SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Lotusday Arcadeon Hagen, 19. September 2007 Hermann Ballé Notes 8 powered by Eclipse: Einstieg, Möglichkeiten und Erfahrungen in der Anwendungsentwicklung mit Lotus Expeditor und Eclipse RCP Session B3: 13.15 – 14.00 Uhr TIMETOACT http://www.TIMETOACT.de
TIMETOACT Software & Consulting Spezialist für Beratung und Anwendungsentwicklung auf Basis von IBM Software und offener Standards Schwerpunkte sind Web Content Management, Portale, Anwendungs- und Systemarchitekturen Out-of-the-box Produkte und maßgeschneiderte Lösungen TIMETOACT Software & Consulting GmbH WWW.TIMETOACT.DE
TIMETOACT Software & Consulting GmbH Premier IBM Business Partner Status seit 1998 Zwei Standorte  TIMETOACT in Köln  edcom in München Rund 60 Mitarbeiter, davon ca. 50 Professionals  Produktinformationen & Referenzen: www.timetoact.de TIMETOACT Software & Consulting GmbH > Unternehmensprofil
Agenda Mit Version 8 basiert Lotus Notes auf Lotus Expeditor und damit auf der Eclipse Rich Client Platform (RCP)‏ Wieso überhaupt „Rich Client“? Was ist RCP / Expeditor für eine Plattform? Welche Vorteile bietet sie? Wie kann man sie in Lotus Notes 8 nutzen?
Wieso überhaupt „Rich Client“? UltraThin Thin Smart Rich Fat Setzt Server voraus Nutzt Server nicht 100% 0% 100% 0%
Google: Earth vs. Maps
Google: Earth vs. Maps
Was ist Eclipse? Eclipse is an  open source   community  whose  projects  are focused on providing an extensible  development platform  and  application frameworks  for building software.  ( www.eclipse.org ) ‏ Open Source: Kostenlos, Offene Standards Community: Foundation mit über 120 kommerziellen Mitgliedern (z.B. BEA, Borland, IBM, SAP, HP, Intel) die z.T. Tools anbieten (z.B. Business Objects, Cognos, Novell/SUSE, Oracle, Software AG) ‏ Projects: 9 Top-Level-Projekte Development Platform: 11 Betriebssysteme, viele Sprachen Application Framework: Fertige Komponenten, z.B. RCP
Beispiel: SAP MUSE
Vorteile Eclipse Stabile, flexible Plattform Unterstützung der meisten Betriebssysteme Installation und Update automatisierbar OS-Style – Benutzeroberfläche Development-Tool-Support, z.B. Subclipse Fertige Komponenten Unterschiedliche Ausgabegeräte – vom PC bis zum Handy
Was ist Lotus Expeditor? Eine Eclipse Distribution, die RCP u.a. um Funktionen für Personalisierung Webservice-Security Softwareverteilung / Provisioning Abgleich mit Server-Datenbanken Portalintegration Transaktionsunterstützung Composite Application Support erweitert
Vision: Business Mashups
Alles aus einem Werkzeugkasten
Eclipse RCP Stack
Lotus Expeditor Component Stack
Lotus Expeditor Web Container
Lotus Expeditor Portlet Container
Architektur von RCP-Anwendungen Eine Anwendung besteht aus einer Vielzahl von  Plugins .  Ein Plugin ist die kleinste Einheit innerhalb einer Applikation.  Ein Plugin kann über  Extensions Points  genutzt bzw. erweitert werden.  Die Initialisierung der Plugins übernimmt Eclipse. Applikationen können durch Kombination von Plugins zusammengestellt werden
Composite Applications Web Apps mit Portal Apps  oder Notes 8 Apps mit RCP Apps Zusammenstellung von Plugins Kommunikation der Komponenten über den Property Broker
 
 
 
 
Einbindung RCP  als Composite Application Anlage in Notes über Filepplicationew... und Auswahl der Composite App Schablone Composite Application Editor (CAE) über Actionsdit  Application starten Toolsomponent Palette öffnen Komponenten hinzufügen Wiring anlegen Speichern
 
Anlage einer Composite App Plugins kommunizieren mit Hilfe des Property Brokers Erstellung eines WSDL-Files für die Definition von In- und Outputparametern Anlage einer Action, z.B. View oder Shared Action Zuordnung der im WSDL definierten Aktion in der Property Box Verknüpfen der vorhandenen Komponenten im Composite Application Editor
 
Developer Tools
Demos online verfügbar
 
Wer starten will: Skill Development Systementwickler RCP: Entwurf und Realisierung von Plugin-übergreifenden Services und Standard-GUI-Elementen Standard Java Skills / J2SE Grundverständnis Architektur RCP SWT / Jface (20 PT bei Swing-Vorkenntnissen) ‏ Spezifikation „Extension Points“ (6 PT) ‏ Gundlagen OSGi (5 PT) ‏ Tooling (2 PT) ‏ Anwendungsentwickler Java: Entwicklung fachlicher Anwendungsteile, die i.d.R. innerhalb von Plugins gekapselt sind Standard Java Skills / J2SE Grundverständnis Architektur RCP Nutzung vorhandener Services Anwendungsentwickler Notes: Entwicklung von Composite Apps WSDL / XML LotusScript 6-8 Wochen 2-4 Wochen 1-2 Wochen
Links What Is A Rich Client http://wbeaton.blogspot.com/2005/12/what-is-rich-client.html Überblick zu Eclipse RCP in deutsch http://www.timetoact.de/ttacms.nsf/id/DE_Eclipse_RCP_Entwicklung Why You Should Use Eclipse RCP http://www.eclipsezone.com/eps/10minute-rcp/ RichClient 2.0 (Blog rund um Eclipse RCP) http://www.richclient2.eu Developing your first Eclipse RCP application http://www-128.ibm.com/developerworks/edu/os-dw-os-ecl-rcpapp.html Composite Apps for People (Blog von Niklas Heitloff) http://www-03.ibm.com/developerworks/blogs/rss/CompApps?flavor=rssdw Projekt „Beratungsansatz“, Gothaer Versicherungen http://www.timetoact.de/ttacms.nsf/id/DE_Eclipse_RCP_Beratungsansatz
Vielen Dank !! Hermann Ballé TIMETOACT Software & Consulting GmbH Im Mediapark 2, D - 50670 Köln 0221 97343 0 [email_address]

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

PAVONE Espresso Workflow für Java EE
PAVONE Espresso Workflow für Java EEPAVONE Espresso Workflow für Java EE
PAVONE Espresso Workflow für Java EE
Udo Sill
 
Portalserver Meets SOA: State of the Portal Art
Portalserver Meets SOA:  State of the Portal ArtPortalserver Meets SOA:  State of the Portal Art
Portalserver Meets SOA: State of the Portal Art
adesso AG
 
Office 365 administrieren per Power Shell
Office 365 administrieren per Power ShellOffice 365 administrieren per Power Shell
Office 365 administrieren per Power Shell
Peter Monadjemi
 
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
Andreas Schulte
 
connector-de
connector-deconnector-de
Rapid Application Development mit Openobject
Rapid Application Development mit OpenobjectRapid Application Development mit Openobject
Rapid Application Development mit Openobject
openbig
 
App framework company messenger (Messaging-SDK)
App framework company messenger (Messaging-SDK)App framework company messenger (Messaging-SDK)
App framework company messenger (Messaging-SDK)
Thomas Teufel
 
JUG Luzern: Open Source BPM mit BPMN 2.0 und Java
JUG Luzern: Open Source BPM mit BPMN 2.0 und JavaJUG Luzern: Open Source BPM mit BPMN 2.0 und Java
JUG Luzern: Open Source BPM mit BPMN 2.0 und Java
camunda services GmbH
 
MEAN SCS in der Cloud
MEAN SCS in der CloudMEAN SCS in der Cloud
MEAN SCS in der Cloud
Torsten Fink
 
Biexcellence technische konzepte_2014_de
Biexcellence technische konzepte_2014_deBiexcellence technische konzepte_2014_de
Biexcellence technische konzepte_2014_de
bi_user
 
Java-Webanwendungen mit Vaadin 8
Java-Webanwendungen mit Vaadin 8Java-Webanwendungen mit Vaadin 8
Java-Webanwendungen mit Vaadin 8
gedoplan
 
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Martin Seibert
 
Jax 2012-activiti-und-camel-presentation
Jax 2012-activiti-und-camel-presentationJax 2012-activiti-und-camel-presentation
Jax 2012-activiti-und-camel-presentation
camunda services GmbH
 
Java EE 6/7 - Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemacht
Java EE 6/7 - Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemachtJava EE 6/7 - Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemacht
Java EE 6/7 - Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemacht
gedoplan
 
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUNBTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
Björn Adam
 
Good by Server... Hello Client!
Good by Server... Hello Client!Good by Server... Hello Client!
Good by Server... Hello Client!
Sandro Sonntag
 
Restful Frontend-Architecture
Restful Frontend-ArchitectureRestful Frontend-Architecture
Restful Frontend-Architecture
Sandro Sonntag
 
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-IntegrationZendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Martin Seibert
 
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EEPAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
Bjoern Reinhold
 
Artikel eHealthcare Kompendium: Service Orientierte Architekturen für Healthcare
Artikel eHealthcare Kompendium: Service Orientierte Architekturen für HealthcareArtikel eHealthcare Kompendium: Service Orientierte Architekturen für Healthcare
Artikel eHealthcare Kompendium: Service Orientierte Architekturen für Healthcare
Peter Affolter
 

Was ist angesagt? (20)

PAVONE Espresso Workflow für Java EE
PAVONE Espresso Workflow für Java EEPAVONE Espresso Workflow für Java EE
PAVONE Espresso Workflow für Java EE
 
Portalserver Meets SOA: State of the Portal Art
Portalserver Meets SOA:  State of the Portal ArtPortalserver Meets SOA:  State of the Portal Art
Portalserver Meets SOA: State of the Portal Art
 
Office 365 administrieren per Power Shell
Office 365 administrieren per Power ShellOffice 365 administrieren per Power Shell
Office 365 administrieren per Power Shell
 
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
 
connector-de
connector-deconnector-de
connector-de
 
Rapid Application Development mit Openobject
Rapid Application Development mit OpenobjectRapid Application Development mit Openobject
Rapid Application Development mit Openobject
 
App framework company messenger (Messaging-SDK)
App framework company messenger (Messaging-SDK)App framework company messenger (Messaging-SDK)
App framework company messenger (Messaging-SDK)
 
JUG Luzern: Open Source BPM mit BPMN 2.0 und Java
JUG Luzern: Open Source BPM mit BPMN 2.0 und JavaJUG Luzern: Open Source BPM mit BPMN 2.0 und Java
JUG Luzern: Open Source BPM mit BPMN 2.0 und Java
 
MEAN SCS in der Cloud
MEAN SCS in der CloudMEAN SCS in der Cloud
MEAN SCS in der Cloud
 
Biexcellence technische konzepte_2014_de
Biexcellence technische konzepte_2014_deBiexcellence technische konzepte_2014_de
Biexcellence technische konzepte_2014_de
 
Java-Webanwendungen mit Vaadin 8
Java-Webanwendungen mit Vaadin 8Java-Webanwendungen mit Vaadin 8
Java-Webanwendungen mit Vaadin 8
 
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
 
Jax 2012-activiti-und-camel-presentation
Jax 2012-activiti-und-camel-presentationJax 2012-activiti-und-camel-presentation
Jax 2012-activiti-und-camel-presentation
 
Java EE 6/7 - Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemacht
Java EE 6/7 - Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemachtJava EE 6/7 - Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemacht
Java EE 6/7 - Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemacht
 
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUNBTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
 
Good by Server... Hello Client!
Good by Server... Hello Client!Good by Server... Hello Client!
Good by Server... Hello Client!
 
Restful Frontend-Architecture
Restful Frontend-ArchitectureRestful Frontend-Architecture
Restful Frontend-Architecture
 
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-IntegrationZendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
 
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EEPAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
 
Artikel eHealthcare Kompendium: Service Orientierte Architekturen für Healthcare
Artikel eHealthcare Kompendium: Service Orientierte Architekturen für HealthcareArtikel eHealthcare Kompendium: Service Orientierte Architekturen für Healthcare
Artikel eHealthcare Kompendium: Service Orientierte Architekturen für Healthcare
 

Andere mochten auch

Isabel
Isabel Isabel
Isabel
Reliaras Club
 
Gost 11789 74
Gost 11789 74Gost 11789 74
Gost 11789 74
chitpad80
 
Lotusday Lab Lotus Connections
Lotusday Lab Lotus ConnectionsLotusday Lab Lotus Connections
Lotusday Lab Lotus Connections
Andreas Schulte
 
Los derechos humanos
Los derechos humanosLos derechos humanos
Los derechos humanos
Reliaras Club
 
Gost 23547 79
Gost 23547 79Gost 23547 79
Gost 23547 79
chitpad80
 
Lázaro
LázaroLázaro
Lázaro
Reliaras Club
 
Ost 1 10012 82
Ost 1 10012 82Ost 1 10012 82
Ost 1 10012 82
hplei83
 
Ost 1 12383 75
Ost 1 12383 75Ost 1 12383 75
Ost 1 12383 75
hplei83
 
NexTReT Gobierno de calidad de servicio
NexTReT Gobierno de calidad de servicioNexTReT Gobierno de calidad de servicio
NexTReT Gobierno de calidad de servicio
NexTReT
 
REFORMS_FOR_BUSINESS
REFORMS_FOR_BUSINESSREFORMS_FOR_BUSINESS
REFORMS_FOR_BUSINESS
Suresh S.
 
Gost 13066 67
Gost 13066 67Gost 13066 67
Gost 13066 67
chitpad80
 
2 bullying
2 bullying2 bullying
Ost 1 10917 73
Ost 1 10917 73Ost 1 10917 73
Ost 1 10917 73
hplei83
 
REimaginar ASEMECH
REimaginar ASEMECHREimaginar ASEMECH
REimaginar ASEMECH
Nahuel Staub
 
+Pantalones Mojados
+Pantalones Mojados+Pantalones Mojados
+Pantalones Mojados
Paola Saenz
 
Presentación1 de dispisitivo en 3d
Presentación1 de dispisitivo en 3dPresentación1 de dispisitivo en 3d
Presentación1 de dispisitivo en 3d
jpduchens
 
Pres3
Pres3Pres3
LotusLive Cloud Computing
LotusLive Cloud ComputingLotusLive Cloud Computing
LotusLive Cloud Computing
Andreas Schulte
 
Bryan Domo
Bryan DomoBryan Domo

Andere mochten auch (20)

Isabel
Isabel Isabel
Isabel
 
Gost 11789 74
Gost 11789 74Gost 11789 74
Gost 11789 74
 
Lotusday Lab Lotus Connections
Lotusday Lab Lotus ConnectionsLotusday Lab Lotus Connections
Lotusday Lab Lotus Connections
 
Los derechos humanos
Los derechos humanosLos derechos humanos
Los derechos humanos
 
Gost 23547 79
Gost 23547 79Gost 23547 79
Gost 23547 79
 
Lázaro
LázaroLázaro
Lázaro
 
Ost 1 10012 82
Ost 1 10012 82Ost 1 10012 82
Ost 1 10012 82
 
Ost 1 12383 75
Ost 1 12383 75Ost 1 12383 75
Ost 1 12383 75
 
NexTReT Gobierno de calidad de servicio
NexTReT Gobierno de calidad de servicioNexTReT Gobierno de calidad de servicio
NexTReT Gobierno de calidad de servicio
 
Mine
MineMine
Mine
 
REFORMS_FOR_BUSINESS
REFORMS_FOR_BUSINESSREFORMS_FOR_BUSINESS
REFORMS_FOR_BUSINESS
 
Gost 13066 67
Gost 13066 67Gost 13066 67
Gost 13066 67
 
2 bullying
2 bullying2 bullying
2 bullying
 
Ost 1 10917 73
Ost 1 10917 73Ost 1 10917 73
Ost 1 10917 73
 
REimaginar ASEMECH
REimaginar ASEMECHREimaginar ASEMECH
REimaginar ASEMECH
 
+Pantalones Mojados
+Pantalones Mojados+Pantalones Mojados
+Pantalones Mojados
 
Presentación1 de dispisitivo en 3d
Presentación1 de dispisitivo en 3dPresentación1 de dispisitivo en 3d
Presentación1 de dispisitivo en 3d
 
Pres3
Pres3Pres3
Pres3
 
LotusLive Cloud Computing
LotusLive Cloud ComputingLotusLive Cloud Computing
LotusLive Cloud Computing
 
Bryan Domo
Bryan DomoBryan Domo
Bryan Domo
 

Ähnlich wie B3 Lotus Expeditor Und Composite Applications

2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Bjoern Reinhold
 
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge UnternehmenGewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Bjoern Reinhold
 
Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001
Jürg Stuker
 
Templates, Code & Tools
Templates, Code & ToolsTemplates, Code & Tools
Templates, Code & Tools
Ulrich Krause
 
Python in der Luft- und Raumfahrt
Python in der Luft- und RaumfahrtPython in der Luft- und Raumfahrt
Python in der Luft- und Raumfahrt
Andreas Schreiber
 
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
Jürgen Gutsch
 
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher SoftwareEinsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Andreas Schreiber
 
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-ToolsSoftware-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Andreas Schreiber
 
APEX 5.0, und sonst?
APEX 5.0, und sonst?APEX 5.0, und sonst?
APEX 5.0, und sonst?
Niels de Bruijn
 
C / C++ Api for Beginners
C / C++ Api for BeginnersC / C++ Api for Beginners
C / C++ Api for Beginners
Ulrich Krause
 
Apache Solr Revisited 2015
Apache Solr Revisited 2015Apache Solr Revisited 2015
Apache Solr Revisited 2015
Olivier Dobberkau
 
Python, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Python, Plone und Zope in der Luft- und RaumfahrtforschungPython, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Python, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Andreas Schreiber
 
Hands-on Workshop: API-Dokumentation mit OpenAPI / Swagger in ASP.NET Core
Hands-on Workshop: API-Dokumentation mit OpenAPI / Swagger in ASP.NET CoreHands-on Workshop: API-Dokumentation mit OpenAPI / Swagger in ASP.NET Core
Hands-on Workshop: API-Dokumentation mit OpenAPI / Swagger in ASP.NET Core
Gregor Biswanger
 
fn project serverless computing
fn project serverless computingfn project serverless computing
fn project serverless computing
Wolfgang Weigend
 
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
DNUG e.V.
 
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch SalzburgSlides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
DNUG e.V.
 
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdfdachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
DNUG e.V.
 
C API for Lotus Notes & Domino
C API for Lotus Notes & DominoC API for Lotus Notes & Domino
C API for Lotus Notes & Domino
Ulrich Krause
 
Webservice API - Webportale mit Force.com verbinden
Webservice API - Webportale mit Force.com verbindenWebservice API - Webportale mit Force.com verbinden
Webservice API - Webportale mit Force.com verbinden
Aptly GmbH
 

Ähnlich wie B3 Lotus Expeditor Und Composite Applications (20)

2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
 
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge UnternehmenGewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
 
Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001
 
Templates, Code & Tools
Templates, Code & ToolsTemplates, Code & Tools
Templates, Code & Tools
 
Python in der Luft- und Raumfahrt
Python in der Luft- und RaumfahrtPython in der Luft- und Raumfahrt
Python in der Luft- und Raumfahrt
 
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
 
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher SoftwareEinsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
Einsatz von Subversion bei der Entwicklung technisch-wissenschaftlicher Software
 
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-ToolsSoftware-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
 
APEX 5.0, und sonst?
APEX 5.0, und sonst?APEX 5.0, und sonst?
APEX 5.0, und sonst?
 
C / C++ Api for Beginners
C / C++ Api for BeginnersC / C++ Api for Beginners
C / C++ Api for Beginners
 
Apache Solr Revisited 2015
Apache Solr Revisited 2015Apache Solr Revisited 2015
Apache Solr Revisited 2015
 
Python, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Python, Plone und Zope in der Luft- und RaumfahrtforschungPython, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
Python, Plone und Zope in der Luft- und Raumfahrtforschung
 
Hands-on Workshop: API-Dokumentation mit OpenAPI / Swagger in ASP.NET Core
Hands-on Workshop: API-Dokumentation mit OpenAPI / Swagger in ASP.NET CoreHands-on Workshop: API-Dokumentation mit OpenAPI / Swagger in ASP.NET Core
Hands-on Workshop: API-Dokumentation mit OpenAPI / Swagger in ASP.NET Core
 
Kevin Hofer
Kevin HoferKevin Hofer
Kevin Hofer
 
fn project serverless computing
fn project serverless computingfn project serverless computing
fn project serverless computing
 
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
 
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch SalzburgSlides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
 
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdfdachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
 
C API for Lotus Notes & Domino
C API for Lotus Notes & DominoC API for Lotus Notes & Domino
C API for Lotus Notes & Domino
 
Webservice API - Webportale mit Force.com verbinden
Webservice API - Webportale mit Force.com verbindenWebservice API - Webportale mit Force.com verbinden
Webservice API - Webportale mit Force.com verbinden
 

Mehr von Andreas Schulte

IBM Lotus Notes E-Postbrief Integration
IBM Lotus Notes E-Postbrief IntegrationIBM Lotus Notes E-Postbrief Integration
IBM Lotus Notes E-Postbrief Integration
Andreas Schulte
 
Lotus Foundations Branch Office
Lotus Foundations Branch OfficeLotus Foundations Branch Office
Lotus Foundations Branch Office
Andreas Schulte
 
LotusLive Cloud Computing
LotusLive Cloud ComputingLotusLive Cloud Computing
LotusLive Cloud Computing
Andreas Schulte
 
Webcast Lf 04112009
Webcast Lf 04112009Webcast Lf 04112009
Webcast Lf 04112009
Andreas Schulte
 
Webcast 12 09
Webcast 12 09Webcast 12 09
Webcast 12 09
Andreas Schulte
 
D3 000908 Lotusday Hagen Bcc Id Vault
D3 000908 Lotusday Hagen Bcc Id VaultD3 000908 Lotusday Hagen Bcc Id Vault
D3 000908 Lotusday Hagen Bcc Id Vault
Andreas Schulte
 
C3 Nubizz Lotus Day2009 V1.0
C3 Nubizz Lotus Day2009 V1.0C3 Nubizz Lotus Day2009 V1.0
C3 Nubizz Lotus Day2009 V1.0
Andreas Schulte
 
A2 Sametime
A2 SametimeA2 Sametime
A2 Sametime
Andreas Schulte
 
C1 Adcon Backup For Domino
C1 Adcon Backup For DominoC1 Adcon Backup For Domino
C1 Adcon Backup For Domino
Andreas Schulte
 
A1 Connections Mashups
A1  Connections  MashupsA1  Connections  Mashups
A1 Connections Mashups
Andreas Schulte
 
A1 Connections Mashups
A1 Connections MashupsA1 Connections Mashups
A1 Connections Mashups
Andreas Schulte
 
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
Andreas Schulte
 
Lotus Foundations
Lotus FoundationsLotus Foundations
Lotus Foundations
Andreas Schulte
 
B2 CDH Lotusday 2009
B2  CDH  Lotusday 2009B2  CDH  Lotusday 2009
B2 CDH Lotusday 2009
Andreas Schulte
 
B3 Act Lotusday 08 09 2009
B3 Act Lotusday 08 09 2009B3 Act Lotusday 08 09 2009
B3 Act Lotusday 08 09 2009
Andreas Schulte
 
D2 TimeFleX
D2 TimeFleXD2 TimeFleX
D2 TimeFleX
Andreas Schulte
 
A5 Portal Now Überblick
A5 Portal Now ÜberblickA5 Portal Now Überblick
A5 Portal Now Überblick
Andreas Schulte
 
D4 Contentintegration CONET
D4 Contentintegration CONETD4 Contentintegration CONET
D4 Contentintegration CONET
Andreas Schulte
 

Mehr von Andreas Schulte (20)

IBM Lotus Notes E-Postbrief Integration
IBM Lotus Notes E-Postbrief IntegrationIBM Lotus Notes E-Postbrief Integration
IBM Lotus Notes E-Postbrief Integration
 
Lotus Foundations Branch Office
Lotus Foundations Branch OfficeLotus Foundations Branch Office
Lotus Foundations Branch Office
 
LotusLive Cloud Computing
LotusLive Cloud ComputingLotusLive Cloud Computing
LotusLive Cloud Computing
 
Webcast Lf 04112009
Webcast Lf 04112009Webcast Lf 04112009
Webcast Lf 04112009
 
Webcast 12 09
Webcast 12 09Webcast 12 09
Webcast 12 09
 
D3 000908 Lotusday Hagen Bcc Id Vault
D3 000908 Lotusday Hagen Bcc Id VaultD3 000908 Lotusday Hagen Bcc Id Vault
D3 000908 Lotusday Hagen Bcc Id Vault
 
C3 Nubizz Lotus Day2009 V1.0
C3 Nubizz Lotus Day2009 V1.0C3 Nubizz Lotus Day2009 V1.0
C3 Nubizz Lotus Day2009 V1.0
 
A2 Sametime
A2 SametimeA2 Sametime
A2 Sametime
 
D1 Effiziente Werkzeuge
D1 Effiziente WerkzeugeD1 Effiziente Werkzeuge
D1 Effiziente Werkzeuge
 
E5 Dnug Lotusday
E5 Dnug LotusdayE5 Dnug Lotusday
E5 Dnug Lotusday
 
C1 Adcon Backup For Domino
C1 Adcon Backup For DominoC1 Adcon Backup For Domino
C1 Adcon Backup For Domino
 
A1 Connections Mashups
A1  Connections  MashupsA1  Connections  Mashups
A1 Connections Mashups
 
A1 Connections Mashups
A1 Connections MashupsA1 Connections Mashups
A1 Connections Mashups
 
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
B1 Acocon Lotus Day 08.09.2009
 
Lotus Foundations
Lotus FoundationsLotus Foundations
Lotus Foundations
 
B2 CDH Lotusday 2009
B2  CDH  Lotusday 2009B2  CDH  Lotusday 2009
B2 CDH Lotusday 2009
 
B3 Act Lotusday 08 09 2009
B3 Act Lotusday 08 09 2009B3 Act Lotusday 08 09 2009
B3 Act Lotusday 08 09 2009
 
D2 TimeFleX
D2 TimeFleXD2 TimeFleX
D2 TimeFleX
 
A5 Portal Now Überblick
A5 Portal Now ÜberblickA5 Portal Now Überblick
A5 Portal Now Überblick
 
D4 Contentintegration CONET
D4 Contentintegration CONETD4 Contentintegration CONET
D4 Contentintegration CONET
 

B3 Lotus Expeditor Und Composite Applications

  • 1. Lotusday Arcadeon Hagen, 19. September 2007 Hermann Ballé Notes 8 powered by Eclipse: Einstieg, Möglichkeiten und Erfahrungen in der Anwendungsentwicklung mit Lotus Expeditor und Eclipse RCP Session B3: 13.15 – 14.00 Uhr TIMETOACT http://www.TIMETOACT.de
  • 2. TIMETOACT Software & Consulting Spezialist für Beratung und Anwendungsentwicklung auf Basis von IBM Software und offener Standards Schwerpunkte sind Web Content Management, Portale, Anwendungs- und Systemarchitekturen Out-of-the-box Produkte und maßgeschneiderte Lösungen TIMETOACT Software & Consulting GmbH WWW.TIMETOACT.DE
  • 3. TIMETOACT Software & Consulting GmbH Premier IBM Business Partner Status seit 1998 Zwei Standorte TIMETOACT in Köln edcom in München Rund 60 Mitarbeiter, davon ca. 50 Professionals Produktinformationen & Referenzen: www.timetoact.de TIMETOACT Software & Consulting GmbH > Unternehmensprofil
  • 4. Agenda Mit Version 8 basiert Lotus Notes auf Lotus Expeditor und damit auf der Eclipse Rich Client Platform (RCP)‏ Wieso überhaupt „Rich Client“? Was ist RCP / Expeditor für eine Plattform? Welche Vorteile bietet sie? Wie kann man sie in Lotus Notes 8 nutzen?
  • 5. Wieso überhaupt „Rich Client“? UltraThin Thin Smart Rich Fat Setzt Server voraus Nutzt Server nicht 100% 0% 100% 0%
  • 8. Was ist Eclipse? Eclipse is an open source community whose projects are focused on providing an extensible development platform and application frameworks for building software. ( www.eclipse.org ) ‏ Open Source: Kostenlos, Offene Standards Community: Foundation mit über 120 kommerziellen Mitgliedern (z.B. BEA, Borland, IBM, SAP, HP, Intel) die z.T. Tools anbieten (z.B. Business Objects, Cognos, Novell/SUSE, Oracle, Software AG) ‏ Projects: 9 Top-Level-Projekte Development Platform: 11 Betriebssysteme, viele Sprachen Application Framework: Fertige Komponenten, z.B. RCP
  • 10. Vorteile Eclipse Stabile, flexible Plattform Unterstützung der meisten Betriebssysteme Installation und Update automatisierbar OS-Style – Benutzeroberfläche Development-Tool-Support, z.B. Subclipse Fertige Komponenten Unterschiedliche Ausgabegeräte – vom PC bis zum Handy
  • 11. Was ist Lotus Expeditor? Eine Eclipse Distribution, die RCP u.a. um Funktionen für Personalisierung Webservice-Security Softwareverteilung / Provisioning Abgleich mit Server-Datenbanken Portalintegration Transaktionsunterstützung Composite Application Support erweitert
  • 13. Alles aus einem Werkzeugkasten
  • 16. Lotus Expeditor Web Container
  • 18. Architektur von RCP-Anwendungen Eine Anwendung besteht aus einer Vielzahl von Plugins . Ein Plugin ist die kleinste Einheit innerhalb einer Applikation. Ein Plugin kann über Extensions Points genutzt bzw. erweitert werden. Die Initialisierung der Plugins übernimmt Eclipse. Applikationen können durch Kombination von Plugins zusammengestellt werden
  • 19. Composite Applications Web Apps mit Portal Apps oder Notes 8 Apps mit RCP Apps Zusammenstellung von Plugins Kommunikation der Komponenten über den Property Broker
  • 20.  
  • 21.  
  • 22.  
  • 23.  
  • 24. Einbindung RCP als Composite Application Anlage in Notes über Filepplicationew... und Auswahl der Composite App Schablone Composite Application Editor (CAE) über Actionsdit Application starten Toolsomponent Palette öffnen Komponenten hinzufügen Wiring anlegen Speichern
  • 25.  
  • 26. Anlage einer Composite App Plugins kommunizieren mit Hilfe des Property Brokers Erstellung eines WSDL-Files für die Definition von In- und Outputparametern Anlage einer Action, z.B. View oder Shared Action Zuordnung der im WSDL definierten Aktion in der Property Box Verknüpfen der vorhandenen Komponenten im Composite Application Editor
  • 27.  
  • 30.  
  • 31. Wer starten will: Skill Development Systementwickler RCP: Entwurf und Realisierung von Plugin-übergreifenden Services und Standard-GUI-Elementen Standard Java Skills / J2SE Grundverständnis Architektur RCP SWT / Jface (20 PT bei Swing-Vorkenntnissen) ‏ Spezifikation „Extension Points“ (6 PT) ‏ Gundlagen OSGi (5 PT) ‏ Tooling (2 PT) ‏ Anwendungsentwickler Java: Entwicklung fachlicher Anwendungsteile, die i.d.R. innerhalb von Plugins gekapselt sind Standard Java Skills / J2SE Grundverständnis Architektur RCP Nutzung vorhandener Services Anwendungsentwickler Notes: Entwicklung von Composite Apps WSDL / XML LotusScript 6-8 Wochen 2-4 Wochen 1-2 Wochen
  • 32. Links What Is A Rich Client http://wbeaton.blogspot.com/2005/12/what-is-rich-client.html Überblick zu Eclipse RCP in deutsch http://www.timetoact.de/ttacms.nsf/id/DE_Eclipse_RCP_Entwicklung Why You Should Use Eclipse RCP http://www.eclipsezone.com/eps/10minute-rcp/ RichClient 2.0 (Blog rund um Eclipse RCP) http://www.richclient2.eu Developing your first Eclipse RCP application http://www-128.ibm.com/developerworks/edu/os-dw-os-ecl-rcpapp.html Composite Apps for People (Blog von Niklas Heitloff) http://www-03.ibm.com/developerworks/blogs/rss/CompApps?flavor=rssdw Projekt „Beratungsansatz“, Gothaer Versicherungen http://www.timetoact.de/ttacms.nsf/id/DE_Eclipse_RCP_Beratungsansatz
  • 33. Vielen Dank !! Hermann Ballé TIMETOACT Software & Consulting GmbH Im Mediapark 2, D - 50670 Köln 0221 97343 0 [email_address]