SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 27
„MINERGIE –A-ECO – Von der Vision zur
Realisation des Zukunftshauses“
Franz Beyeler, Geschäftsführer MINERGIE




                                          www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
Programm

            Die Realität der „Erwachsenen“ heute……
            …..und morgen
            MINERGIE-A der Standard für Plusenergie-Häuser




MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE als Erfolgsfaktor bei der Energiewende!

                                                                                            ?

                                                            25 %




                                                             50 %                           !


MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
1.46 Mio. Gebäude sollten erneuert werden!!!




                                             700 Mio m2 Fassaden



MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
Der Gebäudebestand ist das Problem




                                                                                 MINERGIE Mod. 60 kWh pm2/a




                                                                                 MINERGIE-A 0 kWh pm2/a




MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler           www.minergie.ch
Die globale Erwärmung und die Endlichkeit der
     fossilen Energien sind Tatsachen




                                                                                 Sparappell




 Verbieten




                                                                 Verzichten




MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE für mehr Lebensqualität und tiefen
    Energieverbrauch




                                                                                    Max. Energie-
 Komfortlüftung                     Sehr gute                        Sehr dichte
                                                                                    verbrauch
                                    Wärmedämmung                     Gebäudehülle
                                                                                    3,8 Ltr. Oel p.a.
                                                                                    m2 EBF


MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler      www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
Die Entwicklungen im Gebäudebereich erfordern
   neue Standards = MINERGIE-A
                                                                  1980           2004                  2025
  Durchschnittliche Neubauwerte:

  U-Wert Fenster (W/m2/K)                                          2,8           1,4      (-15%)       0,8
  U-Wert Wand / Dach (W/m2/K)                                      0,5           0,23     (-15%)       0,15
  Wirkungsgrad Ölheizung (-)                                       0,7           0,85     (-21%)       0,9
  Wirkungsgrad Wärmepumpe (-)                                      2,0           3,0      (-33%)       4,0

  Durchschnittswerte über alle Bauten:
  Nettowohnfläche / Einwohner m2)                                 34             45       (+32%)       53
  Raumtemperatur (°C)                                              20            22       (+14%)       23

                                                                                 Veränderung Energiebedarf
                                                                                        Wohnhaus
                                                                                        1980 - 2004


MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler               www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
Die Eignung der Standards
  Sonneneinstrahlung
  viel




                                                 MINERGIE-A®




                       MINERGIE-P®

                                     MINERGIE®
 wenig
                             1         2            3     Gebäudehüllzahl Ath/AE



Neues von MINERGIE® – 2012                                      www.minergie.ch
Der solar-elektrische und der solar-thermische
Weg




Neues von MINERGIE® – 2012           www.minergie.ch
Auswertung nach MINERGIE-A® zertifizierter Gebäude:
    Energiebilanz




MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
Elektrizitätsverbrauch und -konsum in
 Wohnbauten
Standort: Schweiz. Mittelland
Photovoltaik-Anlage: 20 m2 (2.4kWp), 0°Neigung, Süd-Ausrichtung, Ertrag:     1’837 kWh/Jahr
Gebäudetechnik: Erdsonden-Wärmepumpe für Heizung und WW, Hilfsenergien       1’800 kWh/Jahr




 Neues von MINERGIE® – 2012                                            www.minergie.ch
Elektrizitätsverbrauch und -konsum in
 Wohnbauten
Standort: Schweiz. Mittelland
Photovoltaik-Anlage: 20 m2 (2.4kWp), 0°Neigung, Süd-Ausrichtung, Ertrag:          1’837 kWh/Jahr
Gebäudetechnik: Erdsonden-Wärmepumpe für Heizung und WW, Hilfsenergien            1’800 kWh/Jahr
Übriger Elektrizitätsbedarf: Geräte, Installationen Kommunikation, Beleuchtung    2’500 kWh/Jahr




 Neues von MINERGIE® – 2012                                                 www.minergie.ch
Auswertung nach MINERGIE-A® zertifizierter Gebäude:
   Graue Energie (1)




MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
Auswertung nach MINERGIE-A® zertifizierter Gebäude:
    Graue Energie (2)




MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
Die Zukunft hat soeben begonnen, packen wir‘s
   an!




MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
Bei MINERGIE ist die Zukunft „schon
   Vergangenheit“




MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch
MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler   www.minergie.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenVorname Nachname
 
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurFörderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurVorname Nachname
 
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...francisco gonzalez cano
 
Minergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungMinergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungVorname Nachname
 
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-GebäudeHolzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-GebäudeVorname Nachname
 
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und UmbautenWärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und UmbautenVorname Nachname
 
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEITINFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEITEnergie Freiheit
 
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules GutSo foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules GutVorname Nachname
 
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsEnergiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsVorname Nachname
 
Walter Braun Ma 2009
Walter Braun Ma 2009Walter Braun Ma 2009
Walter Braun Ma 2009metropolsolar
 
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der EnergiespeicherungThermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherungengineeringzhaw
 
klima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guideklima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guideklima:aktiv
 
Optimale Tageslichtnutzung in alten Gebäuden
Optimale Tageslichtnutzung in alten GebäudenOptimale Tageslichtnutzung in alten Gebäuden
Optimale Tageslichtnutzung in alten GebäudenVorname Nachname
 
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der ErgebnisseWissenschaftsjahr2010
 

Was ist angesagt? (20)

WEG VOM ATOMSTROM!
WEG VOM ATOMSTROM!WEG VOM ATOMSTROM!
WEG VOM ATOMSTROM!
 
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
 
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurFörderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
 
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
 
Minergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungMinergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizung
 
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-GebäudeHolzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
 
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und UmbautenWärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
 
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDAHeinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
 
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEITINFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
 
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules GutSo foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
 
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsEnergiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
 
Walter Braun Ma 2009
Walter Braun Ma 2009Walter Braun Ma 2009
Walter Braun Ma 2009
 
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der EnergiespeicherungThermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
 
klima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guideklima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guide
 
ApfelEnergie Konzept
ApfelEnergie KonzeptApfelEnergie Konzept
ApfelEnergie Konzept
 
Optimale Tageslichtnutzung in alten Gebäuden
Optimale Tageslichtnutzung in alten GebäudenOptimale Tageslichtnutzung in alten Gebäuden
Optimale Tageslichtnutzung in alten Gebäuden
 
Energieeffizientes Bauen in Bayern - Passivhaus (passive house in bavaria - a...
Energieeffizientes Bauen in Bayern - Passivhaus (passive house in bavaria - a...Energieeffizientes Bauen in Bayern - Passivhaus (passive house in bavaria - a...
Energieeffizientes Bauen in Bayern - Passivhaus (passive house in bavaria - a...
 
Das energieautonome haus
Das energieautonome hausDas energieautonome haus
Das energieautonome haus
 
Prospekt 2016
Prospekt 2016Prospekt 2016
Prospekt 2016
 
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
 

Andere mochten auch

Monitorización de marcas en espacios digitales
Monitorización de marcas en espacios digitalesMonitorización de marcas en espacios digitales
Monitorización de marcas en espacios digitalesZinkdo
 
Bullying
BullyingBullying
BullyingTqmYj
 
La revolución francesa brenda
La revolución francesa brendaLa revolución francesa brenda
La revolución francesa brendabrenda cardozo
 
Positivas
PositivasPositivas
Positivaslusafer
 
Seminario cambio cli yarlex
Seminario cambio cli yarlexSeminario cambio cli yarlex
Seminario cambio cli yarlexJulian April
 
BTEXX Extranet: Erfolgreiche Umsetzung von Extranet Lösungen mit BTEXX
BTEXX Extranet: Erfolgreiche Umsetzung von Extranet Lösungen mit BTEXXBTEXX Extranet: Erfolgreiche Umsetzung von Extranet Lösungen mit BTEXX
BTEXX Extranet: Erfolgreiche Umsetzung von Extranet Lösungen mit BTEXXBTEXX GmbH
 
Koordinierung durch Kanban
Koordinierung durch KanbanKoordinierung durch Kanban
Koordinierung durch KanbanRobert Gogolok
 
How SME grow from innovation?
How SME grow from innovation?How SME grow from innovation?
How SME grow from innovation?FICYT
 
Proceso genesis (1)
Proceso genesis (1)Proceso genesis (1)
Proceso genesis (1)linacruzv
 
Presentaciones digitales
Presentaciones digitalesPresentaciones digitales
Presentaciones digitalesCarlos Arenas
 
Praxisbericht Raumlufthygiene: Gesunde und zufriedene Benutzer dank sauberen ...
Praxisbericht Raumlufthygiene: Gesunde und zufriedene Benutzer dank sauberen ...Praxisbericht Raumlufthygiene: Gesunde und zufriedene Benutzer dank sauberen ...
Praxisbericht Raumlufthygiene: Gesunde und zufriedene Benutzer dank sauberen ...Vorname Nachname
 
Ats produkt broschüre2013 de
Ats produkt broschüre2013 deAts produkt broschüre2013 de
Ats produkt broschüre2013 deAT&S_IR
 
BTEXX Fachartikel: UCD – Formel für bessere Intranets?
BTEXX Fachartikel: UCD – Formel für bessere Intranets?BTEXX Fachartikel: UCD – Formel für bessere Intranets?
BTEXX Fachartikel: UCD – Formel für bessere Intranets?BTEXX GmbH
 

Andere mochten auch (20)

Comprensores
ComprensoresComprensores
Comprensores
 
Monitorización de marcas en espacios digitales
Monitorización de marcas en espacios digitalesMonitorización de marcas en espacios digitales
Monitorización de marcas en espacios digitales
 
Aaa
AaaAaa
Aaa
 
Bullying
BullyingBullying
Bullying
 
La revolución francesa brenda
La revolución francesa brendaLa revolución francesa brenda
La revolución francesa brenda
 
Blog
BlogBlog
Blog
 
Marzo 2013 corta_sc
Marzo 2013 corta_scMarzo 2013 corta_sc
Marzo 2013 corta_sc
 
Positivas
PositivasPositivas
Positivas
 
Seminario cambio cli yarlex
Seminario cambio cli yarlexSeminario cambio cli yarlex
Seminario cambio cli yarlex
 
Trabajo final
Trabajo finalTrabajo final
Trabajo final
 
Práctica 1
Práctica 1Práctica 1
Práctica 1
 
BTEXX Extranet: Erfolgreiche Umsetzung von Extranet Lösungen mit BTEXX
BTEXX Extranet: Erfolgreiche Umsetzung von Extranet Lösungen mit BTEXXBTEXX Extranet: Erfolgreiche Umsetzung von Extranet Lösungen mit BTEXX
BTEXX Extranet: Erfolgreiche Umsetzung von Extranet Lösungen mit BTEXX
 
Koordinierung durch Kanban
Koordinierung durch KanbanKoordinierung durch Kanban
Koordinierung durch Kanban
 
How SME grow from innovation?
How SME grow from innovation?How SME grow from innovation?
How SME grow from innovation?
 
Proceso genesis (1)
Proceso genesis (1)Proceso genesis (1)
Proceso genesis (1)
 
Presentaciones digitales
Presentaciones digitalesPresentaciones digitales
Presentaciones digitales
 
Praxisbericht Raumlufthygiene: Gesunde und zufriedene Benutzer dank sauberen ...
Praxisbericht Raumlufthygiene: Gesunde und zufriedene Benutzer dank sauberen ...Praxisbericht Raumlufthygiene: Gesunde und zufriedene Benutzer dank sauberen ...
Praxisbericht Raumlufthygiene: Gesunde und zufriedene Benutzer dank sauberen ...
 
Recursos naturales
Recursos naturalesRecursos naturales
Recursos naturales
 
Ats produkt broschüre2013 de
Ats produkt broschüre2013 deAts produkt broschüre2013 de
Ats produkt broschüre2013 de
 
BTEXX Fachartikel: UCD – Formel für bessere Intranets?
BTEXX Fachartikel: UCD – Formel für bessere Intranets?BTEXX Fachartikel: UCD – Formel für bessere Intranets?
BTEXX Fachartikel: UCD – Formel für bessere Intranets?
 

Ähnlich wie MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses

Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-AnträgenVorname Nachname
 
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi KriesiMINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi KriesiVorname Nachname
 
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenAufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenVorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungSo fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungVorname Nachname
 
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernPräsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernVorname Nachname
 
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenDen bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenVorname Nachname
 
Expertenreferat Solar, von Bastian Burger
Expertenreferat Solar, von Bastian BurgerExpertenreferat Solar, von Bastian Burger
Expertenreferat Solar, von Bastian BurgerVorname Nachname
 
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AEinführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AVorname Nachname
 
Energiepolitik Kanton Aargau
Energiepolitik Kanton AargauEnergiepolitik Kanton Aargau
Energiepolitik Kanton AargauVorname Nachname
 
Zukünftige Klimatisierung und Heizung von Gebäuden (Dirk Müller)
Zukünftige Klimatisierung und Heizung von Gebäuden (Dirk Müller)Zukünftige Klimatisierung und Heizung von Gebäuden (Dirk Müller)
Zukünftige Klimatisierung und Heizung von Gebäuden (Dirk Müller)co2online gem. GmbH
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...metropolsolar
 
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves""Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"Wissenschaftsjahr2010
 
Christoph blaser, martin bohnenblust bauteilkatalog
Christoph blaser, martin bohnenblust bauteilkatalogChristoph blaser, martin bohnenblust bauteilkatalog
Christoph blaser, martin bohnenblust bauteilkatalogVorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernVorname Nachname
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonneengineeringzhaw
 
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen EnergiepolitikVorname Nachname
 

Ähnlich wie MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses (20)

Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
 
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi KriesiMINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
 
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenAufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
 
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungSo fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
 
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernPräsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle Luzern
 
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenDen bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
 
Expertenreferat Solar, von Bastian Burger
Expertenreferat Solar, von Bastian BurgerExpertenreferat Solar, von Bastian Burger
Expertenreferat Solar, von Bastian Burger
 
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AEinführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
 
Sonne und Wind
Sonne und WindSonne und Wind
Sonne und Wind
 
Energiepolitik Kanton Aargau
Energiepolitik Kanton AargauEnergiepolitik Kanton Aargau
Energiepolitik Kanton Aargau
 
öKo strom
öKo stromöKo strom
öKo strom
 
Zukünftige Klimatisierung und Heizung von Gebäuden (Dirk Müller)
Zukünftige Klimatisierung und Heizung von Gebäuden (Dirk Müller)Zukünftige Klimatisierung und Heizung von Gebäuden (Dirk Müller)
Zukünftige Klimatisierung und Heizung von Gebäuden (Dirk Müller)
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
 
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves""Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
 
Fair power v4.7
Fair power v4.7Fair power v4.7
Fair power v4.7
 
Christoph blaser, martin bohnenblust bauteilkatalog
Christoph blaser, martin bohnenblust bauteilkatalogChristoph blaser, martin bohnenblust bauteilkatalog
Christoph blaser, martin bohnenblust bauteilkatalog
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
 
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
 
Anti atom
Anti atomAnti atom
Anti atom
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieVorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienVorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzVorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenVorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenVorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringVorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteVorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernVorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenVorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemVorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenVorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenVorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenVorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses

  • 1. „MINERGIE –A-ECO – Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses“ Franz Beyeler, Geschäftsführer MINERGIE www.minergie.ch
  • 2. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 3. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 4. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 5. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 6. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 7. Programm Die Realität der „Erwachsenen“ heute…… …..und morgen MINERGIE-A der Standard für Plusenergie-Häuser MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 8. MINERGIE als Erfolgsfaktor bei der Energiewende! ? 25 % 50 % ! MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 9. 1.46 Mio. Gebäude sollten erneuert werden!!! 700 Mio m2 Fassaden MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 10. Der Gebäudebestand ist das Problem MINERGIE Mod. 60 kWh pm2/a MINERGIE-A 0 kWh pm2/a MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 11. Die globale Erwärmung und die Endlichkeit der fossilen Energien sind Tatsachen Sparappell Verbieten Verzichten MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 12. MINERGIE für mehr Lebensqualität und tiefen Energieverbrauch Max. Energie- Komfortlüftung Sehr gute Sehr dichte verbrauch Wärmedämmung Gebäudehülle 3,8 Ltr. Oel p.a. m2 EBF MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 13. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 14. Die Entwicklungen im Gebäudebereich erfordern neue Standards = MINERGIE-A 1980 2004 2025 Durchschnittliche Neubauwerte: U-Wert Fenster (W/m2/K) 2,8 1,4 (-15%) 0,8 U-Wert Wand / Dach (W/m2/K) 0,5 0,23 (-15%) 0,15 Wirkungsgrad Ölheizung (-) 0,7 0,85 (-21%) 0,9 Wirkungsgrad Wärmepumpe (-) 2,0 3,0 (-33%) 4,0 Durchschnittswerte über alle Bauten: Nettowohnfläche / Einwohner m2) 34 45 (+32%) 53 Raumtemperatur (°C) 20 22 (+14%) 23 Veränderung Energiebedarf Wohnhaus 1980 - 2004 MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 15. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 16. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 17. Die Eignung der Standards Sonneneinstrahlung viel MINERGIE-A® MINERGIE-P® MINERGIE® wenig 1 2 3 Gebäudehüllzahl Ath/AE Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  • 18. Der solar-elektrische und der solar-thermische Weg Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  • 19. Auswertung nach MINERGIE-A® zertifizierter Gebäude: Energiebilanz MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 20. Elektrizitätsverbrauch und -konsum in Wohnbauten Standort: Schweiz. Mittelland Photovoltaik-Anlage: 20 m2 (2.4kWp), 0°Neigung, Süd-Ausrichtung, Ertrag: 1’837 kWh/Jahr Gebäudetechnik: Erdsonden-Wärmepumpe für Heizung und WW, Hilfsenergien 1’800 kWh/Jahr Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  • 21. Elektrizitätsverbrauch und -konsum in Wohnbauten Standort: Schweiz. Mittelland Photovoltaik-Anlage: 20 m2 (2.4kWp), 0°Neigung, Süd-Ausrichtung, Ertrag: 1’837 kWh/Jahr Gebäudetechnik: Erdsonden-Wärmepumpe für Heizung und WW, Hilfsenergien 1’800 kWh/Jahr Übriger Elektrizitätsbedarf: Geräte, Installationen Kommunikation, Beleuchtung 2’500 kWh/Jahr Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  • 22. Auswertung nach MINERGIE-A® zertifizierter Gebäude: Graue Energie (1) MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 23. Auswertung nach MINERGIE-A® zertifizierter Gebäude: Graue Energie (2) MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 24. Die Zukunft hat soeben begonnen, packen wir‘s an! MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 25. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 26. Bei MINERGIE ist die Zukunft „schon Vergangenheit“ MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch
  • 27. MINERGIE-A-ECO von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses Franz Beyeler www.minergie.ch