Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Social Media Praxis-Beispiele - SEO Campixx 2014

4.480 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business

Social Media Praxis-Beispiele - SEO Campixx 2014

  1. 1. Social Engagement Total Felix & Jan @beilharz @strja
  2. 2. Intro • Wer wir sind • Was wir machen? • Weshalb es gut ist das ihr hier seid...
  3. 3. Case 1: Willi Brause
  4. 4. Wie ein Inhalt viral wird • Ausgangssituation: Kleine Kanzlei (5 Anwälte) in kleinem Dorf (~ 2.000 Einwohner) • Ziel: keines (Bekanntheit steigern) • Ablauf: Blogbeitrag veröffentlicht, bei Facebook gepostet (Kanzleiseite und Profile der Anwälte, 2-3 Multiplikatoren angeschrieben) • Kein weiteres Seeding!
  5. 5. Auswirkung von Multiplikatoren
  6. 6. Ergebnisse • 4.000+ Facebook-Interaktionen • 20+ Backlinks (überwiegend Foren) • Erwähnungen von zwei regionalen Medien. • Artikel auf Focus.de inklusive Bild, Zitate und Link • Kontakt zum Focus-Redakteur  führte zu einem weiteren Artikel!
  7. 7. Case 2: U+C
  8. 8. Ergebnisse • 6.000+ Leser • Backlinks u.a. von heise.de (News) • Artikel auf Focus.de • 2 neue Mandanten!
  9. 9. Case 3: Fanpage XYZ • Monetarisiertes Hobbyprojekt • Zielgruppe: Mädels zw. 14 und 45 • Thema: überwiegend Vampirfilme und - serien der neueren Generation • Zielsetzung: Affiliate Einnahmen, Sponsored Posts, Testing • Ausgangslage: Keine Ahnung vom Thema, wenig Budget
  10. 10. Zielgruppe / Personas • Weiblich • 13 -24 oder 25-45 Jahre alt • „Romantisch verklärt“ • Traumwelt Vampiruniversum
  11. 11. Zielgruppe / Personas
  12. 12. Typische Fans
  13. 13. Untypische Fans
  14. 14. Außergewöhnliche Fans
  15. 15. Was funktioniert? • „Like-Betteln“ • Bilder / Videos (Urheberrechts-Problem) • Klickduelle • Verlosungen
  16. 16. Beispiele
  17. 17. Was funktioniert nicht? • Themenfremdes • Gaming • „Harte Filme“
  18. 18. Beispiele
  19. 19. Case 4: EXPRESS
  20. 20. Start 2011 bei 0
  21. 21. Ordnung schaffen Herausforderung: • Markenpositionierung mit bestimmen Inhalten Social als MaFo Instrument • Personas zur zielgerichteten Ansprache • Personas bestimmen die Inhaltliche Brille + Teasing + den Kanal
  22. 22. Alle Kanäle werden nach folgendem Markenbild ausgerichtet.
  23. 23. ....das bedeutet für social: Posting & Themenkomplexe: • Max. 6 Visuelle Inhalte pro Tag forcieren • Infotainment, emotionaler Trigger • Bild inkl. Short URL • EDGE-Rank  Superkompensation • Ressourcen Check  Kanalselektion; Facebook, Twitter
  24. 24. Facebook Insights Beitragsreichweite Quelle: Facebook Insights Page: facebook.com/EXPRESSkoeln
  25. 25. Wir sind Köln
  26. 26. • Crossmedialer Fotowettbewerb • Channel: Webseite, Print, CLP, Flyer, Facebook, Instagra m • Zeitraum 6 Wochen
  27. 27. Effekt
  28. 28. Learnings & Effekte Social ist der 3. wichtigste Traffic-Kanal nach Direkteingabe & Search (hoch sechsstellig im Monat.) Die besten Geschichte, Bilder Hinweise, Verbesserungsvorschläge kommen über Social. Wir sind immer(!) ansprechbar. Social Media Kanäle brauchen ihr eigenen spezifischen Inhalte & Aktionen. Größter deutscher Facebook- Auftritt einer regionalen Tageszeitung & durchschnittlich 200.000 erreichte User pro Woche
  29. 29. Tipps • Zielgruppengerechter Content: Was auf der einen Seite zu kitschig/unseriös wäre, funktioniert auf der anderen Page perfekt! • Multiplikatoren kennen, einbeziehen und Beziehung aufbauen rockt! • „Dauerbrenner-Content“ und aktuelle Aktionen mischen!
  30. 30. • Antizyklisch! Postings am Abend rocken, besonders bei der TV Begleitung. • Real-Time Content. Alles muss raus so schnell wie möglich. • Kenne deine Blogger & sei jederzeit ansprechbar.

×