Open Webforum: ch.ch goes facebook

1.041 Aufrufe

Veröffentlicht am

Erste Schritte auf Facebook: Wie setzte ich eine Facebook-Seite auf? Worauf muss ich achten?

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.041
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Open Webforum: ch.ch goes facebook

  1. 1. Bundeskanzlei BK Sektion Web BKch.ch goes Facebook24. November 2011
  2. 2. Fragestellungen• Wie sind wir vorgegangen?• Wo stehen wir aktuell?• Was sind unsere nächsten Schritte?ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 2Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  3. 3. ch.ch – einfach und schnell zurrichtigen Behördech.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 3Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  4. 4. Unsere ersten Schritte…Grosse Reichweite, Viralität Schnelle ReaktionszeitBekanntheit Ständige NeuerungenSchnelle und unkomplizierte Kommunikationsverlauf kannKommunikationsvermittlung nur bedingt gesteuert werdenNiedrige Kosten RessourcenDialog (gov with u anstatt Wissengov2u) ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 4 Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  5. 5. …und FragestellungenDirekt loslegen?Oder zuerst überlegen…- Was wir erreichen wollen?- Wen wir erreichen wollen?- Und wie wir den Facebook Auftritt auf die ch.ch Kommunikationsstrategie abstimmen?ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 5Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  6. 6. Was wollen wir erreichen?• Awarness steigern: Potenzial von ch.ch bekannt machen• Informationen über Behördengänge und Wahlen/Abstimmungen• Steigerung des Traffics auf ch.ch• Dialog ermöglichen, zulassen und fördern• Kanal für Krisenkommunikation aufbauench.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 6Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  7. 7. Mit wem wollen wir sprechen?• Zielgruppe von ch.ch Das Angebot von ch.ch richtet sich an die gesamte Schweizer Bevölkerung. Da viele Behördenleistungen und politische Inhalte erst ab der Volljährigkeit zu einem Thema werden, steht die Zielgruppe der ab 17-jährigen im Vordergrund.• Fokus: neue Userch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 7Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  8. 8. Was bieten wir?• Social Media lebt von Inhalt• Wissen, was unsere User wollen• Konkret heisst das:ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 8Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  9. 9. KernangebotExterne Links, welche zum Kernthema passenUnterhaltsames, Interessantes, Wissenswertes… ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 9 Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  10. 10. Wie partizipieren wir? Was für Regelnhaben wir?• Ich / Wir / Du / Ihr: Es geht darum, einen Dialog aufzubauen. Die direkte Ansprache macht es einfacher, einen Dialog aufzubauen / User zu engagieren. Unsere Kommunikation wird dadurch persönlicher.• Zuhören und Input aufnehmen: Auf Inputs, Vorschläge, Fragen und Ideen zeitnah reagieren.• Einfache Sprache: Einfach und direkt kommunizieren.• Qualität vor Quantität.• Ehrlich und authentisch: Nur so können wir uns eine Glaubwürdigkeit erarbeiten und davon profitieren.ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 10Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  11. 11. Umsetzungch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 11Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  12. 12. Seite erstellen• www.facebook.com/pagesch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 12Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  13. 13. ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 13Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  14. 14. ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 14Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  15. 15. ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 15Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  16. 16. ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 16Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  17. 17. ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 17Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  18. 18. Naming• www.facebook.com/chchportal• www.facebook.com/username/• 25 Likers• Nutzernamen dürfen nur alphanumerische Zeichen (a-z, 0-9) oder einen Punkt („.“) enthalten und müssen mindestens einen Buchstaben beinhalten. Es können auch Punkte und Grossbuchstaben verwendet werden, um deinen Nutzernamen leichter lesbar zu machen.• Achtung: Kann nicht mehr geändert werden• „Missbrauch“ melden: Formular ausfüllen…ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 18Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  19. 19. ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 19Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  20. 20. Tipps zum Aufsetzen der Seite• Namen frühzeitig reservieren und wenn möglich überall den gleichen Namen verwenden• Seite bereits vor Live-Schaltung mit Inhalten abfüllen.• Auftritt via interne Kanäle bekannt machen (mit sprechender URL)ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 20Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  21. 21. Wo stehen wir aktuell?ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 21Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  22. 22. Welches sind unsere nächstenSchritte?• Controlling und Reporting institutionalisieren• Community weiter aufbauen, Wachstum• Dialog starten, wie bringen wir User dazu, sich mitzuteilen?ch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 22Kathrin Kölbl, Sektion Web BK
  23. 23. VIELEN DANK FÜR IHREAUFMERKSAMKEITch.ch goes Facebook| Wie gingen wir vor? 23Kathrin Kölbl, Sektion Web BK

×