SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
popMUpro: Popmusik im Musikunterricht


RealBeat – Geräusche werden zu Popmusik


Musikpädagogisches Seminar
Wintersemester 2011
Leitung: Matthias Krebs

Autor: Konstantin
Intro: popMUpro: Popmusik im Musikunterricht
Die Fragestellung "Wie kann Popmusik im Musikunterricht behandelt werden?"
   sollte Ausgangspunkt für ein Unterrichtsprojekt sein, in dem versucht wurde, mit
   Hilfe digitaler Medien Gestaltungsräume für Musikproduktionen zu schaffen.
Dieses Skript hat zwei Funktionen:
1. Es dokumentiert die Erfahrungen aus dem musikpädagogischen Proseminar „popMUpro: Popmusik
    im Musikunterricht “ (UdK Berlin, WiSe2011/12).
 • Ziel ist es, erste Erfahrungen und Ergebnisse festzuhalten und für weitere Erprobungen
     bereitzustellen. Interessenten sollen auch zum Selbstausprobieren animiert werden.
 • Sie sind herzlich eingeladen, Elemente aufzugreifen, anzupassen, selbst auszuprobieren und
     weiterzuentwickeln!
2. Die folgenden Folien stellen eine Übung dar. Leitfragen geben einen Unterstützung systematisch und
    zielführend Unterrichtsideen zu entwerfen.
Diese Vortragsfolien werden unter Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht. D.h. Vervielfältigung und
   Verbreitung sowie Abwandlung und Bearbeitung unter der Bedingung Namensnennung und
   Weitergabe unter gleichen Bedingungen ausdrücklich erlaubt.
2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de                             / 2
Unterrichtsidee

•    Die Schülerinnen und Schüler nehmen mit der RealBeat App Geräusche ihres
     Alltags und Umfeldes auf und setzen diese mit Hilfe der RealBeat App in einen
     musikalischen Zusammenhang, indem aus den aufgenommenen Samples
     entweder ein HipHop- oder Techno-Beat erstellt wird. In einer Live-
     Präsentation wird der Beat noch mit Effekten versehen, auch die
     verschiedenen Patterns werden in Echtzeit miteinander kombiniert, sodass
     eine Art DJ-Performance entsteht.




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de           / 3
Lerngruppe / Materialien / Technik

•    Wir beschäftigen uns mit einer achten Klasse einer Gesamtschule. Es nehmen
     24 Schülerinnen und Schüler an dem Unterricht teil. Im bisherigen Unterricht
     haben die SuS bereits mit Notenwerten und Rhythmen gearbeitet.
•    Insgesamt werden 8 Stück benötigt. Es sollte sichergestellt werden, dass
     genügend Arbeitsspeicher auf dem Ipad frei ist. Um unnötiges Suchen zu
     vermeiden sollte auf allen Ipads das Programm „RealBeat“ bereits geöffnet sein.
•    Für ein ungestörtes Arbeiten sollen die Schülerinnen und Schüler Kopfhörer
     benutzen. Es werden also Kopfhörerverteiler (8 Stück) benötigt, damit mehrere
     SuS gleichzeitig an einem Ipad Arbeiten und Hören können. Zudem sind die SuS
     angehalten, eigene Kopfhörer mitzubringen.
•    Es ist außerdem eine Videokamera parat, um die Abschlusspräsentation zu
     dokumentieren.

2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de          / 4
Perspektiven – Musiklernen und musikalische Wirklichkeit

•     Die Schülerinnen und Schüler sind in der Gestaltung sehr frei, sie können sich
      für einen Musikstil entscheiden, der Ihnen persönlich gefällt. Die zur Auswahl
      gestellten Musikstile sind von aktueller Relevanz und daher für die SuS
      interessant. Gefühle oder Stimmungen können in den Prozess mit einbezogen
      werden. Die SuS sind für ihr Ergebnis selbst verantwortlich
•     Das Arbeiten mit dem iPad motiviert, da dies eine neue Arbeitsmöglichkeit im
      Schulalltag darstellt und ermöglicht einen sehr intuitiven und leicht
      zugänglichen Umgang mit einer Materie, die sonst viel komplexer ist.




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de             / 5
Unterrichtsziele und Ergebnisse

•     Die Schülerinnen und Schüler lernen die Grundfunktionsweise eines Samplers
      kennen. Außerdem erfahren sie die Grundidee eines Sequenzers. Sie gehen
      intuitiv mit gängigen Klangbearbeitungseffekten um.
•     Die Schülerinnen und Schüler entwickeln ein Gespür für Alltags- und
      Umweltgeräusche und vergleichen, wie sich diese aufgenommener Form
      anhören und digital bearbeiten lassen.
•     Die SuS lernen wichtige Bestandteile von bestimmten Musikrichtungen
      kennen und umzusetzen.




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de         / 6
Unterrichtsziele und Ergebnisse

•     Das Ergebnis wird in Form einer Performance aufgeführt und mit Video
      dokumentiert. Während dieser Performance wird außerdem noch das
      musikalische Zusammenspiel herausgefordert.
•     Die SuS sind während des Arbeitens gefordert, in der Gruppe ihre Meinung zu
      äußern und zu diskutieren.




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de          / 7
Aufgabenstellung

•    Entwerft mit der RealBeat App einen Beat (wahlweise HipHop oder Techno),
     der aus von euch zuvor aufgenommenen Alltags- und Umweltgeräuschen
     besteht. Der Beat muss mindestens drei verschiedene Teile („Patterns“)
     aufweisen, welche aber zueinander passen sollen.
•    Am Ende der Stunde soll der Beat in einer Live-Performance vor der Klasse
     präsentiert werden. Die Live-Darbietung wird mitgeschnitten. Bei dieser
     Präsentation sollen a) die Effekte mit einbegriffen werden und b) Das
     Arrangement sowie der Ablauf variiert werden.
•    Ihr habt 60 Minuten Zeit.
Anmk: Bevor die Aufgabenstellung ausgeteilt wird, empfiehlt es sich, die SuS für ca. 5 Minuten das Programm anhand eines Demo-
   Titels, welcher bereit auf dem Ipad vorhanden ist, kennenlernen zu lassen. Dieser wird bei erstem Öffnen des Programms
   automatisch geladen. Durch spielerisches „Herumprobieren“ am Demotitel lernen die SuS so die Funktionsweise des Programms
   kennen.



2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de                                                        / 8
Aufgabenstellung

•    Je nachdem, für welche Stilrichtung sich die Gruppen entscheiden, bekommen
     sie folgende Informationen zu den Stilmerkmalen auf einem Zusatzzettel.




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de        / 9
Strategie und Methoden

•    Die SuS arbeiten in kleinen Gruppen (3 SuS pro Gruppe), sodass ein
     effizientes Arbeiten gewährleistet wird, darüber hinaus aber ein vielseitiger
     Ideenpool vorhanden ist.
•    Da das Programm sehr intuitiv zu bedienen ist, empfiehlt es sich, den SuS die
     Möglichkeit zum spielerischen Ausprobieren des Programms zu geben. Der
     Lehrer gibt, wenn notwendig, Hilfestellungen, nimmt aber eher orientierende
     statt dirigierende Funktion ein.
•    Die SuS orientieren sich an bestimmten Stilmerkmalen (wahlweise Techno/Hip
     Hop), welche in den vorigen Stunden erarbeitet wurden.
•    Durch Ausprobieren entdecken die SuS Klangquellen, Klänge und deren
     Bearbeitungsmöglichkeiten im Programm.



2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de          / 10
Unterrichtsablauf

1. Einteilung in Gruppen
     - 3 SuS pro Ipad – 8 Gruppen
     - Gruppeneinteilungsprozess: Es werden von 8 Schülern die Zahlen 1-8
   gesprochen, der Lehrer nimmt diese mit der RealBeat App auf 8 verschiedene
   Spuren auf. Dann geht der Lehrer mit dem Gerät durch die Klasse, die übrigen
   SuS müssen nun nacheinander auf die jeweils nächste Spur drücken und sich
   die Zahl, die akustisch erklingen wird als ihre Gruppenzuweisungsziffer
   merken.
2. Orientierungsphase
     - Kennenlernen des Programms durch Ausprobieren
     - schon vorher vorhandener Demosong wird



2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de        / 11
Unterrichtsablauf

3. Ausgabe der Aufgabenstellung /Ziel
     - nach persönlicher Einschätzung des Lehrers werden die Gruppen entweder
   HipHop/Techno als Stilvorgabe → zeitsparend
4. Referenztitel anhören
    - Die Referenztitel befinden sich als mp3 auf dem Ipad, um unproduktives
   Stöbern/Durchsuchen bei Youtube o.Ä zu vermeiden
5. Gestaltungsphase
    - Aufnehmen von Klängen
    - Verändern von Klängen
    - Anordnen der Klänge im Beat-Raster – Patterns kreieren




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de     / 12
Unterrichtsablauf

6. Aufteilung in Zuständigkeitsbereiche für Präsentation
    - Zuständigkeiten: Effekte, Reihenfolge der Patterns, ggf. Veränderung Klänge
   und Patterns in Echtzeit
7. Finalisierungsphase
   - Proben für die Präsentation, ggf. Skizzieren eines Verlaufsplanes für
   Präsentation
8. Aufführung von Klasse
   - mit Kamera dokumentiert, Live-Mittschnitt
9. Nachbesprechung.
   - Wurden Stilmerkmale umgesetzt, künstlerische Intention etc. ?




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de         / 13
Auswertung / Reflexion

•    Am Ende der Stunde findet eine Live-Performance statt, welche wenn möglich
     auch mit Videokamera dokumentiert wird. Parallel dazu werden die Ergebnisse
     auch mit der RealBeat App als Audiomitschnitt aufgezeichnet. Das Video kann
     auf einem Computer abgespielt werden, sodass die Performance reproduziert
     und an relevanten Stellen direkt analysiert und besprochen werden kann.
•    Anschließend findet eine Reflektionsphase statt. Hier gleichen die SuS ihr
     Ergebnis mit der Aufgabenstellung ab. Es wird geprüft, ob die geforderten
     Stilmerkmale vorhanden sind, das Ergebnis mit dem Referenztitel verglichen
     und die Besonderheiten des Ergebnisses besprochen.




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de        / 14
Erprobung der Unterrichtsidee




2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de   / 15
Creative-Commons-Lizenz für diese Folien




                                Was sind Creative-Commons-Lizenzen? http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/

2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de
Musiklernen mit digitalen Medien

Weitere Materialien:

•    Musikvideos in Eigenproduktion (MuviPro) – UdK Berlin
      • Schüler/-innen produzieren eigene Musikvideos
•    Mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – Uni Potsdam
      • Schüler/-innen komponieren und musizieren mit iPod touch und iPads
•    Musik lernen im Social Web – Uni Potsdam
      • Schüler/-innen komponieren im Internet


www.digimusiklernen.de

Matthias Krebs

2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung KölnAppmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Forschungsstelle Appmusik
 
Appmusik trifft Musikschule
Appmusik trifft MusikschuleAppmusik trifft Musikschule
Appmusik trifft Musikschule
Forschungsstelle Appmusik
 
mEiMu-LAB - Hass - Pascal
mEiMu-LAB - Hass - PascalmEiMu-LAB - Hass - Pascal
mEiMu-LAB - Hass - Pascal
mEiMu-LAB, Uni Potsdam
 
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schuleapps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
Matthias Krebs
 
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonenMuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
Matthias Krebs
 
Punk-O-Matic - Musiklernen im Internet
Punk-O-Matic - Musiklernen im InternetPunk-O-Matic - Musiklernen im Internet
Punk-O-Matic - Musiklernen im Internet
Matthias Krebs
 
apps4music - Musik mit Apps
apps4music - Musik mit Appsapps4music - Musik mit Apps
apps4music - Musik mit Apps
Matthias Krebs
 
Kollaboratives Musizieren - Musiklernen im Internet
Kollaboratives Musizieren - Musiklernen im InternetKollaboratives Musizieren - Musiklernen im Internet
Kollaboratives Musizieren - Musiklernen im Internet
Matthias Krebs
 
MuliW: Musik lernen im Social Web - Take the Beat
MuliW: Musik lernen im Social Web - Take the BeatMuliW: Musik lernen im Social Web - Take the Beat
MuliW: Musik lernen im Social Web - Take the Beat
Matthias Krebs
 
MuliW: Musik lernen im Social Web - Beat-Labor
MuliW: Musik lernen im Social Web - Beat-LaborMuliW: Musik lernen im Social Web - Beat-Labor
MuliW: Musik lernen im Social Web - Beat-Labor
Matthias Krebs
 
Kongress Spielraum Instrument und Stimme - Musik spielen mit Digitalen Medien
Kongress Spielraum Instrument und Stimme - Musik spielen mit Digitalen MedienKongress Spielraum Instrument und Stimme - Musik spielen mit Digitalen Medien
Kongress Spielraum Instrument und Stimme - Musik spielen mit Digitalen Medien
Matthias Krebs
 
Musikmachen mit Smartphones HfMSaar 2011
Musikmachen mit Smartphones HfMSaar 2011Musikmachen mit Smartphones HfMSaar 2011
Musikmachen mit Smartphones HfMSaar 2011
Matthias Krebs
 
Musikmachen mit iPhone: Neue Technologien – neues Musizieren?
Musikmachen mit iPhone: Neue Technologien – neues Musizieren?Musikmachen mit iPhone: Neue Technologien – neues Musizieren?
Musikmachen mit iPhone: Neue Technologien – neues Musizieren?
Matthias Krebs
 
Noteflight - Musiklernen im Internet
Noteflight - Musiklernen im InternetNoteflight - Musiklernen im Internet
Noteflight - Musiklernen im Internet
Matthias Krebs
 
Jamstudio - Musiklernen im Internet
Jamstudio - Musiklernen im InternetJamstudio - Musiklernen im Internet
Jamstudio - Musiklernen im Internet
Matthias Krebs
 
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Matthias Krebs
 

Was ist angesagt? (16)

Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung KölnAppmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
 
Appmusik trifft Musikschule
Appmusik trifft MusikschuleAppmusik trifft Musikschule
Appmusik trifft Musikschule
 
mEiMu-LAB - Hass - Pascal
mEiMu-LAB - Hass - PascalmEiMu-LAB - Hass - Pascal
mEiMu-LAB - Hass - Pascal
 
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schuleapps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
 
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonenMuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
 
Punk-O-Matic - Musiklernen im Internet
Punk-O-Matic - Musiklernen im InternetPunk-O-Matic - Musiklernen im Internet
Punk-O-Matic - Musiklernen im Internet
 
apps4music - Musik mit Apps
apps4music - Musik mit Appsapps4music - Musik mit Apps
apps4music - Musik mit Apps
 
Kollaboratives Musizieren - Musiklernen im Internet
Kollaboratives Musizieren - Musiklernen im InternetKollaboratives Musizieren - Musiklernen im Internet
Kollaboratives Musizieren - Musiklernen im Internet
 
MuliW: Musik lernen im Social Web - Take the Beat
MuliW: Musik lernen im Social Web - Take the BeatMuliW: Musik lernen im Social Web - Take the Beat
MuliW: Musik lernen im Social Web - Take the Beat
 
MuliW: Musik lernen im Social Web - Beat-Labor
MuliW: Musik lernen im Social Web - Beat-LaborMuliW: Musik lernen im Social Web - Beat-Labor
MuliW: Musik lernen im Social Web - Beat-Labor
 
Kongress Spielraum Instrument und Stimme - Musik spielen mit Digitalen Medien
Kongress Spielraum Instrument und Stimme - Musik spielen mit Digitalen MedienKongress Spielraum Instrument und Stimme - Musik spielen mit Digitalen Medien
Kongress Spielraum Instrument und Stimme - Musik spielen mit Digitalen Medien
 
Musikmachen mit Smartphones HfMSaar 2011
Musikmachen mit Smartphones HfMSaar 2011Musikmachen mit Smartphones HfMSaar 2011
Musikmachen mit Smartphones HfMSaar 2011
 
Musikmachen mit iPhone: Neue Technologien – neues Musizieren?
Musikmachen mit iPhone: Neue Technologien – neues Musizieren?Musikmachen mit iPhone: Neue Technologien – neues Musizieren?
Musikmachen mit iPhone: Neue Technologien – neues Musizieren?
 
Noteflight - Musiklernen im Internet
Noteflight - Musiklernen im InternetNoteflight - Musiklernen im Internet
Noteflight - Musiklernen im Internet
 
Jamstudio - Musiklernen im Internet
Jamstudio - Musiklernen im InternetJamstudio - Musiklernen im Internet
Jamstudio - Musiklernen im Internet
 
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
 

Andere mochten auch

popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Sitzung1
popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Sitzung1popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Sitzung1
popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Sitzung1
Matthias Krebs
 
Was bedeutet Management im 21. Jahrhundert
Was bedeutet Management im 21. JahrhundertWas bedeutet Management im 21. Jahrhundert
Was bedeutet Management im 21. Jahrhundert
pragmatic solutions gmbh
 
Das kleine buch der Weihnachten - A Little Children's Book about Christmas
Das kleine buch der Weihnachten  - A Little Children's Book about ChristmasDas kleine buch der Weihnachten  - A Little Children's Book about Christmas
Das kleine buch der Weihnachten - A Little Children's Book about Christmas
Freekidstories
 
Releasewechsel oracle ebs von r11 auf r12
Releasewechsel oracle ebs von r11 auf r12Releasewechsel oracle ebs von r11 auf r12
Releasewechsel oracle ebs von r11 auf r12Martin Verleger
 
Vaterunser - Our Father
Vaterunser - Our FatherVaterunser - Our Father
Vaterunser - Our Father
Freekidstories
 
SNMP Applied - Sicheres Anwendungs-Monitoring mit SNMP
SNMP Applied - Sicheres Anwendungs-Monitoring mit SNMPSNMP Applied - Sicheres Anwendungs-Monitoring mit SNMP
SNMP Applied - Sicheres Anwendungs-Monitoring mit SNMP
adesso AG
 
Die 10 Todsünde der Krisen-PR
Die 10 Todsünde der Krisen-PRDie 10 Todsünde der Krisen-PR
Die 10 Todsünde der Krisen-PR
Faktenkontor
 
FMK2014 QR Codes und Geolocation / Google Maps mit FileMaker
FMK2014 QR Codes und Geolocation / Google Maps mit FileMakerFMK2014 QR Codes und Geolocation / Google Maps mit FileMaker
FMK2014 QR Codes und Geolocation / Google Maps mit FileMaker
Verein FM Konferenz
 
Complex Event Processing (CEP) gets in touch with JSF
Complex Event Processing (CEP) gets in touch with JSFComplex Event Processing (CEP) gets in touch with JSF
Complex Event Processing (CEP) gets in touch with JSFadesso AG
 
Pc-studio GmbH: IT-Service-Management
Pc-studio GmbH: IT-Service-ManagementPc-studio GmbH: IT-Service-Management
Pc-studio GmbH: IT-Service-Management
pc_studio
 
Der anthropomorphismus
Der anthropomorphismusDer anthropomorphismus
Der anthropomorphismus
Sanussi
 

Andere mochten auch (13)

popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Sitzung1
popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Sitzung1popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Sitzung1
popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Sitzung1
 
Was bedeutet Management im 21. Jahrhundert
Was bedeutet Management im 21. JahrhundertWas bedeutet Management im 21. Jahrhundert
Was bedeutet Management im 21. Jahrhundert
 
Das kleine buch der Weihnachten - A Little Children's Book about Christmas
Das kleine buch der Weihnachten  - A Little Children's Book about ChristmasDas kleine buch der Weihnachten  - A Little Children's Book about Christmas
Das kleine buch der Weihnachten - A Little Children's Book about Christmas
 
Releasewechsel oracle ebs von r11 auf r12
Releasewechsel oracle ebs von r11 auf r12Releasewechsel oracle ebs von r11 auf r12
Releasewechsel oracle ebs von r11 auf r12
 
Im einkaufszentrum
Im einkaufszentrumIm einkaufszentrum
Im einkaufszentrum
 
Umfragen
UmfragenUmfragen
Umfragen
 
Vaterunser - Our Father
Vaterunser - Our FatherVaterunser - Our Father
Vaterunser - Our Father
 
SNMP Applied - Sicheres Anwendungs-Monitoring mit SNMP
SNMP Applied - Sicheres Anwendungs-Monitoring mit SNMPSNMP Applied - Sicheres Anwendungs-Monitoring mit SNMP
SNMP Applied - Sicheres Anwendungs-Monitoring mit SNMP
 
Die 10 Todsünde der Krisen-PR
Die 10 Todsünde der Krisen-PRDie 10 Todsünde der Krisen-PR
Die 10 Todsünde der Krisen-PR
 
FMK2014 QR Codes und Geolocation / Google Maps mit FileMaker
FMK2014 QR Codes und Geolocation / Google Maps mit FileMakerFMK2014 QR Codes und Geolocation / Google Maps mit FileMaker
FMK2014 QR Codes und Geolocation / Google Maps mit FileMaker
 
Complex Event Processing (CEP) gets in touch with JSF
Complex Event Processing (CEP) gets in touch with JSFComplex Event Processing (CEP) gets in touch with JSF
Complex Event Processing (CEP) gets in touch with JSF
 
Pc-studio GmbH: IT-Service-Management
Pc-studio GmbH: IT-Service-ManagementPc-studio GmbH: IT-Service-Management
Pc-studio GmbH: IT-Service-Management
 
Der anthropomorphismus
Der anthropomorphismusDer anthropomorphismus
Der anthropomorphismus
 

Ähnlich wie popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - RealBeat

MLDM Appmusik - Gyro
MLDM Appmusik - GyroMLDM Appmusik - Gyro
MLDM Appmusik - Gyro
Matthias Krebs
 
Defensio Sankofi Szucsich 271007
Defensio Sankofi Szucsich 271007Defensio Sankofi Szucsich 271007
Defensio Sankofi Szucsich 271007
Martin Sankofi
 
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre? Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Lavinia Ionica
 
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Zentrum für multimediales Lehren und Lernen @LLZ
 
Chardaloupa 06122014
Chardaloupa 06122014Chardaloupa 06122014
Euromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Euromission- Umwelt & NachhaltigkeitEuromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Euromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Monika Schwarze
 
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und OnlinetrainingSpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und OnlinetrainingSpeakApps Project
 
Paris - iPads im Fremdsprachenunterricht
Paris - iPads im FremdsprachenunterrichtParis - iPads im Fremdsprachenunterricht
Paris - iPads im Fremdsprachenunterricht
Monika_Heusinger
 
Aus dem elektronischen Werkzeugkasten geplaudert - Arbeitserleichterung und M...
Aus dem elektronischen Werkzeugkasten geplaudert - Arbeitserleichterung und M...Aus dem elektronischen Werkzeugkasten geplaudert - Arbeitserleichterung und M...
Aus dem elektronischen Werkzeugkasten geplaudert - Arbeitserleichterung und M...
Manfred Sablotny
 
Реалізація діяльнісного підходу у навчанні німецької мови(на базі підручника ...
Реалізація діяльнісного підходу у навчанні німецької мови(на базі підручника ...Реалізація діяльнісного підходу у навчанні німецької мови(на базі підручника ...
Реалізація діяльнісного підходу у навчанні німецької мови(на базі підручника ...
Електронні книги Ранок
 
e-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafelde-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafeld
Martin Sankofi
 
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline LernangeboteLernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Jutta Pauschenwein
 
P E A G A E N P6 4 4
P E A G A  E N P6 4 4P E A G A  E N P6 4 4
P E A G A E N P6 4 4MediatecaCele
 
Soundcloud - Musiklernen im Internet
Soundcloud - Musiklernen im InternetSoundcloud - Musiklernen im Internet
Soundcloud - Musiklernen im Internet
Matthias Krebs
 
Deutschunterricht planen
Deutschunterricht planenDeutschunterricht planen
Deutschunterricht planenYasmin Youssef
 
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias KrebsMusikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Matthias Krebs
 

Ähnlich wie popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - RealBeat (19)

MLDM Appmusik - Gyro
MLDM Appmusik - GyroMLDM Appmusik - Gyro
MLDM Appmusik - Gyro
 
Defensio Sankofi Szucsich 271007
Defensio Sankofi Szucsich 271007Defensio Sankofi Szucsich 271007
Defensio Sankofi Szucsich 271007
 
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre? Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
 
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
Welchen Mehrwert haben Videos in der Lehre?
 
Chardaloupa 06122014
Chardaloupa 06122014Chardaloupa 06122014
Chardaloupa 06122014
 
05 Kurssoftware
05 Kurssoftware05 Kurssoftware
05 Kurssoftware
 
Euromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Euromission- Umwelt & NachhaltigkeitEuromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Euromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
 
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und OnlinetrainingSpeakApps Workshop und Onlinetraining
SpeakApps Workshop und Onlinetraining
 
Idt conti
Idt contiIdt conti
Idt conti
 
Paris - iPads im Fremdsprachenunterricht
Paris - iPads im FremdsprachenunterrichtParis - iPads im Fremdsprachenunterricht
Paris - iPads im Fremdsprachenunterricht
 
Aus dem elektronischen Werkzeugkasten geplaudert - Arbeitserleichterung und M...
Aus dem elektronischen Werkzeugkasten geplaudert - Arbeitserleichterung und M...Aus dem elektronischen Werkzeugkasten geplaudert - Arbeitserleichterung und M...
Aus dem elektronischen Werkzeugkasten geplaudert - Arbeitserleichterung und M...
 
Реалізація діяльнісного підходу у навчанні німецької мови(на базі підручника ...
Реалізація діяльнісного підходу у навчанні німецької мови(на базі підручника ...Реалізація діяльнісного підходу у навчанні німецької мови(на базі підручника ...
Реалізація діяльнісного підходу у навчанні німецької мови(на базі підручника ...
 
e-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafelde-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafeld
 
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline LernangeboteLernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
 
Peaga Enp6 4 4
Peaga Enp6 4 4Peaga Enp6 4 4
Peaga Enp6 4 4
 
P E A G A E N P6 4 4
P E A G A  E N P6 4 4P E A G A  E N P6 4 4
P E A G A E N P6 4 4
 
Soundcloud - Musiklernen im Internet
Soundcloud - Musiklernen im InternetSoundcloud - Musiklernen im Internet
Soundcloud - Musiklernen im Internet
 
Deutschunterricht planen
Deutschunterricht planenDeutschunterricht planen
Deutschunterricht planen
 
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias KrebsMusikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
 

Kürzlich hochgeladen

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 

Kürzlich hochgeladen (6)

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 

popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - RealBeat

  • 1. popMUpro: Popmusik im Musikunterricht RealBeat – Geräusche werden zu Popmusik Musikpädagogisches Seminar Wintersemester 2011 Leitung: Matthias Krebs Autor: Konstantin
  • 2. Intro: popMUpro: Popmusik im Musikunterricht Die Fragestellung "Wie kann Popmusik im Musikunterricht behandelt werden?" sollte Ausgangspunkt für ein Unterrichtsprojekt sein, in dem versucht wurde, mit Hilfe digitaler Medien Gestaltungsräume für Musikproduktionen zu schaffen. Dieses Skript hat zwei Funktionen: 1. Es dokumentiert die Erfahrungen aus dem musikpädagogischen Proseminar „popMUpro: Popmusik im Musikunterricht “ (UdK Berlin, WiSe2011/12). • Ziel ist es, erste Erfahrungen und Ergebnisse festzuhalten und für weitere Erprobungen bereitzustellen. Interessenten sollen auch zum Selbstausprobieren animiert werden. • Sie sind herzlich eingeladen, Elemente aufzugreifen, anzupassen, selbst auszuprobieren und weiterzuentwickeln! 2. Die folgenden Folien stellen eine Übung dar. Leitfragen geben einen Unterstützung systematisch und zielführend Unterrichtsideen zu entwerfen. Diese Vortragsfolien werden unter Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht. D.h. Vervielfältigung und Verbreitung sowie Abwandlung und Bearbeitung unter der Bedingung Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen ausdrücklich erlaubt. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 2
  • 3. Unterrichtsidee • Die Schülerinnen und Schüler nehmen mit der RealBeat App Geräusche ihres Alltags und Umfeldes auf und setzen diese mit Hilfe der RealBeat App in einen musikalischen Zusammenhang, indem aus den aufgenommenen Samples entweder ein HipHop- oder Techno-Beat erstellt wird. In einer Live- Präsentation wird der Beat noch mit Effekten versehen, auch die verschiedenen Patterns werden in Echtzeit miteinander kombiniert, sodass eine Art DJ-Performance entsteht. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 3
  • 4. Lerngruppe / Materialien / Technik • Wir beschäftigen uns mit einer achten Klasse einer Gesamtschule. Es nehmen 24 Schülerinnen und Schüler an dem Unterricht teil. Im bisherigen Unterricht haben die SuS bereits mit Notenwerten und Rhythmen gearbeitet. • Insgesamt werden 8 Stück benötigt. Es sollte sichergestellt werden, dass genügend Arbeitsspeicher auf dem Ipad frei ist. Um unnötiges Suchen zu vermeiden sollte auf allen Ipads das Programm „RealBeat“ bereits geöffnet sein. • Für ein ungestörtes Arbeiten sollen die Schülerinnen und Schüler Kopfhörer benutzen. Es werden also Kopfhörerverteiler (8 Stück) benötigt, damit mehrere SuS gleichzeitig an einem Ipad Arbeiten und Hören können. Zudem sind die SuS angehalten, eigene Kopfhörer mitzubringen. • Es ist außerdem eine Videokamera parat, um die Abschlusspräsentation zu dokumentieren. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 4
  • 5. Perspektiven – Musiklernen und musikalische Wirklichkeit • Die Schülerinnen und Schüler sind in der Gestaltung sehr frei, sie können sich für einen Musikstil entscheiden, der Ihnen persönlich gefällt. Die zur Auswahl gestellten Musikstile sind von aktueller Relevanz und daher für die SuS interessant. Gefühle oder Stimmungen können in den Prozess mit einbezogen werden. Die SuS sind für ihr Ergebnis selbst verantwortlich • Das Arbeiten mit dem iPad motiviert, da dies eine neue Arbeitsmöglichkeit im Schulalltag darstellt und ermöglicht einen sehr intuitiven und leicht zugänglichen Umgang mit einer Materie, die sonst viel komplexer ist. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 5
  • 6. Unterrichtsziele und Ergebnisse • Die Schülerinnen und Schüler lernen die Grundfunktionsweise eines Samplers kennen. Außerdem erfahren sie die Grundidee eines Sequenzers. Sie gehen intuitiv mit gängigen Klangbearbeitungseffekten um. • Die Schülerinnen und Schüler entwickeln ein Gespür für Alltags- und Umweltgeräusche und vergleichen, wie sich diese aufgenommener Form anhören und digital bearbeiten lassen. • Die SuS lernen wichtige Bestandteile von bestimmten Musikrichtungen kennen und umzusetzen. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 6
  • 7. Unterrichtsziele und Ergebnisse • Das Ergebnis wird in Form einer Performance aufgeführt und mit Video dokumentiert. Während dieser Performance wird außerdem noch das musikalische Zusammenspiel herausgefordert. • Die SuS sind während des Arbeitens gefordert, in der Gruppe ihre Meinung zu äußern und zu diskutieren. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 7
  • 8. Aufgabenstellung • Entwerft mit der RealBeat App einen Beat (wahlweise HipHop oder Techno), der aus von euch zuvor aufgenommenen Alltags- und Umweltgeräuschen besteht. Der Beat muss mindestens drei verschiedene Teile („Patterns“) aufweisen, welche aber zueinander passen sollen. • Am Ende der Stunde soll der Beat in einer Live-Performance vor der Klasse präsentiert werden. Die Live-Darbietung wird mitgeschnitten. Bei dieser Präsentation sollen a) die Effekte mit einbegriffen werden und b) Das Arrangement sowie der Ablauf variiert werden. • Ihr habt 60 Minuten Zeit. Anmk: Bevor die Aufgabenstellung ausgeteilt wird, empfiehlt es sich, die SuS für ca. 5 Minuten das Programm anhand eines Demo- Titels, welcher bereit auf dem Ipad vorhanden ist, kennenlernen zu lassen. Dieser wird bei erstem Öffnen des Programms automatisch geladen. Durch spielerisches „Herumprobieren“ am Demotitel lernen die SuS so die Funktionsweise des Programms kennen. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 8
  • 9. Aufgabenstellung • Je nachdem, für welche Stilrichtung sich die Gruppen entscheiden, bekommen sie folgende Informationen zu den Stilmerkmalen auf einem Zusatzzettel. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 9
  • 10. Strategie und Methoden • Die SuS arbeiten in kleinen Gruppen (3 SuS pro Gruppe), sodass ein effizientes Arbeiten gewährleistet wird, darüber hinaus aber ein vielseitiger Ideenpool vorhanden ist. • Da das Programm sehr intuitiv zu bedienen ist, empfiehlt es sich, den SuS die Möglichkeit zum spielerischen Ausprobieren des Programms zu geben. Der Lehrer gibt, wenn notwendig, Hilfestellungen, nimmt aber eher orientierende statt dirigierende Funktion ein. • Die SuS orientieren sich an bestimmten Stilmerkmalen (wahlweise Techno/Hip Hop), welche in den vorigen Stunden erarbeitet wurden. • Durch Ausprobieren entdecken die SuS Klangquellen, Klänge und deren Bearbeitungsmöglichkeiten im Programm. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 10
  • 11. Unterrichtsablauf 1. Einteilung in Gruppen - 3 SuS pro Ipad – 8 Gruppen - Gruppeneinteilungsprozess: Es werden von 8 Schülern die Zahlen 1-8 gesprochen, der Lehrer nimmt diese mit der RealBeat App auf 8 verschiedene Spuren auf. Dann geht der Lehrer mit dem Gerät durch die Klasse, die übrigen SuS müssen nun nacheinander auf die jeweils nächste Spur drücken und sich die Zahl, die akustisch erklingen wird als ihre Gruppenzuweisungsziffer merken. 2. Orientierungsphase - Kennenlernen des Programms durch Ausprobieren - schon vorher vorhandener Demosong wird 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 11
  • 12. Unterrichtsablauf 3. Ausgabe der Aufgabenstellung /Ziel - nach persönlicher Einschätzung des Lehrers werden die Gruppen entweder HipHop/Techno als Stilvorgabe → zeitsparend 4. Referenztitel anhören - Die Referenztitel befinden sich als mp3 auf dem Ipad, um unproduktives Stöbern/Durchsuchen bei Youtube o.Ä zu vermeiden 5. Gestaltungsphase - Aufnehmen von Klängen - Verändern von Klängen - Anordnen der Klänge im Beat-Raster – Patterns kreieren 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 12
  • 13. Unterrichtsablauf 6. Aufteilung in Zuständigkeitsbereiche für Präsentation - Zuständigkeiten: Effekte, Reihenfolge der Patterns, ggf. Veränderung Klänge und Patterns in Echtzeit 7. Finalisierungsphase - Proben für die Präsentation, ggf. Skizzieren eines Verlaufsplanes für Präsentation 8. Aufführung von Klasse - mit Kamera dokumentiert, Live-Mittschnitt 9. Nachbesprechung. - Wurden Stilmerkmale umgesetzt, künstlerische Intention etc. ? 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 13
  • 14. Auswertung / Reflexion • Am Ende der Stunde findet eine Live-Performance statt, welche wenn möglich auch mit Videokamera dokumentiert wird. Parallel dazu werden die Ergebnisse auch mit der RealBeat App als Audiomitschnitt aufgezeichnet. Das Video kann auf einem Computer abgespielt werden, sodass die Performance reproduziert und an relevanten Stellen direkt analysiert und besprochen werden kann. • Anschließend findet eine Reflektionsphase statt. Hier gleichen die SuS ihr Ergebnis mit der Aufgabenstellung ab. Es wird geprüft, ob die geforderten Stilmerkmale vorhanden sind, das Ergebnis mit dem Referenztitel verglichen und die Besonderheiten des Ergebnisses besprochen. 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 14
  • 15. Erprobung der Unterrichtsidee 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 15
  • 16. Creative-Commons-Lizenz für diese Folien Was sind Creative-Commons-Lizenzen? http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/ 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de
  • 17. Musiklernen mit digitalen Medien Weitere Materialien: • Musikvideos in Eigenproduktion (MuviPro) – UdK Berlin • Schüler/-innen produzieren eigene Musikvideos • Mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – Uni Potsdam • Schüler/-innen komponieren und musizieren mit iPod touch und iPads • Musik lernen im Social Web – Uni Potsdam • Schüler/-innen komponieren im Internet www.digimusiklernen.de Matthias Krebs 2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de