SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 92
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Auktion: 29. November 2022
ASIATICA
ASIATICA
Himalaya & China
Dienstag, 29. November 2022, 10 Uhr. Katalognummern 101 – 416
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Auktion: Dienstag, 29. November 2022, 16 Uhr. Katalognummern 417 – 553
VORBESICHTIGUNG:
Donnerstag, 24. – Sonntag, 27. November 2022, von 10 – 18 Uhr
Montag, 28. November 2022, 10 –16 Uhr
ASIAN ART
Himalaya & China
Tuesday 29 November 2022, 10 am. Lot 101 – 416
Japan, Southeast Asia, India and islamic Art
Auction: Wednesday 1 June 2022, 2 pm. Lot 417 – 553
PREVIEW:
Thursday 24 to Sunday 27 November 2022, 10 am – 6 pm
Monday 28 November 2022, 10 am - 4 pm
亞洲藝術古董
中國,喜馬拉雅地區
拍賣會時間: 2022年11月29日, 上午10:00. 拍品 101 – 416
日本,東南亞,印度及伊蘭
拍賣會時間: 2022年11月29日, 下午4:00. 拍品 417 – 553
預展時間:
2022年11月24日 - 11月27日 上午10:00 -下午6:00
2022年11月28日 上午10:00 -下午4:00
Koller Auktionen AG, Hardturmstrasse 102, 8031 Zurich, Switzerland
Tel +41 44 445 63 63, office@kollerauctions.com, www.kollerauctions.com
254 SERVICE
										
   254 Adressen
254 Shipping Partner
   258 Auktionsbedingungen
260 Auctionconditions
262 拍卖条款
264 Important Information for Bidders Domiciled Outside the EU.
265 亚洲拍卖的居住在欧盟国家以外的买家. ("竞买人")的重要信息.
266 Auktions-Auftrag
Koller Auktionen ist Partner von Art Loss Register. Sämtliche Gegenstände in diesem Katalog, sofern sie eindeutig identifizierbar sind und
einen Schätzwert von mind. € 1000 haben, wurden vor der Versteigerung mit dem Datenbestand des Registers individuell abgeglichen.
Die Schätzungen in Euro wurden zum Kurs von 0.97 umgerechnet und auf zwei Stellen gerundet, sie dienen nur zur Orientierung.
Verbindlich sind die Angaben in Schweizer Franken.
Objekte die mit einem ♣ gekennzeichnet sind, wurden aus Material einer geschützten Art gefertigt, das bestimmten Handelsrestriktionen
unterliegt. Falls Sie dieses Stück kaufen und aus der Schweiz exportieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die Import-
Bestimmungen des Ziellandes.
Koller Auctions is a partner of the Art Loss Register. All objects in this catalogue, which are uniquely identifiable and which have an estimate
of at least €1 000 have been individually checked against the register’s database prior to the auction.
The estimates in Euros have been calculated according to an exchange rate of 0.97 and rounded off to the nearest whole number, for infor-
mational purposes only. All bids as well as all payments will be conducted and remitted in Swiss Francs.
Prospective buyers of items marked ♣ are advised that several countries prohibit the importation of property containing materials from
endangered species. Accordingly, prospective buyers should familiarize themselves with relevant customs regulations prior to bidding if
they intend to import this lot into another country.
含有象牙、犀牛角及/或其他瀕危或受保護物種物質的拍賣品,在本目錄中特別註有 ♣ 符號。一些國家禁止或限制進口或出口含有象
牙、犀牛角及/或源於其他瀕危或受保護物種的物品。因此,若閣下拍賣購得標有 ♣ 的物品,並擬運往其他國家,閣下應在拍賣前了解
及遵守所有相關海關的規則及法規。
CHINA
Shang 				 Ca. 1600–1100 v. Chr.
Westl. Zhou 			 Ca. 1100–771 v.Chr.
Östl. Zhou 			 771–256 v. Chr.
Qin 					 221–206 v. Chr.
Han 					 206 v.Chr. – 220 n.Chr.
Drei Reiche 			 220–265
Jin 					 265–420
Nördl. und Südl. Dynastien 		 420–589
Nördl.Wei 				386–534
Nördl. Qi 				550–577
Sui 					 581–618
Tang 					 618–907
Fünf Dynastien 			 907–960
Liao 					 907–1125
Song 					 960–1279
Nördl. Song 			 960–1127
Südl.Song 			 1127–1270
Yuan 					 1279–1368
Ming 					 1368–1644
Yongle 				1403–1425
Xuande 				1426–1435
Jingtai 				1450–1457
Chenghua 			1465–1487
Zhengde				1506–1521
Jiajing 				1522–1566
Wanli 					 1573–1619
Qing 					 1644–1912
Kangxi 				1662–1722
Yongzheng 			 1723–1735
Qianlong 				1736–1795
Jiaqing 				1796–1820
Daoguang 			 1821–1850
Xianfeng 				1851–1861
Tongzhi 				1862–1874
Guangxu 				1875–1908
Xuantong 				1908–1911
Republik China 			 1912–1949
JAPAN
Kamakura 			 1185–1333
Muromachi 			 1333–1573
Momoyama 			 1573–1603
Edo 					 1600–1867
Meiji 					 1868–1912
Taishô 				 1912–1926
Brigitte Huber
Expert
Tel. +41 44 445 63 74
asianart@kollerauktionen.ch
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Lot 417 – 553
AUKTION:
Dienstag, 29. November 2022, 16:00 Uhr
VORBESICHTIGUNG:
Donnerstag, 24. – Sonntag, 27. November 2022, von 10 – 18 Uhr
Montag, 28. November 2022, 10 –16 Uhr
Japan, Southeast Asia, India, Islamic Art
Lot 417 – 553
AUCTION:
Tuesday 29 November 2022, 4 pm
PREVIEW:
Thursday 24 to Sunday 27 November 2022, 10 am – 6 pm
Monday 28 November 2022, 10 am - 4 pm
日本,東南亞,印度及伊蘭
拍品 417 – 553
拍賣會時間:
2022年11月29日, 下午4:00
預展時間:
2022年11月24日 - 11月27日 上午10:00 -下午6:00
2022年11月28日 上午10:00 -下午4:00
Weitere Fotos / Additional Photos / 詳細的照片請查看我們的在線圖錄
www.kollerauctions.com
Regi Preiswerk
Head of department
Tel. +41 44 445 63 13
preiswerk@kollerauktionen.ch
Stefanie Haider
Expert
Tel. +41 44 445 63 13
haider@kollerauktionen.ch
Asiatica | Korea
| 182
417
DRACHEN-TOPF. Korea, Joseon-Dynastie,
H 30 cm. In Mondform mit kurzem schmalem
Hals. Der umlaufende Dekor in Unterglasur-Ei-
senbraun besteht aus dem geschuppten Leib
eines Drachen und einer geflammten Perle,
Wolken verdecken Teile des Körpers und den
Kopf. Rest. u. Sprünge.
A MOON JAR. Korea, Joseon dynasty, height
30 cm. Decorated in underglaze iron-brown with
a dragon, the head being hidden in clouds. With
restoration and cracks.
CHF 8 000 / 12 000
(€ 8 250 / 12 370)
Korea
418
HOLZTRUHE (BANDAJI). Korea, 19. Jh. 99 × 47 × 80 cm.
Kasten mit nach vorne zu öffnender Klappe, darin befinden
sich unterhalb der Deckelplatte drei kleine Schubladen.
Dunkle Eisenbeschläge mit Swastika-Dekor und Schloss.
Leichte Gebrauchsspuren.
A WOOD CHEST (BANDAJI). Korea, 19th c. 99 × 47 × 80 cm.
Trunk with a drop-front door hinged at midsection and iron
mountings and lock. At upper interior three small drawers.
Some signs of usage.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
| 183
419
PORTRAIT EINES GROSSEN ZEN-MEISTERS. Korea, 18./19. Jh. 124,5 × 93 cm. Tusche und Farben auf Papier.
Lebendiges Portrait eines sitzenden buddhistischen Mönchs mit einem Stock in der linken Hand. Aufschriften.
Als Hängerolle montiert. Seide brüchig.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
A FINE PORTRAIT OF A ZEN MASTER. Korea, 18th/19th c. 124.5 × 93 cm. Ink and colours on silk. Depicting a
seated Buddhist priest holding a stick in his left hand. Inscribed. Mounted as a hanging scroll. Silk fragile.
Provenance: Old Swiss private collection.
CHF 8 000 / 12 000
(€ 8 250 / 12 370)
Asiatica | Korea
| 184
420
MALEREI BUDDHISTISCHER GOTTHEITEN
(SINJUNG TAENGHWA). Korea, spätes 19. Jh.
187 × 120 cm. Tusche und polychrome Farben mit
wenig Gold auf Seide. Als Hängerolle montiert.
Montierung brüchig.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
A PAINTING OF BUDDHIST DEITIES (SINJUNG
TAENGHWA). Korea, late 19th c. 187 × 120 cm. Ink
and polychrome colours with few gold on silk. Moun-
ted as a hanging scroll. Mounting fragile.
Provenance: Old Swiss private collection.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
421
MALEREI EINES MILITÄRISCHEN OFFI-
ZIERS. Korea, spätes 19. Jh. 82 x 69 cm.
Tusche und Farben auf Seide. Der auf einem
mit Tigerfell belegten Sessel sitzende
Offizier trägt ein gesticktes Rangabzeichen
auf der Brust mit zwei Tigern, dem Symbol
seines Rangs im Militär. Aufschrift. Als Hän-
gerolle montiert.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
A PAINTING OF A MILITARY OFFICIAL. Korea,
late 19th c. 82 x 69 cm. Ink and colours on
silk. The seated official wears a robe with an
embroidered rank badge showing a pair of
tigers, the symbol of his military rank. Inscribed.
Mounted as a hanging scroll.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
| 185
Japan
423
MINIATUR-REISESCHREIN (ZUSHI). Japan, 18./19. Jh. H 10,7 cm.
Holz mit schwarzer Fassung und Goldlack-Dekor. Im Innern auf
einem Lotossockel stehende Shô-Kannon mit einer Lotosknospe
in der Hand, eine Inkarnation des Avalokiteshvara, dem Bodhisatt-
va des Mitgefühls. Die Flügeltüren sind innen mit Muster-Dekor
versehen. Etwas besch.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr
in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an
jetzige Besitzer.
A MINIATURE PORTABLE SHRINE (ZUSHI). Japan, 18th/19th c.
Height 10.7 cm. Wood, black and gold lacquer. Containing a figure of
Shô-Kannon. Hemp leaf pattern at inside of doors. Some damages.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the
1950s (no invoice available), thence by descent.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
422*
GROSSER REISESCHREIN (ZUSHI). Japan,
Edo-Zeit, H 39 cm. Holz, dunkelbraune
Lackfassung und Goldlack. Im Innern steht
Tamonten, einer der vier Himmelskönige, auf
einem bösartigen Dämon (jaki), eine Pagode
auf der Hand haltend. Metallbeschläge. Min.
besch. u. rest.
A LARGE PORTABLE SHRINE (ZUSHI). Japan,
Edo period, height 38.5 cm. Wood, lacquered
in dark brown and gold, metal fittings. At the
interior Tamonten, one of the Four Heavenly
Kings holding a pagoda. Some damages and
restorations.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
| 186
Asiatica | Japan
424*
SITZENDE KANNON. Japan, 18. Jh. H 36,5 cm. Holz mit Gold-
über Schwarzlack. Auf einem eingezogenen getreppten Sockel
und einem doppelten Lotos thront die mit hängenden Orna-
menten bekrönte Guanyin. Die Augenlider sind beinahe ge-
schlossen, die Augen eingelegt. Zweiteilig, rückseitig beschirmt
die Figur ein Wolkennimbus (kohai). Min. best. und rest.
A GOLD LACQUERED WOOD FIGURE OF KANNON. Japan,
18th c. Height 36.5 cm. Seated on a lotus base, the nimbus de-
tachable. Some damages and restorations.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
425
SITZENDER AMIDA-BUDDHA. Japan, Edo-Zeit, ca. 18. Jh. H 46,5 cm
(Figur 25 cm). Holz, Schwarz-, Gold- und Rotlack. Auf einem eingezoge-
nen getreppten Sockel und einem doppelten Lotos thront Amida Nyorai
mit feinem Gesicht und kaum merklich geöffneten Augen, die Hände in
dhyana-mudra. Moderner Plexiglas-Kasten. Leicht besch.
A SEATED WOOD FIGURE OF AMIDA NYORAI. Japan, Edo period,
circa 18th c. Height 46.5 cm (figure 25 cm). Wood, black, gold and red lacquer.
Modern plexi glass case. Some damages.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
| 187
426*
FIGUR EINES HIMMELS-GENERALS. Japan, Edo-Zeit, H 96 cm, 83,5 cm (Figur). Holz mit polychro-
mer Fassung. Kraftvolle Darstellung eines der 12 göttlichen Generäle (Jûni shinshô), einer Gruppe
kriegerischer buddhistischer Schutzgötter, die dem Medizin-Buddha (Yakushi nyôrai) dienen und ihn
beschützen. Applizierte Drachen mit eingelegten Augen schmücken sein Gewand an den Schultern.
Min. besch. u. rest.
A POLYCHROME PAINTED WOOD FIGURE OF A HEAVENLY GENERAL. Japan, Edo period, height 96 cm,
(figure 83.5 cm). Powerful representation of one of the Twelve Divine Generals who serve and protect the
Medicine Buddha (Yakushi Nyôrai). His armor bears dragon heads on the shoulders. Minor damages and
restorations.
CHF 6 000 / 9 000
(€ 6 190 / 9 280)
| 188
Asiatica | Japan
427
HIMMELSWÄCHTER MIT KLANGSCHALE. Japan,
Meiji-Zeit, total H 67 cm (Schale H 20 cm). Bronze. Grim-
mig blickend hält der Himmelskönig in der linken eine
Lannzenhellebarde (naginata), in der rechten, hochge-
streckten Hand eine Stütze. Darauf ist eine Klangschale
mit Noppen und eingraviertem Drachendekor platziert,
mit Schlegel. Holzsockel.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch
Erbschaft an jetzigen Besitzer.
A FIGURE OF A GUARDIAN HOLDING A SINGING BOWL.
Japan, Meiji-Zeit, H 67 cm, Schale H 20 cm. Bronze.
Ferociously looking Heavenly King dressed in armour
holding upwards a separately cast singing bowl with mallet.
Wood stand.
Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 240 / 1 860)
428
GROSSE FIGUR EINES GOLDWÄSCHERS. Japan,
Meiji-Zeit, H 57 cm. Dunkel patinierte Bronze. Der
Arbeiter schüttet Steinmaterial in einen Trichter, damit
die Masse darunter auf einer Brettrinne abfliessen kann.
Die ausdrucksstarken, realistisch gestalteten Gesichts-
züge verweisen auf die Zugehörigkeit des Künstlers zur
Tokyo-Schule. Signiert in Siegelmarke: Sano Takachika.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erb-
schaft an jetzigen Besitzer.
A LARGE BRONZE OKIMONO OF A GOLD WASHER. Japan,
Meiji period, height 57 cm. Dark patinated. Realistic and
detailed depiction typical for a work of a Tokyo school artist.
Signed with seal mark Sano Takachika.
Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
| 189
429
GROSSE VASE. Japan, Meiji-Zeit, H 104 cm. Bronze mit
satter, leicht goldfarbener Patina. Applizierter Dekor von
Iris an einem Gewässer umschlingt die gerippte Wandung.
Signiert in Siegelmarke Masatsune chû.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erb-
schaft an jetzigen Besitzer.
A LARGE VASE DECORATED WITH APPLIED IRIS. Japan,
Meiji period, height 105 cm (total). Bronze with a rich, slightly
golden patina. Signed with seal mark Masatsune chû.
Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent.
CHF 2 500 / 3 500
(€ 2 580 / 3 610)
430
SHAKUDO-VASE. Japan, Meiji-Zeit, H 16,5 cm. Dekoriert mit zwei
reliefierten Schmetterlingen in Gold und Silber takazôgan. Seitenwandung
signiert Kazuo sen (vermutlich Matsuura Kazuo, aktiv in der Meiji- und
Taishô-Zeit) und gemarkt. Im Boden eine weitere Siegelmarke. Wenig
leichte Kratzer.
A SHAKUDO VASE. Japan, Meiji period, height 16.5 cm. Decorated with two
butterflies in gold and silver takazôgan. At side of body signed Kazuo sen
(presumably Matsuura Kazuo, active in Meiji and Taishô period) and sealed, the
base with seal mark. Few minor scratches.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 240 / 1 860)
| 190
Asiatica | Japan
431
BRONZE-SPIEGEL. Japan, 18./19. Jh.
Ø 12,3 cm. Vertiefter Reliefdekor einer
Wasserlandschaft mit Kranichen, Minoga-
me-Schildkröten, Kiefern und Chrysanthe-
menblüten sowie einem Familienwappen
(mon). In rechtem Rand signiert Tenkaichi
Seisui Kawauchi (?) Munetsugu.
A BRONZE MIRROR. Japan, 18th/19th c.
Ø 12.3 cm. Decorated in sunken relief with
a water landscape with cranes, Minogame
turtles, pines, chrysanthemums and a family
crest. Signed Tenkaichi Seisui Kawauchi (?)
Munetsugu.
Provenance: Old Swiss private collection,
thence by decent.
CHF 600 / 900
(€ 620 / 930)
432
MINIATUR-KABINETT (KODANSU).
Japan, Meiji-Zeit, 11,8 × 8,5 × 12 cm.
Eisenkästchen mit Flügeltüre und drei
Schubladen im Innern. In Silber und
Gold nunome- und hirazôgan detailrei-
cher, dichter Dekor von Brokatmustern,
Blumen, Vögeln und verschiedenen Sze-
nerien wie der Futarasan Schrein in Nikkô.
Ringgriff auf leicht gewölbtem Deckel. In
runder Siegelmarke signiert 'Dai Nihon
Kyôto Komai sei' und 'raku'.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsamm-
lung.
AN INLAID MINIATURE IRON CABINET.
Japan, Meiji period, 11.8 × 8.5 × 12 cm.
Rectangular body on four bracket feet.
Hinged door and fronts of three drawers
at interior lavishly worked in silver and gold
nunome- and hirazôgan depicting, birds,
flowers and various sceneries such as
Futarasan shrine in Nikkô. Ring handle on
curved top. Signed on base in circular raku
seal mark: Dai Nihon Kyôto Komai sei.
Provenance: Old Swiss private collection.
CHF 5 000 / 8 000
(€ 5 150 / 8 250)
| 191
433
'BAUMRINDEN' (JIKI SHIPPO)-VASE. Japan, Meiji-Zeit,
H 37 cm. Cloisonné auf Porzellan (jiki oder totai shippô),
dekoriert mit einem Vogel auf blühendem Ast und Schmet-
terlingen mit dem für diese Technik typischem, Baumrinden
imitierendem Grund. Holzstand.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft
an jetzigen Besitzer.
A BARK TREE (JIKI SHIPPO) VASE. Japan, Meiji period,
height 37 cm. Cloisonné on porcelain, decorated with a bird on a
flowering tree on bark tree imitating ground. Wood stand.
Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
434
GOLDLACK SHIBAYAMA-VASE. Japan, Meiji-Zeit,
H 31,5 cm. Zwei geschweifte, leicht vertiefte Kar-
tuschen mit figürlichen Gartenszenen schmücken
die bauchige Wandung, gearbeitet mit Auflagen
aus Perlmutter und Bein auf kinji Grund. Ein makie
Dekorband unterteilt den elegant geformten
Trompetenhals. Silberbeschläge. Eingelegte
Perlmutter-Tafel mit Signatur: Mitsunobu/Kôshin.
Min. besch.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung,
erworben vor 1970 (kein Beleg). Durch Erbschaft
an den heutigen Besitzer.
A GOLD LACQUER AND SHIBAYAMA-INLAID
VASE. Japan, Meiji period, height 31.5 cm. Decora-
ted in typical Shibayama style of mother-of-pearl
and bone inlaid garden scenes on inset lobed panels.
Silver mounts. Signed in mother-of-pearl inlay
'Mitsunobu'/'Kôshin'. Minor damages.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased
before 1970 (no invoice), hence by descent.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
| 192
Asiatica | Japan
435
GOLDLACK SHIBAYAMA-GEFÄSS. Japan, Meiji-Zeit, H 21 cm. Einzelne
Elemente wie ein Räuchergefäss auf hohem Hocker, ein wehender Vor-
hang, ein Kübel mit blühenden Pflaumenästen und ein Tablett bilden den
erlesenen Dekor des quaderförmigen Gefässes auf geschweiften Stand-
füssen. Hiramakie-Blätterranken in Gold und Silber auf Rotlack-Grund
zieren die Basis, darüber Perlmutter- und Steineinlagen kombiniert mit
Elementen gefertigt in hira- und takamakie. Silberbeschlagener Rand.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben vor 1970 (kein
Beleg). Durch Erbschaft an den heutigen Besitzer.
A GOLD LACQUER AND SHIBAYAMA-INLAID SQUARE VESSEL. Japan, Meiji
period, height 21 cm. The body finely worked with fine objects on kinji ground
in a combination of mother-of-pearl and stone inlays and parts in hira- and
takamakie. The base on four feet decorated with scrolling foliage in gold and
silver hiramakie. Silver mounted rim.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased before 1970 (no invoice),
hence by descent.
CHF 2 500 / 3 500
(€ 2 580 / 3 610)
436
GOLDLACK SHIBAYAMA-DECKELGEFÄSS. Japan,
Meiji-Zeit, H 21 cm. Zwei geschweifte, vertiefte
Dekorfelder mit spielenden Kindern und einem Teich
mit Iris und Enten aus Perlmutter- und Bein-Einlagen
schmücken den rhomboiden Körper. Silbermontierung
mit seitlich applizierten Drachen, den Deckel bekrönt
ein Seidenschwanz auf einem Baumstumpf sitzend. In
runder Siegelmarke signiert 'Fuku'.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erwor-
ben vor 1970 (kein Beleg). Durch Erbschaft an den
heutigen Besitzer.
A GOLD LACQUER AND SHIBAYAMA-INLAID VASE
AND COVER. Japan, Meiji period, height 21 cm.
Rhomboid body ond stand, mounted with silver dragon
handles, a waxwing on a stump tops the cover. The fronts
decorated with lobed inset panels depicting playing child-
ren and ducks in a iris pond, in typical Shibayama style of
inlaid mother-of-pearl and bone. Signed in circular seal
mark 'Fuku'.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased
before 1970 (no invoice), hence by descent.
CHF 2 500 / 3 500
(€ 2 580 / 3 610)
| 193
437
PRÄSENTIERKÄSTCHEN FÜR SÜSSIGKEITEN (KASHIDANSU). Japan,
19. Jh. 7 × 10,5 × 8 cm. Fein gearbeiteter hira- und takamakie Dekor der
Acht Sehenswürdigkeiten am Biwa-See (ômi hakkei) ziert den recht-
eckigen Körper und die Innenseite der Türe. Im Innern befinden sich
drei Schubladen mit Kirschblüten-, die unterste Schublade birgt zwei
Schächtelchen mit Ahorndekor. Silbermetall-Beschläge. Beschriftetes
Holzkästchen.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den
1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besit-
zer.
A LACQUER BOX FOR SWEETS (KASHIDANSU). Japan, 19th c.
7 × 10.5 × 8 cm. The square body elaborately decorated with the Eight Sights
of Lake Biwa (Omi hakkei) in hira- and takamakie. Inside three drawers with
cherry blossoms, the lowest bearing two small boxes with maple leaf designs.
Silver metal fittings. Inscribed wood box.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no
invoice available), thence by descent.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
438
DOSE FÜR RÄUCHERWERK (KOGO). Japan, 18./19. Jh.
4 × 6,5 × 1,5 cm. Rechteckiges Kästchen mit hira- und
takamakie Dekor von Iris in Gold und Silber makie mit Blei sowie
Gold nashiji. Innwendig Gold und Silber nashiji auf schwarzem
Grund. Beschriftete Holzbox, die Innenseite gesiegelt.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr
in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft
an jetzige Besitzer.
A SMALL INCENSE BOX (KOGO). Japan, 18th/19th c.
4 × 6.5 × 1.5 cm. Square body, decorated with iris in silver and gold
hira- and takamakie with inlays of lead. The interior silver and gold
nashiji on black lacquer. Inscribed wood box, the interior sealed.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the
1950s (no invoice available), thence by descent.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
439
RUNDE DOSE FÜR RÄUCHERWERK (KOGO). Japan, 18./19. Jh. Ø 9 cm.
Dekor von einem schwimmenden Entenpaar in Gold und Silber hira- und
takamakie auf Schwarzlackgrund zwischen dichtem nashiji. Die Ränder mit
Zinn eingelegt. Gesiegelt mit Zôhiko Elefantenmarke und signiert.
A GLOBULAR INCENSE BOX (KOGO). Japan, 18th/19th c. Ø 9 cm.
Decorated with a pair of ducks swimming in water on nashiji background.
Pewter rims. Zôhiko seal mark and signature.
CHF 500 / 800
(€ 520 / 820)
437
438
439
| 194
Asiatica | Japan
440
RUNDE LACKDOSE FÜR SCHREIBUTENSILIEN
(SUZURIBAKO). Japan, 18./19. Jh. Ø 21 cm.
Der heianzeitliche Dichter Kakinomoto no
Hitomaro, einer der 36 Unsterblichen Poeten,
ziert den Deckel in Gold taka- und hiramakie mit
Zinneinlagen auf Schwarzlack-Grund mit nashiji.
Innen ein bekanntes Gedicht des waka-Poeten
aus dem Manyôshû auf wolkigem mura-nashiji.
Tuschereibstein (suzuri) und Wassertropfer
(suiteki) aus tauschiertem Eisen. Assortierte
Holzkiste.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung,
erworben ungefähr in den 1950er Jahren (kein
Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige
Besitzer.
A CIRCULAR LACQUER WRITING BOX (SUZURI-
BAKO). Japan, 18th/19th c. Ø 21 cm. Decorated
with Kakinomoto no Hitomaro, one of the 36
Immortal Poets, in gold hira- and takamakie with
pewter inlays on roiro (black lacquer) ground. The
interior with one of his poems from the Manyôshû
on cloudy mura-nashiji. Ink-grinding stone (suzuri)
and damascened iron water dropper (suiteki).
Assorted wood box.
Provenance: Old Swiss private collection, purcha-
sed around the 1950s (no invoice available), thence
by descent.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
441
SCHACHTEL FÜR DOKUMENTE (RYOSHIBAKO). Japan, Edo-Zeit,
35 × 40 × 11 cm. Rechteckige Box mit Stülpdeckel, dekoriert im Rin-
pa-Stil mit einem Höfling im Boot auf welligem Wasser in Gold hira- und
takamakie sowie Perlmutter und Zinnauflagen. Im Innern eine Brücke und
kräuselnde Wellen. Altersspuren.
A LARGE LACQUER DOCUMENT BOX (RYOSHIBAKO). Japan, Edo period,
35 × 40 × 11 cm. Rinpa style decoration of a courtier in a boat surrounded by
waved water with aogai (mother-of-pearl) and pewter inlays and gold hira-
and takamakie. The interior with a bridge and rippling waves. Some signs of
age.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
| 195
443
VIERTEILIGES HOLZ-INRO. Japan, 19. Jh.
H 9,2 cm. Ein Schwarm von Regenpfeifer-Vögeln
über Wellen in Silber und Gold hira- und takama-
kie sowie Goldfolie in kiji makie (auf Holzgrund).
Gerilltes, kernenförmiges Metall-ojime. Leichte
Gebrauchsspuren.
A THREE-CASE WOOD INRO. Japan, 19th c.
Height 9.2 cm. Kiji makie (on natural wood ground)
decor of a flock of plovers (chidori) above waves
in gold and silver hira- and takamakie and gold foil.
Metal ojime. Minor wear.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
444
FÜNFTEILIGES KINJI LACK-INRO. Japan, 19. Jh.
H 9,5 cm. Auf dunklem Goldgrund Dekor einer von
Wolkenbändern durchzogenen felsigen Küstenland-
schaft mit einer Kiefer und fliegenden Regenpfeifern
(chidori) in Gold und Silber hira- und takamakie,
akzentuiert mit kinpun und kirikane. Kugelförmiges
ojime aus Bein. Leichte Gebrauchsspuren.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
A FOUR-CASE KINJI GROUND LACQUER INRO.
Japan, 19th c. Height 9.5 cm. Decorated in silver and
gold makie, kinpun and kirikane with plovers (chidori)
flying above towering rocks in a coastal landscape with
a pine tree and bands of clouds. Globular bone ojime.
Some wear.
Provenance: Swiss private collection.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
442
DREITEILIGES MINIATUR-INRO. Japan, spätes 19. Jh. H 4,5 cm. Auf kinji
Grund zarter Dekor von blühenden Chrysanthemen und Herbstgräsern in
hira- und takamakie. Ojime aus beigem Glas mit polychromen Tupfen.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
A TWO-CASE MINIATURE INRO. Japan, late 19th c. Height 4.5 cm. On kinji
ground decorated in hira and takamakie with flowering chrysanthemum and
autumn grasses. Beige glass ojime with polychrome dots.
Provenance: Swiss private collection.
CHF 700 / 1 000
(€ 720 / 1 030)
| 196
Asiatica | Japan
447 ♣
FÜNFTEILIGES 'KAI-AWASE' INRO. Japan, 19. Jh. H 6 cm. Auf fundame-Grund
zwei geöffnete kai-awase (Spiel mit Muscheln) Schalen in Hochrelief mit hira- und
takamakie Dekor. Eine Seite zeigt eine fliegende Nachtigall vor einem Pflaumenbaum
in Blüte, angelehnt an Kapitel 23 'Hatsune' des Genji-Monogatari. Die andere einen
Einblick in einen Innenhof mit einer grossen Trommel neben einem Ahornbaum.
Kirikane-Akzente. Krabben-Netsuke aus Elfenbein geschnitzt, kugelförmiges Koral-
len-ojime. Sehr min. besch.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
Bitte beachten Sie, dass wir für das Netsuke kein Export CITES bekommen können.
A FOUR-CASE FUNDAME GROUND 'KAI-AWASE' INRO. Japan, 19th c. Height 6 cm.
Decorated with two opened kai-awase shells in high relief and hira-, takamakie and kirika-
ne depicing a nightingale in flight next to a plum tree of chapter 23 'Hatsune' of the Genji
monogatari. The other side a courtly interior scene with a large drum and a maple tree.
Ivory crab netsuke and globular coral ojime. Very minor damages.
Provenance: Swiss private collection.
Please note that we will not be able to get an export CITES for the netsuke.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
446
FÜNFTEILIGES GOLDLACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 9 cm. Dekoriert in
togidashi auf Goldgrund (kinji) mit den Eremiten Jittoku und Kanzan (chin.
Hanshan and Shide) in einem Bambuswald. Signiert Koma Kyûhaku saku
und kao. Kugelförmiges Holz-ojime. Min. best.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den
1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besit-
zer.
A FOUR-CASE INRO DEPICTING JITTOKU AND KANZAN. Japan,
19th c. Height 9 cm. Jiittoku and Kanzan in a bamboo grove in togidashi on
gold lacquer ground (kinji). Signed Koma Kyûhaku saku and kao. Globular wood
ojime. Minor damages.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no
invoice available), thence by descent.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
445
FÜNFTEILIGES GOLDLACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 8,7 cm. Dekor in
takamakie in Rot, Braun, Gold, Silber und Blei eines stattlichen Vogels auf
blühendem Pflaumenast auf kinji (Goldlack)-Grund. Kugelförmiges,
bernsteinähnliches ojime. Signiert Jôkasai saku.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den 1950er
Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besitzer.
A FOUR CASE INRO DECORATED WITH PRUNUS AND BIRD. Japan, 19th c.
Height 8.7 cm. In red, brown, gold and silver takamakie and lead inlays of a bird on a
flowering cherry tree on kinji ground. Globular amber-like ojime. Signed Jôkasai saku.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no invoice
available), thence by descent.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
| 197
450
FÜNFTEILIGES ROTLACK-INRO. Japan, 18. Jh. H 6,2 cm. Auf rotbraunem
Lackgrund Dekor von 13 Höflingen, versammelt zu einem Gedichtewett-
bewerb, in Gold und Rotlack hira- und takamakie sowie Einlagen aus raden
(Perlmutter) und Zinn. Metallenes ojime. Leichte Gebrauchsspuren.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
A RED LACQUER FOUR-CASE INRO. Japan, 18th c. Height 6.3 cm. A
gathering of thirteen courtiers, presumably for a poetry contest in gold and
red hira- and takamakie as well as raden (mother-of-pearl) and pewter inlays.
Metal ojime. Some wear.
Provenance: Swiss private collection.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
448
DREITEILIGES ROTLACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 6,8 cm. Gelehrten-
objekte in Gold, Silber und Schwarzlack takamakie auf Rotlackgrund.
Hirschhorn-Netsuke in Form einer Bambussprosse, signiert Tomokazu.
Ojime aus Eisen mit passendem, tauschiertem Reliefdekor.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den
1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besit-
zer.
A TWO-CASE RED LACQUER INRO. Japan, 19th c. Height 6.8 cm.
Decorated with gold, silver and black lacquered precious objects in
takamakie. Bamboo sprout stag antler netsuke, signed Tomokazu. Metal
ojime with matching decor.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no
invoice available), thence by descent.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
449
FÜNFTEILIGES INRO. Japan, 17. Jh. H 6 cm. Auf roiro (Schwarzlack) Grund
Dekor aus abgeriebenem kinji, Schwarz-, Braun und Rot hira- und takama-
kie sowie kinpun (Goldpuder). Ein sitzender Weiser unter einer Kiefer, einen
buddhistischen Haarwedel (hossu) und einen Stab mit Knauf in Form eines
Reishi-Pilzes haltend, ziert die eine Seite, die andere zeigt zwei Weise
unter einem überhängenden Baum. Kleinere Randbestossungen.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
A FOUR-CASE INRO. Japan, 17th c. Height 6 cm. Decorated with sages on
black lacquer (roiro) ground with rubbed kinji, black, brown and red hira- and
takamakie and kinpun (gold powder). One seated beneath a pine tree holding
a fly whisk (hossu) and a staff with reishi (Chin. lingzhi) mushroom shaped end.
Globular resin ojime. Some minor rim chips.
Provenance: Swiss private collection.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
| 198
Asiatica | Japan
452
FÜNFTEILIGES GURI LACK-INRO. Japan, 19./20. Jh. H 9,4 cm. Stilisierter,
symmetrischer Rankendekor mit herzförmiger Mitte, durch abwechselnde
Lackschichten von Schwarz, Rot und Gelb geschnitzt. Korrespondieren-
des Manju-Netsuke und dazu passendes, kugelförmiges ojime.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
A FOUR-CASE GURI LACQUER INRO. Japan, 19th/20th c. Height 9.4 cm.
Carved with symmetrical scrolls with heart-shaped centres through several
layers of black, red and yellow lacquer. Corresponding netsuke and harmoni-
ous globular ojime.
Provenance: Swiss private collection.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
453
PAAR STEIGBÜGEL (ABUMI). Japan, Edo-Zeit, L 29 cm. Eisen,
bemalt mit Schwarz-, Gold- und Rotlack. Die Schmalseiten sind
mit Perlmutter-Mosaik eingelegt, die Aussenseiten mit dem
'maru ni kikyô' mon ('Ballon-Glockenblumen' Familenwappen) des
Toki-Clans dekoriert. Alters- und Gebrauchsspuren. (2)
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft an
jetzigen Besitzer.
A PAIR OF STIRR-UPS. Japan, Edo period, length 29 cm. Iron, painted
with black, gold and red lacquer, decorated in parts with mother of
pearl mosaic and the 'maru ni kikyô' mon (family crest) of the Toki clan.
Signs of wear and age. (2)
Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
451
FÜNFTEILIGES SCHWARZLACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 9 cm.
Auf roiro-Grund Bambus-Dekor in ausgeschnittem aogai (blau-
grün schimmernder Perlmutter), der Boden ist mit kinpun gestal-
tet. Kugelförmiges ojime aus schwarzem Glas mit Tupfen. Inrô auf
eingelegter Plakette signiert: Masashige.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
A BLACK LACQUER FOUR-CASE INRO. Japan, 19th c. Height 9 cm.
Decorated with aogai (blue-green mother-of-pearl) inlays of bamboo
on roiro ground, the stems growing from a kinpun powdered ground.
Globular black glass ojime with dots. The inrô signed in oval inlay
'Masashige'.
Provenance: Swiss private collection.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 240 / 1 860)
| 199
454
LACKIERTER SATTEL (KURA). Japan, Edo-zeit, 64 × 48 cm (Sattelblatt),
H Zwiesel 30,5 cm . Sattelblätter (aori) und Untersattel (shita-kure oder
hadazuke) mit Chrysanthemen-Dekor in Gold-, Schwarz- und Rotlack auf Gold-
lackgrund. Vorderzwiesel (maewa), verziert mit floralen Medaillons in hira- und
takamakie, die hölzernen Rückseiten wie auch die beiden seitlichen Verbin-
dungsstreben (igi) sind mit nashiji überzogen. Hinterzwiesel (shizuwa) fehlt. (3)
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft an jetzigen Besit-
zer.
A GOLD LACQUER SADDLE (KURA). Japan, Edo period, 64 × 48 cm (flaps), height
30.5 cm (cantle). Consisting of saddle flaps (aori) and undersaddle pads (shita-kure
or hadazuke), each decorated in gold, black and red lacquer with chrysanthemums.
The wooden shizuwa (cantle, arched rear plate) elaborately decorated with floral
medallions in hira- and takamakie, the back as well as the two igi (contoured side
bands) with nashiji. Front plate (maewa) missing. (3)
Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
| 200
Asiatica | Japan
455
456
| 201
455
KOZANE-GUSOKU SAMURAI-RÜSTUNG (YOROI). Japan, Edo-Zeit.
Vollständige Samurai-Rüstung (tachidô tôsei gusoku) bestehend aus
Helm, Maske, Brustpanzer und Schutzrock um Hüfte (kusazuri), Schulter-
platten (sode), Arm- und Beinschutz (kote und suneate). Kirizuke kozane
Brustpanzer (dô) mit oranger, beiger und roter Schnürung. Gerippter
Schwarzlack-Helm akodanari kabuto mit goldfarbenem Zierrand (fukurin)
und pfeilförmigen Verzierungen (shinodare) und yatsumizuguruma-Mon
der Saitô Familie, Messing kuwagata und ken maedate (Helmzier). Sabinuri
(rostroter Lack) Eisen-Halbmaske (menpô). Lackierte, mit dem Malven-
wappen der Tokugawa-Familie versehene Kiste (gusoku bitsu).
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft an jetzigen
Besitzer.
A KOZANE-GUSOKU SAMURAI ARMOUR (YOROI). Japan, Edo period.
A complete armour (tachidô tôsei gusoku): Akodanari suiji kabuto (helmet)
lacquered black with brass kuwagata (stylised horns) and ken maedate
decorated with the yatsumizuguruma crest of the Saitô family. Russet iron
mask (sabinuri menpô) with moustache. Kirizuke kozane cuirass (dô) and fold
(kusazuri) laced in orange, red and beige, shoulder guards (sode), sleeves,
cuisse and leg protection (haidate, kote and suneate). Black lacquered armour
box (gusoku bitsu) with Tokugawa-clan family crest, wood armour stand.
Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent.
CHF 7 000 / 10 000
(€ 7 220 / 10 310)
456
WAKIZASHI (KURZSCHWERT). Japan, shintô-Periode (Edo-Zeit),
L52,5 cm (Klinge), 75 cm (total). Unsignierte Klinge (mumei) in shinogi-
zukuri-Stil, leichte koshizori sugata, notare hamon und itame mit etwas
mokume hada. Shirasaya Montierung. Seidenbeutel. Keine NBTHK-Papie-
re. Min. Korrosion.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben 1958 in Hong Kong
anlässlich eines beruflichen Engagements bei der Handelsmarine (ohne
Belege). Klinge wurde 1989 durch Vermittlung der Galerie Dutta, Genf in
Japan aufpoliert. Die Rechnung der Galerie Dutta ist vorhanden.
A WAKIZASHI IN SHIRASAYA. Japan, shintô period (Edo period),
length 52.5 cm (blade), 75 cm (in total). Blade unsigned (mumei) in shino-
gizukuri style, slight koshizori sugata, notare hamon and itame with some
mokume hada. Silk bag. No NBTHK papers. Minor corrosion.
Provenance: Swiss private collection, purchased 1958 in Hong Kong on the
occasion of a professional engagement at the merchant navy (no documents
available). Blade has been repolished in 1989 in Japan through intermediation
of the Gallery Dutta, Geneva. The invoice by Gallery Dutta is available.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
457
ZWEI SAMURAI-PUPPEN (MUSHA-NINGYO). Japan, spätes 19. Jh.
H 28,5-29 cm. Holz, Muschelkalk (gofun), Seide und andere Materialien,
aufwendig gefertigt. Der weisshaarige Minister Takenouchi no Sukune. Die
andere Figur ist mit zwei Schwertern ausgestattet, das katana ist mit einer
Hand gehalten, das kleinere wakizashi in den Gürtel gesteckt. Beschädi-
gungen.
TWOSAMURAIDOLLS(MUSHANINGYO).Japan,late19thc.
Height28.5-29cm.Wood,gofun,silkandothermaterials,elaboratelyworked.
Thewhite-hairedMinisterTakenouchinoSukuneandawarriorarmedwithtwo
swords,akatanaandasmallerwakizashi(daishô).Somedamagesandlosses.(2)
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 240 / 1 860)
457
| 202
Asiatica | Japan
458*
HÄNGEROLLE VON KIKUCHI YOSAI (1781–1878). Japan, datiert 1867,
114 × 40,5 cm. Tusche und Farben auf Seide. Die weibliche Kriegerin (onna
musha) Tomoe Gozen (1157-1247) zu Pferd im Pfeilhagel, ausgerüstet
mit Pfeil und Bogen sowie einem Langschwert. Signiert Kikuchi Yôsai, im
Alter von 86 Jahren und gesiegelt.
Provenienz: Privatsammlung aus Österreich.
Kikuchi Yôsai, ein vielseitiger, mehreren Schulen angehöriger Maler mit
Samurai-Abstammung, war bekannt für genau ausgeführte Portraits
historischer Persönlichkeiten.
A KAKEMONO BY KIKUCHI YOSAI (1781–1878) DEPICTING TOMOE
GOZEN. Japan, dated 1867, 114 × 40.5 cm. Ink and colours on silk. The
female warrior seated on horseback and evading the rain of arrows. Signed by
Kikuchi in the age of 86 and sealed. Mounted as a hanging scroll.
Provenance: Private collection from Austria.
Kikuchi Yôsai was a versatile painter of different schools with samurai origins
who was known for his minutely painted portraits of historical persons.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
459*
HÄNGEROLLE MIT SEIDENSTICKEREI EINES WEISEN. Japan, 19. Jh.
66,5 × 31 cm. Seiden- und Goldfäden, partiell mit Appliqué auf Seide.
Langnasiger alter Mann mit Kopfbedeckung, in ein üppiges Gewand ge-
kleidet. Spuren einer Signatur über gesticktem Topfsiegel. Leichte Alterss-
puren, etwas verblasst.
AN EMBROIDERED HANGING SCROLL DEPICTING A SAGE. Japan, 19th c.
66.5 × 31 cm. Embroidery (shishû) with silk- and golden threads on silk, com-
pleted with applied fabric. Remains of a signature over pot seal. Some signs of
age, slightly faded.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
460*
HÄNGEROLLE DES DAIKOKUTEN. Japan, 18. Jh. 84 x 34,5 cm. Tusche
und Farben auf Papier. Malerei im Otsu-e Stil des glücksbringenden, für
Reichtum und reiche Ernte stehenden Gottes in Begleitung von zwei
Schönheiten (bijin). Brokatmontierung. Altersspuren.
AN OTSU-E STYLE KAKEMONO DEPICTING DAIKOKUTEN. Japan, 18th c.
84 x 34.5 cm. Ink and colours on paper. The lucky god accompanied by two
beauties. Silk mounting. Signs of age.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
458 459 460
| 203
461*
HOSSO-MANDARA. Japan, 18./19. Jh. 112 × 51,5 cm. Tusche, Farben
und Gold auf Papier. Maitreya (jap. Miroku bosatsu) mit kebotsu-Krone im
Haar, auf einem Lotossockel sitzend. Um ihn versammeln sich 23 histo-
rische Mönche aus Japan, China und Indien, darunter wichtige spirituelle
Führer des Mahayana-Buddhismus, resp. der Hossô-Sekte wie Asanga
(jap. Mujaku) und Vasubandhu (jap. Seshin), um seinen Lehren zu lauschen.
Als Hängerolle montiert, gravierte Metallknäufe. Leichte Altersschäden.
Provenienz: Privatsammlung aus Österreich.
Eine fast identische Darstellung auf Seide, die wohl als Vorbild diente,
befindet sich im Tokyo Nationalmuseum, Inventar-Nr. A-1226.
A HOSSO MANDARA KAKEMONO. Japan, 18th/19th c. 112 × 51.5 cm.
Ink, colours and gold on paper. Gathered below Miroku bôsatsu (Maitreya)
23 important historical monks of the Mahayana Buddhism and the Hossô
sect such as Mujaku (Asanga) or Sechin (Vasubandhu) are listening to the
teachings. Brocade mounting, engraved metal knobs. Signs of age.
Provenance: Private collection from Austria.
An almost identical painting on silk which might have served as model, is
located at the Toyko National Museum, accession no. A-1226.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
462*
BUDDHISTISCHE MALEREI. Japan, 18./19. Jh. 69 × 35,5 cm. Tusche,
Farben und Gold auf Seide. Feine Darstellung von Amida Buddha in Beglei-
tung von Kannon und Seishi (Amida raigo Trias). Rückseitige Aufschrift mit
Datierung Hô’ei 3 (1706). Als Hängerolle montiert, gravierte Metallknäufe.
Min. besch.
Provenienz: Privatsammlung aus Österreich.
AN AMIDA RAIGO KAKEMONO. Japan, 18th/19th c. 69 × 35.5 cm.
Ink, colours and gold on silk. Depicting the descent of Amida Buddha with at-
tendants. At back inscribed and dated Hô’ei 3 (1706). Engraved metal knobs.
Some damages to mounting. Provenance: Private collection from Austria.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
| 204
Asiatica | Japan
463
ZWEI EROTISCHE MALEREIEN. Japan, Meiji-Zeit,
49 x 81 cm. Tusche und Farben auf Seide. Beide Shunga-Ma-
lereien zeigen ein Paar in leicht verfänglichen Situationen:
Bei der Lektüre neben einer Veranda vor einem blühenden
Kirschbaum. Und zwischen Shamisen, Tee und Rauchu-
tensilien in einem Zimmer am Boden. Ein Bild ist zweifach
gesiegelt. Unter Glas gerahmt. (2)
TWO EROTIC PAINTINGS (SHUNGA) OF A COUPLE. Japan,
Meiji period, 49 x 81 cm. Ink and colours on silk. Depictions of a
couple in slightly compromising situations in different tea house
settings, once while reading, once next to a cat. Two seals.
Framed under glass. (2)
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
464*
LEPORELLO VON TSUKIOKA YOSHITOSHI (1839 – 1892). Japan,
ôban (Deckel 36,6 × 22,8 cm), um 1876-1882. Komplette Serie 'Dai
nihon meisho kagami' (Spiegel berühmter Generäle), bestehend aus
51 Farbholzschnitten und dem Titelverzeichnis, letzteres datiert Meiji
15 (1882) 2. Monat 16. Tag. Prachtvolle, stellenweise mit karazuri
(Prägedruck) und shômenzuri gearbeitete Ausgabe in Seideneinband
und -schuber.
Provenienz: Alte deutsche Privatsammlung, 1972 durch Erbschaft an
den jetzigen Besitzer.
A LEPORELLO BY TSUKIOKA YOSHITOSHI (1839 – 1892). Japan, ôban
(cover 36.6 × 22.8 cm), 1876-1882. Comprising the complete series
'Mirror of Famous Generals of Great Japan' (Dai nihon meisho kagami) of
51 woodblock prints and the list of titles, dated Meiji 15 (1882). Elaborately
printed with karazuri (blind printing) and burnished shomenzuri. Silk cover
and slip case.
Provenance: Old German private collection, in 1972 by descent to current
owner.
CHF 4 000 / 6 000
(€ 4 120 / 6 190)
(1 von 51)
| 205
465
TAIGADO GAHO (TAIGA'S PIKTOGRAPHISCHE METHODEN). Japan, datiert
Tenpô 1 (1804). Farbholzschnittbüchlein nach Ike no Taiga (1723 – 1776). 3 Bde.
von 3 ('yûki', 'tsuki' und 'hana'), je 26 Doppelseiten mit Landschaften im bunjinga
Stil. Bd. 3 mit Text vor Postskriptum, Bd. 1 mit 2, Bd. 2 mit einer kolorierten Dop-
pelseite. Verleger Suharaya Ichibê. In blauem Seidenschuber. Holzbox.
TAIGADO GAHO (TAIGA'S PICTORIAL METHODES). Dated Tenpô 1 (1804).
Woodblock printed book after Ike no Taiga (1723 – 1776). 3 volumes of 3, each with
26 openings depicting bunjinga style landscapes (the first and last double page with
seals resp. text). Vol. 1 contains two images in colour, vol. 2 one, vol. 3 a postscript.
Publisher Suharaya Ichibê. Blue silk slipcase. Wood box.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090) 466*
SATSUMA-SCHALE. Japan, Meiji-Zeit, Ø 12 cm.
Dichter Dekor aus polychromer Email-Bemalung und
Gold von figürlichen Szenen in Reserven, zwischen
Mille-fleurs und Brokatmuster-Kartuschen. Signiert
in Siegelmarke 'Meizan'.
A SATSUMA BOWL. Japan, Meiji period, Ø 12 cm. Finely
painted and rich decoration in polychrome enamels and
gold. Signed with seal mark 'Meizan'.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
| 206
Asiatica | Japan
467
SECHSTEILIGER STELLSCHIRM (BYOBU). Japan, 17./18. Jh.
170,5 × 381 cm. Tusche, Farben und Blattgold auf Papier. Bemalt im Stil
der Kano-Schule mit einer Landschafts-Szenerie mit einem Fasanenpaar
und verschiedenen Vögeln zwischen üppigen Goldwolken. Ein Wasserfall
sprudelt in einen Teich neben einem mächtigen Weidenbaum. Alters- u.
Gebrauchsspuren.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
A SIX-PANEL KANO SCHOOL FOLDING SCREEN (BYOBU). Japan,
17th/18th c. 170.5 × 381 cm. Ink, colours and gold leaf on paper. Depicting a
pair of pheasants and various birds in a landscape amidst golden clouds with a
waterfall flowing into a pond next to a massive willow. Traces of age and wear.
Provenance: Old private collection in Switzerland.
CHF 6 000 / 9 000
(€ 6 190 / 9 280)
468
PAAR KLEINE STELLSCHIRME. Japan,
19. Jh. 41 cm × 102 cm. Tusche, Farben
und Blattgold auf Papier. Jeweils sech-
steiliger Paravent, bemalt mit Vögeln in
blühender Flora des Herbst und Winters
sowie einem Bambushain. (2)
A PAIR OF SIX-FOLD LOW SCREENS.
Japan, 19th c. 41 cm × 102 cm. Colours
and ink with gold leaf on paper. Depicting
seasonal flowers and a bamboo grove. (2)
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
| 207
469
ZWEITEILIGER STELLSCHIRM (BYOBU). Japan, 19. Jh. 171,5 × 93 cm.
Tusche, Farben und Blattgold auf Papier. Bemalt mit einem Paar im Wasser
stehenden Seidenreiher zwischen Goldwolken. Herabhängende Äste
eines Weidenbaumes reichen bis über die mit Schmuckfedern besetzten
Köpfe der Wasservögel. Gebrauchsspuren, Paneele lose.
A TWO PANEL FOLDING SCREEN. Japan, 19th c. 171.5 × 93 cm. Ink, colours
and gold leaf on paper. Depicting a pair of little egrets standing in a pond next
to a willow tree surrounded by golden clouds. Signs of wear, panels detached.
CHF 4 000 / 6 000
(€ 4 120 / 6 190)
| 208
Asiatica | Property from a Geneva collector
Die Lots 470 – 499 sind Teil einer äusserst umfangreichen Sammlung asiatischer Kunst aus Genf. Ihr Grundstein wurde
in den späten 1960er-Jahren gelegt, Ankäufe wurden oft in Asien getätigt (Hong Kong, Bangkok). Bedeutende Teile der
Sammlung waren über mehrere Jahrzehnte in der Genfer Altstadt ausgestellt.
Die Objekte tragen alle eine Inventarnummer und wurden in verschiedenen Heften und Büchern über die Zeit handschrift-
lich inventarisiert. Rechnungen sind aber nur ganz selten vorhanden.
Lots 470 – 499 are part of an extensive collection of Asian art from Geneva, founded in the late 1960s. Purchases have
often been made in Asia (Hong Kong, Bangkok). An important part of the collection has been exhibited for decades in the
old town of Geneva.
The objects all have inventory numbers and have been recorded by hand over the years in numerous notebooks. But the
invoices are, with very few exceptions, lost.
470
HOHE VASE. Japan, Meiji-Zeit, H 30 cm. Dekoriert mit einem auf einem
Ast sitzenden Uhu und verschiedenen kleineren Vögeln in polychromen
Emailfarben mit Gold und Unterglasurblau. Im Boden signiert Seto Kawa-
moto Masukichi sei. Assortierter Holzsockel. Ein Sprung.
A VASE DEPICTING AN EAGLE OWL AND BIRDS. Japan, Meiji period,
height 30 cm. The tall body decorated in polychrome enamels, gilding and
underglaze blue. Signed Seto Kawamoto Masukichi sei. Married wood stand.
One crack.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
| 209
471
PAAR CLOISONNE-VÄSCHEN. Japan, 19. Jh.
H 9,1 cm. Balusterförmig. Auf grün-gesprenkeltem
Grund abwechselnd Phönixe und Drachen in lila-
grundigen, schildförmigen Reserven. Zur Schulter
hin schliesst ein Blumenranken-Flies an. (2)
A PAIR OF SMALL CLOISONNE VASES. Japan,
19th c. Height 9 cm. On a green mottled ground
polychrome phoenix and dragons in shield-shaped
reserves. (2)
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
472
PAAR GROSSE COISONNE-VASEN.
Japan, Meiji-Zeit, H 62 cm. Polychromer
Drachendekor ziert in schildförmigen
Reserven den ovoiden Körper und aus-
drucksstark gewunden den langen Hals,
auf blauem Fond. Sehr min. besch. (2)
A PAIR OF LARGE CLOISONNE VASES
DECORATED WITH DRAGONS. Japan,
Meiji period, height 62 cm. Polychrome
enamels on blue ground. (2)
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
| 210
Asiatica | Property from a Geneva collector
473
OKIMONO EINES RETTICH-BAUERN. Japan, Meiji-Zeit, H 17,7 cm.
Bronze, Details in kebori und mit Gold tauschiert, im Stil der Miyao-Schu-
le gefertigt. In die Weite blickende Figur mit gefurchtem Gesicht, ein
geschnürtes Bündel mit Daikon-Rettichen in der einen, den Spanten in der
anderen Hand haltend. Auf Holzsockel geschraubt.
A BRONZE OKIMONO OF A DAIKON RADISH FARMER. Japan, Meiji period,
height 17.7 cm. Details in kebori and gilt zôgan. Mounted on wood stand.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 240 / 1 860)
474
OKIMONO EINES VOGELFÄNGERS. Japan, Meiji-Zeit,
H 51 cm (ohne Sockel). Bronze in zwei verschiedenen
Legierungen und goldtauschierten Details. Am Ende des in
die Höhe gestreckten Stocks ist ein Vogel, an der Hüfte der
Figur befindet sich ein geflochtener Korb zur Unterbringung
des Fanggutes. Seitlich auf der Rückseite eine Kartusche mit
Signatur Miyao, gesiegelt Ei (Miyao Eisuke). Auf Holzsockel mit
Weinranken in Goldlack.
A BRONZE OKIMONO OF A BIRD CATCHER. Japan, Meiji period,
height 51 cm (without base). Figure cast with two different bronze
alloys and gilt details. Signed Miyao and sealed Ei (Miyao Eisuke)
in a rectangular cartouche. On wood base decorated with gold
lacquered scrolling vines.
CHF 6 000 / 9 000
(€ 6 190 / 9 280)
| 211
477
NETSUKE DES KADORI MYOJIN AUF NAMAZU.
Japan, 19. Jh. L 5,1 cm. Buchsbaumholz. Um
Erdbeben zu verhindern drückt er mit einem Fla-
schenkürbis (hyôtan) in den Nacken des Fisches.
Signiert Mugai.
A NETSUKE OF KADORI MYOJIN AND THE
NAMAZU. Japan, 19th c. Length 5.1 cm. Boxwood.
Signed Mugai.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
478
NETSUKE EINES SITZENDEN TIGERS. Japan, 1. Hälfte 19. Jh. H 3 cm.
Buchsbaumholz. Augen eingelegt in schwarzem Horn. In ovaler Reserve
signiert Toyokazu.
A NETSUKE OF A SEATED TIGER. Japan, 1st half of 19th c. Height 3 cm.
Boxwood. Signed in an oval reserve Toyokazu.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
476
NETSUKE EINER SPINNE AUF LOTOSBLATT. Japan,
19. Jh. L 5 cm. Umimatsu (Küstenkiefer), beschnitzt im
Stil der Iwami-Schule.
AN UMIMATSU NETSUKE OF A SPIDER ON A LOTUS
LEAF. Japan, 19th c. Length 5 cm. Sea-pine, carved in the
manner of the Iwami school.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
475
NETSUKE EINER ZIKADE AUF HOLZSTÜCK.
Japan, 19. Jh. L 4 cm. Schwarz- und Goldlack auf
Holz.
A NETSUKE OF A CICADA ON A PIECE OF WOOD.
Japan, 19th c. Length 4 cm. Black and gold lacquer
on wood.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
| 212
Asiatica | Property from a Geneva collector
479
ZWEI NETSUKE: SITZENDER ONI UND
TRINKER. Japan, 2. Hälfte 19. Jh.
H 3,4 und 2,7 cm. Buchsbaumholz. a) Eine Pfeife
in der Hand haltend. Signiert Masayuki. b) Details
in Rot- und Schwarzlack. Eine Sakeschale vor
dem Gesicht greift er mit der anderen Hand eine
Flasche auf dem Boden. (2)
TWO NETSUKE: A SEATED ONI AND A SAKE
DRINKER. Japan, 2nd half of 19th c. Height
3.4 and 2.7 cm. Boxwood. a) Demon, holding a
tobacco pipe. Signed Masayuki. b) Red and black
lacquered details. (2)
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 240 / 1 860)
480
NETSUKE EINES HÖFLINGS. Japan, 1. Hälfte 19. Jh.
H 6,6 cm. Buchsbaumholz. Auf seinen hohen Geta stehend,
mit Schirm in der Hand und eboshi (Hofbeamtenmütze) auf
Kopf. Signiert Masatsugu. Min. rest.
A NETSUKE OF A COURTIER. Japan, 1st half of 19th c.
Height 6.6 cm. Boxwood. Signed Masatsugu. Minor restoration.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
481
GROSSES NETSUKE EINER HANNYA MASKE. Japan, 19. Jh. L 7,5 cm.
Buchsbaumholz, die Augen in Goldlack akzentuiert, schwarz eingefärbte
sowie gravierte Teile. Signiert Nagamasa.
A LARGE NETSUKE OF A HANNYA MASK. Japan, 19th c. Length 7.5 cm.
Boxwood. Signed Nagamasa.
CHF 500 / 800
(€ 520 / 820)
| 213
482
ZWEI TSUBA. Japan, 18./19. Jh. L 8,8 resp. 9 cm. Eisen mit
Drachendekor. a) Naga-marugata. Je ein flächenfüllender,
langgestreckter Feuerdrache in Gold auf der einen, in Silber
hirazôgan auf der anderen Seite. b) Marugata. Durchbro-
chen gearbeiteter Dekor von Drachen und Wolken und
goldtauschierten Details. Signiert Bushû jû Masatoshi. (2)
Provenienz: b) Dem Vernehmen nach Sammlung Henri
Vever, Sammleretikette mit handschriftlichem Vermerk "Ex.
collection Heri Vever".
TWO IRON TSUBA DECORATED WITH DRAGONS. Japan,
18th/19th c. Length 8.8 and 9 cm. a) Naga-marugata. Both si-
des with a large dragon in gold hirazôgan. b) Marugata. Sukashi
tsuba, pierced with dragons amongst cloulds and gilt details.
Siegned Bushû jû Masatoshi. (2)
Provenance: b) By repute ex collection Henri Vever, correspon-
ding handwritten note on collector's label.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
483
DREI TSUBA. Japan, 18./19. Jh. L 8, 7,4 und 8,3 cm. Eisen,
naga-marugata mit figürlichem Dekor. a) Yokoya-Schule. Zwei
Krieger im Kampf, ein weiterer befindet sich rückseitig im Angriff.
Tauschierte Details (takazôgan) in Silber, Gold, Kupfer und shakudô.
b) Durchbrochener Dekor einer umkämpften Festung mit Brücke,
mit Gold und Silber takazôgan. c) Kämpfende Samurai in einer hü-
geligen Landschaft, tw. durchbrochen, silber- und goldtauschierte
Details. b) + c) Signiert Gôshū Hikone jû sôheishi nyûdô Sôten sei.
(3)
Provenienz: a) b) Dem Vernehmen nach Sammlung Henri Vever
(Sammleretikette mit handschriftlichem Vermerk "Ex. collection
Henri Vever").
TWO SOTEN SCHOOL AND A YOKOYA SCHOOL TSUBA. Japan,
18th/19th c. Length 8, 7.4 and 8.3 cm. Iron. Naga marugata. a) Yokoya
school. Fighting warriors with details in silver, gold, copper and shaku-
dô. b) Pierced with a battle scene at a castle with a bridge. c) A Samurai
battle scene, pierced, with details in silver and gold. b)+ c) Both signed
Gôshū Hikone jû sôheishi nyûdô Sôten sei. (3)
Provenance: a) b) By repute ex collection Henri Vever, corresponding
handwritten note on collector's label.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
| 214
Asiatica | Property from a Geneva collector
485
AIYANAR. Südindien, 17./18. Jh. H 52 cm. Dreiteiliger
Bronzeguss mit dunkler Patina. Der reich geschmückte
Schutzgott der Tamilen ist als jugendlicher, fröhlicher Gott
unter einer geflammten Aureole mit Makaras, auf einem
runden Thron mit rechteckiger Plinthe dargestellt. Sein
linker Arm hängt lässig über das aufgestellte Knie, das mit
einem Yogapada fixiert ist, das rechte Bein ist in entspann-
ter Haltung. Die Haarsträhnen sind hinter einem Diadem
aufgetürmt, fallen scheibenartig bis zu den Ohren und sind
mit einer kleinen Schlange und einer Mondsichel versehen.
Min. best.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 1970 ver-
merkt, dass dieses Objekt bei Christie's erworben worden
ist.
A BRONZE FIGURE OF AIYANAR. South India, 17th/18th c.
Height 52 cm. Cast in three parts, including a flamed aureole.
The richly adorned Tamil guardian deity seated on an oval base
with his left knee raised and secured by the yogapada. The
hair held back by a diadem, embellished with a snake and a
crescent moon, and framing the face. Minor chips.
Provenance: According to a handwritten inventory of 1970
this item has been purchased at Christie's.
CHF 4 000 / 6 000
(€ 4 120 / 6 190)
484
SITZENDE BHU-DEVI. Südindien, Vijayanagar, 15. Jh. H 21,5 cm. Bronze.
Die Erdgöttin und Gemahlin Vishnus sitzt auf einem Lotossockel und hält
eine Lotosknospe in ihrer erhobenen linken Hand. Sie trägt eine hohe
Krone, reichen Schmuck, ein Brustband und einen gestreiften dhoti.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses
Objekt 1975 erworben worden ist.
A SEATED BRONZE FIGURE OF BHU-DEVI. South India, Vijayanagar, 15th c.
Height 21.5 cm. Seated on a circular lotus base over a square plinth, holding a
lotus bud in her left hand, wearing a long striated dhoti secured with elaborate
belts, wearing multiple necklaces, ear-plugs, baju bands, bracelets and a
breast band, the face with almond shaped eyes and hair arranged in a conical
headdress.
Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this item has been
purchased in 1975.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
| 215
486
DEVI-STELE. Zentralindien, 12. Jh. H 71 cm.
Fragment aus Sandstein. Die reich geschmückte
Göttin steht im Zentrum in tribhangha unter einem
Baldachin, flankiert von zwei weiblichen Begleitfi-
guren. Zu ihrer Linken eine kleine, die ihr zugewandt
ist und zu ihrer Rechten eine junge Frau mit hohem
Chignon, die ein Gefäss hält und von ihr abgewandt
steht. Auf Holzsockel montiert. Gesicht der Devi
gebräunt. Best. u. rest.
Provenienz: Aus einer alten Genfer Sammlung. Ein
handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass
dieses Objekt 1975 erworben worden ist.
A FINE SANDSTONE STELE WITH DEVI. Central
India, 12th c. Height 71 cm. Fragment with Devi
standing in tribhanga under a canopy, flanked by two
female attendants. Mounted on a wood stand. The
face of Devi browned. Restored.
Provenance: From an old collection, Geneva. Accor-
ding to a handwritten inventory of 2006 this item has
been purchased in 1975.
CHF 4 000 / 6 000
(€ 4 120 / 6 190)
| 216
Asiatica | Property from a Geneva collector
487
GROSSER SITZENDER BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 16. Jh. H 111 cm. Bronze. Buddha lächelt milde und zeigt den Erdberührungsgestus, sitzend in
padmasana. Das Haar ist in feine Löckchen gedreht, die Ohrläppchen weisen leicht nach aussen und reichen fast bis auf die Schultern. Rest. u. Risse.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 1988 vermerkt, dass dieses Objekt in Bangkok erworben worden ist.
A LARGE SEATED BRONZE BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 16th c. Height 111 cm. Finely modeled with bow-shaped mouth and gently arching brows, the hair
in tight curls and showing the bhumisparsa-mudra. Restored, cracks.
Provenance: According to a handwritten inventory of 1988 this item has been purchased in Bangkok.
CHF 30 000 / 50 000
(€ 30 930 / 51 550)
| 217
| 218
Asiatica | Property from a Geneva collector
488
KLEINER BUDDHAKOPF. Thailand, Ayutthaya, 16. Jh.
H 13,5 cm. Bronze mit Resten von Vergoldung. Schmales
Gesicht mit fein konturierten Lippen und Augenbrauen sowie
mandelförmige, halb geschlossene Augen. Gesockelt.
A SMALL HEAD OF BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 16th c.
Height 13.5 cm. Bronze with traces of gilding. Mounted on stand.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
489
KOPF EINER MÄNNLICHEN GOTTHEIT. Khmer, Stil des Angkor
Wat, 12. Jh. H 20 cm. Brauner Sandstein. Versunken wirkendes Ge-
sicht mit üppigen Lippen. Über dem Diadem, das hinten verknotet
ist, aufwändige kegelförmige Frisur. Holzsockel.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass
dieses Objekt 1975 erworben worden ist.
A BROWN SANDSTONE HEAD OF A MALE DEITY. Khmer, Angkor Wat
style, 12th c. Height 20 cm.
Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this item
has been purchased in 1975.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
| 219
490
FEINER TORSO DES VISHNU. Khmer, Prä-Angkor-
Periode, 7./8. Jh. H 23 cm. Polierter beiger Sandstein.
Der hinduistische Gott trägt die für ihn typische
glatte hohe Krone und lächelt freundlich. Die Figur ist
unterhalb der schön modellierten Brust abgebrochen.
Metallständer.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 1994
vermerkt, dass dieses Objekt in Bangkok erworben
worden ist.
A FINELY POLISHED TORSO OF VISHNU. Khmer,
Pre-Angkor period, 7th/8th c. Height 23 cm. Buff
sandstone. Metal stand.
Provenance: According to a handwritten inventory of
1994 this item has been purchased in Bangkok.
CHF 10 000 / 15 000
(€ 10 310 / 15 460)
| 220
Asiatica | Property from a Geneva collector
491
UNGEWÖHNLICHE FIGUR DES VISHNU. Wohl Khmer,
Prä-Angkor-Periode, H 117 cm. Stein. Stehender Vishnu mit
gesenktem Blick und meditativem Ausdruck, eine zylindrische
Mitra auf seinem Kopf und mit angedeutetem Gürtel.
Holzsockel.
Provenienz: Publiziert in einer Anzeige im Apollo Magazine
1968, dort der Provinz Kampong Cham zugeschrieben. Später
aufgeführt in einem handschriftlichen Inventar von 2006.
AN UNUSUAL FIGURE OF VISHNU. Probably Khmer, pre-Angkor
period, height 117 cm. Stone. Standing Vishnu with lowered gaze
and meditative expression, a cylindrical miter on his head and with
indicated belt. Wooden base.
Provenance: Published in an advertisement in the Apollo magazine
1968, there described as coming from Kampong Cham. Later
listed in a handwritten inventory of 2006.
CHF 25 000 / 35 000
(€ 25 770 / 36 080)
Apollo Magazine 1968
| 221
492
STEHENDE MÄNNLICHE GOTTHEIT. Khmer, Koh Ker-Stil,
10. Jh. H 64 cm. Beiger Sandstein. Die Figur trägt einen
knielangen Sampot mit ausgeprägtem doppeltem Fisch-
schwanz und breitem umgelegtem Saum, sowie Schmuck
an den Handgelenken, den Oberarmen der Brust und um
die Taille.
Provenienz: Publiziert in einer Anzeige im Apollo Magazine
1969. Aufgeführt in einem handschriftlichen Inventar von
2006.
A BUFF SANDSTONE FIGURE OF A MALE DEITY. Khmer,
style of Koh Ker, 10th c. Height 64 cm. Wood base.
Provenance: Published in an advertisement in the Apollo
magazine 1969. Listed in a handwritten inventory of 2006.
CHF 10 000 / 15 000
(€ 10 310 / 15460)
Apollo Magazine 1969
| 222
Asiatica | Property from a Geneva collector
493
TORSO EINES DVARAPALA. Khmer, 10. Jh. H 85 cm.
Sandstein. Mit feinem Brust- und Bauchschmuck sowie
Armspangen geschmückter, nackter Oberkörper. Die
Figur trägt einen kurzen, mit einem Gürtel zusammen-
gehaltenen Sampot mit vorne nach unten fallenden
verschieden geformten Falten. Holzstand.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006
vermerkt, dass dieses Objekt aus einem alten Bestand
kommt (wohl 1970er Jahre).
A SANDSTONE TORSO OF A DVARAPALA. Khmer,
10th c. H 85 cm. Bare torso decorated with necklaces
and bangles, wearing a sampot secured with a belt with a
double fish-tail shaped sash. Wood stand.
Provenance: According to a handwritten inventory of
2006 this item comes from an old stock (probably from
the 1970s).
CHF 15 000 / 25 000
(€ 15 460 / 25 770)
| 223
494
STEHENDER ASKET. Khmer, 11./12. Jh.
H 59 cm. Beiger Sandstein. Der versun-
ken wirkende Bärtige hat die Hände in der
Andachtsgeste vor der Brust erhoben und
trägt eine Halskette, die über den unbeklei-
deten Oberkörper fällt. Die Haare sind hoch
aufgetürmt und mit einem Band geknotet.
Etwas verwittert. Holzsockel.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar
von 2006 vermerkt, dass dieses Objekt aus
einem alten Bestand kommt.
A BUFF SANDSTONE FIGURE OF A
STANDING ASCETIC. Khmer, 11th/12th c.
Height 59 cm. Some weathering. Wood stand.
Provenance: According to a handwritten
inventory of 2006 this figure comes from an
old stock.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
495
STEHENDE GÖTTIN. Khmer, Stil des Angkor Wat, 12. Jh. H 72 cm.
Hellgrauer Sandstein. Die Figur steht auf einer Plinthe und trägt eine Tiara
mit hoher kegelförmiger Frisur. Der relativ einfache, gefältelte Sampot
reicht bis zu den Knöcheln und ist entlang des prächtigen Gürtels vorne
umgeschlagen.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2007 vermerkt, dass dieses
Objekt 1975 erworben worden ist.
A GREY SANDSTONE FIGURE OF A STANDING GODDESS. Khmer, Angkor
Wat style, 12th c. Height 72 cm. Standing on a rectangular plinth. Wood base.
Provenance: According to a handwritten inventory of 2007 this item has been
purchased in 1975.
CHF 15 000 / 25 000
(€ 15 460 / 25 770)
| 224
Asiatica | Property from a Geneva collector
496
BUDDHA-TRIAS. Khmer, Stil des Bayon, 13. Jh.
H 14,5 cm. Bronze mit stellenweise grüner Patina. Auf
einem getreppten Sockel sitzt Buddha muchalinda,
flankiert vom Bodhisattva des Mitgefühls Lokeshvara
und der Göttin der Weisheit Prajnaparamita. In vier
Teilen gegossen. Schöner Glanz.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006
vermerkt, dass dieses Objekt aus einem alten Bestand
kommt.
A BRONZE BUDDHA TRIAD. Khmer, Bayon style,
13th c. height 14.5 cm. Buddha Muchalinda flanked
on either side by the male bodhisattva of compassion,
Lokeshvara, and the female bodhisattva of wisdom,
Prajnaparamita. Cast in four parts.
Provenance: According to a handwritten inventory of
2006 this item comes from an old stock.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
497
KLEINE FIGUR DER UMA. Khmer, 12./13. Jh. H 14,5 cm. Bronze mit grüner
Patina und wenig Resten von Vergoldung. Shivas reich geschmückte Ge-
mahlin, gekleidet in einen fein plissiertem Sampot mit Fischschwanz und
Schösschen, hält eine Lotosknospe in der Hand. Ihr Haupt ist mit einem
breitem Diadem und konischem Chignon geschmückt. Gesockelt.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2007 vermerkt, dass dieses
Objekt aus einem alten Bestand kommt.
A SMALL BRONZE FIGURE OF UMA. Khmer, 12th/13th. c.
Height 14.5 cm. With green patina, at some spots traces of gilding. The richly
adorned goddess is wearing a finely pleated sampot and holding a lotus bud.
Mounted on stand.
Provenance: According to a handwritten inventory of 2007 this item comes
from an old stock.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
| 225
498
KLEINFIGUR DES VISHNU. Khmer, Stil des Bayon, 13. Jh. H 8,8 cm.
Bronze, partiell mit malachitgrüner Patina und Resten von Vergoldung.
Die vierarmige Gottheit hält seine Attribute, das Rad, die Muschel, den
Knüppel und die Knospe. Der kurze Sampot ist breitzipflig in der Mitte ver-
schlungen. Brustschmuck sowie schwere Ohrgehänge und eine schmale
Krone vervollständigen die Erscheinung.
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses
Objekt 1975 erworben worden ist.
A SMALL BRONZE FIGURE OF THE STANDING VISHNU. Khmer, 13th c.
Height 8.8 cm. Partially with green patina and traces of gilding. Four-armed
god holding his attributes. Mounted on stand.
Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this item has been
purchased in 1975.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
499
PAAR SÄNFTENHAKEN. Khmer, 12./13. Jh.
H 15 cm. Bronze mit grüner und rostroter Patina.
Der Ring ist bekrönt von einem Lotus und wird
getragen von Garuda mit ausgebreiteten Flügeln,
der Haken in Gestalt einer Naga. Plexiglassockel.
Rest. (2)
Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von
1988 vermerkt, dass dieses Objekt in Bangkok
erworben worden ist.
A PAIR OF BRONZE PALANQUIN HOOKS. Khmer,
12th/13th c. Height 15 cm. The ring is crowned by
a lotus and supported by Garuda with outstretched
wings, the hook in shape of a naga body. Plexiglass
stand. Restored. (2)
Provenance: According to a handwritten inventory
of 1988 this item has been purchased in Bangkok.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 240 / 1 860)
| 226
Asiatica | Südostasien
500
BUDDHAKOPF. Thailand, ca. 15. Jh. H 38 cm. Bronze mit grü-
ner Patina. Feine Noppenlocken bedecken Kopf und Ushnisha.
Durch die gesenkten Lider wirkt der Budda in sich gekehrt und
tief versunken. Ketumala verloren. Gesockelt.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben 13.12.1998
bei Michael Henss, Zürich (Zertifikat vorhanden).
A BRONZE BUDDHA HEAD. Thailand, ca. 15th c. Height 38 cm.
Ketumala lost. Mounted on a stand.
Provenance: Swiss private collection, purchased 13.12.1998 with
Michael Henss, Zürich (certificate available).
CHF 10 000 / 15 000
(€ 10 310 / 15 460)
Südostasien
| 227
501
TORSO DES BUDDHA. Nordthailand, Chiang Saen, 14./15. Jh. H 27 cm.
Bronze mit schöner grüner Patina. Mit einer Lotosknospe bekrönte spira-
lige Noppenlocken und langgezogene Ohren umfassen das Gesicht des
Buddha Shakyamuni. Der Blick ist gegen den Boden gerichtet. Die Augen
waren ursprünglich eingelegt. Gesockelt.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben 10.01.1988 bei
Amaravadee Antique Chiangmai, Thailand (Zertifikat vorhanden).
A BRONZE TORSO OF BUDDHA. Northern Thailand, Chiang Saen,
14th/15th c. Height 27 cm. Rich green patina. Mounted on stand.
Provenance: Swiss private collection, purchased January 10, 1988 with
Amaravadee Antique Chiangmai, Thailand (certificate available).
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
502*
STEHENDER BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 17. Jh. H 45,5 cm.
Dunkel patinierte Bronze. Shakyamuni hält beide Hände in abhaya-mudra
erhoben, der Geste der Furchtabweisung. Er trägt Ohrschmuck und eine
Krone, die schlanke Silhouette ist in ein mantelartiges Gewand gehüllt.
Marmor-Sockel. Rest.
A DARK PATINATED BRONZE FIGURE OF THE STANDING BUDDHA.
Thailand, Ayutthaya, 17th c. Height 45.5 cm. Shakyamuni holding both hands
in abhaya mudra. Mounted on marble stand. Restored.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
| 228
Asiatica | Südostasien
505
KLEINER BUDDHAKOPF. Thailand, Mon Dvaravati, 9. Jh.
H 9 cm. Bronze mit grüner Patina. Grosse Noppenlocken und
längliche Ohren umrahmen das sanft lächende Gesicht, die Ke-
tumala ist in Form einer Knospe gestaltet. Der Blick ist gesenkt,
die Augen halb geschlossen. Gesockelt.
Provenienz: Alte Genfer Privatsammlung.
A SMALL BRONZE HEAD OF BUDDHA. Thailand, Mon Dvaravati,
9th c. Height 9 cm. Green patina. Mounted on wood stand.
Provenance: Old Swiss private collection, Geneva.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
503
BUDDHAKOPF. Thailand, U-Thong B-Stil, 13./14. Jh. H 25,5 cm. Bronze
mit leicht grüner Patina. Gesicht mit fein konturierten Lippen und
Augenbrauen, die mandelförmigen Augen sind halb geschlossenen. Ein
schmales Band trennt die Stirn von den feinen Noppenlocken. Grosse
Flammenketumala. Auf Holzsockel montiert.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben bei Koller Zürich, März
2008, A144 Lot 316.
A BRONZE HEAD OF BUDDHA. Thailand, U-Thong B style, 13/14th c.
Height 25.5 cm. Light green patina. Mounted on wood stand.
Provenance: Swiss private collection, acquired at Koller Zürich, March 2008,
A144 lot 316.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
504
KÖPFCHEN DES AVALOKITESHVARA.
Südliches Thailand, Srivijaya, ca. 8. Jh.
H 6 cm. Bronze mit schöner grüner Patina. Das
sanfte Gesicht wird bekrönt durch eine hoch
aufgetürmte Frisur, in deren Mitte das Abbild
Buddha Amithabas zu sehen ist.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung
aus Basel.
A VERY SMALL BRONZE HEAD OF AVALO-
KITESHVARA. Southern Thailand, Srivijaya, ca.
8th c. Height 6 cm Nice green patin, beautifully
modelled. Mounted on stand.
Provenance: Old Swiss private collection from
Basel.
CHF 600 / 900
(€ 620 / 930)
| 229
506*
SITZENDER BUDDHA. Thailand, Lanna-Stil,
19. Jh. H 52 cm (total). Bronze mit Gold-,
Rot- und Schwarzlack. Der historische
Buddha sitzt in Maravijaya-Position auf
einer Plinthe, die vorne eine Burmesische
Inschrift aufweist. Feine Noppenlocken
säumen sein Gesicht, sein Mund zeigt ein
leichtes Lächeln im rundlichen Gesicht mit
gesenken Augenlidern, was ihm einen in-
sichgekehrten, friedvollen Ausdruck verleiht.
Ketumala verloren.
A LACQUERED BRONZE FIGURE OF THE
SEATED BUDDHA. Thailand, Lanna style,
19th c. Height 52 cm (total). Gold, red and
black lacquer. The historical Buddha is seated
in Maravijaya position on a plinth with Burmese
inscription at front. Ketumala lost.
CHF 2 500 / 3 500
(€ 2 580 / 3 610)
507
BUDDHAKOPF. Thailand, Ayutthaya, 16./17. Jh. H 30 cm.
Sandstein mit Resten farbiger Fassung. Die sanft modellierten
Gesichtszüge sind umrahmt von einer Noppenlockenfrisur und
langgezogenen Ohren. Der Blick ist leicht nach unten gesenkt,
die Augenlider sind halb geschlossen. Gesockelt.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel.
A SANDSTONE HEAD OF BUDDHA. Thailand, Ayutthaya,
16th/17th c. Height 30 cm. Remains of paint. Mounted on wood
base.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
| 230
Asiatica | Südostasien
508
BUDDHAKOPF. Thailand, Ayutthaya, Typ U-Thong C-Stil, 14./15. Jh.
H 26 cm. Beiger Sandstein. Die feinen Noppenlocken sind durch ein
Band vom Gesicht getrennt, das mit einem sanftes Lächeln und weichen
Gesichtszügen besticht. Gesockelt.
Provenienz: Galerie Koller Zürich, November 1989, A73 Lot 372,
Ex Sammlung Guy de Pourtalès. Danach Schweizer Privatsammlung.
A HEAD OF BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, type U-Thong C, 14th/15th c.
Height 26 cm. Buff sandstone. Mounted on base.
Provenienz: Galerie Koller Zürich, November 1989, A73 lot 372, Ex Collection
Guy de Pourtalès. Swiss private collection.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
509
REGENTROMMEL. Laos/Vietnam, 18./19. Jh.
Ø 60 cm, H 45,5cm. Reliefierter Bronzeguss. Im
Zentrum der Deckplatte ein zwölfstrahliger Stern,
umschlossen von konzentrischen Bändern mit geo-
metrischen Mustern sowie Blüten- und Fischdekor.
Vier plastische Frösche krönen die Platte. Wandung
mit zwei paarigen Henkeln.
Provenienz: Alte Genfer Privatsammlung.
A BRONZE RAIN DRUM. Laos/Vietnam, 18th/19th c.
Diameter 60 cm, height 45.5 cm. Four stylized frogs
adorn the top.
Provenance: Old Swiss private collection, Geneva.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
| 231
510
SITZENDER BUDDHA. Burma, ca. 17. Jh. H 30,5 cm. Bronze mit grüner
Patina. Der Buddha sitzt im Lotossitz auf einem getreppten, in der Mitte
eingezogenen Sockel und berührt mit der Rechten die Erde (bhumispar-
sa-mudra), die linke Hand ruht in dhyana-mudra auf dem Schoss.
A BRONZE FIGURE OF BUDDHA SHAKYAMUNI. Burma, ca. 17th c.
Height 30.5 cm. Seated in lotus position on a waisted base, the hands in
dhyana and bhumisparsa mudra. Green patina.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
511
SITZENDER BUDDHA. Burma, Shan-Stil, 18./19. Jh. H 104 cm. Holz mit
Resten von Gold- über Schwarzlack, die Basis mit Rotlack. Der freundlich
lächelnde Buddha sitzt in maravijaya-Position auf einem hohen, getrepp-
ten und mittig eingezogenen Thron mit Schnitzdekor. Ketumala verloren.
Auf Sockelplatte montiert.
Provenienz: Alte Genfer Privatsammlung.
A FIGURE OF THE SEATED BUDDHA ON A HIGH THRONE. Burma, Shan
style, 18th/19th c. Height 104 cm. Wood with black lacquer and remains of
gold, the base with red lacquer. Ketumala lost. Mounted on a low base.
Provenance: Old Swiss private collection, Geneva.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
| 232
Asiatica | Südostasien
513
SITZENDER BUDDHA. Burma, Mandalay, 19. Jh.
H 32 cm. Holz, Gold über Braunlack. Buddha thront
im Lotossitz auf einem Lotossockel, das Gewand
fällt in eleganten Falten herab und lässt die rechte
Schulter unbedeckt. Das leicht gesenkte Gesicht
wird durch ein breites glattes Stirnband von der
feinen Noppenlöckchenfrisur getrennt. Rückseitig
Inschrift.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben
bei Koller Zürich, März 2008, A144 Lot 320).
A SEATED BUDDHA. Burma, Mandalay, 19th c.
Height 32 cm. Wood, gold over brown lacquer. Inscrip-
tion at the back.
Provenance: Swiss private collection, acquired at Koller
Zurich, March 2008, A144 lot 320.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
512
SITZENDER BUDDHA. Burma, 18./19. Jh. H 50 cm.
Holz mit Gold- über Schwarzlack. Buddha, in ein
geschmücktes Gewand gehüllt, zeigt den Gestus
der Erdberührung und sitzt in padmasana auf einem
schlichten Sockel.
A WOODEN FIGURE OF THE SEATED BUDDHA.
Burma, 18th/19th c. Height 50 cm. Gilt and black
lacquer. Shakyamuni is depicted in classical maravijaya
position.
CHF 1 800 / 2 500
(€ 1 860 / 2 580)
| 233
514
PAAR ADORANTEN. Burma, Mandalay, 19./20. Jh. H 55 cm. Holz mit
farbiger Fassung, Spiegel- und Glasschmuckstein-Auflagen, die Au-
gen sind eingelegt. Beide Mönche knien. Der Oberkörper ist leicht zur
Seite geneigt, jeweils eine Hand auf den Boden abgestützt. Leichte
Altersspuren. (2)
A PAIR OF WORSHIPPING MONKS. Burma, Mandalay, 19th/20th c.
Height 55 cm. Wood with polychrome paint, applied mirrors and glassto-
nes, the eyes inlaid. Slight traces of age. (2)
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
515*
GROSSE SILBERSCHALE. Burma, um
1900, Ø 28,2 cm, G 2210 g. Getriebener
und gravierter Dekor von verschiedenen
höfischen Szenen zieren das Hauptregister,
eingerahmt von floralen Bordüren. Im Boden
gravierter Hamsa-Vogel.
A LARGE SILVER REPOUSSE BOWL. Burma,
around 1900, Ø 28.2 cm, weight 2210 g.
Chased and engraved decor of court scenes.
Engraved hamsa on base.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
| 234
Asiatica | Südostasien
516
UNGEWÖHNLICHER LINGAM. Khmer, 12./13. Jh. H 44,5 cm. Sandstein.
Unter der gerundeten Kuppe befindet sich der prismenförmige Mittelteil,
die sonst übliche würfelförmige Basis ist hier durch den Sockel simuliert
worden.
Provenienz: Aus der Sammlung des Psychoanalytikers und Kunsthändlers
Carl Laszlo, Basel. Durch Erbschaft an jetzigen Besitzer.
AN UNUSUAL SANDSTONE LINGAM. Khmer, 12th/13th c. Height 44.5 cm.
The lowest section, normally a cube, is here simulated by the wooden base.
Provenance: Collection of the psychoanalyst and art dealer Carl Laszlo, Basel.
Thence by inheritance.
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
517
BUDDHAKOPF. Khmer, 13. Jh. oder später, H 18 cm. Schwarzer polierter
Stein. Fein modellierte Züge und ein weiches Lächeln prägen das Gesicht.
Die halb geschlossenen Augen verstärken dessen tief versunkenen Aus-
druck. Mit limitiertem Ausstellungskatalog.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
Publiziert: Asiatische Kunst, Erinnerungen an die Asiatische Ausstellung
aus Schweizer Sammlungen, Kunstgewerbemuseum Zürich, 1941, S. 17.
A POLISHED BLACK STONE HEAD OF BUDDHA. Khmer, 13th c. or later,
height 18 cm. Mounted on wood stand.
Provenance: Old Swiss private collection.
Published: Asiatische Kunst, Erinnerungen an die Asiatische Ausstellung aus
Schweizer Sammlungen, Kunstgewerbemuseum (Museum of Decorative
Arts) Zurich, 1941, p. 17.
CHF 5 000 / 8 000
(€ 5 150 / 8 250)
| 235
518
STEHENDE GOTTHEIT. Khmer, 12./13. Jh. H 16,5 cm. Bronze mit dunkler
Patina. Er steht auf einer runden Plinthe und hält zwei Attribute. Der kurze
gefältelte Sampot ist vorne zu einem doppelten Fischschwanz drapiert,
der Hüftsaum fällt weit über den Gürtel. Das Gesicht ist fein modelliert mit
ernsthaftem erhabenem Ausdruck.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel.
A BRONZE FIGURE OF A STANDING MALE DEITY. Khmer, 12th/13th c.
Height 16.5 cm. Dark patina. On stand.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 2 500 / 3 500
(€ 2 580 / 3 610)
519
KLEINFIGUR EINER GÖTTIN. Khmer, Stil von Angkor Wat, 12. Jh.
H 12,2 cm. Bronze mit grüner und rostroter Korrosion. Die Göttin hat
beide Hände erhoben und hält zwei Attribute. Der Sampot fällt in leichten
Wellen bis zu den Waden und ist seitlich gegürtet. Es handelt sich entwe-
der um die hinduistische Uma, Vishnus Gemahlin oder die buddhistische
Prajnaparamita, die Göttin der Weisheit.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel.
A SMALL BRONZE FIGURE OF A GODDESS. Khmer, Angkor Wat style,
12th c. Height 12.2 cm. With green and russet patina. Representing either
Uma or Prajnaparamita.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
| 236
Asiatica | Südostasien
520
MAI TRUNG THU (1906–1980). 31,5 × 24,5 cm. Junge Frau, den Schleier
richtend. Tusche und Farben auf Seide. Oben links signiert: Mai Thu 1943
und Siegel.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, vom Grossvater der jetzigen
Besitzer 1946 in Sao Paolo erworben (Rechnung verloren).
MAI TRUNG THU (1906–1980). 31,5 × 24,5 cm. Ink and colours on silk. Young
woman adjusting her veil. Signed, sealed and dated 1943 in the upper left.
Provenance: Old Swiss private collection, purchased by the grandfather of the
present owners in 1946 in Sao Paolo (invoice lost).
CHF 60 000 / 90 000
(€ 61 860 / 92 780)
Eine Architekturzeitschrift aus den 1950er-Jahren
zeigt das Bild in der Familienvilla am Zürichsee.
An architectural magazine from the 1950s shows
the painting in the family’s villa at Lake Zurich.
| 237
| 238
Asiatica | Südostasien
521
LE PHO (1907–2001). 27,5 × 19,5 cm. Tusche auf Papier. Portrait von
Henri Corbière. Aufschrift: Enquête mondiale "Maximes de vie" des Grands
Peintres contemporains - Amour et humilité - Le Pho. Unten rechts sig-
niert in römischen Buchstaben und chinesischen Schriftzeichen: Le Pho.
Unten links: Vietnam. Unter Glas gerahmt.
Henri Corbière (1888–1980) war der Urheber der oben genannten "Um-
frage zu den Lebensmaximen der grossen zeitgenössischen Künstler".
Er sammelte so über die Jahre hinweg viele Zeichnungen, die ihm die
Künstler auf seine Anfrage hin anfertigten.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Erworben bei Sotheby’s Singapur,
6. April 2003, SG7915, Lot 118.
LE PHO (1907–2001). 27.5 × 19.5 cm. Ink on paper. Portrait of Henri Cor-
bière. Inscription: Enquête mondiale "Maximes de vie" des Grands Peintres
contemporains - Amour et humilité - Le Pho. Signed in Roman letters and
Chinese characters: Le Pho. Inscription at lower left corner: Vietnam. Framed
under glass.
Henri Corbière (1888–1980) started the above mentioned "survey about the
life maximes of great contemporary artists" and collected over the years all
kinds of paintings which the artists produced for him.
Provenance: Swiss private collection. Purchased at Sotheby’s Singapur, April 6,
2003, SG7915, Lot 118.
CHF 7 000 / 9 000
(€ 7 220 / 9 280)
522
THEO MEIER (1908–1982). 1965, 62,5 × 44 cm. Öl auf Holz-
platte. Weiblicher Akt mit Blumen. Oben links signiert: Theo
Meier. Oben rechts datiert: 65. Holzrahmen. Altersschäden,
leicht fleckig.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
THEO MEIER (1908–1982). 1965, 62.5 × 44 cm. Oil on wooden
board. Female nude with flowers. Signed: Theo Meier. Dated:
65. Wood frame. Signs of age, slightly stained.
Provenance: Swiss private collection, purchased directly from
the artist (no document available). By inheritance to current
owner.
CHF 6 000 / 9 000
(€ 6 190 / 9 280)
523
THEO MEIER (1908–1982). 1966, 86,5 × 50 cm. Öl auf
Leinwand. Zwei Balinesinnen mit prächtigem Kopfschmuck.
Oben rechts signiert und datiert: Theo Meier 66. Holzrah-
men.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, direkt vom Künstler
erworben (kein Beleg). Durch Erschaft an jetzige Besitzerin.
THEO MEIER (1908–1982). 1966, 86,5 × 50 cm. Oil on canvas.
Two Balinese woman with splendid headdresses. Signed and
dated: Theo Meier 66. Wood frame.
Provenance: Swiss private collection, purchased directly from
the artist (no document available). By inheritance to current
owner.
CHF 10 000 / 15 000
(€ 10 310 / 15 460)
522
| 239
523
| 240
Asiatica | Südostasien
524
PAUL HUSNER (*1942 IN BASEL). 2002, 86,5 × 101,5 cm. Öl auf
Leinwand. Balinesischer Tempel in flammendem Rot vor blaugrünem
Meer. Links unten signiert: Paul Husner. Rechts unten datiert: Bali 02.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Zertifikat der Tama Gallery, Bali
2006.
PAUL HUSNER (*1942 IN BASEL). 2002, 86.5 × 101.5 cm. Oil on canvas.
Red temple in Bali. Signed: Paul Husner. Dated: Bali 02.
Provenance: Swiss private collection. Certificate of Tama Gallery, Bali 2006.
CHF 2 500 / 3 500
(€ 2 580 / 3 610)
525
ARIE SMIT (1916–2016). 2001, 29,8 × 29,5 cm. Acryl auf Leinwand.
Rote Tempelanlage im Wald, davor eine Frau mit Mädchen und Hund.
Unten rechts signiert und datiert: Arie Smit 01. Verso beschriftet: Pura di
Desa, Arie Smit, Bali 2001. Vergoldeter Holzrahmen.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
ARIE SMIT (1916–2016). 2001, 29.8 × 29.5 cm. Acryl on canvas.
A red temple complex in the woods. Signed and dated: Arie Smit 01. Verso
labeled: Pura di Desa, Arie Smit, Bali 2001. Gilded wood frame.
Provenance: Swiss private collection.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
524
525
| 241
526
DJOKO PEKIK (*1938). 2003, 106 × 136 cm. Öl auf Leinwand. Pemusik
Jalanan (Strassenkünstler). Unten links signiert und datiert: Djokopekik 8
okt, 2003. Holzrahmen.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Zertifikat der Linda Gallery,
Jakarta 2004.
DJOKO PEKIK (*1938). 2003, 106 × 136 cm. Oil on canvas. Pemusik Jalanan
(street musicians). Signed and dated: Djokopekik 8 okt, 2003. Wood frame.
Provenance: Swiss private collection. Certificate of Linda Gallery, Jakarta
2004.
CHF 8 000 / 12 000
(€ 8 250 / 12 370)
527
TRAN LUU HAU (*1928 IN NINH BINH, VIETNAM). 2005, 68 × 57 cm.
Öl auf Leinwand. Blumenstrauss in Vase. Links unten signiert und datiert:
hau 05.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung.
TRAN LUU HAU (*1928 IN NINH BINH, VIETNAM). 2005, 68 × 57 cm. Oil on
canvas. Flowers in a vase. Signed and dated: hau 05.
Provenance: Swiss private collection.
CHF 4 000 / 6 000
(€ 4 120 / 6 190)
526
527
| 242
Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich
528
KOPF EINER YAKSHI. Indien, Mathura, ca. 3. Jh. H 11 cm. Roter ge-
sprenkelter Sandstein. Der Ausdruck des Gesichts ist jugendlich und von
entrückter Sanftheit. Gesockelt. Verwittert.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
A SMALL HEAD OF A YAKSHI. India, Mathura, ca. 3th c. Height 11 cm.
Mottled red sandstone. Mounted on a stand. Weathered.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 500 / 800
(€ 520 / 820)
529
BÜSTE EINER YAKSHI. Zentralindien, 9./10. Jh.
H 26 cm. Beiger Sandstein. Das Gesicht mit rundlichen
Wangen, vollen Lippen und länglichen Mandelaugen
wird durch grosse Ohrgehänge eingerahmt. Die
Haare sind mit einem Blumendiadem geschmückt,
zurückgekämmt und seitlich zu einem grossen Knoten
geschlungen. Ein Halsreif ziert die Brust und eine Per-
lenkette fällt zwischen die üppigen Brüste. Holzstand.
Verwittert.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
A BUFF SANDSTONE BUST OF A YAKSHI. Central India,
9th/10th c. Height 26 cm. Wood stand. Weathered.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
530
KLEINER KOPF DES SHIVA. Zentralindien, ca. 11. Jh. H 15 cm. Rötlicher
Sandstein. Auf der Stirn ist das dritte Auge zu sehen. Die Haare sind zu
einer Haarkrone geflochten und mit einem Juwel geschmückt. Gesockelt.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
A SMALL HEAD OF SHIVA. Central India, ca. 11th c. Height 15 cm. Reddish
sandstone. Mounted on a stand.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 600 / 900
(€ 620 / 930)
Indien, Persien, Osmanisches Reich
| 243
532
JAIN-SCHREIN. Westindien, datiert Samvat 151(…) (AD 1450er/60er),
H 15,3 cm. Messing mit Silbereinlagen, durchbrochen gearbeitet. Tirthan-
kara Ajitanatha, sitzt im Zentrum auf einem Thron mit seinem eingeritzten
Emblem, dem Elefanten. Er ist umgeben von weiteren Tirthankaras und
Begleitfiguren. Devanagari-Inschrift und Datierung auf der Rückseite.
A JAIN SILVER-INLAID BRASS SHRINE OF AJITANATHA. West India, dated
Samvat 151(…) (AD 1450s/60s), height 15.3 cm. Inscription in devanagari and
dating on the back.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
533
SUBRAHMANYA. Indien, Vijayanagar, ca. 15. Jh. H 19,5 cm.
Bronze mit dunkler Patina. Jugendliche Darstellung des Sohnes
von Shiva, stehend mit leicht gebeugten Knien. In seinen
erhobenen Händen hält er Lotosknospen. Eine hohe Krone,
Ohrschmuck und Perlschnüre bilden den Schmuck. Besch.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel.
A FINE BRONZE FIGURE OF SUBRAHMANYA. India, Vijayanagar,
circa 15th c. Height 19.5 cm. Mounted in a stone stand. Damaged.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
531
FEINE SANDSTEIN-GRUPPE. Zentralindien, ca. 11. Jh. H 15 cm.
Relief-Fragment. Eine dickbäuchige Gottheit mit Begleitfigur, wohl Kubera,
ist in lalitasana sitzend dargestellt. Sein Kopf wird von einer strahlenför-
migen Aureole umgeben, seine rechte Hand trägt eine Schale, während
seine linke ein Tier mit schlangenförmigem Körper hält. In Holzsockel
montiert
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. Koller Zürich, März 2008,
A144 Lot 374. Schweizer Privatsammlung.
A FINE SANDSTONE RELIEF. Central India, ca. 11th c. Height 15 cm.
Fragment depicting a seated pot-bellied deity, presumably Kubera, with an
attendant. Mounted in a wood stand.
Provenance: Old Swiss private collection. Koller Zürich, March 2008, A144 lot
374. Swiss private collection.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
| 244
Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich
535
STEHENDE WEIBLICHE FIGUR, WOHL RADHA. Westindien, 15./16. Jh.
H 44 cm. Weisser Marmor mit Resten farbiger Fassung. Die weibliche Figur
steht aufrecht auf einer rechteckigen Plinthe. Das Gesicht ist prononciert
gearbeitet, die Haare leicht abgesetzt. Stirn, Ohren und Hals weisen flach
gearbeiteten Schmuck auf. Eine Schärpe fällt über Hals und Brust bis über
die zentrale Falte ihres Gewandes. Schön berieben. Unterarme abgebro-
chen. Rest.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung.
A FEMALE WHITE MARBLE FIGURE, POSSIBLY RADHA. West India,
15th/16th c. Height 44 cm. Remains of paint. Underarms missing. Restored.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
534
KLEINER SCHREIN MIT DURGA ALS MAHISHASURAMARDINI. Indien,
Vijayanagar, ca. 16. Jh. H 15,5 cm. Durga ist als Siegerin über den Büffel-
dämon Mahisha dargestellt. Stolz aufgerichtet stellt sie einen Fuss auf
den Rücken des Büffeldämons, der im Begriff ist, sich in einen Menschen
zu verwandeln. Mit dem Dreizack in ihrer rechten Haupthand tötet sie ihn.
In den übrigen sieben Händen hält sie verschiedene Attribute wie Pfeil,
Bogen und Keule. Später eingeritzte Inschrift im Sockel.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel.
A SMALL BRONZE FIGURE OF DURGA AS MAHISHASURAMARDINI. India,
Vijayanagar, circa 16th c. Height 15.5 cm. Remains of ritual paint. Later
inscription at the stand.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 600 / 900
(€ 620 / 930)
| 245
536
GROSSER ENGEL. Südindien, ca. 19. Jh. H 70 cm. Holz mit Resten
farbiger Fassung. Der weibliche Engel mit grossen Flügeln ist mit einem
knielangen dhoti mit Hüftschärpe bekleidet und steht auf einem runden
Sockel. Best. u. rest.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel.
A FINE WOOD SCULPTURE OF A FEMALE ANGEL. South India, ca. 19th c.
Height 70 cm. With remains of paint. Minor restoration and chips.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
537
BUCKELSTIER (NANDI). Indien, 19./20. Jh.
L 51 cm. Naturalistische Skulptur des Nandi, dem
Reittier des Gottes Shiva, aus weissem Marmor
mit Spuren von roter Puja-Paste. Holzsockel,
Untergestell auf Rollen. Bestossen.
A NATURALISTIC WHITE MARBLE SCULPTURE
OF NANDI. India, 19th/20th c. Length 51 cm. With
red puja powder. Mounted in a wood stand, and on
a stand with wheels. Horns and legs missing and
chipped.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
| 246
Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich
538
GOLDTAUSCHIERTES SCHWERT (KHANDA). Nordindien, 18. Jh. L (gesamt) 84 cm. Zweischneidige Klinge
mit am Ansatz und Rücken vernieteten Verstärkungsplatten. Eisenbügelgefäss mit tellerförmigem Knauf
mit leicht gebogenem Dorn. Der Griff mit Samt und Baumwolle gepolstert. Min. ber.
A GOLD-DAMASCENED SWORD (KHANDA). North India, 18th c. Length (total) 84 cm. The steel blade wide-
ning towards tip, the spine and forte with applied and gold-damascened decoration. The iron basket hilt with an
extended curved finial. The grip covered with velvet. Slightly worn.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
539*
SILBER-DOSE. Indo-portugiesisch, ca. 17. Jh. Ø 16,5 cm, G 781 g. Achteckige Dose auf Füsschen mit
Scharnierdeckel. Wandung und Deckel sind durchbrochen mit floralem Dekor geschmückt. Ein Knauf in
einem Medaillon bekrönt den Deckel.
AN OCTAGONAL SILVER BOX AND HINGED COVER. Indo-Portuguese, ca. 17th c. Ø 16,5 cm, weight 781 g.
The sides and cover made of floral openwork, topped with a knob.
CHF 7 000 / 9 000
(€ 7 220 / 9 280)
540*
DOLCH MIT JADEGRIFF (KHANJAR). Nordindien, Mogul, 18./19. Jh. L (gesamt) 34,2 cm, L (Klinge) 21,7 cm.
Der Griff aus hellseladonfarbener Jade mit feiner floraler Reliefschnitzerei. Die gebogene zweiseitige Stahl-
klinge gekehlt und mit Palmettendekor beim Ricasso sowie mit anschwellender Spitze. Späteres Lederetui
für die Klinge.
A MUGHAL JADE HILTED DAGGER. North India, 18th/19th c. Length (total) 34.2 cm, length (blade) 21.7 cm.
Pale celadon jade hilt with floral decoration in low relief. Double-edged steel blade with two fullers and chiseled
palmette motif near the ricasso, swollen at the tip. Later leather case for the blade.
CHF 6 000 / 9 000
(€ 6 190 / 9 280)
539
538
540
| 247
541*
ILLUSTRATION ZU EINEM EPOS. Indien,
Pahari, Kangra, 1820-1850, 20,3 × 29,5 cm.
Gouache und Gold auf Papier. Simultandar-
stellung zweier Fürsten, die sich in einem
Palast zu einem Treffen einfinden, zu dem
sie zuvor auf Elefanten und in Begleitung
von Kriegern geritten sind. Unter Glas
gerahmt.
AN ILLUSTRATION TO AN EPOS. India,
Pahari, Kangra, 1820-1850, 20.3 × 29.5 cm.
Gouache and gold on paper. Simultaneous
depiction of two rulers meeting in a palace
to which they have previously ridden on
elephants, accompanied by warriors. Framed
under glass.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
542
DREI PAHARI-MINIATUREN. Indien, Pahari, ca. 1850,
Miniatur: 9,4 × 15,2 - 9,8 × 15,5 cm, Folio: 14,5 × 20,7 - 21,7 × 27,5 cm.
Gouache, Gold und Silber auf Papier. Feine Darstellungen von Valmiki,
dem Dichter des Ramayana, und Narada, einem jugendlichen Weisen, von
Vishnu als Gajendra Moksha, als Erlösergott in Aktion, und als Kalki Avat-
ara in seiner zehnten und letzten Avatara-Verkörperung, als Erlöser aller
Kreaturen am Ende des Kali-Yuga. Rosafarbenes Folio mit dunkelblauer
Blütenbordüre. Min. besch. und beschnitten. (3)
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erstanden in den 1950er
Jahren in Indien, durch Erbschaft an aktuellen Besitzer (keine Dokumente
erhältlich).
THREE PAHARI MINIATURE PAINTINGS. India, Pahari, ca. 1850,
painting: 9.4 × 15.2 - 9.8 × 15.5 cm, folio: 14.5 × 20.7 - 21.7 × 27.5 cm.
Gouache, gold and silver on paper. Fine depictions of Valmiki and Narada, of
Vishnu as Gajendra Moksha, and as Kalki Avatara. Pink and dark blue border
with flower scrolls. Minor defects and trimmed. (3)
Provenance: Old Swiss private collection, acquired in the 1950s in India,
thence by descent (no documents available).
CHF 3 000 / 5 000
(€ 3 090 / 5 150)
| 248
Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich
543
KOSMISCHES DIAGRAMM VON VARDHAMANA
MAHAVIRA. Indien, Gujarat oder Rajastan, 19. Jh.
65 × 60 cm. Polychrome Malerei auf Stoff. Das zentrale
Yantra ist von einem Lotoskranz und drei konzent-
rischen rechteckigen Mauern umgeben. Unter Glas
gerahmt.
Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel.
A JAIN COSMIC DIAGRAM DEPICTING VARDHAMANA
MAHAVIRA. India, Gujarat or Rajasthan, 19th c.
65 × 60 cm. Gouache on cloth. Framed under glass.
Provenance: Old Swiss private collection from Basel.
CHF 2 000 / 3 000
(€ 2 060 / 3 090)
544*
ZWEI IKAT-MÄNTEL (KHALAT). Usbekistan, 1900-1920,
L 123 und 133 cm. Polychrome, gewachste Seide. Die Mäntel weisen
einen Dekor in lebhaften Farben und stilisierten Mustern auf. Der kür-
zere Mantel mit Wattierung, beide gefüttert mit bedruckter Baumwol-
le, eingefasst mit gewobener Bordüre. Min. besch. (2)
TWO IKAT COATS (KHALAT). Uzbekistan, 1900-1920, length 123 and
133 cm. Polychrome waxed silk with vivid colours and stylised patterns.
The shorter coat padded, both lined with printed cotton and bordered
with a woven tape. Slightly worn and fragile. (2)
CHF 1 000 / 1 500
(€ 1 030 / 1 550)
| 249
545*
PRÄCHTIGE SUSANI-DECKE (PALAK). Usbekistan,
1900-1920, 233 x 170 cm. Cremefarbene Baumwolle
mit dicht gesetzter, polychromer Stickerei aus Seide
und Wolle. Im Mittelfeld sind geöffnete Blüten und
Ranken in vier Längsreihen angeordnet. Eine breite
Bordüre mit grossköpfigen Blumen, die auf beiden
Seiten durch eine schmale Blumenrankenbordüre
begrenzt wird, rahmt das Mittelfeld ein. Min. besch.
A LARGE SUZANI-EMBROIDERY (PALAK).
Uzbekistan, 1900-1920, 233 x 170 cm. Cream ground
cotton with polychrome silk and wool embroidery. The
central field with four rows of flowers framed by floral
borders. Slightly worn.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
546*
FEINE SUSANI-DECKE (PALAK). Usbekistan,
1900-1920, 229 x 148 cm. Cremefarbene Baum-
wolle mit polychromer Stickerei aus Seide und
Wolle. Der Dekor besteht aus einem Mittelfeld mit
luftig angeordneten Blumenstauden in vier Reihen,
eingerahmt von einer Blumenrankenbordüre. Min.
besch.
A FINE SUZANI-EMBROIDERY (PALAK). Uzbekistan,
1900-1920, 229 x 148 cm. Cream ground cotton
with polychrome silk and wool embroidery. Decorated
in the center with four rows of loosely arranged flo-
wering plants framed by a floral border. Slightly worn.
CHF 1 500 / 2 500
(€ 1 550 / 2 580)
| 250
Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich
547
ILLUSTRIERTE MANUSKRIPTSEITE. Iran, Shiraz, letztes Viertel des 16. Jh.
Miniatur: 16,1 × 9,6 cm. Gouache, Tusche und Gold auf Papier. Wohl Illust-
ration zum Golestan oder Bustan von Sa’di. Vor einem baumbestandenen
Hügel, spielt sich eine dramatische Szene ab: Eine aufgebrachte junge
Frau greift dem Mann im Zentrum mit ihrer rechten Hand an das Gewand
und holt mit ihrer linken aus, entweder um handgreiflich zu werden oder
ihrer Entrüstung weiteren Nachdruck zu verleihen, was bereits durch den
zurückgeschlagenen Gesichtsschleier und den gerafften Rock erfolgt ist.
Vier Zuschauer rahmen das Geschehen ein. Zwei Textfelder auf Gold-
grund mit Blümchen und nasta’liq-Skript in Wolkenkartuschen. Verso Text
mit Überschrift, in zwei Kolonnen. Beschnitten.
AN ILLUSTRATED MANUSCRIPT LEAF. Iran, Shiraz, last quarter 16th c.
Painting: 16.1 × 9.6 cm. Gouache, ink and gold on paper. Probably an illustra-
tion to the Golestan or Bustan by Sa’di, showing an upset young woman with
her veil folded back and her skirt gathered. Two text fields with gold and floral
clouds. Verso nasta’liq script with a heading, in two columns. Trimmed.
CHF 1 200 / 1 800
(€ 1 240 / 1 860)
548*
SELTENE MALEREI AUF KUPFER. Iran, Qajar, 15,3 × 9,6 cm.
Miniaturmalerei in historisierendem Stil mit Gold auf Kupfer. Im
Zentrum sitzt ein indischer Prinz in einem Garten, entspannt an
ein Kissen gelehnt, und teilt einen Becher Wein mit seiner Ge-
liebten. Im Hintergrund stehen Dienerinnen mit Speis und Trank
bereit, im Vordergrund eine Tänzerin mit Musikerinnen. Min. ber.
A RARE MINIATURE PAINTING ON COPPER. Iran, Qajar,
15.3 × 9.6 cm. Gouache and gold on copper. A historistic, relaxed
garden scene with an Indian prince, his lover, musicians, and
servants. Minor flaking.
CHF 800 / 1 200
(€ 820 / 1 240)
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst
Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst

Koller Himalaya und China Auktion december 2020
Koller Himalaya und China Auktion december 2020Koller Himalaya und China Auktion december 2020
Koller Himalaya und China Auktion december 2020Koller Auctions
 
Koller Asian Art, Japan, India and South East Asia Auction
Koller Asian Art, Japan, India and South East Asia AuctionKoller Asian Art, Japan, India and South East Asia Auction
Koller Asian Art, Japan, India and South East Asia AuctionKoller Auctions
 
Koller Asian Art: Japan, India, South-East Asia - Monday 04 December 2017 02....
Koller Asian Art: Japan, India, South-East Asia - Monday 04 December 2017 02....Koller Asian Art: Japan, India, South-East Asia - Monday 04 December 2017 02....
Koller Asian Art: Japan, India, South-East Asia - Monday 04 December 2017 02....Koller Auctions
 
Koller Asiatica Himalaya & China Auktion 3 December 2019
Koller Asiatica Himalaya & China Auktion 3 December 2019Koller Asiatica Himalaya & China Auktion 3 December 2019
Koller Asiatica Himalaya & China Auktion 3 December 2019Koller Auctions
 
Koller Asian Art Himalaya, China Tuesday 13 June 2017
Koller Asian Art Himalaya, China Tuesday 13 June 2017 Koller Asian Art Himalaya, China Tuesday 13 June 2017
Koller Asian Art Himalaya, China Tuesday 13 June 2017 Koller Auctions
 
Koller Himalaya China Auktion Juli 2020
Koller Himalaya  China Auktion Juli 2020Koller Himalaya  China Auktion Juli 2020
Koller Himalaya China Auktion Juli 2020Koller Auctions
 
Koller Asian Art: Himalaya, China - Tuesday 05 December 2017 10.00 AM
Koller Asian Art: Himalaya, China - Tuesday 05 December 2017 10.00 AMKoller Asian Art: Himalaya, China - Tuesday 05 December 2017 10.00 AM
Koller Asian Art: Himalaya, China - Tuesday 05 December 2017 10.00 AMKoller Auctions
 
Koller Asiatica, Himalaya, China Mittwoch, 02. Juni 2021
Koller  Asiatica, Himalaya, China  Mittwoch, 02. Juni 2021Koller  Asiatica, Himalaya, China  Mittwoch, 02. Juni 2021
Koller Asiatica, Himalaya, China Mittwoch, 02. Juni 2021Koller Auctions
 
Koller Asian Art Auction Japan, Sudostasien, Indien und Islamische 8 Dezember...
Koller Asian Art Auction Japan, Sudostasien, Indien und Islamische 8 Dezember...Koller Asian Art Auction Japan, Sudostasien, Indien und Islamische 8 Dezember...
Koller Asian Art Auction Japan, Sudostasien, Indien und Islamische 8 Dezember...Koller Auctions
 
Koller Asiatica Himalaya, China, 6 Juni 2018 - Asian Art Auction
Koller Asiatica Himalaya, China, 6 Juni 2018 - Asian Art AuctionKoller Asiatica Himalaya, China, 6 Juni 2018 - Asian Art Auction
Koller Asiatica Himalaya, China, 6 Juni 2018 - Asian Art AuctionKoller Auctions
 
Koller Zuric Asian Art: China, Tibet, Nepal Auction
Koller Zuric Asian Art: China, Tibet, Nepal AuctionKoller Zuric Asian Art: China, Tibet, Nepal Auction
Koller Zuric Asian Art: China, Tibet, Nepal AuctionKoller Auctions
 
Koller Asian Art Japan, India, South East Asia Wednesday 14 June 2017
Koller Asian Art Japan, India, South East Asia Wednesday 14 June 2017Koller Asian Art Japan, India, South East Asia Wednesday 14 June 2017
Koller Asian Art Japan, India, South East Asia Wednesday 14 June 2017Koller Auctions
 
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021Koller Auctions
 
Koller - Asian Art Auction Himalaya und China 7 Dezember 2016
 Koller - Asian Art Auction Himalaya und China 7 Dezember 2016 Koller - Asian Art Auction Himalaya und China 7 Dezember 2016
Koller - Asian Art Auction Himalaya und China 7 Dezember 2016Koller Auctions
 
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021Koller Auctions
 
Koller Himalaya & China Auktion 4. Juni 2019
Koller Himalaya & China Auktion  4. Juni 2019Koller Himalaya & China Auktion  4. Juni 2019
Koller Himalaya & China Auktion 4. Juni 2019Koller Auctions
 
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021Koller Auctions
 
Koller Mobel, Porzellan & Silber Donnerstag 26 september 2019
Koller Mobel, Porzellan & Silber   Donnerstag 26 september 2019Koller Mobel, Porzellan & Silber   Donnerstag 26 september 2019
Koller Mobel, Porzellan & Silber Donnerstag 26 september 2019Koller Auctions
 
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020Koller Auctions
 
Koller Gemalde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts sep 2020 2
Koller Gemalde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts sep 2020 2Koller Gemalde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts sep 2020 2
Koller Gemalde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts sep 2020 2Koller Auctions
 

Ähnlich wie Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst (20)

Koller Himalaya und China Auktion december 2020
Koller Himalaya und China Auktion december 2020Koller Himalaya und China Auktion december 2020
Koller Himalaya und China Auktion december 2020
 
Koller Asian Art, Japan, India and South East Asia Auction
Koller Asian Art, Japan, India and South East Asia AuctionKoller Asian Art, Japan, India and South East Asia Auction
Koller Asian Art, Japan, India and South East Asia Auction
 
Koller Asian Art: Japan, India, South-East Asia - Monday 04 December 2017 02....
Koller Asian Art: Japan, India, South-East Asia - Monday 04 December 2017 02....Koller Asian Art: Japan, India, South-East Asia - Monday 04 December 2017 02....
Koller Asian Art: Japan, India, South-East Asia - Monday 04 December 2017 02....
 
Koller Asiatica Himalaya & China Auktion 3 December 2019
Koller Asiatica Himalaya & China Auktion 3 December 2019Koller Asiatica Himalaya & China Auktion 3 December 2019
Koller Asiatica Himalaya & China Auktion 3 December 2019
 
Koller Asian Art Himalaya, China Tuesday 13 June 2017
Koller Asian Art Himalaya, China Tuesday 13 June 2017 Koller Asian Art Himalaya, China Tuesday 13 June 2017
Koller Asian Art Himalaya, China Tuesday 13 June 2017
 
Koller Himalaya China Auktion Juli 2020
Koller Himalaya  China Auktion Juli 2020Koller Himalaya  China Auktion Juli 2020
Koller Himalaya China Auktion Juli 2020
 
Koller Asian Art: Himalaya, China - Tuesday 05 December 2017 10.00 AM
Koller Asian Art: Himalaya, China - Tuesday 05 December 2017 10.00 AMKoller Asian Art: Himalaya, China - Tuesday 05 December 2017 10.00 AM
Koller Asian Art: Himalaya, China - Tuesday 05 December 2017 10.00 AM
 
Koller Asiatica, Himalaya, China Mittwoch, 02. Juni 2021
Koller  Asiatica, Himalaya, China  Mittwoch, 02. Juni 2021Koller  Asiatica, Himalaya, China  Mittwoch, 02. Juni 2021
Koller Asiatica, Himalaya, China Mittwoch, 02. Juni 2021
 
Koller Asian Art Auction Japan, Sudostasien, Indien und Islamische 8 Dezember...
Koller Asian Art Auction Japan, Sudostasien, Indien und Islamische 8 Dezember...Koller Asian Art Auction Japan, Sudostasien, Indien und Islamische 8 Dezember...
Koller Asian Art Auction Japan, Sudostasien, Indien und Islamische 8 Dezember...
 
Koller Asiatica Himalaya, China, 6 Juni 2018 - Asian Art Auction
Koller Asiatica Himalaya, China, 6 Juni 2018 - Asian Art AuctionKoller Asiatica Himalaya, China, 6 Juni 2018 - Asian Art Auction
Koller Asiatica Himalaya, China, 6 Juni 2018 - Asian Art Auction
 
Koller Zuric Asian Art: China, Tibet, Nepal Auction
Koller Zuric Asian Art: China, Tibet, Nepal AuctionKoller Zuric Asian Art: China, Tibet, Nepal Auction
Koller Zuric Asian Art: China, Tibet, Nepal Auction
 
Koller Asian Art Japan, India, South East Asia Wednesday 14 June 2017
Koller Asian Art Japan, India, South East Asia Wednesday 14 June 2017Koller Asian Art Japan, India, South East Asia Wednesday 14 June 2017
Koller Asian Art Japan, India, South East Asia Wednesday 14 June 2017
 
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
Koller Antike Waffen 30 Sep 2021
 
Koller - Asian Art Auction Himalaya und China 7 Dezember 2016
 Koller - Asian Art Auction Himalaya und China 7 Dezember 2016 Koller - Asian Art Auction Himalaya und China 7 Dezember 2016
Koller - Asian Art Auction Himalaya und China 7 Dezember 2016
 
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
Koller Sammlung von Elfenbeinobjekten Auction 30 September 2021
 
Koller Himalaya & China Auktion 4. Juni 2019
Koller Himalaya & China Auktion  4. Juni 2019Koller Himalaya & China Auktion  4. Juni 2019
Koller Himalaya & China Auktion 4. Juni 2019
 
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
Koller Decorative Arts Auktion 30 Sep 2021
 
Koller Mobel, Porzellan & Silber Donnerstag 26 september 2019
Koller Mobel, Porzellan & Silber   Donnerstag 26 september 2019Koller Mobel, Porzellan & Silber   Donnerstag 26 september 2019
Koller Mobel, Porzellan & Silber Donnerstag 26 september 2019
 
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
Koller Buchmalerei, Autographen, Manuskripte 23 September 2020
 
Koller Gemalde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts sep 2020 2
Koller Gemalde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts sep 2020 2Koller Gemalde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts sep 2020 2
Koller Gemalde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts sep 2020 2
 

Mehr von Koller Auctions

19th Century Paintings Auction 23 September 2022
19th Century Paintings Auction 23 September 202219th Century Paintings Auction 23 September 2022
19th Century Paintings Auction 23 September 2022Koller Auctions
 
Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Old Master Paintings Auction 23 September 2022Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Old Master Paintings Auction 23 September 2022Koller Auctions
 
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022Koller Auctions
 
Alte Graphik Auction 23 September 2022
Alte Graphik Auction 23 September 2022Alte Graphik Auction 23 September 2022
Alte Graphik Auction 23 September 2022Koller Auctions
 
Teppiche Auction 22 September 2022
Teppiche Auction 22 September 2022Teppiche Auction 22 September 2022
Teppiche Auction 22 September 2022Koller Auctions
 
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022Koller Auctions
 
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022Koller Auctions
 
Koller Dekorative Graphik Sep 2021
Koller Dekorative Graphik Sep 2021Koller Dekorative Graphik Sep 2021
Koller Dekorative Graphik Sep 2021Koller Auctions
 
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021Koller Auctions
 
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021Koller Auctions
 
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021Koller Auctions
 
Koller Bücher 29 September 2021
Koller Bücher 29 September 2021Koller Bücher 29 September 2021
Koller Bücher 29 September 2021Koller Auctions
 
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021Koller Auctions
 
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021Koller Auctions
 

Mehr von Koller Auctions (20)

PostWar & Contemporary
PostWar & ContemporaryPostWar & Contemporary
PostWar & Contemporary
 
Impressionismus & Moderne
Impressionismus & ModerneImpressionismus & Moderne
Impressionismus & Moderne
 
Grafik & Multiples
Grafik & MultiplesGrafik & Multiples
Grafik & Multiples
 
Schweizer Kuns
Schweizer KunsSchweizer Kuns
Schweizer Kuns
 
19th Century Paintings Auction 23 September 2022
19th Century Paintings Auction 23 September 202219th Century Paintings Auction 23 September 2022
19th Century Paintings Auction 23 September 2022
 
Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Old Master Paintings Auction 23 September 2022Old Master Paintings Auction 23 September 2022
Old Master Paintings Auction 23 September 2022
 
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Auktion 23 September 2022
 
Alte Graphik Auction 23 September 2022
Alte Graphik Auction 23 September 2022Alte Graphik Auction 23 September 2022
Alte Graphik Auction 23 September 2022
 
Teppiche Auction 22 September 2022
Teppiche Auction 22 September 2022Teppiche Auction 22 September 2022
Teppiche Auction 22 September 2022
 
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
Koller Decorative Arts Auction 22 September 2022
 
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
BÜCHER & AUTOGRAPHEN Auction 21 September 2022
 
Koller view 3/ 21 English
Koller view 3/ 21 EnglishKoller view 3/ 21 English
Koller view 3/ 21 English
 
Koller view 3/ 21 German
Koller view 3/ 21 GermanKoller view 3/ 21 German
Koller view 3/ 21 German
 
Koller Dekorative Graphik Sep 2021
Koller Dekorative Graphik Sep 2021Koller Dekorative Graphik Sep 2021
Koller Dekorative Graphik Sep 2021
 
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
Zeichnungen des 15. – 20. Jahrhunderts Sep 2021
 
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
Koller Gemälde Alter Meister Sep 2021
 
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
 
Koller Bücher 29 September 2021
Koller Bücher 29 September 2021Koller Bücher 29 September 2021
Koller Bücher 29 September 2021
 
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
Koller Auktion Teppiche - Carpet Auction 30 September 2021
 
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
Schmuck & Juwelen Auktion 30 June 2021
 

Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst

  • 1. Auktion: 29. November 2022 ASIATICA
  • 2.
  • 3. ASIATICA Himalaya & China Dienstag, 29. November 2022, 10 Uhr. Katalognummern 101 – 416 Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst Auktion: Dienstag, 29. November 2022, 16 Uhr. Katalognummern 417 – 553 VORBESICHTIGUNG: Donnerstag, 24. – Sonntag, 27. November 2022, von 10 – 18 Uhr Montag, 28. November 2022, 10 –16 Uhr ASIAN ART Himalaya & China Tuesday 29 November 2022, 10 am. Lot 101 – 416 Japan, Southeast Asia, India and islamic Art Auction: Wednesday 1 June 2022, 2 pm. Lot 417 – 553 PREVIEW: Thursday 24 to Sunday 27 November 2022, 10 am – 6 pm Monday 28 November 2022, 10 am - 4 pm 亞洲藝術古董 中國,喜馬拉雅地區 拍賣會時間: 2022年11月29日, 上午10:00. 拍品 101 – 416 日本,東南亞,印度及伊蘭 拍賣會時間: 2022年11月29日, 下午4:00. 拍品 417 – 553 預展時間: 2022年11月24日 - 11月27日 上午10:00 -下午6:00 2022年11月28日 上午10:00 -下午4:00 Koller Auktionen AG, Hardturmstrasse 102, 8031 Zurich, Switzerland Tel +41 44 445 63 63, office@kollerauctions.com, www.kollerauctions.com
  • 4. 254 SERVICE 254 Adressen 254 Shipping Partner 258 Auktionsbedingungen 260 Auctionconditions 262 拍卖条款 264 Important Information for Bidders Domiciled Outside the EU. 265 亚洲拍卖的居住在欧盟国家以外的买家. ("竞买人")的重要信息. 266 Auktions-Auftrag Koller Auktionen ist Partner von Art Loss Register. Sämtliche Gegenstände in diesem Katalog, sofern sie eindeutig identifizierbar sind und einen Schätzwert von mind. € 1000 haben, wurden vor der Versteigerung mit dem Datenbestand des Registers individuell abgeglichen. Die Schätzungen in Euro wurden zum Kurs von 0.97 umgerechnet und auf zwei Stellen gerundet, sie dienen nur zur Orientierung. Verbindlich sind die Angaben in Schweizer Franken. Objekte die mit einem ♣ gekennzeichnet sind, wurden aus Material einer geschützten Art gefertigt, das bestimmten Handelsrestriktionen unterliegt. Falls Sie dieses Stück kaufen und aus der Schweiz exportieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die Import- Bestimmungen des Ziellandes. Koller Auctions is a partner of the Art Loss Register. All objects in this catalogue, which are uniquely identifiable and which have an estimate of at least €1 000 have been individually checked against the register’s database prior to the auction. The estimates in Euros have been calculated according to an exchange rate of 0.97 and rounded off to the nearest whole number, for infor- mational purposes only. All bids as well as all payments will be conducted and remitted in Swiss Francs. Prospective buyers of items marked ♣ are advised that several countries prohibit the importation of property containing materials from endangered species. Accordingly, prospective buyers should familiarize themselves with relevant customs regulations prior to bidding if they intend to import this lot into another country. 含有象牙、犀牛角及/或其他瀕危或受保護物種物質的拍賣品,在本目錄中特別註有 ♣ 符號。一些國家禁止或限制進口或出口含有象 牙、犀牛角及/或源於其他瀕危或受保護物種的物品。因此,若閣下拍賣購得標有 ♣ 的物品,並擬運往其他國家,閣下應在拍賣前了解 及遵守所有相關海關的規則及法規。 CHINA Shang Ca. 1600–1100 v. Chr. Westl. Zhou Ca. 1100–771 v.Chr. Östl. Zhou 771–256 v. Chr. Qin 221–206 v. Chr. Han 206 v.Chr. – 220 n.Chr. Drei Reiche 220–265 Jin 265–420 Nördl. und Südl. Dynastien 420–589 Nördl.Wei 386–534 Nördl. Qi 550–577 Sui 581–618 Tang 618–907 Fünf Dynastien 907–960 Liao 907–1125 Song 960–1279 Nördl. Song 960–1127 Südl.Song 1127–1270 Yuan 1279–1368 Ming 1368–1644 Yongle 1403–1425 Xuande 1426–1435 Jingtai 1450–1457 Chenghua 1465–1487 Zhengde 1506–1521 Jiajing 1522–1566 Wanli 1573–1619 Qing 1644–1912 Kangxi 1662–1722 Yongzheng 1723–1735 Qianlong 1736–1795 Jiaqing 1796–1820 Daoguang 1821–1850 Xianfeng 1851–1861 Tongzhi 1862–1874 Guangxu 1875–1908 Xuantong 1908–1911 Republik China 1912–1949 JAPAN Kamakura 1185–1333 Muromachi 1333–1573 Momoyama 1573–1603 Edo 1600–1867 Meiji 1868–1912 Taishô 1912–1926
  • 5. Brigitte Huber Expert Tel. +41 44 445 63 74 asianart@kollerauktionen.ch Japan, Südostasien, Indien und islamische Kunst Lot 417 – 553 AUKTION: Dienstag, 29. November 2022, 16:00 Uhr VORBESICHTIGUNG: Donnerstag, 24. – Sonntag, 27. November 2022, von 10 – 18 Uhr Montag, 28. November 2022, 10 –16 Uhr Japan, Southeast Asia, India, Islamic Art Lot 417 – 553 AUCTION: Tuesday 29 November 2022, 4 pm PREVIEW: Thursday 24 to Sunday 27 November 2022, 10 am – 6 pm Monday 28 November 2022, 10 am - 4 pm 日本,東南亞,印度及伊蘭 拍品 417 – 553 拍賣會時間: 2022年11月29日, 下午4:00 預展時間: 2022年11月24日 - 11月27日 上午10:00 -下午6:00 2022年11月28日 上午10:00 -下午4:00 Weitere Fotos / Additional Photos / 詳細的照片請查看我們的在線圖錄 www.kollerauctions.com Regi Preiswerk Head of department Tel. +41 44 445 63 13 preiswerk@kollerauktionen.ch Stefanie Haider Expert Tel. +41 44 445 63 13 haider@kollerauktionen.ch
  • 6. Asiatica | Korea | 182 417 DRACHEN-TOPF. Korea, Joseon-Dynastie, H 30 cm. In Mondform mit kurzem schmalem Hals. Der umlaufende Dekor in Unterglasur-Ei- senbraun besteht aus dem geschuppten Leib eines Drachen und einer geflammten Perle, Wolken verdecken Teile des Körpers und den Kopf. Rest. u. Sprünge. A MOON JAR. Korea, Joseon dynasty, height 30 cm. Decorated in underglaze iron-brown with a dragon, the head being hidden in clouds. With restoration and cracks. CHF 8 000 / 12 000 (€ 8 250 / 12 370) Korea 418 HOLZTRUHE (BANDAJI). Korea, 19. Jh. 99 × 47 × 80 cm. Kasten mit nach vorne zu öffnender Klappe, darin befinden sich unterhalb der Deckelplatte drei kleine Schubladen. Dunkle Eisenbeschläge mit Swastika-Dekor und Schloss. Leichte Gebrauchsspuren. A WOOD CHEST (BANDAJI). Korea, 19th c. 99 × 47 × 80 cm. Trunk with a drop-front door hinged at midsection and iron mountings and lock. At upper interior three small drawers. Some signs of usage. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240)
  • 7. | 183 419 PORTRAIT EINES GROSSEN ZEN-MEISTERS. Korea, 18./19. Jh. 124,5 × 93 cm. Tusche und Farben auf Papier. Lebendiges Portrait eines sitzenden buddhistischen Mönchs mit einem Stock in der linken Hand. Aufschriften. Als Hängerolle montiert. Seide brüchig. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. A FINE PORTRAIT OF A ZEN MASTER. Korea, 18th/19th c. 124.5 × 93 cm. Ink and colours on silk. Depicting a seated Buddhist priest holding a stick in his left hand. Inscribed. Mounted as a hanging scroll. Silk fragile. Provenance: Old Swiss private collection. CHF 8 000 / 12 000 (€ 8 250 / 12 370)
  • 8. Asiatica | Korea | 184 420 MALEREI BUDDHISTISCHER GOTTHEITEN (SINJUNG TAENGHWA). Korea, spätes 19. Jh. 187 × 120 cm. Tusche und polychrome Farben mit wenig Gold auf Seide. Als Hängerolle montiert. Montierung brüchig. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. A PAINTING OF BUDDHIST DEITIES (SINJUNG TAENGHWA). Korea, late 19th c. 187 × 120 cm. Ink and polychrome colours with few gold on silk. Moun- ted as a hanging scroll. Mounting fragile. Provenance: Old Swiss private collection. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150) 421 MALEREI EINES MILITÄRISCHEN OFFI- ZIERS. Korea, spätes 19. Jh. 82 x 69 cm. Tusche und Farben auf Seide. Der auf einem mit Tigerfell belegten Sessel sitzende Offizier trägt ein gesticktes Rangabzeichen auf der Brust mit zwei Tigern, dem Symbol seines Rangs im Militär. Aufschrift. Als Hän- gerolle montiert. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. A PAINTING OF A MILITARY OFFICIAL. Korea, late 19th c. 82 x 69 cm. Ink and colours on silk. The seated official wears a robe with an embroidered rank badge showing a pair of tigers, the symbol of his military rank. Inscribed. Mounted as a hanging scroll. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550)
  • 9. | 185 Japan 423 MINIATUR-REISESCHREIN (ZUSHI). Japan, 18./19. Jh. H 10,7 cm. Holz mit schwarzer Fassung und Goldlack-Dekor. Im Innern auf einem Lotossockel stehende Shô-Kannon mit einer Lotosknospe in der Hand, eine Inkarnation des Avalokiteshvara, dem Bodhisatt- va des Mitgefühls. Die Flügeltüren sind innen mit Muster-Dekor versehen. Etwas besch. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besitzer. A MINIATURE PORTABLE SHRINE (ZUSHI). Japan, 18th/19th c. Height 10.7 cm. Wood, black and gold lacquer. Containing a figure of Shô-Kannon. Hemp leaf pattern at inside of doors. Some damages. Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no invoice available), thence by descent. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 422* GROSSER REISESCHREIN (ZUSHI). Japan, Edo-Zeit, H 39 cm. Holz, dunkelbraune Lackfassung und Goldlack. Im Innern steht Tamonten, einer der vier Himmelskönige, auf einem bösartigen Dämon (jaki), eine Pagode auf der Hand haltend. Metallbeschläge. Min. besch. u. rest. A LARGE PORTABLE SHRINE (ZUSHI). Japan, Edo period, height 38.5 cm. Wood, lacquered in dark brown and gold, metal fittings. At the interior Tamonten, one of the Four Heavenly Kings holding a pagoda. Some damages and restorations. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090)
  • 10. | 186 Asiatica | Japan 424* SITZENDE KANNON. Japan, 18. Jh. H 36,5 cm. Holz mit Gold- über Schwarzlack. Auf einem eingezogenen getreppten Sockel und einem doppelten Lotos thront die mit hängenden Orna- menten bekrönte Guanyin. Die Augenlider sind beinahe ge- schlossen, die Augen eingelegt. Zweiteilig, rückseitig beschirmt die Figur ein Wolkennimbus (kohai). Min. best. und rest. A GOLD LACQUERED WOOD FIGURE OF KANNON. Japan, 18th c. Height 36.5 cm. Seated on a lotus base, the nimbus de- tachable. Some damages and restorations. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 425 SITZENDER AMIDA-BUDDHA. Japan, Edo-Zeit, ca. 18. Jh. H 46,5 cm (Figur 25 cm). Holz, Schwarz-, Gold- und Rotlack. Auf einem eingezoge- nen getreppten Sockel und einem doppelten Lotos thront Amida Nyorai mit feinem Gesicht und kaum merklich geöffneten Augen, die Hände in dhyana-mudra. Moderner Plexiglas-Kasten. Leicht besch. A SEATED WOOD FIGURE OF AMIDA NYORAI. Japan, Edo period, circa 18th c. Height 46.5 cm (figure 25 cm). Wood, black, gold and red lacquer. Modern plexi glass case. Some damages. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090)
  • 11. | 187 426* FIGUR EINES HIMMELS-GENERALS. Japan, Edo-Zeit, H 96 cm, 83,5 cm (Figur). Holz mit polychro- mer Fassung. Kraftvolle Darstellung eines der 12 göttlichen Generäle (Jûni shinshô), einer Gruppe kriegerischer buddhistischer Schutzgötter, die dem Medizin-Buddha (Yakushi nyôrai) dienen und ihn beschützen. Applizierte Drachen mit eingelegten Augen schmücken sein Gewand an den Schultern. Min. besch. u. rest. A POLYCHROME PAINTED WOOD FIGURE OF A HEAVENLY GENERAL. Japan, Edo period, height 96 cm, (figure 83.5 cm). Powerful representation of one of the Twelve Divine Generals who serve and protect the Medicine Buddha (Yakushi Nyôrai). His armor bears dragon heads on the shoulders. Minor damages and restorations. CHF 6 000 / 9 000 (€ 6 190 / 9 280)
  • 12. | 188 Asiatica | Japan 427 HIMMELSWÄCHTER MIT KLANGSCHALE. Japan, Meiji-Zeit, total H 67 cm (Schale H 20 cm). Bronze. Grim- mig blickend hält der Himmelskönig in der linken eine Lannzenhellebarde (naginata), in der rechten, hochge- streckten Hand eine Stütze. Darauf ist eine Klangschale mit Noppen und eingraviertem Drachendekor platziert, mit Schlegel. Holzsockel. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft an jetzigen Besitzer. A FIGURE OF A GUARDIAN HOLDING A SINGING BOWL. Japan, Meiji-Zeit, H 67 cm, Schale H 20 cm. Bronze. Ferociously looking Heavenly King dressed in armour holding upwards a separately cast singing bowl with mallet. Wood stand. Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 240 / 1 860) 428 GROSSE FIGUR EINES GOLDWÄSCHERS. Japan, Meiji-Zeit, H 57 cm. Dunkel patinierte Bronze. Der Arbeiter schüttet Steinmaterial in einen Trichter, damit die Masse darunter auf einer Brettrinne abfliessen kann. Die ausdrucksstarken, realistisch gestalteten Gesichts- züge verweisen auf die Zugehörigkeit des Künstlers zur Tokyo-Schule. Signiert in Siegelmarke: Sano Takachika. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erb- schaft an jetzigen Besitzer. A LARGE BRONZE OKIMONO OF A GOLD WASHER. Japan, Meiji period, height 57 cm. Dark patinated. Realistic and detailed depiction typical for a work of a Tokyo school artist. Signed with seal mark Sano Takachika. Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090)
  • 13. | 189 429 GROSSE VASE. Japan, Meiji-Zeit, H 104 cm. Bronze mit satter, leicht goldfarbener Patina. Applizierter Dekor von Iris an einem Gewässer umschlingt die gerippte Wandung. Signiert in Siegelmarke Masatsune chû. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erb- schaft an jetzigen Besitzer. A LARGE VASE DECORATED WITH APPLIED IRIS. Japan, Meiji period, height 105 cm (total). Bronze with a rich, slightly golden patina. Signed with seal mark Masatsune chû. Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent. CHF 2 500 / 3 500 (€ 2 580 / 3 610) 430 SHAKUDO-VASE. Japan, Meiji-Zeit, H 16,5 cm. Dekoriert mit zwei reliefierten Schmetterlingen in Gold und Silber takazôgan. Seitenwandung signiert Kazuo sen (vermutlich Matsuura Kazuo, aktiv in der Meiji- und Taishô-Zeit) und gemarkt. Im Boden eine weitere Siegelmarke. Wenig leichte Kratzer. A SHAKUDO VASE. Japan, Meiji period, height 16.5 cm. Decorated with two butterflies in gold and silver takazôgan. At side of body signed Kazuo sen (presumably Matsuura Kazuo, active in Meiji and Taishô period) and sealed, the base with seal mark. Few minor scratches. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 240 / 1 860)
  • 14. | 190 Asiatica | Japan 431 BRONZE-SPIEGEL. Japan, 18./19. Jh. Ø 12,3 cm. Vertiefter Reliefdekor einer Wasserlandschaft mit Kranichen, Minoga- me-Schildkröten, Kiefern und Chrysanthe- menblüten sowie einem Familienwappen (mon). In rechtem Rand signiert Tenkaichi Seisui Kawauchi (?) Munetsugu. A BRONZE MIRROR. Japan, 18th/19th c. Ø 12.3 cm. Decorated in sunken relief with a water landscape with cranes, Minogame turtles, pines, chrysanthemums and a family crest. Signed Tenkaichi Seisui Kawauchi (?) Munetsugu. Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent. CHF 600 / 900 (€ 620 / 930) 432 MINIATUR-KABINETT (KODANSU). Japan, Meiji-Zeit, 11,8 × 8,5 × 12 cm. Eisenkästchen mit Flügeltüre und drei Schubladen im Innern. In Silber und Gold nunome- und hirazôgan detailrei- cher, dichter Dekor von Brokatmustern, Blumen, Vögeln und verschiedenen Sze- nerien wie der Futarasan Schrein in Nikkô. Ringgriff auf leicht gewölbtem Deckel. In runder Siegelmarke signiert 'Dai Nihon Kyôto Komai sei' und 'raku'. Provenienz: Alte Schweizer Privatsamm- lung. AN INLAID MINIATURE IRON CABINET. Japan, Meiji period, 11.8 × 8.5 × 12 cm. Rectangular body on four bracket feet. Hinged door and fronts of three drawers at interior lavishly worked in silver and gold nunome- and hirazôgan depicting, birds, flowers and various sceneries such as Futarasan shrine in Nikkô. Ring handle on curved top. Signed on base in circular raku seal mark: Dai Nihon Kyôto Komai sei. Provenance: Old Swiss private collection. CHF 5 000 / 8 000 (€ 5 150 / 8 250)
  • 15. | 191 433 'BAUMRINDEN' (JIKI SHIPPO)-VASE. Japan, Meiji-Zeit, H 37 cm. Cloisonné auf Porzellan (jiki oder totai shippô), dekoriert mit einem Vogel auf blühendem Ast und Schmet- terlingen mit dem für diese Technik typischem, Baumrinden imitierendem Grund. Holzstand. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft an jetzigen Besitzer. A BARK TREE (JIKI SHIPPO) VASE. Japan, Meiji period, height 37 cm. Cloisonné on porcelain, decorated with a bird on a flowering tree on bark tree imitating ground. Wood stand. Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 434 GOLDLACK SHIBAYAMA-VASE. Japan, Meiji-Zeit, H 31,5 cm. Zwei geschweifte, leicht vertiefte Kar- tuschen mit figürlichen Gartenszenen schmücken die bauchige Wandung, gearbeitet mit Auflagen aus Perlmutter und Bein auf kinji Grund. Ein makie Dekorband unterteilt den elegant geformten Trompetenhals. Silberbeschläge. Eingelegte Perlmutter-Tafel mit Signatur: Mitsunobu/Kôshin. Min. besch. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben vor 1970 (kein Beleg). Durch Erbschaft an den heutigen Besitzer. A GOLD LACQUER AND SHIBAYAMA-INLAID VASE. Japan, Meiji period, height 31.5 cm. Decora- ted in typical Shibayama style of mother-of-pearl and bone inlaid garden scenes on inset lobed panels. Silver mounts. Signed in mother-of-pearl inlay 'Mitsunobu'/'Kôshin'. Minor damages. Provenance: Old Swiss private collection, purchased before 1970 (no invoice), hence by descent. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580)
  • 16. | 192 Asiatica | Japan 435 GOLDLACK SHIBAYAMA-GEFÄSS. Japan, Meiji-Zeit, H 21 cm. Einzelne Elemente wie ein Räuchergefäss auf hohem Hocker, ein wehender Vor- hang, ein Kübel mit blühenden Pflaumenästen und ein Tablett bilden den erlesenen Dekor des quaderförmigen Gefässes auf geschweiften Stand- füssen. Hiramakie-Blätterranken in Gold und Silber auf Rotlack-Grund zieren die Basis, darüber Perlmutter- und Steineinlagen kombiniert mit Elementen gefertigt in hira- und takamakie. Silberbeschlagener Rand. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben vor 1970 (kein Beleg). Durch Erbschaft an den heutigen Besitzer. A GOLD LACQUER AND SHIBAYAMA-INLAID SQUARE VESSEL. Japan, Meiji period, height 21 cm. The body finely worked with fine objects on kinji ground in a combination of mother-of-pearl and stone inlays and parts in hira- and takamakie. The base on four feet decorated with scrolling foliage in gold and silver hiramakie. Silver mounted rim. Provenance: Old Swiss private collection, purchased before 1970 (no invoice), hence by descent. CHF 2 500 / 3 500 (€ 2 580 / 3 610) 436 GOLDLACK SHIBAYAMA-DECKELGEFÄSS. Japan, Meiji-Zeit, H 21 cm. Zwei geschweifte, vertiefte Dekorfelder mit spielenden Kindern und einem Teich mit Iris und Enten aus Perlmutter- und Bein-Einlagen schmücken den rhomboiden Körper. Silbermontierung mit seitlich applizierten Drachen, den Deckel bekrönt ein Seidenschwanz auf einem Baumstumpf sitzend. In runder Siegelmarke signiert 'Fuku'. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erwor- ben vor 1970 (kein Beleg). Durch Erbschaft an den heutigen Besitzer. A GOLD LACQUER AND SHIBAYAMA-INLAID VASE AND COVER. Japan, Meiji period, height 21 cm. Rhomboid body ond stand, mounted with silver dragon handles, a waxwing on a stump tops the cover. The fronts decorated with lobed inset panels depicting playing child- ren and ducks in a iris pond, in typical Shibayama style of inlaid mother-of-pearl and bone. Signed in circular seal mark 'Fuku'. Provenance: Old Swiss private collection, purchased before 1970 (no invoice), hence by descent. CHF 2 500 / 3 500 (€ 2 580 / 3 610)
  • 17. | 193 437 PRÄSENTIERKÄSTCHEN FÜR SÜSSIGKEITEN (KASHIDANSU). Japan, 19. Jh. 7 × 10,5 × 8 cm. Fein gearbeiteter hira- und takamakie Dekor der Acht Sehenswürdigkeiten am Biwa-See (ômi hakkei) ziert den recht- eckigen Körper und die Innenseite der Türe. Im Innern befinden sich drei Schubladen mit Kirschblüten-, die unterste Schublade birgt zwei Schächtelchen mit Ahorndekor. Silbermetall-Beschläge. Beschriftetes Holzkästchen. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besit- zer. A LACQUER BOX FOR SWEETS (KASHIDANSU). Japan, 19th c. 7 × 10.5 × 8 cm. The square body elaborately decorated with the Eight Sights of Lake Biwa (Omi hakkei) in hira- and takamakie. Inside three drawers with cherry blossoms, the lowest bearing two small boxes with maple leaf designs. Silver metal fittings. Inscribed wood box. Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no invoice available), thence by descent. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 438 DOSE FÜR RÄUCHERWERK (KOGO). Japan, 18./19. Jh. 4 × 6,5 × 1,5 cm. Rechteckiges Kästchen mit hira- und takamakie Dekor von Iris in Gold und Silber makie mit Blei sowie Gold nashiji. Innwendig Gold und Silber nashiji auf schwarzem Grund. Beschriftete Holzbox, die Innenseite gesiegelt. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besitzer. A SMALL INCENSE BOX (KOGO). Japan, 18th/19th c. 4 × 6.5 × 1.5 cm. Square body, decorated with iris in silver and gold hira- and takamakie with inlays of lead. The interior silver and gold nashiji on black lacquer. Inscribed wood box, the interior sealed. Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no invoice available), thence by descent. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 439 RUNDE DOSE FÜR RÄUCHERWERK (KOGO). Japan, 18./19. Jh. Ø 9 cm. Dekor von einem schwimmenden Entenpaar in Gold und Silber hira- und takamakie auf Schwarzlackgrund zwischen dichtem nashiji. Die Ränder mit Zinn eingelegt. Gesiegelt mit Zôhiko Elefantenmarke und signiert. A GLOBULAR INCENSE BOX (KOGO). Japan, 18th/19th c. Ø 9 cm. Decorated with a pair of ducks swimming in water on nashiji background. Pewter rims. Zôhiko seal mark and signature. CHF 500 / 800 (€ 520 / 820) 437 438 439
  • 18. | 194 Asiatica | Japan 440 RUNDE LACKDOSE FÜR SCHREIBUTENSILIEN (SUZURIBAKO). Japan, 18./19. Jh. Ø 21 cm. Der heianzeitliche Dichter Kakinomoto no Hitomaro, einer der 36 Unsterblichen Poeten, ziert den Deckel in Gold taka- und hiramakie mit Zinneinlagen auf Schwarzlack-Grund mit nashiji. Innen ein bekanntes Gedicht des waka-Poeten aus dem Manyôshû auf wolkigem mura-nashiji. Tuschereibstein (suzuri) und Wassertropfer (suiteki) aus tauschiertem Eisen. Assortierte Holzkiste. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besitzer. A CIRCULAR LACQUER WRITING BOX (SUZURI- BAKO). Japan, 18th/19th c. Ø 21 cm. Decorated with Kakinomoto no Hitomaro, one of the 36 Immortal Poets, in gold hira- and takamakie with pewter inlays on roiro (black lacquer) ground. The interior with one of his poems from the Manyôshû on cloudy mura-nashiji. Ink-grinding stone (suzuri) and damascened iron water dropper (suiteki). Assorted wood box. Provenance: Old Swiss private collection, purcha- sed around the 1950s (no invoice available), thence by descent. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 441 SCHACHTEL FÜR DOKUMENTE (RYOSHIBAKO). Japan, Edo-Zeit, 35 × 40 × 11 cm. Rechteckige Box mit Stülpdeckel, dekoriert im Rin- pa-Stil mit einem Höfling im Boot auf welligem Wasser in Gold hira- und takamakie sowie Perlmutter und Zinnauflagen. Im Innern eine Brücke und kräuselnde Wellen. Altersspuren. A LARGE LACQUER DOCUMENT BOX (RYOSHIBAKO). Japan, Edo period, 35 × 40 × 11 cm. Rinpa style decoration of a courtier in a boat surrounded by waved water with aogai (mother-of-pearl) and pewter inlays and gold hira- and takamakie. The interior with a bridge and rippling waves. Some signs of age. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090)
  • 19. | 195 443 VIERTEILIGES HOLZ-INRO. Japan, 19. Jh. H 9,2 cm. Ein Schwarm von Regenpfeifer-Vögeln über Wellen in Silber und Gold hira- und takama- kie sowie Goldfolie in kiji makie (auf Holzgrund). Gerilltes, kernenförmiges Metall-ojime. Leichte Gebrauchsspuren. A THREE-CASE WOOD INRO. Japan, 19th c. Height 9.2 cm. Kiji makie (on natural wood ground) decor of a flock of plovers (chidori) above waves in gold and silver hira- and takamakie and gold foil. Metal ojime. Minor wear. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 444 FÜNFTEILIGES KINJI LACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 9,5 cm. Auf dunklem Goldgrund Dekor einer von Wolkenbändern durchzogenen felsigen Küstenland- schaft mit einer Kiefer und fliegenden Regenpfeifern (chidori) in Gold und Silber hira- und takamakie, akzentuiert mit kinpun und kirikane. Kugelförmiges ojime aus Bein. Leichte Gebrauchsspuren. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. A FOUR-CASE KINJI GROUND LACQUER INRO. Japan, 19th c. Height 9.5 cm. Decorated in silver and gold makie, kinpun and kirikane with plovers (chidori) flying above towering rocks in a coastal landscape with a pine tree and bands of clouds. Globular bone ojime. Some wear. Provenance: Swiss private collection. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 442 DREITEILIGES MINIATUR-INRO. Japan, spätes 19. Jh. H 4,5 cm. Auf kinji Grund zarter Dekor von blühenden Chrysanthemen und Herbstgräsern in hira- und takamakie. Ojime aus beigem Glas mit polychromen Tupfen. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. A TWO-CASE MINIATURE INRO. Japan, late 19th c. Height 4.5 cm. On kinji ground decorated in hira and takamakie with flowering chrysanthemum and autumn grasses. Beige glass ojime with polychrome dots. Provenance: Swiss private collection. CHF 700 / 1 000 (€ 720 / 1 030)
  • 20. | 196 Asiatica | Japan 447 ♣ FÜNFTEILIGES 'KAI-AWASE' INRO. Japan, 19. Jh. H 6 cm. Auf fundame-Grund zwei geöffnete kai-awase (Spiel mit Muscheln) Schalen in Hochrelief mit hira- und takamakie Dekor. Eine Seite zeigt eine fliegende Nachtigall vor einem Pflaumenbaum in Blüte, angelehnt an Kapitel 23 'Hatsune' des Genji-Monogatari. Die andere einen Einblick in einen Innenhof mit einer grossen Trommel neben einem Ahornbaum. Kirikane-Akzente. Krabben-Netsuke aus Elfenbein geschnitzt, kugelförmiges Koral- len-ojime. Sehr min. besch. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Bitte beachten Sie, dass wir für das Netsuke kein Export CITES bekommen können. A FOUR-CASE FUNDAME GROUND 'KAI-AWASE' INRO. Japan, 19th c. Height 6 cm. Decorated with two opened kai-awase shells in high relief and hira-, takamakie and kirika- ne depicing a nightingale in flight next to a plum tree of chapter 23 'Hatsune' of the Genji monogatari. The other side a courtly interior scene with a large drum and a maple tree. Ivory crab netsuke and globular coral ojime. Very minor damages. Provenance: Swiss private collection. Please note that we will not be able to get an export CITES for the netsuke. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 446 FÜNFTEILIGES GOLDLACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 9 cm. Dekoriert in togidashi auf Goldgrund (kinji) mit den Eremiten Jittoku und Kanzan (chin. Hanshan and Shide) in einem Bambuswald. Signiert Koma Kyûhaku saku und kao. Kugelförmiges Holz-ojime. Min. best. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besit- zer. A FOUR-CASE INRO DEPICTING JITTOKU AND KANZAN. Japan, 19th c. Height 9 cm. Jiittoku and Kanzan in a bamboo grove in togidashi on gold lacquer ground (kinji). Signed Koma Kyûhaku saku and kao. Globular wood ojime. Minor damages. Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no invoice available), thence by descent. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 445 FÜNFTEILIGES GOLDLACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 8,7 cm. Dekor in takamakie in Rot, Braun, Gold, Silber und Blei eines stattlichen Vogels auf blühendem Pflaumenast auf kinji (Goldlack)-Grund. Kugelförmiges, bernsteinähnliches ojime. Signiert Jôkasai saku. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besitzer. A FOUR CASE INRO DECORATED WITH PRUNUS AND BIRD. Japan, 19th c. Height 8.7 cm. In red, brown, gold and silver takamakie and lead inlays of a bird on a flowering cherry tree on kinji ground. Globular amber-like ojime. Signed Jôkasai saku. Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no invoice available), thence by descent. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580)
  • 21. | 197 450 FÜNFTEILIGES ROTLACK-INRO. Japan, 18. Jh. H 6,2 cm. Auf rotbraunem Lackgrund Dekor von 13 Höflingen, versammelt zu einem Gedichtewett- bewerb, in Gold und Rotlack hira- und takamakie sowie Einlagen aus raden (Perlmutter) und Zinn. Metallenes ojime. Leichte Gebrauchsspuren. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. A RED LACQUER FOUR-CASE INRO. Japan, 18th c. Height 6.3 cm. A gathering of thirteen courtiers, presumably for a poetry contest in gold and red hira- and takamakie as well as raden (mother-of-pearl) and pewter inlays. Metal ojime. Some wear. Provenance: Swiss private collection. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 448 DREITEILIGES ROTLACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 6,8 cm. Gelehrten- objekte in Gold, Silber und Schwarzlack takamakie auf Rotlackgrund. Hirschhorn-Netsuke in Form einer Bambussprosse, signiert Tomokazu. Ojime aus Eisen mit passendem, tauschiertem Reliefdekor. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erworben ungefähr in den 1950er Jahren (kein Beleg vorhanden). Durch Erbschaft an jetzige Besit- zer. A TWO-CASE RED LACQUER INRO. Japan, 19th c. Height 6.8 cm. Decorated with gold, silver and black lacquered precious objects in takamakie. Bamboo sprout stag antler netsuke, signed Tomokazu. Metal ojime with matching decor. Provenance: Old Swiss private collection, purchased around the 1950s (no invoice available), thence by descent. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 449 FÜNFTEILIGES INRO. Japan, 17. Jh. H 6 cm. Auf roiro (Schwarzlack) Grund Dekor aus abgeriebenem kinji, Schwarz-, Braun und Rot hira- und takama- kie sowie kinpun (Goldpuder). Ein sitzender Weiser unter einer Kiefer, einen buddhistischen Haarwedel (hossu) und einen Stab mit Knauf in Form eines Reishi-Pilzes haltend, ziert die eine Seite, die andere zeigt zwei Weise unter einem überhängenden Baum. Kleinere Randbestossungen. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. A FOUR-CASE INRO. Japan, 17th c. Height 6 cm. Decorated with sages on black lacquer (roiro) ground with rubbed kinji, black, brown and red hira- and takamakie and kinpun (gold powder). One seated beneath a pine tree holding a fly whisk (hossu) and a staff with reishi (Chin. lingzhi) mushroom shaped end. Globular resin ojime. Some minor rim chips. Provenance: Swiss private collection. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550)
  • 22. | 198 Asiatica | Japan 452 FÜNFTEILIGES GURI LACK-INRO. Japan, 19./20. Jh. H 9,4 cm. Stilisierter, symmetrischer Rankendekor mit herzförmiger Mitte, durch abwechselnde Lackschichten von Schwarz, Rot und Gelb geschnitzt. Korrespondieren- des Manju-Netsuke und dazu passendes, kugelförmiges ojime. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. A FOUR-CASE GURI LACQUER INRO. Japan, 19th/20th c. Height 9.4 cm. Carved with symmetrical scrolls with heart-shaped centres through several layers of black, red and yellow lacquer. Corresponding netsuke and harmoni- ous globular ojime. Provenance: Swiss private collection. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 453 PAAR STEIGBÜGEL (ABUMI). Japan, Edo-Zeit, L 29 cm. Eisen, bemalt mit Schwarz-, Gold- und Rotlack. Die Schmalseiten sind mit Perlmutter-Mosaik eingelegt, die Aussenseiten mit dem 'maru ni kikyô' mon ('Ballon-Glockenblumen' Familenwappen) des Toki-Clans dekoriert. Alters- und Gebrauchsspuren. (2) Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft an jetzigen Besitzer. A PAIR OF STIRR-UPS. Japan, Edo period, length 29 cm. Iron, painted with black, gold and red lacquer, decorated in parts with mother of pearl mosaic and the 'maru ni kikyô' mon (family crest) of the Toki clan. Signs of wear and age. (2) Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 451 FÜNFTEILIGES SCHWARZLACK-INRO. Japan, 19. Jh. H 9 cm. Auf roiro-Grund Bambus-Dekor in ausgeschnittem aogai (blau- grün schimmernder Perlmutter), der Boden ist mit kinpun gestal- tet. Kugelförmiges ojime aus schwarzem Glas mit Tupfen. Inrô auf eingelegter Plakette signiert: Masashige. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. A BLACK LACQUER FOUR-CASE INRO. Japan, 19th c. Height 9 cm. Decorated with aogai (blue-green mother-of-pearl) inlays of bamboo on roiro ground, the stems growing from a kinpun powdered ground. Globular black glass ojime with dots. The inrô signed in oval inlay 'Masashige'. Provenance: Swiss private collection. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 240 / 1 860)
  • 23. | 199 454 LACKIERTER SATTEL (KURA). Japan, Edo-zeit, 64 × 48 cm (Sattelblatt), H Zwiesel 30,5 cm . Sattelblätter (aori) und Untersattel (shita-kure oder hadazuke) mit Chrysanthemen-Dekor in Gold-, Schwarz- und Rotlack auf Gold- lackgrund. Vorderzwiesel (maewa), verziert mit floralen Medaillons in hira- und takamakie, die hölzernen Rückseiten wie auch die beiden seitlichen Verbin- dungsstreben (igi) sind mit nashiji überzogen. Hinterzwiesel (shizuwa) fehlt. (3) Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft an jetzigen Besit- zer. A GOLD LACQUER SADDLE (KURA). Japan, Edo period, 64 × 48 cm (flaps), height 30.5 cm (cantle). Consisting of saddle flaps (aori) and undersaddle pads (shita-kure or hadazuke), each decorated in gold, black and red lacquer with chrysanthemums. The wooden shizuwa (cantle, arched rear plate) elaborately decorated with floral medallions in hira- and takamakie, the back as well as the two igi (contoured side bands) with nashiji. Front plate (maewa) missing. (3) Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580)
  • 24. | 200 Asiatica | Japan 455 456
  • 25. | 201 455 KOZANE-GUSOKU SAMURAI-RÜSTUNG (YOROI). Japan, Edo-Zeit. Vollständige Samurai-Rüstung (tachidô tôsei gusoku) bestehend aus Helm, Maske, Brustpanzer und Schutzrock um Hüfte (kusazuri), Schulter- platten (sode), Arm- und Beinschutz (kote und suneate). Kirizuke kozane Brustpanzer (dô) mit oranger, beiger und roter Schnürung. Gerippter Schwarzlack-Helm akodanari kabuto mit goldfarbenem Zierrand (fukurin) und pfeilförmigen Verzierungen (shinodare) und yatsumizuguruma-Mon der Saitô Familie, Messing kuwagata und ken maedate (Helmzier). Sabinuri (rostroter Lack) Eisen-Halbmaske (menpô). Lackierte, mit dem Malven- wappen der Tokugawa-Familie versehene Kiste (gusoku bitsu). Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, durch Erbschaft an jetzigen Besitzer. A KOZANE-GUSOKU SAMURAI ARMOUR (YOROI). Japan, Edo period. A complete armour (tachidô tôsei gusoku): Akodanari suiji kabuto (helmet) lacquered black with brass kuwagata (stylised horns) and ken maedate decorated with the yatsumizuguruma crest of the Saitô family. Russet iron mask (sabinuri menpô) with moustache. Kirizuke kozane cuirass (dô) and fold (kusazuri) laced in orange, red and beige, shoulder guards (sode), sleeves, cuisse and leg protection (haidate, kote and suneate). Black lacquered armour box (gusoku bitsu) with Tokugawa-clan family crest, wood armour stand. Provenance: Old Swiss private collection, thence by decent. CHF 7 000 / 10 000 (€ 7 220 / 10 310) 456 WAKIZASHI (KURZSCHWERT). Japan, shintô-Periode (Edo-Zeit), L52,5 cm (Klinge), 75 cm (total). Unsignierte Klinge (mumei) in shinogi- zukuri-Stil, leichte koshizori sugata, notare hamon und itame mit etwas mokume hada. Shirasaya Montierung. Seidenbeutel. Keine NBTHK-Papie- re. Min. Korrosion. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben 1958 in Hong Kong anlässlich eines beruflichen Engagements bei der Handelsmarine (ohne Belege). Klinge wurde 1989 durch Vermittlung der Galerie Dutta, Genf in Japan aufpoliert. Die Rechnung der Galerie Dutta ist vorhanden. A WAKIZASHI IN SHIRASAYA. Japan, shintô period (Edo period), length 52.5 cm (blade), 75 cm (in total). Blade unsigned (mumei) in shino- gizukuri style, slight koshizori sugata, notare hamon and itame with some mokume hada. Silk bag. No NBTHK papers. Minor corrosion. Provenance: Swiss private collection, purchased 1958 in Hong Kong on the occasion of a professional engagement at the merchant navy (no documents available). Blade has been repolished in 1989 in Japan through intermediation of the Gallery Dutta, Geneva. The invoice by Gallery Dutta is available. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150) 457 ZWEI SAMURAI-PUPPEN (MUSHA-NINGYO). Japan, spätes 19. Jh. H 28,5-29 cm. Holz, Muschelkalk (gofun), Seide und andere Materialien, aufwendig gefertigt. Der weisshaarige Minister Takenouchi no Sukune. Die andere Figur ist mit zwei Schwertern ausgestattet, das katana ist mit einer Hand gehalten, das kleinere wakizashi in den Gürtel gesteckt. Beschädi- gungen. TWOSAMURAIDOLLS(MUSHANINGYO).Japan,late19thc. Height28.5-29cm.Wood,gofun,silkandothermaterials,elaboratelyworked. Thewhite-hairedMinisterTakenouchinoSukuneandawarriorarmedwithtwo swords,akatanaandasmallerwakizashi(daishô).Somedamagesandlosses.(2) CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 240 / 1 860) 457
  • 26. | 202 Asiatica | Japan 458* HÄNGEROLLE VON KIKUCHI YOSAI (1781–1878). Japan, datiert 1867, 114 × 40,5 cm. Tusche und Farben auf Seide. Die weibliche Kriegerin (onna musha) Tomoe Gozen (1157-1247) zu Pferd im Pfeilhagel, ausgerüstet mit Pfeil und Bogen sowie einem Langschwert. Signiert Kikuchi Yôsai, im Alter von 86 Jahren und gesiegelt. Provenienz: Privatsammlung aus Österreich. Kikuchi Yôsai, ein vielseitiger, mehreren Schulen angehöriger Maler mit Samurai-Abstammung, war bekannt für genau ausgeführte Portraits historischer Persönlichkeiten. A KAKEMONO BY KIKUCHI YOSAI (1781–1878) DEPICTING TOMOE GOZEN. Japan, dated 1867, 114 × 40.5 cm. Ink and colours on silk. The female warrior seated on horseback and evading the rain of arrows. Signed by Kikuchi in the age of 86 and sealed. Mounted as a hanging scroll. Provenance: Private collection from Austria. Kikuchi Yôsai was a versatile painter of different schools with samurai origins who was known for his minutely painted portraits of historical persons. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 459* HÄNGEROLLE MIT SEIDENSTICKEREI EINES WEISEN. Japan, 19. Jh. 66,5 × 31 cm. Seiden- und Goldfäden, partiell mit Appliqué auf Seide. Langnasiger alter Mann mit Kopfbedeckung, in ein üppiges Gewand ge- kleidet. Spuren einer Signatur über gesticktem Topfsiegel. Leichte Alterss- puren, etwas verblasst. AN EMBROIDERED HANGING SCROLL DEPICTING A SAGE. Japan, 19th c. 66.5 × 31 cm. Embroidery (shishû) with silk- and golden threads on silk, com- pleted with applied fabric. Remains of a signature over pot seal. Some signs of age, slightly faded. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 460* HÄNGEROLLE DES DAIKOKUTEN. Japan, 18. Jh. 84 x 34,5 cm. Tusche und Farben auf Papier. Malerei im Otsu-e Stil des glücksbringenden, für Reichtum und reiche Ernte stehenden Gottes in Begleitung von zwei Schönheiten (bijin). Brokatmontierung. Altersspuren. AN OTSU-E STYLE KAKEMONO DEPICTING DAIKOKUTEN. Japan, 18th c. 84 x 34.5 cm. Ink and colours on paper. The lucky god accompanied by two beauties. Silk mounting. Signs of age. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 458 459 460
  • 27. | 203 461* HOSSO-MANDARA. Japan, 18./19. Jh. 112 × 51,5 cm. Tusche, Farben und Gold auf Papier. Maitreya (jap. Miroku bosatsu) mit kebotsu-Krone im Haar, auf einem Lotossockel sitzend. Um ihn versammeln sich 23 histo- rische Mönche aus Japan, China und Indien, darunter wichtige spirituelle Führer des Mahayana-Buddhismus, resp. der Hossô-Sekte wie Asanga (jap. Mujaku) und Vasubandhu (jap. Seshin), um seinen Lehren zu lauschen. Als Hängerolle montiert, gravierte Metallknäufe. Leichte Altersschäden. Provenienz: Privatsammlung aus Österreich. Eine fast identische Darstellung auf Seide, die wohl als Vorbild diente, befindet sich im Tokyo Nationalmuseum, Inventar-Nr. A-1226. A HOSSO MANDARA KAKEMONO. Japan, 18th/19th c. 112 × 51.5 cm. Ink, colours and gold on paper. Gathered below Miroku bôsatsu (Maitreya) 23 important historical monks of the Mahayana Buddhism and the Hossô sect such as Mujaku (Asanga) or Sechin (Vasubandhu) are listening to the teachings. Brocade mounting, engraved metal knobs. Signs of age. Provenance: Private collection from Austria. An almost identical painting on silk which might have served as model, is located at the Toyko National Museum, accession no. A-1226. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 462* BUDDHISTISCHE MALEREI. Japan, 18./19. Jh. 69 × 35,5 cm. Tusche, Farben und Gold auf Seide. Feine Darstellung von Amida Buddha in Beglei- tung von Kannon und Seishi (Amida raigo Trias). Rückseitige Aufschrift mit Datierung Hô’ei 3 (1706). Als Hängerolle montiert, gravierte Metallknäufe. Min. besch. Provenienz: Privatsammlung aus Österreich. AN AMIDA RAIGO KAKEMONO. Japan, 18th/19th c. 69 × 35.5 cm. Ink, colours and gold on silk. Depicting the descent of Amida Buddha with at- tendants. At back inscribed and dated Hô’ei 3 (1706). Engraved metal knobs. Some damages to mounting. Provenance: Private collection from Austria. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240)
  • 28. | 204 Asiatica | Japan 463 ZWEI EROTISCHE MALEREIEN. Japan, Meiji-Zeit, 49 x 81 cm. Tusche und Farben auf Seide. Beide Shunga-Ma- lereien zeigen ein Paar in leicht verfänglichen Situationen: Bei der Lektüre neben einer Veranda vor einem blühenden Kirschbaum. Und zwischen Shamisen, Tee und Rauchu- tensilien in einem Zimmer am Boden. Ein Bild ist zweifach gesiegelt. Unter Glas gerahmt. (2) TWO EROTIC PAINTINGS (SHUNGA) OF A COUPLE. Japan, Meiji period, 49 x 81 cm. Ink and colours on silk. Depictions of a couple in slightly compromising situations in different tea house settings, once while reading, once next to a cat. Two seals. Framed under glass. (2) CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150) 464* LEPORELLO VON TSUKIOKA YOSHITOSHI (1839 – 1892). Japan, ôban (Deckel 36,6 × 22,8 cm), um 1876-1882. Komplette Serie 'Dai nihon meisho kagami' (Spiegel berühmter Generäle), bestehend aus 51 Farbholzschnitten und dem Titelverzeichnis, letzteres datiert Meiji 15 (1882) 2. Monat 16. Tag. Prachtvolle, stellenweise mit karazuri (Prägedruck) und shômenzuri gearbeitete Ausgabe in Seideneinband und -schuber. Provenienz: Alte deutsche Privatsammlung, 1972 durch Erbschaft an den jetzigen Besitzer. A LEPORELLO BY TSUKIOKA YOSHITOSHI (1839 – 1892). Japan, ôban (cover 36.6 × 22.8 cm), 1876-1882. Comprising the complete series 'Mirror of Famous Generals of Great Japan' (Dai nihon meisho kagami) of 51 woodblock prints and the list of titles, dated Meiji 15 (1882). Elaborately printed with karazuri (blind printing) and burnished shomenzuri. Silk cover and slip case. Provenance: Old German private collection, in 1972 by descent to current owner. CHF 4 000 / 6 000 (€ 4 120 / 6 190) (1 von 51)
  • 29. | 205 465 TAIGADO GAHO (TAIGA'S PIKTOGRAPHISCHE METHODEN). Japan, datiert Tenpô 1 (1804). Farbholzschnittbüchlein nach Ike no Taiga (1723 – 1776). 3 Bde. von 3 ('yûki', 'tsuki' und 'hana'), je 26 Doppelseiten mit Landschaften im bunjinga Stil. Bd. 3 mit Text vor Postskriptum, Bd. 1 mit 2, Bd. 2 mit einer kolorierten Dop- pelseite. Verleger Suharaya Ichibê. In blauem Seidenschuber. Holzbox. TAIGADO GAHO (TAIGA'S PICTORIAL METHODES). Dated Tenpô 1 (1804). Woodblock printed book after Ike no Taiga (1723 – 1776). 3 volumes of 3, each with 26 openings depicting bunjinga style landscapes (the first and last double page with seals resp. text). Vol. 1 contains two images in colour, vol. 2 one, vol. 3 a postscript. Publisher Suharaya Ichibê. Blue silk slipcase. Wood box. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 466* SATSUMA-SCHALE. Japan, Meiji-Zeit, Ø 12 cm. Dichter Dekor aus polychromer Email-Bemalung und Gold von figürlichen Szenen in Reserven, zwischen Mille-fleurs und Brokatmuster-Kartuschen. Signiert in Siegelmarke 'Meizan'. A SATSUMA BOWL. Japan, Meiji period, Ø 12 cm. Finely painted and rich decoration in polychrome enamels and gold. Signed with seal mark 'Meizan'. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550)
  • 30. | 206 Asiatica | Japan 467 SECHSTEILIGER STELLSCHIRM (BYOBU). Japan, 17./18. Jh. 170,5 × 381 cm. Tusche, Farben und Blattgold auf Papier. Bemalt im Stil der Kano-Schule mit einer Landschafts-Szenerie mit einem Fasanenpaar und verschiedenen Vögeln zwischen üppigen Goldwolken. Ein Wasserfall sprudelt in einen Teich neben einem mächtigen Weidenbaum. Alters- u. Gebrauchsspuren. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. A SIX-PANEL KANO SCHOOL FOLDING SCREEN (BYOBU). Japan, 17th/18th c. 170.5 × 381 cm. Ink, colours and gold leaf on paper. Depicting a pair of pheasants and various birds in a landscape amidst golden clouds with a waterfall flowing into a pond next to a massive willow. Traces of age and wear. Provenance: Old private collection in Switzerland. CHF 6 000 / 9 000 (€ 6 190 / 9 280) 468 PAAR KLEINE STELLSCHIRME. Japan, 19. Jh. 41 cm × 102 cm. Tusche, Farben und Blattgold auf Papier. Jeweils sech- steiliger Paravent, bemalt mit Vögeln in blühender Flora des Herbst und Winters sowie einem Bambushain. (2) A PAIR OF SIX-FOLD LOW SCREENS. Japan, 19th c. 41 cm × 102 cm. Colours and ink with gold leaf on paper. Depicting seasonal flowers and a bamboo grove. (2) CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580)
  • 31. | 207 469 ZWEITEILIGER STELLSCHIRM (BYOBU). Japan, 19. Jh. 171,5 × 93 cm. Tusche, Farben und Blattgold auf Papier. Bemalt mit einem Paar im Wasser stehenden Seidenreiher zwischen Goldwolken. Herabhängende Äste eines Weidenbaumes reichen bis über die mit Schmuckfedern besetzten Köpfe der Wasservögel. Gebrauchsspuren, Paneele lose. A TWO PANEL FOLDING SCREEN. Japan, 19th c. 171.5 × 93 cm. Ink, colours and gold leaf on paper. Depicting a pair of little egrets standing in a pond next to a willow tree surrounded by golden clouds. Signs of wear, panels detached. CHF 4 000 / 6 000 (€ 4 120 / 6 190)
  • 32. | 208 Asiatica | Property from a Geneva collector Die Lots 470 – 499 sind Teil einer äusserst umfangreichen Sammlung asiatischer Kunst aus Genf. Ihr Grundstein wurde in den späten 1960er-Jahren gelegt, Ankäufe wurden oft in Asien getätigt (Hong Kong, Bangkok). Bedeutende Teile der Sammlung waren über mehrere Jahrzehnte in der Genfer Altstadt ausgestellt. Die Objekte tragen alle eine Inventarnummer und wurden in verschiedenen Heften und Büchern über die Zeit handschrift- lich inventarisiert. Rechnungen sind aber nur ganz selten vorhanden. Lots 470 – 499 are part of an extensive collection of Asian art from Geneva, founded in the late 1960s. Purchases have often been made in Asia (Hong Kong, Bangkok). An important part of the collection has been exhibited for decades in the old town of Geneva. The objects all have inventory numbers and have been recorded by hand over the years in numerous notebooks. But the invoices are, with very few exceptions, lost. 470 HOHE VASE. Japan, Meiji-Zeit, H 30 cm. Dekoriert mit einem auf einem Ast sitzenden Uhu und verschiedenen kleineren Vögeln in polychromen Emailfarben mit Gold und Unterglasurblau. Im Boden signiert Seto Kawa- moto Masukichi sei. Assortierter Holzsockel. Ein Sprung. A VASE DEPICTING AN EAGLE OWL AND BIRDS. Japan, Meiji period, height 30 cm. The tall body decorated in polychrome enamels, gilding and underglaze blue. Signed Seto Kawamoto Masukichi sei. Married wood stand. One crack. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240)
  • 33. | 209 471 PAAR CLOISONNE-VÄSCHEN. Japan, 19. Jh. H 9,1 cm. Balusterförmig. Auf grün-gesprenkeltem Grund abwechselnd Phönixe und Drachen in lila- grundigen, schildförmigen Reserven. Zur Schulter hin schliesst ein Blumenranken-Flies an. (2) A PAIR OF SMALL CLOISONNE VASES. Japan, 19th c. Height 9 cm. On a green mottled ground polychrome phoenix and dragons in shield-shaped reserves. (2) CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 472 PAAR GROSSE COISONNE-VASEN. Japan, Meiji-Zeit, H 62 cm. Polychromer Drachendekor ziert in schildförmigen Reserven den ovoiden Körper und aus- drucksstark gewunden den langen Hals, auf blauem Fond. Sehr min. besch. (2) A PAIR OF LARGE CLOISONNE VASES DECORATED WITH DRAGONS. Japan, Meiji period, height 62 cm. Polychrome enamels on blue ground. (2) CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150)
  • 34. | 210 Asiatica | Property from a Geneva collector 473 OKIMONO EINES RETTICH-BAUERN. Japan, Meiji-Zeit, H 17,7 cm. Bronze, Details in kebori und mit Gold tauschiert, im Stil der Miyao-Schu- le gefertigt. In die Weite blickende Figur mit gefurchtem Gesicht, ein geschnürtes Bündel mit Daikon-Rettichen in der einen, den Spanten in der anderen Hand haltend. Auf Holzsockel geschraubt. A BRONZE OKIMONO OF A DAIKON RADISH FARMER. Japan, Meiji period, height 17.7 cm. Details in kebori and gilt zôgan. Mounted on wood stand. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 240 / 1 860) 474 OKIMONO EINES VOGELFÄNGERS. Japan, Meiji-Zeit, H 51 cm (ohne Sockel). Bronze in zwei verschiedenen Legierungen und goldtauschierten Details. Am Ende des in die Höhe gestreckten Stocks ist ein Vogel, an der Hüfte der Figur befindet sich ein geflochtener Korb zur Unterbringung des Fanggutes. Seitlich auf der Rückseite eine Kartusche mit Signatur Miyao, gesiegelt Ei (Miyao Eisuke). Auf Holzsockel mit Weinranken in Goldlack. A BRONZE OKIMONO OF A BIRD CATCHER. Japan, Meiji period, height 51 cm (without base). Figure cast with two different bronze alloys and gilt details. Signed Miyao and sealed Ei (Miyao Eisuke) in a rectangular cartouche. On wood base decorated with gold lacquered scrolling vines. CHF 6 000 / 9 000 (€ 6 190 / 9 280)
  • 35. | 211 477 NETSUKE DES KADORI MYOJIN AUF NAMAZU. Japan, 19. Jh. L 5,1 cm. Buchsbaumholz. Um Erdbeben zu verhindern drückt er mit einem Fla- schenkürbis (hyôtan) in den Nacken des Fisches. Signiert Mugai. A NETSUKE OF KADORI MYOJIN AND THE NAMAZU. Japan, 19th c. Length 5.1 cm. Boxwood. Signed Mugai. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 478 NETSUKE EINES SITZENDEN TIGERS. Japan, 1. Hälfte 19. Jh. H 3 cm. Buchsbaumholz. Augen eingelegt in schwarzem Horn. In ovaler Reserve signiert Toyokazu. A NETSUKE OF A SEATED TIGER. Japan, 1st half of 19th c. Height 3 cm. Boxwood. Signed in an oval reserve Toyokazu. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 476 NETSUKE EINER SPINNE AUF LOTOSBLATT. Japan, 19. Jh. L 5 cm. Umimatsu (Küstenkiefer), beschnitzt im Stil der Iwami-Schule. AN UMIMATSU NETSUKE OF A SPIDER ON A LOTUS LEAF. Japan, 19th c. Length 5 cm. Sea-pine, carved in the manner of the Iwami school. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 475 NETSUKE EINER ZIKADE AUF HOLZSTÜCK. Japan, 19. Jh. L 4 cm. Schwarz- und Goldlack auf Holz. A NETSUKE OF A CICADA ON A PIECE OF WOOD. Japan, 19th c. Length 4 cm. Black and gold lacquer on wood. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240)
  • 36. | 212 Asiatica | Property from a Geneva collector 479 ZWEI NETSUKE: SITZENDER ONI UND TRINKER. Japan, 2. Hälfte 19. Jh. H 3,4 und 2,7 cm. Buchsbaumholz. a) Eine Pfeife in der Hand haltend. Signiert Masayuki. b) Details in Rot- und Schwarzlack. Eine Sakeschale vor dem Gesicht greift er mit der anderen Hand eine Flasche auf dem Boden. (2) TWO NETSUKE: A SEATED ONI AND A SAKE DRINKER. Japan, 2nd half of 19th c. Height 3.4 and 2.7 cm. Boxwood. a) Demon, holding a tobacco pipe. Signed Masayuki. b) Red and black lacquered details. (2) CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 240 / 1 860) 480 NETSUKE EINES HÖFLINGS. Japan, 1. Hälfte 19. Jh. H 6,6 cm. Buchsbaumholz. Auf seinen hohen Geta stehend, mit Schirm in der Hand und eboshi (Hofbeamtenmütze) auf Kopf. Signiert Masatsugu. Min. rest. A NETSUKE OF A COURTIER. Japan, 1st half of 19th c. Height 6.6 cm. Boxwood. Signed Masatsugu. Minor restoration. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 481 GROSSES NETSUKE EINER HANNYA MASKE. Japan, 19. Jh. L 7,5 cm. Buchsbaumholz, die Augen in Goldlack akzentuiert, schwarz eingefärbte sowie gravierte Teile. Signiert Nagamasa. A LARGE NETSUKE OF A HANNYA MASK. Japan, 19th c. Length 7.5 cm. Boxwood. Signed Nagamasa. CHF 500 / 800 (€ 520 / 820)
  • 37. | 213 482 ZWEI TSUBA. Japan, 18./19. Jh. L 8,8 resp. 9 cm. Eisen mit Drachendekor. a) Naga-marugata. Je ein flächenfüllender, langgestreckter Feuerdrache in Gold auf der einen, in Silber hirazôgan auf der anderen Seite. b) Marugata. Durchbro- chen gearbeiteter Dekor von Drachen und Wolken und goldtauschierten Details. Signiert Bushû jû Masatoshi. (2) Provenienz: b) Dem Vernehmen nach Sammlung Henri Vever, Sammleretikette mit handschriftlichem Vermerk "Ex. collection Heri Vever". TWO IRON TSUBA DECORATED WITH DRAGONS. Japan, 18th/19th c. Length 8.8 and 9 cm. a) Naga-marugata. Both si- des with a large dragon in gold hirazôgan. b) Marugata. Sukashi tsuba, pierced with dragons amongst cloulds and gilt details. Siegned Bushû jû Masatoshi. (2) Provenance: b) By repute ex collection Henri Vever, correspon- ding handwritten note on collector's label. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 483 DREI TSUBA. Japan, 18./19. Jh. L 8, 7,4 und 8,3 cm. Eisen, naga-marugata mit figürlichem Dekor. a) Yokoya-Schule. Zwei Krieger im Kampf, ein weiterer befindet sich rückseitig im Angriff. Tauschierte Details (takazôgan) in Silber, Gold, Kupfer und shakudô. b) Durchbrochener Dekor einer umkämpften Festung mit Brücke, mit Gold und Silber takazôgan. c) Kämpfende Samurai in einer hü- geligen Landschaft, tw. durchbrochen, silber- und goldtauschierte Details. b) + c) Signiert Gôshū Hikone jû sôheishi nyûdô Sôten sei. (3) Provenienz: a) b) Dem Vernehmen nach Sammlung Henri Vever (Sammleretikette mit handschriftlichem Vermerk "Ex. collection Henri Vever"). TWO SOTEN SCHOOL AND A YOKOYA SCHOOL TSUBA. Japan, 18th/19th c. Length 8, 7.4 and 8.3 cm. Iron. Naga marugata. a) Yokoya school. Fighting warriors with details in silver, gold, copper and shaku- dô. b) Pierced with a battle scene at a castle with a bridge. c) A Samurai battle scene, pierced, with details in silver and gold. b)+ c) Both signed Gôshū Hikone jû sôheishi nyûdô Sôten sei. (3) Provenance: a) b) By repute ex collection Henri Vever, corresponding handwritten note on collector's label. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580)
  • 38. | 214 Asiatica | Property from a Geneva collector 485 AIYANAR. Südindien, 17./18. Jh. H 52 cm. Dreiteiliger Bronzeguss mit dunkler Patina. Der reich geschmückte Schutzgott der Tamilen ist als jugendlicher, fröhlicher Gott unter einer geflammten Aureole mit Makaras, auf einem runden Thron mit rechteckiger Plinthe dargestellt. Sein linker Arm hängt lässig über das aufgestellte Knie, das mit einem Yogapada fixiert ist, das rechte Bein ist in entspann- ter Haltung. Die Haarsträhnen sind hinter einem Diadem aufgetürmt, fallen scheibenartig bis zu den Ohren und sind mit einer kleinen Schlange und einer Mondsichel versehen. Min. best. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 1970 ver- merkt, dass dieses Objekt bei Christie's erworben worden ist. A BRONZE FIGURE OF AIYANAR. South India, 17th/18th c. Height 52 cm. Cast in three parts, including a flamed aureole. The richly adorned Tamil guardian deity seated on an oval base with his left knee raised and secured by the yogapada. The hair held back by a diadem, embellished with a snake and a crescent moon, and framing the face. Minor chips. Provenance: According to a handwritten inventory of 1970 this item has been purchased at Christie's. CHF 4 000 / 6 000 (€ 4 120 / 6 190) 484 SITZENDE BHU-DEVI. Südindien, Vijayanagar, 15. Jh. H 21,5 cm. Bronze. Die Erdgöttin und Gemahlin Vishnus sitzt auf einem Lotossockel und hält eine Lotosknospe in ihrer erhobenen linken Hand. Sie trägt eine hohe Krone, reichen Schmuck, ein Brustband und einen gestreiften dhoti. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses Objekt 1975 erworben worden ist. A SEATED BRONZE FIGURE OF BHU-DEVI. South India, Vijayanagar, 15th c. Height 21.5 cm. Seated on a circular lotus base over a square plinth, holding a lotus bud in her left hand, wearing a long striated dhoti secured with elaborate belts, wearing multiple necklaces, ear-plugs, baju bands, bracelets and a breast band, the face with almond shaped eyes and hair arranged in a conical headdress. Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this item has been purchased in 1975. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150)
  • 39. | 215 486 DEVI-STELE. Zentralindien, 12. Jh. H 71 cm. Fragment aus Sandstein. Die reich geschmückte Göttin steht im Zentrum in tribhangha unter einem Baldachin, flankiert von zwei weiblichen Begleitfi- guren. Zu ihrer Linken eine kleine, die ihr zugewandt ist und zu ihrer Rechten eine junge Frau mit hohem Chignon, die ein Gefäss hält und von ihr abgewandt steht. Auf Holzsockel montiert. Gesicht der Devi gebräunt. Best. u. rest. Provenienz: Aus einer alten Genfer Sammlung. Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses Objekt 1975 erworben worden ist. A FINE SANDSTONE STELE WITH DEVI. Central India, 12th c. Height 71 cm. Fragment with Devi standing in tribhanga under a canopy, flanked by two female attendants. Mounted on a wood stand. The face of Devi browned. Restored. Provenance: From an old collection, Geneva. Accor- ding to a handwritten inventory of 2006 this item has been purchased in 1975. CHF 4 000 / 6 000 (€ 4 120 / 6 190)
  • 40. | 216 Asiatica | Property from a Geneva collector 487 GROSSER SITZENDER BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 16. Jh. H 111 cm. Bronze. Buddha lächelt milde und zeigt den Erdberührungsgestus, sitzend in padmasana. Das Haar ist in feine Löckchen gedreht, die Ohrläppchen weisen leicht nach aussen und reichen fast bis auf die Schultern. Rest. u. Risse. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 1988 vermerkt, dass dieses Objekt in Bangkok erworben worden ist. A LARGE SEATED BRONZE BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 16th c. Height 111 cm. Finely modeled with bow-shaped mouth and gently arching brows, the hair in tight curls and showing the bhumisparsa-mudra. Restored, cracks. Provenance: According to a handwritten inventory of 1988 this item has been purchased in Bangkok. CHF 30 000 / 50 000 (€ 30 930 / 51 550)
  • 41. | 217
  • 42. | 218 Asiatica | Property from a Geneva collector 488 KLEINER BUDDHAKOPF. Thailand, Ayutthaya, 16. Jh. H 13,5 cm. Bronze mit Resten von Vergoldung. Schmales Gesicht mit fein konturierten Lippen und Augenbrauen sowie mandelförmige, halb geschlossene Augen. Gesockelt. A SMALL HEAD OF BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 16th c. Height 13.5 cm. Bronze with traces of gilding. Mounted on stand. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 489 KOPF EINER MÄNNLICHEN GOTTHEIT. Khmer, Stil des Angkor Wat, 12. Jh. H 20 cm. Brauner Sandstein. Versunken wirkendes Ge- sicht mit üppigen Lippen. Über dem Diadem, das hinten verknotet ist, aufwändige kegelförmige Frisur. Holzsockel. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses Objekt 1975 erworben worden ist. A BROWN SANDSTONE HEAD OF A MALE DEITY. Khmer, Angkor Wat style, 12th c. Height 20 cm. Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this item has been purchased in 1975. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550)
  • 43. | 219 490 FEINER TORSO DES VISHNU. Khmer, Prä-Angkor- Periode, 7./8. Jh. H 23 cm. Polierter beiger Sandstein. Der hinduistische Gott trägt die für ihn typische glatte hohe Krone und lächelt freundlich. Die Figur ist unterhalb der schön modellierten Brust abgebrochen. Metallständer. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 1994 vermerkt, dass dieses Objekt in Bangkok erworben worden ist. A FINELY POLISHED TORSO OF VISHNU. Khmer, Pre-Angkor period, 7th/8th c. Height 23 cm. Buff sandstone. Metal stand. Provenance: According to a handwritten inventory of 1994 this item has been purchased in Bangkok. CHF 10 000 / 15 000 (€ 10 310 / 15 460)
  • 44. | 220 Asiatica | Property from a Geneva collector 491 UNGEWÖHNLICHE FIGUR DES VISHNU. Wohl Khmer, Prä-Angkor-Periode, H 117 cm. Stein. Stehender Vishnu mit gesenktem Blick und meditativem Ausdruck, eine zylindrische Mitra auf seinem Kopf und mit angedeutetem Gürtel. Holzsockel. Provenienz: Publiziert in einer Anzeige im Apollo Magazine 1968, dort der Provinz Kampong Cham zugeschrieben. Später aufgeführt in einem handschriftlichen Inventar von 2006. AN UNUSUAL FIGURE OF VISHNU. Probably Khmer, pre-Angkor period, height 117 cm. Stone. Standing Vishnu with lowered gaze and meditative expression, a cylindrical miter on his head and with indicated belt. Wooden base. Provenance: Published in an advertisement in the Apollo magazine 1968, there described as coming from Kampong Cham. Later listed in a handwritten inventory of 2006. CHF 25 000 / 35 000 (€ 25 770 / 36 080) Apollo Magazine 1968
  • 45. | 221 492 STEHENDE MÄNNLICHE GOTTHEIT. Khmer, Koh Ker-Stil, 10. Jh. H 64 cm. Beiger Sandstein. Die Figur trägt einen knielangen Sampot mit ausgeprägtem doppeltem Fisch- schwanz und breitem umgelegtem Saum, sowie Schmuck an den Handgelenken, den Oberarmen der Brust und um die Taille. Provenienz: Publiziert in einer Anzeige im Apollo Magazine 1969. Aufgeführt in einem handschriftlichen Inventar von 2006. A BUFF SANDSTONE FIGURE OF A MALE DEITY. Khmer, style of Koh Ker, 10th c. Height 64 cm. Wood base. Provenance: Published in an advertisement in the Apollo magazine 1969. Listed in a handwritten inventory of 2006. CHF 10 000 / 15 000 (€ 10 310 / 15460) Apollo Magazine 1969
  • 46. | 222 Asiatica | Property from a Geneva collector 493 TORSO EINES DVARAPALA. Khmer, 10. Jh. H 85 cm. Sandstein. Mit feinem Brust- und Bauchschmuck sowie Armspangen geschmückter, nackter Oberkörper. Die Figur trägt einen kurzen, mit einem Gürtel zusammen- gehaltenen Sampot mit vorne nach unten fallenden verschieden geformten Falten. Holzstand. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses Objekt aus einem alten Bestand kommt (wohl 1970er Jahre). A SANDSTONE TORSO OF A DVARAPALA. Khmer, 10th c. H 85 cm. Bare torso decorated with necklaces and bangles, wearing a sampot secured with a belt with a double fish-tail shaped sash. Wood stand. Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this item comes from an old stock (probably from the 1970s). CHF 15 000 / 25 000 (€ 15 460 / 25 770)
  • 47. | 223 494 STEHENDER ASKET. Khmer, 11./12. Jh. H 59 cm. Beiger Sandstein. Der versun- ken wirkende Bärtige hat die Hände in der Andachtsgeste vor der Brust erhoben und trägt eine Halskette, die über den unbeklei- deten Oberkörper fällt. Die Haare sind hoch aufgetürmt und mit einem Band geknotet. Etwas verwittert. Holzsockel. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses Objekt aus einem alten Bestand kommt. A BUFF SANDSTONE FIGURE OF A STANDING ASCETIC. Khmer, 11th/12th c. Height 59 cm. Some weathering. Wood stand. Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this figure comes from an old stock. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150) 495 STEHENDE GÖTTIN. Khmer, Stil des Angkor Wat, 12. Jh. H 72 cm. Hellgrauer Sandstein. Die Figur steht auf einer Plinthe und trägt eine Tiara mit hoher kegelförmiger Frisur. Der relativ einfache, gefältelte Sampot reicht bis zu den Knöcheln und ist entlang des prächtigen Gürtels vorne umgeschlagen. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2007 vermerkt, dass dieses Objekt 1975 erworben worden ist. A GREY SANDSTONE FIGURE OF A STANDING GODDESS. Khmer, Angkor Wat style, 12th c. Height 72 cm. Standing on a rectangular plinth. Wood base. Provenance: According to a handwritten inventory of 2007 this item has been purchased in 1975. CHF 15 000 / 25 000 (€ 15 460 / 25 770)
  • 48. | 224 Asiatica | Property from a Geneva collector 496 BUDDHA-TRIAS. Khmer, Stil des Bayon, 13. Jh. H 14,5 cm. Bronze mit stellenweise grüner Patina. Auf einem getreppten Sockel sitzt Buddha muchalinda, flankiert vom Bodhisattva des Mitgefühls Lokeshvara und der Göttin der Weisheit Prajnaparamita. In vier Teilen gegossen. Schöner Glanz. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses Objekt aus einem alten Bestand kommt. A BRONZE BUDDHA TRIAD. Khmer, Bayon style, 13th c. height 14.5 cm. Buddha Muchalinda flanked on either side by the male bodhisattva of compassion, Lokeshvara, and the female bodhisattva of wisdom, Prajnaparamita. Cast in four parts. Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this item comes from an old stock. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150) 497 KLEINE FIGUR DER UMA. Khmer, 12./13. Jh. H 14,5 cm. Bronze mit grüner Patina und wenig Resten von Vergoldung. Shivas reich geschmückte Ge- mahlin, gekleidet in einen fein plissiertem Sampot mit Fischschwanz und Schösschen, hält eine Lotosknospe in der Hand. Ihr Haupt ist mit einem breitem Diadem und konischem Chignon geschmückt. Gesockelt. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2007 vermerkt, dass dieses Objekt aus einem alten Bestand kommt. A SMALL BRONZE FIGURE OF UMA. Khmer, 12th/13th. c. Height 14.5 cm. With green patina, at some spots traces of gilding. The richly adorned goddess is wearing a finely pleated sampot and holding a lotus bud. Mounted on stand. Provenance: According to a handwritten inventory of 2007 this item comes from an old stock. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550)
  • 49. | 225 498 KLEINFIGUR DES VISHNU. Khmer, Stil des Bayon, 13. Jh. H 8,8 cm. Bronze, partiell mit malachitgrüner Patina und Resten von Vergoldung. Die vierarmige Gottheit hält seine Attribute, das Rad, die Muschel, den Knüppel und die Knospe. Der kurze Sampot ist breitzipflig in der Mitte ver- schlungen. Brustschmuck sowie schwere Ohrgehänge und eine schmale Krone vervollständigen die Erscheinung. Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 2006 vermerkt, dass dieses Objekt 1975 erworben worden ist. A SMALL BRONZE FIGURE OF THE STANDING VISHNU. Khmer, 13th c. Height 8.8 cm. Partially with green patina and traces of gilding. Four-armed god holding his attributes. Mounted on stand. Provenance: According to a handwritten inventory of 2006 this item has been purchased in 1975. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 499 PAAR SÄNFTENHAKEN. Khmer, 12./13. Jh. H 15 cm. Bronze mit grüner und rostroter Patina. Der Ring ist bekrönt von einem Lotus und wird getragen von Garuda mit ausgebreiteten Flügeln, der Haken in Gestalt einer Naga. Plexiglassockel. Rest. (2) Provenienz: Ein handschriftliches Inventar von 1988 vermerkt, dass dieses Objekt in Bangkok erworben worden ist. A PAIR OF BRONZE PALANQUIN HOOKS. Khmer, 12th/13th c. Height 15 cm. The ring is crowned by a lotus and supported by Garuda with outstretched wings, the hook in shape of a naga body. Plexiglass stand. Restored. (2) Provenance: According to a handwritten inventory of 1988 this item has been purchased in Bangkok. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 240 / 1 860)
  • 50. | 226 Asiatica | Südostasien 500 BUDDHAKOPF. Thailand, ca. 15. Jh. H 38 cm. Bronze mit grü- ner Patina. Feine Noppenlocken bedecken Kopf und Ushnisha. Durch die gesenkten Lider wirkt der Budda in sich gekehrt und tief versunken. Ketumala verloren. Gesockelt. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben 13.12.1998 bei Michael Henss, Zürich (Zertifikat vorhanden). A BRONZE BUDDHA HEAD. Thailand, ca. 15th c. Height 38 cm. Ketumala lost. Mounted on a stand. Provenance: Swiss private collection, purchased 13.12.1998 with Michael Henss, Zürich (certificate available). CHF 10 000 / 15 000 (€ 10 310 / 15 460) Südostasien
  • 51. | 227 501 TORSO DES BUDDHA. Nordthailand, Chiang Saen, 14./15. Jh. H 27 cm. Bronze mit schöner grüner Patina. Mit einer Lotosknospe bekrönte spira- lige Noppenlocken und langgezogene Ohren umfassen das Gesicht des Buddha Shakyamuni. Der Blick ist gegen den Boden gerichtet. Die Augen waren ursprünglich eingelegt. Gesockelt. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben 10.01.1988 bei Amaravadee Antique Chiangmai, Thailand (Zertifikat vorhanden). A BRONZE TORSO OF BUDDHA. Northern Thailand, Chiang Saen, 14th/15th c. Height 27 cm. Rich green patina. Mounted on stand. Provenance: Swiss private collection, purchased January 10, 1988 with Amaravadee Antique Chiangmai, Thailand (certificate available). CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 502* STEHENDER BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 17. Jh. H 45,5 cm. Dunkel patinierte Bronze. Shakyamuni hält beide Hände in abhaya-mudra erhoben, der Geste der Furchtabweisung. Er trägt Ohrschmuck und eine Krone, die schlanke Silhouette ist in ein mantelartiges Gewand gehüllt. Marmor-Sockel. Rest. A DARK PATINATED BRONZE FIGURE OF THE STANDING BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 17th c. Height 45.5 cm. Shakyamuni holding both hands in abhaya mudra. Mounted on marble stand. Restored. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580)
  • 52. | 228 Asiatica | Südostasien 505 KLEINER BUDDHAKOPF. Thailand, Mon Dvaravati, 9. Jh. H 9 cm. Bronze mit grüner Patina. Grosse Noppenlocken und längliche Ohren umrahmen das sanft lächende Gesicht, die Ke- tumala ist in Form einer Knospe gestaltet. Der Blick ist gesenkt, die Augen halb geschlossen. Gesockelt. Provenienz: Alte Genfer Privatsammlung. A SMALL BRONZE HEAD OF BUDDHA. Thailand, Mon Dvaravati, 9th c. Height 9 cm. Green patina. Mounted on wood stand. Provenance: Old Swiss private collection, Geneva. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 503 BUDDHAKOPF. Thailand, U-Thong B-Stil, 13./14. Jh. H 25,5 cm. Bronze mit leicht grüner Patina. Gesicht mit fein konturierten Lippen und Augenbrauen, die mandelförmigen Augen sind halb geschlossenen. Ein schmales Band trennt die Stirn von den feinen Noppenlocken. Grosse Flammenketumala. Auf Holzsockel montiert. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben bei Koller Zürich, März 2008, A144 Lot 316. A BRONZE HEAD OF BUDDHA. Thailand, U-Thong B style, 13/14th c. Height 25.5 cm. Light green patina. Mounted on wood stand. Provenance: Swiss private collection, acquired at Koller Zürich, March 2008, A144 lot 316. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 504 KÖPFCHEN DES AVALOKITESHVARA. Südliches Thailand, Srivijaya, ca. 8. Jh. H 6 cm. Bronze mit schöner grüner Patina. Das sanfte Gesicht wird bekrönt durch eine hoch aufgetürmte Frisur, in deren Mitte das Abbild Buddha Amithabas zu sehen ist. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel. A VERY SMALL BRONZE HEAD OF AVALO- KITESHVARA. Southern Thailand, Srivijaya, ca. 8th c. Height 6 cm Nice green patin, beautifully modelled. Mounted on stand. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 600 / 900 (€ 620 / 930)
  • 53. | 229 506* SITZENDER BUDDHA. Thailand, Lanna-Stil, 19. Jh. H 52 cm (total). Bronze mit Gold-, Rot- und Schwarzlack. Der historische Buddha sitzt in Maravijaya-Position auf einer Plinthe, die vorne eine Burmesische Inschrift aufweist. Feine Noppenlocken säumen sein Gesicht, sein Mund zeigt ein leichtes Lächeln im rundlichen Gesicht mit gesenken Augenlidern, was ihm einen in- sichgekehrten, friedvollen Ausdruck verleiht. Ketumala verloren. A LACQUERED BRONZE FIGURE OF THE SEATED BUDDHA. Thailand, Lanna style, 19th c. Height 52 cm (total). Gold, red and black lacquer. The historical Buddha is seated in Maravijaya position on a plinth with Burmese inscription at front. Ketumala lost. CHF 2 500 / 3 500 (€ 2 580 / 3 610) 507 BUDDHAKOPF. Thailand, Ayutthaya, 16./17. Jh. H 30 cm. Sandstein mit Resten farbiger Fassung. Die sanft modellierten Gesichtszüge sind umrahmt von einer Noppenlockenfrisur und langgezogenen Ohren. Der Blick ist leicht nach unten gesenkt, die Augenlider sind halb geschlossen. Gesockelt. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel. A SANDSTONE HEAD OF BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, 16th/17th c. Height 30 cm. Remains of paint. Mounted on wood base. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580)
  • 54. | 230 Asiatica | Südostasien 508 BUDDHAKOPF. Thailand, Ayutthaya, Typ U-Thong C-Stil, 14./15. Jh. H 26 cm. Beiger Sandstein. Die feinen Noppenlocken sind durch ein Band vom Gesicht getrennt, das mit einem sanftes Lächeln und weichen Gesichtszügen besticht. Gesockelt. Provenienz: Galerie Koller Zürich, November 1989, A73 Lot 372, Ex Sammlung Guy de Pourtalès. Danach Schweizer Privatsammlung. A HEAD OF BUDDHA. Thailand, Ayutthaya, type U-Thong C, 14th/15th c. Height 26 cm. Buff sandstone. Mounted on base. Provenienz: Galerie Koller Zürich, November 1989, A73 lot 372, Ex Collection Guy de Pourtalès. Swiss private collection. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 509 REGENTROMMEL. Laos/Vietnam, 18./19. Jh. Ø 60 cm, H 45,5cm. Reliefierter Bronzeguss. Im Zentrum der Deckplatte ein zwölfstrahliger Stern, umschlossen von konzentrischen Bändern mit geo- metrischen Mustern sowie Blüten- und Fischdekor. Vier plastische Frösche krönen die Platte. Wandung mit zwei paarigen Henkeln. Provenienz: Alte Genfer Privatsammlung. A BRONZE RAIN DRUM. Laos/Vietnam, 18th/19th c. Diameter 60 cm, height 45.5 cm. Four stylized frogs adorn the top. Provenance: Old Swiss private collection, Geneva. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150)
  • 55. | 231 510 SITZENDER BUDDHA. Burma, ca. 17. Jh. H 30,5 cm. Bronze mit grüner Patina. Der Buddha sitzt im Lotossitz auf einem getreppten, in der Mitte eingezogenen Sockel und berührt mit der Rechten die Erde (bhumispar- sa-mudra), die linke Hand ruht in dhyana-mudra auf dem Schoss. A BRONZE FIGURE OF BUDDHA SHAKYAMUNI. Burma, ca. 17th c. Height 30.5 cm. Seated in lotus position on a waisted base, the hands in dhyana and bhumisparsa mudra. Green patina. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 511 SITZENDER BUDDHA. Burma, Shan-Stil, 18./19. Jh. H 104 cm. Holz mit Resten von Gold- über Schwarzlack, die Basis mit Rotlack. Der freundlich lächelnde Buddha sitzt in maravijaya-Position auf einem hohen, getrepp- ten und mittig eingezogenen Thron mit Schnitzdekor. Ketumala verloren. Auf Sockelplatte montiert. Provenienz: Alte Genfer Privatsammlung. A FIGURE OF THE SEATED BUDDHA ON A HIGH THRONE. Burma, Shan style, 18th/19th c. Height 104 cm. Wood with black lacquer and remains of gold, the base with red lacquer. Ketumala lost. Mounted on a low base. Provenance: Old Swiss private collection, Geneva. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090)
  • 56. | 232 Asiatica | Südostasien 513 SITZENDER BUDDHA. Burma, Mandalay, 19. Jh. H 32 cm. Holz, Gold über Braunlack. Buddha thront im Lotossitz auf einem Lotossockel, das Gewand fällt in eleganten Falten herab und lässt die rechte Schulter unbedeckt. Das leicht gesenkte Gesicht wird durch ein breites glattes Stirnband von der feinen Noppenlöckchenfrisur getrennt. Rückseitig Inschrift. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben bei Koller Zürich, März 2008, A144 Lot 320). A SEATED BUDDHA. Burma, Mandalay, 19th c. Height 32 cm. Wood, gold over brown lacquer. Inscrip- tion at the back. Provenance: Swiss private collection, acquired at Koller Zurich, March 2008, A144 lot 320. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 512 SITZENDER BUDDHA. Burma, 18./19. Jh. H 50 cm. Holz mit Gold- über Schwarzlack. Buddha, in ein geschmücktes Gewand gehüllt, zeigt den Gestus der Erdberührung und sitzt in padmasana auf einem schlichten Sockel. A WOODEN FIGURE OF THE SEATED BUDDHA. Burma, 18th/19th c. Height 50 cm. Gilt and black lacquer. Shakyamuni is depicted in classical maravijaya position. CHF 1 800 / 2 500 (€ 1 860 / 2 580)
  • 57. | 233 514 PAAR ADORANTEN. Burma, Mandalay, 19./20. Jh. H 55 cm. Holz mit farbiger Fassung, Spiegel- und Glasschmuckstein-Auflagen, die Au- gen sind eingelegt. Beide Mönche knien. Der Oberkörper ist leicht zur Seite geneigt, jeweils eine Hand auf den Boden abgestützt. Leichte Altersspuren. (2) A PAIR OF WORSHIPPING MONKS. Burma, Mandalay, 19th/20th c. Height 55 cm. Wood with polychrome paint, applied mirrors and glassto- nes, the eyes inlaid. Slight traces of age. (2) CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 515* GROSSE SILBERSCHALE. Burma, um 1900, Ø 28,2 cm, G 2210 g. Getriebener und gravierter Dekor von verschiedenen höfischen Szenen zieren das Hauptregister, eingerahmt von floralen Bordüren. Im Boden gravierter Hamsa-Vogel. A LARGE SILVER REPOUSSE BOWL. Burma, around 1900, Ø 28.2 cm, weight 2210 g. Chased and engraved decor of court scenes. Engraved hamsa on base. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090)
  • 58. | 234 Asiatica | Südostasien 516 UNGEWÖHNLICHER LINGAM. Khmer, 12./13. Jh. H 44,5 cm. Sandstein. Unter der gerundeten Kuppe befindet sich der prismenförmige Mittelteil, die sonst übliche würfelförmige Basis ist hier durch den Sockel simuliert worden. Provenienz: Aus der Sammlung des Psychoanalytikers und Kunsthändlers Carl Laszlo, Basel. Durch Erbschaft an jetzigen Besitzer. AN UNUSUAL SANDSTONE LINGAM. Khmer, 12th/13th c. Height 44.5 cm. The lowest section, normally a cube, is here simulated by the wooden base. Provenance: Collection of the psychoanalyst and art dealer Carl Laszlo, Basel. Thence by inheritance. CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150) 517 BUDDHAKOPF. Khmer, 13. Jh. oder später, H 18 cm. Schwarzer polierter Stein. Fein modellierte Züge und ein weiches Lächeln prägen das Gesicht. Die halb geschlossenen Augen verstärken dessen tief versunkenen Aus- druck. Mit limitiertem Ausstellungskatalog. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. Publiziert: Asiatische Kunst, Erinnerungen an die Asiatische Ausstellung aus Schweizer Sammlungen, Kunstgewerbemuseum Zürich, 1941, S. 17. A POLISHED BLACK STONE HEAD OF BUDDHA. Khmer, 13th c. or later, height 18 cm. Mounted on wood stand. Provenance: Old Swiss private collection. Published: Asiatische Kunst, Erinnerungen an die Asiatische Ausstellung aus Schweizer Sammlungen, Kunstgewerbemuseum (Museum of Decorative Arts) Zurich, 1941, p. 17. CHF 5 000 / 8 000 (€ 5 150 / 8 250)
  • 59. | 235 518 STEHENDE GOTTHEIT. Khmer, 12./13. Jh. H 16,5 cm. Bronze mit dunkler Patina. Er steht auf einer runden Plinthe und hält zwei Attribute. Der kurze gefältelte Sampot ist vorne zu einem doppelten Fischschwanz drapiert, der Hüftsaum fällt weit über den Gürtel. Das Gesicht ist fein modelliert mit ernsthaftem erhabenem Ausdruck. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel. A BRONZE FIGURE OF A STANDING MALE DEITY. Khmer, 12th/13th c. Height 16.5 cm. Dark patina. On stand. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 2 500 / 3 500 (€ 2 580 / 3 610) 519 KLEINFIGUR EINER GÖTTIN. Khmer, Stil von Angkor Wat, 12. Jh. H 12,2 cm. Bronze mit grüner und rostroter Korrosion. Die Göttin hat beide Hände erhoben und hält zwei Attribute. Der Sampot fällt in leichten Wellen bis zu den Waden und ist seitlich gegürtet. Es handelt sich entwe- der um die hinduistische Uma, Vishnus Gemahlin oder die buddhistische Prajnaparamita, die Göttin der Weisheit. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel. A SMALL BRONZE FIGURE OF A GODDESS. Khmer, Angkor Wat style, 12th c. Height 12.2 cm. With green and russet patina. Representing either Uma or Prajnaparamita. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550)
  • 60. | 236 Asiatica | Südostasien 520 MAI TRUNG THU (1906–1980). 31,5 × 24,5 cm. Junge Frau, den Schleier richtend. Tusche und Farben auf Seide. Oben links signiert: Mai Thu 1943 und Siegel. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, vom Grossvater der jetzigen Besitzer 1946 in Sao Paolo erworben (Rechnung verloren). MAI TRUNG THU (1906–1980). 31,5 × 24,5 cm. Ink and colours on silk. Young woman adjusting her veil. Signed, sealed and dated 1943 in the upper left. Provenance: Old Swiss private collection, purchased by the grandfather of the present owners in 1946 in Sao Paolo (invoice lost). CHF 60 000 / 90 000 (€ 61 860 / 92 780) Eine Architekturzeitschrift aus den 1950er-Jahren zeigt das Bild in der Familienvilla am Zürichsee. An architectural magazine from the 1950s shows the painting in the family’s villa at Lake Zurich.
  • 61. | 237
  • 62. | 238 Asiatica | Südostasien 521 LE PHO (1907–2001). 27,5 × 19,5 cm. Tusche auf Papier. Portrait von Henri Corbière. Aufschrift: Enquête mondiale "Maximes de vie" des Grands Peintres contemporains - Amour et humilité - Le Pho. Unten rechts sig- niert in römischen Buchstaben und chinesischen Schriftzeichen: Le Pho. Unten links: Vietnam. Unter Glas gerahmt. Henri Corbière (1888–1980) war der Urheber der oben genannten "Um- frage zu den Lebensmaximen der grossen zeitgenössischen Künstler". Er sammelte so über die Jahre hinweg viele Zeichnungen, die ihm die Künstler auf seine Anfrage hin anfertigten. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Erworben bei Sotheby’s Singapur, 6. April 2003, SG7915, Lot 118. LE PHO (1907–2001). 27.5 × 19.5 cm. Ink on paper. Portrait of Henri Cor- bière. Inscription: Enquête mondiale "Maximes de vie" des Grands Peintres contemporains - Amour et humilité - Le Pho. Signed in Roman letters and Chinese characters: Le Pho. Inscription at lower left corner: Vietnam. Framed under glass. Henri Corbière (1888–1980) started the above mentioned "survey about the life maximes of great contemporary artists" and collected over the years all kinds of paintings which the artists produced for him. Provenance: Swiss private collection. Purchased at Sotheby’s Singapur, April 6, 2003, SG7915, Lot 118. CHF 7 000 / 9 000 (€ 7 220 / 9 280) 522 THEO MEIER (1908–1982). 1965, 62,5 × 44 cm. Öl auf Holz- platte. Weiblicher Akt mit Blumen. Oben links signiert: Theo Meier. Oben rechts datiert: 65. Holzrahmen. Altersschäden, leicht fleckig. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. THEO MEIER (1908–1982). 1965, 62.5 × 44 cm. Oil on wooden board. Female nude with flowers. Signed: Theo Meier. Dated: 65. Wood frame. Signs of age, slightly stained. Provenance: Swiss private collection, purchased directly from the artist (no document available). By inheritance to current owner. CHF 6 000 / 9 000 (€ 6 190 / 9 280) 523 THEO MEIER (1908–1982). 1966, 86,5 × 50 cm. Öl auf Leinwand. Zwei Balinesinnen mit prächtigem Kopfschmuck. Oben rechts signiert und datiert: Theo Meier 66. Holzrah- men. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, direkt vom Künstler erworben (kein Beleg). Durch Erschaft an jetzige Besitzerin. THEO MEIER (1908–1982). 1966, 86,5 × 50 cm. Oil on canvas. Two Balinese woman with splendid headdresses. Signed and dated: Theo Meier 66. Wood frame. Provenance: Swiss private collection, purchased directly from the artist (no document available). By inheritance to current owner. CHF 10 000 / 15 000 (€ 10 310 / 15 460) 522
  • 64. | 240 Asiatica | Südostasien 524 PAUL HUSNER (*1942 IN BASEL). 2002, 86,5 × 101,5 cm. Öl auf Leinwand. Balinesischer Tempel in flammendem Rot vor blaugrünem Meer. Links unten signiert: Paul Husner. Rechts unten datiert: Bali 02. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Zertifikat der Tama Gallery, Bali 2006. PAUL HUSNER (*1942 IN BASEL). 2002, 86.5 × 101.5 cm. Oil on canvas. Red temple in Bali. Signed: Paul Husner. Dated: Bali 02. Provenance: Swiss private collection. Certificate of Tama Gallery, Bali 2006. CHF 2 500 / 3 500 (€ 2 580 / 3 610) 525 ARIE SMIT (1916–2016). 2001, 29,8 × 29,5 cm. Acryl auf Leinwand. Rote Tempelanlage im Wald, davor eine Frau mit Mädchen und Hund. Unten rechts signiert und datiert: Arie Smit 01. Verso beschriftet: Pura di Desa, Arie Smit, Bali 2001. Vergoldeter Holzrahmen. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. ARIE SMIT (1916–2016). 2001, 29.8 × 29.5 cm. Acryl on canvas. A red temple complex in the woods. Signed and dated: Arie Smit 01. Verso labeled: Pura di Desa, Arie Smit, Bali 2001. Gilded wood frame. Provenance: Swiss private collection. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 524 525
  • 65. | 241 526 DJOKO PEKIK (*1938). 2003, 106 × 136 cm. Öl auf Leinwand. Pemusik Jalanan (Strassenkünstler). Unten links signiert und datiert: Djokopekik 8 okt, 2003. Holzrahmen. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Zertifikat der Linda Gallery, Jakarta 2004. DJOKO PEKIK (*1938). 2003, 106 × 136 cm. Oil on canvas. Pemusik Jalanan (street musicians). Signed and dated: Djokopekik 8 okt, 2003. Wood frame. Provenance: Swiss private collection. Certificate of Linda Gallery, Jakarta 2004. CHF 8 000 / 12 000 (€ 8 250 / 12 370) 527 TRAN LUU HAU (*1928 IN NINH BINH, VIETNAM). 2005, 68 × 57 cm. Öl auf Leinwand. Blumenstrauss in Vase. Links unten signiert und datiert: hau 05. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. TRAN LUU HAU (*1928 IN NINH BINH, VIETNAM). 2005, 68 × 57 cm. Oil on canvas. Flowers in a vase. Signed and dated: hau 05. Provenance: Swiss private collection. CHF 4 000 / 6 000 (€ 4 120 / 6 190) 526 527
  • 66. | 242 Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich 528 KOPF EINER YAKSHI. Indien, Mathura, ca. 3. Jh. H 11 cm. Roter ge- sprenkelter Sandstein. Der Ausdruck des Gesichts ist jugendlich und von entrückter Sanftheit. Gesockelt. Verwittert. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. A SMALL HEAD OF A YAKSHI. India, Mathura, ca. 3th c. Height 11 cm. Mottled red sandstone. Mounted on a stand. Weathered. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 500 / 800 (€ 520 / 820) 529 BÜSTE EINER YAKSHI. Zentralindien, 9./10. Jh. H 26 cm. Beiger Sandstein. Das Gesicht mit rundlichen Wangen, vollen Lippen und länglichen Mandelaugen wird durch grosse Ohrgehänge eingerahmt. Die Haare sind mit einem Blumendiadem geschmückt, zurückgekämmt und seitlich zu einem grossen Knoten geschlungen. Ein Halsreif ziert die Brust und eine Per- lenkette fällt zwischen die üppigen Brüste. Holzstand. Verwittert. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. A BUFF SANDSTONE BUST OF A YAKSHI. Central India, 9th/10th c. Height 26 cm. Wood stand. Weathered. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 530 KLEINER KOPF DES SHIVA. Zentralindien, ca. 11. Jh. H 15 cm. Rötlicher Sandstein. Auf der Stirn ist das dritte Auge zu sehen. Die Haare sind zu einer Haarkrone geflochten und mit einem Juwel geschmückt. Gesockelt. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. A SMALL HEAD OF SHIVA. Central India, ca. 11th c. Height 15 cm. Reddish sandstone. Mounted on a stand. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 600 / 900 (€ 620 / 930) Indien, Persien, Osmanisches Reich
  • 67. | 243 532 JAIN-SCHREIN. Westindien, datiert Samvat 151(…) (AD 1450er/60er), H 15,3 cm. Messing mit Silbereinlagen, durchbrochen gearbeitet. Tirthan- kara Ajitanatha, sitzt im Zentrum auf einem Thron mit seinem eingeritzten Emblem, dem Elefanten. Er ist umgeben von weiteren Tirthankaras und Begleitfiguren. Devanagari-Inschrift und Datierung auf der Rückseite. A JAIN SILVER-INLAID BRASS SHRINE OF AJITANATHA. West India, dated Samvat 151(…) (AD 1450s/60s), height 15.3 cm. Inscription in devanagari and dating on the back. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 533 SUBRAHMANYA. Indien, Vijayanagar, ca. 15. Jh. H 19,5 cm. Bronze mit dunkler Patina. Jugendliche Darstellung des Sohnes von Shiva, stehend mit leicht gebeugten Knien. In seinen erhobenen Händen hält er Lotosknospen. Eine hohe Krone, Ohrschmuck und Perlschnüre bilden den Schmuck. Besch. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel. A FINE BRONZE FIGURE OF SUBRAHMANYA. India, Vijayanagar, circa 15th c. Height 19.5 cm. Mounted in a stone stand. Damaged. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 531 FEINE SANDSTEIN-GRUPPE. Zentralindien, ca. 11. Jh. H 15 cm. Relief-Fragment. Eine dickbäuchige Gottheit mit Begleitfigur, wohl Kubera, ist in lalitasana sitzend dargestellt. Sein Kopf wird von einer strahlenför- migen Aureole umgeben, seine rechte Hand trägt eine Schale, während seine linke ein Tier mit schlangenförmigem Körper hält. In Holzsockel montiert Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. Koller Zürich, März 2008, A144 Lot 374. Schweizer Privatsammlung. A FINE SANDSTONE RELIEF. Central India, ca. 11th c. Height 15 cm. Fragment depicting a seated pot-bellied deity, presumably Kubera, with an attendant. Mounted in a wood stand. Provenance: Old Swiss private collection. Koller Zürich, March 2008, A144 lot 374. Swiss private collection. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550)
  • 68. | 244 Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich 535 STEHENDE WEIBLICHE FIGUR, WOHL RADHA. Westindien, 15./16. Jh. H 44 cm. Weisser Marmor mit Resten farbiger Fassung. Die weibliche Figur steht aufrecht auf einer rechteckigen Plinthe. Das Gesicht ist prononciert gearbeitet, die Haare leicht abgesetzt. Stirn, Ohren und Hals weisen flach gearbeiteten Schmuck auf. Eine Schärpe fällt über Hals und Brust bis über die zentrale Falte ihres Gewandes. Schön berieben. Unterarme abgebro- chen. Rest. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung. A FEMALE WHITE MARBLE FIGURE, POSSIBLY RADHA. West India, 15th/16th c. Height 44 cm. Remains of paint. Underarms missing. Restored. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 534 KLEINER SCHREIN MIT DURGA ALS MAHISHASURAMARDINI. Indien, Vijayanagar, ca. 16. Jh. H 15,5 cm. Durga ist als Siegerin über den Büffel- dämon Mahisha dargestellt. Stolz aufgerichtet stellt sie einen Fuss auf den Rücken des Büffeldämons, der im Begriff ist, sich in einen Menschen zu verwandeln. Mit dem Dreizack in ihrer rechten Haupthand tötet sie ihn. In den übrigen sieben Händen hält sie verschiedene Attribute wie Pfeil, Bogen und Keule. Später eingeritzte Inschrift im Sockel. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel. A SMALL BRONZE FIGURE OF DURGA AS MAHISHASURAMARDINI. India, Vijayanagar, circa 16th c. Height 15.5 cm. Remains of ritual paint. Later inscription at the stand. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 600 / 900 (€ 620 / 930)
  • 69. | 245 536 GROSSER ENGEL. Südindien, ca. 19. Jh. H 70 cm. Holz mit Resten farbiger Fassung. Der weibliche Engel mit grossen Flügeln ist mit einem knielangen dhoti mit Hüftschärpe bekleidet und steht auf einem runden Sockel. Best. u. rest. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel. A FINE WOOD SCULPTURE OF A FEMALE ANGEL. South India, ca. 19th c. Height 70 cm. With remains of paint. Minor restoration and chips. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550) 537 BUCKELSTIER (NANDI). Indien, 19./20. Jh. L 51 cm. Naturalistische Skulptur des Nandi, dem Reittier des Gottes Shiva, aus weissem Marmor mit Spuren von roter Puja-Paste. Holzsockel, Untergestell auf Rollen. Bestossen. A NATURALISTIC WHITE MARBLE SCULPTURE OF NANDI. India, 19th/20th c. Length 51 cm. With red puja powder. Mounted in a wood stand, and on a stand with wheels. Horns and legs missing and chipped. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090)
  • 70. | 246 Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich 538 GOLDTAUSCHIERTES SCHWERT (KHANDA). Nordindien, 18. Jh. L (gesamt) 84 cm. Zweischneidige Klinge mit am Ansatz und Rücken vernieteten Verstärkungsplatten. Eisenbügelgefäss mit tellerförmigem Knauf mit leicht gebogenem Dorn. Der Griff mit Samt und Baumwolle gepolstert. Min. ber. A GOLD-DAMASCENED SWORD (KHANDA). North India, 18th c. Length (total) 84 cm. The steel blade wide- ning towards tip, the spine and forte with applied and gold-damascened decoration. The iron basket hilt with an extended curved finial. The grip covered with velvet. Slightly worn. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 539* SILBER-DOSE. Indo-portugiesisch, ca. 17. Jh. Ø 16,5 cm, G 781 g. Achteckige Dose auf Füsschen mit Scharnierdeckel. Wandung und Deckel sind durchbrochen mit floralem Dekor geschmückt. Ein Knauf in einem Medaillon bekrönt den Deckel. AN OCTAGONAL SILVER BOX AND HINGED COVER. Indo-Portuguese, ca. 17th c. Ø 16,5 cm, weight 781 g. The sides and cover made of floral openwork, topped with a knob. CHF 7 000 / 9 000 (€ 7 220 / 9 280) 540* DOLCH MIT JADEGRIFF (KHANJAR). Nordindien, Mogul, 18./19. Jh. L (gesamt) 34,2 cm, L (Klinge) 21,7 cm. Der Griff aus hellseladonfarbener Jade mit feiner floraler Reliefschnitzerei. Die gebogene zweiseitige Stahl- klinge gekehlt und mit Palmettendekor beim Ricasso sowie mit anschwellender Spitze. Späteres Lederetui für die Klinge. A MUGHAL JADE HILTED DAGGER. North India, 18th/19th c. Length (total) 34.2 cm, length (blade) 21.7 cm. Pale celadon jade hilt with floral decoration in low relief. Double-edged steel blade with two fullers and chiseled palmette motif near the ricasso, swollen at the tip. Later leather case for the blade. CHF 6 000 / 9 000 (€ 6 190 / 9 280) 539 538 540
  • 71. | 247 541* ILLUSTRATION ZU EINEM EPOS. Indien, Pahari, Kangra, 1820-1850, 20,3 × 29,5 cm. Gouache und Gold auf Papier. Simultandar- stellung zweier Fürsten, die sich in einem Palast zu einem Treffen einfinden, zu dem sie zuvor auf Elefanten und in Begleitung von Kriegern geritten sind. Unter Glas gerahmt. AN ILLUSTRATION TO AN EPOS. India, Pahari, Kangra, 1820-1850, 20.3 × 29.5 cm. Gouache and gold on paper. Simultaneous depiction of two rulers meeting in a palace to which they have previously ridden on elephants, accompanied by warriors. Framed under glass. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240) 542 DREI PAHARI-MINIATUREN. Indien, Pahari, ca. 1850, Miniatur: 9,4 × 15,2 - 9,8 × 15,5 cm, Folio: 14,5 × 20,7 - 21,7 × 27,5 cm. Gouache, Gold und Silber auf Papier. Feine Darstellungen von Valmiki, dem Dichter des Ramayana, und Narada, einem jugendlichen Weisen, von Vishnu als Gajendra Moksha, als Erlösergott in Aktion, und als Kalki Avat- ara in seiner zehnten und letzten Avatara-Verkörperung, als Erlöser aller Kreaturen am Ende des Kali-Yuga. Rosafarbenes Folio mit dunkelblauer Blütenbordüre. Min. besch. und beschnitten. (3) Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung, erstanden in den 1950er Jahren in Indien, durch Erbschaft an aktuellen Besitzer (keine Dokumente erhältlich). THREE PAHARI MINIATURE PAINTINGS. India, Pahari, ca. 1850, painting: 9.4 × 15.2 - 9.8 × 15.5 cm, folio: 14.5 × 20.7 - 21.7 × 27.5 cm. Gouache, gold and silver on paper. Fine depictions of Valmiki and Narada, of Vishnu as Gajendra Moksha, and as Kalki Avatara. Pink and dark blue border with flower scrolls. Minor defects and trimmed. (3) Provenance: Old Swiss private collection, acquired in the 1950s in India, thence by descent (no documents available). CHF 3 000 / 5 000 (€ 3 090 / 5 150)
  • 72. | 248 Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich 543 KOSMISCHES DIAGRAMM VON VARDHAMANA MAHAVIRA. Indien, Gujarat oder Rajastan, 19. Jh. 65 × 60 cm. Polychrome Malerei auf Stoff. Das zentrale Yantra ist von einem Lotoskranz und drei konzent- rischen rechteckigen Mauern umgeben. Unter Glas gerahmt. Provenienz: Alte Schweizer Privatsammlung aus Basel. A JAIN COSMIC DIAGRAM DEPICTING VARDHAMANA MAHAVIRA. India, Gujarat or Rajasthan, 19th c. 65 × 60 cm. Gouache on cloth. Framed under glass. Provenance: Old Swiss private collection from Basel. CHF 2 000 / 3 000 (€ 2 060 / 3 090) 544* ZWEI IKAT-MÄNTEL (KHALAT). Usbekistan, 1900-1920, L 123 und 133 cm. Polychrome, gewachste Seide. Die Mäntel weisen einen Dekor in lebhaften Farben und stilisierten Mustern auf. Der kür- zere Mantel mit Wattierung, beide gefüttert mit bedruckter Baumwol- le, eingefasst mit gewobener Bordüre. Min. besch. (2) TWO IKAT COATS (KHALAT). Uzbekistan, 1900-1920, length 123 and 133 cm. Polychrome waxed silk with vivid colours and stylised patterns. The shorter coat padded, both lined with printed cotton and bordered with a woven tape. Slightly worn and fragile. (2) CHF 1 000 / 1 500 (€ 1 030 / 1 550)
  • 73. | 249 545* PRÄCHTIGE SUSANI-DECKE (PALAK). Usbekistan, 1900-1920, 233 x 170 cm. Cremefarbene Baumwolle mit dicht gesetzter, polychromer Stickerei aus Seide und Wolle. Im Mittelfeld sind geöffnete Blüten und Ranken in vier Längsreihen angeordnet. Eine breite Bordüre mit grossköpfigen Blumen, die auf beiden Seiten durch eine schmale Blumenrankenbordüre begrenzt wird, rahmt das Mittelfeld ein. Min. besch. A LARGE SUZANI-EMBROIDERY (PALAK). Uzbekistan, 1900-1920, 233 x 170 cm. Cream ground cotton with polychrome silk and wool embroidery. The central field with four rows of flowers framed by floral borders. Slightly worn. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580) 546* FEINE SUSANI-DECKE (PALAK). Usbekistan, 1900-1920, 229 x 148 cm. Cremefarbene Baum- wolle mit polychromer Stickerei aus Seide und Wolle. Der Dekor besteht aus einem Mittelfeld mit luftig angeordneten Blumenstauden in vier Reihen, eingerahmt von einer Blumenrankenbordüre. Min. besch. A FINE SUZANI-EMBROIDERY (PALAK). Uzbekistan, 1900-1920, 229 x 148 cm. Cream ground cotton with polychrome silk and wool embroidery. Decorated in the center with four rows of loosely arranged flo- wering plants framed by a floral border. Slightly worn. CHF 1 500 / 2 500 (€ 1 550 / 2 580)
  • 74. | 250 Asiatica | Indien, Persien, Osmanisches Reich 547 ILLUSTRIERTE MANUSKRIPTSEITE. Iran, Shiraz, letztes Viertel des 16. Jh. Miniatur: 16,1 × 9,6 cm. Gouache, Tusche und Gold auf Papier. Wohl Illust- ration zum Golestan oder Bustan von Sa’di. Vor einem baumbestandenen Hügel, spielt sich eine dramatische Szene ab: Eine aufgebrachte junge Frau greift dem Mann im Zentrum mit ihrer rechten Hand an das Gewand und holt mit ihrer linken aus, entweder um handgreiflich zu werden oder ihrer Entrüstung weiteren Nachdruck zu verleihen, was bereits durch den zurückgeschlagenen Gesichtsschleier und den gerafften Rock erfolgt ist. Vier Zuschauer rahmen das Geschehen ein. Zwei Textfelder auf Gold- grund mit Blümchen und nasta’liq-Skript in Wolkenkartuschen. Verso Text mit Überschrift, in zwei Kolonnen. Beschnitten. AN ILLUSTRATED MANUSCRIPT LEAF. Iran, Shiraz, last quarter 16th c. Painting: 16.1 × 9.6 cm. Gouache, ink and gold on paper. Probably an illustra- tion to the Golestan or Bustan by Sa’di, showing an upset young woman with her veil folded back and her skirt gathered. Two text fields with gold and floral clouds. Verso nasta’liq script with a heading, in two columns. Trimmed. CHF 1 200 / 1 800 (€ 1 240 / 1 860) 548* SELTENE MALEREI AUF KUPFER. Iran, Qajar, 15,3 × 9,6 cm. Miniaturmalerei in historisierendem Stil mit Gold auf Kupfer. Im Zentrum sitzt ein indischer Prinz in einem Garten, entspannt an ein Kissen gelehnt, und teilt einen Becher Wein mit seiner Ge- liebten. Im Hintergrund stehen Dienerinnen mit Speis und Trank bereit, im Vordergrund eine Tänzerin mit Musikerinnen. Min. ber. A RARE MINIATURE PAINTING ON COPPER. Iran, Qajar, 15.3 × 9.6 cm. Gouache and gold on copper. A historistic, relaxed garden scene with an Indian prince, his lover, musicians, and servants. Minor flaking. CHF 800 / 1 200 (€ 820 / 1 240)