SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
MINERGIE-A
Neubau und Modernisierung
von Wohngebäuden




                            www.minergie.ch
Entwicklung der Antragseingänge




                                                                            Anzahl Anträge kumuliert
MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden   www.minergie.ch
Die zwei Hauptwege…




MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden   www.minergie.ch
… und deren Umsetzung
                   0 kWh/m2                               15 kWh/m2

                            +                                +




                                 LU-001-A-ECO                         SZ-001-A

                 EFH: 163                                 EFH: 10
                 MFH: 45                                  MFH: 2

MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden          www.minergie.ch
Geringe Dämmstärken bei MINERGIE-A?




                                                             Mittelwert: 62 %




MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden   www.minergie.ch
Anforderungen Neubau & Modernisierung Wohnen
                                                                                       Anforderung
     Anforderung                       Neubau              Modernisierung            Modernisierung wie
         Heizen                        90% Qh, li                 Qh, li            Minergie Modernisierung
 Kennzahl Wärme                  0/15 kWh/(m2*a)           0/15 kWh/(m2*a)            Minergie-A Neubau
     Warmwasser
                                                                                    Minergie-A u. Minergie-P,
Lüftung+ Hilfsenergie                 enthalten                enthalten                  Neubau und
                                                                                        Modernisierung
                                                                                         Minergie-P
   Hüllendichtigkeit                     0.6 h-1                 1.5 h-1                Modernisierung


Geräte + Beleuchtung                 Best-Geräte             Best-Geräte*             Minergie-A Neubau


    Graue Energie                  50 kWh/(m2a)            50 kWh/(m2a)**             Minergie-A Neubau


* Bestehende Geräte sind nicht in jedem Fall zu ersetzen
** Der Nachweis muss nur erbracht werden, wenn Zweifel über die Einhaltung des Grenzwertes bestehen



MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden                           www.minergie.ch
Beispiel Modernisierung Altbau




MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden   www.minergie.ch
Konstruktionen
                    Altbau, ~1970                                            Modernisierung



    Wand                                                                                           + 10 cm
                   1.0   W/(m2*K)                              0.3 W/(m2*K)                        Dämmung



    Dach                                                                                             + 15 cm
                                                                                                     Dämmung
                   0.8 W/(m2*K)
                                                                    0.25 W/(m2*K)

    Fenster 2.5 W/(m2*K)                              0.15 W/(m2*K)           3-fach Verglast
    Boden                    2.0 W/(m2*K)                     0.35 W/(m2*K)                 + 10cm Dämmung
                                                                Bilder:
                                                                U-Wertberechnungen und Bauteile, Sanierungen, Energie Schweiz




MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden                                 www.minergie.ch
Gebäudetechnik
   Altbau ~1970                                           Modernisierung

    Ölheizung                                                       Luft-Wasser-
                                                                  Wärmepumpe
                                                               JAZ (Heizung 3.5/
                                                                Warmwasser 2.3)




    Reiner                                                    5 kWp Photovoltaik
    Bezug                                                   Bezug und Produktion



    Fensterlüftung                                           Komfortlüftung mit
                                                                        aktiven
                                                                  Überstömern



MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden    www.minergie.ch
Energiebilanzen
      Altbau ~1970                                            Modernisierung




                                                          Qh= 162 MJ/m2
       Qh= 879 MJ/m2                            - 84%     Qh, eff= 123 MJ/m2
       (445% Qh, li)                                      (82% Qh, li)


MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden               www.minergie.ch
KZW: -0.2 kWh/m2




MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden            www.minergie.ch
Einflussfaktoren Lüftungssystem
                                   Ventilator
                                   •   Elektrische Betriebsenergie
                                   •   Gewichtung 2 für Strom!

                                   Wärmerückgewinnung
                                   •thermisch wirksamer Volumenstrom -> Heizwärmebedarf Qh,eff
                                   •Einfluss veränderter Heizwärmebedarf auf Kennzahl Wärme
                                      abhängig von Wärmeerzeugung (η, JAZ, Energiequelle…)

                       Systeme im Neubau ME-A: nahezu ausschliesslich mit WRG



                                                                                          Mittelwert:
                                                                                          3.45 kWh/m2




MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden                     www.minergie.ch
Einfluss verschiedener Lüftungssystem
    Gebäude: wie Beispiel Modernisierung Altbau
    Lüftungssystem            Keine autom.        Komfortlüftung       Zuluft mit ADL,    Automat.
                              Lüftung             mit WRG,             mit WP,            Fenster-
                              (Referenzwert       Gegenstrom-WT,       EC-Motor,          Lüftung
                              gem.                EC-Motor,            bedarfsgesteuert
                              SIA 380/1)          bedarfsgesteuert,
                                                  optimiert
    Strombedarf
    Lüftung                         (0)                   ↑↑ (1.6)         ↑↑ (2.1)           - (0.1)
    ungewichtet,   (kWh/m2)

    Vtherm (m3/(m2*h))
                                    (0.7)             ↓↓ (0.26)            ↑ (0.76)         ↑↑ (1.08)
    Qheff (MJ/m2)                  (162)                  ↓↓ (123)          - (167)         ↑↑ (196)
    KZW
    (kWh/m2)                        1.8                   ↓ -1.1           ↑↑ 6.9            ↑↑ 7.5
                                                                      MINERGIE-A nicht erfüllt!



MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden                               www.minergie.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules GutSo foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
Vorname Nachname
 
Erfahrungen aus Vollzugssicht
Erfahrungenaus VollzugssichtErfahrungenaus Vollzugssicht
Erfahrungen aus Vollzugssicht
Vorname Nachname
 
Vortrag Persch - Forum 1 - Kommunales Energiemanagement - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Persch - Forum 1 - Kommunales Energiemanagement - VOLLER ENERGIE 2013Vortrag Persch - Forum 1 - Kommunales Energiemanagement - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Persch - Forum 1 - Kommunales Energiemanagement - VOLLER ENERGIE 2013metropolsolar
 
Paula wels 2011
Paula wels 2011Paula wels 2011
Paula wels 2011
mipaula
 
Biomassenutzung Bad Aibling
Biomassenutzung Bad AiblingBiomassenutzung Bad Aibling
Biomassenutzung Bad AiblingMischaka
 
So unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Aargau die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
Vorname Nachname
 
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-GebäudeHolzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungSo fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
Vorname Nachname
 
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der EnergiespeicherungThermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
engineeringzhaw
 
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühringVorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühringMetropolsolar
 
Günstigen preis auf germany infrarotheizung redpur.com
Günstigen preis auf germany infrarotheizung   redpur.comGünstigen preis auf germany infrarotheizung   redpur.com
Günstigen preis auf germany infrarotheizung redpur.com
redpur
 
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Rado Irgl
 
Energiespeicher Sfv 20100217pdf
Energiespeicher Sfv 20100217pdfEnergiespeicher Sfv 20100217pdf
Energiespeicher Sfv 20100217pdfmetropolsolar
 
SESEC Heizung
SESEC HeizungSESEC Heizung
SESEC Heizung
DITF Denkendorf
 
Strom und wärmegewinnung aus biomasse
Strom und wärmegewinnung aus biomasseStrom und wärmegewinnung aus biomasse
Strom und wärmegewinnung aus biomasse
IbounigGottfried
 
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...francisco gonzalez cano
 
Minergie-A im Kontext solare Energieproduktion
Minergie-A im Kontext solare EnergieproduktionMinergie-A im Kontext solare Energieproduktion
Minergie-A im Kontext solare Energieproduktion
Vorname Nachname
 

Was ist angesagt? (17)

So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules GutSo foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
 
Erfahrungen aus Vollzugssicht
Erfahrungenaus VollzugssichtErfahrungenaus Vollzugssicht
Erfahrungen aus Vollzugssicht
 
Vortrag Persch - Forum 1 - Kommunales Energiemanagement - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Persch - Forum 1 - Kommunales Energiemanagement - VOLLER ENERGIE 2013Vortrag Persch - Forum 1 - Kommunales Energiemanagement - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Persch - Forum 1 - Kommunales Energiemanagement - VOLLER ENERGIE 2013
 
Paula wels 2011
Paula wels 2011Paula wels 2011
Paula wels 2011
 
Biomassenutzung Bad Aibling
Biomassenutzung Bad AiblingBiomassenutzung Bad Aibling
Biomassenutzung Bad Aibling
 
So unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Aargau die GebäudemodernisierungSo unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
So unterstützt der Kanton Aargau die Gebäudemodernisierung
 
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-GebäudeHolzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
Holzheizungen für kleine und grosse MINERGIE-Gebäude
 
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungSo fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
 
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der EnergiespeicherungThermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
 
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühringVorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
 
Günstigen preis auf germany infrarotheizung redpur.com
Günstigen preis auf germany infrarotheizung   redpur.comGünstigen preis auf germany infrarotheizung   redpur.com
Günstigen preis auf germany infrarotheizung redpur.com
 
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
 
Energiespeicher Sfv 20100217pdf
Energiespeicher Sfv 20100217pdfEnergiespeicher Sfv 20100217pdf
Energiespeicher Sfv 20100217pdf
 
SESEC Heizung
SESEC HeizungSESEC Heizung
SESEC Heizung
 
Strom und wärmegewinnung aus biomasse
Strom und wärmegewinnung aus biomasseStrom und wärmegewinnung aus biomasse
Strom und wärmegewinnung aus biomasse
 
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
Das bioenergiedorf mauenheim, die solarsiedlung in engen und die solaranlage ...
 
Minergie-A im Kontext solare Energieproduktion
Minergie-A im Kontext solare EnergieproduktionMinergie-A im Kontext solare Energieproduktion
Minergie-A im Kontext solare Energieproduktion
 

Andere mochten auch

Kommunalfinanzierung
KommunalfinanzierungKommunalfinanzierung
Kommunalfinanzierung
Bankenverband
 
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und ForschungAktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Vorname Nachname
 
Paulaaa
PaulaaaPaulaaa
Paulaaa
Paulitha Ldz
 
Green marketing
Green marketingGreen marketing
Green marketing
Sari Aguiilar
 
Seminario 10
Seminario 10Seminario 10
Seminario 10
anabelenlopezperez
 
Agenda prospectiva hoy
Agenda prospectiva hoyAgenda prospectiva hoy
Agenda prospectiva hoy
Tefa Montes
 
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Constantino Hidalgo
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Constantino HidalgoAutumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Constantino Hidalgo
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Constantino Hidalgo
Funseam - Fundación para la Sostenibilidad Energética y Ambiental
 
Vom Einzellüftungsgerät zum Mehrraumlüftungssystem
Vom Einzellüftungsgerät zum MehrraumlüftungssystemVom Einzellüftungsgerät zum Mehrraumlüftungssystem
Vom Einzellüftungsgerät zum Mehrraumlüftungssystem
Vorname Nachname
 
RNCOS BROCHURE
RNCOS BROCHURERNCOS BROCHURE
RNCOS BROCHUREshushmul
 
Patología cutánea del viajero
Patología cutánea del viajeroPatología cutánea del viajero
Patología cutánea del viajero
Marbelle Strass
 
Taller #1, 9-f Daniel Hernandez
Taller #1, 9-f Daniel HernandezTaller #1, 9-f Daniel Hernandez
Taller #1, 9-f Daniel Hernandez
Dan Hdz
 
Innovationen aus der Praxis
Innovationen aus der PraxisInnovationen aus der Praxis
Innovationen aus der Praxis
Vorname Nachname
 
gold im Dezember
gold im Dezember gold im Dezember
gold im Dezember
Netto_Blogger
 
Gesunde Raumluft: Bedeutung der Komfortlüftung
Gesunde Raumluft: Bedeutung der KomfortlüftungGesunde Raumluft: Bedeutung der Komfortlüftung
Gesunde Raumluft: Bedeutung der Komfortlüftung
Vorname Nachname
 
IBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
IBS QMS:expertenkreis 2015 in LeipzigIBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
IBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
Tanja Böttcher
 
Inocencio meléndez julio. investigación. las estretegias del mercado. inoc...
Inocencio meléndez julio. investigación.  las estretegias del mercado. inoc...Inocencio meléndez julio. investigación.  las estretegias del mercado. inoc...
Inocencio meléndez julio. investigación. las estretegias del mercado. inoc...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
20 Tipps zur Senkung Ihres Blog-Risikos!
20 Tipps zur Senkung Ihres Blog-Risikos!20 Tipps zur Senkung Ihres Blog-Risikos!
20 Tipps zur Senkung Ihres Blog-Risikos!
ROHINIE.COM Limited
 
Fancy fordert Pinterest heraus
Fancy fordert Pinterest herausFancy fordert Pinterest heraus
Fancy fordert Pinterest heraus
ROHINIE.COM Limited
 

Andere mochten auch (20)

Kommunalfinanzierung
KommunalfinanzierungKommunalfinanzierung
Kommunalfinanzierung
 
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und ForschungAktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
 
Paulaaa
PaulaaaPaulaaa
Paulaaa
 
Green marketing
Green marketingGreen marketing
Green marketing
 
Seminario 10
Seminario 10Seminario 10
Seminario 10
 
Agenda prospectiva hoy
Agenda prospectiva hoyAgenda prospectiva hoy
Agenda prospectiva hoy
 
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Constantino Hidalgo
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Constantino HidalgoAutumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Constantino Hidalgo
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Constantino Hidalgo
 
Eis des Jahres
Eis des JahresEis des Jahres
Eis des Jahres
 
Vom Einzellüftungsgerät zum Mehrraumlüftungssystem
Vom Einzellüftungsgerät zum MehrraumlüftungssystemVom Einzellüftungsgerät zum Mehrraumlüftungssystem
Vom Einzellüftungsgerät zum Mehrraumlüftungssystem
 
RNCOS BROCHURE
RNCOS BROCHURERNCOS BROCHURE
RNCOS BROCHURE
 
Patología cutánea del viajero
Patología cutánea del viajeroPatología cutánea del viajero
Patología cutánea del viajero
 
Taller #1, 9-f Daniel Hernandez
Taller #1, 9-f Daniel HernandezTaller #1, 9-f Daniel Hernandez
Taller #1, 9-f Daniel Hernandez
 
Innovationen aus der Praxis
Innovationen aus der PraxisInnovationen aus der Praxis
Innovationen aus der Praxis
 
gold im Dezember
gold im Dezember gold im Dezember
gold im Dezember
 
Gesunde Raumluft: Bedeutung der Komfortlüftung
Gesunde Raumluft: Bedeutung der KomfortlüftungGesunde Raumluft: Bedeutung der Komfortlüftung
Gesunde Raumluft: Bedeutung der Komfortlüftung
 
IBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
IBS QMS:expertenkreis 2015 in LeipzigIBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
IBS QMS:expertenkreis 2015 in Leipzig
 
Inocencio meléndez julio. investigación. las estretegias del mercado. inoc...
Inocencio meléndez julio. investigación.  las estretegias del mercado. inoc...Inocencio meléndez julio. investigación.  las estretegias del mercado. inoc...
Inocencio meléndez julio. investigación. las estretegias del mercado. inoc...
 
20 Tipps zur Senkung Ihres Blog-Risikos!
20 Tipps zur Senkung Ihres Blog-Risikos!20 Tipps zur Senkung Ihres Blog-Risikos!
20 Tipps zur Senkung Ihres Blog-Risikos!
 
Fancy fordert Pinterest heraus
Fancy fordert Pinterest herausFancy fordert Pinterest heraus
Fancy fordert Pinterest heraus
 
Umwelt mk b1
Umwelt mk   b1Umwelt mk   b1
Umwelt mk b1
 

Ähnlich wie MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | von Bastian Burger

Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenVorname Nachname
 
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Vorname Nachname
 
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsEnergiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsVorname Nachname
 
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenAufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenVorname Nachname
 
Neuerungen rundum die MINERGIE Standards komfortlueftung minergie-komform
Neuerungen rundum die MINERGIE Standards komfortlueftung minergie-komformNeuerungen rundum die MINERGIE Standards komfortlueftung minergie-komform
Neuerungen rundum die MINERGIE Standards komfortlueftung minergie-komform
Vorname Nachname
 
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurFörderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Vorname Nachname
 
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenDen bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenVorname Nachname
 
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machenDen bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen
Vorname Nachname
 
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernPräsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Vorname Nachname
 
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi KriesiMINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
Vorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Modernisieren mit Konzept
Modernisieren mit KonzeptModernisieren mit Konzept
Modernisieren mit Konzept
Vorname Nachname
 
Vollzug, Tipps und Tricks; MINERGIE wohin geht die Reise?
Vollzug, Tipps und Tricks; MINERGIE wohin geht die Reise?Vollzug, Tipps und Tricks; MINERGIE wohin geht die Reise?
Vollzug, Tipps und Tricks; MINERGIE wohin geht die Reise?
Vorname Nachname
 
Minergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungMinergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungVorname Nachname
 
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
co2online gem. GmbH
 

Ähnlich wie MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | von Bastian Burger (18)

Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
 
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
 
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsEnergiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
 
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenAufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
 
Neuerungen rundum die MINERGIE Standards komfortlueftung minergie-komform
Neuerungen rundum die MINERGIE Standards komfortlueftung minergie-komformNeuerungen rundum die MINERGIE Standards komfortlueftung minergie-komform
Neuerungen rundum die MINERGIE Standards komfortlueftung minergie-komform
 
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurFörderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
 
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenDen bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
 
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machenDen bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen
 
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernPräsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle Luzern
 
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi KriesiMINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
MINERGIE - für gestern, heute und morgen | von Dr. Ruedi Kriesi
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Energiekonzept
EnergiekonzeptEnergiekonzept
Energiekonzept
 
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
 
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
 
Modernisieren mit Konzept
Modernisieren mit KonzeptModernisieren mit Konzept
Modernisieren mit Konzept
 
Vollzug, Tipps und Tricks; MINERGIE wohin geht die Reise?
Vollzug, Tipps und Tricks; MINERGIE wohin geht die Reise?Vollzug, Tipps und Tricks; MINERGIE wohin geht die Reise?
Vollzug, Tipps und Tricks; MINERGIE wohin geht die Reise?
 
Minergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungMinergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizung
 
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Vorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Vorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Vorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Vorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Vorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | von Bastian Burger

  • 1. MINERGIE-A Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 2. Entwicklung der Antragseingänge Anzahl Anträge kumuliert MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 3. Die zwei Hauptwege… MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 4. … und deren Umsetzung 0 kWh/m2 15 kWh/m2 + + LU-001-A-ECO SZ-001-A  EFH: 163  EFH: 10  MFH: 45  MFH: 2 MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 5. Geringe Dämmstärken bei MINERGIE-A? Mittelwert: 62 % MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 6. Anforderungen Neubau & Modernisierung Wohnen Anforderung Anforderung Neubau Modernisierung Modernisierung wie Heizen 90% Qh, li Qh, li Minergie Modernisierung Kennzahl Wärme 0/15 kWh/(m2*a) 0/15 kWh/(m2*a) Minergie-A Neubau Warmwasser Minergie-A u. Minergie-P, Lüftung+ Hilfsenergie enthalten enthalten Neubau und Modernisierung Minergie-P Hüllendichtigkeit 0.6 h-1 1.5 h-1 Modernisierung Geräte + Beleuchtung Best-Geräte Best-Geräte* Minergie-A Neubau Graue Energie 50 kWh/(m2a) 50 kWh/(m2a)** Minergie-A Neubau * Bestehende Geräte sind nicht in jedem Fall zu ersetzen ** Der Nachweis muss nur erbracht werden, wenn Zweifel über die Einhaltung des Grenzwertes bestehen MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 7. Beispiel Modernisierung Altbau MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 8. Konstruktionen Altbau, ~1970 Modernisierung Wand + 10 cm 1.0 W/(m2*K) 0.3 W/(m2*K) Dämmung Dach + 15 cm Dämmung 0.8 W/(m2*K) 0.25 W/(m2*K) Fenster 2.5 W/(m2*K) 0.15 W/(m2*K) 3-fach Verglast Boden 2.0 W/(m2*K) 0.35 W/(m2*K) + 10cm Dämmung Bilder: U-Wertberechnungen und Bauteile, Sanierungen, Energie Schweiz MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 9. Gebäudetechnik Altbau ~1970 Modernisierung Ölheizung Luft-Wasser- Wärmepumpe JAZ (Heizung 3.5/ Warmwasser 2.3) Reiner 5 kWp Photovoltaik Bezug Bezug und Produktion Fensterlüftung Komfortlüftung mit aktiven Überstömern MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 10. Energiebilanzen Altbau ~1970 Modernisierung Qh= 162 MJ/m2 Qh= 879 MJ/m2 - 84% Qh, eff= 123 MJ/m2 (445% Qh, li) (82% Qh, li) MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 11. KZW: -0.2 kWh/m2 MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 12. Einflussfaktoren Lüftungssystem Ventilator • Elektrische Betriebsenergie • Gewichtung 2 für Strom! Wärmerückgewinnung •thermisch wirksamer Volumenstrom -> Heizwärmebedarf Qh,eff •Einfluss veränderter Heizwärmebedarf auf Kennzahl Wärme abhängig von Wärmeerzeugung (η, JAZ, Energiequelle…) Systeme im Neubau ME-A: nahezu ausschliesslich mit WRG Mittelwert: 3.45 kWh/m2 MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch
  • 13. Einfluss verschiedener Lüftungssystem Gebäude: wie Beispiel Modernisierung Altbau Lüftungssystem Keine autom. Komfortlüftung Zuluft mit ADL, Automat. Lüftung mit WRG, mit WP, Fenster- (Referenzwert Gegenstrom-WT, EC-Motor, Lüftung gem. EC-Motor, bedarfsgesteuert SIA 380/1) bedarfsgesteuert, optimiert Strombedarf Lüftung (0) ↑↑ (1.6) ↑↑ (2.1) - (0.1) ungewichtet, (kWh/m2) Vtherm (m3/(m2*h)) (0.7) ↓↓ (0.26) ↑ (0.76) ↑↑ (1.08) Qheff (MJ/m2) (162) ↓↓ (123) - (167) ↑↑ (196) KZW (kWh/m2) 1.8 ↓ -1.1 ↑↑ 6.9 ↑↑ 7.5 MINERGIE-A nicht erfüllt! MINERGIE-A | Neubau und Modernisierung von Wohngebäuden www.minergie.ch