SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 13
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Gestaltung von Lernräumen
Studierende online unterstützen
       Workshop am 27.04.2012
     Technische Hochschule Wildau

          Cornelia Brückner
           Frederic Matthé
           AG eLEARNiNG
Ziel und Inhalt des Workshops
Ziele
   –     Orientierungsrahmen für die Arbeit in/mit
         Lernräumen
   –     Gestaltungsmöglichkeiten entdecken
Inhalte
   –     Didaktisch-theoretische Rahmung
   –     Szenarien und Gestaltungsaufgaben
   –     Unterstützung im virtuellen Raum
   –     Studierendenzentrierte Anwendungen
Didaktisch-theoretische Rahmung
           (Frederic Matthé)
Didaktik
Wissen         Gestaltung             Raum
Lernen          Modelle             Lernraum
Bildung                           Bildungsraum
              Wie können
  Lern- und Bildungsprozesse durch
  digitale Medien / im virtuellen Raum
          unterstützt werden?

     Technik                 Lehrende
     Medien                  Lernende
      Tools                 Perspektiven
Didaktische
Gestaltungsdimensionen
   didaktische Rahmung


       Ziele             Gegenstände



    Methoden               Medien
Rahmung didaktischer
Gestaltungsdimensionen
   didaktische Rahmung


       Ziele             Gegenstände



     Methoden                  Medien



     Beteiligte                Rollen

   gesellschaftliche Rahmung
Didaktische Gestaltungsdimensionen
         und digitale Medien

        didaktische Rahmung


            Ziele             Gegenstände



           Methoden-Medien-Arrangement



          Beteiligte                Rollen

        gesellschaftliche Rahmung       Medienkultur
Vermittlungsdidaktisches Modell

       Lehrende                       Lernende
      „Stofforientierung“
•   Auswählen
•   Aufbereiten
•
•

•
    Strukturieren
    Medientechnisch
    erschließen
    Verfügbar machen
                            Inhalte
                                        ?
           Vermitteln
Subjektwissenschaftliches Modell
 Wissen …


   • existiert nicht unabhängig vom Lernenden
   • kann nicht einfach bereitgestellt und vermittelt werden
     (Transportmetapher, Sender-Empfänger)


   … ist subjektiv angeeignet und vom Lernenden mit
    Bedeutung und Sinn versehen.
Subjektwissenschaftliches Modell
Lehren & Lernen …
 • finden in einem gemeinsamen Bedeutungsraum statt




                    Lerngegen-
   Lehrende           stände      Lernende



                                  Vgl. Ludwig & Petersheim, 2004
Subjektwissenschaftliches Modell
Sachlich sozialer Bedeutungszusammenhang
        Handlungs-
                        Bildungsraum – potenzieller Raum (vgl. Winnicot, 1971)
        problematik
        Bedeutung,
           Sinn,                            Lerngegen-
         Interesse                            stände

           Lern-        kommunizieren, Artefakte manipulieren,
         handlung       austauschen, erweitern, archivieren, anordnen ….

       Bedeutungs-      Zurückhaltende Technik (vgl. Sesink, 2002)
       erweiterung
                        Medialer Raum als Bildungsraum


                    Erweiterte Handlungsmöglichkeit
Virtueller Raum und didaktisches
             Konzept
 ermöglichen:
    • Begegnung und Austausch in kooperativen
      Lernverhältnissen
    • „gesellschaftliches Möglichkeitsfeld an Bedeutungen“
      (Perspektiven)
 bieten:
    • Individuelle, geschützte Freiräume
    • Platz für Entfaltung und Erweiterung des „subjektiven
      Eigensinns“
    unterstützen:
    • Dokumentation, Reflexion und Nachvollziehbarkeit von
      Handlungsproblematiken und -optionen
Fragestellungen

• Wie kann das Vermittlungsdidaktische Modell
  „überschritten“ werden und wollen wir das überhaupt?


• Was kann getan werden, um einen gemeinsamen
  „medialen Bildungsraum“ zu schaffen?


• Was steht dem entgegen? Wie können wir es
  unterstützen?

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Medien Visualisierung PräSentationsformen
Medien Visualisierung PräSentationsformenMedien Visualisierung PräSentationsformen
Medien Visualisierung PräSentationsformenpetsum
 
Lernen mit Lernmanagementsystemen (LMS)
Lernen mit Lernmanagementsystemen (LMS)Lernen mit Lernmanagementsystemen (LMS)
Lernen mit Lernmanagementsystemen (LMS)Johannes Maurek
 
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-RaumDidaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-RaumWolfgang Neuhaus
 
Hänze Effektivität Kooperatives Lernen
Hänze Effektivität Kooperatives LernenHänze Effektivität Kooperatives Lernen
Hänze Effektivität Kooperatives LernenGreen-Institut e.V.
 
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...Lisa Rosa
 
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16Johannes Maurek
 
Einführung in die Mediendidaktik
Einführung in die MediendidaktikEinführung in die Mediendidaktik
Einführung in die MediendidaktikJohannes Maurek
 
Vortrag medienworkshop af l
Vortrag medienworkshop af lVortrag medienworkshop af l
Vortrag medienworkshop af lvonspecht-esw
 
Rolle von E-Teacher/-innen in medialen Lehr-Lern-Szenarien
Rolle von E-Teacher/-innen in medialen Lehr-Lern-SzenarienRolle von E-Teacher/-innen in medialen Lehr-Lern-Szenarien
Rolle von E-Teacher/-innen in medialen Lehr-Lern-SzenarienJörg Hafer
 
Mobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
Mobiles Lernen - Wandel der LehrendenrolleMobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
Mobiles Lernen - Wandel der LehrendenrolleKerstin Mayrberger
 
Forschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktiv
Forschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktivForschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktiv
Forschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktive-teaching.org
 
Vortrag Kompetenzorientiertes Lernen
Vortrag Kompetenzorientiertes LernenVortrag Kompetenzorientiertes Lernen
Vortrag Kompetenzorientiertes Lernenakoenig
 
Social Video Learning mit 360°-Video - Alles eine Frage der Perspektive
Social Video Learning mit 360°-Video - Alles eine Frage der PerspektiveSocial Video Learning mit 360°-Video - Alles eine Frage der Perspektive
Social Video Learning mit 360°-Video - Alles eine Frage der PerspektiveAndreas Hebbel-Seeger
 

Was ist angesagt? (14)

Medien Visualisierung PräSentationsformen
Medien Visualisierung PräSentationsformenMedien Visualisierung PräSentationsformen
Medien Visualisierung PräSentationsformen
 
Lernen mit Lernmanagementsystemen (LMS)
Lernen mit Lernmanagementsystemen (LMS)Lernen mit Lernmanagementsystemen (LMS)
Lernen mit Lernmanagementsystemen (LMS)
 
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-RaumDidaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
 
Hänze Effektivität Kooperatives Lernen
Hänze Effektivität Kooperatives LernenHänze Effektivität Kooperatives Lernen
Hänze Effektivität Kooperatives Lernen
 
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
Die Gegenwart der Vergangenheit. "Richtiges" Erinnern? NS und Holocaust im ko...
 
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
 
Einführung in die Mediendidaktik
Einführung in die MediendidaktikEinführung in die Mediendidaktik
Einführung in die Mediendidaktik
 
Vortrag medienworkshop af l
Vortrag medienworkshop af lVortrag medienworkshop af l
Vortrag medienworkshop af l
 
Rolle von E-Teacher/-innen in medialen Lehr-Lern-Szenarien
Rolle von E-Teacher/-innen in medialen Lehr-Lern-SzenarienRolle von E-Teacher/-innen in medialen Lehr-Lern-Szenarien
Rolle von E-Teacher/-innen in medialen Lehr-Lern-Szenarien
 
GADI
GADIGADI
GADI
 
Mobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
Mobiles Lernen - Wandel der LehrendenrolleMobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
Mobiles Lernen - Wandel der Lehrendenrolle
 
Forschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktiv
Forschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktivForschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktiv
Forschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktiv
 
Vortrag Kompetenzorientiertes Lernen
Vortrag Kompetenzorientiertes LernenVortrag Kompetenzorientiertes Lernen
Vortrag Kompetenzorientiertes Lernen
 
Social Video Learning mit 360°-Video - Alles eine Frage der Perspektive
Social Video Learning mit 360°-Video - Alles eine Frage der PerspektiveSocial Video Learning mit 360°-Video - Alles eine Frage der Perspektive
Social Video Learning mit 360°-Video - Alles eine Frage der Perspektive
 

Andere mochten auch

datos de la velocidad
datos de la velocidaddatos de la velocidad
datos de la velocidadZune Navarro
 
Präsentation Social Media Schüler
Präsentation Social Media SchülerPräsentation Social Media Schüler
Präsentation Social Media Schülertalk social
 
Ekongressvanderkloof 110922134842-phpapp01
Ekongressvanderkloof 110922134842-phpapp01Ekongressvanderkloof 110922134842-phpapp01
Ekongressvanderkloof 110922134842-phpapp01Mobycon
 
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015ADENION GmbH
 
6th equal rights to love festival 2012 presentation
6th equal rights to love festival 2012   presentation6th equal rights to love festival 2012   presentation
6th equal rights to love festival 2012 presentationaszalucha
 
Kommunikation zwischen Design und Technik
Kommunikation zwischen Design und TechnikKommunikation zwischen Design und Technik
Kommunikation zwischen Design und Technikkallekormann
 
Rumbelle
RumbelleRumbelle
RumbelleSirele
 
Live session 24_04_13_1
Live session 24_04_13_1Live session 24_04_13_1
Live session 24_04_13_1Andrea Lißner
 
Präsentation didacta 2012
Präsentation didacta 2012Präsentation didacta 2012
Präsentation didacta 2012talk social
 
Honey PC05A (Deutsche Version)
Honey PC05A (Deutsche Version)Honey PC05A (Deutsche Version)
Honey PC05A (Deutsche Version)Trina Solar Ltd
 
Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"guest4b9e2ec
 
Trinamount (Deutsche Version)
Trinamount (Deutsche Version)Trinamount (Deutsche Version)
Trinamount (Deutsche Version)Trina Solar Ltd
 
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Mediakfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social MediaKirche 2.0
 
Datenbanken
Datenbanken Datenbanken
Datenbanken mrx16
 

Andere mochten auch (20)

datos de la velocidad
datos de la velocidaddatos de la velocidad
datos de la velocidad
 
Florian Hugger: Corporate Design in Lehre und Forschung
Florian Hugger: Corporate Design in Lehre und ForschungFlorian Hugger: Corporate Design in Lehre und Forschung
Florian Hugger: Corporate Design in Lehre und Forschung
 
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibtChristoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
 
SIDONIO PORTO - PETROBRÁS VITORIA, ES
SIDONIO PORTO - PETROBRÁS VITORIA, ESSIDONIO PORTO - PETROBRÁS VITORIA, ES
SIDONIO PORTO - PETROBRÁS VITORIA, ES
 
Präsentation Social Media Schüler
Präsentation Social Media SchülerPräsentation Social Media Schüler
Präsentation Social Media Schüler
 
Ekongressvanderkloof 110922134842-phpapp01
Ekongressvanderkloof 110922134842-phpapp01Ekongressvanderkloof 110922134842-phpapp01
Ekongressvanderkloof 110922134842-phpapp01
 
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
Content Marketing und Online-PR Lernangebote der Adenion Academy 2015
 
6th equal rights to love festival 2012 presentation
6th equal rights to love festival 2012   presentation6th equal rights to love festival 2012   presentation
6th equal rights to love festival 2012 presentation
 
Kommunikation zwischen Design und Technik
Kommunikation zwischen Design und TechnikKommunikation zwischen Design und Technik
Kommunikation zwischen Design und Technik
 
Rumbelle
RumbelleRumbelle
Rumbelle
 
Live session 24_04_13_1
Live session 24_04_13_1Live session 24_04_13_1
Live session 24_04_13_1
 
Präsentation didacta 2012
Präsentation didacta 2012Präsentation didacta 2012
Präsentation didacta 2012
 
Honey PC05A (Deutsche Version)
Honey PC05A (Deutsche Version)Honey PC05A (Deutsche Version)
Honey PC05A (Deutsche Version)
 
Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"
 
Trinamount (Deutsche Version)
Trinamount (Deutsche Version)Trinamount (Deutsche Version)
Trinamount (Deutsche Version)
 
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Mediakfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
 
Skype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und WeiterbildungSkype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und Weiterbildung
 
Outline
OutlineOutline
Outline
 
Andreas Archut: Tradition als Botschaft
Andreas Archut: Tradition als BotschaftAndreas Archut: Tradition als Botschaft
Andreas Archut: Tradition als Botschaft
 
Datenbanken
Datenbanken Datenbanken
Datenbanken
 

Ähnlich wie Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427

ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...opendiscoveryspace
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichMomonika
 
Kollaboratives arbeiten im web monika moises
Kollaboratives arbeiten im web monika moisesKollaboratives arbeiten im web monika moises
Kollaboratives arbeiten im web monika moisesMomonika
 
Lernmotivation fördern
Lernmotivation fördernLernmotivation fördern
Lernmotivation fördernJochen Robes
 
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen MedienSoziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Mediene-teaching.org
 
Selbstbestimmtes Lernen mit Weblogs
Selbstbestimmtes Lernen mit WeblogsSelbstbestimmtes Lernen mit Weblogs
Selbstbestimmtes Lernen mit WeblogsLisa Rosa
 
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?studiumdigitale
 
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizierenLernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizierenLisa Rosa
 
Lernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heuteLernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heuteESch
 
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...Isa Jahnke
 
E-Learning-Werkzeuge im Deutschunterricht Teil 1
E-Learning-Werkzeuge im Deutschunterricht Teil 1E-Learning-Werkzeuge im Deutschunterricht Teil 1
E-Learning-Werkzeuge im Deutschunterricht Teil 1Melanie Unbekannt
 
Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorJochen Robes
 
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...Andrea Lißner
 
Keynote Baumgartner
Keynote BaumgartnerKeynote Baumgartner
Keynote Baumgartnerelsa20
 
Sichtweisen und Gestaltungsräume von Veranstaltungsaufzeichnungen
Sichtweisen und Gestaltungsräume von VeranstaltungsaufzeichnungenSichtweisen und Gestaltungsräume von Veranstaltungsaufzeichnungen
Sichtweisen und Gestaltungsräume von VeranstaltungsaufzeichnungenJörg Hafer
 

Ähnlich wie Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427 (20)

ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
 
Forschendes Lernen und E-Learning
Forschendes Lernen und E-LearningForschendes Lernen und E-Learning
Forschendes Lernen und E-Learning
 
Kollaboratives arbeiten im web monika moises
Kollaboratives arbeiten im web monika moisesKollaboratives arbeiten im web monika moises
Kollaboratives arbeiten im web monika moises
 
Lernmotivation fördern
Lernmotivation fördernLernmotivation fördern
Lernmotivation fördern
 
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen MedienSoziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien
 
Selbstbestimmtes Lernen mit Weblogs
Selbstbestimmtes Lernen mit WeblogsSelbstbestimmtes Lernen mit Weblogs
Selbstbestimmtes Lernen mit Weblogs
 
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und DesignforschungDesignentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
 
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
Welche digitalen Kompetenzen brauchen Hochschullehrende?
 
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizierenLernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
Lernen anleiten im digitalen Zeitalter. Verstehen und praktizieren
 
Modul 2
Modul 2Modul 2
Modul 2
 
Lernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heuteLernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heute
 
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
Ansatz einer kreativitaetsfördernden Didaktik für das Lernen mit mobilen Endg...
 
E-Learning-Werkzeuge im Deutschunterricht Teil 1
E-Learning-Werkzeuge im Deutschunterricht Teil 1E-Learning-Werkzeuge im Deutschunterricht Teil 1
E-Learning-Werkzeuge im Deutschunterricht Teil 1
 
Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als Erfolgsfaktor
 
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
 
Keynote Baumgartner
Keynote BaumgartnerKeynote Baumgartner
Keynote Baumgartner
 
Sichtweisen und Gestaltungsräume von Veranstaltungsaufzeichnungen
Sichtweisen und Gestaltungsräume von VeranstaltungsaufzeichnungenSichtweisen und Gestaltungsräume von Veranstaltungsaufzeichnungen
Sichtweisen und Gestaltungsräume von Veranstaltungsaufzeichnungen
 
eLearning verbindet – ...
eLearning verbindet – ...eLearning verbindet – ...
eLearning verbindet – ...
 
Modul 1
Modul 1Modul 1
Modul 1
 

Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427

  • 1. Gestaltung von Lernräumen Studierende online unterstützen Workshop am 27.04.2012 Technische Hochschule Wildau Cornelia Brückner Frederic Matthé AG eLEARNiNG
  • 2. Ziel und Inhalt des Workshops Ziele – Orientierungsrahmen für die Arbeit in/mit Lernräumen – Gestaltungsmöglichkeiten entdecken Inhalte – Didaktisch-theoretische Rahmung – Szenarien und Gestaltungsaufgaben – Unterstützung im virtuellen Raum – Studierendenzentrierte Anwendungen
  • 3. Didaktisch-theoretische Rahmung (Frederic Matthé)
  • 4. Didaktik Wissen Gestaltung Raum Lernen Modelle Lernraum Bildung Bildungsraum Wie können Lern- und Bildungsprozesse durch digitale Medien / im virtuellen Raum unterstützt werden? Technik Lehrende Medien Lernende Tools Perspektiven
  • 5. Didaktische Gestaltungsdimensionen didaktische Rahmung Ziele Gegenstände Methoden Medien
  • 6. Rahmung didaktischer Gestaltungsdimensionen didaktische Rahmung Ziele Gegenstände Methoden Medien Beteiligte Rollen gesellschaftliche Rahmung
  • 7. Didaktische Gestaltungsdimensionen und digitale Medien didaktische Rahmung Ziele Gegenstände Methoden-Medien-Arrangement Beteiligte Rollen gesellschaftliche Rahmung Medienkultur
  • 8. Vermittlungsdidaktisches Modell Lehrende Lernende „Stofforientierung“ • Auswählen • Aufbereiten • • • Strukturieren Medientechnisch erschließen Verfügbar machen Inhalte ? Vermitteln
  • 9. Subjektwissenschaftliches Modell Wissen … • existiert nicht unabhängig vom Lernenden • kann nicht einfach bereitgestellt und vermittelt werden (Transportmetapher, Sender-Empfänger) … ist subjektiv angeeignet und vom Lernenden mit Bedeutung und Sinn versehen.
  • 10. Subjektwissenschaftliches Modell Lehren & Lernen … • finden in einem gemeinsamen Bedeutungsraum statt Lerngegen- Lehrende stände Lernende Vgl. Ludwig & Petersheim, 2004
  • 11. Subjektwissenschaftliches Modell Sachlich sozialer Bedeutungszusammenhang Handlungs- Bildungsraum – potenzieller Raum (vgl. Winnicot, 1971) problematik Bedeutung, Sinn, Lerngegen- Interesse stände Lern- kommunizieren, Artefakte manipulieren, handlung austauschen, erweitern, archivieren, anordnen …. Bedeutungs- Zurückhaltende Technik (vgl. Sesink, 2002) erweiterung Medialer Raum als Bildungsraum Erweiterte Handlungsmöglichkeit
  • 12. Virtueller Raum und didaktisches Konzept ermöglichen: • Begegnung und Austausch in kooperativen Lernverhältnissen • „gesellschaftliches Möglichkeitsfeld an Bedeutungen“ (Perspektiven) bieten: • Individuelle, geschützte Freiräume • Platz für Entfaltung und Erweiterung des „subjektiven Eigensinns“ unterstützen: • Dokumentation, Reflexion und Nachvollziehbarkeit von Handlungsproblematiken und -optionen
  • 13. Fragestellungen • Wie kann das Vermittlungsdidaktische Modell „überschritten“ werden und wollen wir das überhaupt? • Was kann getan werden, um einen gemeinsamen „medialen Bildungsraum“ zu schaffen? • Was steht dem entgegen? Wie können wir es unterstützen?