SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.




              PAVONE Espresso Workflow für Java EE
              Thomas Rychlik, PAVONE AG
Agenda


               Einleitung / Grundlagen
Agenda


               Architektur
Einleitung

Architektur
               Demo: Erstellen und Ausführen eines Prozesses
Demo
               Anwendungsintegration
Integration
               Nutzen von PAVONE Espresso Workflow
Nutzen

               Fazit
Fazit

.
Grundlagen Workflow


               „Beschreibung der Computer-gestützten Organisation
Agenda

               und Automatisierung von Arbeitsabläufen
Einleitung

               (Geschäftsprozessen) in und zwischen Unternehmen“
Architektur

Demo

Integration
               Vorteile von Workflow Management Systemen
Nutzen
                  Erhöhte Produktivität durch Verkürzung der Bearbeitungs-
Fazit
                  und Transportzeiten
.
                  Erhöhte Auskunftssicherheit durch die Möglichkeit jederzeit
                  auf alle Informationen zuzugreifen
                  Qualitätssicherung durch präzise Protokolliermechanismen
                  Exakte Vorgangsbeschreibung welche Prozesse
                  unterschiedlicher Komplexität inklusive schwach
                  strukturierter Vorgänge unterstützt
Transaktions- vs. teamorientierte
              Prozesse

                Transaktionsorientierte Prozesse
Agenda

                   Geschäftsintegration und Prozessautomatisierung
Einleitung

                   Beispiele: Fakturierung, Rechnungswesen, Logistik,
Architektur
                   Finanzdienstleistungen (Banküberweisungen)
Demo
                   Starke Strukturierung und Ausführung in hoher Anzahl
Integration

Nutzen
                Teamorientierte Prozesse
Fazit
                   Geprägt durch menschliche Interaktion
.
                   Schwer zu automatisieren und häufig nur schwach
                   strukturiert
                   Weiterleitung von Dokumenten und/oder Formularen
                   zwischen verschiedenen Bearbeitern
                   Inhalte können in jeder Aufgabe geändert / ergänzt werden
                   Beispiele: Personalauswahl, Dokumentenfreigabe,
                   Reisekostenanträge, Investmentanträge,
                   Schadensregulierung, Prozessänderungen
Komponenten


               Komponenten eines Workflow Management Systems
Agenda

                  Editor zur Beschreibung und Modellierung des Workflows
Einleitung

                  Werkzeug zur Simulation und Analyse modellierter
Architektur

                  Workflows
Demo

                  Werkzeug zur Auswertung bereits durchlaufener Workflow
Integration

                  Instanzen
Nutzen

                  Steuerungskomponente, die Workflow Instanzen während
Fazit

                  der Ausführung überwacht und steuert
.

                  Überwachungsfunktionalität, deren Aufgabe es ist, zu jedem
                  Zeitpunkt Auskunft über den Status eines Workflows zu
                  geben
                  Komponente zur Definition der Aufbauorganisation in Form
                  eines Rollen- und Berechtigungssystems
PAVONE Espresso Workflow


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
PAVONE Espresso Workflow


               Teil der PAVONE Process Control Suite
Agenda


               Lösung für die Ausführung teamorientierter Prozesse
Einleitung

Architektur
               PAVONE Process Engine (Laufzeitumgebung) ist die
Demo
               zentrale Komponente von PAVONE Espresso Workflow
Integration
               und das „Herz“ der PAVONE Process Control Suite
Nutzen
               Entwicklung von Anwendungen unabhängig von einem
Fazit
               bestimmten Web Application Framework, wie IBM Lotus
.
               Notes/Domino, Apache Struts, Java Server Faces und
               anderen.
               Zwei grafische Editoren: PAVONE ProcessModeler und
               PAVONE OrganizationModeler
Architektur


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Espresso Workflow Lotus Notes


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Espresso Workflow JEE


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Prozess modellieren


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Prozess modellieren


                Name der Aufgabe (Startaufgabe)
Agenda


                Festlegen der Ablaufreihenfolge (Kanten, Bedingungen)
Einleitung

Architektur
                   Typen + Syntax
Demo
                Definition der Aufgaben
Integration
                   Instruktionen
Nutzen
                   Bearbeiter
Fazit
                   Fortschrittsbalken
.
                   Symbole für Darstellung
                Definition des Datenmodells
Definition des Datenmodells


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Unterschiede bei der Modellierung
              gegenüber Lotus Notes/Domino

                Weiterleitungsbedingungen werden nicht über @Formeln
Agenda

                definiert sondern via JavaScript.
Einleitung

Architektur

Demo
                JavaScript Notation für Weiterleitungsbedingungen
Integration
                   task.decision == ‚<Alias-Name der Entscheidung>‘
Nutzen
                   task.getDefaultBizObject().getFieldValueString(‚am
                   ount‘) == ‚<Wert>‘
Fazit

.


                Formulare in der Aufgabenbeschreibung müssen nur
                angegeben werden, wenn eigene JSP erstellt werden
                soll. Sonst muss dieses Feld leer bleiben.

                Für die Nutzung des Formulargenerators muss im
                ProcessModeler das Datenmodell hinterlegt werden
Optimierung des Prozesses - Simulation


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Import in die Workflow Anwendung


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Formular definieren


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Formular definieren


                Verändern der Feldreihenfolge
Agenda


                Einfügen von Zeilenumbrüchen
Einleitung

Architektur
                Feld als Mussfeld kennzeichnen
Demo
                Feld als nicht bearbeitbar kennzeichnen
Integration
                Feld als verstecktes Feld kennzeichnen
Nutzen

                Gruppieren von Felder zu Bereichen
Fazit

                Löschen von Feldern und Bereichen
.


                Hinzufügen von Komponenten
                   Fortschrittsanzeige (Progressdisplay)
                   Protokoll (Log)
                   Dokumentenverknüpfung (DocLinks)
                   DMS-Anbindung (DMSLinks)
Prozessinstanz starten


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Aufgabe (Aktivität) bearbeiten


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Optimierung des Prozesses - Analyse


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Prozessbeschreibung überarbeiten


               Wurde eine Prozessbeschreibung mit dem
Agenda

               Formulargenerator überarbeitet, dann muss diese vor der
Einleitung

               Überarbeitung im ProcessModeler aus der Anwendung
Architektur

               heraus exportiert werden.
Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Prozessbeschreibung überarbeiten


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Prozessbeschreibung überarbeiten


               Export aus der Anwendung
Agenda


               Laden im ProcessModeler
Einleitung

Architektur
               Speichern als Entwicklungsversion
Demo
               Überarbeiten
Integration
               Speichern als neue ausführbare Version
Nutzen

               Import in die Anwendung
Fazit

               Bei Bedarf im Formulargenerator überarbeiten
.
Prozessbeschreibung überarbeiten


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Integrationsvarianten


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Integrationsvarianten


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Basisklassen der Laufzeitumgebung


Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.
Code Beispiel

              // import general classes
              import java.util.Iterator;
Agenda
              import java.util.Set;
              // import javax classes
Einleitung    import javax.naming.InitialContext;
              import javax.naming.NamingException;
              // import process engine classes
Architektur
              import com.pavone.base.util.config.PCS_config;
              import com.pavone.pcs.Session;
Demo          import com.pavone.pcs.Repository;
              import com.pavone.pcs.Connection;
              import com.pavone.pcs.Administration;
Integration
              import com.pavone.pcs.TaskStatus;
              import com.pavone.pcs.WfProcessDefinition;
Nutzen        import com.pavone.pcs.WfProcess;
              import com.pavone.pcs.WfTask;
              /**
Fazit
              * Example class for a short workflow handling
              */
.             public class exampleWorkflow {

                     public void run ()              {

                                 // get pcs session
                                 InitialContext ic = null;
                                 com.pavone.pcs.Session pcsSession = null;
                                 try {
                                                       ic = new InitialContext();
                                                       // retrieve PCS Engine
              pcsSession = (Session) ic.lookup(PCS_config.get(PCS_config.PCSENGINE_JNDINAME));

                                 } catch (NamingException e) {
                                                     e.printStackTrace();
                                 } catch (Exception e) {
                                                     e.printStackTrace();
                                 }

                                 // get repository and connection
                                 Repository repository = pcsSession.getRepository();
                                 Connection connection = repository.createConnection();

                                 // get exception handling
                                 try
                                 {
                                                     // start transaction
                                                     connection.beginTransaction();
Vorteile PAVONE Espresso Workflow


               Grafische Modellierung der Prozesse („Modellierung statt
Agenda

               Programmierung“)
Einleitung

Architektur

Demo
                  Selbst komplexe Strukturen können einfach und schnell
                  erstellt, erweitert und abgeändert werden
Integration

                  Verständliche Aufbereitung der Prozesse für Benutzer und
Nutzen

                  Fachabteilungen
Fazit

                  Diskussion und Beurteilung von Prozessen ohne
.

                  programmatische Umsetzung möglich
                  Nutzung des ProcessViewers im produktiven Einsatz für
                  Information über den abgeschlossenen und zukünftigen
                  Verlauf einer Workflow-Instanz
Vorteile PAVONE Espresso Workflow


               Animation und Simulation eines Prozesses
Agenda

Einleitung

Architektur
                  Nutzung in der Analysephase bei Erstellung und Änderung
Demo
                  Ergebnisse werden für die Optimierung des Prozesses
                  genutzt
Integration

Nutzen

Fazit
               Modellierung der Workflowbearbeiter
.



                  Bearbeiter können aus dem Organisationsverzeichnis
                  ermittelt werden (Aktuell ohne Code Änderungen)
                  Komplexe Anforderung sind über Bearbeiterformeln zu
                  realisieren
                  Anzahl an Bearbeitern, die für den Abschluss einer Aufgabe
                  notwendig sind, können hinterlegt werden
Vorteile PAVONE Espresso Workflow


               Einfaches Formulardesign
Agenda

Einleitung

Architektur
                  Formulare für die Prozessabwicklung können sehr bequem
                  und einfach mit Hilfe des Formulargenerators erstellt und
Demo

                  bearbeitet werden
Integration

                  Keine Programmierkenntnisse notwendig
Nutzen

                  Alle Anwendungs- und prozessrelevanten Daten werden in
Fazit

                  Container gespeichert und können um
.

                  anwendungsrelevante Daten ergänzt werden
                  (Programmatischer Zugriff ist jederzeit möglich)


               Unterstützung diverser Programmiersprachen

                  @-Formeln, LotusScript, C++, Java, HTML, JavaScript
                  Weiterleitung mit @-Formeln oder JavaScript
Vorteile PAVONE Espresso Workflow


               Aufgabenlisten und Übersichten
Agenda

Einleitung

Architektur
                  Im Lieferumfang ist eine Laufzeitumgebung enthalten
Demo
                  Ansichten für den Endanwender mit Aufgabenlisten sowie
                  Gesamtübersichten
Integration

Nutzen
                  Werkzeuge für den Administrator sind ebenfalls enthalten
Fazit

.
               Application Programming Interface

                  Objektorientierte API
                  Lotus Script bzw. Java

                  <<<Evtl. weitere Details einfügen>>> (Oder weiter vorne)
Vorteile PAVONE Espresso Workflow


               Programmierbare Events
Agenda

Einleitung

               Unterstützung von programmierbaren Aufgaben als
Architektur

               Workflow Bearbeiter
Demo

Integration

               Parallele Bearbeitung von Prozessen
Nutzen

Fazit

.
               Ad-hoc Workflows

               Unterstützung verschiedener Clients

                  IBM Lotus Notes
                  Web Browser
                  Eclipse basierte Clients
                  Eigenständige JAVA Programme
Vorteile PAVONE Espresso Workflow


               Ausnahmebehandlung
Agenda

Einleitung

Architektur
                  Delegieren
Demo
                  Abbrechen (Verantwortlicher)
Integration
                  Abbruch anfordern
Nutzen
                  Verschieben in andere Aufgaben (Verantwortlicher)
Fazit
                  Verschieben in andere Prozesse (Verantwortlicher)
.
Zusammenfassung


               Mit PAVONE Espresso Workflow for Java EE bietet Ihnen
Agenda

               die PAVONE AG eine komplette Workflowumgebung von
Einleitung

               der grafischen Modellierung über die Simulation, dem
Architektur

               Ausführen bis zur laufenden Analyse und der
Demo

               anschließenden Optimierung Ihrer kollaborativen
Integration

               Prozesse.
Nutzen

               Sollten Sie bereits Projekte mit PAVONE Espresso
Fazit

               Workflow for Notes/Domino umgesetzt haben, so können
.

               Sie Ihr komplettes Know-how sowie die modellierten
               Prozesse in die Java EE Technologie übertragen. Somit
               wird Ihnen ein einfacher Einstieg in die quot;neue Weltquot;
               ermöglicht.
               Aber auch als Neueinsteiger werden Sie von einer
               äußerst steilen Lernkurve profitieren.
Vielen Dank
                   für Ihre
                         Aufmerksamkeit!
Agenda

Einleitung

Architektur

Demo

Integration

Nutzen

Fazit

.

                                         http://www.pavone.de
                Weitere Informationen
                                         http://www.pavone.com
              erhalten Sie auf unserer
                     Homepage unter
                                             PAVONE AG
                                             Technologiepark 9
                                             33100 Paderborn

                                             E-Mail: info@pavone.de
                                             Tel.: +49 52 51 / 31 02-0
                                             Fax: +49 52 51 / 31 02-99

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

SharePoint UserGroup Session 2013
SharePoint UserGroup Session 2013SharePoint UserGroup Session 2013
SharePoint UserGroup Session 2013
FLorian Laumer
 
Neue Funktionen in Adobe Acrobat 11
Neue Funktionen in Adobe Acrobat 11Neue Funktionen in Adobe Acrobat 11
Neue Funktionen in Adobe Acrobat 11
Digicomp Academy AG
 
A2 DPC Knowledege Wissen Griffbereit 2007 Lotusday 2007
A2 DPC Knowledege Wissen Griffbereit 2007 Lotusday 2007A2 DPC Knowledege Wissen Griffbereit 2007 Lotusday 2007
A2 DPC Knowledege Wissen Griffbereit 2007 Lotusday 2007
Andreas Schulte
 
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
FLorian Laumer
 
Project Management with Microsoft SharePoint and VCSs (Git & SVN)
Project Management with Microsoft SharePoint and VCSs (Git & SVN)Project Management with Microsoft SharePoint and VCSs (Git & SVN)
Project Management with Microsoft SharePoint and VCSs (Git & SVN)
F789GH
 
Microsoft SharePoint im Projektmanagement
Microsoft SharePoint im ProjektmanagementMicrosoft SharePoint im Projektmanagement
Microsoft SharePoint im Projektmanagement
innocate solutions GmbH
 
Whitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast lcty12 x_pagesWhitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast Solutions AG
 
[ecspw2013] Session Technik 01: ecspand 3.0 - Vorgangsbearbeitung für den Sha...
[ecspw2013] Session Technik 01: ecspand 3.0 - Vorgangsbearbeitung für den Sha...[ecspw2013] Session Technik 01: ecspand 3.0 - Vorgangsbearbeitung für den Sha...
[ecspw2013] Session Technik 01: ecspand 3.0 - Vorgangsbearbeitung für den Sha...
d.velop international
 
Portale now
Portale nowPortale now
Portale now
TwentyOne AG
 
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
busitec GmbH
 
Fachtagung records-management Project Consult
Fachtagung records-management Project ConsultFachtagung records-management Project Consult
Fachtagung records-management Project Consult
FLorian Laumer
 
SharePoint Revisionssicherheit
SharePoint RevisionssicherheitSharePoint Revisionssicherheit
SharePoint Revisionssicherheit
FLorian Laumer
 
Oliver ryf eine einführung für it pros
Oliver ryf eine einführung für it prosOliver ryf eine einführung für it pros
Oliver ryf eine einführung für it pros
Digicomp Academy AG
 
LTRS 2013 - Ticketsystem & Servicedesk für Microsoft SharePoint - Locatech
LTRS 2013 - Ticketsystem & Servicedesk für Microsoft SharePoint - LocatechLTRS 2013 - Ticketsystem & Servicedesk für Microsoft SharePoint - Locatech
LTRS 2013 - Ticketsystem & Servicedesk für Microsoft SharePoint - Locatech
Locatech IT Solutions GmbH
 
C5 Mettenmeier Lotusday2007
C5 Mettenmeier Lotusday2007C5 Mettenmeier Lotusday2007
C5 Mettenmeier Lotusday2007
Andreas Schulte
 
Ticketsystem/Servicedesk für Microsoft SharePoint 2013
Ticketsystem/Servicedesk für Microsoft SharePoint 2013 Ticketsystem/Servicedesk für Microsoft SharePoint 2013
Ticketsystem/Servicedesk für Microsoft SharePoint 2013
Locatech IT Solutions GmbH
 
Sendung 17-11: News-Ausgabe
Sendung 17-11: News-AusgabeSendung 17-11: News-Ausgabe
Sendung 17-11: News-Ausgabe
Thomas Maier
 
100% ECM für SharePoint mit ecspand
100% ECM für SharePoint mit ecspand100% ECM für SharePoint mit ecspand
100% ECM für SharePoint mit ecspand
Christian Kiesewetter
 
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Michael Greth
 
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspandEnterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Christian Kiesewetter
 

Was ist angesagt? (20)

SharePoint UserGroup Session 2013
SharePoint UserGroup Session 2013SharePoint UserGroup Session 2013
SharePoint UserGroup Session 2013
 
Neue Funktionen in Adobe Acrobat 11
Neue Funktionen in Adobe Acrobat 11Neue Funktionen in Adobe Acrobat 11
Neue Funktionen in Adobe Acrobat 11
 
A2 DPC Knowledege Wissen Griffbereit 2007 Lotusday 2007
A2 DPC Knowledege Wissen Griffbereit 2007 Lotusday 2007A2 DPC Knowledege Wissen Griffbereit 2007 Lotusday 2007
A2 DPC Knowledege Wissen Griffbereit 2007 Lotusday 2007
 
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
 
Project Management with Microsoft SharePoint and VCSs (Git & SVN)
Project Management with Microsoft SharePoint and VCSs (Git & SVN)Project Management with Microsoft SharePoint and VCSs (Git & SVN)
Project Management with Microsoft SharePoint and VCSs (Git & SVN)
 
Microsoft SharePoint im Projektmanagement
Microsoft SharePoint im ProjektmanagementMicrosoft SharePoint im Projektmanagement
Microsoft SharePoint im Projektmanagement
 
Whitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast lcty12 x_pagesWhitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast lcty12 x_pages
 
[ecspw2013] Session Technik 01: ecspand 3.0 - Vorgangsbearbeitung für den Sha...
[ecspw2013] Session Technik 01: ecspand 3.0 - Vorgangsbearbeitung für den Sha...[ecspw2013] Session Technik 01: ecspand 3.0 - Vorgangsbearbeitung für den Sha...
[ecspw2013] Session Technik 01: ecspand 3.0 - Vorgangsbearbeitung für den Sha...
 
Portale now
Portale nowPortale now
Portale now
 
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
 
Fachtagung records-management Project Consult
Fachtagung records-management Project ConsultFachtagung records-management Project Consult
Fachtagung records-management Project Consult
 
SharePoint Revisionssicherheit
SharePoint RevisionssicherheitSharePoint Revisionssicherheit
SharePoint Revisionssicherheit
 
Oliver ryf eine einführung für it pros
Oliver ryf eine einführung für it prosOliver ryf eine einführung für it pros
Oliver ryf eine einführung für it pros
 
LTRS 2013 - Ticketsystem & Servicedesk für Microsoft SharePoint - Locatech
LTRS 2013 - Ticketsystem & Servicedesk für Microsoft SharePoint - LocatechLTRS 2013 - Ticketsystem & Servicedesk für Microsoft SharePoint - Locatech
LTRS 2013 - Ticketsystem & Servicedesk für Microsoft SharePoint - Locatech
 
C5 Mettenmeier Lotusday2007
C5 Mettenmeier Lotusday2007C5 Mettenmeier Lotusday2007
C5 Mettenmeier Lotusday2007
 
Ticketsystem/Servicedesk für Microsoft SharePoint 2013
Ticketsystem/Servicedesk für Microsoft SharePoint 2013 Ticketsystem/Servicedesk für Microsoft SharePoint 2013
Ticketsystem/Servicedesk für Microsoft SharePoint 2013
 
Sendung 17-11: News-Ausgabe
Sendung 17-11: News-AusgabeSendung 17-11: News-Ausgabe
Sendung 17-11: News-Ausgabe
 
100% ECM für SharePoint mit ecspand
100% ECM für SharePoint mit ecspand100% ECM für SharePoint mit ecspand
100% ECM für SharePoint mit ecspand
 
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
Lösungen erstellen mit SharePoint Designer 2010
 
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspandEnterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
Enterprise Content Management am SharePoint mit ecspand
 

Andere mochten auch

Social Media Analyse mit InsightBench
Social Media Analyse mit InsightBenchSocial Media Analyse mit InsightBench
Social Media Analyse mit InsightBench
Trendbüro
 
A1 Österreich
A1  ÖsterreichA1  Österreich
A1 Österreich
Rocio Ramos
 
Recherche von informationen ws 2012 13
Recherche von informationen ws 2012 13Recherche von informationen ws 2012 13
Recherche von informationen ws 2012 13
Bibliothek der Hochschule Hannover
 
Starwar6
Starwar6Starwar6
Starwar6
shiking
 
Atix16
Atix16Atix16
Second Life als E-Learning Plattform - Chancen und Nebenwirkungen
Second Life als E-Learning Plattform - Chancen und NebenwirkungenSecond Life als E-Learning Plattform - Chancen und Nebenwirkungen
Second Life als E-Learning Plattform - Chancen und Nebenwirkungen
Matthias Rückel
 
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.2
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.2ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.2
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.2
marco678
 
Gf K Second Life
Gf K Second LifeGf K Second Life
Gf K Second Life
guest13eab2
 
Escalas De La Vida 2
Escalas De La Vida 2Escalas De La Vida 2
Escalas De La Vida 2
Adriana Delgadillo
 
Ni1 Leticia Bremen
Ni1 Leticia BremenNi1 Leticia Bremen
Ni1 Leticia Bremen
Rocio Ramos
 
A1 wohnen-Möbel
A1 wohnen-MöbelA1 wohnen-Möbel
A1 wohnen-Möbel
Rocio Ramos
 
Primera Etapa Del Matrimonio
Primera Etapa Del MatrimonioPrimera Etapa Del Matrimonio
Primera Etapa Del Matrimonio
Adriana Delgadillo
 
Social Media y como impactar clientes
Social Media y como impactar clientesSocial Media y como impactar clientes
Social Media y como impactar clientes
Sebastian Bosco
 
Brera
BreraBrera
Gesund leben mit Medien
Gesund leben mit MedienGesund leben mit Medien
Gesund leben mit Medien
Michael Lange
 
Kuntikum Schwarzwald 2009
Kuntikum Schwarzwald 2009Kuntikum Schwarzwald 2009
Kuntikum Schwarzwald 2009
daniel2.0
 
Twitter - Mit 140 Zeichen zum Kunden (Deutsche Fachpresse Kongress09)
Twitter - Mit 140 Zeichen zum Kunden (Deutsche Fachpresse Kongress09)Twitter - Mit 140 Zeichen zum Kunden (Deutsche Fachpresse Kongress09)
Twitter - Mit 140 Zeichen zum Kunden (Deutsche Fachpresse Kongress09)
Nicole Simon
 

Andere mochten auch (20)

Informationsbeschaffung in Bibliotheken
Informationsbeschaffung in BibliothekenInformationsbeschaffung in Bibliotheken
Informationsbeschaffung in Bibliotheken
 
E Portfolio
E PortfolioE Portfolio
E Portfolio
 
Social Media Analyse mit InsightBench
Social Media Analyse mit InsightBenchSocial Media Analyse mit InsightBench
Social Media Analyse mit InsightBench
 
A1 Österreich
A1  ÖsterreichA1  Österreich
A1 Österreich
 
Recherche von informationen ws 2012 13
Recherche von informationen ws 2012 13Recherche von informationen ws 2012 13
Recherche von informationen ws 2012 13
 
Starwar6
Starwar6Starwar6
Starwar6
 
Atix16
Atix16Atix16
Atix16
 
Second Life als E-Learning Plattform - Chancen und Nebenwirkungen
Second Life als E-Learning Plattform - Chancen und NebenwirkungenSecond Life als E-Learning Plattform - Chancen und Nebenwirkungen
Second Life als E-Learning Plattform - Chancen und Nebenwirkungen
 
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.2
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.2ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.2
ein SCHOENER MP3 PLAYER YP-S3.2
 
Gf K Second Life
Gf K Second LifeGf K Second Life
Gf K Second Life
 
Escalas De La Vida 2
Escalas De La Vida 2Escalas De La Vida 2
Escalas De La Vida 2
 
Ni1 Leticia Bremen
Ni1 Leticia BremenNi1 Leticia Bremen
Ni1 Leticia Bremen
 
Meine Sommeferien
Meine SommeferienMeine Sommeferien
Meine Sommeferien
 
A1 wohnen-Möbel
A1 wohnen-MöbelA1 wohnen-Möbel
A1 wohnen-Möbel
 
Primera Etapa Del Matrimonio
Primera Etapa Del MatrimonioPrimera Etapa Del Matrimonio
Primera Etapa Del Matrimonio
 
Social Media y como impactar clientes
Social Media y como impactar clientesSocial Media y como impactar clientes
Social Media y como impactar clientes
 
Brera
BreraBrera
Brera
 
Gesund leben mit Medien
Gesund leben mit MedienGesund leben mit Medien
Gesund leben mit Medien
 
Kuntikum Schwarzwald 2009
Kuntikum Schwarzwald 2009Kuntikum Schwarzwald 2009
Kuntikum Schwarzwald 2009
 
Twitter - Mit 140 Zeichen zum Kunden (Deutsche Fachpresse Kongress09)
Twitter - Mit 140 Zeichen zum Kunden (Deutsche Fachpresse Kongress09)Twitter - Mit 140 Zeichen zum Kunden (Deutsche Fachpresse Kongress09)
Twitter - Mit 140 Zeichen zum Kunden (Deutsche Fachpresse Kongress09)
 

Ähnlich wie PAVONE Espresso Workflow für Java EE

Open Source BPM - iteratec Architekturtag
Open Source BPM - iteratec ArchitekturtagOpen Source BPM - iteratec Architekturtag
Open Source BPM - iteratec Architekturtag
camunda services GmbH
 
Vortrag auf der SEACON 2013 in Hamburg: Prozessautomatisierung mit BPMN 2.0 u...
Vortrag auf der SEACON 2013 in Hamburg: Prozessautomatisierung mit BPMN 2.0 u...Vortrag auf der SEACON 2013 in Hamburg: Prozessautomatisierung mit BPMN 2.0 u...
Vortrag auf der SEACON 2013 in Hamburg: Prozessautomatisierung mit BPMN 2.0 u...
camunda services GmbH
 
Metaprogrammierung und Reflection
Metaprogrammierung und ReflectionMetaprogrammierung und Reflection
Metaprogrammierung und Reflection
Stefan Marr
 
JBoss jBPM
JBoss jBPMJBoss jBPM
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EEPAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
Bjoern Reinhold
 
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Intelliact AG
 
Make it simple! Mit automatisierten workflows aus der Cloud
Make it simple! Mit automatisierten workflows aus der CloudMake it simple! Mit automatisierten workflows aus der Cloud
Make it simple! Mit automatisierten workflows aus der Cloud
proficom
 
Karlsruher Entwicklertag 2016 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
Karlsruher Entwicklertag 2016 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?Karlsruher Entwicklertag 2016 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
Karlsruher Entwicklertag 2016 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
Marc Müller
 
Bkr Workflow Oeffentlich
Bkr Workflow OeffentlichBkr Workflow Oeffentlich
Bkr Workflow Oeffentlich
Ralf Ruethlein
 
Webinar- Lösungsorientierte Integration vorhandener Werkzeuge in ein Applicat...
Webinar- Lösungsorientierte Integration vorhandener Werkzeuge in ein Applicat...Webinar- Lösungsorientierte Integration vorhandener Werkzeuge in ein Applicat...
Webinar- Lösungsorientierte Integration vorhandener Werkzeuge in ein Applicat...
Minerva SoftCare GmbH
 
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a ServiceProzessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
GBS PAVONE Groupware GmbH
 
Artikel Professional Computing: Mit SOA zu effizientem Business Process Manag...
Artikel Professional Computing: Mit SOA zu effizientem Business Process Manag...Artikel Professional Computing: Mit SOA zu effizientem Business Process Manag...
Artikel Professional Computing: Mit SOA zu effizientem Business Process Manag...
Peter Affolter
 
Adruni Ishan Unified Workplace V2
Adruni Ishan   Unified Workplace V2Adruni Ishan   Unified Workplace V2
Adruni Ishan Unified Workplace V2
Adruni Ishan
 
Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus NotesWorkflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
GBS PAVONE Groupware GmbH
 
Python in der Luft- und Raumfahrt
Python in der Luft- und RaumfahrtPython in der Luft- und Raumfahrt
Python in der Luft- und Raumfahrt
Andreas Schreiber
 
Enterprise Java Batch mit Spring
Enterprise Java Batch mit SpringEnterprise Java Batch mit Spring
Enterprise Java Batch mit Spring
denschu
 
Test-Automation mit Selenium WebDriver - ein Artikel der iks im dotnetpro
Test-Automation mit Selenium WebDriver - ein Artikel der iks im dotnetproTest-Automation mit Selenium WebDriver - ein Artikel der iks im dotnetpro
Test-Automation mit Selenium WebDriver - ein Artikel der iks im dotnetpro
IKS Gesellschaft für Informations- und Kommunikationssysteme mbH
 
Kürzere Testvorbereitungsphasen durch integrierte Testlabore
Kürzere Testvorbereitungsphasen durch integrierte TestlaboreKürzere Testvorbereitungsphasen durch integrierte Testlabore
Kürzere Testvorbereitungsphasen durch integrierte Testlabore
Nico Orschel
 
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture LösungAndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
Eduard Hildebrandt
 

Ähnlich wie PAVONE Espresso Workflow für Java EE (20)

Open Source BPM - iteratec Architekturtag
Open Source BPM - iteratec ArchitekturtagOpen Source BPM - iteratec Architekturtag
Open Source BPM - iteratec Architekturtag
 
Vortrag auf der SEACON 2013 in Hamburg: Prozessautomatisierung mit BPMN 2.0 u...
Vortrag auf der SEACON 2013 in Hamburg: Prozessautomatisierung mit BPMN 2.0 u...Vortrag auf der SEACON 2013 in Hamburg: Prozessautomatisierung mit BPMN 2.0 u...
Vortrag auf der SEACON 2013 in Hamburg: Prozessautomatisierung mit BPMN 2.0 u...
 
Metaprogrammierung und Reflection
Metaprogrammierung und ReflectionMetaprogrammierung und Reflection
Metaprogrammierung und Reflection
 
JBoss jBPM
JBoss jBPMJBoss jBPM
JBoss jBPM
 
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EEPAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
 
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
Plm Open Hours - Detailkonzepte welcher Art führen zu erfolgreichen Implement...
 
Make it simple! Mit automatisierten workflows aus der Cloud
Make it simple! Mit automatisierten workflows aus der CloudMake it simple! Mit automatisierten workflows aus der Cloud
Make it simple! Mit automatisierten workflows aus der Cloud
 
20110321 activiti märz
20110321 activiti märz20110321 activiti märz
20110321 activiti märz
 
Karlsruher Entwicklertag 2016 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
Karlsruher Entwicklertag 2016 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?Karlsruher Entwicklertag 2016 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
Karlsruher Entwicklertag 2016 - Monitoring 2.0: Alles im Lot?
 
Bkr Workflow Oeffentlich
Bkr Workflow OeffentlichBkr Workflow Oeffentlich
Bkr Workflow Oeffentlich
 
Webinar- Lösungsorientierte Integration vorhandener Werkzeuge in ein Applicat...
Webinar- Lösungsorientierte Integration vorhandener Werkzeuge in ein Applicat...Webinar- Lösungsorientierte Integration vorhandener Werkzeuge in ein Applicat...
Webinar- Lösungsorientierte Integration vorhandener Werkzeuge in ein Applicat...
 
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a ServiceProzessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
Prozessmanagement SaaS, Workflow Management SaaS, Prozesse Software as a Service
 
Artikel Professional Computing: Mit SOA zu effizientem Business Process Manag...
Artikel Professional Computing: Mit SOA zu effizientem Business Process Manag...Artikel Professional Computing: Mit SOA zu effizientem Business Process Manag...
Artikel Professional Computing: Mit SOA zu effizientem Business Process Manag...
 
Adruni Ishan Unified Workplace V2
Adruni Ishan   Unified Workplace V2Adruni Ishan   Unified Workplace V2
Adruni Ishan Unified Workplace V2
 
Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus NotesWorkflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
 
Python in der Luft- und Raumfahrt
Python in der Luft- und RaumfahrtPython in der Luft- und Raumfahrt
Python in der Luft- und Raumfahrt
 
Enterprise Java Batch mit Spring
Enterprise Java Batch mit SpringEnterprise Java Batch mit Spring
Enterprise Java Batch mit Spring
 
Test-Automation mit Selenium WebDriver - ein Artikel der iks im dotnetpro
Test-Automation mit Selenium WebDriver - ein Artikel der iks im dotnetproTest-Automation mit Selenium WebDriver - ein Artikel der iks im dotnetpro
Test-Automation mit Selenium WebDriver - ein Artikel der iks im dotnetpro
 
Kürzere Testvorbereitungsphasen durch integrierte Testlabore
Kürzere Testvorbereitungsphasen durch integrierte TestlaboreKürzere Testvorbereitungsphasen durch integrierte Testlabore
Kürzere Testvorbereitungsphasen durch integrierte Testlabore
 
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture LösungAndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
AndroMDA - Einführung in eine Open Source Model Driven Architecture Lösung
 

PAVONE Espresso Workflow für Java EE

  • 1. Agenda Einleitung Architektur Demo Integration Nutzen Fazit . PAVONE Espresso Workflow für Java EE Thomas Rychlik, PAVONE AG
  • 2. Agenda Einleitung / Grundlagen Agenda Architektur Einleitung Architektur Demo: Erstellen und Ausführen eines Prozesses Demo Anwendungsintegration Integration Nutzen von PAVONE Espresso Workflow Nutzen Fazit Fazit .
  • 3. Grundlagen Workflow „Beschreibung der Computer-gestützten Organisation Agenda und Automatisierung von Arbeitsabläufen Einleitung (Geschäftsprozessen) in und zwischen Unternehmen“ Architektur Demo Integration Vorteile von Workflow Management Systemen Nutzen Erhöhte Produktivität durch Verkürzung der Bearbeitungs- Fazit und Transportzeiten . Erhöhte Auskunftssicherheit durch die Möglichkeit jederzeit auf alle Informationen zuzugreifen Qualitätssicherung durch präzise Protokolliermechanismen Exakte Vorgangsbeschreibung welche Prozesse unterschiedlicher Komplexität inklusive schwach strukturierter Vorgänge unterstützt
  • 4. Transaktions- vs. teamorientierte Prozesse Transaktionsorientierte Prozesse Agenda Geschäftsintegration und Prozessautomatisierung Einleitung Beispiele: Fakturierung, Rechnungswesen, Logistik, Architektur Finanzdienstleistungen (Banküberweisungen) Demo Starke Strukturierung und Ausführung in hoher Anzahl Integration Nutzen Teamorientierte Prozesse Fazit Geprägt durch menschliche Interaktion . Schwer zu automatisieren und häufig nur schwach strukturiert Weiterleitung von Dokumenten und/oder Formularen zwischen verschiedenen Bearbeitern Inhalte können in jeder Aufgabe geändert / ergänzt werden Beispiele: Personalauswahl, Dokumentenfreigabe, Reisekostenanträge, Investmentanträge, Schadensregulierung, Prozessänderungen
  • 5. Komponenten Komponenten eines Workflow Management Systems Agenda Editor zur Beschreibung und Modellierung des Workflows Einleitung Werkzeug zur Simulation und Analyse modellierter Architektur Workflows Demo Werkzeug zur Auswertung bereits durchlaufener Workflow Integration Instanzen Nutzen Steuerungskomponente, die Workflow Instanzen während Fazit der Ausführung überwacht und steuert . Überwachungsfunktionalität, deren Aufgabe es ist, zu jedem Zeitpunkt Auskunft über den Status eines Workflows zu geben Komponente zur Definition der Aufbauorganisation in Form eines Rollen- und Berechtigungssystems
  • 7. PAVONE Espresso Workflow Teil der PAVONE Process Control Suite Agenda Lösung für die Ausführung teamorientierter Prozesse Einleitung Architektur PAVONE Process Engine (Laufzeitumgebung) ist die Demo zentrale Komponente von PAVONE Espresso Workflow Integration und das „Herz“ der PAVONE Process Control Suite Nutzen Entwicklung von Anwendungen unabhängig von einem Fazit bestimmten Web Application Framework, wie IBM Lotus . Notes/Domino, Apache Struts, Java Server Faces und anderen. Zwei grafische Editoren: PAVONE ProcessModeler und PAVONE OrganizationModeler
  • 9. Espresso Workflow Lotus Notes Agenda Einleitung Architektur Demo Integration Nutzen Fazit .
  • 12. Prozess modellieren Name der Aufgabe (Startaufgabe) Agenda Festlegen der Ablaufreihenfolge (Kanten, Bedingungen) Einleitung Architektur Typen + Syntax Demo Definition der Aufgaben Integration Instruktionen Nutzen Bearbeiter Fazit Fortschrittsbalken . Symbole für Darstellung Definition des Datenmodells
  • 14. Unterschiede bei der Modellierung gegenüber Lotus Notes/Domino Weiterleitungsbedingungen werden nicht über @Formeln Agenda definiert sondern via JavaScript. Einleitung Architektur Demo JavaScript Notation für Weiterleitungsbedingungen Integration task.decision == ‚<Alias-Name der Entscheidung>‘ Nutzen task.getDefaultBizObject().getFieldValueString(‚am ount‘) == ‚<Wert>‘ Fazit . Formulare in der Aufgabenbeschreibung müssen nur angegeben werden, wenn eigene JSP erstellt werden soll. Sonst muss dieses Feld leer bleiben. Für die Nutzung des Formulargenerators muss im ProcessModeler das Datenmodell hinterlegt werden
  • 15. Optimierung des Prozesses - Simulation Agenda Einleitung Architektur Demo Integration Nutzen Fazit .
  • 16. Import in die Workflow Anwendung Agenda Einleitung Architektur Demo Integration Nutzen Fazit .
  • 18. Formular definieren Verändern der Feldreihenfolge Agenda Einfügen von Zeilenumbrüchen Einleitung Architektur Feld als Mussfeld kennzeichnen Demo Feld als nicht bearbeitbar kennzeichnen Integration Feld als verstecktes Feld kennzeichnen Nutzen Gruppieren von Felder zu Bereichen Fazit Löschen von Feldern und Bereichen . Hinzufügen von Komponenten Fortschrittsanzeige (Progressdisplay) Protokoll (Log) Dokumentenverknüpfung (DocLinks) DMS-Anbindung (DMSLinks)
  • 21. Optimierung des Prozesses - Analyse Agenda Einleitung Architektur Demo Integration Nutzen Fazit .
  • 22. Prozessbeschreibung überarbeiten Wurde eine Prozessbeschreibung mit dem Agenda Formulargenerator überarbeitet, dann muss diese vor der Einleitung Überarbeitung im ProcessModeler aus der Anwendung Architektur heraus exportiert werden. Demo Integration Nutzen Fazit .
  • 24. Prozessbeschreibung überarbeiten Export aus der Anwendung Agenda Laden im ProcessModeler Einleitung Architektur Speichern als Entwicklungsversion Demo Überarbeiten Integration Speichern als neue ausführbare Version Nutzen Import in die Anwendung Fazit Bei Bedarf im Formulargenerator überarbeiten .
  • 29. Code Beispiel // import general classes import java.util.Iterator; Agenda import java.util.Set; // import javax classes Einleitung import javax.naming.InitialContext; import javax.naming.NamingException; // import process engine classes Architektur import com.pavone.base.util.config.PCS_config; import com.pavone.pcs.Session; Demo import com.pavone.pcs.Repository; import com.pavone.pcs.Connection; import com.pavone.pcs.Administration; Integration import com.pavone.pcs.TaskStatus; import com.pavone.pcs.WfProcessDefinition; Nutzen import com.pavone.pcs.WfProcess; import com.pavone.pcs.WfTask; /** Fazit * Example class for a short workflow handling */ . public class exampleWorkflow { public void run () { // get pcs session InitialContext ic = null; com.pavone.pcs.Session pcsSession = null; try { ic = new InitialContext(); // retrieve PCS Engine pcsSession = (Session) ic.lookup(PCS_config.get(PCS_config.PCSENGINE_JNDINAME)); } catch (NamingException e) { e.printStackTrace(); } catch (Exception e) { e.printStackTrace(); } // get repository and connection Repository repository = pcsSession.getRepository(); Connection connection = repository.createConnection(); // get exception handling try { // start transaction connection.beginTransaction();
  • 30. Vorteile PAVONE Espresso Workflow Grafische Modellierung der Prozesse („Modellierung statt Agenda Programmierung“) Einleitung Architektur Demo Selbst komplexe Strukturen können einfach und schnell erstellt, erweitert und abgeändert werden Integration Verständliche Aufbereitung der Prozesse für Benutzer und Nutzen Fachabteilungen Fazit Diskussion und Beurteilung von Prozessen ohne . programmatische Umsetzung möglich Nutzung des ProcessViewers im produktiven Einsatz für Information über den abgeschlossenen und zukünftigen Verlauf einer Workflow-Instanz
  • 31. Vorteile PAVONE Espresso Workflow Animation und Simulation eines Prozesses Agenda Einleitung Architektur Nutzung in der Analysephase bei Erstellung und Änderung Demo Ergebnisse werden für die Optimierung des Prozesses genutzt Integration Nutzen Fazit Modellierung der Workflowbearbeiter . Bearbeiter können aus dem Organisationsverzeichnis ermittelt werden (Aktuell ohne Code Änderungen) Komplexe Anforderung sind über Bearbeiterformeln zu realisieren Anzahl an Bearbeitern, die für den Abschluss einer Aufgabe notwendig sind, können hinterlegt werden
  • 32. Vorteile PAVONE Espresso Workflow Einfaches Formulardesign Agenda Einleitung Architektur Formulare für die Prozessabwicklung können sehr bequem und einfach mit Hilfe des Formulargenerators erstellt und Demo bearbeitet werden Integration Keine Programmierkenntnisse notwendig Nutzen Alle Anwendungs- und prozessrelevanten Daten werden in Fazit Container gespeichert und können um . anwendungsrelevante Daten ergänzt werden (Programmatischer Zugriff ist jederzeit möglich) Unterstützung diverser Programmiersprachen @-Formeln, LotusScript, C++, Java, HTML, JavaScript Weiterleitung mit @-Formeln oder JavaScript
  • 33. Vorteile PAVONE Espresso Workflow Aufgabenlisten und Übersichten Agenda Einleitung Architektur Im Lieferumfang ist eine Laufzeitumgebung enthalten Demo Ansichten für den Endanwender mit Aufgabenlisten sowie Gesamtübersichten Integration Nutzen Werkzeuge für den Administrator sind ebenfalls enthalten Fazit . Application Programming Interface Objektorientierte API Lotus Script bzw. Java <<<Evtl. weitere Details einfügen>>> (Oder weiter vorne)
  • 34. Vorteile PAVONE Espresso Workflow Programmierbare Events Agenda Einleitung Unterstützung von programmierbaren Aufgaben als Architektur Workflow Bearbeiter Demo Integration Parallele Bearbeitung von Prozessen Nutzen Fazit . Ad-hoc Workflows Unterstützung verschiedener Clients IBM Lotus Notes Web Browser Eclipse basierte Clients Eigenständige JAVA Programme
  • 35. Vorteile PAVONE Espresso Workflow Ausnahmebehandlung Agenda Einleitung Architektur Delegieren Demo Abbrechen (Verantwortlicher) Integration Abbruch anfordern Nutzen Verschieben in andere Aufgaben (Verantwortlicher) Fazit Verschieben in andere Prozesse (Verantwortlicher) .
  • 36. Zusammenfassung Mit PAVONE Espresso Workflow for Java EE bietet Ihnen Agenda die PAVONE AG eine komplette Workflowumgebung von Einleitung der grafischen Modellierung über die Simulation, dem Architektur Ausführen bis zur laufenden Analyse und der Demo anschließenden Optimierung Ihrer kollaborativen Integration Prozesse. Nutzen Sollten Sie bereits Projekte mit PAVONE Espresso Fazit Workflow for Notes/Domino umgesetzt haben, so können . Sie Ihr komplettes Know-how sowie die modellierten Prozesse in die Java EE Technologie übertragen. Somit wird Ihnen ein einfacher Einstieg in die quot;neue Weltquot; ermöglicht. Aber auch als Neueinsteiger werden Sie von einer äußerst steilen Lernkurve profitieren.
  • 37. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Agenda Einleitung Architektur Demo Integration Nutzen Fazit . http://www.pavone.de Weitere Informationen http://www.pavone.com erhalten Sie auf unserer Homepage unter PAVONE AG Technologiepark 9 33100 Paderborn E-Mail: info@pavone.de Tel.: +49 52 51 / 31 02-0 Fax: +49 52 51 / 31 02-99