
teten und gestochenem Stammbaum, 2786 (recte: 3129), davon 253 doppelblattgrossen und 19 mehrfach gefalteten) Kupfertafeln sowie 7 gefalteten
Tabellen. Paris, Briasson u. a., 1751-1772 (Textbde. 1-7 u. Tafelbde. 1-10); Neufchâstel (d. i. Paris), Faulche, 1765 (Textbde. 8-17); Amsterdam, Panckou-
cke u. Rey, 1776-1777 (Supplemente u. Supplement-Tafelband). Folio. Marmorierte Kalbsldr. d.Z. mit Aussenkantenverg. sowie reicher Rückenverg. u. 2
Rückenschildern (Kapitale teils etwas bestossen, Deckel teils berieben und gelegentlich leicht kratzspurig, wenige Restaurierungen).
Adams, Diderot I, G1 - Tchemerzine IV, 434-435 - PMM 200 – Brunet II, 700 – Graesse II, 389 – Ebert 6709. - Originale Ausgabe mit allen Tafel- und
Supplement-Bänden, ohne die Indexbände, komplett mit allen Tafeln ! - Die Encyclopédie, von Diderot und D'Alembert herausgegeben, die selbst auch
einen grossen Teil der insgesamt gegen 72000 Artikel verantworteten, gilt als das bedeutendste Werk der Aufklärung. Sie ist heute eine der herausra-
genden Quellen für die Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft des 18. Jhs. "Ein Monument in der Geschichte des europäischen Denkens; der Gipfelpunkt
des Zeitalters der Vernunft" (PMM). Diderot beaufsichtigte auch den grössten Teil der speziell angefertigten Kupferstiche. Die detailreichen, meist
grossformatigen Abbildungen illustrieren Handwerk, Technik und Gewerbe im 18. Jh. und wurden eigens für diese Enzyklopädie hergestellt. Der Kup-
ferstich mit dem Stammbaum der Erkenntnis zeigt, wie alle Künste und Wissenschaften aus den drei geistigen Fähigkeiten hervorspriessen: Vernunft,
Erinnerung und Einbildungskraft. Gott und die heilige Schrift hatten hier keinen Platz, was das Unternehmen für Kirche und Staat so gefährlich machte:
"Die Philosophie bildet [auf dem Kupferstich] den Stamm des Baumes, während die Theologie ein entfernter Ast in der Nähe der schwarzen Magie ist. Di-
derot und d'Alembert hatten die alte Königin der Wissenschaften entthront. Sie hatten die erkennbare Welt neu geordnet und den Menschen darin neu
orientiert, während sie Gott hinausdrängten." (Darnton, Glänzende Geschäfte, S. 16). Diderot und D'Alembert beabsichtigten mit dem Werk, nicht nur
das ganze Wissen ihrer Zeit zu bündeln und zusammenzutragen, sondern auch das Denken der Menschen im Sinn der Aufklärung zu beeinflussen und
zu verändern. Sie verzichteten weitgehend auf historische und biographische Artikel, legten dafür umso mehr Wert auf die Behandlung der angewand-
ten mechanischen Künste, denen sie gleichberechtigten Status neben Kunst und Wissenschaft zubilligten. Von den etwas mehr als 4000 gedruckten
Exemplaren fand rund die Hälfte ausserhalb Frankreichs einen Käufer, obgleich Hof, Kirche, und Richerschaft ausser sich vor Empörung waren. Im Jahr
1759 wurden die bis dahin veröfentlichten sieben Bände vom Pariser Generalstaatsanwalt verboten und vom Papst auf den Index gesetzt. Nach jahre-
langem Rechsstreit konnten die übrigen Bände doch noch in "Neufchâstel" (Druckort Paris) und Amsterdam erscheinen. - Die Divergenz hinsichtlich der
genannten Tafelzahl auf Titelei, dem Buchbinder-Aviso, dem Inhaltsverzeichnis und der bibliographischen Literatur ergibt sich aus der unterschiedlichen
Zählweise der Mehrfachtafeln. Zusammen sind es tatsächlich 3129 (Einzel)-Tafeln, wobei Doppel-, Tripel- und Quadrupel-Tafeln als 2, 3 oder 4 (Ein-
zel)-Tafeln gezählt wurden. - Textband 4 anfangs wurmspurig mit minimalem Buchstabenverlust, Textband 8 im oberen Rand etwas wasserspurig und
wellig, Textband 14 die ersten 4 Lagen mit Nagespuren und Papierverlusten im weissen Rand, Supplement-Tafelband unbeschnitten, im Rand teils gering
wellig und angestaubt. - Insgesamt sehr schönes, vollständiges Exemplar in guten bis prachtvollen zeitgenössischen Einbänden. - Provenienz: Schweizer
Privatbesitz.
CHF 20 000 / 30 000
(€ 20 410 / 30 610)
| 15
| 16
Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts
124
Margarethe von Navarra. Les Nouvelles (Hep-
taméron Français). 3 Bände. Mit 3 gest. Titeln
(wdh.) und 73 Kupfertafeln nach S. Freudenberg
sowie 72 Kopf- und 72 Schlussvignetten nach
B. A. Dunker. Bern, Nouvelle Société Typogra-
phique, 1780-1781. 8°. XLVII, 275 S.; [1] Bl., 308
S.; [1] Bl., 250 S., [1] Bl. Rote Maroquinbände
vom Anfang des 19. Jhs. mit Rückenvergoldung,
goldgepr. Deckelbordüre, Steh- und Innenkan-
tenvergoldung sowie Goldschnitt (etwas berie-
ben, Vorderdeckel von Band 3 vollständig gelöst,
Rücken teils stärker berieben und mit minimalen
Fehlstellen).
Cohen/R. Sp. 681 - Sander 1278 - Lewine S. 338
- vgl. Fürstenberg S. 113f. - Erste Ausgabe der
schönen und berühmten Berner Heptameron
Ausgabe, gleichzeitig das illustrative Hauptwerk
des Schweizers Sigmund Freudenberg und
des Deutschen Balthasar Dunker. "Les figures
... sont très jolies et gravées avec une finesse
remarquable" (Cohen/R.). Die Kupfer gesto-
chen von Guttenberg, Halbou, Henriquez, de
Launay jeune, de Longueil, Leroy und a. "Doch
bedeutender als die korrekten, technisch per-
fekten, mitunter ein wenig trockenen Täfelchen
nach Freudenberg, der jeweils eine Szene der
Nouvelle dicht am Text zeichnete, sind die 144
Kopf- und Schlußstücke, die Balthasar Anton
Dunker ... schuf. Seine Vignetten sind geistrei-
che Allegorien, satirisch-heitere Epigramme, die
mit graziöser Leichtigkeit und sicherem Gefühl
für das Ornament sowie scharfer Beobach-
tungsgabe zum Grossteil von ihm selbst radiert
sind. Jedes Kopfstück lässt die Quintessenz
der zugehörigen Erzählung in aller Knappheit
deutlich werden" (Slg. Kritter 21). - Bd. I und
II wie bei Cohen beschrieben auf besserem
Papier, ohne die Fehlpagination in Bd. I (vgl. ebd.).
- Fehlt die Tafel zu Nouvelle XX in Bd. I. - Teils
etw. stockfleckig oder gering gebräunt, sonst
dekoratives Exemplar aus der Königl. Ernst
August Fideikommiss-Bibliothek (Stempel auf
Titelbl. verso).
Cohen/R. 680 - Sander 1278 - Lanckoronska/
Oe. II, 187 - Lonchamp 1918. - Erste Berner
Heptameron-Ausgabe, mit dem Paginierungs-
fehler in Bd. 1 nach S. 166. Die Kupfer gestochen
von Guttenberg, Halbou, Henriquez, de Launay
jeune, de Longueil, Leroy u. a. "Die schönen
ganzseitigen Kupfer wirken dann durchaus fran-
zösisch, haben kaum etwas mit dem Wesen der
Schweizer Kunst und Buchillustration gemein.
Dunker versah das Werk mit hundertvierund-
vierzig Vignetten, die zu dem Schönsten dieser
Gattung zählen" (L./Oe.). - Gutes, nur minimal
gebräuntes Exemplar auf stärkerem Papier,
prachtvoll gebunden.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 220)
125
Meyer, Conrad Ferdinand. Hutten's letzte
Tage. Leipzig, Haessel, 1882. 4°. VIII, 188 S.
Roter Maroquinband d. Z. mit historisierendem
Deckelornament u. Goldschnitt (Ecken minimal
berieben).
Mit eigenh. Widmung Meyers auf Vortitel: "Mei-
nen verehrten lieben Freunde...der Verfasser,
Kilchberg 26. Jan. 1883. - Etwas stockfleckig
und braunrandig, ansonsten wohlerhalten.
CHF 200 / 300
(€ 200 / 310)
126
MINIATURBÜCHER - Galleria Dantesca Micros-
copia. Mit 30 montierten Albuminabzügen
von Scaramuzza. Mailand, Ulrico Hoepli, 1880.
(5,1 × 3,7 cm). [40] Bll. Original-Maroquinband
mit blindgepr. Deckel- und Rückenvergoldung
und -Illustration in Rot und Schwarz, sowie mit
goldgepr. Rückentitel, Steh-, Innenkantenver-
goldung, roten Innenbezügen sowie Goldschnitt
(Gelenke minimal berieben).
Welsh 2178 - Vgl. Bondy, S. 95. - "The photo-
graphs are of excellent quality and represent
perhaps the earliest use of photography in a
miniature book" (Bondy). - In den Rändern kaum
merklich gebräunt. - Handschriftl. Widmung
"Per Jean Marie Pidoux J. R. M." auf Titel.
CHF 250 / 400
(€ 260 / 410)
124
| 17
127*
PERSISCHE LITERATUR - Hammer[-Purgstall],
J. von. Der Diwan von Mohammed Schem-
sed-din Hafis. Aus dem Persischen zum ersten-
mal ganz übersetzt. 2 Teile in 1 Band. Stuttgart
und Tübingen, Cotta, 1812-13. 8°. [4] Bll., XLII S.,
[2] Bll., 454 S., [1] w. Bl., [2] Bll., 574 S. Halbleder-
band des späteren 19. Jahrhunderts (Kanten
etwas beschabt).
Goedeke VII, 586, 31, 7 - Hayn/G. III, 4. - Erste
deutsche Ausgabe. - Vorsätze, Titel und
Vorrede bis S. II sowie letztes Textblatt in den
Rändern eng beschrieben mit Annotationen
und Verweisen von der Hand Georg Friedrich
Daumers (1800-1875), dessen Handexemplar
dies laut Marginalie eines weiteren Vorbesitzers
ist: "Handexemplar des Hafis-Dichters Georg
Fr. Daumer", so der Zusatz auf der Titelei. Dies
bezieht sich auf den erstmals 1846 von Dau-
mer publizierten Titel "Hafis. Eine Sammlung
persischer Gedichte". Der Religionsphilosoph
und Lyriker Daumer ist heute vor allem noch
als Erzieher von Kaspar Hauser bekannt. Die
überaus zahlreichen, eng geschrieben Annotati-
onen Daumers beinhalten Begriffe, die im Buch
vorkommen und die offenbar für ihn eine be-
sondere Bedeutung hatten (Arche Noah, Hafis,
Lilien etc.), dazu hat Daumer die Seitenzahlen
gesetzt. Es ergibt sich so ein Art Begriffsregister
als Dokument der Daumer`schen Rezeption
der vorliegenden Ausgabe. - Nur sehr wenig
gebräunt, insgesamt gut.
CHF 600 / 900
(€ 610 / 920)
128
PHILOSOPHIE - Descartes, René. Opera Philo-
sophica. Editio secunda. Ab auctore recognita.
2 Teile in 1 Band. Amsterdam, Elzevier, 1654 und
1650. Kl.-4°. Halblederband um 1920 mit gold-
gepr. Rückentitel (Ecken etwas bestossen).
Eine der frühen Sammelausgaben der Werke
Descartes' bei Elzevier, die aus verschiedenen
Einzelausgaben zusammengestellt wurden. -
Enthält: 1. Meditationes de prima philosophia.
Editio ultima prioribus auctior & emendatior. 3
Teile mit separaten Titelblättern. Mit wieder-
holter Druckermarke in Holzschnitt (Minerva).
Amsterdam, Elzevier, 1654. [8 (1 w.)] Bll., 191,
164, 88 S. - Willems 1174. - 2. Principia Philoso-
phiae. Mit Druckermarke und zahlr. teils ganzs.
Textholzschnitten. Ebd., 1650. [20] Bll., 302
S. - Vgl. Willems 1106. - Laut Inhaltsverzeichnis
auf der Rückseite des Vortitels umfasst die
vorliegende Ausgabe noch die "Dissertatio de
methodo" sowie den "Tractatus de Passionibus
Animae". Beide Werke sind hier jedoch nicht
beigebunden. - Etwas gebräunt und teils leicht
stockfleckig.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
129
- Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. Encyclopä-
die der philosophischen Wissenschaften im
Grundrisse. Zum Gebrauch seiner Vorlesungen.
Dritte Ausgabe. Heidelberg, Verwaltung des
Osswald'schen Verlags. (C. F. Winter), 1830. 8°.
LVIII, 600 S. Marmorierter Pappband d. Z. mit
Rückenschild (ewas fleckig und berieben).
Goedeke V, 10, 25, 6 - Ziegenfuss I, 485 -
Steinhauer 343. - Ausgabe letzter Hand der
hegelschen Systemdarstellung. - Leicht
gebräunt, ansonsten sauberes Exemplar. - Titel
alt gestempelt Rhedigersche Stadt-Bibliothek
zu Breslau.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
129
127
126
| 18
Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts
130
PHILOSOPHIE - Keckermann, Bartholomäus.
Systema Logicae. Tribus libris adornatum. Editio
postrema, ab authore recognita & emendata.
Genf, P. de la Rovière, 1611. Kl.-8°. [16] Bll., 575
S., [26] Bll. (d.l.w.). Moderner Halblederband
mit goldgepr. Rückentitel und marmorierten
Deckelbezügen.
Seltener Genfer Druck der Logik des Danziger
Theologen und Philosophen (1571/73-1608),
kein Exemplar in Schweizer Bibliotheken, für uns
über KVK nur ein Exemplar weltweit (University
of Illinois) mit diesem Druckvermerk nachweis-
bar. - "Als der vielleicht begabteste und selb-
ständigste reformierte Theologe der Ortho-
doxie hat K. mit seiner analytischen Methode
für die lutherische Orthodoxie, die Aufklärung
und auch für Schleiermacher vorbildlich gewirkt,
und er ist mit seiner Methode der Vater der
modernen „systematischen Theologie“ gewor-
den (NDB). - Etwas gebräunt, anfangs schmale
Feuchtränder, einige Marginalien von alter Hand.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
131
- Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph. Zeitschrift
für speculative Physik. 4 Hefte in 2 Bänden.
Jena und Leipzig, Ch. E. Gabler, 1800-1801. 8°.
Halbleder d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln und
eingeb. Original-Broschuren (Rücken minim
fleckig und berieben).
Goedeke V, 12, 9 und 11 - Ziegenfuss II, 434
- Kirchner 587. - Erste Ausgabe. - Enthält im
vierten Heft die "Darstellung meines Systems
der Philosophie", Schellings Systementwurf
einer Identitätsphilosophie. Neben Schelling
publizierten auch Henrik Steffens und K. A.
Eschenmayer in der vorliegenden Zeitschrift. Bis
1803 erschienen in Tübingen noch zwei Fort-
setzungsteile unter dem Titel "Neue Zeitschrift
für speculative Physik". - Leicht gebräuntes,
gutes Exemplar.
CHF 300 / 500
(€ 310 / 510)
130 131
| 19
132
Arp, Hans. Auch das ist nur eine Wolke. Aus den
Jahren 1920 bis 1950. Mit 4 von Arp aquarellier-
ten Scherenschnitten. Basel, Vineta, 1951. 4°
(27,5 × 20 cm). 75 S., [3] Bll. Original-Broschur.
Hagenbach 23. - Eines von 100 (GA 130) num.
Exemplaren auf kräftigem Vélin, im Druckver-
merk von Arp signiert. - Die Scherenschnitte
jeweils mit eingelegtem Schutzblatt, dieses mit
schwachem Abklatsch in den Bildbereich. Teils
unaufgeschnitten.
CHF 600 / 900
(€ 610 / 920)
133
BAUHAUS - Itten, Johannes. Tagebuch. Beiträ-
ge zu einem Kontrapunkt der bildenden Kunst.
Mit 2 S. schematischen Original-Farbproben
und zahlr. mont. Abbildungen. Berlin, Verlag der
Itten-Schule, 1930/ 1962. Quer-Gr.-Folio. [2],
112, [2] S. Inhaltsverzeichnis und Anmerkun-
gen. Blauer Leinwand mit goldgepr. Deckeltitel
und Schuber (Ecken leicht berieben, etwas
kratzspurig).
Im Druckvermerk 6-zeilige eigenhändige
Widmung von Annliese Itten (Ehefrau des
Künstlers) an den Philosophen Hans Heinz Holz
(1927-2011), dat. 4.9.1971. - Bolliger, Doku-
mentations-Bibliothek VI, 545: "Das Buch ist
gleicherweise für den Kunstpädagogen wie für
den Künstler Itten, sowie für das Bauhaus von
grosser Bedeutung." - Eines von 300 Exem-
plaren der Normalausgabe (GA 330). - Erste
Ausgabe. - Johannes Itten (1888-1967) war von
1919-1923 künstlerischer Leiter am Bauhaus.
Dort entwickelte er seine Form- und Gestal-
tungslehre weiter, die er später mit eigenen di-
daktischen Methoden im Kunstunterricht seiner
Schule vermittelte. "Im 1930 veröffentlichten
'Tagebuch'... hat sich Itten zusammenfassend
über seine Unterrichtsmethoden und seine For-
men- und Farbenlehre geäussert" (Willy Rotzler
(Hrsg.), Johannes Itten Werke und Schriften, S.
396). Für das vorliegende Werk schrieb er den
Text eigenhändig und zeichnete auf Matrizen,
die dann in der Itten-Schule gedruckt wurden.
Ein Teil der Restauflage der Rohbogen erschien
1962 in Zürich als Titelauflage mit einem Vorti-
telblatt. - Als Blockbuch gebunden. - Schwach
gebräunt und minimal stockfleckig, ansonsten
sauberes Exemplar.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
Moderne Literatur
132 133
| 20
Bücher | Moderne Literatur
134
BAUHAUS - Staatliches Bauhaus Weimar
1919-1923. Hg. vom Staatlichen Bauhaus und
Karl Nierendorf. Mit 147 Abbildungen und 20
Farbtafeln, davon 9 Original-Lithographien
von Herbert Bayer, Marcel Breuer, L. Hirsch-
feld-Mack, Keler-Molnar u.a. Weimar und Mün-
chen, Bauhaus-Verlag, 1923. 24,5 × 25,5 cm.
226 S. Rest. schwarzer Original-Pappband mit
typographisch gestaltetem Titel in Rot und Blau
von H. Bayer (Rücken erneuert; Ecken minimal
bestossen).
Wingler 562 - Söhn HDO V, 506 - Bolliger VI,
61. - Eines von 2000 Exemplaren der deutschen
Ausgabe (GA 2600). Erste und einzige Ausga-
be. - Der Einband nach Entwurf von H. Bayer,
typographische Anordnung von L. Moholy-Na-
gy. - Leicht gebräunt.
CHF 3 500 / 5 000
(€ 3 570 / 5 100)
135
Bazaine, Jean - Delahaye, Alain. L'être perdu. Mit
4 signierten Farblithographien von J. Bazaine.
[Paris,] Maeght, 1977. 4°. [2] w. Bll., 41 S., [2]
Bll., [2] w. Bll. Lose Lagen in Original-Umschlag,
Leinendecken und Schuber.
Eines von 80 numerierten Exemplaren auf vélin
d'Arches (GA 640), im Druckvermerk von Autor
und Künstler signiert. - Tadellos.
CHF 300 / 500
(€ 310 / 510)
136
Bill, Max - Erker-Treffen 3. Mit 9 num., sign.
Original-Graphiken (meist Lithographien). St.
Gallen, Larese, F. und Janett J., 1979. Folio (39,3
× 29 cm). [20] Bll. Lose Lagen in Original-Papp-
mappe und Schuber (minim berieben).
Eines von 200 handschriftlich nummerierten
Exemplaren auf Vélin BFK Rives, wobei jede
Graphik mit der Signatur, Nummerierung sowie
dem handschriftlich verfassten, lithographierten
Text versehen ist. Texte von Max Bill, Jean Cas-
sou, Max Frisch, Peter Huchel, Eugène Ionesco,
Halldór Laxness, Michel Leiris, Alexander Mit-
scherlich und Karl Prantl. Graphiken von Max Bill,
Piero Dorazio, Bernhard Heiliger, Wifredo Lam,
Otto Piene, Karl Prantl, Giuseppe Santomaso,
Antoni Tàpies und Günther Uecker. Unbeschnit-
tenes Exemplar. - In ausgesprochen frischer
Erhaltung.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
134
| 21
137
Bill, Max. x = x. Mit 10 Tafeln nach Zeichnungen
von Max Bill. Zürich, Allianz-Verlag, 1942. 8°.
[3] Bll., Tafeln, [1] Bl. Original-Halbleinwand mit
transparentem Umschlag (etwas gebräunt,
schwach stockfleckig).
Wingler 568. - Eines von 130 nummerierten
Exemparen (GA ca. 150). - Erste Ausgabe. -
Es fehlt der Schuber. In den Rändern minimal
gebräunt, stellenweise schwach fleckig (im Bug
stärker), Bindung hinten leicht angeplatzt.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
138
Bill, Max. 10 Original-Lithos. Folge von 10
Original-Lithographien. Zürich, Allianz-Verlag,
1941. 8° (21 × 15 cm). Lose eingelegt in typo-
graphisch gestalteten Original-Umschlag aus
3 Segmenten, davon einer mit dem Druckver-
merk (Rücken leicht aufgehellt, unteres Kapital
minimal berieben).
Eines von 80 nummerierten Exemplaren der
Normalausgabe (GA ca. 100) , die Tafeln jeweils
im Stein signiert und datiert. - Frisches Exem-
plar.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
139
Caulfield, Patrick - Laforgue, Jules. Some Po-
ems of Jules Laforgue. Mit 22 Farbserigraphien
sowie der Extra-Suite mit 6 losen Original-Farb-
serigraphien von Patrick Caulfield. London, Pe-
tersburg Press, 1973. 40,5 × 35,5 cm. Hellgraue
Meister-Lederbände von Rudolph Rieser in
Original-Lederkassette.
Vgl. Cristea, 38 A. - Eines von 200 numerierten
und vom Künstler im Druckvermerk signierten
Exemplaren der Edition A auf Neobond syn-
thetic paper (GA 500). Die losen Farbserigraphi-
en jeweils verso signiert, numeriert und betitelt.
- Vorliegendes Buch enthält 12 Gedichte sowie
22 Illustrationen als Studien für spätere Farb-
serigraphien, welche zwischen 1969 und 1972
entstanden sind. Die Illustration gedruckt bei
Frank Kicherer in Stuttgart. - Neuwertig.
CHF 3 000 / 4 000
(€ 3 060 / 4 080)
140
Chagall, Marc. Dessins pour la Bible. Mit
25 (inklusive Einbandillustration) farb. u. 23
schwarz-weissen Original-Lithographien von
M. Chagall sowie 96 Tafeln. Paris, Éditions de
la Revue Verve, 1960. Folio. Unpaginiert. Illustr.
Original-Pappband (leicht berieben, minimal
bestossen).
= Verve 37-38. - Mourlot 230-277 - Cramer 42.
- Der Druck der Farblithographien bei Mourlot. -
In den Rändern schwach gebräunt.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
139
| 22
Bücher | Moderne Literatur
141
EINBÄNDE - Girard, Daniel - Flaubert, Gusta-
ve. La Tentation de Saint-Antoine. Mit gest.
Frontispiz, 17 ganzs. Tafeln und 48 Vignetten
als Pochoir Lithographien von D. Girard. Paris, H.
Cyral, 1930. 8°. [2] Bll., 310 S., [2] Bll. Nachtblauer
Maroquin-Meistereinband (sign. „M. de Saugy“)
mit goldgeprägtem Rückentitel und figürlicher
Deckelillustration, Kopfgoldschnitt, Vorsätze
mit Seide ausgestattet ; Rücken leicht gebräunt,
leicht fleckig), illustrierte Original-Broschur
eingebunden. Halb-Maroquin-Schuber (leichte
Gebrauchsspuren).
= Collection français. - Monod 4707. - Eines
von 20 nummerierten Exemplaren auf "papier
d'arches" (GA 1021). - Zweiseitig unbeschnit-
ten. - Vorsätze leicht angestaubt, ansonsten
frisches Exemplar.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
142
Erni, Hans - Buffon, (George Louis le Clerc,
Comte de). Histoires naturelles textes choisis.
Mit gestochenem Frontispiz und 50 Origi-
nal-Lithographien von H. Erni. Lausanne, A.
Gonin, (1954). Folio. 140, [1] w., [2], [1] w. Bll.
Lose Lagen in Original-Umschlag, Halbperga-
ment-Mappe mit Rückentitel und Schuber.
Giroud 16. - Eines von 199 nummerierten
Exemplaren (GA 250). Im Druckvermerk von
Künstler und Verleger signiert. - Unbeschnitte-
nes Exemplar. In sehr guter Erhaltung.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
143
- Vergilius Maro, P. Les Bucoliques. Version
française de Jacques Delille. Mit 25 Farbradie-
rungen und 3 -Lithographien (auf Umschlag und
Schuber) von H. Erni. Lausanne, A. & P. Gonin,
(1960). Folio. 110 S., [4] Bll. (d.l.w.). Lose Bogen in
illustriertem Original-Umschlag und Halbperga-
ment-Mappe mit Rückentitel und illustriertem
Original-Schuber.
Monod 11332 - Tiessen II, 48. - Eines von 32
nummerierten Exemplaren auf Papier d'Auver-
gne (GA 276). Im Druckvermerk vom Künstler
und den Verlegern signiert. - Dreiseitig unbe-
schnitten. - Vereinzelt stockfleckig, insgesamt
in sehr guter Erhaltung.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
141
144 145
| 23
144
Jouve, Paul - Demaison, André. Le livre des
bêtes qu'on appelle sauvages. Mit Holz-
schnitt-Frontispiz, 38 (teils doppelblattgr.)
Holzschnitten und 5 Holzschnitt-Initialen von
Paul Jouve. Paris und Lausanne, Philippe Gonin,
1934. Folio. [4] w., [1] Bl., 122 S., [2], [2] w. Bll.
Brauner-Meistereinband (sign. J. Ogiez) mit
blindgepr. Vorder- und Rückendeckeln, silber-
gepr. Rückentitel, purpurnen Sämischlederbe-
zügen, reich illustr. Vorsatzblättern, Kopfgold-
schnitt (Rücken kaum merklich aufgehellt), in
marmoriertem Halbleder-Schuber.
Monod 3605 - Mouchon 1114. - Eines von 50
numerierten, im Druckvermerk vom Autor,
Künstler und Herausgeber signierten Exem-
plaren (GA). - Sehr schön erhaltenes, unbe-
schnittenes Exemplar. - Radiertes Exlibris "Paul
Schlesinger" auf fliegendem Vorsatz.
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
145
- Kipling, Rudyard. La Chasse de Kaa. Mit ge-
stochenem Titel, 21 (davon 10 ganzseitig und
3 doppelblattgrossen) Original-Holzschnitten,
95 gest. Kopfvignetten, 1 gest. Initiale und 1
gest. Schlussvignette von Camille Beltrand und
Pierre Bouchet nach Paul Jouve. Paris, Javal
& Bourdeaux, 1930. Gr.-4°. [3] Bll., 115 S., [1]
Bl. Schöner Ziegenleder-Meistereinband mit
goldgeprägtem Rückentitel, ornamentalen
Deckelfileten und Lederintarsien, ausgestattete
Spiegel, Goldschnitt (sign. Massénat), Halbma-
roquin-Chemise mit goldgeprägtem Rückentitel
(Rücken aufgehellt), Halbmaroquin-Schuber
(leicht berieben, etwas aufgehellt).
Monod 6532 - Carteret IV, 219 - Marcilhac,
Paul Jouve, peintre sculpteur animalier, S. 379.
- Eines von 125 nummerierten Exemplaren
auf Japon Imperial à la forme (GA 185). - Sehr
sauberes und frisches Exemplar in prächtigem
Art-Déco-Meistereinband. - Lose beiliegend
vom Buchbinder Yvon Massénat signiertes Be-
gleitschreiben zu einer Ausstellung im salon des
artistes francais in New York, wo der vorliegende
Band präsentiert wurde.
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
146
KINDERBÜCHER - Hosch-Wackernagel, Paul
- Melching, Hans. D'r luschdig Zipiti und sini
Schbezel. 8 farbigi Bilderboge (Original Schtei-
zeichnige) mit "lehrreiche Reimche". Mit 9 ganzs.
Farblithographien (inkl. Umschlag). Basel, Wepf,
Schwabe & Co., 1915. Quer-4° (25 × 34 cm).
Lose Bll. in illustrierter Original-Karton-Flügel-
mappe.
Kaiser, Swiss Picture Books 33 - Hürlimann
38 - Schweizer Bilderbuch-Illustratoren 640 -
Thieme/B. XVII, 542. - Erste Ausgabe. - Sehr
schönes, stark von der Wiener Sezession und
der Wiener Werkstätte inspiriertes Kinderbuch,
die einzige Veröffentlichung des Künstlers. "In
1915, one of the most wonderful Swiss child-
ren's books was published: beautiful lithogra-
phs by the architect Paul Hosch illustrate the
verses written in Basle dialect" (Kaiser). - Das
einzige Bilderbuch von Paul Hosch-Wackernagel
(1886–1975), der sich nach seinem Architektur-
studium an der Kunstgewerbeschule Elberfeld
in der Künstlerkolonie Darmstadt sowie in
Berlin aufhielt und anschliessend durch Europa,
Nordamerika und Asien reiste. Nach seiner
Rückkehr nach Basel 1914, gründete er mit
seinem ehemaligen Schüler Hans Melching die
Schweizer Werkstätten. Hosch-Wackernagel
arbeitete als Architekt in fast allen Zweigen des
Kunstgewerbes. Die schönen, sehr plakativen
Tafeln erzählen jeweils eine eigene Geschichte,
die in Schweizerdeutsch erklärt wird. - Bemer-
kenswert frisches und sauberes Exemplar.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
146
| 24
Bücher | Moderne Literatur
147
Kokoschka, Oskar. Florentiner Skizzenbuch. Mit
24 farbigen Tafeln in der Grösse der Originale
sowie mit zwei lose beiliegenden Original-Litho-
graphien von O. Kokoschka. Luzern, Ed. Bucher,
1972. Gr.-Fol. [4] Bll. 24 Farbtafeln, [2] Bll. Origi-
nal-Leinenband mit Deckel- und Rückentitel in
Original-Leinenschuber.
Wingler/Welz 472. - Eines von 75 römisch
numerierten Exemplaren der Vorzugssonder-
ausgabe (GA 475). - Herausgegeben von Georg
Theodor Ganslmayr, mit einer Einführung von
Heinz Spielmann. - Gutes Exemplar.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
148
Kokoschka, Oskar. Griechisches Skizzenbuch.
Mit 24 farbigen Tafeln in der Grösse der Origina-
le sowie mit zwei lose beiliegenden Original-Li-
thographien von O. Kokoschka. Luzern, Edition
Bucher, 1970. Folio. [3] Bll. Original-Leinenband
mit Deckel- und Rückentitel in Original-Leinen-
schuber.
Wingler/Welz 451. - Eines von 25 römisch
numerierten Exemplaren der Vorzugssonder-
ausgabe (GA 625). Herausgegeben von Georg
Theodor Ganslmayr und mit einer Einführung
von Heinz Spielmann. - In einwandfreier Erhal-
tung.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
149
Kokoschka, Oskar - Westheim, Paul (Vorwort).
Der Zeichner Kokoschka. Mit 1 signierten,
nummerierten Original-Lithographie und 146
Abbildungen von und nach O. Kokoschka. New
York, Ernst Rathenau, 1961. 4°. 15 S., Tafeln.
Original-Leinwand mit blindgeprägtem Rücken-
und Deckeltitel.
Wingler/Welz 215. - Eines von 50 nummerierten
Exemplaren mit der signierten zweifarbigen
Lithographie "Teufel auf einem Esel und eine
Nymphe" auf Japan (GA 500). - Erste Ausgabe. -
In den Rändern minimal gebräunt.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
150
Lenk - Mack - Pfahler - Uecker. Honisch, Dieter.
XXXV Biennale di Venezia padiglione tedes-
co. 4 Hefte mit Texten in Italienisch, Englisch,
Deutsch. Mit zahlreichen Abbildungen sowie
4 Original-Graphiken der Künstler. Essen,
Museum Folkwang, 1970. 37 × 22,5 cm. Farbige
Original-Umschläge in weisser Original-Karton-
mappe (Mappe minimal angeschmutzt, etwas
bestossen).
Katalog für den deutschen Pavillion auf der
XXXV. Biennale von Venedig, den Künstlern der
bekannten Düsseldorfer Op-Art Gruppe "Zero"
gewidmet. - Mit je einer Farbserigraphie von
Lenk und Pfahler, einer Serigraphie von Mack auf
Silberfolie und einem Prägedruck (Nagel-Relief)
von Uecker. - Die Textteile minimal gelbrandig,
ansonsten auch die Graphiken wohlerhal-
ten. BEIGEGEBEN: Uecker Zeitung. 3-71/72.
Mülheim an der Ruhr, Hoppe + Werry KG, 1972.
Folio. - Minimal in den Rändern gebräunt, mit
vereinzelten Bestossungen.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
151
Lüpertz, Markus. Ausstellungskatalog "Skulp-
turen und Plastiken" Oktober-November 1984.
Widmungsexemplar mit 1 überarbeiteten
Photographie und Zeichnung mit Füllfeder
sowie 21 Farbillustrationen von M. Lüpertz.
Zürich, Maeght Lelong, 1984. Gr.-4°. [13] Bll.,
Doppelbogen. Lose Lagen in Original-Umschlag
(minimale Bestossung am oberen Rand mittig,
Gelenk unten kaum merklich eingerissen).
Dokumentation der Ausstellung von Martin
Lüpertz mit zahlreichen Werksabbildungen
sowie der Widmung und überarbeiteten Abbil-
dung Nr. 1 "für Johnny in Liebe + Freundschaft
Markus. - In sehr guter Erhaltung.
CHF 250 / 400
(€ 260 / 410)
145
| 25
152
Lüpertz, Markus. Katalog Maeght Juni-Juli
1983. Widmungsexemplar mit 1 montierten,
signierten Original-Zeichnung in Filzstift und
Kreide, einer beigelegten doppelblattgros-
sen Farboffsetlithographie sowie Mit 14 teils
farbigen Serigraphien von M. Lüpertz. Zürich,
Maeght, 1983. Gr.-4°. [14] Bll., Doppelbogen.
Lose Lagen in Original-Umschlag mit sign.
Deckel- und Rückenillustration (Rücken kaum
merklich berieben).
Dokumentation der Ausstellung von Martin
Lüpertz mit Vorwort von Richard Calvocoressi. -
Sehr gut erhalten.
CHF 250 / 400
(€ 260 / 410)
153*
Maillol, Aristide - Lukian von Samosta. Dialo-
gues des Courtisans. Mit 35 (davon 7 ganzs.)
Original-Lithographien und 1 Extrasuite in
Rötel von A. Maillol Paris, H. Creuzevault und
D. Vierny, 1948. Folio. [1] w., [1] Bll., 93 S., [2]
Bll. Lose Lagen und Tafeln in Original-Perga-
ment-Umschlag mit hs. Deckeltitel, Halbperga-
ment-Mappe mit blindgeprägtem Rückentitel
(leicht fleckig).
Monod 7468. - Eines von 50 nummerierten
Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einer
Extrasuite in Rötel (GA 290). - Aus dem Grie-
chischen übersetzt von Charles Astruc. - Die
Lithographien wurden unter Aufsicht Fernand
Mourlots von Hand in den Text eingedruckt. Die
Steine nach der Fertigstellung zerstört. - Zwei-
seitig unbeschnitten. - In den Rändern minim
gebräunt, leicht angestaubt, Vorsätze etwas
leimschattig, der Umschlag der Suite stärker
gebräunt. Es fehlt der Schuber.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
154
- Vergilius Maro, Publius. Les Éclogues de Virgile
texte latin et traduction francaise de Marc
Lafargue. Mit 43 Original-Holzschnitten von
Aristide Maillol und Initialen von Eric Gill. Weimar,
Cranach-Presse für H. Kessler, 1926. Gr.-4°. [3]
Bll., 110 S. Lose Lagen in Original-Umschlag mit
Deckeltitel und Vignette in Halbpergament-De-
cke mit goldgepr. Rücken (etwas stockfleckig,
minimal gebräunt und berieben).
Guérin 16-59 - Müller-Krumbach 41 - Monod
11336 - From Manet to Hockney 30 - Garvey/
Wick 14 - Artist and the Book 172 - Slg. Classen
49. - 1 von 250 numerierten Exemplaren auf
Maillol Kesslerschem Handbütten (GA 292). -
Die Eklogen (lateinisch Eclogae oder Bucolica)
sind ein Sammelwerk von zehn Hirtengedichten
Vergils, das vermutlich zwischen 42 und 39 v.
Chr. entstanden ist. Obwohl auch schon antike
Kommentatoren diesen Veröffentlichungszeit-
raum annahmen, ist nach neuerer Forschung
auch ein Zeitpunkt bis 35 v. Chr. denkbar. Wohl
eines der schönsten deutschen bibliophilen Bü-
cher des 20. Jahrhunderts, verziert mit Maillols
ersten Buchholzschnitten. "Der Vergil ist ein in
jeder Hinsicht vollkommenes Buch geworden
und gilt für viele Kenner als das schönste in
Deutschland gedruckte Buch des 20. Jahr-
hunderts überhaupt" (Eyssen S. 94). - Minimal
stockfleckig.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 220)
155
- Vergilius Maro, Publius. Les Géorgiques. 2
Bände. Mit 104 Original-Holzschnitten und 18
gest. Initialen von A. Maillol. Paris, Philippe Gonin,
1937-1943. Gr.-4°. [1] Bl., 174 S., [1] Bl.; [1] Bl.,
154 S., [1] Bl. Dunkelgrüne Leder-Meisterbände
(sign. J. Ogiez) mit blindgepr. braun-goldenen
Deckel-Ornamenten, goldgepr. Rückentiteln,
grünen Sämischlederbezügen, marmorierten
Vorsatzblättern, Kopfgoldschnitt (Rücken kaum
merklich aufgehellt), in marmorierten Halble-
der-Schubern.
Monod 11339 "Il existe des suites en noir et en
sanguine, formant un volume séparé" - The
Artist and the Book 175 - Guérin 159-215. -
Eines von 750 num. Exemplaren. - Das letzte
von Maillol illustrierte Buch, das auf eigens
für diese Ausgabe geschöpftem Hanfbütten
gedruckt wurde. Maillol arbeitete bereits seit
1909 an einzelnen Stöcken, ab 1937 erneut
auf Initiative Gonins; im September 1944 war
der letzte Holzstock fertiggestellt. Der Druck
konnte jedoch erst nach Ende des Krieges 1950
abgeschlossen werden. Gegenstück zu den
bereits 1926 auf der Cranach-Presse herge-
stellten Eclogen. Die in klassischen Umrissli-
nien geschnittenen Illustrationen werden für
die künstlerisch reifsten Holzschnittarbeiten
Maillols gehalten. - Unbeschnittenes Exemplar.
- In den Rändern minimal gebräunt, vereinzelt
stockfleckig. - Radierte Exlibris "Paul Schlesin-
ger" auf fliegendem Vorsatz.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
151 153 154
| 26
Bücher | Moderne Literatur
156
Matisse, Henri - Duthuit, Georges. Les Fauves.
Braque. Derain. Van Dongen. Dufy. Friesz.
Manguin. Marquet. Matisse. Puy. Vlaminck. Mit
zahlr., teils mont. und farb. Abb. Genf, Éd. des
Trois Collines, 1949. 32 × 24 cm. 254 S., [1] Bl.
Farb. Original-Broschur (gering berieben und
nachgedunkelt).
Duthuit-Garnaud 113. - Exemplar Nummer
1 der Vorzugsausgabe A, im Colophon vom
Autor signiert und mit Eindruck des Namens
der Empfänger, von Matisse farblich auf dem
Vorderdeckel überarbeitet und signiert. Weitere
handschriftliche Widmung eines Franconi an die
Empfänger auf dem Vortitel. - Unbeschnitten.
Innen etwas gebräunt, insgesamt sauber.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
157
Officina Bodoni - Musset, Alfred de. Les nuits.
Montagnola di Lugano, Officina Bodoni, 1924.
4°. [4] w. Bll., 55 S., [4] w. Bll. Original-Pappband
mit goldgepr. Pressensignet und - Rückentitel, in
Original-Pappschuber (minimal bestossen).
Mardersteig 8. - Eines von 225 Exemplaren auf
Bütten-Papier der Papeteries du Marais (GA
230). Das Pressensignet am Schluss in Rot
gedruckt. - "Die Begegnung mit George Sand
bedeutete für Alfred de Musset ein entschei-
dendes Erlebnis. Den Bruch mit der geliebten
Frau hat er nie ganz verwinden können, und aus
seiner Enträuschung heraus entstanden eine
Anzahl von Gedichten in den Jahren 1835-
1837, die in Paris geschrieben worden sind" (H.
Mardersteig). Unbeschnittenes, wohlerhaltenes
Exemplar.
CHF 250 / 400
(€ 260 / 410)
158*
Picasso, Pablo - Artaud, Antonin. ... Autre chose
que de l'enfant beau. Mit 1 Original-Farbradie-
rung als Frontispiz. Paris, Louis Broder, 1957. 17
× 14,2 cm. 23 S., [1] w. Bl., [2] Bll., [3] w. Bll. Dun-
kelgrüner Maroquin-Meistereinband mit goldge-
pr. Rückentitel (sign. Leroux 1969). Spiegel und
Vorsätze mit gelbgrünem, geglätteten Maroquin
bezogen, Original-Broschur eingebunden. In
passendem Schuber.
(= Miroir du Poète III) - Cramer/Goeppert 87
- Monod 539 - Garvey 239: "one of the few
intaglio plates by Picasso to be printed in color".
- Eines von 15 Exemplaren hors commerce auf
Japon ancien (GA 135). Im Druckvermerk von
Picasso mit Bleistift signiert. - Sehr schönes
Exemplar.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 060 / 5 100)
158
155
| 27
159*
- Éluard, Paul. Le visage de la paix. Mit 1 Origi-
nal-Lithographie als Frontispiz und 29 Abbildun-
gen von und nach Pablo Picasso. Paris, Editions
Cercle d'Art, 1951. 4°. [2] w., [30] Bll. Bedruckte
Original-Broschur (an den Kapitalen leicht ange-
rissen, gebräunt, leicht bestossen).
Bloch 687 - Cramer 62 - Matarasso 57 - Monod
4238 - Mourlot 203. - Eines von 150 römisch
numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe
auf Vélin pur fil johannot (Gesamtauflage 2250).
- Erste Ausgabe. - Erste Lagen unaufgeschnit-
ten. Buchblock vom Einband gelöst. Leicht
gebräunt, nur gelegentlich leicht fleckig.
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
160
Rainer, Arnulf - Chardon, Louis. La croix et la
nuit. Kreuz und Nacht. Widmungsexemplar. Mit
16 (davon 3 montierten) Abbildungen und 1
doppelblattgrossen Original-Lithographie von
A. Rainer. Basel, Panderma Verlag, 1960. [1] Bl.,
17 S., [2] Bll. Illustrierte Original-Kartonnage.
= Dädalusreihe Nr. 2. - Kat. Rainer, Hannover
1977, S. 111. - Auf dem Titel bzw. beim Druck-
vermerk eigenhändig gewidmet an "[Johannes]
Gachnang", datiert 27.10.1976. - Ausserhalb
der Auflage von 925 Exemplaren, entspricht
von der Ausstattung her der Ausgabe C, bei
der die doppelseitige Original-Lithographie von
Rainer nicht übermalt und signiert wurde. - Eine
der frühesten Publikationen von Arnulf Rainer. -
Unbeschnitten und breitrandig. - In den Rändern
leicht gebräunt. - Lose beiliegend: 1. Maurer,
Otto. Die 'Übermalungen' von Arnulf Rainer. [1]
Bl. Ausstellungstext und Vita (leicht berieben,
minimaler Textverlust, Mittelfalz). - 2. TRR. Au-
tomatik optische Auflösung. Frankfurt am Main,
1952. [4] Bll. Begleittext zu einer Ausstellung in
der Galerie Franck.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
161
- Galerie Wuerthle (Hrsg.). Arnulf Rainer. Propor-
tionsordnungen. Malerei, Graphik, Plastik. Mit 6
lithographierten Tafeln und 6 montierten Farb-
collagen. Wien, Galerie Wuerthle, 1954. Gr.-4°.
[3] Bll., Tafeln. Lose in Umschlag (aufgehellt).
Über KVK lediglich 1 anderes Exemplar auf-
findbar (Bibliothek der Akademie der bildenen
Künste Wien). - Seltener Ausstellungskatalog
der Galerie Wuerthle in Wien, September - Ok-
tober 1954. - "'Proportionsgestaltung' ist weder
konkrete noch abstrakte Malerei, sie wurde aber
von dorther entwickelt. Man kann in der Verha-
eltnisordnung die Idee des Kunstwerks sehen.
In Zahlenrelationen verwandelbar, kann sie als
Ausgangspunkt einer gezielten wie einer freien
Arbeit angenommen werden..." (Vorwort von A.
Rainer). - In den Rändern gebräunt, Textblätter
mit winzigem Randeinriss (ca. 0,5 cm).
CHF 300 / 500
(€ 310 / 510)
159 160
| 28
Bücher | Moderne Literatur
162
Schlégl - 10 Jahre Galerie & Edition Schlégl
Zürich. Neun Originalzeichnungen und drei
-Graphiken. Zürich, Galerie & Edition Schlegl,
1978-1981. (34 × 33,8 cm). Lose Doppelbogen
in Original-Plastikschuber mit bedrucktem Titel.
Eines von 24 numerierten Exemplaren auf Büt-
ten. - Die vor allem für osteuropäische Avant-
garde massgebende Galerie hat Künstler wie
Glattfelder, Riley, Staub oder Williams vertreten
und wurde 2014 nach 43 Jahren geschlossen.
- Das vorliegende Portfolio enthält Werke von
Douglas Swan (Aquarell, Tusche und Collage,
1981), Hans Hinterreither (Farblithographie
und Buntstift, 1957), Italo Valenti (Radierung),
Juan Martinez (Tusche, 1981), Tamás Konok
(Gouache auf Leinwand, 1981), Daniel de Quer-
vain (Farbradierung, 1981), Paul Suter (Tusche,
1981), Frank Badur (Aquarell, 1981), Lothar
Fischer (Kugelschreiber, 1979), Catherine Hetey
(Filzstift, 1981), Willy Meyer-Osburg (Gouache
über Bleistift, 1981), Josef Staub (Tusche und
Aquarell, 1981). - Die einzelnen Blätter jeweils
im Original-Umschlag mit Namensaufdruck der
jeweiligen Künstler. - Die Umschläge minimal
braunrandig, Zeichnungen und Graphiken in
schöner Erhaltung.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
163
Verve. Revue artistique et littéraire. Nrn. 1-9
und 11-18 in 14 Heften. Mit Lithographien
von Borès, Bonnard, Braque, Chagall, Derain,
Guys, Kandinsky, Klee, Léger, Masson, Matisse,
Miró, Rattner und Rouault, sowie zahlreichen
Heliogravüren. Paris, Éditions de la Revue Verve,
1937-1947. Folio. Illustr. Original-Broschuren
und OPp. mit illustr. Schutzumschlägen (Rücken
etwas berieben und bestossen, Schutzum-
schläge teils leicht angerissen oder vereinzelt
winzige Fehlstellen).
Enthält: Vol. I, Nr. 1; Vol. I, Nr. 2; Vol. I, Nr. 3; Vol.
I, Nr. 4; Vol. II, Nr. 5 & 6; Vol. II, Nr. 7; Vol. II, Nr. 8;
Vol. III, Nr. 9; Vol. III, Nr. 11; Vol. III, Nr. 12; Vol. IV,
Nr. 13; Vol. IV, Nrn. 14 & 15; Vol. IV, Nr. 16; Vol. V,
Nrn. 17 & 18. - Der Druck der Farblithographien
bei Mourlot. - Leicht gebräunt, vereinzelt etwas
angestaubt. Bindung bei Heft 13 angeplatzt,
Heft 4 mit einigen Bleistiftanstreichungen.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 060 / 5 100)
164
Vlaminck, Maurice de - Salmon, André. Rive
Gauche. Quartier Latin - Plaisance - Mont-
parnasse - Les Quais - Saint-Germain-des
Prés. Mit einer signierten Original-Radierung
von Maurice de Vlaminck, 15 (teils) farbigen
Heliogravuren sowie zwei montierten Porträts
von Modigliani. Paris, Selbstverlag, 1951. Folio
(39 × 32 cm). 107 S. Lose Lagen in Original-Um-
schlag mit farbiger Vorderdeckel-Illustration
und Original-Pappdecke mit Japan-Holzfur-
nier-Überzug, in Original-Leinen-Kassette mit
Japan-Holzfurnier-Auskleidung (Leinenkassette
minimal berieben).
Walterskirchen XIX F. - Monod 10104. - Eines
von 300 Exemplaren auf Vélin d'Arches (GA
325). - Vereinzelt minimal stockfleckig, leicht
gebräunt.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
163 164
| 29
165
WIENER AKTIONISMUS - Brus, Günter. Die
Schastrommel, Organ der österr. Exilregierung.
Nr. 08 a-c. Drei Hefte. Brus Aktionen 61-70. Mit
Original-Farbserigrafien (inklusive Umschlagil-
lustrationen) sowie zahlreichen Texten, Photos
und Zeichnungen der beteiligten Autoren und
Künstler. Berlin und Bolzano, Druck Horst Mann
Dürschlag, 1972. 4°. 179 S., [1] Bl. Farbig illust-
rierter Original-Karton mit Umschlagsillustratio-
nen (8a Ecken minimal geknickt).
Aus der Auflage von 500. - Die komplette Folge
der Nummer 8, bestehend aus den drei Teilhef-
ten 8a, 8b und 8c. - Legendäre Zeitschriften des
Wiener Aktionismus, hier mit den Brus-Aktionen
1964-1970. Mit Beiträgen von Richard Long,
Joseph Beuys, Nam June Paik, Arnulf Rainer u.a.
- Sehr gut erhalten.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
166
ZEITSCHRIFTEN - Minotaure. Revue artistique
et littéraire. Heft 1 - 13 in 3 Bänden. Mit zahlrei-
chen farbigen und monochromen Reprodukti-
onen, sowie eingebundenen farbig-illustrierten
Umschlägen von Picasso, Derain, Duchamp,
Miró, Dali, Matisse, Magritte und Ernst. Paris, Al-
bert Skira, 1933-1939. Gr.-4°. Halb-Pergament-
bände d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln, Bandzahl
und farbigen Pappbezügen (kaum merklich
gebräunt, vereinzelte minimale Bereibungen).
Vollständige Sammlung der 13. Ausgaben in 11
Heften mit Beteiligung aller wichtigen Surrealis-
ten. Erschienen bei Albert Skira und Tériade, galt
die Zeitschrift als Sprachrohr für sämtliche kul-
turellen, künstlerischen und wissenschaftlichen
Aktivitäten der Zeit. Alle Ausgaben beinhalten
fast 1500 Abbildungen von zahlreichen, zum
Teil damals noch unbekannten Künstlern. So
finden sich neben den ersten Darstellungen von
Picassos Skulpturen auch Kompositionen von
Balthus, Bellmer, Giacometti, Ubac, Paalen usw.
- Insgesamt in guter Erhaltung. - Handschriftl.
Exlibris "Alvarobazorra" auf Vorsatz montiert.
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
167
- Verve. Revue artistique et littéraire. 8 Hefte
in 4 Bänden. Mit 39 (davon 4 doppelblattgr.,
inkl. OU) Original-Farblithographien von Borès,
Bonnard, Braque, Chagall, Derain, Guys, Kandin-
sky, Klee, Léger, Masson, Matisse, Miró, Rattner
und Rouault, sowie zahlreichen Heliogravuren.
Paris, Éditions de la Revue Verve, 1937-1940.
Folio. Halbleder-Meistereinbände im Stil des
Art Déco, mit blindgeprägtem Rückentitel und
Bandzahl (sign.: "Weber & Wirz"). Mit einge-
bundenen illustr. Original-Broschuren (Ecken
minimal bestossen, vereinzelte winzige Berei-
bungen, leicht beschabt).
Druck der Farblithographien bei Mourlot.
- Leicht angestaubt. Stellenweise minimal
gebräunt. Insgesamt sehr sauber. - Exlibris
"Alvarobalozza" sowie Etikett "F. ROTH Beaux
Arts, Lausanne" montiert.
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
167
167
| 30
Bücher | Varia
168
BUCHWESEN - Papier - Siegenthaler, Fred.
Strange Papers. A collection of the world's rarest
handmade papers. 2 Bde. Mit 105 (davon 4
mont. und 101 unter Passepartouts) Origi-
nal-Papierproben. Muttenz, (Paper Art), 1987. 4°
und Gr.-Folio (Kassette: 52 × 33 × 12 cm). 128;
40 S. Original-Pappband in Original-Holz-Kas-
sette mit Tapa (Rindenbast) überzogen.
Siegenthaler, Das Werk, S. 167: "Mein wichtigs-
tes Werk, Papiermuster, die nicht aus Rohstof-
fen wie dem üblicherweise verwendeten Holz-
zellstoff oder aus Hadern bestehen“. - Eines von
179 Exemplaren der Regular Edition (GA 200),
im Druckvermerk vom Verfasser signiert. Die
Box und die Buchbinder-Arbeiten ausgeführt
von René Freiburghaus. - Neuwertig.
CHF 1 800 / 2 500
(€ 1 840 / 2 550)
169
FAKSIMILE - Book of Kells. Evangeliorum
Quattuor Codex Cenannensis. Faksimile und
Kommentar in 3 Bänden mit zahlreichen teils
farbigen montierten Tafeln. Bern, Urs Graf, 1950.
Folio. Original-Pergamentbände mit goldgepr.
Rückentiteln und keltischen Deckel-Ornamen-
ten, in Original-Pappschuber.
Eines von 30 Exemplaren der Vorzugsausgabe
(GA 500). - Enthält eine Einleitung von E.H.
Alton und einen Aufsatz über die Verzierung
der Handschrift von Peter Meyer. - Neuwertig. -
Montiertes handschriftl. Exlibris "Alvarobalozza".
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
170
- Book of Kells. Ms. 58 Trinity College Library
Dublin. Farbiges Vollfaksimile und Kommentar
in 2 Bänden. Hrsg. von A. v. Euw und P. Fox.
Luzern, Faksimile Verlag, 1990. Folio (35 × 28 u.
35 × 27 cm). Weisses Saffianleder in schwarzer
Original-Leder-Kassette mit ornamentaler
Gold- und Blindprägung sowie versilberten
Beschlägen und Original-Halbleder in Schuber
(Kommentar).
Ganzleder-Exemplar der auf 1480 weltweit
limitierten arabisch numerierten Auflage (GA
1560). - Die berühmteste irische Handschrift
des frühen Mittelalters in vollendeter techni-
scher Druckqualität komplett wiedergegeben.
- Neuwertiger Zustand.
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
Varia
168
169
| 31
171
- Les Petites Heures du Duc de Berry. Faksimi-
le-Druck der Handschrift MS. lat. 18014 der Bib-
liothèque nationale, Paris. Entstanden zwischen
1372 und 1390. Faksimile und Kommentarband
in 2 Bänden. Luzern, Faksimile-Verlag, 1988-
1989. Gr.-8° (22 × 15,5 cm). Original-Leder mit
floraler Rückenverg., goldgepr. Stehkanten, und
Rückenschild, sowie Goldschnitt und Origi-
nal-Halbleder mit goldgepr. Rückenschild in
Original-Plexiglas-Schuber.
Eines von 980 num. Exemplaren (GA 1060).
- Komplettes Vollfaksimile des berühmten
Stundenbuches des Duc de Berry mit allen
Beilagen. Der Kommentarband mit Beiträgen
von François Avril, Louisa Dunlop und Brunsdon
Yapp. - Neuwertig. - Lose beiliegend: 1. [4] Bll.
Verzeichnis der Illustrationen. - 2. Verlagsbro-
schüre und 2 lose Faksimile-Blätter in Origi-
nal-Leinwandmappe.
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
172
- Les Très Riches Heures du Duc de Berry.
Vollfaksimile der Handschrift Nr. 65 im Musée
Condé in Chantilly bei Paris, entstanden um
1485. Faksimile und Kommentarband in 2 Bän-
den. Luzern, Faksimile-Verlag, 1984. 49,5 × 39,5
cm. Roter Maroquin-Einband mit Fleuronné-Rü-
ckenvergoldung und Wappen-Supralibros auf
Deckeln und HLeder mit goldgepr. Rückentitel
in Original-Plexiglas-Schuber (kaum merkliche
Fleckchen).
Eines von 980 Exemplaren (GA 1060). - Sehr
aufwändig hergestelltes Faksimile des wohl be-
rühmtesten und schönsten Stundenbuches der
Welt. - Wissenschaftlicher Kommentarband von
R. Cazelles und J. Rathofer. - Absolut neuwer-
tig. - Lose beiliegend: 1. [1] Bl. Verzeichnis der
Illustrationen. - 2. Zertifikat.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 220 / 1 840)
173
- Marco Polo. Das Buch der Wunder. Vollfaksi-
mile der Ms. français 2810 in der Bibliothèque
nationale, Paris. Faksimile und Kommentar in 2
Bänden. Luzern, Faksimile Verlag, 1995. 44 × 31
cm. Braunes Kalbsleder mit floraler Rückenver-
goldung und Deckelgoldprägung, Goldschnitt in
dunkelblauer Original-Seiden-Kassette, Halble-
der mit goldgeprägtem Rückentitel.
Eines von 980 nummerierten Exemplaren (GA
1060). - Faksimile über Marco Polos phantas-
tische Abenteuerreisen, einer der berühmten
Bilderhandschriften des Mittelalters, das unter
anderem in den Inventaren des Herzogs von
Berry auftauchte. Mit deutsch-französischem
Kommentarband mit Beiträgen von J. Richard, F.
Avril, J. Monfrin, M.-T. Gousset u. M.-H. Tesnière.
- Es fehlen das Acrylglas-Lesepult und Schutz-
glas. - Neuwertig. Vergriffen. - Beigelegt: 26 S.
Verlags-Werbe-Prospekt. Original-Broschur.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 220)
170
172
| 32
Bücher | Varia
174
FAKSIMILE - Das Stundenbuch des Herzogs
von Bedford. Vollfaksimile der Bilderhandschrift
MS Add. 18850 der British Library, London.
Faksimile und Kommentar in 2 Bänden. Luzern,
Faksimile Verlag, 2006. 27,7 × 21 cm. Roter
Samt-Einband mit 2 ziselierten Schliessen und
Samt-Einband mit goldgepr. Rückenschild, zus.
in Original-Plexiglas-Schuber.
Eines von 980 nummerierten Exemplaren (GA
1060). - Mit dem wissenschaftlichen Kommen-
tarband von Eberhard König mit einem Beitrag
von Jenny Stratford. - Beiliegend die Präsentati-
onsmappe des Verlags zur Edition. - Neuwertig.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 220)
175
MUSIK - Couperin, [François]. Pieces de cla-
vecin. 2 Teile in 1 Band. Paris, chez l'auteur et le
sieur Foucaut, 1713 [-1717]. Folio. [3] Bll., 78 S.
(Noten), [1] Bl., [3] Bll., 86 S. (Noten), [1] Bl. (alles
in Kupferstich). Moderner Maroquinband mit
Rückentitel.
RISM C 4283 u. 4290 - Eitner III, 84. - Erste
Ausgaben. - Die beiden ersten Bände des kom-
positorischen Hauptwerkes von Couperin, dem
1722 und 1730 noch zwei weitere Bände folgen
sollten. Als Hofkomponist Ludwigs XIV. gehörte
er zu den bedeutendsten Musikern seiner Zeit.
- Titelei des ersten Teils etwas angestaubt u.
stockfleckig, sonst nur gering gebräunt u. stel-
lenweise leicht fingerfleckig. Wenige Marginalien
von alter Hand in blassbrauner Tinte, wenige kl.
Rand- u. Eckläsuren alt hinterlegt (ausserhalb
von Text u. Noten). - Gutes Exemplar, durchweg
in kräftigen und sehr deutlichen Abzügen.
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
175
174
| 33
176
ANTIKE - Keramik - Genick, Albert. Griechische
Keramik. XL Tafeln ausgewählt und aufgenom-
men. M. Einleitung und Beschreibung v. A. Furt-
wängler. Mit 40 Chromolithographien von Hein
& Mosler. Berlin, E. Wasmuth, 1883. Folio. Lose
Lagen in Original-Papp-Kassette mit bedruck-
tem Deckeltitel (minimal aufgehellt, Rücken teils
gelöst).
Brand/Evers 597. - Erstmals werden in diesem
Werk griechische Keramiken in ihrer tatsächli-
chen Grösse dargestellt. Albert Genick, deut-
scher Architekt und später Künstler, lebte nach
seiner Pensionierung in Rom und wurde in erster
Linie durch seine Aquarelle bekannt, die die
griechische und römische Antike zum Thema
hatten. - Vereinzelt in den Rändern gebräunt,
teils minimale Knicke. - Montiertes handschriftl.
Exlibris "Alvarobalozza".
CHF 2 500 / 4 000
(€ 2 550 / 4 080)
177
- Montfaucon, Bernard de. Griechische und
Römische Alterthümer / welche der berühmte P.
Montfaucon ehemals samt den dazu gehörigen
Supplementen in zehen Bänden in Folio, an das
Licht gestellet hat. Mit gest. Titel von G. Müller
und 150 (teils gefalt.) Kupfertafeln. Nürnberg,
Lichtensteger, 1757. Gr.-4°. [6] Bll., 422 S., [7]
Bll. Lederband d. Z. mit goldgepr. Rückentitel,
floraler Rückenvergoldung, Steh- und Innenkan-
tenvergoldung (etwas berieben, Vergoldung
minimal beschabt).
VD18 14867141 - Graesse IV, 590 - Lipperhei-
de Ba6. - Erste deutsche Ausgabe, gleichzeitig
mit einer lateinischen erschienen. - Zusam-
menfassung des 1719 in Paris in 5 Bänden
erschienenen monumentalen Grundwerkes.
Die Tafeln zeigen Skulpturen, Bauwerke, Vasen,
Gemmen, Waffen etc. - Durchgehend minimal
fleckig, etwas braunrandig, ansonsten in guter
Erhaltung. - Montiertes Exlibris "Murer-Gubser"
auf fliegendem Vorsatz.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
178
JUGENDSTIL - Robert, Philippe. Feuilles
d'automne. Préface de Philippe Godet. Mit 18
montierten Farbtafeln sowie ornamentalen
Bordüren, zahlreichen Initialen, ornamentalen
Titeleinfassungen, Zierleisten und Vignetten
von Eugène Grasset. Le Ried-sur-Bienne,
Selbstverlag des Verfassers, 1909. Quer-Gr.-
Folio (52 × 39 cm). 45 S., [1] Bl. Ornamental
illustrierter Original-Leinenband im bedruck-
ten Original-Karton (dieser leicht fleckig und
berieben).
Bénezit XI, 766. - Nummeriertes Exemplar einer
nicht spezifizierten Auflage auf handgeschöpf-
tem grauen Fabriano-Bütten. Sehr schöner
bibliophiler Jugendstildruck mit dekorativen
Naturmotiven. Die Typographie von Eugène
Grasset, Paris. - Hervorragend erhaltenes,
breitrandiges Exemplar.
CHF 500 / 800
(€ 510 / 820)
Kunst & Kunstgewerbe
176 177
| 34
Bücher | Kunst & Kunstgewerbe
179
JUGENDSTIL - Verneuil, Maurice Pillard. Ency-
clopédie artistique et documentaire de la plante.
4 Bände. Mit 379 farbigen und monochromen
Tafeln. Paris, Librairie Centrale des Beaux-Arts,
[1910]. Folio. Lose Bogen in Original-Lein-
wand-Kassetten mit bedruckten Deckeltiteln
(Ecken minimal bestossen, kaum merklich
aufgehellt).
Über 300 Illustrationen von verschiedenen
Künstlern des Jugendstils, darunter Alphonse
Mucha, Mathurin Meheut, Charles Barberis und
der Fotograf Pierre Plauszewski. - Insgesamt in
guter Erhaltung, vereinzelte minimale Knicke.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
180
PERSISCHE KUNST - Pope, Arthur Upham und
Phyllis Ackerman (Hrsg.). A survey of Persian
Art from prehistoric times to the present. 6
Bände. Mit 1482 Tafeln und 1 gefalteten Karte.
London und New York, Oxford University Press,
1938–1939. Folio. Original-Leinenbände mit
goldgeprägtem Rückentitel (Rücken leicht auf-
gehellt, in den Ecken gering bestossen).
Erste Ausgabe. - Mit 1 gefalteten Karte von
Persien, Diagrammen und Plänen. - Ohne den
1958 publizierten Indexband. - Im Schnitt leicht
gebräunt. - Montiertes handschriftl. Exlibris
"Alvarobazorra" auf Vorsatz.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 220 / 1 840)
178
179
| 35
181
ASIEN - China - Konfuzius. Confucius Sinarum
philosophus, sive scientia sinensis latine expo-
sita... adjecta est tabula chronologica Sinicae
monarchiae. 4 Teile in 1 Band. Mit 1 gest. Portrait
und 1 gest. Karte sowie 3 gest. (wiederholten)
Kopfvignetten. Paris, Cramoisy für Horthemels,
1687. Folio. CXXIV, 108, 21, 159, XX, 8 S., [1] Bl.,
S. 23-108 (recte 110), [1] Bl. Lederband d. Z. mit
Rückenvergoldung und modernem Rücken-
schild (stärker berieben, ältere Restaurierungen
an Kapitalen, Gelenken und Ecken).
Cordier BSI I, 1389-1393 - De Backer/S. II, 1564,
11 u. 12 - Walravens 140. - Erste europäische
Konfuzius-Übersetzung durch eine Gruppe von
Jesuiten-Missionaren. "[...] bringt erstmals die
ersten drei der konfuzianischen Vier Bücher in
lateinischer Übersetzung gemeinsam heraus.
[...] An dieser Ausgabe waren noch die Patres
Hertrich, Rougemont und Couplet beteiligt,
wobei der Anteil des letzteren bersonders
hervorzuheben ist, stammen von ihm doch
der einleitende Brief an König Ludwig, die lange
Einführung über den Ursprung des Werks und
die Bedeutung der klassischen Bücher, dann die
,Tabula genealogica` der ersten drei Kaiser-
dynastien von Huangdi ab, eine Liste der 15
chinesischen Provinzen und von 155 Orten mit
Angabe von Kirchen und Niederlassungen der
Jesuiten und schliesslich die ,Tabula chronologi-
ca`" (Walravens). - Flieg. Vorsatz fehlt vorne.
CHF 4 000 / 7 000
(€ 4 080 / 7 140)
182
- Japan - Charlevoix, [Pierre Francois Xavier de].
Histoire du Japon où l’on trouvera tout ce qu’on
a pu apprendre… Nouvelle édition. 6 Bde. Mit
58 gest. Plänen und Tafeln. Paris, Didot, 1754.
8°. Lederbände d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln
und Bandzahlen, floraler Rückenvergoldung,
Stehkantenvergoldung (etwas berieben, Rücken
teils mit minimalen Einrissen).
Brunet I, 1806 - Cordier BJ 423 - de Backer/S. II,
1077 - Streit VI, 1448. - Die Tafeln mit Pflanzen,
Trachten, Schiffen u. a., Plänen von Osaka, Jedo,
Nagasaki, sowie Karten von Japan und Korea. -
Stellenweise minimal stockfleckig, vereinzelte
minimale Einrisse. - Gestempelte Exlibris auf
fliegendem Vorsatz "Societé de Geographie
Génève".
CHF 400 / 600
(€ 410 / 610)
Topographie & Reisen
181 182
| 36
Bücher | Topographie & Reisen
183
ATLANTEN - Aa, Pieter van der. Le Nouveau
Theatre du Monde, ou la Geographie Royale.
Mit gest. Frontispiz, einigen gest. Vignetten und
Initialen, 7 doppelblattgr. Kupferkarten und 88
halbseitigen Kupferkarten auf 44 Blatt. Leiden,
[1713]. Gr.-Folio (56 × 43,5 cm). [7] Bll., 66, 76 S.
Späterer Halbpergament-Einband (Rückenbe-
zug unter Verwendung einer alten Pergament-
handschrift).
Koeman Aa 6. - Erste Ausgabe. - Unter den 7
grossen Karten zwei Weltkarten (davon eine
in Polprojektion), ferner Europa, Asien, Afrika,
Amerika und Italien. Die halbseitigen Karten
sind je zu zweit übereinanderliegend gedruckt
und zeigen Territorien in Europa (78), Asien (6)
und Amerika (4). Die Register am Schluss mit
einem frühen Verzeichnis der Siedlungen in
den amerikanischen Kolonien. - Flieg. Vorsätze
auf Innendeckel montiert, gleichmässig leicht
gebräunt, stellweise schwache Feucht- oder
Fingerflecke in den Rändern, letztes Register-
blatt stärker fleckig; 2 halbseitige Karten mit
hinterlegten Randeinrissen. - Gutes Exemplar
des prächtigen Monumentalwerkes. - Titel mit
hs. Besitzvermerk von 1714.
CHF 8 000 / 12 000
(€ 8 160 / 12 240)
| 37
| 38
Bücher | Topographie & Reisen
184
- Homann, ohann Baptist und Erben. Atlas
compendiarius quinqvaginta tabularum geogra-
phicarum homannianarum alias in Atlante majori
contentarum. Mit gest. Titel, 1 doppelblattgros-
sen Tafel und 50 gest. altkolor. Kupferstich-Kar-
ten. Nürnberg, Homanns Erben, 1752. Gr.-Folio.
S. 9–36 (st. 40). Neues Ganzleder mit blindgepr.
Deckeltitel (unter Verwendung des alten Bezu-
ges; etwas beschabt).
Phillips 3499. - Die Karten zeigen die Welt in
zwei Hemisphären (auf 1 Blatt mit vier weiteren
kl. Erdgloben), Kontinentkarten von Europa,
Afrika, Asien und Amerika sowie Karten von
Spanien, Frankreich, Ungarn, den Niederlanden
und Belgien, Grossbritannien, Schweiz, Italien
(8), Deutschland (20), Preussen, Böhmen und
Mähren u.a. - Es fehlen die Textseiten 1–8 und
37–40. - Gebräunt, leicht stock- und tinten-
fleckig, teils etwas feuchtfleckig, S.9/10 mit
ergänzter Eckfehlstelle. Anstreichungen und
handschriftliche Notizen von späterer Hand auf
Titel. - Insgesamt aber sauberes Exemplar.
CHF 6 000 / 9 000
(€ 6 120 / 9 180)
| 39
| 40
Bücher | Topographie & Reisen
185
- Homann, Johann Baptist und Erben. Atlas Geographicus Maior
exhibens tellurem seu Globum terraquem in mappis generalibus &
specialibus. Band 1 (von 2). Mit gest. Frontispiz, gest. Titel mit Vignette
und 120 (von 150) kolor. Kupferkarten, davon 117 doppelblattgr. und 3
gefalt. Nürnberg, Homann Erben, 1759[-1778]. Gr.-Folio. Restaurierter
Lederband d. Z. mit Schliessbändern.
Phillips 622. - Enthält: Weltkarte (in 2 Fassungen, geographisch u. nach
Religionen), Iberische Halbinsel u. Balearen (4 inkl. Menorca mit Ansicht
von Port Mahon), Frankreich (6), Britische Inseln (5 inkl. Gegend um
London mit Ansicht), Benelux (10), Italien (15), Schweiz, Donau, Ungarn,
Balkan, Osmanisches Reich in Europa, Griechenland (4), Skandinavien
(3), Island, Preussen, Polen, Russland (2), Ukraine, Asien, Osmanisches
Reich in Asien, Teilkarten v. Asien (5), Afrika, Teilkarten v. Afrika (5),
Amerika, Teilkarten v. Amerika (5). - Aus dem zweiten Band (Deutsch-
land) sind 15 Karten eingebunden. - Die Karten sind 1728-1778 datiert.
- Attraktives zeitgenössisches Flächen- oder Grenzkolorit (Kartuschen
u. Ansichten unkoloriert), Abdrucke teils etwas flau. - Einige Karten ent-
fernt, Zählung von alter Hand. - Frontispiz und Titel im Bug angestückt
und neu eingehängt.
CHF 8 000 / 12 000
(€ 8 160 / 12 240)
| 41
| 42
Bücher | Topographie & Reisen
| 43
Lot 186
| 44
Bücher | Topographie & Reisen
186
- Ortelius, Abraham. Theatrum orbis terrarum. - Parergon. - Nomenclator ptolemaicus. 3 Teile in 1 Band. Mit kolor. gest. Titel, Portrait und Zwischentitel
sowie 147 doppelblattgr. kolor. Holzschnitt-Karten. Antwerpen, Plantin, 1595 [nur der dritte Teil datiert]. Gr.-Folio (44,5 × 31,5 cm). [1] w. Bl., [12] Bll., 115
gez. Karten, [4] Bll., 32 gez. Karten, 30 S., [2] Bll. Restaurierter Verlagseinband der Zeit mit verblasster Goldprägung, arabesken Eck- und grossem Mittel-
stück sowie Inschrift „Theatrum orbis terrrarum“ (Deckelbezüge etwas berieben und beschabt, ältere Restaurierungsspuren bzw. Material-Ergänzungen
am HDeckel sowie an Kapitalen und Gelenken). .
Van der Krogt 31:051 - Koeman Ort 29 - Phillips 374 - Shirley BL, T.ORT–1aa - Sabin 57693. - Vollständiges Exemplar mit 115 Karten im Theatrum sowie
den 32 historischen Karten des Parergon. -Die Benutzung von gedruckten Atlanten war über Jahrhunderte hinweg die selbstverständliche Praxis des
Reisenden. Ein Atlas erschloss die Welt und die Routen zwischen Ländern und Erdteilen. Was genau aber ist eigentlich ein Atlas? Diese Frage lässt sich
einfach beantworten: Er ist die kluge Kombination von Karten und erläuternden Texten, die von Abraham Ortelius (1527-1598) im letzten Drittel des 16.
Jahrhunderts erfunden wurde. Er kam auf die Idee, See- und Landkarten in einem einheitlichen Format stechen zu lassen und sie in einem Band zusam-
mengefasst herauszugeben.Das erstmals 1570 erschienene Werk stellte die Kenntnisse der besten Geographen seiner Zeit einer breiteren Öffentlich-
keit zur Verfügung. Die Entdeckung Amerikas durch Kolumbus und auch die erste Weltumsegelung durch Magellan lagen noch nicht allzu weit zurück.
Auch den Gebildeten waren diese Gebiete ebenso wie viele europäische Länder noch kaum vertraut. Ortelius gelang es, die Welt vor dem Horizont
seiner Zeitgenossen wie auf einer Schaubühne darzubieten: Wissenschaftlich so exakt wie möglich, präsentierte er den Erdkreis auch in künstlerisch
ansprechender Weise, geschmückt mit mythologischen Darstellungen und mit Abbildungen von nautischen Geräten oder Schiffen verziert. Nach dem
grossen Erfolg der Erstausgabe wurde das Unternehmen in den folgenden Jahrzehnten immer weiter ausgebaut, immer neue Karten ergänzten den
Bestand. Hatte die Erstausgabe noch 53 Karten, umfasst unser Exemplar von 1595 bereits 147 Karten. - Etwas gebräunt und fingerfleckig, der gest.
Titel stärker; die Weltkarte neu angefalzt, Falz- und Randeinriss dabei hinterlegt. Europa- und Deutschlandkarte ebenfalls mit hinterlegten Randeinrissen,
ansonsten keine nennenswerten Kartendefekte. Die letzten Blatt des „Nomenclator“ mit Feuchtfleck im unteren Bug. Auf dem ersten weissen Blatt ein
handschriftliches „Register der Tabellen so im Indice nicht zu finden“ von alter Hand (dieses im Unterrand hinterlegt). - Insgesamt sehr gutes Exemplar
im schönen Kolorit d. Z. - Provenienz: Auktion Fischer, Luzern (1987), Lot 583. - Seither Privatbesitz Schweiz..
CHF 40 000 / 60 000
(€ 40 820 / 61 220)
| 45
| 46
Bücher | Topographie & Reisen
187
- Ramusio, Giovanni Battista. Delle navigationi et viaggi. 3 Bände. Mischauflage. Mit 3 doppelblattgr. Kupferkarten, 9 (6 doppelblattgr.) Holzschnittkarten
(in der Paginierung), 1 doppelblattgr. Ansicht u. 46 (teils blattgr.) Textholzschnitten. Holzschnitt-Druckermarken auf den Titeln sowie 2 Druckermarken
am Schluss. Venedig, Giunta, 1563, 1559 (in fine: 1558) und 1565. Folio (31,5 × 22 cm). [4], 34, 394 (recte: 395) Bll., [1] w. Bl.; [2], 28, 155 Bll. (Zählung
fehlerhaft), [1] Bl.; [6], 34, 456 Bll. Lederbände des 18. Jhs. mit goldgepr. Rückentiteln und reicher Rückenvergoldung (saubere Restaurierungen a. d.
Kapitalen, dadurch kl. Verluste bei der Vergoldung).
Edit16 CNCE 27274, 27248 u. 27293 - Adams R 136, R 137 u. R 140 - Borba de Moraes II, 698-99 - Church 99 - Cordier BS 1939 - Cox I, 28 - Sabin
67732, 67739 u. 67740. - Der erste Band in dritter Ausgabe (erstmals 1550), der zweite Band in erster Ausgabe, der dritte in zweiter Ausgabe (erst-
mals 1556). - Die bedeutendste Sammlung von Reiseberichten des 16. Jahrhunderts vor de Bry, mit zahlreichen vorher ungedruckten Quellen und
bedeutendem Kartenmaterial. "The publication of Ramusio's Raccolta may be said
to open an era in the literary history of Voyages and Navigation. Instead of accounts
carelessly copied and translated from previous collections, perpetuating errors and
anachronisms, we find in this valuable work original narrations judiciously selected,
carefully printed, and enriched with notices which betray the hand of a scholar with
great critical acumen" (Harrisse). Band 1 enthält die frühen portugiesischen Reisen
in Afrika u. Asien, hierzu eine ganzseitige Holzschnittkarte der Nilquellen sowie 3
südorientierte Kupferkarten von Afrika sowie dem südlichen u. südöstlichen Asien,
alle von G. Gastaldi. Band 2 behandelt überwiegend das europäische Russland,
Zentral- u. Ostasien und enthält "die beste ältere Druckausgabe" von Marco Polos
Reisebericht (Walravens 44). Von besonderer Bedeutung ist der dritte Band, der fast
ausschliesslich Amerika gewidmet und am reichsten illustriert ist. Hierin befinden sich
6 weitere Gastaldi-Karten (in Holzschnitt), darunter eine Gesamtkarte der westlichen
Hemisphäre (mit Japan als "Giapam"), "Nuova Francia" (Neu-England und Kanada),
u. Brasilien; ferner (nicht von Gastaldi) Ansicht von Cusco in Peru sowie der erste
gedruckte Plan von Montreal (dieser am Schluss eingebunden und mit hinterlegten
Einrissen sowie Randläsuren). - Band 1 mit durchgehendem Feuchtfleck im oberen
Drittel, am Schluss stärker werdend; sonst nur gering gebräunt und stellenweise
etwas randfleckig. - Provenienz: gelöschter Besitzvermerk von alter Hand auf Titeln,
Exlibris Friedrich Sarre (1865-1945), des Begründers der islamischen Archäologie und
Kunstgeschichte in Deutschland. Weiteres, modernes Exlibris auf Spiegeln.
CHF 14 000 / 20 000
(€ 14 290 / 20 410)
| 47
| 48
Bücher | Topographie & Reisen
188
ATLANTEN - Sachsen - Schenk, Peter (Hrsg.)
Atlas Saxonicus Novus, darinnen nicht allein die
Länder des Kurfürstenthums Sachsn nach ihren
Kreisen... sondern auch die Fürstenthümer und
Herschaften des Fürstlichen Hauses Sach-
sen, nebst allen daran grenzenden Ländern,
enthalten. Mit gest. Titelvign. und 47 (st. 57)
altkol. Kupferstichkarten. Amsterdam und
Leipzig, Peter Schenk, 1752-[1759]. Folio. Titel,
Tafeln. Original-Kalbsleder mit blindgeprägtem
Deckeltitel (berieben, leicht bestossen, schwach
beschabt).
Koeman Sche 15: "Although the date on the
title-page is 1752, this edition is of later date
as it contains maps dated between 1715-
1759." - vgl. LGK II, 704 - Phillips 3044 (alle
Ausgabe 1775). - Spätere Ausgabe (EA 1752).
- In unterschiedlicher Zusammenstellung
herausgegebener Regionalatlas Sachsens,
dessen Karten auf den ungemein detailreichen,
handgezeichneten Ämterkarten von A. F. Zürner
basieren. - Gebräunt, Titel stärker, letzterer mit
kleinen Randeinrissen, teils schwach feuchtran-
dig. Die Karte vom grossen Hayn mit winziger
Fehlstelle (wohl grösserer Wurmgang; minimaler
Darstellungsverlust).
CHF 4 000 / 6 000
(€ 4 080 / 6 120)
189
- Sanson, N. [Description de tout L'Univers en
plusieurs cartes, & en divers traitez de Geogra-
phie et d'Histoire]. Mit 74 gest., doppelblattgr.
Karten (teils ankol.) von A. de Winter und 15 (da-
von 9 doppelblattgr.) Kupfertafeln. Amsterdam,
Francois Halma, 1700. 4°. Neuer marmorierter
Pappband.
Koeman II, 127 (Hal 1) - Phillips 528. - Ohne
Titelblatt und Frontispiz. - Reduzierte Ausgabe
von Sanson's Folio Atlas von 1658. - Enhält eine
Weltkarte, eine Gesamtkarte von Europa, des
weiteren Afrika, Asien, Nord- und Südamerika,
Grosstartarien, Grossbritannien, Skandinavien,
Benelux, Mittel- und Osteuropa, u.v.m. - Die
Kupfertafeln mit astrologischen Darstellungen
(darunter 1 doppelblattgr. Sternenkarte), Globen
sowie astronomischen Diagrammen. - Vorge-
bunden ein hs. Kartenverzeichnis. - Unbeschnit-
ten. - Nur gelegentlich leicht stockfleckig und
schwach gebräunt, insgesamt sehr sauber und
frisch.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
190*
Riegel, Christoph (Hrsg.). Der neueste Staat von
Lothringen, Savojen, Ober- und Unter-Elsass,
Franche Comte, oder Graffschaft Burgund,
und sonderlich dem gantzen Schweizerland...
Alles auf das ordentlichste beschrieben, und
biss Anno 1712. inclusive mitgetheilet. 2 Teile
1 Band. Mit gest. Portrait als Frontispiz und
109 Kupfertafeln (davon 1 doppelblattgr. und 5
mehrfach gefaltetet) Frankfurt a. M. und Leipzig,
Chr. Riegel, 1713. Kl.-8°. [5] Bll., 1090 S. (recte
1088), [7] Bll., 125 S. Pgt. d. Z. mit hs. Rücken-
titel (Rücken und Ecken etwas betossen, leicht
kratzspurig).
Georgi I, 136. - Wohl zweite Ausgabe (EA 1690).
- Historisch-geographisches Kompendium
mehrheitlich die Schweiz und die westlich und
östlich des Oberrheins gelegenen Gebiete
behandelnd. Enthält Ansichten und Pläne von
Turin, Nancy, Bruntrut (Porrentruy), Colmar,
Freiburg i. Br., Überlingen, Heilbronn, Stuttgart,
Ulm, Lauffenburg, Müllhausen, Strasburg, Neu-
enburg, Rheinfelden, Appenzell, Aarau, Baden,
Basel, Bern, Chur, Kostanz, Eglisau, Einsiedeln,
Frauenfeld, St. Gallen, Genf, Lausanne, Zürich,
u. a. Herausragend eine Ansicht des Klosters
St. Gallen. - Teils etwas knapp beschnitten (u.
a. das Titelblatt), leicht gebräunt, erste Blatt
mit kleinem Wurmgang (ohne Text- oder
Darstellungsverlust), letztes Blatt mit leichtem
Blattausbruch aufgrund Feuchtfleck (ohne Text-
verlust) hinteres Innengelenk angeplatzt. - Alter
hs. Besitzvermerk auf Vorsatz "Müller".
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 020 / 1 530)
188
| 49
189
190
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022

Koller Bücher Koller Zürich A178 Auktion 24.09.2016, 10.00 Uhr
Koller Bücher Koller Zürich A178 Auktion 24.09.2016, 10.00 Uhr Koller Bücher Koller Zürich A178 Auktion 24.09.2016, 10.00 Uhr
Koller Bücher Koller Zürich A178 Auktion 24.09.2016, 10.00 Uhr
Koller Auctions
 
Koller bucher, buchmalerei, auktion
Koller bucher, buchmalerei, auktionKoller bucher, buchmalerei, auktion
Koller bucher, buchmalerei, auktion
Koller Auctions
 
Koller Alte Bucher - Book Auction 1 April 2017
Koller Alte Bucher - Book Auction 1 April 2017Koller Alte Bucher - Book Auction 1 April 2017
Koller Alte Bucher - Book Auction 1 April 2017
Koller Auctions
 
Koller Bucher Auktion - Book Auction
Koller Bucher Auktion - Book AuctionKoller Bucher Auktion - Book Auction
Koller Bucher Auktion - Book Auction
Koller Auctions
 
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Auctions
 
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Auctions
 
Koller Aecorative Arts Auktion 25. Marz 2021
Koller Aecorative Arts Auktion  25. Marz 2021Koller Aecorative Arts Auktion  25. Marz 2021
Koller Aecorative Arts Auktion 25. Marz 2021
Koller Auctions
 
19th Century Paintings Auction 23 September 2022
19th Century Paintings Auction 23 September 202219th Century Paintings Auction 23 September 2022
19th Century Paintings Auction 23 September 2022
Koller Auctions
 
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Auctions
 
Koller Bucher Auktion September 2018
Koller Bucher Auktion September 2018Koller Bucher Auktion September 2018
Koller Bucher Auktion September 2018
Koller Auctions
 
Koller Silber & Porzellan Koller Zürich A178 Auktion 19.09.2016, 15.30 Uhr
Koller Silber & Porzellan Koller Zürich A178 Auktion 19.09.2016, 15.30 UhrKoller Silber & Porzellan Koller Zürich A178 Auktion 19.09.2016, 15.30 Uhr
Koller Silber & Porzellan Koller Zürich A178 Auktion 19.09.2016, 15.30 Uhr
Koller Auctions
 
Koller Alte Grafik Sep 2020
Koller Alte Grafik Sep 2020Koller Alte Grafik Sep 2020
Koller Alte Grafik Sep 2020
Koller Auctions
 
Koller Schmuck Teil Marz 2020
Koller  Schmuck Teil Marz 2020Koller  Schmuck Teil Marz 2020
Koller Schmuck Teil Marz 2020
Koller Auctions
 
Koller Decorative Arts Marz 2020
Koller   Decorative Arts Marz 2020Koller   Decorative Arts Marz 2020
Koller Decorative Arts Marz 2020
Koller Auctions
 
Koller Porzellane Aus Der Sammlung Dr. Siegfried Ducret September 2020
Koller Porzellane Aus Der Sammlung Dr. Siegfried Ducret September 2020Koller Porzellane Aus Der Sammlung Dr. Siegfried Ducret September 2020
Koller Porzellane Aus Der Sammlung Dr. Siegfried Ducret September 2020
Koller Auctions
 
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Auctions
 
David Feldman Schweiz - Suisse -Switzerland Freitag 7. December 2018
David Feldman   Schweiz - Suisse -Switzerland Freitag 7. December 2018David Feldman   Schweiz - Suisse -Switzerland Freitag 7. December 2018
David Feldman Schweiz - Suisse -Switzerland Freitag 7. December 2018
David Feldman International Auctioneers
 
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Auctions
 
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Auctions
 
Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Old Master Paintings Auction 23 September 2022Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Koller Auctions
 

Ähnlich wie BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022 (20)

Koller Bücher Koller Zürich A178 Auktion 24.09.2016, 10.00 Uhr
Koller Bücher Koller Zürich A178 Auktion 24.09.2016, 10.00 Uhr Koller Bücher Koller Zürich A178 Auktion 24.09.2016, 10.00 Uhr
Koller Bücher Koller Zürich A178 Auktion 24.09.2016, 10.00 Uhr
 
Koller bucher, buchmalerei, auktion
Koller bucher, buchmalerei, auktionKoller bucher, buchmalerei, auktion
Koller bucher, buchmalerei, auktion
 
Koller Alte Bucher - Book Auction 1 April 2017
Koller Alte Bucher - Book Auction 1 April 2017Koller Alte Bucher - Book Auction 1 April 2017
Koller Alte Bucher - Book Auction 1 April 2017
 
Koller Bucher Auktion - Book Auction
Koller Bucher Auktion - Book AuctionKoller Bucher Auktion - Book Auction
Koller Bucher Auktion - Book Auction
 
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
 
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
 
Koller Aecorative Arts Auktion 25. Marz 2021
Koller Aecorative Arts Auktion  25. Marz 2021Koller Aecorative Arts Auktion  25. Marz 2021
Koller Aecorative Arts Auktion 25. Marz 2021
 
19th Century Paintings Auction 23 September 2022
19th Century Paintings Auction 23 September 202219th Century Paintings Auction 23 September 2022
19th Century Paintings Auction 23 September 2022
 
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
 
Koller Bucher Auktion September 2018
Koller Bucher Auktion September 2018Koller Bucher Auktion September 2018
Koller Bucher Auktion September 2018
 
Koller Silber & Porzellan Koller Zürich A178 Auktion 19.09.2016, 15.30 Uhr
Koller Silber & Porzellan Koller Zürich A178 Auktion 19.09.2016, 15.30 UhrKoller Silber & Porzellan Koller Zürich A178 Auktion 19.09.2016, 15.30 Uhr
Koller Silber & Porzellan Koller Zürich A178 Auktion 19.09.2016, 15.30 Uhr
 
Koller Alte Grafik Sep 2020
Koller Alte Grafik Sep 2020Koller Alte Grafik Sep 2020
Koller Alte Grafik Sep 2020
 
Koller Schmuck Teil Marz 2020
Koller  Schmuck Teil Marz 2020Koller  Schmuck Teil Marz 2020
Koller Schmuck Teil Marz 2020
 
Koller Decorative Arts Marz 2020
Koller   Decorative Arts Marz 2020Koller   Decorative Arts Marz 2020
Koller Decorative Arts Marz 2020
 
Koller Porzellane Aus Der Sammlung Dr. Siegfried Ducret September 2020
Koller Porzellane Aus Der Sammlung Dr. Siegfried Ducret September 2020Koller Porzellane Aus Der Sammlung Dr. Siegfried Ducret September 2020
Koller Porzellane Aus Der Sammlung Dr. Siegfried Ducret September 2020
 
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
 
David Feldman Schweiz - Suisse -Switzerland Freitag 7. December 2018
David Feldman   Schweiz - Suisse -Switzerland Freitag 7. December 2018David Feldman   Schweiz - Suisse -Switzerland Freitag 7. December 2018
David Feldman Schweiz - Suisse -Switzerland Freitag 7. December 2018
 
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
 
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
 
Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Old Master Paintings Auction 23 September 2022Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Old Master Paintings Auction 23 September 2022
 

Mehr von Koller Auctions

Himalaya und China
Himalaya und ChinaHimalaya und China
Himalaya und China
Koller Auctions
 
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische KunstJapan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Koller Auctions
 
PostWar & Contemporary
PostWar & ContemporaryPostWar & Contemporary
PostWar & Contemporary
Koller Auctions
 
Impressionismus & Moderne
Impressionismus & ModerneImpressionismus & Moderne
Impressionismus & Moderne
Koller Auctions
 
Grafik & Multiples
Grafik & MultiplesGrafik & Multiples
Grafik & Multiples
Koller Auctions
 
Schweizer Kuns
Schweizer KunsSchweizer Kuns
Schweizer Kuns
Koller Auctions
 
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Koller Auctions
 
Teppiche Auction 22 September 2022
Teppiche Auction 22 September 2022Teppiche Auction 22 September 2022
Teppiche Auction 22 September 2022
Koller Auctions
 
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Auctions
 
Koller view 3/ 21 English
Koller view 3/ 21 EnglishKoller view 3/ 21 English
Koller view 3/ 21 English
Koller Auctions
 
Koller view 3/ 21 German
Koller view 3/ 21 GermanKoller view 3/ 21 German
Koller view 3/ 21 German
Koller Auctions
 
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Auctions
 
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auctions
 
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Koller Auctions
 
Armband- und Taschenuhren 30 June 2021 Watches Auction
Armband- und Taschenuhren 30 June 2021 Watches AuctionArmband- und Taschenuhren 30 June 2021 Watches Auction
Armband- und Taschenuhren 30 June 2021 Watches Auction
Koller Auctions
 
PostWar & Contemporary 1 Juli 2021
PostWar & Contemporary 1 Juli 2021PostWar & Contemporary 1 Juli 2021
PostWar & Contemporary 1 Juli 2021
Koller Auctions
 
Grafik & Multiples 1 Juli 2021
Grafik & Multiples 1 Juli 2021Grafik & Multiples 1 Juli 2021
Grafik & Multiples 1 Juli 2021
Koller Auctions
 
IMPRESSIONISMUS & MODERNE 2 Juli 2021
IMPRESSIONISMUS & MODERNE 2 Juli 2021IMPRESSIONISMUS & MODERNE 2 Juli 2021
IMPRESSIONISMUS & MODERNE 2 Juli 2021
Koller Auctions
 
Koller Schweizer Kunst 2 July 2021
Koller Schweizer Kunst 2 July 2021Koller Schweizer Kunst 2 July 2021
Koller Schweizer Kunst 2 July 2021
Koller Auctions
 
Koller View 2-21 French
Koller View 2-21 FrenchKoller View 2-21 French
Koller View 2-21 French
Koller Auctions
 

Mehr von Koller Auctions (20)

Himalaya und China
Himalaya und ChinaHimalaya und China
Himalaya und China
 
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische KunstJapan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
 
PostWar & Contemporary
PostWar & ContemporaryPostWar & Contemporary
PostWar & Contemporary
 
Impressionismus & Moderne
Impressionismus & ModerneImpressionismus & Moderne
Impressionismus & Moderne
 
Grafik & Multiples
Grafik & MultiplesGrafik & Multiples
Grafik & Multiples
 
Schweizer Kuns
Schweizer KunsSchweizer Kuns
Schweizer Kuns
 
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
 
Teppiche Auction 22 September 2022
Teppiche Auction 22 September 2022Teppiche Auction 22 September 2022
Teppiche Auction 22 September 2022
 
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
 
Koller view 3/ 21 English
Koller view 3/ 21 EnglishKoller view 3/ 21 English
Koller view 3/ 21 English
 
Koller view 3/ 21 German
Koller view 3/ 21 GermanKoller view 3/ 21 German
Koller view 3/ 21 German
 
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
 
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
 
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
 
Armband- und Taschenuhren 30 June 2021 Watches Auction
Armband- und Taschenuhren 30 June 2021 Watches AuctionArmband- und Taschenuhren 30 June 2021 Watches Auction
Armband- und Taschenuhren 30 June 2021 Watches Auction
 
PostWar & Contemporary 1 Juli 2021
PostWar & Contemporary 1 Juli 2021PostWar & Contemporary 1 Juli 2021
PostWar & Contemporary 1 Juli 2021
 
Grafik & Multiples 1 Juli 2021
Grafik & Multiples 1 Juli 2021Grafik & Multiples 1 Juli 2021
Grafik & Multiples 1 Juli 2021
 
IMPRESSIONISMUS & MODERNE 2 Juli 2021
IMPRESSIONISMUS & MODERNE 2 Juli 2021IMPRESSIONISMUS & MODERNE 2 Juli 2021
IMPRESSIONISMUS & MODERNE 2 Juli 2021
 
Koller Schweizer Kunst 2 July 2021
Koller Schweizer Kunst 2 July 2021Koller Schweizer Kunst 2 July 2021
Koller Schweizer Kunst 2 July 2021
 
Koller View 2-21 French
Koller View 2-21 FrenchKoller View 2-21 French
Koller View 2-21 French
 

BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022

  • 1. Auktion: 21. September 2022 BÜCHER & AUTOGRAPHEN
  • 4.
  • 6. ibid online only (129) Gemälde Alter Meister & des 19. Jhs. Schweizer Kunst, Zeichnungen & Alte Grafik Bücher & Autographen, Schmuck Möbel, Uhren, Varia, Porzellan, Silber AUKTIONSPROGRAMM AUKTIONEN SEPTEMBER 2022 (A202 & IBID 129) IBID 129 ONLINE ONLY AUKTIONEN IBID ALTEGRAFIK&ZEICHNUNGEN Bieten ab 13.09 bis 28.09.2022 IBID SILBER Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022 IBID SCHWEIZER KUNST Bieten ab 13.09 bis 28.09.2022 IBID BÜCHER & AUTOGRAPHEN Bieten ab 13.09 bis 28.09.2022 IBIDMÖBEL&UHREN Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022 IBIDVARIA&SKULPTUREN Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022 IBID PORZELLAN Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022 IBID SCHMUCK Bieten ab 13.09 bis 27.09.2022 IBID GEMÄLDE ALTER MEISTER & DES 19. JHS. Bieten ab 13.09 bis 28.09.2022
  • 7. Koller Auktionen AG, Hardturmstrasse 102, 8031 Zürich, Schweiz Tel +41 44 445 63 63, Fax +41 44 273 19 66  office@kollerauktionen.ch, www.kollerauktionen.ch Auktion: 22. September 2022 DECORATIVE ARTS MÖBEL, UHREN, SILBER PORZELLAN, TEPPICHE DECORATIVE ARTS A202 SEPTEMBER 2022 SEPTEMBER 2022 Auktion: 21. September 2022 BÜCHER & AUTOGRAPHEN BÜCHER & AUTOGRAPHEN A202 Koller Auktionen AG, Hardturmstrasse 102, 8031 Zürich, Schweiz Tel +41 44 445 63 63, Fax +41 44 273 19 66  office@kollerauktionen.ch, www.kollerauktionen.ch A202 SEPTEMBER 2022 GEMÄLDE ALTER MEISTER UND DES 19. JH., ZEICHNUNGEN UND ALTE GRAFIK Auktion: 23. September 2022 Auktion: 23. September 2022 GEMÄLDE ALTER MEISTER & DES 19. JH. GEMÄLDE ALTER MEISTER & DES 19. JH. ZEICHNUNGEN UND ALTE GRAFIK ZEICHNUNGEN UND ALTE GRAFIK Hardturmstrasse 102, 8031 Zürich, Schweiz VORBESICHTIGUNG Fr. 16. bis Di. 20. September 2022, 10–18 Uhr MÖBEL, PENDULEN, SKULPTUREN, SILBER, PORZELLAN (TEIL 1) Donnerstag,22.September2022,10.00Uhr Lot 1001 – 1135 MÖBEL, PENDULEN, SKULPTUREN, SILBER, PORZELLAN (TEIL 2) Donnerstag,22.September2022,13.30Uhr Lot 1136 – 1333 TEPPICHE Donnerstag,22.September2022,17.00Uhr Lot 1501 – 1584 BÜCHER & AUTOGRAPHEN Mittwoch, 21. September 2022, 14.00 Uhr Lot 101 – 232 & 501 – 577 ALTE GRAFIK Freitag, 23. September 2022, 10.00 Uhr Lot 3601 – 3639 ZEICHNUNGEN Freitag, 23. September 2022, 11.00 Uhr Lot 3401 – 3490 GEMÄLDE ALTER MEISTER Freitag, 23. September 2022, 14.00 Uhr Lot 3001 – 3079 GEMÄLDE DES 19. JH. Freitag, 23. September 2022, 16.00 Uhr Lot 3201 – 3241
  • 8. Koller Auktionen ist Partner von Art Loss Register. Sämtliche Gegenstände in diesem Katalog, sofern sie eindeutig identifizierbar sind und einen Schätzwert von mind. € 1000 haben, wurden vor der Versteigerung mit dem Datenbestand des Registers individuell abgeglichen. EURO-Schätzungen Die Schätzungen in Euro wurden zum Kurs von 0.98 umgerechnet und auf zwei Stellen gerundet, sie dienen nur zur Orientierung. Verbindlich sind die Angaben in Schweizer Franken. Bücher   S. 1 Buchmalerei, Autographen & Manuskripte   S. 75 Abkürzungen    S. 104 Register   S. 106 Adressen    S. 108 Auktionsbedingungen    S. 112 Auction Conditions   S. 114 Auktions-Auftrag   S. 116 AUKTIONEN Hardturmstrasse 102 8031 Zürich, Schweiz Abbildungen Umschlag: Vorderseite Lot 186, Rückseite Lot 217.
  • 9. Helvetica 101 – 110 Geschichte & Kulturgeschichte 111 – 115 Literatur des 17. – 19. Jahrhunderts 116 – 131 Moderne Literatur 132 – 167 Varia 168 – 175 Kunst & Kunstgewerbe 176 – 180 Topographie & Reisen 181 – 190 Technik & Naturwissenschaften 191 – 207 Alte Drucke & Bibeln 208 – 232 Bücher AUKTION Mittwoch, 21. September 2022, 14.00 Uhr VORBESICHTIGUNG Freitag 16. bis Dienstag 20. September 2022, 10–18 Uhr English descriptions upon request. Zusätzliche Abbildungen: www.kollerauktionen.ch Dr. Andreas Terwey Head of Department Tel. +41 44 445 63 44 terwey@kollerauktionen.ch Gabriel Müller, M.A. Tel. +41 44 445 63 40 books@kollerauktionen.ch Teresa Ranft, M.A. Tel. +41 44 445 63 41 books@kollerauktionen.ch
  • 10. | 2 Helvetica Bücher | Helvetica 101* BASEL - Hentzy, [Rodolphe]. Promenade pittoresque dans l'evêché de Bâle aux bords de la Birs, de la Sorner, et de la Suze, accompagnée de XXXXIV paysages, et sites romantiques, fidèlement copies d'après nature. Mit 44 (teils ankolorierten) Aquatinta-Tafeln. [Den Haag, G. Bakhuysen, 1808-1809]. Quer-8°. Etwas späterer Halblederband mit handschriftl. Rückenschild (Rücken minimal berieben). Lonchamp 1446. - Erste Ausgabe. - Enthält schöne Abbildungen von Basel, Münchenstein, Chave Roche, Pont de Penne u.a. - Minimal gebräunt und etwas fingerfleckig. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 220 / 1 840) 102 BERGBAU UND HÜTTENWESEN - Wild, F. S. Essai sur la montagne salifère du gouvernement d'Aigle, situé dans le Canton de Berne. Mit einer Faltkar- te mit Umrisskolorit, gestochen von Jos. Clausner und einer gestochenen Falttafel. Genf, Barde, Manget & Comp., 1788. 8°. 350 S., [1] Bl. Halbleder- band d. Z. mit goldgepr. Rückentitel und montiertem Deckeltitel (Vorder- gelenk etwas eingerissen, minimal berieben). Poggendorff II, 1325 - Dreyer 762 - Lonchamp 3294. - Seltene Erstaus- gabe dieser geolokalen Abhandlung des Direktors der Saline Bex, Franz Samuel Wild. Enthält eine der ersten Gebietskarten von Aigle, heute im Kanton Waadt. - In den Rändern etwas stockfleckig. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 103 Bridel, Philippe Sirice - Birmann, Pierre. Course de Bâle à Bienne par les Vallées du Jura. En voyageant en Suisse, le peintre trouve à chaque pas un tableau, le poete une image & le Philosophe une réflexion. Mit gezeich- neter Titelbordüre, 8 aquarellierten Original-Federzeichnungen und 3 Kupfertafeln sowie 1 mehrfach gefalt. gest. Karte. [Basel, Ch. Aug. Serini Libraire, 1789]. Gr.-8°. [4] Bll., 256 S., [1] hs. Bl. dazwischengebunden, [1] Bl. Halbleder mit goldgepr. Rückenschild (etwas berieben und bestossen, Ecken stärker, leicht beschabt). Lonchamp 453 - Wäber 126 - Amweg 6519 - Appenzeller 105-132 (Hegi) - Quérard litteraire I, 342. - Erste Ausgabe. - Unikat. - Eine der ausführ- lichsten frühen Abhandlungen zur Geschichte und Topographie des Jura zwischen Basel und Biel, in sieben Briefen abgefasst von Philippe-Sirice Bridel (1757–1845) im gleichen Jahr in deutscher Übersetzung als "Reise durch eine der romantischsten Gegenden der Schweiz" erschienen. - Der kleiner gesetzte Text angestückt und auf das Format der Federzeichnun- gen gebracht. - Im Schnitt leicht gebräunt, Vorsätze etwas stockfleckig, mittig im Bundsteg etwas angeplatzt. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 040 / 3 060) 104* [Dikenmann, Rudolf]. Souvenir de la Suisse (Deckeltitel). Mit 45 (davon 2 doppels.) Aquatintastichen nach R. Dikenmann. O. O. (Zürich, Dikenmann, um 1850). Quer-8°. Brauner Lederband d. Z. mit goldgepr. VDeckeltitel und Blindprägung (berieben). Vgl. Thieme/B. IX, 217 - Nicht bei Lonchamp. - Schweizer Ansichtenbuch mit zahlreichen prachtvollen Veduten von Zürich, Bern, Interlaken, Genf, Rheinfall, Giesbach, Reichenbach, Staubbach, Jungfrau, Tellskapelle, u.v.m. - Breitrandiger Druck. In den äussersten Rändern minimal gebräunt, Buchblock etwas lose, ansonsten gut erhalten. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 101 102 103
  • 11. | 3 105 Reinhardt, [Joseph]. A collection of Swiss costumes in miniature. - Collection de costu- mes suisses. Mit 30 kolor. Aquatintatafeln nach Reinhardt. London, G. Schulze für W. T. Gilling, 1822. 4° (28,2 × 19,5 cm). [31] Bll., Tafeln (jede Tafel mit weissem Schutzblatt). Neuer Halble- derband mit Rückenschild unter Verwendung alter marmorierter Deckel mit mont. Deckeltitel (dieser mit kl. Fehlstelle). Lipperheide Ga 31 - Colas 2530 - Lonchamp 670. - Erste Ausgabe. - Text in englischer u. französischer Sprache. - Vorsätze etwas stockfleckig. Die schönen Tafeln in kräftigem Altkolorit, gutes und breitrandiges Exemplar. - Provenienz: Gest. Exlibris des britischen Alpi- nisten Frederick Gardiner (1850-1919), bekannt als Begleiter von Lucy Walker bei der ersten Besteigung des Matterhorns durch eine Frau (1871) und als Erstbesteiger des Elbrus (1874). CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 106 Scheuchzer, Johann Jacob. Ouresiphoites (graece) Helveticus, sive Itinera per Helvetiae Alpinas Regiones facta annis [1702-1711] Pluri- mis tabulis aeneis illustrata. 4 Teile in 2 Bänden. Mit gest. Titel, 4 wiederholt. gest. Titelvignetten, 4 gest. Portraits, 3 (1 gefalt.) gest. Widmungs- tafeln, 1 gefalt. Kupferstichkarte und 124 meist gefalt. Kupfertafeln, davon 2 mit beweglich montierten Teilen. Zweite Ausgabe. Leiden, Van der Aa, 1723. 4°. [8] Bll., 167 S., [2] Bll., S. 169- 342 (S. 343-350 in der Pagination übersprun- gen); [1] Bl., S. 351-428, [1] Bl.; S. 429-520; [1] Bl., S. 521-635, [26] Bll. (Register). Sauber res- taurierte Pergamentbände d. Z. (Rückenschilder entfernt, gering staubfleckig). Barth 17521 - Haller I, 995 - Lonchamp 2641 - Wäber 28 - Nissen ZBI 3656.- Zweite und erste vollständige Ausgabe des bekannten u. umfang- reichsten Reisewerkes von Scheuchzer, der seit 1696 in Zürich als Professor wirkte. Diese Leidener Ausgabe ist besonders wegen der zahlreichen Stadt-Ansichten nach Merian ge- schätzt, die Van der Aa beibinden liess, darunter Altdorf, Baden, Bern, Chur, Fribourg, Glarus, Lausanne, Luzern, Rapperswil, Sion, Solothurn, St. Gallen, Thun, Zürich (Vogelschau u. Ansicht von der Seeseite), Zug u.v.a. Ausserdem mit Plänen (Berg- u. Flussprofilen), mineralogischen, botanischen und zoologischen Tafeln (Fabelwe- sen). - Gleichmässig gering gebräunt, vereinzelt minimal stock- bzw. fingerfleckig. CHF 700 / 1 000 (€ 710 / 1 020) 107* Stumpf, Johannes. Schweytzer Chronick: Das ist, Beschreybunge Gemeiner loblicher Eydgnoschafft Stetten, Landen, Völcker und dero Chronickwirdigen Thaaten... gebesseret, gemehret... und biss auf das gegenwirtige 1606. aussgeführt. Sampt einem volkommenen hierzu erforderten zwyfachen Register. 13 Teile in 1 Band. Mit 14 Holzschnitt-Titelbordüren, 5 doppelblattgr. und 8 blattgr. Holzschnitt-Karten sowie zahlr. Textholzschnitten (vereinzelt ankol.) von H. Asper, H. Vogtherr, R. und J. Wyssenbach u. a. Zürich, J. Wolff, 1606. Folio. [6], [24], DC- CLXX Bll. Lederband des 18. Jahrhunderts mit goldgeprägtem Rückenschild und Rückenver- goldung (VGelenk leicht angeplatzt, Einriss am unteren Kapital, etwas berieben und fleckig). VD17 39:124186M (abweichende Kollation) - Barth 10219 - Lonchamp 2819 - Feller/B. S. 144 ff. - Graesse VI, 516 - vgl. Haller IV, 396 u. BM German 839 - nicht bei Adams. - Dritte und letzte Ausgabe der bedeutendsten gedruckten Schweizer Chronik des 16. Jhs. (erstmals 1548 erschienen) mit den grossartigen Holzschnitten von Hans Asper, Heinrich Vogtherr, Rudolf und Johann Wyssenbach u.a. - Gebräunt und etwas stock-, feucht- und tintenfleckig, teils etwas knapp beschnitten (mit leichtem Darstel- lungsverlust), leichte (Rand-)Einrisse (zum Teil unschön restauriert), Titelei etwas angerändert, stärker gebräunt und im Bug verstärkt, Titel und erstes Blatt lose, letztes Blatt aufgezogen. Stellenweise Anstreichungen. Insgesamt gutes Exemplar. - Provenienz: Aus dem ehemaligen Besitz von Peter von Planta Wildenberg (1734- 1805) mit hs. Besitzvermerk, des weiteren von "H. Drenckhahn, Basel, 1906". CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 103 105
  • 12. | 4 Bücher | Helvetica 108 TOTENTANZ - Manuel, Niklaus (genannt Deutsch). Niklaus Manuels Todtentanz gemalt zu Bern um 1515-1520 lithographiert nach den getreuen Copien des berühmten Kunstmalers Wilhelm Stettler/ La danse des morts peinte à Berne dans les années 1515 à 1520. Mit getön- tem Portrait des Verfassers, lithographiertem Titel und 24 ankol. lithographierten Tafeln von J. Bergmann nach W. Stettler. Ohne Ort und Dr. [Bern, Haller, wohl vor 1832]. Folio. [2] Bll., Tafeln. Lose in rest. Halbleinen-Mappe mit Deckelillus- tration und Schliessen (Rücken erneuert, VDe- ckel etwas beschabt, Ecken leicht bestossen, gebräunt, angestaubt und leicht fleckig). Vgl. Oppermann 1144 (gibt für die Entste- hung 1832 oder 1838 an) - Graesse IV, 373 (Ausg. Bern, R. Haag, 1823; kennt Ausgaben mit deutschem Titel) - Brunet III, 1380 und Lonchamp 1912 (beide Ausg. Bern, R. Haag, 1838) - Reichelt-Schultz Jacobi 112. - Haller- sche Ausgabe, hier ohne den Druckvermerk auf Umschlag und Titel sowie ohne die 2 lithographierten Blatt "Verse". - Vorliegend ein alt-ankoloriertes Exemplar mit zahlreichen alten handschriftlichen Marginalien (Kolorierungs- anweisungen) und teils kleinen Bleistiftzeich- nungen. Kolorierte Exemplare sind von grösster Seltenheit. - Die Lithographien Wilhelm Stettlers gehen auf eine Aquarellkopie von Albrecht Kauw zurück, die dieser 1649 anfertigte und die sich jetzt im Berner Historischen Museum befin- det. Die originalen Totentanzfresken wurden schon 1660 zerstört. "Die Totentanzfresken, deren Entstehung noch in die vorholbeinische Epoche, in das zweite Jahrzehnt des 16. Jhdts. fällt, gehören zum Lebendigsten und Derbs- ten, was je in dieser Art geschaffen worden ist" (G. Buchheit, Der Totentanz, Berlin 1926). Die Mappe mit einer hübschen lithographierten Totentanzdarstellung auf dem Vorderdeckel und dem Motto von Fr. Schiller "Auch die Todten sol- len leben!". - Durchgehend etwas stockfleckig, leicht gebräunt. Vereinzelte Blatt mit kleinen Randeinrissen oder Eckfalz. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 109 Wolf, Caspar - Vues remarquables des montagnes de la Suisse avec leur Description. Premiere Partie. Mit 1 gest. Kopfvignette von J. Störklin nach A. Dunker, 1 gest. Verzeichnis der Tafeln und 10 kolor. Umrissradierungen von Störklin, Pfenninger, Demeuse u. Wys nach C. Wolf. Bern, Wagner, 1776 [-1777]. Folio. [4] Bll., 15 S. Pappeinband um 1900 (Block etwas losel, stärker fleckig und mit vereinzelten Fehlstellen) in späterer Halbleinenkasette, die Radierungen in beigelegter Halbleinenkassette. Lonchamp 3198. - Parallel zur vorliegenden französischen erschien eine deutsche Ausgabe. - Merkwürdige Prospekte aus den Schweizer Gebürgen und derselben Beschreibung. - vgl. Raeber 1979:341 MP. - "Die Begegnung zwi- schen Caspar Wolf und dem ein Jahr älteren Abraham Wagner (1734-1782) stellt einen historischen Glücksfall dar; denn erst die Initia- tive des Berner Verlegers machte den mässig erfolgreichen Maler aus Muri zu jener Figur, als die er in die europäische Kunstgeschichte 108
  • 13. | 5 eingehen sollte. Erst in Wagners Diensten wurde Wolf nämlich zum wichtigsten Pionier der Hochgebirgsmalerei. Die Schweizer Alpen nahmen fortan in seinem Schaffen nicht nur den grössten Raum ein, sondern machten das eigentliche Zentrum dieses Schaffens aus, von dem aus der Maler die Parameter seiner Bildfindung neu definierte, wobei er barocke Konventionen teilweise weit hinter sich liess. An den Extremen der Landschaft im Hochgebirge schärfte Wolf seine individuelle Ästhetik, der er schliesslich die Natur in all ihren Erscheinungs- formen unterwarf." (Caspar Wolf und die ästhe- tische Eroberung der Natur. Kat. Basel 2014, S. 99). - Das Vorwort von Albrecht von Haller ist datiert auf den 23. Juni 1777 und dürfte zu dessen letzten noch zu Lebzeiten publizierten Texten gehören. Der eigentliche Text stammt vom Berner Pfarrer und Pionier der Alpenfor- schung Jakob Samuel Wyttenbach. - Die ersten 5 Seiten etwas feuchtrandig und gebräunt, die Radierungen in schöner Erhaltung. CHF 5 000 / 8 000 (€ 5 100 / 8 160) 110 [Zurlauben, Beat Fidel Baron de]. Tableaux topographiques, pittoresques, physiques, historiques, moraux, politiques, littéraires de la Suisse. 5 in 4 Bänden. (2 Text- u. 2 Tafel-Bände sowie 1 "Table analytique" v. E. A. Quétant ). Mit 1 gest. Frontispiz von Née nach Moreau le jeune, 1 (st. 2) gest. Titel und 2 gest. Vortiteln, 2 gest. Kopfvignetten (davon eine mit 2 Portraits von Zurlauben und De la Borde), 5 (st. 6) doppelb- lattgr. Karten, 2 doppelblattgr. Plänen und 247 (1 doppelblattgr.) Kupfertafeln. Paris, L'Imprimerie de Clousier, 1780–1786. Gr.-Folio. Lederbände d. Z. mit goldgepr. Rückentitel und Bandzahl, Rückenvergoldung, goldgepr. Deckel-, Steh- und Innenkantenbordüren, sowie dreiseitigem Gold- schnitt (Bd. 2 Rücken erneuert unter Verwen- dung des alten Bezugs, Innengelenke verstärkt; Ecken bestossen, Kanten leicht berieben, teils etwas beschabt und kratzspurig, Kapitale Bd. 3 angerissen, Hinterdeckel Bd. 4 gelockert). Barth 17338 - Cohen/R. 1075 - Feller/Bon- jour 505 ff. - Haller I, 235 - Lonchamp 3362 - Wäber 38 - Brunet V, 1546 - Lewine S. 581. - Zweite Ausgabe des grössten und berühm- testen Schweizer Ansichtenwerkes des 18. Jahrhunderts. Enthält mehrheitlich Ansich- ten der bedeutendsten Orte, Berge, Seen, Karten (Generalkarte, Basel, Berner Oberland, Neuchâtel u. Schaffhausen) sowie 2 Pläne (Basel und "plan perspectif" mit Bergpanorama der Zentralschweiz), historische Ereignisse, Münz- u. Siegelbilder. - Die "Table analytique" im 4. Band angebunden. - Es fehlt die Karte vom Berner Oberland. - Nur gelegentlich gebräunt und schwach stockfleckig, fliegende Vorsät- ze teils etwas leimschattig, Band 1 hinten im oberen Rand feuchtrandig, insgesamt sauberes Exemplar. CHF 8 000 / 12 000 (€ 8 160 / 12 240) 110 109
  • 14. | 6 Geschichte & Kulturgeschichte 111 114 Bücher | Geschichte & Kulturgeschichte 111 FESTBÜCHER - Düsseldorf - Graminaeus, Theodor. Beschreibung derer Fürstlicher Gülig- scher Hochzeit. Mit gest. Titel und 36 (von 37) doppelblattgr. Kupfertafeln von Frans Hogen- berg u.a. Köln, [Theodor Gras], 1587. 4°. [138 (statt 142)] Bll. Halblederband d. 18. Jhs. mit goldgepr. Rückenschild, reicher Rückenvergol- dung und Wappensupralibros. VD16 G 2797 - Ornamentstichslg. Berlin 2821 - Vinet 722 - Else Rümmler, Die Fürst- lich Jülichsche Hochzeit zu Düsseldorf 1585. Düsseldorf, 1983. - Dritte, erweiterte Ausgabe der seltenen Beschreibung der prunkvollen sogenannten "Düsseldorfer Hochzeit" 1585 von Herzog Johann Wilhelm von Jülich-Kleve-Berg und Markgräfin Jacobe von Baden. - Die dop- pelblattgr. Textkupfer zeigen Einzüge, Trauung, Bankett (teilweise mit Düsseldorfer Stadtan- sichten), verschiedene Turniere auf der Bahn und dem Düsseldorfer Marktplatz, Wappen der beteiligten Adeligen, ferner 2 (von 3) See- schlachten mit Feuerwerken auf dem Rhein. - Es fehlen die Bll. J3 und J4 sowie K2 und K3 (mit 1 doppelblattgr. Tafel). - Gest. Titel und folgende 7 Bll. mit hinterlegten Eckabrissen, 5 Tafeln mit zumeist hinterlegten Fehlstellen und Bildverlus- ten. - Beiliegend die Faksimileausgabe mit dem Kommentar von Rümmler (s.o.). Düsseldorf, H. Marcus, 1982. 4°. Zus. in Schuber. - Numeriertes Exemplar einer kl. Auflage. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 040 / 3 060) 112 - Hirt, Alois Ludwig und K. F. von Brühl. Die Weihe des Eros Uranios. Ein festlicher Aufzug mit Tänzen. Gegeben den 8ten Januar 1818 im weissen Saale des Königlichen Schlosses, zur Vermählungsfeier des Prinzen Friedrich von Preussen ... und der Prinzessin Wilhelmine Luise von Anhalt-Bernburg. Mit 13 (12 kolor., 1 gefalt.) Kupfertafeln. Berlin, Wittich, 1818. Quer-4° (25,2 × 31,5 cm). VI, 21 S. Original-Verlagspapp- band mit Deckelschild (Ecken und Kapitale leicht bestossen, etwas fleckig). Lipperheide Sbb 24 - Vinet 702. - Erste Ausgabe. - Romantisches Kostümfest des preussischen Hofes, die schönen Tafeln nach Zeichnungen von Stürmer und gestochen von Jügel und Hillmann zeigen bis zu sechs Figuren in antiken Kostümen in kräftigem Kolorit. - Die Falttafel zeigt den Festzug in drei Reihen. - Sau- beres Exemplar. - Provenienz: Aus der Bibliothek des Prinzen Karl von Preussen, mit dessen Stempel auf Titel. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 113* HABSBURGER - Herrgott, Marquard. Genealo- gia diplomatica Augustae gentis Habsburgicae. 3 Bände. Mit 3 gest. Frontispices (in Wieder- holung), 3 Titelvignetten, 1 grenzkol., gefalt. Kupferstichkarte, 24 (davon 16 doppelblattgr., 1 losen) Kupfertafeln von A. und J. Schmuzer nach J. H. Meyer, 18 gest. Initialen, 18 Kopf- und Schlussvignetten sowie 6 Textkupfern von G. D. C. Nicolai nach A. Altomonte. Wien, L. J. Kaliwo- da, 1737. Folio. Moderne Halbpergamentbände mit goldgepr. Rückenschild. Wurzbach VIII, 364 - Dahlmann/Waitz 5974 - Heller 11, 1908 - Graesse III, 260 - Coreth, Ös- terr. Geschichtsschreibung 44 ff. - vom Bruch/ Müller, Historikerlexikon 146f. - Monumentales Prachtwerk zur Geschichte und Genealogie des habsburgischen Kaiserhauses überwiegend in ihren Stammlanden am Oberrhein und in der Schweiz. Die grossen Veduten zeigen Baden, Freiburg/Br., Habsburg, Kyburg, Laufenburg, Lenzburg, Rapperswil, Rheinfelden, Tiengen usw. Die Karte von G.A. Steinberg zeigt den Südschwarzwald, die Nordschweiz und den Bodensee. - "Die Eigenart dieses Werkes ist, daß es in der Anlage die direkte Nachfolge reich bebilderter, barocker Ehrenwerke verrät, aber mit der Sammlung nun auch bewusste Auswahl, nach den neuesten Prinzipien geschulte Kritik und Auseinandersetzung mit Quellen und Autoren verbindet" (Coreth). - Leicht gebräunt, stellenweise leicht stock- und feuchtfleckig (Bd. 1 vorne etwas stärker), Bd. 2 vorne etwas spor- fleckig, insgesamt sauber. - Einige Marginalien von alter Hand. - Gest. Exlibris "Jos. Raspieler". CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 040 / 3 060)
  • 16. | 8 Bücher | Geschichte & Kulturgeschichte 114 Marx, Karl und Friedrich Engels. Manifeste du parti communiste par Karl Marx et Fr. Engels. [Russisch: Manifest der kommunistischen Partei. Übersetzung nach der deutschen Aus- gabe 1872. Mit einem Vorwort der Autoren.] Genf, freie russische Druckerei, 1882. 8°. X, 50 S. Restaurierte Original-Broschur mit Deckel- titel in Russisch und Französisch (Rücken und Aussenecken restauriert, Bibliotheksschild vom Umschlag mit etwas Papierverlust abgelöst, minimale Randschäden), eingelegt in marmo- riertem Papierumschlag und Halbleinenkas- sette. Rubel 757 - vgl. PMM 326. - Erschienen als 3. Heft der "Russischen sozialrevolutionären Bibliothek". - Zweite russische Übersetzung des erstmals 1848 in deutscher Sprache erschienen Manifests, die erste mit dem Vorwort von Marx und Engels. Die Übersetzung stammt von Geor- gi Valentinowitch Plechanow, zugleich Gründer der freien russischen Druckerei, in der er seine eigenen Arbeiten wie auch die Schriften anderer verlegt hat. - Minimal fleckig, gutes Exemplar der seltenen Broschüre. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 060 / 5 100) 115 MILITARIA - Artillerie - [Vogt, Heinrich Joseph]. Ernstfeuerwerkerei für die königlich preussi- sche Artillerie. Mit 12 mehrfach gefalteten (11 handkolorierten) Kupfertafeln. Berlin, G. Reimer, 1818. 8°. XII, 233 S. Halblederband d. Z. mit Rü- ckenschild (letzteres fehlt, am unteren VGelenk angerissen, etwas berieben ). Holzmann-Boh. II 1782. - Erste Ausgabe. - Enthält Ausführungen über die Anfertigung von Feuerwerkskörpern, Munition, Zündungen, sowie der Anlage und Einrichtung Laborato- rien. - Vorsätze leimschattig, ansonsten nur gelegentlich schwach stockfleckig. CHF 250 / 400 (€ 260 / 410) 115 111 111
  • 17. | 9 Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts 116 117 116 Avril, Paul - Nodier, Charles. Inès de la Sierras. Bi- bliophiler Druck mit 16 Farbradierungen von Paul Avril sowie der Extrasuite mit 58 Radierungen in verschiedenen Zuständen. Paris, A. Ferroud 1897. 4°. XXIX, 108 S., [59] Bll. Original-Broschur eingebunden in Halblederband d. Z. mit goldge- pr. Rückentitel in marmoriertem Pappschuber (kaum merklich beschabt). Monod 8718 - Carteret IV, 306. - Eines von 200 numerierten Exemplaren auf unbeschnitte- nem Vélin (GA). - Sehr frisches Exemplar, die äussersten Ränder kaum merklich gebräunt. - Radiertes Exlibris Paul Schlesinger auf Vorsatz. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 117 BAROCK-LITERATUR - Abraham à Sancta Clara. Huy! und Pfuy! Der Welt. Huy, oder Anfrischung zu allen schönen Tugenden: Pfuy, oder Abschre- ckung von allen schändlichen Lastern. Wohl angefüllter Wein-Keller, in welchem manch durstige Seel sich mit einem geistlichen Gebet erquirken kann. 2 Bände. Mit je 1 gest. Frontispiz und zusammen 150 Textkupfern. Würzburg, Hertz für Weigel in Nürnberg, 1710. 4°. [10] Bll. 611 S., [4] Bll.; [2] Bll., 521 S., [11] Bll. Lederbände d. Z. mit Rückentiteln (beide Vorderdeckel lose, etwas berieben). VD18 10477829 und 15244741 - Dünnhaupt 155, 48.2. - Erstmals 1707 erschienen, erster Druck der zweiten Ausgabe. - Mit den schönen emblematischen Kupfern von Weigel nach Luyken. Abweichend von den übrigen Predigt- sammlungen Ulrich Megerles (1644-1709) handelt es sich bei diesem Druck um eine Art emblematischen Orbis Pictus von Naturbil- dern: Sonne, Mond, Sterne, Luft, Wasser, Wald, Meer, Tiere, Menschen etc. in 100 allegorischen Kupfern Weigels. Jedes Kupfer ist mit latei- nischen Distichen versehen, die wiederum in zwei deutschen Strophen zu je sechs Versen übersetzt und erläutert werden. - Die schönen allegorischen Kupfer illustrieren die spöttisch übertriebenen Kapitelüberschriften wie "Halt die Nasen zu", "Der grosse Mist-Haufen" oder "Hui Sau". - Durchgehend minimal stockfleckig, vereinzelte hinterlegte Fehlstellen und kleine Einrisse. - Spiegel jeweils mit gest. Exlibris Burckhardt-Sarasin, Basel. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610)
  • 18. | 10 Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts 118 FRANKREICH - Les Français Peints par eux-mêmes, encyclopédie morale du dix-neu- vième siècle. 8 Bde. (5 "Paris" u. 3 "Provence") u. 1 Ergänzungs-Bd. "Prisme". Mit zahlreichen, teils ganzseit. Holzstich-Illustrationen nach Daumier Garvarni, Grandville u.a. Paris, Curmer, 1840-41. 4°. Schöne braune Maroquin-Meis- terbände d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln und -Bandzahl, sowie floraler Verzierung, blindgepr. Deckelillustrationen, Steh- und Innenkanten- vergoldung, marmoriertem- bzw. Gold-Schnitt, Original-Broschur eingebunden, eingelegt in marmorierte Schuber (vereinzelte kaum merk- liche Bereibungen, Schuber teils kaum merklich eingerissen). Carteret III, 245 ff. - Brivois 157 ff. - Lipperheide Fc 37-38 u. Fe 10 - Sander 275 - Vicaire III, 794 ff. - Vollständige Ausgabe des berühmten Wer- kes mit dem meist fehlenden Supplement-Band "Prisme. Mit zahlreichen kolorierten Mode- und Berufsdarstellungen. - Wohlerhalten, prachtvoll gebunden. CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 119* Goethe, Johann Wolfgang von - Friedrich von Sachsen. Pflanzen und Gebirgsarten von Mari- enbad, gesammelt von dem Prinzen Friedrich (1834 u. 1835) und von J. W. v. Goethe (1821- 23). Ergänzt, und mit einem Anhange über die andern naturhistor. Verhältnisse des Curortes hrsg. von C. J. Heidler. Mit lithogr. Frontispiz, 3 (1 kolor.) lithogr. Tafeln, 1 gefalt. kolor. lithogr. Karte und 1 gefalt. Tabelle (so komplett). Prag, Kron- berger und Weber, 1837. 8°. X, 203 S. Späterer Halblederband mit eingeb. Original-Broschur (etwas bestossen und beschabt, Kapitale mit kleinen Fehlstellen, vorderes Gelenk angeris- sen). Goedeke IV.3, 593.32 - Hirzel 121 - Schmid, Goethe u.d. Naturwiss. 427 u. 840 - Pritzel 3058 - Slg. Dorn 840. - Erste Ausgabe. - Der Band enthält von Goethe den während seiner Aufenthalte in Marienbad in den Jahren 1821-23 entstandenen Beitrag "Gang- und Gebirgsar- ten von Marienbad", ferner einen Auszug aus einem Brief an Graf Sternberg in Prag über den Marienbader Serpentin und Pechstein. - Die Arbeit über die Marienbader Flora stammt von Friedrich von Sachsen (dem späteren König Friedrich August II.), entstanden in den Jahren 1834/35. - Lt. Schmid basieren die Goethe-Tex- te auf den Handschriften und stellen "Varianten" dar, sie beruhen nicht auf zuvor gedruckten Stücken. - Exemplar von besonderer Proveni- enz: aus der Sammlung von Erwin Magnus, auf dem vorderen Spiegel mit seinem Exlibris, der Einband im Bereich des unteren Kapitals mit seinem goldgeprägten Monogramm. Magnus ist heute weniger als Bibliophiler, mehr als Überset- zer von Jack London noch bekannt. Zwei Aus- schnitte aus älteren Antiquariatskatalogen auf den vorderen Vorsatz montiert, darunter einer für dieses Exemplar. - Papierbedingt gebräunt u. braunfleckig. CHF 250 / 400 (€ 260 / 410) 120* Goethe, Johann Wolfgang von. West-oestlicher Divan. Mit gest. Frontispiz und gest. Titel von C. Ermer. Stuttgard (sic), Cotta, 1819. Doppeltitel, 556 S. Halbleder der Zeit (bestossen, beschabt, etwas fleckig, Kapitale überklebt bzw. restau- riert). Goedeke IV.III, 492, 120 - Kippenberg 399 - Slg. Borst 1312 - Brieger 727 - Hagen 416. - Erster Druck der ersten Ausgabe, erkennbar an den Merkmalen: "S. 399 u. 400 doppelt gezählt, dagegen S. 495-496 übersprungen, so dass die Endseitenzahl zutreffend bleibt. Auf S. 9 "Talis- mane" statt wie später "Talisman"" (Borst fol- gend). - Das Frontispiz mit von Arabesken um- gebenem arabischen Schriftzug (""Der östliche Diwan vom westlichen Verfasser""). - Auf einem Vorblatt handschriftlicher Geschenkvermerk eines Prof. Koch an einen Professor Hartmann, "hac qualiscunque Orientis parodia Göthiana", datiert "im Sept. 1820". - Etwas gebräunt und braunfleckig, Block teils etwas gewellt. CHF 300 / 500 (€ 310 / 510) 121 Herder, Johann Gottfried. Ideen zur Philoso- phie der Geschichte der Menschheit. 4 Bände. Riga und Leipzig, Hartknoch, 1785-1792. Kl.-8°. Pappbände d. Z. mit goldgepr. Rückenschildern etwas berieben und beschabt, 2 VDeckel mit Brandspuren). VD18 1279712X - Goedeke IV, 1, 730, 79 - Schulte-Strathaus 48b. - Die Oktavausgabe von Herders erstmals 1784 erschienenem Haupt- werk. - Gutes Exemplar. CHF 300 / 500 (€ 310 / 510) 118
  • 20. | 12 Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts 122 LEXIKA - Diderot, [Denis] - D'Alembert, [Jean Le Rond]. Encyclopédie, ou dictionnaire raisonné des sciences, des art et des métiers... 36 Textbände und 3 Tafelbände mit 445 (teils mehrfach gefalteten) Kupfertafeln. Lausanne und Bern, Sociétés typographiques, 1781. Gr.-8°. Einheitlich gebundene Halblederbände d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln und Bandzahl (etwas berieben und kratzspurig, vor allem die Rücken). Vgl. Graesse II, S. 389 - Lough, S. 40. - Die Schweizer Oktavausgabe von Diderots umfas- sender Enzyklopädie enthält unter anderem Illustrationen zu den Gebieten der Mathematik, Musik, Militär und Marine, Medizin, Anatomie, Architektur, Chemie, Astronomie etc. - Minimal gebräunt, ansonsten in guter Erhaltung. CHF 6 000 / 9 000 (€ 6 120 / 9 180)
  • 21. | 13
  • 22. | 14 Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts 123 LEXIKA - Diderot, [Denis] - D'Alembert, [Jean Le Rond]. Encyclopédie, ou dictionnaire raisonné des sciences, des art et des métiers... 17 Textbände, 4 Supplementbände, 11 (in 12) Tafelbände in zus. 33 Bänden. Mit 1 gestochenen Frontispiz (zus. mit dem seltenen Erklärungsblatt von Diderot), 1 gefal- teten und gestochenem Stammbaum, 2786 (recte: 3129), davon 253 doppelblattgrossen und 19 mehrfach gefalteten) Kupfertafeln sowie 7 gefalteten Tabellen. Paris, Briasson u. a., 1751-1772 (Textbde. 1-7 u. Tafelbde. 1-10); Neufchâstel (d. i. Paris), Faulche, 1765 (Textbde. 8-17); Amsterdam, Panckou- cke u. Rey, 1776-1777 (Supplemente u. Supplement-Tafelband). Folio. Marmorierte Kalbsldr. d.Z. mit Aussenkantenverg. sowie reicher Rückenverg. u. 2 Rückenschildern (Kapitale teils etwas bestossen, Deckel teils berieben und gelegentlich leicht kratzspurig, wenige Restaurierungen). Adams, Diderot I, G1 - Tchemerzine IV, 434-435 - PMM 200 – Brunet II, 700 – Graesse II, 389 – Ebert 6709. - Originale Ausgabe mit allen Tafel- und Supplement-Bänden, ohne die Indexbände, komplett mit allen Tafeln ! - Die Encyclopédie, von Diderot und D'Alembert herausgegeben, die selbst auch einen grossen Teil der insgesamt gegen 72000 Artikel verantworteten, gilt als das bedeutendste Werk der Aufklärung. Sie ist heute eine der herausra- genden Quellen für die Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft des 18. Jhs. "Ein Monument in der Geschichte des europäischen Denkens; der Gipfelpunkt des Zeitalters der Vernunft" (PMM). Diderot beaufsichtigte auch den grössten Teil der speziell angefertigten Kupferstiche. Die detailreichen, meist grossformatigen Abbildungen illustrieren Handwerk, Technik und Gewerbe im 18. Jh. und wurden eigens für diese Enzyklopädie hergestellt. Der Kup- ferstich mit dem Stammbaum der Erkenntnis zeigt, wie alle Künste und Wissenschaften aus den drei geistigen Fähigkeiten hervorspriessen: Vernunft, Erinnerung und Einbildungskraft. Gott und die heilige Schrift hatten hier keinen Platz, was das Unternehmen für Kirche und Staat so gefährlich machte: "Die Philosophie bildet [auf dem Kupferstich] den Stamm des Baumes, während die Theologie ein entfernter Ast in der Nähe der schwarzen Magie ist. Di- derot und d'Alembert hatten die alte Königin der Wissenschaften entthront. Sie hatten die erkennbare Welt neu geordnet und den Menschen darin neu orientiert, während sie Gott hinausdrängten." (Darnton, Glänzende Geschäfte, S. 16). Diderot und D'Alembert beabsichtigten mit dem Werk, nicht nur das ganze Wissen ihrer Zeit zu bündeln und zusammenzutragen, sondern auch das Denken der Menschen im Sinn der Aufklärung zu beeinflussen und zu verändern. Sie verzichteten weitgehend auf historische und biographische Artikel, legten dafür umso mehr Wert auf die Behandlung der angewand- ten mechanischen Künste, denen sie gleichberechtigten Status neben Kunst und Wissenschaft zubilligten. Von den etwas mehr als 4000 gedruckten Exemplaren fand rund die Hälfte ausserhalb Frankreichs einen Käufer, obgleich Hof, Kirche, und Richerschaft ausser sich vor Empörung waren. Im Jahr 1759 wurden die bis dahin veröfentlichten sieben Bände vom Pariser Generalstaatsanwalt verboten und vom Papst auf den Index gesetzt. Nach jahre- langem Rechsstreit konnten die übrigen Bände doch noch in "Neufchâstel" (Druckort Paris) und Amsterdam erscheinen. - Die Divergenz hinsichtlich der genannten Tafelzahl auf Titelei, dem Buchbinder-Aviso, dem Inhaltsverzeichnis und der bibliographischen Literatur ergibt sich aus der unterschiedlichen Zählweise der Mehrfachtafeln. Zusammen sind es tatsächlich 3129 (Einzel)-Tafeln, wobei Doppel-, Tripel- und Quadrupel-Tafeln als 2, 3 oder 4 (Ein- zel)-Tafeln gezählt wurden. - Textband 4 anfangs wurmspurig mit minimalem Buchstabenverlust, Textband 8 im oberen Rand etwas wasserspurig und wellig, Textband 14 die ersten 4 Lagen mit Nagespuren und Papierverlusten im weissen Rand, Supplement-Tafelband unbeschnitten, im Rand teils gering wellig und angestaubt. - Insgesamt sehr schönes, vollständiges Exemplar in guten bis prachtvollen zeitgenössischen Einbänden. - Provenienz: Schweizer Privatbesitz. CHF 20 000 / 30 000 (€ 20 410 / 30 610)
  • 23. | 15
  • 24. | 16 Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts 124 Margarethe von Navarra. Les Nouvelles (Hep- taméron Français). 3 Bände. Mit 3 gest. Titeln (wdh.) und 73 Kupfertafeln nach S. Freudenberg sowie 72 Kopf- und 72 Schlussvignetten nach B. A. Dunker. Bern, Nouvelle Société Typogra- phique, 1780-1781. 8°. XLVII, 275 S.; [1] Bl., 308 S.; [1] Bl., 250 S., [1] Bl. Rote Maroquinbände vom Anfang des 19. Jhs. mit Rückenvergoldung, goldgepr. Deckelbordüre, Steh- und Innenkan- tenvergoldung sowie Goldschnitt (etwas berie- ben, Vorderdeckel von Band 3 vollständig gelöst, Rücken teils stärker berieben und mit minimalen Fehlstellen). Cohen/R. Sp. 681 - Sander 1278 - Lewine S. 338 - vgl. Fürstenberg S. 113f. - Erste Ausgabe der schönen und berühmten Berner Heptameron Ausgabe, gleichzeitig das illustrative Hauptwerk des Schweizers Sigmund Freudenberg und des Deutschen Balthasar Dunker. "Les figures ... sont très jolies et gravées avec une finesse remarquable" (Cohen/R.). Die Kupfer gesto- chen von Guttenberg, Halbou, Henriquez, de Launay jeune, de Longueil, Leroy und a. "Doch bedeutender als die korrekten, technisch per- fekten, mitunter ein wenig trockenen Täfelchen nach Freudenberg, der jeweils eine Szene der Nouvelle dicht am Text zeichnete, sind die 144 Kopf- und Schlußstücke, die Balthasar Anton Dunker ... schuf. Seine Vignetten sind geistrei- che Allegorien, satirisch-heitere Epigramme, die mit graziöser Leichtigkeit und sicherem Gefühl für das Ornament sowie scharfer Beobach- tungsgabe zum Grossteil von ihm selbst radiert sind. Jedes Kopfstück lässt die Quintessenz der zugehörigen Erzählung in aller Knappheit deutlich werden" (Slg. Kritter 21). - Bd. I und II wie bei Cohen beschrieben auf besserem Papier, ohne die Fehlpagination in Bd. I (vgl. ebd.). - Fehlt die Tafel zu Nouvelle XX in Bd. I. - Teils etw. stockfleckig oder gering gebräunt, sonst dekoratives Exemplar aus der Königl. Ernst August Fideikommiss-Bibliothek (Stempel auf Titelbl. verso). Cohen/R. 680 - Sander 1278 - Lanckoronska/ Oe. II, 187 - Lonchamp 1918. - Erste Berner Heptameron-Ausgabe, mit dem Paginierungs- fehler in Bd. 1 nach S. 166. Die Kupfer gestochen von Guttenberg, Halbou, Henriquez, de Launay jeune, de Longueil, Leroy u. a. "Die schönen ganzseitigen Kupfer wirken dann durchaus fran- zösisch, haben kaum etwas mit dem Wesen der Schweizer Kunst und Buchillustration gemein. Dunker versah das Werk mit hundertvierund- vierzig Vignetten, die zu dem Schönsten dieser Gattung zählen" (L./Oe.). - Gutes, nur minimal gebräuntes Exemplar auf stärkerem Papier, prachtvoll gebunden. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 220) 125 Meyer, Conrad Ferdinand. Hutten's letzte Tage. Leipzig, Haessel, 1882. 4°. VIII, 188 S. Roter Maroquinband d. Z. mit historisierendem Deckelornament u. Goldschnitt (Ecken minimal berieben). Mit eigenh. Widmung Meyers auf Vortitel: "Mei- nen verehrten lieben Freunde...der Verfasser, Kilchberg 26. Jan. 1883. - Etwas stockfleckig und braunrandig, ansonsten wohlerhalten. CHF 200 / 300 (€ 200 / 310) 126 MINIATURBÜCHER - Galleria Dantesca Micros- copia. Mit 30 montierten Albuminabzügen von Scaramuzza. Mailand, Ulrico Hoepli, 1880. (5,1 × 3,7 cm). [40] Bll. Original-Maroquinband mit blindgepr. Deckel- und Rückenvergoldung und -Illustration in Rot und Schwarz, sowie mit goldgepr. Rückentitel, Steh-, Innenkantenver- goldung, roten Innenbezügen sowie Goldschnitt (Gelenke minimal berieben). Welsh 2178 - Vgl. Bondy, S. 95. - "The photo- graphs are of excellent quality and represent perhaps the earliest use of photography in a miniature book" (Bondy). - In den Rändern kaum merklich gebräunt. - Handschriftl. Widmung "Per Jean Marie Pidoux J. R. M." auf Titel. CHF 250 / 400 (€ 260 / 410) 124
  • 25. | 17 127* PERSISCHE LITERATUR - Hammer[-Purgstall], J. von. Der Diwan von Mohammed Schem- sed-din Hafis. Aus dem Persischen zum ersten- mal ganz übersetzt. 2 Teile in 1 Band. Stuttgart und Tübingen, Cotta, 1812-13. 8°. [4] Bll., XLII S., [2] Bll., 454 S., [1] w. Bl., [2] Bll., 574 S. Halbleder- band des späteren 19. Jahrhunderts (Kanten etwas beschabt). Goedeke VII, 586, 31, 7 - Hayn/G. III, 4. - Erste deutsche Ausgabe. - Vorsätze, Titel und Vorrede bis S. II sowie letztes Textblatt in den Rändern eng beschrieben mit Annotationen und Verweisen von der Hand Georg Friedrich Daumers (1800-1875), dessen Handexemplar dies laut Marginalie eines weiteren Vorbesitzers ist: "Handexemplar des Hafis-Dichters Georg Fr. Daumer", so der Zusatz auf der Titelei. Dies bezieht sich auf den erstmals 1846 von Dau- mer publizierten Titel "Hafis. Eine Sammlung persischer Gedichte". Der Religionsphilosoph und Lyriker Daumer ist heute vor allem noch als Erzieher von Kaspar Hauser bekannt. Die überaus zahlreichen, eng geschrieben Annotati- onen Daumers beinhalten Begriffe, die im Buch vorkommen und die offenbar für ihn eine be- sondere Bedeutung hatten (Arche Noah, Hafis, Lilien etc.), dazu hat Daumer die Seitenzahlen gesetzt. Es ergibt sich so ein Art Begriffsregister als Dokument der Daumer`schen Rezeption der vorliegenden Ausgabe. - Nur sehr wenig gebräunt, insgesamt gut. CHF 600 / 900 (€ 610 / 920) 128 PHILOSOPHIE - Descartes, René. Opera Philo- sophica. Editio secunda. Ab auctore recognita. 2 Teile in 1 Band. Amsterdam, Elzevier, 1654 und 1650. Kl.-4°. Halblederband um 1920 mit gold- gepr. Rückentitel (Ecken etwas bestossen). Eine der frühen Sammelausgaben der Werke Descartes' bei Elzevier, die aus verschiedenen Einzelausgaben zusammengestellt wurden. - Enthält: 1. Meditationes de prima philosophia. Editio ultima prioribus auctior & emendatior. 3 Teile mit separaten Titelblättern. Mit wieder- holter Druckermarke in Holzschnitt (Minerva). Amsterdam, Elzevier, 1654. [8 (1 w.)] Bll., 191, 164, 88 S. - Willems 1174. - 2. Principia Philoso- phiae. Mit Druckermarke und zahlr. teils ganzs. Textholzschnitten. Ebd., 1650. [20] Bll., 302 S. - Vgl. Willems 1106. - Laut Inhaltsverzeichnis auf der Rückseite des Vortitels umfasst die vorliegende Ausgabe noch die "Dissertatio de methodo" sowie den "Tractatus de Passionibus Animae". Beide Werke sind hier jedoch nicht beigebunden. - Etwas gebräunt und teils leicht stockfleckig. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 129 - Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. Encyclopä- die der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse. Zum Gebrauch seiner Vorlesungen. Dritte Ausgabe. Heidelberg, Verwaltung des Osswald'schen Verlags. (C. F. Winter), 1830. 8°. LVIII, 600 S. Marmorierter Pappband d. Z. mit Rückenschild (ewas fleckig und berieben). Goedeke V, 10, 25, 6 - Ziegenfuss I, 485 - Steinhauer 343. - Ausgabe letzter Hand der hegelschen Systemdarstellung. - Leicht gebräunt, ansonsten sauberes Exemplar. - Titel alt gestempelt Rhedigersche Stadt-Bibliothek zu Breslau. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 129 127 126
  • 26. | 18 Bücher | Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts 130 PHILOSOPHIE - Keckermann, Bartholomäus. Systema Logicae. Tribus libris adornatum. Editio postrema, ab authore recognita & emendata. Genf, P. de la Rovière, 1611. Kl.-8°. [16] Bll., 575 S., [26] Bll. (d.l.w.). Moderner Halblederband mit goldgepr. Rückentitel und marmorierten Deckelbezügen. Seltener Genfer Druck der Logik des Danziger Theologen und Philosophen (1571/73-1608), kein Exemplar in Schweizer Bibliotheken, für uns über KVK nur ein Exemplar weltweit (University of Illinois) mit diesem Druckvermerk nachweis- bar. - "Als der vielleicht begabteste und selb- ständigste reformierte Theologe der Ortho- doxie hat K. mit seiner analytischen Methode für die lutherische Orthodoxie, die Aufklärung und auch für Schleiermacher vorbildlich gewirkt, und er ist mit seiner Methode der Vater der modernen „systematischen Theologie“ gewor- den (NDB). - Etwas gebräunt, anfangs schmale Feuchtränder, einige Marginalien von alter Hand. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 131 - Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph. Zeitschrift für speculative Physik. 4 Hefte in 2 Bänden. Jena und Leipzig, Ch. E. Gabler, 1800-1801. 8°. Halbleder d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln und eingeb. Original-Broschuren (Rücken minim fleckig und berieben). Goedeke V, 12, 9 und 11 - Ziegenfuss II, 434 - Kirchner 587. - Erste Ausgabe. - Enthält im vierten Heft die "Darstellung meines Systems der Philosophie", Schellings Systementwurf einer Identitätsphilosophie. Neben Schelling publizierten auch Henrik Steffens und K. A. Eschenmayer in der vorliegenden Zeitschrift. Bis 1803 erschienen in Tübingen noch zwei Fort- setzungsteile unter dem Titel "Neue Zeitschrift für speculative Physik". - Leicht gebräuntes, gutes Exemplar. CHF 300 / 500 (€ 310 / 510) 130 131
  • 27. | 19 132 Arp, Hans. Auch das ist nur eine Wolke. Aus den Jahren 1920 bis 1950. Mit 4 von Arp aquarellier- ten Scherenschnitten. Basel, Vineta, 1951. 4° (27,5 × 20 cm). 75 S., [3] Bll. Original-Broschur. Hagenbach 23. - Eines von 100 (GA 130) num. Exemplaren auf kräftigem Vélin, im Druckver- merk von Arp signiert. - Die Scherenschnitte jeweils mit eingelegtem Schutzblatt, dieses mit schwachem Abklatsch in den Bildbereich. Teils unaufgeschnitten. CHF 600 / 900 (€ 610 / 920) 133 BAUHAUS - Itten, Johannes. Tagebuch. Beiträ- ge zu einem Kontrapunkt der bildenden Kunst. Mit 2 S. schematischen Original-Farbproben und zahlr. mont. Abbildungen. Berlin, Verlag der Itten-Schule, 1930/ 1962. Quer-Gr.-Folio. [2], 112, [2] S. Inhaltsverzeichnis und Anmerkun- gen. Blauer Leinwand mit goldgepr. Deckeltitel und Schuber (Ecken leicht berieben, etwas kratzspurig). Im Druckvermerk 6-zeilige eigenhändige Widmung von Annliese Itten (Ehefrau des Künstlers) an den Philosophen Hans Heinz Holz (1927-2011), dat. 4.9.1971. - Bolliger, Doku- mentations-Bibliothek VI, 545: "Das Buch ist gleicherweise für den Kunstpädagogen wie für den Künstler Itten, sowie für das Bauhaus von grosser Bedeutung." - Eines von 300 Exem- plaren der Normalausgabe (GA 330). - Erste Ausgabe. - Johannes Itten (1888-1967) war von 1919-1923 künstlerischer Leiter am Bauhaus. Dort entwickelte er seine Form- und Gestal- tungslehre weiter, die er später mit eigenen di- daktischen Methoden im Kunstunterricht seiner Schule vermittelte. "Im 1930 veröffentlichten 'Tagebuch'... hat sich Itten zusammenfassend über seine Unterrichtsmethoden und seine For- men- und Farbenlehre geäussert" (Willy Rotzler (Hrsg.), Johannes Itten Werke und Schriften, S. 396). Für das vorliegende Werk schrieb er den Text eigenhändig und zeichnete auf Matrizen, die dann in der Itten-Schule gedruckt wurden. Ein Teil der Restauflage der Rohbogen erschien 1962 in Zürich als Titelauflage mit einem Vorti- telblatt. - Als Blockbuch gebunden. - Schwach gebräunt und minimal stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) Moderne Literatur 132 133
  • 28. | 20 Bücher | Moderne Literatur 134 BAUHAUS - Staatliches Bauhaus Weimar 1919-1923. Hg. vom Staatlichen Bauhaus und Karl Nierendorf. Mit 147 Abbildungen und 20 Farbtafeln, davon 9 Original-Lithographien von Herbert Bayer, Marcel Breuer, L. Hirsch- feld-Mack, Keler-Molnar u.a. Weimar und Mün- chen, Bauhaus-Verlag, 1923. 24,5 × 25,5 cm. 226 S. Rest. schwarzer Original-Pappband mit typographisch gestaltetem Titel in Rot und Blau von H. Bayer (Rücken erneuert; Ecken minimal bestossen). Wingler 562 - Söhn HDO V, 506 - Bolliger VI, 61. - Eines von 2000 Exemplaren der deutschen Ausgabe (GA 2600). Erste und einzige Ausga- be. - Der Einband nach Entwurf von H. Bayer, typographische Anordnung von L. Moholy-Na- gy. - Leicht gebräunt. CHF 3 500 / 5 000 (€ 3 570 / 5 100) 135 Bazaine, Jean - Delahaye, Alain. L'être perdu. Mit 4 signierten Farblithographien von J. Bazaine. [Paris,] Maeght, 1977. 4°. [2] w. Bll., 41 S., [2] Bll., [2] w. Bll. Lose Lagen in Original-Umschlag, Leinendecken und Schuber. Eines von 80 numerierten Exemplaren auf vélin d'Arches (GA 640), im Druckvermerk von Autor und Künstler signiert. - Tadellos. CHF 300 / 500 (€ 310 / 510) 136 Bill, Max - Erker-Treffen 3. Mit 9 num., sign. Original-Graphiken (meist Lithographien). St. Gallen, Larese, F. und Janett J., 1979. Folio (39,3 × 29 cm). [20] Bll. Lose Lagen in Original-Papp- mappe und Schuber (minim berieben). Eines von 200 handschriftlich nummerierten Exemplaren auf Vélin BFK Rives, wobei jede Graphik mit der Signatur, Nummerierung sowie dem handschriftlich verfassten, lithographierten Text versehen ist. Texte von Max Bill, Jean Cas- sou, Max Frisch, Peter Huchel, Eugène Ionesco, Halldór Laxness, Michel Leiris, Alexander Mit- scherlich und Karl Prantl. Graphiken von Max Bill, Piero Dorazio, Bernhard Heiliger, Wifredo Lam, Otto Piene, Karl Prantl, Giuseppe Santomaso, Antoni Tàpies und Günther Uecker. Unbeschnit- tenes Exemplar. - In ausgesprochen frischer Erhaltung. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 134
  • 29. | 21 137 Bill, Max. x = x. Mit 10 Tafeln nach Zeichnungen von Max Bill. Zürich, Allianz-Verlag, 1942. 8°. [3] Bll., Tafeln, [1] Bl. Original-Halbleinwand mit transparentem Umschlag (etwas gebräunt, schwach stockfleckig). Wingler 568. - Eines von 130 nummerierten Exemparen (GA ca. 150). - Erste Ausgabe. - Es fehlt der Schuber. In den Rändern minimal gebräunt, stellenweise schwach fleckig (im Bug stärker), Bindung hinten leicht angeplatzt. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 138 Bill, Max. 10 Original-Lithos. Folge von 10 Original-Lithographien. Zürich, Allianz-Verlag, 1941. 8° (21 × 15 cm). Lose eingelegt in typo- graphisch gestalteten Original-Umschlag aus 3 Segmenten, davon einer mit dem Druckver- merk (Rücken leicht aufgehellt, unteres Kapital minimal berieben). Eines von 80 nummerierten Exemplaren der Normalausgabe (GA ca. 100) , die Tafeln jeweils im Stein signiert und datiert. - Frisches Exem- plar. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 139 Caulfield, Patrick - Laforgue, Jules. Some Po- ems of Jules Laforgue. Mit 22 Farbserigraphien sowie der Extra-Suite mit 6 losen Original-Farb- serigraphien von Patrick Caulfield. London, Pe- tersburg Press, 1973. 40,5 × 35,5 cm. Hellgraue Meister-Lederbände von Rudolph Rieser in Original-Lederkassette. Vgl. Cristea, 38 A. - Eines von 200 numerierten und vom Künstler im Druckvermerk signierten Exemplaren der Edition A auf Neobond syn- thetic paper (GA 500). Die losen Farbserigraphi- en jeweils verso signiert, numeriert und betitelt. - Vorliegendes Buch enthält 12 Gedichte sowie 22 Illustrationen als Studien für spätere Farb- serigraphien, welche zwischen 1969 und 1972 entstanden sind. Die Illustration gedruckt bei Frank Kicherer in Stuttgart. - Neuwertig. CHF 3 000 / 4 000 (€ 3 060 / 4 080) 140 Chagall, Marc. Dessins pour la Bible. Mit 25 (inklusive Einbandillustration) farb. u. 23 schwarz-weissen Original-Lithographien von M. Chagall sowie 96 Tafeln. Paris, Éditions de la Revue Verve, 1960. Folio. Unpaginiert. Illustr. Original-Pappband (leicht berieben, minimal bestossen). = Verve 37-38. - Mourlot 230-277 - Cramer 42. - Der Druck der Farblithographien bei Mourlot. - In den Rändern schwach gebräunt. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 139
  • 30. | 22 Bücher | Moderne Literatur 141 EINBÄNDE - Girard, Daniel - Flaubert, Gusta- ve. La Tentation de Saint-Antoine. Mit gest. Frontispiz, 17 ganzs. Tafeln und 48 Vignetten als Pochoir Lithographien von D. Girard. Paris, H. Cyral, 1930. 8°. [2] Bll., 310 S., [2] Bll. Nachtblauer Maroquin-Meistereinband (sign. „M. de Saugy“) mit goldgeprägtem Rückentitel und figürlicher Deckelillustration, Kopfgoldschnitt, Vorsätze mit Seide ausgestattet ; Rücken leicht gebräunt, leicht fleckig), illustrierte Original-Broschur eingebunden. Halb-Maroquin-Schuber (leichte Gebrauchsspuren). = Collection français. - Monod 4707. - Eines von 20 nummerierten Exemplaren auf "papier d'arches" (GA 1021). - Zweiseitig unbeschnit- ten. - Vorsätze leicht angestaubt, ansonsten frisches Exemplar. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 142 Erni, Hans - Buffon, (George Louis le Clerc, Comte de). Histoires naturelles textes choisis. Mit gestochenem Frontispiz und 50 Origi- nal-Lithographien von H. Erni. Lausanne, A. Gonin, (1954). Folio. 140, [1] w., [2], [1] w. Bll. Lose Lagen in Original-Umschlag, Halbperga- ment-Mappe mit Rückentitel und Schuber. Giroud 16. - Eines von 199 nummerierten Exemplaren (GA 250). Im Druckvermerk von Künstler und Verleger signiert. - Unbeschnitte- nes Exemplar. In sehr guter Erhaltung. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 143 - Vergilius Maro, P. Les Bucoliques. Version française de Jacques Delille. Mit 25 Farbradie- rungen und 3 -Lithographien (auf Umschlag und Schuber) von H. Erni. Lausanne, A. & P. Gonin, (1960). Folio. 110 S., [4] Bll. (d.l.w.). Lose Bogen in illustriertem Original-Umschlag und Halbperga- ment-Mappe mit Rückentitel und illustriertem Original-Schuber. Monod 11332 - Tiessen II, 48. - Eines von 32 nummerierten Exemplaren auf Papier d'Auver- gne (GA 276). Im Druckvermerk vom Künstler und den Verlegern signiert. - Dreiseitig unbe- schnitten. - Vereinzelt stockfleckig, insgesamt in sehr guter Erhaltung. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 141 144 145
  • 31. | 23 144 Jouve, Paul - Demaison, André. Le livre des bêtes qu'on appelle sauvages. Mit Holz- schnitt-Frontispiz, 38 (teils doppelblattgr.) Holzschnitten und 5 Holzschnitt-Initialen von Paul Jouve. Paris und Lausanne, Philippe Gonin, 1934. Folio. [4] w., [1] Bl., 122 S., [2], [2] w. Bll. Brauner-Meistereinband (sign. J. Ogiez) mit blindgepr. Vorder- und Rückendeckeln, silber- gepr. Rückentitel, purpurnen Sämischlederbe- zügen, reich illustr. Vorsatzblättern, Kopfgold- schnitt (Rücken kaum merklich aufgehellt), in marmoriertem Halbleder-Schuber. Monod 3605 - Mouchon 1114. - Eines von 50 numerierten, im Druckvermerk vom Autor, Künstler und Herausgeber signierten Exem- plaren (GA). - Sehr schön erhaltenes, unbe- schnittenes Exemplar. - Radiertes Exlibris "Paul Schlesinger" auf fliegendem Vorsatz. CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 145 - Kipling, Rudyard. La Chasse de Kaa. Mit ge- stochenem Titel, 21 (davon 10 ganzseitig und 3 doppelblattgrossen) Original-Holzschnitten, 95 gest. Kopfvignetten, 1 gest. Initiale und 1 gest. Schlussvignette von Camille Beltrand und Pierre Bouchet nach Paul Jouve. Paris, Javal & Bourdeaux, 1930. Gr.-4°. [3] Bll., 115 S., [1] Bl. Schöner Ziegenleder-Meistereinband mit goldgeprägtem Rückentitel, ornamentalen Deckelfileten und Lederintarsien, ausgestattete Spiegel, Goldschnitt (sign. Massénat), Halbma- roquin-Chemise mit goldgeprägtem Rückentitel (Rücken aufgehellt), Halbmaroquin-Schuber (leicht berieben, etwas aufgehellt). Monod 6532 - Carteret IV, 219 - Marcilhac, Paul Jouve, peintre sculpteur animalier, S. 379. - Eines von 125 nummerierten Exemplaren auf Japon Imperial à la forme (GA 185). - Sehr sauberes und frisches Exemplar in prächtigem Art-Déco-Meistereinband. - Lose beiliegend vom Buchbinder Yvon Massénat signiertes Be- gleitschreiben zu einer Ausstellung im salon des artistes francais in New York, wo der vorliegende Band präsentiert wurde. CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 146 KINDERBÜCHER - Hosch-Wackernagel, Paul - Melching, Hans. D'r luschdig Zipiti und sini Schbezel. 8 farbigi Bilderboge (Original Schtei- zeichnige) mit "lehrreiche Reimche". Mit 9 ganzs. Farblithographien (inkl. Umschlag). Basel, Wepf, Schwabe & Co., 1915. Quer-4° (25 × 34 cm). Lose Bll. in illustrierter Original-Karton-Flügel- mappe. Kaiser, Swiss Picture Books 33 - Hürlimann 38 - Schweizer Bilderbuch-Illustratoren 640 - Thieme/B. XVII, 542. - Erste Ausgabe. - Sehr schönes, stark von der Wiener Sezession und der Wiener Werkstätte inspiriertes Kinderbuch, die einzige Veröffentlichung des Künstlers. "In 1915, one of the most wonderful Swiss child- ren's books was published: beautiful lithogra- phs by the architect Paul Hosch illustrate the verses written in Basle dialect" (Kaiser). - Das einzige Bilderbuch von Paul Hosch-Wackernagel (1886–1975), der sich nach seinem Architektur- studium an der Kunstgewerbeschule Elberfeld in der Künstlerkolonie Darmstadt sowie in Berlin aufhielt und anschliessend durch Europa, Nordamerika und Asien reiste. Nach seiner Rückkehr nach Basel 1914, gründete er mit seinem ehemaligen Schüler Hans Melching die Schweizer Werkstätten. Hosch-Wackernagel arbeitete als Architekt in fast allen Zweigen des Kunstgewerbes. Die schönen, sehr plakativen Tafeln erzählen jeweils eine eigene Geschichte, die in Schweizerdeutsch erklärt wird. - Bemer- kenswert frisches und sauberes Exemplar. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 146
  • 32. | 24 Bücher | Moderne Literatur 147 Kokoschka, Oskar. Florentiner Skizzenbuch. Mit 24 farbigen Tafeln in der Grösse der Originale sowie mit zwei lose beiliegenden Original-Litho- graphien von O. Kokoschka. Luzern, Ed. Bucher, 1972. Gr.-Fol. [4] Bll. 24 Farbtafeln, [2] Bll. Origi- nal-Leinenband mit Deckel- und Rückentitel in Original-Leinenschuber. Wingler/Welz 472. - Eines von 75 römisch numerierten Exemplaren der Vorzugssonder- ausgabe (GA 475). - Herausgegeben von Georg Theodor Ganslmayr, mit einer Einführung von Heinz Spielmann. - Gutes Exemplar. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 148 Kokoschka, Oskar. Griechisches Skizzenbuch. Mit 24 farbigen Tafeln in der Grösse der Origina- le sowie mit zwei lose beiliegenden Original-Li- thographien von O. Kokoschka. Luzern, Edition Bucher, 1970. Folio. [3] Bll. Original-Leinenband mit Deckel- und Rückentitel in Original-Leinen- schuber. Wingler/Welz 451. - Eines von 25 römisch numerierten Exemplaren der Vorzugssonder- ausgabe (GA 625). Herausgegeben von Georg Theodor Ganslmayr und mit einer Einführung von Heinz Spielmann. - In einwandfreier Erhal- tung. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 149 Kokoschka, Oskar - Westheim, Paul (Vorwort). Der Zeichner Kokoschka. Mit 1 signierten, nummerierten Original-Lithographie und 146 Abbildungen von und nach O. Kokoschka. New York, Ernst Rathenau, 1961. 4°. 15 S., Tafeln. Original-Leinwand mit blindgeprägtem Rücken- und Deckeltitel. Wingler/Welz 215. - Eines von 50 nummerierten Exemplaren mit der signierten zweifarbigen Lithographie "Teufel auf einem Esel und eine Nymphe" auf Japan (GA 500). - Erste Ausgabe. - In den Rändern minimal gebräunt. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 150 Lenk - Mack - Pfahler - Uecker. Honisch, Dieter. XXXV Biennale di Venezia padiglione tedes- co. 4 Hefte mit Texten in Italienisch, Englisch, Deutsch. Mit zahlreichen Abbildungen sowie 4 Original-Graphiken der Künstler. Essen, Museum Folkwang, 1970. 37 × 22,5 cm. Farbige Original-Umschläge in weisser Original-Karton- mappe (Mappe minimal angeschmutzt, etwas bestossen). Katalog für den deutschen Pavillion auf der XXXV. Biennale von Venedig, den Künstlern der bekannten Düsseldorfer Op-Art Gruppe "Zero" gewidmet. - Mit je einer Farbserigraphie von Lenk und Pfahler, einer Serigraphie von Mack auf Silberfolie und einem Prägedruck (Nagel-Relief) von Uecker. - Die Textteile minimal gelbrandig, ansonsten auch die Graphiken wohlerhal- ten. BEIGEGEBEN: Uecker Zeitung. 3-71/72. Mülheim an der Ruhr, Hoppe + Werry KG, 1972. Folio. - Minimal in den Rändern gebräunt, mit vereinzelten Bestossungen. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 151 Lüpertz, Markus. Ausstellungskatalog "Skulp- turen und Plastiken" Oktober-November 1984. Widmungsexemplar mit 1 überarbeiteten Photographie und Zeichnung mit Füllfeder sowie 21 Farbillustrationen von M. Lüpertz. Zürich, Maeght Lelong, 1984. Gr.-4°. [13] Bll., Doppelbogen. Lose Lagen in Original-Umschlag (minimale Bestossung am oberen Rand mittig, Gelenk unten kaum merklich eingerissen). Dokumentation der Ausstellung von Martin Lüpertz mit zahlreichen Werksabbildungen sowie der Widmung und überarbeiteten Abbil- dung Nr. 1 "für Johnny in Liebe + Freundschaft Markus. - In sehr guter Erhaltung. CHF 250 / 400 (€ 260 / 410) 145
  • 33. | 25 152 Lüpertz, Markus. Katalog Maeght Juni-Juli 1983. Widmungsexemplar mit 1 montierten, signierten Original-Zeichnung in Filzstift und Kreide, einer beigelegten doppelblattgros- sen Farboffsetlithographie sowie Mit 14 teils farbigen Serigraphien von M. Lüpertz. Zürich, Maeght, 1983. Gr.-4°. [14] Bll., Doppelbogen. Lose Lagen in Original-Umschlag mit sign. Deckel- und Rückenillustration (Rücken kaum merklich berieben). Dokumentation der Ausstellung von Martin Lüpertz mit Vorwort von Richard Calvocoressi. - Sehr gut erhalten. CHF 250 / 400 (€ 260 / 410) 153* Maillol, Aristide - Lukian von Samosta. Dialo- gues des Courtisans. Mit 35 (davon 7 ganzs.) Original-Lithographien und 1 Extrasuite in Rötel von A. Maillol Paris, H. Creuzevault und D. Vierny, 1948. Folio. [1] w., [1] Bll., 93 S., [2] Bll. Lose Lagen und Tafeln in Original-Perga- ment-Umschlag mit hs. Deckeltitel, Halbperga- ment-Mappe mit blindgeprägtem Rückentitel (leicht fleckig). Monod 7468. - Eines von 50 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einer Extrasuite in Rötel (GA 290). - Aus dem Grie- chischen übersetzt von Charles Astruc. - Die Lithographien wurden unter Aufsicht Fernand Mourlots von Hand in den Text eingedruckt. Die Steine nach der Fertigstellung zerstört. - Zwei- seitig unbeschnitten. - In den Rändern minim gebräunt, leicht angestaubt, Vorsätze etwas leimschattig, der Umschlag der Suite stärker gebräunt. Es fehlt der Schuber. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 154 - Vergilius Maro, Publius. Les Éclogues de Virgile texte latin et traduction francaise de Marc Lafargue. Mit 43 Original-Holzschnitten von Aristide Maillol und Initialen von Eric Gill. Weimar, Cranach-Presse für H. Kessler, 1926. Gr.-4°. [3] Bll., 110 S. Lose Lagen in Original-Umschlag mit Deckeltitel und Vignette in Halbpergament-De- cke mit goldgepr. Rücken (etwas stockfleckig, minimal gebräunt und berieben). Guérin 16-59 - Müller-Krumbach 41 - Monod 11336 - From Manet to Hockney 30 - Garvey/ Wick 14 - Artist and the Book 172 - Slg. Classen 49. - 1 von 250 numerierten Exemplaren auf Maillol Kesslerschem Handbütten (GA 292). - Die Eklogen (lateinisch Eclogae oder Bucolica) sind ein Sammelwerk von zehn Hirtengedichten Vergils, das vermutlich zwischen 42 und 39 v. Chr. entstanden ist. Obwohl auch schon antike Kommentatoren diesen Veröffentlichungszeit- raum annahmen, ist nach neuerer Forschung auch ein Zeitpunkt bis 35 v. Chr. denkbar. Wohl eines der schönsten deutschen bibliophilen Bü- cher des 20. Jahrhunderts, verziert mit Maillols ersten Buchholzschnitten. "Der Vergil ist ein in jeder Hinsicht vollkommenes Buch geworden und gilt für viele Kenner als das schönste in Deutschland gedruckte Buch des 20. Jahr- hunderts überhaupt" (Eyssen S. 94). - Minimal stockfleckig. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 220) 155 - Vergilius Maro, Publius. Les Géorgiques. 2 Bände. Mit 104 Original-Holzschnitten und 18 gest. Initialen von A. Maillol. Paris, Philippe Gonin, 1937-1943. Gr.-4°. [1] Bl., 174 S., [1] Bl.; [1] Bl., 154 S., [1] Bl. Dunkelgrüne Leder-Meisterbände (sign. J. Ogiez) mit blindgepr. braun-goldenen Deckel-Ornamenten, goldgepr. Rückentiteln, grünen Sämischlederbezügen, marmorierten Vorsatzblättern, Kopfgoldschnitt (Rücken kaum merklich aufgehellt), in marmorierten Halble- der-Schubern. Monod 11339 "Il existe des suites en noir et en sanguine, formant un volume séparé" - The Artist and the Book 175 - Guérin 159-215. - Eines von 750 num. Exemplaren. - Das letzte von Maillol illustrierte Buch, das auf eigens für diese Ausgabe geschöpftem Hanfbütten gedruckt wurde. Maillol arbeitete bereits seit 1909 an einzelnen Stöcken, ab 1937 erneut auf Initiative Gonins; im September 1944 war der letzte Holzstock fertiggestellt. Der Druck konnte jedoch erst nach Ende des Krieges 1950 abgeschlossen werden. Gegenstück zu den bereits 1926 auf der Cranach-Presse herge- stellten Eclogen. Die in klassischen Umrissli- nien geschnittenen Illustrationen werden für die künstlerisch reifsten Holzschnittarbeiten Maillols gehalten. - Unbeschnittenes Exemplar. - In den Rändern minimal gebräunt, vereinzelt stockfleckig. - Radierte Exlibris "Paul Schlesin- ger" auf fliegendem Vorsatz. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 151 153 154
  • 34. | 26 Bücher | Moderne Literatur 156 Matisse, Henri - Duthuit, Georges. Les Fauves. Braque. Derain. Van Dongen. Dufy. Friesz. Manguin. Marquet. Matisse. Puy. Vlaminck. Mit zahlr., teils mont. und farb. Abb. Genf, Éd. des Trois Collines, 1949. 32 × 24 cm. 254 S., [1] Bl. Farb. Original-Broschur (gering berieben und nachgedunkelt). Duthuit-Garnaud 113. - Exemplar Nummer 1 der Vorzugsausgabe A, im Colophon vom Autor signiert und mit Eindruck des Namens der Empfänger, von Matisse farblich auf dem Vorderdeckel überarbeitet und signiert. Weitere handschriftliche Widmung eines Franconi an die Empfänger auf dem Vortitel. - Unbeschnitten. Innen etwas gebräunt, insgesamt sauber. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 157 Officina Bodoni - Musset, Alfred de. Les nuits. Montagnola di Lugano, Officina Bodoni, 1924. 4°. [4] w. Bll., 55 S., [4] w. Bll. Original-Pappband mit goldgepr. Pressensignet und - Rückentitel, in Original-Pappschuber (minimal bestossen). Mardersteig 8. - Eines von 225 Exemplaren auf Bütten-Papier der Papeteries du Marais (GA 230). Das Pressensignet am Schluss in Rot gedruckt. - "Die Begegnung mit George Sand bedeutete für Alfred de Musset ein entschei- dendes Erlebnis. Den Bruch mit der geliebten Frau hat er nie ganz verwinden können, und aus seiner Enträuschung heraus entstanden eine Anzahl von Gedichten in den Jahren 1835- 1837, die in Paris geschrieben worden sind" (H. Mardersteig). Unbeschnittenes, wohlerhaltenes Exemplar. CHF 250 / 400 (€ 260 / 410) 158* Picasso, Pablo - Artaud, Antonin. ... Autre chose que de l'enfant beau. Mit 1 Original-Farbradie- rung als Frontispiz. Paris, Louis Broder, 1957. 17 × 14,2 cm. 23 S., [1] w. Bl., [2] Bll., [3] w. Bll. Dun- kelgrüner Maroquin-Meistereinband mit goldge- pr. Rückentitel (sign. Leroux 1969). Spiegel und Vorsätze mit gelbgrünem, geglätteten Maroquin bezogen, Original-Broschur eingebunden. In passendem Schuber. (= Miroir du Poète III) - Cramer/Goeppert 87 - Monod 539 - Garvey 239: "one of the few intaglio plates by Picasso to be printed in color". - Eines von 15 Exemplaren hors commerce auf Japon ancien (GA 135). Im Druckvermerk von Picasso mit Bleistift signiert. - Sehr schönes Exemplar. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 060 / 5 100) 158 155
  • 35. | 27 159* - Éluard, Paul. Le visage de la paix. Mit 1 Origi- nal-Lithographie als Frontispiz und 29 Abbildun- gen von und nach Pablo Picasso. Paris, Editions Cercle d'Art, 1951. 4°. [2] w., [30] Bll. Bedruckte Original-Broschur (an den Kapitalen leicht ange- rissen, gebräunt, leicht bestossen). Bloch 687 - Cramer 62 - Matarasso 57 - Monod 4238 - Mourlot 203. - Eines von 150 römisch numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Vélin pur fil johannot (Gesamtauflage 2250). - Erste Ausgabe. - Erste Lagen unaufgeschnit- ten. Buchblock vom Einband gelöst. Leicht gebräunt, nur gelegentlich leicht fleckig. CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 160 Rainer, Arnulf - Chardon, Louis. La croix et la nuit. Kreuz und Nacht. Widmungsexemplar. Mit 16 (davon 3 montierten) Abbildungen und 1 doppelblattgrossen Original-Lithographie von A. Rainer. Basel, Panderma Verlag, 1960. [1] Bl., 17 S., [2] Bll. Illustrierte Original-Kartonnage. = Dädalusreihe Nr. 2. - Kat. Rainer, Hannover 1977, S. 111. - Auf dem Titel bzw. beim Druck- vermerk eigenhändig gewidmet an "[Johannes] Gachnang", datiert 27.10.1976. - Ausserhalb der Auflage von 925 Exemplaren, entspricht von der Ausstattung her der Ausgabe C, bei der die doppelseitige Original-Lithographie von Rainer nicht übermalt und signiert wurde. - Eine der frühesten Publikationen von Arnulf Rainer. - Unbeschnitten und breitrandig. - In den Rändern leicht gebräunt. - Lose beiliegend: 1. Maurer, Otto. Die 'Übermalungen' von Arnulf Rainer. [1] Bl. Ausstellungstext und Vita (leicht berieben, minimaler Textverlust, Mittelfalz). - 2. TRR. Au- tomatik optische Auflösung. Frankfurt am Main, 1952. [4] Bll. Begleittext zu einer Ausstellung in der Galerie Franck. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 161 - Galerie Wuerthle (Hrsg.). Arnulf Rainer. Propor- tionsordnungen. Malerei, Graphik, Plastik. Mit 6 lithographierten Tafeln und 6 montierten Farb- collagen. Wien, Galerie Wuerthle, 1954. Gr.-4°. [3] Bll., Tafeln. Lose in Umschlag (aufgehellt). Über KVK lediglich 1 anderes Exemplar auf- findbar (Bibliothek der Akademie der bildenen Künste Wien). - Seltener Ausstellungskatalog der Galerie Wuerthle in Wien, September - Ok- tober 1954. - "'Proportionsgestaltung' ist weder konkrete noch abstrakte Malerei, sie wurde aber von dorther entwickelt. Man kann in der Verha- eltnisordnung die Idee des Kunstwerks sehen. In Zahlenrelationen verwandelbar, kann sie als Ausgangspunkt einer gezielten wie einer freien Arbeit angenommen werden..." (Vorwort von A. Rainer). - In den Rändern gebräunt, Textblätter mit winzigem Randeinriss (ca. 0,5 cm). CHF 300 / 500 (€ 310 / 510) 159 160
  • 36. | 28 Bücher | Moderne Literatur 162 Schlégl - 10 Jahre Galerie & Edition Schlégl Zürich. Neun Originalzeichnungen und drei -Graphiken. Zürich, Galerie & Edition Schlegl, 1978-1981. (34 × 33,8 cm). Lose Doppelbogen in Original-Plastikschuber mit bedrucktem Titel. Eines von 24 numerierten Exemplaren auf Büt- ten. - Die vor allem für osteuropäische Avant- garde massgebende Galerie hat Künstler wie Glattfelder, Riley, Staub oder Williams vertreten und wurde 2014 nach 43 Jahren geschlossen. - Das vorliegende Portfolio enthält Werke von Douglas Swan (Aquarell, Tusche und Collage, 1981), Hans Hinterreither (Farblithographie und Buntstift, 1957), Italo Valenti (Radierung), Juan Martinez (Tusche, 1981), Tamás Konok (Gouache auf Leinwand, 1981), Daniel de Quer- vain (Farbradierung, 1981), Paul Suter (Tusche, 1981), Frank Badur (Aquarell, 1981), Lothar Fischer (Kugelschreiber, 1979), Catherine Hetey (Filzstift, 1981), Willy Meyer-Osburg (Gouache über Bleistift, 1981), Josef Staub (Tusche und Aquarell, 1981). - Die einzelnen Blätter jeweils im Original-Umschlag mit Namensaufdruck der jeweiligen Künstler. - Die Umschläge minimal braunrandig, Zeichnungen und Graphiken in schöner Erhaltung. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 163 Verve. Revue artistique et littéraire. Nrn. 1-9 und 11-18 in 14 Heften. Mit Lithographien von Borès, Bonnard, Braque, Chagall, Derain, Guys, Kandinsky, Klee, Léger, Masson, Matisse, Miró, Rattner und Rouault, sowie zahlreichen Heliogravüren. Paris, Éditions de la Revue Verve, 1937-1947. Folio. Illustr. Original-Broschuren und OPp. mit illustr. Schutzumschlägen (Rücken etwas berieben und bestossen, Schutzum- schläge teils leicht angerissen oder vereinzelt winzige Fehlstellen). Enthält: Vol. I, Nr. 1; Vol. I, Nr. 2; Vol. I, Nr. 3; Vol. I, Nr. 4; Vol. II, Nr. 5 & 6; Vol. II, Nr. 7; Vol. II, Nr. 8; Vol. III, Nr. 9; Vol. III, Nr. 11; Vol. III, Nr. 12; Vol. IV, Nr. 13; Vol. IV, Nrn. 14 & 15; Vol. IV, Nr. 16; Vol. V, Nrn. 17 & 18. - Der Druck der Farblithographien bei Mourlot. - Leicht gebräunt, vereinzelt etwas angestaubt. Bindung bei Heft 13 angeplatzt, Heft 4 mit einigen Bleistiftanstreichungen. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 060 / 5 100) 164 Vlaminck, Maurice de - Salmon, André. Rive Gauche. Quartier Latin - Plaisance - Mont- parnasse - Les Quais - Saint-Germain-des Prés. Mit einer signierten Original-Radierung von Maurice de Vlaminck, 15 (teils) farbigen Heliogravuren sowie zwei montierten Porträts von Modigliani. Paris, Selbstverlag, 1951. Folio (39 × 32 cm). 107 S. Lose Lagen in Original-Um- schlag mit farbiger Vorderdeckel-Illustration und Original-Pappdecke mit Japan-Holzfur- nier-Überzug, in Original-Leinen-Kassette mit Japan-Holzfurnier-Auskleidung (Leinenkassette minimal berieben). Walterskirchen XIX F. - Monod 10104. - Eines von 300 Exemplaren auf Vélin d'Arches (GA 325). - Vereinzelt minimal stockfleckig, leicht gebräunt. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 163 164
  • 37. | 29 165 WIENER AKTIONISMUS - Brus, Günter. Die Schastrommel, Organ der österr. Exilregierung. Nr. 08 a-c. Drei Hefte. Brus Aktionen 61-70. Mit Original-Farbserigrafien (inklusive Umschlagil- lustrationen) sowie zahlreichen Texten, Photos und Zeichnungen der beteiligten Autoren und Künstler. Berlin und Bolzano, Druck Horst Mann Dürschlag, 1972. 4°. 179 S., [1] Bl. Farbig illust- rierter Original-Karton mit Umschlagsillustratio- nen (8a Ecken minimal geknickt). Aus der Auflage von 500. - Die komplette Folge der Nummer 8, bestehend aus den drei Teilhef- ten 8a, 8b und 8c. - Legendäre Zeitschriften des Wiener Aktionismus, hier mit den Brus-Aktionen 1964-1970. Mit Beiträgen von Richard Long, Joseph Beuys, Nam June Paik, Arnulf Rainer u.a. - Sehr gut erhalten. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 166 ZEITSCHRIFTEN - Minotaure. Revue artistique et littéraire. Heft 1 - 13 in 3 Bänden. Mit zahlrei- chen farbigen und monochromen Reprodukti- onen, sowie eingebundenen farbig-illustrierten Umschlägen von Picasso, Derain, Duchamp, Miró, Dali, Matisse, Magritte und Ernst. Paris, Al- bert Skira, 1933-1939. Gr.-4°. Halb-Pergament- bände d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln, Bandzahl und farbigen Pappbezügen (kaum merklich gebräunt, vereinzelte minimale Bereibungen). Vollständige Sammlung der 13. Ausgaben in 11 Heften mit Beteiligung aller wichtigen Surrealis- ten. Erschienen bei Albert Skira und Tériade, galt die Zeitschrift als Sprachrohr für sämtliche kul- turellen, künstlerischen und wissenschaftlichen Aktivitäten der Zeit. Alle Ausgaben beinhalten fast 1500 Abbildungen von zahlreichen, zum Teil damals noch unbekannten Künstlern. So finden sich neben den ersten Darstellungen von Picassos Skulpturen auch Kompositionen von Balthus, Bellmer, Giacometti, Ubac, Paalen usw. - Insgesamt in guter Erhaltung. - Handschriftl. Exlibris "Alvarobazorra" auf Vorsatz montiert. CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 167 - Verve. Revue artistique et littéraire. 8 Hefte in 4 Bänden. Mit 39 (davon 4 doppelblattgr., inkl. OU) Original-Farblithographien von Borès, Bonnard, Braque, Chagall, Derain, Guys, Kandin- sky, Klee, Léger, Masson, Matisse, Miró, Rattner und Rouault, sowie zahlreichen Heliogravuren. Paris, Éditions de la Revue Verve, 1937-1940. Folio. Halbleder-Meistereinbände im Stil des Art Déco, mit blindgeprägtem Rückentitel und Bandzahl (sign.: "Weber & Wirz"). Mit einge- bundenen illustr. Original-Broschuren (Ecken minimal bestossen, vereinzelte winzige Berei- bungen, leicht beschabt). Druck der Farblithographien bei Mourlot. - Leicht angestaubt. Stellenweise minimal gebräunt. Insgesamt sehr sauber. - Exlibris "Alvarobalozza" sowie Etikett "F. ROTH Beaux Arts, Lausanne" montiert. CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 167 167
  • 38. | 30 Bücher | Varia 168 BUCHWESEN - Papier - Siegenthaler, Fred. Strange Papers. A collection of the world's rarest handmade papers. 2 Bde. Mit 105 (davon 4 mont. und 101 unter Passepartouts) Origi- nal-Papierproben. Muttenz, (Paper Art), 1987. 4° und Gr.-Folio (Kassette: 52 × 33 × 12 cm). 128; 40 S. Original-Pappband in Original-Holz-Kas- sette mit Tapa (Rindenbast) überzogen. Siegenthaler, Das Werk, S. 167: "Mein wichtigs- tes Werk, Papiermuster, die nicht aus Rohstof- fen wie dem üblicherweise verwendeten Holz- zellstoff oder aus Hadern bestehen“. - Eines von 179 Exemplaren der Regular Edition (GA 200), im Druckvermerk vom Verfasser signiert. Die Box und die Buchbinder-Arbeiten ausgeführt von René Freiburghaus. - Neuwertig. CHF 1 800 / 2 500 (€ 1 840 / 2 550) 169 FAKSIMILE - Book of Kells. Evangeliorum Quattuor Codex Cenannensis. Faksimile und Kommentar in 3 Bänden mit zahlreichen teils farbigen montierten Tafeln. Bern, Urs Graf, 1950. Folio. Original-Pergamentbände mit goldgepr. Rückentiteln und keltischen Deckel-Ornamen- ten, in Original-Pappschuber. Eines von 30 Exemplaren der Vorzugsausgabe (GA 500). - Enthält eine Einleitung von E.H. Alton und einen Aufsatz über die Verzierung der Handschrift von Peter Meyer. - Neuwertig. - Montiertes handschriftl. Exlibris "Alvarobalozza". CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 170 - Book of Kells. Ms. 58 Trinity College Library Dublin. Farbiges Vollfaksimile und Kommentar in 2 Bänden. Hrsg. von A. v. Euw und P. Fox. Luzern, Faksimile Verlag, 1990. Folio (35 × 28 u. 35 × 27 cm). Weisses Saffianleder in schwarzer Original-Leder-Kassette mit ornamentaler Gold- und Blindprägung sowie versilberten Beschlägen und Original-Halbleder in Schuber (Kommentar). Ganzleder-Exemplar der auf 1480 weltweit limitierten arabisch numerierten Auflage (GA 1560). - Die berühmteste irische Handschrift des frühen Mittelalters in vollendeter techni- scher Druckqualität komplett wiedergegeben. - Neuwertiger Zustand. CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) Varia 168 169
  • 39. | 31 171 - Les Petites Heures du Duc de Berry. Faksimi- le-Druck der Handschrift MS. lat. 18014 der Bib- liothèque nationale, Paris. Entstanden zwischen 1372 und 1390. Faksimile und Kommentarband in 2 Bänden. Luzern, Faksimile-Verlag, 1988- 1989. Gr.-8° (22 × 15,5 cm). Original-Leder mit floraler Rückenverg., goldgepr. Stehkanten, und Rückenschild, sowie Goldschnitt und Origi- nal-Halbleder mit goldgepr. Rückenschild in Original-Plexiglas-Schuber. Eines von 980 num. Exemplaren (GA 1060). - Komplettes Vollfaksimile des berühmten Stundenbuches des Duc de Berry mit allen Beilagen. Der Kommentarband mit Beiträgen von François Avril, Louisa Dunlop und Brunsdon Yapp. - Neuwertig. - Lose beiliegend: 1. [4] Bll. Verzeichnis der Illustrationen. - 2. Verlagsbro- schüre und 2 lose Faksimile-Blätter in Origi- nal-Leinwandmappe. CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) 172 - Les Très Riches Heures du Duc de Berry. Vollfaksimile der Handschrift Nr. 65 im Musée Condé in Chantilly bei Paris, entstanden um 1485. Faksimile und Kommentarband in 2 Bän- den. Luzern, Faksimile-Verlag, 1984. 49,5 × 39,5 cm. Roter Maroquin-Einband mit Fleuronné-Rü- ckenvergoldung und Wappen-Supralibros auf Deckeln und HLeder mit goldgepr. Rückentitel in Original-Plexiglas-Schuber (kaum merkliche Fleckchen). Eines von 980 Exemplaren (GA 1060). - Sehr aufwändig hergestelltes Faksimile des wohl be- rühmtesten und schönsten Stundenbuches der Welt. - Wissenschaftlicher Kommentarband von R. Cazelles und J. Rathofer. - Absolut neuwer- tig. - Lose beiliegend: 1. [1] Bl. Verzeichnis der Illustrationen. - 2. Zertifikat. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 220 / 1 840) 173 - Marco Polo. Das Buch der Wunder. Vollfaksi- mile der Ms. français 2810 in der Bibliothèque nationale, Paris. Faksimile und Kommentar in 2 Bänden. Luzern, Faksimile Verlag, 1995. 44 × 31 cm. Braunes Kalbsleder mit floraler Rückenver- goldung und Deckelgoldprägung, Goldschnitt in dunkelblauer Original-Seiden-Kassette, Halble- der mit goldgeprägtem Rückentitel. Eines von 980 nummerierten Exemplaren (GA 1060). - Faksimile über Marco Polos phantas- tische Abenteuerreisen, einer der berühmten Bilderhandschriften des Mittelalters, das unter anderem in den Inventaren des Herzogs von Berry auftauchte. Mit deutsch-französischem Kommentarband mit Beiträgen von J. Richard, F. Avril, J. Monfrin, M.-T. Gousset u. M.-H. Tesnière. - Es fehlen das Acrylglas-Lesepult und Schutz- glas. - Neuwertig. Vergriffen. - Beigelegt: 26 S. Verlags-Werbe-Prospekt. Original-Broschur. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 220) 170 172
  • 40. | 32 Bücher | Varia 174 FAKSIMILE - Das Stundenbuch des Herzogs von Bedford. Vollfaksimile der Bilderhandschrift MS Add. 18850 der British Library, London. Faksimile und Kommentar in 2 Bänden. Luzern, Faksimile Verlag, 2006. 27,7 × 21 cm. Roter Samt-Einband mit 2 ziselierten Schliessen und Samt-Einband mit goldgepr. Rückenschild, zus. in Original-Plexiglas-Schuber. Eines von 980 nummerierten Exemplaren (GA 1060). - Mit dem wissenschaftlichen Kommen- tarband von Eberhard König mit einem Beitrag von Jenny Stratford. - Beiliegend die Präsentati- onsmappe des Verlags zur Edition. - Neuwertig. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 220) 175 MUSIK - Couperin, [François]. Pieces de cla- vecin. 2 Teile in 1 Band. Paris, chez l'auteur et le sieur Foucaut, 1713 [-1717]. Folio. [3] Bll., 78 S. (Noten), [1] Bl., [3] Bll., 86 S. (Noten), [1] Bl. (alles in Kupferstich). Moderner Maroquinband mit Rückentitel. RISM C 4283 u. 4290 - Eitner III, 84. - Erste Ausgaben. - Die beiden ersten Bände des kom- positorischen Hauptwerkes von Couperin, dem 1722 und 1730 noch zwei weitere Bände folgen sollten. Als Hofkomponist Ludwigs XIV. gehörte er zu den bedeutendsten Musikern seiner Zeit. - Titelei des ersten Teils etwas angestaubt u. stockfleckig, sonst nur gering gebräunt u. stel- lenweise leicht fingerfleckig. Wenige Marginalien von alter Hand in blassbrauner Tinte, wenige kl. Rand- u. Eckläsuren alt hinterlegt (ausserhalb von Text u. Noten). - Gutes Exemplar, durchweg in kräftigen und sehr deutlichen Abzügen. CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 175 174
  • 41. | 33 176 ANTIKE - Keramik - Genick, Albert. Griechische Keramik. XL Tafeln ausgewählt und aufgenom- men. M. Einleitung und Beschreibung v. A. Furt- wängler. Mit 40 Chromolithographien von Hein & Mosler. Berlin, E. Wasmuth, 1883. Folio. Lose Lagen in Original-Papp-Kassette mit bedruck- tem Deckeltitel (minimal aufgehellt, Rücken teils gelöst). Brand/Evers 597. - Erstmals werden in diesem Werk griechische Keramiken in ihrer tatsächli- chen Grösse dargestellt. Albert Genick, deut- scher Architekt und später Künstler, lebte nach seiner Pensionierung in Rom und wurde in erster Linie durch seine Aquarelle bekannt, die die griechische und römische Antike zum Thema hatten. - Vereinzelt in den Rändern gebräunt, teils minimale Knicke. - Montiertes handschriftl. Exlibris "Alvarobalozza". CHF 2 500 / 4 000 (€ 2 550 / 4 080) 177 - Montfaucon, Bernard de. Griechische und Römische Alterthümer / welche der berühmte P. Montfaucon ehemals samt den dazu gehörigen Supplementen in zehen Bänden in Folio, an das Licht gestellet hat. Mit gest. Titel von G. Müller und 150 (teils gefalt.) Kupfertafeln. Nürnberg, Lichtensteger, 1757. Gr.-4°. [6] Bll., 422 S., [7] Bll. Lederband d. Z. mit goldgepr. Rückentitel, floraler Rückenvergoldung, Steh- und Innenkan- tenvergoldung (etwas berieben, Vergoldung minimal beschabt). VD18 14867141 - Graesse IV, 590 - Lipperhei- de Ba6. - Erste deutsche Ausgabe, gleichzeitig mit einer lateinischen erschienen. - Zusam- menfassung des 1719 in Paris in 5 Bänden erschienenen monumentalen Grundwerkes. Die Tafeln zeigen Skulpturen, Bauwerke, Vasen, Gemmen, Waffen etc. - Durchgehend minimal fleckig, etwas braunrandig, ansonsten in guter Erhaltung. - Montiertes Exlibris "Murer-Gubser" auf fliegendem Vorsatz. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) 178 JUGENDSTIL - Robert, Philippe. Feuilles d'automne. Préface de Philippe Godet. Mit 18 montierten Farbtafeln sowie ornamentalen Bordüren, zahlreichen Initialen, ornamentalen Titeleinfassungen, Zierleisten und Vignetten von Eugène Grasset. Le Ried-sur-Bienne, Selbstverlag des Verfassers, 1909. Quer-Gr.- Folio (52 × 39 cm). 45 S., [1] Bl. Ornamental illustrierter Original-Leinenband im bedruck- ten Original-Karton (dieser leicht fleckig und berieben). Bénezit XI, 766. - Nummeriertes Exemplar einer nicht spezifizierten Auflage auf handgeschöpf- tem grauen Fabriano-Bütten. Sehr schöner bibliophiler Jugendstildruck mit dekorativen Naturmotiven. Die Typographie von Eugène Grasset, Paris. - Hervorragend erhaltenes, breitrandiges Exemplar. CHF 500 / 800 (€ 510 / 820) Kunst & Kunstgewerbe 176 177
  • 42. | 34 Bücher | Kunst & Kunstgewerbe 179 JUGENDSTIL - Verneuil, Maurice Pillard. Ency- clopédie artistique et documentaire de la plante. 4 Bände. Mit 379 farbigen und monochromen Tafeln. Paris, Librairie Centrale des Beaux-Arts, [1910]. Folio. Lose Bogen in Original-Lein- wand-Kassetten mit bedruckten Deckeltiteln (Ecken minimal bestossen, kaum merklich aufgehellt). Über 300 Illustrationen von verschiedenen Künstlern des Jugendstils, darunter Alphonse Mucha, Mathurin Meheut, Charles Barberis und der Fotograf Pierre Plauszewski. - Insgesamt in guter Erhaltung, vereinzelte minimale Knicke. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 180 PERSISCHE KUNST - Pope, Arthur Upham und Phyllis Ackerman (Hrsg.). A survey of Persian Art from prehistoric times to the present. 6 Bände. Mit 1482 Tafeln und 1 gefalteten Karte. London und New York, Oxford University Press, 1938–1939. Folio. Original-Leinenbände mit goldgeprägtem Rückentitel (Rücken leicht auf- gehellt, in den Ecken gering bestossen). Erste Ausgabe. - Mit 1 gefalteten Karte von Persien, Diagrammen und Plänen. - Ohne den 1958 publizierten Indexband. - Im Schnitt leicht gebräunt. - Montiertes handschriftl. Exlibris "Alvarobazorra" auf Vorsatz. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 220 / 1 840) 178 179
  • 43. | 35 181 ASIEN - China - Konfuzius. Confucius Sinarum philosophus, sive scientia sinensis latine expo- sita... adjecta est tabula chronologica Sinicae monarchiae. 4 Teile in 1 Band. Mit 1 gest. Portrait und 1 gest. Karte sowie 3 gest. (wiederholten) Kopfvignetten. Paris, Cramoisy für Horthemels, 1687. Folio. CXXIV, 108, 21, 159, XX, 8 S., [1] Bl., S. 23-108 (recte 110), [1] Bl. Lederband d. Z. mit Rückenvergoldung und modernem Rücken- schild (stärker berieben, ältere Restaurierungen an Kapitalen, Gelenken und Ecken). Cordier BSI I, 1389-1393 - De Backer/S. II, 1564, 11 u. 12 - Walravens 140. - Erste europäische Konfuzius-Übersetzung durch eine Gruppe von Jesuiten-Missionaren. "[...] bringt erstmals die ersten drei der konfuzianischen Vier Bücher in lateinischer Übersetzung gemeinsam heraus. [...] An dieser Ausgabe waren noch die Patres Hertrich, Rougemont und Couplet beteiligt, wobei der Anteil des letzteren bersonders hervorzuheben ist, stammen von ihm doch der einleitende Brief an König Ludwig, die lange Einführung über den Ursprung des Werks und die Bedeutung der klassischen Bücher, dann die ,Tabula genealogica` der ersten drei Kaiser- dynastien von Huangdi ab, eine Liste der 15 chinesischen Provinzen und von 155 Orten mit Angabe von Kirchen und Niederlassungen der Jesuiten und schliesslich die ,Tabula chronologi- ca`" (Walravens). - Flieg. Vorsatz fehlt vorne. CHF 4 000 / 7 000 (€ 4 080 / 7 140) 182 - Japan - Charlevoix, [Pierre Francois Xavier de]. Histoire du Japon où l’on trouvera tout ce qu’on a pu apprendre… Nouvelle édition. 6 Bde. Mit 58 gest. Plänen und Tafeln. Paris, Didot, 1754. 8°. Lederbände d. Z. mit goldgepr. Rückentiteln und Bandzahlen, floraler Rückenvergoldung, Stehkantenvergoldung (etwas berieben, Rücken teils mit minimalen Einrissen). Brunet I, 1806 - Cordier BJ 423 - de Backer/S. II, 1077 - Streit VI, 1448. - Die Tafeln mit Pflanzen, Trachten, Schiffen u. a., Plänen von Osaka, Jedo, Nagasaki, sowie Karten von Japan und Korea. - Stellenweise minimal stockfleckig, vereinzelte minimale Einrisse. - Gestempelte Exlibris auf fliegendem Vorsatz "Societé de Geographie Génève". CHF 400 / 600 (€ 410 / 610) Topographie & Reisen 181 182
  • 44. | 36 Bücher | Topographie & Reisen 183 ATLANTEN - Aa, Pieter van der. Le Nouveau Theatre du Monde, ou la Geographie Royale. Mit gest. Frontispiz, einigen gest. Vignetten und Initialen, 7 doppelblattgr. Kupferkarten und 88 halbseitigen Kupferkarten auf 44 Blatt. Leiden, [1713]. Gr.-Folio (56 × 43,5 cm). [7] Bll., 66, 76 S. Späterer Halbpergament-Einband (Rückenbe- zug unter Verwendung einer alten Pergament- handschrift). Koeman Aa 6. - Erste Ausgabe. - Unter den 7 grossen Karten zwei Weltkarten (davon eine in Polprojektion), ferner Europa, Asien, Afrika, Amerika und Italien. Die halbseitigen Karten sind je zu zweit übereinanderliegend gedruckt und zeigen Territorien in Europa (78), Asien (6) und Amerika (4). Die Register am Schluss mit einem frühen Verzeichnis der Siedlungen in den amerikanischen Kolonien. - Flieg. Vorsätze auf Innendeckel montiert, gleichmässig leicht gebräunt, stellweise schwache Feucht- oder Fingerflecke in den Rändern, letztes Register- blatt stärker fleckig; 2 halbseitige Karten mit hinterlegten Randeinrissen. - Gutes Exemplar des prächtigen Monumentalwerkes. - Titel mit hs. Besitzvermerk von 1714. CHF 8 000 / 12 000 (€ 8 160 / 12 240)
  • 45. | 37
  • 46. | 38 Bücher | Topographie & Reisen 184 - Homann, ohann Baptist und Erben. Atlas compendiarius quinqvaginta tabularum geogra- phicarum homannianarum alias in Atlante majori contentarum. Mit gest. Titel, 1 doppelblattgros- sen Tafel und 50 gest. altkolor. Kupferstich-Kar- ten. Nürnberg, Homanns Erben, 1752. Gr.-Folio. S. 9–36 (st. 40). Neues Ganzleder mit blindgepr. Deckeltitel (unter Verwendung des alten Bezu- ges; etwas beschabt). Phillips 3499. - Die Karten zeigen die Welt in zwei Hemisphären (auf 1 Blatt mit vier weiteren kl. Erdgloben), Kontinentkarten von Europa, Afrika, Asien und Amerika sowie Karten von Spanien, Frankreich, Ungarn, den Niederlanden und Belgien, Grossbritannien, Schweiz, Italien (8), Deutschland (20), Preussen, Böhmen und Mähren u.a. - Es fehlen die Textseiten 1–8 und 37–40. - Gebräunt, leicht stock- und tinten- fleckig, teils etwas feuchtfleckig, S.9/10 mit ergänzter Eckfehlstelle. Anstreichungen und handschriftliche Notizen von späterer Hand auf Titel. - Insgesamt aber sauberes Exemplar. CHF 6 000 / 9 000 (€ 6 120 / 9 180)
  • 47. | 39
  • 48. | 40 Bücher | Topographie & Reisen 185 - Homann, Johann Baptist und Erben. Atlas Geographicus Maior exhibens tellurem seu Globum terraquem in mappis generalibus & specialibus. Band 1 (von 2). Mit gest. Frontispiz, gest. Titel mit Vignette und 120 (von 150) kolor. Kupferkarten, davon 117 doppelblattgr. und 3 gefalt. Nürnberg, Homann Erben, 1759[-1778]. Gr.-Folio. Restaurierter Lederband d. Z. mit Schliessbändern. Phillips 622. - Enthält: Weltkarte (in 2 Fassungen, geographisch u. nach Religionen), Iberische Halbinsel u. Balearen (4 inkl. Menorca mit Ansicht von Port Mahon), Frankreich (6), Britische Inseln (5 inkl. Gegend um London mit Ansicht), Benelux (10), Italien (15), Schweiz, Donau, Ungarn, Balkan, Osmanisches Reich in Europa, Griechenland (4), Skandinavien (3), Island, Preussen, Polen, Russland (2), Ukraine, Asien, Osmanisches Reich in Asien, Teilkarten v. Asien (5), Afrika, Teilkarten v. Afrika (5), Amerika, Teilkarten v. Amerika (5). - Aus dem zweiten Band (Deutsch- land) sind 15 Karten eingebunden. - Die Karten sind 1728-1778 datiert. - Attraktives zeitgenössisches Flächen- oder Grenzkolorit (Kartuschen u. Ansichten unkoloriert), Abdrucke teils etwas flau. - Einige Karten ent- fernt, Zählung von alter Hand. - Frontispiz und Titel im Bug angestückt und neu eingehängt. CHF 8 000 / 12 000 (€ 8 160 / 12 240)
  • 49. | 41
  • 50. | 42 Bücher | Topographie & Reisen
  • 52. | 44 Bücher | Topographie & Reisen 186 - Ortelius, Abraham. Theatrum orbis terrarum. - Parergon. - Nomenclator ptolemaicus. 3 Teile in 1 Band. Mit kolor. gest. Titel, Portrait und Zwischentitel sowie 147 doppelblattgr. kolor. Holzschnitt-Karten. Antwerpen, Plantin, 1595 [nur der dritte Teil datiert]. Gr.-Folio (44,5 × 31,5 cm). [1] w. Bl., [12] Bll., 115 gez. Karten, [4] Bll., 32 gez. Karten, 30 S., [2] Bll. Restaurierter Verlagseinband der Zeit mit verblasster Goldprägung, arabesken Eck- und grossem Mittel- stück sowie Inschrift „Theatrum orbis terrrarum“ (Deckelbezüge etwas berieben und beschabt, ältere Restaurierungsspuren bzw. Material-Ergänzungen am HDeckel sowie an Kapitalen und Gelenken). . Van der Krogt 31:051 - Koeman Ort 29 - Phillips 374 - Shirley BL, T.ORT–1aa - Sabin 57693. - Vollständiges Exemplar mit 115 Karten im Theatrum sowie den 32 historischen Karten des Parergon. -Die Benutzung von gedruckten Atlanten war über Jahrhunderte hinweg die selbstverständliche Praxis des Reisenden. Ein Atlas erschloss die Welt und die Routen zwischen Ländern und Erdteilen. Was genau aber ist eigentlich ein Atlas? Diese Frage lässt sich einfach beantworten: Er ist die kluge Kombination von Karten und erläuternden Texten, die von Abraham Ortelius (1527-1598) im letzten Drittel des 16. Jahrhunderts erfunden wurde. Er kam auf die Idee, See- und Landkarten in einem einheitlichen Format stechen zu lassen und sie in einem Band zusam- mengefasst herauszugeben.Das erstmals 1570 erschienene Werk stellte die Kenntnisse der besten Geographen seiner Zeit einer breiteren Öffentlich- keit zur Verfügung. Die Entdeckung Amerikas durch Kolumbus und auch die erste Weltumsegelung durch Magellan lagen noch nicht allzu weit zurück. Auch den Gebildeten waren diese Gebiete ebenso wie viele europäische Länder noch kaum vertraut. Ortelius gelang es, die Welt vor dem Horizont seiner Zeitgenossen wie auf einer Schaubühne darzubieten: Wissenschaftlich so exakt wie möglich, präsentierte er den Erdkreis auch in künstlerisch ansprechender Weise, geschmückt mit mythologischen Darstellungen und mit Abbildungen von nautischen Geräten oder Schiffen verziert. Nach dem grossen Erfolg der Erstausgabe wurde das Unternehmen in den folgenden Jahrzehnten immer weiter ausgebaut, immer neue Karten ergänzten den Bestand. Hatte die Erstausgabe noch 53 Karten, umfasst unser Exemplar von 1595 bereits 147 Karten. - Etwas gebräunt und fingerfleckig, der gest. Titel stärker; die Weltkarte neu angefalzt, Falz- und Randeinriss dabei hinterlegt. Europa- und Deutschlandkarte ebenfalls mit hinterlegten Randeinrissen, ansonsten keine nennenswerten Kartendefekte. Die letzten Blatt des „Nomenclator“ mit Feuchtfleck im unteren Bug. Auf dem ersten weissen Blatt ein handschriftliches „Register der Tabellen so im Indice nicht zu finden“ von alter Hand (dieses im Unterrand hinterlegt). - Insgesamt sehr gutes Exemplar im schönen Kolorit d. Z. - Provenienz: Auktion Fischer, Luzern (1987), Lot 583. - Seither Privatbesitz Schweiz.. CHF 40 000 / 60 000 (€ 40 820 / 61 220)
  • 53. | 45
  • 54. | 46 Bücher | Topographie & Reisen 187 - Ramusio, Giovanni Battista. Delle navigationi et viaggi. 3 Bände. Mischauflage. Mit 3 doppelblattgr. Kupferkarten, 9 (6 doppelblattgr.) Holzschnittkarten (in der Paginierung), 1 doppelblattgr. Ansicht u. 46 (teils blattgr.) Textholzschnitten. Holzschnitt-Druckermarken auf den Titeln sowie 2 Druckermarken am Schluss. Venedig, Giunta, 1563, 1559 (in fine: 1558) und 1565. Folio (31,5 × 22 cm). [4], 34, 394 (recte: 395) Bll., [1] w. Bl.; [2], 28, 155 Bll. (Zählung fehlerhaft), [1] Bl.; [6], 34, 456 Bll. Lederbände des 18. Jhs. mit goldgepr. Rückentiteln und reicher Rückenvergoldung (saubere Restaurierungen a. d. Kapitalen, dadurch kl. Verluste bei der Vergoldung). Edit16 CNCE 27274, 27248 u. 27293 - Adams R 136, R 137 u. R 140 - Borba de Moraes II, 698-99 - Church 99 - Cordier BS 1939 - Cox I, 28 - Sabin 67732, 67739 u. 67740. - Der erste Band in dritter Ausgabe (erstmals 1550), der zweite Band in erster Ausgabe, der dritte in zweiter Ausgabe (erst- mals 1556). - Die bedeutendste Sammlung von Reiseberichten des 16. Jahrhunderts vor de Bry, mit zahlreichen vorher ungedruckten Quellen und bedeutendem Kartenmaterial. "The publication of Ramusio's Raccolta may be said to open an era in the literary history of Voyages and Navigation. Instead of accounts carelessly copied and translated from previous collections, perpetuating errors and anachronisms, we find in this valuable work original narrations judiciously selected, carefully printed, and enriched with notices which betray the hand of a scholar with great critical acumen" (Harrisse). Band 1 enthält die frühen portugiesischen Reisen in Afrika u. Asien, hierzu eine ganzseitige Holzschnittkarte der Nilquellen sowie 3 südorientierte Kupferkarten von Afrika sowie dem südlichen u. südöstlichen Asien, alle von G. Gastaldi. Band 2 behandelt überwiegend das europäische Russland, Zentral- u. Ostasien und enthält "die beste ältere Druckausgabe" von Marco Polos Reisebericht (Walravens 44). Von besonderer Bedeutung ist der dritte Band, der fast ausschliesslich Amerika gewidmet und am reichsten illustriert ist. Hierin befinden sich 6 weitere Gastaldi-Karten (in Holzschnitt), darunter eine Gesamtkarte der westlichen Hemisphäre (mit Japan als "Giapam"), "Nuova Francia" (Neu-England und Kanada), u. Brasilien; ferner (nicht von Gastaldi) Ansicht von Cusco in Peru sowie der erste gedruckte Plan von Montreal (dieser am Schluss eingebunden und mit hinterlegten Einrissen sowie Randläsuren). - Band 1 mit durchgehendem Feuchtfleck im oberen Drittel, am Schluss stärker werdend; sonst nur gering gebräunt und stellenweise etwas randfleckig. - Provenienz: gelöschter Besitzvermerk von alter Hand auf Titeln, Exlibris Friedrich Sarre (1865-1945), des Begründers der islamischen Archäologie und Kunstgeschichte in Deutschland. Weiteres, modernes Exlibris auf Spiegeln. CHF 14 000 / 20 000 (€ 14 290 / 20 410)
  • 55. | 47
  • 56. | 48 Bücher | Topographie & Reisen 188 ATLANTEN - Sachsen - Schenk, Peter (Hrsg.) Atlas Saxonicus Novus, darinnen nicht allein die Länder des Kurfürstenthums Sachsn nach ihren Kreisen... sondern auch die Fürstenthümer und Herschaften des Fürstlichen Hauses Sach- sen, nebst allen daran grenzenden Ländern, enthalten. Mit gest. Titelvign. und 47 (st. 57) altkol. Kupferstichkarten. Amsterdam und Leipzig, Peter Schenk, 1752-[1759]. Folio. Titel, Tafeln. Original-Kalbsleder mit blindgeprägtem Deckeltitel (berieben, leicht bestossen, schwach beschabt). Koeman Sche 15: "Although the date on the title-page is 1752, this edition is of later date as it contains maps dated between 1715- 1759." - vgl. LGK II, 704 - Phillips 3044 (alle Ausgabe 1775). - Spätere Ausgabe (EA 1752). - In unterschiedlicher Zusammenstellung herausgegebener Regionalatlas Sachsens, dessen Karten auf den ungemein detailreichen, handgezeichneten Ämterkarten von A. F. Zürner basieren. - Gebräunt, Titel stärker, letzterer mit kleinen Randeinrissen, teils schwach feuchtran- dig. Die Karte vom grossen Hayn mit winziger Fehlstelle (wohl grösserer Wurmgang; minimaler Darstellungsverlust). CHF 4 000 / 6 000 (€ 4 080 / 6 120) 189 - Sanson, N. [Description de tout L'Univers en plusieurs cartes, & en divers traitez de Geogra- phie et d'Histoire]. Mit 74 gest., doppelblattgr. Karten (teils ankol.) von A. de Winter und 15 (da- von 9 doppelblattgr.) Kupfertafeln. Amsterdam, Francois Halma, 1700. 4°. Neuer marmorierter Pappband. Koeman II, 127 (Hal 1) - Phillips 528. - Ohne Titelblatt und Frontispiz. - Reduzierte Ausgabe von Sanson's Folio Atlas von 1658. - Enhält eine Weltkarte, eine Gesamtkarte von Europa, des weiteren Afrika, Asien, Nord- und Südamerika, Grosstartarien, Grossbritannien, Skandinavien, Benelux, Mittel- und Osteuropa, u.v.m. - Die Kupfertafeln mit astrologischen Darstellungen (darunter 1 doppelblattgr. Sternenkarte), Globen sowie astronomischen Diagrammen. - Vorge- bunden ein hs. Kartenverzeichnis. - Unbeschnit- ten. - Nur gelegentlich leicht stockfleckig und schwach gebräunt, insgesamt sehr sauber und frisch. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 190* Riegel, Christoph (Hrsg.). Der neueste Staat von Lothringen, Savojen, Ober- und Unter-Elsass, Franche Comte, oder Graffschaft Burgund, und sonderlich dem gantzen Schweizerland... Alles auf das ordentlichste beschrieben, und biss Anno 1712. inclusive mitgetheilet. 2 Teile 1 Band. Mit gest. Portrait als Frontispiz und 109 Kupfertafeln (davon 1 doppelblattgr. und 5 mehrfach gefaltetet) Frankfurt a. M. und Leipzig, Chr. Riegel, 1713. Kl.-8°. [5] Bll., 1090 S. (recte 1088), [7] Bll., 125 S. Pgt. d. Z. mit hs. Rücken- titel (Rücken und Ecken etwas betossen, leicht kratzspurig). Georgi I, 136. - Wohl zweite Ausgabe (EA 1690). - Historisch-geographisches Kompendium mehrheitlich die Schweiz und die westlich und östlich des Oberrheins gelegenen Gebiete behandelnd. Enthält Ansichten und Pläne von Turin, Nancy, Bruntrut (Porrentruy), Colmar, Freiburg i. Br., Überlingen, Heilbronn, Stuttgart, Ulm, Lauffenburg, Müllhausen, Strasburg, Neu- enburg, Rheinfelden, Appenzell, Aarau, Baden, Basel, Bern, Chur, Kostanz, Eglisau, Einsiedeln, Frauenfeld, St. Gallen, Genf, Lausanne, Zürich, u. a. Herausragend eine Ansicht des Klosters St. Gallen. - Teils etwas knapp beschnitten (u. a. das Titelblatt), leicht gebräunt, erste Blatt mit kleinem Wurmgang (ohne Text- oder Darstellungsverlust), letztes Blatt mit leichtem Blattausbruch aufgrund Feuchtfleck (ohne Text- verlust) hinteres Innengelenk angeplatzt. - Alter hs. Besitzvermerk auf Vorsatz "Müller". CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 020 / 1 530) 188