SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
www.minergie.chMINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
ERFA-Praxisseminare 2015
Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung
Fachexperten beraten Fachpartner und Mitglieder von MINERGIE®
www.minergie.ch
Patronats-Partner
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
Die ERFA-Praxisseminare werden unterstützt durch
www.minergie.ch
Organisatorisches
• Kurs-Atteste werden Ihnen nach der Veranstaltung in
elektronischer Form zugestellt
• Präsentationen werden im Anschluss per Email versendet.
• Ihre Meinung ist uns wichtig!
Online-Teilnehmerbefragung, der Zugang wird per Email
mitgeteilt.
Herzlichen Dank für Ihre Beurteilung!
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
www.minergie.ch
ERFA = Erfahrungsaustausch = „Werkstatt“
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
www.minergie.ch
Programm (1)
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
13:30 Uhr Begrüssung und Einführung ins Thema
Christoph Blaser, Minergie Schweiz
13:45 Uhr Einstiegsreferat: Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Pierre Schoeffel, Gebäude Netzwerk Initiative
14:15 Uhr Erfahrungsbericht 1
Flavio Ravani, Swissrenova AG
14:30 Uhr Erfahrungsbericht 2
René Bäbler, Losinger Marazzi AG
14:45 Uhr Kaffeepause
15:10 Uhr Partnerreferat SIEMENS: Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Dr. Jürgen Baumann, Siemens Schweiz AG
15:20 Uhr Partnerreferat SOMFY: Steuerung & Monitoring von Sonnenschutz-
anlagen
Philippe Deloison, Somfy AG
15:30 Uhr Fragen aus dem Plenum / Erfahrungsaustausch
Alle
www.minergie.ch
Programm (2)
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
15h50 Workshop: Chancen der Betriebsüberwachung
Robert Minovsky, Technische Agentur Minergie
Sowie beteiligte Referenten
16h30 Diskussion der Workshop-Ergebnisse
Alle
17h00 Fazit
Christoph Blaser, Minergie Schweiz
17h15 Imbiss / Ende der Veranstaltung
www.minergie.ch
Fragen / Diskussionen
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
www.minergie.ch
Workshop
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
www.minergie.ch
Technische, soziale und ökonomische Fragestellungen an die Gruppen
aus dem jeweiligen Blickwinkel der Benutzergruppen
Zielsetzungen:
 Diskussionen anregen
 Gemeinsam Lösungsansätze finden, diskutieren und Stolpersteine aufzeigen
 Dokumentation der Ergebnisse auf einem Flipchart-Blatt pro Gruppe
Workshop - Übersicht
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
Gruppe 1
J. Baumann
Sicht Planer +
Unternehmer
Gruppe 2
P. Deloison / F. Ravani
Sicht Bauherr /
Eigentümer
Gruppe 3
P. Schoeffel
Sicht Betreiber
Gruppe 4
R. Bäbler
Sicht Bewohner /
Nutzer
Gruppe 5
Ch. Blaser
Sicht Minergie
www.minergie.ch
• unterschiedliche Anforderungen
• verschiedene Erwartungen
• diverse Beteiligten
Spannungsfeld des Monitoring
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
sozial
Monitoring
InvestorPlaner
Bewohner
Unternehmer
Bauherr
Eigentümer
Betreiber
Minergie
Spannungsfeld
www.minergie.chMINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
Aus Sicht des Planers/Unternehmers
• Welche Kennzahlen sind von Interesse und welche Messungen sind
dazu notwendig?
• Wie können vorhandene Messeinrichtungen, die eingebaut werden
müssen, in das Monitoring einbezogen werden?
• Messungen sind so ungenau, dass sie keine relevanten Aussagen
zulassen!
• Was ist die Aussagekraft der Resultate aus dem Monitoring?
• Der Nutzereinfluss ist so gross, dass die Anlage gar nicht beurteilt
werden kann!
Gruppe 1
J. Baumann
Planer +
Unternehmer
www.minergie.ch
Gruppe 2
P. Deloison / F. Ravani
Bauherr / Eigentümer
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
Aus Sicht des Bauherren / Eigentümer
• Welche Resultate sind für den Bauherren/Eigentümer von Interesse?
• Was ist die Aussagekraft der Messungen/Resultate?
• Fehler, was nun? Wie gehe ich mit diesen um? Wer ist verantwortlich?
• Wer bestätigt mir ob ich das bekommen habe, was ich bestellt habe?
• Was darf die Installation eines Monitoring-Systems kosten?
www.minergie.ch
Gruppe 3
P. Schoeffel
Betreiber
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
Aus Sicht des Betreibers
• Summenzählung versus Einzelzählung? Kumulierter Fehler bei
Differenzberechnungen?
• In welchem Umfang bewegt sich der Nutzereinfluss auf den
Energiebedarf? Und wie kann dieser erkannt und eingegrenzt werden?
• Wie kann ich die Bewohner/Benutzer zum Energiesparen bewegen?
• Wie garantiere ich die Privatsphäre?
• Wie und wer macht eine QS/Plausibilisierung?
• Was darf der Betrieb eines Monitoring-Systems kosten?
www.minergie.ch
Gruppe 4
R. Bäbler
Bewohner / Nutzer
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
Aus Sicht des Bewohners
• Wie kann das Interesse der Bewohner/Benutzer am Monitoring
aufrechterhalten werden, damit der Energiespar-Effekt anhaltend bleibt?
• Selbst einloggen und aktives Interesse zeigen bis hin zu spamartigen Push-
Benachrichtigen der Bewohner?
• Wie kann das Monitoring den Nutzereinfluss einfach aufzeigen?
• Wie wird meine Privatsphäre geschützt? Kann aus den Daten mein
Verhalten abgeleitet werden?
• Welche Nebenkosten sind für den Betrieb eines Monitoring-Systems
akzeptabel?
www.minergie.ch
Gruppe 5
Ch. Blaser
Minergie
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
Aus Sicht von Minergie
• Soll Minergie ein Monitoring unterstützen? Weshalb?
• Welche Messwerte/ Resultate sind für den Nachweis der Minergie-
Tauglichkeit notwendig?
• Wie könnte das Monitoring in die Zertifizierung eingebunden werden?
• Wie erkenne ich den Nutzereinfluss?
• Wie garantiere ich die Privatsphäre?
www.minergie.ch
ERFA‘s im Überblick
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
www.minergie.ch
Imbiss
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
www.minergie.ch
Patronats-Partner
MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
Die ERFA-Praxisseminare werden unterstützt durch

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. i...
 Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. i... Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. i...
Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. i...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Videosharing auf Pinterest!
Videosharing auf Pinterest!Videosharing auf Pinterest!
Videosharing auf Pinterest!
ROHINIE.COM Limited
 
Academia y administración. inocencio melendez julio la empresa, las sociedad...
Academia y administración. inocencio melendez julio la empresa, las sociedad...Academia y administración. inocencio melendez julio la empresa, las sociedad...
Academia y administración. inocencio melendez julio la empresa, las sociedad...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Ejercicio 3 seminario 5
Ejercicio 3 seminario 5Ejercicio 3 seminario 5
Ejercicio 3 seminario 5
anabelenlopezperez
 
Inocencio melendez julio. los estados financieros de las empresas industriale...
Inocencio melendez julio. los estados financieros de las empresas industriale...Inocencio melendez julio. los estados financieros de las empresas industriale...
Inocencio melendez julio. los estados financieros de las empresas industriale...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Las cincovocales
Las cincovocalesLas cincovocales
Las cincovocales
laverdedaniel
 
El metodo cientifico
El metodo cientificoEl metodo cientifico
El metodo cientifico
HansGiron
 
Costos y presupuestos. inocencio meléndez julio. importancia de los costos y...
Costos y presupuestos. inocencio meléndez julio. importancia de los costos y...Costos y presupuestos. inocencio meléndez julio. importancia de los costos y...
Costos y presupuestos. inocencio meléndez julio. importancia de los costos y...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
aula y correo vitual uniminuto
aula y correo vitual uniminutoaula y correo vitual uniminuto
aula y correo vitual uniminuto
sonytns
 
Constituicao atualizada
Constituicao atualizadaConstituicao atualizada
Constituicao atualizada
Isaias Leite
 
Conte de l'Ingrid garrido
Conte de l'Ingrid garridoConte de l'Ingrid garrido
Conte de l'Ingrid garrido
Martin Xavier
 
Ath final sid
Ath final sidAth final sid
Ath final sid
Paola Cristancho R
 
Portafolios orianna.corona.lievanospptx
Portafolios orianna.corona.lievanospptxPortafolios orianna.corona.lievanospptx
Portafolios orianna.corona.lievanospptx
Orianna Corona
 
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. herramientas para la compre...
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. herramientas para la compre...Inocencio meléndez julio. principio empresarial. herramientas para la compre...
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. herramientas para la compre...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Alesiad
AlesiadAlesiad
Capacitacion acceso a la informacion
Capacitacion acceso a la informacionCapacitacion acceso a la informacion
Capacitacion acceso a la informacion
robespierre33
 
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. la planeación, organiza...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. la planeación, organiza...Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. la planeación, organiza...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. la planeación, organiza...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Coach empresarial
Coach empresarialCoach empresarial
Coach empresarial
Cecii Espejo
 

Andere mochten auch (18)

Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. i...
 Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. i... Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. i...
Inocencio meléndez julio. metodologia del trabajo académico a distancia. i...
 
Videosharing auf Pinterest!
Videosharing auf Pinterest!Videosharing auf Pinterest!
Videosharing auf Pinterest!
 
Academia y administración. inocencio melendez julio la empresa, las sociedad...
Academia y administración. inocencio melendez julio la empresa, las sociedad...Academia y administración. inocencio melendez julio la empresa, las sociedad...
Academia y administración. inocencio melendez julio la empresa, las sociedad...
 
Ejercicio 3 seminario 5
Ejercicio 3 seminario 5Ejercicio 3 seminario 5
Ejercicio 3 seminario 5
 
Inocencio melendez julio. los estados financieros de las empresas industriale...
Inocencio melendez julio. los estados financieros de las empresas industriale...Inocencio melendez julio. los estados financieros de las empresas industriale...
Inocencio melendez julio. los estados financieros de las empresas industriale...
 
Las cincovocales
Las cincovocalesLas cincovocales
Las cincovocales
 
El metodo cientifico
El metodo cientificoEl metodo cientifico
El metodo cientifico
 
Costos y presupuestos. inocencio meléndez julio. importancia de los costos y...
Costos y presupuestos. inocencio meléndez julio. importancia de los costos y...Costos y presupuestos. inocencio meléndez julio. importancia de los costos y...
Costos y presupuestos. inocencio meléndez julio. importancia de los costos y...
 
aula y correo vitual uniminuto
aula y correo vitual uniminutoaula y correo vitual uniminuto
aula y correo vitual uniminuto
 
Constituicao atualizada
Constituicao atualizadaConstituicao atualizada
Constituicao atualizada
 
Conte de l'Ingrid garrido
Conte de l'Ingrid garridoConte de l'Ingrid garrido
Conte de l'Ingrid garrido
 
Ath final sid
Ath final sidAth final sid
Ath final sid
 
Portafolios orianna.corona.lievanospptx
Portafolios orianna.corona.lievanospptxPortafolios orianna.corona.lievanospptx
Portafolios orianna.corona.lievanospptx
 
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. herramientas para la compre...
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. herramientas para la compre...Inocencio meléndez julio. principio empresarial. herramientas para la compre...
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. herramientas para la compre...
 
Alesiad
AlesiadAlesiad
Alesiad
 
Capacitacion acceso a la informacion
Capacitacion acceso a la informacionCapacitacion acceso a la informacion
Capacitacion acceso a la informacion
 
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. la planeación, organiza...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. la planeación, organiza...Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. la planeación, organiza...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. la planeación, organiza...
 
Coach empresarial
Coach empresarialCoach empresarial
Coach empresarial
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Vorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Vorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Vorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Vorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Vorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"

  • 1. www.minergie.chMINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 ERFA-Praxisseminare 2015 Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung Fachexperten beraten Fachpartner und Mitglieder von MINERGIE®
  • 2. www.minergie.ch Patronats-Partner MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 Die ERFA-Praxisseminare werden unterstützt durch
  • 3. www.minergie.ch Organisatorisches • Kurs-Atteste werden Ihnen nach der Veranstaltung in elektronischer Form zugestellt • Präsentationen werden im Anschluss per Email versendet. • Ihre Meinung ist uns wichtig! Online-Teilnehmerbefragung, der Zugang wird per Email mitgeteilt. Herzlichen Dank für Ihre Beurteilung! MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
  • 4. www.minergie.ch ERFA = Erfahrungsaustausch = „Werkstatt“ MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
  • 5. www.minergie.ch Programm (1) MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 13:30 Uhr Begrüssung und Einführung ins Thema Christoph Blaser, Minergie Schweiz 13:45 Uhr Einstiegsreferat: Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring Pierre Schoeffel, Gebäude Netzwerk Initiative 14:15 Uhr Erfahrungsbericht 1 Flavio Ravani, Swissrenova AG 14:30 Uhr Erfahrungsbericht 2 René Bäbler, Losinger Marazzi AG 14:45 Uhr Kaffeepause 15:10 Uhr Partnerreferat SIEMENS: Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten Dr. Jürgen Baumann, Siemens Schweiz AG 15:20 Uhr Partnerreferat SOMFY: Steuerung & Monitoring von Sonnenschutz- anlagen Philippe Deloison, Somfy AG 15:30 Uhr Fragen aus dem Plenum / Erfahrungsaustausch Alle
  • 6. www.minergie.ch Programm (2) MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 15h50 Workshop: Chancen der Betriebsüberwachung Robert Minovsky, Technische Agentur Minergie Sowie beteiligte Referenten 16h30 Diskussion der Workshop-Ergebnisse Alle 17h00 Fazit Christoph Blaser, Minergie Schweiz 17h15 Imbiss / Ende der Veranstaltung
  • 7. www.minergie.ch Fragen / Diskussionen MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
  • 8. www.minergie.ch Workshop MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
  • 9. www.minergie.ch Technische, soziale und ökonomische Fragestellungen an die Gruppen aus dem jeweiligen Blickwinkel der Benutzergruppen Zielsetzungen:  Diskussionen anregen  Gemeinsam Lösungsansätze finden, diskutieren und Stolpersteine aufzeigen  Dokumentation der Ergebnisse auf einem Flipchart-Blatt pro Gruppe Workshop - Übersicht MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 Gruppe 1 J. Baumann Sicht Planer + Unternehmer Gruppe 2 P. Deloison / F. Ravani Sicht Bauherr / Eigentümer Gruppe 3 P. Schoeffel Sicht Betreiber Gruppe 4 R. Bäbler Sicht Bewohner / Nutzer Gruppe 5 Ch. Blaser Sicht Minergie
  • 10. www.minergie.ch • unterschiedliche Anforderungen • verschiedene Erwartungen • diverse Beteiligten Spannungsfeld des Monitoring MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 sozial Monitoring InvestorPlaner Bewohner Unternehmer Bauherr Eigentümer Betreiber Minergie Spannungsfeld
  • 11. www.minergie.chMINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 Aus Sicht des Planers/Unternehmers • Welche Kennzahlen sind von Interesse und welche Messungen sind dazu notwendig? • Wie können vorhandene Messeinrichtungen, die eingebaut werden müssen, in das Monitoring einbezogen werden? • Messungen sind so ungenau, dass sie keine relevanten Aussagen zulassen! • Was ist die Aussagekraft der Resultate aus dem Monitoring? • Der Nutzereinfluss ist so gross, dass die Anlage gar nicht beurteilt werden kann! Gruppe 1 J. Baumann Planer + Unternehmer
  • 12. www.minergie.ch Gruppe 2 P. Deloison / F. Ravani Bauherr / Eigentümer MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 Aus Sicht des Bauherren / Eigentümer • Welche Resultate sind für den Bauherren/Eigentümer von Interesse? • Was ist die Aussagekraft der Messungen/Resultate? • Fehler, was nun? Wie gehe ich mit diesen um? Wer ist verantwortlich? • Wer bestätigt mir ob ich das bekommen habe, was ich bestellt habe? • Was darf die Installation eines Monitoring-Systems kosten?
  • 13. www.minergie.ch Gruppe 3 P. Schoeffel Betreiber MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 Aus Sicht des Betreibers • Summenzählung versus Einzelzählung? Kumulierter Fehler bei Differenzberechnungen? • In welchem Umfang bewegt sich der Nutzereinfluss auf den Energiebedarf? Und wie kann dieser erkannt und eingegrenzt werden? • Wie kann ich die Bewohner/Benutzer zum Energiesparen bewegen? • Wie garantiere ich die Privatsphäre? • Wie und wer macht eine QS/Plausibilisierung? • Was darf der Betrieb eines Monitoring-Systems kosten?
  • 14. www.minergie.ch Gruppe 4 R. Bäbler Bewohner / Nutzer MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 Aus Sicht des Bewohners • Wie kann das Interesse der Bewohner/Benutzer am Monitoring aufrechterhalten werden, damit der Energiespar-Effekt anhaltend bleibt? • Selbst einloggen und aktives Interesse zeigen bis hin zu spamartigen Push- Benachrichtigen der Bewohner? • Wie kann das Monitoring den Nutzereinfluss einfach aufzeigen? • Wie wird meine Privatsphäre geschützt? Kann aus den Daten mein Verhalten abgeleitet werden? • Welche Nebenkosten sind für den Betrieb eines Monitoring-Systems akzeptabel?
  • 15. www.minergie.ch Gruppe 5 Ch. Blaser Minergie MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 Aus Sicht von Minergie • Soll Minergie ein Monitoring unterstützen? Weshalb? • Welche Messwerte/ Resultate sind für den Nachweis der Minergie- Tauglichkeit notwendig? • Wie könnte das Monitoring in die Zertifizierung eingebunden werden? • Wie erkenne ich den Nutzereinfluss? • Wie garantiere ich die Privatsphäre?
  • 16. www.minergie.ch ERFA‘s im Überblick MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
  • 17. www.minergie.ch Imbiss MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015
  • 18. www.minergie.ch Patronats-Partner MINERGIE® – ERFA-2 | Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung, 05.11.2015 Die ERFA-Praxisseminare werden unterstützt durch