SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Nachweis sommerlicher
Wärmeschutz
Simulation von Loggien
mühlebach partner ag präsentation sows 2
SoWS bei fester Beschattung
mühlebach partner ag präsentation sia 180:2014 3
Berechnung nach Verfahren 2
 Simulation nach SIA 180 2014 Ziff. 5.2.4.3 für alle
Orientierungen in 45°-Schritten, Klimadaten von ZH SMA
mühlebach partner ag präsentation sia 180:2014 4
Resultate
mühlebach partner ag präsentation sia 180:2014 5
Resultate
mühlebach partner ag präsentation sia 180:2014 6
Kommentar und Beurteilung
 Die Simulationen wurden nur für die dargestellte Loggia
mit Standort ZH durchgeführt.
 Die Resultate zeigen, dass bei einem üblichen g-Wert
die Anforderungen an den SoWS nicht erfüllt werden.
 Mit einem leicht reduzierten g-Wert (hier 35%) können
die Anforderungen erfüllt werden.
 Für die Berechnung SIA 380/1 hat das einen geringen
Einfluss, weil diese Fenster ohnehin nur geringe
Wärmegewinne aufweisen.
 Ist kein beweglicher Sonnenschutz in der Loggia not-
wendig, vereinfachen sich die Fensterdetails erheblich.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

El papel del docente en el aula
El papel del docente en el aulaEl papel del docente en el aula
El papel del docente en el aula
Jose Luis Pinto Pinzon
 
02 12 love for sale-fl flute
02 12 love for sale-fl flute02 12 love for sale-fl flute
02 12 love for sale-fl flute
Steven Tailor
 
Küchenabluft und Komfortlüftung
Küchenabluft und KomfortlüftungKüchenabluft und Komfortlüftung
Küchenabluft und Komfortlüftung
Vorname Nachname
 
Under vehicle scanner
Under vehicle scannerUnder vehicle scanner
Under vehicle scanner
Ateeq Rahman
 
Avicultura
AviculturaAvicultura
El planeamiento en la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
 El planeamiento en la investigación de mercados. inocencio meléndez julio El planeamiento en la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
El planeamiento en la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Inocencio melendez julio.¿es el rol del docente determinante en la educació...
 Inocencio melendez julio.¿es el rol del docente determinante en la educació... Inocencio melendez julio.¿es el rol del docente determinante en la educació...
Inocencio melendez julio.¿es el rol del docente determinante en la educació...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-CloudVon isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Robert Siegfried
 
Practica 4
Practica 4Practica 4
Visitas11
Visitas11Visitas11
Visitas11
marije30
 
Caso práctico Priorización - Mauricio Córdova
Caso práctico Priorización - Mauricio CórdovaCaso práctico Priorización - Mauricio Córdova
Caso práctico Priorización - Mauricio Córdova
Mauricio Córdova Lara
 
Gestion del almacenamiento sesión 1
Gestion del almacenamiento sesión 1Gestion del almacenamiento sesión 1
Gestion del almacenamiento sesión 1
Juan Pablo Bolivar
 
Partes de las plantas
Partes de las plantasPartes de las plantas
Partes de las plantas
Darío Jiménez Arango
 
Poster Point 4 September 2014
Poster Point 4 September 2014Poster Point 4 September 2014
Poster Point 4 September 2014
Department of Education, Tasmania
 
Modelo entidad rrelacion
Modelo entidad rrelacionModelo entidad rrelacion
Modelo entidad rrelacion
altair_17
 
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Bankenverband
 
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. la investigación de merca...
Inocencio meléndez julio. principio empresarial.  la investigación de merca...Inocencio meléndez julio. principio empresarial.  la investigación de merca...
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. la investigación de merca...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Wege zur effizienten Sanierung von Gebäudehülle und Heizung
Wege zur effizienten Sanierung von Gebäudehülle und HeizungWege zur effizienten Sanierung von Gebäudehülle und Heizung
Wege zur effizienten Sanierung von Gebäudehülle und Heizung
Vorname Nachname
 
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. instrumentos de recoleccio...
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. instrumentos de recoleccio...Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. instrumentos de recoleccio...
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. instrumentos de recoleccio...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Práctica 1
Práctica 1Práctica 1

Andere mochten auch (20)

El papel del docente en el aula
El papel del docente en el aulaEl papel del docente en el aula
El papel del docente en el aula
 
02 12 love for sale-fl flute
02 12 love for sale-fl flute02 12 love for sale-fl flute
02 12 love for sale-fl flute
 
Küchenabluft und Komfortlüftung
Küchenabluft und KomfortlüftungKüchenabluft und Komfortlüftung
Küchenabluft und Komfortlüftung
 
Under vehicle scanner
Under vehicle scannerUnder vehicle scanner
Under vehicle scanner
 
Avicultura
AviculturaAvicultura
Avicultura
 
El planeamiento en la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
 El planeamiento en la investigación de mercados. inocencio meléndez julio El planeamiento en la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
El planeamiento en la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
 
Inocencio melendez julio.¿es el rol del docente determinante en la educació...
 Inocencio melendez julio.¿es el rol del docente determinante en la educació... Inocencio melendez julio.¿es el rol del docente determinante en la educació...
Inocencio melendez julio.¿es el rol del docente determinante en la educació...
 
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-CloudVon isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
 
Practica 4
Practica 4Practica 4
Practica 4
 
Visitas11
Visitas11Visitas11
Visitas11
 
Caso práctico Priorización - Mauricio Córdova
Caso práctico Priorización - Mauricio CórdovaCaso práctico Priorización - Mauricio Córdova
Caso práctico Priorización - Mauricio Córdova
 
Gestion del almacenamiento sesión 1
Gestion del almacenamiento sesión 1Gestion del almacenamiento sesión 1
Gestion del almacenamiento sesión 1
 
Partes de las plantas
Partes de las plantasPartes de las plantas
Partes de las plantas
 
Poster Point 4 September 2014
Poster Point 4 September 2014Poster Point 4 September 2014
Poster Point 4 September 2014
 
Modelo entidad rrelacion
Modelo entidad rrelacionModelo entidad rrelacion
Modelo entidad rrelacion
 
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
 
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. la investigación de merca...
Inocencio meléndez julio. principio empresarial.  la investigación de merca...Inocencio meléndez julio. principio empresarial.  la investigación de merca...
Inocencio meléndez julio. principio empresarial. la investigación de merca...
 
Wege zur effizienten Sanierung von Gebäudehülle und Heizung
Wege zur effizienten Sanierung von Gebäudehülle und HeizungWege zur effizienten Sanierung von Gebäudehülle und Heizung
Wege zur effizienten Sanierung von Gebäudehülle und Heizung
 
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. instrumentos de recoleccio...
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. instrumentos de recoleccio...Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. instrumentos de recoleccio...
Inocencio meléndez julio. preacuerdo empresarial. instrumentos de recoleccio...
 
Práctica 1
Práctica 1Práctica 1
Práctica 1
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Vorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Vorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Vorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Vorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien

  • 2. mühlebach partner ag präsentation sows 2 SoWS bei fester Beschattung
  • 3. mühlebach partner ag präsentation sia 180:2014 3 Berechnung nach Verfahren 2  Simulation nach SIA 180 2014 Ziff. 5.2.4.3 für alle Orientierungen in 45°-Schritten, Klimadaten von ZH SMA
  • 4. mühlebach partner ag präsentation sia 180:2014 4 Resultate
  • 5. mühlebach partner ag präsentation sia 180:2014 5 Resultate
  • 6. mühlebach partner ag präsentation sia 180:2014 6 Kommentar und Beurteilung  Die Simulationen wurden nur für die dargestellte Loggia mit Standort ZH durchgeführt.  Die Resultate zeigen, dass bei einem üblichen g-Wert die Anforderungen an den SoWS nicht erfüllt werden.  Mit einem leicht reduzierten g-Wert (hier 35%) können die Anforderungen erfüllt werden.  Für die Berechnung SIA 380/1 hat das einen geringen Einfluss, weil diese Fenster ohnehin nur geringe Wärmegewinne aufweisen.  Ist kein beweglicher Sonnenschutz in der Loggia not- wendig, vereinfachen sich die Fensterdetails erheblich.